kvrVor einem Jahr erließ das Münchner Kreisverwaltungsreferat bekanntlich einen umfangreichen Auflagenbescheid für die Kundgebungen der FREIHEIT. Seitdem gibt es eine Redezeitbeschränkung auf höchstens 10 Minuten, dazwischen Mindestpausen von ebenfalls 10 Minuten, Lautstärkereduzierung auf 85 Dezibel und ein Fotografier- sowie Filmverbot der Gegendemonstranten. Im vergangenen August wurden Überschreitungen der Redezeitlänge zur Anzeige gebracht, als wir auf das absurde „Nazi“-Geplärre von linken und moslemischen Demonstranten gegen unsere Gastrednerin Nawal aus Ägypten ein paar Minuten länger reagierten. Daraufhin wurde das Zwangsgeld von 500 auf 750 Euro erhöht. Bei einer Kundgebung am 11. Juni im moslemisch extrem bereichterten Münchner Stadtteil Neuperlach ereignete sich nun ein weiterer „Verstoß“, der ebenfalls sofort hart bestraft wurde.

(Von Michael Stürzenberger)

Uns flog aus der Hand eines Moslems ein gefüllter Kaffebecher entgegen, der an unserem Raif-Badawi-Plakat platzte und die Hose eines Kundgebungsteilnehmers von oben bis unten bespritzte. Ich legte eine Redeunterbrechung ein und anschließend wurde von anwesenden Kripo-Beamten eine zu kurze Pause notiert. Dies wurde weitergeleitet und es setzte vom Münchner KVR umgehend einen Strafbescheid über 750 Euro. Gleichzeitig wurde das Zwangsgeld ab sofort auch noch auf 1500 Euro erhöht. Mir soll ganz offensichtlich finanziell der Hahn abgedreht werden. Bei ungefähr 1200 Redeblöcken und genausoviel Redepausen seit vergangenem August habe ich die Beschränkungen mittels meiner Stoppuhr möglichst penibel einzuhalten versucht, aber sobald ein „Verstoß“ registriert wird, greift man mir massiv in den Geldbeutel.

Vielleicht kostet ja auch die Rundumversorgung von mittlerweile knapp zweitausend eingetroffenen Asylbewerbern in der ehemaligen Bayernkaserne – wovon statistisch davon 98% reine Wirtschaftsflüchtlinge und damit ohne berechtigten Asylgrund sind – so viel, dass man es jetzt wohl auch auf diese Weise von einheimischen Bürgern einzutreiben gedenkt. Die Asylbetrüger heimzuschicken, wäre ja schließlich politisch „inkorrekt“.

In dem Video sind auch lächerliche Protestmails gegen unsere Kundgebungen von ganz offensichtlich linksverdrehten Münchner Bürgern wiedergegeben, die Woche für Woche in dem 44 Seiten starken Auflagenbescheid abgedruckt werden:

Eine besonders komische mail von einem gewissen Herrn A.S. hatten wir bereits Mitte Mai bei einer Kundgebung auf dem Münchner Stachus zitiert, was für erhebliche Heiterkeitserfolge sorgte. Gar nicht lustig ist allerdings, wie mir jetzt finanziell an die Gurgel gegangen wird.

Wir werden alles daran setzen, diese penible Überwachung der Redezeiten auf juristischem Wege flexibler zu gestalten. Bei der Verhandlung vor dem Bayerischen Verwaltungsgericht im vergangenen Juli hatte die Richterin auf Vorschlag unseres Anwalts dem KVR angeraten, eine insgesamte Redezeit von 30 Minuten pro Stunde anzusetzen, so dass ich bei meinen Redeblöcken zumindest wichtige Gedanken zu Ende führen kann. Dies wurde von den anwesenden KVR-Vertretern aber nicht akzeptiert. Offensichlich sollen mir Daumenschrauben angelegt werden, die mir öffentliche Auftritte erheblich erschweren.

Wer mich in diesem Kampf unterstützen möchte, findet am Ende dieses Artikels die entsprechende Kontoverbindung sowie eine Alternative per paypal. Ich werde mich auch durch solch drakonische Zwangsmaßnahmen nicht von meinem geradlinigen Weg abbringen lassen.

(Kamera: Vladimir Markovic)

image_pdfimage_print

 

78 KOMMENTARE

  1. Stürzi, werde braun gebrannt, und dann setzt du dich auf ein Schuldach. Zusammen mit ein paar gerne auch chlorierten Kumpels und einen blonden mit Burka. Zack auf ein Schuldach. Dann ein paar Medien vorher informieren.
    Das Aufsehen, was du dann erzeugst, ist besser!
    Kein Freiheitler ist illegal!
    Rettet Deutschland!
    Freien Wohnraum für deutsche Bettler!
    Es muss EXAKT so wie in B sein!

    alle Phrasen eindeutschen, so dass sie gültig sind/klingen.
    Und die vom Dach runter brüllen. Auch müsst ihr die Grünen ansprechen und die Linken, die haben ein gutes Herz für Gesellschaftlich ausgegrenzte.

    Die Reden nach den Vorschriften des KVR würd ich sein lassen.
    Immer dieses Nachgeben, nee, nee. Dann was Neues!

  2. Unglaublich wie unsere Rechte mit Füßen getreten werden. Der Uder lungert jetzt zwar in Istanbul herum, die von ihm erschaffene Brut sitzt aber immer noch in der Verwaltung.

  3. In Berlin und flächendeckend im ganzen Land läßt sich der Staat auf der Nase herumtanzen und erpressen und duldet offene Rechtsbrüche – und hier schlägt eine politische Willkürjustiz zynisch zu.

    Das ist nicht mehr mein Staat.

  4. Das ist der wehrhafte Staat nicht wahr. Der kann nicht erlauben, daß das Recht auf Meinungsfreiheit und friedliche Versammlung dazu mißbraucht wird, um gegen eine Ideologie zu polemisieren, die sich den Sturz der Freiheitlich Demokratischen Grundordnung zum Ziel gesetzt hat.

    Das haben die Volldemokraten aus der Geschichte gelernt. Leute, die gegen die Anfänge einer Diktatur protestieren, müssen ausgeschaltet werden. Auch mittels Strafbefehl.

  5. und WIR SIEGEN TROTZDEM !!! (man sieht „DIE“ haben eine SCHAIZZ! – ANGST !!! vor uns !!!)
    GNNNihihiii !!! =)

    (JUHUU !!! ich hab die „7“ geschaft, DER WAHNSINN !!!) ICH LIEBE UNSER PI & DF =D

    !!! WIR SCHREIBEN GESCHICHTE-GNADENLOS !!!

  6. …nur mal so ein Gedanke… vor einiger Zeit schrieb hier ein Kommentator, er habe nicht mehr lange zu leben… also wenn ICH in derselben Lage wäre… ICH wüsste wen ich als Erben/Mitbegünstigten einsetzen würde…

  7. Ich guck mal was am Monatsende noch übrig ist. Hab jetzt erst mal Urlaub. Ich gebs gerne, geben ist schließlich seeliger denn nehmen.

  8. „Seitdem gibt es eine Redezeitbeschränkung auf höchstens 10 Minuten, dazwischen Mindestpausen von ebenfalls 10 Minuten, Lautstärkereduzierung auf 85 Dezibel“
    sind ja echte Nazimethoden!
    Da hilft nur eines,geht zu denen in ihre Schläferstuben und haut ordentlich auf den Putz!!

    ob diese Brut auch Zeiten gesetzt bekommt??

    „“Auch Flüchtlinge aus Dingolfing besetzen Bundesamt für Migration““
    http://www.pnp.de/region_und_lokal/landkreis_dingolfing_landau/1351517_Auch-Fluechtlinge-aus-Dingolfing-besetzen-Bundesamt-fuer-Migration.html#disqus_thread

  9. Oh Mann muß Bayern ein armer Staat sein, wenn sie auf diese verbrecherische, rechtsbeugende Art und Weise für Einnahmen sorgen müssen.

    Aber gut, ich schrieb hier ja bereits im März, daß die unbändige Energie des Michael Stürzenberger mir ein Rätsel ist. Keine Ahnung, wie man das alles durchhalten kann. Das weiß man sicher in Münchner Amtsstuben auch nicht, versucht aber mangels Gegenargumenten jetzt, der FREIHEIT wenigstens Energie in Form von jeder Menge Geld zu rauben. In der feigen Hoffnung, daß der ‚Stürzi-Spuk‘ schon von allein wieder verschwinden möge…

  10. Hallo Michael,

    der Weißenburger Platz bietet mit seinem Brunnen einen schönen Hintergrund.
    Das Hintergrund r a u s c h e n allerdings erfreut uns weniger …
    .
    Ciao: p.

  11. Juristisch, auch verfassungsrechtlich, ein ungeheurer Verstoß gegen das Recht auf freie Meinungsäußerung.
    Es wäre sicherlich möglich und juristisch begründbar, wenn die gesamte Veranstaltung einen zeitlichen Rahmen erhielte – wie innerhalb des Rahmens die freie Meinungsäußerung hingegen gestaltet wird, ist Bürgersache.
    Bei der zeitlichen Gestaltung des Gesamtrahmens denke ich da vor allem an die Landesemissionsschutzgesetze.
    Dass sich da noch Beamte hinstellen und die Zeit stoppen, zwecks Erstattung einer Anzeige, ist ein Unding – solches Beamtenpack soll sich der Staat doch besser für die nächste Vernichtungsaktion reicher Minderheiten aufsparen.
    Oder ist das schon eine Auslese, um das charakterlich minderwertigste, zu jedem Rechtsbruch bereite Pack unter den Beamten, herauszufiltern?!
    So eine Anzeige hätte ich als Beamter nicht einmal dann angenommen, wenn sie mir zugetragen worden wäre – das hätte ich unter Ermessensspielraum verortet.

  12. Hallo Michael,

    so jemanden wie dich, könnten wir hier in Köln auch ganz gut gebrauchen.

    Eine kleine Unterstützung ist unterwegs 😉

    Schöne Grüße aus Köln.

  13. Michael muss Masochist sein.

    Er kämpft für ein Volk, das sich mehrheitlich längst aufgegeben hat.
    Ein Volk, das weder seinen Raum, seine Religion oder seine Ehre verteidigt.

    Junge, hungrige Völker strömen jetzt im Massen in das wehrlos gemachte Land, übernehmen das morsche Gebilde, formen es neu.

    Michael, deine Arbeit ist aller Ehren wert. Dieses Volk ist es aber nicht mehr.

  14. Übrigens, das fehlerhafte Aufschreiben einer zu kurzen Redepause zeigt deutlich, daß wir es nicht immer mit den armen, gebeugten Polizisten zu tun haben, sondern oft auch mit potenziellen Rechtsbeugern, die mit Freude und Feuereifer bei der Sache sind, wenn es gegen die Interessen der Biodeutschen geht!! 😈

  15. Hier wird nach Staat, Demokratie, Meinungsfreiheit und sowas gerufen.
    Lächerlich, sag ich da nur.
    Ihr wollt das euch der Staat die Arbeit abnimmt. Da könnt ihr noch lange warten.
    Der Staat, die Regierung hat Angst vor Schlägern und Steinewerfern, nicht vor anonymen Kommentatoren in einem Blog welcher früher oder später eh verboten wird. Ihr wollt Hilfe, dann helft euch selbst, verdammt nochmal.

  16. Wie positioniert sich eigentlich die Münchener AfD in diesen Fragen?

    Würde mich dann schon einmal interessieren…

  17. Unsere Justiz ist von der im Dritten Reich gar nicht so weit entfernt, wie die meisten Leute glauben.

    Und ich Depp habe mir immer einreden lassen, wir hätten eine Demokratie und das Volk bestimmt, wo es lang geht.

  18. #15 Heisenberg73 (04. Jul 2014 13:22)

    Michael muss Masochist sein.

    Er kämpft für ein Volk, das sich mehrheitlich längst aufgegeben hat.

    Er kämpft für ein Volk, welches sich mehr hasst als alles Andere!

  19. Lasst euch nicht einschüchtern!
    Jede Wahrheit braucht einen mutigen der sie ausspricht!

  20. Wer sind die willfährigen Apparatschiks getreuen Amtsleute? Veröffentlicht ihre Namen, man sieht sich im Leben immer zweimal!

  21. Michael lass es sein Deutschland ist eh verloren !

    Siehst du wieder am Paradebeispiel in Berlin mit den Negern oder lies mal die Polizeipresse von einigen Städten da gibts kaum noch andere Täter als den „Südländer“.

    Mach dir ein schönes Leben und geh dahin wo es „noch“ schön ist.

  22. Ich spende auch. Überweisung auf Paypal ist geschehen, warte auf Eingang, dann kann ich loslegen. Nicht viel, aber was ich erübrigen kann, gebe ich gerne und von Herzen. Weiter so, Michael !

  23. @ #26 FW

    Justiz und Beamte sind als erstes Hitler gefolgt. Später war es in der DDR genauso. Ich sage nur Hilde Benjamin.

  24. Demonstrationsrecht
    Alle Deutschen haben das grundsätzliche Recht, sich „ohne Anmeldung oder Erlaubnis friedlich und ohne Waffen zu versammeln“ (Art. 8 GG). Für Versammlungen und Demonstrationen unter freiem Himmel gilt nach dem Versammlungsgesetz zusätzlich: Sie müssen bei der Ordnungsbehörde (Polizei) angemeldet werden und die Demonstrationsteilnehmer dürfen sich nicht uniformieren oder vermummen. Gegen das polizeiliche Verbot einer Demonstration können Rechtsmittel eingelegt werden.

    Wurde die Einschränkung der Redezeit nach einem Präzedenzfall gefällt?
    Gibt es andere Demonstrationen, bei denen die Redezeit- und Lautstärkeregel nicht besteht?
    GLEICHHEITSGRUNDSATZ!
    Ich würde bei einer höheren Instanz versuchen, diese Beschränkung zu tilgen.

  25. Ich habe da mal was gelesen.
    Es ging um einen Autofahrer, der sich nicht an die Verkehrsregeln hielt.
    Er hatte auf einer Fahr zig Vertöße begangen.
    Warum das herauskam?
    Die Polizei war ihm ständig auf den Fersen und notierte ein Vergehen nach dem anderen.

    Am Ende hatte der Arme ein stolzes Knöllchen erhalten.

    Er war jedoch nicht dumm und ging vor Gericht.

    Natürlich bekam er Recht.

    Begründung:

    Die Polizei hätte ihn schon nach dem ersten Vergehen stoppen müssen.

    Sie darf nicht „sammeln“.

    Ein guter RA müsste das aber wissen!

  26. Schon allein aus diesem Grund werde ich Herr Stürzenberger bis zum St. Nimmerleinstag unterstützen, Spende ist raus.
    !!!2008!!!
    Die ausgewachsene Wildsau Koran wird durch Deutschland seit Jahren auf unmündige Kinder losgelassen.
    Aber 2008 gab es großen Ärger um ein kleines Ferkel:
    http://hpd.de/node/3715

    Irrenhausreif.

  27. Eine Schandentscheidung nach der anderen.
    Andersrum gesehen: Ihre Worte sind teuer, Herr Stürzenberger!
    Ich hasse es, den Staat bzw. seine Unterorgane auf diese schändliche Weise Geld „verdienen“ zu lassen.
    Aber noch mehr hasse ich es, wenn so jemand wie Sie mundtot gemacht werden soll.
    Deshalb geht eine Spende ab nach Salzburg (mei liabs Stadtl, wo leider die Welt auch nicht mehr in Ordnung ist: http://www.krone.at/Oesterreich/Bauern_und_Roma_gerieten_in_Salzburg_aneinander-Wiese_besetzt-Story-374271 )

  28. OT
    Frauke Petry: AfD könnte Linksbündnis in Sachsen tolerieren
    #33 Frankoberta (04. Jul 2014 13:43)

    Ich denke, die kesse Frauke will da nur ein bißchen Unruhe verbreiten, hehe. Und die CDU ein bißchen ärgern. Als „Tolerierer“ kann die AfD die Tolerierten auch jederzeit auflaufen lassen, wenn die nicht spuren. Und dann Neuwahlen. Also, alles nur ein bißchen netter Theaterdonner, meine ich.

    In # 6 muß es nicht Willkürjustiz heißen, sondern Willkürbürokratie, aber läuft ja aufs selbe hinaus.

    Und im Übrigen ist Michael ein Held!

  29. Es verwirrt mich immer wieder, wenn ich sagen muss, dass wir in seiner „Demokratie“ leben.

  30. Einspruch einlegen und durch alle Instanzen gehen wie das die Kopftuchbereicher auch machen !

    Werden bei Pierre Vogel auch die Minuten gestoppt? Dieser will unser Rechtssystem durch die Scharia ersetzen, wäre das nicht ein Grund ?

  31. Zustände, die es laut unseren Medienvertretern in Europa nur noch in Rußland geben soll.

  32. Die Antidemokraten lassen bei Stürzenberger die Maske fallen. Warum? Weil er ihnen gefährlich wird, indem er die Wahrheit ausspricht und nichts als die Wahrheit!

  33. @44
    „OT

    FRANKREICH

    Mutter ersticht Lehrerin vor den Augen der Schüler Tödliches Drama in einer französischen Schule: Die Mutter eines Schülers betritt die Klasse und sticht die Lehrerin nieder. Der Versuch, das Opfer wiederzubeleben, scheitert.

    http://www.welt.de/vermischtes/article129791994/Mutter-ersticht-Lehrerin-vor-den-Augen-der-Schueler.html

    Versehentlich hatte die Welt Kommentare zugelassen. Nachdem gleich mal zwei Leute in die richtige Kerbe gehauen hatten („..es werden keine Namen von Täter und Opfer genannt. Das regt zum Nachdenken an.“) hat man mal lieber wieder zugemacht.
    Wäre ja auch blöd, wenn das tumbe Volk nicht so denkt, wie es die Bonzen gerne hätten.
    Aber bei den Franzosen gibt es -im Gegensatz zur DDRBRD- noch eine Pressefreiheit. Die Täterin hört auf den schönen Namen Rachida, die weibliche Form von Rashid.
    Und jetzt alle aufstehen und eine Runde wundern!

  34. OT
    Liebes PI-Team:
    ich hätte Euch schon längst die eine oder andere Spende zukommen lassen- ABER:
    Warum könnt Ihr nicht diese furchtbaren Fishing-Links und ähnliche Abzockanzeigen abschalten?
    Und sagt nicht, das ginge nicht, schließlich findet man solche Sachen bei Spiegel o.ä. auch nicht.

    Danke vorab für die Erleuchtung, Grüße

  35. Der Wahlspruch der 68er mit dem „Marsch durch die Institutionen“ wurde mittlerweile vollended. Ob in Legislative, Judikative und Exekutive. Überall sitzen Gutmenschen und bügeln gnadenlos alles ab, was nicht ihrem verqueren Weltbild entspricht. Toleranz wird nur dem gewährt, der dem linken Zeitgeist entspricht. Alles andere muss demzufolge böse nathzie sein, ergo: zero tolerance gegenüber Nazies. Problem: Gutmenschen produzieren mehr Gutmenschen, also wird uns dieser Spuk noch einige Zeit erhalten bleiben, bis das Pendel wieder umschlägt.
    Hoffentlich ist dann noch etwas zu retten. Vivat Israel!

  36. Da sage doch einmal einer der Staat (die Stadt)
    kann keine Zähne zeigen. Sieh mal an!
    Leider trifft es die Harmlosen. Hier wird Erbsenzählerei betrieben.
    Für die wirklichen bösen Buben, wie Erpresser
    und Besetzer , zeigt man sich wirklich mehr
    als großzügig. Ein paar Milliönchen aus Steuerzahlers Pöttel und eine Renovierung obendrauf („Berliner Verhältnisse“)- da geht
    plötzlich sehr viel mehr.
    Zufrieden ist man außerdem auch noch.

    Wache ich noch oder (alb)träume ich schon?

  37. #11 Moralist

    …nur mal so ein Gedanke… vor einiger Zeit schrieb hier ein Kommentator, er habe nicht mehr lange zu leben… also wenn ICH in derselben Lage wäre… ICH wüsste wen ich als Erben/Mitbegünstigten einsetzen würde…

    Den Gedanken hatte ich auch schon und werde ihn auch umsetzen. Gut, daß das hier mal gepostet wurde.

  38. Namen der beteiligten Verwaltungsbüttel? Wo ist der Scan des Bescheids? Es ist nicht verboten, den zu veröffentlichen. Ohne ihre Namen kann man ihrem privaten Umfeld, ihren Autos und Häusern auch kein Feuer unterm Beamtenarsch machen.

  39. Von mir ist anonym über PP auch etwas gekommen. Nur sollte man sich einmal fragen, was das alles bringt und ob es überhaupt Wirkung zeigen kann. Wir sprechen hier von einem provinziellen Kampf zwischen der Münchener Stadtregierung und einem einsamen Rufer in der Nacht. Die Stadt M sitzt ganz klar auch langfristig am längeren Hebel-anstatt sich auf diesen finanziellen Ausblutungskrieg einzulassen und sich auf diesem Nebenschauplatz binden zu lassen, wäre es vielleicht einmal an der Zeit, die Strategie zu überdenken und Ressourcen wirksamer einzusetzen. Der linke Gegner ist bundesweit organisiert und besitzt die Deutungshoheit über die Medien, solang man dort nicht ansetzt, wird sich nichts ändern. Man sollte vielleicht einmal Geld in die Hand nehmen und sich ebenfalls überregional vernetzen und organisieren. Eine vernünftige Organistion gründen und von vorneherein dafür sorgen, dass aggressive Brüllaffen, Reichsregierungsfans und andere medial nicht tragbare Personen keine Plattform bekommen. Der Ansatz der AfD ist da gutes Beispiel. Dann das Thema Islamisierung vernünftig und emotionslos präsentieren und vor allem keine Bilderbergerphantasien oder andere wirre Quellen verwenden. Man muss, ob man will oder nicht, den Michel dort abholen, wo er nach jahrzehntelanger Konditionierung jetzt steht und nicht mit der Brechstange Themen nach vorne bringen, die vielen unbequem sind, weil sie Angst haben, in die rechte Ecke gestellt zu werden. Was benötigt wird, ist eine langfristige Strategie, die mit mehreren Hebeln ansetzt. Wer sich hierzu austauschen möchte-irgendwie kommt man schon ins Gespräch…

  40. Faschisten sind immer total feige und hinterhältig! Aber die Wahrheit wird immer siegen, da können sie Zwangsgelder einfordern bis sie maximal-pigmentiert werden.

  41. Schon alles klar.
    In München startet schon Hitler seine Karriere, warum also nicht auch der Islam!

    Man nennt es nicht mehr ZIM sondern anders aber es geht mit Hilfe der Politik und der Roten SA (AntiFa) voran!
    Was da passiert ist knallharte Rechtsbeugung. Diese Leute gehören von ein internationales Gericht.

  42. #39 germanica
    #42 Frankoberta
    #49 getupstandup

    Ich würde mit einem ehrfurchtsvollen Schaudern sagen:
    Allah hu akbrrr … so die ihr denn nicht glaubet kämpfet nicht gegen die Gläubigen auf das Allah nicht schon große Strafe im Diesseits über euch bringet.

    Tja, selbst dran schuld! Was gibt die Schlampe dem islamischen Rotzlöffel auch schlechte Noten nur weil der nicht lernt?

  43. Auch von mir ist ein bescheidener Beitrag unterwegs. Gruß aus Hessen!

  44. Bitte nennen Sie doch mal „Roß und Reiter“.
    Wer erlässt diese Bescheide – Namen.
    Welche Verwaltungsrichter bügeln Sie weg – Namen; Beisitzende Richter – Namen.

    Vielleicht kann man die ja mal direkt kontaktieren und mit Ihnen eine sachliche Diskussion führen.
    Mit guten Argumenten setzt man sich bekanntlich durch.

  45. Die deutsche Justiz ist nicht unabhängig!
    Die deutsche Justiz handelt auf Weisung von Politik und Verwaltung!
    Gerichte beugen auf Weisung von Verwaltung und Politik grundsätzlich jedes Recht!
    Politik, Verwaltung, Staatsanwaltschaft und Gerichte bilden eine kriminelle Vereinigung und sind Mitglied in derselben!

    Es ist mittlerweile nur noch ein Kinderspiel dies schwarz auf weiss zu belegen!!!

  46. #61 James Cook

    Stimmt, denn allmählich wird es Zeit für einen Grundschulabschluss des 15-jährigen Inzestidioten an der Schule, an der dem Bericht nach der älteste Mitschüler 11 Jahre alt ist.

  47. OT
    Na also, geht doch. Wenn noch mehr kriminelle Moslems in ihre Heimat abgeschoben werden, wäre die BRD wieder sicherer:

    Panorama
    „Ehrenmord“
    17:01
    Mörder von Deutschtürkin Sürücü abgeschoben

    Im Februar 2005 erschütterte ein sogenannter Ehrenmord Berlin. Eine Deutschtürkin wurde von ihrem jüngsten Bruder auf der Straße erschossen. Jetzt ist der Täter in die Türkei abgeschoben worden.

    Der Mörder der Deutschtürkin Hatun Sürücü, Ayhan Sürücü, ist aus der Haft in die Türkei abgeschoben worden. Der jüngste Bruder der 23-Jährigen wurde am Freitag von zwei Bundespolizisten zum Flughafen Berlin-Tegel begleitet.

    Ein Sprecher der Behörde bestätigte Informationen mehrerer Medien. Der Tod der jungen Türkin hatte bundesweit Entsetzen und eine Diskussion über Parallelgesellschaften ausgelöst.

    Die Familie hatte den westlichen Lebensstil der jungen Mutter nicht akzeptiert.

    Ayhan Sürücü (geboren 1986) hatte im Februar 2005 seine Schwester im Berliner Viertel Tempelhof erschossen. Wie die Rekonstruktion der Tat zeigte, stand die Frau vor ihrem Haus und rauchte eine Zigarette, als ihr Bruder kam. Er zog eine Pistole aus der Jackentasche und feuerte ab. Eine Kugel traf Hatun Sürücü aus kürzester Distanz an der rechten Stirnseite. Der sogenannte Steckschuss hatte laut Obduktionsbericht Verletzungen des rechten Scheitellappens und Brüche des Schädeldaches verursacht.

    „Kaltblütig umgesetzter Mord“

    Zwei weitere Schüsse feuerte der Täter auf Hatuns Kopf ab. Er stand dabei weniger als eine Armlänge von seinem Opfer entfernt. Treffer zwei und drei verletzten das Großhirn, den Unterkiefer und die Zunge. Hatun Sürücü starb auf dem Asphalt an einer Bushaltestelle. Neben ihrer Leiche lagen eine zerbrochene Kaffeetasse, in ihrer Hand hielt sie eine erloschene Zigarette.

    Zeugen sagten später im Prozess aus, ein junger, dunkel gekleideter Mann habe sich unmittelbar nach den Schüssen über die Frau gebeugt, als wolle er nachsehen, ob sie tot ist. Für die Richter am Berliner Landgericht war das ein „kaltblütig umgesetzter Mord“. So stand es in der Urteilsbegründung.

    Ayhan Sürücü wurde im April 2006 zu einer Jugendstrafe von neun Jahren und drei Monaten verurteilt. Er hatte den Mord gestanden. Zwei weitere mitangeklagte Brüder wurden aus Mangel an Beweisen freigelassen. Sie hatten sich in die Türkei abgesetzt.

    http://www.welt.de/vermischtes/article129805303/Moerder-von-Deutschtuerkin-Sueruecue-abgeschoben.html

  48. „Dingsbums“ ade, bleiben tut weh,
    aber dein scheiden macht, daß mir das herze lacht…
    Wer mit dingsbums gemeint ist, kann sich ja wohl jeder an allen zehen und fingern abzählen!

  49. #68 Kulturhistoriker

    Nö, aber laß uns teilhaben an deiner Freude! Ist dein Kollege Guido Knopp gestorben? 🙂

  50. Michael Stürzenberger sollte sich wirklich überlegen, ob ein Zusammengehen mit den Republikanern und Pro nicht doch das Beste für Alle wäre. Gemeinsam ist man stärker!

    Republikanische Freiheitspartei Deutschlands = RFD

  51. Der Islamkritiker Khan sagte neulich in Frankfurt, daß unsere Freiheit endgültig verspielt wäre, wenn die Polizei salafistisch unterwandert würde. In München wird das alles schon vorweggenommen.

  52. So, Spende ist versendet (Paypal). Wie gesagt, nicht viel,aber zur Stärkung der Moral.

  53. Die scheren sich offenbar weder um Moral noch groß um das Grundgesetz. So wie die uns normalen Bürgern, gerade wenn wir uns wehren, in die Tasche greifen, so müssen wir sie behandeln. Denen tuts nur am Geldbeutel weh. Ich finde es unerträglich deren Repression gegen mich auch noch finanzieren zu müssen.

    Für mich bedeutet das Steuern vermeiden. Selber in den Baumarkt fahren und nicht Handwerker rufen. Fahrradfahren und Mineralölsteuer sparen. Nicht länger arbeiten als nötig, die sahnen eh rund 70% vom Brutto-Brutto-Lohn ab und bilden sich ein mir nur 30% lassen zu können.

  54. Wie armseelig diese Berlin 2 ist zeigen immer die Besuche der Kundgebungen oder Berichte von Michael. Für mich gänzlich unverständlich welche Art von Menschen diese Polizisten darstellen sollen …..wenn ich das meistens verdummte schreieinde asozialen migrantenpack spucken, drohen und beleidigen sehe wird NiCHT eingeschritten. Sollte hier ein Polizist mitlesen dann würde es mich brennend interessieren wie er hierzu denkt……ganz langsam geht mit mein Mitleid für euch flöten wenn ihr geschlagen getreten angeschossen oder euch verprügeln lassen müsst. Kein Polizist mehr mit klarem Menschenverstand ?….Besteht die Münchener Polizei nur aus Namenstanzenden vorgesetzten eierleckern und Fahrradbeleuchtungskontrollierern?? Bestes Beispiel vor ein paar Wochen früh am Morgen der alltäglich Neger und Kopftuchlieferantenbus für das migrationsamt zum Kohle fassen…100 schreiende und bei rot über die Strasse rennende xxxxx in designerjeans gefolgt von Kopftüchern die Aufgrund ihrer Kleidchen so schnell nicht mehr laufen können und wieder mal 2 Sieger waren Quietschende Reifen und beinahe wären ein paar umgefahren worden. Die 5 köpfige Wachtmeistercrew kontrollierte aber lieber die BÖSEN NAZIradfahrer die wahrscheinlich wieder zu weit RECHTS auf dem Radlweg unterwegs waren. …….Lasst uns Michael mit Geld zuscheissen wenn wir schon zu feige sind uns mehr öffentlich zu organisieren. Weiter SO…..

  55. #76 udosefiroth

    Hahaha. 🙂

    Bindend? In dem Fall eher freiheitsabschnürend, ehrabschneidend und demokratiefeindlich!

    Aber warten Sie noch ein Weilchen, dann kommen Leute, die sich um Ihre gesetzlichen Auflagen sicher ausführlich kümmern werden. Dann werden Sie wünschen, es gäbe noch einen Stürzenberger! 😈

  56. Ich warte noch auf :

    „Deutsche Lehrerinnen müssen Koptuch tragen“

    Dass es kommt, dürfte klar sein. Aber wann?

Comments are closed.