kriegshetzer springerbildWas will uns BILD mit diesem Bild sagen? Sollen wir schießen, schießen, schießen? Ganz offensichtlich! Die durchgeknallte Springer-Presse hetzt immer unverschämter. Alles, was NATO, Obama und die EU daherlügen und an zum Himmel stinkender, doofer Propaganda bringen, soll der Leser als absolute Wahrheit schlucken, und die satten russischen Mehrheiten in der Ostukraine und auf der Krim zählen nichts – Putin sowieso nicht. Jetzt soll die Ukraine unverschämterweise nicht nur in die EU, eine Forderung, mit der das ganze Gemetzel gestartet wurde, sondern auch noch in die NATO!

Hier ein paar sprechende Links nur aus den letzten drei Tagen. Die Titel sagen schon alles:

» WELT: Wladimir Putin führt einen niederträchtigen Krieg!
» WELT: „Der dritte Weltkrieg findet doch schon statt“!
» WELT: Was Putin mit den IS-Terroristen gemeinsam hat!
» WELT: Auch innerlich entfernt sich Russland vom Westen!
» WELT: Nato „respektiert“ Wunsch der Ukraine nach Aufnahme
» BILD: Ukraine braucht die NATO!
» BILD: Kein Gas-Geld für Putin!
» BILD: NATO plant Manöver in Polen!

Und die Kriegstreiber vom Main:

» FAZ: Komorowski warnt den Westen vor Appeasement-Politik!
» FAZ: Putins gezinkte Karten!
» FAZ: Ein nicht erklärter Krieg!
» FAZ: Reichen Sanktionen noch aus?

Wenn dieses wochenlange Trommelfeuer keine Kriegshetze ist, was dann? Könnt ihr nicht mal eure geifernden Klappen halten, ihr kopflosen NATO-Lakaien? Vielleicht darf man auch mal daran erinnern, daß Russland sicher noch genug Nuklearraketen hat, um den Springer-Verlag und die ganze kriegslüsterne deutsche „Qualitätspresse“ samt Personal atomar zu pulverisieren! Ich würde dieser verlogenen Bagage im übrigen keine Träne nachweinen!

image_pdfimage_print
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.

149 KOMMENTARE

  1. Außerhalb ihres Blocks hatte die UdSSR nationale Freiheitsbewegungen zu schlagkräftigen Terrororganisationen wie die PKK, PFLP, IRA, ETA hochgerüstet, innerhalb des eigenen Imperiums wurde jeder “Nationalismus” mit eiserner Faust unterdrückt.

    Als Sowjet-Nostalgiker hält sich Putin an jene alte Sowjet-Maxime.

    http://aron2201sperber.wordpress.com/2014/08/29/die-linke-und-die-kurdische-sache/

    In der Ukraine rüstet man die russischen Separatisten hoch, im eigenen Reich wird Separatismus streng bestraft.

  2. Die UdSSR interessiert kein Mensch. Wir haben mit Russland politisch und wirtschaftlich bestens zusammengearbeitet, vor die EUdSSR meinte, sie müßte ihre Griffel auch nach der Ukraine ausstrecken!

  3. Da wird des Beginns des 1. Weltkriegs vor 100 gedacht, völliges Unverständnis dafür geäußert, dass man sich damals so in den Krieg mitreißen ließ und heuchlerisch geschworen „nie wieder!“ – und jetzt machen Presse und Politiker exakt das gleiche Spiel wie vor 100 Jahren.

    Wer fordert, dass die Ukraine in die Nato soll ist ein Kriegstreiber und nichts anderes. Putin bleibt dann kaum was anderes übrig als vor Vollzug des Beitritts vollendete Tatsache zu schaffen. Und falls er zögern sollte, wäre jeder Angriff Russlands der Bündnisfall und die Nato müsste unweigerlich zuschlagen…

  4. Warum wird das nicht bestraft???

    § 80a
    Aufstacheln zum Angriffskrieg

    Wer im räumlichen Geltungsbereich dieses Gesetzes öffentlich, in einer Versammlung oder durch Verbreiten von Schriften (§ 11 Abs. 3) zum Angriffskrieg (§ 80) aufstachelt, wird mit Freiheitsstrafe von drei Monaten bis zu fünf Jahren bestraft.

    http://dejure.org/gesetze/StGB/80a.html

    Und für die Steinmeiers und vonderLeyens:

    § 80
    Vorbereitung eines Angriffskrieges

    Wer einen Angriffskrieg (Artikel 26 Abs. 1 des Grundgesetzes), an dem die Bundesrepublik Deutschland beteiligt sein soll, vorbereitet und dadurch die Gefahr eines Krieges für die Bundesrepublik Deutschland herbeiführt, wird mit lebenslanger Freiheitsstrafe oder mit Freiheitsstrafe nicht unter zehn Jahren bestraft.

  5. Ich finde, es muss ein deutlicheres Gegengewicht zu den Mainstream-Medien erzeugt werden. Auch wenn ich nicht jeden Beitrag existierender Seiten (erst recht nicht jeden Leserkommentar) gutheiße, bilden Seiten wie pi-news.net einen wichtigen Beitrag zum weitgehend korrupten und/oder inkompetenten Mainstream.

    Ein dramatisches Problem, das ich hier sehe, ist die geringe Präsenz alternativer Medien beim Wähler. Auch für Interessierte, die gezielt nach Informationsquellen suchen, ist es schwierig, solche Seiten zu finden. Wie wird es den weniger Engagierten (oder „Internet-Gebildeten“) erst gehen..?

    Schon mal darüber nachgedacht, eine EINFACH zu findende Website mit PRÄGNANTEREM und eingängigerem Namen ins Leben zu rufen? Dies könnte bspw. auch in Kooperation mit anderen Seiten erfolgen, denn kritische und kompetente Autoren gibt es erfreulicherweise gar nicht mal so wenige. Oder eine einfach zu findende Website, die bspw. diese hier spiegelt?

    Solange das Gros der Wähler die CDU als konservative und die Interessen des Volkes vertretende Partei sieht und die aufklärenden Stimmen im Internet-Dschungel wie die Nadel im Heuhaufen zu suchen sind, werden „Erna und Otto“ trotz Missbilligung der politischen und gesellschaftlichen Verhältnisse nach wie vor Merkel & Co. mit den wichtigsten Aufgaben der Gegenwart betrauen.

  6. Ich bekomme echt Angst um mein Land, meine Kinder und um unser aller Leben. Dieses Land wird von Vollidioten regiert. Geistesgestörte, denen man Waffen in die Hand gibt. Zu diesen zähle ich auch die Presse.

  7. Was geht uns diese dämliche Ukraine an und deren korrupten Politiker und kriminellen Oligarchen z.B. die ehemalige Sexshop Besitzerin heute Milliardärin Timoschenko usw an unsere tollen neuen Freunde Boxer wie Klitschko ach wie schön,
    der ganze Spass kostet Milliarden plus Asylanten dank den USA und ihrer nicht durchdachten Politik,wer profitiert Waffenhersteller,Asylindustrie..nur wir nicht wir zahlen..ohne Ende

  8. Die Regierungen der EU sollen bereits einen vorformulierten Text bereithalten, den sie in den nächsten Tagen gleichzeitig an die Medien verteilen. Die Bundeskanzlerin wird den Text dann live im Fernsehen verlesen.
    Mir ist dieser Text von einem Insider zugespielt worden:

    “…Russland hat heute Nacht zum ersten mal auf unserem eigenen Territorium- dem der Nato und EU angeschlossenen Ukraine- auch mit bereits regulären Soldaten geschossen. Seit 5.45 Uhr wird jetzt zurückgeschossen! Und von jetzt ab wird Bombe mit Bombe vergolten! Wer mit Gift kämpft, wird mit Giftgas bekämpft.

    Wer selbst sich von den Regeln einer humanen Kriegsführung entfernt, kann von uns nichts anderes erwarten, als dass wir den gleichen Schritt tun. Ich werde diesen Kampf, ganz gleich, gegen wen, so lange führen, bis die Sicherheit des EU-Reiches und bis seine Rechte gewährleistet sind…”

    Nach der wochenlangen Hetze gegen Russland, konnte man nichts anderes erwarten, als dass die EU ein neues „Unternehmen Barbarossa“ führen will. Die Nato- Kommissare haben bereits in Altenheimen alte Stalingrad- Kämpfer rekrutiert und zum Kampf an vorderster Front verpflichtet.

  9. russland hat genug waffen um die ganze erde mehrmals zu zerstören^^
    deswegen muss grade die usa das hinnehmen was dort abläuft^^

  10. OT Die neuesten Abscheulichkeiten der Religion für die es keinen Platz in der Neuzeit gibt.
    Verschleppt und vergewaltigt: ISIS-Terroristen verkaufen
    Jesiden-Frauen für 25 Dollar

    Bei ihrer Ankunft würden sie vor die Wahl gestellt: Entweder Übertritt zum Islam, um anschließend als Braut verkauft zu werden. Oder Vergewaltigung.

    Eine der Frauen, die aus dem Gefängnis in Mossul fliehen konnten, berichtet, dass die Terroristen ihre Opfer schminken lassen, bevor sie sich an ihnen vergreifen oder sie zum Kauf anbieten.

    ISIS zwingt die geschändeten Frauen und Mädchen, ihren Angehörigen am Telefon zu erzählen, wie sie gedemütigt wurden – ein Akt der psychologischen Kriegsführung.

  11. „Blöd“ wie sie leibt und lebt.Der“Völkische Beobachter“ war ein Kirchenblatt dagegen.

    „Asylinvasoren führen Krieg gegen Bio-Deutsche
    und sie reden,reden,reden“.

    Das wäre mal ein Aufmacher!

  12. Na, Kewil, jetzt kämpft das Russenpack doch in der Ukraine.
    Sowas aber auch, wo doch der Russische Gartenzwerg ein so friedliebender Superdemokrat ist. Tz.. Tz……
    Aber die Einsicht, daß die Ukrainer, nach den zig-Millionen Toten durch Stalin, nichts mit den Russen zu tun haben wollen, scheint hier irgendwie zu fehlen.

    Hauptsache wir singen Loblieder auf unseren neuen russischen Leader.

  13. Eigentlich müsste das deutsche Volk diese Kriegshetzer der WElT, FAZ, Spiegel, Bild usw. schon jetzt aus ihren Redaktionsstuben holen und vor Gericht stellen.

    Auch der „Hassmussen“ von der NATO, die US Marionette Merkel usw.

    Wir haben die Macht in diesem Lande fremdbestimmten Vollidioten übergeben. Das kann nur im Unheil enden.

  14. Ja Kewil: Putin, Putin über alles! Heil Putin?? Putin ist ein lupenreiner Demokrat? Die ukrainischen Soldaten sind mit der Naziwehrmacht zu vergleichen, denn sie haben Russland angegriffen??
    Den ehemaligen Ostblockstaaten ging es so gut, dass sie f r e i w i l l i g in die EU und in die Nato gezwungen wurden?

    Die OSZE war für eine friedliche Zusammenarbeit zwischen Ost und West gedacht. Eine friedliche Zusammenarbeit zum Nutzen von Ost u n d West!
    War Russland in irgendeiner Weise bedroht? War nicht wirtschaftliche und politische Zusammenarbeit angesagt?
    Der Schaden für Russland ist inzwischen immens und übersteigt deutlich 100 Md.
    Kriegsscharmützel waren auf Dauer immer kontraproduktiv.

  15. Für „Barbarossa2“ dürfte die Zeit langsam knapp werden,bald kommt der russische Winter mit Macht,und da wird dann den NATO-Kriegern ihr verwöhntes Zuckerärschen 50km vor Moskau noch erfrieren

  16. Merkel hat mit Obama telefoniert!
    Merkel verspricht Obama, seinen Befehlen Folge zu leisten!
    Merkel hat nichts zu melden, die tut nur so! 😉

  17. #1 raymond a (30. Aug 2014 12:09)

    Du bist ein ganz Schlauer. Schade dass dich die BLÖD nicht eingestellt hat. Versuche es mal beim „Stürmer“, die Telefonnummer von Julius Streicher findest du bestimmt im Telefonbuch. Der soll noch Leute wie dich suchen.

  18. Ich bin dafür, dass „Proamerikanisch“ aus der Leiste genommen wird. Lange Zeit habe ich einen pro-amerikanischen Stil verfolgt, nun sehe ich die USA aber nur noch als Kriegstreiber.
    Nach dem 2. Weltkrieg haben die unzählige Kriege auf dem Kerbholz und damit nur größeren Chaos verursacht…

  19. #19 Redefreiheit XL (30. Aug 2014 12:56)

    Das hatte ich noch gar nicht gewusst. Danke für die Information. Ohne dich hätte ich gar nicht gewusst, dass Russland Krieg führt. Du hast mir allerdings verschwiegen, dass sich 2600 Bürger in Novorussia selbst umgebracht haben. Das finde ich schon irgendwie schade.

  20. Stürmer 2.0

    Merkels Maulhelden von der BLÖD betreiben übelste Kriegshetze – mal sehen was für ein jämmerliches Bild der Diekmann eines Tages abgeben wird, wenn er sich vor einem Nürnberg 2.0 in die Hose machen und krähen wird: „Ich habe niemanden getötet“.
    Hoffentlich kommt es dann auch wie bei Schleicher zu einem „Justizirrtum“.

    Die BLÖD hetzt gegen AfD und Pro NRW und überhaupt alle, die nicht auf der Linie der Machthaber sind, sind Nazis.
    Klingt (nach) BLÖD – ist auch so!

    Dabei würde die BLÖD doch so gerne mit zerfetzten Soldaten und Kindern auf ihrer „Front“-seite (Titelseite möchte ich es nicht nennen – das würde alle Titelseiten von ordentlichen Zeitungen und Magazinen herunterwürdigen!) aufmachen.
    Liebe Merkel, Du musst mehr schießen lassen; Kinder, Frauen – egal, Hauptsache Tote.
    Das bringt der BLÖD und den Rüstungskonzernen Umsatz.
    Wer einflußreich ist und etwas dagegen sagt, ist ein Nazi und kommt bei BLÖD mit einer verlogenen Unterzeile auf die Frontseite.

  21. #18 Heisenberg73 (30. Aug 2014 12:56)

    Es ist schon sehr bedenklich, dass man inzwischen in Russland Deutschland unter dem Merkel-Regime in den Fußstapfen der Nationalsozialisten unter Hitler sieht. Allein schon das sollte Grund sein, das Merkel-Regime anzuschaffen.

  22. Die brauchen einen Krieg!
    Es muss zerstört werden, um Neues zu schaffen.
    Weltweit werden tagtäglich milliarden neue Geldscheine gedruckt, in die Börsen gepumpt, zum Schein einer funktionierenden Wirtschaft, um das kollabierende, kapitalistische System mit aller Macht aufrecht zu erhalten.
    Bricht dieses System zusammen und es wird zusammenbrechen, dann hilft nur noch der Neuanfang nach einer Kriegszerstörung.
    Oder man geht wirklich her, enteignet alles Privatvermögen und vollzieht eine weltweite Währungsreform, mit den Folgen globaler Bürgerkriege!
    Was auch kommt, diese Verbrecher ruinieren uns so, oder so!

  23. die Kriegshetze der USAEUNATO und ihrer Medientrommler macht fassungslos. Die wollen Krieg. Wenn wir die nicht aus den Pöstchen fegen und der einzigen in Frage kommenden Strafe zuführen werden uns diese Kriegsgurgeln in eine unvorstellbares Katastrophe treiben.
    Ein Obama, der 2013 mit seinem Drohnenterror 5813 Menschen ermordet hat zeigt mit seinen blutigen Griffeln auf Putin. Ekelerregender Zynismus und bodenlose Niedertracht.

  24. Schon älter aber für alle die sich etwas sachlich und unabhängig von der Medienpropaganda mit dem Thema auseinandersetzen möchten immer noch aktuell:

    „MH17 – Der Glaubwürdigkeits-Gau – Zwischen Vasallenpolitik und willfährigen Medien“, von Peter Vonnahme, ehemals Richter am Bayerischen Verwaltungsgerichtshof:

    http://www.hintergrund.de/201408153197/hintergrund/medien/mh-17-der-glaubwuerdigkeits-gau.html

    „Die Ukraine, korrupter Journalismus und der Glaube der Atlantiker“, von Karel van Wolferen, niederländischer Journalist und pensionierter Professor der Universität von Amsterdam. Seit 1969 hat er über zwanzig Bücher über politische Themen veröffentlicht, die in elf Sprachen übersetzt und weltweit über eine Million Mal verkauft worden sind. Als Auslandskorrespondent für das NRC Dagblad, eine der führenden holländischen Zeitungen, hat er die höchste niederländische Auszeichnung für Journalisten erhalten, und seine Artikel sind im Laufe der Jahre in The New York Times, The Washington Post, The New Republic, The National Interest, Le Monde und vielen anderen Zeitungen und Zeitschriften erschienen:

    http://www.nachdenkseiten.de/upload/pdf/20140814_van%20Wolferen_TheUkraine_de.pdf

    Das was nur schwer zu ertragen ist, und in meinen Augen für Deutschland eine Katastrophe ist, ist die Unfähigkeit der Deutschen Staatsführung eine von Deutschen Interessen geleitete auf Ausgleich ausgerichtete Deutsche Außenpolitik zu machen. Deutschland ist dabei seine Rolle als Führungsmacht (die es leider erst gar nicht angetreten hat) zu verspielen.

    Hätte Deutschland rechtzeitig entschieden agiert, wäre die Krim heute noch bei der Ukraine und es gäbe den Bürgerkrieg nicht.

    Aber Frau Merkel ist eine Dienerin des US-Systems ein Büttel der USA, eine Kanzlerin von Gnaden der USA und ein Büttel der One-World-Ideologen, die keine selbständigen Nationen und souveränen Staaten mehr haben wollen, sondern die nach totaler Gleichschaltung streben und jeden zum Feind erklären der sich gegen diese Gleichschaltung wehrt und da steht nun mal an erster Stelle Rußland als der große „Spielverderber“:

    http://www.youtube.com/watch?v=3a-Cb695qBQ&list=UU5H_U6z_YhWaEUFG9fqR-qw

    http://www.youtube.com/watch?v=iuVgFfSWfDg

    zu letzterem Video erlaube ich mir auch noch auf dieses Video hinzuweisen, das sehr gut das Wesen dieser „neuen Weltordnung“ deutlich macht und den trefflichen Vergleich seiner Protagonisten mit den Muslimen zieht:

    http://www.youtube.com/watch?v=4GUrerzEW5A&list=UUR0ZRREqx2CA3Gvv1VUyywA

    Was den Deutschen zu sehr fehlt und auch bei PI fehlt ist das:

    http://www.youtube.com/watch?v=sgL3kAoKb1E&list=UUR0ZRREqx2CA3Gvv1VUyywA

    http://www.youtube.com/watch?v=Z6kqOLCzxms&list=UUR0ZRREqx2CA3Gvv1VUyywA

    http://www.youtube.com/watch?v=KMeNokWpfzA&list=UUR0ZRREqx2CA3Gvv1VUyywA

    ein gesunder Patriotismus, die Liebe zu den Vorfahren und zum eigenen Land, und den Mut und die brennende Sehnsucht dasselbe gegen alle äußeren und inneren Feinde zu verteidigen und das erkämpfte für unsere Kinder und Enkelkinder zu erhalten und zu bewahren und das Land als ein freies Land einmal an sie als freie Menschen weiterzugeben.

  25. OT:

    Endlich weiß ich wie sich der IS finanziert…

    Laut Tagesschau 24 gibt Assad denen das Geld!

    Er kauft denen nämlich ihr Erdöl ab. Die arabischen Staaten haben damit nichts zu tun. Von dort kommen allenfalls ein paar private Kleinspenden….

    Ich will meine GEZ Gebühren zurück. Und Schmerzensgeld!!!!!!

  26. Warum wird eigentlich immer behauptet, es sei für Russland „so schlimm“, wenn die Ukraine in die EU und NATO kommt, dass Russland hier unbedingt handeln müsste etc.?

    Und warum sollte es eine „Bedrohung“ für Russland sein, wenn Nachbarländer in die EU oder Nato gehen?

    Fakt ist, dass niemand Russland bedroht und es das gute Recht des souveränen Staates Ukraine ist, sich seine Partner selber auszusuchen.

    Der Kriegstreiber ist eindeutig Russland unter Putin. Mit der Krim hat er die Ukraine vorgeführt und es war klar, dass bei weiteren derartigen Schritten die Ukraine das nächste mal militärisch handeln wird. Diese Militäroperation wäre auch schon längstens beendet, wenn Putin nicht die Separatisten massiv militärisch unterstützen würde und dabei sogar Islamisten mit zum Einsatz bringt.

    An die Mär von den angeblich bedrohten Russen in der Ukraine, denen man zu Hilfe kommen muss, glaubt doch noch nicht einmal Putin selber, denn die hätten ihre Autonomie auch ohne Waffengewalt bekommen. Hier geht es einzig darum, Russland als Land selber zu erweitern und Teile der Ukraine (und irgendwann auch das ganze Land – Kiew wird ja als Keimzelle Russlands von den russischen Nationalisten betrachtet) zu annektieren und wieder heim zu Mütterchen Russland zu führen.

    In ihrem Antiamerikanismus und EU-Hass wollen leider zu viele dies überhaupt nicht sehen. Aber: Nur weil USA und EU zum Teile falsch handeln, handeln Russland und Putin nicht automatisch richtig.

    (Ich weis, jetzt kommen wieder die Vorwürfe „naiv“, Systemling, „Propagandalügen“ etc.)

  27. #8 WahrerSozialDemokrat (30. Aug 2014 12:28)
    Die brauchen den Krieg, da kommt die Ukraine nur gerade recht…

    Der Krieg wurde und wird gezielt herbeigeführt.
    So stilisierte man zum Beispiel Timoschenko zur Heldin des Widerstandes, die in der „Kerkerhaft“ bald dahingerafft wird.
    Allerdings unterschlug man wissentlich, dass die Dame nicht wegen Parken vor einem Hydranten eingebuchtet wurde – sie hat den ukrainischen Staat schätzungsweise um 9 Milliarden Steuergelder erleichtert, die jetzt in der Schweiz liegen und als sie rauskam, machte sie einen quicklebendigen Eindruck.

  28. kewil deine Argumentation war in dieser Sache noch nie logisch:

    Auf der einen Seite sind für dich Merkel, Steinmeier, Obama und Co nur schwache Maulhelden, die nichts auf die Reihe kriegen – im Gegensatz zum „starken“ Putin, den du ganz offensichtlich vergötterst.

    Dann aber, da es dir aktuell in den Kram passt, werden Merkel und Obama plötzlich zu Aktiva in diesem Konflikt, zu treibenden Kräften, die die Welt in einen Weltkrieg stürzen wollen. Wo ist da die Logik? kewil blamiert sich mal wieder bis auf die Knochen.

    Wenn es in diesem Konflikt Kriegstreiber gibt, dann Putin, der schon lange mit seinen Truppen im Osten der Ukraine agiert. Wie lange soll der Westen da noch zugucken? Will kewil Putin nicht auch gleich wieder Polen, das Baltikum, den Balkan und den Osten Deutschlands samt Berlin überlassen? (Als Lösung der Ossi- und Kreuzberg-Probleme vielleicht?).

    PI verstößt seit Monaten massiv gegen seine angeblich pro-amerikanische und pro-westliche Haltung, die immer noch in den Leitlinien steht. Entweder man wirft kewil raus oder man streicht diese Punkte in den Leitlinien. Beides zusammen geht nicht.

  29. #34 arminius arndt (30. Aug 2014 13:21)
    Fakt ist, dass niemand Russland bedroht und es das gute Recht des souveränen Staates Ukraine ist, sich seine Partner selber auszusuchen.

    Schön und gut, nur hatte die damalige Regierung der Ukraine (die übrigens unter OSZE Aufsicht demokratisch gewählt wurde) sich anstelle einer EU-Annäherung für eine engere Kooperation mit Russland entschieden.
    Danach ging es dann richtig los, dass die EU und die USA ihre NGO’s von der Leine liessen, die umgehend begannen, in der Ukraine ihr Unwesen zu treiben.

  30. #35 arminius arndt (30. Aug 2014 13:21)

    Warum sollte es eine “Bedrohung” für Russland sein, wenn Nachbarländer in die EU oder Nato gehen?

    Fakt ist, dass niemand Russland bedroht und es das gute Recht des souveränen Staates Ukraine ist, sich seine Partner selber auszusuchen.

    Der Kriegstreiber ist eindeutig Russland unter Putin.

    Genau so ist es. Wie kewil Putin unterstützt ist beschämend. Man weiß nun schon lange, dass die Russen eine ganze Bloggermacht auf ihrem Gehaltszettel haben. Ich wette mal kewil macht es sogar umsonst.

  31. Die reale Invasion Europas
    findet längst statt:

    es sind nicht 1000, die über Donezk kommen –
    es sind hunderttausende, die über Melilla
    und Lampedusa kommen!

  32. #32 luther (30. Aug 2014 13:13)

    die Kriegshetze der USAEUNATO und ihrer Medientrommler macht fassungslos.

    Die Russen führen schon lange einen echten, ganz realen Krieg in Ukraine, was Leute wie kewil und luther aber offenbar nicht interessiert.

    Die Schuldigen seien die Leute, die mit Worten dagegen halten. Aha.

    Lasst euch die Sache wenigstens gut bezahlen, Putin soll spendabel sein.

  33. Vor dem Merkel Regime sollte man das demokratisch nicht legitimisierte EU-Regime abschaffen.
    Wenn die hochbezahlten Bevormunder in Brüssel so weitermachen, treiben die uns noch in einen Krieg.
    @arminius: Dein letzter Satz ist richtig, aber komplettes Raushalten wäre richtig gewesen. EU hat mit der Ukraine so wenig zu tun wie die USA mit Holland o.Ä.

  34. #35 arminius arndt (30. Aug 2014 13:21)
    #38 Hayek (30. Aug 2014 13:26)

    Nein, seid beruhigt, die üblichen Vorwürfe kommen nicht. Aber: hast du schon mal darüber nachgedacht, dass es auf der Krim nach der Wiedervereinigung mit Russland keine toten Zivilisten gibt, keine zerbombten Häuser und Fabriken, keine Napalm- und Phosphor-Bomben, keine Nazis und keine Hunger sondern eine verdoppelte Rente, Verbesserung des Gesundheits- und Bildungswesen, geringere Arbeitslosigkeit? Wahrscheinlich nicht. So weit reicht wohl das Denkvermögen nicht. Alles das oben Aufgezählte gibt es im Krieg der Faschisten-Junta in der Ostukraine.

  35. #35 arminius arndt (30. Aug 2014 13:21)

    Warum wird eigentlich immer behauptet, es sei für Russland “so schlimm”, wenn die Ukraine in die EU und NATO kommt,…..

    Die Ukraine interessiert mich herzlich wenig. Die Situation haben sich die Ukrainer selbst eingebrockt. Ethnisch gehört die Ostukraine nun mal zu Rußland und historisch auch. Für die Krim haben in früheren Zeiten Millionen Russen ihr Leben gegeben.
    Und wenn Putin meint, die Ukraine nach Hause holen zu müssen, dann soll er das tun.
    Eine Destabilisierung Rußlands jedenfalls, kann das letzte sein, was der Westen will.
    Deutschland hat – bis auf Königsberg- nichts von Rußland zu verlangen.

  36. Vielleicht wäre es wirklich am Besten wenn Russland in die Ukraine einmarschiert, diese fremdgesteuerte Kriegstreiberregierung aus dem Amt jagt, und dieses gefährliche Theater so zu einem Ende bringt. Ein ständiges NATO Gezündel vor der Türe Russlands und eine militärische Aufrüstung der Ukraine (auch mit unseren Steuergeldern) würde so vermieden.

  37. #42 Hayek (30. Aug 2014 13:29)

    Wenn du kewil beschämend findest, warum trollst du denn da nicht woanders. Findest eventuell sogar Foren, wo man dir fürs Trollen mehr bezahlt. Du Troll, troll dich einfach.

  38. Gestern sind bei Ilowajsk mehr als 200 polnisch sprechende Söldner aufgegriffen worden. Es stellte sich heraus, dass das Ukrainer waren, die extra Polnisch gelernt haben, um als ausländische Söldner mehr Geld für ihre Teilnahme am Mord an der Zivilbevölkerung zu bekommen.

  39. #46 Vladimir Schmidt

    So weit reicht wohl das Denkvermögen nicht. Alles das oben Aufgezählte gibt es im Krieg der Faschisten-Junta in der Ostukraine.

    Nein, nein, natürlich, „die üblichen Vorwürfe kommen nicht“. – Nur die Nazikeule.

    Das ist auch so ein Punkt. Leute wie du und kewil beklagen sich bei anderen Themen sonst immer und (oft zurecht) über das Benutzten von Nazikeulen – und ergreift Partei für die Leute, die als Nazis beschimpft werden. Und jetzt benutzt ihr Nazikeulen permanent und andauernd selbst. Auch daran sieht man die 180°-Drehung die kewil beim Thema Ukraine vollführt. Peinlich ist das und maximal beschämend.

    Aber: hast du schon mal darüber nachgedacht, dass es auf der Krim nach der Wiedervereinigung mit Russland keine toten Zivilisten gibt, keine zerbombten Häuser und Fabriken, keine Napalm- und Phosphor-Bomben, keine Nazis und keine Hunger sondern eine verdoppelte Rente, Verbesserung des Gesundheits- und Bildungswesen, geringere Arbeitslosigkeit? Wahrscheinlich nicht.

    Du benutzt meine Argumentation und merkst es nicht: Die Menschen sollen sich also von Putin im wahrsten Sinn des Wortes bezahlen lassen. Aha.

    Bleibt nur noch eine Frage: Warum macht ihr nicht rüber auf die Krim oder gleich nach Russland, wenn dort das Schlaraffenland ausgebrochen und die „EUdSSR“ im Gegensatz dazu so schrecklich schlimm ist. Aber, ich zitiere: „So weit reicht wohl das Denkvermögen nicht.“

  40. #47 Andi500
    #43 kantholz

    so ist es! Und die Lampedusa-Invasion ist für uns Deutsche viel gefährlicher. Aber diese Lampedusa-Invasion wollen unsere Westpolitiker nicht stoppen! Die Westpolitiker spielen lieber Krieg mit Russland und unterstützen ein völlig korruptes Oligarchenregime in Kiew. Was geht uns die Ukraine an? Soll Putin sie sich holen, die Ukraine wäre eh nur ein Fass ohne Boden, den wir Deutsche durchfüttern müssten.

  41. #48 Vladimir Schmidt

    Wenn du kewil beschämend findest, warum trollst du denn da nicht woanders. Findest eventuell sogar Foren, wo man dir fürs Trollen mehr bezahlt.

    Es ist mir schon klar, dass für Kewil-Fans und Putin-Verehrer nur Ja-Sager, die einzig wahren Kommentatoren sind – und alle anderen sollte man gefälligst als „Trolle“ verbieten.

    Nur gab es PI schon lange vor kewil. Ein PI, das mehr Leser hatte und deutlich seriöser war, als nun unter kewil. Auch kewil hat einen Wandel durchgemacht, ich kenne noch seinen alten Blog, da war er noch nicht so.

    Aber es stimmt, in den letzten Monaten habe ich nicht mehr auf PI kommentiert und die Frequenz wird immer weniger, so wie generell immer mehr Leser zu gehen schein. Auch mein nächster Kommentar nach diesem wird sicherlich wieder einige Monate dauern.

    Have fun auf dem „neuen PI“, nur die Leitlinien sollten mal dringend überarbeitet werden. Von pro-westlich und pro-amerikanisch auf pro-russisch usw. usw.

  42. #50 Hayek (30. Aug 2014 13:52)

    Troll, du bringst alles durcheinander:

    1. Gegen die offen als Nationalsozialisten auftretenden Nazi-Parteien, die sogar mit dem Zeichen der Waffen-SS und Hitler-Gruß auftreten, braucht man die Nazikeule nicht anzuwenden. Das sind Nazis, die sich auch offen dazu bekennen.
    2. Ich finde das ganz toll, dass die Leute auf der Krim für ihre Arbeit das Geld bekommen, das sie verdient haben und die Krim als russische Autonomie wieder das wird, was sie vor der Herrschaft durch die Ukraine immer war: das Sanatorium Russlands.
    3. Ich brauche nicht nach Russland rüberzumachen, ich bin schon da. Und es geht mir ausgesprochen gut.

    Wenn du ein Denkvermögen hättest, was funktioniert, hättest du festgestellt, dass nicht Putin die Leute bezahlt – nach der Devise deiner Auftraggeber ist ja Putin an allem schuld, auch daran, dass jeden Tag die Sonne untergeht – sondern die Leute auf der Krim von ihrer Hände Arbeit das verdienen können, was sie zu einem anständigen Leben brauchen. Aber dazu muss man eben denken können. Auch wenn´s wehtut.

  43. #52 Hayek (30. Aug 2014 13:58)

    Proamerikanisch ist man auch, wenn man Mitleid mit dem amerikanischen Volk hat, das unter einem derartigen Kriegstreiber-Regime leben und manche davon sogar ihr Leben in Raunkriegen lassen müssen.

    Dennoch: tschüss und viel Spaß in neuen Foren.

  44. #40 Das_Sanfte_Lamm (30. Aug 2014 13:27)

    #34 arminius arndt (30. Aug 2014 13:21)
    Fakt ist, dass niemand Russland bedroht und es das gute Recht des souveränen Staates Ukraine ist, sich seine Partner selber auszusuchen.

    Schön und gut, nur hatte die damalige Regierung der Ukraine (die übrigens unter OSZE Aufsicht demokratisch gewählt wurde) sich anstelle einer EU-Annäherung für eine engere Kooperation mit Russland entschieden.

    Es wurde keine Regierung sondern Parteien gewählt!
    Die jetzige kann sich auf auch auf eine bequeme 2/3 Merheit stützen.

  45. #55 ich2 (30. Aug 2014 14:16)

    Nach dem verfassungswidrigen Putsch gegen den rechtmäßig gewählten Präsidenten Janukowitsch, auch wenn der hyperkorrupt und unfähig war, ist in Kiew eine selbsternannte Putschisten-Junta an der Macht, die mit Krieg gegen die eigene Bevölkerung kämpft. Zumindest ist das die eigene Bevölkerung, wenn die Ukraine behauptet, dass die Volksrepubliken Donetsk und Lugansk noch zur Ukraine gehören. Und die Bevölkerung dieser Volksrepubliken hat an der sog. Präsidentenwahl gar nicht teilgenommen. Also, wo ist die 2/3-Mehrheit?

  46. Putin führt einen niederträchtigen Krieg!

    Beweise fehlen wie immer.
    Als Beweis gilt die Hysterie aus Kiew, die zwei Ziele hat:

    die direkte militärische Einmischung des Westens zu provozieren und

    die Rechtfertigung der eigenen Unfähigkeit –
    man kann doch nicht zugeben, dass ehemalige Bergleute und Taxifahrer (meist über 40) die ukrainische Armee besiegen, sonst wäre die ganze nationale Idee dahin.

    Wenn dieses wochenlange Trommelfeuer keine Kriegshetze ist, was dann?

    Die „Eliten“ wollen vom Normalbürger,
    dass er Putin hasst, den ihm Gas liefert,
    aber „Flüchtlinge“ liebt, die auf seinen Kosten leben, ihm Wohnraum wegnehmen, als Mittel des Lohndumpings dienen und als Dank ihn in der U-Bahn schlagen.

    WIRD VOM NORMALBÜRGER NICHT ZU VIEL MASOCHISMUS VERLANGT?

  47. #18 guhvieh (30. Aug 2014 12:51)

    Aber die Einsicht, daß die Ukrainer, nach den zig-Millionen Toten durch Stalin, nichts mit den Russen zu tun haben wollen, scheint hier irgendwie zu fehlen.

    Stalin (ebenso Beria) war GEORGIER.
    Wenn schon, dann alle Ansprüche an GEORGIEN.

    #47 Andi500 (30. Aug 2014 13:38)

    Vielleicht wäre es wirklich am Besten wenn Russland in die Ukraine einmarschiert, diese fremdgesteuerte Kriegstreiberregierung aus dem Amt jagt, und dieses gefährliche Theater so zu einem Ende bringt. Ein ständiges NATO Gezündel vor der Türe Russlands und eine militärische Aufrüstung der Ukraine (auch mit unseren Steuergeldern) würde so vermieden.

    Ich bin mir sicher, dass wenn Russland in die Ukraine einmarschieren würde, würden in den meisten europäischen Regirungen heimlich die Sektkorken knallen.
    Denn so gibt es endlich Ruhe, Gaslieferungen sind gesichert und man muss nicht für die Ruine Ukraine zahlen.

    Aber Putin will nicht.
    Der Böse will nicht für die Schäden, die EUSA in der Ukraine verursacht haben, bezahlen bis er tot ist.
    Deshalb wird er mit allen Mitteln provoziert.

  48. Putin führt Krieg? Und sie reden, reden, reden… Nein, sie haben nicht mit Putin geredet, versuchen Putin den Krieg zuzuschieben.Ihr politischen elitären Armleuchter!

  49. Wenn dieses wochenlange Trommelfeuer keine Kriegshetze ist, was dann?

    Das ist auch die Ablenkung von der gerade stattfindenden Invasion aus der 3.Welt.

    Die Invasoren werden aber nicht von Putin geschickt, sondern von unseren verbrecherischen „Eliten“ reingeholt. Zurzeit werden die Invasoren von der italienischen Marine transportiert, ab Herbst soll es EU Frontex-Plus machen.
    http://de.euronews.com/2014/08/27/entlastung-fuer-italien-frontex-plus-soll-mittelmeerueberwachung-uebernehmen/

    Ich fühle mich nicht von Putin bedroht, sondern von Horden der Invasoren aus der 3.Welt, die Europa befallen.

    Nicht Putin will Gebäude für Invasoren beschlagnahmen, sondern die deutsche politische Klasse, die diese selbstmörderischen „Eliten“ bedient.
    http://www.pnp.de/nachrichten/bayern/1410863_Unterkuenfte-fuer-Fluechtlinge-Beschlagnahmungen-moeglich.html

    Also, WER BEDROHT UNSERE EXISTENZ?
    Wer zerstört Europa?

    Und es ist durchaus realistisch, dass Russland die letzte Zuflucht für Restdeutsche sein wird, wenn in Europa das große multikulturelle Abschlachten beginnt.
    Man soll nicht in den Brunnen spuken, aus dem man trinken wird.

  50. Ganz abgesehen davon, daß Merkel wieder mal bar jeglicher Vernunft und Skrupel großzügig unser Geld in der Ukraine versenkt, ist der Nato-Beitritt wohl das letzte Puzzleteilchen zum 3. Weltkrieg.

    Gewisse Leute werden sich voller Freude die Hände reiben.

  51. Mich würde an dieser Stelle interessieren, wer betreibt eigentlich diese Denkfabriken und Strategie Institute, wo sich Ex-Militärs und Ex-Geheimdienstler tummeln?

    Es ist schon bemerkenswert, wie häufig auf diese sehr anrüchigen Institute seitens der Journalisten Bezug genommen wird.

    Anbei würde es mich interessieren, was dieser Krawallkurs seitens der Nato gegenüber Russlands soll, weil dieser Kurs kann sehr schnell im Krieg enden und glauben diese Blindgänger dann ernstlich, das sie neuerdings einen Atomkrieg gewinnen können?

    Zum Schluss würde mich sehr interessieren, was ihr über den Popokriecherkurs des CH-Bundesrates denkt?
    Dachte wir seien neutral, aber unsere Schwachstromregierung macht bei den Boykotten mit und wundert sich dann, wenn die Russen keinen Bedarf mehr sehen mit unserem Chefschauspieler weiter zu verhandeln.

  52. #39 Hayek (30. Aug 2014 13:26)

    PI verstößt seit Monaten massiv gegen seine angeblich pro-amerikanische und pro-westliche Haltung, die immer noch in den Leitlinien steht. Entweder man wirft kewil raus oder man streicht diese Punkte in den Leitlinien. Beides zusammen geht nicht.
    ————————————————–

    Werter Hayek:

    Wenn schon, dann lieber HAYEK RAUS!! Kewil ist nämlich informativer als Sie. Schämen Sie sich für Ihre unsäglichen persönlichen Attacken! Das ist doch eine miese Ausnutzung unserer Meinungsfreiheit hier.

    Übrigens, kennen wir Sie nicht schon unter einem anderen „Nick“? Sie erinnern nämlich sehr an einen anderen Nato-Fanatiker und Kewil-Hasser, ein deutsch-kanadisches Trampeltier namens G.E., das hier vor einiger Zeit rumfunkte.

  53. #36 arminius arndt
    #53 Hayek

    Man oh man. Wart ihr in den letzten Jahren irgendwie auf Urlaub in einem anderen Sonnensystem? Die politischen Trottel da oben auf dem Foto sind dafür verantwortlich, dass der riesige Nordafrikanische Raum von Mali, Nord-Nigeria über Libyen bis zum Irak völlig destabilisiert wurde. Das Ergebnis dieser völlig gescheiterten und bescheuerten nordafrika-nahmittelost Westpolitik ist, Deutschland wird jetzt mit Millionen illegalen zumeist islamischen(!!) Einwanderern aus diesen Gebieten geflutet! Allein dafür gebührt unseren bescheuerten Westeliten jede Verachtung, und der Entzug jeder Unterstützung für deren völlig bescheuerte(s) Politik/Weltmachstreben.

    Und jetzt machen diese West-Spinner in der Ukraine genau denselben Mist wie in Libyen und Syrien. Ich bin froh, dass der Putin jetzt dem Westen eins in die Fres.. haut, bevor diese Idioten, nach Übernahme der Ukraine, völlig siegesbesoffenen versuchen dasselbe in Russland durchziehen. Weil dann, ja dann hätten wir den 3. Weltkrieg, und auf Deutschland würden dutzende Atomraketen niederprasseln.

    Und noch was zur Geschichte. Was jetzt in der Ukraine passiert, passierte schon einmal, vor 70 Jahren. Es wundert mich, dass die verlogenen Mainstreammedien, die ansonsten ja die Hitler-Nazi-Geschichten lieben und tagtäglich aufwärmen, nie darauf hinweisen. Und das Russland jetzt zuschlägt hat noch einen anderen Grund. In Odessa wurden von faschistischen Ukrainern 100 russische Ukrainer im Gewerkschaftshaus verbrannt. Dieses Massaker, welches im Westen keine Sau interessiert war garantiert der endgültige Auslöser dafür, dass man in Moskau jetzt hart zurückschlägt.

    Massaker von Odessa von der Spitze des ukrainischen Staates organisiert
    http://www.voltairenet.org/article183933.html

  54. Sorry – aber wird es nicht langsam Zeit das „proamerikanisch“ in der Titelleiste gegen „prorussisch“ auszutauschen?
    Wäre zumindest ehrlicher!

  55. Unsere unseligen Systemmedien müssen sensationellen Hass erzeugen um ihre fallenden Auflagen aufzupumpen. Den Islam dürfen sie ja nicht angreifen – das wäre ja „rassistisch“. Putin darf man dagegen in DE hassen weil er ein weißer Europäer ist, also ist das völlig PC.

    Wieviele Tausende Deutsche haben die islamischen Schergen bisher schon umgebracht – in DE? Aber das zählt bei unseren deutschenhassenden Medien natürlich nicht! Dagegen hat Putin bisher noch keinem Deutschen ein Haar gekrümmt. Im Gegenteil, er mag uns und will unser Freund sein.

  56. #8 WahrerSozialDemokrat (30. Aug 2014 12:28)
    Die brauchen den Krieg, da kommt die Ukraine nur gerade recht…

    Es gibt die aus Europa und die aus Amerika.

    Die aus Europa wollen eigentlich keinen Krieg,
    die aus Amerika schon (wegen ihrer sehr präkeren finanziellen / wirtschaftlichen Lage).

    Die aus Europa sind amerikanische Vasallen und müssen bei der Kriegstreiberei mitmachen, sabotieren es aber nach Kräften, allerdings ohne großen Erfolg.

    Nach dem Besuch in Kiew hat Merkel z.B. gesagt, dass „das ukrainische Volk seinen Weg wählen kann, aber nicht zum Schaden Russlands“.

    Damit ist sie zum Feind der national-bewußten ukrainischen Bürger geworden.
    Die höfflichsten Ausdrücke in den Kommentaren:
    „Hure von Gazprom“ und „Marionette Kremls“.
    http://censor.net.ua/news/299465/merkel_ukrainskiyi_narod_konechno_mojet_vybirat_svoyi_put_no_ne_vo_vred_rossii

    Das ist der Dank für geschenckte 500 Mio. Euro.

  57. #66 schweinsleber (30. Aug 2014 15:08)
    Mich würde an dieser Stelle interessieren, wer betreibt eigentlich diese Denkfabriken und Strategie Institute, wo sich Ex-Militärs und Ex-Geheimdienstler tummeln?

    Das sind die berühmten undurchsichtigen NGOs, die überall mitmischen ohne irgendeine Verantwortung zu tragen.
    Sie bereiten z.B. die „bunten“ Revolutionen vor.
    In der Ukraine die „orangene Revolution“ 2004 und braunes Maidan 2014.

    In Russland werden sie unter die Lupe genommen und müssen alles offen legen.
    Das brauchen wir auch.
    Denn von Maidans ist auch West-Europa nicht geschützt.
    Schert mal die Berliner Regierung aus, dann ist uns ein moslemisches Maidan sicher.

  58. In der Welt Online sind seit Tagen „Russlandartikel“ auf den ersten drei Plätzen. Ich glaube, dass hier nur die wenigsten wissen, dass der Springer Verlag eine Unternehmensverfassung hat. Danach ist jeder Mitarbeiter zur Unterstützung des Nordatlantischen Bündnisses verpflichtet. Damit sind die Springerzeitungen nichts anderes als Aussenbüros der NATO Pressestelle.

  59. » BILD: Ukraine braucht die NATO!

    Freilich.
    Hier ist die neuste ukrainische Militärtechnik:

    cs624417. vk.me/v624417942/174/GdmHahxa1wk.jpg
    (fahrender Mehrpersonen-Sarg genannt)
    urod. ru/uploads/082014/ukr_tanks_18.jpg
    urod. ru/uploads/082014/ukr_tanks_14.jpg
    urod. ru/uploads/082014/ukr_tanks_02.jpg

    Noch Fragen warum die ukrainische Armee von den bärtigen Kosaken wegrennt?

    Nach dem Zerfall der UdSSR hat Ukraine die modernste sowjetische Technik geerbt.
    In 23 Jahren Unabhängigkeit alles gestohlen, verkauft, verrostet.
    Man braucht NATO, um NATO zu bestehlen.

  60. #75 Schüfeli (30. Aug 2014 15:59)

    Genau so ist es. Die Volkswehr von Novorussia hat erst gestern 20 Panzer, 30 Schützenpanzer, Haubitzen, Minenwerfer und GRAD-Katjuschas von geflohenen oder sich ergebenden ukrainischen Armee-Einheiten übernommen, weil sie einfach von denen zurückgelassen wurden. Die haben nun bald mehr schwere Waffen als die Ukrops. Die Ukrops haben mehrere Panzer T72, die die ukrainische Armee bislang überhaupt nicht im Bestand hatte. T72 hat aber Russland. Da steht also ein erneuter 9/11-Fake ins Haus. Denn kämpfen können diese Schrottpanzer gar nicht mehr und reparieren kann sie die Ukraine nicht.

  61. Die ohnehin fragile, aus dem Zentraleuropa zugewandten Westen und dem eher russisch orientierten Osten bestehende Ukraine, die in sich selbst ein Produkt der Sowjetzeit ist, muß unter dem Druck zweier Mächte regelrecht zerbrechen. Hier geht es im Grunde um Machtausdehnung und um Einflußsphären, die ohne Rücksicht auf Verluste v. a. gegen Rußland durchgesetzt werden sollen. Die diversen Handlungen der russischen Seite (Krim etc.) sind m. E. zwar völkerrechtswidrig, von daher aber durchaus erklärlich gewesen. Doch auch die Ukraine selbst, besonders auch in der Gestalt der derzeitigen US-EU-Vasallenregierung, hat sich wohl kaum als Hort der Demokratie und der Menschenrechte erwiesen.

    Ganz offensichtlich befindet die EUdSSR, hier ebenfalls in treuester US- und NATO-Vasallenschaft, in Sachen Ukraine auf dem Kriegspfad, wobei man bestrebt ist, sich die Hände selber nicht schmutzig zu machen. Wer das nicht sehen will, der erweist sich lediglich als Opfer der allgegenwärtigen „politkorrekten“ Medien-Kriegshetze; wer aber hier etwas von „Pro-Putin“ und dergleichen fabuliert, weil man die Politik der Eurokraten und der Obama-Administration diesbezüglich kritisiert, der betreibt entweder selbst EU- bzw. Pentagon-Propaganda oder hat von dem Thema herzlich wenig verstanden.

    Nichts ist für einen Blog, der sich „Politically Inkorrect“ nennt, gefährlicher als die Verbreitung „politischer Korrektheiten“ unter obigem, ergo falschem Namen. Daher ist die Vorgabe, „pro-amerikanisch“ in Sinne einseitiger „Parteinahme um jeden Preis“ sein zu wollen, insofern zumindest zu überdenken, da dies dem Bemühen um eine „Quadratur des Kreises“ gleichkäme, was bekanntlich zum Scheitern verurteilt ist.

  62. #77 Tom62 (30. Aug 2014 16:18)

    Völliger Schwachsinn. „Proamerikanisch“ bedeutet, mit dem amerikanischen Volk zu leiden, dass es einen Mulatten mit IQ74 als Kriegspräsidenten hat, der 4000 Drohnen-Mord-Opfer auf dem Gewissen hat. Und „Prowestlich“ bedeutet, die Werte des christlichen Abendlandes zu verteidigen, die von den EUSA-Krieghetzern verraten werden.

    Übrigens: Mariupol steht kurz vor der Einnahme durch die Volkswehr von Novorussia. Mariupol ist der zweitgrößte Hafen und hat den größten Getreidespeicher der Noch-Ukraine.

  63. Warum ich schon lange nicht mehr proamerikanisch bin, möchte ich in kurzen und einfachen Worten begründen:

    Das Unheil nahm seinen Lauf, als Collin Powell seine durch gefälschte Dokumente unterstützte, öffentliche, Erklärung abgab, warum die USA unbedingt und unaufschiebbar in den Irak einfallen müssen.

    – In Afghanistan wurde schon vorher
    gestümpert, angeblich, um Osama bin Laden
    zu fangen, wozu dann allerdings mehr als 10
    Jahre erforderlich waren…
    – Dann folgte die zweite Irak- Invasion und
    die Ermordung Saddam Husseins
    – Dann die amerikanische Intervention in
    Lybien und die Ermordung Gaddafis.
    – Dann der von der CIA inszenierte arabische
    Frühling in Ägypten.
    – Dann der fürchterliche Bürgerkrieg in
    Syrien.
    – Der anvisierte Iran ist, warum auch immer,
    bisher der Zerstörung durch die USA
    entgangen.

    Mittlerweile haben sich überall Tod und Chaos im Nahen Osten, wie übrigens von Peter Scholl-Latour sehr gut und treffend „prophezeit“, installiert, statt der von den USA proklamierten Freiheit und Demokratie.

    Europa darf die Folgen dieses amerikanischen Hegenismus in Form eines zerstörerischen Flüchtlingstsunamis ausbaden, wird dadurch auf Dauer wirtschaftlich und kulturell, eventuell sogar durch einen Bürgerkrieg, irreparabel geschwächt.

    Dazu wird auch noch auf eine Konfrontation Europa-Russland hingearbeitet, die schon einen, wenn auch noch relativ harmlosen, Wirtschaftskrieg ausgelöst hat und in Schlimmeres münden kann und wird.

    Wer kann sich nun die Hände reiben? Die USA, da ein starker wirtschaftlicher Konkurrent (hauptsächlich Deutschland, aber Europa allgemein) bis auf Weiteres – und vielleicht für immer – ausgeschaltet wird und sie nun wieder die Nummer 1 auf dem Weltmarkt sind.

    Daß durch all diese mörderischen Manipulationen ein Weltenbrand entstehen kann, bei dem letztendlich auch der Verursacher mehr als nur Federn lassen muß, scheint den Initiatoren nicht bewußt zu sein.

    Deshalb, ja, ich bin nicht amerikafreundlich. Damit meine ich aber nicht die Bevölkerung, die im Großen und Ganzen ebenso desinteressiert und ferngesteuert wie das Gros der Deutschen ist, sondern die Regierung und deren Hintertanen.

  64. #1 raymond a (30. Aug 2014 12:09)

    Aaron Sperber ist ein zynischer Propagandist. Er hat von den Fakten null Ahnung bzw., was ich eher vermute, verdreht sie aus Propaganda-Zwecken. Er ist es nicht wert, zitiert zu werden.

  65. Leute, es ist einfach heller Wahnsinn, was gerade jetzt in Deutschland geschieht!

    Man will schon Wohnungen / Gebäude für „Flüchtlinge“ beschlagnahmen.

    http://www.ostsee-zeitung.de/Region-Rostock/Bad-Doberan/Politik/Landkreis-Rostock-Ferienwohnungen-fuer-Fluechtlinge

    http://www.pnp.de/nachrichten/bayern/1410863_Unterkuenfte-fuer-Fluechtlinge-Beschlagnahmungen-moeglich.html

    Das heißt unsere Politiker wollen uns ausrauben und das Geraubte den Invasoren geben.
    DER FEIND IST NICHT KREML!

    Mir ist die Ukraine völlig Wurst.
    DAS EIGENE LAND BRENNT!
    WACHT AUF!

  66. Ukraine gehörte früher zur Sowjetunion.
    Damit hat Russland auch das „Vorkaufsrecht“…
    Und nicht die EU Staubsauger Drosselfraktion..
    reden und reden..
    mehr können sie auch nicht,weil sie genau wissen das man Russland nicht besiegen kann,ohne den ganzen Planeten mit einzuäschern!

  67. #79 FrauM (30. Aug 2014 16:32)

    Das von den US-Kriegstreibern geschürte Streben nach unantastbarer Weltherrschaft begann bereits mit dem Krieg gegen Spanien auf Kuba. Das ist über 100 Jahre her. Davor hatte man schon die Ureinwohner in Nordamerika fast ausgerottet. Und jetzt stellt sich ein Mulatte Hussein hin und erzählt Absolventen einer Kriegsschule, dass die US-Amerikaner die Herrenmenschen in der Welt sind. Dieser Mulatte hat in den VSA ein Regime eingeführt, wie man es von vielen afrikanischen Autokraten kennt. Ich frage mich, wie kann ein Volk, von dem man annehmen sollte, dass es eine hohe Kultur hat, so etwas wählen?

  68. #78 Vladimir Schmidt (30. Aug 2014 16:32)
    #77 Tom62 (30. Aug 2014 16:18)
    Und “Prowestlich” bedeutet, die Werte des christlichen Abendlandes zu verteidigen, die von den EUSA-Krieghetzern verraten werden.

    Der Westen hat leider seine Werte durch „bunte“ Ideologie ersetzt.

    Angesichts dessen kann Russland als Hort der traditionellen westlichen Werte und die letzte Zufluchtmöglichkeit angesehen werden.

    In diesem Sinne ist Russland zurzeit amerikanischer als die USA.

  69. Liebe Mitbürger,

    bitte glaubt keiner Seite. Der Westen hetzt und will unbedingt Krieg und Putin ist ganz sicherlich kein lupenreiner Demokrat.

    Beide Seiten werden lügen und übelste Propaganda betreiben.

    Vermutlich liegt die Wahrheit wieder irgendwo dazwischen …

  70. #86 vato0815 (30. Aug 2014 17:06)

    Nonsens. Ich glaube denen, die nachweisbar bisher die nachprüfbare Wahrheit gesagt haben. Denen, die mich einmal belogen haben,glaube ich nie mehr.

  71. R.I.P. pi

    Ab in den Obskurantismus…nachdem der Antiamerikanismus nun endlich offen ausgelebt wird, sollten kevil & co auch noch offen über ihre persönlichen Ansichten bezüglich Israels und der Juden plaudern.

    Erheitert….

  72. Am 26. Oktober sind in der Ukraine die Wahlen für ein neues Parlament anberaumt.

    Vorher müssen Fakten geschaffen werden, es wäre ja schlimm, wenn das Volk in der Ukraine in Eigenverantwortung bestimmen darf, ob es zur EU will oder nicht.

    ———————

    #86 vato0815 (30. Aug 2014 17:06)

    Richtig, jeder kocht da sein Süppchen.

    Dummerweise übersehen einige Leute aber, dass das Süppchen, an welchem unsere Regierung mitkocht, FÜR UNS das gefährlichere Süppchen ist.
    Wenn es kracht, dann kracht es direkt in unserem Vorgarten.

    Wir erinnern uns, dass unsere Politiker zu unserem Wohl verpflichtet sind und nicht dazu, Obama und den Kommissaren von der EU die Stange zu halten, koste es uns Deutsche, was es wolle.

  73. #12 krishna (30. Aug 2014 12:32)

    Was geht uns diese dämliche Ukraine an und deren korrupten Politiker und kriminellen Oligarchen z.B. die ehemalige Sexshop Besitzerin heute Milliardärin Timoschenko usw an unsere tollen neuen Freunde Boxer wie Klitschko ach wie schön,
    der ganze Spass kostet Milliarden plus Asylanten dank den USA und ihrer nicht durchdachten Politik,wer profitiert Waffenhersteller,Asylindustrie..nur wir nicht wir zahlen..ohne Ende

    # Schüfeli
    Ich will gar nichts.
    Ich habe andere Sorgen als die territoriale Integrität der Ukraine.

    Danke, das ind doch mal ehrliche Worte.
    Wenn Ihre Nachbarn überfallen werden lassen Sie ihn verbluten, schließlich ist es sein Problem.

    Haben Sie schon mal einen ukrainischen Asylanten gesehen?
    Die Menschen dort sind sehr stolz und zäh. Statt anderswo betteln zu gehen versuchen sie aus jeder Situation das Beste zu machen.
    Die meisten von Kriegshandlungen betroffenen Menschen sind bei Verwandten und Bekannten untergekommen, von den Russischstämmigen sind viele über die Grenze gegangen, wo sie ein relativ geordnetes Leben führen. Nicht wie „unsere“ Asylanten mit ihren ständigen „Forderungen“.

    #26 Vladimir Schmidt (30. Aug 2014 13:04)

    #19 Redefreiheit XL (30. Aug 2014 12:56)

    Das hatte ich noch gar nicht gewusst. Danke für die Information. Ohne dich hätte ich gar nicht gewusst, dass Russland Krieg führt. Du hast mir allerdings verschwiegen, dass sich 2600 Bürger in Novorussia selbst umgebracht haben. Das finde ich schon irgendwie schade.

    Vor ein paar Tagen sollen es noch mindestens 10.000 gewesen sein. So viel zur russischen Propaganda.

    „Novorussia“ ist so real wie Dixieland.

    #33 732 (30. Aug 2014 13:14)
    ein gesunder Patriotismus, die Liebe zu den Vorfahren und zum eigenen Land, und den Mut und die brennende Sehnsucht dasselbe gegen alle äußeren und inneren Feinde zu verteidigen und das erkämpfte für unsere Kinder und Enkelkinder zu erhalten und zu bewahren und das Land als ein freies Land einmal an sie als freie Menschen weiterzugeben.

    Genau darauf mache ich die ganze Zeit aufmerksam. Gegen Bevormundung und Unterdrückung von oben sind wir doch alle?

    Nur warum soll dieses Anrecht nicht für die Ukraine gelten?
    Eine Nation, die jahrhundertelang unter ihren mächtigen Nachbarn im Osten und Westen ihr Recht erkämpfen mußte läßt sich nicht so leicht unterbuttern.
    Die Ukraine ist nicht Rußland, so wie die Niederlande kein Teil Deutschlands sind.

    Ein Bekenntnis zu Freiheit, Einheit, Unabhängigkeit:
    https://www.youtube.com/watch?v=7Ls41nkRms8

    Aktuell:
    Massenkundgebung im gefährdeten Mariupol für Freiheit und Einheit. Böse Zungen wollen uns ja ständig weismachen, der Verteidigungswillen der Ukrainer wäre längst erloschen, Mütter würden sich vor Verzweiflung vor Autos werfen, die Soldaten müßten von „Neonazis“ an die Front getrieben werden und alles warte auf die „Befreier“ von „Mütterchen Rußland“.
    https://www.youtube.com/watch?v=twbtLU9YUzw

  74. Die A…..usersehenen der Welt sollten lieber mal über eine Allianz gegen den islamischen Terror nachdenken, über Villen mit Meerblick können wir uns später wieder streiten.

  75. Interessen, nichts sonst

    USA sind an schwachem
    . Rußland
    . Europa
    . China
    interessiert

    Rußland kooperiert mit China, BRICS
    China kooperiert mit Rußland, BRICS

    Europa . .

  76. #90 stephanb (30. Aug 2014 17:33)

    # Schüfeli
    Ich will gar nichts.
    Ich habe andere Sorgen als die territoriale Integrität der Ukraine.

    Danke, das ind doch mal ehrliche Worte.
    Wenn Ihre Nachbarn überfallen werden lassen Sie ihn verbluten, schließlich ist es sein Problem.

    Für den „Überfall“ fehlen die Beweise wie immer.
    Aber egal.
    Wenn es sogar so wäre.
    ZURZEIT WERDEN WIR SELBST ÜBERFALLEN.
    Siehe
    #64 Schüfeli (30. Aug 2014 14:49)
    #81 Schüfeli (30. Aug 2014 16:37)
    hier.
    Ich kann mich deshalb mit Nachbarn nicht lange beschäftigen.

    Ich habe Sorgen, nicht nur um die territoriale Integrität Deutschlands, sondern auch um seine bloße EXISTENZ.

    Warum Sie sich nicht sorgen, ist mir ein Rätsel.
    Es betrifft Sie genauso wie mich, vorausgesetzt natürlich, dass Sie in Europa leben.
    Aber wenn Sie sogar in den USA sitzen, ist die Situation dort nicht viel besser.

  77. Obambis USA ist am Ende und pleite.
    Die EU-Diktatur und der Euro ist am Ende.
    Jetzt muß unbedingt ein auswärtiger Feind her, dem die Politversager alle Schuld zuschieben können: Russland.
    Jeder Krieg fängt so an: im Inland (EU-Diktatur) wird die Lage immer schlimmer. Ein Feindbild im Ausland lenkt ab, mobilisiert schlichte Gemüter, die jede Lüge glauben.
    Wobei die EU-Verräter nicht einmal auf eigene Rechnung handeln: sie sind nur Marionetten des schwarzen Mannes aus Übersee. Und er hat Erfahrung, wie man Wohlstand vernichtet, den Frieden zerstört und den Terror stärkt. Er ist doch der US-Präsident…
    Sonst kann er nur smart lächeln und hohle Sprüche klpofen.

  78. #84 Schüfeli (30. Aug 2014 16:45)

    #78 Vladimir Schmidt (30. Aug 2014 16:32)
    #77 Tom62 (30. Aug 2014 16:18)
    Und “Prowestlich” bedeutet, die Werte des christlichen Abendlandes zu verteidigen, die von den EUSA-Krieghetzern verraten werden.

    Der Westen hat leider seine Werte durch „bunte“ Ideologie ersetzt.

    Angesichts dessen kann Russland als Hort der traditionellen westlichen Werte und die letzte Zufluchtmöglichkeit angesehen werden.

    In diesem Sinne ist Russland zurzeit amerikanischer als die USA.

    Wenn Sie unter „Werten“ die rigorose Beschneidung der Meinungsfreiheit, das Ausspähen der Bürger, einen zunehmenden Personenkult, eine Vetternwirtschaft mit grassierender Korruption meinen, haben Sie sicher recht.
    Reicht Ihnen „unser“ EUropa noch nicht?

    So wäre es Ihnen in „Berlin-Hauptstadt der DDR“ auch ergangen, wenn Sie „Einigkeit und Recht und Freiheit“ gesungen hätten:
    https://www.youtube.com/watch?v=AuvxNELWaCU&list=UU_OXCArXbOJe8CnP86aQPjw

    https://www.youtube.com/watch?v=PvcWWCg9qTE&list=UU_OXCArXbOJe8CnP86aQPjw

  79. #91 lieschen m (30. Aug 2014 17:50)
    Die A…..usersehenen der Welt sollten lieber mal über eine Allianz gegen den islamischen Terror nachdenken, …

    Tja, das ist der Punkt.
    Offensichtlich haben unsere „Eliten“ den auf Petrodollars basierenden Pakt mit dem sunnitischen Islam geschlossen.

    Dann ist es ihnen nur Recht, dass Ukrainer (weiß, christlich) und die Russen (weiß, christlich) einander töten. Am besten würden sie noch Europäer (weiß, christlich) dazu zwingen.

    Übrigens das sind die Völker, die schon jetzt demographische Probleme haben.
    Mit dem Krieg geht aber die Eliminierung noch schneller.

    Darüber freut sich der „Trayvon Martin“ im Haus, das dummerweise noch weiß ist.

  80. Ich könnte es ja jetzt in schöne Worte packen, aber wenn ich mir die aktuelle Online-Schlagzeile, insbesondere das Titelbild dazu ansehe, kommt mir der Würgereiz.

    Suggeriert wird:

    Große Kinderaugen *schluchz*! Die müssen alle *schluchz* vor den bösen Russen in sicherheit gebracht werden..
    (Hat die Kindernummer nicht schon mal im Irak funktioniert?)

    Gemeint ist:
    Auf Brüder zu den Waffen.

    Bild:
    76 Waisenkinder aus der Ostukraine in Sicherheit gebracht
    Die Angst vor dem Krieg

    http://www.bild.de/politik/ausland/ukraine/waisenkinder-die-ganze-angst-in-den-augen-dieser-kleinen-37469174.bild.html
    in den Augen der Kinder

  81. @#57 Vladimir Schmidt
    Das der Präsident nicht die Regierung ist hätte ich eigendlich als bekannt vorrausgesetzt es wurde kein Palermentarier ausgewechsel und die jetzt schreihen das es nicht voll demokratisch zuging haben selbst versucht die Wahlen zu verhinderen

  82. Wenn Sie unter “Werten” die rigorose Beschneidung der Meinungsfreiheit, das Ausspähen der Bürger, einen zunehmenden Personenkult, eine Vetternwirtschaft mit grassierender Korruption meinen, haben Sie sicher recht.
    Reicht Ihnen “unser” EUropa noch nicht?

    Nein, damit meine den Schutz der traditionellen Familie, Ablehnung der Perversionen / der Masseneinwanderung, die Wahrung der nationalen Identität (ohne andere Nationen anzugreifen), die Pflege der eigenen Kultur (ohne andere Kulturen abzulehnen) usw.

    Das zumindest auf der ideologischen Ebene – die Realität sieht oft anders aus, das brauchen Sie mir nicht erzählen.

    Im Westen wird jedoch das Obengenannte konsequent durch „bunte“ Werte ersetzt.
    Das ist der prinzipielle Unterschied – DIE RICHTUNG.
    Russland versucht sich zu retten, der Westen steuert in den Abgrund.

    Wenn Sie es etwas tiefer wollen:
    Russen sind eine jüngere Ethnie als West-Europäer und entsprechend weiniger degeneriert.
    Mehr dazu siehe
    /2011/11/ist-der-niedergang-europas-noch-zu-stoppen/

  83. Wie blöde können Menschen eigentlich sein?
    Arminius arndt,raimond,hayek.
    Ich möchte daran erinnern, dass Russland eine führende Atommacht ist!
    Sie werden nicht zusehen, wie in ihrem Vorgarten das krieglüsterne USA,mehrere Atomraketenschirme errichtet!
    Seit Jahren hat man den Russen versichert, der Raketenschirm richte sich nicht gegen sie.
    Jetzt kommt die Wahrheit raus und man gibt endlich zu, es ist doch so.
    Russland hat die Pflicht, seine Bevölkerung zu schützen.
    Die Russen kommen mir irgendwie sehr naiv vor. Die haben doch tatsächlich geglaubt, die USA würden sich an Vereinbarungen halten.
    Putin machte einen Fehler, er hätte die Ostukraine wie die Krim abstimmen lassen sollen und sie Russland angliedern. Dann wäre viel Blutvergiessen erspart worden.
    Ich bewundere Putin, wie er sich zurückhält und nicht als Agressor dastehen will.
    Ich hätte den westlichen Lügenmäulern schon lange eins aufs Maul gegeben!
    Egal, was er macht,selbst wenn er sich nackig auszieht wie Saddam, er wird einen Krieg nicht verhindern können.
    Denn die EUSA hat dies schon lange geplant!
    Ekelerregend wie sich die EU verhält und ganz vorne mit dabei wieder Deutschland!

  84. Für den „Überfall“ fehlen die Beweise wie immer.
    Aber egal.

    Es ist eben nicht egal. Es gibt Dutzende von Beweisvideos alleine aus den letzten Tagen, übrigens von Freund und Feind ins Netz gestellt.
    Einige hatte ich schon in dem alten Strang „Merkel spendiert 500 Millionen Euro“ vorgestellt.

    https://www.youtube.com/watch?v=XOYm2tYhMcA&list=UUzY4vHBRWUkLyqL3_3NI4JQ
    2S1 Gvozdika ‚Carnations‘ Arrive in Donetsk

    https://www.youtube.com/watch?v=5Bna1dsnn0I&list=UUzY4vHBRWUkLyqL3_3NI4JQ
    Kakievtsy Near Mariupol 25th August 2014 mit T72
    mit „Allahu Akbar“ brüllenden tschetschenischen Söldnern

    Urlauberfahrzeuge unterwegs „für Donbass“, „Für das Mutterland“
    https: //www.youtube.com/watch?v=CJm5bjM3Z5c&list=UUAZg55_KAkaKdJxqDd4JksA

  85. #95 stephanb (30. Aug 2014 18:06)

    So wäre es Ihnen in “Berlin-Hauptstadt der DDR” auch ergangen, wenn Sie “Einigkeit und Recht und Freiheit” gesungen hätten:

    Ich bin inzwischen soweit, dass ich die bunte Republik gegen die DDR tauschen würde.
    Dort könnte ich zwar einiges nicht singen, könnte jedoch auf der sauberen Straße sicher spazieren, hätte Arbeit, keine Masseneinwanderung und man drohte nicht, meine Wohnung für „Flüchtlinge“ zu beschlagnahmen.
    Statt singen, könnte ich FKK machen und Indianer spielen.

    Kurz gesagt:
    verglichen mit der Bunten Republik war DDR das kleinere Übel.
    (bitte mit der bürgerlichen Bundesrepublik nicht verwechseln).

    PS
    Falls Sie Ihre langen (und schon längst ziemlich einseitigen) Kommentare nicht kostenlos schreiben:
    lohnt es sich für die Leute zu arbeiten, die uns alle (also Sie auch) vernichten wollen?
    Ist die Not wirklich so groß?

  86. #100 stephanb (30. Aug 2014 18:20)
    Für den „Überfall“ fehlen die Beweise wie immer.
    Aber egal.
    Es ist eben nicht egal. Es gibt Dutzende von Beweisvideos alleine aus den letzten Tagen, übrigens von Freund und Feind ins Netz gestellt.

    Bei der militärischen Invasion erwartet man nicht private Videos, sondern einen offiziellen Nato-Vertreter, der klipp und klar sagt:
    wo,
    wann
    und wie viele
    Soldaten / Panzer / Flugzeuge usw. eingedrungen sind, mit Namen der militärischen Einheiten.

    Bisher gibt es aber nur das:
    aco.nato.int/new-satellite-imagery-exposes-russian-combat-troops-inside-ukraine.aspx
    Etwas dünn, würde ich sagen.

    OSCE hat aber nichts gesehen:
    http://www.osce.org/node/123016

    Und beachten Sie:
    wenn die russische Armee wirklich einmarschiert, dann mit Luftwaffe, wie es sich gehört,
    und sie wird in einer Stunde in Charkiv sein, in ein Paar Tagen in Kiew und in einer Woche in Lemberg.
    Siehe den georgischen Krieg 2008.

  87. Putin holt sich die Ost-Ukraine – AUF JEDEN FALL !

    An der östlichen Krimspitze (Richtung 3 Uhr)
    die an Russland grenzt, trennt ein etwa 10 km breiter Meeresarm

    Wenn Russland die Krim WIRKSAM ‚eingemeinden‘ will,
    braucht es einen breiten Landweg vom russischen
    Territorium entlang der Küste des Asowschen Meeres
    bis zum Landzugang zur Krim.

    Ukraine Karte zeigt Russlands Problem
    http://www.infoplease.com/atlas/country/ukraine.html

    Wer den Umgang des „lupenreinen Demokraten“ Putin bewundern will
    geht auf die Google Startseite, wählt die Kategorie ‚Bilder‘ und
    gibt im Suchfeld „Putin Schröder“ ein.

    Wer Körpersprache kennt, liest aus Putins Gesicht:
    “ .. und der Dummkopf glaubt doch tatsächlich,
    dass ich mit ihm befreundet bin ..“

    Und aus Schröders Gesicht liest man
    “ .. schaut – jetzt gehöre ich auch zu Hott Wollee .. „


    Und hier sieht man die verheerenden Auswirkungen des
    Zweiten Bildungswegs !

  88. #100 stephanb (30. Aug 2014 18:20)

    Du scheinst ja ein Geographie-Genie zu sein. Darf ich fragen, woher du die Wiesen und Felder rundum Donetsk so gut kennst? Hast wohl die Videos selbst gedreht? Der Dialekt, den die Jungs da mit „Alle in die Nacktbar“ untermalen, ist nie und nimmer tschetschenisch.
    Und das russische Bürger ihre Landsleute, an denen gerade ein Völkermord seitens der Kiewer Faschistenjunta verübt wird, finde ich völlig in Ordnung. Wen jedoch die fast 300 getöteten, 500 gefangenen Söldner aus VSA, Polen, Litauen, Tschechei, Schweden und Holland unterstützt haben, ist wohl nicht schwer zu erraten.

  89. #104 OttoRiegel (30. Aug 2014 18:50)

    Toller Leser der Körpersprache. Alle Achtung. Ich würde mehr daraus machen. Z.B. würde ich meine Dienste den Systemmedien anbieten. Vielleicht findet sich Verwendung.
    Russland baut übrigens eine Brücke von Iljitsch nach Kertsch. Ist nächstes Jahr fertig. In Deutschland hätte man dafür 50 Jahre gebraucht.
    Und Russland wird sich die Ostukraine nie einvernehmen. Die Schäden, die dort angerichtet wurden, wird Russland die bezahlen lassen, die dafür verantwortlich sind.

  90. Als am 1. November 1993, in Maastricht, Niederlande das vielgepriesene „EU-Friedensprojekt“ Europäische Union gegründet wurde, hätte sich wohl niemand vorstellen können, dass sich im Jahre 2014 besagtes „EU-Friedensprojekt“ tatsächlich mit Russland um die Ukraine streiten würde.

    Mit Verwunderung stellt man also fest, dass die EU in ihrem steten Bemühen überall Frieden verbreiten zu wollen, plötzlich sogar den Dritten Weltkrieg auslösen könnte. Man reibt sich verwundert die Augen und fragt sich, ob die „EU-Friedensmission“ wirklich nichts Besseres mehr zu tun hat, als sich mit Väterchen Russland um die Ukraine zu streiten.

    Dieses über die Maßen friedliche „EU-Friedensprojekt“ trägt in der Tat seltsam friedliche Früchte.
    Die Frucht „Zankapfel“ umgangssprachlich auch Ukraine genannt, war mir bis dahin völlig unbekannt. Ist diese Frucht überhaupt Bio? Schmeckt sie süß oder sauer??

  91. Verstehe den Artikel nicht ganz.
    Putin marschiert in der Ukraine ein, auf der Krim hat er es bereits gemacht.
    Nur wie man drauf reagiert bleibt zu diskutieren. Krieg mit Russland will wohl keiner.

  92. Mal ehrlich PI: Entscheidet euch, ob ihr pro-deutsch oder pro-russisch sein wollt. Wenn ich lesen will, warum Deutschland Schuld ist, dass Russland erst in die Krim und dann in die Ostukraine einmarschiert, kann ich auch direkt russische Propaganda-Seiten lesen.

  93. ***Gelöscht!*** Putin spielt Sowietunion im Osten und bricht jegliches Recht nicht mehr nur im russischen Inland, aber kewil sieht den Fehler auf westlicher Seite. Erstens haben Russen längst die Invasion zugeben bei der Festnahme der 10 russischen Soldaten, die im ukrainischen Fernsehen zu sehen waren. Es wurde dann als Unfall dargestellt, aber wer das glaubt, der glaubt auch an den Weihnachtsmann. Zweitens betreibt Russland eine Propaganda und sonst niemand. Der Westen regiert eher viel zu weich gegen das Krebsgeschwür im Kreml. Russland benutzt selbst Satire wie folgende um zu hetzen:
    http://amr.amronline.de/2014/07/25/ukrainische-pilot-gibt-abschuss-von-mh17-zu-meinungsfreiheit/
    Und nun wird diese Satire von russischen Propagandisten als echt und real verkauft:
    http://german.ruvr.ru/news/2014_07_29/Ukrainischer-Pilot-der-Su-25-behauptet-die-Boeing-abgeschossen-zu-haben-5917/
    Im Übrigen befindet sich in kewils paar Sätzen schon mindestens ein gravierender Fehler. Es gibt außerhalb der Krim nirgends im Osten “satte russische Mehrheiten”
    http://upload.wikimedia.org/wikipedia/commons/6/68/Russians_Ukraine_2001.PNG
    Man stelle sich vor, Herr Erdogan würde bestimmte Bezirke in Deutschland als “Neutürkland” bezeichnen und hier mit Truppen intervenieren oder diese mit Waffen aufrüsten. Der Aufschrei bei einer solchen Unterstützung wäre hier zu Recht maximal groß. Was ist eigentlich mit den Müttern in Russland, die ihre Söhne vermissen.
    http://www.spiegel.de/politik/ausland/soldatenmuetter-russland-stuft-sie-als-auslaendische-agenten-ein-a-988926.html
    Kewils Beiträge zur Ukraine sind eine Schande für PI.

    .
    ***Moderiert! Bitte sachlich bleiben, vielen Dank! Mod.***

  94. #68 BePe (30. Aug 2014 15:16)
    In Odessa wurden von faschistischen Ukrainern 100 russische Ukrainer im Gewerkschaftshaus verbrannt.

    Beweise für diese hohe Anzahl? Namensregister? Herkunft?

    Mit der Räumung des Kulikowo-Platzes ist Odessa relativ gesehen noch mit einem blauen Auge davongekommen. Nicht auszudenken wie es dort zugehen würde, hätten sich die Maskierten dauerhaft festsetzen können wie heute im Südosten, und Hilfe aus dem nahen „Transnistrien“ angefordert. Vermutlich hätten wir dann ebenso wie dort hunderte Tote, darunter viele unschuldige Zufallsopfer.

    #71 ridgleylisp (30. Aug 2014 15:25)
    Dagegen hat Putin bisher noch keinem Deutschen ein Haar gekrümmt. Im Gegenteil, er mag uns und will unser Freund sein.

    „Liebeserklärung an Deutschland“, ich weiß.

    #75 Schüfeli (30. Aug 2014 15:59)
    Nach dem Zerfall der UdSSR hat Ukraine die modernste sowjetische Technik geerbt.
    In 23 Jahren Unabhängigkeit alles gestohlen, verkauft, verrostet.

    Alles gestohlen, verkauft, verrottet
    – Separatisten „übernehmen“ wieder mal schweres Gerät:
    Wie paßt das zusammen?

    #76 Vladimir Schmidt (30. Aug 2014 16:17)
    Die Volkswehr von Novorussia hat erst gestern 20 Panzer, 30 Schützenpanzer, Haubitzen, Minenwerfer und GRAD-Katjuschas von geflohenen oder sich ergebenden ukrainischen Armee-Einheiten übernommen, weil sie einfach von denen zurückgelassen wurden.

    #78 Vladimir Schmidt (30. Aug 2014 16:32)
    Übrigens: Mariupol steht kurz vor der Einnahme durch die Volkswehr von Novorussia.

    „Volkswehr“ aus Pskow, Uljanowsk, Rostov bis weiter runter in den Kaukasus.

    #82 Zensus (30. Aug 2014 16:40)
    Ukraine gehörte früher zur Sowjetunion.
    Damit hat Russland auch das “Vorkaufsrecht”…

    Länder „verkaufen“, Sie denken in imperialistischen Zusammenhängen.
    Vorkaufsrecht für Westfriesland, Nordschleswig, Ostpreußen und Südtirol.

  95. @#114 stephanb

    Die EUSA dürfen mit dem was in der Ukraine abläuft nicht durchkommen(schon nach eigenen westlichen Standards). Mein grosses Vorbild ist da Kennedy. Ich hoffe Putin besinnt sich und mutiert zu Kennedy(Siehe Kuba-Krise). Na dann haben wir wieder Ordnung.

    @#113 Stimme der Vernunft
    PI-News ist:
    Pro-Amerikanisch-Zionistisch-Pro-Russisch,für Europa und das christliche Abendland und somit gegen die islamische Barbarei
    Und von Souveränität kann nur reden wer gegen den islamischen Ummah-Scharia-Sklavismus ist.
    -Europa(Abendland und der Westen) existiert weil es einen Kampf gegen das -Emirat,Kalifat gegeben hat
    -Russland existiert weil es einen Kampf gegen das Emirat,das Khanat und das Kalifat gegeben hat
    -Indien existiert weil es einen Kampf gegen das Kalifat,und Emirat gegeben hat.
    -China existiert weil es einen Kampf gegen das Emirat, das Kalifat und das Khanat gegeben hat.
    Scharzafrika existiert weil es einen Kampf gegen das Emirat und Kalifat gegeben hat.

    und zuguterletzt muss man wieder hinzufügen „….und gibt“.

    Und wer das nicht kapiert kann eben nix über die Souveränität aussagen sondern nur schwätzen über den Umma-Scharia-Sklavismus,das mafiotische Dschihadsystem(bestehend aus Terror /Unterwerfung,Geschäftsbeziehungen und Heiratsinfektion).Ein Witz: der islamische Befreiungs-Sklavismus.LOL!!!

  96. #90 stephanb (30. Aug 2014 17:33)

    Eine Nation, die jahrhundertelang unter ihren mächtigen Nachbarn im Osten und Westen ihr Recht erkämpfen mußte läßt sich nicht so leicht unterbuttern.

    Ich weiß nicht, woher Sie es haben.
    Wohl zu viel ukrainische Propaganda gelesen.

    Die SS Division Galitschina hat sich z.B. während der Säuberungsaktionen als gut erwiesen, wurde jedoch beim ersten Kontakt mit der Roten Armee vernichtend geschlagen.
    Was damals die Wehrmachtsoffiziere sehr überraschte.

    Fragen Sie sich einfach, warum die national-bewusste Ukrainer zwar „Moskowiter aufs Messer“ schreien, jedoch nicht in die Armee wollen, die gegen Moskowiter kämpft.

    Ich habe mal gelesen, dass 3 Mobilisierungsstufen eigentlich über 1 Mio. Soldaten bringen sollten – genug für den Krieg in der Ost-Ukraine, Krim und Transistrien.
    Real wurde es jedoch nur etwa 100 000 und die Qualität ist sehr niedrig, was sogar für Ost-Ukraine nicht ausreicht.
    (Zahlen lasse ich ohne „Beweise“ stehen – wer sich dafür interessiert, soll selber googeln – die Größenordnung soll aber stimmen).

    Damit hat sich die Ukraine für geplante geopolitische Spiele als völlig unfähig erwiesen.
    Die Auftraggeber sind natürlich maßlos enttäuscht, und die Ukraine bekommt vom Westen kein Geld. Denn wer Geld der Ukraine gibt, kann es gleich auf Konten der Diebe überweisen.

    Irgendwann verlieren die Amerikaner mit Maidawns Geduld und lassen die Ukraine endgültig fallen.
    Das Land wird zerfallen, und die siechende Rest-Ukraine muss dann wohl EU für immer und ewig futtern.
    Aber das ist ja die Pflicht eines Lakais, nach dem Herrn zu putzen.

  97. #115 stephanb (30. Aug 2014 20:31)

    Alles gestohlen, verkauft, verrottet
    – Separatisten “übernehmen” wieder mal schweres Gerät:
    Wie paßt das zusammen?

    In der Ukraine liegen noch sehr viele sowjetische Waffen, allerdings im Schrott-Zustand (offiziell heißt es „konserviert“), also aus der Kategorie „verrostet“.
    Sie werden jetzt notgedrungen repariert und sogar „modernisiert“,
    siehe #75 Schüfeli (30. Aug 2014 15:59)

    Die Rebellen nehmen einfach alles, was ihnen in die Hände fällt, sogar uralte Panzer von Denkmälern werden genutzt.
    Moderne Waffen / Munition kaufen sie auf dem Schwarzmarkt – daraus wird auch kein Geheimnis gemacht.

    Es kann sein, dass etwas auch aus Russland kommt, allerdings völlig unzureichend.
    Würde Russland genug liefern, würden sie schon in Kiew sein.

  98. Ich glaube daß es sehr wohl möglich gewesen wäre daß sich Deutschland und Rußland über eine neutrale und eigenständige Ukraine hätten einigen können.

    Das hat aber gerade der Westen nicht gewollt. Es war der Westen, der gewaltsam die rechtmäßige Regierung gestürzt hat und an die Stelle der rechtmäßigen Regierung eine westliche Marionettenregierung eingesetzt hat (und danach mit Gewalt gegen diejenigen vorgegangen ist und noch vorgeht, die das nicht akzeptieren wollten und sich dagegen wehrten).

    Das ist ein unerhörter Vorgang und kein Ukrainer sollte sich das gefallen lassen, wenn er wirklich Ukrainer ist.

    Umso weniger verstehe ich diejenigen die sich hier für eine freie Ukraine einsetzen aber offensichtlich nichts dagegen haben daß die Ukraine jetzt vom Westen vereinnahmt ideologisch entsprechend auf Linie gebracht wird, damit nach und nach ihre Eigenständigkeit und auch nationale Eigenart verlieren wird und außerdem den westlichen großen Konzernen zur Plünderung freigegeben werden wird.

    Was der Ukraine in diesem Fall blühen wird kann man hier bei Michael Klonovski nachlesen:

    http://ef-magazin.de/2014/02/24/5001-russland-voranschreitende-verwestlichung

    Insofern habe die Ost-Ukrainer meine Sympathie, weil sie sich sehr tapfer und mutig gegen eine brutale Vereinnahmung durch den Westen bzw. dessen Marionettenregierung wehren und lieber sterben als nicht mehr Herr im eigenen Haus zu sein. Daß Kiew Krieg gegen das eigene Volk im Osten führt ist ein Verbrechen und wird es immer bleiben. Damit sind auch alle sog. „Westlichen Werte“ als Lügen entlarvt.

    Daß man vor Putin acht geben muß bestreite ich nicht: http://www.preussische-allgemeine.de/nachrichten/artikel/janukowitsch-steht-putin-im-wege.html

    das gilt aber noch viel mehr für den Westen:

    http://www.spiegel.de/politik/ausland/ukraine-merkel-und-hollande-drohen-janukowitsch-mit-sanktionen-a-954475.html

    Im übrigen halte ich Putin nicht nur für wesentlich intelligenter als alle westlichen Führer zusammen sondern auch für wesentlich weiser und weniger aggressiv. Das gilt noch mehr für seinen Außenminister Lawrow.

    Wenn ich lese was er in diesem Interview sagt:

    http://de.rbth.com/politik/2014/08/26/sergej_lawrow_die_wahrheit_muss_ans_licht_kommen_30859.html?code=d43be4e5dd7e95c18b46e74679353cee

    bin ich der Ansicht, daß das zu 100% mit den Deutschen Interessen in Einklang steht, was man von dem was die USA in den letzten Jahren getan haben überhaupt nicht sagen kann.

    Wir sollten den Satz:

    “keep the Russians out, the Americans in, and the Germans down”

    entsprechend ändern in:

    „laßt uns die Amis in Zukunft ein wenig draußen halten, holt die Russen mit rein und gebt den Deutschen Raum ihrer Führungsrolle als ein Souveränes Staatsvolk in Europa gerecht zu werden.“

  99. Von der Ann Barnhardt und dem Tom Tancredo kann man den Umgang mit Mekka und Medina lernen,von Lyndon LaRouche,Ewald Stadler,H.C.Strache und Frau LePen den Umgang mit Russland.

  100. Der Kriegshetzer entlarvt sich regelmäßig dadurch, dass er sich immer nur an „Putin“ und manchmal noch an „Putins Oligarchen“ abarbeitet. Dass Putin einen viel sanfteren Kurs fährt als es das russische Volk von ihm erwartet und er sozusagen als Friedenserhalter agiert, wird dabei immer verschwiegen.

  101. # Schüfeli
    Die Auftraggeber sind natürlich maßlos enttäuscht, und die Ukraine bekommt vom Westen kein Geld. Denn wer Geld der Ukraine gibt, kann es gleich auf Konten der Diebe überweisen.

    Wenn Sie es den Oberen geben, ziemlich wahrscheinlich. Bei uns teilweise ähnlich, dank KFZ- und „Ökosteuern“ blitzblanke Verkehrswege überall zum Beispiel.

    An der Basis sieht es anders aus. National und international werden Geld und Waren direkt für die Betroffenen in den umkämpften Gebieten gesammelt.

    Die Verhöhnung am Nationalfeiertag war keine Ausnahme gewesen, schon wieder haben uns Aufnahmen von Verstößen Ihrer tapferen und mutigen Separatisten gegen die Genfer Konvention erreicht.

    Kriegsgefangene sind unter allen Umständen menschlich zu behandeln (Artikel 13). Streng verboten sind insbesondere ihre Tötung, jede Gefährdung ihrer Gesundheit, Gewaltanwendung, Folter, Verstümmelung, medizinische Experimente, Bedrohung, Beleidigungen, Erniedrigungen und das öffentliche Zurschaustellen, ebenso Repressalien und Vergeltungsmaßnahmen.

    Gefangene, teilweise gefesselt, werden öffentlich Schmähungen und Mißhandlungen ausgetzt:
    https://www.youtube.com/watch?v=CQ3NxZb_QgA&list=UUNDx2a4YbCbEIlpTSCTdIww

    Mißhandelte Gefangene werden zu absurden Posen gezwungen
    https://www.youtube.com/watch?v=xCuz6q9B7OQ&feature=share

    Insofern habe die Ost-Ukrainer meine Sympathie, weil sie sich sehr tapfer und mutig gegen eine brutale Vereinnahmung durch den Westen bzw. dessen Marionettenregierung wehren und lieber sterben als nicht mehr Herr im eigenen Haus zu sein.

    Ost-Ukrainer mit Colorado-Schleife, Trikolore und roter Fahne. Bei Tests am Grenzübergang soll festgestellt worden sein, daß sie nicht einmal die Nationalhymne kennen oder sie verachten. (so wie „unsere“ Linken)

    Zur Erinnerung, so hat alles angefangen. April 2014, Zombies im immer noch besetzten Donezk. Wenn Sie die „DDR“ als ein kleineres Übel betrachten erklärt dieses wenigstens Ihre Sympathiewerte.
    https: //www.youtube.com/watch?feature=player_embedded&v=88HmeXWYN2s

  102. @#126 stephanb

    Sorry, der Nazi-Putsch und die jetzige Quislings-Bananenrepublik Ukraine kann mir gestohlen bleiben. Da kommen wir nicht zusammen.Gerade die westlichen Standards verbieten das.

    Lenin sorgte dafür das die Süd-und Ostukraine mit der jetzigen Ukraine angeschlossen wurde(so wie der Chrutschtschov die Krim verschenkte).

    -Ich habe kein Problem damit wenn die Flamen sagen wir wollen nicht mehr mit den Wallonen in einem Staat sein.(und Brüssel ist flämisch!!!).

    Ich habe ein(!!!) Problem wenn man einem ganzen Teil des Volkes seine Sprache verbietet(n) möchte wie das die illegitime Regierung der Ukraine anstrebt.
    Ich habe auch ein Problem wenn das Land ausverkauft wird.
    Neu-Russland ist ganz einfach nix anderes wie Südtirol,die alte Eidgenossenschaft oder die DDR die sich mit der BRD wiedervereinigte. BASTA!

  103. #123 Teekanne (30. Aug 2014 22:14)
    Was ist aus PI geworden? Eine Propagandaseite für den Angriffskrieg. Beschämend.

    Nicht verzagen sondern selber aktiv werden.
    Sich informieren, jede Meldung mit gesundem Mißtrauen betrachten, vergleichen und abwägen, den oft schnell zu durchschauenden Propagandameldungen Paroli bieten, Aufklärung leisten.

    Noch ein für mich persönlich ergreifendes Video:
    Eine Russin, deren Freunde in den Donbas versetzt worden sind, bittet die Separatisten in der „Lugansker Volksrepublik“, sich nicht für fremde Interessen zu opfern und ihren sinnlosen Kampf einzustellen.
    Sinngemäß: Ihr möchtet unversehrt bleiben, wir möchten unsere Männer lebend wiedersehen.
    Selbst wenn man die Sprache nicht versteht, die Emotionalität in der Ansprache kann man förmlich spüren.
    http://vk.com/video_ext.php?oid=4491403&id=169672235&hash=3427ba4b22028861&hd=3

  104. @ #114 george walker (30. Aug 2014 20:16)

    Erstens haben Russen längst die Invasion zugeben bei der Festnahme der 10 russischen Soldaten, die im ukrainischen Fernsehen zu sehen waren.

    Das ist aber eine dreiste Lüge.
    Russen haben gesagt, dass die 10 Soldaten versehntlich auf das ukrainische Territorium gelangten, weil die Grenze dort einfach nicht markiert ist.
    Seitens der Ukraine gab es mehr als 500 Personen, die die russische Grenze so überschritten haben.

    Bisher hat sich keiner darüber aufgeregt, aber vor dem Treffen in Minsk wollte die Ukraine irgendein Druckmittel für Putin haben, was Putin aber nicht im Geringsten beeindruckte.

    Apropos Flugzeug.
    Statt sich so stark zu empören, schreib an Poroschenko und verlange, dass er die beschlagnahmte Kommunikation zwischen dem malaysischen Flugzeug und ukrainischen Lotsen veröffentlicht.
    Das wird den Fall sofort klären.

  105. @#124 Teekanne Solange solche Artikel von kewil veröffentlicht werden sicher nicht,ganz im Gegenteil.

    -Man kann weder die EUSA noch Eurabia oder die islamophilen Think-Tanks, den EURO,kritisieren und von Souveränität reden wenn man das was in der Ukraine abgeht durchgehen liesse!Zumal die eigene Wirtschaft schwer geschädigt wird.

  106. @107 OttoRiegel Kleinen Staaten wie der Schweiz empfehle ich im Falle der nächsten Anti-EU Abstimmungen sich schleunigst einen anderen Partner zu suchen oder eine Alternative(BRICS z.B.).Auch um die eigen Industrie und Banken würde ich mir schon längstens sorgen machen und Massnahmen gegen einen Ausverkauf an die EUSA vornehmen(auch ein Trennbankensystem). Auch wäre ich auf der Hut vor den NGO Oligarchen à la Sorros und vor allfälligen Nazi-Gorillas die nach einem weitern politisch unkorrekten Anti-EU Abstimmung auf einmal erscheinen.

  107. #125 stephanb (30. Aug 2014 22:18)

    An der Basis sieht es anders aus. National und international werden Geld und Waren direkt für die Betroffenen in den umkämpften Gebieten gesammelt.

    Sie wissen nicht, worüber Sie reden.
    Es wurde sogar das gesammelte Geld für die „himmlischen Hundert“ (auf dem Maidan erschossene, allerdings bisher unklar von wem) gestohlen.

    Korruption grassiert in der Ukraine auf ALLEN Ebenen.
    Hat aber auch positive Seiten.
    Daran scheitern z.B. die Mobilisierungsmaßnahmen und somit der großer Krieg.

    Die Verhöhnung am Nationalfeiertag war keine Ausnahme gewesen, schon wieder haben uns Aufnahmen von Verstößen Ihrer tapferen und mutigen Separatisten gegen die Genfer Konvention erreicht.
    Kriegsgefangene sind unter allen Umständen menschlich zu behandeln (Artikel 13)…

    Offiziell gibt es in der Ost-Ukraine keinen Krieg, sondern lediglich eine ANTI-TERRORISTISCHE OPERATION (ATO).

    Es ist aber bezeichnend wie Sie (und auch Maidawns) argumentieren.
    Statt eigene Sache zu rechtfertigen, wird sofort umgeschaltet auf „aber ihr seid auch schlecht“.

    Übrigens, ich kann mich nicht erinnern, dass ich irgendwann über Tapferkeit der Separatisten nur ein Wort geschrieben habe, geschweige, dass sie „meine“ sind.

    Wenn Sie die “DDR” als ein kleineres Übel betrachten erklärt dieses wenigstens Ihre Sympathiewerte.

    Ich erkläre DDR fürs kleinere Übel nicht aus Sympathie, sondern aus Existenzangst.

  108. Was ein Herr Vladimir Schmidt hier auf dieser Seite abgesondert hat ist übelste Polemik! Polemische Antwort: War er in der Stasi oder wurde er vom KGB geschult? Er spricht ja bereits Putinsprache „Novorussia“ für Ostukraine!
    1. Fakt: Russland hat die Krim okkupiert, die von der SU der Ukraine zugestanden worden war. Die Ukraine wurde von der SU in die Selbständigkeit entlassen!
    2. Ein souveräner Staat hat das Recht, sein Gebiet zu schützen und zu verteidigen, er hat auch das Recht, Bündnisse einzugehen.
    3. Desinformation gehört immer zur Propaganda, denn „Islam“ bedeutet ja auch „Frieden“ und Lüge zur Täuschung ist vom Mo ausdrücklich erlaubt.
    4. Konträre Interessen sollten friedlich und diplomatisch gelöst werden.
    5. Die Staaten der EU, von denen selbst viele mit erheblichen wirtschaftlichen Problemen und z.T. hoher Jugendarbeitslosigkeit zu kämpfen haben, haben keinerlei Interesse an einer Destabilisierung oder Schwächung der eigenen Wirtschaft durch Aggression.
    6. Der Zusammenschluss europäischer Staaten zu EWG und EU beruhte auf ausgehandelten Verträgen. Dass Regeln missachtet wurden muss korrigiert werden, dies geschieht laufend, der Druck durch fehlgeleitete Entwicklungen nimmt zu. Ein Auseinanderbrechen Europas wäre eine Katastrophe. Fehlentwicklungen müssen auch in den eigenen Ländern korrigiert werden.
    7. Regierungen, die eine verfehlte Politik gegenüber ihren Wählern machen, haben die Quittung von ihren Wählern zu bekommen. In einigen Staaten der EU geschieht dies bereits und die Machthaber „wundern“ sich darüber, was sie wohl falsch gemacht haben könnten. Manchmal dauert dies leider zu lange. Werden die Fehlentwicklungen nicht rechtzeitig korrigiert führt dies zu Unruhen, Bürgerkrieg etc.
    8. Die OSZE war ausdrücklich dazu bestimmt, die Zusammenarbeit zwischen Ost und West zu vertiefen, sowie wirtschaftlich und politisch auszubauen! Dies wäre im gegenseitigen Interesse und ist es nach wie vor.
    9. Die USA haben durch z.T. falsche Entscheidungen sich selbst riesige Probleme aufgehalst. Diese müssen sie z.Zt. u.a. gegen IS ausbaden! Länder der EU durch verfehlte „Zuwanderung“!
    10. Kompatible Kuluren sollten imstande sein ihre Probleme am Verhandlungstisch zu lösen.

    Sehr geehrter Herr Kewil, welchen Bock reiten sie gelegentlich? Die Schlagzeile ist absolut unangemessen!

  109. #126 stephanb (30. Aug 2014 22:30)
    Sich informieren, jede Meldung mit gesundem Mißtrauen betrachten, vergleichen und abwägen, den oft schnell zu durchschauenden Propagandameldungen Paroli bieten, Aufklärung leisten.

    Am Anfang haben Sie noch versucht, den Eindruck von Ausgewogenheit und Neutralität zu erwecken, jetzt sind Sie aber langsam auf dem Niveau von Maidawn Bielski (alias Paula Sieben, alias Volscho) angekommen.
    Insbesondere mit wiederholtem „Putin la-la-la“ war es nicht gerade überzeugend.

    Wenn ich Ihr Chef wäre, würde ich Sie abmahnen.
    Die Qualitätsarbeit sieht anders aus.

  110. @#133 Redefreiheit XL
    1.)Falsch es gab eine Volksabstimmung. Siehe Schachtschneider zur Krim-Frage.
    2.)Kein souveräner Staat hat ein Recht sein eigenes Volk zu unterdrücken, auszuverkaufen,seine Sprache zu verbieten. Geschweige denn eine Putsch-Regierung die via Nazi-Gorillas, die Staatsanwaltschaften und Polizeien,die Verwaltung, das Parlament und die Medien usurpiert,grosse Teile des Parlaments einschüchtert,die Opposition verbietet.
    4.) Selbst das deutsche GG gibt vor was im Putschfall zu geschehen hat oder kann. In der US-Tradition haben wir den Aufstand gegen das britische Empire.
    5.) So handeln diese Staaten aber eben nicht. Siehe bei der Ukraine-Frage(Boykott,den die USA z.B. nicht einhalten Ölgeschäft),sei das in der Frage der Finanzspekulation(Banken füttern) oder des Euros.
    6.)Ob eine Abschaffung des Euros gleich eine Katastrophe ist bezweifle ich stark.Auch eine Transformation und Rückbau der EU kann ich mir durchaus vorstellen(z.B. Abschaffung des EU Parlaments), die weitere Schwächung oder gar Abschaffung der NATO ist überfällig,dafür könnte man die OSZE transformieren(mit Geert Wilders,LePen,Benjamin Netanyahu,H.C Strache und Gorbatschov an der Spitze).Aufbau eines europäischen Hauses souveräner Staaten.Kein Pseudofreihandel à la TTIP die die Rechtstaatlichkeit aushölt sondern echten Freihandel wie die EFTA z.B..
    9.)Die USA haben wirklich ein riesiges innenpolitisches Steuerungsproblem in allen Bereichen,aber das grösste Problem sind die islamphilen Think-Tanks (Z. Brzezinsky z.B.).

  111. „Wenn dieses wochenlange Trommelfeuer keine Kriegshetze ist, was dann? Könnt ihr nicht mal eure geifernden Klappen halten, ihr kopflosen NATO-Lakaien? Vielleicht darf man auch mal daran erinnern, daß Russland sicher noch genug Nuklearraketen hat, um den Springer-Verlag und die ganze kriegslüsterne deutsche “Qualitätspresse” samt Personal atomar zu pulverisieren! Ich würde dieser verlogenen Bagage im übrigen keine Träne nachweinen!“

    Also, besser kann man es nicht beschreiben,
    dieses gefährliche Affentheater, welches die
    Politikdarsteller veranstalten!

    Die bringen uns in Teufelsküche, ja sind die
    noch zu retten??

    https://www.youtube.com/watch?v=-qXi9hsHE78 .

  112. # Schüfeli
    Übrigens, ich kann mich nicht erinnern, dass ich irgendwann über Tapferkeit der Separatisten nur ein Wort geschrieben habe

    Stimmt, eine kleine Verwechslung mit
    #122 732 (30. Aug 2014 21:41),
    die ich hiermit zurücknehme.

    #134 Schüfeli (30. Aug 2014 23:01)

    Am Anfang haben Sie noch versucht, den Eindruck von Ausgewogenheit und Neutralität zu erwecken, jetzt sind Sie aber langsam auf dem Niveau von Maidawn Bielski (alias Paula Sieben, alias Volscho) angekommen.
    Insbesondere mit wiederholtem „Putin la-la-la“ war es nicht gerade überzeugend.

    Wenn ich Ihr Chef wäre, würde ich Sie abmahnen.
    Die Qualitätsarbeit sieht anders aus.

    Ich bin weder für Brüssel noch für Moskau sondern versuche einfach nur die betroffenen Menschen vor Ort zu verstehen – wie bei uns auch.
    Ich versuche stets, meine Anliegen glaubhaft zu belegen, deshalb die für Sie ungewohnt langen Texte.

    Falls Sie Ihre langen (und schon längst ziemlich einseitigen) Kommentare nicht kostenlos schreiben:

    Ich versuche mir möglichst alle Standpunkte zu verdeutlichen und logisch zu analysieren.
    Nicht einfach schreiben „Seite X unbedingt lesen, die haben Recht“, sondern selber das Hirn einschalten.

    #129 Schüfeli (30. Aug 2014 22:31)
    Apropos Flugzeug.
    Statt sich so stark zu empören, schreib an Poroschenko und verlange, dass er die beschlagnahmte Kommunikation zwischen dem malaysischen Flugzeug und ukrainischen Lotsen veröffentlicht.
    Das wird den Fall sofort klären.

    Ich fürchte, keine zufriedenstellende Antwort zu erhalten.
    Vielleicht werden wir erst in 30 oder 50 Jahren die Wahrheit erfahren, wenn die Akten freigegeben werden.
    Ich vermute, daß hier beide Seiten Dreck am Stecken haben und eine Pattsituation entstanden ist, welche beiden Seiten ein Stillschweigen ratsam erscheinen läßt. Angenommen, die ukrainische Führung hat den Flieger bewußt vom regulären Kurs ablenken lassen, um die Separatisten glauben zu machen, es handele sich um ein Spionageflugzeug, und diese sind tatsächlich darauf hereingefallen, können beide Seiten an einer Veröffentlichung nicht interessiert sein.
    Wie dem auch sei, den einfachen Soldaten an den Fronten sind solche Schandtaten nicht anzulasten. Mich hat es auch sehr geärgert, wie von „unseren“ Medien die Falschmeldung von „plündernden Separatisten“ verbreitet wurde.

    Die an Aufklärung ebenfalls nicht interessierten Separatisten versuchen derweilen Sand in die Augen der Zuschauer zu streuen:
    Mit Suggestivfragen und absichtlich verschwommenen Bildern wird unterschwellig vermittelt, es habe es sich um einen „untergeschobenen“ Flug der seit März verschollenen MH17 gehandelt.
    https://www.youtube.com/watch?v=5c4vVn6K0qE

  113. #133 Redefreiheit XL (30. Aug 2014 22:59)

    Bitte machen Sie sich zunächst sachkundig.
    Z.B. auf dem Blog von vineyardsaker.

    Bei Ihnen scheint es erhebliche Wissenslücken zu geben.

  114. #108 Vladimir Schmidt (30. Aug 2014 18:54)

    #100 stephanb (30. Aug 2014 18:20)

    Und das russische Bürger ihre Landsleute, an denen gerade ein Völkermord seitens der Kiewer Faschistenjunta verübt wird, finde ich völlig in Ordnung. Wen jedoch die fast 300 getöteten, 500 gefangenen Söldner aus VSA, Polen, Litauen, Tschechei, Schweden und Holland unterstützt haben, ist wohl nicht schwer zu erraten.

    Wenn es sie geben würde, hätten die sie Separatisten schon längst öffentlich vorgeführt.
    Ja, viele Freiwillige aus Frankreich, Italien, Schweden und auch Rußland kämpfen auf der Seite der ukrainischen Streitkräfte.
    Jeden nehmen sie allerdings nicht, körperliche Fitneß und Spezialkenntnisse in Technik sind schon von Vorteil.

    Auch auf Seiten der Separatisten haben sich ein paar Westler verirrt.
    Hier wird z.B. ein Franzose interviewt, bekannt sind Spanier, Serben, Italiener, Briten und Deutsche, angeblich sogar Israelis.

    https://www.youtube.com/watch?v=aVcy4lr6ztg&list=UU2xxwGnVe_mqI6k4L3gmaXQ

  115. #137 stephanb (30. Aug 2014 23:36)

    Ich bin weder für Brüssel noch für Moskau…

    Aber vielleicht für Langley?
    😀 😀 😀
    Ist mir aber egal. 😀

    Ich fürchte, keine zufriedenstellende Antwort zu erhalten.
    Vielleicht werden wir erst in 30 oder 50 Jahren die Wahrheit erfahren, wenn die Akten freigegeben werden.

    Da bin ich viel optimistischer.
    Wir werden irgendwann einen Machtwechsel in Kiew erleben, und es wird dann viele Leute geben, die für ihr Geheimwissen eine milde Strafe erkaufen werden.

    Zumal in der Ukraine wenig Überzeugungstäter gibt, sondern meistens Diebe und Korrupte.
    Und die werden dann schon auspacken.
    Und zwar alles, Odessa inklusive.

    Ich vermute, daß hier beide Seiten Dreck am Stecken haben und eine Pattsituation entstanden ist, welche beiden Seiten ein Stillschweigen ratsam erscheinen läßt.

    Von wegen Pattsituation:
    http://cs618519.vk.me/v618519401/15bfa/xVHs79uOE8E.jpg

    Ich glaube, die Hauptakteure sowohl im Osten als auch im Westen schon längst genau wissen wie es war (denn dieses Gebiet wird von mehreren Geheimdiensten überwacht).
    Deshalb hat Poroschenko immer so eine traurige Miene.

  116. Zum Abschluß noch eine Quelle mit versöhnlichem Inhalt:
    Russische Bürger haben zum Unabhängigkeitstag in einer Videobotschaft der Ukraine ihre Wertschätzung ausgesprochen.
    https://www.youtube.com/watch?v=eQbAkDSdH_k

    Interessant ist auch der Kommentarbereich, wo sich viele Ukrainer dankbar gezeigt haben (von wegen „Ukrainer wünschen Moskowitern den Tod“), während viele russische Kommentatore sich eifrig ihres beliebten „Mat“ bedienen.

    Wie die Konditionierung greift sieht man an immer wieder auftauchenden Denkmustern.
    Wer sich im Folgenden angesprochen fühlt ist gemeint 🙂

    Uns oder etwas von Ihnen, nicht tun müssen. Wir haben alles. Dass Millionen von Ukrainern stimmen gut in Russland, weil in ihrem Land nicht zu verdienen, um ihre Familien zu ernähren, aber ich verstehe sie. Jetzt mehr und Hunderttausende von armen Flüchtlinge Zuflucht gefunden mit uns, denn deine Armee tötet sie. Du bist wahrscheinlich beginnen, dass der Krieg mit der Ukraine Russland schreien? Vorliegenden Beweise, denn wenn Russland ist irgendwie nur Sie mit svidomye Gründe kennen, beschlossen, den Krieg mit der Ukraine, unsere Panzer, eine Woche später, würde an der Grenze zu Polen stehen zu machen, und diese Verzögerung würde nur auf der Tatsache, dass die Technik notwendig ist, zu tanken.

    ———————————————

    Hass Ich sehe hier nur mit der Hand, und alle von einer bloßen Neid euch sauer weg 23 Jahre seines Ukraine, drehte das einst wohlhabende Kornkammer der Sowjetunion, mit dem 10. Volkswirtschaft der Welt, der mächtigste militärisch-industriellen Komplex, exzellente Ausbildung, der mächtigste Landwirtschaftssektor, technische und wissenschaftlichen Fähigkeiten in diesen Jahren vergleichbar mit Deutschland, das Land über die größte Armee in Europa, in den Papierkorb, pohlesche Somalia. Und Speisereste an Uncle Sam verkauft für 3 Kupfermünzen, lag unter ihnen ganz abgesehen Brot. Glauben Sie, dass sie Ihre Übersee „Freunde“, werden Sie sein? Naive Narren … Und die Schuld der ganzen Moskowiter, die Sie immer für die Schuldigen, nicht zu sehen, Wertlosigkeit zu suchen. Vor Ihnen Ihre eigenen Leute töten, die eigenen Hände, und du unter faschistischen Parolen Galopp fordern die Fortsetzung des Gemetzels, komplett deaktivieren Gehirn.

    In dem Mißhandlungsvideo bei 0:12 genau hinsehen:
    die, die auf dem Maidan herumspringen

    Irgendwer benutzt hier auf PI regelmäßig die Formulierung „auf dem Maidan herumhüpfen“…
    https://www.youtube.com/watch?v=CQ3NxZb_QgA&list=UUNDx2a4YbCbEIlpTSCTdIww

  117. #144 Schüfeli (31. Aug 2014 01:04)

    „Aber, Heimchen…
    Deine Musik ist heute zum sich aufhängen.
    Was ist mit dir los?“

    Ja, was ist mit mir los? Vielleicht liegt es
    an den vielen schlechten Nachrichten aus aller
    Welt, da vergeht einem das Lachen!

    Tut mir leid…

    https://www.youtube.com/watch?v=_VFTjaG1NDY .

    Mit Bob Dylan verabschiede ich mich.

    Gute Nacht… 😉

  118. #142 stephanb (31. Aug 2014 00:31)

    Irgendwer benutzt hier auf PI regelmäßig die Formulierung “auf dem Maidan herumhüpfen”…

    Die hüpfen aber wirklich und nicht nur auf dem Maidan.
    ICH KANN ES NICHT ANDERN.

    http://www.youtube.com/watch?v=KP2GRJUhLtM
    Die würdige Antwort Russlands auf den Spruch „Wer nicht hüpft ist Moskowiter“.

  119. 129 Schüfeli

    Ja sicher „versehentlich“. Sorry aber einen solchen Mangel an Realitätssinn sollte selbst der größte Putinliebhaber nicht aufweisen. Was ist mit den in meinem vorhergehenden Kommentar beinhalteten Link über russische Mütter, die ihre Söhne vermissen? Auch alles Verschwörung oder Agenten des Westens? Es wird langsam peinlich. Im Übrigen lassen Sie ihre russische Hetze gegen die Ukraine. Poroshenko ist mit absoluter Mehrheit maximal legitimiert dieses terroristische Geschwür auszulöschen. Das Gleiche bei Klitschko. Dieser Mann könnte sich in den USA oder Monaco zur Ruhe setzen und das Leben genießen, steigt aber noch mal für sein Land politisch in den Ring. Auch er wurde mit absoluter Mehrheit in Wahlen ermittelt, die den ihres heißgeliebten Putin in Sachen Glaubwürdigkeit, Rechtsstaatlichkeit und Demokratie um Längen voraus sind.

    Was tut ihr angeblich starker Mann Putin eigentlich gegen ISIS? Luftschläge machen die Amerikaner, Russland macht gar nichts. Putin kann sogar als aktiver Förderer des Islams bezeichnet werden. Lesen Sie mal hier:

    http://english.pravda.ru/world/asia/14-12-2005/9386-islam-0/

    Und hören Sie mit dümmlichen Verschwörungen auf. Russische Seperatisten, also Putins Handlanger, haben per Twitter und Facebook(schon lustig Propaganda auf amerikanischen Erfindungen zu betreiben) mitgeteilt, dass sie zum Zeitpunkt des Absturzes der malaysischen MH17 ein Flugzeug/Kampfjet abgeschossen haben. Russische Seperatisten haben das zuvor und danach gemacht, allein am Wochenende nach deren Angaben in vier Fällen. Da die Luft von der Ukraine kontrolliert wird und die russischen Terroristen über keine Jets verfügen, gibt es für die Ukraine keinen Grund gerade in einer so angespannten Lage auf andere Flugzeuge zu schießen. Das waren die Russen.

  120. #78 Vladimir Schmidt (30. Aug 2014 16:32) bzgl. #77 Tom62 (30. Aug 2014 16:18)

    Völliger Schwachsinn. “Proamerikanisch” bedeutet…

    Bevor Sie eine Einlassung einen „völligen Schwachsinn“ titulieren, darf ich Sie fürs nächste Mal herzlichst bitten, gründlicher nachzulesen, um zu eruieren, was ich in dem betreffenden Beitrag geschrieben und was ich nicht geschrieben habe. Nur so werden Sie ihn auch verstehen. Vielen Dank.

  121. Hallo Schüfeli und alle der Wahrheit verpflichtete Foristen, die Antiputin-Trolle, die ihre bezahlten Machwerke loswerden wollen, sind bedauerliche Ignoranten. Deshalb sollte man sich mit denen gar nicht auseinandersetzen. Sie operieren mit Behauptungen und bekommen Argumente. Das ist Zeitverschwendung. Lasst sie trollen.

  122. Wer sich der Wahrheit verpflichtet fühlt belegt seine Argumente oder er schweigt besser.
    An diesen Maßstäben sollt ihr sie erkennen und bewerten.

    Fakten statt Behauptungen:

    Separatisten verhöhnen und demütigen Gefangene, die sich zuvor ergeben hatten, nachdem ihnen die Munition ausgegangen war.
    Während die Separatisten mit Waffen und Munition reichlich ausgestattet werden müssen die ukrainischen Verteidiger ihre wenigen Patronen per Hand abzählen.

    https://www.youtube.com/watch?v=7edCLwPpreg&index=3&list=UU2xxwGnVe_mqI6k4L3gmaXQ

    https://www.youtube.com/watch?v=p7kxKuyEnIo&index=6&list=UU2xxwGnVe_mqI6k4L3gmaXQ

    Diesen Soldaten, die in vorderster Linie ihren Mann stehen, dafür alles wagen, aber von ihrer Führung mit nicht viel mehr als mit guten Worten ausgestattet werden, gebührt unser Respekt. Möge die allgemeine Verbreitung von Internet und Smartphones wenigstens dazu beitragen, daß sie nicht enden wie im Zweiten Weltkrieg an gleicher Stelle.
    Herojam Slava!

    Im Gegensatz zu meinen Vorrednern werde ich allerdings niemals solche Nutznießer wie den fetten Wendehals Poroschenko und den von Merkel hofierten Box-Rentner Klitschko als Kronzeugen für den Widerstand gegen die Unterdrückung von innen und außen betrachten.

    „Putin als aktiven Förderer des Islams“ anzusehen“ würde mir bei aller Sympathie ebenfalls nicht einfallen.
    Diesbezüglich hat Washington wesentlich mehr auf dem Kerbholz und ohne russische Unterstützung Syriens für die säkulare Regierung würde es dort wohl flächendeckend so zugehen wie in Afghanistan, Somalia, Irak und Libyen.

  123. #151 Paula Sieben (31. Aug 2014 11:44)

    Ich war von PI begeistert und bin jetzt angewidert. Putin huilo.

    … Lalalalalalalala 😉

    Nicht unterkriegen lassen, der Eindruck täuscht.
    Außer dem PI-Autor Kewil und dem Kommentator Schüfeli ist die Unterstützung dünner als das ein flüchtiger Eindruck vermitteln könnte. Andere sind nur Mitläufer, die es (noch) nicht gelernt haben, wie die Spreu vom Weizen zu trennen ist. Letzterer ist vermutlich auch nur ein linkes U-Boot, der ganz im Stile der SED-Linken der „DDR“ als bessere Alternative nachtrauert.

    Die meisten der Gelegenheits-Schreiber hier tauchen zuverlässig nur dann auf, wenn sie sich bemüßigt sehen, ihr großes Vorbild Kreml anzupreisen. Ich vermisse nur die kryptischen Kommentare des S.O.S. in dieser illustren Runde, vermutlich streikt gerade sein Übersetzungsprogramm 😉

    Also kein Grund aufzugeben sondern mit belegten(!) Fakten kontern und eigene Vermutungen als solche kennzeichnen, um gezielt der Bildung von Gerüchten entgegenzuwirken. Wenn die anderen diese Fakten ignorieren und wieder nur ablenken wollen weiß der Leser, wem er am ehesten trauen kann.

    —————————————–

    + Es gibt zahlreiche Belege – auch aus Quellen von Separatisten – für die massenhaften Überführungen von Mannschaften und schwerer Ausrüstung über die russische Grenze.

    + Es gibt Belege für Freiwillige aus verschiedenen europäischen Staaten auf beiden Seiten.

    + Es gibt zahlreiche Belege für die Mißhandlungen an Gefangenen der prorussischen Kräfte, einige wenige an Gefangenen der ukrainischen Seite.

    + Es gibt zahlreiche Belege für das imperialistische Gehabe der prorussischen Kräfte und ihrer Unterstützer.
    https://www.youtube.com/watch?v=d5ZxPCT9MYo

    Auf der besetzten Krim:
    https://www.youtube.com/watch?v=TrrvHBW40qA&list=UUqVuIRisbfephFqh5YiFOKg

    + Es gibt zahlreiche Belege für einzelne Schäden und einzelne Opfer in der Zivilbevölkerung. (auch, weil die Separatisten Stützpunkte mitten in den Ortschaften unterhalten)
    Die unwürdige Vorführung Gefangener z.B. fand in der unzerstörten Innenstadt von Donezk statt.

    + Es gibt zahlreiche Belege für englisch-/deutschsprachige Propagandakanäle, die die Anliegen der Separatisten in den Westen tragen sollen.
    Anna News, Fedot Panteelev, Novorossija News, Colonelcassad, Stalin Lives TV, Graham Philipps und Margarita Seidler im Auftrag von RT, nur um einige zu nennen.

    + Es gibt zahlreiche Belege für die massive, einseitige Beeinflussung der öffentlichen Meinung durch westliche Leitmedien, desgleichen die der russischen Bevölkerung durch die Kanäle auf der russischen Seite.

    +- Als unentschieden betrachte ich das Auftreten in Bezug auf das Passagierflugzeug.
    (beide Seiten mauern, vermutlich weil sie an Gesicht verlieren würden, würden die Fakten veröffentlicht)

    —————————————-

    – Es gibt keine Belege für einen „faschistischen Putsch“

    – Es gibt keine Belege für die Behauptung „100 Tote am 2. Mai in Odessa“
    Die Rettungsaktionen von pro-ukrainischen Aktivisten werden in diesem Zusammenhang verschwiegen, um das Bild von einem „faschistischen Mob“ nicht zu gefährden.

    – Es gibt keine Belege für „Aufforderung zum Massenmord“, für „Genozid“, „systematische Bombardierungen von Zivilisten“, „Phosphorbomben“, und ähnliche Greuelpropaganda der prorussischen Seite.

    – Während die prorussischen Kräfte beinahe täglich neue Greuelpropaganda produzieren hält sich die westliche Seite hier weitgehend zurück. Der gröbste Fall, die absichtliche Mißinterpretation eines Standbildes („Separatisten plündern Tote aus“) liegt schon ein paar Woche zurück.

  124. Zwei Dinge noch…

    #149 george walker (31. Aug 2014 02:36)
    Was tut ihr angeblich starker Mann Putin eigentlich gegen ISIS? Luftschläge machen die Amerikaner, Russland macht gar nichts.

    Der Vergleich stimmt insofern nicht, als das Pentagon (ich sage bewußt nicht „die Amerikaner“) erst diejenigen aufgerüstet hat, die sie heute plötzlich zu bekämpfen vorgeben. (die Geschichte wiederholt sich im Übrigen)
    Und ohne die (gewiß nicht selbstlose, aber immerhin) Unterstützung des Kremls für die säkulare syrische Regierung hätte womöglich das Mittelalter zwischen Roten und schwarzem Meer durchgehend Einzug gehalten.

    Russische Seperatisten, also Putins Handlanger, haben per Twitter und Facebook(schon lustig Propaganda auf amerikanischen Erfindungen zu betreiben) mitgeteilt, dass sie zum Zeitpunkt des Absturzes der malaysischen MH17 ein Flugzeug/Kampfjet abgeschossen haben. Russische Seperatisten haben das zuvor und danach gemacht, allein am Wochenende nach deren Angaben in vier Fällen. Da die Luft von der Ukraine kontrolliert wird und die russischen Terroristen über keine Jets verfügen, gibt es für die Ukraine keinen Grund gerade in einer so angespannten Lage auf andere Flugzeuge zu schießen. Das waren die Russen.

    Fragen bleiben offen:

    Die „vier Fälle“ von Abschüssen beziehen sich auf Abschüsse mit Manpads, passen somit nicht zu diesem Kaliber .

    Warum wurde MH 17 zuvor vom Kurs abgelenkt, direkt über die besetzten Regionen?
    Beide Seiten haben vermutlich Dreck am Stecken:

    Die eine Seite, über die Präsenz von hochreichenden Flugabwehrsystemen beim Gegner informiert, versucht mit der gezielten Ablenkung eines Passagierflugzeugs dessen Abschuß zu provozieren und so einen Skandal maximaler Größe auszulösen, um ein sofortiges Eingreifen des Westens zu forcieren.

    Die andere Seite, darauf voll hereingefallen, schießt dieses Flugzeug ab, im Glauben, ein Spionageflugzeug erwischt zu haben.

    Folgen:
    Die eine Seite wird ihr Vorgehen nicht offenlegen, weil der Versuch, ein ziviles Flugzeug als Lockvogel zu mißbrauchen, den GAU schlechthin bedeuten würde.

    Die andere Seite wird ihr Vorgehen nicht zugeben, weil die Präsenz russischer Spezialtruppen mit ihrem schweren Gerät auf dem Territorium der Ukraine damit direkt zugegeben worden wäre.

    So oder so, die einfachen Soldaten im Felde können nichts für die dunklen Pläne der da oben. Mir tun die erschüttert in den Trümmern stehenden Separatisten ebenso leid wie die abgeschossenen Opfer, die getroffene Zivilbevölkerung und die heute von einer aufgehetzten Bevölkerung mißhandelten Gefangenen.

  125. #154 stephanb (31. Aug 2014 13:37)

    #151 Paula Sieben (31. Aug 2014 11:44)

    Ich war von PI begeistert und bin jetzt angewidert. Putin huilo.

    … Lalalalalalalala

    Somit sind Sie endgültig auf das Niveau vom debilen Maidawn Bielski (alias Paula Sieben, alias Volscho) abgesunken.
    Ich habe Ihnen schon MINDESTENS DREIMAL erklärt warum.

    Die Diskussionen mit Ihnen sind beendet.
    Denn mit Debilen diskutiere ich nicht.
    Dafür habe ich weder Zeit noch Lust.

    PS Vergessen Sie nicht beim „Lalalalalalalala“ zu hüpfen. Es gehört einfach zum Ritual.

  126. Also…ich bin kein Mitläufer..ich denke
    immer selbst! 😉

    Ich meine, Putin ist nicht besser, aber auch
    nicht schlechter, als die Politiker des Westens.

    Er ist nur intelligenter! 😉

    Er ist konservativ, wie ich auch und fährt
    sein Land nicht gegen die Wand, so wie unsere
    Politikdarsteller!

    Das ist aber auch schon alles, was ist jetzt
    so verkehrt daran? Darf man keine andere
    Meinung mehr haben? Es sieht so aus!

    Die MSM haben wirklich ganze Arbeit geleistet,
    nur bei mir und einigen anderen wirkt es nicht!

    Ich kann in Putin keinen Satan erkennen,
    was mache ich denn jetzt bloß??

    https://www.youtube.com/watch?v=1AHs7uAV1mA .

  127. #156 Schüfeli (31. Aug 2014 18:18)
    Somit sind Sie endgültig auf das Niveau vom debilen Maidawn Bielski (alias Paula Sieben, alias Volscho) abgesunken.

    War nur ein kleiner Scherz am Rande, nicht auf Sie bezogen.
    Wenn Sie sich schon über das eine X-Wort aufregen, wie mögen dann erst Ihre Gefühle angesichts der Beschimpfungen und Mißhandlungen Gefangener aussehen?

Comments are closed.