Diese hochinteressante TV-Reportage vom ZDF-Auslandsjournal, gesendet am vergangenen Mittwoch Abend um 22:15 Uhr, dokumentiert die schleichende Machtübernahme von Mohammedanern am Beispiel Birmingham. Durch massiven Druck werden Lehrpläne an Schulen verändert, Geschlechtertrennung eingeführt und die islamische Lebensweise Stück für Stück zum Standard gemacht. Ein Ausblick auch in unsere Zukunft!

Video auf Livingscoop:

image_pdfimage_print

 

90 KOMMENTARE

  1. …und die geheuchelte Betroffenheit des Moderators lässt mich schon wieder würgen.
    Leider wird das aber auch in einigen Jahren hier im deutschen Kalifat Wirklichkeit werden. Alles nur eine Frage der Zeit. Wenn erst die GEW durch Musels unterwandert wird, gute Nacht ! Und das Schlimme ist : Keiner leistet Widerstand !

  2. WIE bitte soll dieses Problem noch demokratisch gelöst werden? Wenn jetzt die Schulbehörde gegensteuert, dann wird sie allein schon deswegen scheitern, weil sie unter den Moslems keine Autorität mehr besitzt.

    So ein Wespennest bekommt man nicht raus, indem man versucht, die integrierten Wespen davon zu überzeugen, daß sie positiven Einfluß auf die radikalisierten Wespen ausüben, sondern indem man das Nest ausräuchert.

    Das schaffen die Feuerwehrleute aber nicht, wenn sie erst auch die Wespen um Erlaubnis fragen müssen.

    Wir steuern in ganz großen Schritten auf eine Zeit zu, in der entweder die Wespen uns und unsere Demokratie beenden, oder eine ebenfalls undemokratische Gewaltherrschafft die Wespen UND UNS bekämpft, sobald irgendeiner einen Mucks macht.

  3. Bei den Bildern aus Birmingham frage ich mich ob Birmingham noch in Europa liegt. Das ist ja Grauenvoll. Sieht so Europas Zukunft aus?

  4. Herrschaftzeiten, wie oft denn noch.

    Alle relevanten Entscheidungsträger sagen mir tagein tagaus, es gäbe keine Islamisierung. Und die würden mich nie und nimmer anlügen….

    /Sarkasmus off

  5. Das Großbritannien (oder Frankreich) von heute ist das Deutschland von morgen!

    2050 – Kölner Dom wird Claudia-Fatima-Roth-Moschee

  6. DAS ist, wie Jihad arbeitet, langsam, Schritt für Schritt, Führer, Meinungsmacher (z.B. ARD, ZDF), Akademiker, Journalisten, Organisationen und eventuell die GANZE Bevölkerung, werden eingeschüchtert/verängstigt zur Unterwerfung (erinnern Sie sich: Islam ist arabisch für Unterwerfung, 9:29) …“ — (Kapiltel 18) ‚Mehr über Dhimmitude‘

  7. Na wenigstens erkennen die Briten schon einmal die Spitze des Eisbergs und machen sich nun Gedanken über britische Werte, während bei uns weiterhin verraten, gelogen und betrogen wird. Schließlich sind es ja die Deutschen, die vernichtet werden sollen. Den meisten Wählern kann man aber auch nicht vorwerfen, das linksgrüne Pack gewählt zu haben, denn schließlich ist der Deutsche ja schließlich Opfer des Riesenmedienbetrugs, beeinflusst durch Falsch- und Desinformation.
    Aber nach und nach hege ich Hoffnung, dass der Koma-Michel aufwacht. Die Meinungen, die so im Privaten geäußert werden, müssen nur einmal rausplatzen. Dann ist Feierabend mit dem Islamzirkus.

  8. #4 Eurabier (04. Jul 2014 09:04)

    Das Großbritannien (oder Frankreich) von heute ist das Deutschland von morgen!

    Gute Nacht Europa.

    *****************************************

    Nein es gibt keine Islamisierung in Europa.

    Nein es gibt keine Islamisierung in Europa.

    Nein es gibt keine Islamisierung in Europa.

    Nein es gibt keine Islamisierung in Europa…

  9. Was sind in einer „Multikultrellen“Gemeinschaft überhaupt noch britische Werte??.

    !!!NICHTS!!!

  10. Der Islam ist ein Krebsgeschwür, leider gehen viele nicht zum Arzt. Klar gibt es auch Gutartige Tumore aber diese werden in der Regel dennoch entfernt. Überall wo Islam drauf steht ist auch Islam drin.

    Der sogenannte Gemässigte Islam ist ebenso gefährlich weil er die Extremen und Radikalen in seiner, nennen wir es mal Religion, gewähren lässt.

    Ein bekannter von mir aus England sagte das es dort viel schlimmer ist als wie wir es in den Medien zu sehen bekommen. Wenn ich dann bedenke wie unsere Systempresse alles versucht alles unter den Tisch zu kehren, frage ich mich ob er da wirklich recht hat.

  11. Es stellt sich doch auch die Frage, von wem und wie wurde die Schule bisher untersucht (jährlich und immer mit besten Ergebnissen), wenn erst jetzt ein anonymer Brief die ganzen Missstände aufdeckt – das geht doch schon Jahre so…

  12. Dieser Bericht in ein Trugbild, eine Fata-Morgana,
    wie es scheint aus dem Orient! Islam ist Frieden und eine Islamisierung findet nicht statt.

  13. „Was sind in einer multikulturellen Gesellschaft, überhaupt noch britische Werte“

    So endet der Beitrag..

    Wo ist eine Islamische Monokultur Multi-Kulti?

  14. Selber Schuld, wenn das jeweilige europäische Volk sowas zulässt und seine eigene Kultur, den Bach runter gehen lässt.

  15. #11 Achot (04. Jul 2014 09:22)

    Wo ist eine Islamische Monokultur Multi-Kulti?

    So wie Krieg Frieden ist, ist auch mono multi!

  16. … Ein Ausblick auch in unsere Zukunft?

    Naja, klar. Ich sehe keine Parameter, die diese Zeit begleiten, die dies NICHT FÖRDERN.

    Unsere elterliche Hauptaufgabe wird es sein, den richtigen Zeitpunkt und den richtigen Zufluchtsort für unsere Kinder/Familien zu finden. Das ist keine Panik-Aussage, um Gesprächspartner zu beeindrucken.
    Da bin ich ganz fest von überzeugt, dass es so sein wird.

  17. Was sind britische Werte ? Weiß ich auch nicht 😉

    Im Ernst :
    So etwas gibt es auch in Deutschland, vielleicht noch nicht ganz so extrem.
    Lehrer, die schweigen bzw. dieses Verhalten aufgrund ihrer politischen Einstellung auch noch gut finden.
    Eine Schulbehörde ( in Deutschland Ländersache ), welche wegschaut bzw. die Vorgänge nicht wahrnehmen will.
    Schulleiter, „die um den guten Ruf der Schule fürchten“ und wegschauen.
    Eingeschüchterte Schüler(innen), desinteressierte Eltern.
    Politiker, die alles schönreden und den Konsenz suchen. Aber diesen Konsenz gibt es nicht weil nur der Stärkere sich durchsetzen wird.

  18. #14 lorbas

    Und weil das so schön ist, wird ja für kräftigen Nachschub aus Syrien gesorgt.Alles so schön buunnnnt hier……Und was macht der Doofdeutsche? Mampft Chips, säuft Flaschenbier und feuert die Millionärssöldnertruppe des DFB an.

  19. Beim Islam gibt es nur einen der Gewinnt.
    Das Christentum oder der Islam.
    Wir koennen ohne Probleme mit Buddhisten und Hindus usw. zusammenleben, das heisst mit Religionen die den Frieden foerdern.

    Aber der Islam ist kein Frieden sondern Hass und niemals koennen wir mit denen zusammenleben.

    Wir muessen fuer das Christentum kaempfen und den Islam auf keinen Fall gewinnen lassen. Das sind wir unseren Kindern schuldig, die auch ein schoenes Leben haben wollen.
    Wir koennen unseren Kinder doch nicht die Hoelle vorbereiten.

  20. #21 Tritt-Ihn (04. Jul 2014 09:49)

    OT
    Die Schweiz will nicht zum Sozialhilfe-Paradies werden .

    Da brauchen die Eidgenossen keine Sorgen haben, das sind schon wir…

  21. …. aber es gibt doch gar keine Schwierigkeiten mit Islamisten in Deutschland, nur mit den vielen Rechtsradikalen, Nazis und Neurechten.
    Es ist doch nicht so, dass viele sich nicht integrieren wollen, sondern wir sind Schuld dass sie es nicht können! Und, weil ihnen unsere Werte nicht gefallen, geben wir diese einfach auf, als Volk ohne Rückrad ist das doch kein Problem – Ironie Ende

  22. Der Moderatorenfuzzi mußte ließ es sich natürlich nicht nehmen, den Bericht im Nachspann wieder zu relativieren, als er zum Burka-Urteil sagte:

    „Staatlicher Zwang als Integrationshilfe? Eine fragwürdige Methode.“

  23. „Die heute für die Multikultur eintreten, sind eben Kurzzeitdenker. Sie sind sich gar nicht bewusst, was sie ihren eigenen Enkeln antun und welche möglichen Folgen ihr leichtfertiges Handeln haben kann.“
    Professor Irenäus Eibl-Eibesfeldt, 1996

  24. #25 lorbas (04. Jul 2014 10:03)

    Bassam Tibi ein Jahr später:

    http://www.focus.de/politik/deutschland/deutschland-wider-den-getto-islam_aid_163944.html

    In Zukunft wird der soziale Frieden bei der Austragung von Konflikten davon abhängen, ob der Islam in den Westen integriert oder eine kommunitäre Größe mit eigener Weltanschauung in einem Kulturgetto wird.

    Jenseits der propagierten Idylle einer multikulturellen Gesellschaft verspricht allein eine demokratische Integration der muslimischen Zuwanderer eine friedliche Bewältigung der Konfliktpotentiale.

    Integration gelingt allerdings nicht nur durch Abstandnahme von der Multikulti-Ideologie, sondern auch durch eine Begrenzung der Zuwanderung unter Berücksichtigung der Aufnahmekapazität europäischer Gesellschaften.

    Sollte aber der Multikulti-Kommunitarismus siegen und mit unkontrollierter Zuwanderung ohne Integration einhergehen, dann ist der innere Frieden in Europa gefährdet. Beim hohen Informationsstand unserer Zeit werden die Deutschen im 21. Jahrhundert – anders als in der Vergangenheit – nicht verlogen sagen können: „Wir haben es nicht gewußt.“

    2050 – Kölner Dom wird Claudia-Fatima-Roth-Moschee

  25. Die „Kultur der Beeinflussung“ ist auch bei uns in Deutschland seit Jahren zu beobachten. So weit sind wir bei uns nicht mehr entfernt von diesen Entwicklungen.
    So beginnen Moscheevereine massiv Einfluss auf Kindergärten, Schulen und Lehrer zu nehmen, mit Unterstützung unserer Politiker, mit dem Hinweis es diene der Integration. Wollen wir wirklich abwarten bis unsere Gesellschaft derartig unterwandert und verändert wird?
    Es dienst „NICHT“ der Integration, es dient alleine der Separation, denn sie kommen hierher um „NICHT“ nach unseren Regeln und Traditionen zu leben, sondern uns deren Regeln und Traditionen aufzuzwingen. Mit jeder neuen Moschee wächst deren Einflussnahme!

  26. #25 lorbas (04. Jul 2014 10:03)

    Die gleiche Aussage, jetzt aus Frankreich:

    „Jedesmal, wenn in meiner Familie oder im Freundeskreis eine Geburt stattfindet, kann ich dieses Kind nicht ansehen, ohne an das Schicksal zu denken, das sich über ihm dank der Fahrlässigkeit unserer „Regierungen“ zusammenbraut, und dem es sich stellen muß, wenn es das Erwachsenenalter erreicht haben wird.“

    http://www.sezession.de/23452/jean-raspail-und-das-heerlager-der-heiligen.html/2

  27. Spätestens dann wenn Ihre Kinder schulpflichtig werden verlassen linksgerichtete Gutmenschen Ihren Kiez in deutschlands Großstädte !
    Soviel zur Konsequenz Derer Ideologien, Diese Faschisten experimentieren lieber mit den Kindern Anderer und werfen Diese dem Islam zum Fraß vor.
    So werden Bürgerkriege entfacht, die Eurogendfor steht schon Gewehr bei Fuß!!

  28. Liebe PI Leser,

    hier wird ja , verständlicherweise, viel geschrieben worüber man sich aufregt.
    Nun aber mal was zum Lachen aus der heutigen Ausgabe meiner Lieblingsradio Sendung zum Thema KundenInnen

    http://www.ndr.de/ndr2/fruehstueck_bei_stefanie/podcast2956.html

    Klempnernde und menschliche Lebende auf Rädern: Gar nicht so einfach, jemanden politisch korrekt zu bezeichnen. Georg plädiert für „Loide“… (Folge 102

    Viel Spaß dabei , ich habe herzlich gelacht

  29. Seit wann scheren sich Bolschewisten um die von ihnen Gemordeten?

    Es ist doch Fakt, gefördert von der EU-Mafia und allen deutschen Neo-Bolschewisten, dass Europa die Massen von Afrikanern und Muslimen aufnehmen soll.

    Wer sich wehrt ist NAZI.

    Leider werden sich die Massen an Negriden und Muslimen nicht integrieren, sondern sie werden sich verpflegen lassen, denn das sie zum Wirtschaften nicht fähig sind zeigen ihre Länder.

    Nur deshalb kommen sie zu uns und unsere schmarotzenden Neo-Bolschewisten fördern es, weil es ihnen Jobs verschafft. Gut bezahlte Jobs für alle „Ausbildungen“ mit Sozialklimbim.

    Der Ofen ist aber dann aus, wenn die „Reibungsverluste“ zwischen Allochthonen und Autochthonen zu massiv werden und die öffentlichen Versklavungseinnahmen, auch Steuern genannt, nicht mehr ausreichen sind.

    Die nächsten zehn bis fünfzehn Jahre werden noch lustig werden, denn das ist der Zeitraum für den Zusammenbruch.

    Stichworte EURO & KOSOVO

  30. #25 lorbas (04. Jul 2014 10:03)

    Der FOCUS-Artikel von 1996, aus dem das Zitat von
    E-E stammt, ist eine wahre Fundgrube, man möchte ihn eigentlich von vorn bis hinten zitieren. Nur noch dieses:

    Es gibt diese schöne Idee, daß Immigranten ihre Kultur behalten und sich als deutsche Türken oder deutsche Nigerianer fühlen sollen, weil das unsere Kultur bereichert. Das ist sehr naiv. In Krisenzeiten hat man dann Solidargemeinschaften, die ihre Eigeninteressen vertreten und um begrenzte Ressourcen wie Sozialleistungen, Wohnungen oder Arbeitsplätze konkurrieren. Das stört natürlich den inneren Frieden.

    http://www.focus.de/politik/deutschland/deutschland-sagen-sie-mal-irenaeus-eibl-eibesfeldt—_aid_158854.html

    Natürlich hat keiner auf E-E gehört, wie auch nicht auf Enoch Powell oder Jean Raspail oder, oder, oder …
    Sehenden Auges ins Unglück. Falsch!
    Richtig: Nicht sehen wollenden Auges ins Unglück …

  31. Ich habe familiäre Verbindungen zum hamburger Schulsystem, bekomme täglich meinen Anteil an Informationen des täglichen Leben an den hamburger Multikulischulmoschen, täglich kommen weinende und desillusionierte Lehrer ins Schulbüro und klagen Ihr Leid, melden sich krank, ersuchen Versetzungen. In den Schulbeiräten findet man vorwiegend Molsems, auch in den Elternbeiräten. Respektlosigkeit besonders den weiblichen nicht Islamistischen Lehrkörpern gegenüber ist heute Normalität. Von unseren jetzigen Zuständen bis nach Birmingham ist nicht einmal mehr ein Katzensprung, vielleicht noch eine Hand breit!
    Wer u warum will die Zukunft unserer Kinder u Enkel zerstören? Wem liegt so viel an unserer Enddemokratisierung und Vermuselung? Wer hat da was vor……..?

  32. 32 Millionen für eine einzige Islamschule, wie viele Maschinenbaustudenten aus Russland, Vietnam und Deutschland könnten man dafür an der RWTH in Aachen oder der TU Dramstadt ausbilden?

    http://www.welt.de/politik/deutschland/article129779285/Wie-die-Ruetli-Schule-doch-noch-erfolgreich-wurde.html

    Wie die Rütli-Schule doch noch erfolgreich wurde

    Acht Jahre nach dem Brandbrief der Lehrer machen die ersten Kinder an der Berliner Rütli-Schule Abitur. 32 Millionen Euro hat das Land für den Umbau von „Deutschlands schlimmster Schule“ bewilligt.

  33. #28 lorbas (04. Jul 2014 10:16)

    Hallo lorbas

    Musste das sein ? Die Betroffenheitsbeauftragte Claudia so kurz vor dem Mittagessen. Mir ist übel….

    Bei ca. Minute 1 dachte ich, jetzt fängt die gleich an zu plärren 😆

  34. #35 Eurabier (04. Jul 2014 10:41)

    32 Millionen für eine einzige Islamschule, wie viele Maschinenbaustudenten aus Russland, Vietnam und Deutschland könnten man dafür an der RWTH in Aachen oder der TU Dramstadt ausbilden?

    Papperlapapp, daß ist das „Dankschön“ für den Wiederaufbau nach dem II Weltkrieg.

    Wiederaufbau durch Ausländer – Türken und türkische Gastarbeiter in Deutschland

    http://www.formelheinz.de/index.php/20090908274/Kultur/Wiederaufbau-in-Deutschland-Beitrag-der-Gastarbeiter.html

  35. #37 Simbo (04. Jul 2014 10:55)

    #28 lorbas (04. Jul 2014 10:16)

    Hallo lorbas

    Musste das sein ? Die Betroffenheitsbeauftragte Claudia so kurz vor dem Mittagessen. Mir ist übel….

    CFR ist ein tägliches must-have 😆

    Habe eben einer Kollegin den Link geschickt, prompt kam die Antwort: „Claudia Roth würde sie sich nicht geben.“ 😀

    Aber kommen wir mal wieder zum Ernst des Lebens zurück und lassen uns einmal die Türkei erklären: http://www.youtube.com/watch?v=h9CK0TQ1RAM 😯

  36. Ein Beispiel wie aus dem Lehrbuch:
    .
    Muslime verwandeln „Multikulti“ in Monokulti, wo immer sie die Chance dazu bekommen.
    .

  37. Das ist ja wirklich erstaunlich. Wer hätte denn gedacht, dass so etwas möglich ist? Wir Islamkritiker. Ja liebe Toleranzbürger des Islam, die Islamisierung der Gesellschaft wird auf vielen eben vorangetrieben. Ihr lasst euch von wohlklingender Islamverharmlosung und Bereicherungseuphemismus blenden.

    Genau solch ein Baustein der Islamisierung betreibt in Deutschland z.B. Fetullah Gülen mit seinen Bildungseinrichtungen. In München soll mit dem Zentrum für Islam in Europa, bzw. nun entschärft als Forum für den Islam, eine Organisation errichtet werden die genau dies vorantreiben möchte. Offiziell wird natürtlich auch hier von einer interreligiösen Begegnungsstätte der Religionen gelogen.

    In Wien existiert das „König-Abdullah-Zentrums für interreligiösen und interkulturellen Dialog“. Was für ein absurdes Konstrukt der arabischen Islamofaschisten:http://derstandard.at/1339639819248/Interreligioeser-Dialog-Koenig-Abdullah-Zentrum-in-Wien-eine-Farce

    Das wäre etwa so, also ob Neo-Nazis in Jerusalem ein Zentrum für arischen und nationalsozialistischen Dialog eröffnen dürften.

    Unsere Politiker verraten sich an unseren Werten, an unserer Kultur und an uns freien Bürger Europas gegenüber einem religiösen Faschismus der sich als friedliche Religion verkauft.

  38. #48 lorbas (04. Jul 2014 11:02)

    Mache ich hier heute den Alleinunterhalter? (Wenn ich mir so die Kommentare anschaue)

    😆

    Ist doch auch mal ganz nett… 😉

    Zu den Schulen in Birmingham sei nur an die Schulen in HH erinnert:

    http:// www. pi-news.net/2014/02/hamburg-islamisten-unterwandern-schulen/

  39. Welch Wunder,ein Realistischer Bericht.
    Die Frage ist nur, warum die Britische Schulbehörde jetzt erst aktiv wird.
    Der Moderator gibt natürlich ZDF bekannt seinen eigenen Senf,Entschuldigung
    den Kleber,Slomka Dreck hinzu.
    „Was sind eigentlich Britische Werte in einer Multikulti Gesellschaft“.
    Schäme dich du Ratte

  40. #48 lorbas (04. Jul 2014 11:02)

    Mache ich hier heute den Alleinunterhalter ❓ (Wenn ich mir so die Kommentare anschaue)

    ******

    Sicherlich, da Du so laaaange an der Ostsee
    warst, darfst Du Dir schon etwas Mühe geben 😆 😆

    Das youtube über die Türkei tue ich mir jetzt nicht an, so kurz vor dem Essen. Wer weiss, ob die Claudia wieder drauf ist (ich liebe Sonne, Mond und Sterne und kann gute Böreks machen) :mrgreen:

    PS. Verstehe Deine Kollegin 😉

  41. Wer Englisch kann, sollte unbedingt diesen Artikel von 2011 lesen, in dem eine britische Lehrerin ihre Erlebnisse aus vier Jahren Birmingham-Innenstadt beschreibt. Es ist ein Blick in die Hölle, ein Blick in eine komplett islamisierte Stadt, mit allen Grausamkeiten, Widerlichkeiten, Rohheiten, die eine islamische Gesellschaft zwingend hervorbringt. Ich habe ihren Bericht nie vergessen. Als der Schulskandal (Operation Trojan Horse) aufflog, dachte ich sofort daran – und wunderte mich, daß es es in GB irgendeinen wundert.

    „Eine Fremde in meinem eigenen Land“

    http://standpointmag.co.uk/node/3650/full

  42. …das wichtigste Signal des Beitrages ist für mich, das die UMMA der muslimischen Schüler/Eltern geschlossen (!!!) das Maul hält gegenüber den ungläubigen Reportern… und das bei einem Anteil von 70% der Bevölkerung… beeindruckend!!!

  43. Ich könnt gerne glauben das ich mit einem Hut aus Aluminiumfolie ins Bett gehe, aber das ist von bestimmten Logen gewollt und gesteuert. Ich weiss das. Der Opa meiner ersten langjährigen Freundin war Gewerkschaftsfunktionär und Freimaurer und gewährte mir in weinseligen Abenden einige Einblicke, die ich damals in den 1980 ern nicht sehr ernst nahm. Die Frage ist cui bono?

    Ist es das, was die Bilderberger & Co wollen?

    Wir stehen am Beginn eines weltweiten Umbruchs. Alles, was wir brauchen,
    ist die eine richtig große Krise und die Nationen werden die Neue Weltordnung akzeptieren.

    (David Rockefeller 1994 vor dem Wirtschafts-Ausschuss der Vereinten Nationen UN Business Council)

    Wie man solche Krisen auslöst, dürfte mittlerweile jedermann klar sein … siehe zunehmende islamisierung Europas.

  44. ehrlich, ich verstehe die Männer und Frauen dieses Landes nicht, diese radikale, frauenfeindliche Religion und deren Vertreter zu unterstützen. Sind unsere werten Volksvertreter nicht in der Lage eins und eins zusammen zu zählen? Mitglieder einer höchst intoleranten Religion fordern von uns Toleranz, das ist absurd und paradox!

    Man besiedle also so nach und nach ein Land und wenn man dann die Mehrheit der Bevölkerung stellt übernimmt man die Macht –> siehe Kosovo

    Am vom 18. Dezember 1979 unterzeichnet die Bundesregierung bei der Weltfrauenkonferenz der Vereinten Nationen in Kopenhagen das Übereinkommen zur Beseitigung jeder Form von Diskriminierung der Frau.

    An der Demontage wird mit Unterstützung von Politikern wie Herrn Gabriel gearbeitet.

  45. “Eine Fremde in meinem eigenen Land”
    #54 Babieca (04. Jul 2014 11:31)

    Hier ein großartiges Zeitdokument aus England in den 60ern. In dieser BBC-Reportage sprechen die Autochthonen schon 1966 von sich als von „Menschen zweiter Klasse“! Nur 9:12 lang, lohnt sich:
    http://www.youtube.com/watch?v=1cn7dDF74yE

    Auch hier geht es um den oben schon erwähnten Enoch Powell. Übrigens, was waren Politiker damals noch für respektable Figuren. Der Vergleich mit heute: niederschmetternd.

  46. Samuel P. Huntington, Kampfe der Kulturen, stelle vor 20 Jahren nüchtern fest, daß Großbritannien als erstes Land kerneuropas islamisch wird.
    Die herrschenden Parteien haben nicht die Kraft und den Mut auch nur das geringste dem entgegenzusetzen. Sie sind sich selbst genüg und mit sich selbst beschäftigt, um das Ausmaß der Invasion zu erfassen.
    Von daher:
    R.I.P. Großbritannien.

  47. #2 QuercusRobur (04. Jul 2014 09:02)

    So ein Wespennest bekommt man nicht raus, indem man versucht, die integrierten Wespen davon zu überzeugen, daß sie positiven Einfluß auf die radikalisierten Wespen ausüben, sondern indem man das Nest ausräuchert.

    Das schaffen die Feuerwehrleute aber nicht, wenn sie erst auch die Wespen um Erlaubnis fragen müssen.

    Auf den Punkt gebracht mit einem treffenden Vergleich!

  48. #59 Biloxi (04. Jul 2014 12:38)

    Enoch Powell kann man gar nicht genug erwähnen. Und gerade in den 60ern konnte jeder Europäer sehen und erleben, wie sich kulturfremde Barbaren aufführen, wenn sie freie Hand bekommen. Gerade unter dem Eindruck der wie rasend austickenden Afrikaner und Pakistaner nach der Unabhänigkeit ihrer Länder (und dem wahnwitzigen Einwandern ausgerechnet ins Mutterland des Commwealth, das weiße Britannien, daß sie angeblich so sehr haßten) waren das schockierende Eindrücke. Und jeder wußte, daß so etwas jedem gerade mühsam befriedeten westlichen Land blüht, das die in Massen reinläßt. Und darauf hatten die gerade durch die grauenvollen Erfahrungen zweier Weltkriege gegangenen Länder nun wahrlich keinen Bock.

    Aber heute ist es bei Strafe der „raaaasisssmussss“-Exkommiunikation aus der selbstgefälligen Tugendterror-Gemeinde verboten, diese schlichten Wahrheiten öffentlich zu artikulieren. „Alle rein, wird schon gut gehen“ ist die befohlene Denke und die gnadenlos durchgezogene Doktrin.

  49. Der Islam ist überall auf dem Vormarsch. Fordert, lügt, betrügt und sieht sich stets in der Opferrolle. Politiker aller Herrenländer hofieren und Pampelmuse diesen Satanskult. Überall dasselbe Vorgehen, es steckt also ein System dahinter. Sind die alle korrupt und gekauft oder stecken da höhere Ziele dahinter?

    Jedem Dummbeutel muss doch offensichtlich sein wie gefährliche diese Sekte ist, da reicht doch schon ein Blick in islamisch geprägte Länder.
    Und wie oft wurde das gezielte Unterwandern dieser Fusselköpfe schon öffentlich und sie der Lüge überführt, und niemand dieser westlichen Dummbeutel lernt daraus??

    Vertraue niemals einem Moslem, egal was sie beteuern sie arbeiten stets für ihre Sache und lügen dir dreist ins Gesicht wenn sie ihr halal-gestopftes Maul aufmachen

  50. Das ist in der Tat das Ergebnis der Vermittlung von britischen Werten. Die Englaender haben doch das Sagen gehabt bei der Nachkriegsordnung. Sie haben bei vielen anderen Dingen in der EU nicht mitgemacht, und stets ihr eigenes Sueppchen gekocht. Die Englaender haben gemacht was sie in vollem Bewusstsein haben wollten, zB. auch die Osmanisierung der BRD fuer die Wirtschaft obwohl ihnen die BRD doch eigentlich zu stark ist. Es war auch nicht der linke Multikulturalismus oderd der Einfluss des Marxismus, es war der britische „Konservatismus“, eine absurde Ideologie des Freihandels, die dem kulturorientierten, auf Regionalpolitik bedachten traditionellen Europa aufgedrueckt wurde. Es waren die britischen Vorstellungen von freien Banken und ungebremsten Hedge Fonds die angeblich gut sind fuer eine Wirtschaft. Alle diese britischen Vorstellungen und die ganze Dominanz mit Englisch als Sprache und weltweiter militaerischer und wirtschaftliche Einmischung haben die Werte des klassischen Europa an die Wand gedrueckt. Jetzt kann keiner sagen, die britischen „Konservativen“ wollen und wollten das nicht, oder es ist eine kraftvolle Raffinesse des Islam. Nein die Englaender haben es selbst zu verantworten und sie sind die Totengraeber Europas. Man muss sich in Gibraltar ansehen wie die Englaender muslimische Touristen abwerben fuer Al-Andalus, nicht genug dass sie eine Enklave geraubt haben, sie stellen dort arabische Schilder auf, bauen eine Prachtmoschee, siedeln Moslems an und erklaeren Touristen wie islamisch Andalusien war. Bloss weil die meisten juengeren BRD-Insassen Englisch gelernt haben und darauf sozialisiert wurden, sehen sie in England irgendeine Wiege der Demokratie mit gerechten Befreiungskriegen gegen Nazideutschland, alles Schwachsinn.

  51. #66 normalofrau (04. Jul 2014 13:58)

    Angeblich hat die Frau „die spanische Staatsbürgerschaft“ und ist „psychisch krank“. Nachtigall… Jetzt warte ich auf den Namen dieser „Mutter“.

    http://tempsreel.nouvelobs.com/education/20140704.OBS2753/albi-une-enseignante-poignardee-a-mort-par-la-mere-d-un-eleve.html

    Die Welt meldet noch:

    Eine Reihe von Studien berichten von einer Zunahme der Gewalt von Eltern gegen Lehrer in Frankreich. So wurde im Schuljahr 2012/2013 fast die Hälfte der Schuldirektoren von Vor- und Grundschulen von Eltern verbal oder physisch attackiert, wie aus einer im April in der Zeitung „Le Parisien“ veröffentlichten Untersuchung hervorgeht.

    Laut einer anderen Studie aus dem Jahr 2012 sagten 35,8 Prozent der Lehrer aus, dass sie beleidigt wurden, 17,1 Prozent berichteten von Drohungen, 14 Prozent von Belästigungen und 3,6 Prozent sogar von Schlägen.

    http://www.welt.de/vermischtes/article129791994/Mutter-ersticht-Lehrerin-vor-den-Augen-der-Schueler.html

    Wer das wohl macht und woran das wohl liegt? 🙄

  52. Wo hört Europa auf und wo fängt Asien an?
    Richtig.

    Ankara – Es ist der traurige Höhepunkt einer Serie von Gewalt. Innerhalb von 24 Stunden sind drei Frauen von ihren Ehemännern ermordet worden. Die Hintergründe.

    Die Gewalt gegen Frauen in der Türkei hat einen traurigen neuen Höhepunkt erreicht. Innerhalb nur einen Tages seien drei Frauen in verschiedenen Städten von ihren Männern erschossen worden, berichteten türkische Zeitungen am Freitag übereinstimmend. In allen drei Fällen hatten sich die Frauen in Istanbul, Adana und Izmir von ihren jeweiligen Ehemännern trennen wollen.

    http://www.merkur-online.de/aktuelles/welt/tuerkei-drei-frauen-einem-getoetet-zr-3676879.html

    Aber nicht vergessen:
    Wer gegen die Scharia ist, kann nur ein Rassist sein…

  53. Werte???

    Von welchen Werten spricht der britische Politiker da?

    Was sind britische Werte – heute?

    Der einzige „Wert“ der heute in westlichen Gesellschaften noch laut propagiert wird ist doch Toleranz.

    Toleranz bis zur Selbstaufgabe wie das Video eindrücklich zeigt.

  54. Wenn ich dieses Video anschaue, dann läuft es mir eiskalt den Rücken herunter und ich empfinde einfach nur eine Mischung aus Ekel und totalem Grusel. Alleine schon wenn ich dort überall diese ganzen Kopftuchmädchen sehe, diese bärtigen, bösartig ausschauenden Männer. Ich will in so einer Welt nicht leben müssen. Das wäre für mich der absolute Alptraum. Wie die Hölle auf Erden 🙁

  55. #68 Babieca (04. Jul 2014 14:18)

    Ah ja, „spanische“ Staatsbürgerschaft…

    Da gabs auch mal einen NORWEGISCHEN Attentäter vor paar Monaten, das veröffentliche Bild hat Bände gesprochen, da hat man „schwarz gesehen“! 😉

  56. Schön, dass das ZDF was zum Thema Islamisierung der westlichen Gesellschaften bringt.

    Nur leider wird im zweiten Teil der Reportage irreführend davon gesprochen, dass viele Muslime die gezeigten Entwicklungen kritisch sehen würden.

    Wenn dem so wäre, warum gibt es dann praktisch null Widerstand an den Schulen durch die angeblich nicht radikale Mehrheit der Muslime?

    Solange sich westliche Politiker, Medien und Sonstige sich und der jeweiligen Bevölkerung gebetsmühlenartig einreden, „Alles nicht so schlimm, sind nur wenige Radikale“, wird es keinen nennenswerten Widerstand geben.

    Der Islam muss endlich als das bezeichnet werden was er ist – nicht kompatibel mit Demokratie und Rechtsstaatlichkeit.

    Auch müssen sich die westlichen Demokratien ihrer entstammenden christlich-abendländischen Kultur bewusst sein und sie pflegen.

    Wird der zuletzt genannte Punkt vernachlässigt, wird in diesen „spirituellen“ Raum der Islam weiter vorstoßen.

  57. Offenbar hat die BRD für die meisten Deustschen keine Werte zu bieten, die sich zu verteidigen lohnten.
    Die BRD ist also eine leere Hülle, eine Staatsattrappe, für die niemand kämpft.

    Die Zuwanderer haben das längst erkannt und füllen nun dieses Vakuum mit ihren Werten, ob uns das passt oder nicht.

  58. Wir steuern auf beschixxene Zeiten zu, soviel ist sicher. Wann schaffen wir es endlich, eine islamkritische Partei in die Parlamente zu befördern? Wie könnte eine Strategie aussehen, die klappt? Wo kriegt Stürzenberger Geld und Leute her, um endlich in der breiten Öffentlichkeit wahrgenommen zu werden? Die Zeit arbeitet knallhart gegen uns. Es muss etwas passieren!
    Eine noch (leider) schweigende Mehrheit wartet.

  59. #3 MR-Zelle (04. Jul 201409:03)

    Bei den Bildern aus Birmingham frage ich mich ob Birmingham noch in Europa liegt. Das ist ja Grauenvoll. Sieht so Europas Zukunft aus?

    Ja, allerdings noch mehr kultuell bereichert! Nicht zu vergessen sei die unbändige Lebensfreude (sichtbar in ganz Islamistan).

  60. Sehr interessant. So lenkt man von der linksgrünen Unterwanderung unserer Schulen ab.

  61. Der Innenminister schwafelt von britischen Werten. Solche existieren doch in GB schon lange nicht mehr. Duckmäusern und kuschen heisst es doch schon seit einem Jahrzehnt im Engelland. Vor allem die oberdämliche Labour-Regierung hat Millionen von mehr als fragwürdigen Säcken und Seckeln aus Absurdistanischen Landen ins Land geholt. Seither fürchtet man sich vor Aufständen dieser Art Spezies wie der Teufel vor dem Weihwasser. Elende Feiglinge. Im übrigen sieht es in deutschen Landen auch nicht viel besser aus.

  62. David Cameron (zwar getrieben von der Partei UKIP) verhält sich nun kritisch gegenüber den Auswüchsen der Immigration aus Pakistan und anderen mittelöstlichen-, sowie Somalia und anderen afrikanischen-Regionen, und auch aus Rumänien, Bosnien usw., und will endlich die verhängnisvolle frühere Politik der Sozialisten (Labour in GB) umdrehen. Deshalb wird er von den Medien und der Brüsseler EU Behörde (Schulz, Malmström, …) so bekämpft. Denn die (und die NGOs und Kirchen) sehen immer noch das Heil der Welt im möglichst viel Immigration aus den genannten Problem-Regionen nach Europa.

  63. Und zum ZDF-„auslandsjournal“:

    Ich befürchtete schon, dass der Klinner-Bub Karriere gemacht hat und vom Nachmittag zum Abend aufgestiegen ist, nein, nur die Vertretung. Aber es kommt noch schlimmer: Auch Theo Koll, bisher „auslandsjournal“ -Moderator, ist durch eine Frau, Antje Pieper, ersetzt worden, so dass es langsam Zeit wird, eine Männerquote im öffentlich-rechtlichen Journalismus zu fordern; auch wer Radio hört, hat den Eindruck, dass es nur noch weibliche Journalisten gibt, darunter welche mit Kinderstimme, die man nichts ans Mikrofon lassen sollte. – Andreas Klinner von „heute – in Europa“, der Nachmittagsschiene, der früher Bellut-Gattin Özkan vorstand.

  64. Die Mohammedaner haben den absoluten Willen euch ihren Islam hineinzuvergewaltigen und unseren Politikern sei dank werden die das durchsetzen!

  65. Gibt so ein Video auch auf Englisch?
    Meine Freunde in den USA wird das stark interessieren.

  66. Auf Yahoo hatte ich vor ein paar Tagen eine Nachricht gelesen, wonach ein Fußballer einen Schiedsrichter -ich glaub wegen Roter Karte- mit nur einem Tritt getötet hat.
    Mit einer gewissen Vorahnung hab ich mir die Kommentare durchgelesen!

    Da kam eine Meldung, daß es sicher ein Schwarzer war, woraufhin natürlich gleich wieder ein paar Gutmenschen zu diskutieren begannen, bis einer gaaanz stolz den Namen postete! Nein, es war wirklich kein afrikanischer Name, sondern ein arabischer!!!

    Ich find nur grad den Bericht nicht!

  67. „Gibt es überhaupt noch britische Werte“

    Soll dem GEZtapo Zuschauer sagen: „ihr hab ja sowieso schon lange keine mehr“

    Es ist der Übergang in die England-Hetze der islamisch gesponserten GEZtapo Sender da Großbritannien ja soooo pöööse „Räääächts“ bei der „EU“ Wahl gewählt hat.

  68. Europa musste unter all zu vielen Demokratie-, Freiheits- und Souveraenenfeinden in dessen Geschichte leiden.
    Am schlimmsten wueteten zuletzt die NS- und Stalin-Faschistenregime. Nun schicken sich immer mehr die Islamfaschisten an, neues Unheil ueber die europaeischen Voelker zu bringen, und ihnen erneut ihre Heimat zu nehmen. Und wie stets in der Geschichte Europas, wirken die Maechte der Administration wie Fatalismen Unheil foerdernd.

    Europa lernt scheinbar nichts aus seiner Geschichte.

  69. BRITAIN FIRST googeln. Auch wir werden raus auf die Straße muessen. Hier in München schiessen die Goat Lovers Geschäfte nur so aus dem Boden. TOP RENNER HALAL Fleisch …..ich höre NICHTS von Tierschutzorganisationen!!!????? Auf meine Anfragen ……Nichts ..STILLE. Deutschland ist es einfach nicht mehr Wert…..

Comments are closed.