«Kein Dschihad in dieser Stadt. IS, IS, krieg’ den Typhus.» Und: «Wir sind die Niederlande.» Hunderte von Demonstranten skandieren diese Parolen in Den Haag. Sie haben den «Marsch für die Freiheit» angekündigt. Ihre Demonstration ist angemeldet und sie ist polizeilich genehmigt. Sie geht durch die Schilderswijk, das Haager Stadtviertel, in dem 90 Prozent der Bewohner Ausländer und meist Muslime sind. Ein Stadtteil, der im Volksmund schon als «Scharia-Dreieck» bezeichnet wird.

Plötzlich tauchen IS-Sympathisanten auf. Die radikalen Muslime versuchen, den «Marsch für die Freiheit» zu stören und die Route der Demonstranten zu blockieren. Es kommt zu Schlägereien zwischen den anti-islamischen Freiheits-Demonstranten und den IS-Sympathisanten. Die Polizei hat grosse Mühe, die beiden Parteien auseinander zu halten. Die Gewalt eskaliert.

Die IS-Sympathisanten schwingen die schwarzen Flaggen der islamistischen Terrorbewegung. Sie rufen Parolen wie: «Hier gilt die Scharia.» Oder: «Das ist die Stadt von Allah.» Und: «Allahu akbar.» Die Antwort lässt nicht lange auf sich warten: «Kein Dschihad in dieser Stadt!» schallt es aus Hunderten Kehlen der Freiheits-Demonstranten zurück.

Dann fliegen Steine. Geworfen werden sie ausschliesslich von den islamistischen Muslim-Extremisten, den IS-Sympathisanten. Die Polizei verhaftet einige von ihnen. Die Demonstranten des «Freiheits-Marsches» müssen auf Anordnung der Polizei ihre Route ändern. Sie dürfen nicht mehr weiter durch die Schilderswijk laufen und hier demonstrieren. Zu gefährlich.

Genug von der Islamisierung

Die Menschen, die hier gegen die Islamisierung der Niederlande demonstrieren, sind ein bunter Haufen. Unter ihnen sind Fussballfans des Clubs Ado Den Haag, junge Rechtsradikale, aber auch honorige Haager Bürger wie eine chic gekleidete 72-jährige Haager Dame, die einfach genug von der Islamisierung ihrer Stadt hat. Sogar einige Flamen aus dem belgischen Antwerpen sind angereist. Die Flamen tragen grosse gelbe Flaggen mit dem schwarzen flämischen Löwen darauf mit sich.

Doch die meisten, die hier gegen die Islamisierung ihrer Stadt und gegen die radikalen IS-Sympathisanten demonstrieren, sind Niederländer. Genauer: Es sind Haager Bürger. Einer von ihnen trägt ein T-Shirt mit der Aufschrift: «Haags Bloed» (Haager Blut). Ein anderer hat ein T-Shirt an mit der Aufschrift: «Stoppt die Islamisierung». Darunter ein grosses Bild einer Moschee, die mit einem roten Kreis umzingelt und mit einem dicken roten Strich durchgestrichen ist. Dieser Demonstrant kommt aus Antwerpen. Ein anderer Haager hält ein Transparent hoch. Darauf steht: «Regierung schau nicht länger weg. Die IS muss dieses Land verlassen.» Das Wort IS ist rot geschrieben, darunter sind grosse Blutstropfen gemalt. Die Stimmung ist gespannt. Gewalt liegt in der Luft.

Kameramann Ernst Lissauer, der für Novum-TV filmt, bekommt sie dann zu spüren. Radikale IS-Anhänger umzingeln ihn, schlagen ihn zusammen. Seine Kamera, 3000 Euro teuer, wird von den Muslim-Terroristen zerschmettert. Die Polizei kommt zu spät, um ihm helfen zu können. «Sie haben zu mir gesagt: ‹Aufhören mit filmen. Hier gilt die Scharia.› Als ich weiter gedreht habe, gingen sie auf mich los.»

(Den kompletten Artikel gibt es bei der Solothurner Zeitung)

image_pdfimage_print

 

75 KOMMENTARE

  1. Europa war 70 Jahre lang ein Hort von Freiheit und Frieden, aber jetzt haben sie es verm***lt.

  2. Wenn bei uns solche Demos beginnen darf man gespannt sein ob sich überhaupt Politiker blicken lassen und wenn ja, wo sie stehen!

    Vermutlich werden sie alle kneifen!

  3. Glückwunsch an die tapferen Holländer die gegen „IS“ demonstrieren.

    Warum gibt es bei uns in D keine solchen Demos, und warum distanziert sich kaum ein Politiker von dieser Räuberbande „IS“ ?

    Ist wohl von unserer IM Erika und dem Gauckler nicht gewollt, daher nicht genehmigt.

  4. Zum Glück müssen wir solche Zustände bald nicht mehr in den Medien sehen…

    … sobald das Verbot durch ist den Islam zu kritisieren. *IronieOff*

    Von wegschauen werden Probleme nicht gelöst.

  5. In den Niederlanden sind das Demonstranten. In Deutschland wären das Ausländerfeinde und Rechtsextremisten.

  6. Ich habe mehrere niederländische Freunde, die politisch eher links als rechts stehen. Aber ich bemerke in all diesen Leuten eine verhaltene, von Jahr zu Jahr zunehmende Wut auf das, was die Politiker aus ihrem einstmals wirklich toleranten Land gemacht haben.

  7. Die Sache schaukelt sich langsam hoch. Immer mehr Menschen wachen in Europa auf, um sich gegen die islamische Landnahme zur Wehr zu setzen. Und gerade in den letzten Tagen erscheinen in nahezu allen Medien politisch unkorrekte Berichte über den namaßenden Islam und seine Auswirkungen auf unser Gesellschaftssystem und die Freiheitsgrade, die es mit Zähnen und Klauen zu verteidigen gilt. Vielleicht haben wir ja noch mal Glück, und alles wendet sich zum Positiven. So, wie bisher, kann es jedenfalls nicht mehr weitergehen – diese Erkenntnis scheint sich immer mehr zu verbreiten.

  8. #10 nalitza60

    Wilders ist doch ein „Rechtspopulist“, und über solche Leute berichtet man möglichst wenig.

  9. Wieso werden die Ausländer mit Islamgewalthintergrund nicht umgeleitet?

    Das Recht muss dem Unrecht nicht weichen und „der Staat“ hat das Recht durchzusetzen, das ist seine Verpflichtung.

  10. IZRS glorifiziert den Märtyrertod für Allah
    Abdel Azziz Qaasim Illi, der Sprecher des Islamischen Zentralrats Schweiz (IZRS), greift gerne in die Tasten. In seinem neusten Blog-Eintrag schreibt er über die Hamas und Israel. Die Guten, die Bösen, die Sieger, die Verlierer – sie stehen, wenig überraschend, schon am Anfang des Textes fest. Im dritten Abschnitt dreht der Text dann aber nahtlos vom Politischen ins Religiöse und wird zu einem Loblied auf den «islamischen Widerstandskämpfer», dessen Einsatz «mit dem Sieg oder seinem Martyrium» ende.
    >>> ganzer Artikel hier http://www.20min.ch/schweiz/news/story/IZRS-glorifiziert-den-Maertyrertod-fuer-Allah-20310863
    Uebrigens ist dies der Ehemann von Nora Illi, die man im Deutschen Fernsehen auch schon (vollverschleiert) sehen konnte…
    >>> http://www.izrs.ch/

  11. #11 Dichter (12. Aug 2014 19:38)

    #10 nalitza60

    Wilders ist doch ein “Rechtspopulist”, und über solche Leute berichtet man möglichst wenig.

    Auch über Frankreichs MARINE hört man gar nichts mehr in der „Qualitätspresse“!!!

  12. #10 nalitza60

    Die antideutsche Mainstreamjournaille berichtet ja nicht einmal über die vielen zivilen Opfer, Frauen, Kinder und alte Ukrainer in der Ukraine. Hat diese widerwärtige Nato-Propagandapresse etwa schon versucht die wahren Hintergründe der Massaker in Odessa und auf dem Maidain zu beleuchten. Auch zum Absturz der MH17 hört man nur noch dröhnendes Schweigen.

    Selbst wenn es Wilders erwischt, werden die außer unverhohlener Freude nichts bringen. Siehe Göttinger Mescalero, heute lungern Zehntausene Göttinger Mescaleros in den Redakteursstuben und BRD-Parlamenten rum.

    Göttinger Mescaleros
    http://de.wikipedia.org/wiki/G%C3%B6ttinger_Mescalero

  13. Ja, die Holländer!!!!!!!!!!!
    Die empfinden noch Liebe für ihr Land. Das kann man in Deutschland nicht mehr feststellen.
    Bei der WM, jaaaa DA werden die Fahnen und Fähnchen rausgeholt.
    Aber sonst?? Nichts zu hören oder zu sehen.
    Traurig.

  14. #5 P.Hausser (12. Aug 2014 19:23)
    Warum gibt es bei uns in D keine solchen Demos, und warum distanziert sich kaum ein Politiker von dieser Räuberbande “IS” ?
    ————————————————
    Die IS als „Räuberbande“ zu bezeichnen, dürfte wohl die Untertreibung des Jahrhunderts sein. Die IS ist die perfideste, brutalste und hasserfüllteste Mörderbande, die nach 1945 in Erscheinung trat. Und wir hatten geglaubt, dass nach dem Krieg in Deutschland endlich Ruhe einziehen würde. Jetzt werden wir durch unsere grenzenlose Toleranz eines Besseren belehrt – und die Folgen werden schrecklich sein, wenn wir nicht bald mit diesem faschistisch-pseudoreligiösen Islam aufräumen.

  15. Ich bin gespannt, wie lange das noch gut geht?
    Es dauert nicht mehr lange und es kracht!

    In Berlin wurde heute eine Moschee abgefackelt….obwohl ich glaube, dass die Mohammedaner selbst dahinter stecken, so wird das alles nicht mehr lange gut gehen!

    Wenn das erste Asylantenheim brennt, ist das Geheule groß…aber die Schuldigen sitzen woanders…in Berlin!

  16. #10 Athenagoras (12. Aug 2014 19:36)

    Vielleicht haben wir ja noch mal Glück, und alles wendet sich zum Positiven.
    ——————-
    Wie stellen Sie sich das vor? – Diese Leute werden wir nie mehr los und ihre zahlreiche Brut erst recht nicht – sind ja „Deutsche“!

    Exakt so haben sich das die Deutschlandhasser auch ausgedacht!

  17. Alles lauter nette Leute.

    Ich versteh gar nicht was ihr habt.

    http://www.bild.de/politik/ausland/hamas/hamas-toetet-tunnel-graeber-37208472.bild.html

    Bereits 2012 hatte das „Journal of Palestine Studies“ darüber berichtet, dass 160 palästinensische Kinder bei Tunnelarbeiten für die Hamas umgebracht worden waren. Laut „Times of Israel“ wendet die Hamas 40 Prozent ihrer finanziellen Mittel für den Tunnelbau auf.

    Sehr sympathisch, warum immer diese Kritik und grundlose Islamophobie.
    Endlich mal ne Arbeitgeberorganisation, die sich quasi bis zu letzt um ihre Arbeitnehmer kümmert.
    Wahrscheinlich geht deshalb auch der ollen Käsemann regelmäßig das Herz auf.

    Have a nice day.

  18. Darüber sollte mal ernsthaft nachgedacht werden!

    Meint ihr das die Anzahl von Polizeibeamten reicht, wenn es in allen dt. Städten zu Ausschreitungen und Aufständen mit Moslems und moslemischen Gruppen kommt? Ich denke nicht.. Da muss das Militär aktiviert werden.

    Die Polizeistärke beträgt jetzt ca. 260.000 Mann.. Wie viele davon wirklich einsatzfähig sind weiß man nicht genau. Aber dann schützen können sie uns nicht wenns wirklich kracht..
    ———————————————
    Immer weniger Polizisten

    Berlin – Die Zahl der Polizisten in Deutschland ist in den vergangenen neun Jahren um mehr als 9.000 auf rund 264.000 gesunken

    http://www.merkur-online.de/aktuelles/politik/immer-weniger-polizisten-452983.html

    Anzahl der Polizeibeamten in Deutschland in den Jahren von 1997 bis 2012

    http://de.statista.com/statistik/daten/studie/156792/umfrage/anzahl-der-polizisten-in-deutschland/

  19. OT: muss aber sein.

    Merkels Russland-Sanktionen wirken!

    China ist der lachende Dritte

    Dumm, dümmer, BRD-Eliten. 🙂

    Süd-Amerika lacht übrigens auch über Deutschland. Frachter mit Tausenden Tonnen Geflügel- und Rindfleisch sind schon auf dem Weg nach Russland. Zentausende Frachtfahrten werden folgen. Deutsche Großzüchter gehen bankrott. 🙂 Da haben sich die Parteispenden für die CDU, CSU und SPD wohl nicht gelohnt. 🙂

    http://www.handelsblatt.com/politik/international/sanktionen-gegen-russland-china-ist-der-lachende-dritte/10323362.html

  20. #10 Athenagoras (12. Aug 2014 19:36)

    Nachtrag:

    „Deutschland muss von außen eingehegt, und von innen durch Zustrom heterogenisiert, quasi verdünnt werden.“

    Rezension zu Joschka Fischers Buch “Risiko Deutschland” von Mariam Lau, Welt.de)

  21. #22 PSI (12. Aug 2014 19:45)

    #10 Athenagoras (12. Aug 2014 19:36)

    Vielleicht haben wir ja noch mal Glück, und alles wendet sich zum Positiven.

    Wie stellen Sie sich das vor? – Diese Leute werden wir nie mehr los und ihre zahlreiche Brut erst recht nicht – sind ja “Deutsche”!
    ————————————————
    Wir brauchten nur unsere aktuelle Gesetzeslage konsequent anwenden, um bei denen Angst und Schrecken zu verbreiten. Mao sagte einmal: „Bestrafe einen, erziehe hundert!“

  22. #15 Cendrillon (12. Aug 2014 19:41)

    Und das meint NRW-Terrorverharmloser und Islam-Appeaser Jäger dazu:
    ——————————————–

    Was soll man von so einem Salafistenfreund auch anders erwarten.. Schließlich ist sein NRW moslemische Terror-Hochburg, Brutstätte für Moslem-Terroristen und wohlfühlender Rückzugsraum für moslemische Terrorkommandos.. Da kann ihnen, dank Jäger, nichts passieren. Das wissen die Moslems genau..
    NRW hat fertig!

  23. nicht die mama
    Wieso werden die Ausländer mit Islamgewalthintergrund nicht umgeleitet?

    Das Recht muss dem Unrecht nicht weichen.
    ———

    weil sie durch eine Stadtviertel mit
    90% Muslime liefen.
    Die sind so gut vernetzt,das wohl kein
    Niederländer mehr sicher gewesen wäre.

    Dieses „das ist die Stadt von Allah“
    „hier herrscht die Scharia“ darf sich
    nicht nur der Holländer anhören.
    Ist mir schon in Bremen und Berlin,
    auch schon passiert.

    Dafür hat Merkel heute ihre tiefe Verbundenheit zu Erdogan und dem türkischem Volk kundgetan und ihnen ihr
    Vertrauen ausgesprochen..

    Unsere Politiker,lassen das deutsche Volk verdammt nochmal im Regen stehen.
    Aus purer Blödheit..

    Wilders und Marine le Pen..ich setz auf
    euch..Lucke ist auch zu sehr System,
    zu weichgespült..Da kommt in dieser
    Richtung garnichts.

  24. @ #15 Cendrillon (12. Aug 2014 19:41)

    Und das meint NRW-Terrorverharmloser und Islam-Appeaser Jäger dazu:

    NRW-Innenminister Jäger warnt im Kampfe gegen islamistische Kämpfer vor Gesetzesverschärfungen. Es gelte die Verhältnismässigkeit im Blick zu haben, sagte Jäger in Deutschlandfunk.
    —————————————————
    Ja ähm,was sagte er noch vor kurzen? DEMOKRATIE
    JA,ABER NICHT UM JEDEN PREIS ! Der alte Salafisten
    schorsch 🙂 . Die mutigen Demonstranten im Video
    habens vorgemacht….aber Michel hat kein Arsch mehr in der Hose,der lässt sich lieber unterjochen
    oder birne ab. Wo ist der alte Geist der Germanen ?

  25. Man muss nicht nur mit dem Islam aufräumen, sondern vor allem auch mit denen, die ihn hier her geholt und hofiert haben, von denen will es nämlich nachher niemand gewesen sein.

    Nicht mal 70 Jahre nach Kriegsende beschwören die hier die nächste Katastrophe herauf, alles ihrer geisteskranken Ideologie wegen.

    Gott sei Dank gibt es das Internet, NIEMAND wird vergessen werden!!

  26. Hut ab vor den Holländern, allerdings sind die teilweise schon weiter als hier bereichert.
    Aber trotzdem, gwählt wurden diese Politiker ob hier oder da von ihrem eigenen Volk.
    Traurig aber wahr, es muss noch weitaus heftiger zugehen damit sich was tut.

  27. Vor zehn Jahren wurde der niederländische Filmemacher Theo van Gogh in Amsterdam auf offener Straße von einem Glaubensbruder Aiman Mazeyks bestialisch ermordet!

    Vor neun Jahren dann Dänemark gegen den Rest der mohammedanischen Welt, feige im Stich gelassen vom EU- und Nato-Partner Deutschland.
    Gleichzeitig brannten in Frankreich die Banlieus.

    Vor 8 Jahren dann der Brandbrief der Rütli-Lehrer, die idiotische „Islam-Konferenz“ Schäubles, die Absetzung der Oper Ideomeneo.

    10 Jahre, in denen alles schlimmer wurde, in denen unsere Politiker und Journalisten feige wegschauten!

    2050 – Kölner Dom wird Terry-Reintke-Juhuu-Moschee

  28. Großes Lob für die Freiheitskämpfer!

    Egal ob Linker oder Rechter, Gläubiger oder Atheist, Schlauer oder Dummer, Mann oder Frau, Reicher oder Armer, mittlerweile braucht ein jeder Mut, in den „freiheitlichen Demokratien“ Europas um NEIN zu sagen, sich gegen Islam, dem polit-religiösen Weltfaschismus, öffentlich zu bekennen! Was eigentlich für jeden freien Bürger Europas eine meinungsfreiheitliche Selbstverständlichkeit sein sollte.

    Gegen den Islam müssen wir Einssein!

    Das wir nun Mut dafür brauchen, dafür haben unsere Regierungen, unsere Politiker, unsere Pfaffen, unsere Gewerkschaften, unsere Wirtschaftsunternehmen, unsere Kulturschaffenden, unsere Journalisten, unsere Richter, unsere Polizisten gesorgt!

    Unsere Eliten sind entweder für uns oder gegen uns!

  29. OT

    Aktuelles 12 August 2014, 15:00
    „“Vatikan: Anklageschrift gegen islamistischen Terror im Irak

    Radio Vatican nannte die Vatikanerklärung vom Dienstag „ungewöhnlich deutlich formuliert“. Die „religiösen Verantwortlichen, besonders die muslimischen“, werden zu einer „klaren und mutigen Stellungnahme“ zu den Vorgängen im Irak aufgefordert…““
    MEHR KANN MAN VOM ISLAMOPHILEN JEAN LOUIS KARDINAL TAURAN WOHL NICHT ERWARTEN!
    http://www.kath.net/news/47055

  30. #32 AllahIstEineLuege (12. Aug 2014 20:02)
    von denen will es nämlich nachher niemand gewesen sein.

    Das Internet wird mal ganz fies sein und
    unsere guten Volksverarscher mitsamt ihrer
    infantilen Pippi Langstrumpf Ideologie
    blosstellen!

  31. @ #30 Tabu (12. Aug 2014 19:56)

    Unsere Politiker,lassen das deutsche Volk verdammt nochmal im Regen stehen. Aus purer Blödheit..
    **********************************************
    ne ne, nicht aus blödheit, sondern aus Berechnung !
    DIE haben sich schon ein sicheres Plätzchen
    gesichert wenn es rund geht. Nur in deren hohlen
    Schädeln denken die, das wenn es geknallt hat, sie alles übernehmen können. Doch falsch! Der Islam
    „schenkt“ nichts. Und genau da liegt die blödheit !

  32. OT

    12 August 2014, 12:00
    Jüdische Gemeinden in Niedersachsen empört über DGB

    «Das ist ein unglaublicher Vorgang» – Deutscher Gewerkschaftsbund hatte zuvor CDU-Bundestagsabgeordnete Gitta Connemann wegen ihrer israelfreundlichen Haltung als Rednerin auf einem Antikriegstag am 7. September in Esterwegen ausgeladen…
    http://www.kath.net/news/47053

  33. Wahrscheinlich werden Demonstrationen oder klare Statements gegen IS als „wenig hilfreich“ eingestuft.

  34. #39 Templer2014 (12. Aug 2014 20:09)
    sondern aus Berechnung !
    DIE haben sich schon ein sicheres Plätzchen
    gesichert wenn es rund geht.

    Würde ich nicht so sehen NEIN!

    Die sind tatsächlich so blöd, um zu glauben, dass sie das alles mit „WILL GIVE PEACE A CHANCE“ hinkriegen können!

    SELTEN DÄMLICH!

  35. #40 Maria-Bernhardine (12. Aug 2014 20:10)

    Die Multikulturalisten, jene faschistischen VölkermörderInnen, bekommen immer mehr öffentlichen Gegenwind.

    DGB-Sozialisten: So müssen sich Eure SED-Genossen aus der „DDR“ im August vor 25 Jahren gefühlt haben!

    Gebt MultikulturfaschistInnen keine Chance!

  36. Die IS Verbrecher sind eine feige, brutale Mörderbande, die mit brutalst, bestialischen Mitteln den Islam und die Scharia Weltweit etablieren will.Jetzt in der arabischen Welt sowie in Afrika und wenn sie die Möglichkeiten haben werden sie dies auch ohne zu zögern in Europa fortsetzen.
    Da gibt es nichts daran zu deuteln,zu bestreiten oder als Einzelfall abzutun.
    Es ist absolut unverständlich, unverantwortlich dass deutsche und auch europäische Politiker hier nicht ganz klar DAGEGEN Stellung beziehen und aktiv handeln.
    Denn wer hier nicht ausdrücklich nein sagt,dass verurteilt mit allen Mitteln versucht sowas von der Bevölkerung fern zu halten um Schaden abzuwenden, der gefährdet die Sicherheit,das Leben und die Gesundheit aller Menschen in Deutschland und Europa.

  37. @#4 PSI (12. Aug 2014 19:22)
    „Wenn bei uns solche Demos beginnen …“

    demos in deutschland wo ‚berliner blut‘ t-shirts getragen werden kann ich mir beim besten willen nicht vorstellen …

  38. Templer2014
    na dann schau dir mal die Diskussion in
    der Zeit gerade an:

    http://www.zeit.de/politik/ausland/2014-08/isil-irak-syrien?commentstart=153#cid-3807385

    Auf den Trümmern westlicher Außenpolitik,
    hätten Assad und Deutschland dazu beigetragen,das diese ISIS sich erstarken
    konnte.
    Assad Syrien zerstört hätte..
    Von seinem verzweifeltem Kampf gegen diese Islamisten,
    die Assads Vater schon erfolgreich bekämpfte,kein Wort.

    Der Autor des Artikels,verdreht plump
    die Fakten.
    Mehr als einmal hat Assad der westlichen Welt zu verstehen gegeben,wer diese
    Leute sind,die da über Leichen gehen..

    Von wo aus sie überall einfallen und
    hatte doch nur Rußland auf seiner Seite.

    Am besten gefiel mir der User im 10. Beitrag,der da schreibt:

    „Wer hat denn den Irak durch einen Überfall/Angriffskrieg nachhaltig destabilisiert? Obwohl klar war, dass es dort Bevölkerungsgruppen gibt, die nur darauf warteten übereinander herzufallen.

    Und wer hat in Syrien die größten Halsabschneider (im wahrsten Sinn des Wortes wie man immer wieder sehen kann) unterstützt, nur weil sie gegen Assad waren?

    Diese Außenpolitik ist im günstigsten Fall planlos und im schlimmsten Fall einfach nur noch zynisch.

  39. Und in Kürze wird aus dem „Scharia-Dreieck“ ein Gaza-Streifen und anschliessend ein libanesisches Religionskriegsgebiet.

    Multikultismus bingt immer und überall dasselbe gewalttätige Chaos hervor.

  40. Islamischer Staat, schala la la la schalala la la.

    Deutschland wird sich eine Pizza freuen wenn IS auch hier ankommt. Wahrscheinlich NRW oder Bayern zuerst.
    Ob sich die Links-Grün,- und Blockparteienwähler noch immer freuen, wenn ihre eigenen Kinder enthauptet werden?
    Bestimmt, ja ganz besitmmt.

  41. @ #37 Tritt-Ihn (12. Aug 2014 20:06)

    Der Täter soll „sehr dunkelhäutig“ gewesen sein. Ist das jetzt eine neue Umschreibung für das verbotene Neger-Wort?

  42. #47 MembersDay (12. Aug 2014 20:30)

    Deutschland freut sich ganz sicher, wenn
    die Scharia eingeführt wird.
    Als willkommene Erlösung vom 3. Reich Komplex.

    Na dann mal los! Opfert Euch!

  43. Das ist der schon lange vorausgesagte BÜRGERKRIEG. Nur: Nicht 2040, nicht 2030, nicht 2020 – SCHON JETZT: 2014!

  44. Bekommen wir das auch hin?

    Bekommen wir in Deutschland auch solche Demos zustande und zwingen die Volksabschaffer zum Meineid?

    Wo sind die PI-Gruppen, BPE, GDL, etc.? Lasst uns darüber nachdenken. Die Zeiten sind günstig!

  45. #49 5to12 (12. Aug 2014 20:40)

    Na klar freuen die sich 🙂
    Es muss dann sofort ein Kalifat für ganz Deutschland ausgerufen werden und dann werden die Deutschland-Flaggen zertreten und verbrannt und der deutsche Dummmichel erfreut sich daran und geil sich dran auf.

    Soweit ist dieses Land schon. Und falls doch ein Michelsmichel aufwacht, so wundert er sich, wie denn alles so weit nur kommen konnte.

  46. #39 Templer2014 (12. Aug 2014 20:09)

    Und auch diese „Blödheit“ ist keine Blödheit.

    Man schaue sich die Herrschenden in Chaos-Staaten wie Brasilien, Mexico, Islamien oder Afrika an.

    Das Fussvolk schlägt sich gegenseitig die Schädel ein, schiesst sich gegenseitig die Köpfe weg und die Kinder tot, beraubt sich gegenseitig und vertickt sich gegenseitig Drogen.

    Und was machen die verantwortlichen Politiker?
    Leben die in Angst oder im Exil?

    Nö, die leben in ihren Gated Communities, haben Personenschützer, fahren in Urlaub, leisten sich allen denkbaren Luxus und geben ihre Ämter und Posten innerhalb „ihrer Gesellschaft“ weiter, indem die eigenen Kinder wohlbehütet die besten Schulen besuchen und die bestmögliche Ausbildung erhalten, während die Kinder vom Fussvolk in der Schule ohne Courage, aber mit Rassismus ganztags-toleranzverblödet werden und Stammeldeutsch vom Ali-Babo lernen.

    Man sieht, gewisse Staatsformen kommen nie aus der Mode.

    Der Verfassungskreislauf

  47. So, ich persönlich habe seit 2002 mich furchtbar über die Türken und andere Islamisten geärgert und war außerordentlich ablehnend gegen ihre Bräuche und Sitten, damals wurde zu mir gesagt, du Nazi. Nun 14jahre später Wachen die anderen allmählich auf. Warum haben die Holländer denn nicht Wilders gewählt, erst vor 8 Wochen habe ich gelesen, dass er gescheitert ist. . Damals war alles viel schöner, Italiener waren da und Griechen und die Amerikaner, von denen kann man sagen, dass sie schöne Musik, leckeres Essen und Lebensfreude nach Deutschland gebracht haben, Twist, Rock’n’Roll. Slap ,hillybilly, countrynwestern, alles vorbei

  48. Worauf warten? Demo anmelden. Alle Organisationen, die das können. Erst wenn die Leute es allenorts selbst sehen, kann die Journaille es nicht mehr ignorieren. Ich wurd trotz Gefahr hingehen.

  49. ISIS-Flagen zu hissen sollte in der EU verboten werden und die Sympatisanten dieser Terrororganisation sollte man über Syrien mit Fallschirmen abwerfen (dafür könnten wir ein paar Christen aufnehmen), sie haben hier überhaupt nichts zu suchen

  50. #14 Hedwig (12. Aug 2014 19:39)

    IZRS glorifiziert den Märtyrertod für Allah
    Abdel Azziz Qaasim Illi, der Sprecher des Islamischen Zentralrats Schweiz (IZRS), greift gerne in die Tasten. In seinem neusten Blog-Eintrag schreibt er über die Hamas und Israel. Die Guten, die Bösen, die Sieger, die Verlierer – sie stehen, wenig überraschend, schon am Anfang des Textes fest. Im dritten Abschnitt dreht der Text dann aber nahtlos vom Politischen ins Religiöse und wird zu einem Loblied auf den «islamischen Widerstandskämpfer», dessen Einsatz «mit dem Sieg oder seinem Martyrium» ende.

    Die gleichen Vorgänge kennen wir in Deutschland auch. Nur die ARD-letzten Reihen und ZDF-Halbblinden bleiben von der harten Realität verschont.

    https://www.youtube.com/watch?v=Kp72o_iUiow
    Wie geht es weiter nach Ramadan? Stellungnahme zu Gaza

    ab 16:00
    20:50 „Sie mußten zum Schluß Tunnel bauen, damit sie irgendwelche Dinge hereinbringen“
    22:40 „Diese Erde gehört niemand als den Palästinensern“
    ab 27:40 „Wieviele muslimische Länder haben die Kuffar besetzt? Eine Gegenfrage: Wieviele Kuffar-Länder haben Muslime besetzt? Kennt ihr irgend eines? Komisch, daß von den letzten 300 Anschlägen, die in den letzten Jahrzehnten ausgeübt wurden, 3 Anschläge von Muslimen waren und der Rest von den Kuffar?“
    31:00 „Meine Kinder haben ihr Taschengeld für Syrien gegeben“
    31:30 „Wer mir sagt, ich trauere um die palästinensischen Opfer – ich nicht. Wißt ihr warum? Damit Allah die Gläubigen unter sich kennt – und er sich Schuhada, Märtyrer will. Das sind Leute, Allah hat sie erwählt als Märtyrer und deswegen hat er sie in dieser Welt als nichts anderes sterben lassen außer als Märtyrer. Möge Allah ihnen das höchste Paradies geben. Möge Allah ihnen alle Sünden vergeben. Möge Allah diese Terroristen in das Höllenfeuer eingehen lassen.

    #17 BePe (12. Aug 2014 19:43)

    Die antideutsche Mainstreamjournaille berichtet ja nicht einmal über die vielen zivilen Opfer, Frauen, Kinder und alte Ukrainer in der Ukraine. Hat diese widerwärtige Nato-Propagandapresse etwa schon versucht die wahren Hintergründe der Massaker in Odessa und auf dem Maidain zu beleuchten. Auch zum Absturz der MH17 hört man nur noch dröhnendes Schweigen.

    Wen es interessiert, hier kann man sich informieren:
    http://en.inforesist.org/

  51. @ #26 PSI

    #10 Athenagoras (12. Aug 2014 19:36)

    Nachtrag:

    „Deutschland muss von außen eingehegt, und von innen durch Zustrom heterogenisiert, quasi verdünnt werden.“

    Rezension zu Joschka Fischers Buch “Risiko Deutschland” von Mariam Lau, Welt.de)

    Ich habe wiederholt darauf hingewiesen, dass die Zuschreibung dieses Satzes zu Joschka Fischers Buch falsch und dessen eigentliche Autorin Mariam Lau in der WELT vom 7.2.2005 ist. Sie formuliert den obigen Satz auch nicht in einer „Rezension“ von Fischers Buch, sondern in einem „Porträt“, das sie zu Fischers Rolle beim sog. „Schleuser-Erlass“ des Aussenministeriums im Jahr 2000 und Fischers Erscheinen vor dem Untersuchungsausschuss zu diesem Erlass 2005 geschrieben hat.

    Im letzten Absatz ihres Artikels „‚Risiko Deutschland‘ – Joschka Fischer in Bedrängnis“ (bitte googeln) ist der oben zitierte Satz der vorletzte des ganzen Artikels, der an dieser Stelle so tut, als habe die Autorin Lau das Buch gelesen.

    Davon kann aber keine Rede sein! Ich habe es inzwischen gelesen, weil ich wissen wollte, ob Fischer sich im Sinne der Lau’schen Formulierung irgendwo in seinem Werk geäußert hat.

    Fazit: Nicht mal entfernt an keiner einzigen Stelle schreibt Fischer solch einen Stuss! Es stehen vielmehr Sätze darin, die eher das Gegenteil ausdrücken. Etwa hier auf S. 190:

    „Jedes soziale System funktioniert entlang allgemein akzeptierter Grundnormen und Verfahrensregeln, die zu selbstverständlichen Verhaltensmustern u. zu einem daraus abgeleiteten, tagtäglich selbstverständlichen Verhalten von Millionen Menschen entlang dieser Normen führen. Zu den politischen Grundnormen, die diese Selbstverständlichkeiten des alltäglichen Zusammenlebens mehr oder weniger stumm regeln, gehören unverzichtbar die politischen Traditionsbestände einer Gesellschaft und ihres politischen Systems, deren legitimierende und verhaltensorientierende Kraft von ganz erheblicher Wirkung ist.“ (S. 190 der Tb.-Ausgabe, KNAUR, 1994

    Dies kann man bei gutem Willen durchaus als das Postulat einer „Leitkultur“ bezeichnen. Aber es kommt noch überraschender. Fischer auf S. 212:

    „Eine Germanisierung Europas wird es mit Sicherheit nicht geben, ein solcher Versuch Deutschlands würde nur zu erklärten oder nicht erklärten antideutschen Koalitionen seiner Nachbarn führen. Das genaue Gegenteil liegt vielmehr im obersten deutschen Interesse, nämlich eine Europäisierung Deutschlands herbeizuführen, um so den Gefahren der Mittellage und der latenten Hegemonie zu entgehen, und dies hieße alles andere als die Überwindung oder gar Auflösung der deutschen Nation… sondern vielmehr ihre dauerhafte europäische Verankerung und Einbindung in Frieden und Freiheit.“ (S. 212)

    „(Die) Angst der Deutschen um ihre D-Mark… ist von bester demokratischer Herkunft, in der gegenwärtigen europäischen Verfassung besteht sie gegenüber einem gouvermental-bürokratischen Exekutivsystem zu Recht. (S. 213)

    Wenn in Kontinentaleuropa die Sozialstaatsintegration für die breite Masse der abhängig Beschäftigten ernsthaft gefährdet wird, dann droht in zahlreichen europäischen Ländern die Gefahr der Wiederkehr … eines neuen Faschismus. (S. 231)

    Die Nationen machen Europa aus, ihre Kultur ihrer Sprache ihrer Unterschiede und ihre Gemeinsamkeiten und diese Nationen sind viel älter als die Nationalstaaten… Und Europa war immer auch der Kontinent der Wanderung, der Ein- und Auswanderung von Millionen von Menschen. Die heutigen europäischen Nationen sind das Ergebnis historischer Prozesse, und sie werden sich in geschichtlicher Zeit weiter verändern,… dieser Prozess wird weder durch ethnische Abschottung noch durch einen bezopften Nationalismus aufzuhalten sein.“ (S. 233)

    Nirgends in Fischers Buch findet sich auch nur ein Hauch dessen, was Mariam Lau in ihm zu entdecken glaubte – und was seitdem hunderte Mal abgeschrieben wurde, ohne dass die Abschreiber und Zitierer jemals auch nur einen Blick ins Buch geworfen hätten!

    Dem habe ich hoffentlich hiermit ein Ende gesetzt.

  52. #60 Bruder Tuck (12. Aug 2014 21:35)

    Waren bestimmt Nordländer, Ostländer, Westländer oder Mittelländer…

    Könnten aber auch Südländer gewesen sein, man weiß ja nie bei ohne Grenzen…

  53. #59 WahrerSozialdemokrat

    Das Video darf ich „in meinem Land“ nicht ankucken (im Gegensatz zB zu Isis Propaganda)
    Uneins hin oder her – wenn zB der Herr Stürzenberger eine Anti-IS Demo in München macht und ich das von PI im voraus mitkriege, geh ich hin.Auf gehts.

  54. #27 PSI (12. Aug 2014 19:51)

    #10 Athenagoras (12. Aug 2014 19:36)

    #28 Athenagoras (12. Aug 2014 19:55)

    #22 PSI (12. Aug 2014 19:45)

    #10 Athenagoras (12. Aug 2014 19:36)

    Vielleicht haben wir ja noch mal Glück, und alles wendet sich zum Positiven.


    Nachtrag:

    „Deutschland muss von außen eingehegt, und von innen durch Zustrom heterogenisiert, quasi verdünnt werden.“

    Rezension zu Joschka Fischers Buch “Risiko Deutschland” von Mariam Lau, Welt.de)

    Gerald Celente kündigte ja die Ausreise Kulturfremder für dieses Jahrzehnt an. Der Islam zeigt sich z.Z. von seiner „Besten (wahren) Seite“, viele Menschen sind schockiert, angewidert und erkennen Zusammenhänge zur Integrationsunwilligkeit vieler Moslems in ihrem Umfeld.

    Schau`n wir mal.

    „Es geht nicht um Recht oder Unrecht in der Einwanderungsdebatte, uns geht es zuerst um die Zurückdrängung des deutschen Bevölkerungsanteils in diesem Land.“

    Der Vorstand von “Bündnis90/Die Grünen” in München

    http://michael-mannheimer.info/2012/11/30/deutschland-schafft-sich-ab-deutschenfeindliche-zitate-von-politikern/

  55. Hmmm laut Wiki ist der größte Ausländeranteil in „Schilderswijk“ Türken.

    Ist man den nirgends vor denen sicher? Können die nicht einfach in der Türkei bleiben?

  56. Ein schockierendes Beispiel dafür, wie weit wir in Europa schon sind in manchen Ländern. Wer jetzt noch das Märchen der 99% netten Muslimen glaubt, dem ist nicht mehr zu helfen!

  57. Der zuerst interviewte Kahlköpfige im zweiten Video beginnt gleich mit: „Es richtet sich nicht gegen den Islam.“
    Der Salafismus hat ja auch nix mit dem Islam zu tun, nur mit dem Propheten Mohammed. Aber der hat ja auch nix…..

  58. #66 Vielfalt (12. Aug 2014 23:20)
    Hmmm laut Wiki ist der größte Ausländeranteil in “Schilderswijk” Türken.

    Ist man den nirgends vor denen sicher? Können die nicht einfach in der Türkei bleiben?

    Auch die Türkei ist nicht Ihr Land. Petrus wurde da geboren und der war kein Türke. Jahrhunderte lang waren christliche Völker da zu Hause. Die mussten erst einmal vernichtet werden. Mit Hilfe des ISLAM geht sowas Ratz-Fatz. Ein Zweikampf JESUS gegen MOHAMMED ist in Minuten entschieden…beide werden zu Märtyrer… der Eine ein toter Märtyrer, der Andere ein siegreicher Märtyrer.
    Das waren und sind keine Religionskriege, das ist ISLAMISCHER HOLOCAUST.
    Damals Schwert-Islam, heute Kalaschnikow-Islam.

    Es gibt nur eine Lösung: Aberkennen des Religionsstatus….Mohammed ist als Heiliger unwürdig.

  59. #18: Wobei man den Menschen da keinen Vorwurf machen kann. Heute werden ja schon die Kinder auf Deutschlandhass getrimmt. Statt auf sie zu schimpfen, muss man den Leuten klar machen und zeigen, dass es das normalste der Welt ist, dass man sein Land liebt und sich dafür einsetzt. Dass auch ein Mensch Wurzeln wie ein Baum hat.

  60. Sowas kann in Deutschland nicht passieren, hier ist die Polizei dazu verpflichtet, die islamen Horden zu schützen und würde wohl eher die deutschen Bürger zusammenknüppeln mit kräftiger Unterstützung der „Anti-“ Faschisten.

  61. Je mehr gehen auf die Straßen gegen Islam, desto besser. Und nicht aufhören, bis mann Resultat hat, mit Steinen beworfen sein und beschimpft -ist auch Resultat. Durchhalten, wie Israelis. Und wenn nichts unternehmen, dann wird bald schon wirklich Halifat in De, Holland usw.

  62. @72Hillu (13. Aug 2014 07:48)

    von wegen, wenn 2019 Hartz4 abgeschafft wird, geht’s mit denen erst richtig los.
    Das weiss ich aus sehr guter Quelle. Arbeitslosengeld 1 bleibt.

  63. Solange die Attackierten, wie der Kameramann im zweiten Film, noch lachen können, wenn ihr Eigentum zerstört wird, kann man denen nicht helfen.

Comments are closed.