Björn Höcke (Foto), Spitzenkandidat der Alternative für Deutschland zur Landtagswahl in Thüringen im September, empfindet Margot Käßmann, bekannt als ehemalige Chefin der grünen Vorfeldorganisation Evangelische Kirche und durch Alkohol am Steuer, als untragbar. Zur Äußerung von Käßmann, die Bundesregierung solle die Bundeswehr nach dem Vorbild von Costa Rica abschaffen (PI berichtete), erklärt Höcke:

(Von Étienne Noir)

„Frau Käßmann hat derzeit kein wirklich wichtiges Amt. Das ist auch gut so. Denn ihre aktuelle Forderung, die Bundeswehr abzuschaffen, ist an Weltfremde nicht zu überbieten. Es ist aber auch ein Schlag ins Gesicht unserer Soldaten, die unter Einsatz ihres Lebens für den Frieden und die Sicherheit Deutschlands unterwegs sind. Vor diesem Hintergrund zu behaupten, diese Menschen und ihr Beruf seien überflüssig oder gar unerwünscht, ist nicht nur politisch fahrlässig, sondern vor allen Dingen respektlos gegenüber unseren Soldaten. Ich finde es unerträglich, wenn jemand wie Frau Käßmann aus ihren undurchdachten, pazifistischen Tagträumen politische Forderungen ableitet. Hier kann ich im Namen der AfD im wahrsten Sinne des Wortes sagen: Gott sei Dank, dass Frau Käßmann kein wichtiges Amt mehr innehat.”

Ob die Einsätze der Bundeswehr tatsächlich der Sicherheit und dem Frieden dienen und im deutschen Interesse liegen, darf freilich bezweifelt werden. Zwar behauptete der ehemalige Verteidigungsminister Peter Struck (SPD), Deutschland werde „auch am Hindukusch verteidigt“, doch hat sich der Einsatz bislang als milliardenschwerer Flop erwiesen. Deutsche Soldatenleben und jede Menge Steuergelder wurden dafür verschwendet, dass die Taliban in Afghanistan nun wieder am Verhandlungstisch sitzen und ihre Forderungen diktieren und im Gegenzug jede Menge islamische Einwanderung unter dem Etikett „Flüchtlinge“ aus Afghanistan nach Deutschland in die Sozialsysteme kam.

image_pdfimage_print
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.

68 KOMMENTARE

  1. Die AfD bewegt sich immer mehr in die richtige Richtung.

    Leider kann die Bunzelwehr in ihrem desolaten Zustand zur Zeit überhaupt nichts bewirken und braucht selber Hilfe.
    Wir brauchen kein traumatisierte Leyen-Weicheier, Mädchenschulen- und Brunnenbauer sondern Kämpfer mit einer super Ausrüstung und Ausbildung, welche die Heimat verteidigen und gegebenenfalls bei Katastrophen hilft.

    Hat die Käßman wieder das Saufen angefangen ?

  2. Wir werden die Bundeswehr in absehbarer Zukunft noch bitter nötig haben!!!!

    Ceterum Censeo

    AFD WÄHLEN !!!!!!!

  3. käsmanns idee ist doch gut.

    das „gesparte“ geld kann man der kirche spenden.

    die kirchen kaufen davon alkohol und kinderpornos.

    Anschliessend kann man mit dem geld noch flüchtlingsunterkünfte mit schnellem internet ausrüsten.

  4. Habe bei der Bundestags- und Europawahl meine Stimme der AfD gegeben und würde es jederzeit wieder machen.

  5. ein Glück , dass es wenigstens bei der AfD vernünftige Leute gibt. — Übrigens: Kirchenaustritt ist ganz einfach,die gesparte Kirchensteuer (oder einen Teil) dann PI spenden. – Und die Spende steuerlich absetzen.–

  6. Jo mei.
    Daß der linksgrün versyphten Deutschenhasserklientel Begriffe wie „Diszilin“ (ersatzw. „Selbstdiszilinierung), Ordnung und realistisch/präzises Benennen von Dingen (wie bei der BW üblich und notwendig) nicht in den Kram passen, das ist ja nicht SO neu.

    Die AfD könnte sich meinetwegen sogar noch besser positionieren, wenn sie z.B. die Wiedereinführung der Wehrpflich forderte.
    Denn zunehmend kann man bei unserem „strammen nachwuchs“ neben den sportlichen Verfallserscheinungen (ein gewolltes Produkt der WP-Abschaffung?) auch zunehmend eine „Adaption“ von Verhaltensweisen registrieren, die man wohl eher… sagen wir mal…. Leuten zuschreibt, die (meist aus religiösen Gründen) in ihrer Denkweise so etwa 600 Jahre zurückliegen.
    Ey Alda, was sollisch Schule, voll Schaise kann man verstärkt in Straßenbahnen vernehmen. Von „Sven, Michel und Sören-Marie“ .

    Zudem ist das aus dieser Abschaffung entstandene Pflegechaos durch den Ersatzdienst dann auch wieder bereinigt.
    Mit dem Vorteil, daß unsere autochonen Heiminsassen auch wieder verstehen, was die Pflegerin von ihr will.
    Und das, ohne osteuropäische Sprachkurse belegen zu müssen.

  7. Deutsche Soldatenleben und jede Menge Steuergelder wurden dafür verschwendet, dass die Taliban in Afghanistan nun wieder am Verhandlungstisch sitzen und ihre Forderungen diktieren und im Gegenzug jede Menge islamische Einwanderung unter dem Etikett “Flüchtlinge” aus Afghanistan nach Deutschland in die Sozialsysteme kam.
    ********************************************************************************************
    Der Echte Skandal sind die Flüchtlingszahlen aus Afghanistan Richtung Deutschland und der unsägliche Exilafghanische Terroristenrechtsanwalt der die Hinterbliebenen der Tankwagenräuber mit hohen Entschädigungen versorgte. Fehlt bloß noch die Umbenennung von Tankstellen nach afghanischen Taliban. 😆

    Die Käßmann ist vom Geist beseelt, jedoch nicht vom „Heiligen Geist“ sondern vom Himmbeergeist, das versoffene Luder.

    Eine probate Lösung wäre die „Verkleinerung“ der Bundeswehr auf 998.000 Soldaten unter Waffen, die innerhalb Deutschlands mal so richtig gegen alle Taliban und sonstige Feinde Deutschlands kämpfen dürfen. Ein Anfang zur Schulung bei der Zahal ist jüngst gemacht. Gott sei Dank. Nur Fluthilfe ist auf Dauer auch langweilig…

  8. Glücklicherweise macht die AfD auch in puncto Islamkritik eine Entwicklung durch, die spiegelbildlich ist zur allgemeinen Meinungsdrift in Deutschland. Die täglichen Nachrichten vom ganz normalen Islam-Terror in allen Teilen der Welt bleiben also auch beim Schlafmützen-Michel nicht ganz wirkungslos. Nach einer jüngsten Umfrage lehnt nicht nur eine knappe Mehrheit der Deutschen den Satz von Wulff: „Der Islam gehört zu Deutschland“ ab, sondern unter den Anhängern der verschiedenen demokartischen Parteien erreicht die AfD den Spitzenwert von über 80 % Ablehnung für dieses Dictum. Das läßt hoffen!

  9. endlich hört man wieder mehr von der AfD!
    werden die von unseren Massenmedien ignoriert oder haben die schlechte Pressesprecher?

    unseren Soldaten gebührt Anerkennung und Respekt!
    leider werden sie oftmals sinnlos verheizt.
    (z.B. Afghanistan)
    Sie sollten lieber für den EU-Grenzschutz eingesetzt werden. Außerdem muß die Heimatverteidigung ausgebaut werden. Spezialkräfte dürfen nur kurz in die Krisenregionen eingesetzt werden.Aktuell z.B. die ISIS wegbomben, dann aber sofort wieder raus…
    aber die Uschi von der Laie wird wahrscheinlich lieber mehr Gender-Frauen als Soldatinnen fordern…

  10. Die Bundeswehr sollte dazu benutzt werden wozu sie erschaffen wurde. Unser Land verteidigen, an unseren Grenzen. Nicht irgendwo in der Welt.

    Gerne dürfte sie auch bei Räumungen z.B. der roten Flora oder irgendwelcher besetzter Schulen in Kreuzberg der örtlichen Polizei zur Seite stehen.

  11. Ich habe auch AfD gewählt und wie es scheint war es richtig!

    Anderseits ist die Bundeswehr ein Witz. In Afgahnistan durften sie nicht so wie sie gekonnt hätten.
    Ich hätte mir die deutschen Soldaten als „Taliban Schreck “ gewünscht die denen mal einen feinen Tee eischenken!

    Dann wäre ich stolz auf sie!!

    Aber Brunnen bohren und Soldaten ausbilden, die nachher auch noch auf sie schießen!

    Eine Farce!

  12. Aus sehr sicherer Quelle weiß ich, dass die Käßmann immer mal wieder in den Entzug geht (muss). Es ist wohl mal wieder soweit.

  13. Die Meinung der Alten Tante ist doch völlig über, an so etwas kann sich kein Mensch reiben, ist verschwendete Zeit

  14. #2 gonger (13. Aug 2014 11:10)

    Hat die Käßman wieder das Saufen angefangen ?
    ——————
    Sie war wohl in Costa Rica – etwas zu lange in der Sonne (daher die Falten) und dann noch ein paar exotische Drinks…

  15. Wie kann man formell aus der evangelischen Kirche austreten? Hat jemand vielleicht eine Kontaktaddresse, Email, Telefon, etc.?
    Im Voraus – Herzlichen Dank!

  16. #12 Entenflott (13. Aug 2014 11:43)

    Die Meinung der Alten Tante ist doch völlig über, an so etwas kann sich kein Mensch reiben, ist verschwendete Zeit
    ———————
    Ein bisschen Spaß muss sein – man gönnt sich ja sonst nix! 😀

  17. „“Ob die Einsätze der Bundeswehr tatsächlich der Sicherheit und dem Frieden dienen und im deutschen Interesse liegen, darf freilich bezweifelt werden.““ (Étienne Noir)

    Ja und? Was soll diese Relativierung der Notwendigkeit eines deutschen Heeres bedeuten?

    Wir schaffen ja auch nicht die Polizei, den Verfassungsschutz und Justiz ab, nur weil sie gelegentlich versagen!

  18. Ohne Bundeswehr gäbe es Zb. im Ruhrgebiet ein Aufstand der Türken, und Herr Erdowahn würde ganz schnell Truppen „zur Hilfe“ schicken.

  19. #11 Zwiedenk (13. Aug 2014 11:33)

    Ich sehe die letzten Entwicklungen bei der AfD mit äußerstem Interesse.
    —————-
    Nicht so zaghaft! – Wer wagt gewinnt (oder verliert nix) 😀

  20. #21 Dortmunder1 (13. Aug 2014 11:58)
    Ohne Bundeswehr gäbe es Zb. im Ruhrgebiet ein Aufstand der Türken, und Herr Erdowahn würde ganz schnell Truppen “zur Hilfe” schicken.

    Upps, das könnte uns auch mit Bundeswehr blühen… 🙁

  21. AfD wird immer attraktiver!

    Ja, und ich beschreibe es auch.

    Deutschland braucht keine Verteidigung am Hindukusch, Deutschland muss in Deutschland verteidigt werden, denn Deutschlands Städte werden vermüllt und überrannt.

    Deutschland braucht auch keine Sunniten, denn Sunniten töten Christen und Yesiden wegen ihrer Religion im Irak und warum sollen Sunniten in Deutschland friedlicher als die sunnitischen IS-Terroristen in Syrien sein.

    Es braucht auch keine dt. Soldaten oder Material im Bereich des Islamischen Staates.

    Wenn die Amerikaner so blöd sind,vgl. die „Saul Alinsky Bitch“ Clinton noch vor zwei Jahren, den IS-Kopfabschneidern Waffen zu liefern, dann sollen sie den Mist auch selber auslöffeln.

    Ja,
    es ist darüber nachzudenken, ob nicht wieder die Wehrpflicht unter Bezug auf das Schweizer Modell eingeführt wird und Reservistenübungen stattfinden.

    Ja,
    jeder deutsche Mann (keiner mit Doppelpass) sollte wieder eine Waffe beherrschen und die Bundeswehr sollte modern ausgerüstet werden, um den heutigen Bedrohungsszenarien auch alleine begegnen zu können.

    Ja,
    zu den dt. Rüstungsunternehmen und auch Verkauf an Waffen, aber nur an Nato-Staaten (Türkei???) und befreundete Staaten wie z.b. Japan.

    Wir brauchen Experten an der Spitze der Bundeswehr und keine Fachfrauen mit Rotwein-Syndrom bzw. Kita-Ausstattungs-Wahn.

    Wir, also die bürgerlich denkenden Menschen, dürfen uns auf die AfD freuen und deshalb müssen wir sie unterstützen.

  22. „Es ist aber auch ein Schlag ins Gesicht unserer Soldaten, die unter Einsatz ihres Lebens für …“

    soso, co-militone hoecke, das ist ja schoen:

    warum aber wird der praezisierte vorschlag eines afd-mitgliedes auf unterstuetzung der
    „einfuehrung eines deutschen veteranentages“
    http://veteranenverband.de/

    vom vorstand eines landesverbandes anno 2014 mit der begruendung abgelehnt (sinngemaess)

    „vor der eu-wahl passt das nnicht rein,
    sonst stellen uns wieder die (xyz-gruppe)
    in die „rechte ecke tm“ ?“

    ich halte „nicht mehr vor der wahl“-politik
    fuer opportunistisch, politisch feige und

    den „schlag ins gesicht unserer soldaten“
    – den sie an pfaeffin kaessmann monieren.

    als buerger der bundesrepublik deutschland –
    24-7 beschuetzt durch unsere streitkraefte
    zumindest gegen gewalt vom ausland her … –

    halte ich es fuer laengst ueberfaellig,
    den einsatz deutscher soldaten zu wuerdigen –
    gegen bedenken der „ueblichen verdaechtigen“
    und erst recht und deutlich vor wahlen .

    schade, afd LV in x-y: chance verpasst

  23. #2 gonger (13. Aug 2014 11:10)

    Hat die Käßman wieder das Saufen angefangen ?

    die hat nie aufgehört 😆

  24. Wer hätte das gedacht 🙂
    ***Gelöscht!***

    .
    ***PI: Bitte beim Thema bleiben, mindestens aber als OT kennzeichnen, vielen Dank! Mod.***

  25. Zitat…
    „#6 Olaf Wimmer (13. Aug 2014 11:23)

    Käßmann ist nur eine weitere dumme Linke mit Peter-Pan Syndrom
    ____________________________________________

    Mitnichten, Sie nimmt nur das Recht Ihrer
    Meinungsäußerung in Anspruch und mit Ver-
    laub, das gehört mit zu den Spielregeln
    eines pluralistischen, demokratischen Staates.

  26. #28 Antidote

    Ja,
    jeder deutsche Mann (keiner mit Doppelpass) sollte wieder eine Waffe beherrschen…

    Wer als Deutscher in der Armee eines anderen Staates dient, verliert die Deutsche Staatsangehörigkeit.

    Verlust der deutschen Staatsangehörigkeit

    Das deutsche Staatsangehörigkeitsrecht kennt verschiedene Verlustgründe:

    – Verlust durch Annahme einer fremden Staatsangehörigkeit

    – Verlust durch Legitimation

    – Verlust durch Eheschließung

    – Verlust durch Adoption

    – Verlust durch Eintritt in ausländische Streitkräfte

    – Verlust durch Verzicht auf die deutsche Staatsangehörigkeit

    – Sonstige Verlustgründe

    http://www.germany.info/Vertretung/usa/de/05__Dienstleistungen/02__Staatsangehoerigkeit/04__Verlust/__Verlust.html

  27. Alles Unsinn. Keinen interessiert was Käßmann von sich gibt. Überflüssig da auch nur ein Wort drüber zu verlieren. Geschweige denn einen Kommentar darüber zu schreiben.

    Deutschland werde “auch am Hindukusch verteidigt”,

    Natürlich ist es immer sinnvoll und notwendig gegen gegen Terror banden weltweit vorzugehen. Nur das zugrunde liegende Konzept ist nicht richtig. Erst muss die totale Vernichtung dieser islamistischen Terroristen im Vordergrund stehen. Dann müssen Terrorunterstützende Staaten wie Saudiarabien und Katar mit militärischen Mitteln zur Rechenschaft gezogen werden. Erst wenn dieser Sumpf trocken gelegt kann diese Mission erfolgreich abgeschlossen werden. So planlos wie der Einsatz im Moment abläuft kann er nie zu einem Erfolg führen. Das ist ungefähr dasselbe als würde man in der Wüste Sandkörner zählen.

  28. FRau Käsmann kann ich nicht für voll nehmen. Selbst Gott hat seine Engel, seine Vollstrecker im symbolischen Sinne. Hatte die Juden in Auschwitz und im Warscheuer Ghetto kein Recht sich mit Waffengewalt zu wehren, oder im Irak die Kurden und Jesiden gegen Männer (!!!), die morden wie Bestien??? Alles Käse-Mann was?

  29. @#31 udosefiroth (13. Aug 2014 12:18)

    „Dumme“ und „Linke“ genießen halt auch die Meinungsfreiheit in unserem Staat, daher verstehe ich nicht was sie mir mit ihrem Kommentar sagen wollen.

    Das Problem mit 68er Kreaturen wie Käßmann ist, dass sie sich längst eingeredet haben Reden mit Taten gleichzusetzen und das Ideelle immer dem Möglichen vorzuziehen. Deswegen wirken sie auf mich immer naiv und infantil.

  30. Daß die Existenz der Bundeswehr wichtig ist, bezweifelt kein normaler Mensch, auch wenn ihre momentane Verwendung natürlich Fehler aufweist. Insofern hat der thüringische AfD-Mann recht.

  31. Über den Sinn und Zweck von „Out-of-area“-Einsätzen der Bundeswehr kann man sich trefflich streiten.

    Der Struck-Spruch, daß Deutschlands Freiheit auch am Hindukusch verteidigt würde, ist insofern argumentativ unglücklich, als daß die Islami(s)ten sich ermüßigt sehen, den Islam nun auch an Rhein und Ruhr verteidigen zu dürfen. Klassisches Eigentor.

    Daß Käßmann nun für eine völlige Abschaffung der Bundeswehr plädiert, beweist doch ihre klammheimliche Freude an einer militärischen Wehrlosigkeit und Handlungsunfähigkeit Deutschlands.

  32. @6 peter Wimmer: Peter Pan weigert sich nur erwachsen zu werden, Frau K. verweigert sich jeder Realität und Vernunft ! Vielleicht ist sie auch von Alkohol auf LSD umgestiegen, wer weiß !

  33. #37 kolat

    Richtig. Es geht darum, dass es unsere Leute sind, dass sie für uns den Kopf hinhalten (Wo sie das tun, darauf haben wir zur Zeit keinen Einfluss) und dass wir sie noch bitter nötig haben werden.

    Was können die AfD-Politiker aus dieser Wortmeldung lernen?
    Ein Politiker sollte um Zustimmung zu seinem Kernziel werben (Respekt für unsere Soldaten). Dies gelingt besser, wenn er Angriffsflächen in ohnehin unsinnigen Aussagen vermeidet („für Frieden und unsere Sicherheit in Afghanistan“).

    Die meisten Deutschen sind gegen Auslandseinsätze und das ist auch in Ordnung. Es besteht kein Bedarf, sich gegen die Mehrheit in Stellung zu bringen. Wohl aber daran, die Mehrheit zur Erkenntnis ihrer eigentlichen Interessen zu bringen (Respekt für eigene Soldaten = Respekt für sich selbst).

  34. Was mich mehr interessiert als das Suff-Geblubber der Käßmann ist, wie sich die AfD bei den anstehenden Landtagswahlen im Osten Deutschlands positioniert :

    Das Thema „Islam“ ist dort ( außer in Leipzig ) wohl eher weniger von Bedeutung aber Arbeitslosigkeit, marode Länderfinanzen nicht zuletzt aufgrund der ungesteuerten Zuwanderung und die überbordende Grenzkriminalität in Sachsen sollten dabei unbedingt in den Vordergrund treten. Eben halt alle jene Themen, die die Systemparteien so gerne raushaben möchte aus der öffentlichen Diskussion.

    Schließlich ist Wahlkampf und nicht Wahlkuscheln angesagt.

  35. Frau Käßmann war Spitzenfunktionärin gem. Koran, die Heilige Schrift des Islams, von Irrgeleiteten und Ungläubigen. Allah hat sie zu Tieren gemacht (Q5:60). Wer sich den Ungläubigen anschließt wird auch ein Ungläubiger (Q5:51) für die Allah böse Strafen bereit hält (Q2:191) und von Allah ausgeführt wird (Q8:17).

    In diesem Fall hat Allah recht, Frau Käßmann ist irrgeleitet.

  36. Der Fuchs ist schlau und stellt sich dumm – die Käßmann macht es andersrum.

    Käßmann ist dumm und stellt sich schlau,vergib ihr denn sie ist ne Frau.

  37. Die AfD sollte die gegenwärtige Diskussion um die IS Barbaren nutzen, um sich stärker islamkritisch zu präsentieren.

    Natürlich nicht zu platt oder extrem, man will den Michel ja nicht verschrecken. Aber etwas mehr darf es ruhig sein, Herr Lucke.

  38. Besser wäre es, alle linken Parteien abzuschaffen. Das wäre einmal wirklich sinnvoll.

  39. #43 Heisenberg73 (13. Aug 2014 13:38)

    Die AfD sollte die gegenwärtige Diskussion um die IS Barbaren nutzen, um sich stärker islamkritisch zu präsentieren.

    Natürlich nicht zu platt oder extrem, man will den Michel ja nicht verschrecken.
    ——————-
    Der Schleichweg ist: Selektion bei Zuwanderung, keine Paralleljustiz!

    Darauf kann man den Michel noch am ehesten einschwören, aber die Moslems wissen natürlich was gemeint ist (weil ein Islam ohne Scharia nicht denkbar ist). Allerdings können diese und ihre deutschen Freunde schlecht dagegen argumentieren – jedenfalls nicht öffentlich!

    Das (vergiftete) Motto lautet also:

    Religionsfreiheit ja – Paralleljustiz nein!

    Wer könnte da widersprechen? 😉

    P.S. http://www.afd.hn/europawahl-programm.html

    Die AfD bekennt sich zur freiheitlich-demokratischen Grundordnung und zur europäischen Rechtskultur. Außerhalb der Anwendung des Internationalen Privatrechts durch nationale Gerichte lehnen wir die Scharia als ”Paralleljustiz” ab. Das Recht auf freie Religionsausübung gilt nicht schrankenlos und ist begrenzt durch die Gesetze des Staates und den ordre public.

  40. Interessant! Herr Höcke – immerhin ein
    Spitzenkandidat der AfD – verbreitet denselben Schwachsinn, wie unsere Blockparteien:

    Es ist aber auch ein Schlag ins Gesicht unserer Soldaten, die unter Einsatz ihres Lebens für den Frieden und die Sicherheit Deutschlands unterwegs sind.

    Unsere Bundeswehr hat nicht unterwegs zu sein!
    Sie gehört in voller Stärke nach Deutschland, um dort, und im Angriffsfall von dort aus, für unsere Sicherheit und Frieden zu sorgen! Eine Aufstockung des Kontingents
    wäre mehr als sinnvoll. Gleiches gilt für unsere Polizei.

  41. Die BW ist doch schon längst abgeschafft.

    Oder glaubt wirklich ernsthaft jemand daran, dass die bunte Kitagruppe einen ernsthaften Beitrag zu Landesverteidigung leisten könnte/würde?

  42. Frau Kässmann ist und bleibt der absolute

    ZÖLIBATS-BESCHLEUNIGER.

    Ich kann für ehrliche, aufrechte evangelische Christen nur Mitleide empfinden.

  43. Natürlich will niemand je wieder einen großen Krieg hier haben, aber man muss einfach so ehrlich sein und sagen, dass man eben nie weiß, wie sich die Welt entwickeln wird. Sollte es doch mal irgendwann zum Krieg kommen, dann kann man doch froh sein, wenn es eine Armee gibt, die einen verteidigt. Sollte z.B. einmal eine radikale Gruppe wie die IS in unsere Breitengrade kommen, will dann Frau Käsmann uns verteidigen? Soll dann jeder normale Bürger mit der Knarre rumlaufen? Unsere Armee soll ja kein Kriegstreiber sein, sondern dafür da sein, dass sie uns jederzeit verteidigen kann. Das ist schon ein Unterschied.

  44. Die einzige Organisation, die überflüssig ist, ist die linksgrüne EKD! Und das sage ich als Protestant!

  45. .
    #52 Tastenspieler:

    Sollte z.B. einmal eine radikale Gruppe wie die IS in unsere Breitengrade kommen, will dann Frau Käsmann uns verteidigen?

    .
    Klar doch! Aber nur, weil sie Probleme mit dem strengen Alkoholverbot in einem Islamischen Staat hätte.
    🙂

  46. Gauland: Wer keinen Asylanspruch hat, muss abgeschoben werden

    Berlin (ots) – Zur aktuellen Asylpolitik der Bundesregierung im Hinblick auf die humanitäre Katastrophe im Irak erklärt der stellvertretende Sprecher der Alternative für Deutschland, Alexander Gauland:

    Der Völkermord der IS-Terroristen im Irak ist eine humanitäre Katastrophe, der Deutschland derzeit noch hilflos zuschaut. Ein militärisches Eingreifen verbietet sich mangels entsprechender Fähigkeiten.

    Es bleibt allein die Aufnahme der verfolgten Menschen in Deutschland. Doch eine jahrelange falsche Asyl- und Zuwanderungspolitik hat die Menschen in diesem Lande zu recht skeptisch gegenüber weiterem Zuzug gemacht.

    Wir ernten jetzt, was Grün, Rot und Schwarz gesät haben: Ein tiefes Misstrauen gegen wirklich humanitäre Hilfe. Denn statt Wirtschaftsflüchtige schnell und unbürokratisch vor die Türe zu setzen, hat man mit immer neuen Tricks ihren ungerechtfertigten Aufenthalt in diesem Land verlängert.

    Statt echten Verfolgten und Hilfsbedürftigen zu helfen, wurde das Asylrecht von Sozialschmarotzern missbraucht. Die #AfD fordert deshalb eine knallharte Abschiebepraxis gegenüber all jenen, die nicht politisch, religiös oder rassisch verfolgt sind.

    Im Gegenzug sollten Menschen aus Verfolgungsgebieten aufgenommen werden. Das Asylrecht muss wieder vom Kopf auf die Füße gestellt werden, damit die wirklich Hilfsbedürftigen die Chance erhalten, der Abschlachtung in ihren Heimatländern zu entgehen.

    Die Politik hat die Hilfsbereitschaft der Menschen missbraucht, es ist an ihr, die falschen Anreize rückgängig zu machen.

  47. #51 Jacqueline Rossburg (13. Aug 2014 15:26)

    Frau Kässmann ist und bleibt der absolute

    ZÖLIBATS-BESCHLEUNIGER.

    – – – – –

    aber nur ganz knapp vor claudia roth, marie-luise beck, künast und alice schwarzer.

  48. Mir ist es nicht verständlich wie eine Frau Kässmann als Pfarrerin über geistige, nicht sichtbare Dinge lehren will wenn sie noch nicht mal weltliche, sichtbare Dinge total fehlinterpretiert obwohl sie diese direkt vor der Nase hat.

    Die Frau ist ein einziger Irrtum. Die soll lieber Ziegen füttern oder Geschirr spülen oder was die Frau eben besser kann als geistige Dinge lehren und politische Lagen einschätzen.

  49. Diese Frau ist weder weltfremd noch dumm. Sie missbraucht ihr Amt um unsere Nation zu schädigen. Sie ist schlichtweg ein kriminelles terorristisches Subjekt.

  50. #19 vidal22 (13. Aug 2014 11:44)
    Wie kann man formell aus der evangelischen Kirche austreten? Hat jemand vielleicht eine Kontaktaddresse, Email, Telefon, etc.?
    Im Voraus – Herzlichen Dank!
    ——————————————
    Ist ganz einfach !
    Zum zuständigen Standesamt gehen, dort die
    Kirchenaustrittserklärung unterschreiben, eine kleine Gebühr entrichten und das war’s.
    Die betreffende evangelische Gemeinde wird automatisch davon unterrichtet.

  51. #56 SuedNiedersachse

    Der Völkermord der IS-Terroristen im Irak ist eine humanitäre Katastrophe, der Deutschland derzeit noch hilflos zuschaut. Ein militärisches Eingreifen verbietet sich mangels entsprechender Fähigkeiten. Es bleibt allein die Aufnahme der verfolgten Menschen in Deutschland.

    Gauland und seine AfD wollen also Flüchtlinge wie kurdische Jesiden aus em Nordirak nach Deutschland holen. Das fordert auch die Linkspartei. Dabei sind die Kapazitäten bei uns schon jetzt erschöpft, wissen die Kommunen nicht, wo sie die vielen Flüchtlinge noch unterbringen sollen. Die Menschen in Deutschland und Europa aufzunehmen, kann deshalb nur ultima ratio sein. Vorrangig muß es darum gehen, die IS-Terroristen im Irak zu bekämpfen, um so die Voraussetzung zu schaffen, damit die Menschen im Land bleiben können. Bis dahin müssen sie heimatnah Zuflucht finden. Der Westen und natürlich auch Deutschland sollten dafür humanitäre Hilfe leisten.

    Die AfD fordert deshalb eine knallharte Abschiebepraxis gegenüber all jenen, die nicht politisch, religiös oder rassisch verfolgt sind.

    Soso, die AfD fordert eine „knallharte Abschiebepraxis“ gegenüber Wirtschaftsflüchtlingen und „Sozialschmarotzern“. Das sind ja ganz neue Töne.

    Bei Bernd Lucke hörte sich das im letzten Jahr noch so an:

    „Das Asylrecht ist vor Jahren in einer so extremen Art eingeschränkt worden, dass ich persönlich mich dafür schäme.“

    Aber es ist ja jetzt Wahlkampf in Ostdeutschland. Dort will die AfD vor allem der NPD rechte Protestwähler abspenstig machen. Deshalb die deutlich verschärfte Rhetorik von Gauland und anderen AfD-Politiker im Osten. Ob die AfD genauso klare Worte finden wird, wenn sie erst einmal in den Landtagen sitzt, wage ich zu bezweifeln.

  52. #57 SuedNiedersachse

    “Die AfD ist für Sicherheit – und gegen unkontrollierte Grenzen”

    Die AfD-Spitzenkandidatin Frauke Petry fordert Grenzkontrollen zur Bekämpfung der Kriminalität und spricht sogar von einer möglichen „Schließung“ der Grenzen. Bislang haben die AfD und allen voran Bernd Lucke immer betont, daß man die Personenfreizügigkeit als eine ganz wichtige Errungenschaft der europäischen Integration sehe, die nicht angetastet werden solle. Mit der Forderung nach Grenzkontrollen paßt das nicht zusammen.

    Ganz abgesehen einmal davon, daß Sachsen solche Kontrollen ohnehin nicht einführen dürfte, weil das gegen die europäischen Verträge verstieße. Schon deshalb macht diese Forderung im Vorfeld einer Landtagswahl wenig Sinn.

    Aber wie schon geschrieben, es ist Wahlkampf im Osten!

  53. Rechtspopulismus ist Rassismus und Menschenfeindlichkeit in bürgerlichem Gewand!

    Das betonen die Amadeu Antonio Stiftung, die Diakonie Hessen, der Initiativausschuss für Migrationspolitik in Rheinland-Pfalz, der Interkulturelle Rat in Deutschland und PRO ASYL in ihrer gemeinsamen Erklärung „Rechtspopulismus ist KEINE Alternative für Deutschland!“ zum Internationalen Tag gegen Rassismus am 21. März.

    Rechtspopulistische Kräfte sind eine wachsende Gefahr für Europa

    erklärte dazu Pfarrer Dr. Wolfgang Gern, Vorstandsvorsitzender der Diakonie Hessen.

    http://www.diakonie-hessen.de/presse/pressemitteilungen/details/article/internationaler-tag-gegen-rassismusrechtspopulistische-kraefte-eine-wachsende-gefahr.html

    Bis Mai 2014 wurde dieses radikal-evangelische Antifa-Pamphlet sogar als „Handreichung“ für einen „Vernetzungs“-Kongress am 5./6.09.14 der EKD-Nord verlinkt.

    http://www.teo-kist.de/service_downloads/index.html

  54. Hm…

    im aktuellen Zustand der Bundeswehr hat sie ja sogar irgendwie recht. Gegen wen soll die uns denn verteidigen können? Gar nichts, da können wir sie auch abschaffen und auf die Nato hoffen, ist ähnlich „sicher“…

    und die Ausbildung da wird auch romantisiert. Die Bundeswehr wird hier in den Kommentaren als „tolle Institution die Werte vermittelt und deutsche Tugenden!“ – ganz ehrlich: Eigentlich sind das ein paar Wochen quälerei, bisschen schießen (konnte ich vorher schon, danke dafür Opa), und sonst viel langweilen und in vielen Fällen saufen. Kann man auch ohne Bund. Und ersetzt vernünftige Erziehung seitens der Eltern nicht.

  55. #63 Jackson

    Was fordert die AfD zum Asylrecht (aus dem Programm zur ETW)?

    Für eine klare Asylpolitik!

    Deutschland und Europa sehen sich neuerdings wieder einem stark ansteigenden Zustrom von Asylbewerbern ausgesetzt.

    Hierbei ist Deutschland als eines der bevorzugten Zielländer im Vergleich zu anderen EU-Staaten überproportional belastet.

    Italien versuchte sein Flüchtlingsproblem, für das nach dem Abkommen von Schengen jeder Staat selbst verantwortlich ist, mit einem Dreimonatsvisum für den Schengenraum und einem Handgeld von 500 € zu lösen.

    Ein Armutszeugnis der EU-Flüchtlingspolitik.

    Obwohl die klare Mehrzahl der Asylanträge sich als unberechtigt erweist, bleiben dennoch abgelehnte Asylbewerber meist im Land.

    Die AfD steht zur temporären Aufnahme von politischen Verfolgten und Bürgerkriegsflüchtlingen. Jedoch müssen
    die Verfahren verkürzt und abgewiesene Antragssteller weitaus konsequenter und
    schneller als bislang in ihre Herkunftsländer zurückgeführt werden.

    Die AfD fordert zur Asylpolitik:

    • Humanitäre Hilfe und Hilfe für Kriegsflüchtlinge ist unbedingt zu gewährleisten und zu verbessern. Dies sollte nach Möglichkeit heimatnah geschehen, da so mit den verfügbaren Mitteln mehr erreicht werden kann und die betroffenen Menschen weniger stark entwurzelt werden.

    • Die entstehenden sozialen und finanziellen Folgen sind unter den Ländern der EU fair zu verteilen. Deutschland darf nicht die Hauptlast der Asylpolitik zukommen.

    • Die Entscheidungsdauer über einen Asylantrag ist unter Beachtung rechtsstaatlicher Grundsätze auf ein Minimum zu verkürzen.

    • Antragsteller die bereits abgelehnt wurden, dürfen nicht erneut und wiederholt immer neue Asylanträge stellen.

    • Auch Asylbewerbern ist das Recht auf Arbeit zu gewähren, da es der Ghettoisierung vorbeugt, Kosten vermeidet und im Falle eines positiven
    Entscheides eine schnellere Integration befördert.

    • Gleichzeitig muss eine verstärkte Bekämpfung von kriminellen Schlepperbanden hier und in den Herkunftsländern vorangetrieben werden.

    • Die Unterstützung von Herkunfts- und Drittstaaten über außen- und entwicklungspolitische Maßnahmen ist eine wichtige Voraussetzung, um diese in den Kreis der sicheren Staaten zu integrieren.

    Und was sagen die Umvolker von CDU, CSU, GRÜNEN, LINKEN und SPD dazu?

  56. #19 vidal22:
    Beim nächst gelegenen Amtsgericht gibt es Formulare zur Austrittserklärung. Ausfüllen, abstempeln lassen und beim Finanzamt und Arbeitgeber vorlegen.
    Eventuell kann man es auch bei gut sortierten Bürgerbüros der Stadt-/ Gemeindeverwaltung machen.

  57. Ich frage mich, in welcher Funktion dieser Frau so viel Rede- und Meinungszeit eingeräumt wird? Soweit ich mich erinnere, war der Artikel im Spiegel weit vorne… Das dahinter liegende Problem, ist dass mittlerweile ein kleiner Kreis von Personen als meinungsbildend gelten und deren Meinung in allen Medien zu lesen sind. Das bringt mich zu der Annahme, dass etwas in den deutschen Medien in letzter Zeit passiert ist: die Meinungen gleichen sich jetzt immer mehr an, jeden Tag läuft auf allen Kanälen immer das Mantra: „Es geht uns so gut, wie noch nie!“ Gleiches mit Fernsehen: Staatsfunk und Private ziehen am gleichen Strang!
    Das beweisst, man muss keine Wirtschaftspolitik können, sondern nur die Medien unter der Fuchtel halten.
    Zu guter Letzt: ich glaube, die Menschen im Osten wählen nicht die AFD, weil in ihnen rechtsradikales Potential schlummert, sondern vielmehr, weil sie in einer Diktatur gelebt haben und den Braten riechen. Irgend etwas stimmt hier lange nicht mehr.

Comments are closed.