pietNoch ist zwar nicht der 6. Dezember, doch auch im Hochsommer befasst sich das Amsterdamer Verwaltungsgericht mit dem Nikolaus und seinen Gehilfen. Und bückt sich vor einer mohammedanischen Unkultur, die die Figur des „Zwarte Piet“ als rassistische Karikatur betrachtet.

Das „Handelsblatt“ berichtet in seiner Onlineausgabe:

Niederländischer Nikolaus ist rassistisch

In den Niederlanden ist ein Sturm der Entrüstung über den Nikolaus und seine „schwarzen Helfer“ ausgebrochen. Nun hat auch ein Gericht den Rassismus-Vorwurf bestätigt. Der „Zwarte Piet“ steht nun kurz vor dem aus.

Im heftigen Streit um den niederländischen Nikolaus hat erstmals ein Gericht den Rassismus-Vorwurf bestätigt. Die schwarzen Helfer des Nikolauses seien eine rassistische Karikatur, urteilte das Amsterdamer Verwaltungsgericht am Donnerstag. Viele schwarze Bürger fühlten sich dadurch verletzt und diskriminiert. Das Gericht gab damit Bürgern recht, die gegen den jährlichen Einzug des Nikolauses in Amsterdam geklagt hatten.

Der Nikolaus, „Sinterklaas“, wird nach der Tradition von schwarz geschminkten Helfern begleitet. „Die Figur des Zwarte Piet (dicke rote Lippen, dumm, Knecht) stellt eine negative Stereotypisierung des schwarzen Menschen dar“, urteilte das Gericht.

Und nicht nur das Verwaltungsgericht von Amsterdam, auch ein Rassismus-Ausschuss der Vereinten Nationen ist mit dem „Zwarten Piet“ beschäftigt und sieht in dieser traditionellen Figur eine „Rückkehr zur Sklaverei“.

Millionen Niederländer reagierten empört. Zu recht. Denn wem die überlieferten christlichen Traditionen in Europa nicht gefallen, der soll gefälligst dorthin zurückkehren, wo er hergekommen ist.

image_pdfimage_print

Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht! Finca Bayano in Panama.

Anzeige: www.teebrasil.com - Amazonasheilkräuter und Strophanthin

57 KOMMENTARE

  1. Irgendwann kommen wir zwangsläufig an den Punkt, an dem es zeitsparender für alle Seiten wäre, nur noch aufzuzählen, was nicht rassistisch ist.

  2. Nö, das Gericht ist rassistisch und kolonialistisch, der Piet in Holland ist Teil der Kultur der Holländer in ihrem Holland.

    Wem die Kultur der Holländer nicht passt, der ist falsch in Holland und hat die Freiheit, das Land der Holländer zu verlassen.

  3. So sieht das aus , zum „Ramadan“ und andere Sauereien haben die besetzten Völker zu gratulieren und gegen alles was deren ist wird protestiert. Wer es umgekehrt hält ist Rassist …

  4. Naechster Schritt:

    alle Faschingskostueme sind einem Antirassismus-Kommittee zur Genehmigung vorzustellen.

    Benutzen uneinsichtige Buerger an Fasching ungenehmigte Kostueme, werden diese Rassisten umgehend verhaftet von einem Antirassismus-Gericht verurteilt.

    Mindeststrafe: 5 Jahre (ohne Bewaehrung)
    Ausserdem wird das Vermoegen der Rassisten sowie der gesamten Familie eingezogen und zur Unterstuetzung von Lampedusa-Negern und sonstigen Invasoren benutzt.
    Den Rassisten werden bis ins 3 Glied auf Lebenszeit jegliche Buergerrechte aberkannt.

  5. „Die Figur des Zwarte Piet (dicke rote Lippen, dumm, Knecht) stellt eine negative Stereotypisierung des schwarzen Menschen dar“, urteilte das Gericht.

    Ich sag ja, das Gericht ist rassistisch, da die Einschätzung „Neger = Knecht = Dumm“ durch das Gericht getroffen wurde.

    Der Stand des Knechtes ist in unserem Kulturkeis steinalt, war nicht gering geschätzt und entspricht in etwa dem des heutigen Hilfsarbeiters.
    Hilfsarbeiter sind aber nicht per sè dumm sondern meistens nur ungebildet.

    Unbildung ist aber kein Rassemerkmal.

    Ausserdem muss es auch Indianer geben, nur mit Häuptlingen funktioniert kein Staat und auch keine Wirtschaft.

    Im Gegenteil dazu kann man die Praxis, gezielt Ungebildete aus Negerland in europäische Länder mit hohen Ansprüchen an seine Bürger und Arbeiter zu importieren, die dann in der überwiegenden Mehrheit nur als Hilfsarbeiter – Hey, Neger, putz mir die Schuhe – oder als Rauschgifthändler oder Diebe arbeiten können, durchaus als rassistisch bezeichnen.

  6. Dieses Urteil ist logisch, wenn man allerdings zugrunde legt, dass künftige Generationen denken sollen, dass alle Kulturen und Völker gleich sind. Hinweise, die daran erinnern, dass es historisch nicht so war, müssen ausgemerzt werden:

    Die afrikanische Hochkultur des 19. Jahrhunderts, mit ihren wissenschaftlichen und technischen Erkenntnissen, hat dazu geführt, dass viele Afrikaner sich mit ihren Segelschiffen von Weißen nach Amerikia übersetzen ließen, um dort die Weltmacht USA aufzubauen an der Spitze heute natürlich ein Farbiger steht!

    Oder:

    In den 60er Jahren hatten viele Türken in der Türkei Mitleid mit dem armen, schwachen Deutschland. Deshalb gingen sie selbstlos in Bundesrepublik um den Deutschen mal zu zeigen, wie man schnell ein Wirtschaftswunder macht! Auch heute noch sieht man viele Türken hier, da Deutschland ohne sie untergehen würde.

  7. Es wird immer verrückter!!! Die drehen durch.
    Demnächst wird festgelegt, wie lange man sich „sonnen“ darf, dass man ja nicht zu „Pietje“ aussieht?!?
    Haben die alle einen Knall und KEINE ANDEREN Sorgen?????
    Der „Zwarte Piet“ soll bleiben, wems nicht passt, AUSWANDERN!!!!!

  8. Einfach weiter machen. Wenn dann einer kommt, der sich beschweren will, Fratzengeballer. Das hält man ja nicht mehr aus. Das sollte eigentlich überall so stattfinden, wo es offensichtlich ist, dass die Kultur zerstört werden soll. Was wollen die Eliten machen? Alle verhaften?

  9. Wieso duerfen Moslems Traditionen haben aber wir nicht?
    Und wieso darf sich ein Neger Weiss anmalen aber ein Weisser nicht Schwarz?
    Wieso wird der Neger dermassen uebertrieben beschuetzt? Hat er das noetig, der arme Neger?

    Mir scheint der Neger wird hier hilflos und Dumm dargestellt. Aber die Neger muessen sich doch gar nicht so fuehlen. Die Amerikaner haben sogar einen Neger als Praesidenten und wenn man dem nacheifert, muss man sich gezwungerer Massen Schwarz anmalen, sonst schaut man ja nicht aus wie Obanana.

    Die Richter machen bewusst Traditionen von weissen zunichte und foerdern Traditionen von Moslems und anderen nicht heimischen Arten.

  10. Das „Handelsblatt“ berichtet in seiner Onlineausgabe:
    Niederländischer Nikolaus ist rassistisch

    In den Niederlanden ist ein Sturm der Entrüstung über den Nikolaus und seine „schwarzen Helfer“ ausgebrochen.
    ———————————————————

    Kann das Jemand aus den NL bestätigen? Wie kam dieser plötzliche Sturm denn auf einmal auf? Waren linke Machenschaften beteiligt?

  11. Tradition und Sitten werden in Westeuropa per Gesetz verboten. Weihnachtsbaum – pfui!, St. Martin Fest – pfui!, Mohrköpfe – pfui!, Kreuze – pfui! Die großen Supermarktketten verkaufen Weihnachtsartikel aber scheuen Weihnachtslieder im „Einkaufsradio“ wie der Teufel das Weihwasser. Genderwahnn, kranke Familienmodelle, Entmüdigung der Eltern. Der Bürger soll ausschließlich konsumieren und keine Fragen stellen. Mehr Geschichtsunterricht würde den Kindern gut tun .

  12. OT:

    unbedingt RTL2 schauen „frauentausch“, sie ist aus liebe zum islam konvertiert…, nur kotz.

  13. #10 nicht die mama (03. Jul 2014 20:55)

    „Vieleicht gehts wieder, wenn der Piet in Zukunft über die Dächer kommt?“

    Genau dort liegt der Urspung der Tradition, wie sie auch vielen von uns erzählt wurde. Während die Kinder schlafen, kommt der Helfer des Nikolaus durch die Schornsteine herunter und befüllt die Stiefel der Kinder mit Geschenken. Die Spuren seiner Tätigkeit sind dem Helfer ins Gesicht geschrieben.

    Eine Blaupause für die Zukunft ?
    Vielleicht wird man einmal die kulturell inkompatiblen Bestandteilen des Koran genau nach dieser Vorgabe beseitigen. Von Amts wegen.

    Hier einige Kommentare der Niederländer. z.B:
    „Daar gaat onze cultuur“–da geht unsere Kultur.

    http://www.telegraaf.nl/watuzegt/22813024/__WUZdiscussie__Zwarte_Piet_beledigend___.html

  14. Unser Grösster Anzunehmender Unfall-Bundespräsi hat sich eingeschaltet und die Neger in Holland zu mehr Toleranz gegenüber den Traditionen der (zu) gastfreundlichen Aufnahmegesellschaft aufgefordert.

    Zahlreiche schwarze Niederländer forderten die Abschaffung des Zwarte Piet. Ein Rassismus-Ausschuss der Vereinten Nationen hatte von einer „Rückkehr zur Sklaverei“ gesprochen. Darauf hatten Millionen Niederländer empört reagiert.

    Video: Gauck ruft zu mehr Toleranz auf

    http://www.focus.de/panorama/welt/brauchtum-gericht-niederlaendischer-nikolaus-diskriminiert-schwarze_id_3964717.html

    Und was geht noch aus dem Artikel hervor?

    Die UN-Menschenrechtler sind die treibende Kraft in diesem Kampf gegen die Holländer.

  15. #21 aenderung (03. Jul 2014 21:25)

    OT:

    unbedingt RTL2 schauen “frauentausch”, sie ist aus liebe zum islam konvertiert…, nur kotz.
    ____________________________

    Wollte ich auch gerade schreiben.
    „Aus LIEBE“ zu ihrem Mohammed.“
    Und „Mohamed“ ist SEHR eifersüchtig!!!
    Die wirds auch noch lernen….

  16. Ja darf man denn nicht mehr schwarz sein, müssen sich diese Menschen Mehl ins Gesicht schmieren, damit sie nur ja nicht schwarz sind?

    Man o man welch eine Diskriminierung.

  17. #23 nicht die mama (03. Jul 2014 21:31)

    P.S:

    Das Gauck-Video bezieht sich selbstverständlich nicht auf das Gerichtsurteil, beim Focus muss ein Schelm sitzen, der das treffendst zusammengestellt hat.
    :mrgreen:

  18. „auch ein Rassismus-Ausschuss der Vereinten Nationen ist mit dem “Zwarten Piet” beschäftigt und sieht in dieser traditionellen Figur eine “Rückkehr zur Sklaverei” und während sich der Ausschuss der Vereinte Nationen mit einer Fantasie-Figur beschäftigt sterben auf Baustellen in der Arabischen Halbinsel täglich Gastarbeiter aufgrund von Bedingungen die der Slavenhaltung ebenbürtig sind und keiner mukst auf. Verdammte Häuchlerbande. Aber eben, man geht dort durch, wo man den geringsten Widerstand vermutet, und das wäre in diesem Fall wiedermal bei den Europäischen Pfeifen.

  19. Was ist mit dem Mohren von den Heiligen Drei Königen? Wird der jetzt auch abgeschafft oder umgeschminkt?

  20. Das Gericht gab damit Bürgern recht, die gegen den jährlichen Einzug des Nikolauses in Amsterdam geklagt hatten.

    Lustig. Da wehren sich „Bürger“ dagegen, dass Schwarze in Amsterdam einziehen, als Helfer eines anerkannt Guten.
    Ich frage mich, warum die das nicht als diskriminierend empfinden.

    Genauso, dass Schwarze nicht mehr bei den Sternsingern mittun dürfen.

    Vorher machte man damit deutlich, dass es Könige oder Weise aus dem Morgenland auch unter den Schwarzen geben kann, und jetzt traut man ihnen das nicht mehr zu. Sollen Schwarze plötzlich zu doof sein, um Weise darzustellen?

    Wie empfinden das unsere Schwarzen hierzulande? Etwa als Gleichberechtigung?

  21. Es war und ist abzusehen was mit dem Komapatienten „D“ passiert und noch passieren wird bzw passieren soll! Ihr Fantasten. Schaumschläger.Jedes mal wenn Ich diese Seite Aufrufe sind die gleichen Pseudonyme am werkeln. Ist schon Eichelartig!

  22. „Die Figur des Zwarte Piet (dicke rote Lippen, dumm, Knecht) stellt eine negative Stereotypisierung des schwarzen Menschen dar“, urteilte das Gericht.

    Also muß ich jetzt schwarze Menschen positiv sterotypisierend ohne schwarz und ohne dicke Lippen darstellen?

    Also sowas wie „ich hätte gerne einen Tomatensalat ohne Tomaten?“

    Waffel!

  23. Mal was zu „schwarzen Menschen“, die chirurgisch erbleichten:

    Neger Michael Jackson:

    http://www.surgerypeople.com/celebrity-michael-jackson-plastic-surgery-before-after/

    Der „schönste Räuber der Welt“, Neger Jeremy Meeks:

    http://pmchollywoodlife.files.wordpress.com/2014/06/jeremy-meeks-previous-mug-shots-lead.jpg?w=600

    Selbst bei Inspektor Barnaby kam dieses Motiv des weißoperierten Negers ganz am Rande in einer Folge vor, wo eine gebleichte Negerin erschien. Weiß den Titel nicht mehr. Aber es ging um eine Kinder-Clique, darunter eine Negerin, die ein „Weichei“ bis zum vermeintlichen Tod schikanierte. Und die Negerin der Jugendclique, heute Fotografin („Happy-Happy“ = britisches Pendent zu „Cheeeese“), war in der Neben-Filmhandlung seit Jugend bis heute komplett erbleicht.

    Ich kenne umgekehrt aber keinen einzigen Europäer, der sich zum Neger umoperieren ließ.

  24. Nachdem Schulen und Hochschulen fast vollständig eingenommen sind, werden jetzt die Gerichte unterwandert.

    Was hier passiert, ist schlichtweg Rechtsbeugung.

  25. Na und!

    Wen interessiert es, was die UN bzw. ein Richter sagen. Auch Autochthone haben Rechte, liebe UN – Islamisten und Richter. Schaut mal in das Völkerrecht oder seid ihr funktionale Legastheniker?

    Also liebe Holländer. feiert mit dem swarten Piet und gut ist die Sache. Ansonsten den Stinkefinger in Richtung der PC Matrix.

  26. So werden europäische Traditionen und damit unsere Kultur und Geschichte von heimatlosen Kriechern vernichtet. Mal sehen ob die Holländer Eier haben und im Dezember wieder der swarte Piet auf den Strassen erscheint.
    Ich hoffe sehr, daß sie sich nicht vor diesem Gesinnungsterror beugen!

  27. @#33 Babieca (03. Jul 2014 22:32)

    Ich kenne umgekehrt aber keinen einzigen Europäer, der sich zum Neger umoperieren ließ.

    Nicht umoperieren, aber manche legen sich so lange in die Sonnenroehre oder oekologisch korrekt in die Sonne, bis sie (inklusive verschrumpelter Haut) aussehen wie Hussein Obama’s kenianische Oma.

    Aber das wird demnaechst auch noch verboten! Es werden Braeunungslevel festgelegt von 0 bis 10 und man darf sich maximal 2 Level dunkler braeunen als man von Geburt an ist.

  28. Schade das erst in 2? Jahren dort wieder Wählen sind.
    Hoffe und denke das die Frustration der Holländer auf dem Stimmzettel wieder spiegelt

  29. “Rückkehr zur Sklaverei”? Was für ein Blödsinn, und ein durchsichtiger Versuch aus der Geschichte Kapital zu schlagen und heute lebende Unschuldige damit zu erpressen. Abgesehen davon, wenn es irgendeine Gruppe gibt, die sich für die Sklaverei gegenüber den Afrikanern zu verantworten hat, dann sind das Mohammedaner! Auch ohne die Kundschaft weißer Kolonialherren hatten die schon mehr als genug Dreck am Stecken, und im Gegensatz zum Westen haben sie nie damit aufgehört. Damit sollten sich die Gerichte mal langsam befassen.

    Ein Tip an die holländischen Veranstalter dieser Tradition: Nehmt doch für den Schwarzen Piet ab sofort einen echten Afrikaner her. Dann wagt keiner mehr, seine dicken Lippen als dumm aussehend zu bezeichnen.

  30. #17 ridgleylisp (03. Jul 2014 21:10)

    Einige “Aktivisten” (vor allem aus unserer ehemaligen Kolonie Surinam) haben voriges Jahr damit angefangen zu behaupten, Zwarte Piet wäre rassistisch. Der Gegensturm der Entrüstung kam aber von darüber sehr wütenden und aufgeregten Bioniederländern (Facebookpetition: mehr als 2 Mio. Teilnehmer). Jetzt soll der Amsterdamer Bürgermeister sich entscheiden ob die 2013 Genehmigung fürs Sinterklaas & Zwarte Piet Fest in Amsterdam richtig war, und zwar: allgemein im Interesse des öffentlichen Wohls oder Geheul von 3 verletzten Negern. Denn verletzte Weißen sind angeblich nicht wichtig, nach Meinung der Richterin. Sie bestimmte, dass Zwarte Piet tatsächlich eine verletztende Karikatur sei. Der Bürgermeister überdenkt weiter zu prozedieren.

    Es stellt sich jetzt heraus, der Anwalt der Heulneger ist ein Charlatan!

  31. #14 Tritt-Ihn (03. Jul 2014 21:07)

    “Black Facing”

    Erste Vorwürfe gegen die Bundeswehr.

    Hab ich vor -zig Jahren auch gemacht, im „Übungsraum X1“ bei Munster, per angekokeltem Korkenstück. Werde ich jetzt angeklagt? Komme ich jetzt ins Gefängnis?

    Es gab da mal so einen rechtsstaatlichen Grundsatz: „Nulla poena sine lege“ (Verbot der rückwirkenden Bestrafung). Gilt der heute eigentlich noch? Oder wird durch eine linke „Antira“-Uminterpretation von Gesetzen – die zur Zeit ihrer Abfassung noch genau das bedeuteten, was sie aussagten, aber heute nicht mehr – dieser Grundsatz unterlaufen und ausgehebelt? Nur mal so eine Frage.

  32. Ich fühle mich beim Indianerfilmesehen von der in diesen Filmen vorkommenden Bezeichnung „Bleichgesicht“ auf das schärfste rassistisch diskriminiert und verunglimpft.

  33. #41 Stekel (04. Jul 2014 00:00)

    Hi!

    Heulneger

    😀

    Ihr seid mit Surinam im 21. Jhd. echt geschlagen… 🙁

  34. #45 Babieca (04. Jul 2014 00:31)

    Hi Babieca!

    Unsere Vorväter haben New York gegen Surinam ausgetauscht. Die Antillianer (Karibik) sind aber noch viel schlimmer.

    Lampedusaneger nennt man hier übrigens auch Schaukelneger.

  35. #46 Stekel (04. Jul 2014 00:42)

    Schaukelneger

    Hihi! Wie kamen die bei euch zu dem Namen?

    Zu Surinam nochmal: Was ich so irre finde – und deshalb schrieb ich davon: Ihr seid Surinam ja schon lange los (Hurra, Stuyvesant 😉 ) Aber trotzdem kommen bei euch heute „Surinamesen“ angeklappert, und wollen euch ein schlechtes Gewissen einreden?

  36. #17 ridgleylisp (03. Jul 2014 21:10)

    Es ist so, wie ich schon in einem anderen thread beschrieb. Nein die Sturm gab es voriges Jahr schon mal. Das jetzt ist die Fortsetzung davon. Wirklich nur ein paar Suriname Neger leiden sowie sie sagen noch immer unter die Sklavernei die ijre Ururgrosseltern mal aangetan wurde.

    Da NL ein sehr tolerantes Land is, kann man die Niederländer auch mal ordentlich an die Schienen treten. Die Sache wird angeführt von einem immer arbeitsloser „Künstler“ der nicht daran denkt richtig arbeiten zu gehen in Zusammenarbeit mit einige Mitläufer und ein verkommener Asylanwalt, auch von der selbe Sorte Neger, der gar kein Anwalt ist, sondern höchstens Jurist (weil dies nicht geschützt erkündigenist). Und dieser Kerl die „Dobberneger“, also die Bootsflüchtlicnge betreut und denen goldenen Bergen verspricht und sie dabei nach strich und Faden betrügt und ausnimmt. Leider gibt es auch die komische Richter in den Niederlanden, wir nennen sie die D66 Partei Freunde (ist was mit Grün und so) die solche Blödsinn denn als Urteil sprechen. Begründung: „Das Gefühl dieser Menschen ist beschädigt“ Ohhhh ha! Nun wenn es um Emotionen und Gefühle geht sollte man besser einen Psychiater aufsuchen und nicht ans Gericht gehen. Nur dass die Gefühle des Niederländische Volk jetzt hierdurch beschädigt wird, ist ja vollkommen irrelevant. Weisse Leute müssen das nun mal hinnehmen. Nikolaus ist ja nur ein Kinderfest, Das wird jetzt den Kindern genommen. Wer überhaupt denkt beim Ansicht eines schwarz angestrichenen Mensch in feudaler Kleidung, die fröhlich lachend den Kindern Leckeres und Plätzchen beschert und mit denen singt und tanzt. Freude pur.

    Ein paar Buschneger aus Suriname, die alle Changen haben, die nie arbeiten werden, das Geld kommt schon vom Staat und die in einem Land leben können wo es denen an nichts fehlt, nur dass sie halt eben bestimmte merkwürdige Emotionen und Gefühle haben über ihr eigens elbst verschuldetes miserabeles Leben.

    Das lustige daran ist, dass in ihr Herkunftsland Suriname, genauso fröhlich Nikolaas en Zwarte Piet gefeiert wird. Da muss aber der Nikolaus weiss angestrichen weren 😀 😀 und kein Mensch der sich aufregt, alle haben nur Freude.

    Die mit ihrer Sklavernei. Der letzte der vielleicht noch leben wurde, wäre schon weit über 90 Jahre alt und da war die Sklavernei scon längst abgeschaft. Und o Wunder was passierte? Die jetzt ex Sklaven, blieben weiterhin bei ihren Dienstherren, die dachten nict daran sich woanders hin zu tun. Das Leben in Suriname auf den Plantagen war zum übergrossen Teil überhaupt nicht schlecht. Hier unsere Tagelöhner, Torfstecher, Fabriksarbeiter, Dienstboten, Bauernmagde und Knechte, die hatten es viel schlechter.

    Wir feiern weiterhin Nikolaas en Zwarte Piet, wenn nicht so wie immer, denn geht es auch anders, ganz einfach.

  37. #48 Nemesis (04. Jul 2014 01:48)

    Entschuldigung, wenn ich mich einmische…

    Großartige, lebendige Schilderung aus NL! Und so typisch: Alle Entwicklungsländer hassen angeblich (sagt die Linke) europäische Staaten wie NL oder D. Aber wenn man sich umguckt: Alle wollen freiwillig NL und D nachahmen und lieben sie.

  38. #47 Babieca (04. Jul 2014 01:28)

    Schaukeln im Wasser (NL: Dobberneger. Dobberen = schaukeln).
    Bevor und nachdem Suriname unabhängig wurde, erfolgte eine surinamische Völkerwanderung nach NL. Seit einigen Jahren gibt es die Sklaverneikeule, obwohl viele Neger selber Sklavenhändler waren.

  39. Ob es auch rassistisch wäre, direkt einen Bioneger als Zwarte Piet einzustellen?

  40. .

    und wir ? :

    Sarotti 2014 :

    https://www.facebook.com/sarotti/app_382710458494193

    http://www.sarotti.de/fun

    Sarotti 1915

    http://www.emailleschilder.com/fotos-h/sarotti-kakao-schokolade-98×60.jpg

    Sarotti 1998 :
    http://www.emailleschilder.com/fotos-h/sarotti-2-mohren-1998-50×35.jpg

    Sarotti 80-er Jahre:

    http://www.emailleschilder.com/fotos-h/sarotti-oval2.jpg

    Sarotti 1964 :

    http://www.emailleschilder.com/fotos-h/sarotti-einmohr.jpg

    Gott sei Dank ; d.h. dem dreieinigen und dreifaltigen Gott (der Christen ) sei Dank ,
    können und dürfen wir in Deutschland noch Moor sagen ,und müssen nicht MPM (maximal pigmentierter Mitmensch/Mitbürger )sagen ,denn wir dürfen auch sagen (oberste Instanz)
    „Soldaten sind Mörder“ da Tucholsky dies sagte ,und so dürfen wir auch im Analogschluß sagen „Moor“ , denn der Moor ist durch die Verfassung geschützt , da Friedrich Schiller
    in „Die Räuber“ sagt :“DER MOOR HAT SEINE SCHULDIGLKEIT GETAN ,DER MOOR KANN GEHN !“

    p.s.:
    sicher auch bedeutend fürs deutsche Kulturgut :

    Der Struwwelpeter

    vom Arzt Heinrich Hoffmann 1844/1845 s.u..:

    Es ging spazieren vor dem Tor
    Ein kohlpechrabenschwarzer Mohr.

    http://www.poetenweb.de/geschichten/struwwelpeter/schwarzebuben.htm

    Die Geschichte von den schwarzen Buben

    Es ging spazieren vor dem Tor
    Ein kohlpechrabenschwarzer Mohr.
    Die Sonne schien ihm aufs Gehirn
    Da nahm er seinen Sonnenschirm.
    Da kam der Ludwig hergerannt
    Und trug sein Fähnchen in der Hand.
    Der Kaspar kam mit schnellem Schritt
    Und brachte seine Bretzel mit;
    Und auch der Wilhelm war nicht steif
    Und brachte seinen runden Reif.
    Die schrie’n und lachten alle drei
    Als dort das Mohrchen ging vorbei,
    Weil es so schwarz wie Tinte sei!

    Da kam der große Nikolas
    Mit seinem großen Tintenfass.
    Der sprach: Ihr Kinder, hört mir zu,
    Und lasst den Mohren hübsch in Ruh‘!
    Was kann denn dieser Mohr dafür,
    Dass er so weiß nicht ist, wie ihr?
    Die Buben aber folgten nicht,
    Und lachten ihm ins Angesicht,
    Und lachten ärger als zuvor
    Über den armen schwarzen Mohr.

    Der Nikolas wurde bös und wild, –
    Du siehst es hier auf diesem Bild!
    Er packte gleich die Buben fest,
    Beim Arm, beim Kopf, bei Rock und West‘,
    Den Wilhelm und den Ludewig,
    Den Kaspar auch, der wehrte sich.

    Er tunkt sie in die Tinte tief,
    Wie auch der Kaspar : „Feuer!“ rief.
    Bis über’n Kopf ins Tintenfass
    Tunkt sie der große Nikolas.

    Du siehst sie hier, wie schwarz sie sind,
    Viel schwärzer als das Mohrenkind!
    Der Mohr voraus im Sonnenschein,
    Die Tintenbuben hintendrein;
    Und hätten sie nicht so gelacht,
    Hätt‘ Nikolas sie nicht schwarz gemacht.

    p.s. :Wikipedia :

    1844 suchte der Arzt Heinrich Hoffmann nach einem Bilderbuch als Weihnachtsgeschenk für seinen damals dreijährigen Sohn Carl, fand aber nichts, was ihm für ein Kind dieses Alters passend erschien. Über die Ursprünge des Struwwelpeters schrieb Dr. Hoffmann 1871 in der Zeitschrift Die Gartenlaube:

    „Gegen Weihnachten des Jahres 1844, als mein ältester Sohn drei Jahre alt war, ging ich in die Stadt, um demselben zum Festgeschenke ein Bilderbuch zu kaufen, wie es der Fassungskraft des kleinen menschlichen Wesens in solchem Alter entsprechend schien. Aber was fand ich? Lange Erzählungen oder alberne Bildersammlungen, moralische Geschichten, die mit ermahnenden Vorschriften begannen und schlossen, wie: ‚Das brave Kind muss wahrhaft sein‘; oder: ‚Brave Kinder müssen sich reinlich halten‘ usw.“

    Hoffmann kam schließlich mit einem leeren Schreibheft zurück und beschloss, selbst für seinen Sohn ein Bilderbuch zu schreiben bzw. zu zeichnen. Das Geschenk hatte die erhoffte Wirkung und erzielte schließlich in Hoffmanns Bekanntenkreis großes Aufsehen.

    .

  41. #47 Babieca,

    Einmischen ? 😀 „lach“ kein Problem. Im Prinzip sind es die selbe Probleme, hier wie drüben.

    Ja, und weshalb lieben die Dld und NL? Die Töpfchen scheinen noch gut gefüllt für diese Leute, während die autochthone Bevölkerung seufzt unter Steuererhöhungen, wahnsinnige Krankenkasse Beiträge, während man da noch ein eigenes Risiko zu tragen hat von mehreren hunderten Euro.

    Zwarte Piet ist ein, so man will, ein Märchenfigur, eben wie der Struwelpeter. Es gibt verd***t noch mal kein Neger der so schwarz ist wie der mit Schuhwichse angemalte Piet. Die Geschichte geht, dass der durch den Schornstein kommt und Geschenke in die bereit gestelltte Schuhe legt. Und von dem Russ im Kamin noch schwarzer wird.

    Wie die Surinamer denn alle nach NL kamen hat @Stekel al geschrieben. In NL brauchen die nicht für sich selber zu sorgen, das machen die Steuerzahler. Es geht denen zu gut hier.
    Allerdings kamen die mit Flugzeugladungen voll und nicht mit dem Boot.
    In den Niederlanden leben mehr Surinamer und Antillianen als in Suriname oder auf den Caribischen Inseln selber.

    Und im Bedenken von Namen sind die NL’er sehr inventiv 😉 Wie gesagt, Boot, schaukeln (dobbern) aufs Meer, dann bekommt man automatisch Dobberneger (Lampedusa) Denn die letzte Wochen so nicht Monate, kommen in NL 5000 dieser Dobberer, vornähmlich aus Afrika (Eritrae, Somalië, usw) w ö c h e n t l i c h an.

    Und ja, denn wäre der Pöller Negerkopp im Kölner Carnaval, ja so was von rassistisch. Grinssssss.

    Nun ja, NL hat auch seine Linke und Grünen und die werden alles dran tun, das wenige was noch überbleibt für die autochthone Bevölkerung auch noch ab zu nehmen zum Wohle der Invasoren.

    Nur halt, gerade diese Leute, sind alle abhänging von Sozialhilfe. Wenn nichts mehr da ist, ist nichts mehr da.

  42. Und nachdem er verboten wurde, ist die ganze Sache noch rassistischer, weil ja nur Weisse dabei sind. Also muss schnell ein echter Buntmensch dazukommen. Aber dann fühlen sich die Moslems diskriminiert, wegen des Kreuzes auf der Mütze. Also trägt der Nikolaus in Zukunft einen Halbmond. Dann beschweren sich die Feministinnen, also gibt es eine Nikolausin. Aber da werden ja Cis-Metrosexuelle*_inx diskriminiert. Und was ist mit Rosstuhlfahrern und geistig Behinderten? Inklusion sieht anders aus!

    Wird alles abgeschafft und durch Ronald McDonald ersetzt. Der ist ein Clown, den mögen alle irgendwie.

  43. #55 mabank (04. Jul 2014 11:12)
    Genau das habe ich auch gedacht. Mit weißem Nikolaus und weißem Piet bleiben jetzt die Starkpigmentierten außen vor. Wie rassistisch! Ein Skandal, dass linksideologische Hirnrissigkeit seinen Weg bis vor ein staatliches Gericht findet und ein Richter sich tatsächlich von den fanatischen Ideologen einwickeln lässt, statt den Niederländern ihre Bräuche zu lassen. Hoffentlich bringt das dem Wilders Stimmen!

  44. …und was ist mit dem Mohren von den geheiligten Industriereportagen ? Darf der uns auch nicht mehr weiter mit Mimikry beglücken?
    …und wo soll das noch enden ?
    Was ist, wenn man sich als Hillary Clinton verkleidet oder ihr (Gott mag dem vor stehen) ähnlich sieht, wird man dann ebenfalls verboten ? …oder wenn man sich als BundespräsidentIn Gauck verkleidet, der versucht den Wolfgang Schäuble zu geben ? ..und überhaupt…
    Darf man sich jetzt am Tag der Heiligen 3 2 KönigInnen noch als Angela Merkel verkleiden ?

Comments are closed.