Unter Linken, Grünen und Linksliberalen gilt die Sprachregelung, dass derlei Schrecken, wie sie Tag und Nacht aus Allahs Hoheitsgebieten zu vermelden sind, nichts, aber auch gar nichts mit dem Islam zu tun haben, dass es sich vielmehr um Islamismus handle, um Dschihadismus gar, welcher – zugegeben – das Böse sei, ganz im Gegensatz jedoch zum friedfertigen und wohltätigen Islam. Denn diese Religion sei gut.

[…]
Könnte es sein, dass es so ist, wie es scheint? Könnte es sein, dass eine historisch heillos verspätete Religion die Gegenwart mit ihrer Forderung heimsucht, die Geschichte müsse zurückgedreht werden um mindestens 300 Jahre, nämlich in die Zeit vor der Aufklärung? Könnte es sein, dass der Islam wie eine reaktionäre Zeitmaschine funktioniert?

Der Koran-Komplex, zu dem die Scharia und die sogenannten Überlieferungen zu zählen sind, erhebt unverblümt Anspruch auf Macht sowohl über die Gesellschaft wie über den Gläubigen. Also die totale Macht über das menschliche Leben – totalitäre Macht, wie keine säkulare Despotie oder Diktatur sie je auszuüben imstande war.

(Den kompletten Text von Frank A. Meyer gibts auf Blick.ch)

image_pdfimage_print
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.

52 KOMMENTARE

  1. Das ist eine brilliante Ausführung über das Hauptproblem unserer Zeit, den Islam.
    Wo ist in Deutschland ein ebenbürtiger Autor, der ebenso analytisch wie mutig ist? Vielleicht Herr Fest, aber der muß jetzt noch seine Standhaftigkeit beweisen.
    Es tut jedenfalls gut, so etwas am frühen Morgen zu lesen.

  2. Vorschlag: Den Artikel von Frank A. Meyer kopieren und an alle Stadträte in München schicken,
    Stichworte Katar, Islamzentrum, etc.

  3. Der unverblümte Blick in den Koran zeigt das es sich beim Islam nicht um eine Friedensreligion handelt, sondern um eine Anleitung zur Eroberung.

  4. Der ehemalige Bundespräsident Christian Wulff hinterliess nach seiner kurzen Amtszeit einen einzigen bemerkens­werten Satz: «Der Islam gehört zu Deutschland.»

    Es war die Antwort auf die falsche Frage. Die richtige Frage lautet: «Gehört der Islam in unsere Zeit?»

  5. Um die richtigen Schlüsse zu ziehen benötigt der selbst denkende Mensch (Homo Sapiens Sapiens) einen hilfreichen Schwenk um sich neben der Qualität auch über die Quantität und Ausbreitung der totalitären Sekte unter dem Decknamen ISlam ein Gesamtbild zu machen

    http://www.citizentimes.eu/2011/02/01/muslimische-bevoelkerungsentwicklung-1990-2030/

    Adenauer, Konrad „Wir müssen einen kühlen Kopf und ein heißes Herz haben.“

    Afrikanisches Sprichwort „Das Morgen gehört demjenigen, der sich heute darauf vorbereitet.“

  6. „Der Islam“ ist das, was man derzeit allerorten zu sehen bekommt.
    Mag sein, daß er mal „friedlich“ war.
    Derzeit ist er aber nur noch Mord, Totschlag, Radikalisierung und offener Hass auf alle die, welche ihrem (auf außenstehende inzwischen eher barbarisch anmutenden) Glaubensstil mit Kritik begegnen.

    Ob in Deutschland so ein Sepp zum Mörder wird oder nicht, hängt nur noch vom Zufall ab.
    Importierte Imame in unkontrollierter Zahl überschwemmen die Moscheen und Lehren noch mehr Hass.
    Einer Deutschenhasser-Drogenpartei wie den Grünen muß sowas natürlich ganz gut passen. So wie die SPD propagieren beide ja recht offen, daß „die Deutschen“ auch ganz gerne aussterben dürfen.
    Zur CDU/CSU erübrigt sich jede weitere Frage, wenn man in die „Christliche Hochburg Bayrern“ schaut. Speichellecker des islam. katar winkt mit Geld.
    ____________________________

    OT wichtiger Themenscrschlag:

    Derzeit wird Essen mal wieder durch eine blutige Familienfehde kulturell enorm bereichert.
    Was in den islamischen MSM-Speichellecker-Blättern als normale Schlägerei deklariert wir, ist längst zu durchgeschnittenen Kehlen geworden.

    Und- ja sag was.
    Alles hat damit angefangen, daß sich 2 geifernde Burkafrauen gestritten haben. Da geht´s natürlich direkt um wichtige „Ehrenfragen“.
    So wichtig, daß inzwischen einer der beiden Clans Verstärkung aus der Bremer Szene herankarrt.
    Es sind zwar nur 2 „kleine“ Clans und die beiden großen halten (noch) still.
    Im Bereich Kettwiger Straße / Viehofer Platz sollte man sich aber nicht wirklich aufhalten, wenn man nichts dort zu tun hat. Dort residiert einer der beiden Clans.

    Da ich diese Aussage von einem Mitglied einer der Familien habe, halte ich sie mal für etwas realistischer als diese Schmierenblätter.

  7. Ist es wirklich „der“ Islam. Man muss sich fragen, wie kann es sein, dass ein so kleines Buch so viel Kraft entfaltet. Dann muesste jeder begabte Schriftsteller und Despot sich als Prophet ausgeben koennen und ein Buch verfassen das Milliarden zu fanatischen Soldaten einer Sache macht. Es ist also vielleicht weniger der Islam und der Aspekt der Religion als eine aus der Geschichte entstandene gruppenspezifische Identitaet. Die Linken haben den Nationalstaat und die Staatsbuergerschaft faktisch entwertet. Das hat allerdings keinen Fortschritt sondern einen Rueckschritt gebracht. Man ist dadurch wieder im Mittelalter wo sich eine kriegerische „Gott mit uns“ Mentalitaet bildet und der Wunsch nicht auf der Erde zu verweilen sondern in den Himmel zu kommen. Der Islam ist deshalb im kommen weil er funktionert und Fruechte traegt. Ausserdem, in den letzten Jahrzehnten hat der anglowestliche Einfluss die unterentwickelte islamische Welt in die Ecke getrieben wie ein gejagtes Tier das nun die Flucht nach vorne macht. Der Islam ist eine bewusste Rueckbesinnung. Die Muslime haben ihre Eroberungen immer mit Fanatismus und Geschlossenheit gemacht, nicht durch zivilisatorische oder militaerische Ueberlegenheit. Heute koennen sie das Abendland uebernehmen aufgrund der politischen Verhaeltnisse. Der Erfolg wiederum gibt ihnen die Glaubenskraft und die Zuversicht.

  8. Ein sehr, sehr treffender Artikel, meine Hochachtung vor diesem klar sehenden und ebenso klar formulierenden Mann.

    Wenn ich mir indes die Leserkommentare anschaue, überkommt mich – von Ausnahmen abgesehen – der übliche Zweifel. „Ja, aber das Christentum hat ja auch …“ und „alle Religionen sind so, man müsste sie halt alle verbieten“ …

    Die Leute raffen es teilweise einfach nicht. Was das Christentum vor grauer Vorzeit getan oder nicht getan hat, ist völlig irrelevant, wenn fanatische Moslems mir hier und heute das Messer an die Kehle halten oder im kollektiven Testosteron-Rausch über meine blonde Tochter herfallen.

    Und – ich sage das als Agnostiker! – die Religionen sind eben nicht alle gleich. Christentum, Judentum und Buddhismus sind „gezähmte“ Religionen, von denen nicht die geringste Gefahr mehr ausgeht, der Islam indes kennt kein Wenn und Aber und will sich mit dem Schwert verbreiten und die Welt zu Untertan machen.

    Das Christentum hat den liebenden, vergebenden Gott zum Gegenstand, der Islam den strafenden, unnachgiebigen Allah und den irren „Propheten“, dessen mieses Beispiel allen Gläubigen Vorbild zu sein hat. Was dabei herauskommt, liegt auf der Hand.

    Das Christentum hat seine Lektion gelernt, es ist weitgehend historisiert und relativiert und akzeptiert den Andersdenkenden, Andersgläubigen – ja vergöttert ihn teilweise sogar. Der Islam hasst alle Abweichler und betreibt grausamst ihre physische Vernichtung, sofern sie sich nicht bekehren lassen wollen.

    Unterschiede wie Tag und Nacht!

    Diese gruslig-dumme Sucht des Zeitgeists, alles gleich zu machen und die Unterschiede überall wegzureden, ist mit verantwortlich dafür, dass viele nicht mehr klar sehen können und elementare Differenzen nicht realisieren – erst dann vermutlich, wenn sie eine Moslemhorde am Boden hat und den Kopf mit spitzen Schuhen traktiert.

  9. Weiso Religion? Eine Religion nähert die Gläubigen zu Lebzeiten Gott an.

    Sind also Suren des Koran wie „Tötet die Ungläubigen“ geeignet, den Menschen an Gott anzunähern?

    Sicher nicht, also ist der Koran auch kein heiliges Buch und die die ihm folgen keine Gläubigen.

    Genau das war auch der Grund, warum Luther den „Propheten“ einen Lügner, ZAuberer und Falschpropheten nannte und den Koran ein „Lügenbuch“ Quelle: http://www.amazon.de/Luther-Türken-Islam-Untersuchung-Reformationsgeschichte/dp/357905371X

  10. Wo im Grauspektrum zwischen weiß (Islam) und schwarz (Islamismus) befinden sich die Abgrenzungen?
    Sie befindet sich nirgendwo, weil sie fließend in Erscheinung treten. Demzufolge kann auch niemand sagen, wo sich die radikale Form ereignet.

  11. Religionen sind reine Fantasy.
    Vollkommen überflüssig.

    Gruß vom Einödlandwirt

  12. Während sich Hollande und Gauck selbstbeweihräuchernd auf ehemaligen Schlachtfeldern die Zunge in den Hals stecken, sich über „nie wieder Krieg“ freuen, importieren sie die nächste Katastrophe.
    Diesmal aus primitiven islamischen Staaten, oder schauen zu, wie sich das Problem in den europäischen Ländern mittels Geburten – Dschihad von Hartz IV gepimpten Mohammedaner – Geschlechtsteilen zur unbeherrschbaren Chimäre entwickelt.
    Wir haben Jahrhunderte gebraucht, um uns von einem durch das „Bodenpersonal“ pervertierten Christentum zu befreien. Und jetzt gehts mit dem Islam los.
    Wenn schon angeblich Nationalismus verpönt ist: Um wieviel schlimmer ist der Fanatismus von „Gläubigen“, gleich welcher Religion sie angehören mögen.
    Der Hokuspokus von Religionen gehört verboten und schon ist Ruhe im Karton.

  13. Die französische Revolution hat mit dem Terror des Christentums Schluss gemacht. Wir brauchen eine neue Revolution gegen den militanten Islam.

    Gruß vom Einödlandwirt

  14. Wie würde man in Dummland auf Frank Meyer reagieren?

    Etwa so:

    http://www.tagesspiegel.de/medien/vier-seiten-abbitte-bams-entschuldigt-sich-fuer-islam-kommentar/10285204.html

    Vier Seiten Abbitte

    „BamS“ entschuldigt sich für Islam-Kommentar

    03.08.2014 13:41 Uhr

    von Kurt Sagatz

    Am vergangenen Sonntag schockte ein Kommentar von „BamS“-Vize Nicolaus Fest über den Islam als Integrationshindernis die Medienwelt. Eine Woche später reagiert die Springer-Zeitung großflächig.

  15. Unter Linken, Grünen und Linksliberalen gilt die Sprachregelung, dass derlei Schrecken, wie sie Tag und Nacht aus Allahs Hoheitsgebieten zu vermelden sind, nichts, aber auch gar nichts mit dem Islam zu tun haben,…
    ++++

    Diese Ansichten werden sich wohl auch erst ändern, wenn die ersten schwulen Sozen und Grünen am Baukran hängen und die Schädel Linksgrüner zur Schau aufgespießt werden!

    http://atlasshrugs2000.typepad.com/.a/6a00d8341c60bf53ef011570b3b0b5970b-500wi

    http://www.google.de/imgres?imgurl=http%3A%2F%2Fwww.pi-news.net%2Fwp%2Fuploads%2F2014%2F07%2Fkopf-440×257.jpg&imgrefurl=http%3A%2F%2Fwww.pi-news.net%2F2014%2F07%2Fvideo-isis-moslems-spiessen-abgeschnittene-koepfe-von-syrischen-soldaten-auf%2F&h=257&w=440&tbnid=rQXnMGxVpySARM%3A&zoom=1&docid=kgAmMS30envivM&ei=SCXfU6zwAouP4gTphIHwAQ&tbm=isch&iact=rc&uact=3&dur=4724&page=1&start=0&ndsp=38&ved=0CCAQrQMwAA

  16. Und wieder ein Zeitgenosse, der festgestellt hat, dass der Kopf nicht nur zum Haareschneiden da ist.
    Gratulation!

  17. OT

    BERLIN BUNT BEREICHERT:

    Innerhalb weniger Stunden
    Gegen den Kopf getreten:
    Drei brutale Schlägereien schocken Berlin
    Sonntag, 03.08.2014, 19:14
    http://www.focus.de/regional/berlin/brutale-schlaeger-in-berlin-drei-maenner-am-wochenende-krankenhausreif_id_4035523.html

    TÜRKISCHES KALIFAT ALMANYA:

    Geringe Beteiligung
    Erste türkische Wahl in Deutschland beendet
    03.08.2014, 21:24 Uhr

    Für die Türken in Deutschland war es eine Premiere:
    Zum ersten Mal konnten sie in der Bundesrepublik ihre Stimme für eine türkische Wahl abgeben. Doch die Euphorie scheint ausgeblieben zu sein.

    Berlin

    Nach vier Tagen ist am Sonntag die erste türkische Wahl in Deutschland zu Ende gegangen. Rund 1,4 Millionen türkische Staatsbürger waren bundesweit aufgerufen, den neuen Präsidenten in ihrem Heimatland zu wählen. Dafür hatte die Türkei sieben riesige Wahllokale IN DEN DEUTSCH-TURK-ZENTREN eingerichtet – im Berliner Olympiastadion und in großen Hallen in Hannover, Düsseldorf, Essen, Frankfurt, München und Karlsruhe…
    http://www.handelsblatt.com/politik/deutschland/geringe-beteiligung-erste-tuerkische-wahl-in-deutschland-beendet/10286970.html

  18. #19 NineEleven (04. Aug 2014 08:29)
    Und wieder ein Zeitgenosse, der festgestellt hat, dass der Kopf nicht nur zum Haareschneiden da ist.
    Gratulation!
    ++++

    Durchaus nicht!
    Bei Islamisten trägt der Kopf immer öfter auch zum Halsabschneiden sein Teil bei!

  19. Die „Welt“ hat zur aktuellen Lage einen als ellenlangen Text anmutenden Bericht der Antisemitismusforschung vorgestellt. Ein dumm-dämlicher Satz reiht sich an den nächsten. Ein Geschwurbel ohne gleichen. Nur einmal(!!!) wird von Türken und Islamisten gesprochen. Von „türkisch- deutschen Islamisten“. Also doch wieder die bösen ewig gestrigen Deutschen.
    Tja, liebe jüdischen Mitbürger. Wer das Problem nicht beim Namen nennen will und sich nicht von der unendlich lukrativen Nazi- Keule trennen will, wird das Problem verschleppen, wie eine schlimme Krankheit. Bis Heilung nicht mehr möglich ist.
    Entweder greifen die Juden langsam zur Islam- Keule, die natürlich unattraktiv ist, kein Geld einbringt, sondern nur Ärger oder sie hören auf, auf die Deutschen mit der Nazi- Keule einzuschlagen, die den Islam kritisieren. Tja, manchmal sollte man sich von altem kuscheligen liebgewonnenen trennen, weil dessen Wirkung ins Gegenteil umgeschlagen ist. Wenn der ZdJ und seine Helfer, wie Friedmann, weiter auf die Deutschen einprügeln, werden diese schweigen und weitere Millionen Muslime nach Deutschland holen müssen. Von einer späten Genugtuung, wenn Deutschland fällt, würden nur Vollidioten sprechen. Die paar Juden können schnell aus dem zusammenbrechenden Deutschland fliehen. Aber fällt Deutschland und Europa, fällt auch Israel. Dann ist kein Halten mehr. Entscheidet euch. Es ist kaum noch Zeit.

  20. Der Terror kommt aus dem Herzen des Islam

    Dem wahren Gesicht des Islam begegnet man nicht auf der deutschen Islamkonferenz. Man begegnet ihm in Ländern wie Pakistan. Dieser Islam richtet sich gegen alle, die nicht nach den Regeln des Koran leben – gegen Demokraten, gegen Atheisten und vor allem gegen Frauen. Und die Welt schaut wie paralysiert zu.

    Auch wenn die meisten Muslime es nicht wahrhaben wollen, der Terror kommt aus dem Herzen des Islam, er kommt direkt aus dem Koran. Er richtet sich gegen alle, die nicht nach den Regeln des Koran leben und handeln, also gegen Demokraten, abendländisch inspirierte Denker und Wissenschaftler, gegen Agnostiker und Atheisten. Und er richtet sich vor allem gegen Frauen. Er ist Handwerk des männerbündischen Islam, der mit aller Macht verhindern möchte, dass Frauen gleichberechtigt werden und ihre Jahrhunderte lange Unterjochung ein Ende findet.

    http://www.welt.de/politik/article1500196/Der-Terror-kommt-aus-dem-Herzen-des-Islam.html

  21. Es ist das warten auf Godot.
    Zeigt uns doch endlich mal den friedfertigen Islam. Wenigstens anhand des Korans oder an Hand des Lebens Mohammeds.

  22. Frank A. Meyer gehört zu den wenigen Linken, die den Islam ablehnen. Er tut es im übrigen auch gerade weil er links ist.

  23. Wow! Was für ein guter Artikel!

    Eine Frage hätte ich dazu: Ist blick.ch „nur“ ein Online Medium oder auch eine Tageszeitung in der Schweiz?

  24. #17 Eurabier (04. Aug 2014 08:09)

    http://www.tagesspiegel.de/medien/vier-seiten-abbitte-bams-entschuldigt-sich-fuer-islam-kommentar/10285204.html

    Vier Seiten Abbitte

    “BamS” entschuldigt sich für Islam-Kommentar

    03.08.2014 13:41 Uhr

    von Kurt Sagatz

    Am vergangenen Sonntag schockte ein Kommentar von “BamS”-Vize Nicolaus Fest über den Islam als Integrationshindernis die Medienwelt. Eine Woche später reagiert die Springer-Zeitung großflächig.

    Eine gruselig dumme Inszenierung eines gruselig-dummen Blattes aus dem Haus der gruselig dummen Friede Springer für gruselig dumme Menschen !

  25. http://www.welt.de/kultur/article130841534/Wie-kann-denn-das-sein.html

    Hier nochmal der Link zu meinem Kommentar des Beitrages der „Welt“ zum aktuellen Antisemitismus in Deutschland.
    Überschrift lautet übrigens „Deutscher Judenhass“
    Wenn der Islam doch noch mal in Ungnade fällt, wird man uns den auch noch als „deutsche“ Religion verkaufen, Mohammed wird dann auch eingedeutscht. Vielleicht hat ja auch Deutschland Vietnam angegriffen und die Atombombe auf Hiroshima geworfen? Stalin, Mao, Pol Pot könnten auch verkappte Deutsche gewesen sein, wer weiß? Vielleicht sind wir auch für Mißernten und Naturkatastrophen in der Welt verantwortlich.
    Vielleicht haben sich wirklich geflohene Nazis auf der Rückseite des Mondes versteckt oder gleich auf dem Mars.
    Vielleicht ist die ganze Welt auch gar nicht real. Vielleicht haben die Nazis ja doch den Krieg gewonnen und die Welt mit einer Art „Matrix“ manipuliert?

  26. Unter Linken, Grünen und Linksliberalen gilt die Sprachregelung, dass derlei Schrecken, wie sie Tag und Nacht aus Allahs Hoheitsgebieten zu vermelden sind, nichts, aber auch gar nichts mit dem Islam zu tun haben, dass es sich vielmehr um Islamismus handle, um Dschihadismus gar, welcher – zugegeben – das Böse sei, ganz im Gegensatz jedoch zum friedfertigen und wohltätigen Islam.

    Falsch – das sagen alle Religionsexperten (die nicht ideologisch infiltriert sind). Wenn nämlich alle Moslems Islamisten – oder gar Dschihadisten – wären, wäre ein Zusammenleben unmöglich. In Wahrheit sind aber die meisten Opfer der Islamisten selbst Moslems. Also die große Zahl der friedfertigen Menschen, die einfach in Ruhe leben wollen.

    Es gibt weltweit 1,6 Milliarden Moslems – wären das alles Islamisten, gäbe es längst den Dritten Weltkrieg.

    Der Versuch, Islam und Islamisus gleichzustellen, würde in etwa bedeuten, das Christentum mit den Kreuzzügen, der Inquisition und den Hexenverbrennungen gleichzustellen. Oder zu behaupten, alle Christen wären homophob oder gegen die Emanzipation der Frau. Dem ist bekanntlich (glücklicherweise) nicht so.

    Es stimmt allerdings, dass „der Islam“ in großen Teilen konservativer ist, als unser, durch Aufklärung und Demokratie gezähmtes, liberales Christentum.

    Was ergibt sich daraus? Die Forderung und Förderung liberaler und aufklärerischer Strömungen im Islam. Diese fördert man aber nicht, indem man 1 Milliarde Menschen unter Generalverdacht stellt und sie ausgrenzt bzw. offen zu ihrer Diskriminierung aufruft oder gar auf ihrem Rücken ein populistisches Süppchen kocht und Ängste schürt.

    Wie ich schon sagte braucht es vielmehr eine Allianz der friedlichen und liberaler Kräfte – ganz unabhängig von der Religion. Es braucht Zusammenarbeit und keine Konfrontation, die ein zersplittertes Europa zur Zeit auch kaum gewinnen würde. Und die meisten sog. „Islamkritiker“ würden die Situation ja eher verschärften, da sie meist auch Antieuropäer sind, also den Kontinent in diesen schweren Zeiten schwächen und mit Nationalismus und Egoismus vergiften würden. Darüber freuen sich vielleicht Putin und die ISIS aber bestimmt nicht der liberale Europäer, der die Werte des GG verteidigt.

  27. #29 lorbas (04. Aug 2014 10:24)

    Kleiner OT 😀

    Türkischer Mob greift deutsche Helfer an ❗

    ——————————————-

    Ich kann ihnen sagen, warum die Türken und Araber Angehörige der Feuerwehr und Rettungsdienste ständig angreifen, bedrohen, zusammenschlagen und ermorden.
    Die Türken und Araber haben nur eine Möglichkeit, das Land ins Chaos zu stürzen und überhaupt eine Chance Deutschland im von ihnen geplanten Bürgerkrieg teilweise oder ganz zu übernehmen.
    Es geht nur durch Brandschatzung der Häuser und ganzer Städte. Die Gewalt marodierender Banden kann ohne weiteres zurückgeschlagen werden. Aber wenn ganze Städte und Dörfer brennen, ist die Wehrhaftigkeit des Landes nicht mehr gegeben. Wir können nicht gleichzeitig die brennenden Häuser und Städte löschen, die Hunderttausenden Verletzten und Toten bergen und versorgen und auch noch gleichzeitig gegen die marodierenden Banden vorgehen.
    Nicht die Polizei oder Armee ist Hassobjekt Nummer 1 der Muslime. Es sind Feuerwehr und Rettungsdienste. Vor allem die Feuerwehr.
    Die Muslime haben nur eine Chance, wenn sie Deutschland in Brand stecken.

  28. #14: Einverstanden – ändert aber leider nix daran, daß man sich bezüglich der „Wahrheit“ des eigenen imaginären Freundes schrecklich mit allen, die nicht am gleichen Wahn leiden, streiten kann…

  29. So, wie es gute Zeiten und schlechte Zeiten gibt, scheint es gute Suren (für den Islam) und schlechte Suren (für den Islamismus) zu geben. Oder etwa doch nicht?

  30. #25: Ja, es gab Zeiten – ich verstand mich da auch noch als „linksliberal“ – da stand „links“ für technischen Fortschritt, einen säkularen Staat usw. Bebel rotiert im Grabe, während Siggi-Pop den Pausenclown für Mutti gibt…
    Der Untergang der SPD war es, die reaktionäre Technikfeindlichkeit der GrünFaschos und ihre naives „Blut-und-Boden“, pardon, „Bio“-Gesülze zu übernehmen. Es wird einmal ein Treppenwitz der Geschichte sein, daß man als progressiv-linker Nichtgutmensch nur noch „rechte“ Parteien wählen kann!

  31. #35 Robeuten (04. Aug 2014 11:03)

    – da stand “links” für technischen Fortschritt,

    Dafür stand links noch nie. Technischer Fortschritt bedeutet Verbesserung des Bestehenden. Gibt es keine Verbesserung wird konservativ (–>rechts) das Bestehende beibehalten.

    Links stand und steht schon immer für „Änderungen“ die aber rein gar nichts mit „Verbesserungen“ zu tun haben.

  32. #38: ich werde Dir jetzt kein Geschichtsunterricht geben, aber unsere moderne Gesellschaft sähe auch technisch ganz anders aus, wenn die „Konservativen“ immer am Ruder gewesen wären…

  33. #39 Robeuten (04. Aug 2014 11:32)
    #38:

    ich werde Dir jetzt kein Geschichtsunterricht geben,

    ist auch nicht nötig, denn darin bin ich ganz gut bewandert.

    Das die moderne Gesellschaft anders aussähe, wären nur Konservative an der Macht gewesen, ziehe ich nicht in Zweifel.

    Das unsere Gesellschaft allerdings schlechter dastehen würde als das jetzt der Fall ist jedoch ganz erheblich.

    Vielleicht verstehen Sie ja auch etwas anderes unter dem Begriff „rechts“ als das vor der linksgrünen Begriffsumbenennung der Fall war.

    http://www.wiwo.de/politik/deutschland/bettina-roehl-direkt-was-ist-konservativ/9259508.html

    Fallen Sie nicht auf die linksgrüne Doktrin: rechts=rechtsradikal=NationalSOZIALIST herein.

  34. Neben dem Artikel sind auch die Kommentare interessant. So zum Beispiel eines Herrn Thomas Binder

    Nun, werter Herr Meyer, vieles des von Ihnen Geschrieben ist faktisch korrekt. Sie blenden aber aus, dass die Zeiten, in denen bei uns derart gewütet worden war, inklusive Verdingkindern, Einführung des Frauenstimmrechts, etc. pp. sooo lange auch noch nicht zurück liegen. Entscheidend ist, wie sich der „Islam“ bei uns präsentiert. Ich darf ich sagen, dass ich noch nie mit jemandem dieser Glaubensrichtung ernsthafte Probleme hatte. Mit ihrem Ton befeuern sie die Extremisten, niemals die Vernunft!

    Soll man das noch kommentieren?
    Ja, man soll!

    … vieles des von Ihnen Geschrieben ist faktisch korrekt.

    Was genau wäre denn falsch? Dazu gibt es keine Einlassung.

    Sie blenden aber aus, dass …

    Die Lüge besteht also in der Auslassung?

    … die Zeiten, in denen bei uns derart gewütet worden war, inklusive Verdingkindern, Einführung des Frauenstimmrechts, etc. pp. sooo lange auch noch nicht zurück liegen.

    Soviel zur Relevanz der Auslassungen. Der hilflose Versuch Zeitnähe herzustellen dokumentiert nur die Verzweiflung des Autors. Kain und Abel hat er übrigens noch vergessen.

    Entscheidend ist, wie sich der „Islam“ bei uns präsentiert.

    Das haben wir ja eben erlebt. Und genau hier lügt der Autor auf die gleiche Art: durch Auslassung nämlich der Tatsache, dass kein Moslem gegen die Antisemiten protestiert hat. Zustimmung durch Schweigen.

    Ich darf ich sagen, dass ich noch nie mit jemandem dieser Glaubensrichtung ernsthafte Probleme hatte.

    Das glaube ich ihm unbesehen. Schlüsselwort „ernsthaft“. Hätte er ernsthafte Probleme gehabt, läsen wir hier anstelle seines Kommentars nämlich seinen Nachruf.

  35. #31 Euro-vision

    Welche Religionsexperten meinst Du eigentlich ?. Doch hoffentlich nicht die, von den staatlichen Propagandersendern ARD und ZDF.

    Der Begriff ISLAMISMUS ist eine westlich Begriffsschöpfung, damit sich der ISLAM besser und ungestört in den USA und in der EU ausbreiten kann.

    Das Wort ISLAMISMUS gibt es übrigens nicht in den arbaischen bzw. islamischen Ländern.

    Jeder fromme Moslem oder “ moderater “ Moslem
    ist Euphemismus und hat mit der Realität nichts zu tun.Das sind westliche Denkkategorien, die bei dieser politischen Ideologie und Gesetzesreligion ISLAM nicht greifen.

    Solange dieses Buch, nämlich der Koran, die Sunna, die Hadithe, nicht umgeschrieben bzw. neu geschrieben oder noch besser, in Europa
    verboten werden, werden wir es weiterhin mit einer mörderischen Ideologie zu tun haben.

    Der Koran und Co. sind das Handbuch zum Töten Andersgläubiger, wie z.B. Juden und Christen, Hinduisten und Buddhisten.

    Alle fanatischen Moslems, Imame und Hodschas, die in den Freitagspredigten den Haß gegen den Westen und europäischen predigen, müssten sofort verhaftet werden und verurteilt und danach in ihre Heimatländer abgeschoben werden.

    Ein Bündnis von Christen und Anderen, um diese PEST zu bekämpfen, ist nur mit den Ex-Muslime denkbar.

    Bei der türkischen Minderheit in Deutschland ist sogar der übersteigerte türkische Nationalismus noch schlimmer als der Islam.

  36. #27 cream_2014

    Die meistverkaufte Tageszeitung der Schweiz. Es gibt allerdings noch eine Gratiszeitung, die in noch höherer Auflage produziert wird.

  37. #40:
    Denke, so kommen wir uns recht nahe…
    Ich pflege mich ja gerne mit „wertkonservativer Linksliberaler“ – andere mögen micht „rechts“ nennen – vorzustellen; grundsätzlich sind die „links“ und „rechts“-Schablonen relativ sinnfrei geworden. Es ist aber für mich wirklich ein Treppenwitz der Geschichte, daß ausgerechnet die Partei, die einmal dafür stand, daß der technische Fortschritt als ein Werkzeug, mehr soziale Gerechtigkeit herzustellen, begriffen wird, nun – zusammen mit den GrünInnen – eine Angst vor allem Neuen und Ungewohnten hat, die jeden Konservativen – der vielleicht eher rational abwägt, und begriffen hat, daß nichts beständiger als der Fortschritt ist – bei weitem übertrifft.

  38. #31

    Zurück zum Kommentator Euro-Vision. Schreiber solcher Beiträge sind brandgefährlich, weil sie den Islam verharmlosen und sich einreihen lassen, in die riesige Schlange der Wegbereiter der Islamisierung Europas.
    Und dies unter dem Deckmantel der EU.

    Das Christentum und ich als Christ stehen zu den Kreuzzügen als gerechtfertigte militärische Maßnahme gegen den Islam, der im 11.Jhdt Jerusalem, die Pilger und Palästina schwer bedrückte.

    Die Mehrzahl der sogenannten Kreuzzüge richtete sich übrigens gegen Häretiker in Europa.

    Islamkritiker sind übrigens nicht gegen Europa, was für ein Blödsinn, sondern gegen die aktuelle Wirtschafts-und Sicherheitspolitik der EU. EU und Europa ist ein Unterschied.

  39. #25 RDX
    Frank A. Meyer ist kein Linker, er ist linksliberal(FDP).
    Auch wenn ich ihn sonst nicht mag, in Punkto Islam zeigt er Mut und das ist in einer Welt die von Duckmäusertum geprägt ist nicht zu unterschätzen.

  40. #45 sakarthw14 (04. Aug 2014 18:03)

    Zurück zum Kommentator Euro-Vision.

    Ein bezahlter EU-Propagandist. Immer gleiche und wiederkehrende Phrasen, versucht schon ziemlich lange hier seine Gülle unterzubringen, klappt aber nicht. Dank Ihnen und vielen anderen fleißigen Kommentatoren wird auch immer wieder hervorgehoben wie

    brandgefährlich Schreiber solcher Beiträge sind

    Aber Dank PI hilft es auch vielen, besonders Neuen hier, die Kommentare einzuordnen. Stichwort Ablage P

  41. Könnte jemand einen Link zu diesem brillianten Text bitte per Twitter verbreiten?

    @NicolausFest #IntegHindernisIslam #Antisemitismus usw.

  42. Etwas Praxisnähe für EUropa-Träumer…

    Euro-Vison

    Der Versuch, Islam und Islamisus gleichzustellen, würde in etwa bedeuten, das Christentum mit den Kreuzzügen, der Inquisition und den Hexenverbrennungen gleichzustellen. Oder zu behaupten, alle Christen wären homophob oder gegen die Emanzipation der Frau. Dem ist bekanntlich (glücklicherweise) nicht so.

    Wenn Sie jetzt noch wenigstens einen Vers aus dem Neuen Testament nennen könnten, der die physische Vernichtung Andersdenkender auch nur billigt, somit als Grundlage für Gewalt herangezogen werden könnte?

    Auf der anderen Seite steht das einzig wahre, „herabgesandte“, zeitlos gültige Werk angefüllt mit ganz praktischen Aufrufen, die „Ungläubigen“ entweder zu bekehren („rechtzuleiten“) oder zu vernichten.

    Es stimmt allerdings, dass „der Islam“ in großen Teilen konservativer ist, als unser, durch Aufklärung und Demokratie gezähmtes, liberales Christentum.
    Was ergibt sich daraus? Die Forderung und Förderung liberaler und aufklärerischer Strömungen im Islam.

    Der Islam ist nicht „konservativer“, er ist 100% konservativ.
    Als Buchreligion, dessen Anweisungen für alle Lebensbereiche zu befolgen sind, werden seine Anhänger zu willenlosen Sklaven erklärt. Menschliches Denken, menschliche Gesetze seien stets fehlerhaft, das „herabgesandte“ in Form von Koran und Sunna stehe makellos über allem.
    Folglich sei jeder, der auch nur ein Jota von seinen Vorschriften abrücke, „irregeleitet“.

    „Demokratie“ ist schon im Ur-Christentum enthalten gewesen. Ganz im Gegensatz zu der totalitären Ideologie des Kriegsherrn Mohammed.

    „Euro-Islam“ ist das Hirngespinst einiger Traumtänzer die glauben, den Islam „reformieren“ zu können.

    Die Fakten sind hart – nur leider wird uns dieser ganz praktisch praktizierte Islam von unseren weichgespülten Medien vorenthalten.
    Zumindest die ersten beiden Videos sollte daher jeder gesehen haben.
    Von wegen „Integrationswillig“, „Islam gehört zu Deutschland“ etc.

    Die Wut auf die Muslime in den Medien
    https://www.youtube.com/watch?v=kfMfSG2OqHI&list=UUS9OJsmj3SoEyTCmNJ1pLZw&index=85

    8:00 Integration
    9:30 „Heuchler“, Islamwissenschaftler
    10:25ff „fern von allen Integrationsmoscheen“
    11:00ff „möge Allah diese Menschen, die den Islam verraten haben, die sich Muslime nennen, rechtleiten oder zu vernichten“
    12:20 „Muslime, die weg von der Religion waren, kehren zum Islam zurück“
    13:15
    14:25 „das beste Volk“

    Die 8 Bedingungen des Glaubensbekentnisses
    https://www.youtube.com/watch?v=9WiVa0U0_58&index=76&list=UUS9OJsmj3SoEyTCmNJ1pLZw

    10:50ff
    18:30ff
    22:00ff
    24:25ff
    24:50ff
    35:30ff
    38:00ff
    39:00ff
    41:30ff
    43:00ff „wahrer Muslim – namentlicher Muslim“

    youtube.com/watch?v=1M5KoViHPYo&list=UUS9OJsmj3SoEyTCmNJ1pLZw&index=46
    6:45ff
    8:58ff
    10:42ff

    youtube.com/watch?v=AIJFb6f41D0&list=UUS9OJsmj3SoEyTCmNJ1pLZw&index=56
    2:05
    6:20

    facebook.com/photo.php?v=818526248181830
    2:02ff
    4:50ff

  43. #31 Euro-Vison (04. Aug 2014 10:30)
    —————

    brav, gut aufgepasst in der kaderschulung des antiklerikalismus: die schlagworte

    hexen
    inquisition
    kreuzzüge.

    ich habe schon so oft mit vor allem linken darüber zu diskutieren versucht und nachgefragt, wer hexen, wann hexen, wo hexen, was ist inquisition, wann waren die kreuzzüge.

    wissen? nullkommanix.

    ich trau mich wetten, wenn ich mit dir sprechen könnte, kommt genauso nichts.

    macht es doch euren gegnern, sprich mir, nicht soooo leicht euch zu durchschauen 🙂

    kleiner kostenloser geschichtstipp:
    hexen: neuzeit
    inquisition : spätmittelalter – frühe neuzeit
    kreuzzüge: mittelalter.

    dschihad: von600 ungefähr bis HEUTE.

    keiner wird dich als hexer oder hexe verbrennen, aber den hals wird man dir heute durchschneiden und nicht durch das christentum.

  44. #31 Euro-Vison (04. Aug 2014 10:30)
    ———–

    noch was: wenn der dschihadist mit allahu akbar gebrüll gegenübersteht, nutzt dir dein „diskutieren wir darüber“ bestenfalls bis „dis…, denn dann kannst mangels geschlossener kehle nicht mehr sprechen, dann hast nämlich keine stimmbänder mehr.

    mit friedlich und liberal kommst gegen eine mittelaltereinstellung nicht weiter.

    die wollen nicht diskutieren, die wollen nicht nett und lieb und friedlich sein, die wollen aTÖTEN und deine frau erst vergewaltigen und dann TÖTEN.

    aber das wirst du friedensbesoffener eh nie verstehen.

  45. #34 Made in Germany West (04. Aug 2014 10:59)
    So, wie es gute Zeiten und schlechte Zeiten gibt, scheint es gute Suren (für den Islam) und schlechte Suren (für den Islamismus) zu geben. Oder etwa doch nicht?
    ———–

    falsch.

    es gibt die mekkanischen suren, die sind friedlich, die wurden aber durch die späteren medinensischen absolut unfriedlichen abrogiert, d.h, sie sind ungültig.

  46. #4 Wolfgang Langer (04. Aug 2014 06:49)

    .. Es war die Antwort auf die falsche Frage. Die richtige Frage lautet: «Gehört der Islam in unsere Zeit?»

    Berechtigte Frage.

Comments are closed.