Israels Ministerpräsident Benjamin Netanjahu hat im ZDF-Interview in Sachen Hamas und Islam-Extremismus Klartext gesprochen und die Hamas für die große Zahl der zivilen Opfer im aktuellen Konflikt verantwortlich gemacht: Die Terrorgruppe sei froh über die vielen zivilen Opfer, denn sie braucht sie als Propagandamittel. Die Hamas will keine Zwei-Staaten-Lösung, sie will eine Kein-Staaten-Lösung und die Auslöschung aller Juden. Sehen Sie hier das gesamte Interview in deutscher Übersetzung.

» Siehe auch diesen guten Artikel im Weser-Kurier zum Thema.

image_pdfimage_print
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.

28 KOMMENTARE

  1. Herr Nethanjahu, verlassen Sie sich bitte nicht auf Frau Merkel. Die hängt ihr Fähnchen immer in den Wind.

  2. Eine Kein-Staaten-Lösung wäre hervorragend, die Juden sollen nur ihr Land besiedeln beziehungsweise rückkaufen und sich nicht von anderen Menschen beherrschen lassen, weder von Juden selbst noch von anderen.

    Die Moslems hingegen sind sehr wohl an einer (islamischen) Ein-Staaten-Lösung interessiert und attackieren aus diesem, neben den bekannten Grund, die Juden.

    Bibeltreue = konsequente Freiheit
    Islam = Religionskommunismus

  3. Wenn es einen Genozid gegen die Christen, die in einigen Jahren die Minderheit in Deutschland darstellen, gibt, dann werden vllt Gauck und Merkel, Roth etc… in Den Haag vor Gericht kommen.

    ? Möglich? Man siehe Ruanda.

  4. Eine Meinung von mir, einem ganz normalen deutschen Bürger :
    Israel ist die letzte Andersgläubige staatliche Einheit zwischen arabischen Staaten !
    Hamas ist eine von vielen terroristischen, radikalen Kampftruppen der Araber gegen Andersgläubige in aller Welt!
    Radikal ist gleich terroristisch, zum besseren Verständnis der Gutgläubigen ….

    Das Ziel des original arabischen Islam, in deren heiligen Buch „Koran“ zu lesen, ist die Weltherrschaft !

    Es ist Tasche das diese gefährlichen islamischen Aktivisten einen islamischen Gottesstaat ISIS errichtet haben und keine westliche Regierung den direkten Krieg gegen diese ISIS führen will!

    Seltsamerweise wurden wegen einer Al Kaida – Terroristengruppe Kriege geführt, gegen eine islamische Gotteskrieger-Armee scheint man zu kapitulieren!
    Man traut sich jetzt seitens der Multi Kulti Politiker gar nicht auszusprechen das inzwischen ein Religionskrieg, Islam gegen alle Andersgläubige stattfindet…. müßte ja zugeben das die ganze Kultur – Politik, Multi Kulti z B „Der Islam gehört zu Deutschland “ falsch gewesen ist!
    Natürlich wissend mit katastrophalen innenpolitischen Folgen, hin bis zu revolutionären Ausschreitungen in allen mit falschen Religionsvorstellungen investierten europäischen Ländern!

    Im Moment soll immer noch gelten, was im Moment nicht sein darf, soll auch nicht sein die Wahrheit auszusprechen!

    Aber nur noch im Moment, die Realität wird alle Betroffenen Andersgläubigen einholen, auf grausame Art und Weise wie in allen Berichten der TV Sendungen oder Zeitungen !

    Nicht anders verstehe ich den Israeli Natanjahu und auch Stürzenberger seinen verzweifelten Kampf in München gegen seine eigenen Mitbürger !

  5. Ich bewundere die Gelassenheit Netanjahus und bin sehr froh, kein Politiker zu sein. Nach all dem Dreck, den die deutsche Presse über Israel berichtet, könnte ich deutsche Journalisten nur noch anbrüllen.

  6. Wenn in der EU die Christen nicht nur in Einzelfällen sondern massenweise abgeschlachtet werden, gibt es in Den Haag keinen Gerichtshof mehr, dann herrscht die Scharia, und das Kalifat ist errichtet worden. Und Merkel, Gauck und Roth sind dann längst zum Islam konvertiert. Oder nach Russland ausgewandert.

  7. Warum erkennt in D in den Medien niemand, dass die Hamas eine Schwesterorganisation der Is im Irak mit gleicher Idiotie 0der Denkweise und Vorghen ist und die selben Geldgeber die Strippen ziehen… aber das passt nicht so gut, wenn man gegen Israel hetzen kann !

  8. @#7 Mokkafreund

    das Bier, das viele viele Bier. Da gibt es auf youtube ein Video mit Trittin im Suff eine Rede haltend: köstlich!

  9. http://www.spiegel.de/politik/ausland/tuerkei-erdogan-steht-vor-sieg-bei-praesidentenwahl-a-985388.html

    Erdogan steht vor Sieg, um dann wie Hitler die restliche Demokratie abzuschaffen und Kriegsvorbereitungen zu treffen. Er wird es dann eilig haben. Auch Hitler lief die Zeit und die Gesundheit davon, er litt an vielem, unter anderem an Parkinson, Schüttellähmung.
    Auch für Europa ist Erdogans Sieg ein Grund zum feiern. Hätte der Wolf Kreide gefressen, wäre die Türkei von geisteskranken linken EU- Hardlinern längst aufgenommen worden. Erdogan hätte sofort damit begonnen, die EU von innen heraus zu zerstören und zu erobern. Er wird es jetzt von außen versuchen. Auf jeden Fall wird die Türkei bald von allen als das aufgefasst werden, was sie ist, ein Feind. Das vereinfacht vieles.

  10. Gleichzeitig dreht der grauenvolle Israelhasser und glühende Antisemit George Galloway, der seit Jahrzehnten so tief im Rektum der Mohammedaner steckt, daß sein Kopf schon wieder am anderen Ende rauskommt (weshalb er auch unterbrochen den Moslemlautsprecher gibt), endgültig durch. Sein Wahlbezirk ist ein islamischer Packistan-Slum, vormals Bradford-West:

    Vor einer palästinensichen Fahne sagte Galloway: “We haben Bradford zur Israel-freien Zone erklärt. Wir wollen keine israelischen Waren. Wir wollen keine israelischen Dienstleistungen. Wir wollen keine israelischen Akademiker an Schulen oder Universitäten. Wir wollen nicht einmal, daß israelische Touristen nach Bradford kommen, selbst wenn sie es möchten. Wir lehnen diesen illegalen, barbarischen, mörderischen Staat Israel ab.“

    http://www.jpost.com/Jewish-World/Jewish-Features/Police-investigate-British-MP-after-calling-Bradford-an-Israel-free-zone-370600

    Ich nehme an, Galloway und seine Bückbeter verzichten ab sofort auf Computer, Handys, Medizin, USB-Sticks und vieles mehr:

    http://en.wikipedia.org/wiki/List_of_Israeli_inventions_and_discoveries

    Go Bibi!

  11. habe ich was verpasst? die hamas sollen schuld sein???
    Ich denke die biodeutschen sind schuld!?

    Da soll mal einer durchsteigen.

  12. Ernsthaft!
    Haben die Israelis einmal darüber nachgedacht, das Land den Feinden zu überlassen und auszuwandern?
    Eine Neugründung Israels in ??? Südamerika, Kanada, Rußland, Australien??????
    Dann soll die Hamas glücklich werden mit ein paar alten Steinen. Wir hauen einfach ab!
    Auf die Art werden sie dann auch ein paar bekloppte Orthodoxe los. Die werden da bleiben und mit Mauern reden.

  13. #11 emildetektiv
    „Warum erkennt in D in den Medien niemand, dass die Hamas eine Schwesterorganisation der Is im Irak mit gleicher Idiotie 0der Denkweise und Vorghen ist und die selben Geldgeber die Strippen ziehen…“ Das haben die schon lange erkannt, bloß wir sollen es nicht erkennen.

  14. Guter Mann! Einen Politiker der sich mit seiner Entschlossenheit und Zielstrebigkeit für die Belange und das Wohl des eigenen Volkes einsetzt, egal was Presse, Gutmenschen, Linke etc. empört von sich geben, würde ich mir auch für Deutschland wünschen. Ich weiß, schöner Wunschtraum.

    #9 Winston Smith (10. Aug 2014 17:09)
    Ich bewundere die Gelassenheit Netanjahus und bin sehr froh, kein Politiker zu sein. Nach all dem Dreck, den die deutsche Presse über Israel berichtet, könnte ich deutsche Journalisten nur noch anbrüllen.

    Ja, das wundert mich auch. Nachdem was alles in Deutschland an Lügen und Halbwahrheiten über Israel verbreitet wurde und wird, kann ich nur meinen Hut vor dem Mann ziehen. Leider befürchte ich wird sein Interview bei unseren muselmanischen Fachkräften Mitbürgern und den linken israelhassenden Bessermenschen auf taube Ohren stoßen. Die sind nur empfänglich für weitere Geschichten aus Pallywood, die in Buntland aber verlässlich durch ARD, ZDF, ZEIT, SZ etc. verbreitet werden….

  15. #16 PeterT.

    Ich hätte auch nichts dagegen wenn sämtliche Israelis nach Deutschland übersiedeln wenn dafür im Gegenzug sämtliche Moslems aus Deutschland in das dann ehemalige Israel auswandern würden.

    Das ist allerdings völlig illusorisch, denn schließlich ist Israel mit den heiligen Städten wie Jerusalem seit Tausenden Jahren (mit Unterbrechungen) jüdisches Kernland.

  16. #16 PeterT. (10. Aug 2014 19:23)

    Und wohin wollen sie sich dann verkriechen nachdem Israel sich verzieht? Glauben sie allen ernstes das der Islam dann Ruhe gibt? Das Gegenteil wäre der Fall.

    Sie Herr PeterT. können es sich dann in New-Brunswick gemütlich machen. 🙂

  17. Stellen wir uns doch mal vor, jemand wie Breivik wäre dem Vorbild der Palis gefolgt und hätte sich vor seiner Aktion je ein Baby auf Brust und Rücken gebunden, um die Polizisten vom Schiessen abzuhalten.

  18. #16 PeterT. (10. Aug 2014 19:23)

    Haben Sie sich schon Gedanken darüber gemacht, wohin Sie die Andalusier umsiedeln möchten, nachdem die Mohammedaner Anspruch auf „Al Andalus“ erhoben haben?

    Und die Franzosen?

    Die Engländer?

    Uns Deutsche?

    Ernsthaft!

  19. 21: Dies ist für unsere Wertvorstellung, unsere Lebensweise, unsere Liebe zum Leben völlig unvorstellbar. Übrigens: Menschen wie Breivik schafft man, indem man Antimenschliches Verhalten nicht rechtzeitig bekämpft. Wir werden an Übertoleranz Zugrundegehen!!!

  20. Der ZDF Redakteur (wohl schon ein Mittfünfziger) sitzt völlig respektlos mit Zottelhaaren, aufgekrempeltem Hemd, und ohne Sakko und Kravatte einem Regierungschef gegenüber. Das würden sich nicht mal unsere vertrottelten ORF Redakteure hier in Österreich trauen!

  21. Ich kann die Israelis gut verstehen. Sie sind von Moslems, Arabern und Terroristen umzingelt. Oder ist das irgendwie das selbe ?

  22. Ernsthaft!
    Haben die Israelis einmal darüber nachgedacht, das Land den Feinden zu überlassen und auszuwandern?
    Eine Neugründung Israels in ??? Südamerika, Kanada, Rußland, Australien??????
    Dann soll die Hamas glücklich werden mit ein paar alten Steinen. Wir hauen einfach ab!
    Auf die Art werden sie dann auch ein paar bekloppte Orthodoxe los. Die werden da bleiben und mit Mauern reden.

    Auch Du (#16) PeterT. blendest Israel entmutigt aus, als wenn es Dir lästig wäre und übersiehst die auf Israel bezogenen Prophetien. Israel hatte und hat andere Aufgaben im Heilsplan Gottes als die Gemeinde (Ekklesia). Israel ist der Zeiger an der Weltuhr (Matthäus 24, 32).
    Israels Rückkehr auf die Weltbühne der Nationen, hat das Ende der Zeiten der Nationen eingeläutet.
    Und auch die Prophetie Jesu Christi (Matthäus 24, 34) betont die Zuverlässigkeit dieser Prophetie, die heutige Existenz Israels beweist es:

    Matthäus 24, 34. Wahrlich, ich sage euch: Dieses [das jüdische] Geschlecht wird nicht vergehen, bis dies alles [aus der Prophetie] geschieht.

    Ist es nicht seltsam, daß erst nach zwei Weltkriegen und den unfaßbaren Leiden in den Konzentrationslagern die Nationen (Völker) notgedrungen, aber unbewußt in den Heilsplan Gottes einwilligten und zuließen, daß die Juden in ihr Land, daß Gott ihnen zum ewigen Besitz (1.Mose 13, 15; Hesekiel 37, 21-25) gab, zurückkehren konnten?

    Hesekiel 37, 21 Und rede zu ihnen: So spricht der Herr, HERR: Siehe, ich nehme die Söhne Israel aus den Nationen heraus, wohin sie gezogen sind, und ich sammle sie von allen Seiten und bringe sie in ihr Land.
    22 Und ich mache sie zu einer Nation im Land, auf den Bergen Israels, und …. 25 Und sie werden in dem Land wohnen, das ich meinem Knecht Jakob gegeben habe, in dem eure Väter gewohnt haben; und sie werden darin wohnen, sie und ihre Kinder und ihre Kindeskinder, bis in Ewigkeit; und ….

    Nach ca. 1900 Jahren begann die Prophetie, die das Volk Israel betrifft, wieder Geschichte zu werden, der „Feigenbaum“ (Israel), Lukas 21, 29-30, fing wieder an auszuschlagen. Die „Zeit der Nationen“ begann sich dem Ende zu zuwenden.
    Sogar das Imperium der UdSSR mußte sich auflösen, damit die Juden aus dem bis dahin verschlossenen „Grab“, Hesekiel 37, 11-14, wieder herauskommen konnten.

    Seit nun Israel (am 14. Mai 1948) als Staat auf die Weltbühne der Nationen zurückgekommen ist, wie von Jahweh in den biblischen Prophetien angekündigt (Hesekiel 36, und teilweise Kapitel 37) wurde, sind die Nachbarstaaten um Israel im Aufstand. Sie sind auf dem Konfrontationskurs (Joel 4, 9-11) mit dem biblischen Gott.
    Mit der Rückkehr Israels (Isaaks) ist auch der Islam (der sich auf Isaaks Halbbruder Ismael selbst „aufgepfropft“ hat) aufgewacht, und benimmt sich unverkennbar (1.Mose 16, 11-12).

    Gute Nacht und Gottes Segen

  23. Herr Netanjahu hat vollkommen recht mit seiner
    Darstellung. Er sollte aber noch herausarbeiten, daß der Westen zu großen Teilen Mitschuld trägt am Terror gegen die Menschen in Israel.

  24. @ (#16) PeterT. (10. Aug 2014 19:23)

    Aber auch in allen 114 Suren des Korans finden sich keinerlei Hinweise darauf, die das muslimische Recht auf das Heilige-Land Israel stützen würden! Doch viele Moslems kennen den Koraninhalt zu dieser Frage nicht, genau so wenig wie viele unserer Medienvertreter.

    …. Aber wir wollen uns nicht mit der einfachen Widerlegung der Behauptungen in Bezug auf das Land Israel begnügen. In diesem Aufsatz geht es um die Juden und den Koran. Schauen wir uns deshalb näher an, was genau der Koran hinsichtlich des Landes Israel und die Juden bzw. die Kinder Israel zu sagen hat.
    “Und gedenke, als Moses zu seinem Volk sprach: ‘O Leute, gedenket der Gnade Allahs gegen euch, da er unter euch Propheten erweckte und euch Könige einsetzte und euch gab, was er keinem von aller Welt gegeben. O Volk, betritt das heilige Land, das Allah euch bestimmte; und kehret nicht den Rücken, auf dass ihr nicht als Verlorene umkehrt” (Sure 2,20 und 21).
    “Und zum Erbe gaben wir dem Volk, das für schwach erachtet war, den Osten und Westen der Erde, die wir gesegnet hatten, und erfüllt ward das schöne Wort deines Herrn an den Kindern Israel, darum dass sie standhaft geblieben. Und wir zerstörten die Werke und Bauten Pharaos und seines Volkes” (Sure 7,137).
    “Und wir sprachen nach seiner Vernichtung zu den Kindern Israel: ‘Bewohnet das Land, und wenn die Verheißung des Jenseits eintrifft, dann werden wir euch herzubringen in buntem Haufen’” (Sure 17,104).
    Klarere Beweise für die Tatsache, dass das Land Israel den Kindern Israel versprochen wurde, gibt es wohl kaum. Sie entsprechen der Verheißung Gottes an Abraham, kurz nachdem er im Land Kanaan eingetroffen und sich im Terebinthen-Hain More niedergelassen hat: “Und der Ewige erschien dem Abram und sprach: Deinem Samen werde ich geben dieses Land” (1. Mose 12,7). Dagegen finden sich in allen 114 Suren des Korans keinerlei Hinweise darauf, die das muslimische Recht auf dieses Land stützen würden! ….

    http://www.hagalil.com/archiv/2009/07/21/koran-4/

    Das Heilige Land gehört dem biblischen Gott, nicht dem antichristlichen Widersacher Allah. Das Überlassen Gazas den selbsternannten Palästnensern wurde nicht zum Segen für Israel, sondern wirkt wie ein Fluch und sollte wie eine Warnung für alle israelischen Politiker wirken, die durch den massiven Druck der Neuen Welt zur Preisgabe des biblischen Landes verleitet werden, auch wenn sie noch so viel versprechen.

    MfG

Comments are closed.