Anti-Israel-Demos-FrankreichFrankreich untersagt aus Sorge vor Gewaltexzessen alle anti-israelischen Demonstrationen. Die letzten Tage haben gezeigt, wie sehr in Frankreich die Gewalt eskalierte, weil der Moslemmob gegen Israel und gegen die Juden hetzte (PI berichtete). Viele Juden fühlen sich mit Fug und Recht in Europa nicht mehr sicher, der Pöbel ist kaum noch beherrschbar.

Israelnetz berichtet:

Die Polizei hat nun angekündigt, entsprechende Demonstrationen vorerst nicht zu genehmigen. Eine für Samstag geplante Kundgebung in Paris wurde dementsprechend verboten. Auch in Nizza und Lille wurden pro-palästinensische Demonstrationen abgesagt.

Gut geschlafen, Deutschland! Was Deutschland aufgrund seiner Geschichte eigentlich als erstes Land in Europa mit großer Entschiedenheit von Anfang an hätte tun müssen, macht nun Frankreich mit diesem Verbot vor. Man darf gespannt sein, ob Deutschland aus seinen multikulturellen Wir-sind-doch-so-tolerant-Träumereien auch mal endlich wieder in die Realität zurückfindet.

Hier einige Eindrücke von den beängstigenden Moslemaufständen in Frankreich:

Später aber wehrte sich die jüdische Jugend und drehte den Spieß um:

(Spürnase: theAnti2007)

image_pdfimage_print
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.

89 KOMMENTARE

  1. „Die Polizei hat nun angekündigt, entsprechende Demonstrationen vorerst nicht zu genehmigen.“ Ob das was nützt? Schließlich lässt sich der „Herrenmensch“ vom Kuffar keine Vorschriften machen. Das riecht nach dicker Luft in Frankreich….

  2. Ein generelles Verbot von Demonstrationen halte ich für gefährlich, das kann auch mal ganz andere Bereiche treffen und es ist immer eine gewisse Willkür der jeweils machthabenden Fraktion dahinter.

    Wenn, dann sollten die Genehmigung unter bestimmten Auflagen erteilt werden und wenn diese nicht eingehalten werden, wird die Veranstaltung eben von der Polizei aufgelöst.

  3. In Deutschland sind ja Demonstrationen gegen Islamismus oder gegen Links auch nicht oportun und die Machthaber würden sie mit Freuden verbieten. Zum Glück können sie das ja nicht

  4. Und im Gegensatz zum Zipfelmützelschland werden die Franzosen das Verbot auch durchsetzen, von Frankreich können wir noch viel lernen.

    In Schland ist der Point of no Return bereits überschritten, die Staatsmacht, die wir mit viel zu hohen Steuern alimentieren, ist eingeknickt, wird sind nicht mehr „Haus des Krieges“, wir sind bereits „Haus des Vetrages“, wo die Mohammedaner die Spielregeln aus der mächtigen Minderheitenposition diktieren.

    Schuld sind die unsäglichen 68er, jene steuerfinazierten Nichtsnutze auf sinnlosen Versorgungsposten des öffentlichen Dienstes und der Goebbels-MSM. Schuld sind die nichtsnutzigen Grünen Khmer, die ihre Autophobie zum Genozid an den Autochtonen zelebrieren. Schuld ist auch die C*DU, die sich vom linksgrünen Zeitungeist hat treiben lassen!

    2040 – Kölner Dom wird Terry-Reintke-Moschee

  5. Der Krieg kommt näher.
    Dafür braucht es keinen Verschwörungstheoretiker .
    Man braucht nur Ohren und Augen zu öffnen.
    Wehret den Anfängen ist schon lange vorbei.

  6. #5 deutschlandsterben

    Hätten diese Musulmanen Waffen würden diese
    ISIS spielen!

    Yep!

  7. In Deutschland wird dafür gesorgt, dass möglichst viele Moslems, also Judenhasser, unser schönes Land fluten und ihre unverschämten Forderungen stellen können, die zu allem Überfluss auch noch schnurstracks erfüllt werden.

    Judenhasser und Deutschland? Das passt doch überhaupt nicht zusammen.

  8. Ich vergaß, Moslems hassen ja auch Christen. Christenhasser und Deutschland? Passt auch nicht zusammen.

  9. Wie ich die Orks kenne, werden die dann Frauen und Kinder vorschicken. Frauen mit Kinderwagen und dicken Bäuchen.
    Und hinter denen tobt dann der Mob.

    Ich nehme noch Wetten an. 😆

  10. #5    Deutschlandsterben (18. Jul 2014 08:05)  

    Hätten diese Musulmanen Waffen würden diese
    ISIS spielen!
    ————–
    Keine Waffen? – Die Kellerräume der Moscheen sind voll davon. Wenn die Imame das Signal geben …!

  11. #2 schrottmacher

    Palästina-Demos haben nichts mit der französischen Politik zu tun und deshalb sind sie auch unnötig. Sie dienen nur der Provokation.

  12. Interessant! Die Lage spitzt sich zu. Jetzt kann man ganz gut beobachten, wer sich wo positioniert:

    Frau M. tönte ja, das die Existenz Israels Staatsräson sei. Nun, jetzt wird man sehen können, wie sie vor dem Islam einknickt und im Meer des Schweigens abtaucht.

    Wie „friedlich“ demonstrieren die Muslime hier?

    Wie verhalten sich andere Länder wie Frankreich bei muslimischen Protesten?

    Warum protestieren die auf unseren Straßen?

    usw.

  13. Na endlich, zumindest in Frankreich ein Zeichen. Das hierzulande Nazis und Islamofaschisten mit antisemitischen Parolen demonstrieren gehen mit Unterstuetzung der Partei „die Linke“ ist gruselig. So gruselig, dass die israelhassende Antifa diese Demos zu stoeren beginnt. Und vielleicht auch beginnt, zu begreifen, das Neonazis nicht nur aus Ostdeutschland stammende Thor-Steiner tragende Glatzkoepfe sind, sondern auch Zottelbaerte und Kopftuecher tragen koennen. Feine Sache.

  14. #10 PSI

    Genau so ist es…Bei uns ist es nicht anders, da werden sich noch so einige , ihre Augen verwundert reiben, wenn die Mohammedaner in Berlin und anderen Großstädten, auf einmal mit Kalaschnikows und RPG`s auf den Straßen stehen werden!

    Ich wusste immer, dass der „Bürgerkrieg“, entweder in England oder Frankreich losgehen wird!

    Hmmm…Frankreich also!

  15. Wenn 5 Millionen Moslems in Frankreich demonstrieren wollen bleibt den Franzosen wohl nur noch die Flucht in die GROSSE Schweiz

    Die Zeichen im dekadenten Europa deuten in allen Himmelsrichtungen auf Sturm

  16. #4 Eurabier (18. Jul 2014 07:53)

    2040 – Kölner Dom wird Terry-Reintke-Moschee

    Da sei der liebe Herrgott davor!

    Aber wieso eigentlich Terry? Hat irgendwas von Terror… Das Kind-(er an die Macht) heißt: Theresa Reintke! Genauso verabscheuend: Ska Keller! Das heißt eigentlich Franziska Maria Keller. Schon ekelhaft, wenn man sich selber „coole“ Spitznamen vergibt.
    Meistens werden ja nun doch Spitznamen von anderen vergeben. Alles andere zeugt von arroganter Selbstverherrlichung. Schweinsteiger hat sich bestimmt nicht selber den Nick „Eisenschwein“ gegeben.

    +++++++

    Bei meinem letzten Aufenthalt in Frankreich, Lyon glaubte ich im falschesten Stadtteil im Hotel eingecheckt zu haben. Nur Mamelukken und Mohamedaner. Es stellte sich dann heraus, dass das da normal ist. Die haben da einen sehr hohen Anteil an Mohamedanern (gefühlt 80%).
    Bekam ich da einen Vorgeschmack?

    Lebe ja nun nicht im Ruhrpott und nicht in Berlin.
    Aber sowas habe ich in einem Nachbarland noch nicht erlebt.
    Ganz furchtbar und schockierend, auch für meine Kinder. War wie im Orient. Da wollte ich aber nicht hin, sondern geplant war eine schöne Reise durch den Elsass, Burgund und das Rhonetal.

  17. Schade, dass die Demos verboten wurden.

    Denn dadurch sehen die Menschen nicht,
    was für schmutzige, primitive Doppelzüngler
    das sind, denen zehntausende tote Kinder
    in Syrien, Irak, Pakistan scheißegal und
    keine Demo wert sind.

    Diese Pali-Demos sind die beste Propoaganda
    für Israel, die man sich vorstellen kann.

  18. Das war alles vorherzusehen. Es ist nur eine Frage der Zeit bis geschossen wird.
    Kein Wort im deutschen Blöd-TV.

    Wir wissen das schon lange.

  19. #14 william_pitt (18. Jul 2014 08:20)

    Na endlich, zumindest in Frankreich ein Zeichen. Das hierzulande Nazis und Islamofaschisten mit antisemitischen Parolen demonstrieren gehen mit Unterstuetzung der Partei “die Linke” ist gruselig.

    Nun, der Antisemitismus eint die Sozialisten, das ist so eine Art Hitler-Stalin-Pakt 2.0, angereichert um eine „bunte“ Prise Mohammed!

  20. Also nun ist es amtlich,wie man überlebt in der Welt der Zombies und Orks.
    Bei Hardcore-Mohammedanern Verbote und klare Grenzen,
    null Toleranz statt:
    Wir-sind-doch-so-tolerant-Träumereien!
    Unsere Freiheit steht auf Messers Schneide.
    Wann Wachen unsere Autistischen Politiker endlich auf ?

  21. Man wundert sich immer wieder, wie Frankreich, komplett durchsetzt mit diesen Muselmanen, es wirklich ohne Probleme hinbekommt, Verbote auszusprechen.

    Unsere unfähigen Politiker, angeführt von IM Erika, wären niemals in der Lage es auch nur auszusprechen.

    Lassen wir uns mal überraschen, wie die Muselmanen in Frankreich reagieren.

    Bitte mehr Geld in Deutschland gegen räääääääääääääächts. 😉

  22. #20 CCAA73 (18. Jul 2014 08:31)

    …zwölf Jahre in Haft, weil er seine schwangere Freundin erwürgt hat. … Er hat es offenbar schon wieder getan!

    Wieso schon wieder?
    Seit 2006 ist der raus aus dem Gefängnis. Das ist immerhin eine Wohlverhaltensphase von acht Jahren.
    Nach volkspädogogischer grünlinker Sozialprognose gilt der doch jetzt wieder als Ersttäter.
    Ey is gejährt. Habe dafür gebüßt. War damals, weisu, is andere Sache, ganz andere Umstände, unso.

  23. Willkommen; Demonstration; Kultur

    In Buntland würden wohl die Palis, Turkvölker, Linke, Grühne Khmer, Verdi, NPD und Leutheuser Schnarrenber eine Eil Sammel Verfassungsbescherde beim Buntenverfassungsgericht einreichen um auch Demonstrationen in der Nacht als Grundrecht neben Religionsrecht aufrecht zu erhalten.

    Frei nach dem Motto: Deutschland überrannt mit dem GG Anwalt in der Hand

  24. Your comment is awaiting moderation.

    Was soll das. Hat Pierre Vogel wieder Dienst bei PI:

  25. “Die Polizei hat nun angekündigt, entsprechende Demonstrationen vorerst nicht zu genehmigen.”

    Da hat die deutsche Polizei ja Glück, dass einige der Demos hier gar nicht angemeldet wurden, somit musste die kultursensibel auch nichts verbieten.

  26. Gibt es heute auch einen Moderator der Deutsch spricht? Türkisch kann ich nämlich nicht.

  27. #24 Eurabier (18. Jul 2014 08:38)

    Mit Ska ging das Niveau in den Keller!

    Das ist eine besonders verachtenswertes Stück Seife. Geboren in „Wilhelm-Pieck-Stadt Guben“.
    Da ist fast nur Plattenbau. Eltern: desillusionierte „DDR“-Lehrer, bestimmt mit Stasi-Vergangenheit. Die rächen sich mittels ihren Balgs an der „Siegerjustiz“. Das Keller-Kind hats doch schon mit der Muttermilch eingesogen: „Den Sosilisms in snem Lauf, hält weder Ochs nch Esl auf“

  28. Ein unvermeidlicher Schritt, aber dennoch nur Aktionismus gegen ein Symptom. Die Ursache traut sich nach wie vor keiner anzugehen. Demoverbote werden wachsende Moslemhorden nicht davon abhalten, erst die Juden und dann den Rest der Ungläubigen auszutilgen. Sie warten einfach auf das Erreichen einer zur Machtergreifung genügenden Mehrheit.

  29. #38 Richtfest (18. Jul 2014 08:59)

    Du kommst doch durch! Was hast du denn nun zu sagen?

  30. Ich würde die Zausel- und Kopftuchfraktion demonstrieren lassen. Es sollte uns allen der Beweis dafür sein, dass man seitens der islamistischen Glaubensgemeinschaft Willens ist, zu einem Anliegen Stellung zu beziehen.

    Umso augenfälliger wird damit auch, wozu niemand in der Umma Anlass zu Demonstrationen sieht: dem zig-tausenfachen Morden weltweit im Namen dieses Allahs. Ich finde das schlichtweg faszinierend.

  31. #44 Richtfest (18. Jul 2014 09:03)
    Dann schreib deine Kommentar um. „Besondere“ Worte werden automatisch gefiltert.

  32. @ #47 Fischbein

    Da war nichts schlimmes dabei.
    Passiert hier laufend. Ich denke eher mal, die Jungs kommen mit Ihrer Technik nicht mehr klar.

  33. #48 Richtfest (18. Jul 2014 09:07)

    Jetzt hör auf zu heulen und schreib deinen Kommentar noch mal. Menschenskind!

  34. Man wundert sich immer wieder, wie Frankreich, komplett durchsetzt mit diesen Muselmanen, es wirklich ohne Probleme hinbekommt, Verbote auszusprechen.

    Unsere unfähigen Politiker, angeführt von IM Erika, wären niemals in der Lage es auch nur auszusprechen.

    Lassen wir uns mal überraschen, wie die Muselmanen in Frankreich reagieren.

    Bitte mehr Geld in Deutschland gegen räääääääääääääächts.

    Das ist mein Text. Steht immer noch von 8.41 unter Beobachtung!

  35. Ein verbot von solchecn. Demos hat nur zur Folge das man damit die Probleme mit dem Islam wieder unter den Tisch kehrt. Man will irgendwie verhindern das die Städte brennen. Das wird dann irgendwann zum Apokalypsische knall kommen, weil man nicht an die Ursachen geht sondern nur makulatur betreibt. Die Einzige Lösung wäre es den Islam aus der Religionsfreiheit zu entfernen und zu verbieten, ihn als das einzustufen was er ist. Eine Kriegslüsternde Menschenfeindliche Ideologie. Im Zuge des Verbotes alle Islamisten aus dem Land zu werfen und die Grenzen wieder zu sichern. Da es aber niemand gibt der auch nur Ansatzweise Politik in diese Richtung macht, dürfte sich das thema Deutschland und Europa damit erledigt haben.

  36. OT

    DAS GIERIGE UNGEHEUER KLITSCHKO IST BÜRGERMEISTER VON KIEW

    Vitali Klitschko geschockt! Der Bürgermeister von Kiew zu BILD:
    „Das ist eine Tragödie dramatischen Ausmaßes, die die ganze Welt betrifft. Ich kann kaum fassen, dass tatsächlich ein Passagierflugzeug mit Urlaubern an Bord abgeschossen wurde. Die gesamte internationale Gemeinschaft muss jetzt endgültig verstehen, dass es sich hier um einen Krieg handelt und Russland mit hochmodernen Waffen und ausgebildeten Kämpfern in diesen Krieg eingreift. Putin muss dafür endlich zur Verantwortung gezogen werden. Ich finde es unerklärlich, dass bis heute noch keine scharfen Sanktionen gegen Russland verhängt wurden.“ http://www.bild.de/news/ausland/flugzeugabsturz/malaysisches-verkehrsflugzeug-ueber-ukraine-abgestuerzt-36861536.bild.html

  37. Ich warte sehnsüchtig auf den Tag, an dem eine Maria Böhmer (*DU) vor die Presse tritt und öffentlich eingesteht: „Mein Gott, was war ich so blöde und naiv!“

  38. Ich bin noch unschlüssig was ich davon halten soll.
    Zuerst dachte ich, jawoll endlich klare Ansagen.
    Dann , schade. Endlich zeigt die Friedensreligion ihre wahre Fratze und immer mehr wachen auf und erkennen die Wahrheit

    Jetzt bin ich gespannt wie es weitergeht. Der Einsatz von Bodentruppen wird die Aggressivität noch einmal anfachen. Es wird zu Angriffen auf Synagogen und Juden kommen. Ich hoffe es kommt zu extremen Straßenschlachten

  39. #53 Richtfest (18. Jul 2014 09:08)

    Lassen wir uns mal überraschen, wie die xxxxx in Frankreich reagieren.

    Er hat Jehova gesagt!

  40. Deutscher Michel, Deutscher Michel,
    Schläfst du noch?
    Schläfst du noch?
    Hörst du nicht die Glocken?

    Jaaaaaaa, ich schlafe noch!

    Es geht mir gut!

    Mutti Merkel sorgt für mich!

    Ich darf sogar während andere schuften im Bett liegen und am Pimmel rumspielen!

    Alles ist toll!

  41. #53 Vielfalt (18. Jul 2014 09:25)
    Schöner Artikel zu dem Thema in der FAZ, Kommentare selbstverständlich deaktiviert:
    ———————————————–
    Ich habe mir angewöhnt Artikel bei denen es keine Kommentarfunktion gibt nicht mehr zu lesen!
    Speziell auch bei der SZ.

    Klappt bestens.

  42. #57 Tiefseetaucher

    Und wir werden genau so blöd und naiv sein, wenn wir der das dann auch noch „abkaufen“…

    Ja es wird wohl der Tag kommen, an dem so einige der Eliten ihren Irrtum eigestehen werden, aber ich sage, GLAUBT DENEN DANN KEIN EINZIGES WORT!!!

    Die haben uns belogen, die belügen uns und sie werden uns weiterhin belügen!

  43. gestern, do 17.7.2014, 16-17 uhr

    1. anti-hamas kundgebung jemals in kiel:
    http://www.kn-online.de/Lokales/Kiel/Polizeieinsatz-Demo-zu-Nahostkonflikt-in-Kiel

    initiator war „honestly concerned“,
    anmelder ein spontaner israel-freundeskreis.

    plakate 40×60 auf sperrholz 4mm an 24×48 latte
    free gaza from hamas
    hamas nimmt kinder als menschl schutzschilde
    israel wants peace,
    israel muss sich verteidigen,
    israel kaempft gegen terror in gaza,
    israel „we stand with you !“

    soweit man aus der ferne sehen konnte

  44. Judenschutz im moslemverseuchten Europa ist oberstes Gebot. Klasse Frankreich, danke, vive le france

  45. Zu dem zweite Video ist zu sagen, dass die Truppe, die gleich zu Beginn das Cafe zerlegt hat wohl die jewish defense league war.Preemptive warfare, sozusagen.Weshalb die JDL das ganze Mobillar auf der Strasse verteilt hat, das sich dann die Moslems greifen, bleibt deren Geheimnis.Man sieht , wie sie ich am Ende hinter die Polizeikette zurückziehen.

    Dass eine moslemische Demo bei „Fuck you Palestine“ Rufen auf Knopfdruck abgeht wie ne Rakete,ist allerdings deren Problem.

    Unser Problem ist, dass man uns den Bürgerkrieg direkt in unsere Städte implantiert.

  46. #4 Eurabier (18. Jul 2014 07:53)
    Und im Gegensatz zum Zipfelmützelschland werden die Franzosen das Verbot auch durchsetzen, von Frankreich können wir noch viel lernen.

    In Schland ist der Point of no Return bereits überschritten, ………
    ——————————————————–

    Stimmt! DE ist ja schon längst fest in der Hand der Islamo-Zombies, und der islamschleimenden deutschen Politiker!

  47. @55 Maria-Bernhardine ,

    und wie immer in diesen Fällen, weiß man wer schuldig ist, bevor auch nur der Ansatz einer Untersuchung zu sehen ist, bei der ja obendrein auch schön gelogen werden kann.Und wie schnell das Ganze zum Problem der „internationalen Gemeinschaft“ erklärt wird.

    Hauptsache Kriegsgrund.

  48. #5 fundichrist
    Wer sagt, daß die keine Waffen in Deutschland haben? Der Weg Syrien-Türkei- Bulgarien-Rumänien ist doch bekannt für ungehinderte Schmuggeltransporte. Nicht gewusst?
    Aber unsere Politkasper haben nur Angst vor dem eigenen Volk, daher auch die völlige Entrechtung desselben. Die denken eher, mit wirtschaftlichen Geschenken an die Bereicherer halten die still. Aber falsch gedacht, wenn zwei bis drei Jahre vergangen sind, dann fallen auch in Schland die ersten Schüsse, und die werden nicht von Räächtz kommen!Wie werden dann die Verantwortlichen reagieren? Oder haben die sich schon alle nach Arabien abgesetzt? Sollten sie schon jetzt tun, sie öden uns doch nur noch an!Früher habe ich Israel die Schuld an Allem gegeben, heute möchte ich, daß hier genau so konsequent gehandelt würde!!!Frankreich macht den Anfang, gut so. Aber wird die BRiD folgen? Nee, nie. Das wissen wir doch.

  49. Noch mal zum Mitschreiben:

    Im Frankreich des sozialistischen Präsidenten Hollande werden Anti-Israel-Demonstrationen der Moslems verboten.

    Im Deutschland der konservativen Bundeskanzlerin Merkel dagegen …

  50. #56 Vielfalt

    Toller Kommentar der „Frankfurter Allgemeine“

    „In allen großen französischen Städten, in Lyon, Toulouse, Lille, Marseille und Straßburg haben sich in den vergangenen Tagen Zehntausende Franzosen aus Protest gegen die israelischen Militäroperationen versammelt.“

    Auf dem Bild sind ja auch lauter Franzosen abgebildet. Natürlich sind das wahrscheinlich zum großen Teil „Pass-Franzosen“, aber mit Frankreich haben die nicht viel am Hut.

  51. Deutschland sollte sich von Frankreich und Dänemark mal ein bisschen was abkupfern.

    Vielleicht erst dann, wenn die meisten restlichen EU-Länder um Deutschland auch entschlossener gegen die Mohammedaner vorgehen?
    Mal söhn mein Sohn.

  52. #2 schrottmacher (18. Jul 2014 07:50)

    Wieso sollten Ausländer ein Demonstrationsrecht haben?

    Mit welchem Recht sollte ich in Frankreich als Deutsche auf die Strasse gehen dürfen.

    Vielleicht bin ich eine Rassistin, ich möchte aber nicht das Neger, Zigeuner und Moslems hier auf Deutschlands Strassen demonstrieren dürfen!

  53. Solche fanatischen Mosleminnen schütten ihren Töchtern oder Schwiegertöchtern Säure ins Gesicht oder verlangen, daß sie ehrengemordet werden.

  54. Ich muss sagen, dass mir das zweite Video Mut macht! Ähnlich ist es mit Aufnahmen der EDL in England. Es tut immer wieder gut etwas vom Wiederstand gegen die islamisierung unserer europäischen Heimat zu sehen und wie dieser aussieht, ist mir inzwischen längst egal!

    Im Krieg und in der Liebe, sit alles erlaubt!

  55. Ich bin von Geburt her eine Moslemin, habe aber nicht den Mut wie Sabatina James, diese verfickte „Religion“ zu verlassen.

  56. —#75 Ayesha Vielleicht bin ich eine Rassistin—

    NEIN! Sie sind eine REALISTIN!

  57. Mühsamer Anblick, diese Knallwe…ber, gnadenlos häßlich, dennoch „reiz“verhüllt und aggressiv bis zum Anschlag. Die lassen auch ihren ganzen sozial und religiös bedingten Frust raus.

  58. #57 Tiefseetaucher (18. Jul 2014 09:29)

    …oder Maria Böhmer sagt: „Im Namen Allahs, des Allmächtigen und Barmherzigen – ich bin konvertiert!“

  59. #81 Kara Ben Nemsi (18. Jul 2014 12:46)

    Da muss ich widersprechen; zumindest die „beflaggte“ Dame in der Mitte hat ein bildschönes Gesicht; aber leider radikalisiert bis dorthinaus.

    Man sollte ihr zukommen lassen, wer Bomben-Bastelkeller unter Kinderkrippen und Säuglingsheimen anlegt, kann nach den Gegenschlägen (!) der IDF trefflich was von „Stop killing children“ plärren!

  60. Nur wegen den schlimmen Linken konnten die Moslems hier so die Oberhand gewinnen. Das muss ein Ende haben.

  61. #52 Richtfest (18. Jul 2014 09:08)

    „Man wundert sich immer wieder, wie Frankreich, komplett durchsetzt mit diesen Muselmanen, es wirklich ohne Probleme hinbekommt, Verbote auszusprechen.“
    ———————————————

    Der Umgang mit den „Arabern“ hat in Frankreich eine ganz andere historische Dimension.
    Probleme mit den zugewanderten Muselman aus den Kolonien(insbesondere Algerien) gibt es dort schon seit mindestens 50 Jahren.
    Die Franzosen führten von 1954-1962 Krieg in Algerien und die älteren werden sich noch daran erinnern.
    Es war sehr unschön auf beiden Seiten:

    „Als Massaker von Paris 1961 ging ein Blutbad in Paris am 17. Oktober 1961 während des Algerienkriegs (1954–1962) in die Geschichte ein. Die Pariser Polizei ging brutal gegen eine nicht genehmigte, aber friedliche Demonstration mehrerer zehntausend Algerier vor, zu der die algerische Unabhängigkeitsbewegung FLN aufgerufen hatte. Aktuelle Schätzungen gehen davon aus, dass mindestens 200 Menschen getötet wurden.[1] Sie wurden erschossen, erschlagen und zum Teil in der Seine ertränkt. Die blutig verlaufene Massendemonstration wurde in den französischen Medien seinerzeit nahezu flächendeckend totgeschwiegen und erst mit großem zeitlichem Abstand zum Gegenstand einer öffentlichen Diskussion in Frankreich.“

    http://de.wikipedia.org/wiki/Massaker_von_Paris_1961

  62. So traurig das Ganze auch ist, aber jetzt müssten alle die Augen aufgehen, was sie erwartet. Jetzt wird das wahre Gesicht gezeigt. Vielleicht kommt es noch schlimmer – auch bei uns – damit man endlich merkt, was hier los ist. Leider müssen erst die Israelis kommen, damit so manchem ein Licht aufgeht – hoffentlich…

  63. #57″Tiefseetaucher
    Sie wird sagen:
    „Aber ich habe Euch doch alle lieb!“

  64. #50 Richtfest (18. Jul 2014 09:07)

    @ #47 Fischbein

    Da war nichts schlimmes dabei.
    Passiert hier laufend. Ich denke eher mal, die Jungs kommen mit Ihrer Technik nicht mehr kl

    Das, oder es geht ihnen wie Adam und Eva, sie können nicht mehr zwischen Gut und Böse unterscheiden, bei dem Wust an Schwall, der so auf sie niedergeht.

  65. Wo ist Marian Offmann und die Knobloch? Gegen Michael Stürzenberger führt man sich auf, aber bei den Palis hält man die feige große Klappe.

  66. Für mich sind Israel und der Zionismus nicht sakrosankt, was historische Forschung und Einordnung betrifft!
    Muss auch gestehen, dass ich in den 70er, frühen 80er Jahren mit damals in aller Regel linken Palästinensern (und Israelis) für ein „volksdemokratisches Palästina“ eingetreten bin, in dem säkular „Juden, Christen und Muslime gleichberechtigt leben“ würden, PLO-Programm halt.
    Natürlich wollte ich auch die Bundesrepublik „sozialistisch“ umgestalten – und eher der DDR anschließen, als diese der BRD…
    Nun ist aber vieles anders gekommen!

    Die Mehrheit der ehemaligen DDR-Bürger ist heute überfroh, in der Bundesrepublik zu leben und angekommen zu sein (Animositäten gibt es eher im Westen der Republik, nicht zuletzt bei ´68-geprägten Grünen und deren Anhängern und Wählern, die meist Ostdeutsche, deutsche Spätaussiedler, Russen, Serben und andere Osteuropäer wortwörtlich abgrundtiefst HASSEN, während sie noch jeden „Döner-Türken“ zur ungeheuren „kulturellen Bereicherung“ aufbauschen!!! – Einfach mal beobachten und hingucken, was ich meine! Betrifft vor allem links-grüne Leerer, Sozpäds und dergl.)

    Dass der Israel-Palästina-Konflikt durch die Islamisierung der Palästinenser eine ganz neue Dimension angenommen hat – die linksradikalen Palästinserorganisationen (PFLP, DFLP usw.) waren zumeist von christlich-stämmigen Marxisten (Ahmad Dschibril, Nayef Hawatmeh, George Habash) geführt worden, heute fliehen palästinensische Christen nach Europa -, DAS MUSS man(frau) schon konstatieren.

    Ich jedenfalls sehe die Sache heute so: „Right or wrong – Israel is our country!“

    Der M***lmob, der sich jetzt auf Europas Straßen zusammenrottet und von Linken aller Couleur, einschließlich wirklicher (Neo-)Nazis (und nicht etwa „Rechtspopulisten“!), hofiert wird – nach den prinzipienlosen „Prinzipien“ von „Biedermann“ mit seinen Brandstiftern -, gehört EINDEUTIG nicht zu Deutschland und Europa! Schon an deren Äußerem ist erkennbar, dass diese Invasion von bildungsfernem und integrationsresistentem Unterschichtenpöbel für unsere Volkswirtschaften und Sozialsysteme ein ebenso großes Problem darstellt, wie für unsere Sicherheit!
    Es ist zu hoffen, dass die dafür verantwortlichen „Politiker“ DAFÜR nicht nur ihre Quittung in Gestalt „eurokritischer Parteien und Rechtspopulisten“ erhalten, sondern auch einmal zur Verantwortung gezogen werden!
    „Die relativ kleine Zahl von Moslems, die wir im Westen haben, hat unserer Wirtschaft, unserer Kultur und nicht zuletzt unserer Freiheit bereits einen immensen Schaden zugefügt. Das wirkliche Verbrechen und der wirkliche Betrug ist es, Jahrhunderte des Fortschritts im Bereich der individuellen Freiheits- und Menschenrechte ebenso wie die Zukunft unserer Kinder und Enkel zu opfern, nur um Moslems zu beschwichtigen – die praktisch nichts zu unseren Gesellschaften beitragen und deren Grundsätzen feindlich gegenüberstehen.“ schrieb der Norweger Fjordman.

  67. Und was sagt Frau Islamström dazu?
    „Wir brauchen noch mindestens 100 Millionen islamische Fachkräfte in der EU!“
    Schließlich ist die EU ja ein Friedensprojekt.
    Und da darf die Religion des Friedens doch nicht fehlen.

  68. Was will Frankreich denn weit über 10% einer muslimischen Bevölkerung noch verbieten, die doch schon Jahre ihre Koransuren jedem Franzosen vorgelebt hat?
    Welche französiche Regierung hat sich zu diesen „Friedensangeboten einer Koranlehre“ denn schon mal kritisch geäußert? Im Gegenteil, die Einschleusung dieser „Friedensbotschaft“ hatte absolute Priorität.
    Die Unruhen in Frankreich, die genau zeigen, das kein Land dieser Welt mit diesen Koranhörigen über ihre verbrecherischen Lehrinhalte eines angeblich „heiligen Schriftzuges“ eines eindeutig völlig entmenschlichten Propheten einen Dialog führen kann, der sie von ihrer Überzeugung der realisierten Friedensbotschaft bei Totalislamlisierung abbringt. Dort, wo die Totalislamisierung eingetreten ist, schlagen sie sich zwar gegenseitig tot, aber das dient nur den Endzustand herbeizuführen, die gnadenreiche Zeit der Kollektivbarmherzigkeit durch einen Allah, der vorher alles der Vernichtung preisgegeben hat, dass nicht seinen Vorstellungen entsprach.

    Dumm geboren und nichts dazugelernt, außer Allahu Akbar. Das reicht vielen aus, um sich allen anderen überlegen zu fühlen. Was für ein gigantischer Faschismus. Sind wir doch ehrlich, dass Deutschland diesem Faschismus wieder Tür und Tor geöffnet hat und weiterhin öffnet, das ist doch eigentlich die Krönung der absoluten Verblödung, die ein Mensch überhaupt auf dieser Welt noch erreichen kann. Da diese Verblödung so gigantisch ist, wird sie totgeschwiegen und als weltoffene Toleranz bezeichnet, die jeder Deutsche in Zukunft auf Geheiß der EU und ihren Schergen zu praktizieren hat.
    Diktatur – reine Diktatur. Wir sagen euch, was für euch gut ist, was ihr noch akzeptieren müsst in eurer islamisierten Zukunft. Maul halten und zahlen.

  69. Die Juden sollten sich legal Schußwaffen besorgen. Die Polizei kann sie vor den agressiven Arabern nicht mehr schützen. Wo sind die schönen Hauptstädte Europas geblieben? Einfach traurig.

Comments are closed.