Beim neuen Proebstl geht es um die heimliche Enteignung von Sparern, die Karrierepläne von Mutti und randalierende Mohammedaner mit Polizei-Unterstützung auf deutschen Straßen.

» Facebook-Seite / Youtube-Kanal / Email: kontakt@dr-proebstl.at

image_pdfimage_print

Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht! Finca Bayano in Panama.

Anzeige: www.teebrasil.com - Amazonasheilkräuter und Strophanthin

17 KOMMENTARE

  1. Und genau deswegen wollen die auch das Bar Geld abschaffen. Und genau deswegen WERDEN die auch das Bar Geld abschaffen.

  2. Besonders starke Folge heute! Erstaunlich, daß der Sponsor BUVK das noch mitmacht!
    Apropos: Ich hätte schwören können, daß der Sponsor im Vorspann (den ich besonders liebe!) früher auch angesprochen wurde. Und richtig!

    Früher fing es so an:
    „Leg`n ma schon los? Wenn des der Sponsor wieder hört! Des müss` ma ändern, das gibt Ärger.“
    http://www.daf.fm/video/dr-alfons-proebstl-fordert-mehr-toleranz-folge-2-50167099.html

    Das fehlt inzwischen!
    Das hat wohl der Sponsor gehört – und es gab Ärger! :mrgreen:

  3. Was „Dr. Proebstl“ (hehe) da zur Zukunft des Hosenanzugs sagt, ist mir auch schon mal in den Sinn gekommen:

    Ihr Endziel ist, es erste Erste Generalsekretärin des ZK der EUdSSR zu werden!

  4. Der „Halbmob“ kann nicht „mekkan„, weil er über die Polizeilautsprecher gegen Israel hetzen darf. Wieder mal ein Volltreffer von Dr. Proebstl!

  5. Ich habe mich auch immer (rhetorisch) gefragt, wohin die ganzen jahrzehntelangen Milliardengewinne aus den Handelsbilanzüberschüssen hingehen. Um unseren heutigen Lebensstandard zu generieren, müsste eigentlich eine 25 Stundenwoche mehr als ausreichend sein. Die USA leben mit einem jahrzehntelange Handelsbilanzdefizit sehr gut. Von Gaza u.ä. brauchen wir erst gar nicht anfangen. Oder doch?

  6. #1 Jaroslaw Kaminski

    Das wird nur ganz, ganz schwer umzusetzen sein. Werden andere Länder, wie die Schweiz z.B. mitziehen? Die Schweiz wird auf jeden Fall ihren Fränkli behalten und der wird dann als Bargeld benutzt. Parallelwährung. Gab es hier auch schon mal: Zigarettenwährung. Die Schweizer wird’s freuen. Und der Tauschhandel wird eine Auferstehung erleben. Ausserdem gibt bereits jetzt schon zahlreiche Lokalwährungen mit steigender Tendenz.

  7. Täusche ich mich, oder ist das Rotweinglas heute voller als bei den anderen Folgen? Na ja, vielleicht ist es ja auch schon das zweite. 😉

  8. #7 Der boese Wolf

    Die Schweiz hat auch bei der NATO nicht mitgezogen, na und? Wir haben trotzdem die NATO.

    Die Schweiz hat auch bei der EU nicht mitgezogen, na und? Wir haben trotzdem die EU.

    Die Schweiz hat auch bei dem Euro nicht mitgezogen, na und? Wir haben trotzdem den Euro.

    Der Tauschhandel wird verboten, ist er jetzt eigentlich schon, denn das GESETZLICHE Zahlungsmittel, sind die Euro Münzen und Scheine.

    Außerdem, wie wollen Sie ihre Miete zahlen, mit 10 Stangen Zigaretten jeden Monat? Und was machen Sie wenn ihr Vermieter Nicht Raucher ist? Wie wollen Sie die Stadtwerke bezahlen, mit 50 Strumpfhosen jeden Monat? Und was machen Sie wenn bei den Stadtwerken hauptsächlich Männer arbeiten? Wie wollen Sie Benzin tanken, mit 3 Kisten Fisch jeden Monat? Wie wollen Sie ein Auto kaufen? Mit einer LKW Ladung Kohle, oder Kartoffeln?

    So viele Schweizer Franken Scheine und Münzen, gibt es überhaupt nicht, als das wir alle mit denen bezahlen könnten.

    Die Lokalen Währungen werden dann auch eingestampft werden und man wird dazu gezwungen werden mit der Plastikkarte zu bezahlen und wenn sie sich ein Mofa kaufen und es anmelden wollen, dann wird man ihren Kontoauszug verlangen, um zu überprüfen, ob sie auch mit dem elektronischen Geld bezahlt haben und nicht mit einem Anhänger voller Kekse.

  9. Betr.: „mekkan“ (siehe auch # 5 Natalie)
    Trotzdem OT
    (was angesichts des eher tröpfelnden Kommentarflusses aber evtl. gestattet ist)

    Oder auch:
    Eine weitere Folge (Nr. 294) aus unserer Serie:
    „Ausflüge in Randgefilde der Popmusikgeschichte“

    1963 erschien der heute nur noch Popfreaks oder Hardcore-Gene-Pitney-Fans bekannte Song „Mecca“:
    https://www.youtube.com/watch?v=Vq9ICTXWZRw

    … der in der angelsächsischen Welt durchaus noch seine Freunde hat. Einer von ihnen ist folgender; sie können`s doch nicht lassen. :

    mondher1980
    Als Saudi-Araber bin ich tieftraurig darüber, daß wegen einiger verrückter Radikaler diese romantische Bedeutung Mekkas (und Arabiens) verlorengegangen ist. Ich hoffe, eines Tages, bald, werden wieder Frieden und Liebe in dieser troubled world herrschen. Schöner Song!

    Aber, aber, lieber „mondher1980“, hast du denn noch nie diesen Ausspruch voller Weisheit vernommen: „Wherever there are Moslems, there is trouble“?

    Sind es denn nun Klassen- oder Kulturschranken, die Gene von seiner Angebeteten trennen? Wird mir nicht richtig klar.

    I live on the West side, she lives on the East side of the stree-ee-eet
    And though they say that East is East and West is West
    And never the twain shall meet
    Each morning I face her window and pray that our love can be
    ‚cause that brownstone house where my baby lives
    Is Mecca (Mecca, Mecca, Mecca) Mecca (Mecca, Mecca) to me-e-e-e-e-e.

    Nächste Woche wird die Serie fortgesetzt mit
    Folge 295:

    “Tierlaute im Liedschaffen der Beach Boys mit besonderem Augenmerk auf ihr Album `Pet Sounds`“

  10. #10 Jaroslaw Kaminski

    Miete mit Sachleistungen bezahlen? Glauben Sie das geht nicht? Alles schon erlebt. Und bar bezahlt wird z.B. in Franken. Überall da, wo Franken akzeptiert werden. Es können auch $ oder Pfund sein. Die Empfänger freuen sich.

    Kommen Sie mal runter – egal was Sie nehmen – nehmen Sie es weniger. Ich vermute starke Übersäuerung durch Griesgrämigkeit oder falsche Ernährung. Essen Sie mehr Gemüse! Und trinken Sie weniger Alkohol. – Und vor allem lachen Sie mehr!!

  11. #10 Jaroslaw Kaminski
    “ …wie wollen Sie ihre Miete zahlen, mit 10 Stangen Zigaretten jeden Monat?“

    das geht sehr gut, wenn man will oder muss !
    tauschhandel funktioniert aber nicht real,
    sondern ueber reale verrechnungsstellen.
    google „barter trading“ (bartern)

    die russische fischfangflotte wurde zb auf der volkswerft stralsund hergestellt,
    bezahlt durch erz, stahl oder sonstwas.

    wenn die nun ersatzteile benoetigten,
    wurden die bezahlt mit fangfrischem fisch,
    geliefert an die fischfabriken in zb w-haven,
    die dann wiederum den ersatzteilieferanten
    bezahlten.

    bartern erlaubt handel ohne geld
    und ohne parasitaere, unnuetze mitesser.
    freueher oft direkt „ziege gegen saatgut“,
    heute meist indirekt ueber verrechnung.

  12. Zur Zeiten des kalten Krieges hat Russland seine Rechnungen für westliche Waren mangels Devisen auch nur mit russischen Waren bezahlt. Z.B. deutsche Maschinen mit russischen Kugellagern. Nicht gern gesehen, aber so war die Praxis.

  13. #10 Jaroslaw Kaminski

    „Außerdem, wie wollen Sie ihre Miete zahlen, mit 10 Stangen Zigaretten jeden Monat? Und was machen Sie wenn ihr Vermieter Nicht Raucher ist? Wie wollen Sie die Stadtwerke bezahlen, mit 50 Strumpfhosen jeden Monat?“

    Es ist das Wesen einer Währung, einen Wert an sich zu haben. Wenn es eine Zigarettenwährung gibt, ist es völlig egal, ob der Vermieter Raucher ist oder nicht, die ihm als Bezahlung gegebenen Zigaretten kann er gegen wieder andere Güter und Dienstleistungen weitergeben. Das Gleiche gilt für Strumpfhosen, die ein Mann entgegennimmt, um sie als Bezahlung für was anderes zu verwenden.

    Sollte der Staat versuchen, das Bargeld abzuschaffen, werden Sie sehen, wie erfinderisch die Leute sein können. Vielleicht wird man auf neue Lösungen kommen, an die wir noch gar nicht denken.

Comments are closed.