blaulichtDrei „Südländer“ sind im Dresdner Alaunpark am 29.07.2014 gegen 23.30 Uhr über einen 33-jährigen Mann hergefallen und haben ihn gezwungen, sich auf den Boden zu legen, damit sie ihre bei „Südländern“ häufig beliebte Disziplin „Kopftreten“ besser ausüben konnten. Danach raubten sie ihn aus und ließen ihn schwer verletzt allein zurück.

hit-tv berichtet:

Ein 33-jähriger Mann traf sich am gestrigen Abend zunächst mit einer ihm zuvor unbekannten Frau, welche er über einen Bekannten kennengelernt hatte. In der Folge besuchten beide eine Gaststätte in der Neustadt und begaben sich anschließend in den Alaunpark, wo drei Männer an sie herantraten. Einer von ihnen stellte sich vor den 33-Jährigen und bedrohte ihn mit einer Pistole. Dabei forderte er die Herausgabe von Bargeld und nötigte ihn anschießend, sich flach auf den Boden zu legen. Nachdem der Mann den Forderungen nachgekommen war, trat ihm das Trio mehrfach gegen den Kopf. Letztlich durchsuchten die drei ihr Opfer und stahlen ein Handy “Samsung Galaxy S3 Mini” und den Schlüssel von dessen schwarzem Toyota Aygo. Danach verließen die drei Tatverdächtigen den Tatort und entwendeten anschließend den Pkw des Geschädigten. Die Frau ging ebenfalls davon.

Der 33-Jährige musste schwer verletzt in eine Klinik gebracht werden. Die drei Männer wurden als etwa 16 bis 20 Jahre alt und mit südländischem Äußeren beschrieben. Der Mann mit der Pistole war augenscheinlich der älteste und ist etwa 170 cm groß und schlank. Er hat kurze schwarze Haare und trug eine Brille. Er war mit einem weißen T-Shirt und einem weißen Basecap bekleidet. Seine beiden Komplizen waren jünger und trugen beide ein Kapuzenshirt, einer in schwarz-weiß.

Mit Sicherheit war diese Tat nur ein „Einzelfall“, wie Studien belegen. Hinweise erbittet die Polizeidirektion Dresden unter der Rufnummer: (0351) 483 22 33.

(Spürnase: Patriot)

image_pdfimage_print
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.

70 KOMMENTARE

  1. Warum berichtet PI über so etwas noch, ich meine das gehört doch inzwischen zum normalen Alltag, wie das tägliche Aufstehen, dass sind doch nun wirklich keine Neuigkeiten mehr, sondern ein „alter Hut“ , wie man so schön in den Medien Kreisen sagt, deswegen berichten die ja auch nur noch am Rande darüber und zwar zwischen den Lotto Zahlen von vor 30 Jahren und den Angeltipps für Hör geschädigte…Ironie aus!

  2. Ich weiß nicht wie oft ich inzwischen durch dunkle Parkanlagen und Problembezirke gelaufen bin in den letzten 2-3 Jahren.
    Immer in der Hoffnung solche „Südländer“wählen mich mal als ihr „Opfer“.
    Vielleicht sollte ich mir mal ne Tasche mit der Aufschrift; Vorsicht,Gold,zulegen.
    Mann ,hätte ich einen Bock,auf genau so eine Situation.

  3. Mir blutet das Herz, zu sehen, dass sowas nun sogar in meiner Heimatstadt passiert. Einziger Trost: Die Dresdner Neustadt wimmelt vor Linken ubd alternativen Gutmenschen, vielleicht hats ja den richtigen getroffen.

  4. Wenn die „Südländer“ jetzt schon mit Schusswaffen bereichern, sind selbst Neckknife und Pfefferspray nutzlos. Was ist nur aus unserem schönen Deutschland geworden???

  5. Das sind doch inwischen unzählige „Einelfälle“, jeden Tag aufs Neue.
    Für den Betroffenen schlimm, in der Gesamtheit aber nur logisch und nicht unverdient.

    Der Michel wehrt sich nicht, wählt wie gehabt, also geht der Mist morgen weiter, und übermorgen, nächste Woche, nächstes Jahr.

  6. wurde das deutsche Volk für vogelfrei erklärt?

    Ja, es sieht alles danach aus.

    Dankesshcreiben dafür an die Grünen, SPD, CDU, FDP, Gutmenshcen, Gewerkshcaften, NGOs usw..

  7. #1 Jaroslaw Kaminski (01. Aug 2014 16:29)
    Warum berichtet PI über so etwas noch, ich meine das gehört doch inzwischen zum normalen Alltag….

    Hab ich auch schon oft gedacht, eher in der Hinsicht, dass dies noch viel größer aufgezogen werden muss. Die Seite „deutsche Opfer Punkt de“ ist nicht aktuell oder vollzählig. SCHADE !
    Die Opfer müssten alle in der Öffentlichkeit mehr Gehör finden. Wie man dies auch immer tut? Naiver Gedanke wäre: Anwälte der Opfer setzen sich zusammen und verfassen eine Anklage gegen ???, damit sich die Koran-Kämpfer mit einem Schwur auf das GG deutlich entschuldigen.
    Nicht auslachen – die echte Politik ist viel dööfer 😉

    Jarosaw, bist du Tschechisch? 🙂
    Na sledanu

  8. „Südländergewalt“ gehört zu Deutschland Punkt! Der Exbumspräsi hat es in seiner Aussage genauer präzisiert.

  9. @#7 Miss

    Ja das bin ich und ich glaube Sie meinten:

    Na shledanou

    Habe ich recht? 🙂

    Mnoho pozdravu a prani vseho nejlepsiho 🙂 🙂

  10. Die Beauftragte der Bundesregierung für Integration, Maria Böhmer ( CDU )
    „ Dieser Menschen mit ihrer vielfältigen Kultur, ihrer Herzlichkeit und ihrer Lebensfreude sind eine Bereicherung für uns Alle, wo befindet sich diese Beauftragte??? wo ist denn Fatima Roth??? um diese Verbrecher zu besänftigen, wo ??? wo sind die alle anderen die diese Bereicherung hochleben lassen und das gegen die eigenen deutschen Landsleute, wo seit Ihr ???

  11. Kopftreter – das sind doch immer NAAZZZIIISS – einmal „Tisch gegen rechts“, bitte sehr!

  12. Da diese Beiträge langsam zur „Abstumpfung“ führen würde ich vorschlagen,
    liebe Macher des PI
    warum sammelt Ihr nicht die Berichte von den Überfällen/Opfern und richtet wie bei der Weltbevölkerungsuhr
    die uns im Sekundentakt sehen läßt, ab wann wir uns bei dieser gigantischen Reproduktion – selber „fressen“ müssen!
    http://www.weltbevoelkerung.de/meta/whats-your-number.html

  13. Da der deutsche dumme Wahlmichel nicht aufwacht und laut Umfragen sogar Merkel in großer Mehrheit positiv sieht, müssen wir viel mehr solcher kriminellen Akte durch islamische Südländer bekommen.
    Nur dann besteht eine entfernte Chance, dass dieses zum Fremdschämen dumme Volk aufwacht.

  14. Die Frau ging ebenfalls davon.

    Scheinbar wollten der überfallene Mann und die Frau im Park p.ppen.

    Da es nach der alternativlosen Kopftreterei damit nichts wurde, hat sich die unfassbar tumbe Schlampe aus dem Staub gemacht. Ohne dem Mann zu helfen, versteht sich. Wäre mal interessant zu erfahren, welche Nationalität die Dame hat.

  15. Seine beiden Komplizen waren jünger und trugen beide ein Kapuzenshirt, einer in schwarz-weiß.
    ———————————————
    Ich kann gar nicht sagen, wie ich diese widerlichen Kapuzenshirts hasse!

  16. Suedlander machen uns das Leben in Deutschland zur Hoelle. Und genau das wollen unsere Politiker auch. Denn ansonsten haetten sie schon laengst was dagegen getan.
    Ich schlage vor, dass jeder Tote oder Kopfgetretene oder Komagetretene eine Strasse nach ihm genannt bekommt!
    Ich glaube da kommen schon ein paar Strassen zusammen!!
    Wenn Tuerken-Opfa Strassen nach ihnen genannt kriegen, dann Deutsche auch. Fangen wir bei Daniel-Siefert-Strasse an.

  17. Es ist gut das PI immer und immer wieder über die Brutalität des Islam, welche in Form von Bomben oder Kopftritten sich ausdrückt, berichtet, allein schon der Neulinge wegen hier.

  18. Mein Gott noch einmal, WANN wird die Kartoffel ENDLICH WACH????
    Wenn morgen Wahlen wären…ich habe KEINE HOFFNUNG mehr!!!!

  19. In der DDR hätte es das niemals gegeben. Man kann von Honecker und seiner Bande halten, was man will, aber die hätten niemals zugelassen, daß den Bürgern so etwas im eigenen Land zustößt.

    NVA und Volkspolizei haben die Menschen treu und tapfer beschützt und waren – aus heutiger Sicht – tausendmal besser als Buntenwehr und Pozilei.

    Die BRDDR ist wirklich der jämmerlichste und für ehrliche Menschen schädlichste Staat, den man sich vorstellen kann.

  20. Dieses Video sollte am Sonntag Abend in der ARD anstatt „Thiel und Boerne“ unzensiert um 20.15 Uhr laufen,
    damit dem Michel mal die Wahrheit ohne Schminke
    serviert wird, vielleicht würde dies das Volk mal aufwecken und zum nachdenken bringen.

    Hier der Link:
    http://www.liveleak.com/view?i=a7f_1406610219

  21. Feiges Pack.
    Immer wieder liest man „3 Südländer,…5 südländisch aussehende Männer“, aber niemals „ein Südländer über fällt einen Mann“…dazu sind sie zu feige. Naja doch, wenn es ein gehbehinderter Opa ist, da traut sich schon mal ein Akalaze alleine ran.

    Fazit: Immer in Gruppenstärke bewegen.

    Wie lange lassen sich die Deutschen noch verprügeln?
    Bei meinem MeckPom-Urlaub gab es einen fröhlichen Vorfall in Templin.
    In der Nähe eines Imbisswagens auf einem Parkplatz vor einem Einkaufsmarkt haben 2 südländisch aussehende Gurkennasen eine Oma fast über den Haufen gefahren, hielten an und pöbelten, wie es ihrer Erziehung entspricht, auch noch lautstark rum, als die alte Dame auf die Nachfahren des pädophilen Wüstenbanditen losschimpfte, Antwort: „Eh Oma, brauchst Du Tablette?“
    Der „Grillmaster“, ein bulliger Typ, sah das, Tür auf, raus aus seiner Butze, ging hin und haute dem Fahrer durch die offenstehende Scheibe eines in die hässliche Visage, worauf der erst mal stöhnend zusammensackte. Zum anderen :“Steig aus, kriegst auch eine Tablette!“ Worauf der nach Kana**enmanier gleich losplärrte: „Ich ruf Polizei!“
    „Na klar, los doch!“, sagte der Vollstrecker, es standen auf einmal mehrere südlandphobile, wütende Leute, die das gesehen hatten dabei, aber nicht um den Typen beizustehen!
    Der Fahrer war wieder entnebelt und die beiden Teppichpiloten fuhren weg.
    Der Hammer, kurz darauf erschien wirklich die Polizei und fragte, was denn hier los gewesen ist.
    ‚Natürlich hatte niemand was gesehen‘ und auch ‚der „Grillmaster“ hat überhaupt nichts gemacht‘, was alle bezeugen konnten.
    Sagte ein Polizist“: Na, das ist dann wohl auch besser!“, grinste und die Ordnungshüter fuhren davon.
    Herrlich, was in meiner alten Heimat MV noch so diesbezüglich abgeht. Man wehrt sich!

    Ich habe dort oben übrigens nicht ein einziges Kopftuch gesehen, nicht eines und in Rostock war ich nicht.
    Absolut erholsam, hier im Westen kriegt man da voll das Ko**en!

  22. @22KarlSchwarz
    Na dafür hat man es aber umso toller getrieben wenn man seinen Mund in dieser damaligen DDR nicht verschlossen halten konnte!

    Aber dieser Nachwuchs aus den DDR Gebieten, meistens linke Unzufriedene hauen auch schon in Leipzig alles kurz und klein und die Volkspolizei an der Spitze ein SED Vopo schauen zu… in der aktualisierten DDR 2.0 !

  23. #22 KarlSchwarz (01. Aug 2014 17:25)
    Danke und wie du den Punkt getroffen hast.
    Merkel wer da auch nicht an die Macht gekommen.
    Armseliges Land was sein Volk als zahlendes und dummes Freiwild züchtet, opfert oder auch selektiert.

  24. Wisst ihr nicht, wo bei euch die GRÜNEN, ROTEN, SCHWARZEN, etc. wohnen?

    Sammelt euch und geht in großen Gruppen zu ihnen und fragt, ob sie sich der Verantwortung stellen, so wie sie es immer wieder in ihren politischen Reden gefordert haben.

    Was glaubt ihr, wie Ska, Johannes und Terry vor Freude kreischen, wenn sie euch antworten dürfen und ihr sie dafür ganz doll in eure Arme nehmt.

    #23 Ash

    Auch das ist ein höchst gangbarer Weg!

  25. #22 KarlSchwarz
    Muss Ihnen zustimmen!
    Ich finde die Bundeswehr (keine Armee) auch grottenschlecht und durchbürokratisiert, die Justiz und Staats-u. Verfassungsschutz, BND und wie die Pfeifen noch alle heißen, absolut stümperhaft, ängstlich, ja feige und unfähig, den rechtschaffenden Bürger zu schützen!
    Und die Polizei leidet drunter, hat keinerlei Rückhalt vom Staat und seinen obigen Auswüchsen.

    Hier wird es bald so richtig knallen, weil man zu lange weggeschaut hat, die Verteidigung der Demokratie könnte ja Opfer kosten, und alte Weisheiten nicht beachtet!

    Seid Euch bewusst, dass das Geheimnis des Glücks die Freiheit, das Geheimnis der Freiheit aber der Mut ist!
    Perikles (ca.500-429), athen. Staatsmann

    Wo die Freiheit nicht beizeiten verteidigt wird, ist sie nur um den Preis schrecklich großer Opfer zurückzugewinnen.
    Willy Brandt, SPD

    Am Zitat von Willy Brandt sind wir nun fast angelangt. Und es wird umso mehr Opfer geben, wenn man nicht endlich Hassprediger, Islamisten bzw. Salatfisteln, zugewanderte Sozialschmarotzer aus diesem Lande, ja Europa, ausmistet!

  26. Der Alaunpark in der Dresdner Neustadt gehört zur Antifa Area, wie man dort überall lesen kann.
    Vor einigen Jahren gab es dort übrigens echtes Multi-Kulti. Da spielte regelmäßig eine südländische Fußballmannschaft, z.B. dort arbeitende „Döner-Türken“, gegen eine Mannschaft von Links-Ariern.
    Diese Zeiten sind aber lange vorbei. Seit die neue Südländer-Invasion läuft, trifft man dort andere Gestalten: Schwarzafrikaner auf Fahrrädern, die dort offenbar Beobachtungsaufgaben haben oder ggf. schnell flüchten müssen, vernarbte Schlägertypen, die wahrscheinlich aus Syrien stammen, Tschetschenen, …
    Viele von denen treten in Gruppen auf und versuchen an die im Szeneviertel zahlreichen jungen weißen Frauen ranzukommen.
    Die wenigsten von den Kultur-Bereicherern dürften aber in der Dresdner Neustadt wohnen, denn natürlich baut die CDU-Stadtführung zusammen mit ihren roten Volksfront-Genossen von Linkspartei, SPD und Grünen keine Asylantenheime in Stadtteilen, wo abends ihre Kinder ausgehen. Die bereicherten Plattenbau-Wohnviertel sind aber nicht weit. Für die berüchtigte Wohnungsbau-Gesellschaft Gagfah ist es jedenfalls ein gutes Geschäft, heruntergekommene Wohnungen im Jägerpark und in der nahegelegenen Johannstadt an die neuen Siedler zu vergeben. Die Stadt Dresden hat doch genug Geld und zahlt pünktlich deren Miete.

  27. Manchmal wünsche ich mir, dass die Russen wieder nach Dresden kommen. Sie waren jedenfalls die freundlicheren Besatzer als die Anhänger Mohammeds. Der Wladimir Putin könnte auch gern wieder seine Geheimdienstaufgaben hier übernehmen. Die tchetschenischen Banditen, die jetzt hier sind, wären dann wahrscheinlich die ersten, die hier wieder verschwinden würden.

  28. Körperverletzungen, Raub, Beleidigung usw. von Ausländern an Deutschen sind inzwischen trauriger Alltag.

    Das interessiert schon keinen mehr. Die Fälle sind Legion, gar nicht mehr einzeln zu erfassen.

    Es lohnt sich wohl nur noch, ein neues Thema zu eröffnen, wenn ein Deutscher von einem Bereicherer ins Jenseits befördert wird.

    Traurig, aber wahr. Deutschland 2014.

  29. Ob die Frau was damit zu tun hat???
    Wird mir nicht klar daraus…
    Geht einfach weg, was für ne Nu…

    ___________________

    Ansonsten haben die es so leicht, weil alle glauben, sowas könnte ihnen ja nicht geschehen, schließlich sind sie ja tolle Multikultis…

    ___________________

    Ansonsten sollte man besser selber direkt aggressiv reagieren, damit rechnen die überhaupt nicht und nicht auf sein Glück hoffen. Auch wenn einer ne Pistole oder Messer in der Hand hat, immer nach der Devise: Mindestens zwei nehme ich mit…

    ____________________

    Vorbereitung hilft. Körperlich am besten Krav Maga (ist für jeden und jede was), aber besonders sich geistig drauf vorzubereiten…

    ____________________

    P.S. Und falls siegreich, weggehen und nicht auf die Polizei warten und nichts sagen.

  30. #28 C. Mori

    Es wurde schon damals vorsichtig prophezeit, mit dem Fall der Mauer und der neu gewonnenen Freiheit wird eine Kriminalitätsflut ungeahnten, unbekannten Ausmaßes auf die „Ossis“ zurollen, wie sie es sich in den kühnsten Fantasien nicht erträumt hätten: Drogen, Prostitution, mehr Morde, Diebstähle, Betrug, Manipulation (teilweise schlimmer als durch Sudel-Ede), chemische Nahrung und Etikettenschwindel, u.v.m..

    Damals hätte wohl auch keiner gedacht, dass in einer hochgelobten Demokratie wie dieser Ganoven größtenteils tun und lassen können, was sie wollen (je schlimmer, desto ausgiebiger), Morde, Vergewaltigungen und schlimmste Körperverletzungen meist mit lächerlichen Strafen von wenigen Jahren, wenn überhaupt, geahndet werden und die Opfer von Gewalt meistens das Nachsehen haben, verhöhnt von einer weichgespülten, feigen, 68’er Kuscheljustiz = Täterschutz vor Opferschutz und dass zugewanderte Moslemsippen in der Lage sind, ein ganzes Land bzw. dessen Großstädte zu terrorisieren und die meisten Bürger schauen feige und wehrunfähig weg.
    Aus dieser Sicht war man damals behüteter.
    Gut, nun sind wir frei und obendrein noch Freiwild für jegliche Coleur von Verbrechern.
    Ich finde, die heutige BRD ist ein feiger, bürokratistischer, gutmenschelnder Staat ohne Rückgrat und Eier gegen die Feinde der einst durch die West-Alliierten geschenkten Demokratie! Deshalb ist man sich deren Wert nicht mehr bewusst!

    Und die Feinde dieses Landes und der Demokratie sitzen sogar ganz oben in der Regierung und lassen sich von dem Staat und seinen Bürger durchfüttern und mit „Diäten“ mästen, den sie verfluchen, nur schaden und am liebsten beseitigen würden.

    Es ist was faul im Staate Bananistan und es stinkt allmählich zum Himmel!

  31. #28 C. Mori (01. Aug 2014 18:03)

    Manchmal wünsche ich mir, dass die Russen wieder nach Dresden kommen. Sie waren jedenfalls die freundlicheren Besatzer als die Anhänger Mohammeds.

    Erzähl das mal den millionen vergewaltigten Frauen (unteranderem meiner Mutter, die der Mehrfachvergewaltigung meiner Oma und zweier Tanten, mit Pistole am Kopf als 9jähriges Mädchen zuschauen musste) von russischen Soldaten. Das war systematisch angeordnet!!!

    Und erzähle es den DDR-Bürgern die politisch verfolgt wurden bzw. frei ausreisen wollten.

    Solche Vergleiche bringen nichts!

    Es bringt auch nichts und wäre schwachsinn den heutigen Russen es vorzuwerfen.

  32. #30 WahrerSozialDemokrat (01. Aug 2014 18:20)

    Ob die Frau was damit zu tun hat???
    Wird mir nicht klar daraus…
    Geht einfach weg, was für ne Nu…

    Die hat den Lockvogel gespielt, da kannste sicher sein.

    P.S. Und falls siegreich, weggehen und nicht auf die Polizei warten und nichts sagen.

    Genauso, es spricht sich bei den Richtigen eh rum. Die Kamelpost funktioniert seit 1400 Jahren.

  33. Alle Sozialleistungen sollten nur noch mit Gutscheinen abgegolten werden.

    Dann wäre der Bürgerkrieg da.

    Und ich habe mal als Alt68iger gegen die Notstandsgesetze demonstriert.Eine Jugendsünde!

    #22 KarlSchwarz hat Recht !

    Jahrzehnte lang, haben uns Erich Honecker und die DDR,die Zigeuner und andere Sozialschmarotzer vom Hals gehalten.

    „“Erich Honecker hat sich um das Vaterland verdient gemacht““

  34. #32 WahrerSozialDemokrat (01. Aug 2014 18:30)

    Es bringt auch nichts und wäre Schwachsinn den heutigen Russen es vorzuwerfen.

    Genau…denn die Mordbanditen von SS und SD haben damals in den besetzten Ost-Gebieten gehaust wie die finstersten Barbaren mit ihrer Ausrottungspolitik und „Taktik der verbrannten Erde“.
    Das hat bei den Russen und ihren Soldaten des II. WK wahrlich keine Deutschenliebe nach sich gezogen.
    Man war sogar erschüttert, dass „das Volk der Dichter und Denker“, dieses hochzivilisierte, kluge, reiche Land Deutschland so ein armes wie Russland angegriffen hat.

    Irgendwer hat mal gesagt: „Hitlers Schergen haben aus Stalins größten Widersachern seine besten Partisanen gemacht!“
    Nun, dass das letztendlich auch ein Krieg zweier Diktatoren gegeneinander war, darunter haben ganze Völker gelitten.

    Im Übrigen haben auch GI’s und Franzosen (hier meist die maximalpigmentierten Kolonialsoldaten) vergewaltigt, was das Zeug hielt.

  35. #37 Ash (01. Aug 2014 18:46)

    Genau…denn die Mordbanditen von SS und SD haben damals in den besetzten Ost-Gebieten gehaust wie die finstersten Barbaren mit ihrer Ausrottungspolitik und “Taktik der verbrannten Erde”.

    Reine Propaganda der Sieger!

  36. #34 Aktiver Patriot (01. Aug 2014 18:33)
    Südländische Talente gefördert von Grüne, Linke, SPD und CDU!
    Der Gesetzgeber könnte etwas dagegen tun, will es aber scheinbar nicht.

    Gut, dann muß dieser „Gesetzgeber“ weg und es müssen andere Politiker in die Parlamente.

    Wer die Bürger nicht schützt, der ist es nicht wert, daß die Bürger ihn länger am Futtertrog dulden.

  37. #36 PitBrett (01. Aug 2014 18:41)

    Alle Sozialleistungen sollten nur noch mit Gutscheinen abgegolten werden.
    Dann wäre der Bürgerkrieg da.
    Und ich habe mal als Alt68iger gegen die Notstandsgesetze demonstriert. Eine Jugendsünde!

    Daher stammt wohl auch der Spruch, sinngemäß:

    „Wer mit 20 nicht Links ist, hat kein Herz! Wer mit 30 noch Links ist, keinen Verstand!“

  38. #33 WahrerSozialDemokrat
    Ich kenne auch Frauen, die sich 1945 immer auf dem Dachboden verstecken mussten, wenn die Russen kamen. Den gefallen aber die neuen Zustände auch nicht.
    Bei den Russen von 1945 sollte man auch nicht vergessen, dass es damals eine Vorgeschichte gab. Viele der Vergewaltiger kamen übrigens auch aus „asiatischen“ Sowjetrepubliken, es sind also praktisch die selben Tätergruppen wie heute. Ich habe auch Leute in der fernen Verwandtschaft, die durch solche Vergewaltigungen entstanden sind.
    Ich will die Zustände von damals auch gar nicht beschönigen. Es gab auch Vororte von Dresden, wo heimkehrende Soldaten ihre Frauen nicht mehr vorgefunden hatten, weil diese sich nach einer „Orgie“ der Roten Armee selbst umgebracht hatten.
    Ich kann aber mit den sowjetischen Besatzern von 1989 vergleichen. Damals kannte ich einige NVA-Soldaten, die damit angegeben haben, dass sie mit den Töchtern der Besatzer-Offiziere ins Bett gegangen sind.

  39. #38 WahrerSozialDemokrat (01. Aug 2014 18:49)
    #37 Ash (01. Aug 2014 18:46)

    Reine Propaganda der Sieger!

    Da muss ich Dir widersprechen!
    Du kannst es selbst in den Werken und Memoiren der „Verlierer“ nachlesen, habe eines soeben in die Hand genommen!
    Zitat von eben dabei gefunden:

    Willi Berthold
    „Der befohlene Untergang, das Schicksal der Deutschen Luftwaffe 1939-1945“, Neuer Kaiser-Verlag München, erstmals 1981 erschienen.
    ISBN 3-7043-3117-1

    Seite 172:

    Nicht alle, aber viele Russen ließen sich als feinde Stalins die Bereitschaft erkennen, sich auf die Seite der Deutschen zu stellen.
    Aber das den Kampftruppen unmittelbar folgende Parteigeschmeiß machte alle Ansätze einer deutsch-russischen Verständigung zunichte. Einsatzkommandos rotteten in Massenerschießungen ganze Minderheiten aus. Sie wünschten keine Zusammenarbeit mit der Zivilbevölkerung; sie wollten sie versklaven und das Land aussaugen und so machten sie aus Stalins größten Feinden seine entschlossensten Partisanen…..

  40. Ahhhh…vertippt:
    Nicht alle, aber viele Russen ließen als Feinde Stalins die Bereitschaft erkennen, sich auf die Seite der Deutschen zu stellen.

  41. #43 C. Mori (01. Aug 2014 18:55)

    Ich kann aber mit den sowjetischen Besatzern von 1989 vergleichen.

    Die waren absolut kinderlieb, bei uns haben die im Wald ihr Lager aufgeschlagen, haben mit uns gebadet, wir die ersten Machorka geraucht, mit AK geschossen (mit 13), wunderbare Fischsuppe gekocht, wir haben Kartoffeln und Milch und auch mal Bier und anderes besorgt, keiner wurde je ausfallend gegen uns. Geteilt haben sie die letzte Zigarette, Trinken, Essen.
    So kam es, dass wir Kinder in den Ferien dort mehrere Tage immer von zu Hause aus zu den Russen ins Waldcamp oder „Feldlager“ hingeschlichen, sogar übernachteten (ohne Läuse zu bekommen) eine der schönsten Erinnerungen!
    Wir lebten wunderbar bei den russischen Soldaten.

    Vergewaltigungen von russischer Seite gab es in der DDR auch, es wurde in den Medien nie erwähnt, aber ich weiß aus sicherer Quelle, wer erwischt wurde, den stellte das sowjetische Militärgericht an die Wand!

    Den einfachen russischen Soldaten habe ich als wunderbaren Freund, Kameraden und Menschen kennengelernt, sorry, dass ich da nichts Schlechtes berichten kann!
    Anders bei den Offizieren, die schlugen und traten auch schon mal zu.

    Später einmal haben wir beim Zelten am See einen russischen Einzelkämpfer-Fallschirmjäger, der dort in der Gegend abgesetzt wurde und sich durchschlagen musste, mit gutem Essen und ja, auch Schnaps bewirtet, der war dankbar und wollte uns, als er abhaute, zum Fischen eine Handgranate schenken. Scharf natürlich!
    Gehörte wohl zu seiner Survival-Fischerausrüstung, ja echt!

    Wir haben dankend abgelehnt.

  42. #44 Ash (01. Aug 2014 19:07)

    Da muss ich Dir widersprechen!
    Du kannst es selbst in den Werken und Memoiren der “Verlierer” nachlesen,…

    Und was soll sich bitte in „Werke und Memoriren“ der „Verlierer“ von den „Gewinnern“ unterscheiden? 🙄

    Die Logik, ganz unabhängig davon das wir immer noch keinen Friedensvertrag haben, verstehe ich nicht???

    Ich lese da lieber die Werke und Analysen von Nichtverlierer und Nichtgewinner!!!

    Gerd Schultze-Rhonhof: „Der Krieg Hatte Viele Väter“
    Nur ein Video zum neugierig machen:
    https://www.youtube.com/watch?v=Uvwb5QPrmc0

  43. Wer wie ich im Großraum Neustrelitz aufgewachsen ist, kann ähnliche Erinnerungen mit russischen Soldaten der dortigen großen Garnison verbuchen.

  44. So hat jeder Teil Deutschlands seine Erinnerungen, gute und schlechte.
    In Augustdorf, Senne, haben sich ja auch heute alte Bw-Soldaten (zumeist in Zivil) in den Kneipen mit besoffenen Amis und deren MP rumgeprügelt.

  45. Ich vermute ja, die Südländer klauen die Handys im Nachhinein nur, damit es nicht so aussieht, als hätten sie ihr Opfer aus reiner Lust an der Gewalt zusammengetreten, falls sie doch mal erwischt werden.
    Smartphones haben die doch längst in allen Variationen, weil immer irgendein Onkel oder Cousin einen Handyladen betreibt.

  46. #23 KarlSchwarz (01. Aug 2014 17:25)

    In der DDR hätte es das niemals gegeben. Man kann von Honecker und seiner Bande halten, was man will, aber die hätten niemals zugelassen, daß den Bürgern so etwas im eigenen Land zustößt.

    ::::::::::::::

    Ja das stimmt, Ausländer, die in der DDR studierten oder Facharbeiterbriefe erwarben und kriminell wurden, wurden in den nächsten Flieger gesetzt und zurückgeschickt! Den Rest erledigten die Dorfgemeinschaften in Angola, Kuba oder Mocambique.
    Die Strafe war für diese „Rückkehrer“ gewaltig, denn sie wurden geächtet, weil sie „unwürdig“ zurückkamen!
    Solchen schnulli-bulli wie heute in Deutschland gab es nicht – und das,
    das war ok!!!

  47. #48 WahrerSozialDemokrat

    Du hast von reiner Siegerpropaganda gesprochen, nur darum ging es.
    Im Übrigen halte ich es genauso wie Du, lese die Bücher auch der anderen, oft gibt es da gleiche Betrachtungen oder Analysen. Deutsche, Japaner, Briten, Amerikaner, Russen u.v.a. haben da jede Menge zu bieten.

    Vieles ist auch ideologisch angepasst, aus der jeweils anderen Sicht verfälscht, die Bösen sind ja immer die Anderen! Sich selber eine eigene Meinung oder Reim draus bilden tut man sowieso.
    In den meisten Western der 50er und 60er sind ja auch z.B. die Indianer fast ausschließlich die Bösewichte.

  48. #47 Ash (01. Aug 2014 19:30)

    Vergewaltigungen von russischer Seite gab es in der DDR auch, es wurde in den Medien nie erwähnt, aber ich weiß aus sicherer Quelle, wer erwischt wurde, den stellte das sowjetische Militärgericht an die Wand!

    In der existierenden DDR wurden die extrem härter bestraft, als nach unseren heutigen laschen Gesetze. Aber nicht an die Wand gestellt…

    Deutsche Soldaten, die im WK I und WK II vergewaltigt haben, wurden standesrechtlich erschossen!

    Die „Vergewaltiger-Soldaten“ der „Sieger“ im Nachkriegsdeutschland blieben aber unbestraft! Zur Gründung einer DDR oder BRD durfte es auch nie thematisiert werden, bzw. gab es ja für jeden „Sieger-Soldaten“ eine gute Propaganda-Grundlage, jede deutsche Frau zu vergewaltigen… 🙁

    Auch heute überall Propaganda hier und dort, die ihr bezweifelt, aber die Anti-Deutschen-Propaganda, die glaubt ihr immer fort…

  49. #48 WahrerSozialDemokrat (01. Aug 2014 19:31)

    Und was soll sich bitte in “Werke und Memoriren” der “Verlierer” von den “Gewinnern” unterscheiden?

    Na was wohl?
    Die Gewinner maßen sich an, die Geschichte zu schreiben!
    Sie meinen stets, Sie wären die „Guten“!

    Dabei ist es doch eher so:

    Nicht die Sieger bestimmen die Geschichte, sondern die Geschichte bestimmt die Sieger.

    Paul Georg Hefty

  50. #55 Ash (01. Aug 2014 19:57)

    #48 WahrerSozialDemokrat (01. Aug 2014 19:31)

    Und was soll sich bitte in “Werke und Memoriren” der “Verlierer” von den “Gewinnern” unterscheiden?

    Na was wohl?

    Nichts!

    Der Verlierer übernimmt die Sicht der Sieger um zu überleben!

    Sonst hätte er ja nicht überlebt… 🙄

    Und Nein. Ich habe noch keinen Krieg verloren…

  51. #54 WahrerSozialDemokrat (01. Aug 2014 19:51)

    Auch heute überall Propaganda hier und dort, die ihr bezweifelt, aber die Anti-Deutschen-Propaganda, die glaubt ihr immer fort…

    Wer ist IHR?
    Wenn ich die ganze tägliche Anti-Deutschen-Propaganda dieses Landes glauben würde, wäre ich nicht hier!
    Ebenso glaube ich auch nicht alles, was Du da behauptest und umgedreht auch, so ist das eben.
    Ich weiß z.B., dass russische Soldaten, die in der DDR vergewaltigten, exekutiert wurden.
    Gnadenlos auch Deserteure, die hat man regelrecht gejagt!
    Und auch bei den deutschen Vergewaltigern im 2. WK war nicht alles so, wie Du meinst, es gab reichhaltige Ausnahmen.
    Ich bleibe bei meiner Betrachtung, Du bei Deiner und alles ist gut!
    Ich bin dort drüben aufgewachsen, Du hier, unsere Großväter haben aber zusammen gekämpft.
    Die Russen waren schneller im Osten als die Amis, also 2 deutsche Staaten, mit der darauffolgenden Geschichte!

    Was machen eigentlich die Südländer?

  52. #58 Ash (01. Aug 2014 20:08)

    Wer ist IHR?

    Das sind WIR natürlich!

    Im Guten wie im Bösen, bis dass der Tod uns scheidet!
    😉 (Ist aber so: Wie im Kleinen so im Großen oder einfach Nichts)

    Wenn ich alles wissen will, was historisch so nicht stimmt, dann kaufe ich mir die „Schul-Geschichtsbüchern“, die man unseren Kindern in den Schulen lehrt!

    Eventuell können wir uns darauf einigen?

  53. #57 WahrerSozialDemokrat (01. Aug 2014 20:02)
    #55 Ash (01. Aug 2014 19:57)

    #48 WahrerSozialDemokrat (01. Aug 2014 19:31)

    Und was soll sich bitte in “Werke und Memoriren” der “Verlierer” von den “Gewinnern” unterscheiden?

    Nichts!
    Der Verlierer übernimmt die Sicht der Sieger um zu überleben!

    Nicht immer kompromisslos und zumeist vorerst, wenn er sich wieder sicher wähnt, dann kommen auch eigene Betrachtungen, Behauptungen und Erlebnisse wieder zum Vorschein!
    Wir wollen alle sicher keinen AH mehr, aber eine starke, Wahre Sozialdemokratie, die sich ihrer Feinde zu erwehren weiß und auch den Mut dazu hat!
    Die heutigen Zustände hierzulande im Umgang mit den Islamisten, kriminellen Südländern, Links-u. Grünfaschos sind jedenfalls so nicht hinnehmbar und führen in die Katastrophe!
    „Es ist 5 vor 12“, wenn nicht sogar schon später!

  54. #58 Ash (01. Aug 2014 20:08)

    Und auch bei den deutschen Vergewaltigern im 2. WK war nicht alles so, wie Du meinst, es gab reichhaltige Ausnahmen.

    „reichhaltige Ausnahmen“ bestimmt nicht, aber tatsächlich einige zuviele Ausnahmen. „Ausnahmen“ bzw. „Einzelfälle“ wären aber nicht das Problem!

    Die Vergewaltigung von deutschen Frauen im Nachkriegsdeutschland war aber explizit straffrei zumindest geduldet!

    Und das ist schon ein gewaltiger Unterschied!

    Besonders wenn die „Sieger“ Gute sein wollen…

  55. #60 Ash (01. Aug 2014 20:20)

    WSD: Nichts!
    Der Verlierer übernimmt die Sicht der Sieger um zu überleben!

    Ash: Nicht immer kompromisslos und zumeist vorerst, wenn er sich wieder sicher wähnt, dann kommen auch eigene Betrachtungen, Behauptungen und Erlebnisse wieder zum Vorschein!

    Eben! Und deswegen haben wir keinen Friedensvertrag und sind nur über Feindstaatenklausel geduldet…

    Ist im normalen individuellen Leben egal, aber eben nicht bzgl. Handlungsfreiraum unserer deutschen Regierung… 😉

    Wären wir (ja wir alle, Regierung, Politiker, Medien etc.) frei, sprich Souverän (also Friedensvertrag), dann wären wir vermutlich wieder ein europäischer und weltweiter Stressfaktor…

    Und zwar ein positiver Stressfaktor! Made in Germany…

  56. #59 WahrerSozialDemokrat (01. Aug 2014 20:15)

    Wenn ich alles wissen will, was historisch so nicht stimmt, dann kaufe ich mir die “Schul-Geschichtsbüchern”, die man unseren Kindern in den Schulen lehrt!
    Eventuell können wir uns darauf einigen?

    Ja sicher, die Wahrheit liegt irgendwo dazwischen.
    Was für uns wahr bedeutet, das nennen andere Lüge.
    Die Wahrheit ist, dass wir Menschen verblödet, manipuliert, religiös aufgehetzt werden.
    Solange sich Menschen bekriegen, stirbt die Wahrheit zuerst.
    Wir wollen Frieden, unsere Gegenseite Islam behauptet das auch.
    Nur können wir das angesichts ihrer gewaltsamen Umtriebe, dem täglichen Morden und Abschlachten Andergläubiger und ihres Verhaltens in Gastländern wie dem uns’rigen nicht feststellen oder gar glauben.

  57. Wenn man von K… überfallen wird, geht es ums nackte Überleben. Die Pistole wird in der Regel eine Schreckschusspistole sein. Ist auch sehr gefährlich, vor allem aus kurzer Distanz. Aber im Notfall muss man einfach ein Messer dabei haben. Bei mir könnte ich in einer Extremsituation für nichts garantieren.

  58. Es ist wieder passiert… mal wieder. Das ist vielleicht nur die Spitze des Eisberges. Kann mir vorstellen dass einige Opfer nicht zur Polizei gehen.

    Unsere Medien werden das weiterhin totschweigen, selbst wenn vor deren Augen ein Deutscher krankenhausreif geprügelt wird.

    Was mich besonders wütend macht ist dass diese Schweine das Opfer befehlen sich hinzulegen bevor sie zu schlagen

  59. Es bleibt zu hoffen, daß dieser absolute Einzelfall wie auch die vielen anderen absoluten Einzelfälle und deren Angehörige, die solchartiger Fachkräfte-Bereicherung teilhaftig werden, ihr Wahlverhalten überdenken und sich darüber im Klaren werden, wem sie das letztlich zu verdanken haben. Und wem sie zukünftig ihre Stimmen nachwerfen. Die Franzosen scheinen da schon deutlich Vorsprung zu haben. Bei uns hat es erst die FDP erwischt. Nachhaltig und hoffentlich auf Dauer.

  60. #64 WahrerSozialDemokrat (01. Aug 2014 21:37)

    Warum denn nicht einfach “ja”???
    Warum liegt die Wahrheit dazwischen???

    Weil es m.E. einfach so ist.
    Warum denn nicht einfach “ja”???
    Weil Du meinst, Du liegst hier absolut richtig und ich soll Dir komplett zustimmen, das kann und werde ich aber nicht! Kannst Du auch einfach akzeptieren, dass ich eine andere Meinung dazu habe?
    Vielen Dank.
    Ein schönes Wochenende noch.

  61. #3 Giuliana
    Sie müssen Gedanken lesen können. Mir kamen beim Lesen dieser Meldung haargenau die gleichen Gedanken!

Comments are closed.