fastenbrechenDieses Jahr dürfen Niedersachsens Schülerinnen und Schüler schon vor dem offiziellen Beginn in die Ferien fahren. 5 Tage zusätzlich beschert ihnen ein Erlass des niedersächsischen Kultusministeriums, zumindest den muslimischen unter ihnen. Eigentlich sollten sie ja bis Mittwoch auf die Zeugnisse warten, aber: Am Montag, 28. Juli ist ja der „Tag des Fastenbrechens“. Und da dieser Tag ein wichtiger im muslimischen Glauben ist, bekommen die Muslime frei.

Nicht wenige der muslimischen Kinder haben aber nun einen Migrationshintergrund und würden an diesem wichtigen Feiertag gerne zu Verwandten ins Ausland fahren.

Logisch, dass es sich dann nicht lohnt, für Dienstag und Mittwoch wieder nach Deutschland zurückzukommen. Deshalb sind diese beiden Tage ebenfalls frei und es ergeben sich insgesamt 5 Tage mehr Ferien, wenn man das Wochenende mitzählen darf. Die Printausgabe der „Nordsee-Zeitung“ vom Mittwoch berichtet:

Muslime haben früher Sommerferien

Kinder muslimischen Glaubens können fünf Tage früher in die Ferien – das sieht ein Erlass des Kultusministeriums vor. Sie sollen damit zum Ende des Ramadans zu Feiern bei Verwandten ins Ausland reisen können. „Das Fest des Fastenbrechens hat für gläubige Muslime eine ähnlich große Bedeutung wie Weihnachten für Christen“, sagte ein Sprecher des Kultusministeriums auf Anfrage. Der Tag des Fastenbrechens falle in diesem Jahr auf den 28. Juli, also auf einen Termin unmittelbar vor Beginn der Sommerferien.

„Wegen dieser besonderen Terminlage hat das Land Niedersächsische Kultusministerium entschieden, Schülerinnen und Schülern muslimischen Glaubens in diesem Jahr ausnahmsweise für den 28. Juli 2014 vom Unterricht freizustellen“, sagte der Sprecher. Für den 29. und 30. Juli sei auf Antrag eine Befreiung vom Unterricht möglich, um Schülerinnen und Schülern die Möglichkeit zu eröffnen, das Ramadanfest bei Verwandten im Ausland zu verbringen.

Ein Sprecher der Gewerkschaft Erziehung und Wissenschaft kritisierte den Erlass, da die Schulpflicht aus guten Gründen für alle gelte. Er warnte vor einer unterschiedlichen Behandlung der Schüler.

Ganz anders die Reaktion der Betroffenen. Avni Altiner vom Landesverband der niedersächsischen Muslime lobte die Möglichkeit, Deutschland schneller und früher verlassen zu können als „Zeichen der Wertschätzung“ und „Zeichen des Willkommens“.

Mal sehen, ob demnächst auch orthodoxe Christen im Januar zu Verwandten nach Mazedonien oder Russland reisen dürfen und dafür frei bekommen. Wegen der großen Bedeutung des Weihnachtsfestes …

image_pdfimage_print

 

91 KOMMENTARE

  1. oh, dann können ja die Christen bei dem vom Bundesgerd-Kanzler Schröder damals gestohlenen christlichen Feiertag auch daheim bleiben, oder????

  2. Wie war das noch? Es findet keine schleichende Islamisierung statt, das ist Unsinn.
    Für alles will diese ekelhafte Ideologie eine Extra-Wurst, und diese Bücklinge schlagen sich darum wer sich als erstes in den Staub werfen darf.

    Ich begrüße ebenfalls das sie Deutschland „schneller und früher verlassen“.
    Schade nur das sie wieder zurück kommen.

  3. Dieses „Fest“ ist sowieso Irrsinn: Nachdem die Mohammedaner den letzten Monat jeden Abend „Fastenbrechen“ gefeiert und im Schnitt fünf Kilo zugenommen haben, feiern sie diese Fastenbrechorgie mit einer Fastenbrechorgie.

    Und dieser Schwachfug wird auch noch mit Vorzugsbehandlung belohnt.

  4. Wen störts? Aus den Hohlbroten wird sowieso nichts, da macht ein Tag mehr oder weniger mal gar nichts aus.

  5. Es ist zum Kotzen, mit ansehen zu müssen, wie in Deutschland das Grundgesetz, Gesetze allgemein, Regeln ausgehebelt werden. Da brauch sich keiner zu wundern, wenn irgendwann die Anarchie ausbricht – es gibt ja keine Regeln mehr…

  6. Eine gute Gelegenheit für die Fluggesellschaften, die Flüge zu diesem Anlass teurer ausfallen zu lassen.

    Preissteigerungen bei Mineralölpreisen kurz vor christlichen Feiertagen sind schließlich auch gang und gäbe.

  7. Könnte mir vorstellen das alle anderen Schüler froh sind, mal eine Woche Ruhe vor den Musels zu haben.

  8. JETZT wäre es an der Zeit, die REligion des Friedens mal reagieren zu lassen. Die ganzen Missverständnisse auszuräumen – wo der Koran doch immer so falsch von uns pösen Purschen interpretiert wird.
    Also, liebe tolerante Muslime: als Gegenzug möchten die Abendländer, die in Dubai, Katar, Saudi-Arabien etc arbeiten Weihnachten und Ostern frei bekommen. Als kleines Zeichen der gegenseitigen Wertschätzung.
    Wir warten…!!!!!!

  9. Gönnt doch den anderen „normalen“ Kindern diese Sressfreie Zeit zum entspannen.
    Kein geschubse, kein abziehen usw.

  10. Eigentlich könnte man die Schulpflicht für Mohammedaner komplett abschaffen. Alle für sie wichtigen Dinge stehen schließlich im Koran. Und da die verblödete deutsche Biokartoffel eh für seinen Lebensunterhalt einschließlich Rundumversorgung aufkommt, ist weiteres Wissen völlig nutzlos.

  11. Kinder muslimischen Glaubens können fünf Tage früher in die Ferien – das sieht ein Erlass des Kultusministeriums vor.

    Natürlich dürfen die das.
    Sind ja auch was Besseres.
    Zudem hat genau diese Klientel Bildung am allerwenigsten Nötig.

  12. Avni Altiner vom Landesverband der niedersächsischen Muslime lobte die Möglichkeit, Deutschland schneller und früher verlassen zu können

    Und es wird der der Tag kommen, dass Ihm Rückkehr verwehrt wird…

    Ups – bin aufgewacht, aber man wird ja noch träumen dürfen….

  13. Also das ist wirklich der Gipfel der Unverschämtheit!

    Immer hört man alle reden von Gleichheit und tralalala, aber anscheinend sind muslimische Kinder ein bisschen gleicher als unsere.

    Ganz zu schweigen davon, dass solche „Erlässe“ der, von Politikern angestrebten, Integration mehr als ein kleines Hindernis darstellen

  14. Na ja. Ist das wirklich so schlimm? Ich mein‘ ja nur…
    Auf alle Fälle wäre es für die biodeutschen Kinder von Vorteil, der Nachwuchs der Friedensmissionare hätte das ganze Jahr schulfrei. So wahnsinnig erfolgreich scheint deren Rumsitzen in den Klassenräumen eh nicht zu sein.

  15. Gute Aktion,
    Leider inkonsequent.
    Ich würde allen Mulimen an diesen 5 Tagen frei geben und das konsequent.

    Für die verbleibenden Schüler die willkommene Möglichkeit zumindest einmal 5 Tage in entspannter, Friedlicher Lernatmosphäre zu lernen.
    Für die meisten ein komplett neues Erlebnis das Schule Spaß machen kann

  16. Ich frage mich allerdings, warum die Eltern der blöden biodeutschen Kartoffelschüler diese eklatante Ungleichbehandlung offenbar achselzuckend hinnehmen?!
    Hat jemand muslimische Schüler zu Weihnachten etc. in die Schule gehen sehen, wo christliche Schüler Feiertage haben?
    Ich würde da ganz einfach meinem Kind ebenfalls 5 Tage mehr Ferien bescheren und auch mit einem entsprechenden Schreiben an die Schulleitung, dass sollte es irgendwelche „Sanktionen“ deswegen geben, ich die Schulleitung entsprechend verklagen werde wg. Verstoß gegen den Gleichbehanldungsgrundsatz gemäß GRUNDGESETZ.
    Normalerweise würde man denken, wenn man nicht in so einer hirnamputierten Republik leben würde, dass sich da alle anderen Eltern anschließen würden.

    Eine Familie, die gut eine Woche VOR dem allgemeinen Ansturm in die Ferien reisen könnte, könnte nämlich gut und gerne ein paar Hunderter im Urlaubsbudget sparen!

    Aber was solls. Die Biokartoffel ist halt schwer damit beschäftigt zur Arbeit zu rennen, Überstunden zu machen, um das H4 für diese Brut herbeizuwirtschaften von der sie dann indirekt auf alle erdenkliche Weise in den Axxx gefixxt wird.

    DEUTSCHLAND HAT FERTIG!

    Aber hauptsache Fussball-Weltmeister!
    Damit kannste Dir den Arxxx abputzen!!!!

  17. Es war übrigens der Buß- und Bettag, den der Sozialist Schröder damals für die Christen abschaffte,

    http://de.wikipedia.org/wiki/Bu%C3%9F-_und_Bettag

    um seine Katastrophenpolitik ein wenig durch zusätzliche Arbeitstage für dei Bevölkerung abzudämpfen.

    Die selbe SPD des christophoben SPD-Schröder schafft nun für Muslime im Gesetz nicht vorgesehene Zustzfeiertage, die natürlich die nicht muslimische Restbevölkerung bezahlt, weil einer muß ja die Arbeit machen, die die „bunten Fachkräfte“ nicht erledigen, weil sie regiuerunsggewollt daheim bleiben.

    Danke scön Ihr christophoben Sozialisten!

  18. Pah, da halten wir in Bayern doch locker mit:

    Muslimische Schülerinnen und Schüler sind gem. Nr. 4 FeiertagsKMBek an den religiösen Festen Ramazan Bayrami und Kurban Bayrami jeweils für die ersten beiden Tage von der Verpflichtung zur Teilnahme am Unterricht und sonstigen schulischen Veranstaltungen befreit.

    Nach Auskunft des türkischen Generalkonsulats fallen die jeweils ersten beiden Tage dieser Feste im Schuljahr 2013/2014 auf folgende Termine:
    Ramazan Bayrami – Fastenbrechensfest: 8. und 9. August 2013 sowie 28. und 29. Juli 2014

    Quelle: KM Bayern

    Da sind jetzt schon viele LehrerInnen ganz traurig darüber! Fehlen ihnen doch dann etliche ihrer LieblingsschülerInnen, die ihnen im Laufe des vergangenen Schuljahres so richtig ans Herz gewachsen sind!

  19. Das müsste sofort Verfassungsklagen hageln!

    Art. 3 GG:
    (1) Alle Menschen sind vor dem Gesetz gleich.
    (2) Männer und Frauen sind gleichberechtigt. Der Staat fördert die tatsächliche Durchsetzung der Gleichberechtigung von Frauen und Männern und wirkt auf die Beseitigung bestehender Nachteile hin.
    (3) Niemand darf wegen seines Geschlechtes, seiner Abstammung, seiner Rasse, seiner Sprache, seiner Heimat und Herkunft, seines Glaubens, seiner religiösen oder politischen Anschauungen benachteiligt oder bevorzugt werden. Niemand darf wegen seiner Behinderung benachteiligt werden.

    Das ist ein klarer Rechtsbruch.

  20. Warum denn nicht ? Ob die kleinen Dumpfbacken ein paar Tage früher in den Urlaub dürfen hat doch auf den ohnehin nicht vorhandenen Lernerfolg keinen Einfluss.

    Und die linke Weil/Pistorius – Landesregierung hat es den deutschen Kindern und Eltern, die bei ihrer Urlaubsreise auch gerne etwas Flugkosten sparen würden bzw. auf etwas leereren Autobahnen fahren würden mal wieder so richtig gezeigt.

    Und die Lehrer/-innen freuen sich auch :
    Endlich dürfen sie das tun wofür sie eigentlich da sind und wozu sie sonst nicht kommen: Wissen vermitteln.

    Und die Muslime bekommen mal wieder ihre Halal-Extrawurst gebraten. Also wo liegt das Problem ?

  21. Einen Vorteil hat es aber: es fördert Neid, Unverständnis und Ablehnung unter den Ungläubigen. Hoffe ich zumindestens. 😀

  22. #22 gonger (25. Jul 2014 12:03)

    Also wo liegt das Problem ?

    Daß die alle wiederkommen. 🙁

  23. ..und wieder ein Islam-Sonderrecht…
    Alle sind vor dem Gesetz gleich, heißt es doch……
    nur Moslems nicht, die sind gleicher…
    Es ist wieder ein Mosaiksteinchen auf den direkten Weg zu vollkommenen Abschaffung jeder zivilisatorischen, demomkratischen, christlichen Regeln zugunsten einer eingeschleppten Ideologie unserer Volksverräter in den Regierungsebenen, die kein normaler Mensch, der noch alle Latten am Zaun hat, plausibel nachvollziehen kann.

  24. Ich verlange, daß die Chinesenkinder zum Frühlingsfest und Anfang Mai und im Oktober jeweils mehrere Tage frei bekommen. Das Frühlingsfest ist das höchste Fest in China und im Mai und September sind allgemeine Ferien im ganzen Land. Das muß jetzt auch für die Auslandschinesen gelten, sonst sind sie diskriminiert!

  25. „Avni Altiner lobte die Möglichkeit, Deutschland schneller und früher verlassen zu können, als Zeichen des Willkommens.“

    Herzlich Willkommen.

  26. ZU OBIGEM FOTO:

    Die Käsefüße im Essen! Sieht irgendwer Besteck?

    Das üppige Buffet bezahlt von Hartz4, also von Deutschland!!!

  27. Und da dieser Tag ein wichtiger im muslimischen(Luziferischen)Glauben ist, bekommen die Muslime frei.

    Die Feinheiten sind wichtig!

  28. #18 Adra (25. Jul 2014 11:57)

    DEUTSCHLAND HAT FERTIG!

    Ja was soll man da sagen, wenn einem Deutsche schon migrantenverhunzte Sprachkrüppeleien präsentieren.

    „Deutschland hat fertig“ ist kein Deutsch.

    Und ansonsten braucht es mutige Männer und Frauen, die in lautem und klarem Deutsch den Protest gegen die Ungleichbehandlung, Unterdrückung und Etablierung islamischer Sitten und Bräuche in die Stuhlkreise der Politiker und Debattierer hineintragen.

    Das ganze Digital-Gemecker meiner Zeitgenossen in Kommentarbereichen geht mir auf den Sender.

    99% der Obermeckerer haben „keine Zeit“ wenn man sie in öffentlichen Veranstaltungen als laut vernehmbare Opposition braucht.

    99% der Obermeckerer haben keinen Mut ihr Maul in der Öffentlickeit aufzumachen, weil sie um ihr „Ansehen“ fürchten.

    99% der Obermeckerer haben nicht den Mumm, für ihr Volk, ihre Freiheit und das Recht auf der Straße einzustehen und überlassen die selbe Straße und die eigene Sprache den rotgrünen Meinungsterroristen und ihren migrantösen Horden.

    99% der Obermeckerer haben nicht die Ehre und den Stolz den Vertretern der politischen Meinungselite den notwendigen und begründeten Widerstand in öffentlichen Veranstaltungen und auf öffentlichen Plätzen mit Entschlossenheit entgegenzuhalten.

    Lieber schütteln die 99% Obermeckerer noch einem SPD-Idiot, oder schlimmer noch einem CDU-Nadelstreifen, die Hand und posieren für ein Foto, das sie dann stolz auf Facebook posten („ich mit Bürgermeister XYZ beim Straßenfest“).

    Die Freiheit für ein Volk kommt nicht ohne Preis und ist diese Freiheit ersteinmal verloren, ist sie nur um den Preis unendlich großer Opfer wiederzuerlangen.

    Wer sich feige duckt, das Maul hält und nur an sein eigenes Wohlergehen denkt („hilfe mein Job“), der spielt den korrupten Eliten und ihren rotgrünen Meinungsterroristen in die Hände.

    Korrupte Eliten und rotgrüne Meinungsterroristen haben sich Deutschland zur Beute gemacht.

    Es liegt an Euch diesen Herrschaften die Beute und die Herrschaft zu entreißen. Mit digitalem Buchstabensalat wird das allerdings nichts, sondern nur wenn man den entschlossen Arsch hochbringt.

  29. Das werden wohl voraussichtlich die schönsten fünf Tage im Schuljahr für die nichtmuslimischen Schüler werden.

  30. @ #23 mabank (25. Jul 2014 12:03)

    …und Wut!

    Was lange gärt, wird endlich Wut! ;-D

  31. Jeder der an das Fliegende Durchfallmonster Aldah äääää Allah glaubt, hat in der Schule eh nix verloren. Da ist Hopfen und Malz verloren – Ungefähr so, als würde man mit einem Epileptiker Mikado spielen.

  32. #21 mabank (25. Jul 2014 12:00)

    Das müsste sofort Verfassungsklagen hageln!
    ___________________________________

    Hier in diesem verblödetem Land wird GAR NISCHT HAGELN!!!Wenn wir in unserem Bekanntenkreis so etwas ansprechen, dann sagen die, „DA KÖNNEN WIR DOCH EH NICHTS MACHEN!!!!“ „DAS IST NUN MAL SO!!!“
    KOTZ!

  33. Für die normalen Kinder in der Schule ist das doch super. Die können endlich mal ein paar Tage ohne Angst zur Schule gehen.

  34. Ich dachte wir sind alle gleich und müssen auch alle gleich behandelt werden. Aber manche sind wohl gleicher oder wie sagt man hat man gesagt? Das ist eine Diskriminierung aller Nichtmoslems! Aber vor dem Gesetzt werden ja auch nicht mehr alle gleich behandelt hier weiß jeder was ich meine.

  35. Pakistanischer Atomphysiker: „Muslimische Gesellschaften sind kollektiv gescheitert“

    SPIEGEL ONLINE: Sie betrachten muslimische Gesellschaften als kollektiv gescheitert. Wie meinen Sie das?

    Hoodbhoy: Es gibt rund 1,5 Milliarden Muslime in der ganzen Welt – aber sie können in keinem Bereich eine substantielle Errungenschaft vorweisen. Nicht im politischen Bereich, nicht in gesellschaftlicher Hinsicht, weder in den Naturwissenschaften noch in der Kunst oder in der Literatur. Alles, was sie mit großer Hingabe tun, ist beten und fasten. Aber es gibt keine Bemühungen, die Lebensbedingungen innerhalb islamischer Gesellschaften zu verbessern. Unbewusst spüren die Menschen natürlich, dass das ein kollektives Versagen ist.

    http://www.spiegel.de/politik/ausland/interview-mit-dem-pakistanischen-atomphysiker-pervez-hoodbhoy-a-879319.html

  36. Art. 3, GG

    (1) Alle Menschen sind vor dem Gesetz gleich.

    (2) Männer und Frauen sind gleichberechtigt. Der Staat fördert die tatsächliche Durchsetzung der Gleichberechtigung von Frauen und Männern und wirkt auf die Beseitigung bestehender Nachteile hin.

    (3) Niemand darf wegen seines Geschlechtes, seiner Abstammung, seiner Rasse, seiner Sprache, seiner Heimat und Herkunft, seines Glaubens, seiner religiösen oder politischen Anschauungen benachteiligt oder bevorzugt werden. Niemand darf wegen seiner Behinderung benachteiligt werden.

  37. In Bayern wird das nicht an die große Glocke gehängt, aber auch hier ist heute für viele Mohammedaner der letzte Schultag.
    Andererseits habe ich persönlich mitbekommen, als eine Frau (vermutlich Russin) für ihr Kind früher Ferien wollte, sofort die Drohung mit 1000-1500€ Strafe kam.

  38. Wahnsinn !

    Normalerweise ist es NICHT möglich die Ferien zu verlängern. Anträge auf Unterrichtsbefreiung zur Ferienverlängerung nach vorn oder nach hinten sind in vielen Bundesländern von den Schulen grundsätzlich abzulehnen. Eltern, die eigenmächtig die Ferien verlängern, drohen mehrere hundert Euro Bußgeld pro Kind (mind. 80,- EUR/Tag und Kind)!

    Auf ähnliche Erlasse für Orthodoxe Christen, die Weihnachten und Ostern an anderen Tagen feiern als wir, braucht man nicht zu hoffen.

  39. Die Sommerferien wären also der ideale Zeitpunkt für Staatliche Konsequenz beim Umgang mit Gewaltverbrechern und moslemischen Holocoust-Befürwortern. Nicht mehr reinlassen ist viel besser, wie rausschmeißen.

    In Baden-Württemberg gibt es übrigens auch heute Zeugnisse.

  40. Alle Tiere sind gleich, aber einige Tiere sind gleicher als andere. George Orwell, Farm der Tiere.

  41. Interessant wird es, wenn die zusätzlichen Urlaubstage auch in Form von mohammedanischen Feiertagen, von der Ilsamlobby einschließlich Grünen und Linken heiß gefordert, in der Arbeitswelt „ankommen“. Dann nämlich werden die Mohammedaner diese Feiertage „obendrauf“ bekommen, also bezahlt frei zusätzlich zu den schon existierenden christlichen und weltlichen Feiertagen. Bei der Zahl an arbeitenden Mohammedanern gewiss kein volkswirtschaftliches Problem ersten Ranges, aber – wenn es so kommt – ein weiterer Stiefel ins Gesicht der gemeinen Steuerkartoffel.

  42. wieso ziehen die Muslime dann nicht einfach für immer ins Ausland zu ihren Verwandten? gesponsert natürlich von Deutschland.

    ich finde die sollten den ganzen Ramadan freibekommen, natürlich auch die Arbeitnehmer. Bei vollem Gehaltsausgleich, den natürlich der Steuerzahler übernimmt.

    also maximale Perversion und Missbrauch unseres Sozialstaates und unserer freien offenen Gesellschaft.

  43. „“Das Fest des Fastenbrechens hat für gläubige Muslime eine ähnlich große Bedeutung wie Weihnachten für Christen“, sagte ein Sprecher des Kultusministeriums auf Anfrage.““

    +++Wobei die Christen die Geburt des göttlichen Kindleins Jesus feiern+++

    RAUBÜBERFALL = ZUCKERFEST

    Die Moslems, jedoch, feiern den perversen Krieger Mohammed und seine Räuberkumpane bzw. deren gelungenen hinterlistigen RAUBÜBERFALL auf die zivile Karawane der Quraisch(Mohammeds störrischer Geburtsstamm, der die polytheistischen Wallfahrten nach Mekka regelte)!

    Am Ende der Ramadan-Metzelei von Badr(Von den Mohammedanern euphemistisch als Schlacht, als ob sich zwei feindliche Heere gegenüber gestanden hätten, bezeichnet und ausgeschmückt),

    stritten sich der perverse Mohammed und seine Kriegsverbrecher – DREI TAGE LANG – um die feindlichen Frauen, um Sklavenmacherei, ums Vergewaltigen und Köpfe Abschlagen an den Gefangenen, ums Fressen und Saufen.

    Da flüsterte Mohammed dem Allah die Sure 8, daß er stets 20% der Beute zu bekommen habe.

    Und genau diese wüste DREITÄGIGE ORGIE wird, seit 1400 Jahren, von Moslems beim ZUCKERFEST/Seker Bayrami(Ramazan Bayrami, Id al-Fitr, Hari Raya Aidilfitri, Hari Raya Puasa, Lebaran. Wikipedia) jährlich DREI TAGE lang nachgeahmt.

    Die Islamiten(Anhänger des Islams) orientieren sich bei ihren religiösen Festen nicht am Gregorianischen Kalender, sondern am MONDKALENDER, passend zum MONDGOTT Allah!!!

    UND WENN SIE NICHT GESTORBEN SIND,

    DANN FEIERN MOSLEMS AUCH HEUTE NOCH

    IHRE BLUTIGEN KRIEGSFESTE,

    u.a. DAS ZUCKERFEST

  44. Am Samstag findet eine Demo in Köln gegen die Christenverfolgung im Irak und in Syrien statt. 14:00 Uhr treffen am Kölner Dom. Bitte nimmt doch daran teil.

  45. Es sollte damit endgültig gestattet sein, dass unseren jüdischen Mitbürgern endlich genau dasselbe Vorrecht eingeräumt wird. Als Gedankenstütze für unsere Damen- und Herrschaften Politiker in NRW und anderswo sei folgende Tabelle der jüdischen Feiertage schon einmal als Planungsübersicht empfohlen:

    PDF (Quelle: IKG München)

    Hinweis:
    An den fettgedruckten Feiertagen darf keine Arbeit verrichtet werden.

  46. … und schon wieder eine (Halal-)Extrawurst für unsere neuen Herrenmenschen – pardon – für die lieben Anhänger des falschen propheten.
    Wann hört endlich diese verfluchte und ekelhafte Islamarschkriecherei auf?!
    U n s e r e Regeln, Gesetze und Verordnungen gelten für ALLE, oder nicht?
    Ok, es gibt ja bereits Mohammedaner-Boni vor Gericht, scharia-konforme „Urteile“ bei Familienangelegenheiten u. v. a. m. Wir sind also auf bestem – nein, auf dem schlimmsten Wege nach Absurdistan! Mahlzeit!

  47. Man kann jetzt für diese 5 Tage den Lehrplan so gestalten,daß es für die normalen Schüler ein stressfreies, lustiges Erlebnis wird. Ausflüge, Wandertage, Museumsbesuche – das wäre doch was ohne die penetranten Moslems. Vielleicht kommt dann auch dem Nachwuchs erst ins Bewußtsein wie herrlich die Schulweltelt ohne diese A…löcher ist.

  48. Auch in Bayern dürfen Moslems früher in die Sommerferien. Ramadan sei Dank.
    Dann wird an Weihnachten durchgearbeitet! Schließlich ist es ein Fest der Ungläubigen.

  49. Passend dazu hat die Stadt Konstanz wie Südwest Ramadan Funk soeben verkündet, den besch*ssenen ‚Burkini‘ in all seinen Bädern genehmigt (bisher war er verboten!) und ein muselmanischer „Fachmann“ schwurbelt etwas wirr daher, dies würde die „Kommunikation“ verbessern… ja, ja, ja… macht nur so weiter…

  50. Auch gegen solche schulischen Ausnahmeregelungen (meist für türkische Kinder) habe ich mich früher in meinem Einflussbereich aktiv gewehrt und sie nicht gefördert.
    Heute wird einfach allen Forderungen der moslemischen Besatzer nachgegeben.

    Ich nenne das: Bedingungslose Kapitulation!

  51. Islamisches Kalifat Niedersachsen.

    Trotz schwerer islamischer Ausschreitungen gegen Juden,

    Ministerpräsident Weil (SPD) geht zum Fastenbrechen!

    Ministerpräsident Stephan Weil lobt zum Fastenbrechen beim Rat der Muslime in Braunschweig „die Kultur der Akzeptanz“

    — — —

    Nicht nur die Braunschweiger muslimischen Gemeinden, sondern auch Vertreter der christlichen sowie der Jüdischen Gemeinde in Braunschweig und viele weitere Braunschweiger nichtmuslimischen Glaubens waren ebenso wie der Ministerpräsident der Einladung des Rates der Muslime am 22. Juli in die Dornse des Altstadtrathauses gefolgt.

    Verlogener gehts nicht mehr. Und das auch noch in Braunschweig, in der Stadt Heinrich des Löwen . 🙁

    http://www.braunschweig.de/politik_verwaltung/nachrichten/Fastenbrechen.html

    http://www.stk.niedersachsen.de/aktuelles/presseinformationen/ministerpraesident-stephan-weil-lobt-zum-fastenbrechen-beim-rat-der-muslime-in-braunschweig-die-kultur-der-akzeptanz-126461.html

  52. @ #51 Reconquista2010 (25. Jul 2014 13:09)

    Ist dies ein Wunder bei Hamburgs Innensenator Michael Neumann und seiner türkisch-schiitischen(!) Venusfalle Aydan Özoguz(Integrationsbeauftragte der Kanzlerin)?

    + Michael Neumann, SPD: „“Seit ich aber eine moderne Stadt wie Istanbul näher kennengelernt habe, die Heimatstadt der Familie meiner Frau, sehe ich, wie viel auch wir in Hamburg noch tun müssen.““ (welt.de, 2009)

    Aydan Özoguz, SPD: Im März 2011 riet sie in dieser Funktion den deutschen Muslimen, die von Innenminister Hans-Peter Friedrich einberufene Deutsche Islamkonferenz zu boykottieren, weil Friedrich diese zu einer „Sicherheits-Partnerschaft“ mit dem Staat gegen Islamisten erklärt hatte. (Wikipedia)

  53. #60 Maria-Bernhardine

    die derzeitige rot-grüne „Regierung“ in Niedersachsen organisiert nur noch den Übergang zur islamischen Herrschaft das künftige Kalifat Niedersachsen.

  54. (…)Ganz anders die Reaktion der Betroffenen. Avni Altiner vom Landesverband der niedersächsischen Muslime l o b t e d i e M ö g l i c h k e i t , D e u t s c h l a n d s c h n e l l e r u n d f r ü h e r v e r l a s s e n z u k ö n n e n (…)

    ******************************************
    Ein sehr charmanter Gedanke! 😆

  55. Berichtigung: Hallo PI, bitte „#62 BePe“ löschen. Da ist mir ein Fehler im Text unterlaufen.
    .

    .
    Üble islamische Hetze gegen Deutschland, Juden und Merkel!

    das beste am Video, die Moslemdame will wohl samt Kindern in den Gaza-Streifen auswandern, und die deutschen Pässe abgeben. Ob sie schon ihre Soziahilfe gestoppt hat?

    https://www.facebook.com/photo.php?v=735165016529974

  56. Die recht artigen Kinderlein, selbstlos rechtschaffen (doof eben), werden halt dereinst mit dem Himmelreich belohnt,die Rechtgläubigen halt aber voll geil mit dem Schariaparadies, und zwar hier und jetzt in Niedersachsen. So ist der Welten Lauf, da kann man aber auch gar nix machen! Schon gar nicht eine BRD oder ein Niedersachen. So stets geschrieben, von Ewigkeit zu Ewigkeit: Allah hat den Längsten, Allahu Abfuck-bar, gelle.

  57. #19 Bernhard von Clairveaux (25. Jul 2014 11:58)

    Der Buß- und Bettag wurde 1996 nicht von Schröder, sondern von Kohl (bis 1998 im Amt) abgeschafft, Arbeitgeberfreundlicherweise.

    Schröder verdanken wir die Abschaffung der deutschen Staatsbürgerschaft als Blutsrecht, „Deutscher“ kann man seit 2000 durch Geburt in Deutschland sein:
    http://de.wikipedia.org/wiki/Deutsche_Staatsangeh%C3%B6rigkeit#Durch_Geburt_im_Inland_.28sogenanntes_Optionsmodell.29

    SPD und CDU ergänzen sich symbiotisch zur Abschaffung Deutschlands.

  58. Ein Segen für die Lehrer, die dann noch ein paar Tage ohne diese Sonderschulkaliber arbeiten können.

  59. Arbeitet das niedersächsische Kultusministerium auch an einem Erlass, dass alle muslimischen Kinder an den christlichen Feiertagen (Weichnachtsfeiertage, Ostermontag, Pfingstmontag, Christi Himmelfahrt)die Schule besuchen müssen?

  60. Toll so können die Muslime auch noch die günstigen Flugtickets erstehen…

    Warum schicken die Deutschen ihre Kinder dann zu diesen Tagen noch in die Schule? Die haben wohl Angst einen Bußgeldbescheid zu bekommen…. Aktiver Widerstand ist hier angesagt!

  61. Hätte man das nicht wenigstens daran koppeln können, dass sie in der werten Heimat bleiben müssen?!
    Es ist mal wieder nicht zu fassen. Christliche Schulen stehen vor dem Aus. An Haupt- und Realschulen (die man ja heute so toll mit Gesamt- oder Integrative Schulen bezeichnet) tummelt sich nur noch Gesocks. Mir stehen jetzt schon die Haare zu Berge. Eines meiner Kinder kommt nächstes Jahr in die Schule.

  62. #6 istderhammer (25. Jul 2014 11:47)

    „Es ist zum Kotzen, mit ansehen zu müssen, wie in Deutschland das Grundgesetz, Gesetze allgemein, Regeln ausgehebelt werden. Da brauch sich keiner zu wundern, wenn irgendwann die Anarchie ausbricht – es gibt ja keine Regeln mehr…“

    —————————
    Vor über 200 Jahren hat schon der Mühlhiasl aus dem Bayrischen Wald vorhergesagt, dass,bevor die Endzeit kommt, immer mehr Gesetze gemacht werden, aber keiner hält sich mehr dran.

    Irgendwie scheinen wir auf diesen Punkt zuzusteuern.

  63. #74 BePe

    Essen ist bunt!

    Erneut Anschlag auf Synagoge verhindert!
    —————————-
    Wieder den AUFSTAND DER ANSTÄNDIGEN ausrufen….!

  64. Ganz anders die Reaktion der Betroffenen. Avni Altiner vom Landesverband der niedersächsischen Muslime lobte die Möglichkeit, Deutschland schneller und früher verlassen zu können als „Zeichen der Wertschätzung“ und „Zeichen des Willkommens“.

    Nix wie weg! Ich lobe auch die Moeglichkeit, dass sie Deutschland schneller und frueher verlassen koennen. Die Frage ist: weshalb kommen die zurueck, wenn die schnellest und fruehest moeglich weg wollen? Ach ja… hab ich fast vergessen, wegen der „Kohle fuer nix“ die es im besetzten Gebiet gibt…

  65. Wundert sich da jemand? Niedersachsen ist doch Pisstorius-Land, dieses überdimensionalen Islamschleimers. Da passt FastenERbrechen doch prima.

  66. Avni Altiner vom Landesverband der niedersächsischen Muslime l o b t e d i e M ö g l i c h k e i t , D e u t s c h l a n d s c h n e l l e r u n d f r ü h e r v e r l a s s e n z u k ö n n e n (…)

    Endlich mal ein Muslim, der sympathisch rüberkommt 🙂

  67. Die nachgewiesenermaßen Dummen und Schulversager haben also jetzt länger Ferien als die anderen. Müßte das nicht umgekehrt sein?

  68. Muslime haben früher Sommerferien

    ————————————
    Nach dem Bildungsniveau zu urteilen scheinen sie das ganze Jahr Ferien zu haben, auf alle Fälle der größere Teil von ihnen.

  69. Ministerpräsident Weil (SPD) geht zum Fastenbrechen!

    ———————————–
    Nimmt er wenigstens ein paar Schweineschnitzel mit

  70. Man muss Verständnis für die Verkürzung des Unterrichtsplanes haben, denn immerhin handelt es sich um von Deutschland händeringend gesuchte Talente, die alle für jeden Nobelpreis gut sind. Und wenn die Schule dann vorbei ist, und sie ins richtige Leben entlassen werden, ist die Freude groß, dass sie gar nicht arbeiten müssen, um ihren Organismus am Leben zu erhalten, denn das Arbeiten besorgen die doofen Deutschen für sie. Und so können sie sich in aller Ruhe ihren nobelpreisverdächtigen Tätigkeiten widmen!

  71. @ 32 Hausener Bub

    VOLLE ZUSTIMMUNG!!!!!!!!!!!!
    Dieses Gejaule auch hier von bestimmt 90 Prozent der Kommentatoren geht nur auf den Sack. Sorry für die Wortwahl, aber wo sind die tausenden Leute die hier den Mund aufmachen- Jeder kotzt sich aus mit populistischen Parolen die sich immer in langeweile wiederholen. Habt den verdammten Arsch und bewegt euch draussen. Oder holt euch auf euren Frust einen runter und jault und jammert- Die Moslem lachen uns/euch doch aus weil nur heisse Luft beim Blablalbla rauskommt. Wo ist der Widerstand? Wo stehen wir auf auf? Wo sind die Aktionen? Wo passiert endlich mal was ??????????????

  72. Hoffentlich gefällt es denen bei den Verwandten so gut, dass sie auch dort bleiben! Wer keinerlei Wert auf westliche Bildung legt, der ist in Deutschland fehl am Platze!

  73. Einfach die eigenen Kinder auch aus der Schule lassen. Entschuldigung schreiben und fertig. Da die Zeugniskonferenzen schon gelaufen sind, passiert ohnehin nichts mehr Weltbewegendes in den letzten Tagen.

  74. Das ist verfassungs- und rechtsstaatswidrig, denn es sind (angeblich) ja alle vor dem Gesetz gleich.

  75. Muslime sind die neuen heiligen in Deutschland, die sich über alle Gesetze und Ordnungen hinwegsetzen dürfen.

Comments are closed.