al-MuhajirEs ist schon hart für so einen Hardcore-Muselmann, wenn er ohne Conditioner und mit verlottertem Äußeren seinen himmlischen Jungfrauen entgegentreten muss, da darf man auch schon mal auf Twitter um Abhilfe bitten. Der britische Dschihadist Abu Fulan al-Muhajir (kl. Foto), der nach Syrien in den Krieg für Allah gereist ist, hat nun dieses fundamentale Problem und bittet seine Glaubensbrüder um Tipps gegen Spliss in seinem Bart.

FOCUS schreibt:

Dabei postet er nicht nur kriegerische Sprüche und Fotos von Maschinengewehren, sondern schreibt auch über persönliche Probleme. Offenbar treibt es ihn um, dass er im blutigen Bürgerkriegsland nicht an seine bevorzugten Kosmetikprodukte kommt.

„Mein Bart hat Spliss an den Enden. Was soll ich tun?“, fragt er seine Glaubensbrüder auf Twitter. Und bekommt sogleich einige Tipps: Trimmen und ölen zum Beispiel.

Auch um sein Kopfhaar macht sich der Islamist offenbar sorgen. „Der komische Moment, wenn dich jemand fragt, ob es in Syrien Hair-Conditioner gibt – warum ist das wichtig in einem Kriegsgebiet?“, twittert ein scheinbar befreundeter islamistischer Kämpfer. „Sorry, aber ich will es wissen. Einige von uns hatten herrliches Haar und müssen sich darum kümmern“, antwortet al-Muhajir.

Nun ja, wenn er keine anderen Probleme hat, dann scheint der Dschihad ja prächtig zu laufen. Vielleicht haben ja unsere Leser auch noch Vorschläge zur Lösung dieses im wahrsten Sinne des Wortes haarsträubenden Problems.

image_pdfimage_print

 

67 KOMMENTARE

  1. Dschihadist jammert: “Mein Bart hat Spliss”
    ++++

    Spliss oder Piss?
    Weiß er, wovon er redet?

  2. Er soll es doch einfach wie sein Vorbild und Prolet machen und sich den Ziegenbart rot färben.

    Alternativ dazu ginge auch ein Messer, ein grosses, scharfes Messer!

  3. Und ausserdem…ist Schwuppentum im Islam nicht verboten?

    Das Gewinsel erinnert mich an den abgebrochenen Fingernagel von Herrn Jones.

  4. #3 nicht die mama (19. Jul 2014 19:47)
    Alternativ dazu ginge auch ein Messer, ein grosses, scharfes Messer!
    ++++

    Damit darf er auch mal abrutschen dürfen! 😉

  5. Die haben doch Spliss von den Haarspitzen bis direkt ins Hirn.
    Aber bei genaueren überlegen öffnet sich da ein grosser Markt.
    Die Pflegeserie für den männlichen Moslem. Während bei den Tischdeckengesichtern eh nichts zu machen ist , merkt jeder der an der Supermarktkasse das Pech hat vor oder hinter denen zu stehen sich ein bestialischer Gestank breit macht läuft der Muselmann grundsätzlich parfümiert wie ein orientalisches Freudenhaus rum.
    Da ist echt Geld drin !

  6. Pierre Vogel pflegt seine rote Vollbartpracht übrigens mit Ziegenmilch, Schweinesülze und frischer Kuhscheixxe.

  7. Das Problem ist zwar haarig befindet sich aber nicht am Kopf sondern darin. Eine vollständige Entfernung desselbigen, nach bewährter islamischer Prophetentradition, könnte das Problem final lösen und die Einreise in’s Paradies beschleunigen.

  8. Öööhhhmmm…Auch auf die Gefahr hin, etwas Unkorrektes zu sagen…
    Von
    „Klagt nicht, kämpft!“
    hat das Degenerat offenbar auch noch nichts gehört?

    Gut zu wissen.
    😉

  9. Da hilft nur die Dynamit-Spliss-Kur.
    Je eine Stange links und rechts anbringen und zünden, das trimmt den Bart und die 72 Jungfrauen sind ihm sicher.
    Hossa.

  10. #3 nicht die Mama
    Als Hobbykoch kann ich nur „Ausbeiner“ von einer namenhaften Solinger Firma empfehlen.
    Die zwei guten Firmen schaffen eine derartige Qualität, dass selbst ein Drahtbart zu kürzen wäre!

  11. Vielleicht sollten Dschiadisten sich eine Plastiktüte über den Kopf ziehen, bevor sie Christen und minderwertige Glaubensbrüder abschlachten. Oder mehr aus der Hüfte schießen, damit die Schmauchspuren sich nicht im Bart absetzen. Weniger den Kopf beim Beten in den Sand stecken.

  12. Dschihadist jammert: “Mein Bart hat Spliss”

    Da hilft nur noch eins:

    ABFACKELN! 😀

  13. Also ich helfe ihm sehr gerne!
    Ich nehm ein Feuerzeug und brenn ihm den widerlichen Bar gleich ganz ab!

    Das würde ich gleich bei jedem von diesem widerlichen Pack machen, sogar ganz ohne Bezahlung 😉

  14. Ich weiß woher die Haarprobleme kommen:
    Der Körper kommt nicht dem klar, was sein Geist produziert: Das Morden Unschuldiger im Namen eines pädophilen Psychopaten der meinte, Gott sprach zu ihm. Dabei war es nur das innere Tier, das zu ihm geredet hat.
    Und so ist es mit den geistigen Kindern dieses Psychopaten eben auch.
    Aber da der Körper vom einzig wahren Gott geschaffen wurde, spaltet er sich ab von diesem kranken Geist. Und zwar selbst die einzelnen Haare. Das nennt man in der Psychologie Spaltungs-abwehr. Der moslemische Laie spricht von Spliss.

  15. OT: BILD: Hass-Prediger Pierre Vogel stachelt
    Hessen-Knackis (Salafisten) auf.
    Nach BILD-Informationen bekommt Vogel jetzt Hausverbot für sämtliche Hessen-Knäste!

    Der Vogel sollte nicht Hausverbot bekommen sondern im Haus eingesperrt werden bei Brot und Wasser!

  16. soll er doch mal in homs nächste woche eine christopherstreetday-parade veranalstalten.
    da bekommt er ausreichend schminktips von versierten männerkosmetikern.
    vielleicht kommt ja auch eine gaza-flottilla mit abgelaufenen haar-shampoo-flaschen vorbei und befreit in aus seiner not.

  17. Ich denke der steht unter stress und versucht sich mit kleinikeiten einwenig abzulenken. oder er ist ein totaler psychopat und hat desswegen keine anderen probleme

  18. Zum Ausbeiner noch eine Frage:
    Wenn ich so ein Teil und andere Küchenutensilien im Rucksack trage, da ich bei Freunden kochen will, trage ich dann eine verbotene Waffe oder doch nur Kochutensilien?

  19. zur ersten nothilfe empfehle ich orale einnahme von eigenurin und alkohol.
    soll bei moslems wunder bewirken.

  20. Der allseits beliebte Gürtel der Marke Dynamite soll Wunder wirken wie man so hört. Aber bitte zuerst eine Probezündung inmitten der Freunde.

  21. Dieser sympathische Jihadist, Islamist, islamischer Extremist, extremistischer Islamist, gewaltbereiter Islamist, islamistischer Terrorist oder ganz einfach MOSLEM ist für die Medien, Politik und Öffentlichkeit der Vorzeige-Sündenbock für die absurde Behauptung dies alles habe nichts mit dem Islam zu tun.

    Nun, schauen wir uns ganz „normale Moslems“ an, was sie zu sagen haben, wie den Comedian und Rapper Nikolas Khoury: https://www.youtube.com/watch?v=XO-HVEEazek

    Nun stellen sie sich vor, dieser sympathische Comedian islamischen Glaubens wird als Flüchtling in der Buntesrepublik Deutschland willkommen geheißen.

    Er wird wahrscheinlich keine Anschläge verüben, nein, viel schlimmer, er wird den wahren Islam in Deutschland leben und sich über die ganzen debilen Islamverteidiger und Buntbürger kaputtlachen, die Ihn so willkommen heißen und als armen diskriminierten Moslem und Flüchlting vor den bösen rassistischen Islamkritikern verteidigen müssen.

    Er wird möglicherweise in unseren Schulen den Kindern den wahren Islam vermitteln, damit er rasch integriert werden kann. So ein cooler Comedian und Rapper aus Jordanien kann viel bunte Bereicherung in den vertrottelten Gutmenschenalltag bringen.

    Sein bärtiger Glaubensbruder reist dann ebenfalls als armer, verfolgter Flüchtling ein, kann dank der Willkommenskultur rasch untertauchen und eine Bombenstimmung verbreiten.

    Damit gibt es ein stimmiges Gesamtkonzept aus kleinem und großen Jihad, der natürlich auch nichts mit dem Islam zu tun hat.

    Denn wie wir mittlerweile wissen, sind die einzigen die den Islam richtig verstanden haben biodeutsche Nicht-Muslime, die deutsche Linke, devote Kirchenkaspar und Politstricher des Islam und nicht die Moslems in den 57 islamischen Ländern. Denn die lesen den Islam alle falsch, missbrauchen diesen oder haben ihn nicht verstanden. Genau deshalb ist es wichtig dass unsere opponierenden Islamkenner, diese Länder bereisen und den 1,2 Milliarden Moslems den richtigen Islam beibringen. Dann ist sicher Friede, Freude, Eierkuchen.

  22. gut, dass er sich Gedanken um sein äußeres macht. jihad hin oder her. recht hat er. er sollte die pflege der sackhaare jedoch auch nicht vernachlässigen, wenn er sich mit einer extra angereisten jihad-matratze vergnügt.

  23. Der Spliss am Barte des Dschiadisten geht mir – ehrlich gesagt – meilenweit am Arsch vorbei!
    (P.S. Sorry für den Kraftausdruck!)

  24. Der gute Mann sollte mal das neue Bück-Beter-Taft ausprobieren. Da sitzt der Bart auch morgens um 9 Uhr bei der Landung im Granatenregen von Gaza-City.

  25. Diese vielen bösartigen Kommentare…

    ..und dabei hat der junge Dschihadist doch ein echtes Problem.
    Nun haben wir mal einen schwulen Dschihadisten…das wäre für PI eine Chance sich zu bewähren.
    Mein Tipp:
    Den Bart einfach mit Eigelb einschmieren und nur ein sehr sanftes Shampoo verwenden.
    Dann klappt es auch bei „ISIS sucht das Supermodel“.
    Übrigens sucht ISIS für diesen Wettbewerb noch einen ..nein, keinen Schwulen! – sondern, nach Art des Propheten einen Kinderschänder.
    Hier hätte Sigmar Gabriel doch endlich mal eine Chance Geheimnisverrat und Anbiederung an den Islam sinnvoll zu verbinden – der kennt doch die KiFi`s und Kinderschänder aus den Reihen von SPD und Grünen!
    Sonst soll er einfach mal beim BKA anfragen, welche kleinen Schweinchen noch vakant sind und sich dringend ins Ausland absetzen sollten.

  26. Klare Sache: Wenn er seinen degenerierten Schädel mit Fusselbart unter einen syrischen Panzer legt, dürfte das Problem behoben sein.

  27. Welches Bart- und Haarfett benutzt denn Eimann Mayzeck?

    Der sieht immer wie frisch aus dem Kamel gepellt aus…

  28. Beim Barte des Propheten, hat der ein Problem! Was sagte eigentlich Mohammed dazu? Oder was steht im Koran, der doch für alle Probleme eine Lösung hat? Na, ich höre?

  29. Fünf Minuten Luft anhalten. Hilft auch bei Kopfschmerzen, Muskelkater, Schluckauf und Völlegefühl.

  30. Ey, Abu Fulan al-Muhajir, bist Du schwul oder was?
    Machst Du Glatze – alle Läuse weg! Oder hast Du Filzläuse in Bart?

  31. Ja, das Aeussere ist im Islam immer schon wichtig gewesen.
    Im Inneren ist ja schon alles kaputt!

  32. Sorgen haben diese eitlen Moslemgecken, Sorgen! Da soll er aber schleunigst bei Glööckler anfragen oder noch besser bei Udo Walz sich seinen Bartedespropheten Stutzen lassen. Wie siehts denn mit den Schamhaaren aus? Sieht man diese noch, oder ist das ein einzig Nest voller Sackflöhe? Igitt, beim Gedanken davor wird mir schon übel. ;-((

  33. nicht nur Spliss im Bart. Vor allem im Gehirn. Und das seit 1.400 Jahren Mondgötzenkult.

  34. Das Syndrom ist einschlägig bekannt: es beginnt lediglich mit recht harmlosem Spliss, als wäre es nur eine pathologisch vermehrte pschosamatische Sypmtombildung aus vermehrter Selbstbeobachtung , dann aber recht bald wirklich objektivierbar als sogenannter Zottelspliss, zunächst im Bartbereich, dann am ganzen Körper und schließlich am Haupthaar, das dann dramatisch kulminiert im sogenannten kreisrunden Haarausfall, zwingend dann in einer Alopezia totalis generalis aggravata geradezu crescendo-artig seinen vorläufigen Höhepunkt findet, nicht lange danach folgt Flatulenz, schließlich Impotenz, zumeist mit Anfällen von Priapismus und Bettnässertum kombiniert. Kurzdarauf schließt sich ein allgemeines Organversagen an.

    Die Ursachen dieses Syndromkomplexes sind bekannt, letzlich handelt es sich um eine Allergie gegen Sprengstoffe jeglicher Art, die viel zu spät von den Symptomträgern bei sich selbst eingestanden wird; es stellt also in echten Sinne des Wortes eine Berufserkrankung dar, wenn auch bisher nur der Beruf des Dschihadisten anerkannt ist und noch immer nicht die daraus resultierenden vielfältigen Krankheitsfolgen: Eine Umschulung ist also sicher geboten, und letzlich die einzige Maßnahme, die den sicheren Tod verhindern kann.

    Warscheinlich besteht, wenigstens für Beitragszahler ins deutsche Sozialversicherungssystem, eine gewisse Chance, dass auf gesetzlicher Grundlage eine Umschulung, sagen wir zum Leichenwäscher z. B., wo gewisse Ausbildungszeiten im Umgang mit Geköpften und anderweitig Malträtierten bestimmt angerechnet werden könnten, auch gewährt würden.

    Und UK hat ja die selben EU-Vorgaben zubefolgen wie Buntland BRD,deshalb sehe ich für dieses unschuldige Opfer der gefährlichen Dschihadallergie wider Willen recht optimistisch in die Zukunft. selbstredend seine Zukunft ausschließlich betreffend!

  35. Was bei Zahnschmerzen hilft sollte auch bei diesem Problem zur Lösung beitragen:
    Einen Schluck Wasser in’s Maul, sich damit auf eine heiße Herdplatte setzen und wenn das Wasser im Maul am Kochen ist … nie wieder Spliss.

  36. Ich bin mir sicher. Kämpfen also in den vordersten Linien, da wo der Tod auf einen wartet, tut dieser „Mann“ nicht.
    Dazu nehmen diese Schlawiner lieber gehirngewaschene Vollidioten vorzugsweise aus Deutschland.

  37. Bewährte Medizin für schönes Haar, auch gegen Filzläuse:
    Mit biologisch unbedenklichem Reinigungsbenzin kräftig einreiben – und anzünden.

    Mit reinem Alkohol geht `s auch, aber das mag Allah nicht.

  38. Spliss 🙁 Das ist ja schrecklich. Der arme Mann. Pierre Vogel und Sven Lau: Bitte eine Hilfsaktion starten! Sammelt für Euren verzweifelten Bruder im Islam!

  39. @#17 MembersDay (19. Jul 2014 20:15)

    Also ich helfe ihm sehr gerne!
    Ich nehm ein Feuerzeug und brenn ihm den widerlichen Bar gleich ganz ab!

    Das würde ich gleich bei jedem von diesem widerlichen Pack machen, sogar ganz ohne Bezahlung 😉

    Nehmt doch bitte gleich einen Flammenwerfer, der löst das Problem vollständig!

  40. Junge, ist doch kein Problem mit Bartspliss. Links und rechts an der Backe Sprengstoff anbringen und zünden. Dann kommst du garantiert glatt rasiert und ohne Bartspliss ins Paradies. Und als zukünftiger Paradiesanwärter nicht vergessen: auch im Paradies stehen 72 Jungfrauen auf glattrasierte Männer.

  41. #46 Davi55 (19. Jul 2014 21:33)
    Mit so einem Bart sehen die ohnehin alle aus wie Conchita Wurst!!
    ______________________________________________

    So wie der Bubi aussieht, nennt er sich insgeheim Aishe Wurst 🙂

  42. #1 eule54 (19. Jul 2014 19:46)

    „Dschihadist jammert: “Mein Bart hat Spliss”
    ++++

    Spliss oder Piss?
    Weiß er, wovon er redet?“

    ———————-

    Oder Schiss.
    Bei diesem Deppen ist doch alles möglich.

  43. Am besten das woran der Bart hängt abschneiden.
    So ist das Problem, das uns dieses Pack in Zukunft noch bereitet, schnellstens gelöst!

  44. Beim Bart des Klopheten!
    Das Problem ist bei muslimischen Sodomisten weit verbreitet.
    Abhilfe soll laut geheimer Hadithe eine ordentliche Menge Kamelmist bringen.

    GEZ.
    Das Böse

  45. Eine neue Herausforderung für die Herrenkosmetik-Industrie: Bartpflegemittel für Allah-Gläubige!

  46. Trimmen ist der beste Tipp. Das ganze Gefluse direkt oberhalb der Schultern abtrennen. Ich bin sicher da gibt es irgendwo ein paar Helfer mit scharfen Messern.
    Eine andere Möglichkeit die helfen soll: Haare, Bart und den Rest des Kopfes bei Vollmond zusammen mit etwas Kameldung 1 m Tief im Wüstensand verbuddeln und am nächsten Tag ist das Problem gelöst.

  47. Ak 47 mit vollem Magazin bestücken, Stein mit Schnur am Abzug befestigen Durchladen, entsichern auf Dauerfeuer Stellen, Lauf von unten in den Anus schieben und dann Stein fallenlassen.
    Danach dürfte das Dihadisten Problem durchgehend beseitigt sein.

Comments are closed.