isis_mossulDie Terrorgruppe „Islamischer Staat“ (IS) hat den in Mossul verbliebenen Christen ein Ultimatum für das Verlassen der nordirakischen Stadt gestellt. Sie müssen demnach bis an diesem Samstag um 24 Uhr Mossul verlassen, wenn sie nicht zum Islam übertreten oder ein Schutzgeld an Scharia-Gerichte zahlen. Andernfalls drohe ihnen der Tod. Der katholische Erzbischof von Bagdad, Jean Benjamin Sleiman, bestätigte Berichte über das Ultimatum am Samstag gegenüber dem italienischen Pressedienst SIR… (Fortsetzung bei kath.net!)

image_pdfimage_print

 

74 KOMMENTARE

  1. Alles Einzelfälle, hat gar nichts mit dem Islam zu tun. Was sagt eigentlich die Claudia dazu?

  2. #1 Bonn

    Ja, der Islam ist ja bekannt für seine Toleranz gegenüber anderen Kulturen und Religionen. So etwas brauchen wir auch unbedingt in Deutschland. Der Islam ist ja sooo bunt!

  3. ultimatum an alle mohammedanischen h4-empfänger in deutschland und anderen europäischen staaten?

  4. #4 WahrerSozialDemokrat

    Die Moslems lachen sich in Deutschland alle über uns kaputt…

    Ach, wenn Sie doch Recht hätten!

  5. Ich wünsche mir, dass jeder Mann, den IS aufliest und alle qualvoll und sehr langsam sterben müssen.

    Alleine wenn man sich schon auf LiveLeak oder YouTube Videos von denen ansieht, wie sie Menschen ermorden. Akif Pirincci hat ein Videolink gepostet, wo die Terrorgruppe aus dem Auto heraus dutzende andere Autos beschießt und alle umbringt die da auf der Straße fahren.

  6. Ich vermisse die ganze „friedlichen Muslime“, die die den Koran nicht „missinterpretiert“ haben. Wo sind sie in den Straßen von Frankfurt, Köln, Berlin, Stuttgart, Hamburg? Warum rufen sie nicht: halt so ist der Islam nicht!
    Ich vermisse die Politiker, die nach Blauhelmeinsätzen schreien.
    Warum rufen sie nicht: Halt, sowas wollen wir in unserer Welt nicht!
    Ich vermisse die Medien, die auf den Titelseiten schreiben: Intolerante Religion des Hasses.
    Aber bevor die o.g. dies tun würden, müssten sie zulassen, dass die Realität ihr Weltbild zerstört. Das kann man ihnen dann doch nicht zumuten.

  7. Wo bleiben die Blauhelme der UN, um die Angehörigen der Friedens- und Toleranz-Religion Islam daran zu erinnern, dass der Islam friedlich und tolerant ist, wie es die UN verspricht?

    Ach so, ich vergass, die UN fühlt sich ja nur zuständig, wenn Mohammedaner aufgrund ihres an den Tag gelegten und unduldbaren Verhaltens ihren Gaststatus aberkannt und ihren Gastaufenthalt beendet bekommen.

  8. Wer einen solchen Islam als „Frieden“ bezeichnet hat einen etwas eigenartigen Sprachgebrauch!

    Und welcher Islam soll jetzt zu Deutschland gehören, bei all den Bereicherungen, die wir allein in der letzten Woche hier in Deutschland erleben durften?

    Wie wär´s denn wenn jetzt all diejenigen Moslems, die unter Islam etwas Anderes verstehen als das was uns täglich und weltweit als Islam vorgesetzt wird,
    auf die Strasse gehen und nicht gegen Israel, sondern eben gegen diese bestimmte Art von Islam demonstrieren?

  9. IS, fromme Muslims, die (nicht voll) nach Q9:29 handeln; DIE Essenz der islamischen Lehren.

    „Konvertieren, jizyah bezahlen (monatl. Schutz-/Kopfsteuer) oder sterben“ oder das Land verlassen Q5:33 „… main for mischief through the land (Ärger machen im Muslim-Land, d.h. Koran ablehnen, 7:103) or exile from the land“

  10. Die tapferen Leute von ISIS haben den Koran nicht verstanden, die falsche Übersetzung gelesen oder ganz einfach diese absolut friedliche Religion missbraucht! Scheint aber keinen Moslem zu stören.

  11. #12 archijot@gmx.de

    Es gibt ja sooo viele Islame, und fast alle sind friedlich, und wenn etwas Schlimmes passiert, dann ist es ausgerechnet immer der Islam, der gerade nicht friedlich ist. Aber genau dieser Islam hat rein gar nichts mit dem Islam zu tun. Das ist die Logik.

  12. Tja, kein Politiker aus Europa hat Courage verfolgte Christen aufzunehmen. Muslime, Schwarzafrikaner und Zigeuner sind herzlichst willkommen, dank unseren Volksverrätern !!

    Ich weiss, es ist alles so gewollt. NWO usw. lässt grüßen.

  13. Ah, jetzt geht mir ein Licht auf, die Grünen sind nur deshalb so islambegeistert, weil der Islam für eine deutliche Reduzierung der Menschenpopulation in islambefallenen Ländern sorgt und damit einhergehend die Belastungen für Gött_In Gaia reduziert.
    Ein Trugschluss, wie die Zustände in Islamien beweisen, aber komme mal jemand einem Ideologen Fakten…

    Die SPD ist so islambegeistert, weil eine Reduktion der Bevölkerung zugleich die Belastung der Sozialismus-Kassen reduziert.
    Eine weitere Milchmädchen-Rechnung ideologieirrer Sozen.
    Islamer erschaffen nichts, sie zerstören.
    Und auf Zerstörtes kann auch die eifrigste Soze keine Steuern zum Umverteilen und für das eigene, gute Sozenleben erheben.

    Warum aber die Merkel-Union so islambegeistert ist, muss ich spekulieren, aber ich denke, unterm Islam kann man einfach ein leicht zu regierendes Grossreich EUropa schaffen.
    Ohne den Islam, ohne das integrierte Scharia-Gesetz und ohne die Blockwart- und Ich-bin-Richter-und-Henker-zugleich-Mentalität der Islamer ist es schon deutlich schwieriger, die einheimischen Kulturen und eingeschleppten Kültüren unter einer Oberherrschaft ruhig zu halten.
    Aber auch das ist eine Fehleinschätzung, weil sich Islamer ab einer gewissen Mannstärke nicht beherrschen lassen.
    Der Islam wird nicht beherrscht, er muss herrschen.

    Allahu kAckbar.

  14. Stellen wir uns mal vor, Christen würden sowas irgendwo auf der Welt machen. Erdogan würde den dritten Weltkrieg ausrufen, Obama würde mobil machen und die Merkel würde die Bundeswehr entsenden.

    Aber so, passiert genau gar nichts. Außer vielleicht, dass Claudia feuchte Höschen bekommt. Obwohl, Höschen kann man die Dinger wohl auch nicht nennen.

  15. Das ist der Dank der Islamarschkriecherei.

    Bald auch in Deutschland erhältlich™

  16. #15 nicht die Mama:
    der Schlachtruf am Schluß ist hübsch.
    Wer ihn aber ruft, wird danach ein bißchen Fersengeld geben müssen….

  17. Auch dies wird die linken Gutmenschen nicht überzeugen, dass der Islam das Problem ist. Für diese wird weiterhin Israel und die Nazis das angebliche Problem sein.

  18. Die irakischen Kurden werden sich über den Zuzug der wirtschaftlich produktiven Christen freuen (wie seinerzeit Preußen über den Zuzug der Hugenotten). Zurück bleibt die Steinzeit…..

  19. #2 My Fair Lady (19. Jul 2014 20:51)
    Alles Einzelfälle, hat gar nichts mit dem Islam zu tun. Was sagt eigentlich die Claudia dazu?

    Eigentlich ist dafür der Friedensnobelpreisträger (und die Hoffnung aller Gutmenschen) zuständig, der Jihadisten in Syrien mit viel Geld gezüchtet hat.
    Alle Fragen an ihn.

    Jetzt bringen auch die von ihm gezüchteten ukrainischen Faschisten Tausende Zivilisten in der Ost-Ukraine um, darüber wird aber im Westen nicht gern berichtet.

    Über Moral braucht man erst gar nicht reden, aber man fragt sich langsam, ob er noch zurechnungsfähig ist.

  20. @#20 Schüfeli (19. Jul 2014 21:14)
    Leider haben Sie Recht!
    @#25 ratio2010 (19. Jul 2014 21:22)
    Leider haben auch Sie Recht!
    Schlimme Zeiten stehen Europa bevor (schlimmer als WWII).

  21. Nun ja, das ist mal ne Ansage!
    Weint Gauck schon?
    Ach ne, der ist ja nicht mehr Pfarrer, der arbeitet jetzt fuer die Neue Weltordnung. Da muss der Islam gefoerdert werden und das Christentum vernichtet werden.
    Damit Platz fuers Boese gemacht wird.
    Obanana wird wahrscheinlich heute Abend eine gute Flasche Wein aufmachen.

  22. #34 hoppsala (19. Jul 2014 21:37)

    Obanana wird wahrscheinlich heute Abend eine gute Flasche Wein aufmachen.

    Darf er das denn als Moslem?

  23. Ja gut das ist natürlich nicht zu akzeptieren. Solche Forderungen sollte man in Europa auch mal stellen: „Alle Moslems haben Europa zu verlassen ansonsten werden Sie erschossen.“ Ja machen wir ja nicht, wir sind ja tolerant! Fände ich das schlecht? Naja… Aber Aluah Akbar oder so möchte ich nicht mehr hören. Der Islam gehört nicht zu Deutschland!

  24. #4 WahrerSozialDemokrat (19. Jul 2014 20:51)

    Das hat mit dem Islam natürlich nichts zu tun.

    Die Moslems lachen sich in Deutschland alle über uns kaputt…

    Richtig. Und das tuen sie zurecht!

    Versetz Dich mal in die Lage eines Muslims, der neu nach Deutschland kommt, die Mainstreammedien liest, Tagesschau guckt und sich dann die Frage stellt: Welche Kultur ist die bessere für mich: die verweichlichte Selbstverleugnung einer eigentlich sehr erfolgreichen Nation, die verschwulte, gegenderte Kindererziehung, die bedingungslose Fremdenliebe, der wahnhafte Ökofaschismus, der Neid, ja geradezu der Haß auf die wirtschaftlich Erfolgreichen, der ungeheuer freigiebige Sozialstaat, diese kindlich-naive Staatsverliebtheit, der gigantische Kapitalexport zur Stützung gescheiterter Staaten? Oder der männerverherrlichende Islam, der einem Muslim Selbstvertrauen verleiht und extrem wehrhaft ist, weil er seine potentiellen Feinde prophylaktisch tötet? Wenn ich nur diese beiden verlogenen Ideologien kennen würde, hätte ich wirklich Probleme mich für die westliche grün-linke Dekadenz zu entscheiden.

    Ich bin ihr gerade so entkommen, obwohl mich Beamten seit meinem ersten Kindergartentag nicht ohne Spuren zu hinterlassen mit dieser Scheiße indoktrinieren.

  25. #10 nicht die mama (19. Jul 2014 20:57)

    Wo bleiben die Blauhelme der UN, um die Angehörigen der Friedens- und Toleranz-Religion Islam daran zu erinnern, dass der Islam friedlich und tolerant ist, wie es die UN verspricht?

    …und vor allen Dingen, – wo bleiben die Schulämter und SchulämtInnen, – die SchulrätInnen, Schulrektorinnen und KlassenlehrerInnen, um die besagte Friedens- und Toleranz-Religion Islam daran zu erinnern, dass der Islam friedlich und tolerant ist ? So, wie sie es nimmermüde in ihren SchulklässInnen und ausserhalb predigen ? Gehet hin ihr GEW-RitterInnen – zu Isis und Boko Haram und mahnt sie an, dass sie sich unislamisch verhalten, da Islam Frieden heisst. Und nehmt den, ständig Gleichlautendes proklamierenden Mazyek mit, der es El Shabaab, ISIL und Al-Nusra verklickern kann, dass sie aufgrund ihres mordenden Tuns gegen alle Haager Landkriegs-Ordnungen ebenfalls keine richtigen MohammedanerInnen wären.
    Es hat keinen Sinne es uns zu sagen, denn wir wissen das. Es muss den islamischen MordbübInnen in den islamischen Staaten von unseren Besserwissenden gesagt werden, die dann so erleuchtet davon profitieren können.

  26. Zum Islam zu konvertieren ist auch keine Alternative. Wenn die unter sich sind, bringen die sich gegenseitig um.

  27. Semi – OT – FB-Seite Angela Merkel

    Ich kann den Apell nur wiederholen: Lest auf Angela Merkels Facebookprofil und bettet das in einen pi-Artikel ein

    Verwendet bitte die Funktion „vorherige Kommentare anzeigen“

    Da kommen im Stundentakt Zehntausende von massive Klagen (vornehm ausgedrückt). Diese Menschen klagen vehement über fast sämtliche Themen, über die wir hier diskutieren. Und zwar von allen Seiten – pro Russen – pro Ukrainer – pro EU/USA – Patrioten- Linke – Muslime aller Schattierungen, Gut- und Schlechtmenschen von jedem Couleur. Meist im Sinne von pi.

    Das ist Bürgerkrieg. Die Frau sollte nächste Woche zurücktreten und Gauck und Schäuble gleich mitnehmen. Gauck und Merkel sind nach meiner Einschätzung inzwischen gefährlicher als ruhende Islamisten.

    https://www.facebook.com/home.php#!/AngelaMerkel?fref=ts

  28. Wieso war die Nato noch mal in Jugoslawien einmarschiert ???

    Ach so, da ging es ja um das Wohl der lieben Muslieeeeeme…..

    :mrgreen:

  29. Von den christlichen Kirchen kommt nur verblödetes Toleranzgeschwafel, diese hirnamputierten Pfaffen tue ich mir nicht mehr an. Eine Schande, wie sie ihre Glaubensbrüder und -schwestern im Stich lassen. Das Christentum als Rückgrat europäischer Kultur ist inzwischen so was von fertig. Von denen ist nichts mehr zu erwarten, außer das verlogene Geschwätz von der Friedlichkeit des Islam. Diese Figuren beleidigen meine Intelligenz angesichts der tagtäglichen Fakten.

  30. Sie müssen demnach bis an diesem Samstag um 24 Uhr Mossul verlassen, wenn sie nicht zum Islam übertreten oder ein Schutzgeld an Scharia-Gerichte zahlen. Andernfalls drohe ihnen der Tod.

    Das hat aber mit Islam nichts zu tun!

    Mit dem Phantasie-Islam unserer herrschenden Realitätsfernen hat das jedenfalls nichts zu tun.

  31. Heftig was sich bei Merkel auf der Facebook Seite so zusammenrottet. Das ist ja ein richtiger Shitstorm der Mohammedaner. Und die sind alle bei uns hier in Doitscheland. Ich gehe vorm schlafen noch mal kotzen. Deutschland hat fertig!!!!

  32. Christen müssen Mossul bis Mitternacht verlassen

    Ihr denkt so negativ bei PI und bei diesen fiesen Katholiken! Sowas beweist doch gerade den muslimischen Edelmut:

    Christen dürfen Mossul bis Mitternacht verlassen!

    Ausserdem: Hexenverbrennung, Kreuzzüge – die ham´s doch nicht anders verdient!

    …oder?

  33. Siehe auch hier:
    http://www.fcnn.net/en/news/ourneighbors/453-iraq-christians

    In response, the group says in the letter that Christians must either convert to Islam, pay a tax on non-Muslims known as jiziya, or give up their posessions and leave the city. Failure to do so would result in a death penalty, „as a last resort“.

    Nickolay Mladenov, the head of the UN assistance mission In Iraq, condemned the order.

    „Any persecution of minorities constitutes a crime against humanity and we urge all sides to protect civilians. We have produced a report listing attacks on civilians ?and have brought this up at the highest levels of the Iraqi government.“

    Oh, die UN engagiert sich?

  34. #38 Richtungsweiser (19. Jul 2014 21:53)

    Solche Forderungen sollte man in Europa auch mal stellen: “Alle Moslems haben Europa zu verlassen ansonsten werden Sie erschossen.” Ja machen wir ja nicht, wir sind ja tolerant!

    ****************
    Vielleicht sollten wir einmal mit Forderungen beginnen, die unseren demokratischen Gepflogenheiten entsprechen? Etwa Petition oder Strafanzeige:
    Eine EU-weite Petition starten, den Koran zu verbieten. Oder noch direkter: Hunderte von Strafanzeigen gegen den Koran einreichen. Das würde mit absoluter Sicherheit ein gewaltiges Brausen im Blätterwald auslösen.

  35. Liebe Leute,der Islam ist doch eine friedliche Religion! Tausende Muslime demonstrieren doch schon seit Tagen in Deutschland gegen ihre eigenen Glaubensbrüder die sich ISIS nennen….
    SCHÖN WÄRS…..
    Meine Sicht an das heutige Deutschland: Jedes Wochenende darf ein gewisser Herr Vogel in einer deutschen Großstadt eine hübsche Bühne aufbauen und gegen alle Ungläubigen (Christen,Juden usw…..) zu predigen. Dann schnappt er sich noch ein paar VOLLIDIOTEN die sich vor den bärtigen Affen zum Clown machen und zum Islam konvertieren.
    Und was macht der so oft zitierte DEUTSCHE MICHEL: DRAN VORBEIGEHEN!!!!
    Hauptsache ich kann morgens meine Bild Zeitung lesen und abends mein Weizenbier trinken,sollen die doch machen was sie wollen.
    Ich erlebe es jeden Tag in der Arbeit,wenn sich die moslemischen Kollegen im Handwaschbecken ihre Füße waschen um beten zu gehen ist dies schon normal,wenn man sich als Christ vor dem Essen bekreuzigt wird man von den meist deutschen Kollegen ausgelacht!!!!
    Die Islamisten nutzen die Gelegenheit hier in Westeuropa um ihre Rechte durchzusetzen,und wir schauen dabei zu und lassen uns dabei noch von den Islamisten beschimpfen und bespucken.
    ARMES DEUTSCHLAND!!!!!

  36. #29 Aktiver Patriot (19. Jul 2014 21:31)
    Nun hat der Obama was er wollte!?
    ———————————————-

    Nur zur Hälfte! Obama, obwohl Halb-Muslim, wär’s bestenfalls egal.

    Aber WER trägt die Hauptverantwortung? WER hat den Iraq bis aufs Mark destabilisiert? GEORGE W. BUSH !!

    Das muss immer wieder wieder gesagt werden, bevor es in Vergessenheit gerät: Es waren die „Neo-Cons“ um GEORGE W. BUSH mit ihrer Vertreibung von Saddam Hussein, die diesen Riesenchaos da eingebrockt haben.

    Seit 100 Jahren hat JEDE militärische Einmischung der USA in einem langfristigen Desaster für die Welt geendet. 1917 bereiteten sie so „weise vorrausschauend“ den Weg für einen Hitler vor – 2003 die Übernahme durch die heutige ISIS!

  37. Damit sollt ihr euch auseinandersetzen und nicht damit, dass sich die Linke wegen Israel zerstreitet. Die waren wegen Israel schon immer zerstritten, so einfach ist das!!!

    Ich habe mit eurem Religionswahn zumindest nichts zu tun, lehne es auch kategorisch ab. Aber jetzt werden eure Christen zur Flucht gezwungen und jeder der sich beklagt, dass nun tausende Iraker nach Deutschland kommen werden sollte vor den Spiegel gehen und sich überlegen ob er sich nicht selbst bespucken sollte.

  38. Das was die ISIS macht, ist nur mit dem übelsten Machenschaften des NS-Terrors vergleichbar.
    SIE SIND DIE „VERHALTENS-NAZIS“ DER GEGENWART!!!
    SIE SIND DER LETZTE DRECK, WIE EINE HAUTKRANKHEIT DER ERDE!

  39. 11.12.08(!)

    Christen erleben im Irak die Hölle auf Erden

    Verfolgung, Enteignungen und Entführungen: Seit Monaten beklagen die Kirchen die dramatische Lage von Christen im Irak. Doch in der EU herrscht Uneinigkeit über die Verteilung der Flüchtlinge(Welcher???)…

    Dabei ist das Gebiet des heutigen Irak ursprünglich ein Land der Bibel, insbesondere des Alten Testaments. Das Paradies der Schöpfungsgeschichte und die Sintflut werden in einem Teil Mesopotamiens angesiedelt. Die Sippe Abrahams stammt aus der Gegend von Ur – im Süden des Landes. Schon im Frühchristentum breitete sich das Christentum rasch über den Nahen Osten aus, wo eine große Zahl von Bischofstädten gegründet wurde – auch auf dem Gebiet des heutigen Iraks…
    http://www.welt.de/politik/article2747773/Christen-erleben-im-Irak-die-Hoelle-auf-Erden.html

    +++

    Weshalb nehmen wir Hunderttausende Moslems auf???

    Was haben wir damit zu tun, daß sich Moslems gegenseitig verfolgen, z.B. Sunniten, Schiiten, Kurden, Aleviten, Sufis, Türken usw.???

    Laßt bloß endlich die zehntausenden Moslems in Syrien oder schickt sie zurück, samt ihrer hier länger ansässigen Sippschaft der Sorte Mazyek und Kaddor!!!

    +++Nur noch Christen aufnehmen!!!

    +++

    ISIS-Terroristen steinigen zwei Frauen – Todesultimatum an Christen
    19. Juli 2014

    Erneut unfassbare Gewalt der Terrorgruppe „Islamischer Staat im Irak und Syrien“ (ISIS):

    DIE GOTTVERDAMMTEN HEUCHLER

    In Syrien steinigten die bärtigen Fanatiker innerhalb von 24 Stunden zwei Frauen. Grund: Sie warfen ihnen Prostitution vor, teilte die Syrische Beobachtungsstelle für Menschenrechte mit.

    ICH DACHTE, FRAUEN SOLLTEN SICH, ZWANGSWEISE, ISIS-KÄMPFERN ZUR VERFÜGUNG STELLEN
    http://koptisch.wordpress.com/2014/07/19/isis-terroristen-steinigen-zwei-frauen-todesultimatum-an-christen/

  40. Mossuls Christen erleben das Leid unserer Vorfahren durch Mohameds Armeen
    19. Juli 2014

    Liebe Geschwister in Christus,

    was würden Sie machen, wenn ein muslimischer Terrorist Ihnen das Ultimatum stellt:

    Entweder Christus zu verleugnen bzw. zum Islam zu übertreten oder den Märtyrertod im Namen Jesu Christi zu erleiden?

    Versetzen Sie sich in die Lage der Christen im Irak, Syrien, Nigeria oder Ägypten?

    http://koptisch.wordpress.com/2014/07/19/mossuls-christen-erleben-das-leid-unserer-vorfahren-durch-mohameds-armeen/

  41. Das was die ISIS macht HAT ALLES WAS MIT DEM ISLAM ZU TUN—–ihr Multikulti-Spinner!

  42. Ich verabscheue jeden mit der Inbrunst von 100 Sonnen die diesen „Islam ist Gerechtigkeit / Frieden“-Scheiß nachplappert ohne mal nachzulesen wie es Christen und anderen Religionsminderheiten in Moslemländern ergeht.

  43. #59 Maria-Bernhardine

    Liebe Geschwister in Christus,

    was würden Sie machen, wenn ein muslimischer Terrorist Ihnen das Ultimatum stellt:

    Das es erst soweit kommen konnte liegt an den Christen selbst, speziell auch denen in Europa welche sich trotz Informationsmöglichkeit über Jahre einen Dreck um wirklich Wichtiges gekümmert haben.
    Ich war es, der bekennende Oberchristen erst aufgeklärte was überhaupt Sache ist. Diese Leute dachten mit den paar Problemen in der Türkei wäre es getan.
    Aber so kommt es nun mal wenn es einem 1000 mal am Arsch vorbeigeht wenn anderswo Menschen, eben zu züchtigende Nichtchristen die „unseren Herrn Jesus nicht angenommen haben“ gesteinigt werden.
    Man verblödet in seiner Frömmelei bis ins Gedärm.
    Als Märtyrertoder eine Ewigkeit in der Gemeinschaft der empathieunfähigen Dämlichen zu verbringen. Danke Bestimmt nicht!

    Wenn die Christen wollten, wäre das Ding schnell erledigt und die ISIS in 2 Wochen Geschichte sein!
    Dafür müssten die aber wollen und nicht in selbstgefälliges Märtyrergewinzel, ist ja ekelhaft verfallen.
    Rom wurde gewisse Despoten los als ein paar Legionen kampferprobter Männer die zum Teufel jagten und nicht weil nun der Herr Jesus …. bla, bla, schwall, sülz.

    Es wird erst werden, wann den abermillionen Christen Europas ein gewaltiger Tritt in den selbstgefälligen christlichen Arsch verpasst wird … und nicht nur denen!
    Und es sieht so aus dass es auch so kommen wird. Bösartigkeit, auch frömmlerische gehört scharf abgestraft.

    Nichtchristen riskieren unglaublich viel zum Schutz des Leben vor dem Islam aber dem Frömmler will das weder schmecken noch mundon.
    Erst wenn alle vor diesem einzigen, einmaligen, einzigartig eingebohrenen Sohn gekrochen wird, also der Geldsammelmaschine fürs das Frömmlerbüro abgedrückt und die Menschen zu Marionetten ihrer Schamanen werden schmeckot oder mundet es ihnon vielleicht und sie sprechon ein paar Gebete mehr für die Opfer von Terror und legen sich beruhigt schlafen alles richtig gemacht zu haben und das alles gewisslich und die Engellln in den Himmellln gar Freude … und die kleine Samira wird gerade vom islamischen Pack abgeschlachtet … zur Freude der Engellln in den Himmellln.

    Ich nenne sowas die vollkommene Verkommenheit!!!

    Im Krieg gab es früher sowas wie Feigheit vor dem Feind.
    Wer grundlos ein paar hundert Meter hinter der Front erwischt wurde fing sich eine Kugel von hinten.

  44. #61 Puschkin

    Recht hast du!!!

    Und der Islam hat mörderische Feindschaft ins Land gebracht. Ich weiß nicht mal ob der Hass zu Zeiten der Nazis so schlimm war.
    Im Land wird etwas ungeheuerlich Bösartiges installiert. Man sieht doch wie diese Wahnsinnigen Ticken.

  45. Moderate Islamisten! Sie warnen die Christen vorher, bieten ihnen sogar an Schutzgeld zu zahlen! Wie nett von ihnen. Westerwelle soll die Gespräche aufnehmen.

  46. „19 nicht die mama (19. Jul 2014 21:13)
    Die SPD ist so islambegeistert, …
    Warum aber die Merkel-Union so islambegeistert ist, …“

    Es geht ausschließlich um die Ölmilliarden, die in den arabische Ländern herumliegen. Um sonst nichts aber auch gar nichts. Steinigung, Köpfen, Händeabhacken, steinzeitliches Weltbild spielen absolut keine Rolle bei den von den Verlockungen des Profits korrumpierten Politikern.

  47. 20 Juli 2014, 10:00
    Chaldäischer Pfarrer: Alle Christen aus Mossul geflohen…

    „“Nach Angaben Majeeds flohen die christlichen Familien in Richtung der Kurdenhauptstadt Erbil, rund 40 Autominuten von Mossul entfernt. Einige Familien versuchten dem Pfarrer zufolge zunächst, in christlichen Dörfern bei Mossul unterzukommen. Jedoch seien auch deren Einwohner aus Furcht vor IS nach Erbil geflüchtet. Die Lage in Erbil werde immer angespannter, weil die Stadt nicht auf eine Flüchtlingswelle in diesem Ausmaß vorbereitet sei. Zudem erschwerten kulturelle Unterschiede zwischen den kurdisch sprechenden Einwohnern Erbils und den chaldäisch oder arabisch sprechenden Flüchtlingen die Lage…““
    http://www.kath.net/news/46810

    Papst Franz: Aufruf zum Gebet für die Christen in Mossul. Das Böse in der Welt kommt nicht von Gott, sondern von seinem Feind.

    Rom (kath.net/as)

    „“Angelus am 16. Sonntag im Jahreskreis. Papst Franziskus zeigte sich in seiner Ansprache nach dem Gebet besorgt über das Schicksal der Christen von Mossul (Irak) und in anderen Teilen des Nahen Ostens, die seit den ersten Zeiten Christentums mit ihren Mitbürgern zusammengelebt und einen bedeutsamen Beitrag zum Wohl der Gesellschaft geleistet hätten: „Heute werden sie verfolgt, unsere Brüder und Schwestern werden verfolgt, sie werden verjagt, müssen ihre Häuser verlassen, ohne die Möglichkeit zu haben, etwas mitzunehmen. Verfolgte Brüder und Schwestern, ich weiß, wie sehr ihr leidet, ich weiß, dass man euch alles genommen hat. Ich bin bei euch im Glauben an den, der das Böse besiegt hat“…““
    http://www.kath.net/news/46805

  48. Christen im Irak werden vertrieben
    “Ethnische Säuberung in Mossul”
    Stand: 19.07.2014 18:31 Uhr

    Aus der irakischen Stadt Mossul sind Tausende Christen vor den ISIS-Kämpfern geflohen. Die Extremisten hatten zuvor ein Ultimatum gestellt und die Christen bedroht. Wer die Stadt nicht verlasse, müsse mit dem Tod rechnen, hatten die Islamisten angekündigt. Wahlweise hätten die Christen auch zum Islam konvertieren und eine besondere Steuer zahlen können. In Mossul lebten zuletzt etwa 5000 Christen.

    Augenzeugen berichteten, die Christen seien über die Lautsprecher der Moscheen aufgefordert worden, die Stadt bis zum Mittag zu verlassen. Einwohner berichteten, Flüchtlingen seien an Kontrollposten all ihr Geld und ihr Schmuck abgenommen worden.

    Flüchtlingscamp in Khazir bei Erbil (Bildquelle: dpa)galerieHierhin fliehen die Christen aus Mossul: In Flüchtlingslager wie dieses bei Erbil, …Flüchtlingscamp in Khazir bei Erbil (Bildquelle: dpa)galerie… wo sie in Zelten untergerbracht sind. In Mossul lebten zuletzt nur noch 5000 Christen.
    Flucht ins Kurdengebiet

    Viele Flüchtlinge suchten im kurdischen Autonomiegebiet Schutz. “Christliche Familien sind auf dem Weg nach Dohuk und Erbil”, sagte der Patriarch der chaldäisch-katholischen Kirche. Er warnte vor einer menschlichen, kulturellen und historischen Katastrophe. In den vergangenen Tagen seien bereits Häuser von Christen in Mossul von außen gekennzeichnet worden, zitierte ihn ein Nachrichtenportal. Irakische Medien hatten in den vergangenen Tagen berichtet, dass ISIS-Kämpfer von den Kirchen der Stadt die Kreuze entfernt hätten. Auch Häuser der Christen und deren Besitz hätten die Islamisten in Beschlag genommen.

    “Dies ist ethnische Säuberung, aber niemand spricht darüber”, sagte der christliche Politiker Jonadam Kanna. Die Menschenrechtsorganisation Human Rights Watch warnte, ISIS scheine entschlossen, “alle Spuren von Minderheitsgruppen in den Gebieten unter seiner Kontrolle im Irak zu tilgen”.

    Statt 1,5 Millionen nur noch 300.000 Christen im Irak

    Seit Anfang Juni halten die ISIS-Kämpfer Mossul unter ihrer Kontrolle. Seitdem haben Tausende Christen und andere religiöse Minderheiten die Stadt verlassen.

    Im Jahr 2000 lebten noch eineinhalb Millionen Christen im Irak. Im Dezember 2013 waren es nur noch 300.000. Die christliche Minderheit, die seit der Frühzeit des Christentums im Irak lebt, war in den vergangenen Jahren immer wieder Bedrohungen und Angriffen ausgesetzt.

    Quelle: http://www.tagesschau.de

  49. Anm.: Christen über Lautsprecher von Moscheen aufgefordert worden, Mossul zu verlassen.

    Ja-ja, wozu Minarette doch gut sind!!!

  50. #66 Maria-Bernhardine

    Angelus am 16. Sonntag im Jahreskreis. Papst Franziskus zeigte sich in seiner Ansprache nach dem Gebet besorgt über das Schicksal der Christen von Mossul (Irak) und in anderen Teilen des Nahen Ostens, …

    Schön zu hören, das der Papst sich besorgt zeigt, die Abermillionen Gläubigen sind bestimmt auch besorgt … also irgendwo im Jahreskreis des Angelus!

    Die Evangelikalen besorgen es sich auch … in ihren Tempeln und schwärmen nun völlig vergeistigt vom gülden Märtyrertot – dass sie sowas noch erleben dürfen … oooh Herr hab Dank!!!!
    Und die von der evangelischen Kirche sind eh gerade bei einer Moscheeeinweihung … und bekommen rosarote Beruhigungspillen verpasst … hach, … und das Leben ist plötzlich sooo schön! Freut euch schöner Götterfunken! Alle Menschen werden Brüder …
    OK, die 14 jährige Samira hatte die Nacht erwartungsgemäß nicht überlebt. Mhm, … a bizelle schaad … aber egal, sie war ja auch kein Brüder!

    OK … tja, tja …. jaaa … also gut! Bin jetzt auch schon völlig beruhigt.

    Mhm … vielleicht sollte einer im Vatikan mal eine Megastinkbombe hochgehen lassen … so dass man dort auf Wochen nicht mehr richtig atmen kann …
    also im Jahreskreis des Angelus natürlich.

    Soviel Respekt muss sein!

  51. #68 Maria-Bernhardine   (20. Jul 2014 14:49)
     
    Christen im Irak werden vertrieben

    Ob das auch anders herum geht.

    In Europa werden Wohnungen und Häuser von Muslime von außen gekennzeichnet.

    Muslime werden über Lautsprecher von Kirchtürmen aufgefordert Europa zu verlassen.

  52. Das Schweigen tut weh. Wenn man jüdische Opfer thematisiert und denen immer eine Mitschuld gibt, weil Islam = Frieden ist, so sagt man einfach nichts zu den toten Christen. Es wird Zeit, dass sich alle Opfer des Islam, sprich Nicht-Muslime, vereinigen! Es reicht, dass der Obamallah ein Keil zwischen Europa mit seinem anti-russischen Kurs treibt. Auch wenn Putin kein Engel ist, so mischt er sich nicht in die amerikanische Politik bzgl Mexiko ein. Es ist traurig, dass wir unsere Glaubensbrüder im Stich lassen, während wir Terroristen = Muslime massenhaft in unser Land lassen und somit alle christlich-jüdischen Errungenschaften eliminieren! Es wird Zeit etwas zu ändern! In den Worten von Obamallah: Yes we can! #ImpeachObama

Comments are closed.