mevlana-moschee-brandJetzt werden doch noch die diversen Bündnisse gegen Rechts arbeitslos, Lichterketten und Prozessionen müssen abgesagt werden, der Statsschutz kann auch wieder abziehen, denn die Brandermittler schließen Brandstiftung an der Mevlana-Moschee in Berlin-Kreuzberg definitiv aus. Die Moschee war am Dienstag durch einen Brand beschädigt worden. Klar, wo sich die Moslems allerorten durch ihre Kerndisziplinen in den Künsten der Massaker so außerordentlich beliebt machen, war der Verdacht einer Gegenreaktion naheliegend. Trotzdem sollte man zunächst mal die Ermittlungen abwarten, bevor man den Zeigefinger hebt.

Die Berliner Zeitung berichtet:

Weil es sich bei dem Brandobjekt um eine Moschee handelt, übernahm obligatorisch der für die Verfolgung politisch motivierter Straftaten zuständige Staatsschutz im Landeskriminalamt die Ermittlungen. Die Ermittler untersuchten den Schutt, unter anderem auf Spuren von Brandbeschleuniger. Bis zum Nachmittag fanden sie nach Angaben eines Polizeisprechers keine Hinweise auf vorsätzliche Brandstiftung. „Wir ermitteln in alle Richtungen“, sagte er. Auch fahrlässige Brandstiftung oder einen technischen Defekt schließt die Polizei nicht aus. Anhaltspunkte für eine politisch motivierte Tat gebe es nicht. Der Hausmeister hatte am Abend das Gebäude abgeschlossen. Die Polizei fand keine Einbruchspuren.

Sogar der türkische Generalkonsul und der Botschafter besuchten wie üblich den Ort des Geschehens und unterstellten einen moslemfeindlichen Akt. Da der Wunsch der Vater des Gedankens ist, traut man dem Staatsschutz aber nicht und fabuliert weiter von einem fremdenfeindlichen Anschlag. Denn Selbstentzündung, technische Defekte usw. scheint es in ihrem Weltbild nicht zu geben, nur lauter NSUler, die ihnen ans Leder wollen. Diesen Verfolgungskomplex teilt auch Bauunternehmer Y. Akyol:

„Es ist sehr schwer zu glauben, dass es kein Anschlag war“, sagt er. „In Berlin gibt es 5000 Baustellen, wo nichts passiert. Und ausgerechnet die einer Moschee brennt.“ Akyol verweist auf die Serie von Brandanschlägen, die ein 30-Jähriger im Jahr 2011 auf Berliner Moscheen verübt hat.

Merkwürdigerweise wird hier von einem Täter mit einigen Brandanschlägen ein immerwährendes fremdenfeindliches Problem abgeleitet und Vorfälle pauschalisiert. Wenn aber viele moslemische Täter viele deutsche Opfer drangsalieren, sind das immer nur „bedauerliche Einzelfälle“.

image_pdfimage_print

 

71 KOMMENTARE

  1. Da wird man den anständigen deutschen Elektromeister eingespart haben und in Eigenleistung den üblichen orientalischen Pfusch produziert haben. Aus einer unsauber verlegten Leitung wird dann schnell ein Schwelbrand und mehr… Wie gut, dass das der türkische Diplomat gleich erkannt hat… 🙁

  2. und wieviele moscheen werden zur zeit in syrien und irak von is-sprenggläubigen niedergbrannt, weil dort die falschen d.h. nicht-is-sprenggläubigen ihren haß auf juden und christen herausbrüllen?

  3. Das der türkische Konsul auf einen Anschlag hofft, muss man aus seiner Sicht verstehen. Jeder „fremdenfeindliche“ Akt bedeutet Geld (siehe NSU, da hat der Staat in wohl einmaliger Form Entschädigung gezahlt), mediale Aufmerksamkeit und man kann wieder bequem in die Opferrolle schlüpfen. Es ist aus türkischer Sicht sogar ärgerlich, wenn es kein deutscher Täter war.

  4. Bauunternehmer Y. Akyol:

    „In Berlin gibt es 5000 Baustellen, wo nichts passiert. Und ausgerechnet die einer Moschee brennt.“

    Das ist mal wieder so ein unfachmännischer Quatsch. Es ist sogar sehr häufig so, dass es auf Baustellen immer wieder zu Bränden kommt.

    In aller Regel kokelt es dann isoliert vor sich hin und kann nicht übergreifen da die Baustelle „Aufgeräumt“ ist oder wird halt rechtzeitig entdeckt.

    Das liegt einfach in der Natur der Sache beim Bau. Leicht entzündliche Materialien, unfachmännische Benutzung, Lagerung und Sicherheitsvorkehrungen, provisorische Elektroinstallationen, ungereinigte Maschinen, achtlosweggeworfene Kippen und und und…

    Als Bauunternehmer oder Bauleiter würde ich natürlich auch erstmal die Unschuld von Anatolien spielen.

  5. Der Unterschied zwischen dem Brand der Mevlana-Moschee in Berlin und der Willehadji-Kirche in der Banlieu Garbsen-Gaza:

    Als die Willehadji-Kirche abgfackelt wurde, ermittelte der Staatsschutz nicht, denn das Abfackeln von Kirchen, egal ob im Kosovo, im Irak oder eben auch in der Banlieu Garbsen-Gaza, ist eben niemals politisch-religiös bedingt, so sehen es zumindest die restdeutschen DressurelitInnen!

  6. Ein bisschen kärchern und schon sieht die Moschee wie neu aus!

    Hier was zu den Einzelfällen™:

    Südländer-Angriff mit Baselballschlägern, Täter laufen frei rum

    Bad Segeberg – Am frühen Sonntagmorgen, den 10.08.14, kam es in Elmshorn, Eichstraße, zu einer gefährlichen Körperverletzung. Ein 23-Jähriger aus Elmshorn wurde laut Zeugenangaben gegen 05.00 Uhr von vier bis zehn südländisch aussehenden Männern mit Baseballschlägern angegriffen und geschlagen. Der 23-Jährige verlor kurzzeitig das Bewusstsein und wurde mit leichten Verletzungen zur ambulanten Behandlung ins Krankenhaus eingeliefert. Im Rahmen einer Fahndung konnte die Polizei bereits zwei beteiligte Männer (28 und 30 Jahre alt) aus Elmshorn feststellen. Sie wurden nach Abschluss der polizeilichen Erstmaßnahmen wieder entlassen. Sie müssen sich jetzt in einem Strafverfahren wegen gefährlicher Körperverletzung verantworten.

    http://www.presseportal.de/polizeipresse/pm/19027/2804717/pol-se-elmshorn-eichstrasse-23-jaehriger-durch-koerperverletzung-mit-baseballschlaegern-verletzt

    Wohlgemerkt: nur mit leichten Verletzungen, also eigentlich nicht der Rede wert…

  7. Ein Wunder, dass die mit „2000 Baumängeln“ und allerhand Skandalen belastete DITIB-Kathedrale in Köln-Ehrenmordfeld noch nicht gebrannt hat, da scheint es ja auch auf der Baustelle chaotisch abzugehen.

  8. Die Moschee hat übrigens nicht den besten Ruf!

    Kreuzberg – In Berlin brennt ein Gotteshaus… Doch es ist nicht irgendein Gotteshaus, es ist die Mevlana Moschee in der Skalitzer Straße in Kreuzberg.

    Ein Ort des Gebets, der aber auch Hassprediger hervorbrachte, in dem Selbstmordattentäter als Märtyrer gefeiert werden. Jetzt der mögliche Brandanschlag, der einen Teil des neuen Moschee-Anbaus zerstörte…

    Die Mevlana-Moschee ist wegen ihrer Verbindungen zur als antidemokratisch eingestuften Milli-Görüs-Bewegung in der Kritik. Im Januar 1980 wurde Celalettin Kesim, kommunistischer Aktivist, von einer Horde Fundamentalisten, die aus der Moschee stürmten, ermordet. 2005 wurde der damalige Imam Tasci als Hassprediger entlarvt. Er hatte Selbstmordattentäter verherrlicht und Gemeindemitglieder gegen Amerikaner und Juden aufgehetzt.

    http://www.berliner-kurier.de/polizei-justiz/kreuzberger-moschee-in-brand-ein-werk-von-islam-hassern-,7169126,28104116.html

  9. Hier sollten, bitteschön, sofort Brandsachverständige aus der Türkei eingeflogen werden, die sich der Sache mal richtig annehmen.

  10. http://www.derwesten.de/staedte/essen/wertvolles-kreuz-vom-altar-einer-kapelle-in-essen-gestohlen-id9694036.html#plx1714864668

    Unbekannte haben am Sonntag ein wertvolles Kreuz vom Altar einer Kapelle im Essener Stadtteil Kray gestohlen. Viele Jahrzehnte habe das Kreuz unangetastet auf dem Altar gestanden, teilte die Polizei mit. Die Ermittler suchen nun Zeugen, die etwas Verdächtiges beobachtet haben.

    Nun, wie hat sich in Essen-Kray die Bevölkerungsstruktur über die letzten Jahrzehnte denn verändert, wenn der Altar früher niemals angetastet wurde?

  11. Es ist sehr schwer zu glauben, dass es kein Anschlag war“, sagt er. „In Berlin gibt es 5000 Baustellen, wo nichts passiert. Und ausgerechnet die einer Moschee brennt.“ Akyol verweist auf die Serie von Brandanschlägen, die ein 30-Jähriger im Jahr 2011 auf Berliner Moscheen verübt hat.

    Es war seinerzeit ja auch in Köln nicht vorstellbar, daß es „kein Brandanschlag“ war.
    Als nach dem Wohnhausbrand eiligst Kinder vor die Kamera geschoben wurden, die genau gesehen haben, wie: swai mit so Springenstiehvel und so´n Bombajaggen swai Kindawagen was reingelgt und gebrennt !

    Daß AUCH dort mal wieder elegante Wurf-Stromleitungen und „fachgerechte“ Zähler-Updates zu dem Brand geführt haben, verschwand im noch warmen Rauch des Holztreppenhauses.

    Bundesrepublik Linksfaschististan at it´s beset.
    Gestreute Nazi-Paranoia zur Deckung einer nicht integrierbaren Volksgruppe, die sich zu 90% durch die Sozialgesetzgebung hangelt.

    Und der Bild-Leser macht mit. Schließlich weiß er es ja auch nach 50 Jahren linksmedialer Gehirnwäsche nicht besser.

  12. #11 Royal Enfield (14. Aug 2014 07:45)

    – In Berlin brennt ein Gotteshaus…aber halt mal! welche Götter sind den hier eigentlich zu Haus ❓ So das man die Schuld vielleicht doch
    den Deutschländern irgendwie anhaften kann

    Welt der Götter

    Die nordische Mythologie

    Loki:

    Loki, Gott des Feuers, ist Urheber des Bösen. Er ist eine sehr zwiegespaltene Persönlichkeit und verschlagen. 🙄

    http://www.weltdergoetter.de/nordische-goetter.html

  13. #9 Eurabier (14. Aug 2014 07:41)
    Ein Wunder, dass die mit “2000 Baumängeln” und allerhand Skandalen belastete DITIB-Kathedrale in Köln-Ehrenmordfeld noch nicht gebrannt hat, da scheint es ja auch auf der Baustelle chaotisch abzugehen.

    ********************************************************************************************
    Irrtum mein lieber Eurabier:

    http://www.ksta.de/videos/15189544,15189544.html?bctid=3146398568001

    03.02.2014 exakt 1 Tag vor dem Deutschlandbesuch des großen Türkenführers
    Erdolf. Übrigens der Täter wurde kurze Zeit später gefasst, es war ein Türke.
    Die Berichterstattung verlief kurze Zeit später selbstverständlich im Sande. Islam-Aktivist Volker Beck/GRÜNE war dann wie gewohnt mal wieder der Erste, welcher daraufhin mit verbaler Deutschenfeindlichkeit auffiel und falsche Verdächtigungen aussprach.
    Schade, dass der Türken-Täter so früh gefasst wurde, das hätten die Türken-Opfer doch hervorragend medial ausschlachten können, so wie gewöhnlich. 🙁
    Tatfahrzeug mit dem das Tor zur Tiefgarage „geöffnet“ wurde war ein, na was wohl?
    Riiiiiichtig, ein BMW! 😆

  14. oT: Selbstversuch in Neukölln

    http://honestlyconcerned.info/2014/08/12/ein-persoenlicher-erfahrungbericht-von-einem-selbstversuch-in-berlin-neukoelln-beschimpft-bespuckt-bedroht-du-bist-tot/

    Aus Solidarität mit den in Deutschland lebenden Juden, die in den vergangenen Tagen und Wochen antisemitischen Übergriffen ausgesetzt waren bzw. sind, habe ich an meinem Auto zwei kleine Fan-Fähnchen. Eine schwarz-rot-goldene und eine israelische mit dem Davidsstern. Damit bin ich nach Neukölln-Nord gefahren, zu einem Termin bei der AOK. (….)

  15. #13 Eurabier
    Nun, wie hat sich in Essen-Kray die Bevölkerungsstruktur über die letzten Jahrzehnte denn verändert, wenn der Altar früher niemals angetastet wurde?

    Natürlich nur positiv, lieber Eurabier.

    Die größten Gruppen der melderechtlich in Essen registrierten Ausländer kamen am 31. Dezember 2010 aus der Türkei (16.025), Polen (5248), Serbien mit Kosovo (5025), Griechenland (2292), Italien (2194), Irak (2127), China (1914), Libanon (1677), Russland (1657), Spanien (1387), Kroatien (1244), Ukraine (1230), Marokko (1195), Afghanistan (1141), Niederlande (1027), Bosnien und Herzegowina (939), Iran (925) und Rumänien (901).

    Von der amtlichen Statistik als Ausländer nicht erfasst werden eingebürgerte Personen und als Deutsche in Deutschland geborene Kinder ausländischer Abstammung (und sonstige statistisch kaschierte Zuzuegler).

    Grüße aus dem Herzen dieser failed City.
    🙁

  16. #19 Nulangtdat (14. Aug 2014 08:13)

    Grüße aus dem Herzen dieser failed City.

    Mein Gott, Sie leben im Auge des Taifuns? 🙂

    Schöne Auflistung!

    Die Täter könnten – rein hypothetisch – Essener Polen, Serben, Italiener, Chinesen, Russen, Spanier oder Niederländer gewesen sein… 🙂

  17. Eigentlich schade, einen Moment habe ich gehofft der deutsche Michel ist erwacht und beginnt sich zu wehren .
    Leider wars nur ein Traum.

  18. Vermutlich ist da einigen Islamisten, welche eben an orientalische Lagerfeuerromantik gewöhnt sind, mal wieder die Kontrolle über das Feuer entglitten!

    Bei mir im Ort gab es ein ähnliches Theater mit Verdächtigungen gegen Rechts nach einem Brandanschlag gegen die Wohnung einer irakischen Islamistin – natürlich auch Stützeempfängerin.
    Schnell stellte sich dann aber heraus, dass es der islamische Cousin der islamischen Dame war und es um Versicherungsbetrug ging.

    Der nachträgliche Kommentar in der Lokalpresse von einer grünen Lokalpolitikern:

    „Das Schlimmste an der Sache ist doch, dass es ein rechter Anschlag hätte gewesen sein können!“

    Deutlicher können Linksgrüne nicht kundtun, dass sie krank im Kopf sind!

  19. #3 kaeptnahab (14. Aug 2014 07:28)
    und wieviele moscheen werden zur zeit in syrien und irak von is-sprenggläubigen niedergbrannt, weil dort die falschen d.h. nicht-is-sprenggläubigen ihren haß auf juden und christen herausbrüllen?

    Man muss nicht einmal in solche Länder schauen, ein Blick in die Türkei reicht.
    Die Bilder erinnerten mich an Rostock – Lichtenhagen, Flüchtlinge (Frauen und Kinder) mussten letztendlich mit einem gepanzerten Wagen abgeholt werden.
    Der Mob hatte dennoch 10 Flüchtlinge mit Messern verletzt.
    Man stelle sich mal vor, das wäre in Deutschland passiert, aber Türkei ?

    War nur ne kleine Meldung in unseren Nachrichten gestern, sowas verschweigt man besser,wenn man die Deutschen weiter „erziehen“ will….

    Tödlicher Streit zwischen Türken und syrischen Flüchtlingen

    (Mit türkischen Video)

    http://assimilation1secularism.wordpress.com/2014/08/13/todlicher-streit-zwischen-turken-und-syrischen-fluchtlingen/

  20. #18 Eurabier (14. Aug 2014 08:10)

    Die PfarrersgefährtIn mit Kopftuch und der bunte Präsident lauscht dem Imam:

    http://www.bundespraesident.de/SharedDocs/Bilder/DE/Termine/Joachim-Gauck/2014/04/140429-Tuerkei-Moschee-9.jpg?__blob=poster&v=3

    Sie hat das Kopftuch im Stil der 50er/60er Jahre, so wie es seinerzeit modern war, getragen. Macht vielleicht jetzt Schule und mehr und mehr Frauen laufen so rum.

    Ist auch eine gute Steilvorlage. Dann können sich die bei uns dauerverweilenden Moslems sagen: „Ok, die deutschen Frauen können es zwar noch nicht so gut, das biegen wir ihnen aber auch noch bei. Ist immerhin ein Anfang.“

    Schönen Dank auch!

  21. Spätestens jetzt würde ich als Moslem nicht mehr an Allah glauben.
    Da lässt er es zu, dass eine seiner Kasernen abbrennt.

    Wenn Allah oder Gott oder auch die anderen Typen allmächtig sind, warum konnte man sowas nicht verhindern?

    Die Frage war jetzt an unsere Muselmanen gerichtet und das ganz ernsthaft.

    Jetzt ist ja rausgekommen, dass vermutlich ein Kabelbrand etc. die mögliche Ursache war.

    ERGO: ES GIBT KEINEN ALLAH ODER GOTT!

    Auwei Blasphemie 😉

  22. Ich gehen davon aus, dass die Brandermittlern ihre Arbeit gut gemacht haben und ihre Feststellung stimmt.

    Ob Islamsympathisanten dies glauben, dass es kein Anschlag war, bezweifel ich. Möglicherweise unterstellen sie, dass die Brandermittlern mit den Brandstiftern unter einer Decke stecken, denn es könnten alle Ungläubige sein und Ungläubige ist nicht zu trauen.

    Mir fällt gerade etwas ein. Muslime glauben, dass Allah allwissend ist und alles vorbestimmt hat und ein Gläubiger dagegen nichts machen kann. Also war der Moscheebrand das Werk Allahs, denn es geschieht nichts ohne Willen Allahs. Darüber sollten sich Muslime mal gedanken machen, dass Allah sie so prüft und ggf. bestaft hat und welchen Grund er hatte, die Moschee abbrennen zu lassen.

  23. Es gibt 5000 Baustellen in Berlin, und ausgerechet ein Tempel der Mofans brennt?

    Das ist sehr gut vorstellbar, wenn man bedenkt wie die Bereicherer aus dem Morgenland die Sicherheitsvorschriften beachten.

  24. Klar, wo sich die Moslems allerorten durch ihre Kerndisziplinen in den Künsten der Massaker so außerordentlich beliebt machen …

    Sorgen bereiten uns auch die Strom-affinen Fachminnas und Fachmannos die von subkompetenten Integrations- und Deeskalations-Beamtinnen keinen richtigen Umgang mit deutschen Stromnetzten gelernt haben. Hier sind aus kultureller Tradition

    (Frau nicht so viel wert, wie linker Hoden)

    die westlichen Werte

    (Männer retten Frauen und Kinder zuerst)

    umgekehrt. Jetzt gilt nicht nur genderistisch-/feministische Nachbesserung,
    sondern auch patriarchalische.

    Jean Pütz muss her…
    Und vielleicht könnte man
    die türkische Generalkonsulin nebst ihrer Botschafterinnen auch mit in die Stromleitungs-Know-How-Fortbildungsveranstaltungen stecken.
    …Könnte die Nebenkosten im türckischen
    General-Konsulat erheblich senken.

  25. #18 Eurabier (14. Aug 2014 08:10)

    Wie sich das Glück in seinem Gesichtsausdruck erkennen lässt, wenn er den liebevollen, Frieden (mit der Machete) verkündenden Suren des mohamedanischen überaus heiligen Kurans lauscht.

    Erst haben die Evangelischen aus ihrer eigenen Religion eine NGO gemacht, jetzt lassen sie sich für paar Minuten in das 7. Jh versetzen, um sich an Transzedenz zu erfreuen. Ihre geistige und zahlenmäßige Katastrophe sei Ihnen gegönnt.

  26. #11 Royal Enfield (14. Aug 2014 07:45)
    Die Moschee hat übrigens nicht den besten Ruf!
    ++++

    Äh – gibt es auch Moscheen mit gutem Ruf?

  27. Dann kann man ja jetzt Hoffnung haben, allerdings nur, wenn immer der selbe Bauunternehmer die Moscheen errichtet. 😉

    Könnte man das nicht Beate Zschäpe anlasten.

    OT: Sie müssen mal Beate Zschäpe bei Google eingeben. Google spinnt auch, die ersten Fotos sehen ja gemeingefährlich aus von Beate Zschäpe.

  28. #20 Eurabier (14. Aug 2014 08:16)
    #19 Nulangtdat (14. Aug 2014 08:13)
    Grüße aus dem Herzen dieser failed City.

    Mein Gott, Sie leben im Auge des Taifuns?
    Schöne Auflistung!
    Die Täter könnten – rein hypothetisch – Essener Polen, Serben, Italiener, Chinesen, Russen, Spanier oder Niederländer gewesen sein…

    Ja, was glauben Sie denn, warum ich hier dauernd beinahe flehentlich eine Wohnungssuche im ländlichen ostdeutschen Raum mit evt. Arbeit dauernd OT schreibe ?
    Ich halte das hier einfach nicht mehr aus ist der Grund. Was glauben Sie, wie es Ihnen hier mit blonden Haaren und blauen Augen inzwischen geht ? Und das, wo Sie nach 30 Jahren Maloche (ich hab schon mit 10 gearbeitet und kenn es eigentlich nicht anders) in Hartz4 gepresst, damit man bloß nicht mehr handlungsfähig -etwa zum Wegziehen- ist.
    Ein altes Haus kann man renovieren, Arbeit kann man finden, auch mit mitte 40, davon bin ich überzeugt.
    Aber das Ruhrgebiet. Das ist IM ARSCH und verseucht !!! (!) (darf moderiert werden, MIR fällt nichts anderes mehr zu dem Syph hier im „Pott“ ein, denn ich muß TÄGLICH darin leben).

  29. Ein Islamangebeter und Technik: Das passt niemals zusammen.Aber wie in Religionen üblich war es

    1. Allah, der hat so so gewollt

    2. War es ein „Ungläubiger“

    Das Leben kann so einfach sein.

  30. Das sind auch keine technischen Defekte, die oft zu Bränden in Moslemunterkünften führen. Es ist unprofessioneller Stromklau, was ich auch hier nicht ausschließen möchte, da es sich wohl um eine Baustelle handelt. Da hat wohl einer was Entflammbares in die Nähe der funkensprühenden Anzapfstelle gestellt. Das hat der Staatschutz natürlich längst mitbekommen, darf es aber nicht sagen. Weil, er will ja den Staat schützen, d.h. er muss ja deeskalierend wirken bei den Moslems.
    Ich gehe davon aus, dass meine Vermutung eher stimmt als ein Brandanschlag.

  31. In der Zeitung steht dann wieder:
    Deutscher/Schweizer greift Juden an. Es wird natürlich wieder verschwiegen, dass es Muselmanen sind.

  32. #42 Altenburg (14. Aug 2014 09:50)

    Was ist eigentlich aus der Kirchenbrandstiftung in Garbsen geworden?

    Die Sache wurde dezent unter den Orient-Teppich gekehrt weil nicht sein kann, was nicht sein darf!

  33. Übrigens…schon wenn man in die nähe einer Moschee kommt, ist man von mindestens 3x Kameras gefilmt worden.Ähnlich wie in Flughäfen.

  34. Was lallte doch der dicke Syrer sofort?

    Heute Nacht brannte es in einer der größten Moscheen Berlins, die Mevlana-Mosche. Wenn es sich wirklich um einen Brandanschlag handelt – und darauf deutet derzeit vieles hin -, dann ist es der größte Brandanschlag auf ein Gotteshaus der letzten Jahrzehnte in Deutschland.

    Äh, Willehadji-Kirche? Von Mohammedanern angezündet. Und es war ja in Berlin KEIN Anschlag, was im übrigen schon feststand, ehe Maizeck seinen Text rauskloppte.

    Damit nicht genug. Am gestrigen Vormittag zündete ein Brandstifter mehrere Korane in einer Bielefelder Moschee an und verteilte diese im ganzen Gebetsraum – hier ist es schon jetzt unzweifelhaft Brandstiftung.

    Nicht „mehrere“ Korane, sondern genau einen. Und das Feuer wurde zur Vertuschung eines Einbruchs (Vereinskasse geklaut) gelegt. Wir raten: Wer weiß, wo sich die Vereinskasse eines türkischen Betschuppens befindet, und wer zündet das beknackte Buch ohne die geringsten Skrupel an?

    http://www.westfalen-blatt.de/OWL/Lokales/Bielefeld/Bielefeld/1683497-Ermittlungen-dauern-an-Brand-in-Moschee-Polizei-sucht-Zeugen

    Muslime haben derzeit Angst und sind irritiert, was da an Hass und Gewalt kommt und wie indifferent und beinah teilnahmslos die Öffentlichkeit nicht zuletzt vor dem Hintergrund des inzwischen aufgedeckten NSU-Terrors darauf reagiert.

    Ich habe noch nie „ängstliche und irritierte Muslime“ gesehen. Ich kenne nur selbstgefällige, aggressive, aufgeblasene, narzisstische Wichtigtuer, von denen täglich in Deutschland soviel Haß und Gewalt kommt, daß fast die gesamten Polizeimeldungen daraus bestehen. Und NSU – Gähn! Bei diesem erfundenen Popanz ist genau nichts „aufgedeckt“.

    http://www.focus.de/politik/experten/mazyek/moscheen-kirchen-synagogen-wenn-gotteshaeuser-brennen-duerfen-wir-nicht-auch-noch-geistige-brandstifter-sein_id_4055154.html

    Übrigens, Fettzeck: Der Brandanschlag auf die Wuppertaler Synagoge wurde von Mohammedanern verübt.

  35. Dann können die armen, irritierten und vor Angst schlotternden Moslems ja in den Irak verschwinden. Den Fettkloß können sie gleich mitnehmen.

  36. Aus der beliebten Serie Deutschland wird „bunt“: Heute: Berlin

    Sie sind Anhänger der hässlichsten Ausgeburt des Terrors, des „Islamischen Staats“ (ISIS oder IS genannt). Sie bejubeln, dass ISIS-Kämpfer im Irak Männer, Frauen und Kinder anderen Glaubens wie Tiere abschlachten. Sie leben in Deutschland, einem demokratischen Land, und genießen die Vorzüge von Sicherheit und Meinungsfreiheit.

    Jetzt musste ein Berliner Polizist ausgerechnet ISIS-Sympathisanten mit der Waffe schützen ❗

    Sonntag gegen 15 Uhr auf dem Hermannplatz in Neukölln. Über 1300 Menschen demonstrieren gegen den „Islamischen Staat“. Im Norden des Iraks halten sich derzeit Hunderttausende kurdische Jesiden im Gebirge versteckt, weil sie von ISIS brutal verfolgt werden.

    18 Minuten später kommt es bei der Demo zum Eklat: Fünf Islamisten entrollen Fahnen mit dem Schahada-Glaubensbekenntnis, das in Teilen auch auf schwarzen ISIS-Fahnen verwendet wird.

    http://www.bz-berlin.de/berlin/neukoelln/polizist-muss-isis-anhaenger-mit-waffe-schuetzen

  37. #28 Wolfgang Langer; Zum Glück sagts mal jemand berufenes, uns hätte das doch kein Mensch geglaubt.

    Muslime haben derzeit Angst und sind irritiert, was da an Hass und Gewalt kommt

    Aber liebe Moslems, wenn ihr Angst habt, ist das doch überhaupt kein Problem.
    ihr könnt jederzeit in nen Flieger steigen und zurück in die Türkei, Syrien und so weiter reisen. Dort werdet ihr eurem Schöpfer mit an Wahrscheinlickeit grenzender Sicherheit viel eher begegnen. Wir sind immer noch (bloss wie lange) ein freies Land, was nicht nur die Freiheit umfasst, uns auf die Nerven zu gehen, sondern auch uns zu verlassen, schnüff, ihr wisst ja wie sehr uns das schadet, aber wir sind ausnahmsweise bereit diesesn Aderlass auf uns zu nehmen.

  38. @ #57 FanvonMichaelS.

    WO ist da der “Staatsschutz”???
    Diese xxxxxxx hetzen auf der Seite gegen “Ungläubige” und rufen zum “Aufstand” auf??
    DAS MÜSSTEN SICH MAL DEUTSCHE ERLAUBEN!!!
    Ich geh mal kotzxx…..

    Oh oh, wenn ich die Kommentare bei FB lese, gibt es noch Hoffnung.
    Allerdings frage ich mich auch, warum unser Staatsschutz nicht offiziell ermittelt.

    Na was wäre los, wenn ein Rechter das 4. Reich ausrufen würde.

    Allerdings sind die Muselmanen auf FB so dumm, das tut schon weh. 😉

    https://www.facebook.com/pages/Islamischer-Staat-Berlin/183300031861129

  39. Allah wollte es halt so. Reicht bei den Moslems doch auch sonst immer als Erklärung für alles.

  40. Eine Liste islamisch-involvierter Brände in Deutschland wäre bestimmt nicht schlecht.
    Damit könnte man dann gleich die Aussagen der Qualitäts-Vernebeler/Innen und die der öffentlich-rechtlichen Medien-Verwirras und -Verwirros abgleichen.

  41. @ #57 FanvonMichaelS. (14. Aug 2014 10:55)

    Islamischer Staat Berlin
    Yesterday

    An euch ganzen Islam hasser es freut mich das ihr so Hass geladen seit vielleicht kriegt ihr ja alle Herzinfarkte vor Hass mir macht es Spass zu sehen wie ihr vor Wut fast explodiert akhja kleiner Rat nebenbei wenn ihr den Islam nicht annehmt seit ihr islamisch gesehen. Weniger wert als ein Vieh naja eurer evolutios Theorie zu Folge seit ihr ja Affen !!!

  42. # 61 Freya 14.08.14 11:36

    Sie sollten mal ganz schnell wieder zurück in die Klinik.Die Pillenwirkung läßt wohl nach.

  43. Akyol verweist auf die Serie von Brandanschlägen, die ein 30-Jähriger im Jahr 2011 auf Berliner Moscheen verübt hat.

    War das nicht ein „geistig verwirrter“ Türke, der an Moscheeeingängen harmlose Feuerchen gelegt hat?

  44. Naja.
    Das ist wieder einmal ein Fall der DUMMDEUTSCHEN.
    Denn die Herrmann aus Kreuzberg hat bereits angekündigt, die Bau der Moschee nun zu unterstützen.
    Was immer sie damit auch meint – sie wird es in die Tat umsetzen.

    Währenddessen lassen sich die evangelishen hrsiten in Garbsen und Umgebung noch zusätzlich das Geld aus der Tasche ziehen.
    Denn der Wiederaufbau der niedergebranten Willehadi-Kirche wird natürlich tatkräftig mit Spenden unterstützt, indem jeder „voller Stolz“ (oder unendlicher DUMMHEIT) Steine kauft/spendet.

    Man muß es sich einmal vorstellen:
    In Garbsen wird nachweislich mit Brandstiftung eine Kirche niedergebrannt und die Deutschen finanzieren mit Spenden.

    In Berlin brennt eine Moschee ohne Fremdverschulden und Brandstiftung ud eine Bezirksbürgermeisterin verspricht schonmal Unterstützung von Seiten des Bezirks und somit mit Steuergeldern.

    Was für ein Witz und beinahe schon ein Grund für….naja lassen wir das….^^

  45. Warum Lichterketten etc. absagen?

    Vor einigen Jahren ertrank ein kleiner Junge in einem ostdeutschen Schwimmbad, angeblich- so das klare Urteil bereits kurz nach dem Vorfall-hätten ihn Neonazis auf dem Gewissen. Wochenlang gab es Demos gegen Rechts und sonstigen Zinober, bis klar war, daß es doch „nur“ ein schlimmer Unfall ohne Fremdverschulden war.

    Fernsehkommentar dann von irgend einer Bezirkspolitikerin, die den ganzen Betroffenheitsschwachsinn verteidigte:
    „Auch wenn es keine rechtsextreme Tat war- aber es hätte so sein können!“

    Also, alleine ein „hätte so sein können“ reicht aus.

  46. #57 FanvonMichaelS. (14. Aug 2014 10:55)
    #26 Wolfgang Langer (14. Aug 2014 08:47)
    ISIS-Fans rufen islamisches Berlin aus:

    https://www.facebook.com/pages/Islamischer-Staat-Berlin/183300031861129
    WO ist da der “Staatsschutz”???
    Diese xxxxxxx hetzen auf der Seite gegen “Ungläubige” und rufen zum “Aufstand” auf??
    DAS MÜSSTEN SICH MAL DEUTSCHE ERLAUBEN!!!
    Ich geh mal kotzxx…..

    Der Staatsschutz muß gerade mit heißen Pfötchen die NSU Akten säubern und hat daher momentan leider keine Zeit. Dort droht nämlich das Ungemach der Realität und Aufdeckung von Prozeßlügen.

    Sobald das erledigt ist, wird man natürlich intensiv nach den „braunen Hintermännern“ dieses armen irregeleiteten Minderheitenmenschen suchen.
    Denn sowas wie die Ausrufung des islamisch verpesteten Berlin kann ja wohl nur einen räääächtsradikaaaalen Hintergrund haben.
    (Schon, weil der Islam mit dem Islam gar nix zu tun hat !)

  47. Wenn ich das Gesülze dieses türkischen Generalidioten schon lese läuft mir die Galle über. Was hat diese Krummsäbelnase überhaupt zu melden?

    Bitte lieber Gott, schenk diesen Kaspern in Berlin mal sowas wie Rückgrat.
    Nur für einen Tag.

    Ekelhafte Bücklinge

  48. Tja, wenn es umgekehrt wäre, dann heißt es, dass man nicht gleich die Moslems verurteilen sollte, weil ja noch nichts feststünde. Da wird es selbst nicht verraten wenn es so ist.

    Ist das aber wie hier, dann MUSS natürlich der böse deutsche Nazi schuld sein.

    „Sogar der türkische Generalkonsul und der Botschafter besuchten wie üblich den Ort des Geschehens und unterstellten einen moslemfeindlichen Akt.“

    Das zeigt doch, dass wir wirklich eine türkische Kolonie sind -.-

  49. #25 ebre (14. Aug 2014 08:30)
    …. einen Moment habe ich…

    HaHaaaa, ich auch!!

    So schnell erwacht es sich nicht aus dem schönen Schnullerkissen.
    Der Leidensdruck muss erst gesamtgesellschaftlich werden. Einzelne Aktivisten, Revolutionäre, Freischärler, Freiheitskämpfer werden Gustl Mollath folgen oder gleich ins Verlies gesteckt.
    Bin gespannt, wann der erste deutsche Anders Behring B. hier aktiv wird.
    Nicht, dass ich mir das wünschte !

  50. Auch wenn dort wieder eine neuer Kolonialposten der Türkei errichtet wird, ist es im Augenblick wohl noch eine Baustelle. Vielleicht sollen wir demnächst noch in Deutschland jede Döner-Bude unter besonderen diplomatischen und religiösen Schutz stellen.

    Dabei könnte ich mir Homelands für Türken durchaus als Übergangslösung vorstellen. Da kann der türkische Staat dann selbst die Arbeitslosenversorgung, Sozialhilfe und den Brand- und Erdbebenschutz nach den hohen türkischen Standards so lange übernehmen, bis diese Gastarbeiter unser Land wieder verlassen haben.

Comments are closed.