golfen gegen rechtsWer heute „in“ sein will, der spielt Golf und macht was „mit Medien“ oder „mit Wirtschaft“. Doch es geht auch noch „inner“ als „in“. Die Musterschüler dieser kunterbunten Idiotenrepublik engagieren sich „irgendwie gegen Rechts“. Fußball gegen Rechts“, „Bayern gegen Rechts“, „Musik gegen Rechts“. Es gibt gefühlte 20.000 Initiativen „gegen Rechts“ in Deutschland. Die mit Abstand wichtigste allerdings will bisher noch niemand so recht wahrgenommen haben: „Golfen gegen Rechts“.

Der neue Trendsport kommt aus einem Land, das sich mittlerweile schämt, damit in Verbindung gebracht zu werden, vielen jedoch als Trabbi unter den weltweiten Golfregionen gilt. Nennen wir es also einfach M.-Vorpommern. Wobei das zu offensichtlich ist. Also lieber Mecklenburg-V.

In dieser Idylle nun können gelangweilte Bürohengste mit abgebrochenem Archäologie-Studium am kommenden Wochenende im Golfpark Strelasund zum dritten Mal am „Golfen gegen Rechts“ teilnehmen. Und das für gerade einmal 290 Euro pro Person (inklusive Übernachtung und Eingeborenen-Safari). Wer bei dem Schnäppchen nicht zugreift, hat kein Herz, keinen Mitgliedsausweis der SPD oder geht einer echten Arbeit nach. (Weiterlachen bei der Jungen Freiheit)

image_pdfimage_print
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.

89 KOMMENTARE

  1. Jetzt bin ich aber beruhigt!

    Wenn jetzt endlich auch in den Golfplatz genannten Freiluftaltersheimen gegen Rechts gekämpft wird, mag das lieb Vaterland ruhig sein!

    semper PI!

  2. Land der Vollidioten. Jämmerlicher geht es wohl kaum noch.

    Blind und taub sind sie, die Jünger der Ideologie „gegen Rechts“. Arsch huh und Golfschläger raus…. die tapferen Recken gegen Rechts.

    Was werden sie wohl tun können, wenn es eines Tages hart auf hart kommt? Wenn die Schariaprediger totale Unterwerfung einfordern?

    Ob Golf dann helfen wird? Wen werden sie rufen und wer wird sie erhören?

  3. Golfen gegen Rechts ist das perfekte Erfolgsrezept. In Frankreich funktioniert es bisher prima. Wie man leicht feststellen kann, waren keine FN-Mitglieder an den antisemitischen Ausschreitungen beteiligt.
    Wird diese Erfolgsstory nun auch als Golfen gegen Judenhaß initiiert, verschwinden die pöpelnden „Jugendlichen“ furchtbar eingeschüchtert von selbst…

  4. Häkeln gegen Rechts?

    Tapezieren gegen Rechts?

    Bleistift anspitzen gegen Rechts?

    Aus dem Fenster (im 5 Stock) raus springen gegen Rechts?

    Ach paperlapap, am besten gleich Rechts gegen Rechts!

    Dann muss aber auch Rechts vor Links (im Straßenverkehr) abgeschafft werden!

  5. Ich unterstütze diese Aktionen mit ganzem Herzen.Nieder mit Rechts.Schließlich bin ich Linkshänder.

  6. @ #3 My Fair Lady

    Der Strelasund ist ein Meeresarm der Ostsee.
    Er liegt zwischen der Stadt Stralsund und der Insel Rügen…

  7. Wie wäre es mit einer Aktion „Weg mit braunen Streifen – Po- und Kloputzen gegen rechts“?

    Als Sponsoren dürften die WC-Ente, 00, Hakle-Feucht oder andere Firmen sicher gern mitmachen.

    Oder: Müllabfuhr, Flaschensammeln etc. gegen rechts?

    Man kommt sich vor wie in einem Irrenhaus!

  8. Vor rund 30 Jahren kursierte in Kollegenkreisen
    der Spruch: Vögelst Du noch, oder gehste ooch schon golfen?
    Keine schlechte Idee, beim „Golfen gegen Rechts“ lassen sich bestimmt staatliche Fördergelder abgreifen. Golf ist ja, wie man hört, nicht so ganz billig! Segelfliegen ist da erheblich preiswerter! Allerdings habe ich noch keinen Segelflieger getroffen, der „gegen Rechts“ fliegt! Wäre doch mal ’ne Idee!
    MfG C.

  9. Der benutzt seine rechte Hand! Und seinen rechten Arm! Ein gelungenes Turnier ist es nur, wenn ausschließlich Einarmige spielen, denen der rechte Arm amputiert wurde!

    Etikettenschwindel!

  10. Angefangen hat dieser Punk glaub ich mal mit:
    Saufen gegen Rechts.

    Und wer die Spätfolgen (offensichtlich) massiven Suffs kennt, dem erklärt sich auch „Golfen“ gegen Rechts.
    Halt so, wie sich Antifa, GRÜNE Ideologien, Flora und der Punk dadurch auch ganz gut -weil offenbar treffend- nur noch mit allem möglichen Drogenkonsum erklären lassen.

    Hirnschwamm und Säuferleber gegen Rechts

  11. Warum werden die Golfer nicht aktiv bei den zur Zeit stattfindenden Protestaktionen moslemischer Judenhasser? Einfach mal mit dem Golfschläger auftauchen und den Demonstrationszug begleiten oder die Synagogen beschützen, das wäre doch eine gelungenen Aktion oder ist dieses Golfen nur gegen deutsche Nazis gerichtet?

  12. Man beachte, mit was da alles gelockt wird, damit bei dieser ar***teuren Schwachfugveranstaltung überhaupt jemand auftaucht:

    So erwartet den Bruttogewinner in diesem Jahr eine siebentägige Reise mit dem Kreuzfahrliner „Aidamar“ für zwei Personen. Die Reise führt nach St. Petersburg, Helsinki und Stockholm.

    Weitere Sponsoren sind Mercedes, adidas/Tayler-Made, uvex, die Arcona-Hotelgruppe und Sam-Golfreisen.

    Auch das stimmt eher unfroh:

    Ziel des Charity-Turniers ist die Unterstützung verschiedener Initiativen, die sich die Aufklärung gegen rechtsradikale Politik und Gewalt zur Aufgabe gemacht haben, u.a. ein Projekt des Fussballvereins Rostocker FC, das ausländischen Jugendlichen hilft.

    Preise:

    2 Übernachtungen inkl. Frühstück, Abendveranstaltung, eine Ein- oder Ausspielrunde und das Charity-Golfturnier (Startgeld, Green Fee & Spende)

    260,00 Euro pro Person im Doppelzimmer
    290,00 Euro im Einzelzimmer

    1 Übernachtung inkl. Frühstück, Abendveranstaltung und das Charity-Golfturnier (Startgeld, Green Fee & Spende)

    199,00 Euro pro Person im Doppelzimmer
    222,00 Euro im Einzelzimmer

    http://www.golfpark-strelasund.de/2014/07/12/golf-gegen-rechts/

    Och nö…

  13. Ein Gutes wird der aufkommende, Arabische Frühling in Europa bringen, er wird dann mit seiner Gewalt, alle diese geisteskranken Aktionen und die Initiatoren dieser, ad acta legen, etwas was der gesunde Menschenverstand, dazu heute nicht in der Lage zu sein scheint.

    Fjordman hat es einmal sehr schön auf den Punkt gebracht,

    „ dieses System ist nicht mehr zu retten, oder gar zu reparieren, dafür ist es inzwischen zu kompliziert und miteinander verflochten, zu kaputt und krank, nur die Zerstörung der heutigen „Gesellschaft“, kann die Zukunft retten, nur nach seinem eigenem Zusammenbruch, wird man die Möglichkeit haben, eine neue, also stärkere und gesündere Gesellschaft, aus den Türmern der alten, neu zu erschaffen“.

  14. Solche Aktionen sind genau das richtige für Volltrottel die ihren oberflächlichen Spass mit etwas Sinn(freiem)? bereichern wollen um mit einem guten Gewissen den Tag zu beenden.

    Es sind die gleichen Idioten, die mit bunten Brettern vor’m Kopf ihre eigene Blödheit zur schau tragen. Sinnfreier Aktionismus der keinen Nutzen stiftet aber den politischen Einzellern ein gutes Gefühl ermöglicht.

    Meditative Idiotie für den einfach strukturierten Spießbürger, der erzählen kann, er habe sich für eine gute Sache engagiert.

    Diese Leute mögen doch einmal zu den Rechtsextremen, Linksextremen oder Moslems gehen und eine kontroverse Diskussion starten.

    Oder in die islamischen Länder reisen und den Islam richtig erklären.

    Dann wird sich rasch zeigen, was ihr Engagement für eine lächerliche Freizeitveranstaltung ist.

    Und nun rasch zurück zum multikulturellen Müttertreffen bei Tee und Gebäck sich gegenseitig bunte Toleranz vorheucheln.

  15. gegen rechts zu sein, heißt Patriotismus zu verachten.
    Diese Deutschlandhasser! die werden schon noch sehen, wohin sie die Überfremdung bringt!!!

    unsere naiven Linkspolitiker sollen sich mal abends in unseren Städten bewegen, dann sehen sie den Ist-Zustand und nicht ihre Märchenwelt !!

  16. Fakt ist:

    Am 24. Februar 1945 bezeichnete Hitler es auf einer Tagung der Reichs- und Gauleiter als seine „größte Unterlassungssünde” nicht den „Schlag gegen rechts” geführt zu haben.

    Somit ist „Golfen gegen rechts“ ganz im Sinne des Gröfaz. Und beim Abschlag ist logischerweise nicht „Schönes Spiel“ sondern „Siiieeg Heilll“ zu wünschen.

  17. Ist das nicht das Land der Manuela Schwesig? Die die Gefährlichkeit des Linksextremismus für aufgebauscht hält. Und jetzt alle ihre Gelder Im „Kampf gegen Rechts“ einsetzt.

    Ich sage voraus, bald wird „Golfen gegen Links“ „in“ sein.

  18. Die mit Abstand wichtigste allerdings will bisher noch niemand so recht wahrgenommen haben: „Golfen gegen Rechts“.

    ————————————-
    Ja aber mit einen linksfaschistigen Drall

  19. Davon mal abgesehen, dass „gegen rechts“ eine maßlose grammatikalische Idiotie ist, wie wenn man „gegen unten“ oder „gegen oben“ sagen würde. Sie fällt nur deshalb nicht auf, weil der Pöbel allmählich selber die „Grammatik“ der Ahmeds und Mahmuds dieser Republik übernommen haben.

  20. Bald wird jeder Geisterfahrer auf der Autobahn der auf der linken Spur fährt, ein Kämpfer gegen rechts sein.

  21. Wieviele führen den Schläger mit Rechts?
    Geht golfen ohne rechts?
    Konsequenterweise müsten die Golfer ihre „Rechte“ in einen Beutel stecken bis diese Initiative vorbei ist.

  22. Gerade fertig geworden mit „Kacken gegen rechts“……

    Und jetzt noch ne Doku reinziehen: „Hitlers Hauslatschen“. Und dazu politisch korrekten Jughurt essen, nämlich mit linksdrehenden Kulturen.

  23. Jeder beliebige Gegenstand kann in zwei Hälften eingeteilt werden: eine rechte und eine linke. Eine dieser Seiten ist halt böse und die andere gut. Eine ganze Hälfte der Realität soll deshalb am liebsten entsorgt werden.

    Was für ein Fortschritt! Früher hatten die Kommunisten ein primitiveres Gesellschaftsmodell. Sie teilten die Welt in zwei Hälften ein, nämlich „oben“ und „unten“. Dabei war der obere Teil böse und musste vernichtet werden, weil er den unteren Teil ausbeutet.

  24. Ob es auch schon solche Events wie ficken gegen Rechts gibt? Sollte man vielleicht mal vorschlagen….

  25. #19 crohde01
    Wie wärs mit Pädophilie und Päderasterei gegen rechts???

    Sag das nicht zu laut. Sonst denkt SPD-Edathy noch über eine entsprechende Verteidigungs-Strategie nach.
    Und für derartig hirnkranke „Argumente“ ist bei der hauseigenen Staatsanwaltschaft immer ein starfmilderndes Öhrchen frei.
    😀

  26. Die Startseite der „Süddeutschen“ heute ist symptomatisch für den Zustand dieser Republik.

    Während in Frankreich Synagogen von Islamikern in Brand gesteckt werden und hierzulande tausende islamische „Fachkräfte“ ungestraft und selbstverständlich „Juden ins Gas“ brüllen, ist davon bei der Alpen-Prawda nichts zu lesen.

    Stattdessen bekommt der geneigte Leser das hier auf der Startseite präsentiert:

    http://www.sueddeutsche.de/muenchen/alarmierende-funde-in-muenchen-hakenkreuzwimpel-im-wohnzimmer-1.2054725

    21. Juli 2014 06:17

    Alarmierende Funde in München

    Hakenkreuz im Wohnzimmer

    So viel Realitätsverweigerung offen zur Schau gestellt löst schon fast Mitleid aus.

  27. Damit auch das deutsche Prekariat einen Beitrag zum Kampf gegen die Neo-Nazis leisten kann,
    soll demnächst auch die Initiative
    Komasaufen gegen Rechts
    aus der Taufe gehoben werden. Als Schirmherrin konnte die lutherische Ex-Bischöfin Käsmann gewonnen werden. Gesponsert wird der jährlich stattfindende Wettbewerb vom Interessenverband Nahrungs- und Genussmittelindustrie MackPom.

  28. …die Golf spielenden Menschen die ich kenne sind konservativ… Unternehmer mit Familie…

    …das die Konservativen die „neue Rechten“ sind… werden die wohl erst (zu) spät erkennen…

  29. #23 PSI (21. Jul 2014 10:49)

    Und noch eine Variante – von Mischääl Friedmann:
    Koksen gegen Rechts!

    ———————————————-
    Zwangsnutten bumsen gegen Rechts,der Vollständigheit halber.

  30. Es gibt gefühlte 20.000 Initiativen „gegen Rechts“ in Deutschland.
    —————————————————–

    Weil alle „gegen Rächtz“-Initiativen ja staatlich gefördert werden, ist dies leider kein Witz!

  31. EU-Kommissionspräsident Juncker war froh, dass ihn die rechten Parteien nicht gewählt haben.

    Der Heuchler soll lieber sein Luxemburg als Flüchtlingslager vorschlagen. Nicht immer nur die Schwarzgelder im Steuersparparadies horten!
    Die Zigeuner sollen mal nach Luxemburg weiterziehen, dann würde der feine Herr Juncker mal die Realität kennenlernen!

  32. Ich werd demnächst mal mit „Mittagessen gegen rechts“ beginnen. Ich sitze bei uns am Tisch immer auf dem linken Stuhl. (Obwohl, man könnte das ja auch von der anderen Seite sehen…).

    Geht’s eigentlich noch bescheuerter?

  33. Ich trinke gerade Kaffe gegen rechts. Zählt dies auch zu den guten Taten??????????
    Fensterputzen tu ich dann auch noch gegen rechts.
    Ach..ist das schön, einfach so ein großer Kämpfer/in zu werden!! 😀

  34. #39 fundichrist (21. Jul 2014 11:13)

    #23 PSI (21. Jul 2014 10:49)

    Und noch eine Variante – von Mischääl Friedmann:
    Koksen gegen Rechts!

    ———————————————-
    Zwangsnutten bumsen gegen Rechts,der Vollständigheit halber.
    ——————-
    Habe vorher gezögert ob ich das ergänzen sollte. Die waren zum Teil ja auch minderjährig. – Also dann (sorry, Mod):

    Kinderficken gegen Rechts!

  35. #44 BerndLoessl (21. Jul 2014 11:34)

    Ich werd demnächst mal mit “Mittagessen gegen rechts” beginnen.
    ————–
    Pah, das ist doch gar nix! Ich schlafe schon seit meiner Kindheit gegen Rechts – bin Linksschläfer! 😉

  36. Meinen Opa (im Rollstuhl!) engagiert sich jetzt auch im Kampf gegen Rechts: Er guckt nur noch aus dem linken Fenster! 😉

  37. „Bei der Einordnung von Straftaten als rechts motiviert, also auch bei unerlaubtem Waffenbesitz, haben vor allem Bayern und andere westdeutsche Bundesländer großen Nachholbedarf“, sagt Judith Porath von der Beratungsstelle Opferperspektive Brandenburg.

    Unerlaubter Waffenbesitz ist also rechts. Dann gibt es aber viele „rechte Straftäter“ im kriminellen Milieu mit Migrationshintergrund. Was bitte ist Opferperspektive? Stellt die Täter vor ein ordentliches Gericht! Dazu wieder vernünftige Strafen und einen Strafvollzug, der seinem Namen gerecht wird; dann wird es schon Wirkung zeigen.
    Diese Heuchelei wird immer unerträglicher.

  38. Ein Merkmal jeder Diktatur sind dessen hohle, immer wiederkehrende Phrasen.
    Was in der DDR hirnerweichte Parolen für den Frieden waren (Kampf für den Frieden, Rock für den Frieden, mein Arbeitsplatz für den Frieden, Basteln für den Frieden, Demonstrieren für den Frieden usw…) ist dasselbe heute gegen Rächtz. 🙂

    Ein paar schöne Vorschläge kamen hier schon, das Ganze noch zu intensivieren.
    Zähneputzen gegen Rechts,
    Einkaufen gegen Rechts,
    Renovieren gegen Rechts,
    Handarbeiten gegen Rechts,
    Blumengießen gegen Rechts,
    Staubsaugen gegen Rechts…

    Der Phantasie sind keine Grenzen gesetzt!

  39. #53 Joachim Nettelbeck (21. Jul 2014 12:05)

    „Unerlaubter Waffenbesitz ist also rechts. „

    Aber nur bei der Biokartoffel!
    Bei Mohammed und Mustafa ist das hingegen eine schützenswerte kulturelle Eigenheit.

  40. Ein großes Feld liegt noch vollkommen unbeackert 😉 brach: Die Heerscharen von tiefdunkelbraunen Rechtsträgern! Alles Männer! Typisch! Grüne, Linke, Vetteln! Terry, Jan & Ska! Tick, Trick und Track! Stürmt die Barrikaden! Und dieses Durcheinander von lechtz und rinkz! Geht ü-ber-haupt-nicht:

    Es fühlen sich temporär „Rechtstragende Linksträger“ genauso unwohl, wie temporär „Linkstragende Rechtsträger“. Bei den meisten Männern ändert sich im Laufe der Zeit, ob sie Linksträger oder Rechtsträger sind.

    Ein großer Prozentsatz der Männer ist ungefähr bis zum dreißigsten Lebensjahr Linksträger und wird danach irgendwann zum Rechtsträger.

    Das muß SOFORT verboten werden!

    http://www.openpr.de/news/72795/Rechtstraeger-oder-Linkstraeger.html

    😀

  41. …masturbieren gegen „Rechts“ ist doch auch schön, oder? 😉

    Nun mal ernst, in Deutschland macht sich eine neue Geisteskrankheit breit. Sie will alle Tugenden und ethischen werte auf den Kopf stellen oder beseitigen. Diese Krankheit hat schon fast alle Bereiche wie Politik, Kirchen, Medien und teilweise auch das „Bockwurst-Proletentum“ ergriffen. Aufpassen…

  42. Da das ja hier ein lustiges Thema ist, mal wieder was aus dem Kohlmeisen-Buch, sogar mit Themenbezug:

    Acht typische Sportlerkrankheiten
    1. Tennisarm
    2. Kegelbein
    3. Schachsausen
    4. Schwimmbruch
    5. Speerhörigkeit
    6. Boxershorts
    7. Segelohren
    8. Golfsack

    http://archive.today/zzf9D

    ps: Um ehrlich zu sein, den Golfsack habe ich jetzt dazuerfunden, wg. „Themenbezug“. 😉
    Eigentlich heißt es „Sieben …“

  43. In der Fahrschule hab ich gelernt:

    Rechts vor Links.

    Und dabei bleibts auch.

    Basta.

    Have a nice day.

  44. NAZIS gegen RECHTS

    Das da noch keine draufgekommen ist. Die beste Möglichkeit um von dem schlechten Image los zu kommen.

  45. Also ich bin für gemeinsamen Selbstmord gegen Rechts um ein Zeichen zu setzen, am besten das erste Aktionsbündnis fängt gleich morgen damit an, ach was – schon heute Abend 😀

  46. Inspiriert vom Kohlmeisen-Buch, aber selbstverständlich bei weitem nicht an es heranreichend, hier noch eine Liste:

    Welche Möglichkeiten es im Kampf gegen Rechts noch gäbe

    1. Frühstücken
    2. Radfahren
    3. Akkupunktieren
    4. Töpfern
    5. Kirschenpflücken
    6. Bergsteigen
    7. Schnarchen

  47. Ich finde es ohnehin als ein Skandal, dass nicht schon längst alle Rechtshänder umgeschult oder liquidiert wurden! Zur Hölle mit diesem Gutmenschentum, wo nur die Dummheit sich noch vermehrt!

  48. #57 gegendenstrom

    Die Geschichte erinnert auch irgendwie an den Fall Diren Dede.
    Da glauben Leute ,sie können sich im Ausland das selbe erlauben ,was sie in Deutschland gewohnt sind. Nämlich keine Konsequenzen für ihr Handeln zu erwarten.
    Und diese Leute sind dann ganz erstaunt wenn sie im Ausland zur Rechenschaft gezogen werden.
    Übrigens gute Kommentare unter dem Artikel. Es spricht wie immer der gesunde Menschenverstand.

  49. Was kommt als Nächstes ?
    Skatspielen gegen rechts,
    Halma gegen rechts,
    Dame und Mühle gegen rechts,
    Mensch ärgere Dich nicht gegen rechts,
    Paragleiten gegen rechts,
    Fallschirmspringen gegen rechts,
    Trabrennen gegen rechts,

    läßt sich beliebig fortführen, aber zusammengefasst:
    IDIOTEN GEGEN RECHTS !!!!

  50. Man könnte ja fast meinen, Deutschland sei ein Rechtsstaat …

    😀 😀 😀

  51. #66 Biloxi (21. Jul 2014 12:56)

    Inspiriert vom Kohlmeisen-Buch, aber selbstverständlich bei weitem nicht an es heranreichend, hier noch eine Liste:

    Welche Möglichkeiten es im Kampf gegen Rechts noch gäbe

    1. Frühstücken

    Noch ein netter Hinweis, der mir aus gegebenem Anlaß (leider erst jetzt) einfällt:

    9. Falschparken gegen Rechts

    Glück Auf, Freunde

  52. OT

    @PI-Leser,

    Wir habe gestern ausgemacht mit einigen Mitstreiter uns gut zu vernetzen.

    Ich bin die 51 jährige Maklerin aus Siegburg bei Bonn.
    diemaklerin@gmail.com

    Macht mit. 🙂

    Ich gehe jetzt Vernetzen gegen RRrätz!!

  53. #72 Joachim Nettelbeck

    Das Beste (oder was man dafür hält,) fällt einem immer hinterher ein, das ist quasi ein Naturgesetz.
    Gern hätte ich noch gebracht:

    8. Endlich mal den Keller aufräumen

    Mit Ihrem
    9. Falschparken gegen Rechts
    … und
    10. Makeln gegen Rechts
    ( was #73 Frau Haareraufs Job ist)

    … kämen wir dann auf 10, eine häufig vorkommende und nur selten überschrittene Zahl von Listenpunkten im Kohlmeisen-Buch. Das ließ den langjährigen Fan dieses genialen Buchs nicht ruhen, und Forscherdrang brachte dies zutage, sozusagen eine Meta-Liste:

    Dreizehn Listen des Kohlmeisen-Buchs, die mehr als zehn Punkte umfassen
    (wo nicht selbsterklärend, mit Zahlenangabe)

    1. Was ein Hund mit dem Schwanz alles kann (11)

    2. Die elf hanebüchensten Gerüchte um Helmut Kohl

    3. Siebzehn Bemerkungen, die sich ein Zahnarzt während der Behandlung besser sparen sollte

    4. Elf Mittel, zu denen man greifen kann, wenn der Ober partout nicht zu einem kommen will

    5. Zwölf Leitsätze großer Blattmacher

    6. 16 Gründe, dieses Linsengericht zu essen

    7. Ungeliebte Hausarbeiten (11)

    8. Vierzehn Erklärungen dafür, daß es in der anderen Schlange immer schneller vorangeht als in der eigenen

    9. Elf Huldigungen, die Nicolaie Ceauçescu immer besonders gerne hörte

    10. Was tun bei Schlaflosigkeit? Elf Expertentips

    11. Zehn besonders miese Mobbing-Methoden
    (sind aber 11; ein besonders feiner Witz, Mobbing sozusagen 😉 )

    12. Wie lauteten gleich wieder die Slogans der CSU-Parteitage von 1969 bis 1988? (20)

    13. Elf prima Werbeslogans für Braunschweig

    http://archive.today/zzf9D

    Ein Sonderfall ist:
    „Die 77 tollsten Preise beim großen „Fix und Foxi“-Preisrätsel 1974“

  54. Klartext:
    einige Bonzen wollen nur ablenken,über die ungerechte Verteilung von Vermögen hier im Vasallenstaat..
    Sozusagen eine Art Tarnveranstaltung,damit der dumme Michel sich weiterhin auf Rechts fixiert…

  55. UPS! GOLF GEGEN RECHTS GIBT´S JA WIRKLICH:
    https://www.facebook.com/photo.php?fbid=664792513610312&set=a.423064837783082.1073741827.100002387073238&type=1&theater

    „“In dieser Idylle nun können gelangweilte Bürohengste mit abgebrochenem Archäologie-Studium am kommenden Wochenende im Golfpark Strelasund zum dritten Mal am „Golfen gegen Rechts“ teilnehmen.““

    Soziologen oder Psychologen – mit oder ohne Diplom nach mindestens 12 Semestern oder Quali in Gender Studies – ebenfalls von Herzen willkommen 😉

    „“Willkommen im Fachbereich Gender Studies der Ruhr-Universität Bochum

    Das RUB Netzwerk Gender Studies erforscht mit besonderem Fokus auf Geschlecht Fragen nach der Entstehung und Veränderung von sozialen Kategorien und Ungleichheiten in unterschiedlichen kulturellen, zeitlichen und politischen Kontexten. Jedes Semester wird das RUB Netzwerk Gender Studies außerdem um eine_n international renommierte_n Gastprofessor_in Rahmen der Marie-Jahoda Gastprofessur ergänzt. Interdisziplinäre und internationale Vernetzung gewährleisten dabei innovative und dynamische wissenschaftliche Prozesse von denen Lehrende, Forschende und Studierende gleichermaßen profitieren.

    Genderwissen und Genderkompetenz sind Schlüsselqualifikationen, die in den heutigen heterogenen Gesellschaften immer wichtiger werden.Studierende entwickeln ein disziplinenübergreifendes Verständnis für die Funktionsweise von Macht und Ungleichheit und den daraus resultierenden Konsequenzen für Individuum und Gesellschaft. Sie können mit diesen Qualifikationen in Forschung und Praxis neue Prozesse anstoßen, Instrumente zur Schaffung von Chancengleichheit und Inklusion entwickeln und Diversitymaßnahmen implementieren.““
    http://www.sowi.ruhr-uni-bochum.de/genderstudies/

  56. „Golfen gegen Rechts“
    Es ist wirklich wahr! Wie degeneriert!
    Wenn mir bald einer was von „Nasebohren gegen Rächtz“ erzählt – ich glaub´s. Aber nur links wird gepopelt – sonst biste Naaahzie!

  57. #66 Biloxi (21. Jul 2014 12:56)

    schnarchen gegen rechts, gefällt mir am besten. 😀

  58. Naja, unter dem Schlagwort „gegen Rechts“ lassen sich nunmal jede Menge staatliche Zuschüsse und Vergünstigungen abgreifen, vom moralinsauren Gewinn mal ganz abgesehen.

    Nächstens gibts dann Fracking gegen Rächtz, TTIP gegen Rächtz, NSA gegen Rächtz, Bankenrettung gegen Rächtz, SUV-Fahren gegen Rächtz und Gentrifizierung gegen Rächtz und die Linke weiss nicht, was sie tun soll: Protestieren oder mitmachen.
    😀

    Wenn du sie nicht besiegen kannst, verwirre sie.
    😉

  59. Es ist wie 1933, nur ist das Feindbild keine Bevölkerungsgruppe (Juden), sondern „Gedankengut“.Das hat viele Vorteile; man kann das schnell mal so oder anders deuten, und zack- bist du ein Rechter!
    Wo so viel Scheisse anfällt sind natürlich auch die Schmeißfliegen (Opportunisten), nicht weit, die das Zeug begierig aufsaugen und dann so laut „mhh, ist das lecker!“ rufen bis irgenein Großkopf was sagt oder dafür einen Kulturpreis verleiht.
    Auch die Gutgläubigen (Gutmenschen) sind ein wichtiges Rädchen im Getriebe.Sie sorgen für breite Akzeptanz.
    Fehlt nur noch einer der den Adolf gibt.Oder wird’s diesmal eine Adolfine?Am Bart wird’s sicher nicht scheitern, wie wir seit dem Einfaltspinsel C. Wurst wissen.

  60. Der Schreiber hat auf diese Weise eine super aussehende aber widerstrebende linke Tusse ´rumgekriegt: „Komm´, wir machen F… gegen Rechts!“ – hat geklappt..

  61. Ich halte es beim Golf mit Mehmet Scholl: „Ich werde nie Golf spielen. Erstens ist das für mich kein Sport, und zweitens habe ich noch regelmäßig Sex.“

  62. #84 SebastianSR (21. Jul 2014 19:47)
    Ich halte es beim Golf mit Mehmet Scholl: “Ich werde nie Golf spielen. Erstens ist das für mich kein Sport, und zweitens habe ich noch regelmäßig Sex.”

    ……………………………

    Heee, jaaa, sagt man Mann auch immer. Hmmm, der Abend ist noch lang, hmmm – Sex gegen Rex

  63. Golfen gegen Rechts

    Aber sicher.
    Millionäre machen es gerne.

    Denn die Masseneinwanderung hilft, Arbeitnehmer auszubeuten und ihre Millionen zu mehren.

  64. Hey! Sag mir keiner was gegen MV!
    Das ist einer der Orte, die ich noch für sicher halte. Nur 2% Ausländer!
    Und eine wunderschöne Landschaft!
    Während die Jüdische Gemeinde im WP Artikel erwähnt ist, ist es die Muselmanische nicht. was hoffentlich noch lange so bleibt.
    In den großen Städten sind rot, grün und dunkelrot leider durchaus verbreitet, aber ausserhalb geht es doch eher konservativ zu.
    Meine potentielle zukünftige Wahlheimat 🙂

Comments are closed.