eierfarben -Noch sind die neuen EU-Bonzen nicht alle gewählt, aber das spielt keine Rolle. Die über 30.000 EU-Beschäftigten legen jeden Tag neue Eier. Genau: Eier! Aktuell wird auch wieder die Landwirtschaft eingeengt, und es soll keinen Wechsel und keine Überschneidungen mehr geben zwischen herkömmlichen Bauern und Ökobauern. In diesem Zusammenhang geht es anscheinend auch um die überlebenswichtige grüne Frage, daß Biobauern das Färben von Ostereiern verboten ist. Dies berichten jedenfalls österreichische Zeitungen wie der Kurier! Für die EUdSSR gibt es nur noch ein Mittel: E605!

image_pdfimage_print

 

43 KOMMENTARE

  1. Ich kaufe öfter mal gefärbte Eier vom Lidl, die gibts ja jetzt das ganze Jahr über.
    Aber da Bio-Bauern ihre Eier nicht mehr färben sollen dürfen, muß ich dann Nicht-Bio-Eier kaufen.

    Es bleibt die Frage: Was für Eier sind das dann? Aus Plastik oder was? Und ich kann dann die Bio-Landwirtschaft beim Kauf von Eiern nicht mehr unterstützen.

    Blöde Umweltverschmutzer-EU!

  2. Demnächt kommt die Vorschrift, dass Bio-Eier nur von freilaufenden Osterhasen gelegt werden dürfen.

  3. Jetzt muss ich wieder umdenken, es gibt also sozusagen eine Zweiklassengesellschaft mit zwei Rassen von Bauern, die ausserdem streng getrennt werden durch Reinhaltungsgesetze. Dabei dachte ich immer, Linke koennen sich soetwas gar nicht ausdenken, das machen doch nur Nazis.

  4. Bei uns kommen nur an Ostern gefärbte Eier auf den Tisch (entweder selber gefärbte oder gefärbt gekaufte). Ich achte beim Kauf von Eiern allgemein immer auf Eier von freilebenden Hühnern! 😆

  5. Die „Bio-Eier“, die es bei uns zu kaufen gibt, sind ohnehin nicht nur äußerlich einfarbig: Auch die Dotterfarbe lässt sich nicht von der des Eiweißes unterscheiden – da kommt mir jedes Mal das Ko**en, wenn mir so ein Bio-Ei serviert wird!

  6. #4 Hedwig (20. Jul 2014 16:10)

    DAS ist auch sehr vernünftig!

    Aber warten wir ab, bis Allrounder K. sich auch dieses Thema`s bemächtigt.

    Und die freilaufenden Hühner in wenigen Sätzen für alle Zeiten der Unvernunft zuweist. ;-(

  7. #4 Hedwig

    Ich achte beim Kauf von Eiern allgemein immer auf Eier von freilebenden Hühnern! 😆

    Nennt man diese großen freilebenden Hühner nicht auch Fasane? 😀

  8. In diesem Zusammenhang geht es anscheinend auch um die überlebenswichtige grüne Frage, daß Biobauern das Färben von Ostereiern verboten ist.

    Wo liegt das Problem? Die paar Eier kann ich mir selbst färben. Die Farbe bekomm ich in der BASF für Umme.
    Leute geht in die Drogerie und kauft Hodenlack. Mein Arzt hat gesagt, Cholesterin wäre zu hoch, „Sie müssen die Eier streichen.“

  9. Neue EU- Regeln für Biobauern „einfach absurd“
    Bio-Bauern sind schlecht für das Geschäft der zukünftigen Freihandelszone mit ihrem Genfleisch, Chlorhühnern, usw. usf..
    😥

  10. #9 Made in Germany West (20. Jul 2014 16:17)

    Insoweit haben Sie natürlich völlig Recht.

    Trotzdem muß man/frau kein Ökö-Grunzer sein, um dem Huhn zu gönnen, gackernd über die Wiese laufen zu dürfen, oder?

    Das kann man sogar religiös begründen („Geschöpf Gottes“) oder auch nur mit etwas mehr Vernunft als knallharter Massertierhaltung (wie ich bspw.).

  11. hahaha….. Die EUDSSR hat uns mal wieder ein faules Ei gelegt 😆
    Oder ist etwa schon wieder 1. April ? Mir scheint, dass es in letzter Zeit sehr viele 1. Aprile gibt.
    Obwohl, wenn ich es mir überlege… ??? Die echten !!!
    1. Aprilscherze mag ich eigentlich.

    Da die EU-Bonzen aber nichts anderes können als verbieten, Geld in die eigenen Taschen stecken und die EU-Bürger versklaven, kann natürlich „nüt bessers vo dört cho“

    Aber Energiesparlampen, diese giftigen Funzeln haben die uns aufgebrummt :mrgreen:

    Schafft diesen unnötigen Verein ab. Lieber gestern als morgen.

    PS: ich habe im Keller natürlich Glühbirnen gehortet.

    #2 Dichter (20. Jul 2014 15:56)

    Demnächt kommt die Vorschrift, dass Bio-Eier nur von freilaufenden Osterhasen gelegt werden dürfen.

    ******

    😆 😆

    Denen traue ich das durchaus zu 😆

  12. Dass derartige Verordnungen fast ausschließlich von Forderungen aus (Land-)Wirtschaftsverbänden, in großem Maße gerade aus Deutschland herrühren, interessiert mal wieder keinen. Stattdessen gleich mal auf einer belanglosen Konsequenz dieser Verordnung herumreiten, um Klicks und aufgebrachte Kommentare zu ernten.

    Inwiefern genau soll die Berichterstattung auf PI nochmal besser sein als bei spon, faz und Konsorten?

  13. Weiß man schon, ob in dem Ausschuss, in dem das ausgebrütet wurde, Jan, Ska und Terri sind?

  14. #20 Jacqueline Rossburg

    Danke für die Information und das aufschlussreiche Video! 😀

  15. #22 Amanda Dorothea (20. Jul 2014 16:55)

    ot

    Alle Infos im Ticker
    LIVE: Großdemo in Wien wegen dem Gaza-Konflikt

    http://www.heute.at/news/oesterreich/wien/art23652,104403

    Mein Gott was für Bilder! Sind wir noch in Europa oder schon im Gaza-Streifen? Holt endlich diese moslemischen Terroristen von der Strasse und sperrt sie ein oder schiebt sie ab.

    Dagegen sind die Eier-Probleme der EU doch die reinste Petitesse.

  16. Geht ja auch schon „gut“ los

    16:56 Der Zug passiert die Mariahilfer Straße und zieht weiter.

    16:50 Angeblich wurden in Bregenz und Innsbruck Pro-Israel-Demonstranten mit Steinen beworfen. Bestätigt wurde das noch nicht.

    16:46 Jetzt sind es ca. 7000 Menschen, die durch die Straßen ziehen. Israel wird in den Parolen beschimpft.

  17. #24 Amanda Dorothea

    Das interessiert doch kaum jemanden. Wichtige Themen sind Fußball, Nippelblitzer und Knackpos und welcher Promi gerade mit welchem zusammen ist oder nicht mehr zusammen ist. Das sind die wichtigen Themen, mit denen sich der Normalbürger beschäftigt. Alles andere interessiert ihn – noch – nicht. 🙁

  18. 17:04 Die Menge brüllt „Intifada“- der Name von zwei palästinensischen Aufständen gegen Israel, die blutig endeten.

  19. Wer ist der Farbenlobbyist?

    Soll diese Verordnung eine zukünftige Entwicklung schon vorwegnehmen?
    1.)Nur zukünftige Genhühner die farbige Eier legen können, dürfen noch bunte Eier legen. Und nur solche dürfen verkauft werden.
    2.)Die Globalisten trachten letztlich danach die Landwirtschaft und den freien Bauernstand zu enteignen. Denn dann wird alles nur noch von einer Hand voll globalistischer Konzerne gelenkt und der Wallstreet,Londoner City und der Chicagoer Agrarbörse.

  20. #14 Jacqueline Rossburg; In den Legebatterien gings den Hühner besser, wie jetzt als freistehend, laufend kann man das mit >20 Hühnern pro m2 wohl nicht nennen.

    Und wer Bio kauft, nicht nur Eier, ist eh selbst schuld und sollte dafür bestraft werden. Und wenns derart ist, dass er die Eier selber einfärben muss.

  21. Man braucht einen sehr großen Stall, damit man die ganzen „Rindviecher“ aus Brüssel unterbringt! EU = Europas Untergang! Was will die EU bitte, die guten Bauern endgültig ruinieren, damit der Boden geebnet ist für den Amidreck (TTIP), Massentierhaltung mit eingewachsenen Ketten und Monsantogift auf dem Gemüse? So gesehen müssen wir in der EU bleiben und uns dagegen sperren, z.B. mit Kürzungen der Gelder an Brüssel! Auf jedem Fall immer ein VETORECHT in Anspruch nehmen und unbequem sein! Das Wohl der Bürger steht und fällt mit dem Rückgrat unserer Volksvertreter! Vielleicht sollte man deren Eier mal kräftig einfärben!!! In Deutschland wir ja von Politikern wie Merkel, Kauder, Steinmeier u.a. gepredigt TTIP müsse unbedingt abgeschlossen werden, wegen wirtschaftlichem Wachstum.

  22. #28 uli12us (20. Jul 2014 17:14)

    Ist wohl ein Mißverständnis. Ich sprach und spreche von Freilandhaltung, also denen,die tagsüber gackernd über den Hof trollen dürfen. So wie sie es verstanden, hätten Sie nolens volens recht.

    Aber: Gegen eine „Bestrafung“ von Bio-Käufern wehre ich mich !! Die Begründung Ihres Verdiks enthielten Sie uns glücklichweise.

  23. Ich kaufe nur Bio-Eier. Um gefärbte Eier habe ich mir bis jetzt gerade noch keine Gedanken gemacht. Aber sehr wohl um die Eier in den Produkten die ich kaufe. Bin ich jetzt automatisch der Teufel, weil ich was gegen die Industrielle Massentierhaltung habe? Ich bin kein Vegetarier(werd wohl auch keiner mehr werden), aber lebe nunmal nicht nach dem Motto „hauptsache lecker“. Wenn diese EU-Regel dem Zwecke dient, mich vor völlig unnötiger Tierquälerei zu schützen….find ich diese sogar mal gut. Sorry.

  24. #18 fliegendeszauberpony (20. Jul 2014 16:37)

    Dass derartige Verordnungen fast ausschließlich von Forderungen aus (Land-)Wirtschaftsverbänden, in großem Maße gerade aus Deutschland herrühren, interessiert mal wieder keinen. Stattdessen gleich mal auf einer belanglosen Konsequenz dieser Verordnung herumreiten, um Klicks und aufgebrachte Kommentare zu ernten.

    In diesem Fall ist es wohl anders.
    Was spricht dagegen das bei „BIO“ die selben Grenzwerte eingeführt werden wie bei Kindernahrung ?

  25. Diese Verordnung ist doppelt überflüssig , weil ich schätze in spätestens 5 Jahren wird Ostern generell verboten. Um nicht , sie wissen schon wer , nicht zu beleidigen.

  26. Rundfunkmeldung !
    Außenminister Westerwelle hat das Krankenhaus verlassen und ist mit seinem Mann zum Reitturnier gefahren…. na dann da gibt es wieder
    harte Eier vom Biobauer ….. 🙂

  27. Man könnte doch Bio-Farben nehmen, damit die verwirrten EU-Bürokraten wieder ruhig schlafen können.
    Der Irrsinn scheint einfach kein Ende mehr zu nehmen.

  28. Vielleicht das einzige gute, je mehr die Musels in Europa Zoff machen um so eher fällt dann vielleicht bei der einen oder anderen Zipfelmütze der Groschen. Die Hoffnung stirbt bekanntlich zuletzt.

  29. Also heisst es in der EU nun „braun statt bunt“ und „nur Weisse können Bios sein“?

    Auch nicht schlecht… 😀

    Viel interessant aber ist doch die Passage im verlinkten Artikel, wo es um die Strafzahlungen der Bauern an die EUdSSR geht, wenn die Bauern gegen den Milchquoten-Vierjahresplan verstossen und zuviel Milch produzieren.

    Als ob es ein Zuviel an Nahrungsmitteln geben könnte.

Comments are closed.