eurogenforStill und heimlich, kaum erwähnt hat die EU einen weiteren Schritt zur absoluten Herrschaft über die Völker der Nationalstaaten gemacht. Vergangene Woche verabschiedete der Rat für Allgemeine Angelegenheiten die sogenannte Solidaritätsklausel. Damit hat Brüssel nun die Möglichkeit für einen europaweiten Polizei- und Militäreinsatz.

(Von L.S.Gabriel)

Das ist praktisch; wird nun zum Beispiel in einem Land gestreikt, schickt die EU „Truppen“ anderer Mitgliedsstaaten, die ganz ohne schlechtes Gewissen, die Bürger eines anderen Landes niederknüppeln. Da ist die Hemmschwelle weniger groß, als müsste man die eigenen Kräfte auf die Menschen hetzen.

Und weil das alles eben nicht so wirklich etwas ist, mit dem die EU für sich werben kann, wurde dieser Beschluss quasi unter Ausschluss der Öffentlichkeit gefasst. Der Punkt war nicht nur nicht auf der Tagesordnung gelistet, es wurden auch die Medienvertreter erst danach und dann auch eher am Rande darüber informiert.

Der Einsatz ausländischer Polizei war ja bisher schon durch den Vertrag von Prüm möglich. Dem hatte man seinerzeit das Etikett „zur Bekämpfung des Terrorismus, der grenzüberschreitenden Kriminalität und der illegalen Migration“ gegeben, um die Bürger nur ja nicht aus ihrem Dornröschenschlaf zu wecken.

Die nun beschlossene Solidaritätsklausel aber geht noch einen Schritt weiter, denn nun kann auf Anfrage auch Militär in einem anderen Mitgliedstaat eingesetzt werden.

Und auch wenn der Beschluss auf eine Krise im Außen (Anm.: außerhalb der EU) als Anlassfall verweist, so ist durchaus zu befürchten, dass ein beschlusskonformer militärischer Akt auch anerkannt sein könnte, wenn es sich um länderübergreifende Streiks im Bereich von Verkehr oder Energie handelt.

Laut dem Papier ist der Bündnisfall auch bei „vom Menschen verursachten Katastrophen“ möglich. Eine genauere Definition bleibt Brüssel da aber schuldig und so können das dann durchaus auch innerpolitische Unruhen, aufgrund von Massenzuwanderung, sozialer Schieflage oder sogenannter „Religionsstreitigkeiten“ sein.

Auf jeden Fall ist diese Entwicklung aber besorgniserregend, gefährlich und schmeckt schon verdammt nach Diktatur.

image_pdfimage_print

Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht! Finca Bayano in Panama.

Anzeige: www.teebrasil.com - Amazonasheilkräuter und Strophanthin

110 KOMMENTARE

  1. Dass sich Sultane eine Janitscharentruppe zulegen ist bekannt.
    In Südafrika hatte das Rassistensystem die Einheit „Brechstange“.

    Kleiner Schönheitsfehler: Die Truppe ist viel zu klein! Unter 500 000 geht dann nichts mehr.
    Diese blaue Einheit „Eurogender“ oder so kann man vergessen.

  2. Defacto dienen die Nationalstaaten also nur noch der Einteilung in Steuerklassen.

    Danke Helmut, danke Angela, danke EU!

    Im Umkehrschluss dürften die Bürger allerdings auch weniger Probleme damit haben ausländische Streitkräfte im Guerillastil auf Trab zu halten.

    EU BEDEUTET FRIEDEN! EURO BEDEUTET WOHLSTAND! BRÜSSEL BEDEUTET FREIHEIT!

  3. Damit erklärt sich auch die faktische Abschaffung der Bereitschaftspolizeien und des Bundesgrenzschutzes bzw. Bundespolizei. Es gibt kaum noch geschlossen Einheiten, die einsetzbar sind.

  4. Das schmeckt nicht nur nach Diktatur …..das ist Diktatur.
    Die Deutschen werden die letzten sein die den Aufstand proben dafür die ersten die Polizei und Militär zur Niederschlagung schicken.

  5. „Solidaritätsklausel“ Die Frage ist nur Solidarität mit wem? Mit den Banken und anderen Geldsäcken!

  6. Wenn die Geschichte eins gezeigt hat dann dies, das die Völker Europas Gängelung und Diktaturen auf Dauer nicht dulden. Auch die Tage der EU sind gezählt. Ich kenne durch meine Studium viele Menschen aus anderen Ländern. Der Tenor ist immer gleich: Europa ja die EU weg damit aber schnell sonst knallt´s. Oder es gibt einen Knall und die EU ist dann weg. Aber bestand hat dieses EUdSSR Monster nicht.

  7. Im aktuellen Spiegel (von morgen) wird in einem Artikel beschrieben, wie die Asylstellen in Deutschland von Antragstellern überrannt werden und weder Unterkunft, noch Seuchentests und Asylgrundprüfung rechtzeitig erfolgen können. Lass das noch eine Weile so laufen und sowohl die Bevölkerung als auch die Asylanten werden aufbegehren. Das unsere Polizei kaputt gespart wurde und selbst den Normaldienst nur noch mit Überstunden leisten kann ist ja bekannt, also wird sie dem nichts entgegen setzen können. Dann brauchen die Politikgangster diese Euroforce oder sie kommen selbst in Gefahr.

  8. auch bei „vom Menschen verursachten Katastrophen“

    dazu zählt selbstverständlich der Klimawandel.
    Da ich nicht glaube, dass der vom Menschen verursacht ist, werde ich schon mal meinen Notfallkoffer packen – für den Fall, dass die EUStaPO mich abholt.

  9. Wenn von der EU die Beurteilung vorliegt, dass es sich bei Demonstrationen um AUFRUHR ODER AUFSTAND handelt, deren Niederschlagung in der Konvention zum Schutz der Menschenrechte und Grundfreiheiten in der Fassung der Bekanntmachung vom 22.Oktober 2010 genau geregelt ist, und die die Anwendung von Gewalt genau regelt, also die Tötung eines Menschen zur Niederschagung des Aufstandes legitimiert, es tritt die zyprische Enteignung der Spareinlagen ein, man geht in Zukunft mal auf die Straße und demonstriert dagegen und dies wird als Aufstand gewertet, dann wird geschossen. Die Schlinge ist zu.

  10. Theoretisch hört sich das schlimm an. Aber wenn es sich in der Praxis bei dieser „Armee“ um eine EU-typische Gender-Armee handelt, wird es wohl eher eine „Lach-und Schießgesellschaft“ werden! Das einzig Besorgniserregende wäre nur das gefährliche Spielzeug. 🙂

  11. „Die gestrige Verabschiedung im Rat für Allgemeine Angelegenheiten geschah im Verborgenen: Der Punkt tauchte nicht in der Tagesordnung des Treffens auf. Die Presse war nicht informiert. Jedoch handelt es sich um eine der umstrittensten Regelungen der EU-Verträge. Zeitgleich arbeitet die EU-Kommission intensiv an der Schaffung einer einheitlichen EU-Polizeieinheit sowie einer EU-Staatsanwaltschaft.
    Hinweise hierauf wurden als Verschwörungstheorie abgetan. Sogar die des Prof. Schachtschneider, der hierauf in aller Deutlichkeit hinwies.

    Rechtshinweis für das BRD-Personal:
    Dies ist ein ILLEGAL UND KRIMINELL!

  12. #1 mettnau (06. Jul 2014 12:10)

    Kleiner Schönheitsfehler: Die Truppe ist viel zu klein! Unter 500 000 geht dann nichts mehr.
    Diese blaue Einheit “Eurogender” oder so kann man vergessen.

    Die sind mit „Luftpost“ innerhalb von Stunden an jeden Brennpunkt innerhalb der EU – und um eine Demonstration kurz und klein zu kriegen, bedarf es nicht mehr der Manpower wie einst.
    Zur Not helfen dann Gummigeschosse – mit der ersten Salve……….

  13. Was für eine Perversion und Lüge:

    unsere Politiker behaupten ja, besonders unser Hosenanzug, dass Europa in der Konstelation wie sich dies Politiker vorstellen ein Segen ist,
    um Kriege zu verhindern.

    Man führt keine Kriege mehr, so wie es früher üblich war, Kriege gegen Länder, aber dafür hat man sich jetzt einen Freifahrschein geholt, Krieg gegen die eigene Bevölkerung führen zu können.

    Man hat Angst, dass die Europäische Bevölkerung, diesen politischen Schwachsinn der in Brüssel mit all diesen wahnsinnigen Politiker, auf Dauer nicht mehr akzeptiert wird und nicht mehr mitmacht.

    Darum schafft man sich jetzt eine persönliche Schutztruppe um alle Maßnahmen mit Gewalt durch zu bringen.

  14. Der Terrorist von morgen ist der enteignete Sparer von heute.
    Diesen enteigneten Sparer gilt es zu bekämpfen.

  15. #11 Felix Austria (06. Jul 2014 12:30)
    „Die gestrige Verabschiedung im Rat für Allgemeine Angelegenheiten geschah im Verborgenen: Der Punkt tauchte nicht in der Tagesordnung des Treffens auf. Die Presse war nicht informiert. Jedoch handelt es sich um eine der umstrittensten Regelungen der EU-Verträge. Zeitgleich arbeitet die EU-Kommission intensiv an der Schaffung einer einheitlichen EU-Polizeieinheit sowie einer EU-Staatsanwaltschaft.
    Hinweise hierauf wurden als Verschwörungstheorie abgetan. Sogar die des Prof. Schachtschneider, der hierauf in aller Deutlichkeit hinwies.

    Rechtshinweis für das BRD-Personal:
    Dies ist ein ILLEGAL UND KRIMINELL!

    Was meinen Sie, warum solche Beschlüsse exakt dann durchgeboxt werden, wenn sich die Plebs auf den Fanmeilen und daheim vor der Flachbildglotze bei der modernen Variante von Brot-und-Spiele™ so schön amüsieren und ablenken?

  16. Ist das dieselbe Solidaritätsklausel, die schon im Prager Frühling oder am 17. Juni gegriffen hat?

  17. Ein weiterer Vorschlag für die Vereinheitlichung in der EU :
    das wird Zeit, dass die nationale Identifikation der Bevölkerung abgebaut wird und somit jeder „heimische“ EU – Bürgerin/er mit einer einheitlichen Uniform augerüstet wird, siehe Mao Zedong. Der Wiedererkennungswert setzt Maßstäbe, die unübersehbar sind für beipielsweise Europol und ähnliches. Zudem könnte auch eine farbliche Markierung an der linken Brustseite eine Auflage sein…..

  18. Auch die Türken sind mit dabei. Die Eurogendfor hat eine Homepage, bitte ansehen. Deutschland ist wegen der Trennung von Militär und Polizei nicht dabei.

  19. Dafür tendiert meine Hemmschwelle auf fremde „Einsatzkräfte“ auf deutschem Boden einzuprügeln allerdings auch gegen Null ! Vor unseren Polizisten habe ich Achtung, denn die machen einen einsamen Job – allein gelassen von unseren Politikern !

  20. #17 WH6315 (06. Jul 2014 12:36)
    Ist das dieselbe Solidaritätsklausel, die schon im Prager Frühling oder am 17. Juni gegriffen hat?

    Ach, die Ungarn haben 1956 durch die sowjetische Solidarität auch eine innige Liebe zu den Russen entwickelt, ebenso die Polen und die Balten.
    Aber die Ungarn sind halt ein undankbares Pack – sie wählten einen „Rechtsextremen“ zum Staatsoberhaupt, der nicht das macht, was Brüssel sagt. Obwohl doch alles gut für uns alle ist, was Brüssel sagt.

  21. «Eurogendfor» – die Privatarmee der EU!

    Kapitel II

    Artikel 4
    Aufträge und Aufgaben

    e. …..zum Schutz von Personen und Eigentum und zur Aufrechterhaltung der Ordnung im Falle öffentlicher Unruhen;

    http://www.zeit-fragen.ch/index.php?id=800

    Sie dürfen auf uns schießen!!!!!!!!!!!!!!!!!
    Dürfen wir uns wehren???

  22. In den USA gibt es trotz Obama noch wirkliche Freiheit und im Gegensatz zu Europa verteidigen die Bürger diese dort auch. Leider habe ich hier auf PI nichts zum Unabhängigkeitstag gelesen. Es ist sehr ruhig hier, wenn es um die USA oder Israel geht. Ich hoffe hier ist nicht der politisch korrekte Geist eingeschlichen.

  23. #21 Pablo (06. Jul 2014 12:42)

    Dafür tendiert meine Hemmschwelle auf fremde “Einsatzkräfte” auf deutschem Boden einzuprügeln allerdings auch gegen Null !

    Stimmt, gleiches gilt aber auch für die Einsatzkräfte. Die Hemmungen auf das eigene
    Volk zu schießen fehlen.

    Der Roman „Beutewelt-I Bürger 1-564398B-278843B“
    von Alexander Merow dazu als Empfehlung

  24. Und auch wenn der Beschluss auf eine Krise im Außen (Anm.: außerhalb der EU) als Anlassfall verweist, so ist durchaus zu befürchten, dass …

    Ist doch eh vollkommen irrelevant, welche Regelungen und Bestimmungen die da haben. Innerhalb von einer Stunde kann das alles Makulatur sein, „im Notfall“. Schon bei der „Euro-Rettung“ wurden doch Verträge reihenweise gebrochen. Wer will diesen Halunken auch nur noch ein einziges Wort glauben?

  25. #20 Volscho (06. Jul 2014 12:42)
    Auch die Türken sind mit dabei. Die Eurogendfor hat eine Homepage, bitte ansehen. Deutschland ist wegen der Trennung von Militär und Polizei nicht dabei.

    Dass die gesetzlichen Grundlagen für den Einsatz der Bundeswehr im Inneren geschaffen werden, ist ohnehin nur eine Frage der Zeit.
    Und wen interessieren heutzutage noch Gesetze, die alleine schon in der Eurokrise oder im Rahmen der Asylantenflut reihenweise gebrochen wurden und werden?
    Ich gehe soweit zu behaupten, dass das Finanzieren und das gezielte Einsetzen der gewaltbereiten Antifa als Saalschläger bei Veranstaltungen politisch missliebiger Organisationen nur ein kleiner Vorgeschmack auf das ist, was noch kommen wird.

  26. Der „menschgemachte Katastrophenfall“ für die EU-Diktatur trifft ein, wenn die Völker Europas gegen die Diktatur aufstehen und für ihre Souveränität und Freiheit kämpfen werden.
    Gegen Lügner, Betrüger, Verräter, Enteigner, Volksumerzieher, Umvolker und Besatzer…

  27. Wir sollten uns da nicht all zu viele Sorgen machen. Damit die Truppe in Deutschland eingesetzt wird, müsste es hier überhaupt erst mal zu aufständen kommen. Und der Mehrheitsdeutsche interessiert sich nicht für Sachen, die ganz böse schlimm „nazi“ sind und bleibt schön ruhig.

    Und man darf auch nicht außer acht lassen, dass fast alle Westeuropäischen Länder die gleichen Probleme haben (Migranten, Islam, etc) also WENN es irgendwo kracht, entwickelt sich da sehr schnell ein Flächenbrand in Westeuropa, den die Gurkentruppe auch nicht mehr eindämmen kann.

  28. #11 Felix Austria

    Genau! Hier ist der Schachtschneider:

    „Die Bevölkerung wird dann gegebenenfalls rebellieren (*), und die Rebellion wird mit allen Mitteln niedergeschlagen werden, und zwar auch durch ausländische Polizeikräfte … (ab 2:50)
    https://www.youtube.com/watch?v=ypErWjLlWIs
    (*) siehe auch #15 Klang der Stille

    Ansehen, ist nur 4:33 lang!
    Und Schachtschneider ist beileibe kein Spinner!

  29. „Im Gleichritt Marsch“
    Schlage vor, schlage vor: erstmal Tschechien, hat der Hitler auch so gemacht.

  30. In Deutschland wird die Eurogendfor nicht zum Einsatz kommen, da Deutsche keinen Widerstand gegen die Obrigkeit leisten,sich schnell anpassen und mitmachen.

  31. Solidarität.

    Ursprünglich stand diese für freiwillige, individuelle Hilfe. Reinhard K. Sprenger bringt es auf den Punkt:

    Was heute unter ‚Solidarität‘ verkauft wird, ist nichts anderes als Gruppenegoismus – positiv ummäntelt und nötigend präsentiert.

    Sich positiv assoziierte Begriffe anzueignen und deren Bedeutung in ihr Gegenteil abzuwandeln ist eine Kernkompetenz der Linken/Sozen.

  32. Eigentlich schade, daß Euro-Vison sich vom Acker gemacht hat, nachdem er als ganz offenkundig bezahlter EUdSSR-Propaganda-Sülzer enttarnt und sozusagen ein „verbrannter“ Agent ist. Seine abstrusen Verrenkungen hatten durchaus einen gewissen Unterhaltungswert, da fehlt einem jetzt auch ein Stück weit was. 😉

  33. #32 Volscho (06. Jul 2014 13:07)
    Der lachende Dritte sitzt in Moskau und braucht nur zu warten.

    Der große Irrtum scheint zu sein, dass man sich auf die NSA und ihre großflächige Schnüffelei konzentriert – man scheint dadurch auszublenden, dass Russland mit dem FSB als Metastase des KGB immer noch über einen offenbar ausgezeichnet funktionierenden Geheimdienst verfügt.
    Zum Beispiel will mir eine kleine, vielleicht auch unbedeutende Nuance nicht aus dem Kopf gehen, als sich Putin während einer offiziellen Veranstaltung mit russischen Nachwuchssportlern plötzlich in die Kamera drehte und (sinngemäß) unvermittelt sagte: „liebe (ich nehme an er meinte sukzessive deutsche) Homosexuelle, lasst unsere Kinder in Ruhe!“.
    Ich interpretiere das heute noch ans unvermittelte Drohung, dass pikante Details aus dem aktiven Liebesleben oder delikate Internet-Aktivitäten mancher (deutscher) Politiker morgen in der Öffentlichkeit publiziert werden könnten. In Zeiten des Internets nutzt dann die Verflechtung der deutschen Medien mit der hiesigen Politik nämlich auch nicht mehr viel, als dass man Derartiges unterbinden oder weitestgehend auf Sparflamme kochen kann, wie es in der Causa Edathy getan wird.

  34. Das ist praktisch; wird nun zum Beispiel in einem Land gestreikt, schickt die EU „Truppen“ anderer Mitgliedsstaaten, die ganz ohne schlechtes Gewissen, die Bürger eines anderen Landes niederknüppeln. Da ist die Hemmschwelle weniger groß, als müsste man die eigenen Kräfte auf die Menschen hetzen.

    Zunächst schickt die EU nicht sondern sie müssen angevordert werden zum anderen muss Jetzt Pi auf jeden SED anti EU Zug aufsprinngen

  35. Die Neue Weltordung hat wieder einen Schritt gemacht.
    Menschen die man nicht kennt, kann man besser schlagen!
    Wann kommt der EU-Pass?
    EU ist die Neue Weltordung im Miniformat.
    Sozusagen als Probelauf!

  36. Die europäischen „Eliten“ bekommen langsam den kalten Arsch von den Zuständen, die sie selbst geschaffen haben.
    Einerseits soziale Unruhen und multikulturelles Chaos andererseits schwache Armeen – eine ziemlich gefährliche Mischung.

    BRD ist z.B. bei großen Unruhen nicht überlebensfähig:
    abgemagerte und frustrierte Polizei und Bundeswehr können in diesem Fall die innere Sicherheit nicht mehr garantieren. Da müssen entweder die Besatzungstruppen her oder eben die EU-„Freunde“.

    Ähnlich ist die Situation in den anderen EU-Staaten (aber ohne Besatzungstruppen, was die Lage noch prekärer macht).

    Die EU-Intervention kann eventuell eine Weile helfen, im europaweiten Chaos wird sie die „Eliten“ aber nicht retten. Denn alle werden betroffen sein.
    Und weströmisches Reich ist sogar trotz Interventionen des oströmischen Reiches untergegangen.

    STOPPT MASSENEINWANDERUNG!
    JETZT!
    Sonst wird nichts helfen.

  37. #42 Biloxi (06. Jul 2014 13:46)

    Eigentlich schade, daß Euro-Vison sich vom Acker gemacht hat,…

    Euro-Vison ist verschwunden, nachdem ich geschrieben habe, dass jeder Rumäne genauso gut Zeitungspassagen kopieren kann wie er, aber für die Hälfte.
    Ein Opfer des „EU-Arbeitsmarktes“ sozusagen.
    😀 😀 😀

    So soll jedem Schmierfinken ergehen.
    Die sind alle ersetzbar.

  38. #44 ich2 (06. Jul 2014 13:56)

    Zunächst schickt die EU nicht sondern sie müssen angevordert werden zum anderen muss Jetzt Pi auf jeden SED anti EU Zug aufsprinngen

    Das Anfordern von Eurogendfor-Einheiten durch die jeweils Verantwortlichen auf Landesebene dürfte nun wirklich das kleinste formelle Problem sein.

  39. Übrigens, die freundlichen Interventionen wurden auch im Ost-Block praktiziert.

    Hat es ihn gerettet?

    STOPPT MASSENEINWANDERUNG!
    JETZT!
    Sonst wird EU nichts helfen.

  40. #6 Titanic (06. Jul 2014 12:17)

    “Solidaritätsklausel” Die Frage ist nur Solidarität mit wem? Mit den Banken und anderen Geldsäcken!

    Teilstück eines Manuskripts – DAMIT wir verstehen, WAS speziell hier in der BRD-GmbH passiert!

    >>…dadurch die U.S.A. als direktes Vorbild, weshalb wir die „Vereinigten Staaten von Europa“ real umzusetzen vermögen. Ein regierbares, geeinigtes Europa ist jedoch nicht möglich, wenn das eine Land reich, das andere Land arm ist. Da sich flächendeckender Reichtum und Wohlstand aus den unterschiedlichsten Gründen und Gegebenheiten nicht in jedem europäischen Land entwickeln lassen, und dies auch gar nicht in unserem Interesse liegen kann, ist eine schnellstmögliche Angleichung durch Herabstufung kapitalreicher, wirtschaftsgesunder Länder an ärmere Länder unbedingt anzustreben. Diese Herabstufung werden wir durch Maßnahmen erreichen, indem wir intakte Länder, und hier denke ich in erster Linie an Deutschland, einbinden werden, die Verschuldung anderer Länder zu tragen und deren Defizite auszugleichen. Eine fortschreitende Schwächung wäre somit gewährleistet und erhielte (in Anerkennung der Notwendigkeit von Rettungsschirmen) durchaus ihre offizielle Legitimation. Die Wichtigkeit einer Verschuldung Deutschlands – und zwar über Generationen hinaus – muss keiner wirtschaftspolitischen Beurteilung standhalten, sondern als gesellschaftspolitische Notwendigkeit verstanden werden. So ist es auch der Bevölkerung zu vermitteln, denn ansonsten werden wir früher als erwartet auf Widerstand stoßen. Die Akzeptanz in der Bevölkerung ist zum jetzigen Zeitpunkt (noch) notwendig. Da es den Prozess der notwendigen Schwächung Deutschlands mit unterstützenden Maßnahmen zu beschleunigen gilt, möchten wir zeitgleich die Möglichkeit jedweder Einwanderung anregen und unterstützen. Und zwar massivst. Hier wird es auch in den nächsten Jahren wichtig sein, alle Möglichkeiten auszuschöpfen, die sich uns bieten. Das Land mit Zuwanderung zu fluten, sollte von allen als notwendig verstanden werden. Die deutsche Regierung ist aufgefordert, die Umsetzung ihres Auftrags (entsprechend der Vorjahre) auch weiterhin, nach Kräften, zu verfolgen. Protest und Aufbegehren wird, wenn es denn überhaupt in größerem Maße dazu kommen sollte, nur aus dem rechten Lager erwartet. Diesem wird sich die breite Masse nicht anschließen – das Risiko gesellschaftlicher Ächtung wäre (dank jahrzehntelanger erfolgreicher Erziehungsarbeit) einfach zu hoch. Wenn sich die Hinweise auf religiös-militante Ausschreitungen muslimischer Migranten auch häufen, es sei angemerkt, dass diese uns doch viel mehr nützen als schaden. Trägt ihr Einfluss nicht dazu bei, den Identitätsverlust der Deutschen zu beschleunigen? Entsteht nicht dadurch ein weitaus gemäßigteres Volk, als wie es uns in der Vergangenheit die Stirn bot? Halten wir uns noch einmal vor Augen, worum es uns letztendlich geht: Wir möchten bis zum Jahre 2018…<<

  41. Grüße erst mal. Ich hab vor ein paar Monaten schon einmal auf das Thema aufmerksam gemacht, und gerade wegen solchen Beschlüssen will ich die PI-Gemeinde erneut darum bitten, sich mit dem Thema „FEMA“ auseinander zu setzen. Macht es nicht gleich als „Spinnerei“ runter, sondern googelt danach, informiert euch. In Deutschland bekommt das Ganze einen anderen Namen. Aber es läuft auf´s selbe hinaus.

  42. OT

    die EU-Diktatur schlägt wieder zu :mrgreen:

    http://www.blick.ch/news/politik/fremde-richter-aufpasser-mehr-geld-das-alles-will-die-eu-von-der-schweiz-id2965942.html

    Ich kann Euch nur soviel sagen. Falls das kommt werde ich mit meinem Mann nach Kanada auswandern und es mir dort in einer Blockhütte gemütlich machen.

    Auch in Kanada ist zwar nicht alles Gold was glänzt. Trotzdem, unter der EU-Knute möchte ich nicht leben wollen.

    #48 Schüfeli (06. Jul 2014 14:16)

    Ja !!!! Euro-Vision ist seit den EU-Wahlen verschwunden. Der bezahlte pro EU Schreiber wurde ziemlich sicher in die Wüste geschickt 😆

    Auch die graue Eminenz schreibt hier seit einiger Zeit nicht mehr 😆 Die US Propaganda in der Ukraine-Krise ist wohl voll in die H*ose gegangen.
    Jetzt muss ich mich aber bei lorbas (den ich sehr schätze) entschuldigen. Lorbas kennt ja die graue Eminenz persönlich.

  43. #54 Simbo

    Grüezi,
    aber ich bin noch da.

    Ich gebe nur nicht zu allem belanglosen Gedöns meinen Senf dazu.

  44. Irgendwie habe ich das Gefühl das sie den Film 1984 umsetzen wollen. Da gab es doch auch 3 große Fraktionen, die ständig im Krieg war. Zusätzlich wurden alle Bürger kontrolliert und es gab nur Propaganda.
    Hier scheint es wirklich so ähnlich zu werden. Mal sehen wo das Hinführt.
    Vorallem die doppel Moral nervt ziemlich in der EU. Mit dem Zeigfinger auf andere Staaten zeigen und versuchen dort Demokratie und Freiheit einzuführen, während hier den Bürgern schon vorgeschrieben wird, wie sie am besten Energie sparen!

  45. #50 Das_Sanfte_Lamm (06. Jul 2014 14:17)

    #44 ich2 (06. Jul 2014 13:56)

    Zunächst schickt die EU nicht sondern sie müssen angevordert werden zum anderen muss Jetzt Pi auf jeden SED anti EU Zug aufsprinngen

    Das Anfordern von Eurogendfor-Einheiten durch die jeweils Verantwortlichen auf Landesebene dürfte nun wirklich das kleinste formelle Problem sein.

    die formellen Probleme fangen da an wen aus Aufständen Katastrophen oder Terroränschlage gemacht werden müssen.
    Mal ganz davon abgesehen das z.B. bei einem Generalstreik die Eurogendforler ziemlich allein da stehen.

    Artikel 222

    (1) Die Union und ihre Mitgliedstaaten handeln gemeinsam im Geiste der Solidarität, wenn ein Mitgliedstaat von einem Terroranschlag, einer Naturkatastrophe oder einer vom Menschen verursachten Katastrophe betroffen ist. Die Union mobilisiert alle ihr zur Verfügung stehenden Mittel, einschließlich der ihr von den Mitgliedstaaten bereitgestellten militärischen Mittel, um
    a) – terroristische Bedrohungen im Hoheitsgebiet von Mitgliedstaaten abzuwenden;
    – die demokratischen Institutionen und die Zivilbevölkerung vor etwaigen Terroranschlägen zu schützen;
    – im Falle eines Terroranschlags einen Mitgliedstaat auf Ersuchen seiner politischen Organe innerhalb seines Hoheitsgebiets zu unterstützen;
    b) im Falle einer Naturkatastrophe oder einer vom Menschen verursachten Katastrophe einen Mitgliedstaat auf Ersuchen seiner politischen Organe innerhalb seines Hoheitsgebiets zu unterstützen.

    (2) Ist ein Mitgliedstaat von einem Terroranschlag, einer Naturkatastrophe oder einer vom Menschen verursachten Katastrophe betroffen, so leisten die anderen Mitgliedstaaten ihm auf Ersuchen seiner politischen Organe Unterstützung. Zu diesem Zweck sprechen die Mitgliedstaaten sich im Rat ab.

    (3) Die Einzelheiten für die Anwendung dieser Solidaritätsklausel durch die Union werden durch einen Beschluss festgelegt, den der Rat aufgrund eines gemeinsamen Vorschlags der Kommission und des Hohen Vertreters der Union für Außen- und Sicherheitspolitik erlässt. Hat dieser Beschluss Auswirkungen im Bereich der Verteidigung, so beschließt der Rat nach Artikel 31 Absatz 1 des Vertrags über die Europäische Union. Das Europäische Parlament wird darüber unterrichtet.

    Für die Zwecke dieses Absatzes unterstützen den Rat unbeschadet des Artikels 240 das Politische und Sicherheitspolitische Komitee, das sich hierbei auf die im Rahmen der Gemeinsamen Sicherheits- und Verteidigungspolitik entwickelten Strukturen stützt, sowie der Ausschuss nach Artikel 71, die dem Rat gegebenenfalls gemeinsame Stellungnahmen vorlegen.

    (4) Damit die Union und ihre Mitgliedstaaten auf effiziente Weise tätig werden können, nimmt der Europäische Rat regelmäßig eine Einschätzung der Bedrohungen vor, denen die Union ausgesetzt ist.

  46. Teilstück eines Manuskripts – DAMIT wir verstehen, WAS speziell hier in der BRD-GmbH passiert!

    Man muß noch nicht einmal zwischen den Zeilen lesen, um zu folgenden Schlussfolgerungen zu kommen: Die Zerschlagung Deutschlands auf alle Zeiten hinaus ist Programm. Man versteht, warum das Multikulti-Konzept bei unseren Politikern so populär ist. Die Islamisierung Europas, insbesondere Deutschlands, stellt sich für mich als beabsichtigt dar, ist von langer Hand vorbereitet und ist bereits in vollem Gange.

    http://julius-hensel.com/2014/07/teilstueck-eines-manuskripts-damit-wir-verstehen-was-speziell-hier-in-der-brd-gmbh-passiert/

  47. Das erinnert schwer an 1968, als die Warschauer-Pakt-Armeen in die CSSR einfielen, weil dem Moskauer Kreml die Politik von Dubcik nicht passte.

    Aber was soll die Aufregung?

    Die Todesstrafe für solche aufmüpfigen Menschen haben sie schon vor Jahren beschlossen, im Vertrag von Lissabon, genannt Europäische Verfassung. Und zwar bezeichnenderweise nicht etwa gegen Kindermörder oder andere Schwerverbrecher. Nein, gegen das Volk, wenn es einen Aufstand wagen sollte.

    Amtsblattt der Europäischen Union vom 14. Dezember 2007:

    Eine Tötung wird nicht als Verletzung dieses Artikels betrachtet, wenn sie durch eine Gewaltanwendung verursacht wird, die unbedingt erforderlich ist, um
    a) jemanden gegen rechtswidrige Gewalt zu verteidigen;
    b) jemanden rechtmäßig festzunehmen oder jemanden, dem die Freiheit rechtmäßig entzogen ist, an der Flucht zu hindern;
    c) einen Aufruhr oder Aufstand rechtmäßig niederzuschlagen.“

    RECHTMÄSSIG!

    Aber über die Chinesen, Assad oder sonstige vermeintliche Diktatoren wollen sie richten?!

  48. #54 Simbo (06. Jul 2014 14:33)

    Auch die graue Eminenz schreibt hier seit einiger Zeit nicht mehr 😆 Die US Propaganda in der Ukraine-Krise ist wohl voll in die H*ose gegangen.

    Das „Graue Eminenz_Innen, /innen, *innen unterliegt eine Moderation hier auf PI.

    Jetzt muss ich mich aber bei lorbas (den ich sehr schätze) entschuldigen. Lorbas kennt ja die graue Eminenz persönlich.

    Entschuldigung angenommen. 😀

    Bzgl. einer Auswanderung nach Nordamerika könnte das „Graue Eminenz_Innen, /innen, *innen wertvolle Tip(p)`s geben.

  49. #55 Felix Austria (06. Jul 2014 14:39)

    Ja, ich bin total glücklich darüber. Dass Du da bist. 🙂 Sehr herzlichen Gruss zurück.

    Wünsche einen schönen Sonntag. Und falls ich in Kanada wohnen würde, bist Du herzlich eingeladen.

    Weisst Du, das geht. Habe mit Tolkewitzer (ich hoffe er meldet sich) sehr guten Kontakt.
    Er mit seiner Frau war uns hier schon besuchen, ich kenne die beiden also persönlich 🙂

    Deine e-mail Adresse hab ich ja 😉

  50. #59 ich2 (06. Jul 2014 14:51)
    1) Die Union und ihre Mitgliedstaaten handeln gemeinsam im Geiste der Solidarität, wenn ein Mitgliedstaat von einem Terroranschlag, einer Naturkatastrophe oder einer vom Menschen verursachten Katastrophe betroffen ist. Die Union mobilisiert alle ihr zur Verfügung stehenden Mittel,[…]

    Oh ja, die Hilfe aus anderen EU-Ländern einschließlich der hier lebenden Migranten bei den letzten Überschwemmungen war überwältigend.
    Sie war so groß, dass die direkt betroffenen Anwohner keinen Finger rühren mussten, um ihre Bleibe mit Sandsäcken zu schützen.
    Ich habe heute noch Tränen der Rührung in den Augen, wenn ich all die selbstlose Hilfe der anderen EU-Länder für Deutschland denken muss.
    Das war fast wie unmittelbar nach dem Krieg, als die Türken kamen, um Deutschland und er Stunde Null wieder aufzubauen.

  51. #48 Schüfeli (06. Jul 2014 14:16)

    Auch die graue Eminenz schreibt hier seit einiger Zeit nicht mehr Die US Propaganda in der Ukraine-Krise ist wohl voll in die H*ose gegangen.

    Was in der Ukraine passiert, ist beängstigend.
    Die Kiewer Regierung veranstaltet in der Ost-Ukraine GERADE JETZT ein GENOZID an eigener Bevölkerung (bringt Tausende Zivilisten mit schweren Waffen um), in Russland gibt es schon 50000-10000 (nach verschiedenen Angaben) Flüchtlinge aus der Ost-Ukraine.

    Übrigens, ist die Ukraine EU-assoziiert.
    Und der Westen SCHWEIGT.
    Das zeigt, was MSM, OSCE, „Menschenrechtsorganisationen“ und wie sie alle noch heißen wert sind.

    Was bedeutet es für uns?
    Wenn in einem EU-Land ein Massaker veranstaltet wird, z.B. durch EU-Intervention, wird der Westen auch beide Augen zudrücken.
    Da brauchen wir uns keine Illusionen machen.

  52. #62 lorbas (06. Jul 2014 14:54)

    Ich habe etwas mehr als 4 Jahre in Kanada gelebt. Weiss also in etwa, wie das dort zu und her geht. 😆

    Da brauche ich keine Empfehlungen. 🙂

    Ich weiss inzwischen auch, dass Kanadier normalerweise politisch sehr uninteressiert sind. Ausser die Leute aus Québec, die gerne ihren eigenen Staat hätten.
    Erst wenn die Schweizer werden, interessieren die sich für Politik. Habe das bei meinem Mann festgestellt. 😆

  53. Ein längst fälliger Artikel auf PI, vielen Dank dafür L.S.Gabriel ! 💡

    Artikel über diese €U- Militärpolizei (SS) gab es vor ein paar Jahren auf Kewils Blog „Fakt Fiction“, und anderen Blogs schon mal.

    http://serpentsembrace.wordpress.com/2011/05/18/eurogendfor-lizenz-zu-toten/

    Auf nationaler Ebene „operieren“ ja schon die Schwarzen Garden der SAntifa in den einzelnen €U- Staaten, gegen eigene aufmüpfige Bürger, wie weiland die SA vor 1933. Diese illegalen kriminellen, staatszersetzenden Banden werden von Teilen der Politik und der linksgewendeten SystempreSSe in unverschämter Weise aber begünstigend als die Guten, die „Aktivisten“ verklärt.

    Die Deutschen sind ja, bezeichnender Weise von „der Truppe“ ausgeschlossen, aber natürlich nicht von der Finanzierung dieses „Projektes“. Dafür sind aber die Türken dabei, und genauer betrachtet ist dieses „Projekt“, in Bezug auf das Stichwort „iSSlamophobie“, auch ein Teil des groSSen iSSlamisierungsvorhabens der MoSSlembrüda. (Siehe „The Muslim Brotherhood „Project“ http://derprophet.info/inhalt/brotherhood-project-htm/ )

    👿

    Schlaf Michel schlaf, im Himmel sind die Schaf……

  54. #69 Schüfeli

    Poroschenko wird immer als der „liebe Schokoladenkönig“ hingestellt. Aber – Ein Schokoladen-Oligarch greift nach der Macht!
    Der ist nicht nur ein Schokoladenei, sondern in erster Linie Waffenproduzent.

    Und Poroschenko ist kein “Kollege” von Putin.
    Putin ist ein Staatsmann !

  55. Die Schöpfung dieser Truppe zeigt, wie nahe wir dem Höllenschlund schon sind.
    Die Neuordnung Europas erfolgt über eine Enteignung der indigenen Bevölkerung und eine Spaltung derselben in Klassen und Vermischung mit zahllose Stämme.

    Diese „Neuordnung“ wie über einen schnellen Brüter gerät mit Sicherheit außer jeder Kontrolle.
    Europa wird es schlimmer als Syrien ergehen, denn die Großmächte werden sich über die Beute nicht einig. Wo ein Aas, da die Geier.

    Wir sind in der Truppe schon deswegen nicht vertreten, da deutsche Soldaten aufgrund unserer Erbschuld in Europa nicht eingesetzt werden können.

    Die neue Mini-Armee ist gegenüber dem Ausmaß an Gewalt nur eine Lachnummer.

    Italien und Griechenland werden mit Ausbruch der Krise (Bankrott Europas) vermutlich „über Nacht“ kommunistische Regierungen haben.
    Ach Gladio wird es dann nicht richten…

    „Lasst jede Hoffnung fahren“ steht über Dantes Tor zur Hölle!

  56. #67 Das_Sanfte_Lamm
    Ich habe heute noch Tränen der Rührung in den Augen, wenn ich all die selbstlose Hilfe der anderen EU-Länder für Deutschland denken muss.

    Die Niederländer waren da, der Rest wurde nicht Angefragt aber bei diesem Fall sieht man mal wie wenig 400 Mann sind.

    Sie war so groß, dass die direkt betroffenen Anwohner keinen Finger rühren mussten, um ihre Bleibe mit Sandsäcken zu schützen.

    Dan kann ja das nächste mahl 19.000 Soldaten in den Kasernen bleiben, da der Einsatz im Innern ja immer bösse ist.

  57. #18 Das_Sanfte_Lamm (06. Jul 2014 12:35)

    „Was meinen Sie, warum solche Beschlüsse exakt dann durchgeboxt werden, wenn sich die Plebs auf den Fanmeilen und daheim vor der Flachbildglotze bei der modernen Variante von Brot-und-Spiele™ so schön amüsieren und ablenken?“
    ——————————————

    Das Gleiche wie mit dem ESM während der EM 2012.
    Ein halbes Jahr später gründete sich die AFD.
    Wer gründet sich jetzt…??
    Keiner.
    Die AFD sollte den Mund aufmachen.

  58. Bei der sich seit Jahren abzeichnenden Entwicklung gibt es für die Bürger, so leid es mir auch tut, keinen Ausweg mehr mit rechtsstaatlichen Mitteln. Da werden irgendwann andere Kaliber aufgefahren werden müssen.
    Traurig aber wohl leider unvermeidbar

  59. die bundeswehr gegen das eigene volks bzw. im inland einzusetzen wurde auch durchgesetzt

  60. #54 Simbo

    Auf die graue Eminenz kann ich verzichten!
    Dagegen vermisse ich schmerzlich Hezot!

    °°°°°°°°°°°°°°°°

    OT

    Leseempfehlung:

    Das Buch “Tödliche Toleranz“ von Günther Lachmann

    Türken in Deutschland von 1974 bis 2005 : + 108 %.

    Ausländeranteil (aufgrund der hohen Geburtenraten der Ausländer)
    in Deutschland von 1960 bis 1999 : + 650 %.

    Anteil der Muslime in Europa von 1950 bis 2005 : + 1.775 %,
    bis 2035 : + 8.000 %.

    http://www.amazon.de/T%C3%B6dliche-Toleranz-Muslime-unsere-Gesellschaft/dp/3492046991

  61. #79 gegendenstrom (06. Jul 2014 15:53)

    Ja ich vermisse Hezott auch sehr 🙁

    Helmut Zott mit seinen treffenden Gedichten schreibt nicht mehr 🙁

    Ich bin sehr traurig 🙁

  62. @#43 Das_Sanfte_Lamm

    Nicht nur in der Causa Edathy! Oder haben Sie in den letzten Wochen noch was vom Gießener Pädogrünenprozeß gehört? Da unterdrückt „Menschenrechtsexperte“ Tom Koenigs den Informationsfluß zum laufenden Verfahren wohl ganz gewaltig!!

  63. Der lachende Dritte wartet ruhig auf die Ukraine, zusammen im Janukowitsch dem starken Mann aus dem Donbass. Europa wird noch sehen was es sich mit der Einverleibung des Baltikums angetan hat.

  64. #79 gegendenstrom (06. Jul 2014 15:53)
    #54 Simbo

    Auf die graue Eminenz kann ich verzichten!
    ——————————————————

    Ich hielt/halte die GE für ein bezahltes Nato-U-Boot. Die Schecks müssen wohl aufgehört haben!

  65. @#52 lorbas (06. Jul 2014 14:28)
    @#60 BlogJohste (06. Jul 2014 14:52)

    Spontan erinnert mich der Text vom Stil her an die „Protoklle der W.eisen von Zio.n“.
    Schon lang her, daß ich die teilweise gelesen oder besprochen gesehen hab. N.m.E. waren die zu etlichen Teilen auch schon umgesetzt worden.

    Schnell gegurgelt:

    Wir werden die Löhne erhöhen, was indessen den Arbeitern keinen Vorteil bringen wird, da wir zu gleicher Zeit eine Preiserhöhung der notwendigsten Lebensbedürfnisse erzeugen werden, und behaupten, daß sie vom Niedergang des Ackerbaus und der Viehzucht herrührt. …
    (VI, 4.)

    Hmm, Mindestlohn…?

  66. #74 ich2 (06. Jul 2014 15:33)

    Dan kann ja das nächste mahl 19.000 Soldaten in den Kasernen bleiben, da der Einsatz im Innern ja immer bösse ist.

    Katastrophenhilfe und Kampfeinsatz sind zwei völlig verschiedene Paar Schuhe.

  67. #81 kolat (06. Jul 2014 16:14)

    Nicht nur in der Causa Edathy! Oder haben Sie in den letzten Wochen noch was vom Gießener Pädogrünenprozeß gehört? Da unterdrückt “Menschenrechtsexperte” Tom Koenigs den Informationsfluß zum laufenden Verfahren wohl ganz gewaltig!!

    Der gute Mann behauptete, die Kinder ertappt zu haben, als sie sich abends im Bett Sexfilme auf den Handys ansahen, worauf er, laut eigener Angabe, zwecks Kontrolle unter die Bettdecke griff (!)

  68. Der Text der Solidaritätsklausel öffnet sich nicht.
    Haben andere dieselben Probleme?

  69. Sollte doch irgendein europäisches Land einen „vernünftigen“ Weg einschlagen, wird es also von dem Rest gebremmst und „bestraft“.
    Und wenn ein Bürgerkrieg in einem Land herrscht, der sowieso unausweichlich ist, legt sich das Volk dann auch mit der ganzen EU an.
    Das ist ein riesen Katastrophe.
    Bald wird Israel der einzige sichere Ort auf Erden sein.

  70. #85 Das_Sanfte_Lamm (06. Jul 2014 17:18)
    Katastrophenhilfe und Kampfeinsatz sind zwei völlig verschiedene Paar Schuhe.

    Ja aber warum hier immer der Kampfeinsatz in ein Gesetz zur Katastrophenhilfe hineingedichtet? Es wird einfach die Paranoia von Andrej Hunko, Mitglied des Deutschen Bundestags (Fraktion DIE LINKE) ungefragt übernommen

  71. #89 ich2 (06. Jul 2014 17:54)

    Ja aber warum hier immer der Kampfeinsatz in ein Gesetz zur Katastrophenhilfe hineingedichtet? Es wird einfach die Paranoia von Andrej Hunko, Mitglied des Deutschen Bundestags (Fraktion DIE LINKE) ungefragt übernommen

    Weil es speziell bei der Eurogendfor nicht um Katastrophenhilfe geht, sondern EXPLIZIT um den Einsatz gegen gewalttätige Grossdemonstrationen und bewaffnete Aufstände, was sogar in rosaroten Bildern auf der Homepage der Eurogendfor dargestellt wird.
    Wenn es um Katastrophenschutz ginge, dann bräuchte man so eine Truppe überhaupt nicht – da reicht die Erweiterung des THW auf eine europaweite Katastrophenschutz-Organisation und eine Kooperation des THW mit Pioniereinheiten der europäischen Streitkräfte völlig aus.
    Zum Katastrophenschutz braucht man keine ballistischen Schutzwesten, Scharfschützen und mahnstoppende Munition.
    Im Übrigen ist das österreichische Bundesheer wesentlich auskunftsfreudiger als unsere Bundeswehr, die Österreicher probten schon mal ein realitätsnahes Szenario eines bewaffneter Aufstande in Zentraleuropa, was sie sogar unverblümt auf ihrer HP publizierten.

    Um es abzuschliessen: am Anfang dachte ich auch an einer der üblichen Verschwörungstheorien einiger Spinner und Internet-Trolle , aber leider hat die Realität diese Spinnereien sogar noch übertroffen.

  72. Wie witzig, man beachte das Logo des „council of the european union“.
    Big Brother is watching you.

  73. Und nochmal witzig, der Name „Eurogendfor“… Eurogender oder Eurogenderfor. Merken die das nicht, oder fühlen die sich schon so sicher? Oder wollen sie einen Protest provozieren um dann draufschlagen zu können?

  74. #68 Felix Austria (06. Jul 2014 15:07)
    #66 Simbo

    Von mir nach Winterthur 780 Km.

    Sorry für die Frage. Wer kommt aus Winterthur?
    Da wären wir ja Nachbarn.

  75. Die EU marschiert mit Riesenschritten vorwärts in die Vergangenheit und treibt die ehemals freien Völker Europas dabei mit Tritten von genagelten Stiefeln vor sich her.

    Und zwar direkt in eine Vergangenheit, die mit Herrschaft durch das Volk, mit Völkerrecht, mit Demokratie, mit Bürger- und Freiheitsrechten und damit auch mit Zivilisation im heutigen Sinne nichts mehr zu tun hat.

    Suzeränität

    Als Suzeränität (frz. suzerain „Oberhoheit, Oberherrschaft“, von lat. sursum „hinauf, in der Höhe“) wurde bis zur Mitte des 20. Jahrhunderts eine machtpolitische Staatenverbindung bezeichnet, in der ein Staat (Suzerän, Oberstaat) wichtige Befugnisse eines anderen souveränen Staates (Unterstaat) ausübt, meist Militär- und Außenpolitik, und dafür im Gegenzug die Verpflichtung zu dessen Schutz übernimmt.

    Die Suzeränität wies starke Ähnlichkeit zum Protektoratsverhältnis auf.

    Eine historische Definition für Suzeränität lautet:

    “Suzerainty” is a term applied to certain international relations between two sovereign States whereby one, whilst retaining a more or less limited sovereignty, acknowledges the supremacy of the other.

    Anmerkung:
    Ob die folgende Übersetzung stimmt, wage ich zu bezweifeln, vielmehr kommt sie mir stark entschärft vor.

    (deutsch:
    „Suzeränität“ ist ein Begriff, angewandt auf bestimmte internationale Beziehungen zwischen zwei souveränen Staaten, wobei einer bei mehr oder weniger begrenzter Souveränität die Oberhoheit des anderen anerkennt.)

    Das Verhältnis der beiden Staaten zueinander war von einer faktischen Überlegenheit des Oberstaates gekennzeichnet, die es ihm ermöglichte, die Befugnis des Unterstaates zur eigenen Wahrnehmung der inneren Angelegenheiten von einer Erlaubnis abhängig zu machen. Entwickelt wurde diese Rechtsfigur zur Beschreibung der Abhängigkeit Indiens vom Vereinigten Königreich im ausgehenden 19. Jahrhundert.

    Solche Abhängigkeitsverhältnisse sind in der Gegenwart kaum mehr existent.
    Zwar gibt es zahlreiche Staaten, deren insbesondere auswärtige Angelegenheiten von einem anderen Staat wahrgenommen werden, z. B. Liechtenstein, Andorra und die Cookinseln.

    Ein weiteres Beispiel ist das Verhältnis zwischen Monaco und Frankreich.
    Die Berechtigung des wahrnehmenden Staates folgt hierbei aber nicht aus einer faktischen Überlegenheit dieser Staaten – eine solche Überlegenheit spielt in einer Zeit der souveränen Gleichheit aller Staaten keine Rolle –, sondern aus einer völkerrechtlichen Gestattung, die jederzeit widerrufen werden kann. Dennoch wird der jeweilige Oberstaat solcher Verhältnisse in der Völkerrechtswissenschaft gelegentlich noch als Suzerän bezeichnet.

    http://de.wikipedia.org/wiki/Suzer%C3%A4nit%C3%A4t

    Diesen faktischen Angriff auf unsere Bürger- und auch Menschenrechte wollen wir nicht und laut Verfassung, Völkerrecht und Menschenrechtspakten müssen wir das auch nicht wollen und auch nicht gegenwehrlos hinnehmen.

  76. #90 Das_Sanfte_Lamm

    Weil es speziell bei der Eurogendfor nicht um Katastrophenhilfe geht, sondern EXPLIZIT um den Einsatz gegen gewalttätige Grossdemonstrationen und bewaffnete Aufstände, was sogar in rosaroten Bildern auf der Homepage der Eurogendfor dargestellt wird.

    Ja aber um die Eurogendfor geht es nicht,Das ist eine Polizeitruppe Gendarmerie/Carabinieri die nicht dem Innenmnisterium unterstellt sind.
    Warum jetzt immer auf den 800 von der Eurogendfor herumgeritten wird ist mir ein Rätzel zum einen dürfen die sollten sie nach Deutschland kommen das selbe wie die Feldjäger zum anderen was sind 800 Leute? 700 braucht Brasilien um 4 Km Strand zu befrieden und für Bonn sind 1200 zu wenig.

    Wenn es um Katastrophenschutz ginge, dann bräuchte man so eine Truppe überhaupt nicht – da reicht die Erweiterung des THW auf eine europaweite Katastrophenschutz-Organisation und eine Kooperation des THW mit Pioniereinheiten der europäischen Streitkräfte völlig aus.

    Beim Hochwasser 2013 reichte es nicht 17000 Mann THW und 19000 Bundeswehr ansonsten ist es einfacher eine koordinierungsstelle aufzubauen als in 27 Mitgliedstaaten so etwas wie das THW.

  77. Noch jemand der Meinung das „die EU“ das „arme“, „dumme“ und „brav passive“ Großreich werden will?

    Dieses Machtmonster ist dem Untergang sowieso geweiht. Egal wie viele Länder es sich noch einverleibt oder sich mit anderen Großmächten anlegt.

  78. #94 Skyfall (06. Jul 2014 19:22)

    Bin nicht aus Winterthur, also sind wir keine Nachbarn 🙁

    Wohne oberhalb Vevey am Genfersee 😆

  79. Offenbar haben die Schwachköpfe in Brüssel bis heute nicht Maos “ Theorie des Guerilla-Krieges“ gelesen. Ich sehe daher für diese Söldnertruppe im Falle des Falles eine schlechte Zukunft voraus.

  80. Und genau DAVOR sollten wir Angst haben.Diese
    EUSA wird ohne zögern draufhalten!!!!!!!!
    MICHEL WAAAAAAACH AUUUUUUUUF !!!!!

  81. Nach der Hitlerzeit droht uns da die nächste Hölle. Ein totalitäres System, in dem man gegen jeden vorgeht, der sich dagegen wehrt. Kritiker werden irgendwann im Gefängnis landen oder schlimmer.
    Und wenn das Volk aufbegehrt, wird man auch mit Waffen gegen sie vorgehen.
    Man wird versuchen, die Menschen weiter aufeinander zu hetzen, dass keine Einigkeit und Gemeinsamkeit entsteht, denn nur dann sind Revolutionen möglich. Irgendwann kannst du dann nur noch deiner eigenen Familie vertrauen, weil andere dich als angeblichen Faschisten und Europahasser „outen“ könnten und du dann abgeführt wirst.
    Die ersten Zeichen davon sieht man doch schon seit Jahren in Deutschland, wie jeder Kritiker als Nazi-, Rechter und Europahasser tituliert und fertig gemacht wird. Man hetzt Migranten gegen Deutsche auf, Alte gegen Junge, Frauen gegen Männer. Es soll bloß keine Einigkeit im Volk entstehen, denn sonst hätten wir diese Politiker und dieses System schon längst zum Teufel gejagt. In den Vereinigten Staaten von Europa wird das Ganze dann noch schlimmer.

  82. #98 Simbo (06. Jul 2014 19:55)

    So,so, im Welschland. Beneidenswert schöne Gegend, es wäre noch schöner, wenn die Bevölkerung jenseits des Röschtigrabens nicht so links wäre.

  83. Der berühmte Professor von GlobalResearch, Michel Chossudovsky, ist auch bzgl. des Irakkriegs (nicht allein) der Ansicht, daß hier mit Täuschung gearbeitet wird, vgl. http://mephistohinterfragt.wordpress.com/iraq-was-die-meisten-medien-nicht-bringen/ (inkl. Video).

    Dazu: Kinder in Syrien werden nicht nur zum Dschihad verführt, sondern sogar extra gekidnappt und dazu geprügelt/gezwungen, gegen die säkulare Regierung zu kämpfen: http://mephistohinterfragt.wordpress.com/syrien-was-die-meisten-medien-nicht-bringen-iii/

  84. #22 Volscho, die Türkei hat nur Beobachterstutus, Deutschland gar nichts, fragt sich, ob das gut oder schlecht ist. Schließlich sind wir mit dem ESM praktisch unbegrentzt Zahlungsverpflichtungen eingegangen.

  85. @#86 Das_Sanfte_Lamm

    Hmmm…

    Und was machte der Grundgute überhaupt abends im Schlafgemach von fremden Kindern? Dieses Zimmer müßte dann ja im Wahlkreisbüro von Tom Koenigs sein! Und wuchs das Marihuana, daß Hans Bernd K. den Kleinen verabreichte, auch zufällig unter der Bettdecke? 🙄

  86. #90 Das_Sanfte_Lamm

    Weil es speziell bei der Eurogendfor nicht um Katastrophenhilfe geht, sondern EXPLIZIT um den Einsatz gegen gewalttätige Grossdemonstrationen und bewaffnete Aufstände, was sogar in rosaroten Bildern auf der Homepage der Eurogendfor dargestellt wird.
    ———————————
    Ja, so ist es.

    Und diese Kriegszustände bescheren uns seit Jahrzehnten diejenigen, die jetzt das Gesetz gemacht haben.

    Sie pressen immer mehr fremdes Volk herein, dass hier nur Beute macht, wenn es dann zu Aufständen kommt, werden wir Einheimischen bekämpft!!!

  87. #104 FreieMeinung1

    Schließlich sind wir mit dem ESM praktisch unbegrentzt Zahlungsverpflichtungen eingegangen.
    ——————————–
    Wir?

    Wir nicht, sondern die Volksverräter Schäuble und Konsorten haben unser Eigentum an fremde Mächte verpfändet!

    Oder hat dich jemand gefragt?
    Mich nicht!

  88. Fußballweltmeisterschaften sind gefährliche Zeiten. Da werden stets die unterdrückerischsten Gesetze durchgewinkt.

    Als Grundgesetzfan frage ich mal in die Runde: Schützt uns das Grundgesetz nicht vor diesem Schritt in die Diktatur?

  89. Verdrängerstrategen wollen die Wünsche stimulieren, das eigene Volk bräuchte sich um seine Angelegenheiten gar nicht selbst kümmern.

    „Bleibt schwach, bleibt dumm, bleib abhängig…..“

Comments are closed.