imageIslamistische Milizen haben in Libyen nach eigenen Angaben den internationalen Flughafen der Hauptstadt Tripolis erobert. Der TV-Sender An-Nabaa verbreitete eine Erklärung der Milizen des Kommandos „Fadschr Libya“, was übersetzt „Morgendämmerung für Libyen“ bedeutet. Im Internet veröffentlichte Aufnahmen sollen zeigen, wie sie ihren Erfolg gegen eine feindliche Miliz auf einem Flughafengebäude und auf Passagierflugzeugen feiern. Auch die arabischen TV-Sender Al-Jazeera und Al-Arabija berichteten, die Truppen aus Misrata hätten die Kontrolle übernommen. Dies wäre ein großer Schritt in den seit mehr als einem Monat dauernden Kämpfen um die Hauptstadt.

Vorausgegangen waren wochenlange Gefechte mit Kämpfern aus der Stadt Sintan. Dabei seien auf beiden Seiten bisher mehr als 200 Menschen ums Leben gekommen, meldete die Nachrichtenseite Al-Wasat. Der Flugverkehr steht seit Wochen still. Die Nachrichtenseite Libya Herald meldete, die Gefechte zwischen den verfeindeten Milizen aus Misrate und Sintan gingen außerhalb des Flughafens weiter…

Das hat man vom planlosen Reinbomben nach US- und NATO-Art. Gaddafi mußte für den islamischen Frühling gepfählt werden! Auch in Syrien wissen sie jetzt nach neuesten Berichten nicht, wo die IS sitzt, obwohl man die lange unterstützt hat. Jetzt will man wieder mit Assad zusammenarbeiten! Der Westen ist ein einziges planloses Chaos!

image_pdfimage_print
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.

59 KOMMENTARE

  1. Seht euch mal das Foto an. Im Vordergrund alles tiptop. Die Häuser aus Ghadaffis Zeiten [noch] sauber und ordentlich….

    So schlecht ging es den Libyern unter dem bösen Schlächter….

    Seit die Amis Libyen bombardierten, herrscht dort das gleiche Chaos wie in Afghanistan, Irak und Syrien.

    So sehen „befreite“ Völker aus, befreit von allem. Die Libyer werden es noch bis zur Neige erleben.

  2. Und was sagen die Gutmenschen und Linken dazu?m Richtig, sie sind dabei sich zu verpissen und überlasen es den anderen das Chaos aufzuräumen, das sie angerichtet haben

    Und was sagen unsere Herrscher dazu? Richtig: der Koran hat nichts mit dem Islam zu tun!!!

    Sure 47:4: Wenn ihr (auf einem Feldzug) mit den Ungläubigen zusammentrefft, dann haut (ihnen mit dem Schwert) auf den Nacken! “ http://www.koransuren.de/koran/surenvergleich/sure47.html

    Sure 2:191: „Und tötet sie, wo (immer) ihr sie zu fassen bekommt, und vertreibt sie, von wo sie euch vertrieben haben!“ http://www.koransuren.de/koran/surenvergleich/sure2.html

    Sure 8:12:“Trefft (sie) oberhalb des Nackens und schlagt ihnen jeden Finger ab!“ http://www.koransuren.de/koran/surenvergleich/sure8.html

    Sure 8:39 „Und kämpft gegen sie, bis niemand (mehr) versucht, (Gläubige zum Abfall vom Islam) zu verführen, und bis nur noch Allah verehrt wird! “ http://www.koransuren.de/koran/surenvergleich/sure8.html

    Sure 9:5 „Und wenn nun die heiligen Monate abgelaufen sind, dann tötet die Heiden, wo (immer) ihr sie findet, greift sie, umzingelt sie und lauert ihnen überall auf “ http://www.koransuren.de/koran/surenvergleich/sure9.html

    Es gibt also z.B. im Koran eine Unzahl von stellen, die das Töten als reigiöse Pflicht vorschreiben und das hier ist nur eine Auswahl.

    Nun kann man sagen, das betrifft uns in D nicht? Na dann hören wir uns mal den Chef von ISIS an, was der dazu sagt: http://www.memritv.org/clip/en/4335.htm

    Der Chef von ISIS ist ausgebildeter Theologe, was uns unsere Herrscher verschweigen um ihr Märchen des „Terroristen“ nicht zu stören: http://de.wikipedia.org/wiki/Abu_Bakr_al-Baghdadi

    Und jetzt hören wir uns einmal diesen „Rebellen“ an:

    http://www.memritv.org/clip/en/3717.htm

    Was sagt er? Richtig, nichts anderes, als das, was im „Koran“ wörtlich drinnen steht (s.o.).

    Und die Leute beim VS, die den Koran noch nie gelesen haben, erklären uns im Auftrag unserer Herrscher, daß der, der den Koran gelesen hat, ihn nicht versteht und missbraucht: http://www.verfassungsschutz.de/de/oeffentlichkeitsarbeit/ausstellungen/ausstellung-die-missbrauchte-religion

    Der Irrsinn hat keine Grenzen mehr!

  3. #1 martin67 (24. Aug 2014 15:32)
    So sehen “befreite” Völker aus, befreit von allem. Die Libyer werden es noch bis zur Neige erleben.
    ++++

    Du kannst islamische Völker nicht befreien oder demokratisieren!

    Beste Lösung:
    Balken drüber und voll kacken!
    Jedenfalls so lange, wie der Islam dort herrscht!

  4. #1 martin67

    Bitte Klein-Britanistan und und das Kalifat Frankreich nicht vergessen! Diese kriegsgeilen Trottel waren ganz vorne mit dabei beim Bomben abwerfen.

  5. Nun, da viele Libyer bereits nach Tunesien geflohen sind, sind deren Kapazitäten bald erschöpft.

    Ergo werden sich weniger Schwarzafrikaner Richtung Lampedusa aufmachen, sondern die Libyer selber die verbliebenen Boote nutzen.
    Die Flüchtlinge aus dem inneren Afrikas kann die EU ja direkt in den Heimatländern abholen

    Deutschland muß dringend neue Städte aus dem Boden stampfen, denn mit einzelnen Häusern ist es nicht mehr getan, wenn noch die 500000 Kurden Flüchtlinge kommen, die von Göring Eckardt (Grüne) gefordert, einlaufen…

  6. #2 schnittige Kurzhaarfrisur

    Eben! Wenn man nämlich vorhat diese Länder zu destabilisieren, um so Menschenmassen in Bewegung zu setzen um sie nach Deutschland einzuschleusen, dann geht man sehr planvoll vor. Da man jetzt auch noch die Ukraine destabilisiert stellt sich obendrein noch die Frage, ob man auch planvoll gegen Russland vorgeht.

    Wir werden im Westen von Psychopaten/Soziopathen regiert! Kein Wunder also, dass die sich mit dem Islam verbündet haben.

  7. …und was machen die jetzt mit dem Flughafen?
    Von denen kann doch keiner fliegen, höchstens auf die Fresse.
    Es gibt aber eine Lösung. Wir haben ja zum Glück seit Jahrzehnten unsere Migranten anständig ausgebildet, darunter wird es doch sicherlich einige Piloten geben.
    😉

  8. #4 eule54

    Du solltest dich mal informieren, wie islamisch Libyen WAR.

    Je besser es den Menschen geht, um so weniger radikal werden sie.

    http://terragermania.com/2011/10/23/gaddafis-politisches-testament/

    Es war einmal:

    1. Altersversorgung, Arbeitslosenversorgung, Krankenversorgung, Hinterbliebenenversorgung sind in Libyen alle gratis! Arbeitslose bekommen ein Durschschnittsgehalt ihres Metiers als Zuschuß.

    2. Haushaltsstrom gratis, Lebensmittel stark bezuschußt; ein Laib Brot kostet weniger als 1 Cent, Benzin kostet etwa 10 Cent pro Liter. Bei der Machtergreifung war Libyen das ärmste Land der Welt. Heute ist es (war es !!) das reichste Land Afrikas, reicher als etwa Portugal oder Polen. Der Reichtum des Landes kam allen Bürgern zugute, der %-satz an Armen war sehr gering. Löhne und Gehälter waren auf erstaunlich hohem Niveau, es gab weder Ausbeutung noch Lohndrückerei.

    3. Alle Banken gehören dem Staat. Die Notenbank ist eine staatliche Einrichtung. Die erste Handlung der NATO-Insurgenten, als sie als „Übergangsregierung“ posierten, war ein Dekret, das die staatliche Zentralbank auflöste und eine neue, IN PRIVATBESITZ BEFINDLICHE ZENTRALBANK begründete! Bemühung, einen afrikanischen „Golddinar“ zu begründen. Der Staat gab gigantische Summen an afrikanische Staaten, um sie aufzubauen.

    4. Haus und Wohnung sind in Lybien ein Menschenrecht. Gaddafi schwur, daß seine eigenen Eltern kein Haus bekommen sollten, bevor nicht der letzte Libyer eines habe. Gaddafi lebte mit seiner Familie in einem Zelt.

    5. Bei Heirat 50.000 Dollar Zuschuß. Bei Geburt eines Kindes $ 5000 Zuschuß.

    6. Ausgezeichnete Krankenhäuser und Arztbehandlung sind überall zugänglich, auch in den Wüstengebieten.

    7. Schulen und Universitäten sind gratis. Wer will, kann auf Staatskosten im Ausland Schulen besuchen oder studieren.
    Die Stipendien betragen 2300 Dollar pro Monat, plus ein Auto.

    8. Seit der Machtergreifung stieg der Anteil der Lese- und Schreibkundigen von 23% auf 83%. 25% der Libyer besitzen einen Universitätsabschluß. In allen sozialen Parametern kann Libyen jedem Vergleich standhalten.

    9. Wer einen landw. Betrieb gründet, erhält vom Staat Farmland, einen Hof, Vieh, Maschinen und Saatgut gratis.

    10. Bei Kauf eines Autos erstattet der Staat 50% des Kaufpreises. Der Kaufpreis entspricht dem Fabrikpreis.

    11. Libyen hat keine Auslandsschulden, sondern die Schatulle ist mit 150 Milliarden Dollar gefüllt. Die eingefrorenen Gelder gehören dem Staat! Nicht dem Gaddafi-Clan! Der Staat hatte Goldreserven von 150 Tonnen! Alle Kredite an jeden Bürger sind zinsfrei!

    12. Gigantische Infrastrukturprojekte auf Staatskosten, keine Kredite der Hochfinanz. Darunter die gewaltige, epochemachende Trink-Wassergewinnung aus nahezu unerschöpflichen fossilen Vorkommen unterhalb der Sahara: 27 Milliarden $. Fast fertig! Das Wasser bringt die Wüste zum Blühen, in Libyen und den angrenzenden Staaten. Zu Beginn der Luftangriffe waren 30.000 chinesische Ingenieure, Techniker Arbeiter mit riesigen Infrastrukturprojekten beschäftigt.

    13. Ein Teil der Öleinnahmen fließt direkt als „Staatsgehalt“ auf die Konten jedes Libyers.

    GABT ES IRGENDWO AUF DER WELT EIN LAND, WO DIE STAATSFÜHRUNG DEN REICHTUM DES LANDES DERART UNEIGENNÜTZIG UND SOZIAL AN ALLE LANDESBEWOHNER VERTEILTE?

    Die Einwohner der (angreifenden!) „zivilisierten“ Länder würden sich alle 10 Finger lecken nach diesen Gratis-Sozialleistungen und Familienhilfen, geschenkten Farmen, bezuschußten Lebensmitteln, Haushaltsstrom und Kraftstoffen!

  9. #2 schnittige Kurzhaarfrisur (24. Aug 2014 15:33)

    Nato und USA gehen gerade nicht planlos vor.
    ———————–
    Eben, durch Chaos destabilisieren zum eigenen Nutzen – das ist der Plan!

  10. #10 martin67

    weil sich der Gadaffi ums Volk gekümmert hat, kamen von da auch keine Asyl-/Sozialbetrüger.

  11. Gaddafi war einigermassen herb vom Wüstensand benebelt.

    Aber alle Mal das kleinere Übel als diese Steinzeit-Islamisten.

  12. Islamische Milizen? Weiß man, ob sie mit ISIS in Verbindung stehen? Heute wurde Israel aus Syrien beschossen. Kann das schon ISIS gewesen sein?

  13. #15 BePe

    weil sich der Gadaffi ums Volk gekümmert hat, kamen von da auch keine Asyl-/Sozialbetrüger.

    —————————
    Die kommen erst, seit der Ami das Land ins Chaos gebombt hat.

  14. US-Strategie im Nahen und Mittleren Osten:
    die Schaffung vieler kleiner,
    instabiler Libanons
    (wie ein dreigeteilter Irak).

  15. @#18 kolat (24. Aug 2014 16:12)

    Im Süden Israels die Hamas, im Norden, Libanon die Hisbollah, die „dank“ Syrien nun über gute Kampferfahrung verfügt, im Westen die Fatah, die zwar noch gemäßigt, aber wenn es hart auf hart kommt…..?

    ISIS steht an der Ostgrenze Jordaniens, wie stark wäre Jordanien, die ISIS aufzuhalten und bis an die Grenze Israels zu gelangen?

    Israel ist von Feinden umzingelt und ich sehe schon den Tag, wo Israel Assad aufrüstet, damit wenigstens von Nord Osten keine Gefahr droht !

  16. @ #21 Tritt-Ihn

    Ich will auch Ebola, kann man das essen!

    Dauert nicht mehr lange und die ersten Fälle werden bekannt, weil, ich bin mir sicher, dass es schon welche in Deutschland gibt.

  17. #23 Kriegsgott (24. Aug 2014 16:23)

    Interessante Beiträge auf der Seite des Unions-Christen. Der kommt in die engere Wahlentscheidung.

  18. Wer wie hier behauptet, es gebe keinen Plan, der muss sich vorwerfen lassen, Desinformation zu betreiben.

  19. Oh, heute hat auch (das oft ziemlich linksextreme) Telepolis mal interessante Infos:

    EU-Kommission „warnt“ andere Länder an Waren an Russland zu liefern die man wegen den Sanktionen selbst nicht liefert oder die Russland wegen eigener Sanktionen gegen die EU nun anderswo kaufen will. Die Warnungen gingen vor allem Richtung China und Südamerika: http://www.heise.de/tp/artikel/42/42523/1.html

    Der Evolutionstheoretiker und Atheist Richard Dawkins warnt davor, dass „nette“ Gläubige die Religion als harmlos erscheinen lassen
    http://www.heise.de/tp/artikel/42/42526/1.html

    Dawkins hatte vor ein paar Jahren gesagt, dass er die islamische Welt mit Pessimismus sieht: „Ich betrachte den Islam als eines der größten Übel in der Welt, und ich fürchte, wir haben hier einen sehr schwierigen Kampf vor uns.“ Das Christentum sei weniger schlimm, weil die Religion wahrscheinlich offener sei.

  20. Libyen?

    Das muss eine Ente oder eine diskreditierende Unterstellung pöhser Rechter sein.

    Der Diktator ist weg und die Libyer bekamen von Frankreichs Regierung die Demokratie auf die Häuser geworfen.
    Ausserdem herrscht in Libyen die Friedlichste Religion der Welt.

    In Libyen ist Frieden!!

  21. #27 Tritt-Ihn (24. Aug 2014 16:32)

    Wer hätte das gedacht…ein Brite namens Abdel.
    😀

  22. Was sagte noch Peter Scholl-Latour
    „Ich fürchte nicht die Stärke des Islam, sondern die Schwäche des Abendlandes.“

  23. Wenn das der „Arabische Frühling“ ist, darf man gespannt sein auf den Arabischen Winter….

  24. NUN DREHT DAS GRÜNE PACK GANZ DURCH

    Deutsche Grüne wollen 500.000 Flüchtlinge nach Europa bringen

    Fraktionsvorsitzende Göring-Eckardt fordert ein Sofortprogramm für Betroffene der Gewalt des „Islamischen Staats“. Umfragen zeigen Zustimmung für ähnliche Pläne.

    24.08.2014 | 09:50 | (DiePresse.com)

    Die deutsche Grünen-Fraktionsvorsitzende Katrin Göring-Eckardt hat vor dem Hintergrund des Vormarschs der Jihadisten im Irak und in Syrien die Aufnahme von 500.000 Flüchtlingen in Europa gefordert. Im Rahmen eines Sofortprogramms müsse Europa mindestens eine halbe Million Flüchtlinge aufnehmen und „seine Hilfen vor Ort aufstocken“, sagte die Grünen-Politikerin der Zeitung „Bild am Sonntag“.

    Wenn Menschen von „Terrorgruppen verfolgt, brutal misshandelt und ermordet“ würden, sei diese Geste ein „Gebot der Humanität“, sagte sie.
    51 Prozent der Deutschen für Flüchtlings-Aufnahme

    Den Vorsitzenden des Bundestags-Innenausschusses, Wolfgang Bosbach (CDU), zitierte die Zeitung mit den Worten, der Bund müsse gemeinsam mit den Ländern „rasch prüfen“, ob verstärkt Flüchtlinge aus dem Nordirak aufgenommen werden könnten“. Einer Umfrage des Instituts Emnid für die „Bild am Sonntag“ zufolge würden es 51 Prozent der Deutschen begrüßen, wenn die Bundesrepublik mehr Menschen aus dem Irak und dem benachbarten Bürgerkriegsland Syrien aufnimmt. Demnach lehnen 43 Prozent der Befragten dies ab.

    Die Kämpfer der Jihadistengruppe Islamischer Staat (IS) haben bei ihrer Offensive im Nordirak und in Syrien in den vergangenen Wochen weite Landesteile unter ihre Kontrolle gebracht. Die Radikalsunniten gehen dabei brutal gegen Andersgläubige vor – mehrere zehntausend Menschen sind vor der Miliz auf der Flucht.

    (APA/AFP)

  25. @#22 deruyter (24. Aug 2014 16:23)

    Jordanien kann ISIS nicht aufhalten, da die Terroristen mit jedem Feld, das sie kahlgefressen haben, stärker werden. Diese „Miliz“ kämpft unmenschlich, mit wirklichen Kamikazeaktionen vor dem eigentlichen Angriff, um beim nichtsahnenden Gegner Chaos und Entsetzen zu stiften. Diese schwarz uniformierten Gangster erinnern mich an die Waffen-SS, denn beim eigentlichen Sturmangriff nehmen sie keine Rücksicht auf eigene Verwundete/Gefallene, sondern nehmen diese geradezu zum Anlaß für noch mehr Raserei und Blutrausch.

    Assad ist zwar zäh, aber der Druck auf ihm läßt nicht nach. Mit heimlichen Waffenlieferungen an seine Truppen wird Israel eh vorsichtig sein, um sich am Ende nicht ins eigene Knie zu schießen. Denn eins ist doch klar: Die Araber richten sich immer nach dem regional Stärksten aus. Stoppt Assad tatsächlich ISIS, ist er der große Zampano und wird die gelieferten Waffen nicht zurückgeben. Stürmt die ISIS Damaskus, fallen diese Waffensysteme ihr wahrscheinlich in die Hände. Also auch für Israel ein Vabanque-Spiel.

  26. #34 Dr. T

    War doch klar, dass es so kommt. Es ist der normale Gang der Entwicklung, wenn man den Islam ins Land lässt. Noch sind es nur Forderungen, aber wenn genug Dschihadmasse vorhanden ist, wird es zu Abspaltungskriegen kommen, es sei denn, wir sind „freiwillig“ so tolerant und kommen den „Bitten“ der Moslems nach.

  27. #36 Lepanto2014

    der „Arabische Winter“ ist schon da, und dem korrupten Mafia-Nest Ukraine steht der „Ukrainische Winter“ bevor.

  28. #38 lfroggi

    Nein, die Grünen fordern unendlich viele Flüchtkinge! Denn wenn die 500000 da sind, werden die Grünen erneut die Aufnahme weiterer 500000 fordern, es wird nie enden.

  29. Warum halten die Sadomoslems eigentlich immer ihren rechten Zeigefinger hoch, wenn sie sich mit abgeschnittenen Köpfen ablichten lassen? Der Vettel-Finger wird’s nicht sein, zumal der Heppenheimer dieses Jahr nicht Weltmeister wird.

  30. Da sind sie wieder die Islamisten und die islamistischen Milizen. Es entsteht immer mehr der Eindruck, dass auch in europäischen Moscheen immer mehr der Islamismus, statt der Islam gelehrt wird. Das führt dazu, dass immer mehr gläubige Moslems den Islam verlassen und zum Islamismus, der nichts mit dem Islam zu tun hat, übertreten. Sie sind sich offenbar nicht bewusst, was mit solchen Apostaten geschieht. Ist der Verfassungsschutz schon aktiv und rettet den zu Deutschland gehörenden Islam vor dem immer mehr um sich greifenden Islamismus?
    Der gesamte IS besteht schon aus solchen ungläubigen Islamisten. Auch die islamistischen Milizen in Libyen und Boko Haram sind schon vom wahren, moderaten Islam abgefallen.

  31. #10 martin67 (24. Aug 2014 16:00)

    Du solltest dich mal informieren, wie islamisch Libyen WAR.
    Je besser es den Menschen geht, um so weniger radikal werden sie.

    terragermania.com
    Es war einmal:

    Tatsächlich eine Geschichte aus dem Märchenland. So wahr wie die anderen Geschichten über Untersberg, Neuschwabenland und anderen braunen Müll von dieser im wahrsten Sinne des Wortes unterirdischen Seite, was mir in den letzten Jahren dort untergekommen ist.

    Einmal logisch nachgedacht:
    Hätten nur annähernd so paradiesische zustände geherrscht hätte sich halb Europa ins gelobte Land aufgemacht, erst recht aber die verarmten Nachbarn.

    Nein, Ghaddafi war schon ein harter Hund, der mit brutalen Methoden regiert hat, aber er hat wenigstens die radikalen Moslems im Griff gehabt, was keinen besorgten westlichen Staatsmann bis vor vier Jahren gestört hat.
    Tatsächlich haben sich „unsere“ Eliten lange Zeit nicht an ihm gestört und mit ihm posiert.
    Diese Doppelzüngigkeit gilt es anzuklagen, aber bitte nicht irgendwelchen Märchengeschichten aus 1001 Nacht hinterherzulaufen.

    #8 BePe (24. Aug 2014 15:56)

    Da man jetzt auch noch die Ukraine destabilisiert stellt sich obendrein noch die Frage, ob man auch planvoll gegen Russland vorgeht.

    Nur Mut, die Ukrainer bemühen sich nach Kräften, gegen alle Destabilisierungsversuche aus Ost und West standzuhalten. Gegenwärtig mehr Richtung Ost, weil der Druck am größten ist. Nicht jammern und moralisch erpressen wollen wie die Moslems sondern auf eigenen Beinen stehend.
    Im Inland wird fleißig gesammelt, jeder gibt was er kann und auch im Ausland kann man sich erkenntlich zeigen. Freiwillig und ohne Schuldkult-Erpressungsmasche.
    http://helpua.info/eng/?page_id=2

    Heute ist übrigens der 23. Geburtstag 🙂

  32. #31 Thorben_Arminius

    EU-Kommission “warnt” andere Länder an Waren an Russland zu liefern die man wegen den Sanktionen selbst nicht liefert oder die Russland wegen eigener Sanktionen gegen die EU nun anderswo kaufen will. Die Warnungen gingen vor allem Richtung China und Südamerika:
    ———————————–
    Grössenwahn von Möchtegernweltbeherrschern.

    Die sollen mal aufpassen, dass die Chinesen oder Südafrikaner nicht die Lieferungen einstellen….

  33. #8 BePe

    Da man jetzt auch noch die Ukraine destabilisiert stellt sich obendrein noch die Frage, ob man auch planvoll gegen Russland vorgeht.
    —————————-
    Geht man!

    Als Video und Text einer WDR-MONITOR-Sendung vom 21.8.14 kann man entlarvend und schonungslos die wahren Absichten der „Friedenstauben“ aus Ostküste, Nato und Vasall EU sehen!
    Welche US-geopolitischen Absichten dahinterstecken, hat der Schreibtischmassenmörder Brzesinski vor Jahren schon verkündet:

    http://www1.wdr.de/daserste/monitor/sendungen/kalterkrieg132.html

    Doch welche Rolle spielt die Ukraine in den Planspielen des Westens?
    Schon in den 90er Jahren definierte dieser Mann, wie der Westen mit Russland und der Ukraine umzugehen habe: Zbigniew Brzezi?ski, ehemaliger Berater von Jimmy Carter und später von Ronald Reagan. Die graue Eminenz der US-Sicherheits-politik. 1997 schreibt er:
    „Die Ukraine, ein neuer und wichtiger Raum auf dem eurasischen Schachbrett, ist ein geopolitischer Dreh- und Angelpunkt. Wenn Moskau allerdings die Herrschaft über die Ukraine wiedergewinnen sollte, erlangte Russland automatisch die Mittel, ein mächtiges Europa und Asien umspannendes Reich zu werden.“

    Es geht nicht „nur“ um die schnöde Macht, sondern um die ungeheuren Reichtümer an Bodenschätzen in Russland, besonders zu Energiesicherung!

  34. „Islamistische Milizen haben in Libyen nach eigenen Angaben…“

    Lieber Kewil, wie immer, klasse Artikel, aber warum „Islamistische Milizen“?

    Islamische Milizen reicht doch, der IS nennt sich selbst ja auch nicht „Islamistischer Staat“, sondern völlig korrekt und korankonform
    „Islamischer Staat“.

  35. #47 stephanb

    „Nur Mut, die Ukrainer bemühen sich nach Kräften, gegen alle Destabilisierungsversuche aus Ost und West standzuhalten. “

    Davon sehe ich aber nichts.
    Der Poroschenko sitzt doch schon auf dem Schoß von Rasmussen, Obama und unterm Rock der Mutti. Der kann es doch gar nicht erwarten die Ukraine der EUdSSR und Nato zu unterstellen, um dann, wenn die Kohle so richtig fließt, ordentlich einzusacken. Die Ukrainer haben längst verloren, auch dann, wenn sie im Donbass gewinnen.

  36. Entschuldigung für den kleinen OT-Einschub, aber heute ist auch der 23. Geburtstag.
    (Die Schweizer wurden zu ihrem 1. August schließlich auch gewürdigt)

    #51 BePe (24. Aug 2014 18:22)

    #47 stephanb

    “Nur Mut, die Ukrainer bemühen sich nach Kräften, gegen alle Destabilisierungsversuche aus Ost und West standzuhalten. ”

    Davon sehe ich aber nichts.
    Der Poroschenko sitzt doch schon auf dem Schoß von Rasmussen, Obama und unterm Rock der Mutti. Der kann es doch gar nicht erwarten die Ukraine der EUdSSR und Nato zu unterstellen, um dann, wenn die Kohle so richtig fließt, ordentlich einzusacken. Die Ukrainer haben längst verloren, auch dann, wenn sie im Donbass gewinnen.

    Das werden ihm die Ukrainer hoffentlich zu verwehren wissen. Im Gegensatz zu den leicht ruhig zu stellenden Deutschen anno 1989 sind die nämlich hellwach und dazu noch bewaffnet.
    Wenn der Krieg im Südosten -hoffentlich erfolgreich- beendet ist werden sie genau schauen, was in Kiew geschieht.
    Gerade weil sie dem fetten Oligarchen und seinen Leuten nicht über den weg trauen raffen sie sich zu gegenseitiger Unterstützung auf.
    Hilfe zur Selbsthilfe!

    http://helpua.info/eng/?page_id=1187
    (die Werte durch 15 teilen, um den Gegenwert in Euro zu erhalten)


    Many thanks to the Ukrainian community in Los Angeles for help for the platoon of Bereza of blessed memory of the battalion „Azov“ with these necessary things. In particular – great sleeping bags of Czech production, German mats, and, most importantly, a laser rangefinder „Leika“ – necessary thing for the sniper and the automatic grenade launcher spotter – were acquired at your expense. Without your support, our dear helpers, it would be impossible to fight. Who can – transmit our gratitude to the far and yet so close fellows of Los-Angeles region! Together we will win! Glory to Ukraine!

    Wenn sie den Donbas zurückgewonnen haben wird dieser Erfolg ihr Ansehen weiter stärken.
    Sie haben nichts gegen die Russen, solange die sich auf ihr eigenes Territorium beschränken. Achten Sie auch auf die Formulierung „against all the Empires“, d.h. keine GUS und kein EUropa.

    Another proof for the fact that this war is not between Ukrainians and Russians, not between the peoples. This is the war of IDENTITY against all the empires, against degeneracy!
    Congratulations of the residents of the city of Voronezh (Russia) on the Independence Day of Ukraine

    https://www.youtube.com/watch?v=vJIztTkZp9w#t=135

  37. #4 eule54
    Libyen das Land mit dem höchsten Lebensstandart in Afrika.
    Syrien der Irak eiferten diesem Beispiel nach.
    Aber merke,ohne Gold man-Sachs läuft gar nichts.

  38. Vatikanberater P. Samir Khalil Samir fordert entschlossene Stellungnahmen der Imame und des islamischen Volkes gegen die Verbrechen:
    http://www.kath.net/news/47277

    Tja, lieber Pater Khalil, da kannst Du lange warten. Denn IS sind authentische und gläubige Muslime die exakt Moahammed’s Taten und Befehle umsetzen. Also den echten Islam.

    Der Islam ist keine Religion sondern ein religiöser Faschismus und ist zu verbieten.
    Moscheen sind keine Gebetshäuser sondern Ideologiezentren und Waffenlager in denen die Allahsklaven zum Krieg gegen uns vorbereitet und politisch gedrillt werden.

    Der Islam verdient keinen Respekt sondern Ächtung: https://www.youtube.com/watch?v=jGHTk1wj7EQ

  39. #53 eldiabolo (24. Aug 2014 19:34)
    #4 eule54
    Libyen das Land mit dem höchsten Lebensstandart in Afrika.
    ++++

    So?
    Bitte um einen Quellennachweis.

    Äh – ohne Öl im Land müssten die Araber Sand oder Weihrauch fressen!
    Und ihr Öl, sofern vorhanden, können die Araber auch nur mit westlicher Hilfe fördern!

  40. #23 Kriegsgott

    Am besten fand ich folgenden Gästebucheintrag:

    „Aufgrund zahlreicher uns unangenehmer Einträge von wachen aufgeweckten Bürgern, die dem Betreiber dieses Gästebuch seinen Irrsinn deutlich vor Augen halten, nämlich dass er komplett geistesgestört, wirr und wahnhaft krank ist, schliessen wir hiermit das Gästebuch.
    Das Erschreckendste an diesem Vorschlag ist nicht, daß dieser Mensch ihn allen Ernstes macht und glaubt, daß solche Belastungen für den Normalbürger verkraftbar seien.
    Viel schlimmer ist, daß das eine komplette Bankrotterklärung der Politik ist.
    Martin Patzelt wird sich deswegen in psychologisch-psychiatrische Betreuung begeben und überdenken, wie es beruflich mit ihm weiter geht. Er legt mit dem heutigen Tag alle politischen Ämter dauerhaft niede.r“

    Das, was sich im Gästebuch abspielt, ist ein beispielloser, furioser Shit-Storm, ein Orkan. Ist die freche Wohnungs-Einquartierungsidee der Strohhalm, der den Rücken des (Kamels) entgültig Michels bricht?

  41. Sämtliche Diktatoren (Gaddafi, Mubarrak, Saddam, Assad) etc. waren absolut nötig, um die islamischen Gesellschaften zusammenzuhalten und zu kontrollieren.

  42. Gaddafi,Hussein und Konsorten waren bei weiten das kleinere Übel!
    Leider haben die Amerikaner das „Talent“ Probleme in der Welt zu schaffen, oder sie zu vergrössern!
    So etwas kommt dann heraus wenn man in innere Angelegenheiten herumfingert!

Comments are closed.