kreuzkirche_grimmDie in Bonn lebenden Juden sind besorgt und verunsichert wegen der muslimischen anti-jüdischen Ausschreitungen und der Hassparolen, die in diesen Tagen auf den Straßen vieler deutscher Städte von muslimischen Judenhassern zu hören sind. Um dem wachsenden antisemitischen Klima entgegenzutreten, ihre Solidarität mit ihren jüdischen Mitbürgern zu bekunden und „ein Zeichen für den Frieden“ zu setzen, hatte die Gesellschaft für Christlich-Jüdische Zusammenarbeit (GCJZ) die Bonner Bürger am 7. August zu einer Veranstaltung in das Christlich-Jüdische Café in den Gemeindesaal der evangelischen Kreuzkirche eingeladen.

(Von Verena B., Bonn)

Dieser Einladung folgten rund 80 Bürger, die erstaunt darüber waren, dass die Veranstaltung durch ein großes Polizeiaufgebot gesichert werden musste. Ihre Solidarität zeigen wollten auch Jürgen Grimm (Foto oben) als langjähriges Mitglied der Gesellschaft, der für seine öffentliche Kritik an radikal-muslimischen Organisationen wie Milli Görüs, Graue Wölfe, Muslimbruderschaft etc. bekannt ist, und die PI-Reporterin Verena B.. Überraschenderweise wurden sie jedoch nach übelsten Beschimpfungen des evangelischen Pfarrers i.R. Ernst Ulrich Thomas und unter Hinzuziehung der Polizei von der Veranstaltung ausgeschlossen. Thomas erklärte, als Veranstalter zur Erteilung dieser Hausverbote berechtigt zu sein. Die Polizei benannte ferner eine Bannmeile, innerhalb der sich die unerwünschten Personen ebenfalls nicht aufzuhalten hätten.

Der wütende Pfarrer Thomas stürzte zunächst auf die PI-Reporterin zu, beschimpfte sie wegen ihrer (ehemaligen) Mitgliedschaft bei PRO NRW und wies darauf hin, dass sie schon bei zahlreichen Bonner Dialogveranstaltungen der Religionen als Provokateurin unangenehm aufgefallen sei. Dabei meinte er wahrscheinlich unter anderem Veranstaltungen in der König-Fahd-Akademie, der DITIB-Moschee in Bad Godesberg mit dem bezeichnenden Namen des Eroberers und Christenmörders Fathi („Fathi-Moschee“) und der radikal-muslimischen Al-Ansar-Moschee, wo der Hassprediger Pierre Vogel regelmäßig auftrat, die Synodalbeauftragte Elisabeth Thissen vom Evangelischen Kirchenkreis und der Moscheevorsitzende Moussa Acharki von der BIG-Partei am 9. Januar 2010 den Salafismus schönredeten, der Autorin von einem frommen Mohammedaner erklärt wurde, dass die Steinigung von Frauen gerechtfertigt sei und nach genauen Gesetzesvorschriften erfolge, Moussa Acharki noch nie etwas von Christenverfolgungen in islamischen Ländern gehört hatte und die Autorin daher am 3. Oktober 2013, am Tag der offenen Moschee (!), islamkonform aus der Moschee jagte, noch bevor sie etwas sagen konnte.

In diesen Hassbunkern und in der salafistisch/wahabitisch unterwanderten „Katholischen“ (!) Grundschule „Domhofschule“ in Mehlem treffen sich u.a. Pfarrer Thomas, Frau Thissen und ihre Betschwestern und -brüder regelmäßig und solidarisieren sich mit verfassungsfeindlichen Mohammedanern, unter anderem auch mit den Korangläubigen der BIG-Partei.

Beim Eintreffen von Grimm griff Thomas auch diesen lautstark an und verwies unter anderem auf dessen angebliche „Störungen“ beim „Tag des christlich-islamischen Dialogs“ am 10. Mai 2014 in Krefeld, den die Christlich-Islamische Gesellschaft seinerzeit zusammen mit radikal-muslimischen, verfassungsfeindlichen Organisationen ausgerichtet hatte. Grimm war zutiefst empört und gekränkt darüber, dass ihm als evangelischem Christ und Mitglied der GCJZ der Zutritt zur Veranstaltung verwehrt werden sollte, und es entspann sich im Beisein von Pfarrer Eckert von der Ev. Kirchengemeinde auf der Straße eine lautstarke Diskussion zwischen ihm und der Polizei, die auch im Veranstaltungssaal für große Unruhe sorgte. Nachdem Grimm und die Autorin das Gelände verlassen hatten, trafen sie den für die Kreuzkirche zuständigen Gemeindepfarrer Rüdiger Petrat, der sie zu einem klärenden Gespräch wieder auf das Kirchen-Gelände bat. Grimm wies unter anderem darauf hin, dass zu einer offenen Gesellschaft auch das Gespräch mit Bürgern gehöre, die radikal-islamische Organisationen wie die Grauen Wölfe, Milli Görüs, die Muslimbruderschaft etc. kritisieren. Dem stimmte der Pfarrer zu, bezog aber keine Stellung bezüglich des Hausverbots. Die hinzukommende Polizei stellte fest, dass die beiden unerwünschten Personen das Kirchen-Gelände nicht, wie angeordnet, verlassen hatten und stellten eine Anzeige wegen Hausfriedensbruch in Aussicht. Auf Rückfrage nach dem Hausherrn der Veranstaltung sagte die Polizei, dass dies nicht relevant sei.

Von der Veranstaltung selbst wird berichtet, dass Pfarrer Thomas die Anwesenden um Berichte über ihre Erfahrungen mit judenfeindlichen Aktionen auf deutschen Straßen bat. Die meisten Anwesenden berichteten aber von ihren Erfahrungen und Rückmeldungen aus Israel. Der Redebeitrag eines Gastes stieß auf sehr viel Unwillen bei einigen Teilnehmern, so dass sie kurz davor waren, den Saal zu verlassen. Dieser Gast meinte auch, dass eine Lösung nur im Dialog mit Juden, Christen und Muslimen erfolgen könne. Daraufhin wies eine andere Teilnehmerin auf die allseits bekannte Taqiyya hin, die von Muslimen angewandt werden darf, wenn es der Verbreitung des Islams dient. Dieser Redebeitrag wurde aber vom Pfarrer Thomas abgewürgt.

Anwesend waren die Lokalpolitiker Dr. Joachim Stamp (FDP, MdL), Elke Melzer (CDU), Achim Kansy (FDP) und ein SPD-Mitglied aus Bonn-Tannenbusch sowie Marina Fedorova, die jüdische Vorsitzende der Gesellschaft, die gleichzeitig neues Mitglied im Integrationsrat (Christdemokratischer Freundeskreis für Integration) ist. Federova sagte, auch sie fühle sich aktuell sehr unwohl. So traurig das sei, derzeit bewahrheiteten sich die Zweifel ihres Vaters an der Sicherheit vor Ort. „Er sagt, wir sollten immer auf gepackten Koffern bleiben.“

Missbilligend wurde in einem am Tisch stattfindenden Gespräch Achim Kansy auf das Profilbild der Jungliberalen angesprochen, das die Symbole der drei sogenannten Weltreligionen Christentum, Judentum und Islam in Verbindung mit den Worten „Junge Liberale. Lebe Freiheit! Unser Glaube ist die Toleranz.“ abbildet.

Vor ihrer Entfernung aus dem Saal hatte die Autorin noch Gelegenheit zu einer Unterhaltung mit Anne Tilian und sprach diese auf die muslimische Judenhetze und die Angriffe auf Synagogen an mit dem Hinweis, dass ja auch christliche Kirchen und Friedhöfe (insbesondere auch in Bonn) immer häufiger das Ziel von Beschädigungen, Diebstählen und Verwüstungen seien. Davon wusste Frau Tilian aber nichts, vor allem war ihr auch nicht klar, dass es sich bei den Tätern ganz offensichtlich um muslimische Christenhasser handelt, so wie das auch andernorts festgestellt wurde. Stolz berichtete die gute Frau, dass sie im „Arbeitskreis Muslime und Christen im Bonner Norden“ engagiert sei und die Zusammenarbeit von Christen und Muslimen hervorragend funktionierte (da ja den Wünschen der mohammedanischen Dauerforderer und -jammerer nach Sonderrechten stets entsprochen wird). PI schien die islambegeisterte Dame zu kennen, aber selbstverständlich nicht zu schätzen.

Interessant ist auch, die Aktivitäten der gegen Meinungsfreiheit Rechts kämpfenden Pfarrer Thomas und Eckert einmal näher zu beleuchten. So hatten sich die religiösen Gemeinschaften im Zuge des Kommunalwahlkampfs im April zu einem Bündnis „Kirchen gegen Hetzwahlkampf“ zusammengeschlossen. Unterzeichner des Aufrufs waren unter anderem auch die Synagogengemeinde, die Deutsche Muslim-Liga und die United Religions Initiative Deutschland.

Da hieß es dann in dem links indoktrinierten Pamphlet mit Bezug auf die „Einhaltung der Religionsfreiheit“ unter anderem:

„Wir treten ein für einen fairen Kommunal- und Europawahlkampf, der auf dem Boden des Grundgesetzes stattfindet und nicht auf Kosten von Minderheiten, Flüchtlingen, Religionen und Menschen anderer Hautfarbe oder Kultur geführt wird“, erklärte der evangelische Pfarrer Siegfried Eckert als Initiator.

„Wir wollen uns nicht in den aktuellen Wahlkampf einmischen, aber Grenzen aufzeigen und Position gegen Volksverhetzung ziehen“, ergänzte er auch als Vorsitzender der Gesellschaft für Christlich-Jüdische Zusammenarbeit Bonn. Auslöser seien Wahlplakate, die zum Beispiel mit einer durchgestrichenen Moschee und dem Text „Angstraum Stadt. Wir haben’s satt“ versehen sind.

In vorauseilendem Gehorsam veranstaltete das religiöse Bündnis seine erste Aktion in Form einer Prozession mit „Schalom – Frieden – Salam – Für ein friedliches Miteinander“- Plakaten zur DITIB-Christenmörder-Fathi-Moschee in Bad Godesberg.

Auf eine Anfrage der Autorin an den Rat der Religionen in Bonn, vertreten durch Eckart Wüster, Superintendent und Gemeindepfarrer in Bornheim-Hersel, hinsichtlich einer bislang noch ausstehenden Stellungnahme zu den antisemitischen Ausschreitungen rassistischer und verfassungsfeindlicher, korangläubiger Muslime und dem daraufhin erfolgten Austritt der Jüdischen Gemeinde Frankfurt aus dem Rat der Religionen, antwortete dieser schriftlich wie folgt:

Inhaltlich kann ich Ihnen versichern, dass ich jede Form der Gewaltanwendung entschieden ablehne. Dabei unterscheide ich nicht nach Religions- oder Staatszugehörigkeit. Ich lehne die Gewaltanwendung eines Christen genauso ab, wie die eines Juden oder Palästinensers oder Moslems oder eines Atheisten. Das Ziel muss sein, den Frieden zu stärken und nach Kräften zu fördern.

Ebenso lehne ich es aber auch ab, eine ganze Gruppe nach den verwerflichen Handlungen einiger ihrer Mitglieder zu be- oder gar zu verurteilen. Wir müssen diejenigen unterstützen, die zu einem friedlichen Zusammenleben bereit sind und entsprechend leben.

Die Frage der PI-Autorin, ob der rassistische und radikal-muslimisch-salafistische Rat der Muslime immer noch Mitglied im Bonner Rat der Religionen sei, nachdem dessen Sprecher Karim Lakhal aus den bekannten Gründen zurückgetreten war, blieb leider unbeantwortet.

Fazit:

Auch bei dieser Veranstaltung sollte es ausdrücklich nicht darum gehen, den durch die Lehren des Korans geschürten, jetzt auch in Deutschland brutal aufflammenden Judenhass der frommen Muslime zu thematisieren: Hier schweigt das christliche Gewissen und kuscht vor Allah und den Rechtgläubigen! Pfarrer Eckert sieht das religiöse und nicht das politische Gespräch als besondere Chance an, „Frieden zu säen“. Wichtig sei das Signal, Gesprächsbereitschaft zu zeigen und voneinander zu lernen. Diese „Gesprächsbereitschaft“ und die „Dialoge“ haben mit Demokratie und Meinungsfreiheit aber nichts mehr zu tun, wenn diejenigen Bürger, die der hasserfüllten Lehre Mohammeds und den daraus folgenden Konsequenzen für die Kuffar und Lebensunwerten ablehnend gegenüberstehen, von den etablierten Parteien und den Islam-Funktionären verunglimpft, diskriminiert, politisch verfolgt und vom sogenannten „Dialog“ ausgeschlossen werden!

Aber wir wissen es ja schon seit langem: Kritik am Islam ist verboten und wird bestraft, und das gilt längst nicht nur in islamischen Ländern. Dazu gibt es auch einen Bericht der Islamfreundin Ebba Hagenberg-Miliu vom Generalanzeiger.

Kontakt:

Evangelischer Kirchenkreis Bonn
Büro des Superintendenten
Adenauerallee 37 – 53113 Bonn
Telefon: 0228-6880-300
Telefax: 0228-6880-9300
E-Mail: superintendentur@bonn-evangelisch.de

image_pdfimage_print

Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht! Finca Bayano in Panama.

Anzeige: www.teebrasil.com - Amazonasheilkräuter und Strophanthin

114 KOMMENTARE

  1. Mit dem „Bündnis für Innovation und Gerechtigkeit“ sitzt gleich eine islamische und Hamas-nahe Partei im Stadtrat. Deren Sympathie mit der Hamas konnte man schon im Juni 2010 öffentlich erleben.

  2. Ich empfehle dafür die Wortschöpfung
    „gelenkter Dialog“.
    Ob der Herr Pfarrer auch den Dialog
    mit der IS sucht? Die ideologische
    Quelle ist dieselbe.

    Da gabs mal diesen seltsamen Handwerker
    aus Galiläa, der gesagt hat: „An ihren
    Früchten sollt ihr sie erkennen!“
    – aber das war ja bloß ein Jude.

  3. Nur so zum Verständnis:
    Pfarrer Thomas ist mittlerweile ein alter Mann, und normalerweise nimmt die geistige Beweglichkeit ja eher ab.

  4. Übel, daß selbst das katholische Stadtdekanat sich freiwillig mit dem salafistischen „Rat der Muslime“ in einem Atemzug nennen läßt. Dialogbereitschaft bis in den eigenen Untergang?

  5. Danke Verena für diesen Bericht der zeigt, dass in diesem Land Hopfen und Malz verloren ist.
    Ich glaube, es ist ZU SPÄT!
    Überall werden z.Zt. Christen und „Ungläubige“ in nie dagewesener Zahl und Brutalität abgeschlachtet und diese Herrschaften träumen WEITERHIN vom „Dialog“??????????????
    Meine Nerven machen DAS bald NICHT mehr MIT!!
    Man wird ernsthaft krank, wenn man über dieses
    sture Festhalten an „ISLAM BEDEUTET FRIEDEN“ bei diesen verbohrten Idioten TÄGLICH lesen muss!!

  6. Auch hier – durch die Wahl von Erdogan sieht man doch, wo die Richtung hingeht. Wie blöd muss man denn sein…

  7. Tja, ich stehe seit nunmehr Jahren bei PI unter Moderation, das heißt, keiner meiner Beiträge wird unmittelbar freigestellt. Wobei erst seit wenigen Wochen überhaupt erst wieder Beiträge von mir freigeschalten werden, vorher war ich quasi verbannt.
    Und warum? Weil ich als Islamkritiker auch massiv die Kirche angreife, als verlogen und verdorben und durch die Kollaboration mit dem Islam als Totengräber des Abendlandes. Auch meine Kritik am Wulff hat zu meiner Verbannung beigetragen.
    Wir werden den Islam in Deutschland nicht mehr weg bekommen, ohne auch die Kirche als das bloß zu stellen, was sie ist: überflüssig, weltfremd, ohne Spiritualität, ohne Rückgrat, ohne irgendetwas, was die Menschen brauchen.
    Alleine der Umstand, dass die meisten Priester der Kirche homosexuell sind, aber die Kirche dieses verdammt, zeigt schon ihre Heuchelei. Dieses ließe sich unendlich weiterführen.
    Bin ja mal gespannt, ob ich jetzt wieder auf Jahre gesperrt bin…..

    .
    ***PI: Bitte dauerhaft und konsequent an die „Policy“ halten! Mod.***

  8. Genau das gleiche, was hier im Grossen geschieht, erlebe ich hier in meiner Familie im Kleinen, und ich kann mir vorstellen, dass es vielen Mitstreitern ebenso geht. Wenn man das Thema anspricht ist man ein Hetzer, das nächste ist die Nazi-Keule, und wenn man dann das Thema lässt, ist wieder alles in Ordnung. Hauptsache, alle sind politisch korrekt.

    Schöne Aussichten!

  9. @#6 FanvonMichaelS. (11. Aug 2014 10:59)

    Danke Verena für diesen Bericht der zeigt, dass in diesem Land Hopfen und Malz verloren ist.
    Ich glaube, es ist ZU SPÄT!
    Überall werden z.Zt. Christen und “Ungläubige” in nie dagewesener Zahl und Brutalität abgeschlachtet und diese Herrschaften träumen WEITERHIN vom “Dialog”??????????????
    Meine Nerven machen DAS bald NICHT mehr MIT!!
    Man wird ernsthaft krank, wenn man über dieses
    sture Festhalten an “ISLAM BEDEUTET FRIEDEN” bei diesen verbohrten Idioten TÄGLICH lesen muss!!

    Du bist nicht allein!

    Siehe: #11 Don Quichote (11. Aug 2014 11:12)

    Genau das gleiche, was hier im Grossen geschieht, …

  10. …eine ganze Gruppe nach den verwerflichen Handlungen einiger ihrer Mitglieder zu be- oder gar zu verurteilen. Wir müssen diejenigen unterstützen, die zu einem friedlichen Zusammenleben bereit sind und entsprechend leben.

    Bessere Beweise, wie dieser Tage, gibt es ja wohl kaum.
    Während tausende sunnitische Muslime gegen Israel demonstrieren und judenfeindliche Sprüche durch deutsche Strassen brüllen, finden sich auf Anti-ISIS Demos keine oder kaum sunnitische Muslime.
    Allein diese Tatsache zeigt mir, welcher latente Israelhass in der sunnitischen Community vorhanden ist.
    Deutsche Offizielle fordern Muslime dann auf, zur ISIS Stellung zu nehmen und prompt findet sich der Vorsitzende eines Islamverbandes, der die Greueltaten der ISIS verurteilt und alles ist super (für Poltiker und Presse).
    Nein, so einfach ist das nicht !
    Glaubwürdig werden die Sunniten erst, wenn eben solche Massen, wie gegen Israel, ebenso gegen ISIS demonstrieren, doch das wird nie geschehen.
    Die Verdummung der deutschen Bevölkerung konnte man in der Presse gut beobachten, als die israelfeindlichen Demonstrationen stattfanden und in der Presse stand:

    „Muslime, Linke und Rechte demonstrieren gegen Israel“
    Toll, was bleibt beim deutschen „Leser“ hängen ? Genau, „Rechte“, wobei man die wohl mit der Lupe suchen musste, wie viele Youtube Videos beweisen.
    Ebenso verhält es sich mit Presse und Anti ISIS Demo`s.
    Youtube – Videos beweisen, daß dort hauptsächlich Jesiden demonstrieren, laufen ein paar Schiiten mit, weil sie ebenfalls von Sunniten angegriffen werden, wie z.b.am Samstag in Stadthagen (siehe unten).
    In der Presse steht dann Jesiden und Muslime demonstrieren gemeinsam gegen ISIS und der Deutsche ist glücklich und alles ist gut.

    Angeblicher Salafist bedroht Schiiten in der Hüttenstraße

    http://www.presseportal.de/polizeipresse/pm/57922/2804022/pol-sth-angeblicher-salafist-bedroht-schiiten-in-der-huettenstrasse

  11. @ #9 Babieca (11. Aug 2014 11:08)

    Babieca, da ich Sie gerade mal treffe und daran denke:

    Wußten Sie, daß Deutschlands erster türkischer Schützenkönig(Paderborn 2007, PBSV, größter Schütenverein Deutschlands), Emin Özel, ein GÜLEN-Anhänger und Förderer ist???

    2008, Ex-DDR-Blatt Berliner Zeitung:
    http://www.berliner-zeitung.de/archiv/der-amtierende-schuetzenkoenig-von-paderborn-ist-geschaeftsmann-und-deutschtuerke–das-ist-neu-im-deutschen-vereinswesen-herr-oezel-schiesst-den-vogel-ab,10810590,10538194.html

  12. Die würden auch Ex-Muslime vor die Tür
    schicken..Obwohl es gerade diese sind,
    welche ihren Kopf,ihr Leben riskieren,einem wie Mohammed nicht mehr
    folgen zu wollen.

    Diese Unterwanderung des Islams in Politik und Kirche ist Europas Untergang.
    Und wir immer vorneweg.

    Da hilft nur eine Allianz mit Leuten,wie
    den Ex-Muslimen,wie den irakischen Christen,wie den Islamkritikern aus deren
    eigenen Reihen.
    Diese werden zur Zeit,noch ziemlich
    allein gelassen,von den autochthonen
    Deutschen..

    War schon ein traurig kleiner Haufen,der
    irakischen Christen bei ihrer Demo.

    Wird Zeit,das wir uns da einreihen.
    Ohne zu geifern oder Hass abzulassen.
    Das ist abschreckend.
    Einfach nur dabei sein.
    Vernunftbegabt und sachlich.

  13. Oje. Ulrich Thomas hat fast 30 Jahre lang Kinder indoktriniert (Klick auf Artikelbild zur Vergrößerung)

    Viele Entwicklungen und Veränderungen in der Gemeinde verbinden sich … mit Ulrich Thomas: Der Umbau der Kindertagesstätte zum Familienzentrum wie überhaupt die Organisation der „U3-Gruppen“, die Seniorenarbeit, die Familienarbeit, Krabbelgottesdienste oder die Betreuung der Eltern-Kind-Gruppen.

    Pfarrer Thomas hat sich im Laufe seines Dienstes sehr eingesetzt für den Aufbau der Sozialberatung, für gute ökumenische Kontakte und nicht zuletzt auch immer wieder und unverdrossen für manches „heiße Eisen“, so Schäfer, wie die Friedens- und Migrantenarbeit sowie den Muslimisch-Christlichen Dialog.

    Für den Kirchenkreis Bonn hat sich Thomas als Synodalbeauftragter für Kindergartenarbeit in den vergangenen Jahren sehr engagiert

    http://www.bonn-evangelisch.de/aktuell/archiv-2009-777C030F976145538B73729A64E9CD92.php

    Und hält sich am liebsten unter Kopftüchern auf:

    http://www.express.de/bonn/rheinauen-party-bonner-zeigten-sich-kunterbunt,2860,8601864.html

    Der Trottel glaubt tatsächlich, daß der Islam ganz doll friedlich ist.

  14. #15 Maria-Bernhardine (11. Aug 2014 11:17)

    Schau an! Nein, das wußte ich nicht, vielen Dank für die Information!

  15. es ist nicht zu glauben, was die gutmenschen (ich nenne sie seit neuestem „schlafwandler“) so von sich geben – sh. leserbrief von heute im südkurier:

    >…während der aggressive, intolerante, machtbesessene zweig des islam laut und polemisch auf sich aufmerksam macht, ist der spirituelle, friedfertige, tolerante zweig des islam still und medial kaum präsent…… die humanistische seite des islam…… die aufgeklärten muslimischen islamwissenschaftler…<

    und weiter in diesem stil und voller wunschdenken:
    noch nie was von taqiyya gehört,
    nie was von sure 2:2 "dies ist die schrift, an der nicht zu zweifeln ist"
    nie was von sure 2:90 " … und die ungläubigen trifft schändende strafe…"
    nie was von sure 2:191 " und erschlagt sie, wo immer ihr auf sie stoßt…"
    spirituell? friedfertig? tolerant? aufgeklärt?
    ich kann nur sagen "LIES"

  16. Besonders IRRE ist ja die Reaktion der Polizei!

    Muss man jetzt einen IQ unter 60 haben, um dort arbeiten zu dürfen?

  17. #11 Don Quichote (11. Aug 2014 11:12)

    Exaktes Eloi-Verhalten. Wer unter den Elois die Morlocks ansprach, die nachts die Eloi fraßen und sich ausschließlich von ihnen ernährten, wurde sofort als Paria geächtet. Kehrt er dann wieder zurück zu eididah, hopsassa, verschweigerallala, war alles wieder gut.

  18. Fast noch ärgerlicher als die Moslems selber (bei denen weiß man woran man ist) empfinde ich jene Christen und andere Gutmenschen die ihre Naivität mit unglaublicher Militanz verteidigen! – Ich finde einfach keine Antwort auf das Warum und deshalb auch keinen argumentativen Weg denen beizukommen!

  19. #15 Maria-Bernhardine (11. Aug 2014 11:17)

    Wie geht es denn mit der Gülen-Bewegung weiter?

    Wird Erdogan, nachdem er jetzt unumschränkt herrschen kann, weiter gegen die Gülen-Bewegung vorgehen?


  20. Imame lehren uns, da´ß der Judenhass integraler Bestandteil des Koran und des Leben des „Propheten“ ist: http://www.memritv.org/clip/en/12099.htm

    und Imame sind es, die den Judenhass (von „unseren“ Politikern zumindest durch Wegschauen unterstützt) nach Europa tragen und dort ausgehend aus den „Tötet-die-Ungläubihgen-Tempeln“ verbreiten http://www.memritv.org/clip/en/4396.htm

    Und europäische „Bunt“-Politiker wollen noch möglichst viele weitere von diesen Judenhasszentren, „Moschee“ genannt bauen und behaupten daß dieser Judenhasskult eine „Religion“ sei und sich deswegen ungestört in Europa ausbreiten dürfe
    ,

  21. Diese Islamfreunde sind nun einmal anders geeicht und auch nicht fähig zu einer anderen Denkweise, nicht einmal zu anderen Einsichten. Sie konnten und können Freund und Feind nicht unterscheiden und bleiben bei ihren eingeübten Verhaltensweisen bis zum Untergang. Jedes Bemühen um vernünftiges Denken ist bei ihnen vergebens. Da muß noch viel mehr passieren (und das wird früher oder später auch geschehen), damit sie wenigstens ihren Mund halten.

  22. @ #21 PSI (11. Aug 2014 11:25)

    Das liegt daran, daß die Kirchen längst rot-grün gebürstet sind!

    Was denken Sie, weshalb der Maoist und Grüne Winfried Kretschmann immernoch in der Kath. Kirche ist? Das nennt man „Marsch durch die Institutionen“.

    Als Mitte/Ende der 1970 die deutschen Maoisten die offene Revolution abbliesen, verstärkten sie den Marsch durch die Institutionen.

    Wenige Jahre zuvor, etwa 1973 hatte zumindest die KPD/AO(Nannte sich zu der Zeit nur noch KPD, mit ihrem Studentenverband KSV und Liga gegen den Imperialsmus) verbraten, die Revolution stünde vor der Tür, die sie, mit der Vorhut der Werktätigen, anführen wollte. Daraufhin mußten die Kader ihr Privatleben ordnen, Bratkartoffelverhältnisse, genannt „Wilde Ehen“, institutionalisieren, also bürgerlich heiraten. Sozusagen als Tarnung.

    Ich kannte alleine drei evangel. Pfarrersfamilien/-ehepaare, die damals Mitglieder und Sympathsanten o.g. KPD und/oder ihrer Unterorganisationen waren. Einer hatte eine eigene Pfarrei bekommen – so links war schon damals die Ev.Kirche.

  23. Einfach wegbleiben von solchen Dialog-Inszest-Gelagen rund ums Golde Kalb Islam, wo man jeweils sich reihum die Absolutionen zuschustert und in den Allerwertesten steckt.

    Die Blöße sollten wir uns länger nicht geben, dass diese Multikulti-Nazis uns als „Rassisten“ aussortieren dürfen und können bei ihren KluKluxKlan-Afterrelgions-Dialog-Walpurgisumnachtungen.

    Was die Katholen und Evangelen angeht, die lechzen förmlich danach, dermaßen angelogen zu werden, dass ihnen Hören und Sehen vergeht und sie so wohligen ein antirassistisches Multikulti-Schaunbad nehmen dürfen zu Ehren Allahs und seines einzig wahren Propheten, und ob solcher Schaunschlägerei vergessen können , dass sie gerade mittendrin am Aussterben sind. Es sind sozusagen für diese „Kirchen“ die letzten Profeten-Post-Feten in actu.

    Erstaunen tun mich nur die Juden, speziell die Verbands-Juden, die bei solchen veritablen Selbstmordfeten den eigentlichen Suicide-bomber-Religösen immer und immerwieder die Aufmarschbasen hier bei uns im Westen noch ebnen, in der dümmlichen Hoffnung, damit aus deren Umzingelung ausbrechen zu können.

    Oder brauchts nur noch einige Tage und Wochen der Besinnung, nach diesen Aufmärschen des Antisemitismus in ganz Europa endlich, bis das jetzt wirklich ankommt im Verbandsjudentum Deutschlands, dass die Hamas hier in der BRD und der EU stärker ist als in Arabien und vielleicht sogar stärker als in Samaria und Judäa.

  24. #3 Zwiedenk (11. Aug 2014 10:51)

    Wer die EKD als Freund hat, braucht keine Feinde mehr.
    ______________________________________________

    Das hat nichts mit der EKD zu tun, das findet man bei den Katholischen „Würdenträgern“ ganz genauso. Ein Schriftwechsel mit unserem örtlichen Pfarrer zum Thema Islam usw. hat im Ergebnis gebracht, dass ich ein „unterirdisch denkender Mensch“ sei, weil ich die Ideologie des Nationalsozialismus und dem des Islam verglichen habe, der ja schon deswegen nicht zu vergleichen ist, da der Islam ja eine „Tausende Jahre alte Tradition hätte und in der Vergangenheit mehr für die Menschheit erreicht hätte als das Christentum“… Was dies in der Gegenwart bzw. Zukunft den Menschen bringen soll, dass man dann eben nicht von einer 12-jährigen Ideologie vergast wird, sondern von einer 1400 Jahre alten Ideologie-Religion geköpft, hat er leider nicht verraten. Außerdem wäre ich ja auch vollkommen intolerant und eine unkontrollierte Masseneinwanderung gäbe es auch nicht. Außerdem hat er als i-Tüpelchen Teile der Scharia als sehr gut gelobt – wie gesagt, ein katholischer Pfarrer! Wenn ich nicht viel zu verlieren hätte und nä. Woche im Lotto gewinnen würde, man müsste es öffentlich machen!
    Da bleibt nur noch als letztes Mittel – aus der Kirche austreten, denen das Geld für diesen antideutschen Irrsinn entziehen und das Geld lieber in die Arbeit von z.b. Michael Stürzenberger investieren oder für die Arbeit von PI-Gruppen spenden.

  25. @ #23 Paul_Revere (11. Aug 2014 11:31)

    Keine Ahnung!

    Das sind zum einen Machtkämpfe, zum anderen Scheingefechte. Schätze, daß diese beiden Lager inoffiziell mehr miteinander buhlen, als sie öffentlich zugeben.

    Islamisches Pack schlägt sich, islamisches Pack verträgt sich = Umma!

  26. Diese schönen „Dialoge mit dem Islam“ führen ja bekanntlich häufig zu hinterhältigen Scheinbehauptungen, man sei „aufgeklärt“ und hätte mit Unterdrückung, Gewalt und Terrorismus nichts zu tun.

    Das kann jeder mal so schnell behaupten…und hinterrücks sein menschenverachtendes, unterdrückerisches und primitives Gedankengut ausleben.

    Das fängt ja in den Familien schon so an, weitet sich auf das gesellschaftliche Leben aus und wird schließlich zur Gefahr.

    Und da reden sie auch noch von Intoleranz gegenüber dem Islam, die Islamisten und Linken!

    Der Vormarsch dieser „Kultur“ muss gestoppt werden.

  27. Selbstverständlich wies das Pfäffchen darauf hin, dass islame Bestien nur auswärts morden und hier der islame „Friiiieden“ für alle -außer islamophoben deutschen Schweinefleischfressern- gilt.

    So sind sie, unsere vom Steuerzahler bestens alimentierten Friede-Freude-Eierkuchen-Verkünder in ihrer Wohlfühl-Suhle, mögen auch noch soviele Kirchen von unseren Toleranz-fordernden Bereicherern abgefackelt werden.

  28. “Bündnis für Innovation und Gerechtigkeit”
    Innovation und Gerechtigkeit findet unter islamischer Regie nicht statt. Der Name dieser Partei ist eine perfekte Taqiyya-Erfindung.
    Die evangelischen Gutmenschen der Blinden- und Taubenfraktion unterstützen nach Kräften die totalitäre, menschenverachtende und mordende Ideologie des Islams unterwürfig und hirnfrei.
    Und viele unterstützen diesen Verrat an Moslems mit ihrer Kirchensteuer.

  29. #27 Maria-Bernhardine (11. Aug 2014 11:41)

    @ #21 PSI (11. Aug 2014 11:25)

    Das liegt daran, daß die Kirchen längst rot-grün gebürstet sind!
    ————–
    Ist mir schon klar (Sie erinnern sich vielleicht an frühere Kommentare von mir)! Ich habe dabei an die „kleinen“ Christen an der Basis gedacht, auch an Taufchristen (wie mich), die schon lange keinen Kontakt mehr zur Kirche haben!

  30. Da wird gejammert, daß die Menschen nicht mehr die Kirchen aufsuchen, um dort zu beten , irgendwelchen spirituellen Bedürfnissen nachzukommen oder sonst irgendwie den Trost im Glauben an ein übersinnliches Wesen zu finden.
    In bester Manier des Vordereigenentürkehrens möchte ich nur ein Beispiel dafür geben, warum man die Schnauze voll haben muß von den verlogenen Märchenerzählern, die bestes Beamtengehalt für ihre Märchen beziehen und dabei blind in Feindesliebe ihre Gemeinden an die Feinde verkaufen. Schleimen, Anbiedern, Reinkriechen, Friede, Freude ,Eierkuchen.
    Wer sich das antun möchte, kann sich die Schleimrede von Superintendent Eckard Wüster
    zur Einweihung des schnellen Hassbrüters in der Brühlerstr. zu Bonn ,24.5.2013, ansehen. Seine Rede habe ich mal auf PI in schriftlicher Form
    zum besten gebracht, finde sie aber jetzt nicht so schnell, deshalb einfach mal zuhören, anschließend die Kotztüte.
    web.de/web?origin=tb_newtab_hsty_ff&su=eckard wuester you tube 11
    Christlich-Jüdische Zusammenarbeit, okay, dann sollten sie mal laut werden und beginnen, sich gegen die zunehmende Okupation durch den Islam zu wehren, es gibt Informationen genug, die zur Erkenntnis führen, daß mit islam keinen Frieden zu schließen ist, auf keinen Fall. Auch diese Menschen scheinen nicht imstande zu sein, sich mit Argumenten auseinanderzusetzen.
    Die Dummheit reicht
    „bis zur Unendlichkeit und noch viel weiter“

  31. Jahrzehnte wurde die Öffentlichkeit von diesen Kirchenvertretern getäuscht von wegen „euro- islam“ u. „Moderater Islam“
    Es gibt aber nur den radikal-muslimischen-stalinistischen islam, rassistischen und verfassungsfeindlichen islam, islam der korangläubigen Juden und Christen hasser.
    Alles im Namen der Religionsfreiheit. Die Haupt Verantwortlichen für den „Hass in Deutschland!!!“ sitzen in erster Liene in den Genannten Dialüg Gremien.

  32. #30 Maria-Bernhardine (11. Aug 2014 11:41)

    #36 PSI (11. Aug 2014 11:51)

    Das II. Vatikanum hat der linken Ideologie ebenfalls Tür und Tor geöffnet.

    Wer das II. Vatikanum in den Teilen ablehnt, die der Tradition der Kirche widersprechen, wird ja ebenfalls als böser Fundamentalist verleumdet und an den Pranger gestellt.

  33. #27 Bernhard von Clairveaux
    Imame lehren uns, da´ß der Judenhass integraler Bestandteil des Koran und des Leben des “Propheten” ist: http://www.memritv.org/clip/en/12099.htm

    und Imame sind es, die den Judenhass (von “unseren” Politikern zumindest durch Wegschauen unterstützt) nach Europa tragen und dort ausgehend aus den “Tötet-die-Ungläubihgen-Tempeln” verbreiten http://www.memritv.org/clip/en/4396.htm

    Und Moslems sind es, die sich freiwillig mindestens 1x pro Woche mit diesem verbalen Hirnfraß füttern lassen.

    Und Moslems sind es, die sich seit 1.400 Jahren beharrlich weigern, diesen Hirnfraß mit der Realität abzugleichen. (um dann logischerweise aus diesem intoleranten Kriegstreiberwahn auszusteigen).

    Ich sehe keinen Grund, die gesamte Gruppe nicht mit in die Verantwortung für das derzeitige Abschlachten, Messern oder sonstelches A-soziale Gebaren zu nehmen.
    (Machen die Linksfaschos von CDU bis Grüne ja schließlich mit uns Deutschen ebenso. Man nennt es hier nur „Erbschuld“).

  34. Semi OT

    Das ist z.T. eine ganz verknöcherte, islamverliebte Generation, die uns täglich auf allen Ebenen den Islam reindrückt. In Wedel ist z.B. die 74-jährige Brigitte von Winterfeld schwerstaktiv, die der Stadt partout ein Islamsymbol, „Engel der Kulturen“ genannt, reinwürgen will. Es soll auch auch noch am 11. September (!!!!) aufgestellt werden – am Jahrestag des islamischen Massenmordes.

    http://mobil.abendblatt.de/region/pinneberg/article131082086/Projektleiterin-informiert-ueber-Engel-der-Kulturen-in-Wedel.html

    http:// www. engel-der-kulturen.de/

    Brigitte von Winterfeld hat den Spitznamen „Palästina-Omi“ und interessiert sich ausschließlich für islamische Mordbrenner. Ihr Getue mit „Juden und Christen“ (die säkulare Mehrheit interessiert sie schon mal gar nicht) ist reine Kosmetik, weil sie sich nicht traut, „Islam, Islam über alles“ zu singen. Das Siffblatt FR war von ihr ganz begeistert, als sie 2011 die „Westbank“ besuchte:

    http://www.fr-online.de/politik/nah-ost-konflikt-die-palaestina-omi,1472596,8649172.html

  35. Bin ich „gottfroh“ aus diesem evangelischen Moscheebauverein, bzw der gegenderten Käßmann-Sekte schon lange ausgetreten zu sein.

  36. @ #20 Babieca (11. Aug 2014 11:19)

    Bittschön, gern geschehn!

    +++

    Das nenne ich perfekte islamische Unterwanderung.

    Der Schützenkönig wird immer ausgekungelt und er spendet in die Vereinskasse satt. Ein armer Schlucker könnte gar nicht die Feiern und Freibier, Galaroben usw. bezahlen.

    D.h. Geld in die PBSV-Kasse ließ die, zeitgeistig vernebelten, medien- und ruhmsüchtigen Oberen des Schützenvereins vergessen, daß nur Christen Mitglieder sein dürfen:

    § 2 Leitsatz und Ziele

    (…)

    2. Der Leitsatz des Vereins lautet: „Für Glaube, Sitte und Heimat“.

    3. Zur Verwirklichung dieses Leitsatzes strebt der
    Verein an:
    a.) Förderung der christlichen Grundüberzeugungen durch:

    Bekenntnis zum Christentum, Ausgleich sozialer und
    konfessioneller Spannungen, Werke christlicher Nächstenliebe…
    http://www.pbsv.de/medien/1213/original/41/Handbuch-PBSV-November-2013.pdf

    Ausgerechnet Emin Özel als Schützenkönig, der ständig betont, wie islamfromm er doch sei:
    (Um nicht in die Mod zu kommen, Link gekürzt)
    EMIN ÖZEL IM INTERVIEW:

    „“…Im Jahre 2006 wollte der Schützenverein einen Slogan entwickeln lassen, von einer Werbeagentur. Da der Rendant der Paderborner Schützen auch im Technologiepark arbeitet, und weil ich ja auch Mitglied im Schützenverein bin, kam man auf unsere Agentur(Anm.: …die von Hr. und Fr. Özel). Wir haben das dann unentgeltlich gemacht…““
    islamische-zeitung.de/?id=9532

    Die jährlichen Slogans des Paderborner Schützenvereins:
    http://www.pbsv.de/9-Sch%FCtzenfeste.html

    …und auch die Satzung wurde regelmäßig dem Zeitgeist angepaßt…

  37. Es macht keinen Unterschied, ob das Mindeststrafmaß für die Ausbringung nun 1,3, oder 100 Jahre beträgt.

    Abgeschoben wird in der Regel sowieso nicht mehr.
    Denn es findet sich immer irgendeine arbeitsscheue Schmarotzer-Linksfascho-Clique, die auf die MSM-Tränendrüse drückt.

    Und wenn das allein nicht genügt, gibt´s ja noch den „Menschenrechtshof“ der EUDSSR.
    Spätestens da ist dann Schluß mit Recht und Ordnung.

  38. Jürgen Grimm,
    komm am 13.9.2014 nach Aachen um 13 Uhr auf den Willy-Brandt-Platz.

    Michael Stürzenberger und ich schicken Dich nicht weg.

    Gruß
    Ferdinand Gerlach
    Landesvorsitzender
    DIE FREIHEIT NRW

  39. Christlich-Islamische Gesellschaft -> Oxymoron

    Muslimisch-Christlicher Dialog -> eine Verhandlung nach diesem Muster:

    100 Euro!
    10 Euro!
    100 Euro!
    20 Euro!
    100 Euro!
    30 Euro!
    100 Euro!
    40 Euro!

    100 Euro!
    100 Euro!

    Wie so ein „islamisch-christlicher“ Dialog vonstatten geht, kann man z.B. hier anschauen:
    (weiß jemand, wann und wo das gewesen ist?

    Taqiyya in Reinform:

    Ibrahim Abou Nagie – Ein Vortrag in der Katholischen Kirchengemeinde
    https://www.youtube.com/watch?v=9zT-ytvq5mA
    6:20 Beigesellung von Vermittlern verzeiht Allah nicht
    8:25 „Allah schafft, versorgt und die Menschen bedanken sich bei Jesus“
    16:25 „Jeder Muslim liebt Issa und ich sage bewußt Issa, nicht Jesus, weil Allah ihm diesen schönen Namen gegeben hat. Jeder Muslim liebt Issa mehr als jeder Christ.“
    17:35 „Koran ist letztes Update für die Menschheit“
    22:48 „1,7 Milliarden haben den gleichen Koran“
    24:55 „Beigesinnung ist schlimmste Sünde, die ein Mensch begeht“
    29:50 „Unser Schöpfer hat uns befohlen, wie wir ihm dienen“

    Derselbe unter seinesgleichen:
    Die Dawa und die Heuchler – Ibrahim Abou-Nagie
    https://www.youtube.com/watch?v=ZU46UGTByLw
    ab 28:00 „Mit Euro-Islam kommt man nur in die Hölle. Die Juden und die Christen werden immer gegen dich kämpfen, bis du Kafir bist“

    Die traurige Lage der Ummah
    youtube.com/watch?v=T1WiG812WOo
    2:40 „Möge Allah sie rechtleiten oder vernichten“

    express.de/bonn/rheinauen-party-bonner-zeigten-sich-kunterbunt,2860,8601864.html -> ergibt gerührt und geschüttelt Schwarz

  40. Viele glauben, die Kirche wäre karitativ gestrickt.

    Ein Fehler!

    http://www.faz.net/aktuell/wirtschaft/glaube-und-geld-die-kirchensteuer-schadet-den-kirchen-13089553.html

    Mit der Kirchensteuer wird nur das religiöse Kerngeschäft finanziertViele Leute glauben, die Kirchen erfüllten mit dem Geld auch öffentliche Aufgaben im Sozialbereich.

    Das ist aber nicht der Fall. Wenn sie Krankenhäuser betreiben oder Altenheime, Schulen oder Kitas, dann ersetzt ihnen der Staat – wie jedem privaten Betreiber – den größten Teil der Kosten aus allgemeinem Steuergeld.

    Das ist auch in Ordnung, solange die Kirchen dabei nicht bevorzugt und andere nicht benachteiligt werden.
    Nicht einmal der Religionsunterricht an den Schulen oder die Ausbildung ihres Stammpersonals werden aus der Kirchensteuer finanziert: Die Kosten für Religionslehrer und Theologieprofessoren übernimmt der Staat, was schon um einiges problematischer ist.

    Have a nice day.

  41. Ich denke, es ist komplett sinnlos solche Veranstaltungen zu besuchen. Leute wie dieser unsägliche Pfarrer Thomas haben ihr ganzes Leben aus voller Überzeugung an einem Weltbild festgehalten, das gerade zweifellos von der Realität zu Staub zermahlen wird. Die Größe, einen solchen Lebensirrtum zu erkennen und zuzugeben, haben die allerwenigsten; bestimmt nicht Angestellte der EKD, die es gewohnt sind, von den MSM als moralischer Kompass Deutschlands wahrgenommen zu werden. Lieber faselt man bis zum Schluss was vom multikulturellen Endsieg und verfolgt Andersdenkende mit immer größerer Verbissenheit.

    Viele der restlichen „Islam ist Frieden“-Apologeten haben meines Erachtens einfach Angst vor der Realität. Man flüchtet sich lieber in bizarre „Friedensdialoge“ anstatt die faschistischen muselmanischen Horden, die „Juden ins Gas!“ und ähnliches Brüllen, wenigstens nur mal wahrzunehmen. B

    Beide Gruppen handeln aus psychologischen Zwängen heraus und disqualifizieren sich als Gesprächspartner daher komplett.

    P.S.:

    Missbilligend wurde in einem am Tisch stattfindenden Gespräch Achim Kansy auf das Profilbild der Jungliberalen angesprochen, das die Symbole der drei sogenannten Weltreligionen Christentum, Judentum und Islam in Verbindung mit den Worten „Junge Liberale. Lebe Freiheit! Unser Glaube ist die Toleranz.“ abbildet.

    Was bin ich heilfroh, dass die FDP im Orkus der Geschichte verschwindet!!!

  42. Was mich nur immer wundert, ist das Verhalten der jüdischen Mitbürger.
    Eigentlich müßten sie ganz konsequent an der Seite der Islamkritiker stehen.

    Aber das Gegenteil ist der Fall !

    Ich frage mich, wo sind die jüdischen Mitbürger Münchens, wenn der Michael Stürzenberger öffentlich über den Islam aufklärt.

    Wenn da mal wenigstens 50 oder gar 100 auftauchen würden und sich auch öffentlich für den Micha Stürzenberger stark machen würden, wie er das für die Juden in München und aller Welt ständig tut, dann wäre das schon ein großer Fortschritt für die islamkritische Szene. Aber nein ein Marian Offman zerrt den Micha noch vor Gericht und keiner aus der jüdischen Community hilft ihm in irgendeiner Art und Weise. Schade ! Mit den Juden würde eine starke gemeinsame Basis gegen die fortschreitende Islamisierung geschaffen.
    Frage: Warum stellen sich ausgerechnet die Juden gegen Islamkritiker ?

  43. Der Evangelische Pfarrers i.R. Ernst Ulrich Thomas
    Plant ein Freudenfest um die Heimkehrenden Scherflein der ISIS: „
    Ein Willkommen in der Heimat zuzurufen und gut das ihr Wohlbehalten zurück seit.!!!“
    Geplant ist der Tag der offenen Moschee am 3 Oktober
    Ironie OFF

  44. #42 Babieca (11. Aug 2014 12:11)

    Semi OT

    Das ist z.T. eine ganz verknöcherte, islamverliebte Generation, die uns täglich auf allen Ebenen den Islam reindrückt. In Wedel ist z.B. die 74-jährige Brigitte von Winterfeld schwerstaktiv, die der Stadt partout ein Islamsymbol, “Engel der Kulturen” genannt, reinwürgen will. Es soll auch auch noch am 11. September (!!!!) aufgestellt werden – am Jahrestag des islamischen Massenmordes.

    http://mobil.abendblatt.de/region/pinneberg/article131082086/Projektleiterin-informiert-ueber-Engel-der-Kulturen-in-Wedel.html

    http:// www. engel-der-kulturen.de/

    Brigitte von Winterfeld hat den Spitznamen “Palästina-Omi” und interessiert sich ausschließlich für islamische Mordbrenner. Ihr Getue mit “Juden und Christen” (die säkulare Mehrheit interessiert sie schon mal gar nicht) ist reine Kosmetik, weil sie sich nicht traut, “Islam, Islam über alles” zu singen. Das Siffblatt FR war von ihr ganz begeistert, als sie 2011 die “Westbank” besuchte:

    http://www.fr-online.de/politik/nah-ost-konflikt-die-palaestina-omi,1472596,8649172.html
    – – –
    Auch sonst sehr „Brigitte“-kompatibel, die Frau:

    (Leider nimmt das PI-System den entsprechenden Link nicht, vermutet ein Spam und fordert mich auf, in mich zu gehen und etwas Sinnvolles zu sagen. Gut denn: bei Bedarf einfach unter Brigitte von Winterfeld evtl. + Brigitte gurgeln.)

  45. Verantwortlich für den importierten türkischen und arabischen Antisemetismus in Deutschland sind die Sozen und die Grünen!

  46. #56 toll_toller_tolerant (11. Aug 2014 13:03)
    OT
    Die Größe, einen solchen Lebensirrtum zu erkennen und zuzugeben haben die allerwenigsten;
    bestimmt nicht Angestellte der EKD, die es gewohnt sind, von den MSM als moralischer Kompass Deutschlands wahrgenommen zu werden. Lieber faselt man bis zum Schluss was vom multikulturellen Endsieg und verfolgt Andersdenkende mit immer größerer Verbissenheit.
    ++++++++++++++++++++++++++++
    Danke, besser kann man es nicht ausdrücken, was jetzt abgeht.
    Die „Eliten sind am Ende Ihrer Lügen“

  47. @61 eule54

    Tatsächlich?
    Und ich habe immer geglaubt, dass Angela Merkel seit fast 9 Jahren regiert.

  48. #63 Klang der Stille (11. Aug 2014 13:45)
    ++++
    Ja, aber die Zonenwachtel mit CDU und CSU wurden von den Sozen und Grünen hinsichtlich des Zuwanderungsgesetzes und auch sonst korrumpiert.
    Unter Helmut Schmidt waren die Sozen rechtslastiger als heute die CDU/CSU!

  49. #47 Uohmi

    Ja und wohin sind 700-800000 Menschen geflohen, etwa ins „Menschrechtsparadies“ EU oder nach Kiew zu den Faschisten, nein, die sind nach Russland geflohen, ins ach so böse Russland. Aber unsere D..-Medien schweigen, die schweigen auch dazu, dass die Ukraine zum „Freizeitpark“ für sadistische EUropäische Söldner im Dienste der Kiewer Oligarchen verkommen ist, die skrupellos mit Artillerie in Wohngebiete reinballern. Wieso zeigen unsere verlogenen BRD-D…-Medien die russischen Flüchtlingslager im Fernsehen. Wir werden im Westen von Psychos regiert, schau dir doch nur die zwei Typen auf dem Photo an. Schau dir deren Visagen an, denen steht ihre Skrupellosigkeit ins Gesicht geschrieben. Wenn die siegen, wenn der Westen siegt, dann geht es uns in Deutschland dreckig. Dann bleibt von Deutschland und erst recht vom deutschen Volk nur noch ein Kapitel im Geschichtsbuch. Aber wahrscheinlich wird man auch das weglügen.

    #50 Uohmi

    Nicht einer wird ausgewiesen, dafür werden die Volksverdünner von SPD, Grünen, CDU und die fremdgesteuerten NGOs schon sorgen. Bosbach mag ein ehrlicher deutscher Patriot sein, aber in der neoliberalen globalistischen CDU hat der keinen Einfluss, da regieren Typen wie Röttgen. Aber auch nur so lange, wie Mutti das zulässt.

  50. Daraufhin wies eine andere Teilnehmerin auf die allseits bekannte Taqiyya hin, die von Muslimen angewandt werden darf, wenn es der Verbreitung des Islams dient. Dieser Redebeitrag wurde aber vom Pfarrer Thomas abgewürgt.

    Allein die Tatsache, dass dieser Redebeitrag abgewürgt wurde, zeigt doch überdeutlich, dass die Gesellschaft für Christlich-Jüdische Zusammenarbeit (GCJZ) bereits total islamisch unterwandert ist.
    Das sind keine Deutschen mehr, das sind alles bereits Moslems.

  51. Islam bedeutet wirklich Frieden.Allerdings nur mit dem Vermerkt das sich dieser Frieden erst einstellt wenn die gesamte Welt dem Glauben des Islam angehört.Hier wird mit Hochdruck an der Zerstörung unserer Zivilisation gearbeitet welche wir uns in 2000 Jahren erarbeitet haben. Man muss keinen IQ von 90 haben um den Terminplan voraus zu sehen. Alle Schwulen, Künstler, Linken, Christen sind doch die nächsten nach dieser unsäglichen Judenhetze welche hier hoffähig wird

  52. Der EX-Pfarrer Ulrich Thomas sieht Wolfgang Thierse ähnlich.
    Jener BundesTagsVizePräsident mit der komischen Interpretation der ersten 20 Artikel des Grundgesetzes.

  53. # 48 Franco de Silva

    Genau diese Frage stelle ich mir auch.
    Wenn die Juden mit den Moslems liebäugeln, dann besiegeln sie ganz bewußt ihren Untergang.
    Der liebe koksverschnupfte „Michel Friedman“ macht es ja vor.
    Ich verstehe es nicht, vielleicht bin ich ja dooof.
    Nur hätte ich die Juden/Israelis für schlauer gehalten – Irrtum …..

  54. #65 BePe (11. Aug 2014 14:00)

    Deutschland ist am Ende.

    Nur ein ganz großer “Knall” kann hier noch was retten.
    ———————-
    Da knallt nix mehr! – Der Islam ist für die Zivilisation wie ein Krebsgeschwür: Es schleicht sich unauffällig ein und wenn es erst wehtut ist es zu spät. Die rechtzeitige Vorsorgeuntersuchung zur Früherkennung wird vom Patienten leichtsinnig verschlampt, ängstlich abgelehnt oder gar störrisch verweigert!

  55. Guter Einwand mit Tebartz aber warum ist Pabst Benedikt der 16. noch aus dem Amt geschieden? Da wird hoffentlich kein verknüpfungsfähiger Artikel draußen. ..

  56. Schade das ich aus allen Parteien , Organisation und Kirche schon ausgetreten bin.
    Das wäre wieder einmal eine Möglichkeit einen schönen Austritts Brief zu schreiben

  57. #71 Mondlicht187 (11. Aug 2014 14:12)

    Nur hätte ich die Juden/Israelis für schlauer gehalten – Irrtum …

    Die tragen als moderne, westlich geprägte, offene Gesellschaft genauso ihr Päckchen an lautstarken, idotischen, selbsthassenden Links- und Hypertoleranzspinnern wie wir… 🙁

    Auch in den USA, GB und Israel gibt es genug dieser „Nützliche-Idioten-Juden“, die sich als links oder, so der englische Begriff, „progressive“ verstehen. Im Netz ist darüber jede Menge und seit Jahrzehnten toben darüber heiße Debatten:

    https://www.google.de/#q=leftist+jews

  58. #68 Babieca (11. Aug 2014 14:03)

    OT

    2000 neue Neger am Wochenende vom Kahn gefischt. Besonders absurd: Die Mundschutze, die den potentiellen Ebolisten von der Küstenwache angelegt wurden. Durften alle in Reggio Calabria an Land gehen und sind vermutlich bereits auf dem Weg nach Jörmeni.

    http://www.spiegel.de/panorama/mittelmeer-italienische-marine-greift-fast-2000-bootsfluechtlinge-auf-a-985499.html

    Ich habe 1995 eine Woche bei der Dependance eines Konzerns in Bari gearbeitet. Damals war alles anders. Nachdem man etliche Kosovo-Albaner mit ähnlich Nussschalen aufgenommen hatte, beschwerten sich die Bewohner von Bari, dass die Parks vollgeka… seien und das sie belästigt würden. Damals reagierte die Gemeinde noch. Als abends das nächste Boot ankam, bekamen die Albaner ein Abendessen an Bord gebracht und am nächsten Morgen wurde die Nussschale aufgetankt und mit Polizeibooten aus der 3-Meilenzone gedrängt.

    Im Jahr 2014 werden 2000 Neger und potentielle Ebolisten mit Kusshand aufgenommen. Ekelhaft.

    Sorry, aber wahrscheinlich gibt es jetzt in Germania fette- und hässliche rotgrün angehauchte Frauen, die jetzt schon erwartungsvoll duschen. Für was sonst, außer für die Sozialindustrie und für Handyläden sollen diese Fachkräfte gut sein?

  59. #65 BePe (11. Aug 2014 13:58)

    #47 Uohmi

    Ja und wohin sind 700-800000 Menschen geflohen, etwa ins “Menschrechtsparadies” EU oder nach Kiew zu den Faschisten, nein, die sind nach Russland geflohen, ins ach so böse Russland. Aber unsere D..-Medien schweigen, die schweigen auch dazu, dass die Ukraine zum “Freizeitpark” für sadistische EUropäische Söldner im Dienste der Kiewer Oligarchen verkommen ist, die skrupellos mit Artillerie in Wohngebiete reinballern.

    Sie machen es sich zu einfach, wenn Sie nur die russische Propaganda nachbeten. Viele Menschen sind Richtung Rußland gegangen, weil sie dort Verwandte haben, und nicht wegen irgendwelcher Freiheiten hier oder da.

    „Skrupellos in Wohngebiete ballern“, Sie reden genau so daher wie die Pali-Unterstützer. Fehlen nur noch „Save Donbass from Nazi“ und „Genozid“-Vorwurf“.
    Schauen Sie mal hier, kommunistische Unterstützer der sogenannten „Republik Donezk“ zusammen mit „Israel=Racism+Genocide“-Plakaten:

    http://www.facebook.com/photo.php?fbid=10203358761484265&set=a.10203358758324186.1073741881.1668038703&type=1&theater

    Und schauen Sie hier, russische Faschisten (Nationalbolschewisten) mit „Limonka“-Flaggen:
    http://interbrigada.org/wp-content/uploads/2014/08/gR4Sc9IAGZc.jpg

    Wenn wir über „sadistische Söldner“ reden, denken Sie dabei bitte auch an Igor Girkin.

  60. #72 profamilia (11. Aug 2014 14:18)

    #74 schoefferhofen (11. Aug 2014 14:33)

    Tebartz van Elst soll sich auch geweigert haben ein schwules Paar zu trauen. Das und die Einstellung zum Islam wurden ihm zum Verhängnis.

    Papst Benedikt wurde den sogenannten Eliten wohl zu konservativ. Das ist meine Vermutung. Belegen kann ich das nicht.

  61. #78 stephanb (11. Aug 2014 14:52)

    Was ich mit # 47 verlinkt habe, war keine russische Propaganda, sondern ein Videoausschnitt aus den ORF-Nachrichten. Dazu ein Bericht der Deutschen Wirtschaftnachrichten. Russische Propaganda ist etwas ganz anderes.

  62. #78 stephanb

    Die westlichen Söldner gehen im Donbass genauso skrupellos vor, wie bei der Verbrennung von 100 unbewaffneten Russen in Odessa! Es wäre nie zu der Katastrophe im Donbass gekommen, wenn nicht der bescheuerte Westen diesen Bürgerkrieg entfacht hätte! Insbesondere die Morde auf dem Maidan, und erst recht das Massaker an Russen in Odessa haben diesen Krieg entfacht. Die ukrainischen Mütter die die Poroschenkos Einberufungsbefehle ihrer Söhne zerreißen sind die einzigen die wirklich begriffen haben was zu tun ist. Sollen doch die Kinder von Poroschenke und der Hunter Biden den Weg zu den Gasfeldern freikämpfen.

    Ist „staphanb“ nee versteckte Anbetung an Stepan Bandera?

    Und eins noch. Eines Tages wird es uns Deutsche treffen. Wenn wir deutscher Mittelstand nicht mehr gebraucht werden, wird Deutschland ausradiert. Eines Tages wird man Typen wie die Donbasskiller und die ISIS-Truppen gegen uns von der Kette lassen. Vorher aber, wird uns Rot-Grün noch die Waffen abnehmen.

  63. #78 stephanb (11. Aug 2014 14:52)

    Ich bezog mich auf #65 BePe (11. Aug 2014 13:58) mit seinen „Faschisten“ und „skrupellosen sadistischen Söldnern“.

    In Ihrem verlinkten Artikel kann man herauslesen, daß die Separatisten -wie die Hamas- ihre Stützpunkte mitten in die Siedlungen legen und somit Kollaterialschäden bewußt in Kauf nehmen bzw. propagandistisch ausschlachten:

    Die Raketen trafen zivile Häuser in der Rosa-Luxemburg-Straße und eine Zahnklink. (…)
    In der Straße befindet sich ein Stützpunkt der Rebellen. Dieser war wohl das eigentliche Ziel des neuerlichen Angriffs.

    Schrieb ich schon vor mehreren Tagen, die Flucht ist oft nur in den nächsten -ruhigen- Ort oder über die nahe gelegene Grenze nach Rußland zu Verwandten.

    Männer bringen ihre Familien oft zu Verwandten aufs Land oder nach Russland und kehren dann zurück, um ihre Eltern oder Schwiegereltern nicht alleine zu lassen.

  64. Die EKD ist ja nur noch ein verlängerter Arm des Mörderkults Islam!

    @ Verena: Wieder mal vielen Dank für Ihren unermüdlichen tapferen Einsatz!

  65. #81 BePe (11. Aug 2014 15:37)

    #78 stephanb

    Die westlichen Söldner gehen im Donbass genauso skrupellos vor, wie bei der Verbrennung von 100 unbewaffneten Russen in Odessa! Es wäre nie zu der Katastrophe im Donbass gekommen, wenn nicht der bescheuerte Westen diesen Bürgerkrieg entfacht hätte!

    RT hat von 43 gesprochen (3:10)
    http://www.youtube.com/watch?v=Y0vYX3GXb_4

    Wahrscheinlich waren es sogar nur 14 namentlich Bekannte: (0:40)
    https://www.youtube.com/watch?v=v8nrN_8k9Ug&list=TLwFkEIISswe7ditZVoc8FxgLLItDrh5fs

    Wer hat ein Interesse daran, diese Zahlen künstlich aufzuhübschen?

    Insbesondere die Morde auf dem Maidan, und erst recht das Massaker an Russen in Odessa haben diesen Krieg entfacht. Die ukrainischen Mütter die die Poroschenkos Einberufungsbefehle ihrer Söhne zerreißen sind die einzigen die wirklich begriffen haben was zu tun ist. Sollen doch die Kinder von Poroschenke und der Hunter Biden den Weg zu den Gasfeldern freikämpfen.

    Der Krieg hat begonnen, als russische Soldaten die Krim besetzt hatten und andere die Gebiete im Osten mit Straßensperren und Rathaus-Besetzungen destabilisiert hatten – lange vor den Zwischenfällen in Odessa, an denen die russische Seite mit Provokationen nicht unbeteiligt war.

    Und eins noch. Eines Tages wird es uns Deutsche treffen. Wenn wir deutscher Mittelstand nicht mehr gebraucht werden, wird Deutschland ausradiert. Eines Tages wird man Typen wie die Donbasskiller und die ISIS-Truppen gegen uns von der Kette lassen. Vorher aber, wird uns Rot-Grün noch die Waffen abnehmen.

    Daß die Russen noch einmal die Oder überschreiten weren nehme ich selbst in meinen schlimmsten Alpträumen nicht an.
    Für Leute wie Igor Girkin wird es Abhilfe geben, das werden die Ukrainer schon selber in die Hand nehmen, falls er sich vorher nicht noch schnell nach Rußland absetzt. Vor denen wenigstens brauchen wir keine Angst haben.
    Daß sich zur Zeit Slaven, von Schoko-Poroschenko und Huilo-Putin gegeneinander verhetzt, gegenseitig an die Gurgeln gehen, tut mir von der Seele weh. Über 20 Jahre lang, seit der Unabhängigkeit der Ukraine, haben Ukrainer und Russen friedlich miteinander gelebt.
    Nur wenn sich die patriotischen, freiheitsliebenden Kräfte in allen Staaten zusammentun, wird Europa noch eine Chance gegen den Orient haben.

  66. #82 stephanb

    dieser Sch…krieg wird einzig geführt, weil ein paar geldgierige Oligarchen noch mehr Kohle schwefeln wollen. Die benutzen ein paar bescheuerte Nationalisten/Faschisten um ihre finanziellen Interessen an den Gasfeldern im Donbass militärisch durchzusetzen.

    Die Ukrainer werden nichts von ihrer „Freiheit“ unter dem EUdSSR-Regime haben. Ihr Lebensstandard wird weiter sinken, so wie unser Lebensstandard in Deutschland seit 2 Jahrzehnten sinkt.

    Ich habe jedenfalls die Nase voll vom „freiheitlichen“ Westen. Fack the West.

  67. #64 eule54
    „Unter Helmut Schmidt waren die Sozen rechtslastiger als heute die CDU/CSU! “

    vorab: ich weiss, was du meinst, aber:

    „rechtslastig“ ist eine wortschoepfung der (extrem) linkslastigen zur diffamierung und politischen ausgrenzung der konkurrenz, also
    das „in die boese xy-farbige ecke stellen“.

    in der seefahrt heisst das „schlagseite“,
    die ueberladung eines bordes bis hin zum kentern mangels auftrieb unter der last.

    man kann aber nicht nur durch ueberladung „rechtslastig“ werden, sondern durch
    verschieben des auftriebszentrums bzw.
    entladen bis fehlen einer linken last.

    die politische meinungsbildung bzw das sie reflektierende system ist unausgeglichen, weil
    hosenanzug, gaukler, eurogesicht, cfr etc
    immer weiter nach linksgruen driften.

    deutschland ist politisch labil geworden,
    weil der kraefteausgleich („mitte“) fehlt.
    „rechtslastig“ ist deshalb nicht negativ,
    sondern durch systemverschiebung scheinbar.

    davon abgesehen verwende ich im diskurs diese platten totschlag-schubladen-seitenbegriffe nicht, weil sie „vorwaerts“-denken abwuergen.

    sie sind ohnehin nicht allg. fest definiert,
    werden meist von laien als „fachbegriffe“ inflationaer, pauschal, undefiniert verwendet
    und sind fuer sachdiskussionen ueberfluessig.

    die einfache frage nach deren „definition“
    kann einen gegner allerdings adhoc plaetten.

  68. #83 BePe (11. Aug 2014 15:43)

    #78 stephanb

    Demokratisches Maidan-Fernsehen.

    1,5 Millionen Russen überflüssig im Donbass.

    vom Westen finanziert, kann man zum Völkermord aufrufen, und die Westmedien interessiert das nicht.

    Es wird immer peinlicher.

    Redner mitten im Satz abzuschneiden, und so eine bestimmte Absicht zu unterstellen, das konnte Karl-Eduard von Sch. schon sehr gut.

    Was der Redner meinte, wenn die veralteten Industrieanlagen im Donezkbecken modernisiert oder stillgelegt werden, werden Millionen Menschen „überflüssig“, indem sie ihre Arbeit verlieren.

    Und aus solchen trüben „Quellen“ fischen Sie?
    Das Videoportal ist der letzte Schrott, haben Sie mal mehr als einen Blick hineingeworfen?

    …Donezk:Aufforderung zum Massenexodus! EU schweigt!!!!

    …Ukraine:Hinweis für kommende False Flag mit Chemiewaffen!!

    …Jo Conrad auf der Nord-West-Mahnwache 26.07.2014 | Bremen

    …Nahostkonflikt: Die heimliche Vertreibung
    von Gerhard Wisnewski
    315 Aufrufe

    …Jürgen Todenhöfer in Gaza: Es war eine Bombardierungsorgie

    …Gaza:Vorher Nachher Effekt! Israel legt ganze Wohnviertel flach

    …Gaza: Es gibt kein Entrinnen

  69. #85 stephanb

    ich meine nicht, dass die Russen kommen, obwohl mir das eh egal wäre, sondern, dass mit 5 Milliarden Dollar die millionenstarke 5. Kolone in Deutschland aktiviert wird. Ich bin mir sicher, dass dies eines Tages passieren wird.

    In den nächsten Jahren kommt eh einiges auf uns zu. Demnächst werden wir die Destabilisierung der Islam-Gebiete im Süden Russlands, und in China sehen, und ich bin mir auch sicher, dass es einen „Maidan“ in St. Petersburg oder Moskau geben wird. Die Planungen für eine Destabilisierung Russlands laufen schon auf Hochtouren.

    Das wird nicht lustig für uns in Deutschland. Deutschland hat jedenfalls die besten Zeiten schon seit ca. 20 Jahren hinter sich. Seitdem geht es bergab, und der Niedergang beschleunigt sich.

  70. #86 BePe (11. Aug 2014 16:10)

    #82 stephanb

    dieser Sch…krieg wird einzig geführt, weil ein paar geldgierige Oligarchen noch mehr Kohle schwefeln wollen. Die benutzen ein paar bescheuerte Nationalisten/Faschisten um ihre finanziellen Interessen an den Gasfeldern im Donbass militärisch durchzusetzen.

    Das ist nur eine Seite der Medaille.
    Auf der anderen Seite steht der Neoimperialismus des Kremls, der sich Schritt für Schritt wieder die Gebiete der alten UdSSR einzuleiben versucht. Georgien, Moldawien und nun die Ukraine, das darf nicht so weitergehen sonst stehen sie eines Tages doch noch an der Oder.

    Die Ukrainer werden nichts von ihrer “Freiheit” unter dem EUdSSR-Regime haben. Ihr Lebensstandard wird weiter sinken, so wie unser Lebensstandard in Deutschland seit 2 Jahrzehnten sinkt.

    Einverstanden.
    Sehen Sie, wir können sogar mal einer Meinung sein 😉
    Daß die EU bei sich zu Hause die Nationen zersetzt, anderswo angeblich eine Nation stärkt, ist ein schlechter Witz.
    Ich hoffe aber, die Mehrheit der Ukrainer wird noch dahinter kommen.
    Gerade aus diesem Grunde sollten wir die Vorgänge in der Ukraine kritisch betrachten und nicht der einen oder anderen Seite blind nachlaufen.

    Ich habe jedenfalls die Nase voll vom „freiheitlichen“ Westen. Fack the West.

    Falsche Reaktion, damit spielen Sie den Gegnern der Demokratie erst richtig in die Hand.
    Richtig ist eine Rückbesinnung auf die Werte, die uns einst vor den meisten Staaten ausgezeichnet haben: Meinungsfreiheit, Versammlungsfreiheit, Handlungsfreiheit

  71. Drei Dinge kann man tun
    Aus der Kirche austreten,Mitgliedschaft in der Gewerkschaft kündigen,Zeitungsabo abbestellen.Damit ist schon viel getan.

    Verbreiten

  72. #89 BePe (11. Aug 2014 16:22)

    #85 stephanb

    ich meine nicht, dass die Russen kommen, obwohl mir das eh egal wäre, sondern, dass mit 5 Milliarden Dollar die millionenstarke 5. Kolone in Deutschland aktiviert wird. Ich bin mir sicher, dass dies eines Tages passieren wird.

    Dazu brauchen „wir“ keine Milliarden Dollar. Die in den gesellschaftlichen Institutionen fest verankerte bzw. integrierte 5. Kolonne erledigt ihre Arbeit wie von selbst. Episoden täglich nachzulesen hier auf PI.

    In den nächsten Jahren kommt eh einiges auf uns zu. Demnächst werden wir die Destabilisierung der Islam-Gebiete im Süden Russlands, und in China sehen, und ich bin mir auch sicher, dass es einen “Maidan” in St. Petersburg oder Moskau geben wird. Die Planungen für eine Destabilisierung Russlands laufen schon auf Hochtouren.

    Wenn kein islamfreundlicher Obama dazwischen funkt sehe ich da nicht so schwarz. Sowohl China als auch Rußland verfügen über ein starkes nationales Selbstbewußtsein und Fähigkeiten, eine systemfremde Ideologie abzuwehren. (statt absorbieren und sich daran zu verschlucken, wie bei uns)

    Noch einmal, gegen Rußland und die Russen habe ich nichts, und was sie in ihrem Land veranstalten ist ihre Sache. Wenn ihnen allerdings ihr Land zu klein erscheint muß man ihnen auf ihre Finger schauen.

    Das wird nicht lustig für uns in Deutschland. Deutschland hat jedenfalls die besten Zeiten schon seit ca. 20 Jahren hinter sich. Seitdem geht es bergab, und der Niedergang beschleunigt sich.

    Wenn wir die Hände in den Schoß legen, alle 4 Jahre immer schön Blockparteien ankreuzen oder auch gar nicht wählen, gewiß.

  73. #88 stephanb

    wenn jemand im Fernsehen von 1,5 Millionen Überflüssigen schwadroniert, was zufällig in etwa dem russischen Bevölkerungsanteil der umkämpften Gebiete entspricht, obendrein noch in Kriegszeiten, dann ist das für die andere Seite eine Kampfansage.

    #92 stephanb

    Die Russen sind nicht scharf auf fremdes Land, die wollten einfach nur einen Puffer zwischen sich und die immer aggressiver auftretende Nato legen. Kann ich auch mehr als verstehen. Und das sich Russland die Krim geholt hat, ist die Schuld die ukrainischen und westlichen Oligarchen und der West-Politiker, und auch dafür habe ich Verständnis. Wenn der Westen das Kosovo akzeptiert, haben die Krim-Russen erst recht ein Recht darauf sich abzuspalten. Und im Fall Georgien, können sich die Georgier bei der Null Sakaschwilli bedanken.

  74. #67 BePe (11. Aug 2014 14:00)

    Deutschland ist am Ende.
    Nur ein ganz großer “Knall” kann hier noch was retten.

    —————

    Ja, aber wo bleibt er, der große Knall?
    Er kommt und kommt nicht. Ich warte jetzt seit 20 Jahren drauf.

    Es wird wohl stattdessen langsam immer weiter bergab gehen …

  75. #87 LEUKOZYT (11. Aug 2014 16:13)
    Ja, irgendwo hast Du recht.
    Das linksgrüne Politgesindel versteht es, neue Vokabel zu kreieren und danach die Deutungshoheit für sich zu beanspruchen.
    Ist mir persönlich aber mittlerweile Wumpe!
    Ich bin stolzer Rechtspopulist.
    Die Linksgrünen können mich kreuzweise am Gesäß lecken. 🙂

  76. @ #95 Heisenberg73 (11. Aug 2014 17:30)

    Die Spanier haben fast 800 Jahre gebraucht, um die Mauren zu vertreiben. Jetzt haben sie wieder solche im Land, täglich mehr und kungeln auch noch mit denen.

  77. # 98 Maria-Bergardine
    Was trägt sie unter der lila Wurstpelle, äh Kleid, damit die Nähte nicht platzen?
    ++++
    Claudia ist wegen ihrer ständigen Platzgefahr ein echtes Sicherheitsrisiko!
    Vor allem, wenn sie zusammen mit Siggi-Pop auftritt.
    Dann besteht die Gefahr einer Kettenreaktion! 😉

  78. #95 Heisenberg73
    „Ich warte jetzt seit 20 Jahren drauf.“
    Ja, so ähnlich geht es mir auch. Aber von den Deutschen selbst wird wohl erst mal nichts kommen, jedenfalls nicht mittelfristig. Bleibt nur ein externes Schockerlebnis, aber was sollte das sein, selbst das bestialische Morden der ISIS lockt doch die BRD-„Deutschen“/Christen nicht hinter dem Ofen vor. Die fordern höchstens noch mehr „Islamintegration“. Im Grunde bleibt nur noch ein massives, bundesweites Schockereignis, das muss aber was gewaltiges sein. Keine Ahnung was das sein könnte.

    Wir werden ja bei den nächsten 2 Landtagswahlen sehen (Sachsen 31.8, Thüringen 14.9.), was die Deutschen denken. Ich befürchte, wegen den phösen Russen werden sich die meisten Wähler unter Muttis Rock flüchten. 🙁

  79. #93 BePe (11. Aug 2014 17:13)

    #88 stephanb

    wenn jemand im Fernsehen von 1,5 Millionen Überflüssigen schwadroniert, was zufällig in etwa dem russischen Bevölkerungsanteil der umkämpften Gebiete entspricht, obendrein noch in Kriegszeiten, dann ist das für die andere Seite eine Kampfansage.

    Kennen Sie die komplette Rede, besser noch die komplette Sendung?
    Was ist an der Logik falsch, daß nach Rationalisierungsmaßnahmen soundsoviele Menschen auf einmal „überflüssig“ werden?
    So war es doch auch nach 1989 in der „DDR“, wer überflüssig war wurde entlassen oder „freigesetzt“.

    #92 stephanb

    Die Russen sind nicht scharf auf fremdes Land, die wollten einfach nur einen Puffer zwischen sich und die immer aggressiver auftretende Nato legen. Kann ich auch mehr als verstehen. Und das sich Russland die Krim geholt hat, ist die Schuld die ukrainischen und westlichen Oligarchen und der West-Politiker, und auch dafür habe ich Verständnis. Wenn der Westen das Kosovo akzeptiert, haben die Krim-Russen erst recht ein Recht darauf sich abzuspalten. Und im Fall Georgien, können sich die Georgier bei der Null Sakaschwilli bedanken.

    Sie meinen, weil der eine ein Unrecht billigt oder selbst verübt darf der andere nachziehen? Die unterlassene Hilfeleistung vor 40 Jahren in Zypern und die Geburtshilfe von „Kosovo“ soll das Vorgehen in Moldavien, Georgien und der Krim rechtfertigen?

  80. #99 BePe (11. Aug 2014 18:21)

    #95 Heisenberg73
    „Ich warte jetzt seit 20 Jahren drauf.“
    Ja, so ähnlich geht es mir auch. Aber von den Deutschen selbst wird wohl erst mal nichts kommen, jedenfalls nicht mittelfristig. Bleibt nur ein externes Schockerlebnis, aber was sollte das sein, selbst das bestialische Morden der ISIS lockt doch die BRD-”Deutschen”/Christen nicht hinter dem Ofen vor. Die fordern höchstens noch mehr „Islamintegration“. Im Grunde bleibt nur noch ein massives, bundesweites Schockereignis, das muss aber was gewaltiges sein. Keine Ahnung was das sein könnte.

    ISIS ist weit weg und außerdem handelt es sich nur um „Einzelfälle“, in denen verzweifelte, traumatisierte Menschen ihre Religion „mißbraucht“ haben.
    Aber selbst für den Fall, daß einmal ein Anschlag mitten in Deutschland Dutzende oder Hunderte das Leben kosten würde, sehe ich schwarz. Sofort wären die Beschwichtiger und Verharmloser wieder zur Stelle, daß das doch alles nichts mit…
    Würden dagegen die Grünen die Bundesliga abschaffen wäre das ihre Garantie, den Weg der FDP zu gehen.

    Wir werden ja bei den nächsten 2 Landtagswahlen sehen (Sachsen 31.8, Thüringen 14.9.), was die Deutschen denken. Ich befürchte, wegen den phösen Russen werden sich die meisten Wähler unter Muttis Rock flüchten. 🙁

    Eher weniger, da viele doch etwas anders denken wie von der Regierung vorgegeben.
    Nur nicht die „Wähler“ beunruhigen und verschrecken, ist die Devise.
    Ich erinnere an die Hessenwahl im Mai, wo vom Hessischen Rotfunk am Montag nach der Wahl die Schließung eines Frankfurter Jugendzentrums „nach Drohungen von Islamisten“ bekanntgegeben wurde – der Vorfall hatte sich aber schon drei Wochen zuvor abgespielt.

    Wahrscheinlicher ist, daß die Medien kurz vorher noch einen Hammer heraushauen, der die AfD als zur Zeit einzige ernsthafte Alternative treffen soll.

  81. Was ist an der Logik falsch, daß nach Rationalisierungsmaßnahmen soundsoviele Menschen auf einmal “überflüssig” werden?

    Merken Sie eigentlich noch, was Sie hier schreiben? Der Herr at zur Tötung dieser „Überflüssigen“ aufgerufen.

    Wenn Sie das in aller Kälte rechtfertigen, gehören Sie eben selbst zu den Faschisten und eine Diskussion hat sich damit erübrigt. Es ist dann ja keine Frage mehr, warum Sie die ukrainischen faschistischen Kräfte verteidigen.

    Wenn Sie so ein Video verteidigen, bleiben keine Fragen mehr offen.

    Und wie Sie das „überflüssig“ versuchen als eine rationale Folgerung hinzustellen, das ist einfach nur abartig.

  82. Erzählen Sie mal, was das komplette Intervies an dem Satz: „…auch wenn es brutal klingen mag, es gibt dort eine Kategorie von Leuten, die einfach getötet werden muss“ ändern würde. Und dieser Satz als Folgerung aus dem „überflüssig sein“ der Menschen.

    Es mag sein, dass das Ende fehlt (vielleicht gibt es das irgendwo zu sehen?), aber welcher „Kategorie von Mensch“ der interviewte Herr ist, das erkennt wohl jeder, der nicht ideologisch komplett verblendet ist und sich die Welt schön redet.

  83. #100 stephanb

    kannst mir schon glauben. Ich versuche immer Infos zu bringen die der Wahrheit entsprechen, jeden Info-Müll bringe ich nicht, z.B. bringe ich hier mit Sicherheit nicht die Story mit den angeblich alten MH17-Leichen. Und ich habe eine längere Sendung gesehen, finde die aber nicht mehr.

    Hier die exakte Übersetzung:

    „…Sie fragen mich, wie das sein kann. Donbass ist nicht nur eine depressive Region, da gibt es sehr viele Probleme und eins davon ist, dass da sehr viele völlig nutzlose Menschen leben. Dies kann ich Ihnen versichern. Von den vier Millionen Menschen, die im Gebiet Donezk leben, braucht man eineinhalb Millionen gar nicht. Und was ich noch sagen wollte… Wir müssen gar nicht versuchen, Donbass zu verstehen. Wir müssen unsere nationalen Interessen walten lassen. Donbass muss einfach als Rohstoffquelle benutzt werden… Zum Thema „Donbass verstehen“ kann ich eins sagen: Das wichtigste, was man hier machen sollte, wie hart das auch klingen mag: Im Donbass sind zum Teil Menschen, die man einfach umbringen soll.“

    hier, sogar die Kiew-Times berichtet darüber.
    Kannste über Google od. Bing übersetzen, da kommt ungefähr derselbe Text raus.

    Kiew Times:
    http://thekievtimes.ua/society/391851-15-milliona-chelovek-v-donbasse-nuzhno-prosto-ubit-butkevich.html

    Schau dir doch das dumme Gesicht der Moderatorin an, die war sichtlich geschockt. Und diesem „Journalisten“ war auch nicht Wohl in seiner Haut, er traute sich nicht direkt in die Kamera zu schauen.

    In Kiew wurden Teils Irren ihre Zwangsjacken abgenommen. Die Ukrainer tun mir jetzt schon leid. Aber ich schätze mal, dass nach einer Festigung der Macht der illegalen Regierung, die Nacht der langen Messer kommt, dann werden die entsorgt.

  84. #103 verzw.Hoffnung

    der Journalist ist ein „intelligenter“ Schreibtischtäter. Er selbst aber, wird sich mit Sicherheit seine Hände nicht schmutzig machen. Dazu dürfte er zu feige sein.

  85. #64 eule54 (11. Aug 2014 13:56)
    #63 Klang der Stille (11. Aug 2014 13:45)
    ++++
    Ja, aber die Zonenwachtel mit CDU und CSU wurden von den Sozen und Grünen hinsichtlich des Zuwanderungsgesetzes und auch sonst korrumpiert.
    Unter Helmut Schmidt waren die Sozen rechtslastiger als heute die CDU/CSU!

    ********************************************************************************************
    Wer hat uns den ganzen Schei§§ eingebrockt?
    Konrad Adenauer. Er hatte es in der Hand. Der Kanzler bestimmt die Richtlinien der Politik. Zeitverträge für die *** aus Anatolien und der Spuk wäre nach ein paar Jahren vorbei gewesen. Chance verpasst. Die nächste Verbrechergeneration in der Deutschen Politik hat den sogenannten Familiennachzug zu verantworten (den Import vonAnalphabetischen anatolischen Gebärmaschinen auf 2 Beinen nach Doitschelan. Chance verpasst.

  86. #102 verzw.Hoffnung (11. Aug 2014 19:07)

    Merken Sie eigentlich noch, was Sie hier schreiben? Der Herr at zur Tötung dieser “Überflüssigen” aufgerufen.

    Wenn Sie das in aller Kälte rechtfertigen, gehören Sie eben selbst zu den Faschisten und eine Diskussion hat sich damit erübrigt. Es ist dann ja keine Frage mehr, warum Sie die ukrainischen faschistischen Kräfte verteidigen.

    Wenn Sie so ein Video verteidigen, bleiben keine Fragen mehr offen.

    Und wie Sie das “überflüssig” versuchen als eine rationale Folgerung hinzustellen, das ist einfach nur abartig.

    Wo habe ich dieses Video verteidigt?
    Ich habe lediglich auf den verdächtigen Schnitt mitten im Satz hingewiesen.
    Warum tut man so etwas? Diese Praxis war beim „Schwarzen Kanal“ üblich!
    Schon aus diesem Grunde habe ich ernsthafte Zweifel an der Authentizität dieser Aussage.

    Kommen wir zu den Fakten, dieser Schnitt ist sehr wahrscheinlich eine Produktion a la „Schwarzer Kanal“.

    – Veröffentlichungstermin läßt aufhorchen – drei Monate nach Ausstrahlung.
    Hätte es die beanstandete Aussage in dieser Form tatsächlich gegeben, wäre ein Aufschrei zumindest in den russischen Medien die Folge gewesen.

    – Im Kommentarbereich zum Video melden sich mehrere Leute zu Wort, die offenbar den vollständigen Beitrag gesehen haben.
    Demnach gab es zwei voneinander getrennte Aussagen: 1,5 Millionen Menschen werden durch Rationalisierungsmaßnahmen „überflüssig“ und eine bestimmte „Kategorie“ müsse getötet werden, nämlich die Terroristen, die Rädelsführer.
    Hier nur eine Auswahl:

    Nun, in Fairness, er hat nicht gesagt, dass Sie eine halbe Million töten müssen, sagte er, dass 1,5 Millionen -. Unnötig. Und dann fügte er hinzu, dass es eine Kategorie von Menschen, die getötet werden müssen.

    Weg, und jeder, das ganze Interview zu beobachten? Ich habe gerade jetzt entschieden zu schauen. Über 1,5 Millionen „extra“, wo er sagt, in der Regel im Zusammenhang mit der Wirtschaft und der Beschäftigung. Daß in dem Bereich gibt es keine Arbeit.

    Beim Schneiden den Eindruck, dass er über „unnötige“ reden, als etwas, von dem wir loswerden. Obwohl bedeutete, dass keine Arbeit für sie. Nun, gewiss nicht „töten 1,5 Millionen“ – und mit diesem Titel ist nun aktiv rassharivat Video-Netzwerk.

    ist das Original, das 31 Minuten und 52 Sekunden dauert. Selbst wenn wir die sieben-Minuten-Aufnahme in Skype ein weiterer Journalist (von auszuschließen 1:40 bis 8:40 ), die Teil der ursprünglichen Handlung ist, ist es klar, dass im Vergleich mit montierten Video in 49 Sekunden., ein Videofilm mit Boutkevitch dauert 20 mal länger.
    Besonderes Augenmerk sollte auf das Video von 19 Minuten zu bezahlen: „Donbass – ist nicht nur eine depressive Region gibt es viele Probleme. Das Problem ist, dass es ist eine wilde Anzahl von unerwünschten Personen, vor allem in der Wirtschaft. Für sie unmöglich, Arbeit zu geben. Da die Wirtschaftsstruktur, die dort gebaut wird, ist es nicht so effektiv. Wenn Sie mit den Führern der Metinvest sprechen beginnen, zum Beispiel nicht in die Kamera, sie sind eine Menge interessanter Dinge zu erzählen. Glauben Sie mir, ich absolut bewusst darüber reden. Wenn Sie nur die Region Donetsk zu nehmen, gibt es 4 Millionen Einwohner. Mindestens 1,5 Millionen – ist überflüssig LEUTE – sie müssen nicht dort arbeiten wird nie „(…)“ Donbass – Das ist unser Leben. Und unser Problem ist. Dass wir es nicht verwenden. Wir empfehlen diese Ressource ist ein Bündel von gut-off-Freak, gebürtig aus der Partei Nomenklatura, die die lokalen kriminellen Clans verbunden „(…)“ ist eine Kategorie von Menschen, die nur töten müssen. Leider können sie nicht der Vertrag. Ich war in der slawischen und versuchte, mit ihnen zu sprechen. MOSTLY Rebellen BRAUCHEN wirtschaftliche Alternativen. Donbass immer im Streik für Wurst. Wenn Sie sie die Wurst geben – sie entfernen die Proteste „. Im Rahmen der oben können wir verstehen, dass Boutkevitch vorgeschlagen „kill“ Terroristen.

    Sie nehmen ein Stück von dem Video, in dem er sagt, dass Terroristen müssen vernichtet werden. Dann haben Sie ein Stück Video nehmen, in dem er sagt, dass in der Donbass 1,5 Millionen Arbeitslose, marginalisiert und anderen. Und dann hacken das ist, was Sie brauchen, am Original dieses Video sehen gibt es 40 (vierzig !!) Minuten Video.

  87. Und weil die Gutmenschen den Juden einreden, dass wir Islamkritiker alle ganz pöse Naaaziehs sind. Obwohl genau das Gegenteil zutrifft.

  88. Ja, das kann ich mir schon vorstellen, dass es verstellend geschnitten wurde, trotzdem fällt einem die Wortwahl (wenn die Übersetzung stimmt) und die Tonlage nicht positiv auf, und das Wichtigste: Auch in Bezug auf angebliche Terroristen ist der Satz nicht zu rechtfertigen. Die Lage ist komplex und diesem Typ steht es nicht zu, eine „Kategorie von Menschen“, die ihre eigenen Interessen vertritt, genauso wie er, als Terroristen, die man alle töten müsse, zu bezeichnen. So redet noch nicht einmal Israel und die haben es nachweislich mit Terroristen zu tun (womit nicht die gesamte Bevölkerung Gazas gemeint ist).

    Und sein Gerede von der Nützlichkeit. So ein Mensch wie er selbst würde es in einer leistungsorientierten Gesellschaft zu nichts bringen.

  89. Solche Hass-Säher haben es in Bürgerkriegszeiten und in Unruhen besonders einfach, nach oben zu kommen.

  90. #98 Maria-Bernhardine (11. Aug 2014 18:02)

    @ #77 Uohmi (11. Aug 2014 14:51)

    Claudia “Fatima” Roth, Türkei
    http://www.bunte.de/sites/default/files/styles/bild_des_tages_1000x563/public/images/2008/05/HBgMwShm.jpg?itok=UyBFt6y0

    Was trägt sie unter der lila Wurstpelle, äh Kleid, damit die Nähte nicht platzen?
    Sexy
    http://www.rottwilm.de/uploads/RTEmagicC_Rumpfst_tzmieder

    —-

    Ein Albtraum für jeden sexuell normal veranlagten Mann. Die Neger und auch andere Asylbewerber scheinen auf sowas zu stehen – bis sie durch ggf. arrangierte Ehen und Kinder die Aufenthaltserlaubnis bekommen haben. Danach wäre ich bei denen mir auch nicht mehr so sicher. Danke für die Bilder.

  91. Die EKD hat mit dem Christentum mittlerweile soviel zu tun wie der angeblich im Meer versinkende Eisbär mit der Wüste Gobi. Diesen Verein darf man getrost ignorieren, da würde beim Boykott der EKD inzwischen sogar Jesus persönlich mitmachen.

    Mit stets freundlichen Grüßen.

  92. habe eine Email an den Superintendenten geschickt wegen des Auftretens des Pfarrers i.R (hoffentliich bald fuer immer) Ernst Thomas, der an Deutlichkeit nichts zu wuenschen uebrig laesst.

Comments are closed.