konfliktmanagerIn Berlin werden immer mehr „Konfliktlotsen“ benötigt, um die gewaltschwangere Atmosphäre in den Schwimmbädern zu entzerren (PI berichtete). Die Gesellschaft für Sport- und Jugendsozialarbeit (GSJ) engagiert nach Kreuzberg und Neukölln (seit vier Jahren) nunmehr auch für Pankow und Gropiusstadt dieses zusätzliche Aufsichtspersonal, das man am blauen Muskelshirt mit der Aufschrift „Bleib cool am Pool“ erkennt (Foto).

Hartmut Kurzhals von der GSJ schwärmt über das „Projekt“:

„Sie sind in den Kiezen verwurzelt und kennen dadurch viele Besucher mit ihren Problemen. Die Jugendlichen können so besser vermitteln”

Es handelt sich durchweg um „Jugendliche mit Migrationshintergrund“, die bei dem von der Polizei begleiteten Projekt mitmachen dürfen. Konfliktlotse Ibrahim El-Noumeiri beherrscht seinen Job:

„Wir werden respektiert und es wird gehört, was wir sagen. Auch in unseren Kiezen.”

Der Jugendliche libanesischer Abstammung bekam eine weibliche Kraft an die Seite gestellt. Ayse Beyazdag ist seit zwei Jahren als Konfliktlotsin unterwegs und bringt besondere sprachliche Qualifikationen mit:

„Wir können übersetzen, wenn Besucher schlecht Deutsch können und so schon Missverständnisse vermeiden.”

Da können auch deutsche Eltern ihre Kinder wieder beruhigt ins Schwimmbad gehen lassen! Weitere Details zu dem wahrscheinlich aus bayerischen Steuermitteln finanzierten Projekt gibt es hier!

image_pdfimage_print

 

75 KOMMENTARE

  1. ´´Bleib cool am Pool´´ in deinem Gastland das dich aufnimmt abwohl 80% der Urbevölkerung dagegen sind.Dich durchalimentiert und bei Verbrechen mit zweierlei Maß misst(Migrantenbonus).Der Bürgerkrieg wird kommen,soviel ist sicher.

  2. Und so schaffen sich die grünen und roten „-ologen“ auf Steuerzahlerkosten für ihre „-ologen“-Wähler munter weiter „Ologen-Arbeitsplätze“ als Psychologen, Soziologen etc.

    So funktioniert sie halt die Migrationsindustrie… das muß mna aushalten in Buntland!!!

  3. „Wir können übersetzen, wenn Besucher schlecht Deutsch können und so schon Missverständnisse vermeiden.”
    ________________________

    Aaaaaa ja. Da geht einem doch wirklich der Kamm hoch!! Was soll der ganze Rotz?? Ist Deutschland das Auffangbecken bildungsferner Massen??
    WAS soll dieses „Projekt“?? Sind das neue ABM Stellen?? (Arbeitsbeschaffungsmassnahmen??)
    Merkt Ihr Polit-Verbrecher eigentlich noch, was Ihr uns da ins Land holt.
    Ohne dieses kulturfremde, NICHT integrierbare Pack hätten wir diese Probleme doch gar nicht!!!

    Kurzes OT

    Gestern bei der Illner/ZDF durfte sich der Wulff ja noch einmal so richtig ausheulen. Er meinte, dass es ihm das Genick gebrochen hätte, weil er damals ganz MUTIG diesen Scheixx von sich gab: „Der ISLAM gehört zu Deutschland“. Er bestätigte gestern wieder, dass dem so sei! VATERLANDVERRÄTER!!
    Danach beim Quassel Lanz saß noch die kunterbunte Fatima Roth und ein unerbittlicher Nazi Jäger. Die hab ich mir dann aber doch nicht mehr angetan…

  4. Bleib cool in Mossul, hat sich auch bewährt. Es ist die Legalisierung der Schutzgelderpressung, die auch in Supermärkten zu beobachten ist. Erst gibt es Gewalt und Straftaten aus einer Bevökerungsgruppe, dann werden ausgerechnet aus dieser Gruppe Personen damit beauftragt gegen Geld für Ruhe zu sorgen.

  5. Schaffe ein Probläm, dass es ohne ich nicht geben würde und biete Dich als dessen Lösung an, das macht Dich unentbehrlich!

  6. Es wird immer schlimmer in Bundland. Für uns „normale“ Menschen bleibt nur solche Schwimmbäder zu meiden und lieber zu schwitzen statt zu baden.

    Nur halb OT:
    In Konstanz darf man jetzt auch im Burkini baden!
    http://www.suedkurier.de/region/kreis-konstanz/konstanz/In-Konstanz-darf-man-jetzt-auch-im-Burkini-baden;art372448,7123521

    Moslem-Braut hatte mit Klage gedroht. Es hat keine 3 Monate gedauert da sind die Waschlappen im Stadtrat eingeknickt und haben das Burkini-Verbot aufgehoben. Mit großer Mehrheit! Die einzige die dagegen gestimmt hat war ausgerechnet eine SPD-Türkin. Alle anderen kriechen im Staub und erfüllen gehorsamst die Moslem-Wünsche.

    Einach unfassbar was in unserer Heimat abgeht. Die Gedanken an Auswanderungen werden häufiger….bald hat Bunt-Land einen Steuerzahler weniger.

  7. Und wenn wieder einmal neue Arbeitsplätze in „Buntland“ auf Steuerzahlerkosten geschaffen werden, weil die unverzichtbaren Talente keinen Arbeitsplatz finden, dann schickt man halt einfach ein paar steuerfiunanzierte „Nazis“, also BNED-V-Leute

    http://www.spiegel.de/panorama/justiz/tarif-verfassungsschutz-koennte-v-mann-dicht-an-nsu-gehabt-haben-a-925568.html

    in ein Schwimmbad nach Neu-Kölln, stellt einige speichelleckende Journalisten daneben, läßt die steuerfiunanzierten „Nazis“ einige voreinstudierte Parolen brüllen und macht am Tag darauf die Show als Geschichte in den Zeitungen groß auf und schafft für die „bedrängte Minderheit“ neues „Wachpersonal“

    und wenn man grad keine nationalen sozialisten zur Hand hat, weil sie ggf. grad ausgebucht sind, nimmt man halt internatiuonale Sozialisten.

    Das Szenario kennen wir bereits aus dem Umgang mit Sarazin:

    http://www.youtube.com/watch?v=LGyBCZ2VGF4

    man beachte den Parolengeber Schwendemann als Taktgeber für seine „bunten“ und vorinstruierten Mit-Brüllaffen bei Minute 10:29

    So funktioniert Demokratie in Buntland halt, das muß man aushalten…

  8. GANZ WICHTIGES OT!!!
    BITTE NICHT LÖSCHEN!!!

    In Polen wurde dieser Professor antlassen, weil er sich weigerte, ein Kind in der 24 (!!!) Schwangerschaftswoche abzutreiben!!!!
    BITTE UNTERSCHREIBEN!!!!!

    http://acem.citizengo.org/lt.php?c=259&m=290&nl=7&s=f0e41cf1d7ebf975950b3296f61b88e4&lid=4107&l=-http–citizengo.org/de/9733-prof-chazan-refused-abort-sign-protest-against-getting-him-sack-hospital

    Professor Chazan ist ein international angesehener Spezialist der Geburtshilfe und der Gynäkologie. Er war außerdem ein erfolgreicher Krankenhausdirektor, dem tausende von Frauen, Kinder und Familien Hilfe und Zuwendung verdanken.

    Unterschreiben Sie diesen Protest an die Warschauer Bürgermeisterin! Das Recht auf Leben und Gewissensfreiheit sind fundamentale Rechte, die allen zustehen!

  9. Je mehr Invasoren/Mihigrus in öffentliche und kommunale Positionen gehievt werden, desto schneller erfolgt die muselmanische Übernahme des Landes.
    Besorgt schon mal Burka, Nikab, Kaftan, Turban oder Fez , bevor sie ausverkauft sind:
    Das „Kalifat Alemanya“ ist nicht mehr weit ! ! !

  10. geld was sie nicht haben wird einfach erstellt

    das wie mit den 2000 milliarden für die eu

  11. Es gibt nur noch einen Ausweg: Der Euro muss uns um die Ohren fliegen und alles an Vermögen vernichten. Es muss krachen, die Börsen abstürzen, Chaos etc.
    Nur so lässt sich der Wahnsinn aus unkontrollierter Einwanderung aus islamischen Ländern stoppen und dessen Alimentierung durch den Steuerzahler, gelenkt durch die mächtigste Lobby im Land der Sozialindustrie.
    Ein demokratischer Weg über Parteien funktioniert nicht. Es ist im Moment geradezu lächerlich, wie sich die Grünen heuchelnd-schützend for die Jüdische Gemeinde stellen, obwohl sie genau diese Fehlentwicklung massivst fördern. Diese Schizophrenie vertehen zu wollen, führt zu unerträglichen Kopfschmerzen.
    Es gibt nur eine Erklärung: Grenzenlose Dummheit und Bildungsferne der Poltikerkaste. Man lese die Vita der ehm. handelnden (Fischer, Dittfurth), aktuellen (Roth, künast, Trittin) und kommenden Grünenpolitiker (Ska, Terry, und co.)
    Und schon sind die Kopfschmerzen weg: Das Rätsel ist gelöst 🙂

  12. Gut gemeint, nach Hause im Sarg:

    Zwei Finninnen getötet
    Ebenfalls gestern waren zwei Finninnen im westlichen Herat erschossen worden. Die Frauen saßen in einem Taxi, als sie von einem Motorrad aus angegriffen wurden. Sie arbeiteten als Psychiaterinnen für eine internationale Hilfsorganisation. Die Sicherheitslage in Afghanistan hatte sich zuletzt wieder deutlich verschlechtert.

    Gutmenschentum: 0 / Barbarei (Islam ist Frieden): 1

  13. “Bleib cool am Pool”

    Weitere Muskelshirts sind in Planung, mit den Parolen:

    „Sei kein Hasser am Wasser“
    „Bleib besonnen beim Sonnen“
    „Kein Haß im Naß!“
    „Bleib kühl im Gewühl“
    „Laß dich ruhig necken am Becken“

  14. Okay, klingt erst mal toll, aber…
    Wozu übersetzen? Ich dachte, wenn ich in einem anderen land leben will, sollte ich die Sprache der Einheimischen sowie deren Gebräuche lernen.

    Sonst passieren solche unschönen Sachen, wie mit dem typen, der erschossen wurde, als er in einer fremden Garage rum stöberte.

    Ich arbeite schon seit Jahren mit Ausländern (Osteuropa) zusammen, nur komisch ist, dass es bisher nie Probleme gab, auch nicht bei Freizeitunternehmungen.

    Vielleicht sollte jedem von diesen auffälligen Typen die auffallen die Pflicht auferlegt werden, sich auf eigene Kosten einen „Scout“ zu engagieren, der ihm dann zeigt, wie man sich verhält.

  15. Und wer bezahlt’s? Die Schweizer oder wie? Wohl eher die bayerischen Steuerzahler….

  16. Heute ist Al-Quds-Tag! [sprich: alkuds]

    Es wird im TV vor Demos gewarnt!
    Es haben sich 10.000 Demonstranten angemeldet!
    Es wird gewalttätig zugehen!

    Besonders die Großstädte werden betroffen sein.

    Paßt auf Euch auf!!!

  17. Wenn ich dieses dämliche Wort „Kiez“ höre, krieg ich Pickel. Wo sind wir denn? Auf St. Pauli, in der Puffstraße?

  18. Who „the f..ck“ ist GSJ ? Bei der GST hätte es damals so etwas nicht gegeben. War also doch nicht alles schlecht beim Erich 😉

    Ein weiteres Beispiel und eine gute Erklärung dafür wie unsere Sozialhilfeindustrie neue Jobs schafft ( auf Kosten des Steuerzahlers ).

    Etwas OT : Grüne und Linke sind in größter Erklärungsnot nachdem der Judenhass der Muslime endlich in der linksversifften Mainstream-Presse angekommen ist.

    Nur das ÖR-TV versucht noch verzeifelt gegenzuhalten und spricht von Nazis ( WDR-Kommentar vorgestern in den Tagesthemen ).
    Danke PI und Bild !

  19. Wir haben als Kids – vor 30 Jahren- Luftpumpen ins Wasser genommen um die ums Becken liegenden Gäste nasszuspritzen.

    Wie waren die Reaktionen damals und Heute?

    Spritzopfer:
    Damals: einige haben gelacht von anderen hat man einen Einlauf bekommen. Danach war gut und in der Regel wurde keiner ein zweites Mal nassgespritzt
    Heute ist die Reaktion unterschiedlich.
    Spritzt ein Migrant wäre es ratsam die Klappe zu halten und die für dich bestimmte Opferrolle anzunehmen. Pfeifst du den 12 Jährigen Migranten zusammen wirst du schnell von 20 freundlichen Migranten umringt sein die dich fragen was du willst.
    Spritz man selber Migranten nass, könnte das den Tot durch ertrinken bedeuten. Vorausgesetzt es finden sich genug die schwimmen können.

    Reaktion Bademeister:
    Damals mit einem Augenzwinkern und Grinsen mit dem Daumen zum Ausgang gezeigt und es war der wortlose Austausch die Badezeit ist beendet.
    Es wurde sich umgezogen und das Bad verlassen

    Reaktion heute ?
    Keine
    Wenn doch muss der Bademeister davon ausgehen spätestens nach 10 Minuten um sein Leib und Leben fürchten zu müssen. Mindestens 10 Polizisten wären notwendig die unter Einsatz ihrer Unversehrtheit einschreiten müssten.

    Dabei ist das was wir gemacht haben pilepalle zu dem was heute abgeht

  20. Ich mach jetzt auch n Muskelshirt:

    Bleib cool-schieb ab, den Müll
    § 54 Abs.1 AufenthGes

  21. #21 gonger (25. Jul 2014 11:00)
    Who “the f..ck” ist GSJ ?

    Eine weitere sozialindustrielle Geldverbrennungsmaschine.

  22. #21 gonger (25. Jul 2014 11:00)

    .


    Etwas OT : Grüne und Linke sind in größter Erklärungsnot nachdem der Judenhass der Muslime endlich in der linksversifften Mainstream-Presse angekommen ist.

    Yepp, mit dem offenen Antisemitismus haben die Rechtgläubigen nun den Bogen überspannt, hoffentlich muss Wowereit morgen nicht zu viele am heutigen Al-Quds-Tag verprügelte Polizisten im Krankenhaus besuchen.

    Auch dreht sich langsam die Berichterstattung, man wirft der ach so guten Hamas plötzlich „Kriegsverbrechen“ vor….

    PI wirkt!

  23. #13 Biloxi (25. Jul 2014 10:42)
    “Bleib cool am Pool”

    Weitere Muskelshirts sind in Planung, mit den Parolen:

    „Sei kein Hasser am Wasser“
    „Bleib besonnen beim Sonnen“
    „Kein Haß im Naß!“
    „Bleib kühl im Gewühl“
    „Laß dich ruhig necken am Becken“

    Nein, nein, nein und nochmals: nein, so geht das nicht.
    So geht es:

    „Sei kein Hasser am Wasser“
    „Kein Haß im Naß!“/i>
    „Bleib kühl im Gewühl“

    Wenn Du krasses Opfer in Wasser siehst, nicht gleich ausrasten !

    „Bleib besonnen beim Sonnen“
    Wenn Du geile Schlampe in Sonne siehst , nicht gleich anfassen!

  24. #3 Drohnenpilot (25. Jul 2014 10:32) ES KÖNNTE SO EINFACH SEIN!

    Ich fordere ein sofortiges Hausverbot für alle Moslems (okay.. Südländer) in allen dt. Schwimm- und Freibäder. Dann herscht Ruhe und wir Deutschen können unsere Kinder wieder sicher zum schwimmen und baden schicken.

    So einfach und simpel ist das..

    Wo denken Sie hin?
    Es muss doch alles verhindert werden, was diese Leute „beleidigen“ könnte, egal wie sich der Einheimische dabei fühlen mag.
    Natürlich ist das völlig irre…

  25. #20 Vielfalt

    Ein Hammer-OT ist das.
    Da werden ganz offen die Schuldigen genannt von genau einem der wenigen wirklich guten Autoren die noch wirklich klartext sprechen: Henryk M. Broder.

    Es ist ein Wunder das die Bild diesen Artikel durchgewunken hat, denn Kommentare mit islamkritischen Inhalt wurden in der Regel immer Gnadenlos bei Bild gelöscht.

  26. genau jeder Ausländer bekommt einen Betreuer!
    ist das nicht rassistisch?

    Das neolinke Philistertum, die moralische Engherzigkeit in Kombination mit einer Sonntagsschulmoral wäre ja noch zu ertragen, wenn hinter all den Belehrungen für die fußballspielenden vermeintlichen Prolls nicht die Distinktionsgeilheit des Abiturienten blitzen würde. Dieses Hausierengehen mit der eigenen Rechtschaffenheit ist schwer zu ertragen. Nie war die Linke dümmer, humurloser und pietistischer als im Augenblick das sage ich als 68er Kind. Dieses Elend hat die Rebellion meiner Eltern und ihrer Generation nicht verdient!

    JF- Zitat von Ulf Poschardt auf facebook

    Die Klauarbeiter kommen. 66 % der ermittelten Tatverdächtigen waren nichtdeutscher Herkunft!

    Facharbeit: Taschendiebstähle – aus JF

  27. Einfach Hamas Flagge auf das Hemd geklebt und Ruhe ist am Pool, jede Wette.

  28. Hoffentlich können die Konfliktmanager der Berliner Bäder heute für einen Einsatz am Kurfürstendamm abgestellt werden:

    http://www.bz-berlin.de/berlin/charlottenburg-wilmersdorf/al-quds-demonstration-kurfuerstendamm-kroemer-notfalls-wird-die-demo-beendet

    Zum gegen Israel gerichteten Al-Quds-Tag wollen am Freitag in Berlin mehrere hundert Menschen über den Kurfürstendamm ziehen. 1.500 pro-palästinensische Demonstranten treffen am Freitag auf zwei Gegen-Kundgebungen (400 Teilnehmer). Die Lage ist wegen des Nahost-Konflikts hochexplosiv. Das zeigen die Hass-Demos gegen Israel in Berlin, die antisemitischen Ausschreitungen in Paris, London.

    Die Polizei bereitet sich auf einen Großeinsatz vor: Die Teilnehmer der Demo wollen um 14.30 Uhr am Adenauerplatz starten und über den Kurfürstendamm zum Wittenbergplatz ziehen. Auch zwei Gegendemonstrationen sind angekündigt: ab 13.30 Uhr am George-Grosz-Platz und am Adenaurtplatz Ecke Brandenburgische Straße.

    Staatssekretär Bernd Krömer kündigte nun wie auch der Regierende Klaus Wowereit und Innensenator Henkel konsequentes Vorgehen der Polizei an. Wer verbotene Parolen wie “Tod Israel” rufe, werde aus der Demonstration heraus geholt, dann werde ein Ermittlungsverfahren wegen Volksverhetzung eingeleitet, sagte er dem rbb. Auch das Verbrennen von Puppen oder Fahnen werde die Polizei unterbinden. “Wenn die Lage zu sehr eskalieren sollte, ist auch eine Beendigung der Veranstaltung denkbar,” so Krömer.

  29. #28 der dude (25. Jul 2014 11:21)
    #20 Vielfalt

    Ein Hammer-OT ist das.
    Da werden ganz offen die Schuldigen genannt von genau einem der wenigen wirklich guten Autoren die noch wirklich klartext sprechen: Henryk M. Broder.

    Es ist ein Wunder das die Bild diesen Artikel durchgewunken hat, denn Kommentare mit islamkritischen Inhalt wurden in der Regel immer Gnadenlos bei Bild gelöscht.

    Tja,
    auch wenn’s wehtut – jetzt müssen auch Leute wie Broder Farbe bekennen – da ist nix mehr mit Opportunismus und stromlinienförmiger Linientreue und ein wenig inszenierter und gespielter Kritik am Bestehenden, damit man auch auf der Farm der Tiere vorne an den Futtertrog kommt in der ARD auftreten darf.

  30. Somit wird Paralleljusitz auch gefördert.

    Moslems lassen sich eben nur von Moslems etwas sagen, zumindest wenn er aus dem gleichen Kulturkreis und der gleichen innermuslimischen Glaubensrichtung kommt. Glaube kaum, daß ein sudanesischer Moslem sich etwas von einem Türken sagen läßt.

    Was kommt als nächstes –anerkannte Schariagerichte??

  31. Ist ja spitze!
    Aysche und Ali helfen uns beim Lösen von Probleme, die wir ohne sie nicht hätten. Auf unsere Kosten. Wie schön, daß sie dabei auch gleich die deutschen Schwimmgäste reglementieren können, wenn sie sich nur einig sind.

  32. Unglaublich, mit welchem Rotz sich hierzulande beschäftigt wird. Die Reaktion auf Aggressivität, Pöbellei und Gewalt dieser Halbaffen ist nicht etwa deren achtkantiger Rausschmiss, sondern das sattsam bekannte Relativieren, Herumeiern und Einknicken!
    Ich hätte auch noch einen T- Shirt- Text beizusteuern:
    Alle in einen Sack- und Raus mit dem Pack!

  33. #33 Das sanfte Lamm

    Broder halte ich für einen wichtigen Autor der sehr gut vermittelt zwischen dem Mainstream und den wirklich Konserativen Fragmenten.
    Man muss da natürlich Abstriche hinnehmen.

    Natürlich wären mir Artikel bei der Bild von Kewil oder M.Stürzenberger viel lieber genauso wie Auftritte von ihnen in Talkshows. Das wird aber nie passieren.

  34. Es gibt heute noch fast-muslimfreie Strände und Badestellen an Nord- und Ostsee und Waldbäder.
    Und wenn die in der Minderheit sind, verhalten sie sich auch ruhig.

    Die öffentlichen Schwimmbäder in der Stadt besucht ich schon lange nicht mehr.

    Heutzutage kann man vieles nicht mehr machen was vor 20-25 Jahren als relativ unproblematisch galt : In Nachtclubs gehen, auf öffentlichen Parties feiern, Nachts durchs Kneipenviertel streifen, ins Schwimmbad gehen.

    Interessanterweise emfinden die Jugendlichen heute den aktuellen Zustand als normal.
    Die lassen sich ihr Freizeitverhalten diktieren und finden das auch noch gut.

  35. Anstatt die Ursache des Problems zu benennen und Konsequenzen zu ziehen, pflastert und doktert man wieder sinnlos herum. Das ist nur Kosmetik die absolut nichts bringt!

  36. #39 WutImBauch (25. Jul 2014 11:51)
    Wo hat man in Deutschland eigentlich noch seine Ruhe vor diesen Fachkräften ?
    🙁

    Nirgendwo.
    Im Westen Deutschlands nur noch draussen auf dem Land und in weiten Teilen Ostdeutschlands, aber auch dort werden die wirtschaftlich prosperierenden Städte immer mehr gewaltsam erobert mit viel Herrlichkeit, Lebensfreude und vielfältiger Kultur bereichert. Rostock und Leipzig stehen in dieser Hinsicht mancher degenerierter westdeutscher Stadt in nichts mehr nach.

  37. #32 der dude (25. Jul 2014 11:32)
    ————————————————–

    Danke für den Tipp, allerdings ist der Film inzwischen aus der Mediathek des RBB gelöscht und auch die Sendezeit ist bezeichnend, von 1 Uhr 40 bis um 2 Uhr 10, also mitten in der Nacht.

  38. #40 cream_2014 (25. Jul 2014 11:53)
    Anstatt die Ursache des Problems zu benennen und Konsequenzen zu ziehen, pflastert und doktert man wieder sinnlos herum. Das ist nur Kosmetik die absolut nichts bringt!

    Das nennt man Medienpsychologie zur Beeinflussung der Massen.
    Ist ein Thema zu brenzlig, wird es solange zerredet, bis es den breiten Massen so sehr auf die Nerven geht, dass man entnervt die Glotze ausschaltet oder sich anderweitig ablenkt.
    Mit dem auf offener Strasse ausgelebten Antisemitismus des arabischen und türkischen Mob wird es genauso kommen; es wird momentan sondiert und in den Redaktionsräumen zusammen mit der Politik beratschlagt wie man an das Thema herangeht – dann folgen Talkshows über Talkshows mit den üblichen Dampfplauderern, bis das Thema derart zerredet ist, dass es nur noch nervt und dadurch praktisch auch nicht mehr existiert, weil es komplett ausgeblendet wird.
    Dann bleibt der Michel abends und an den Wochenenden daheim, weil die Strassen in den Kneipen- und Vergnügungsvierteln der Städte den Türken und Arabern gehören.

  39. #39 WutImBauch
    Wo hat man in Deutschland eigentlich noch seine Ruhe vor diesen Fachkräften ?

    Na, in den Wohnungen der Politiker und Sozialschwuddeln.
    Denn in ihre eigenen Buden würden sie So einen Dreck niemals aufnehmen. !
    😀

    Ansonsten in den altbekannten linksfascho-Medien (derwesten.de,WAZ,SZ,FAZ,Spiegel,WW usw). Da wird ja jede Form der Schmarotzerschwemme ebenso wie die Facharbeiterlüge kathegorisch verneint.
    Warum nicht einfach in die mediale Traumwelt flüchten ? ^^

  40. Ach, was bin ich froh, nicht in solche Schwimmbäder zu müssen. Irgendwie schon merkwürdig, dass die Sonne nur denen so zusetzt, die man im Polizeiticker gerne als Südländer oder Neuköllner bezeichnet und die von den politisch Verantwortlichen heißbegehrt als Wählerklientel bepasst und gepampert werden. Gottseidank gibt es diese Spannungen in der sozialabgabenabzuführenden Arbeitswelt äußerst selten, wer von denen nicht in Onkels Waschsalons arbeitet oder als Hartz-IV-Infizierter sein Einkommen mit Rammelprämien aufbessert, ist meistens selbständig als Zuhälter, Dealer und Schutzgelderpresser tätig – da lässt man arbeiten! Man schaue sich einmal total überfüllte Badeseen oder Strandabschnitte an, deren Besucher selten als dunkelhaarig und stark behaart beschrieben werden: keine Agressionen, fröhliches Getolle und keine Testeteronexzesse

  41. #48 Jaroslaw Kaminski (25. Jul 2014 12:01)

    #32 der dude (25. Jul 2014 11:32)
    ————————————————–

    Obwohl die Reportage von diesem Dienstag war, ist sie gelöscht worden, ich habe mir das Protokoll der Sendungen angeschaut, alle sind aufrufbar, bis auf diesen bestimmten Film, da herrscht eine „Lücke“ im Sendebericht, schon sehr merkwürdig.

  42. Wenn ich Politiker sagen höre, wie sehr Deutschland Moslems braucht, dann liefern sie sich durch solche und ähnlich gestrickte „Projekte“ scheinbar selbst den Beweis:

    Deutschland braucht ausdrücklich Moslems einzig dafür, ihre eigenen Glaubensbrüder zu bändigen.

    Es ist die gleiche Nummer wie die Werbung um Moslems bei der Polizei. Deutsche werden von Moslems in Deutschland nicht respektiert. Das will man aber nicht als das eigentliche Problem wahrhaben.
    Da wirbt man lieber um Moslems als Polizisten, weil nur die repektiert werden und das jubelt man dann auch noch zu einem Integrationsbeweis des Islam hoch.
    Wir leben in völlig verdrehten Zeiten!

    Deutschland braucht nicht ausdrücklich Moslems – Deutschland braucht vernünftige Menschen!

  43. Solange solche Knalltüten wie der regenbogenfarbene „Wowi“ und die grüne Hermann immer wieder gewählt werden…..

  44. #7 bambi   (25. Jul 2014 10:35)  
    Einfach unfassbar was in unserer Heimat abgeht. Die Gedanken an Auswanderungen werden häufiger….bald hat Bunt-Land einen Steuerzahler weniger.

    Wohin? Nach Frankreich? Norwegen? Belgien?

  45. „Konfliktlotsen“, solche Ideen und Begrifflichkeiten können nur aus verwirrten ideologischen Köpfen entspringen.
    Hier kann es nur heißen „Knüppel aus dem Sack“, dann kann man sich jegliches Geschwafel sparen, denn diese Sprache wird immer verstanden.

  46. #55 Fischelner

    Hallo Fischelner,

    Nein, das ist ja vom Regen in die Traufe. Da ist es ja teils noch schlimmer als hier 🙂

    Vielleicht nach TAIWAN, dort kommt meine Frau her. Habe dort noch nie ein Kopftuch gesehen. Die Menschen sind nett, die Steuern sind niedrig, die Polizei fähr „zero tolerance“ Strategie, da ist man auf den Strassen noch sicher. Nur ist mein Chinesich noch nicht so gut 🙂

  47. #44 WutImBauch (25. Jul 2014 11:51)

    Zinnowitz, Ahlbeck, Swinemünde (Usedom), Ostsee
    Rügen allgemein
    Hohwacht, LaBoe, Kalifornien (Ostsee)

    Keine Kopftücher nebst Gentlemen gesehen dort.

  48. Cool an Pool

    ——————————
    nicht auf deutsch oder türkisch, also Queen hole deine Untertanen nach Hause, sie drängeln sich bei der Rutsche vor!

  49. Auch ich wohne in so einer überbevölkerten Ecke des Landes, in der ein Besuch im Freibad leider keinen Spaß mehr macht, und das geht vielen so, die ich kenne. Auch die Bewertungen der Freibäder im Internet zeigen, das viele weitere Deutsche ein Problem mit den buntländischen Badegästen haben und fernbleiben.

    Dieser Zustand ist jedoch so erwünscht. Meine Frau wurde vom Bademeister angepampt, weil sie ein Foto von mir mit dem Handy machte und Fotos sind ja böse. Als ich den Herrn auf die umliegenden Migranten mit Zigaretten, lauter Jaulmusik und Gekeife aufmerksam machte, sagte er, da könne er nichts machen.

  50. Wird bestimmt bald ein eigener Studiengang für die neuen Abiturienten aus der Rütli Schule.

  51. Staatssekretär Bernd Krömer kündigte nun wie auch der Regierende Klaus Wowereit und Innensenator Henkel konsequentes Vorgehen der Polizei an. Wer verbotene Parolen wie “Tod Israel” rufe, werde aus der Demonstration heraus geholt, dann werde ein Ermittlungsverfahren wegen Volksverhetzung eingeleitet, sagte er dem rbb.
    ————————————-
    Nach dem man es in Deutschland wochenlang zugelassen hat, plötzlich diese Wende, da fragt man sich doch was steckt dahinter ?
    Sind schon israelische Soldaten nach Deutschland in Marsch gesetzt worden, denn schließlich verteidigt die Uschi Truppe ja auch die Interessen Deutschland am Hindukusch !

  52. Also diese Kuruzzen-Plantsch-Wannen und jetzt noch mit „Konfliktmanager“ vom Zuhälterformat sollte man ohnehin meiden.

  53. Am Samstag findet eine Demo in Köln gegen die Christenverfolgung im Irak und in Syrien statt. 14:00 Uhr treffen am Kölner Dom. Bitte nimmt doch daran teil.

  54. Sieht aus wie eine strategische Landnahme.

    die islamischen Gäste die wir großzügig als „Flüchtlinge“ aufgenommen haben benehmen sich schon wie die Herren über unser Land. Zumindest in diesen Schwimmbädern haben Deutsche nichts mehr zu melden, auch die BRD-Polizei nicht. Als nächstes werden wir Deutsche die Stadtteile verlieren, dann die Stadt Berlin, und dann, irgendwann in der Zukunft ganz Deutschland.

  55. habe darüber einen bericht im zdf gesehen. absolut KEIN wort über die herkunft der schläger und unruhestifter. aber es wurde gezeigt, das ist jetzt kein witz, wie eine moslemische security frau eine deutsche oma ermahnte keine fotos von ihren enkeln zu machen, wegen fotografierverbot in schwimmbädern… es ist unglaublich.

  56. Ich stelle mir das grade in den USA so vor: eine Minderheit ohne Benehmen und Anstand, kann kaum Englisch, geht in öffentliche Parks/Schwimmbäder usw. und terrorisiert die einheimische Bevölkerung.
    Ich glaube in den USA gäbe es keine Aggro-Manager. Knast und Tschüss!

  57. Teilweise wird das sicher Erfolg haben.

    Teilweise werden sich aber auch die deutschen Besucher nunmehr einer Mauer aus arabischen Schlägertypen UND „Konfliktlotsen“ gegenüberstehen. Und Gewaltdelikte werden möglicherweise „intern bereinigt“, ein Zuhilferufen der Polizei durch sozialen Druck erschwert.

    Wenn solche Konfliktlotsen angeheuert werden, statt Schlägertypen strikt Hausverbot zu erteilen, sollten Deutsche die entsprechenden Schwimmbäder (wie Freibad Pankow oder Columbiabad) meiden. Sie haben nicht den Clan, der sie beschützt, und das weiß dort auch jeder. Es sind einfache Opfer, die nicht einmal bereit sind, sich zu wehren.

  58. … es ist unglaublich.
    #67 D500

    Allerdings! Da rollen sich einem die Fußnägel auf! Was für ein verkommenes, dreist lügendes … , ach, ich höre jetzt lieber auf, sonst droht Mod. Deshalb spricht man ja auch von Moddrohung (`Tschuldigung).

  59. # 44 WutimBauch
    # 58 Cerick Winkleburger

    An der Nordseeküste :
    Büsum, Bad St.Peter Ording, und erst die Inseln Föhr und Amrum: Alles Moslemfrei.

    Auf Sylt ( Westerland ) machen die sich in den Fussgängerzonen allerdings auch schon breit.

  60. „Wir werden respektiert und es wird gehört,
    was wir sagen. Auch in unseren Kiezen”

    „Wir können übersetzen, wenn Besucher schlecht Deutsch können und so schon Missverständnisse vermeiden.”

    Hurra, die Arbeitslosenquote in Berlin wird gesenkt !

    Muttersprachlich begabte Polizisten, Integrationslotsen, Konfliktlosen,

    …bald auch „Kommunikationslotsen“ ?

    http://www.tagesspiegel.de/berlin/raeuber-scheitert-an-sprachbarriere-das-ist-ein-ueberfall-wirklich/10242246.html

    http://www.tagesspiegel.de/berlin/polizei-justiz/zentraler-omnibusbahnhof-berlin-34-jaehriger-muss-mit-traenengas-aus-bus-geholt-werden/10249866.html

  61. Hier war leider kein Schilder- oder Zaunlotse(-manager) anwesend , der den illegal Badenden hätte erklären können, was das Schild (links neben dem orangen Bulli ) bedeutet und was der den See umzäunende Zaun für eine Bedeutung hat und warum es vielleicht doch eine sinnvolle Investition gewesen wäre, das gegenüberliegende Freibad zu benutzen…

    http://www.bild.de/regional/berlin/ertrinken/35-jaehriger-im-ploetzensee-ertrunken-36897136.bild.html

    „Wild“-Baden auf eigene Gefahr ?
    Geht ja gar nicht !
    Der Bademeister von gegenüber ist schuld !

    http://www.bz-berlin.de/berlin/reinickendorf/ploetzensee-todesfall-staatsanwalt-ermittelt

  62. „Konfliktlotsen“ ?!? Die sind doch schon längst vor Ort! Die lotsen jeden deutschen Badegast zuverlässig in den nächsten Konflikt!
    ——————————————

    #15 Biloxi (25. Jul 2014 10:42)

    Und weitere beliebte Schlamuscleshirt-Aufdrucke im Türkischen Bad:

    – „Bleib‘ haram in der Tram“
    – „Bin Osmane, schei$$‘ auf deutsche Fahne“
    – „Mach kein Gezeter, isch bin Kopftreter“
    – „Türke hat Ständer, Deutscher nur Gender“
    – „Täter hat Testosteron, Opfer Mobiltelefon“
    – „Hey deutsche Uschi, lass misch an deine…Picknickdecke!“

  63. „cool in der Bahn“-Konfliktmanager
    hätten vielleicht auch hier vermitteln können…
    oder schlicht und einfach ein gültiger Fahrausweis
    (für Asylbewerber zu den gleichen Konditionen wie für ALG II-Empfänger zu erhalten):

    eine Flüchtlings-Delegation auf dem Weg zu Kolat
    (1/2014 – mit Video)
    http://www.rbb-online.de/panorama/beitrag/2014/01/Fahrscheinkontrolle-Hermannplatz-eskaliert.html

    Die BVG setzt allerdings nicht auf Konflikt-Manager
    sondern „hat sich anders arrangiert“ und warnt künftig
    (nur auf „AUSGEWÄHLTEN LINEN“) über Radio vor den sporadisch stattfindenden Fahrscheinkontrollen….
    http://www.tagesspiegel.de/berlin/alarm-im-radio-in-berlin-bvg-warnt-schwarzfahrer-vor-kontrollen/10121326.html

    Über Warnungen im Internet vor Fahrscheinkontrollen war die BVG bisher nicht besonders amüsiert.

    Jetzt gibt sie selbst Hinweise darüber.

    Von Montag an wird „radio Berlin 88,8“ halbstündlich von 6.30 Uhr bis 17.30 Uhr mitteilen, auf welchen Linien Kontrolleure nach dem Fahrschein fragen.

    Damit wolle man erreichen, dass potenzielle Schwarzfahrer doch ein Ticket kaufen oder auf die Fahrt verzichten, begründete BVG-Sprecherin Petra Reetz das Verfahren.

    Die BVG bezeichnet es sogar als „neuen Service.

  64. Ich bin in der DDR gross geworden und habe nur beste Erinnerungen an die damaligen Freibaeder. Aggressionen habe ich nie erlebt, es gab nur einen Bademeister welcher nie zu tun hatte. Als ich dann noch vor der Wende nach Westberlin zog musste ich mit Grausen feststellen was in dieser Stadt fuer ein Horror von den islamgestoerten Jugendlichen ausgeht. Meine Schwester wurde von diesen Paschasoehnen in der Schule angespuckt nur weil sie blond ist und nichts mit solchen Primitivlingen zu tun haben wollte. Aber wahrscheinlich verstehe ich nur die Lebensfreude dieser liebevollen Menschen nicht richtig einzuschaetzen, ich sollte wohl besser etwas toleranter werden…

  65. Die meisten mir bekannten Migrantennachfahren hätten allenfalls als Motto: „Hau eine Frau, doch sei nicht schwul am Pool!“.

Comments are closed.