asylanten-ohne-haftpflichtWer kommt eigentlich für Schäden auf, die durch Asylbewerber verursacht werden? Sind Asylbewerber versichert? Offenbar hat sich noch niemand großartig Gedanken darüber gemacht, wie ein Fall aus dem Kreis Herbon in Hessen zeigt.

Mittelhessen.de berichtet:

Die junge Frau war mit ihrem Auto vom Herborner Gutshof aus in Richtung Stadt unterwegs. Als sie an dem Kreisel ausgangs des Fachmarktzentrums anhalten musste, fuhr ihr ein Flüchtling aus Eritrea von hinten in den Wagen. Die 22-Jährige rief die Polizei, die die Personalien des Mannes feststellte. Einen Tag später sollte sie noch einmal in der Polizeistation vorbeischauen. Dort gab es die Hiobsbotschaft: Wahrscheinlich sei der Flüchtling nicht versichert. Sie solle doch mal beim Sozialamt in Dillenburg nachfragen.

„Was ich dort hörte, riss mir den Boden unter den Füßen weg“, sagt die Geschädigte. Der Polizeibeamte hatte recht. Generell, hörte die junge Frau von den Mitarbeitern des Sozialamtes , seien Flüchtlinge in Deutschland nicht haftpflichtversichert. Nun bleibt sie auf dem Schaden in Höhe von rund 2000 Euro sitzen oder muss eine Einigung mit ihrer Versicherung erzielen, die dann aber die Heraufstufung des Versicherungsbeitrages zur Folge hat. „Es kann doch nicht sein, dass Tausende Menschen die Sachen anderer beschädigen können, ohne dafür gerade stehen zu müssen“, kann es die 22-Jährige noch immer nicht fassen. […]

Der jungen Frau mangelt es noch an der korrekten Einstellung, die da lautet:

gaucks-asyl-mantra

Abgesehen von unserem Bundesgauckler, der fernab von Gut und Böse ist: Welcher normale Mensch rechnet damit, dass andere Kraftfahrzeugführer ohne Haftpflichtversicherung unterwegs sind? Für den Bio-Deutschen ist es unvorstellbar, dass man ohne Versicherungsnachweis überhaupt auf dem Straßenverkehrsamt seine Nummernschilder gestempelt bekommt. Offenbar geht es aber auch ohne. Im Gegensatz zu Fahrschul-Wagen und Gefahrgut-Transporten dürfen diese tickenden Zeitbomben aber ungekennzeichnet am Verkehr teilnehmen.

Führerschein-Neulinge zahlen in Deutschland saftige Aufschläge für die KFZ-Versicherung. Junge Männer bis 25 Jahre gelten als Haupt-Risikogruppe im Straßenverkehr. Und eine einfache Stichprobe beweist, dass hauptsächlich junge Männer nach Deutschland „fliehen“:

Die meisten Asylbewerber stammen aus Asien und Afrika. Der Anteil der Männer ist mit 456 Personen weitaus größer als bei den Frauen mit 164. Auf die Altersgruppe zwischen 18 und 30 Jahren entfällt der Löwenanteil mit 299 Personen, gefolgt von den 30- bis 40-Jährigen mit 106.

Die Polizei warnt zudem, dass Asylbewerber überwiegend aus Ländern kommen, in denen es so gut wie keine Verkehrsregeln gibt. Da wird selbst das Fahrradfahren zum Risiko:

Ein ungewöhnliches Bild: Verkehrserzieher Hans-Peter Port von der Polizei Aichach fährt mit seinem Fahrrad auf dem Übungsplatz der Jugendverkehrsschule. Ihm folgen junge Männer aus Mali, Nigeria, Afghanistan und Pakistan. Sie sind Asylbewerber, die lernen, wie sie sich im Straßenverkehr verhalten sollen. Wenn Port seine Hand nach links streckt, um abzubiegen, macht es die Gruppe hinter ihm nach. Er sagt: „Viele Asylbewerber kommen aus Ländern, in denen es kaum Verkehrsregeln gibt.“ Sie wissen weder, was die einzelnen Schilder bedeuten, noch wie sie ihr Fahrrad ausstatten müssen.


Asylbewerber folgen der Polizei – weiter lesen auf Augsburger-Allgemeine: http://www.augsburger-allgemeine.de/aichach/Asylbewerber-folgen-der-Polizei-id29947997.html

Viele haben zwar ein Fahrrad, das fährt, an dem aber die technische Ausstattung fehlt. Deshalb rüstet die Kreisverkehrswacht die Räder der Asylbewerber mit Reflektoren, Strahlern, Klingeln und Lichtern aus. „Es ist ja im Interesse von allen, dass sie ein verkehrssicheres Fahrrad haben“, sagt Port. Damit wolle man die Unfallgefahr mindern. Ein Zusammenstoß mit einem Asylbewerber könnte zu Problemen führen, gibt Port zu verstehen. „Von den Leuten hier hat keiner eine Haftpflichtversicherung.“ Er spricht aus Erfahrung. Vor ein paar Jahren wurde er zu einem Unfall gerufen, bei dem ein Asylbewerber auf einem Rad einem Autofahrer die Vorfahrt genommen hatte. Obwohl der Fahrer des Wagens unschuldig war, musste er für den Schaden aufkommen.


Asylbewerber folgen der Polizei – weiter lesen auf Augsburger-Allgemeine: http://www.augsburger-allgemeine.de/aichach/Asylbewerber-folgen-der-Polizei-id29947997.html

Für Fahrradfahrer gibt es zwar keine Pflichtversicherung in Deutschland, aber es gilt natürlich genauso das Haftungsprinzip wie bei einem Autounfall: Wer den Unfall verursacht, zahlt. Man zahlt aus der eigenen Kasse oder man zahlt Beiträge zu einer privaten Haftpflichtversicherung. Es sei, denn man ist Asylbewerber. Ein Freibrief nicht nur im Straßenverkehr, sondern auch für Randale und Körperverletzungen aller Art.

Asylbewerber sind offenbar sakrosankt, wie aus einer Anfrage an die Niedersächsische Landesregierung aus dem Jahr 2002 hervorgeht:

Der Abschluss einer entsprechenden Versicherung nur für Leistungsberechtigte nach dem Asylbewerberleistungsgesetz und dem Bundessozialhilfegesetz würde zu einer Stigmatisierung dieses Personenkreises führen, die nicht hinzunehmen ist. Es würde hierdurch der Eindruck erweckt, dass die betreffenden Personen für ihre Mitmenschen ein besonderes Gefahrenpotenzial darstellen, das allein eine solche Versicherungspflicht begründen könnte. Der Landesregierung liegen indessen keine Erkenntnisse über eine besondere Häufung von durch Asylbewerber oder Sozialhilfeempfänger verursachten Schadensfällen vor. Eine kürzlich zu diesem Thema durchgeführte Umfrage unter den Innenressorts der Länder hat im Übrigen ergeben, dass in keinem Bundesland Haftpflichtversicherungen für Leistungsberechtigte nach dem Asylbewerberleistungsgesetz abgeschlossen worden sind.

Letztes Jahr kamen über 120.000 registrierte Asylbewerber nach Deutschland. Wie viele Asylbewerber und sonstwie Geduldete und heimlich Eingewanderte insgesamt in Deutschland leben, sich hier fortpflanzen und samt Anhang im Straßenverkehr bewegen, dazu gibt es leider keine Angaben. Zu Risiken und Nebenwirkungen fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker, die Ihnen sicherlich gerne ein paar Beruhigungspillen geben.

Update:

Mittelhessen.de liest offensichtlich bei PI mit und weist gleich in doppelter Hinsicht darauf hin, es habe sich bei dem Unfallverursacher um einen Fahrradfahrer gehandelt. Das bedeutet dann wohl: radelnde Afrikaner weiträumig umschiffen…

asylbewerber-unfall

image_pdfimage_print

Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht! Finca Bayano in Panama.

Anzeige: www.teebrasil.com - Amazonasheilkräuter und Strophanthin

146 KOMMENTARE

  1. Einige Fragen stellen sich doch noch:
    – war der Flüchtling mit einem Kfz unterwegs ?
    – Wenn ja: wer war Halter des Kfz ?
    – wenn er nicht in der Lage ist zu zahlen: geht er in den Knast ?

  2. Um es richtig zu stellen:
    Alle Fahrzeuge, mit Motor und ohne, wurden dem Prinzip der „Gefährdungshaftung“ unterstellt.

    Was meint Gefährdungshaftung?
    Wenn ein Hund eine Person beisst, wenn ein Stier auf Menschen losgeht – das sind die typischen Ur-Fälle einer Gefährdungshaftung.
    Eine Person ist im Besitz eines gefährlichen Tieres oder Gegenstandes und alleine aus dessen Besitz heraus für alles verantwortlich, was an Schäden aus der Gefahr heraus entsteht.
    Der Betrieb oder Besitz von Sache oder Tier stellt also eine potentielle Gefahr für Andere dar.

    Wie sieht das in der Praxis aus?
    Wenn mich ein Hund gebissen oder ein Stier angefallen hat, dann muss ich als Geschädigter gar nichts beweisen – der Besitzer von Hund, bzw. Stier unterliegt dem Prinzip der Gefährdungshaftung und hat für alle Schäden aufzukommen – keine Beweisführung, kein langes Gerede vor Gericht.

    So also schon seit Jahren die Situation mit den Fahrzeugen – als Halter eines Autos besitze ich einen gefährlichen Gegenstand und habe für alle Schäden zu haften.
    Beispiel:
    Ein Betrunkener torkelt nachts unversehens auf die Fahrbahn und kollidiert mit meinem Auto.
    Schuld ist der Betrunkene – aber zahlen muss meine Haftpflichtversicherung (für die Personenschäden).
    Die zuständige Staatsanwaltschaft wird dann gegen mich ermitteln wegen eines Körperverletzungsdeliktes, wird diese Anzeige aber einstellen, da ich am Unfall schuldlos war.

    Merke:
    Bei einem Unfall muss definitiv nicht immer der Schuldige zahlen!
    (Es gibt aber auch durchaus sehr positive und sinnvolle Aspekte der Gefährdungshaftung, die hier aus Platzgründen keine Erwähnung finden).

  3. @#1 raswetschik
    Sehe ich auch so. Der Wagen muss auf jemanden angemeldet sein um im Verkehr teilnehmen zu dürfen.Selbst wenn es ein Mofa gewesen wäre.

  4. #2 loherian (11. Jul 2014 07:54)

    Dann stellt sich aber die Frage, wieso es für das Fahrzeug des Asylbewerbers keine KFZ-Haftpflicht gibt, die der Frau den Schaden ersetzt.

  5. Ja toll, so wie dieser Fluechtling ausschaut ist er sicher Musiker, Musikprouzent oder Saenger in einer beruehmten Band.
    Wenn er nicht zahlen kann sollte man ihm seine
    Perlenkette nehmen, die ist sicher mehrere Tausend Euro wert! 🙂
    Oder er hat doch sicher Arbeit! Da kann er die Schulden doch abstottern!
    Spricht er ueberhaupt Deutsch oder muss noch noch einen Dolmetscher hinzuziehen?
    Toll sieht er aus der Fluechtling!!

  6. Es wird der Tag kommen, wo das wiedererwachte Volk die Verantwortlichen für die heutigen Zustände ins Gefängnis sperrt! Dieses System lebt (noch) von billigen in Sklavenarbeit hergestellten Waren aus Fernost, noch aktiven „Babyboomer-Jahrgängen“ und gedrucktem Geld. Das Erwachen wird furchtbar sein…

  7. Sorgen mache ich mir um die aus Afrika kommenden und gut ausgebildeten Fachkräfte, die hier hart arbeiten müssen, damit es sich Deutsche in der sozialen Hängematte bequem machen können…..

  8. Ich glaube es wurde am Anfang des Artikels nicht klar, dass der Unfallverursache ein Fahrradfahrer ist. Denn selbstverständlich muss man Autos haftpflichtversichern. Was die Radfahrer betrifft, gilt das nicht, da gibt’s aber schon lange den klassischen Kultürbereicherer genauso wie den deutschen Hartzer der manchmal weder eine Haftpflichtversicherung hat, noch den Schaden selbst bezahlen könnte.

  9. Für den Schaden ist derjenige haftbar zu machen,der diese Menschen ins Land geholt hat!!!

  10. Mit was fuhr eigentlich dieser Scheinasylant?

    Fuhr er mit einem Auto?
    Wenn Ja, wem gehört das Auto?

    Regulär dürfen sämtliche motorisierte Fahrzeuge erst im öffentlichen Straßenverkehr bewegt werden (Zulassung), wenn eine Haftpflichtversicherung vorliegt.

  11. Vielleicht haben die Bereicherer ja in einem Punkt recht! Schlimmer als das Vieh! Ja richtig! Und dümmer als das Vieh ist zutreffend! Die Prognose des amerikanischen Geheimdienstes der nächsten Jahre ist nicht OHNE!

  12. Müsste der Staat nicht haften, weil er seine Bürger durch politisch-gewollte Umvolkung besonderen Gefahren aussetzt?

    Er tut es natürlich nicht sondern lässt seine autochtone Bevölkerung schutzlos ausgeliefert zurück, das ist der Kern sozialistischer und/oder faschistischer Systeme!

  13. Wer keine Haftpflichtversicherung beim Führen eines Fahrzeuges hat, macht sich strafbar – keine Frage, er ist nämlich überhaupt nicht berechtigt dieses Fahrzeug in der Öffentlichkeit zu bedienen.
    Wenn das Sozialamt dem durch den deutschen Staat Eingeschleusten die Haftpflichtversicherung nicht zahlt, dann ist der deutsche Staat verpflichtet für die Schäden, die durch widerrechtliche Fahrzeugführung entstehen, aufzukommen.
    Die Übernahme der Schadensverpflichtung muss derjenige tragen, der dem Schädiger den Aufenthalt in Deutschland angeboten hat, ohne die Fürsorgepflicht der Sicherheitsaspekte sowie der Gesundheitsrichtlinien zu beachten. Da die EU die Asylantenregelung zuoberst bestimmt, aber juristisch unangreifbar ist, werden die Nationalstaaten für die durch die verantwortungslose Einschleusungspolitik entstehenden Schäden aufkommen müssen.
    Letztendlich bleibt der ausgelieferte Bürger der Einschleusungsstaaten auf dem Schaden sitzen, da der jahrelange Rechtsstreit um Schadensersatz wahrscheinlich teurer wird wie der zu beklagende Gesamtschaden.
    Narrenfreiheit für jeden, der mittlerweile Deutschland betritt. Denn eines muss jedem klar werden, gegen diese chaotische Entwicklung, die die deutsche Politik fast konspirativ vereint vertritt, hat der kleine Bürger nicht mehr die geringste Chance.
    Während der Deutsche sich beständig irgendwelchen Forderungen ausgesetzt sieht, genießen hier Asylanten und Flüchtlinge die Freiheit einer sich immer stärker ausbildenen fordernden Besatzungsmacht. Die Rudelbildungen solcher Erscheinungen legen davon Zeugnis ab, dass hier sich Welten auftun, die bestimmt nicht mehr mit Maßstäben arbeiten, die für den Deutschen in seiner eigenen Heimat aber zu gelten haben.

    Vom Versicherungsgeber her ist jeder Verkehrsteilnehmer eine Betriebsgefahr für den anderen Verkehrsteilnehmer, sobald er am Verkehr teilnimmt und wird meistens schon entschädigungsmindernd angerechnet, denn hätte er am Verkehr nicht teilgenommen, wäre der Unfall nicht zustandegekommen.
    Der nicht versicherte Unfallverursacher ist somit mit seinem Privatvermögen für den Schaden haftbar zu machen, das heißt die entsprechende Sozialfürsorge ist entsprechend zu kürzen, d.h. für den Schadensausgleich in Vorlage zu treten, was dazu beiträgt, dass das Führen eines Fahrzeuges im öffentlichen Straßenverkehr unterbleibt.

  14. Empfehlungen für Gemeinden in der Schweiz:

    Privathaftpflicht für Asylbewerber, Pflegekinder und Bevormundete

    Für registrierte Asylanten, d. h. Asylsu-
    chende während des hängigen Verfahrens
    oder abgewiesene Asylsuchende, deren
    Wegweisung momentan unzumutbar oder
    undurchführbar ist, sollte die persönliche
    Haftpflicht abgeschlossen oder koordiniert
    werden. Schliessen Sie Mieterschäden an
    gemeindefremden Liegenschaften mit ein!

    http://www.trees.ch/files/pdf/SGV_SSV_1204.pdf

    Das heißt ja dann übersetzt, wenn Asylbewerber in Deutschland ein Hotel zerlegen, dass die Eigentümer den Schaden nicht ersetzt bekommen.

  15. Vielleicht täusche ich mich, aber die Geschädigte hat so das typische Gutmenschaussehen.
    Fragt sie doch mal, wen sie wählt.
    Wäre interessant.

  16. #2 loherian (11. Jul 2014 07:54)

    Gefährdungshaftung

    Bei der Gefährdungshaftung ist der Anteil der ursprünglich ausgehenden Gefahr anzurechnen.
    Unter Beachtung der Gefährdungshaftung ergibt sich maximal eine Teilschuld. Hier ist die Verhältnismäßigkeit zu prüfen. Fährt ein Auto in eindeutiger Rechtslage in ein anderes Auto und verursacht einen Schaden, dann ist die objektive Rechtslage entscheidend und die Gefährdungshaftung ist zu vernachlässigen.

  17. #5 Royal Enfield (11. Jul 2014 08:01)

    Öney hält Haftpflicht für Asylanten auch für “Stígmatisierung”. Die haben sich alle abgesprochen.

    http://www9.landtag-bw.de/WP15/Drucksachen/4000/15_4899_d.pdf

    Auszug:
    Aus diesen Gründen sieht das Integrationsministerium keine Veranlassung, der
    Einführung einer obligatorischen Haftpflichtversicherung für Asylbewerber näher –
    zutreten.

    Öney
    Ministerin für Integration

    Das kommt einem Freibrief gleich, sich in Deutschland wie die Axt im Walde verhalten zu können, ohne dafür belangt zu werden.

    Naja, was will man auch Anderes von einer Türkin erwarten können, welche man in Deutschland als „Ministerin für Integration“ eingesetzt hat.

  18. Asylbewerber ohne Haftpflicht…

    und wie sieht´s, wenn überhaupt,
    mit `nem (gültigen) Führerschein aus ?

    Selbst eine „Umschreibung“ würde Geld kosten
    und Asylbewerber dürfen doch nicht arbeiten…

    auch gut verdienende Einwanderer nehmen das
    nicht immer so genau:

    http://www.bz-berlin.de/berlin-sport/hertha-bsc/polizei-ermittelt-gegen-hertha-star-ramos

    Peter Glowalla Vorsitzender des Berliner Fahrlehrerverbands erklärt:
    „Einen kolumbianischen Führerschein erkennen die deutschen Behörden nicht an.“
    Er wundert sich im Fall Ramos, denn:
    „Eigentlich hätte der Führerschein dann innerhalb eines Jahres umgeschrieben werden müssen.
    Und dazu wäre die Prüfung in Theorie und Praxis zwingend gewesen“
    , so Glowalla.

  19. Als ich mich neulich mit meinem Fahrrad ordnungs-
    gemäß auf eine Linksabiegespur einordnen wollte,
    gab der Fahrer eines weiter hinter mir fahrenden
    Autos Vollgas und raste im Zentimeterabstand links
    an mir vorbei. Aus dem Beifahrerfenster wurde
    ein dunkelbrauner Stinkefinger gereckt. Entweder
    war das die Hautfarbe, oder er hatte seinen
    Finger kurz vorher ganz woanders.

    Wer kommt denn dafür auf, wenn man von solchen Asozialen zum Krüppel gemacht wird? Der Honorar-
    Jesus Gauck doch wohl nicht.

  20. #20 pronewworld (11. Jul 2014 08:33)

    Das kommt einem Freibrief gleich, sich in Deutschland wie die Axt im Walde verhalten zu können, ohne dafür belangt zu werden.

    Das Haftungsrecht folgt hier nur konsequenterweise der Praxis des Strafrechts, welches Rechtgläubige mit TransferleistungshinterInnengrund deutlich milder verurteilt als Deutsche mit autochtonem Steuerzahlerhintergrund.

  21. Was ich hier nicht verstehe ist folgendes. Jeder PKW ist versichert, auch wenn er keine Versicherung hat.

    §§ 12 ff Pflichtversicherungsgesetz
    Garantiefonds (Entschädigungsfonds)

    http://www.verkehrsopferhilfe.de/entschaedigungsfonds.html

    In diesem Fall würde wohl dieses Gesetz greifen.
    Versicherungen weisen aber nicht darauf hin.

    Ich hoffe die Verkehrsteilnehmerin liest hier mit.

    Hoffentlich wird dieser Bundesgauckler bald abgewählt.

  22. Der Landesregierung liegen indessen keine Erkenntnisse über eine besondere Häufung von durch Asylbewerber oder Sozialhilfeempfänger verursachten Schadensfällen vor.

    Diese Beurteilung sollte einer Versicherungsgesellschaft überlassen werden, die im Falle eines Versicherungswunsches das Wagnis primär feststellt.
    Ein Anruf bei einer Versicherung könnte hier durchaus hilfreich sein.

    Andersrum sind Wagnisfälle nicht versicherbar, wenn die Wahrscheinlichkeit des Eintritts des Versicherungsfalls in einen erhöhten Prozentbereich liegt.

    Das Argument der Stigmatisierung ist gerade deswegen nicht haltbar, da andere Leistungen sehr wohl öffentlich und für jedem erkennbar, erbracht werden. Als Beispiel seien hier Leistungen Bildung und Teilhabe (BuT) bei H4-Empfängern genannt, deren Bezieher sehr wohl offenkundig und für jeden Dritten erkennbar, Leistungen aus BuT erhalten (Essenzuschuss, Lehrmittelzuschuss, Vereinszuschuss, Klassenfahrtenzuschuss, etc.)

  23. Da haben unsere Gutmenschen und Asylbetrügerfreunde in ihrem Harmoniewahn doch glatt vergessen, sich um die Minimalvoraussetzungen für ein ordentliches Zusammenleben zu kümmern (und dazu gehört eben auch ein private Haftpflichtversicherung).

    Dank unserer Bereicherer werden wir selbst immer mehr zu einem 3. Weltland.

  24. ob mit oder ohne Führerschein und Haftpflicht:
    ob man seinen erlittener Schaden immer ersetzt kriegt?

    http://www.bz-berlin.de/tatort/autofahrer-schlagstock-attacke-mitte

    Attacke auf Radler
    SUV-Fahrer prügelt Mann in Klinik

    Auszüge:
    Weil er kurz vom Radweg auf die Straße fuhr, wurde Radfahrer Lorenz D. von einem Autofahrer bewusstlos geschlagen. Täter ist polizeibekannt.

    Mit Schlagstock und einem Tritt ins Gesicht wurde er von einem aggressiven Autofahrer k.o. geschlagen.

    Offenbar zum Ärger des Mannes am Steuer des braunen Hyundai, der plötzlich zur Verfolgung ansetzt.
    Augenzeugen zufolge rast er mit dem Wagen
    über Radweg und Bürgersteig, Fußgänger können sich gerade noch in Sicherheit bringen.

    Aus dem offenen Fenster heraus wird Lorenz D. mit einem Schlagstock bearbeitet. Als er stoppt, eskaliert es.
    Mit den Worten „Du Hurensohn, ich bringe dich um!“ springt ein Mann mit Teleskopschlagstock aus dem Auto und schlägt auf sein zu Boden gegangenes Opfer ein.
    „Auf die Hände, den Kopf, ins Gesicht.
    Der hat sich aufgeführt, als würde er über allem stehen.“
    Als Lorenz D. sein Handy zieht, um den Schläger wenigstens zu fotografieren,
    tritt dieser ihm mit Anlauf gegen den Kopf.

  25. OT: wenn eine kamera *scheixxe* filmt,
    sieht man *scheixxe* oder ein „vorurteil“ tm ?

    „Bunte Röcke, dreckige Kinder: Medien zeichneten ein Bild von Sinti und Roma, das die Vorurteile gegen sie noch verstärkte, sagt eine neue Studie.

    Es gebe insgesamt „kaum Sensibilität für antiziganistische Aussagen und Darstellungen“, heißt es in der am Donnerstag in Berlin vorgestellten Untersuchung Antiziganismus in der deutschen Öffentlichkeit des Politologen Markus End.“

    http://www.zeit.de/gesellschaft/zeitgeschehen/2014-07/studie-end-antiziganismus

  26. # 18 Fischbein

    Nein, nein, nein!
    So nicht – die Gefährdungshaftung gilt nur im Verhältnis der eingetretenen Gefahr zum Opfer.
    Zwei Autos – also unterliegt jeder der Gefährdungshaftung; beide sind rechtlich gleichgestellt.
    Ein Auto und ein Fußgänger – die beiden sind nicht gleichgestellt.
    Der Autofahrer muß für die Schäden des Fußgängers haften und nicht umgekehrt (Schuldfrage egal!).
    Fußgänger unterliegen nicht der Gefährdungshaftung, da der Gesetzgeber davon ausgeht, dass diese keine Gefahr darstellen die in der Natur ihres Daseins liegen (anders: Tiere oder gefährliche Maschinen (z.B. Modellbau-Flieger, Kamera-Drohnen, Gefahrgut-Transporte (hier sogar 2x Gefährdungshaftung durch 1. Fahrzeug und 2. Ladung)).
    Die Ansprüche eines Opfers in den Fällen der Gefährdungshaftung ergeben sich regelmäßig aus dem BGB-Unerlaubte Handlung oder bei schuldhaftem Verhalten des Gefährdungshaftenden aus StVG, StGB, etc.

  27. Ohrfeige kostet 600 € !
    Der Ghanaer (Asylbewerber – PI berichtete), der die 13jährige Schülerin geschlagen hat, ist laut HAZ zu 600 € Geldstrafe verurteilt worden, nachdem er bereits im vergangenen Jahr drei Geldstrafen wegen Verstoßes gegen das Betäubungsmittelgesetz und wegen Bedrohung erhalten hat. Das heißt wohl, dass er überhaupt keine Strafe erhält, da er sie ja doch nicht zahlen kann. Die Gerichtskosten, die ärztliche Versorgung des Kindes sind dabei noch nicht einmal berücksichtigt. Warum werden solchen Menschen, dazu noch aus Ghana, das ist meiner Meinung nach kein Land, dessen Menschen Asyl suchen müssen, nicht sofort zurückgewiesen???
    Der Richter ermahnte den Ghanaer noch, in Zukunft als Gast in Deutschland keine Straftaten mehr zu begehen, sonst sei er schneller draußen, als er glaube.
    Ich verstehe die „Welt“ nicht mehr.

  28. #24 Richtfest (11. Jul 2014 08:40)

    Hoffentlich wird dieser Bundesgauckler bald abgewählt.

    Und dann?
    Der nächste seiner Art wird nachrücken, der es weder besser, noch anders macht.
    Es muss noch viel mehr geschehen in Deutschland, ehe man wach wird.

  29. #8 EasyChris
    Ich glaube es wurde am Anfang des Artikels nicht klar, dass der Unfallverursache ein Fahrradfahrer ist.
    ——————————–
    Wo hast du das entnommen, in deinem verlinkten Artikel kann ich davon nichts entdecken 🙁
    Warum also meinst du zu wissen, dass der Asylant ein Fahrradfahrer ist?
    Dafür fällst du mir nicht zum erstenmal als ein Poster hier auf, der offenbar meint, hier „die Rechten“ stoppen zu müssen.
    Denn von dir lese ich oft Relativierungen und Verständnis für die verrücktesten Dinge. Hauptsache, man kann den deutschen Spießer anpi… nicht wahr? 🙁

  30. #32 Marie-Belen (11. Jul 2014 09:04)

    Der Richter ermahnte den Ghanaer noch, in Zukunft als Gast in Deutschland keine Straftaten mehr zu begehen, sonst sei er schneller draußen, als er glaube.

    Und der Neger lacht sich eins, zum wiederholten Male.
    So eine Justiz ist total unglaubwürdig.
    In diesem Lande wird rechtlich alles gegen seine Bürger und nichts gegen dieses Pack unternommen.

  31. Eine Sonderabgabe für Asylantenbefürworter wäre vielleicht keine schlechte Idee, damit die Schäden, die ihre Schätzchen verursachen, abgedeckt sind.

  32. @ #17 von Politikern gehasster Deutscher (11. Jul 2014 08:29)

    Sie haben immernoch noch nicht begriffen, wer der Feind ist!

    Sie spalten das Deutsche Volk in jene, die Ihrer Ansicht nach recht oder falsch wählten. Sie sind daher auch noch diktatorisch, statt überzeugend.

    Imgrunde sagen Sie, der Rock des Opfers sei zu kurz gewesen, selber schuld. Das Opfer habe die falsche Kleidung gewählt und selber den Täter angelockt.

    Sie verstehen nicht, daß Deutsche sich um ein, vor allem deutsches, Opfer schützend stellen müssen!

    Wir müssen uns sogar vor die ungeliebte Kanzlerin Merkel stellen, wenn sie von Moslems attackiert wird…

    Würden Sie auch wegschauen, wenn ein deutscher Christ Schaden erleidet, sofern Sie ein Atheist sein sollten?

    Würden Sie nochmals nachtreten, wenn das Opfer katholisch und Sie evangelisch sein sollten?

    Ja, wir müssen uns sogar schützend vor ein moslemisches Opfer(Frauen, Kinder, Homosexuelle, nichtakzeptierter Ehemann usw.) stellen, das durch Moslems per Selbst-/Schariajustiz auf deutschem Boden gesteinigt, gemessert, ehrengemordet werden soll.

    Wir müssen uns sogar schützend vor einen Drogendealer stellen, wenn er per islamischer Selbst- bzw. schariatischer Paralleljustiz gelyncht werden soll.

    Unsere Kritik, daß unsere Strafjustiz häufig zur Kuscheljustiz verkommen ist, darf nicht zu Lasten ihrgendeines Opfers gehen, weil wir uns sonst mit den Tätern und deren schariatischer Rachejustiz gemein machen und noch schlimmer, als die Betreiber von Kuscheljustiz sind!

  33. #7 der Esel – das Symbol von Unterwerfung (11. Jul 2014 08:05)

    Sorgen mache ich mir um die aus Afrika kommenden und gut ausgebildeten Fachkräfte, die hier hart arbeiten müssen, damit es sich Deutsche in der sozialen Hängematte bequem machen können…..-

    —————–

    Sehr gut. Das könnte ja glatt vom Bundesgauckler stammen.

  34. @ #13 Eurabier (11. Jul 2014 08:21)
    Wäre sehr schön!

    Aber es gibt auch deutsche Radfahrer ohne Haftpflichtversicherung.

  35. #38 Maria-Bernhardine (11. Jul 2014 09:16)

    Hä?
    Wie bitte?
    Der Wähler ( Blödmann Michel) entscheidet über die Geschicke in diesem Land, Basta!!!
    Und das ist nun mal die Mehrheit, die diese Idioten mit dieser Deutschland hassenden Politik wählt!
    Sie verdrehen hier die Tatsachen!

  36. Wie kommen diese „Fachkräfte“ überhaupt an eine Fahrerlaubnis, oder bekommen diese neben dem Begrüssungsgeld gratis den Lappen ausgehändigt ?

  37. #6 Reconquista2010 (11. Jul 2014 08:05)

    Bald stellen wir die billigen Waren selber her:

    Hartz IV mit Null-Euro-Jobs und Arbeitszwang, TTIP und TISA machen es möglich!

    Aber immer schön die Schein-Demokraten und Volks-Ver-Gauckler wählen!!!

  38. Das Fahren eines Fahrzeuges ohne Haftpflichtversicherung ist n.m.W. eine Straftat, anscheinend gilt das rassistischerweise aber nur für Deutsche.

  39. #15 Maria-Bernhardine (11. Jul 2014 08:26)

    Der Mann ist der Polizei bekannt, konnte aber noch nicht gefasst werden.

    Unsere Polizei ist wirklich das Aller-Allerletzte.

    Sie macht sich mit diesem Pack gemein und greift lieber härter gegen Deutsche durch.

    Ich würde gerne noch anderes zur der Polizei schreiben, aber dann wird der Kommentar gesperrt.

  40. Wenn ich den Gauck schon wieder sehen muss! Der kommt mir immer mehr vor wie ein schmieriges, verweichlichtes, altes Weib.

    Mal ehrlich, ist das ein Mann? Benimmt sich ein Mann so, redet ein Mann so?

    Dieses unerträgliche und sinnfreie Geschwätz ist zum Kotzen. Egal, was er sagt, es ist ekelhaft.

    Wir hatten Präsidenten, das waren Männer. Die sprachen mit Kraft und Elan und eigenen Gedanken und Vorschlägen, die man diskutieren konnte.

    Aber dieses Männchen blubbert einen Mist, das es jedem realistisch denkenden Menschen schlecht werden muss.

  41. Wie kommt ein Asyl-Bewerber(!) zu einem in Deutschland gültigen Führerschein?

    Einen deutschen Führerschein machen ist für einen Hartzer viel zu teuer. Ein eigenes Auto unterhalten nicht drin, selbst wenn man es geschenkt bekäme.

    Ich bin Aufstockerin. Habe eine eigene Hausrat- und Haftpflicht seit ich geschieden bin. Dafür bekomme ich vom Sozialmt einen bestimmten Betrag monatl.

    Die Vorstellung, ich führe einer Oma – und wenn es der Drachen oder die Türkenoma von nebenan ist – mit meinem Rad in den Rollator und ich wäre nicht versichert…

    Unsere Gesetze sind einfach nicht gut genug für eine Masseneinwanderung von Fremdlingen. Und wo sie reichen würden, werden sie täterkuschelnd ausgelegt zum Nachteil der Opfer.

  42. #8 EasyChris (11. Jul 2014 08:05)
    Ich glaube es wurde am Anfang des Artikels nicht klar, dass der Unfallverursache ein Fahrradfahrer ist.

    Was schreibst du da von einem Radfahrer, wo hast du das gelesen? Weder im Artikel von PI noch im Original-Artikel kann ich davon etwas lesen.

    Nenne mir bitte die Quelle für deine Behauptung!

    Aber bitte nicht den Absatz in dem PI-Artikel der parallel zu dem beschriebenen Fall über die Verkehrserziehung aus Bayern berichtet, da wird von Radfahrern gesprochen.

    Der Unfall mit dem Asylbewerber fand aber in Hessen statt (siehe PI-Artikel und link) und da ist richtiger Weise nicht von einem Radfahrer die Rede.

    Auch die Schadenhöhe von mind. 2000 Euro spricht wohl eher für einen klassischen Auffahrunfall von zwei PKW´s.

  43. # 38 Maria-Bernhardine 11.07. 9:16

    Sie leben offenbar in Ihrer eigenen,kleinen Gutmenschenwelt.Ich werde mich garantiert vor keinen der von Ihnen genanten Kriminellen stellen,egal ob Polit-Kriminelle oder Drogenkriminelle. Wer die Musik bestellt der muß auch für sie zahlen. Das kriegen Sie irgendwie nicht in Ihren vernagelten, fundamentalistischen Schädel rein.Schon der allein der Passus mit dem Drogendealer verschlägt mir die Sprache.Muß ich demnächst auch einen Massenmörder schützen, wenn eine Horde Islamisten hinter ihm her ist? Einfach unglaublich ,was hier so alles rumrennt.

  44. Selbst eine private Familienhaftpflichtversicherung, kostet im Monat durchschnittlich gerade mal 8,-€.

    Dürfte doch kein Problem sein, diese Leute entsprechend zu versichern.
    Und uns Deutschen wird suggeriert, dass eine private Haftpflichtversicherung ein „MUSS“ ist.

    http://www.test.de/thema/haftpflichtversicherung/

    Aber hauptsache die Scheinasylanten werden bei ihrer Ankunft mit teuren Markenklamotten, den neuesten Handys/ Laptops ausgestattet und bekommen eine kostenlose medizinische Versorgung, vom Feinsten.

    Aber anscheinend ist das politisch gewollt, dass wir von den Scheinasylanten geschädigt werden, ohne den Schaden ersetzt zu bekommen.

  45. #32 Marie-Belen (11. Jul 2014 09:04)

    Und schon wieder Ghana! Die „Schweiz Afrikas“. Warum das halbe Land als „Asylant“ in Deutschland rumlungert, erschließt sich nicht.

    #37 Midsummer (11. Jul 2014 09:11)

    Ein Packistaner sollte also zurück nach Ungarn. Und schon wieder Packistan. Bei jedem schwimmenden Negerbomber, der über das Mittelmeer schaukelt, sind regelmäßig Massen an Packis dabei. Die fliegen neuerdings gemütlich um die halbe Welt nach Nordafrika, klettern da in den Kahn und schreien „Hurra, Deutschland, ich komme!“

    Übrigens wissen diese widerlichen, brutalen Leute (GB leidet unter den eingewanderten Pakistanermassen, die mit zu den widerwärtigsten aller Mohammedaner gehören, wie unter der Pest – und da durften die rein, weil Bürger des Commonwealth. Deutschland ist aber kein Commonwealth-Land und hat mit Pakistan genau nix zu tun) genau, welches Sprüchlein sie hier aufsagen müssen: „Ich Ahmadi. Ich ganz doll verfolgt. Ich Asyl“. Was im Moment an Pakistanern nach Deutschland flutet, ist ungeheuerlich. Und bei jedem Asylantenrabatz von München bis Berlin, von Hannover bis Hamburg, mischen Pakistaner inzwischen ganz vorne mit.

  46. #34 noreli (11. Jul 2014 09:06)

    Danke für die klaren Worte. Dachte mir auch schon so etwas beim Lesen von #8 EasyChris Kommentar. Wusste allerdings nicht, dass er schon in der Vergangenheit so relativierend aufgetreten ist. Eben ein klassisches U-Boot!

  47. Eine Versicherungspflicht für Fahrräder ist lange überfällig. Mit jedem halbwegs modernen Fahrrad ist man locker schneller als ein Mofa – was soll also dieser Anachronismus in Bezug auf Fahrräder ?

    Und dann sollte zusätzlich eine private Haftpflichtversicherung für jeden, der hier einreist, zwingend sein – auch für Touristen!

  48. #48 Zwiedenk (11. Jul 2014 09:41)

    Dem kann ich nur zustimmen!

  49. #32 Marie-Belen
    Ohrfeige kostet 600 € !

    Immerhin!

    In Berlin kann man sich für 360 € sogar folgendes erlauben…wenn man sich einig ist:

    Vater verurteilt
    Jugendkicker traten statt Ball den Schiri

    http://www.berliner-kurier.de/polizei-justiz/vater-verurteilt-jugendkicker-traten-statt-ball-den-schiri,7169126,27778968.html
    Auszüge:

    Auf Boris M. wurde sogar eingestochen.
    Täter soll ein junger Mann gewesen sein, der fliehen konnte.

    Auslöser war ein Zoff zwischen 2 Spielern. „Croatia“ hatte einen Freistoß. Der Ball traf einen türkischen Gegner.
    Der soll zum Faustschlag ausgeholt haben.
    Schiri M.: „Ich pfiff, da stürmten Eltern auf den Platz.“
    Hakan K. (Namen geändert) will aber nicht weit gekommen sein: „Einer hielt mich fest.“

    Wer drosch wie zu?
    Zeugen nun: „Es war ein Tohuwabohu.
    Einige Spieler, die in der B-Jugend zwischen 14 und 16 Jahre alt sind, hätten sich auf den Schiri gestürzt.
    Ob Hakan K. schlug? Es blieb offen.
    Die Juristen einigten sich:
    Der Mann ohne Vorstrafen soll 360 Euro zahlen.
    Damit wird das Verfahren um Körperverletzung eingestellt.

  50. @ #30 LEUKOZYT (11. Jul 2014 08:58)

    Antiziganismus? Uiuiui! Das Wort Antiziganismus ist rassistisch.

    Antiziganismus muß politkorrekt Antiroma- und Sintiismus heißen.

    😀

  51. #50 pronewworld (11. Jul 2014 09:42)

    Selbst eine private Familienhaftpflichtversicherung, kostet im Monat durchschnittlich gerade mal 8,-€.

    Richtig, leider schliesst die PH Versicherung eine Teilnahme am Strassenverkehr aus, hier muss eine Haftpflichtversicherung her.

  52. @ #48 Zwiedenk (11. Jul 2014 09:41)

    Es ist einfach unglaublich, daß Sie sich mit Moslems und deren schariatischer Paralleljustiz gemein machen! Sie helfen faktisch die Scharia in Deutschland zu installieren. Mondgötze Allah wird es Ihnen danken!

  53. #50 Babieca

    Was wieder einmal bestätigt, dass fast jeder Asylschwindler in Deutschland bleiben darf, da es so gut wie NIE zu Abschiebungen kommt, auch in den krassesten Fällen nicht, wie z. B. bei Pakistanern, bei denen es denen es aufgrund der sicheren und ruhigen Lage in ihrer Heimat nicht den geringsten Asylgrund gibt, also deren Aufnahme als Asylant in Deutschland eklatant gegen unsere Asylgesetze verstößt.

    Die Asylpolitik läuft komplett aus dem Ruder,
    Wir erleben eine Massenzuwanderung aus aller Herren Länder durch die Hintertür des Asylmissbrauchs und zwar jährlich in Millionenhöhe.

    Unsere Politiker schauen dem dreisten Treiben grinsend zu und werden trotzdem vom dummen deutschen Michel gewählt, das ist das Tragische.

  54. Nur solche unschönen Erlebnisse sind lehrreich!

    Gut so, so weiß die junge Frau, dass Asylanten doch ihr Geld kosten. Für den Gauckler gilt das natürlich nicht, denn der elende Pfaffe lebt auch von ihrem Geld.

    Ich hebe der jungen Frau einen guten Tipp.

    Wählen sie beim nächsten Mal nicht die „Mutti“, nicht den Siggi, nicht den Golum, nicht die Manuela, nicht die grünen Kinderficker und die Gregor SED.

    Gehen sie zum örtlichen Flüchtlingsrat, zur ANTIFA, Amnesty International, zur EKD, zur Gewerkschaft, zur Caritas, zur örtlichen Zeitung und zur CDUSPDGRÜNELINKEN Koali und lassen sich den Schaden von denen ersetzen.

  55. Vielleicht sollte sich die Geschädigte direkt an den Herrn Bundespräsidenten wenden. Er wird sicher für den, durch seinen Schützling verursachten Schaden aufkommen.

  56. # 55 Maria-Bernhardine 11.07.14 9:57

    Der christliche Mondgötze reicht mir schon, den anderen brauch ich nicht auch noch.Deswegen bekämpfe ich beide. Weiter: Falls Sie es immer noch nicht begriffen haben: FDJ Merkel und ihre Bande sind genau die, die dieses Land mit Islamanbetern überschwemmen und sind somit für alle Folgen verantwortlich. Die können Sie ja gerne
    “ schützen “ , mit mir brauchen Sie da nicht zu rechnen.Aber das begreifen Sie ja eh nicht.

  57. Bei dem geschilderten Fall stellen sich folgende Fragen:

    1. woher hat dieser „Asylbewerber“ den fahrbaren Untersatz
    2. verstößt das nicht gegen die Residenzpflicht, wenn dieses „Schätzchen“ ungehindert durch die Gegend braust?
    3. Gehört Eritrea überhaupt zu einem Gebiet, das Menschen – aus welchen Gründen auch immer – verfolgt, benachteiligt etc.???

    Bei uns, in einem 8.000 Einwohner-Ort gibt es ein Asylbewerberheim, das vor allem Schwarzafrikaner beherbergt. Stets, wenn ich daran vorbei fahre, sehe ich mindestens einen Farbigen, der mit einem Smartphone telefoniert.
    Frage: wieso besitzen die Mobiltelefone? Bzw. woher bekommen die den Vertrag dazu? Daß die ihre Drogengeschäfte irgendwie organisieren und abwickeln müssen, ist mir schon klar, aber muß das wirklich auch noch auf unsere Kosten sein?!

  58. Unser GG ist nicht auf Masseneinwanderungen ausgelegt:

    Pflichtversicherungen dürfen im Hinblick auf den damit verbundenen Eingriff in das
    Grundrecht des Artikels 2 Abs. 1 GG nur eingeführt werden, wenn der Grundsatz der
    Verhältnismäßigkeit gewahrt bleibt (vgl. z. B. BVerfGE 103, 197/221 f.).

    und:

    Eine gesetzliche Verpflichtung zum Abschluss (und zur Aufrechterhaltung) von Haftpflichtversicherungen besteht derzeit nur für ausgewählte Gefahrenbereiche. Neben der
    Kraftfahrzeughaftpflichtversicherung ist im Bereich nicht beruflicher bzw. nicht gewerblicher Betätigung namentlich die Jagdhaftpflichtversicherung nach § 17 des Bundesjagdgesetzes zu nennen.

    Jeden Tag sehe ich als objektive Gefahr mindestens 100 Jeger in den Fußgängerzonen unserer Städte.

  59. OT

    Schäden durch Asylschmarotzer: Hatten wir diesen Fall aus Österreich schon? Was passiert, wenn man „geflüchteten“ Mohammedanern hilft. Einblicke in eine vollkommen verrohte, gleichgültige Brutalgesellschaft:

    Mama, ich habe Angst, dass sie mich wieder verprügeln”, sagt Andre. Er ist seit der Attacke vor einem Monat schwer traumatisiert und in psychologischer Betreuung. Der 14- jährige Amir hielt Andre fest, während der 15- jährige Selderhan auf ihn eindrosch. Eine Augenzeugin: “Ich habe geglaubt, die bringen ihn um.”

    “Andre musste im SMZ- Ost operiert werden. Ich hab Selderhans Mutter sofort kontaktiert, denn ich habe der Flüchtlingsfamilie schon öfter Kleidung meiner Kinder geschenkt, weil sie mir leidtaten. Ich dachte, die Frau würde ihren Sohn zur Rede stellen”, ist Klaudia P. fassungslos über so viel Brutalität. Doch die fünffache Mutter, die im selben Wohnhaus einen Stock unterhalb wohnt, meinte nur: “Kinder schlagen sich halt.

    http://www.krone.at/Nachrichten/Wien_Nachbarskinder_pruegeln_Bub_-12-_ins_Spital-Familie_unter_Schock-Story-411209

  60. #67 Zwiedenk (11. Jul 2014 10:11)

    Ihr Atheisten landet in Zukunft schneller im Jenseits als es euch lieb sein kann.

    Wer nicht hören will…

  61. Ich wundere mich auch immer, wie junge kräftige Wirtschaftsflüchtlinge, die keiner Arbeit nachgehen es in kürzester Zeit zu schicken Markenklamotten, Edeluhren, teuren Smartphones, BMW- oder Mercedescoupés und zu einem weihnachtsbaumartigen Schmuckbehang bringen können.

    Was macht der deutsche Arbeitsdepp falsch, weil ihm das nicht auch über Nacht gelingt?

  62. Die Forderung nach Führerschein und Pflichtversicherung für unsere Fachkräfte ist genauso rassistisch wie deren Fahrscheinkontrolle in Bus oder Bahn! 😉

  63. @ #67 Zwiedenk (11. Jul 2014 10:11)

    Jedesmal, wenn Sie jubeln, weil Moslems Selbst-/Paralleljustiz üben, festigen Sie die Scharia in Deutschland.

    Es spielt keine Rolle, ob wir Deutsche z.B Kanzlerin Merkel hassen und sie eines Tages vor ein ordentliches deutsches Gericht stellen werden. In dem Moment, wo sie von Moslems attackiert wird, müssen wir sie vor islamisch-herrenmenschlicher Lynchjustiz schützen.

    Je öfter Sie der moslemischen Paralleljustiz beifallen, desto mehr festigen Sie sie.

    Erst jubeln Sie, wenn Moslems einen Dealer lynchen.

    Dann zeigen sie Genugtuung, wenn Moslems eine Deutsche, die Ihrer Ansicht nach, die falsche Partei wählte, vergewaltigen, dann, wenn sie einen Homolobbyisten aufhängen, hernach, wenn sie eine gutmenschelnde Christin steinigen und schließlich, wenn Moslems einen katholischen Priester schächten…

    Und so ist Scharia üblich geworden.

  64. #73 KarlSchwarz (11. Jul 2014 10:29)

    Ja, diese Frage ist mehr als berechtigt. Viele dieser armen mittellosen verfolgten Hilfsbedürftigen legen nach relativ kurzer Zeit einen Lebensstandard an den Tag, den die Biokartoffel auch nach vielen Arbeitsjahren nicht erreicht!
    Ich habe so einen Fall in der Nachbarschaft: Mehrfamilienhaus voller Türken, alle versippt und verwandt, ständig wechselnder Fuhrpark aus Phaeton, Audi A6, BMW X5 und diversen kleineren Autos. Und das Beste daran: keiner geht dort arbeiten.
    Irgendwas machen wir falsch…..

  65. #38 Maria-Bernhardine (11. Jul 2014 09:16)

    …..Wir müssen uns sogar vor die ungeliebte Kanzlerin Merkel stellen, wenn sie von Moslems attackiert wird…
    ____________________________

    NIEMALS würde ich mich schützend vor diese xxxxxx stellen! Dieses Murksel verarscht uns zu dem ganzen Elend auf unerträgliche Weise!!
    „Wir können auf KEIN TALENT verzichten“.
    Für diesen Satz schon allein gönne ich der xxxxxx DAS, was die uns antut!!!
    Sie soll die süßen Früchte ihres Handelns auch genießen.
    LEIDER wird DAS aber NIE geschehen, weil diese Art xxxx sich NIE in diese Gegenden UNSERES Landes verlaufen wird. Das DEUTSCHEN hassende Geschmeiss läßt sich ja mit gepanzerten Limusinen durch die Weltgeschichte kutschen!
    KOTZ.

  66. # 72 Paul_Revere 11.07.14 10:27

    Kaum, da es kein Jenseits gibt. Allerdings werden die sog. “ Christen “ die ersten sein, die die Segnungen des friedlichen Islam genießen dürfen. Schließlich sind sie es ja, die dem Islam reihenweise in den Allerwertesten kriechen.Widerstand in Form eines Partisanenkrieges wird es nur von denen geben, die mit beiden nichts am Hut haben und ihre Freiheit verteidigen.Nach deren Sieg,und sie werden siegen,werden auch die übrig gebliebenen Christen sich zu rechtfertigen haben.

  67. Betr.: #75 Maria-Bernhardine (11. Jul 2014 10:34)

    Korrektur, weil sonst mißverständlich,

    „Sie“ in der Anrede:

    Dann zeigen Sie Genugtuung, wenn Moslems eine Deutsche, die Ihrer Ansicht nach, die falsche Partei wählte, vergewaltigen, dann, wenn sie einen Homolobbyisten aufhängen, hernach, wenn sie eine gutmenschelnde Christin steinigen und schließlich, wenn Moslems einen katholischen Priester schächten…

  68. @ #77 Zwiedenk (11. Jul 2014 10:38)

    Atheisten werden, als „Lebensunwerte“ sofort von Moslems geköpft, sie bekommen nicht mal die Möglichkeit den Status eines Minderwertigen(Dhimmis) zu erlangen.

  69. Ich finde es höchst unangemessen, wie hier über dringend benötigte Fachkräfte hergezogen wird.

    Diese Menschen mit ihrer überlegenen Kultur, ihrem zauberhaften Wesen und ihrer spontanen Lebensfreude bauen schließlich unser marodes Land auf und sorgen dafür daß die arbeitsscheuen Deutschen exorbitant hohe Löhne und Arbeitslosengelder kassieren können und mit die niedrigste Steuer- und Abgabenquote in der ganzen Welt zu entrichten haben.

    Außerdem werden diese Menschen mit ihrer entwaffnenden Herzlichkeit und ihrer samaritermäßigen Nächstenliebe einst dafür sorgen, daß deutsche Rentner und Pensionäre ein sorgenfreies, sicheres Leben bei hohen Altersbezügen genießen können und sich über ihr weiteres Leben keinerlei Sorgen mehr machen müssen.

    Seid lieber dankbar und demütig für das unverdient kostbare Geschenk der Welt an das schuldbeladene Deutschland und unterstützt unseren weisen Herrn Bundespräsidenten und die anderen Politiker der Einheitspartei bei ihrem Bemühen noch mehr dieser wertvollen Fachkräfte nach Puntland zu holen.

  70. Soll die Junge Dame doch froh sein, dass es nur beim Autounfall blieb. Der Asylant, Verzeihung Kriegsflüchtling hätte über das iPhone 4 ein paar Kumpels herbeiholen können und der jungen Dame wären alle sexuellen Phantasien von einer Gruppe Afrikanern an Ort und Stelle erfüllt werden können.
    Wer bitteren Sarkasmus findet, darf ihn behalten.

  71. #73 KarlSchwarz (11. Jul 2014 10:29)
    Ich wundere mich auch immer, wie junge kräftige Wirtschaftsflüchtlinge, die keiner Arbeit nachgehen es in kürzester Zeit zu schicken Markenklamotten, Edeluhren, teuren Smartphones, BMW- oder Mercedescoupés und zu einem weihnachtsbaumartigen Schmuckbehang bringen können.

    Was macht der deutsche Arbeitsdepp falsch, weil ihm das nicht auch über Nacht gelingt?

    Vier Jahrzehnte Umerziehung und Schuldkult beginnen zu wirken.

  72. Ich weiss nicht wo ihr das Titelbild her habt, aber der Schwarze auf dem Foto ist Souljaboy (US Rapper) und kein Asylant ^^

  73. @ Maria-Bernhardine

    Ist ja elles toll.Es ist eh sinnlos mit Ihnen zu diskutieren,leben Sie weiter in Ihrer kleinen Welt und loben Sie den “ Herren „, während ringsum alles den Bach runtergeht. Wer vor dem Maul der Schlange herumkriecht, braucht sich nicht wundern, wenn er von der verfrühstückt wird und mit meinem Mitleid braucht er nicht rechnen. War das jetzt klar genug?

  74. #85 aramm (11. Jul 2014 11:02)
    Ich weiss nicht wo ihr das Titelbild her habt, aber der Schwarze auf dem Foto ist Souljaboy (US Rapper) und kein Asylant ^^

    Ist doch egal, die Attitüden sind in etwa gleich.

  75. #69 td280558 (11. Jul 2014 10:13)

    Bei uns in einem Einzugsgebiet von Stuttgart (15.000 Einwohner) beobachte ich seit einigen Wochen Schwarzafrikaner, die allesamt mit Tablets (!) und nagelneuen Fahrrädern herumlaufen und auch in den Cafés sitzen. Alle sind neu eingekleidet und die wenigen Frauen schieben hochmoderne Kinderwägen vor sich her. Die kaufen auch nicht bei Aldi und Lidl ein, sondern eher bei Rewe und Co. Ganz abgesehen von Haftpflichtversicherungen, frage ich mich ob diese Leute überhaupt die Provider, GEZ, Strom, Gas und Müllabfuhr bezahlen. Allein die letzen 5 Punkte kosten rund 200 Euro monatlich. Ich kann mir nicht vorstellen, dass diese Kosten vom Asylgeld (= Grundsicherung) gedeckt sind.

  76. http://www.noz.de/lokales/osnabrueck/artikel/488375/100-osnabrucker-blockieren-zugang-zu-fluchtlingsheim
    ————————–
    Es muss (und wird) der deutschen Zipfelmütze noch dreckiger gehen als zur Zeit und sie muss sich in ihrer Unterwürfigkeit so verrennen, dass der durch ihre Blödheit angerichtete Zustand unumkehrbar wird. Dieses Land ist durch die hündische Unterwerfung seiner Ureinwohner dem Untergang geweiht. Und das vollumfänglich und mit allen Konsequenzen.
    verdient
    Tschüss, Schland…

  77. Es hat sich in Neger-, Mohammedaner-, und Zigeunerland herumgesprochen dass man mit den Deutschen alles machen kann.

    So wie sich unsere deutschen „Eliten“ verhalten müssen wir uns nicht wundern dass wir Deutsche nur noch als Beute wahrgenommen werden.

  78. Ich würde in so einem Fall schnell rausfinden, wo der Neger seine Drogen vertickt und mir das Geld dann von ihm schon holen. Punkt!

  79. #91 Yogi.Baer (11. Jul 2014 11:20)
    http://www.noz.de/lokales/osnabrueck/artikel/488375/100-osnabrucker-blockieren-zugang-zu-fluchtlingsheim
    ————————–
    Es muss (und wird) der deutschen Zipfelmütze noch dreckiger gehen als zur Zeit und sie muss sich in ihrer Unterwürfigkeit so verrennen, dass der durch ihre Blödheit angerichtete Zustand unumkehrbar wird. Dieses Land ist durch die hündische Unterwerfung seiner Ureinwohner dem Untergang geweiht. Und das vollumfänglich und mit allen Konsequenzen.
    verdient
    Tschüss, Schland…

    Dass das wirklich Osnabrücker waren, habe ich erhebliche Zweifel.
    Eventuell hätte man sich in der Näher des Protestes umsehen müssen, um zu schauen welche Busunternehmen dort ihre Busse während der Aktion geparkt hatten.
    Wenn man dann recherchiert hätte, wer diese Busunternehmen gechartert hat, dürfte alles klar gewesen sein.

  80. Hat hier schon mal jemand über
    die Folgekosten pro Asylbeweber nachgedacht ?

    Erinnert sich noch jemand an diese Story aus 08/2013,
    PI berichtete auch:

    Sendling –
    Asylbewerber droht mit Sprung von Kran

    http://www.bild.de/regional/muenchen/asyl/syrer-will-von-kran-springen-31677494.bild.html
    Es ist Abdullatif al-M. (31). Er kommt aus Syrien. Seit Mitte Juli ist er in München, lebt in der Flüchtlingsunterkunft in der Bayern-Kaserne.
    Am 31. Juli hat er einen Antrag auf Asyl gestellt.
    Jetzt will er erzwingen, dass seine Familie kommen darf. Die befindet sich in Ägypten.
    Der Mann droht mit dem Sprung vom Kran.

    — Nach BILD-Informationen hat allerdings die Frau des Syrers am Montag in der Deutschen Botschaft von Kairo ein Visum beantragt.
    Für sich und ihre 8 Kinder.

    Weiß jemand, was d´raus geworden ist ?

  81. #79 Zwiedenk (11. Jul 2014 10:38)

    werden auch die übrig gebliebenen Christen sich zu rechtfertigen haben

    Aufgrund dieser schwülstigen Mordphantasien sind Atheisten gefährlich. (Hoffentlich nicht alle.)

    So wie es die Mohammedaner sind.

  82. # 93 Linkenscheuche 11.07.14 11:30

    Es läge an uns, diese “ Eliten “ abzusetzen.Passiert das? Garantiert nicht.Die einen meinen, irgendein Luftgeist wird sie retten, die anderen meinen durch einschleimen ihrem Schicksal zu entgehen, der Rest gröhlt beim Bezahlfußball rum und ist glücklich einmal im Jahr nach “ Malle “ zu kommen, der Rest ist auf dem Egotrip und merkt nichts mehr. So ein dämliches Volk wünscht sich jeder NWO Depp, denn mit den paar kritischen Menschen wird man leicht fertig.Der komplette Zusammenbruch wird kommen und niemand wird den aufhalten.

    #95 Paul_Revere

    Warum verbreiten Sie Ihren Dummfug nicht in einschlägigen Fundi-Foren?

  83. Und hier noch mal der „Vorfall“ aus einem der vielen „Asylbewerberheime“ aus Braunschweig, wo Sudanesen und „Georgier“ (wahrscheinlich kampferprobte Tschetschenen aus dem Pankisital) aufeinander losgingen:

    Massenschlägerei unter Asylbewerbern beunruhigt Braunschweig

    „BRAUNSCHWEIG. Eine Massenschlägerei unter Asylbewerbern hat am Donnerstag zu einem Großeinsatz der Polizei in Braunschweig geführt. Als die Beamten eintrafen, standen sich knapp 100 mit Eisenstangen bewaffnete Personen gegenüber. Die Sicherheitskräfte rückten mit mehr als 20 Streifenwagen aus der gesamten Region an, um die Situation zu beruhigen. Ein Polizist und 12 Asylbewerber wurden verletzt.

    Hintergrund der Auseinandersetzungen war nach Polizeiangaben ein Streit um einen Fernseher. Während sich eine Gruppe von Sudanesen das WM-Halbfinale Argentinien gegen die Niederlande ansah, stürmten mehrere Georgier in den Raum und zerstörten den Fernseher. Daraufhin kam es auf dem gesamten Gelände der Aufnahmestelle zu Prügeleien.

    Der Leiter der Landesaufnahmebehörde, Norbert Heine, sagte der Braunschweiger Zeitung: „Einige rissen zwei Meter lange, massive Wäschestangen aus dem Boden. Unglaublich.“ Künftig müßten besonders die Kinder von friedlichen Familien besser geschützt werden. Der Geschäftsführer des niedersächsischen Flüchtlingsrats, Kai Weber, warnte vor einer Dramatisierung der Ereignisse. „Wenn Angehörige von mehr als 30 Nationen auf so engem Raum zusammenwohnen, sind Konflikte nicht zu vermeiden.“

    http://jungefreiheit.de/kultur/gesellschaft/2014/massenschlaegerei-unter-asylbewerbern-beunruhigt-braunschweig/

    Viel Spaß Michel, wenn erst kein Schweigegeld mehr gedruckt wird und die Verteilungskämpfe erst richtig beginnen, dann…. Wohl bekomms !

    :mrgreen:

  84. Hi pi,

    schon klar, der eigentliche Artikel (Mittelhessen) ist auch mangelhaft – denn womit der junge Mann unterwegs war wird nicht verraten. Die Fakten müssen klar sein und vor allem stimmen.

    Mein Tipp ist Fahrrad weil das Schadensbild am Heck zeigt (mir) keine Bschädigungen weiter unten. Oben hingegen untypische „scharfkantige“ Beulen..besser Knicke ( oder Knigge? 😉 ) für einen Auto Auffahrunfall.

    Also geht es hier vermtl. nur um eine fehlende Privathaftpflicht. Die hat auch nicht jeder Deutsche.

  85. Woher hatte der Asylforderer ein Auto?
    Dann hat er auch Geld.
    Privatklage einreichen!
    Notfalls auch gegen die Bundesregierung, die solche Fälle durch versäumter Regelung erst ermöglicht.
    Wir sollten alle für einen Musterprozess sammeln.

  86. Im Fall von nicht ermittelbaren oder nicht versicherten Kfz hilft in Deutschland ein Entschädigungsfonds der deutschen Autoversicherer. Dieser hilft auch Verkehrsopfern bei Unfällen im Ausland in der Funktion als Entschädigungsstelle nach der 4. KH-EG Richtlinie. Die endgültige Schadensabwicklung wird dann im Auftrag der Verkehrsopferhilfe e. V., Hamburg, entweder durch in Deutschland zugelassene Autohaftpflichtversicherer oder in Untervollmacht für diese durch Schadenregulierungsbüros durchgeführt.
    http://de.wikipedia.org/wiki/Kfz-Haftpflichtversicherung#Deutschland

  87. Das Sozialamt hat mit der Haftpflicht Versicherung eines KFZ gar nichts zu tun. Weder bei Deutschen oder bei Ausländern zahlt das Sozialamt die Haftpflichtversicherung des KFZ.

  88. @ #90 Uohmi:
    Ja, irgend etwas machen wir bescheuerten Bio-Deutsche grundlegend verkehrt. Auch wir sollten uns weigern zu arbeiten und die teuren Haftpflichtversicherungen, GEZ-Gebühren und anderen überflüssigen Schnickschnack (nebst Steuern) zu zahlen, denn wie man sieht, geht es ja auch anders. Wenn dadurch andere geschädigt werden, reicht ein Achselzucken und das Staatement: „Deutseland gutt!“

  89. #96 chironex
    (11. Jul 2014 12:07)

    Hat hier schon mal jemand über die Folgekosten pro Asylbeweber nachgedacht ?
    Asylbewerber droht mit Sprung von Kran

    — Nach BILD-Informationen hat allerdings die Frau des Syrers am Montag in der Deutschen Botschaft von Kairo ein Visum beantragt.
    Für sich und ihre 8 Kinder.

    Weiß jemand, was d´raus geworden ist ?

    Ich hoffe doch, dass das Visum schnellstens genehmigt wurde. Schließlich handelt es sich hier um 8 potentielle Steuerzahler.

  90. #105 dortmunder
    (11. Jul 2014 12:48)

    Das Sozialamt hat mit der Haftpflicht Versicherung eines KFZ gar nichts zu tun. Weder bei Deutschen oder bei Ausländern zahlt das Sozialamt die Haftpflichtversicherung des KFZ.

    Na dann fährt er eben ohne Versicherung und der Geschädigte muss für seinen Schaden selbst gerade stehen.

  91. Das ist aber keine Willkommenskultur, wenn eine Bereicherungsfachkraft für verursachte Schäden auch noch haftbar gemacht wird. Wo kommt er denn da hin! Vielleicht kommt die pragmatische amerikanische Lösung: Derjenige zahlt, der die bessere Versicherung hat. Und das kann a priori nicht der Migrationshintergründler sein. Kaum vorstellbar, daß der gerade auf Lampedusa angekommen oder mit einer Schlepperbande aus Rumänien an die Grenze gestellt zuerst eine Haftpflichtversicherung abschließt. Ganz nebenbei frage ich mich auch, was wohl passiert, wenn ein völlig unkontrolliert einreisender Flüchtling aus Westafrika hier eine tödliche Epidemie auslöst. Ebola, Marburg-Virus nur mal als zwei dürre Einzelbeispiele. Wenn ich aus Deutschland in andere Länder einreisen will, dann verlangt man von mir ggf. Impfnachweise. Andersherum wird von HIV über Tuberkulose bis Polio alles völlig unkontrolliert hier eingeschleppt. Staatliches Totalversagen halt einer totalitären Mammutbürokratie, die für horrente Kosten Krümmungsradien von Bananen und Gurken reguliert aber die haarsträubenden Zustände an ihren Außengrenzen nicht in den Griff bekommt.

  92. @ #87 BIODEUTSCHER

    Eine Massenschlägerei unter Asylbewerbern hat am Donnerstag zu einem Großeinsatz der Polizei in Braunschweig geführt. Als die Beamten eintrafen, standen sich knapp 100 mit Eisenstangen bewaffnete Personen gegenüber. Die Sicherheitskräfte rückten mit mehr als 20 Streifenwagen aus der gesamten Region an.

    …und jetzt
    Der Geschäftsführer des niedersächsischen Flüchtlingsrats, Kai Weber, warnte vor einer Dramatisierung der Ereignisse. „Wenn Angehörige von mehr als 30 Nationen auf so engem Raum zusammenwohnen, sind Konflikte nicht zu vermeiden.“

    Herr Weber, Sie wollen uns also sagen, dass diese armen Flüchtlinge nicht genug Platz haben?
    Ein Vorschlag, ab in Ihre Heimat, da gibt es jede menge Platz.

    Diesen Vorfall nicht zu Dramatisieren finde ich schon gewagt.
    100 Schläger gehen aufeinander los und Sie sind der Meinung das wäre nicht schlimm.

    Geben Sie sofort Ihren Posten auf Herr Kai Weber, Sie Gutmensch. Widerlich!

  93. auyan, Deutsche bekommen von Sozialamt auch keine Haftpflichtversicherung, und es gibt für Deutsche auch keine Pflicht dazu. Und bei einem deutschen Sozialhilfeempfänger gebe es auch nichts zu holen (Pfänden).

  94. #34 chironex (11. Jul 2014 08:57)

    „Attacke auf Radler
    SUV-Fahrer prügelt Mann in Klinik

    Auszüge:
    Weil er kurz vom Radweg auf die Straße fuhr, wurde Radfahrer Lorenz D. von einem Autofahrer bewusstlos geschlagen. Täter ist polizeibekannt.“
    ———————————————

    HO,HO! Dann lade ich mal 2 Dutzend dieser prügelnden „SUV-Fahrer“ in mein grünversifftes Viertel ein.
    Die können den radikalen grünen Radfahrerterroristen dann mal Verkehrsregeln nachhaltig beibringen.
    Quasi als Ordnungshüter.Was für ein Spaß… :mrgreen:

  95. #96 chironex (11. Jul 2014 12:07)

    „Hat hier schon mal jemand über
    die Folgekosten pro Asylbeweber nachgedacht ?“

    Allein die Kosten für die unzähligen Asylprozesse, durch die fast alle Asylschwindler nach jahrelangen Asylverfahren in Deutschland bleiben können, betragen viele Milliarden Euro, bezahlt von deutschen Steuerzahlern.

    Die Sonderkosten für die chaotische Einwanderung in die Sozialsysteme betrugen bereits 2007 1 Billion Euro, finanziert aus Steuergeldern hart arbeitender deutscher Bürger bzw. durch Staatsverschuldung:

    http://www.zukunftskinder.org/?p=10834

  96. Eduard, für Fahrräder gibt es kein Zwang zur Haftpflichtversicherung.

    Und den Schaden zahlt wenn man es beantragt ein Fond der KFZ Versicherungen

  97. „… Wahrscheinlich sei der Flüchtling nicht versichert. Sie solle doch mal beim Sozialamt in Dillenburg nachfragen.“

    slowenien, italien und daenemark ab 1. Juli
    HABEN Wege, zumindest Gebuehrenschuldner zur zahlung zu draengen – sonst Auto wech.

    „Bußgelder müssen sofort bezahlt werden – sonst droht die Beschlagnahme von Ausweis und Fahrzeug. Oder der Fahrer wandert ins Gefängnis.“

    http://www.bild.de/auto/auto-news/strassenverkehrsordnung/die-irrsten-verkehrsregeln-im-ausland-36701764.bild.html

    diese amtl. beschlagnahme und verwertung zur begleichung staatlicher forderungen hat der real geschaedigte leider nicht:
    er muss voellig auf eigene kosten sehen,
    wie er seinen schaden – selbst von einem strafrechtlich verurteilten straftaeter –
    in einem teuren, langwierigen, nervendem
    zivilverfahren ersetzt bekommt.

    abzueglich allerlei gerichtsueblicher boni
    fuer mangelnde sprache, rechtsverstaendniss, kulturunterschiede, „verbotsirrtuemer“ tm .

    alles selbst erlebt bei der verurteilung eines tunesischen mietnomaden und diebes von 400eur in kneipe: „bewaehrung wg kinder“

  98. Wieso sollte der deutsche Steuerzahler die ALLGEMEINE Haftpflichtversicherung für Asylbetrüger übernehme. Zb. 50 Millionen€ im Jahr.

    Ein Deutscher bekommt das ja auch nicht vom Sozialamt bezahlt

  99. Na, da erzählt uns die Zeitung nur die halbe Wahrheit, um keine Ressentiments gegen Vor Arbeit Geflüchtete zu schüren.

    Ohne Nachweis über eine KfZ-Haftpflicht gibts keine Zulassung.

    Wenn eine Zulassung besteht und die Vericherungsbeiträge nicht bezahlt werden, kündigt die Versicherung den Vertrag und gibt der örtlichen Zulassungsstelle bescheid.
    Das KfZ wird zur Fahndung und zur sofortigen Entstempelung vor Ort ausgeschrieben.

    Darum gibts auch one festen Wohnsitz keine Vericherung und keine Zulassung, damit der säumige Zahler greifbar ist.

    Wenn der Vor Arbeit Geflüchtete keine Versicherung fürs Auto hat, hat er auch keine Zulassung.

    Wenn er trotzdem fährt, ist das keine Ordnungswidrigkeit sondern eine bzw. mehrere Straftaten, die bei rechtsstaatlicher Anwendung der Gesetze das Asylverfahren enorm und zu unserem Vorteil verkürzen.

    Aber „unsere“ Regierung will die Gesetze ja gar nicht rechtsstaatlich anwenden, siehe auch die Drogen-, Dach- und Schulbesetzerneger, unsere Regierung will ihre Ansiedlungspolitik weiterführen.

    Aus dem Nähkästchen:

    Bei uns in München war es bis vor einiger Zeit so, dass auf der Zulassungsstelle wegen Halter- oder Wohnortwechsel nicht mehr benötigte Kennzeichen einfach in Gitterkörben in den Schalterhallen entsorgt werden konnten.
    Bis…nun ja, das Fahren ohne Zulassung und Versicherrungsschutz und mit „wiederverwendeten“ Kennzeichen aus diesen Körben haben die Neger nicht zuerst erfunden.

    Auch der Trick, ausschliesslich Fahrzeuge von Leuten zu kaufen, die an den Rechtsstaat glauben und ihre Fahrzeuge netterweise mit Nummernschildern und Zulassung verkaufen, damit der Käufer unkompliziert nach Hause und binnen fünf Tagen zur Zulassungsstelle fahren kann, um dann aber ewig und drei Tage mit dieser Zulassung zu fahren, ist nicht von den Negern erfunden wurden.

    Ich kenne mehr als einen Fall, wo Forderungen an Leute erhoben wurden, die dummerweise nicht diskriminierten und ihre Karren an die Falschen verkauft haben.

  100. @ #118 dortmunder (11. Jul 2014 14:07)

    Als aufstockende Rentnerin (kein Auto) bekomme ich, für meine beiden Versicherungen, Hausrat- und Haftpflicht, zusammen monatl. um 5 oder 6 Euro vom Sozialamt. Bin jetzt zu faul, um nachzusehen.
    Aber ich muß, einmal im Jahr, natürl. die aktuellen Forderungen und Kto-Auszüge vorlegen.

  101. Für manche Bereicherer ist das Fahrrad eine Waffe.
    „Südländisches Erscheinungsbild“ fuhr in Bochum eine ältere Frau mit voller Wucht an und beraubte sie:
    http://www.wieboldtv.de/oma-bestohlen.html
    Jaja, im Ramadan suchen sie die Verbindung mit Gott und Frieden und Versöhnung mit allen Mitmenschen.
    Oder – wie war das noch -?

  102. Das ist ganz normaler bunter Wahnsinn.

    Asylanten sind das wichtigste Instrument der Masseneinwanderung
    und somit heilig, unantastbar und haften für nichts.

  103. @ nicht die mama sagt es korrekt…
    Also bitte nicht per Falschinfos aufhetzen lassen, es gibt schon genug andere nicht nachvollziehbare Handlungen von unehrlichen Migranten!

  104. @ #86 Zwiedenk (11. Jul 2014 11:03)

    Offensichtlich sind Sie für Selbstjustiz und Scharia.

    Sie unterscheiden sich damit nicht von Antifa, Anarchos oder Moslems, die unsere Demokratie zerstören!

    Rot = Braun = Islam-Grün

  105. fuhr ihr ein Flüchtling aus Eritrea von hinten in den Wagen.

    Interessante Frage, woher der arme „Flüchtling“ Geld fürs Autofahren hat.

    Und auch sonst sieht er gar nicht arm aus, sondern wie ein typischer Neger aus dem amerikanischen Wohlstandsslum.

  106. @#124 Schüfeli
    @#119 nicht die mama
    @ alle Anderen

    Wie oft denn noch?
    Der Mann ist mit einem FAHRRAD gefahren, nicht mit einem Auto gefahren.

    siehe der von PI verlinkte Artikel:
    http://www.mittelhessen.de/lokales/region-dillenburg_artikel,-Asylbewerber-ohne-Haftpflicht-_arid,303939.html

    Die junge Frau war mit ihrem Auto vom Herborner Gutshof aus in Richtung Stadt unterwegs. Als sie an dem Kreisel ausgangs des Fachmarktzentrums anhalten musste, fuhr ihr ein Flüchtling aus Eritrea mit dem Fahrrad von hinten mit dem Fahrrad in den Wagen.

    noch etwas
    Jedes zugelassene Auto benötigt eine Haftpflicht in Deutschland. Da gibt es keine Ausbahmen.
    Asylanten können sich in Deutschland im Allgemeinen kein Auto leisten. Das mögen manche vielleicht nicht glauben, ist aber so.

    @PI
    Bei Symbolbildern fände ich es hilfreich, wenn als Bildunterschrift „Symbolbild“ dabei stünde.
    Das führt hier immer mal wieder zu Verwechslungen und Fehleinschätzungen. Das Bild bei PI zeigt ja weder den Asylanten, noch die Geschädigte, noch den angerichteten Schaden.

  107. #6 hoppsala (11. Jul 2014 08:02)
    Ja toll, so wie dieser Fluechtling ausschaut ist er sicher Musiker, Musikprouzent oder Saenger in einer beruehmten Band.

    Der schaut wie „Trayvon Martin“ aus oder wie Obamba in seiner bekifften Jugend.

    Das soll unsere bunte Zukunft sein.
    Vielleicht wird so ein Bereicherer später der Buntenkanzler des Allemanistans und legt mehrere Länder in Schütt und Asche wie das amerikanische Vorbild.

  108. Ich hatte auch mal die Ehre Bekanntschaft mit einem dunkelhäutigen Bereicherer zu machen, der über keine Haftpflichtversicherung verfügte, dafür aber über einen RECHTSCHUTZ !!!

  109. #128 Roger1701 (11. Jul 2014 15:41)

    Dass der Asylbewerber der Frau mit einem Fahrrad hinten drauf gefahren ist, hat die Zeitung erst nachträglich geschrieben. Siehe unten im PI-Artikel…

  110. Das muss sie aushalten.
    Und dann lachen wir auch alle mal ganz feste und der Bundesgauck lacht auch mal richtig herzlich. Der Afrikaner sowieso und gut ist es.

    Die Schnalle soll zukünftig gefälligst besser aufpassen und jetzt ab mit ihr zu den Blauäugigen in den Antirasissmuskurs … damit da keine Vorurteile aufkommen.

  111. Seh ich das richtig, wenn ein Hartz 4 Empfänger mit dem Fahrrad eine Schaden verursacht, dann muss er notfalls durch Verpfändung seiner Besitztümer dafür aufkommen.
    Wenn ein Invasor Eroberer Asylant – der im übrigen genauso viel Geld wie ein Hartz 4 Empfänger bekommt – mit dem Fahrrad einen Schaden verursacht heißt es
    „…beim nächsten mal bitte aufpassen und etwas langsamer, kannst weiter fahren Ibrahim….“
    „Und sie Frau Meier müssen ihren Schaden leider selbst bezahlen, is aber nicht so schlimm, stimmts Frau Meier, Hauptsache Buntland ist bunt, nicht wahr….“

    Wow, wenn man meint absurder kann es nicht mehr werden, sollte man sich im Klaren sein in Buntland geht es DEFINITIV immer noch absurder…

  112. # 124 Maria-Bernhardine 11.07.14 15:24

    Ich weiß zwar nicht welches Kraut Sie rauchen, aber Sie sollten das mal wechseln. Ihr Wahrnehmungsvermögen ist offenbar nicht mehr das beste. Vielleicht hilft auch der Austritt aus Ihrer Sekte. Lassen Sie sich mal beraten. Hat anderen auch schon geholfen.

  113. Das ist alles noch harmlos. Inzwischen werden von Rumänen und anderen Bereicherungen aus dem Osten bei der Anmeldung Wohnorte angegeben, die es gar nicht gibt und damit Karren angemeldet oder Karren mit Visitenkarten von Händlern gekauft, die von ihrem Glück gar nichts wissen.Wenn damit dann ein Unfall passiert, viel Spaß.

  114. Man sollte sich die Artikel, über deren Inhalt man sich aufregt, genau durchlesen…

    Als sie an dem Kreisel ausgangs des Fachmarktzentrums anhalten musste, fuhr ihr ein Flüchtling aus Eritrea mit dem Fahrrad von hinten mit dem Fahrrad in den Wagen.

    (…
    …)

    „Diese nicht geregelte Situation finde ich ganz unglücklich“, sagt der Leiter des Kreissozialamtes in Wetzlar, Klaus Gerhard Schreiner. Er kann die Auskunft der Dillenburger Kollegen nur bestätigen. Für Schreiner ist aber auch klar, dass „hier dringender Handlungsbedarf besteht“. Er sei in dieser Sache bereits über den Landkreistag aktiv geworden, berichtete der Behördenleiter. Aus seiner Sicht sei es wichtig, dass eine landesweite Regelung gefunden werde. „Wir dürfen jetzt nicht so tun, als wenn uns das Thema nichts angeht.

    Denn wenn man richtig liest, dann regt man sich nicht über Neger auf, die gegen das Pflichtversicherungsgestz im Strassenverkehr verstossen, sondern über Gutmenschen, die uns in Zukunft zusätzlich zum Lebensunterhalt, zur Wohnung, zur Grundausstattung und zur vollumfänglichen und zuzahlungsfreien Gesundheitsvorsorge auch noch die Beiträge für eine Privat-Haftpflichtversicherung für die Vor Arbeit Flüchtenden miterarbeiten lassen wollen.

    Denn es geht ja nicht an, dass der Gutmensch den Schaden, den seine Schützlinge bei ihm verursachen, selbst bezahlen muss.

    Der Artikel sollte unter „Gutgefühl privatisieren, Schäden sozialisieren“ abgelegt werden.

  115. #128 Roger1701
    Asylanten können sich in Deutschland im Allgemeinen kein Auto leisten.
    Das mögen manche vielleicht nicht glauben, ist aber so.

    Entschuldigung, wenn ich da widersprechen muss…
    und nur weil mir das als Beleg für Auge und Ohr
    grad dafür einfällt…
    eine nicht ganz aktuelle aber lehrreiche Spiegel-TV-Doku – die Zustände haben sich bis heute sicher nicht entscheidend verbessert… lasse mich aber gern eines besseren belehren:
    http://www.youtube.com/watch?v=-a6uxy1Dn_o

    die dokumentierte Festnahme war 2005,
    die Fortsetzung der Geschichte:
    http://www.tagesspiegel.de/berlin/polizei-justiz/urteilsverkuendung-mildes-urteil-fuer-den-praesidenten/1181382.html

  116. @#134 chironex (11. Jul 2014 16:39)

    #127 Roger1701 (11. Jul 2014 15:41)
    @#124 Schüfeli
    @#119 nicht die mama
    @ alle Anderen
    Wie oft denn noch?
    Der Mann ist mit einem FAHRRAD gefahren, nicht mit einem Auto gefahren.

    Tja, die negroide „Fachkraft“ muss extrem talentiert sein, um mit dem Fahrrad 2000 Euro Schaden am Auto zu verursachen.
    Das hat für Verwirrung gesorgt.

    ABER.
    Auch mit dem Fahrrad kann man viel Mist bauen und sogar als Fußgänger, wenn man blöd genug ist.

    Wenn der bunte Staat, der Asylanten ins Land holt, für diese Asylanten Haftpflichtversicherung nicht zahlen will, dann ist es blanker Wahnsinn.
    Leider für diesen wahnsinnigen Staat normal.

    Bei Symbolbildern fände ich es hilfreich, wenn als Bildunterschrift “Symbolbild” dabei stünde.

    Das Symbolbild entspricht der Realität.

    So wohlgenährt sehen Neger aus, schon wenn sie auf Lampedusa landen.
    Perlenketten und Klamotten kommen etwas später, finanziert aus den Geschäften im Görlitzer Rauschgift-Park.
    www. pi-news.net/2013/10/berlin-drogenhandel-im-gorlitzer-park/

  117. @#77 Urviech
    ……Ich habe so einen Fall in der Nachbarschaft: Mehrfamilienhaus voller Türken, alle versippt und verwandt, ständig wechselnder Fuhrpark aus Phaeton, Audi A6, BMW X5 und diversen kleineren Autos. Und das Beste daran: keiner geht dort arbeiten.
    ——————————-
    Auf jedem Aldi/Lidl Parkplatz zu beobachten. Deutsche mit rostigen Fahrrädern, Schleiereulen mit fetten Vans.
    Nur komisch, morgens um 6.00 sieht man nicht eine einzige Schleiereule auf der Straße.
    Denke, das ganze Finanz-Wirtschaftssystem ist aus dem Ruder und das Land finanziert das alles nur noch mit der Geldruckmaschine. 🙁

  118. Dort gab es die Hiobsbotschaft: Wahrscheinlich sei der Flüchtling nicht versichert. Sie solle doch mal beim Sozialamt in Dillenburg nachfragen.

    Oh Mann. Was ich hier lese. Das ist kein Dejavu mehr, das ist schon Nostalgie.

    Obwohl mein Gedächtnis leidet – ihr wisst warum – gehe ich mal gut 25 Jahre zurück. Bitte begleitet mich in die Wirtschaft des Jahres 1991.

    Es war einmal

    eine Mauer, die zur Freude aller dahinter und davor wohnenden niedergedrückt wurde. Die Menschen kamen, begrüßten sich, fielen sich in die Arme und wollten dort wohnen, wo sie vorher nicht sein durften. Die meisten aber wollten dort hin, wo man ohne was dafür zu tun 100 DM geschenkt kriegt.

    Die aus dem Osten zogen in die Freie Marktwirtschaft und küssten den Kapitalismus die Füße.

    Die Freie Marktwirtschaft zog in den Osten, um die dort verbliebenen zu beglücken. Sprich: Die Dummen wurden beschissen was das Zeug hält.

    Die Osis rächten sich und installierten ihre Sch..Egal-Mentalität im Westen. 25 Jahre später ist niemand mehr so recht glücklich und jeder zweite wünscht sich die Mauer zurück.

    ***

    Nun zum Thema zurück. Ich will ein persönliches Erlebnis aus der Wirtschaft schildern.

    Also: Wir saßen in der Wirtschaft. Genau genommen an der Theke. Dabei ein Paar aus dem Osten. ER hatte zuviel getrunken. Also bot SIE an, das Auto nach Hause zu fahren.

    Wir wussten ja, dass SIE keinen Führerschein hat und sagten ihr, dass man bei und (im Westen) nicht ohne Führerschein fahren darf.

    Ihr Argument: „..is mir doch egal, ich lass‘ mich doch von dem besoffenen nicht in den Graben fahren“

    ***

    Was lernen wir daraus? Wir brauchen keine Neger mehr; dasselbe haben wir schon 25 J. in etwas hellerem Ton.

    Übrigens, so ganz nebenbei, ist das Bildungsniveau der Polizei auch nicht mehr das was es war:

    Die Verkehrsopferhilfe

    http://www.vonderwehl.de/VERKEHRSRECHT/Der_Verkehrsunfall/Unfallgegner_hat_keine_Versicherung

  119. Allein schon der Deppendeckel, den der Kerl links auf dem Titelbild dieses Artikels auf seinem Kopf trägt, sagt schon genug über ihn aus… Die Baseballkappe ist die Dolchstoßlegende unserer Zeit… irgendwer hat mal behauptet, sie sähe gut aus und es nicht rechtzeitig korrigiert… und Heute hat niemand mehr de Eier dazu in der Hose…

  120. Ich glaube, hier muss mal etwas gerade gerückt werden.
    Nicht nur Asylbewerber haben keine Haftpflichtversicherung, auch viele Deutsche haben keine. Hartz IV Bezieher haben nur selten eine Haftpflicht. Sie kommen nicht nur bei Unfällen im Straßenverkehr nicht dafür auf, sie sind auch sonst für nichts haftbar zu machen. Denn, pack mal einem nackten Mann in die Tasche.

    Was den Straßenverkehr mit einem Auto angeht, so ist mir unbegreiflich, woher der Asylbewerber das Geld für ein Auto haben soll. Noch unbegreiflicher ist es mir, wie so er ohne Haftpflichtversicherung eine Zulassung bekommen hat.

Comments are closed.