Hört, hört! Die FAZ: Die Verweigerung von Sozialleistungen ist möglich, sogar die Ausweisung von jenen Unionsbürgern, deren „Beruf“ es ganz offensichtlich ist, Kostgänger zu sein. Die offenen Grenzen sind kein Argument dagegen, im Gegenteil: Sie dürfen nicht dazu führen, dass auswärtige Verteilungskonflikte und Kriege nach Deutschland importiert werden. Dass viele Übeltäter nicht nur EU-Bürger, sondern mittlerweile auch Deutsche sind, fällt auf die Volksparteien zurück, die ihr Volk vergessen haben. Die Verschleuderung der deutschen Staatsangehörigkeit soll die Integration befördern, doch sie zerreißt das Land. Die Politik verteilt Drogen. Und wirkt selbst wie sediert. Wer alles für alle offenhält, ist nicht ganz dicht. Unsere Rede seit Jahren!

image_pdfimage_print
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.

53 KOMMENTARE

  1. Hat etwa uns Udo Ulfkotte das etwa geschrieben?
    Der hat doch mal für die Frankfurter Allgemeine gearbeitet.

  2. Was wäre wenn:
    die Mauer nicht gefallen wäre?
    Wenn Deutschland nicht in EUROPAS UNTERGANG eingetreten wäre?
    Wenn nicht die Grenzen sperrangelweit geöffnet wurden?
    Wären uns diese „Kostgänger“ erspart geblieben?

    Am 13. August 1961 hatte die SED-Führung unter Walter Ulbricht mit dem Bau der Mauer begonnen. Das rund 155 Kilometer lange Bollwerk zerschnitt Berlin mehr als 28 Jahre. Die Teilung endete erst mit dem Fall der Mauer am 9. November 1989.

    Nach wissenschaftlichen Erkenntnissen starben an der Mauer mindestens 138 Menschen durch das DDR-Grenzregime. Die Zahl der Opfer an der knapp 1400 Kilometer langen innerdeutschen Grenze wird derzeit noch erforscht.

  3. #1 Gast100100 (13. Aug 2014 07:47)

    Sorry, was heißt „relativieren“?

    Genau steht da:

    „Zurückhaltend reagiert der Städtetag auf die geplanten Regeln gegen Sozialmissbrauch. Dieser sei ’nicht das Kernproblem‘ für die Städte. Wichtiger sei es, dass sich Deutschland für bessere Lebensverhältnisse in den Herkunftsländern einsetze.“

    Sehe ich auch so. Denn dann wären die gar nicht hier. Und das ist es, was ich mir wünsche.

    Außerdem soll es diesen Menchen in ihren Herkunftsländern ruhig besser gehen.

    Die, die dann immer noch zum Sozialschmarotzen zu uns kommen, kann man dann ja tatsächlich rauswerfen.

    Ich hätte nur gerne definiert, wann für den Städtetag ein „Extremfall“ beginnt.

  4. Hört, hört! Die FAZ: Die Verweigerung von Sozialleistungen ist möglich, sogar die Ausweisung von jenen Unionsbürgern, deren „Beruf“ es ganz offensichtlich ist, Kostgänger zu sein.
    ++++
    Erfahrungsgemäß wird jetzt wieder in der Politik viel palavert, aber Änderungen sind mit den linken Gutmenschen aus allen Blockparteien SPD/Grüne/SED/CDU/CSU nicht zu erwarten !

  5. Untern den Konservativen und auch den ganz Rechten sind aber auch viele die mehr Sozialstaat fordern. Aus der NPD kommen sogar Forderungen die für eine Rücknahme von Hartz4 hin zu einem Luxuswohlfahrtstaat alter Tage gehen den jedoch ganz exklusiv nur für Deutsche.
    Das ist aber der falsche Weg, wir brauchen nicht mehr Umverteilung sondern weniger. Es sollten die Belastungen an Steuern und Sozialabgaben gedrosselt werden, sodass die Leute auch die Möglichkeit haben selbst etwas für schlechte Zeiten anzusparen. Erst wenn dann alle Stricke reißen sollte der Staat einspringen, aber nicht wie jetzt mit üppigen Taschengeld, sondern mit Lebensmittelgutscheinen.

  6. Wer einmal lügt, dem glaubt man nicht.
    Zaghaft, in beinahe ängstlichem Vokabular übt man sich jetzt mal im Realismus, wor linke Schxxxhauspropaganda zu massivem Leserschwund geführt hat.

    Und wem haben sie nicht alles „Fischen am rechten Rand“ vorgeworfen.
    Kostgänger“ ?
    Wir nennen es realitätsbezogener: Sozialschmarotzer, Mörder, Diebe, Verbrecher, Hassprdiger, A-soziale.

    Die Verschleuderung der deutschen Staatsangehörigkeit soll die Integration befördern, doch sie zerreißt das Land.
    Ursache vergessen? Jahrzehntelange Blenderei im Namen des (xy-)Sozialismus und grünen Weichdrogenfreigabegesabbers überall den Faschismus propagiert, wo Mahnwachen für Deutsche Totschlagsopfer zusammengefunden haben.
    Totschlags- und Kopftreteropfer eurer barbarischen Importhorden !

    Eure Michel-Schachfiguren springen euch vom Brett.
    Ausgerechnet eure palästinänsische (und somit gezwungenermaßen judenhassende) Gallionsfigur Niedecken hat das mal besungen.

    Immerhin: Wenn eure Druckerpressen stillstehen und nach China verhökert sind, könnt ihr den Platz ja für Eure Importlieblinge nutzen. (aber schön kultursensbel luxoriös ausstatten, woll ?!).
    Verkaufszahlen steigert Ihr „FAZKES“ mit einem so heuchlerischen „Richtungsschwenk“ mal (hoffentlich) nicht.

  7. #3 Felix Austria (13. Aug 2014 08:01)

    Die Zahl der Opfer an der knapp 1400 Kilometer langen innerdeutschen Grenze wird derzeit noch erforscht.

    Waren wir nicht alle Opfer dieses „Antifaschistischen Schutzwall`s“?

    Gruß 😀

  8. Ich war Sonntag im KKH zu einer Notfallsprechstunde.
    Dort wurde ein Ehepaar mit Krankenwagen eingeliefert weil die Frau was hatte. Beide voll wie eine Haubitze. An der Anmeldung sagten die Sanitäter: Die haben das Geld für den Arzt und Medikamente versoffen und wären deswegen wieder hier.
    Ich habe dann nachgefragt ob das oft vorkommt. Tagesgeschäft , war die Antwort. Personen die einen ungeklärten Versicherungsstatus bekämen vom Amt Geld für medizinische Versorgung und geben das anderweitig aus.
    Dann kommen die als Notfallpatient ins KKH weil die dort kaum abgewiesen werden können

    Ähnlich sieht es ja bei H4 und Mieten aus. Geld wird an H4 Empfänger ausgezahlt. Das Geld wird dann zweckentfremdet ausgegeben.
    Ebenso bei Strom usw. Warum bitte wird das nicht vom Amt überwiesen wo es hingehört?

  9. #5 Nulangtdat (13. Aug 2014 08:10)

    You made my day!
    Aber eine Druckerpresse müssen sie uns schon noch lassen. Für die Junge Freiheit und die Preussiche Allgemeine. Woll?!

  10. Das ist alles vom Anfang an so gewollt und geplant gewesen.

    Ziel der Staaten ist es Deutschland systematisch zu schwächen., damit es „nicht mehr zur Gefahr“ wird https://www.youtube.com/watch?v=aLW-dAwZeNc

    Und man schwächt es am besten, wenn das erwirtschaftet weggefressen, versoffen und verhurt wird, denn was weggefressen, versoffen und verhurt wurde kann nicht mehr investiert werden und was nicht investiert wird trägt keine FRüchte und was keine rücjhte trägt ist schwach..

    So einfach ist das und für dieses „höhere Ziel“ wird die Bevölkerung täglich beschissen, belogen und betrogen und beraubt.

    Dabei hat die deutsche Bevölkerung nie einen Krieg begonnen, begonnen haben ihn immer die Politiker!

  11. #6 lorbas

    Nach dem Fall des “Antifaschistischen Schutzwall`s” : JA 😆

    Gruß zurück! 🙂

  12. Ja, der „Kampf gegen Missbrauch“ sieht in der Realität so aus, daß die Impfung der Verwahllosten nicht mehr die Kommunen, sondern die AOK-Versicherten, also die Beitragszahler der KK-Beiträge aufgebürdet bekommen. So funktioniert das dann in der Praxis: http://www.faz.net/aktuell/wirtschaft/wirtschaftspolitik/armutszuwanderung-regierung-will-haerter-gegen-sozialmissbrauch-vorgehen-13092647.html

    Diese „Tricks“ sind bei Migrationsbetrügern seit Jahrzehnten bekannt und „bewährt“ um die Bürger dieses Landes mit Unterstützung „unserer“ Regierung zu berauben:

    Wie Armutszuwanderer mit ihren Profi-Tricks den deutschen Staat betrügen

    Dienstag, 12.08.2014, 10:23 · von FOCUS-Redakteur Uli Dönch

    Die Bundesregierung will Sozialbetrügern aus EU-Ländern das Handwerk legen – mit Einreisesperren, Kindergeldstopp und sofortiger Ausweisung. Doch Experten fordern mehr: Denn die Profi-Trickser lachen über weite Teile dieses hilflosen Polit-Aktionismus.

    Jetzt wollen sie endlich ernst machen: Das Innenministerium hat einen Gesetzentwurf erarbeitet, um zu verhindern, dass immer mehr Sozialbetrüger aus EU-Ländern in Deutschland ungerechtfertigt Kindergeld und Hartz IV kassieren. Das wurde aber auch Zeit. Denn schon seit Anfang 2012 klagen die deutschen Städte über eine Flut von Armutseinwanderern – insbesondere aus Rumänien und Bulgarien.

    Heute wurde sogar ein neuer Rekord an Zuwanderern aus Osteuropa bekannt. Wir alle kennen die abstoßenden Bilder einer Duisburger Hochhaussiedlung („Roma-Haus“), in der zeitweise bis zu 1400 mittellose Zuwanderer hausten.

    Kontrolle oder Abschreckung?

    Die Juristen des Innenministeriums raten nun zu einem Mix aus Kontrolle und Abschreckung: Die Behörden sollen z.B. zuerst prüfen, ob die Antragsteller in ihrer Heimat bereits Kindergeld bekommen oder gar Vermögen besitzen.

    Zu hohe juristische Hürden

    Soweit die Theorie. Doch genügen diese Maßnahmen? Die Experten der Städte und Gemeinden sind skeptisch. Vor allem wegen der nur scheinbar abschreckenden Abschiebung. So würde etwa manch ein Ausgewiesener oft schon nach einem Tag wieder nach Deutschland zurückkehren.

    Außerdem seien die juristischen Hürden sehr hoch: Ein Gericht müsse dem EU-Ausländer nachweisen, dass er sich „in betrügerischer Absicht“ deutsche Sozialleistungen erschlichen hat – und nicht nur aus Versehen….

    Harte Prüfungen beim Kindergeld

    Viel mehr hält ein Praktiker wie der Offenbacher Sozialdezernent Felix Schwenke (SPD) von einer auch wirklich durchgesetzten Einreisesperre: „Sie auf Fälle erwiesenen Sozialmissbrauchs auszuweiten, hätte sicher eine abschreckende Wirkung“, sagte er der „FAZ“.

    Gleiches gelte für schärfere Kontrollen beim Kindergeld. Nach dem Vorschlag des Innenministeriums bekommen EU-Ausländer nur noch dann Kindergeld, wenn sie ihre Steuer-ID vorlegen. Dann kann die Behörde prüfen, ob sie für ihren Nachwuchs schon in der Heimat Kindergeld beziehen – oder ob es die angeblichen Kinder überhaupt gibt.

    http://www.focus.de/finanzen/doenchkolumne/der-anstrengende-kampf-gegen-zuwanderer-wie-armutszuwanderer-mit-ihren-profi-tricks-den-deutschen-staat-betruegen_id_4054018.html

  13. Heute morgen stand auch irgend so ein grüner Glatzkopf (Wolfgang Strengmann-Kuhn) vor dem Mikro, der relativierte und befand, daß es Sozialmißbrauch nicht gebe. Was den dümmlichen ntv-Sprecher zu der Zusammenfassung animierte:

    „Im übrigen, da sind sich die Experten einig, braucht Deutschland weiter Zuwanderung, um die Sozialsysteme auf Dauer überhaupt noch finanzieren zu können.“

    Muhaha! Da brechen gerade die Sozialsystme zusammen, weil es diese „Zuwanderung“ gibt, und die Knalltüten wollen mehr davon. Da gibt es gerade 225 Millionen Nothilfe vom Bund an die Kommunen, weil die allein unter „Bulgaren und Rumänen“ zusammenbrechen. Da stümt Syrien, Afrika, Islamien nach Deutschland. Und die Leute retten unsere Sozialsysteme. Sischerlisch.

    Hier das Video (im Text eingebettet). Natürlich fängt es mit einer Bulkom-Zahnärztin an, die angeblich fachkräftig ganz alleine ein komplettes Kaff in Schleswig-Holstein vor dem „Zahnärztemangel“ gerettet hat.

    http://www.n-tv.de/politik/Berlin-plant-Gesetz-gegen-Armutsmigration-article13406811.html

  14. Och, geht der FAZ auch schon der A…mit Grundeis? Dann warten wir mal ab, was da so noch alles passiert.

    2045

    Nach Absprache mit den Russen wird die neue Autobahn Gerlmanistan-VR China, Bauzeit 6 Monate, dem Verkehr freigegeben.Diese Straße soll den Güterverkehr auf der überlasteten Transsib-Strecke entlasten, da zur Zeit die Kapazitäten an Güterwagen durch den vergangenen Krieg begrenzt ist.

  15. Ein schäbiger Beitrag von der FAZ!

    Wieder einmal wird gegen deutsche „Sozialbetrüger“ gehetzt. Dabei sind Deutsche die ERSTEN, die Sozialhilfe verdienen, denn Deutschland ist zuerst für die eigenen Landsleute da!

    Und was soll die Erwähnung der EU-Bürger?

    Unser Problem sind all die Asylanten, die von ausserhalb der EU kommen – und nie wieder verschwinden, sondern immer mehr Forderungen stellen.

    Sicher gibt es politisch Verfolgte, aber spätestens wenn so jemand Urlaub in der Heimat auf Steuerzahlers Kosten macht, gehört der abgeschoben.

    DAS ist das Problem. Die Flut von Asylanten von ausserhalb der EU. Wenn wir diesen Menschen helfen wollen, dann bereits in den Heimatländern.

    Und zwar nicht, indem wir Länder wie Lybien einfach in die Steinzeit zurückbomben. (Hallo Franzosen, hallo US-Amerikaner.)

    Übrigens:

    So wird geschickt gegen angebliche Sozialbetrüger gehetzt, das EIGENTLICHE Problem aber klug verschwiegen: Der ISLAM mit seiner radikalen, unmenschlichen Politik des Genozids zur Durchsetzung eben dieser „Religion“.

    Ja, so läuft Desinformation.

  16. P.S.

    Es ist geradezu absurd, dass eine angebliche Reform Schröders (Hartz IV) auch hier bei PI immer wieder gefeiert wird.

    WANN erkennt ihr, dass Schröder (nicht nur in diesem Bereich) riesigen SCHEISS gemacht hat?

    Schröder war eine Katastrophe, und niemand korrigiert den Unfug.

    Denn geködert hatte man die Wähler damals mit einer Senkung der Steuern für den Mittelstand sowie einer Vereinfachung der Steuergesetzgebung.

    Doch genau das ist NICHT PASSIERT. Und die Menschen sind zu doof, es zu merken – oder wollen es nicht zugeben, da eigene Fehler stets peinlich sind.

  17. @ Manuac #4
    „Wichtiger sei es, dass sich Deutschland für bessere Lebensverhältnisse in den Herkunftsländern einsetze.”

    Warum? Für bessere Verhältnisse müssen die Länder selbst sorgen. Sind wir die Oberlehrer heruntergekommener Nationen? Gilt der Spruch immer noch:“am deutschen Wesen soll die Welt genesen?“

  18. Wer als ehrlicher und fleissiger Bürger Deutschlands deutsche Früchte geniessen möchte, der sollte zB nach Portugall auswandern.

  19. Will man die Zeitungsauflage erhöhen?
    Das glaubt doch so keiner, dass die FAZ das im ernst meint.

    Jeden Tag über Wochen auf der Titelseite, dann nehme ich das dem Blatt auch ab.

  20. die naivität ist entzückend 🙂

    Natürlich kann man die leistung verweigern:
    immerhin kann ein gestresster arbeitsamtsmitarbeiterin einer biodeutschen schwangeren mit einem augenzwinkern H4 komplett einstellen.

    Und politiker erhöhen sich in windeseiel ihre diäten.

    oder es wird in 2 std darüber abgestimmt ob 70 mrd deutscher steuergelder ins ausland verschenkt werden.

    oder es wird mit einem Mollathschnipp ein mann in die klapse geschickt.

    Es geht alles. Man muss nur wollen, bzw den befehl der besatzer erhalten.

  21. #21 archijot@gmx.de (13. Aug 2014 09:31)

    Wer als ehrlicher und fleissiger Bürger Deutschlands deutsche Früchte geniessen möchte, der sollte zB nach Portugal auswandern.
    —————-
    Wozu ja auch die klimatisch angenehme Blumeninsel Madeira gehört, wo Moslems (noch) nicht zum Stadtbild gehören!

  22. #21 archijot@gmx.de (13. Aug 2014 09:31)

    Wer als ehrlicher und fleissiger Bürger Deutschlands deutsche Früchte geniessen möchte, der sollte zB nach Portugall auswandern.

    ,

    Was hat das mit dem Thema des Artikels – Sozialmissbrauch – zu tun? Aber ja: Portugal ist schön und immer eine Reise wert. Zudem ein gutes Beispiel, wie die Kombination aus europäischer Solidarität und nationalen (teils harten aber unausweichlichen) Reformen ein Land aus der akuten Krise helfen. Insofern sind Portugal, Spanien und Irland tatsächlich positive Beispiele. So wie Bayern dank jahrzehntelanger Hilfe anderer Bundesländer und eigenen Strukturreformen wirtschaftlich stark ist. Das Konzept: Hilfe zur Selbsthilfe wirkt also und dessen Früchte können wir alle in der Tat genießen.

  23. Das Schicksal Fests hat Reinhard Müller die Feder geführt. In dem gesamten Artikel wird nur der EU-Bürger und der Deutsche als Übeltäter und Sozialschmarotzer beschrieben. Die gesamte Asylpolitik wird nicht erwähnt, lediglich der Satz mit dem Verteilen der Deutschen Staatsangehörigkeit läßt über Ecken gedacht darauf schließen.
    Der Deutsche wird natürlich immer in einer Reihenfolge mit anderen genannt, so daß wir uns allmählich daran gewöhnen sollten, nur einer unter vielen anderen zu sein, auch wenn es unser Land und unser Geld ist, das verteilt wird, wird uns der Anspruch darauf verweigert.
    Die Freude kewils kann ich so nicht teilen, nur weil so ein FAZtke es wagt, Teilwahrheiten auszusprechen, der Zug ist schon längst abgefahren.

  24. Medikamentenausgabe!!

    Beim Lesen des FAZ Kommentars dachte ich: die Verteilen hier auch nur ihren Drops an die konservativen Leser.

    Garantiert wird auch in Zukunft keinem „Kostgänger“ die Staatsbürgerschaft verweigert oder er gar ausgewiesen.

  25. #17 Paul_Revere (13. Aug 2014 09:10)

    Ein schäbiger Beitrag von der FAZ!

    Wieder einmal wird gegen deutsche “Sozialbetrüger” gehetzt. Dabei sind Deutsche die ERSTEN, die Sozialhilfe verdienen, denn Deutschland ist zuerst für die eigenen Landsleute da!

    Und was soll die Erwähnung der EU-Bürger?

    Unser Problem sind all die Asylanten, die von ausserhalb der EU kommen – und nie wieder verschwinden, sondern immer mehr Forderungen stellen.

    Wenn man die (zukünftigen) Dimensionen beachtet, ist das völlig korrekt. Die Krisen um uns herum werden zunehmen, der Migrationsdruck auf Europa – von außen – wird steigen. Noch bekommen das zunächst nur die EU-Mittelmeerstaaten zu spüren. Die sind damit aber jetzt schon überfordert und fühlen sich vom Rest Europas mit diesem Problem allein gelassen. Wir machen es uns mit „Dublin II“ ja auch sehr leicht. Nur als Dublin II beschlossen wurde, war dieser Migrationsdruck aus Afrika und dem Nahen Osten nicht absehbar. Wir brauchen dringend ein gesamteuropäisches Konzept, sonst fliegt uns allen das Problem um die Ohren.

    EU-Bürger sind dabei kein Problem….da gibt es schon entsprechende Regeln. Das hat die Kommission schon vor Monaten bestätigt, von daher war auch der CSU-Wahlkampf reine Augenwischerei: Wer betrügt, fliegt schon lange. Wenn das in einigen Fällen nicht passiert, liegt es an den deutschen, nicht an den europäischen Regeln. Aber die Bundesregierung reagiert ja jetzt…nur wie gesagt, EU-Zuwanderung ist unterm Strich eher positiv, weil viele junge Europäer gut ausgebildet sind, die hier entstandenen Lücken gut füllen und sich auch schnell integrieren…das betrifft mindestens 80-90% von ihnen. Die wahren Probleme liegen außerhalb Europas.

  26. #11 Tom Fielding (13. Aug 2014 08:33)
    #5 Nulangtdat (13. Aug 2014 08:10)
    You made my day!
    Aber eine Druckerpresse müssen sie uns schon noch lassen. Für die Junge Freiheit und die Preussiche Allgemeine. Woll?!

    Is doch wahr, ey 🙂
    Und für neue Druckerpressen sollte Geld da sein. Einfach den Scheinasylanten nur noch Lebensmittelmarken statt Bargeld geben und Ratz-Fatz sind die wieder daheim. (Und wenn sich´s daheim rumspricht, bleiben die anderen Sozialschmarotzer auch direkt wo sie sind. „Lohnt“ ja dann nicht mehr, auf arme Gurke zu spielen, oder sich das linke Bein in den Fußgängerzonen in alte Mullbinden zu klappen.

    Und meine schon jetzt geliebte JF möchte ich auf alten Linksfascho-Druckerpresse mal nicht hergestellt sehen.
    😛

  27. Die geplanten Gesetzesvorhaben der Bundesregierung sind nur Opium fürs Volk weil sie in der Praxis nicht umsetzbar sind.

    Solange Kindergeld für Kinder, die im Ausland leben gezahlt wird, solange jeder ausgewiesene Rumäne / Bulgare aufgrund der offenen Grenzen sofort wieder einreisen kann, solange – wie oben beschrieben – Menschen ohne Krankenkarte oder durch Schusswunden-/Messerstiche verwundete ausländische Schwerverbrecher („Familienfehde mit unklarem Hintergrund“ ) in deutschen Krankenhäusern kostenlos behandelt werden und dann frech die Aussage verweigern, solange Hartz IV für Ausländer gezahlt wird, solange wird sich nichts ändern.

    Die Sozialbehörden sind personell gar nicht in der Lage zu prüfen ob z.B. eine Geburtsurkunde, ausgestellt von einem Dorfschulzen in den Kaparten, echt ist.
    Ebenso können die Sozialbehörden nicht prüfen ob Hartz IV für den Hausbau in Antalya eingesetzt wird.

    Denn die ausländischen Behörden reagieren gar nicht ( Türkei !!! ) auf entsprechende Ersuche der deutschen Behörden. Die sind froh ihre ungeliebten Landsleute loszuwerden.

  28. #29 Zwiedenk (13. Aug 2014 10:00)
    An alle Neuleser: Bei Euro-Vison handelt es sich um einen Lohnschreiber, der hier von der EUdSSR eingeschleust wurde zwecks Desinformation und Propaganda.

    Na pass mal auf, daß dat nich der Mohamed persönlich ist.
    Er hat: „Visionen“ ^^

  29. #26 mvh (13. Aug 2014 09:53)

    Vollste Zustimmung! Du hast die Stossrichtung des Beitrages erkannt, kewil nicht.

    #28 Euro-Vison (13. Aug 2014 09:57)

    Der Migrationsdruck war nicht absehbar?

    Kennst du das Buch „Das Heerlager der Heiligen“ aus dem Jahr 1973? Da hat Jean Raspail bereits die Unfähigkeit Europas vorhergesehen.

  30. Ach die FAZ

    Sozialamt Europas

    Warum nicht die ganze Wahrheit?!
    Deutschland ist das Welt-Sozialamt

  31. #4 Manuac

    „Wichtiger sei es, dass sich Deutschland für bessere Lebensverhältnisse in den Herkunftsländern einsetze.”

    Wenn man das bis zu einem Maß betreiben wollte, dass dort ein vergleichbarer Lebensstandard herrschen sole, dann hätten wir ja duzende „Wiederaufbau Ost“ an der Backe. – Ne, das geht einfacher: Tore aufmachen und warten, bis sich navch dem Gesetz der Entropie überall das gleiche Chaos eingestellt – dann gehts auch allen gleich…

  32. #30 Zwiedenk (13. Aug 2014 10:00)

    Nun, Pleitebanken wie die HRE (Hypo Real Estate) bekommen mal eben zwischen 100 Milliarden und 400 Milliarden Euro GESCHENKT.

    Das Geld geht umgehend an Leistungsträger, pardon, Investoren auf den Kaiman-Inseln.

    Vergleiche diese Menge an Geld einmal mit dem Budget für Hartz IV-Empfänger?

    Die Hartz IV-Empfänger geben ihr Geld in Deutschland aus und fördern somit den Wirtschaftskreislauf in Deutschland!

  33. Europäische Arbeitslosenversicherung:

    Sechs Monate lang 40 Prozent des letzten Einkommens.

    Deutsche Arbeitslosenversicherung:

    Zwölf Monate lang 60 Prozent des letzten Einkommens.

    Welch ein SAGENHAFTER Fortschritt für Deutsche! Kein Wunder, dass die BundesreGIERung keine öffentliche Debatte möchte.

    (Natürlich Netto-Einkommen!)

  34. @archijot@gmx.de
    Vor 15 Jahren war ich in den Bergen Portugals unterwegs und entdeckte erstaunlich viele neue Bauruinen, mitten in den Bergen, weit und breit kein Dorf, und bei jeder halbfertigen Ruine stand das blaue Schild der EU-Förderung. Angeblich sollten Schulen für die Kinder gebaut werden, es gab aber nicht so viele Kinder in dieser Gegend und die wenigen wurden mit dem Bus zur nächst größeren Stadt befördert. Die ebenso mit EU-Hilfen gebauten breiten Straßen waren perfekt, leider kaum befahren.

  35. Solange hier in Deutschland Geld zu holen ist, wird dieser Zustand so bleiben, bzw. sich noch weiter verschlimmern!!!

  36. @ 29 Euro-Vision
    …die wahren Probleme liegen außerhalb Europas…
    Und immer mehr Probleme waren zu verzeichnen und immer mehr wurde darauf geachtet, dass Probleme wie der Islam in Europa eine feste Burg bauen konnte. Die Politik Europas war besessen von der Koranaussage und ihrer „friedlichen und rechtgeleiteten Helden“. Europa, der gute Mensch, – ein Europa, wo auch für die menschenverachtenden Lehren eines Korans noch Platz sein muss. Irrenhausreif.

    Ein katholischer Priesteramtsstudent wurde im niederländischen Utrecht von radikalen Muslimen attackiert.

    12.08.2014 | 16:33 | (Die Presse)

    Den Haag. Ein katholischer Priesteramtsstudent aus Kolumbien ist in der Bischofsstadt Utrecht von radikalen Muslimen bedroht und bespuckt worden: Bruder Jaider Chantré Sanchez kam am Wochenende gerade aus der Kirche und ging allein durch den Stadtpark, als zwei Muslime begannen, ihn zu verfolgen, zu verfluchen und zu bespucken. Sie sollen gerufen haben: „Wir werden euch Christen alle umbringen.“

    „Ich hatte solche Angst. Es ist das erste Mal, das mir so etwas passiert ist“, erzählte Chantré Sanchez jüngst in der Zeitung „De Telegraaf“. „Mir wurde in Kolumbien erzählt, die Niederlande seien ein tolerantes Land.

    Toleranz gegenüber eingeschleuster Massenintoleranz – Europavisionen – irrenhausreif.

  37. #35 ibiza2009 (13. Aug 2014 10:05)

    Ach die FAZ

    Sozialamt Europas

    Warum nicht die ganze Wahrheit?!
    Deutschland ist das Welt-Sozialamt
    —————–
    Dann bitte noch einen Schritt weiter: Welches deutsche Bundesland blutet dafür am meisten?

  38. Business as usual!

    Lest Rene Zeyer: Armut ist Diebstahl.

    Man muss sich nur vor Augen führen, dass der Sozialhaushalt über 50% des Bundeshaushaltes ausmacht und nicht über Beiträge oder Steuern finanziert wird, sondern über neue Schulden!!!

    Hauptnutznießer sind:

    Caritas

    Diakonie

    Paritätischer Wohlfahrtsverband

    DRK

    ungezählte soziale NGOs (ex. Treber-Stiftung).

    Die setzen Milliarden um, ist zum Teil das neue Geschäftsmodell der Kirchen wg. wegbrechender Kirchensteuer und sind intransparent in ihrer Geschäftsführung.

    Sie bewegen mehr Geld als die DAX-Konzerne und machen eine Buchführung die einem kleinen Handwerker entspricht.

    Es ist zu fordern, dass die genannten Sozialverbände eine Offenlegungspflicht erfüllen müssen, die denen der DAX-Konzerne entspricht, damit Licht in das Dunkel kommt.

    Natürlich kann die Linke-SED 500€ Urlaubsgeld locker fordern, sie haben das ja nicht zu bezahlen und nach dt. Rechtslage hätten dann 7,1 Mrd Menschen einen Anspruch auf das Geld, was mal locker 3,5 Bill € pa. macht.

  39. Es ist bekanntlich ja viel leichter Geld auszugeben, für das man nicht arbeiten musste.
    Ganz besonders tun sich die Bundesländer hervor, die am Tropf des Länderfinanzausgleichs hängen, also selbst eigentlich keine Kohle für großzügige Sozialanwandlungen haben.
    Wer bisher, wie die FAZ, auf dieses Problem hingewiesen hat, war automatisch ein Fremdenhasser, doch diejenigen, welche so überaus gerne großzügig unsere Steuergelder an alle „ANDEREN“ verteilen, das sind „Deutschenhasser“, für die ein Steuerzahler nie genug an Abgaben abdrücken kann, für die illegale Einwanderer plötzlich als Flüchtlinge angesehen werden, für die das Asylgesetz nicht weit genug reicht und die am liebsten unsere Sozialausgaben (für alle „ANDEREN“) mehr als verdoppeln wollen.
    Es werden noch Generationen an dieser überzogenen Großzügigkeit, die in Wirklich eine bodenlose, sündhaft teure Dummheit ist, zahlen dürfen. Das Schlimme daran ist aber, dass die Herrschaften, welche uns dies alles eingebrockt haben, mit einer überaus fetten Pension belohnt werden.
    Man kann nicht so viel Essen, wie man eigentlich kotzen könnte!

  40. Wer erinnert sich noch an Schröder, den Ungefärbten, der kriminelle Ausländer rigoros abschieben wollte und das zum Wahlkampfthema erklärt hat?

    :mrgreen:

    Nun, der Normalbürger freut sich jetzt auch, endlich tun die Volksvertreter, die er gewählt hat, einmal was und bestätigen den Normalbürger in seiner Wahlentscheidung, „die Richtigen“ gewählt zu haben.
    Natürlich wählt man die jeweilige Weiter-so-Partei dann weiter wie bisher.

    Das dürfte der wahre Grund für den politischen Aktionismus und die Veröffentlichung durch die Presseorgane sein.

    Ändern wird sich selbstverständlich nichts, die Nebelkerze wird abbrennen und im Nebel wird weiter an unserem Sozialstaat, unserem Wohlstand und unserer Volkssouveränität gesägt.
    In der Politik geschieht das wenigste durch Zufall und da diese Fehlentwicklungen absolut vorhersehbar waren, ist es logisch, dass diese Fehlentwicklungen so gewollt waren und sind.
    Warum auch immer.

    —————————

    Und noch ein OT:

    „Richer Gnadenlos“ Schill macht sich im BB-Container zum Affen und die seriöse Presse wird die Gelegenheit nutzen, die Konservativen und Rechten anhand der ehemaligen Lichtgestalt Schill vorzuführen.

    http://www.welt.de/vermischtes/article128634288/Richter-Gnadenlos-containert-mit-dem-Teppichluder.html

  41. #40 Paul_Revere

    Die Hartz IV-Empfänger geben ihr Geld in Deutschland aus und fördern somit den Wirtschaftskreislauf in Deutschland!

    …und dieses Geld ist natürlich vorher auf Bäumen gewachsen oder ????
    …der kleinste,wirklich kleinste Teil dieser Empfänger ist wirklich davon abhängig.
    Der Rest kann sehlenruhig unterstützt eifrig weiter unbehelligt Schrott sammeln und schwarz verkaufen,Autos kaufen und schwarz weiter verkaufen und nebenher noch ein Kind nach dem anderen in die Welt setzen…

  42. #40 Paul_Revere (13. Aug 2014 10:09)
    Die Hartz IV-Empfänger geben ihr Geld in Deutschland aus und fördern somit den Wirtschaftskreislauf in Deutschland!
    ++++

    Na – das ist doch Klasse!

    Dann bekommt die gesamte Bevölkerung einfach Hartz-4 und die Wirtschaft brummt! *totlach*

  43. Deutschland ist das Sozialamt der ganzen Welt.
    Die ca. 18 Millionen faktisch und netto Steuerzahlenden sind die Sklavenarbeiter dieses gigantischen Ausbeutungssystems Deutschland, in dem man bereits über 50% des Erwerbseinkommens für Steuern und „Sozial“abgaben als Schutzgeld abgenommen bekommt. Kohl hat das einst Kommunismus genannt. Dafür werden wir gnadenlos um unsere Renten betrogen, die medizinische Versorgung wird immer schlechter, Straßen und Infrastruktur verkommen, und die Innere Sicherheit existiert nur noch rudimentär. Teile unserer Steuerzwangsabgaben tauchen dann in Form von Kassam-Raketen und Terrortunneln wieder in Judäa auf. Die Mafia schützt ihre Schutzbefohlenen wenigstens für die abgedrückten Schutzgelder.

  44. #52 auyan

    Die immer weniger werdenden Steuerzahlenden müssen immer härter und länger arbeiten (entsprechend immer mehr Stress und Burn-out), um die enormen Kosten für das „Lustige Migrantenstadl“ zu erwirtschaften.

    Den Deutschen bleibt nicht selten so wenig von ihren Einkommen übrig, dass sie von dem Hungerlohn nicht einmal mehr eine Familie gründen können.

  45. lt. SZ:
    hat es in der Vergangenheit offenbar immer wieder Versuche gegeben, sowohl in der alten Heimat als auch in Deutschland Kindergeld zu erhalten. Manchmal sollen Zuwanderer dies sogar in verschiedenen deutschen Städten beantragt haben.

    tja, bestimmt nur Einzelfällt von unseren Hochbegabten

Comments are closed.