Facebook Profilbild Junge LiberaleDie Jungen Liberalen haben ein neues, verräterisches Profilbild auf Facebook gepostet, das die Symbole der drei sogenannten Weltreligionen Christentum, Judentum und Islam in Verbindung mit den Worten „Junge Liberale. Lebe Freiheit! Unser Glaube ist die Toleranz.“ abbildet.

Hierzu schreibt die BÜRGERBEWEGUNG PAX EUROPA (BPE):


Die gegenwärtigen Lebensverhältnisse in Deutschland und Europa, die den Menschen ein Leben in Freiheit und Selbstbestimmung ermöglichen, sind keine Selbstverständlichkeit. Sie mussten unter zahlreichen Opfern über Jahrhunderte hart erkämpft werden. Diese Lebensverhältnisse gilt es zu leben, wertzuschätzen, zu schützen und zu verteidigen. Dabei gilt es, keine Toleranz gegenüber Intoleranz und Unfreiheit walten zu lassen, um nicht den Fortbestand der freiheitlichen demokratischen Gesellschaft und der ihr zugrunde liegenden Werteordnung in selbstzerstörerischer Manier fahrlässig aufs Spiel zu setzen.

In diesem Zusammenhang zeigt die BÜRGERBEWEGUNG PAX EUROPA e.V. ihre tiefe Besorgnis über den von Ihnen durch Ihr aktuelles Facebook-Profilbild – ein sehr großer Halbmond, ein viel kleinerer Davidstern, ein ganz kleines Kreuz in bewusster Umkehrung der Bedeutung für Kultur und Geschichte Europas – beworbenen toleranten Umgang mit dem Islam. Ihnen unterläuft das fatale Missverständnis, dass es sich beim Islam um eine bloße Religion handelt, der es Toleranz und grenzenlose Religionsfreiheit gegenüber zu gewähren gelte. Der Islam ist nicht nur Religion, sondern eine durchweg politische, totalitäre Ideologie, die einen Absolutheitsanspruch gegenüber dem Individuum und der Gesellschaft sowie einen weltweiten Herrschaftsanspruch erhebt. Der Islam kennt keine Zwei-Welten-Lehre. Eine Trennung von Staat und Religion existiert im Islam nicht. Der Islam betrachtet das sich aus den islamischen Schriften Koran und Hadithe speisende islamische Recht, die Scharia, als für alle Menschen auf der Welt verbindlich. Der islamischen Lehre nach hat sich die gesamte Menschheit dem Gesetz Allahs zu unterwerfen (Islam = Unterwerfung unter Allah). Jedem Moslem wird der sowohl mit friedlichen als auch mit kriegerischen Mitteln zu führende Jihad als göttlicher, heiliger Auftrag auferlegt mit dem Ziel, dem Islam zur globalen Verbreitung und letztendlich zur Weltherrschaft zu verhelfen.

Dabei legitimiert und gebietet der Islam als Kampfes- und Eroberungsideologie ausdrücklich die Gewalt und das Töten, welches ein Wesensmerkmal des Islam ist und was ihn grundlegend von anderen Welt-Religionen unterscheidet. So antwortete im Jahre 1980 der einflussreiche islamische Gelehrte Scheich Omar Abdel Rahman von der Al-Azhar Universität in Kairo auf eine Studentenfrage nach der Friedfertigkeit im Koran vor fünfhundert Studenten folgendes: „Mein Bruder, es gibt eine ganze Sure, die „Die Kriegsbeute“ heißt. Es gibt keine Sure, die „Frieden“ heißt. Der Jihad und das Töten sind das Haupt des Islam, wenn man sie herausnimmt, dann enthauptet man den Islam.“

Der Islam kennt ausschließlich die Diktatur der Scharia und ist mit Demokratie, Rechtsstaatlichkeit und den universellen Menschenrechten unvereinbar. An dieser Stelle sei der frühere Vorsitzende des Zentralrats der Muslime in Deutschland, Ayyub Axel Köhler (FDP), zitiert: „Die Demokratie ist dem Islam fremd“.

Als politische und nicht nachhaltig säkularisierte Religion ist der Islam keine Religion im Sinne des Grundgesetzes der Bundesrepublik Deutschland. In diesem Zusammenhang sei Ihnen die Lektüre „Grenzen der Religionsfreiheit am Beispiel des Islam“ des renommierten Staatsrechtlers Prof. Dr. Karl Albrecht Schachtschneider empfohlen. Als grundgesetzwidriger und verfassungsfeindlicher Ideologie gebührt dem Islam keinerlei Toleranz, die er zur Durchsetzung seines politischen Machtanspruchs nutzt mit dem Ziel, die freiheitliche demokratische Grundordnung abzuschaffen und diese durch das Gesellschaftssystem des Islam unter Vorherrschaft der Scharia zu ersetzen.

Die Geschichte lehrt, dass der Islam überall dort, wo er langfristig Herrschaft erlangte, alle anderen Kulturen und Religionen an den Rand gedrängt oder beseitigt hat. Die von Ihnen beworbene Toleranz im Umgang mit dem von tiefer Intoleranz geprägten Islam erweist sich auch insbesondere vor dem Hintergrund der gegenwärtig weltweit größten Christenverfolgung in der Geschichte, deren Hauptursache im Islam begründet liegt, sowie der ebenfalls dem Islam tief innewohnenden, in der deutschen und europäischen Öffentlichkeit immer offenkundiger zu Tage tretenden Judenfeindlichkeit als äußerst zynisch und verantwortungslos.

Die gegenwärtig politisch zugelassene und geförderte Islamisierung Deutschlands und Europas ebnet einem sich religiös begründenden Totalitarismus den Weg, der sich durch fahrlässig gewährte Toleranz in den freien Gesellschaften Europas momentan ungehindert ausbreitet. Der weitere Bau und die Einrichtung von Moscheen, Koranschulen, Islamzentren etc., in denen der Islam Lehre und Verbreitung findet und die Herrschaft Allahs propagiert wird, ist unverantwortlich. Ebenso die von der Politik erfolgende irreführende Desinformation der Bevölkerung dahingehend, die vom Islam ausgehenden Menschenrechtsverletzungen und Gewalttätigkeiten als nicht mit dem Islam in Verbindung stehend zu betrachten und diese dem sogenannten „Islamismus“ zuzuschreiben, welcher den Islam zur Durchsetzung seiner politischen Ziele missbrauche.

Die momentan von der deutschen und europäischen Politik praktizierte Toleranz im Umgang mit dem Islam setzt unsere freie, demokratische Gesellschaft und die hart erkämpften Errungenschaften der aufgeklärten Moderne zunehmend einer existenziellen Bedrohung aus.

Die BÜRGERBEWEGUNG PAX EUROPA e.V. appelliert an Sie, sich zuverlässiges Wissen über Wesen und Ziele des Islam anzueignen. Messen Sie den Islam an den Aussagen und den Geboten in Koran und Sunna, also den Überlieferungen über das Leben, die Handlungen und die Aussagen des Islamgründers Mohammed und daran, wie es um die Lebensverhältnisse der Menschen und die Menschenrechtssituation in Ländern bestellt ist, in denen der Islam vorherrscht. Üben Sie sich nicht weiter in Toleranz gegenüber der Intoleranz.

image_pdfimage_print

Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht! Finca Bayano in Panama.

Anzeige: www.teebrasil.com - Amazonasheilkräuter und Strophanthin

54 KOMMENTARE

  1. Diesen Volltrotteln ist nicht merh zu helfen – hoffnungslos, also lasst es sein und konzentriert Euch auf das was noch Sinn macht!
    Traurig, ist aber leider so….

  2. Unter Toleranz verstehen die, dass jeder machen kann was er will. – Dazu gehört eben auch das Kopfabschneiden!

  3. Das war auch mein erster Gedanke als ich dieses Bild gesehen habe: Der Islam thront über den beiden anderen erwähnten Religionen.

  4. Also bitte, wer hört denn auf Jungliberale oder nimmt sie ernst?

    Das sind arrogant-dümmlich-ignorante Systempolitidiotinnen und -idioten, die auf eine wie auch immer geartete politische Karriere spekulieren, um am Volk verdienen zu können. Halt so, wie es beinahe alle Politikerinnen und Politiker in unserem Land tun (von rühmlichen Ausnahmen, die es geben mag, abgesehen).

    Es ist vielmehr erstaunlich, dass die Leute von der BPE so findig sind, so etwas zu entdecken!

    Wer kommt den bitte auf die Idee, sich das Facebookprofil der Jungen Liberalen anzusehen?

  5. Das ist höchst gefährlich. Der Relativismus frißt sich höchst gefährlich fort. Das bringt uns um!

  6. Die totaleToleranz besteht dann wohl darin, dass auch die Intoleranz toleriert wird und somit auch das Ende aller Toleranz. – Irgendwie hat der Westerwelle dann doch recht mit der „römischen Dekadenz“!

  7. Sterbende Jugendorganisation einer sterbenden Partei. Jede Aufmerksamkeit ist Gift für den reibungslosen, schnellen Untergang. Daher wie der Bayer sagt in Zukunft am besten „netamol ignoriern“… 😉

  8. Was sagen eigentlich die Mitglieder der jüdischen Glaubensrichtung unter uns eigentlich zu dieser “ tollen “ Vermischung? Da bleibt selbst mir als geborenen Atheisten die Spucke weg.

  9. „Junge Liberale“?

    Ist das nicht die Jugendorganisation der Partei des Syrers Aiman Mazyek?

    Einige Jusos hingegen verwundern ob ihrer offensichtlichen Einsichtsfähigkeit:

    https://www.derwesten.de/staedte/essen/kritik-an-polizei-nach-randale-bei-nahost-demos-in-essen-id9671580.html

    Mehrere Juso-Ortsverbände wenden sich mit einem offenen Brief an die Essener Polizeipräsidentin Stephania Fischer-Weinsziehr. Darin hinterfragen die Jungsozialisten das Konzept der Polizei und das Verhalten der Beamten bei den Ausschreitungen im Rahmen der Nahost-Demos in Essen.

    Nach den Ausschreitungen vom 18. Juli in der Innenstadt, als pro- und anti-israelische Anhänger nach zwei Kundgebungen aufeinandertrafen, wenden sich nun Jungsozialisten aus Wesel und Bochum im offenen Brief an Polizeipräsidentin Stephania Fischer-Weinsziehr und hinterfragen damit das Verhalten der Polizei.

    Es geht dabei auch um Anschuldigungen bezüglich des Vorgehens der Polizei und die Frage, ob die Präsidentin diese für berechtigt halte.

    Weitere Fragen betreffen das Konzept der Polizei, um Gewaltausbrüche zu verhindern: „Als bekannt wurde, dass die Kundgebung am Weberplatz aufgelöst worden war und erste Demonstranten die Limbecker Straße herunterkamen, drängte die Polizei die Veranstalter der Pro-Isreal-Kundgebung, diese aufzulösen – obwohl gewaltbereite Demonstranten in Nähe des Hauptbahnhofes waren und die Abreise der meisten Teilnehmer beider Kundgebungen über den Bahnhof erfolgen würde. Hält die Polizei ihre gegenüber den Veranstaltern geäußerte Auffassung, dass keine Gefahr bestanden habe, aufrecht?“ Trotz Hinweisen von Teilnehmern der pro-israelischen Demo, mit gefährlichen Gegenständen beworfen worden zu sein, „schien die Polizei nicht bemüht, effektiv gegen den Bewurf vorzugehen. War dieses Unterlassen Teil des Einsatzkonzeptes?“

  10. Ich interpretiere das folgendermassen:

    Der Davidstern ist gross, weil Israel wehrhaft ist, und sich nicht so einfach schlucken lässt. Das christliche Kreuz ist klein, weil es nicht wehrhaft ist.

    Jetzt kommt der berühmte Spruch:

    Erst Samstag, dann Sonntag!

    Mit anderen Worten, die Mohammedaner als vermeintlich grösste Kraft müssen erst Israel vernichten, dann sind die Christen dran, und die sind einfach zu schlucken!

  11. Islam und Messianische Juden?
    Lesen bildet!- der Davidstern mit dem Kreuz in der Mitte steht für die „Reformbewegung“ der Messianischen Juden, die Jesus Christus als Sohn Gottes anerkennen…..

    …..und das soll den Stern beim Halbmond ersetzen, d.h der für eine Ideologie stehende Halbmond „umschlingt“ die beiden Religionen?

    Der Stern wurde übrigens „irrtümlicherweise“, vermutlich aus Unwissenheit, eher als Dummheit zu bezeichnen, übernommen.

    Er stand ursprünglich symbolisch für die Jungfrau Maria…….

    …das habe ich auf die Schnelle dazu gefunden:
    „Tatsächlich ist der Halbmond der byzantinischen Göttin Diana (Göttin der Jagd) gewidmet. Konstantin der Große weihte die Stadt der heiligen Jungfrau Maria, und fügte ihr zu Ehren den Stern von Bethlehem hinzu. Als 1453 Konstantinopel in die Hände der Osmanen fiel, übernahmen die Osmanen die Symbolik der Flagge als ihre eigene. Wenn Du also jetzt einen Autokorso mit hupenden und Flaggeschwingenden Türken siehst, dann kannst Du sehen, wie sie zu Ehren der Jagdgöttin Diane und der heiligen Jungfrau Maria fahren.“

    ….nicht nur die „türkische Küche“ hat ihre „Highlights“ abgekupfert…

  12. #7  Reconquista  (06. Aug 2014 08:01)  

    Sterbende Jugendorganisation einer sterbenden Partei. Jede Aufmerksamkeit ist Gift für den reibungslosen, schnellen Untergang. Daher wie der Bayer sagt in Zukunft am besten “netamol ignoriern”… 
    ————
    Oder Herbert Wehner: „neglischieren“ (gemeint hat er: negieren)! 🙂

  13. Die Anordnung und die Größenverhältnisse der drei Symbole der Religionen zeigen eindeutig die Richtung, in die diese angeblichen „Jungen Liberalen“ denken(?)/glauben(?)/wünschen(?) – zumal der Halbmond ein Zeichen darstellt, welches nicht nur eine erfundene „Religion“, sondern eine Gesellschafts- und Staatsform symbolisiert, die auf einem Plagiat echter Religionen aus vormittelalterlichen Zeiten basiert, und selbst von vollkommener Intoleranz beherrscht wird.

  14. OT Asylsuchendes fahren in die Sprachferien

    Flaschenpfandspender ermöglichen fünf jungen Männern(19,19,18,18,18 Jahre)aus Afghanistan und Elfenbeinküste, die schon seit mindestens einem Jahr in Burgdorf leben, eine Woche lang an einem Feriencamp teilzunehmen; sie produzieren dort unter professioneller Anleitung selbst Videos und einen Blog.(Wir dürfen gespannt sein!)
    Somit können sie der Tristesse ihrer Unterkünfte entfliehen, die nur zweimal wöchentlich vom Engagement der Damen eines Mehrgenerationenhauses unterbrochen werden, welche Sprachförderung und internationale Treffs zweimal wöchentlich organisieren.
    In dem Zeitungsartikel wird nichts über die Personen selbst berichtet. Es werden aber noch Sportpaten gesucht; wer möchte, kann sich an den Integrationsbeauftragten in Burgdorf bei Hannover melden.

  15. Das Bild erinnert mich an eine Animation der Darstellung eines taktischen Manövers aus dem 2 Weltkrieg.
    Gezeigt wurde die Entstehung des „Kessels von Stalingrad“.
    Die dt. Wehrmacht wurde in einer Zangenbewegung eingekesselt und ..

  16. Ich bin ein Liberaler.

    Die FDP zieht seit Jahrzehnten den liberalen Gedanken durch den Dreck.

    Vielleicht hätten wir in Deutschland mehr Liberale, wenn nicht die meisten der Meinung wären, liberal sei so etwas wie die FDP.

    Die FDP – allen voran „Riesenstaatsmann Mümmelmann“ (F.J. Strauß) – war schon immer extrem islam- und araberfreundlich.

  17. das sind also die kommenden Hoffnungsträger der FDP?

    hoffentlich bleibt diese Verräter dauerhaft unter 3 %

    wenn überhaupt dann muß das Kreuz am größten sein, dann der Davidstern und das Islamzeichen mini !

  18. Also für mich sieht das eher auch so aus, als würde das Zeichen für den Islam die anderen beiden Zeichen in PacMan-Manier vertilgen, wobei der Davidstern beim Vertilgen noch das größere Problem darstellen könnte…

  19. Schnarre wollte sich dem Islam ja auch anbiedern und hat beim Fastenbrechen (welch unappetitlicher Begriff) mitgemacht. Hat aber aber selbstverständlich nichts gebracht.

  20. darauf wurde zwar schon hingewiesen:

    d a s k r e u z i s t d a s
    k l e i n s t e s y m b o l !

    bezeichnend!

  21. @ #1 EnochP

    Zustimmung! Diese Vollpfosten sind absolut faktenresistent. Sie lernen erst dann wenn es zu spät ist.
    „Das haben wir aber nicht gewollt“, „woher hätten wir das denn wissen können“ – so werden ihre Sprüche dann lauten wenn die Halsabschneider vor der Tüt stehen.

  22. Erstaunlich ist, das es immer wieder Trottel gibt, die denken man kann aus einer Giftschlange ein Kuscheltier machen.

  23. Das Kreuz im Stern finde ich richtig, aber das Zeichen des Mondgötzen erzeugt in mir eine Gänsehaut.

  24. #26 Made in Germany West (06. Aug 2014 09:15)

    Schnarre wollte sich dem Islam ja auch anbiedern und hat beim Fastenbrechen (welch unappetitlicher Begriff) mitgemacht. Hat aber aber selbstverständlich nichts gebracht.
    ——————
    Hat schon was gebracht: sie ist fetter geworden! 🙂

  25. Ich bin auch ein Liberaler. Aber die FDP ist es nicht, sonst stünde sie nicht bei unter 3%. Liberalismus und Toleranz sind zwei völlig verschiedene Paar Schuhe. Bei Hayek steht jedenfalls nichts davon, dass die unkontrollierte Einwanderung von Millionen zumeist bildungsferner Moslems eine liberale Position ist.

    Zur Toleranz selbst sagte schon Aristotels: „Toleranz ist die allerletzte Tugend einer untergehenden Gesellschaft.“

    In einer solchen befinden wir uns gerade. In was für einem Land müssen wohl unsere Kinder und Enkelkinder in 40 Jahren einmal leben? Ich schlafe sehr schlecht bei dem Gedanken daran…..

  26. #30 chalko (06. Aug 2014 09:48)

    Erstaunlich ist, das es immer wieder Trottel gibt, die denken man kann aus einer Giftschlange ein Kuscheltier machen.
    ————–
    Die integrieren auch einen Wolf in die Schafsherde, wobei der Wolf sich nicht mal bedankt!

  27. Kieferbruch! Weil sie nicht flirten wollte

    „Du brauchst doch ’nen Schw***“.

    Hamburger Morgenpost

    Es werden noch Wetten angenommen! Der schöne Jungfernstieg ist seit längerer Zeit fest in der Hand von Bereichererbanden. Die Polizei fährt Sonderstreifen und ist eigentlich machtlos.
    Da nur von „Männern“ die Rede ist, dürften Türken/Moslems bzw. Invasoren dem Mädel den Kiefer gebrochen haben.
    Es werden immer mehr Straftaten durch diese Mistkerle begangen und nichts passiert! Deutschland ist ja soooo schön bunt!

  28. #6 Manuac (06. Aug 2014 07:56)

    „Wer kommt den bitte auf die Idee, sich das Facebookprofil der Jungen Liberalen anzusehen?“

    Pardon, es muss „denn“ anstatt „den“ heißen.

  29. BILDER SAGEN MEHR ALS WORTE!!!

    JUNGLIBERALE – BLÖD, NAIV ODER LISTIG?

    LOGO DER JUNGLIBERALEN BEI FACEBOOK

    Riesige Mondsichel(Symbol des Islams, des Mond- und Kriegsgottes Allah), wie ein riesiges aufgesperrtes Maul,…
    http://www.pc-point-guelpe.de/Loewe%20mit%20aufgerissenem%20Maul.jpg

    …verschlingt das Juden- und Christentum, die jüdische „Weltmacht“ und eine schwächliche Christenheit.

    PFUI-PFUI, JUNGE LIBERALE!
    Noch klar im Kopf oder
    LIBERAL BIS ZUM UNTERGANG?

  30. Es kotzt einen nur noch an, wie sich Parteien bzw.Politiker in einer angeblichen Toleranz gegenüber fremden Kulturen und Religionen profilieren möchten. Mit dieser Beswchränkung auf diese drei größten Religionsgemeinschaften grenzen sie gleichzeitig die größte gesellschaftliche Gruppe in Deutschland aus. Die konfessionsfreien Bürger mit rund 35% Anteil an der Gesamt gesellschaft. Auch Bundespräsidenten vergessen dies stets wenn sie behaupten der Präsident aller Deutschen zu sein.

    Im übrigen ist unsere Gesellschaft nicht christlich, jüdisch und schon gar nicht islamisch. Unsere Gesellschaft gründet sich auf die http://www.europaeischewerte.info/, die wiederum in einer jüdisch-christlichen Tradition entstanden sind.

    Diese Klerikalisierung unserer Gesellschaft ist abzustellen. Religion ist Privatsache und hat nicht den öffentlichen Raum zu contaminieren und religionsfreie Bürger zu diskriminieren.

  31. Richtig wäre Davidstern, Kreuz und Halbmond gleichberechtigt in einer großen Mülltonne. Mit Deckel drauf.

  32. #4 ericderrote (06. Aug 2014 07:54)
    Die Symbolik stimmt doch. Halbmond nimmt Kreuz und Davidstern in die Zange…

    #17 Kra (06. Aug 2014 08:41)
    Das neue Logo passt doch: Die Religionen im Klammergriff des Islam.
    ——————————————————-

    Wie der HAI und sein Fraß!

  33. Forsa Umfrage: Mehrheit sieht Islam nicht als Teil Deutschlands

    Bei der Befragung zeigen sich deutliche Unterschiede zwischen verschiedenen Altersgruppen sowie Parteianhängern. So schlossen sich unter den 14- bis 29-Jährigen 61 Prozent der Auffassung an, der Islam gehöre zu Deutschland. Auch eine klare Mehrheit der Grünen-Anhänger von 69 Prozent vertrat diese Haltung.
    Die Gegenposition unterstützten dagegen 82 Prozent der Anhänger der euroskeptischen AfD. Ostdeutsche (69 Prozent), Befragte mit Hauptschulabschluss (63 Prozent), über 60-Jährige (61 Prozent) und Anhänger der Union (60 Prozent) stehen dem Islam ebenfalls kritischer gegenüber. Auch die Anhänger der Linken sind mit 51 Prozent mehrheitlich der Auffassung, dass der Islam nicht zu Deutschland gehört.

    http://www.spiegel.de/politik/deutschland/mehrheit-sieht-islam-nicht-als-teil-deutschlands-a-984708.html

    Keine Kommentare möglich

  34. @ Wolfgang Langer: Wenn es doch so wichtige Politiker wie Schäubele (er war der erste!), Wulff (im Schafspelz und Ex-Mann von Bettina), die bigotte Katholikin (DR.) Schavan(heute Botschafterin am Vatikan), Ex-Ministerin Böhmer, „C“SU-Chef Seehofer, Mutti, der Olle v. Beust, Ex-MP Rüttgers, Laschet in NRW und, und, sagen, dann muss es doch stimmen: DER ISLAM IST NUN EIN GROßTEIL VON Almania! Basta!

  35. @ #44 fliegendeszauberpony (06. Aug 2014 11:36)

    Weshalb scheren Sie genannte Religionen über einen Kamm? Sind Sie Hardcore-Kommunist?

  36. Das Logo erinnert mich stark an Pac-Man. Der hat immer alles aufgefressen, was ihm vor sein Maul kam.

  37. Das Bild ist doch gut. Ich assoziiere: Der Islam hält Juden- und Christentum in der Zange. Natürlich ist das Symbol für den Islam auch am größten und das Kreuz am kleinsten. Wie sich das gehört. 🙂

  38. #51 Maria-Bernhardine (06. Aug 2014 17:58)

    Keine Sorge, das tue ich nicht. Jede ist auf ihre eigene Weise verabscheuungswürdig.

  39. Thema verfehlt – setzen – sechs !

    Ich sympathisiere nicht mit den Menschen, die diese Symbole erschaffen haben.

    Aber es ist völlig egal, wie groß das eine oder andere Symbol dargestellt wird. Ob der Davidstern größer ist als das christliche Kreuz oder der Halbmond noch größer. Es ist egal !

    Das alles ist religiöser Mumpitz, egal ob von hier oder dort.

    Hoffentlich hat Religion bald ein Ende !

Comments are closed.