Scheich Mohammad Rashid QabbaniEs war nur eine Frage der Zeit, wann die islamische Welt von einem ihrer geistigen Brandstifter für die scheinbare Tatenlosigkeit gegen Israel gerügt wird. Ausgemachtes Ziel und heilige Pflicht des Islams ist es, u.a. Gebiete des heutigen Israels, die Teil des biblischen Palästinas sind, für die Moslems zu erobern und ethnisch von den „Ungläubigen“ zu säubern.

Der libanesische Großmufti, Scheich Mohammad Rashid Qabbani (Foto oben: 2. von links), hat nun konsequenterweise auch zum Heiligen Krieg für die Befreiung Palästinas aufgerufen.

kath.net schreibt:

In einer Ansprache zum islamischen Opferfest «Eid al-Fitr» verurteilte Qabbani nach einem Bericht der staatlichen libanesischen Nachrichtenagentur NNA am Montag die israelische Gewalt gegen die Palästinenser im Gazastreifen. Zudem kritisierte er die arabische Welt für ihre Tatenlosigkeit angesichts der jüngsten Ereignisse.

Israel verletze die palästinensische Souveränität und Stabilität seit 1948, sagte der Scheich im Anschluss an die Gebete zum Opferfest in einer Beiruter Moschee. Schwäche, Angst und Spaltungen im Volk seien die Quelle für die aktuelle Lage in Palästina. Der Dschihad für die Befreiung Palästinas um jeden Preis sei die Pflicht eines jeden Muslims. Gleichzeitig verurteilte der Großmufti in seiner Rede die Vertreibung und Verfolgung von Christen im Irak. Was derzeit im Irak und besonders in Mossul geschehe, widerspreche den Prinzipien des Islam.

Die letzte Aussage ist wieder eine Hochblüte der Taqiyya, denn der Mufti ist nicht dumm und weiß, dass er sich unter den dummen Politikern der westlichen Welt damit zum ernstzunehmenden Partner machen kann. Die Gutmenschen werden ihn dafür loben, denn sie durchschauen seine perfide Taktik nicht, sich für die Sache Allahs notfalls auch vorübergehend mit den „Ungläubigen“ verbünden zu dürfen, ja, zu müssen.

image_pdfimage_print

 

59 KOMMENTARE

  1. Nie, nie mehr werde wir uns an den Juden versündigen! Ich bitte sie nur noch um Vergebung!

  2. Wenn man sich die Nachrichten im TV anschaut dann könnte man meinen der Mufti (was für ein Wort! Lach!) kommt mit der Nummer durch…

  3. Ganz nebenbei: Die Neue Weltordnung stellt für den einheitlichen (geschlechtsneutralen) Menschen auch eine Einheitsreligion bereit. Und keine „Religion“ will dabei zu kurz kommen. Da posiert man schon mal zusammen auf einem Gruppenbild – zur Eingewöhnung!

  4. ……wir sollen jetzt noch mehr der „armen verfolgten “ Ahmadis aufnehmen!

    OT, aber wichtig!
    ***Gelöscht!***

    .
    ***Moderiert! Bitte trotzdem kein OT vor den ersten 10 Kommentaren, vielen Dank! Mod.***

  5. … Gebiete des heutigen Israels, die Teil des biblischen Palästinas sind …

    Wo in der Bibel wird Palästina erwähnt? Der Kern des heutigen Israel wurde früher Judäa genannt. Erst nach der Zerstörung und Vertreibung der Juden durch die Römer, wurde der Kunstname „Palästina“ erschaffen.

  6. Musste dieses Bild da oben sein??
    Diese kirchlichen Verräter!
    GOTT SCHÜTZE ISRAEL und uns….

  7. das muss heißen…Großmufti schickt Moslems in den Tod und selbst versteckt er sich hinter Frauen und Kinder.

    So läuft das.

  8. Rashid Qabbani ist Sunnit. Zeitgleich gröhlt der oberste aller Schiiten, Ali Chamenei, genau das Gleiche. Schon erstaunlich, wie komplett unterschiedlich all diese Massen von ganz verschiedenen Islamen sind… :mrgreen:

    In einer Rede zum Ende des Ramadans beschimpfte Irans oberster Führer Ajatollah Ali Chamenei Israel als einen „tollwütigen Hund“. Zugleich forderte er am Dienstag alle Muslime auf, die Palästinenser mit Waffen zu unterstützen. Er betonte, dass der Iran ausdrücklich für eine Bewaffnung der Hamas sei. „Jeder, der dazu die Möglichkeit hat, vor allem in der islamischen Welt, sollte alles in seiner Kraft Stehende unternehmen, um die palästinensische Nation zu bewaffnen“,

    http://www.stern.de/politik/ausland/gaza-krieg-chamenei-beschimpft-israel-als-tollwuetigen-hund-2127243.html

    Hängt Kaiman Maizeck schon am Telefon, um den beiden zu erklären, daß sie den Islam vollkommen falsch verstanden haben?

  9. @ #5 BePe (29. Jul 2014 14:07)

    „Sprengkörper“

    Ein 18 Jahre alter Tatverdächtiger sei in der Nähe des Gebäudes festgenommen worden, die anderen konnten entkommen. Weitere Einzelheiten zu den mutmaßlichen Tätern und ihrem Umfeld gab es zunächst nicht.

    Mhhhhh

    Diese „Einzelheiten“ kann man sich eh schon denken.

  10. jaja islam ist frieden!
    nicht wahr bild diekmann?

    ich hoffe, das es für alle islamkollaborateure schwerwiegende konsequenzen haben wird.

  11. Passend dazu:

    Christenverfolgung in Deutschland

    Ab und zu, leider viel zu selten, lässt auch die ARD die Wahrheit in Sachen Islam durchschimmern.

    ARD-Report Dienstag 29.07.14

    Im Nahen Osten verfolgt, in Deutschland bedroht

    Das Leid christlicher Flüchtlinge in Asylbewerberheimen

    In Syrien und im Irak geraten Christen immer stärker ins Fadenkreuz islamistischer Terrormilizen, erleben Gewalt und Verfolgung. Viele fliehen deshalb nach Deutschland. Doch kaum angekommen, werden Christen erneut in Asylbewerberheimen von Islamisten bedroht.

    Jaja, Islamisten. Die Wahrheit ist, die Christen sind vom Regen in die Traufe gekommen. Sie haben das ISIS-Kalifat verlassen, und sind im BRD-Kalifat angekommen.

    Wie ich schon öfter sagte, Deutschland sollte nur die Christen aufnehmen, und die stinkreichen Öl-Scheiche sollten die Moslems aufnehmen. Schließlich finanzieren diese stinkreichen Öl-Scheiche auch den Dschihad gegen die Christen, und somit die Dschihadisten, die die Christen vertreiben. Aber diese stinkreichen Scheichs wollen das natürlich nicht, denn sie wollen lieber einen Einwanderungsdschihad Richtung Europa, um dann auch hier bei uns mithilfe ihrer immensen finanziellen Möglichkeiten ein islamisches Kalifat zu errichten.

    http://blog.br.de/report-muenchen/2014/8391/im-nahen-osten-verfolgt-in-deutschland-bedroht-das-leid-christlicher-fluechtlinge-in-asylbewerberheimen.html

  12. Was derzeit im Irak und besonders in Mossul geschehe, widerspreche den Prinzipien des Islam.

    LOL

    Sure 2, Vers 191: „Und erschlagt sie (die Ungläubigen), wo immer ihr sie findet, und vertreibt sie, von wannen sie euch vertrieben; denn Verführung zum Unglauben ist schlimmer als Totschlag“.

    …Und kämpft gegen sie bis es keine Verfolgung mehr gibt und die Religion Allahs ist…“

  13. Gleichzeitig verurteilte der Großmufti in seiner Rede die Vertreibung und Verfolgung von Christen im Irak. Was derzeit im Irak und besonders in Mossul geschehe, widerspreche den Prinzipien des Islam.

    Falsch, Obermuff. Genau das entspricht den Prinzipien des Islams und zwar seit dem 7. Jhd., als diese Ekelidologie dort schlachtend auf der Bildfläche erschien.

    Bat Ye’or hat das akribisch in ihrem 1991 auf französisch, 1996 dann auf deutsch erschienen Buch „Der Niedergang des orientalischen Christentums unter dem Islam. Vom Dschihad zum Schutzvertrage 7.-20. Jahrhundert“ quellen- und zahlensatt belegt.

    http://www.amazon.de/Niedergang-orientalischen-Christentums-unter-Islam/dp/3935197195

    Im Moment erleben wir die endgültige Ausrottung des Christentums durch den Islam, etwas schwülstig ausgedrückt, „in seiner Wiege“.

  14. #2 Kadaver (29. Jul 2014 13:59)

    Wenn man sich die Nachrichten im TV anschaut dann könnte man meinen der Mufti (was für ein Wort! Lach!) kommt mit der Nummer durch…
    ————
    Erinnert mich an den 68er Spruch: „Unter den Talaren – der Muff von tausend Jahren“!

    Für die Jüngeren unter uns: gemeint waren damals die deutschen Professoren, deren Lehrstühle dann von unterqualifizierten 68ern okupiert wurden! – Und damit ging’s bergab!

  15. OT

    Diesmal bleibt uns die Ebola-Virenschleuder wohl erspart. Mal sehen, wann die nächste Anfrage der WHO kommt:

    Die Behandlung eines Ebola-Patienten aus Sierra Leone in Hamburg wird immer unwahrscheinlicher. Den Rückmeldungen aus Westafrika zufolge sei der Mann weiterhin nicht transportfähig, sagte der Sprecher der Hamburger Gesundheitsbehörde, Rico Schmidt, am Dienstag. Es sei am Vortag schon unwahrscheinlich gewesen, dass er zur Behandlung in das Universitätsklinikum Hamburg-Eppendorf (UKE) kommen werde. „Heute ist es noch unwahrscheinlicher“, fügte er hinzu. „Wir gehen daher davon aus, dass der Patient hier nicht eintreffen wird.“

    http://mobil.abendblatt.de/ab/hamburg/article130674688/Ebola-Patient-weiter-nicht-transportfaehig-nach-Hamburg.html

  16. Ja, solche, die dürfen das. Schließlich haben die die einzig wahre Religion und alles was denen so islammäßig aus den Mäulern geifert, in solchen Akten der islamistischen Dchihadselbstbefriedung versteht sich, ist das pure Wort Allahs, quasi Schnörkel für Schnörkel respektive bismaillah-Gekötter für Akbar-Ali-Mundgeruch reinste Jeseits-Offenbarung, sozusagen Allah at its best und diese Dreckspatzen Allahs little finests natürlich.

    ‚Dschihad ist unsere Pflicht‘ gehört einfach zum Lieblingsevergreen von Allah und seinen Frommmann-Ballahballahs, so ist das , sonst wäre ja die Wüsten grün, und Mohaned hätte ne anständigen Schulabschluss. Auf den islamischen Top ten ganz ganz vorne, merk dir das du kufr!

  17. #1 Suicide (29. Jul 2014 13:59)

    Nie, nie mehr werde wir uns an den Juden versündigen! Ich bitte sie nur noch um Vergebung!

    Sag mal Hermano, bevor Du Deinen Nick in die Tat umsetzt, halte einen Moment ein:

    Nie mehr … wer ist WIR? Garantierst Du mir das?

    Hast Du ihnen was getan? Was?

  18. Wie steigende Islamfeindlichkeit zusammenphantasiert wird.

    Schaut euch mal diesen Welt-Artikel über die angeblich so schlimm steigende Islamfeindlichkeit in der BRD an. Es geht dabei wohl um eine Regierungsanfrage (Halluzination) der Linksfraktion (der Jelpke?).

    Die Zahl der Übergriffe auf Moscheen in Deutschland ist in den vergangenen Jahren stark gestiegen. Wie die „Neue Osnabrücker Zeitung“ unter Berufung auf Statistiken der Bundesregierung berichtete, wurden zwischen 2001 und 2011 im Schnitt 22 Übergriffe pro Jahr gezählt. 2012 und 2013 stieg die Zahl auf 35 beziehungsweise 36 im Jahr. Von Anfang 2012 bis März 2014 wurden 78 Attacken registriert. Die Zahlen gehen aus einer Antwort der Regierung auf eine Kleine Anfrage der Linksfraktion im Bundestag hervor.

    Ihr habt sicher auch gleich den Trick erkannt.

    2001-12 = 22
    2012 = 35
    2013 = 36

    Jetzt der Trick
    2012-03.2014 =78
    Hilfe Islamphobie Alarm 🙂

    35+36=71 : Bleiben also ganze 7 für das 1. Quartal 2014 übrig.

    D.h., nur 7×4 = 28 „Übergriffe“ in 2014!
    Es gibt also keine Zunahme, sondern eher ist ein drastischer Rückgang von 22% gegenüber zu erwarten!

    Alles in allem, selbst wenn es eine minimale Steigerung gibt, ist bei diesen Straftaten ja auch eine Auslegungssache, sind die Zahlen lächerlich gering, und kein Grund Panik zu schüren. Was aber, wie zu erwarten, trotzdem geschieht.

    Für den Vorsitzenden des Zentralrats der Muslime in Deutschland, Aiman Mazyek, ist die steigende Zahl der Attacken auf islamische Gotteshäuser ein Zeichen für die Zunahme antimuslimischer Ressentiments. Er forderte „die Einrichtung von eigenständigen und spezialisierten Fachabteilungen in den Verwaltungen der Länder, um antimuslimische rassistische Tatbestände erfassen und beobachten zu können“.

    Satire: Was lernen wir daraus, Linke (Jelpke?) können anscheinend nicht rechnen, und beim Mayzek sind auch Zweifel angebracht. 🙂

    Anzumerken wäre noch, dass sich bei diesen „Übergriffen“ fast ausschließlich um harmlose Schmierereien handelt, und es nur sehr wenige „Übergriffe“ gibt. Christenfeindliche Schmierereien gehen jährlich in die Tausende, dagegen sind Übergriffe auf Moscheen wirklich lächerlich gering.

    http://www.welt.de/politik/deutschland/article130660759/Zahl-der-Angriffe-auf-Moscheen-steigt-deutlich.html

  19. @BePe

    In Syrien und im Irak geraten Christen immer stärker ins Fadenkreuz islamistischer Terrormilizen, erleben Gewalt und Verfolgung. Viele fliehen deshalb nach Deutschland. Doch kaum angekommen, werden Christen erneut in Asylbewerberheimen von Islamisten bedroht.

    ——–
    ich bin genau ihrer Meinung: die Menschen, die hier wirklich polit.Asyl suchen, bzw. korrekten Anspruch darauf haben, werden mit den Herrschaften zusammengepackt, vor denen sie geflüchtet sind und die i.d.R. keinen Grund haben hier Asyl zu beantragen.

    Damit ist es nach der ersten Aufnahme aber nicht vorbei. Selbst wenn sie das Glück haben, schnell eine seperate Unterkunft gestellt zu bekommen, sind sie nirgends vor dem islam. Pöbel sicher – schon garnicht in den Großstädten.

  20. „Was derzeit im Irak und besonders in Mossul geschehe, widerspreche den Prinzipien des Islam“

    Meinetwegen ist das Taqiyya. Trotzdem, dass ich einen solchen Satz noch lesen durfte, wer hätte das gedacht. Und das aus dem Mund eines Grossmuffel. Sensationell!

  21. Das Jüdische Volk (und damit auch Israel) ist das auserwählte Volk Gottes.

    Wer gegen dieses Volk sich versündigt, den wird Gott hart bestrafen.

    Jean-Paul II sagte: „Antisemitismus ist eine Todsünde“

    Was ist eine Todsünde?

    Eine Todsünde ist eine Sünde, die zur ewigen Verbannung in der Hölle führt, wenn diese Sünde nicht vorher bereut und gesühnt wird.

    Alle Antisemiten (ob Mohammedaner oder andere Religionsangehörige) seien gewarnt vor Antisemitismus.

    Gemäss Bibel bleibt keiner ungestraft, der Hass hat gegenüber dem Jüdischen Volk oder dieses Volk bekämpft.

    Alle Antisemiten haben grausam geendet.

    Wir müssen das Jüdische Volk lieben, auch wenn dieses Fehler begeht.

    Alle Menschen machen Fehler.

    Das Heil ALLER Menschen ist nur durch das Jüdische Volk zu uns gekommen.

    Doch wehe den Antisemiten, sie werden eines schlimmen Todes diese Welt verlassen.

  22. Man sollte daran denken, wie die Nazis die Massaker in Katyn durch die Rote Armee öffentlich ausgeschlachtet haben. Die SS hätte die polnischen Offiziere vermutlich auch liquidiert, aber da es die Russen taten, konnte man in ein lautes wehklagen einstimmen.
    So ist es auch mit dem Mufti. Er hätte den Christen eigenhändig zu tausenden die Gurgel durchgeschnitten, aber da es die ISIS für ihn tat, konnte er die Vorfälle auch bedauern. So, wie Göbbels und Himmler bedauerten, jüdische Kinder ermorden zu „müssen“.
    Dass der Mufti jetzt fast den Friedens- Nobelpreis bekommt, zeugt von der Idiotie unserer oberen Zehntausend. Da wünscht man sich fast einen Mao Zedong, der hier eine Kulturrevolution durchführt.

  23. 34 toxxic (29. Jul 2014 15:21)

    “Was derzeit im Irak und besonders in Mossul geschehe, widerspreche den Prinzipien des Islam”

    Meinetwegen ist das Taqiyya. Trotzdem, dass ich einen solchen Satz noch lesen durfte, wer hätte das gedacht. Und das aus dem Mund eines Grossmuffel. Sensationell!
    ————————————–
    Was ist daran sensationell? Dieser Satz kostet den Mufti nichts, die Christen sind für alle Zeiten vertrieben oder ermordet. Das ist einfach nur Heuchelei. Allah ist halt der beste Listenschmied.

  24. Grundsätzlich gilt m.E. :
    Vorsicht vor Männern in komischen Kleidern, mit komischen Bärten und komischen Hüten.

  25. Und dieses Schwarz weiß denken ist auch alles andere als Gerecht und Human. Nur weil ihr zu Israel steht heißt das noch lange nicht das sie machen dürfen was sie wollen. Auch einem Freund sollte man die Meinung sagen dürfen. Und das sie den Krieg in Gaza angefangen haben,1000de Kinder und Frauen geschlachtet oder verletzt haben, Die komplette Stadt inklusive Schulen zerbomben wird von euch überhaupt nicht berücksichtigt, was nichts mehr mit Menschlichkeit zu tun hat. Ihr erlaubt Massenmorde nur weil es in ehr politisches Weltbild passt, was echt traurig ist. Und eure Lügen, Vorurteile, Übertreibungen und Unaufrichtigkeit sind der Grund weshalb man euch nicht ernst nehmen kann. Hier mal die andere Seite der Medaille. Israelis singen bei einer Demo darüber wie sehr sie sich über den Tod von allen Arabern und ihren Kindern freuen. Das Palästina Problem ist keine Einbahnstr. Es gibt immer zwei Seiten und keine Seite ist unschuldig und die Israelische hat min. 100 mal so viele Menschen (meist unschuldige) umgebracht als die Gegenseite und solange ihr so unmenschlich und blind seid, das nicht wahrhaben zu wollen kann man euch leider nicht ernst nehmen. Hier der Link. Der Text steht unten im Link. https://www.youtube.com/watch?feature=player_embedded&v=h7qFACSfd_k

  26. Ein hervorragendes Aufklärungsvideo über den „Islam“: „Islam: What the west needs to know“
    Robert Spencer, Walid Shoebat Bat Ye’or u.a.

    Video: Islam – What the West Needs to Know (Doku …
    europenews.dk/de/node/14314
    23.09.2008 – Video: Islam – What the West Needs to Know (Doku) – Ganzer Film / Deutsch. EuropeNews 23 September 2008

    Schieberegler bis zum Schluss 1:33:30 und 1:36:10 : Da reisst ein “predigender Imam“ ein Schwert aus der Scheide fuchtelt damit herum und schreit (korangetreu): Wenn ein Jude sich hinter einem Stein versteckt, dann wird sogar der Stein rufen komm hervor Jude, damit ich dir den Kopf abschlagen kann und wir werden seinen Kopf abschlagen, bei Allah wir werden ihn abschlagen und schreit Djihad, Djihad ……

     Schwer zu finden mit Untertiteln auf D. In Englisch auf youtube vorhanden. Downloadhelper installieren, für privat herunterladen, den „Ungläubigen“ aus der Nachbarschaft zeigen!

    Auf PI bitte die letzten beiden Abschnitte zeigen 1:33:30 und 1:36:10

  27. Liebe NATO, rüstet euch nicht für Russland, rüstet euch für Arabien. Schaut auf das was ihr in Lybien angerichtet habt, den Arabaischen Winter eher Eiszeitwinter. Und Herr Obama, tret zurück, das wird nix mehr.

  28. „Der Dschihad für die Befreiung Palästinas um jeden Preis sei die Pflicht eines jeden Muslims.“
    ———————————————-
    Was würden eigentlich unsere Linken Gewaltmenschen und frommen Gutmenschen sagen, wenn Nachkommen der Millionen vertriebenen und erschlagenen Ostpreußen und Schlesier, auf das Gebiet des heutigen Polen Raketen schießen, Terrorkommandos in polnische (schlesische) Städte und Dörfer schicken, sowie Selbstmordattentate in Bussen, Schulen und auf Marktplätzen ausführen würden?
    Die Palästinenser sollen sich endlich damit abfinden, Palästina existiert nicht mehr, die Welt hat sich weiter gedreht. Alles hat seine Zeit. Aber alle Muslime leben ja nur in der Vergangenheit.
    Wäre Israel nie entstanden, würde kein heute lebender Palästinenser am Leben sein. Sie leben nur, weil sich so neue Familien- Konstellationen ergeben haben. Frau und Mann, die sich nie im Leben getroffen hätten und nie die Kinder gezeugt hätten, die entstanden sind. Nur Vollidioten würden die eigene Existenz einem anderen Verlauf der Geschichte opfern. Seid dankbar, ehrt die Ahnen aber akzeptiert aus der Gegenwart heraus die Vergangenheit.
    Auch mich schmerzt die Vertreibung der Deutschen aus Jahrhunderte währenden deutschen Gebieten. Aber als Nachkomme von Vertriebenen, die sich erst im Nachkriegs- Deutschland in den neuen Grenzen zu Mann und Frau gefunden haben, wäre ich ohne die Vertreibung meiner Vorfahren niemals geboren worden.
    Nein, ich würde einer Löschung der Vertreibung nicht meine Existenz opfern. Denn ich liebe das Leben, ihr aber liebt den Tod.
    Genauso gut könnte man den Asteroiden verfluchen, der die Dinosaurier zum aussterben brachte. Aber nur so konnten die Säugetiere die Welt erobern.
    Man sieht, welch Geistes Kind die Palästinenser sind. Sie wollen die Geschichte revidieren, der sie ihre biologische Existenz verdanken. Der Umsiedlung ihrer Vorfahren. Dankt Allah dafür und kämpft für Frieden.

  29. Dschihad, heiliger Krieg, allein die Wortwahl ist entlarvend. Kreuzritter waren nur Schwerverbrecher, aber islamische sich-und-andere-in-die-Luft-Sprenger sind „Märtyrer“, und keiner fordert hier eine Entschuldigung. Meine Meinung und Haltung dazu Sprengt auch was, nähmlich den Rahmen dieses Forums, ich kann die Worte die mir auf der Zunge liegen, hier nicht tippen….
    Wehe uns, wehe der westlichen aufgeklärten Zivilisation! Wir sind nur noch ein degenerierter Schatten unserer Selbst, mit einer pädophilen, schleimigen und debilen Politikerkaste, selbstverliebt und machtgeil. Aber wir bringen jetzt nicht nur uns ins Unglück, nein, das reicht nicht! Wir reissen die Juden gleich mit ins Verderben. Pfui, mir schauderts vor den meisten meiner Mitmenschen. Deutsches Duckmäusertum; Bismarck hatte schon Recht: in der Schlacht ein Held, aber keine Zivilcourage. Aber wie denn auch, wenn Figuren wie unser Bundesgauckler etwas von Zivilcourage faseln, aber Leute die diese haben mit der Nazikeule prügelt. In mir brodelt’s, wie unschwer zu erkennen ist…..

  30. „“Die letzte Aussage ist wieder eine Hochblüte der Taqiyya, denn der Mufti ist nicht dumm und weiß, dass er sich unter den dummen Politikern der westlichen Welt damit zum ernstzunehmenden Partner machen kann.““ (pi-news.net)

    Der hinterlistige Mufti versucht Juden und Christen zu spalten, damit er sich als Dritter freuen kann, wenn sich die Zwei streiten.

    +++

    29 Juli 2014, 12:00
    ‚Sohn der Hamas‘:

    „“Palästinensische Menschenleben sind der Hamas egal

    Atlanta (kath.net/inn)
    „Die Zerstörung des Staates Israel ist nicht das endgültige Ziel der Hamas.“ Dies hat der zum Christentum konvertierte Ex-Islamist Mosab Hassan Jussef in einem Interview des Fernsehsenders CNN gesagt. Die radikal-islamische Organisation wolle einen weltweiten islamischen Staat errichten…““
    http://www.kath.net/news/46895

  31. Und wieder grüsst ein Muftitier… :mrgreen:

    Die, der israelischen Gewalt vorhergehende, Gewalt der Palis gegen Juden und ihre Kinder verurteilt der Mufti nicht.

    Natürlich nicht, vermittelt ihm sein Koran doch, dass der Islam zu herrschen hat, dass Juden und andere Nichtmohammedaner unwertes Leben wären und dass einmal islamisch besetztes Gebiet immer islamisch besetztes Gebiet bleiben und ggfs. um jeden Preis zurückerobert werden muss.

    Dazu passt dann auch, dass die zweiten Nachbarn der Palis, die mohammedanischen Ägypter, die Palis ebenfalls eingrenzen und sie dazu benutzen, den Druck auf Israel zu erhöhen.
    Auch die ägyptische Regierung verfährt hier nach dem Dogma des Zurückeroberns um jeden Preis und der Preis, den die ägyptische Regierung bereit ist, dafür zu bezahlen, das sind die Palis.
    Dummerweise wird das den Ägyptern aber nicht angelastet, zumal eine Grenzöffnung für mohammedanische Ägypter, um mohammedanische Palis in Ägypten zu integrieren, ein Leichtes ist.

    Aber das will „man“ als strammer Mohammedaner nicht, man will die Palis als Druckmittel benutzen und die Juden dazu zwingen, ihre Grenze für die Palis zu öffnen.

    Warum?
    Nun, ganz einfach, ist „man“ erstmal „drin“, in der Gesellschaft Israels, wird das über kurz oder lang dazu führen, dass die islamische Gegengesellschaft die andersdenkende Aufnahmegesellschaft infiltriert, umprägt, übernimmt und auslöscht, wie es die islamische Gesellschaft seit ihrer Gründung vor 1400 Jahren durchexerziert.

    Man sollte nicht auf Gesagtes achten, das können Lügen sein.

    Man soll auf Taten achten und diese Taten mit den Vorgaben im Koran vergleichen, wenn man die wirklichen Gründe für die zahlreich existierenden Aggressionen in Mohammedanergesellschaften herausfinden will.

    Dummerweise will „man“ das als fremdverantwortungsbeseelter West-Politiker aber nicht, denn dann müsste man sich der unbequemen Aufgabe annehmen und das UN-Menschenrecht auf freie Religionsausübung auf den Prüfstand stellen und ggfs. eine ganz bestimmte unfriedliche Friedensreligion auf den Index setzen und die Anhänger diskriminieren, wie „man“ z.B. Scientologen diskriminiert.

    Und ja, das Recht, andere Leute auf seinem eigenen Staatsgebiet und Lebensraum zu diskriminieren, ist eines der wirklichen Menschenrechte und nicht eines der von selbstüberhöhten Gut- und Bessermenschen erfundenen „Rechte“.

  32. @ #41 PETER88 (29. Jul 2014 15:53)

    @ Peter88

    Nur mal so: Für was steht eigentlich 88???

    88 für HH, was für „Heil Htler!“ steht, weil der achte Buchstabe im Aphabet das H ist.

    Jetzt wäre interessant, ob Sie ein deutscher Nazi sind oder ein Moslem, der sich einen deutschen „Nickname“ zwecks Tarnung gegeben hat. Hitler und „Palästinenser“, also islamische Araber waren bekanntlich ein Eierkuchen.

    „Palästinenser“ bauen eben keine Bunker, sondern nehmen Frauen und Kinder als Schutzschilde…, eben typisch hinterlistige Guerilleros! Wie war das nochmals mit den Roten Khmer…?

    „“Die Roten Khmer… waren eine maoistisch-nationalistische Guerillabewegung, die 1975 in Kambodscha an die Macht kam…““

    FÜR IHRE IDEOLOGIE/IDEE GINGEN SIE ÜBER LEICHEN:

    „“Die Roten Khmer wollten die Gesellschaft mit Gewalt in einen Agrarkommunismus überführen.

    Dieser Prozeß umfasste auch die fast vollständige Vertreibung der Bevölkerung der Hauptstadt Phnom Penh und mündete in einem Massenmord an der kambodschanischen Bevölkerung, der weltweite Bekanntheit erlangte.

    Bis zum Ende ihrer Herrschaft 1978 fielen den Roten Khmer nach den verbreitetsten Schätzungen etwa 1,7 bis 2,2 Millionen Kambodschaner zum Opfer…““ (wikipedia)

    Die meisten „Palästinenser“ sterben durch eigene Hand!

    „“ Palästinensische Kinder als Schutzschilde missbraucht
    26.11.00
    Bei den neuen Unruhen werden meist Kinder als „Schutzschilde“ benutzt. Sie stehen in den ersten Reihen der Palästinenser und werfen mit Steinen. Hinter ihnen sind die erwachsenen Palästinenser, die mit Waffen auf die Israelis schiessen. Den Israelis ist es so massiv erschwert, sich zu wehren, da die Kinder da sind. Kommt ein Kind um, ist dies sehr medienwirksam. Es wurde nachgewiesen, dass einige der Kinder nicht durch israelische, sondern durch die eigene palästinensische Hand starben…““
    http://www.segne-israel.de/newsintif00.htm

    FÜR IHRE RELIGIONSIDEOLOGIE GEHEN SIE ÜBER LEICHEN:

    „“Mosab Hassan Jussef spricht mit CNN über die Terror-Organisation, der er selbst angehörte: „Der Hamas sind die Menschenleben von Palästinensern egal, sind die Leben von Israelis und Amerikanern egal. Ihre eigenen Leben sind ihnen egal.“ Sie stürben für ihre Ideologien…““
    kath.net/news/46895
    (Vollständiger Link in meinem letzten Komm.)

  33. @ #50 Maria-Bernhardine

    Bei dem Vokabular (geschlachtet), tippe ich auf Moslem.

    @ Peter88

    Die Foristen hier sind nicht zu dumm um ihre Argumente im Gesamtzusammenhang zu sehen. Das Unheil nahm seinen Lauf, als Israel in der Gründungsnachtvon 6 arabischen Staaten gleichzeitig der Krieg erklärt wurde.Alle schwurbelige Rhetorik wird davon nicht ablenken können….

  34. Hier wird wieder jede Menge Hektik verbreitet und im Gegenzug erklärt der Obermoralist der Nation, er habe keine Angst vor den Moslems und es wäre alles nur Panikmache.

    Die Karikatur ist, wie auch nicht anders zu erwarten, absolut MSM konform. Die Bösen sind natürlich die von der NPD und die in Deutschland verbotene Swastika darf natürlich nicht fehlen. Es wird jedes Klischee bedient.

  35. „Die letzte Aussage ist wieder eine Hochblüte der Taqiyya, denn der Mufti ist nicht dumm und weiß, dass er sich unter den dummen Politikern der westlichen Welt damit zum ernstzunehmenden Partner machen kann.“ (Zitatende)
    Nicht unbedingt. Er meint das vermutlich ganz ernst. Die Christen in Mossul sind Dhimmis und stehen unter dem „Schutz“ des Islam. Solange sie Schutzbefohlene sind und sich verhalten, wie es Dhimmis geziemt, gibt es keine islamische Legitimation, sie zu vertreiben oder auszutilgen. Anders bei den Juden in Israel, denn die haben einen eigenen Staat, der sich islamischer Kontrolle entzieht.

  36. Ruft Scheich Mohammad Rashid Qabbani indirekt zur Verbrennung von Korane auf, die die Christenverfolgung beinhalten???
    Lügen über den Islam und „gefälschte Korane“ müssen doch vernichtet werden, oder?

  37. Batchatero, wir (du und ich) lassen augenblicklich wieder Unrecht geschehen! Wir dürfen die Geschichte sich nicht wiederholen lassen!

  38. @ #41 Peter88:

    Dass Israel Kinder und Frauen „schlachtet“ ist einfach falsch. Die Hamas ist es, die sich hinter Frauen und Kindern versteckt und eine Lösung des Konflikts total ablehnt – ob die Zweistaatenlösung oder die Einstaatenlösung. Je eher die palästinensischen Araber bemerken, dass die Hamas nicht ihr Wohl im Sinne hat, umso besser.

  39. #56 Suicide (29. Jul 2014 20:03)

    Du hast ja Recht! Aber was genau lassen wir denn da wieder durchgehen, feige und machtlos wie WIR sind. Hermano, mute Dir nicht zu viel zu und nimm Dich nicht allzu wichtig, sonst wird’s ernst mit Deinem Nick. Wie Juda Ben Hur einst atwortete, als man ihn fragte, woran er denn den Retter erkennen werde: Wenn ich ihn sehe, werde ich’s wissen. So auch Du, Hermanito, wenn Deine Stunde kommt, nimm sie wahr. Bis dahin tranquilo und have fun.

  40. ging’s bergab!

    #28 Babieca (29. Jul 2014 14:53)

    OT

    Diesmal bleibt uns die Ebola-Virenschleuder wohl erspart. Mal sehen, wann die nächste Anfrage der WHO kommt:

    ———————————-

    Arbeitet Deutschland jetzt auch noch an Bio-Waffen ?

Comments are closed.