An der U-Bahnstation „Alte Oper“ in Frankfurt wurde am Montag ein 94-jähriger Rentner Opfer eines brutalen Raubüberfalls. Der Täter, laut Polizei ein 17-20 jähriger „dunkelblonder“ Mann, riss seinem Opfer die Tasche aus der Hand und schleifte den gebrechlichen 94-Jährigen einige Meter hinter sich her.

BILD Frankfurt schreibt:

Es sind Aufnahmen, die wütend machen: ein junger Kerl schleicht sich feige von hinten an ein Senioren-Paar heran, greift den 94-jährigen Mann an – und schleift ihn mehrere Meter über den Bahnsteig!

taeter_zeil1Die Tat ereignete sich am Montag letzter Woche gegen 12.50 Uhr an der U-Bahnstation Alte Oper. Mitten in Frankfurt. Jetzt fahndet die Polizei mit einem Video, das die Überwachungskamera aufgezeichnet hat. Man sieht, wie sich der etwa 17- bis 20-jährige Täter den alten Leuten nähert, sich umschaut, beschleunigt. Dann schlägt er zu, greift sich die Tasche, die der 94-Jährige in der linken Hand hält.

Ein Ruck – der Senior schlägt mit dem Kopf am Boden auf, zieht sich eine stark blutende Platzwunde zu!

Weil der Mann seine Tasche nicht loslässt, zerrt der Räuber sein Opfer mehrere Meter über den Bahnsteig. Passanten bemerken die Szene, rennen auf den Täter zu, schaffen es aber nicht, den flüchtenden Mann einzufangen.

Laut Ermittlern hatte der Unbekannte seine Opfer zuvor bei einem Bankgeschäft beobachtet, war ihnen von der Bank in der Neuen Mainzer Straße bis zur U-Bahn gefolgt.

Immerhin geht es dem Opfer mittlerweile den Umständen entsprechend gut.

Die Polizei bittet um Hinweise, die zur Ergreifung des Angreifers führen: 069–755-53?111.

Hier das Video der Überwachungskamera:

(Spürnase: Sewi)

image_pdfimage_print

 

129 KOMMENTARE

  1. >> Ein besonderes Beispiel für Feigheit wird gesucht. Ein vermutlicher Südländer (von denen man nur äußerst selten etwas hört oder liest) versuchte einen Raub an einen 94 Jahre alten Mann zu begehen. Nachdem ihm dieser Raub nicht gelang, lief er wie ein feiger Hase davon. Leider versäumte es die Polizei Suchhunde einzusetzen, denn dass Braune in der Hose und den Angstschweiß hätten die Profischnüffler garantiert verfolgen können. Man kann nur hoffen, dass diese “bereichernde Person“ (vermutlich Wähler der SPD oder Grüne) ausfindig gemacht wird, und danach aus Deutschland rausgeworfen wird. <<

  2. Das Porträtfoto ist gut. Wenn der nicht geschnappt wird, kann die Bankenmetropole das Buch zumachen.

  3. Hoffentlich holt das Senioren-Paar kein Geld mehr am Geldautomaten! Lieber zu einer Shell-Tankstelle gehen oder falls sie Einkäufe über € 20,– haben, können sie sich auch bei Penny Geld auszahlen lassen. Das ist auf jeden Fall unauffälliger.

    Apropos unauffällig: Wie blöd muss der Täter eigentlich sein, mit seiner Tat so lange zu warten, bis er im U-Bahnhof schön von hinten bis vorne gefilmt wurde? Den schnappen sie doch bestimmt.

  4. Merkel zu Migranten-Straftaten

    ab 1.41min.. sagt alles..ekelhaft diese Aussagen..

    http://youtu.be/T0bqGKAxhIg

    Wann endlich werden solche Kreaturen ausgewiesen damit unsere dt. Bevölkerung vor diesen kriminellen Besatzern wieder sicher ist?

  5. Es gibt auch beherzte „Südländer“

    Jetzt wird es sogar dem ein oder anderen Südländer zuviel und fängt den südländischen Goldketten-Räuber.
    http://www.fnp.de/lokales/frankfurt/Onur-Olgac-machte-die-Gold-Raeuber-dingfest;art675,984242
    Immer mehr Zeugen greifen aktiv ein. Im Hessischen Rundfunk ärgerte sich ein Zeuge zu dem obigen Fall, dass er dem Täter nicht nacheilen konnte, weil er zuerst den Notarztwagen rief.
    Der Zugriff durch Zeugen wird immer mehr. Langsam wachen die Leute auf. Nur die Justiz hängt gewaltig nach, damit rechnet der Täter,
    soviel zu
    #6 Made in Germany West (14. Aug 2014 19:00). Dem ist das nämlich irgendwie egal, ob er geschnappt wird, weil ihm nichts passiert.

  6. Naja eben ein Taschendieb wo der Diebstahl Komplikationen hatte. Sieht jetzt für mich nicht so aus als hätte der eher gedacht er schnappt sich die Tasche und die alten merken es gar nicht.

  7. Die Opfer haben mit großer Wahrscheinlichkeit CDU/CSU/SPD/FDPGRÜNE gewählt; und tun es noch immer. Sie bekommen das Programm, was sie gewählt haben.

    Wofür soll ich Mitleid haben?

  8. Ich vermute, der Täter war ein Holländer, Schwede oder Österreicher. Oder auch ein auf südländisch gestylter Däne. Man weiß ja nie………

  9. Habt ihr gesehen, wie schnell und quasi im Vorbeilaufen der verfolgende Mann den Alarm betätigt hat, als er dem Mistvieh hinterherhetzte (0:38)? Sehr gut!

    Das alte Ehepaar ist rührend! Ich denke da immer an Philemon und Baucis. Und wie Philemon und Baucis in Buntland enden: Totgeschlagen, ausgeraubt, in den Tod verletzt.

    So ähnlich wie den Basecap-Abschaum stelle ich mir übrigens den Typ (mit Rad) vor, der in Berlin den 72-jährigen auf dem S-Bahnhof totgeschlagen hat.

  10. Man muss aber auch Verständnis haben, denn jeder Täter ist zugleich auch Opfer, insbesondere jene aus Südland. Vor Gericht bekommt er sicher verminderte Schuldfähigkeit attestiert, wenn er ordentlich auf die Tränendrüse drückt und weinerlich seine traurige Vita zum Besten gibt…
    (Übrigens, Red.: „gebrechlich mit „e“, bitte)

  11. Wann schickt man endlich den weinenden Gauck mit einer Peruecke 02.00 Uhr morgens alleine in die Ubahn!
    Es sind so verdammt feige Hunde. Wie kann man einem alten Menschen sowas antun?
    Die haben kein Herz. Die haben anstatt dem Herzen einen kalten schwarzen Stein.

  12. Dreckiger feiger Abschaum. Ein 94 Jähriger, das muss man sich mal auf der Zunge zergehen lassen.

    Nie vergessen wem wir diese Zustände zu verdanken haben!!!

    CDU/SPD/Grüne

  13. Diese Fachkraft (er hat in einer Highteck-Firma in Kabul den Wasserstoffverbrennungsmotor mit erfunden) ist wütend, weil er in der Bundesrepüblik Doitschelan keine Arbeit findet. Er will unbedingt in „seiner Domäne“ arbeiten.

  14. PFUI TEUFEL!!!

    Am helligten Tag an der Alten Oper.
    Nicht zu fassen.

    Dieses Subjekt war nicht im Rudel auf Beutezug, dann wohl eher verkommender deutscher o.ä. Nachwuchs.

  15. Meinen respekt an den alten herren,

    er hat nicht loßgelassen, wenn der mit 94 das
    schafft, troz sturz, war der im alter des
    täters sicher ein sehr kräftiger mann.

    schnelle genesung und viele friedliche jahre
    wünsche ich.

    mit dem täter hätte ich
    gerne 5 minuten in
    einer telefonzelle! 👿

  16. OT

    DIEBISCHE FAMILIE VERURTEILT

    Die eigene Mutter hilft ihrem Sohn beim Stehlen. Das Amtsgericht Aalen hat die Mutter und drei Jugendliche jezt zu Jugendarrest, mehreren Monaten auf Bewährung und zu gemeinnütziger Arbeit verdonnert.

    Die Frau soll laut der Schwäbischen Post drei Jugendlichen dabei geholfen haben, Parfüm für mehrere Hundert Euro zu stehlen. Dabei sagte ihr 16-jährige Sohnemann den anderen offenbar, was sie stehlen sollten. Die Mutter stand Schmiere und hatte eine präparierte Tasche für das Diebesgut dabei. Ein Polizist sagte aus, der Sohn sei so zum Stehlen erzogen, dass er sogar im Revier die Schubladen durchsuchte.

    http://www.radio7.de/news/418293/diebische-familie-verurteilt

  17. europäer sollen weggezüchtet werden, das was jetzt passiert ist ein gezielter kultureller-völkermord! -> https://www.youtube.com/watch?v=l0ynYCpF62I

    klingt weit hergeholt, aber das ist die einzigste antwort darauf warum unsere politdarsteller nichts dagegen machen, warum deutschland und europa mehr und mehr von solchen „bereicherern“ überflutet wird, warum salafisten hier frei prädigen dürfen, warum nichts gegen diese judenhasser unternommen wird und und und… ich empfehle jedem das video oben!

  18. #6 Drohnenpilot

    Das Pack um IM Erika und IM Larve trägt die Verantwortung für solche Schandtaten.

    Und ich bin der Überzeugung, dass die oben genannten sich nicht zu Margot nach Santiago absetzen können.

    Eher erreicht sie der Volkszorn oder der IS-Terrorist.

  19. Gauck du…. wo bist du? Was sagst du jetzt?

    Joachim Gauck: „Sorge bereitet uns auch die Gewalt: In U-Bahnhöfen oder auf Straßen, wo Menschen auch deshalb angegriffen werden, weil sie schwarze Haare und eine dunkle Haut haben.“

  20. Ein Wunder das man aus Persönlichkeitsschutzgründenden den Täter nicht verpixeln musste…

    Obwohl es mich schon wundert, das in der heutigen Zeit die Kameras immer noch so unscharf sein sollen…

  21. #3 kolat (14. Aug 2014 18:58)
    Das Porträtfoto ist gut. Wenn der nicht geschnappt wird, kann die Bankenmetropole das Buch zumachen.
    ——————————————————–

    Auch WENN der geschnappt wird, wer glaubt im Ernst dass der verurteilt wird? Wird wieder mal typischen Migrantenbonus – höchstens Bewährung – kriegen. Wetten?

  22. Machen wir uns nichts vor:
    Die Kriminellen sitzen in der deutschen Regierung, die nichts gegen solche dreisten Verbrecher und ihren Import unternimmt und in der deutschen Justiz, die solchen Abschaum exkulpiert. Wir müssen mit politischen Schlägen gegenhalten!

  23. „Der Täter, laut Polizei ein 17-20 jähriger “dunkelblonder” Mann, riss seinem Opfer die Tasche aus der Hand und schleifte den gebrächlichen 94-Jährigen einige Meter hinter sich her.“

    […] gebrechlichen…[…]

  24. Die gerechte Strafe für diesen feigen Abschaum schreibe ich hier nicht. Sonst käme noch jemand auf die Idee, ich sei von gruppenbezogenem Zorn auf solche Unmenschen geleitet….

  25. #27 Drohnenpilot (14. Aug 2014 19:34)
    Gauck du…. wo bist du? Was sagst du jetzt?

    Joachim Gauck: “Sorge bereitet uns auch die Gewalt: In U-Bahnhöfen oder auf Straßen, wo Menschen auch deshalb angegriffen werden, weil sie schwarze Haare und eine dunkle Haut haben.”
    ——————————————————-

    Der Gauck ist ja außer Landes – sucht angestrengt nach Gründen um sich für Deutschlands 1000-jährige Vergangenheit zu schämen!

  26. #13 hoppsala (14. Aug 2014 19:11)

    „Die haben kein Herz. Die haben anstatt dem Herzen einen kalten schwarzen Stein.“
    Das Original dieses schwarzen Steines befindet sich in Mekka…

  27. #19 Gast100100 (14. Aug 2014 19:25)
    Weil dieses Video veröffentlicht wurde, hat der “Rechtsstaat” nun ein neues Problem:

    “Die Veröffentlichung der Bilder und des Videos der Tat wird derzeit einer Prüfung unterzogen. Die Polizei hatte das Material ohne richterlichen Beschluss ins Internet.”gestellt.

    http://www.fr-online.de/frankfurt/raubueberfall-fahndung-ohne-beschluss,1472798,28126540.html

    Da gibt es nur Eines:

    Eine langjährige Haftstrafe für den Polizeibeamten, der die Veröffentlichung des Tätervideos veranlaßte. Ein angemessenes Schmerzengesgeld und Ersatz des „Verdienstausfalls“ für den dunkelblonden Südländer. Umbenennung der Haltestelle „Alte Oper“ in „Junge Fachkraft“. Eine persönliche Entschuldigung mit Weineinlage durch nicht-mein-Präsident bei dem jugendlichen Rentensicherer.

  28. #34 sunsamu (14. Aug 2014 19:43)
    Die gerechte Strafe für diesen feigen Abschaum schreibe ich hier nicht. Sonst käme noch jemand auf die Idee, ich sei von gruppenbezogenem Zorn auf solche Unmenschen geleitet….

    Ganz so weit braucht man nicht zu gehen;
    es genügt schon, beim Delinquenten keinen Migrantenbonus anzuwenden, ihn einfahren lassen wenn sich (wovon ich ausgehe) Delikte angesammelt haben und wenn sich herausstellt, er hat neben dem deutschen noch (illegal) einen zweiten Pass, die deutsche Staatsbürgerschaft entziehen und die Ausweisung auch vollstrecken.

  29. #6 Drohnenpilot (14. Aug 2014 19:00)

    Habe mir gerade dieses Video angesehen.
    Abscheulich !!!

    Noch abscheulicher aber finde ich die Rede von der Merkel. Diese Verlogenheit ist kaum mehr auszuhalten.

    Und wenn man die ausserordentliche Kriegshetze gegen Putin/Russland ansieht kann ich nur noch eins sagen.

    Die gehören allesamt (Obama, Merkel, Steinmeier, Klitschko, Timoschenko, MSM etc.) vor das internationale Kriegsgericht in Den Haag.

  30. Tja, irgendwie stimmt es schon, wir haben Wut auf die Falschen!

    Zu dem alten Herrn:
    Es gibt genügend „Menschen“, die das „starre“ Festhalten seines Besitzes als extrem konservativ (also Nazi) einstufen werden, womit er sozusagen selbst „Schuld“ ist an seinen Verletzungen.
    Auf die Idee, dass der alte Mann die Tasche vielleicht gar nicht loslassen konnte, zum Beispiel aufgrund eines früheren Schlaganfalles, der seine Hand lähmte und steif machte, kommt man schlicht nicht.
    Wir leben in geistig sehr armen Zeiten.

  31. Hab ich vor 10 Jahren auch erlebt. Ich, morgens allein in einem Laden, hinter einer getönten Fensterscheibe auf der Reeperbahn. Sah dann wie ein ca. 190cm großer, dreißig Jahre alter Moslem, einem gehbehinderten alten Mann abpasste und heftig beim vorbeighen auf die Brust schlug (wollte wohl die Brieftasche), der „Alte“ schlug perplex zurück, …. der Moslem ging ohne Beute, als wäre nix gewesen weiter.

    Da ich nicht aus dem Laden raus konnte, wartete ich ab. Passte ihn, als wenig später nochmals an der Tür vorbei ging, ab (obwohl ich DAMALS köperlich unterlegen war), und fragte ihn, was das denn eben gewesen sein soll. Der sagte dann nur, „das war doch nur ein alter Mann“.

    Heute würde ich anders handeln, bzw. SOFORT die Polente rufen, man wacht eben mit der Zeit immer mehr auf.

    Tja, solche Typen irren heutzutage an jeder Ecke rum, nicht nur vor Banken oder Reisebushaltestellen, und warten…(und das nicht auf Godot)

  32. Früher gab es noch Personal in jedem U-Bahnhof. Da wurde aufgepasst, dass alle ein- und ausstiegen und dann hieß es: „Zurückbleiben bitte“. Überfälle? Gab’s nicht. Mal wieder am falschen Ende gespart. Dafür erhöhen sich die Fahrpreise aber öfter.

  33. Südländer färben sich auch gerne mal die Haare und/oder Bart blond, um möglichst arisch auszusehen. An ihrem geschmacklosen, asozialen Kleidungsstil erkennt man sie aber alle.

    Senioren sollten sich in ihre Spazierstöcke Elektroschockpistolen einbauen lassen.

  34. An alle, kaufen Sie dieses Spray. Punktstrahl, gute 4 Meter, flüssig auf Paprikabasis.

    http://www.amazon.de/First-Defense-MK-6-RED-PEPPER/dp/B000K79TIW/ref=sr_1_8?s=sports&ie=UTF8&qid=1408039183&sr=1-8&keywords=red+pepper+spray

    Habe ich selber schon ausprobiert, als ich von einem Araber mit einem Messer attackiert wurde. Der Typ ist nach 10 Metern, nachdem er die Flüssigkeit im Gesicht hatte, umgefallen.

    Offiziell ein Hundeabwehrspray.

    Ich hoffe PI löscht das nicht!

  35. Jeden Tag neue Horrornachrichten. In einem solchen Land soll man Kinder in die Welt setzen?

    Wer selber keine Kinder kriegt, wird schlußendlich sein Land an die Kinder anderer Leute abgeben müssen.

    (kewil, gestern)
    Das sagt einer, der hier jeden Tag die Horrornachrichten liest und schreibt?
    Nicht die Kinderlosigkeit der „Autochthonen“ ist an den Zuständen schuld, sondern die Zustände an der Kinderlosigkeit.
    Und das alles ist gewollt!

  36. #38 KarlSchwarz (14. Aug 2014 19:52)
    #19 Gast100100 (14. Aug 2014 19:25)

    “Die Veröffentlichung der Bilder und des Videos der Tat wird derzeit einer Prüfung unterzogen. Die Polizei hatte das Material ohne richterlichen Beschluss ins Internet.”gestellt.

    Könnte mir vorstellen, dass die Frankfurter Polizei sich das so einfach nicht gefallen lassen würde.
    Selbst die Willkür der Justiz findet irgendwann seine Grenze. Der Islambonus, wie immer er auch zustande kommen mag, stößt immer mehr auf und verursacht in immer breiteren Kreisen Sodbrennen, das ekelhaft aufstößt.

  37. Kriminelles Gesindel, egal welcher Hautfarbe hat in D freie Fahrt und Konjunktur,

    da die Polizei auf Deeskalation setzen muss, wird Fahndung, Steifen, Verfolgung heruntergefahren,Kuschel-Justiz versagt total,
    man leiht dafuer Islamfanatikern bei Hassdemos die Lautsprecher nur um niemanden auf die Fuesse zu treten und Friedhofsruhe zu bewahren.

  38. 20.00 Uhr aktuelle Kamera-Tagesschau, keine Erwähnung. Über alles wird berichtet.
    Diese Dummpresse, aber wehe ein Ali wäre vor laufender Kamera von einem 94jährigen attackiert worden.

  39. Und seine Freund werden jetzt auf FaceBook behaupten das der ein ganz lieber ist und eigentlich keinem was tut.

    Und wenn so einem Lumpen was passiert, weil sich einer mal richtig hart wehrt gehen die auf die Straße und brüllen zornig:
    Allah hu Akbrrr!
    Allah hu Akbrrr!
    Allah hu Akbrrr!

  40. Solch rohe
    Taten kann ich nur
    als Totalversagen des Staates
    bewerten. Und ist somit ein trauriger
    Beleg dafür, daß wir hier in diesem
    unserem (?) Lande eben nur
    von Versagern oder noch
    Schlimmeren regiert
    werden.

  41. 9 Jahre und 4 Monate Bunker für das Subjekt, davon die letzten 3 Jahre in härtestem Strassen und Wegebau anschliessend Abschiebung ins Herkunftsland. Dann wäre Ruhe.

  42. #40 Simbo (14. Aug 2014 19:54)

    „Noch abscheulicher aber finde ich die Rede von der Merkel. Diese Verlogenheit ist kaum mehr auszuhalten.“

    Der Fisch fängt vom Kopfe an zu stinken.
    Diese „Elite“ ist geistig und moralisch komplett verwahrlost, was Auswirkungen hat auf Anstand und Moral im ganzen Land.

  43. Fragen die ich mir bei solchen Bilder stelle:

    – Ob der junge Verbrecher selber Vater und Mutter hat, Großväter und Großmütter???

    – Bei Vergewaltigung, ob die Täter selber Schwestern, Töchter oder Mütter haben?

    naja, so in der Richtung immer wieder.

    Sicherlich ist niemand für die Verbrechen seines Vaters und seiner Mutter verantwortlich, aber sind nicht Vater und Mutter für die Verbrechen ihrer Kinder verantwortlich?

    Doch was nützen diese Überlegungen? Aus über 6 Jahre als Schöffe im Jugendgericht weiß ich, über 95% aller Angeklagten kamen nicht aus geordneten Familien-Verhältnissen! Über 80% waren Migranten bzw. mit Migrationshintergrund. Und das war vor über 10 Jahren in Köln schon so.

  44. @ #9 DenkichanDeutschland (14. Aug 2014 19:06)

    Sie sind herzlos, ekelhaft, zynisch und brutal!!!

    Solche Leute, wie Sie, die erst nach dem Parteibuch fragen, wenn jmd. vergewaltigt, beraubt oder zusammengeschlagen wurde, sind eine Schande für Deutschland und die Menschheit!

    Hoffentlich kommen solche grausamen Diktatoren, wie Sie, niemals an die Macht. Sie können es mit jedem Kommunisten, Faschisten oder Moslem aufnehmen.

    Die einen fragen nach dem „richtigen“ Parteibuch, die anderen nach dem „richtigen“ Glauben. Pfui Teufel!

  45. #53 WahrerSozialDemokrat (14. Aug 2014 20:46)
    Fragen die ich mir bei solchen Bilder stelle:

    – Ob der junge Verbrecher selber Vater und Mutter hat, Großväter und Großmütter???

    – Bei Vergewaltigung, ob die Täter selber Schwestern, Töchter oder Mütter haben?

    Negativ.
    Ich habe selbst von vielen jungen Türken (wobei ich in diesem konkreten, hier diskutierten Fall klarstellen möchte, dass ich nicht behaupte, es war ein Türke) unverblümt gesagt bekommen, was sie von uns Deutschen halten.
    Empathie für Deutsche liegt bei sehr vielen jungen Türken bei Null.
    Mein früheres Linksaussen-Weltbild rückte durch diese Erfahrungen auf die reaktionäre Seite, wobei ich nicht den Umweg über die politische Mitte machte, was meiner Meinung nach ohnehin nur Zeitverschwendung ist.

  46. @ #25 Freya- (14. Aug 2014 19:33)

    Security-Firmen werden oft von Moslems betrieben mit islamischem Personal und halbseidenen Schlägertypen aus der Türke oder Arabien.

  47. Ob er jetzt auf die erbeuteten Einnahmen auch ordentlich seine Sozialversicherungsbeiträge entrichtet, wie das alle „Fachkräfte“ so machen?

    🙁

  48. #57 WahrerSozialDemokrat (14. Aug 2014 20:46)
    Fragen die ich mir bei solchen Bilder stelle:

    – Ob der junge Verbrecher selber Vater und Mutter hat, Großväter und Großmütter???

    – Bei Vergewaltigung, ob die Täter selber Schwestern, Töchter oder Mütter haben?

    Diese Frage kann nur stellen, wer der europäischen Kultur entstammt: antiker Humanismus, christliches Mittelalter und Aufklärung formten ein Weltbild, das zu Abstraktion und Willen zur Mitmenschlichkeit fähig ist.
    Der Rest der Welt (Afrika, Asien) hat das nicht erlebt und kann nicht so denken. Dort denkt man wie in der Urzeit: Mein Clan gut – Rest Opfer.

    Um zu überleben, müssen wir ein Stück weit von ihnen lernen, so schade es ist. Der Universalimus, heute in Gestalt des Sozialismus, hat uns als erste wehrlos und schwach gemacht, während die anderen an der alten Wir-Idee festgehalten haben.
    Also: Auf zum Verwandtenbesuch – mit Mitbringsel. Wie in den 50ern oder nein: neu!

  49. #47 Kriegsgott (14. Aug 2014 20:05)

    Habe ich selber schon ausprobiert, als ich von einem Araber mit einem Messer attackiert wurde. Der Typ ist nach 10 Metern, nachdem er die Flüssigkeit im Gesicht hatte, umgefallen.

    Das hört sich ja alles gut an, aber wie wir ja wissen greifen diese Leute (fast) nur von hinten – wie auch im Video gut zu sehen – an. Wie soll man da noch das Spray aus der Tasche ziehen, es zuerst noch kräftig schütteln! (Kundenrezension) um es dann überhaupt erst anwenden zu können – wenn man schon vorher am Boden liegt? 🙄

  50. Dank diesen skrupellosen Moslems auch immer mehr Zigeunern haben wir nun :

    – Security im Supermarkt

    – Security im Arbeitsamt

    – Security im Sozialamt

    – Security im Einkaufszentrum

    – Security im Freizeitbad

    Was wäre Deutschland ein schönes Land ohne diese ganzen Moslems/Zigeuner.

  51. #2 Aktiver Patriot (14. Aug 2014 18:58)

    >> Ein besonderes Beispiel für Feigheit wird gesucht. Ein vermutlicher Südländer (von denen man nur äußerst selten etwas hört oder liest) versuchte einen Raub an einen 94 Jahre alten Mann zu begehen. Nachdem ihm dieser Raub nicht gelang, lief er wie ein feiger Hase davon.

    W_o ist der Raub ? womit wurde gdetroht?
    Das ist ein misglückter diebstahl !
    warum soll das ein Südländer sein Ok wie Torben P. wird von PI noch immer gern genommen

  52. Mich beschleicht das ganz dumme Gefühl.als wenn es hier sehr bald,richtig rund geht.
    Und ich meine richtig rund.
    Dazu sei Euch allen die Publikationen von P:A Luthy oder Gerard Metral empfohlen.

  53. #61 Maria-Bernhardine (14. Aug 2014 21:03)

    Security-Firmen werden oft von Moslems betrieben mit islamischem Personal und halbseidenen Schlägertypen aus der Türke oder Arabien.

    „Schaffe ein Problem, dessen Lösung du bist!“

  54. @#68 ich2 (14. Aug 2014 21:21)

    Gute Deutsch, Ali, äscht ey.
    Warum das ein Südländer sein soll?
    Ganz einfach: bei Verbrechen dieser Art, bei denen der Täter nicht eindeutig erkennbar ist, ist es von Vorteil, immer erst mal von einem Südländer auszugehen. Ebenso wie bei Meldungen von „Jugendlichen“, die im Rudel Leute angreifen, sie zu Boden prügeln und sie dann ins Koma treten. Mit einem „Südländer“ als Täterinnen ist man tendenziell immer auf der richtigen Seite.

  55. @ #66 zigeunerhackbraten14 (14. Aug 2014 21:18)

    Viele Security-Firmen gehören Moslems und die Mitarbeiter sind Moslems, wie die Firma Issa-Security von Mohammed Issa in Essen, von der Stadt Essen häufig gebucht, aber selbst von Berlin.

    Moslems machen Randale, Rauben, greifen uns an und sorgen gleichzeitig für unseren Schutz mit ihren halbseidenen Security-Firmen. Also kassieren sie indirekt Schutzgeld und das noch legal!!!

    Die Security-Moslems sind auch Privatgarde der Moslembonzen und werden sich eines Tages – kampferprobt – gegen unsere restdeutsche Polizei wenden, gegen unsere Polizei, die längst islamisch unterwandert und somit gespalten ist.

  56. #66 zigeunerhackbraten14 (14. Aug 2014 21:18)

    Dank diesen skrupellosen Moslems auch immer mehr Zigeunern haben wir nun:

    Aber immerhin sorgen diese Leute doch auf ihre Art für reichlich Arbeitsplätze im Security-Bereich! :mrgreen:

  57. Also der 94-jährige ist selbst schuld. Er hat nämlich das arme Opfer durch das Geldabheben vor seinen Augen provoziert und dadurch den Raub der Tasche selbst verschuldet.
    Außerdem hätte er die Tasche auch dem Räuber gleich aushändigen können, anstelle hinzufallen und sie festzuhalten.

    Naja und der Täter kriegt vor Gericht dann den erhobenen Zeigefinger gezeigt und wird ermahnt, das nächste mal doch einfach höflicher zufragen, weil die Art und Weise wie er das gemacht hat leicht zu Missverständnissen führen kann.

  58. geht an: # 9 DenkichanDeutschland (14.Aug. 2014 19:06)

    Sie sollten mit Ihrer nicht erreichten Volksschulintelligenz hier nicht mehr posten.
    Sie sind ein Kotzbrocken.
    Pfui !

  59. „Sorge bereitet uns auch die Gewalt: in U-Bahnhöfen oder auf Straßen, wo Menschen auch deshalb angegriffen werden, weil sie schwarze Haare und eine dunkle Haut haben.“ Gauck, ehebrechender Pastor und BP

    Deutschland wolle ein Land sein, in dem Alte und Junge, Alteingesessene und Neuzugezogene miteinander leben können. „Ja, wir wollen ein solidarisches Land“, sagte Gauck.

  60. Selbst wenn man den Dieb schnappt, was solls, ein Richter wird ihn umgehend laufen lassen. Kein sonderliches öffentliches Interesse, Migrantenbonus,schwere Kindheit, Flüchtlingstrauma,wohin auch damit, Knast kostet Geld,macht alles Arbeit.
    Herr Gauck, der Zustand ihres Landes erüllt mich mit tiefer Sorge.

  61. #64 Schmied von Kochel (14. Aug 2014 21:15)

    Antiker Humanismus, christliches Mittelalter und Aufklärung formten ein Weltbild, das zu Abstraktion und Willen zur Mitmenschlichkeit fähig ist.

    Ein wirklich guter Ansatz um es zu spezifizieren!

    Könnte aber sein, das ungelesen Manfred Kleine-Hartlage es schon getan hat…

  62. #83 gegendenstrom (14. Aug 2014 22:29)

    Was dann?

    Glaub mir, alleine sind die eigentlich alle ganz nett… manchmal saudoof aber alle irgendwie nett…

    Schon wo du denkst „5 Minuten“ mit dem „Bübchen“ machst du ihn schon selber nett…

    „Bübchen“ oder „5 Minuten“ einzeln alleine lösen nichts!

    Verbrechen müssen hart bestraft werden! Die bestraften Verbrecher dienen nur der Abschreckung, deren Heilung kann, will und wird kein Staat opferfrei je leisten!

    Wer das Gegenteil glaubt ist Sozialist! Wer das als göttliches System glaubt, ist Moslem!

  63. #22 Blade (14. Aug 2014 19:31)

    Genau so ist es: weisse Europäer sollen weg.

    Jedesmal,
    – wenn ein junger Europäer totgeschlagen,
    – wenn eine junge Europäerin mit einem Neger „süüüüsse“ kleine kakaofarbene Kinderlein bekommt,
    – wenn sich junge europäische Paare dazu entscheiden, kein oder höchstens vielleicht doch grade noch ein einzelnes Kind zu bekommen,

    dann ist das Ziel wieder ein Stückchen näher gekommen.

    Das Ziel ist die Auslöschung der Rassen, vor allem der weissen.

    Dieser Herr
    hier hat sich das anno 1925 ausgedacht, er formuliert es so:

    „The man of the future will be of mixed race. Today’s races and classes will gradually disappear owing to the vanishing of space, time, and prejudice. The Eurasian-Negroid race of the future, similar in its appearance to the Ancient Egyptians, will replace the diversity of peoples with a diversity of individuals.“

    Diejenigen, die das heutzutage weiterbetreiben, sind natürlich ganz andere Verbrecher: Es sind „unsere“ Eliten.

  64. Ich gehe mal davon aus, dass der Kerl erwischt wird.
    Dann spricht nichts gegen einen kurzen Prozess. Das gericht sollte sich auf das, was passiert ist konzentrieren und nicht unbedingt auf das warum.
    Das Warum spielt vielleicht bei einem größeren Tatkomplex mit Planung eine Rolle.

    Hier ist es einfach: Raub mit Körperverletzung. Was sieht das Strafgesetzbuch vor: Freiheitsstrafe.

    Was passiert vor Gericht: es wird vermutlich endlos geschwafelt über die verkorkste Jugend des Täters, seine Eltern, seine Familie, sein möglicher Migrationshintergrund… wozu das alles? Man braucht da auch nicht lange über das traumatisierte, verletzte Opfer sprechen, sondern über die 60 Sekunden Tathergang… und danach den Rahmen des Gesetzes ausreizen und den Kerl mal einige Jahre drüber nachdenken lassen.

  65. #86 quarksilber
    Richtig. Und man muss sagen, dass Coudenhove-Kalergi seine eigene Existenz als exotischer Ost-West-Mischling zum Weltmaßstab erhob.
    Ein wenig größenwahnsinnig… und irgendwie so undemokratisch, finde ich. Was ist, wenn die Völker gar nicht abgeschafft werden wollen? „Demokratie“ ist doch das aktuelle Gut-Wort, oder nicht?

    Man weiß ja, dass noch mehr dahinter steckt, doch diejenigen welche haben natürlich vorgesorgt und ein inoffizielles Verbot erlassen, sie zu kritisieren.
    Na ja, auch ihre Bäume wachsen nicht in den Himmel.

  66. Falls Ihr mal in der gleichen Situation kommen solltet wie die Augenzeugen auf dem Bahnsteig welche es leider nicht schaffen den flüchteten Täter, welcher zu zu 99% Sicher einen muslimischen Hintergrund hat, hier guter Tip:

    Ruft einfach „Du dreckiger H…sohn“.

    Die Chance das er dann seine Flucht innerhalb einer Sekunde zu 180 grad umdreht in einen Gegenanfall ist absolut Sicher.

    Muslime sind Psychophaten, wenn deren Ehre verletzt ist drehen die am Rad.
    Können nicht mehr klar denken.

    Mit einer kurzen Beleidigung Richtung deren Mama kann man sie prima zu sich locken, es käme in diesem Fall sofort zu einer Fluchtunterbrechung.

    Ist zwar nicht nett, aber Effektiv.

  67. #68 ich2

    W_o ist der Raub ? womit wurde gdetroht?
    Das ist ein misglückter diebstahl !

    Es wurde Gewalt angewendet und damit ist der Tatbestand des (versuchten) Raubes erfüllt. Zu drohen ist nicht nötig. Einfach mal § 249 StGB lesen, wenn du das kannst.

    In diesem Fall dürfte wohl sogar schwerer Raub, § 250 StGB vorliegen, denn wenn man so alte Menschen zu Fall bringt und rumschleift, bringt man sie meines Erachtens nach eindeutig in die „Gefahr einer schweren Gesundheitsschädigung“ (Beckenbruch, Oberschenkelhalsbruch u.ä.).

    Dass es ein Südländer war, ist aufgrund deren hohen Anteils bei Straßenraub-Delikten statistisch nicht unwahrscheinlich, und gerade bei Taten zum Nachteil so alter Leute handelt es sich oft um ausländische Fachkräfte, die Deutsche verachten und weder vor jungen noch vor alten Deutschen irgendwie Respekt haben. Eher werden die Alten noch stärker als Feindbild betrachtet, weil die oft noch einen gesunden deutschen Stolz / Schneid haben und sich als gestählte Kriegsgeneration nicht gleich von so halbstarkem Gesindel einschüchtern lassen, während die deutsche Jugend heute ja von klein auf zu kuschen lernt.

  68. “Sorge bereitet uns auch die Gewalt: in U-Bahnhöfen oder auf Straßen, wo Menschen auch deshalb angegriffen werden, weil sie schwarze Haare und eine dunkle Haut haben.” Gauck,

    Herr Gauck und alle anderen Befürworter dieser Aussprache, ich mach Euch mal einen unwiederstehlichen Vorschlag.

    In allen Bahnhöfen (und U-Bahnhöfen) Deutschlands, besonders die grösserer Städte, hängen Überwachungskameras.

    Bitte eröffnen Sie eine website mit einer Ansammlung aller Vorfälle wo Bio-Deutsche in U-Bahnhöfen Migranten anfielen die man aufgrund der Überwachungskamera mit Videobilder belegen kann.

    Zeigen Sie dem Deutschen Volk diese rassistischen Vorfälle, konfrontieren sie uns damit.

    Ich möchte es gerne mal mit eigenen Augen sehen.

  69. #89 Schmied von Kochel (14. Aug 2014 23:03)

    Die möglichen Motive habe ich nicht weiter verfolgt, es kommen – je nach beteiligtem Akteur – in Betracht:

    – Beleidigter Narzißmus
    – Triviale Rache
    – Langfristige Konkurrenzausschaltung

    Die Antifa/Grünen/Salafisten haben keins von diesen Motiven, denn dazu fehlt ihnen der Intellekt: Schön die „Gegner“ kaputtmachen, immer feste druff, das reicht denen. (Es kann ja auch nicht jeder selber denken, ist auch eher schädlich fürs Fußvolk & Kettenhunde)

    Die wahre List ist die, den Völkern einzureden, es gäbe sie gar nicht, und wenn doch dann wäre es schädlich, populistisch und sowieso von gestern, und daher sollten sie ganz schnell durch Vermischung abgeschafft werden, Stichwort „Vielfalt“.
    (Natürlich gibt es aber doch Völker, deren ethnische Homogenität unbedingt erhalten werden muß… spontanes Beispiel: Tibet 🙂

  70. Ein Bild sagt mehr als 1000 Worte.

    Hier ein kleiner Blick in das steuerfinanzierte Ausbildungszentrum solcher Leute (vermutlich zweiter Bildungsweg).

    http://www.haz.de/Hannover/Aus-den-Stadtteilen/Sued/Jugendeinrichtungen-Doehren-Wuelfel-arbeiten-am-Limit

    Hannover.
    Die Statistiker haben es genau ermittelt: 13 502 Menschen leben im Stadtbezirk – und 3367 von ihnen sind junge Leute im Alter zwischen sechs und 17 Jahren. Um diese Gruppe dreht sich alles in einer umfangreichen Konzeptstudie, die alle mit der Kinder- und Jugendarbeit befassten Institutionen des Stadtbezirks in Kooperation mit der städtischen Jugendverwaltung erarbeitet haben. Grundsätzlich, so lautet das Fazit, sind die Einrichtungen in Döhren-Wülfel gut frequentiert und bei den jungen Nutzern sehr beliebt.
    Allerdings sind nicht alle Stadtteile ausreichend versorgt – und sämtliche Träger arbeiten finanziell und personell an ihrem Limit. Als mögliche Lösung schlagen die Einrichtungen vor, die Arbeit besser zu vernetzen. Doch ohne zusätzliches Geld, da sind sie sich einig, sei das nicht zu schaffen.
    Sechs Kinder- und Jugendeinrichtungen gibt es im Stadtbezirk, vier davon werden von der Stadt getragen, zwei von freien Trägern, die städtische Zuschüsse erhalten.
    Zu finden sind sie in Döhren (städtischer Spielpark und Jugendzentrum), Mittelfeld (städtisches Jugendzentrum und Lückekindertreff; Nachbarschaftstreff Wülferoder Weg) und Wülfel (Kleiner Jugendtreff).

    Laut Statistik leben in Döhren 1068 junge Leute im Alter zwischen sechs und 17 Jahren – die meisten im Vergleich zum gesamten Stadtbezirk. Die Reihe setzt sich fort mit Mittelfeld (949), Seelhorst (467) und Wülfel (440). Die Studie bewertet die Kinder- und Jugendarbeit in den jeweiligen Stadtteilen auch im Hinblick auf die Sozialstruktur.

    Der Spielpark Döhren gilt schon als Institution
    Zufriedenheit in Döhren: Etwa ein Drittel der in Döhren lebenden Kinder und Jugendlichen hat einen Migrationshintergrund; mit 19 Prozent ist die Zahl der jungen Empfänger von staatlicher Unterstützung deutlich niedriger als etwa in Mittelfeld und Wülfel.

    Eine herausragende Stellung im Stadtbezirk und darüberhinaus hat das Jugendzentrum Döhren. Angebote wie Kampfsport, Hip-Hop, Konzerte und Tanzevents ziehen junge Leute aus dem ganzen Stadtgebiet an, überwiegend zwischen 14 und 21 Jahren. Als „Institution“ gilt auch der Spielpark Döhren, in dem vor allem Sechs- bis 14-Jährige anzutreffen sind.

    Gute Versorgung in Mittelfeld: Knapp 40 Prozent der jungen Leute in Mittelfeld beziehen staatliche Transferleistungen, fast die Hälfe stammt aus Familien mit Migrationshintergrund.

    Die bestehenden Einrichtungen, das Jugendzentrum und der Lückekindertreff erreichten mit ihrer Arbeit die entsprechenden Zielgruppen und leisteten einen wichtigen Bildungsbeitrag, heißt es in der Studie. (Kampfsport = Bildung)

    Gleichwohl sollten die Angebote ausgebaut werden, um den Kindern und Jugendlichen aus sozial benachteiligten Familien eine stärkere Teilhabe in der Gesellschaft zu ermöglichen.

    Problemlage in Wülfel: Obwohl Teile des Stadtteils als sozialer Brennpunkt gelten – knapp ein Drittel der Kinder und Jugendlichen erhält staatliche Unterstützung – fehlen Angebote für junge Leute.

    Einzige Anlaufstelle für die Wülfeler Kinder und Jugendlichen, die zu knapp 44 Prozent aus ausländischen Familien kommen, ist der gerade mal 120 Quadratmeter große Kleine Jugendtreff in der Hildesheimer Straße, den die DLRG mit einer halben hauptamtlichen Stelle betreibt.
    Die „geringe räumliche und personelle Ausstattung“ macht auch den Verfassern der Studie Sorge. Allerdings fehlen bisher Zusagen der Stadt, die jährlichen Zuschüsse zu erhöhen oder größere Räume bereitzustellen – wie der Bezirksrat Döhren-Wülfel fordert. Einfacher wird die Arbeit nicht: Stadtkämmerer Marc Hansmann hat angekündigt, dass Jugendprojekte stadtweit zehn Prozent der Sachkosten einsparen sollen. Davon sind alle freien Träger betroffen, die bei der Stadt Beihilfen oder Zuwendungen beantragt haben.
    Details der Studie will die Stadt nicht bewerten
    Perspektiven für Seelhorst: Mittlerweile leben in dem schnell wachsenden Stadtteil mit seinen Neubaugebieten für Ein- und Zweifamilienhäuser Familien mit 467 Kindern und Jugendlichen zwischen sechs und 17 Jahren.
    Gleichwohl tauchen in dem Konzept keine Überlegungen auf, dort eine Einrichtung für junge Leute anzusiedeln. Derzeit gebe es keinen Bedarf und keine sozial erschwerten Kriterien, heißt es in dem Papier. Das lässt der Bezirksrat nicht unkommentiert: Auf Antrag der Grünen fordert das Gremium, auch Seelhorst in künftige Planungen einzubeziehen.
    Ziele für Waldheim und Waldhausen: Belastbare Aussagen zum Bedarf an Angeboten für Kinder und Jugendliche wünscht sich der Bezirksrat auch für Waldheim, wo 228 Sechs- bis 17-Jährige leben, und Waldhausen mit 215 Vertretern der relevanten Altersgruppe. Einen ersten Erfolg haben die Stadtteilpolitiker erzielt: Der Jugendhilfeausschuss der Stadt hat beschlossen, die Vorschläge des Bezirksrats aufzunehmen.
    Urteil der Jugendlichen: Eine eigene Sicht auf die Einrichtungen haben die Kinder und Jugendlichen im Stadtbezirk. Im Zuge der Studie wurden exemplarisch 473 junge Leute befragt. Sie verteilten überwiegend gute Noten für die bestehenden Angebote. 32 Prozent der Jungen oder männlichen Jugendlichen sind mindestens einmal in der Woche in einem der Jugendzentren oder im Spielpark anzutreffen, bei ihren weiblichen Pendants sind es 27 Prozent – ein vergleichsweise hoher Wert. Allerdings erfasst die Studie nicht, ob sich die jungen Leute, etwa in Wülfel, weitere Angebote in direkter Nähe des Wohnorts wünschen würden.
    Details der Studie will die Stadt nicht bewerten. Die Jugendkonzepte für mehrere Stadtbezirke lägen nun vor, sagt Sprecherin Konstanze Kalmus. Sie würden nach und nach abgearbeitet<<.

  71. dunkelblond ? Ich habe es heute bei Brisant gesehen. Kein Respekt vor alten Menschen, der alte Mann verletzte sich am Kopf. Diese Gier nach Geld, dieses Gezerre. Es kotzt mich an. In unserem Lande wächst die Zahl alter Menschen – und das sind leichte Opfer für solche abgebrühten Täter, die klauen, was sie kriegen können. Frau Merkel und Herr de Misere sollten sich diese Videos jeden Tag ansehen – ob sie dann mal aufwachen und sich um die Sicherheit in unserem Lande kümmern !?
    Es sind die Geister, die sie riefen. Es sind die Chaoten, die sie sich ins Land holen. Es ist die Verrohung.

  72. Acht Wochen Erziehungs(Erholungs)-Urlaub allerhöchstens und das auf Bewährung kriegt der von verständnisvollen Richtern.
    Alles Verständnis erhält in diesem Lande der Täter; das Opfer bleibt ein armes Schwein und soll sich bloß nicht aufspielen.
    Das eigentlich Schlimme an dem Film: Nur einer rennt dem Täter nach, die andern schauen zu.

  73. Ich habe immer eine Thrillerpfeife dabei. Hoffe sie muss nicht zum Einsatz kommen, würde dann aber pfeifen. Ist das nicht eine gute Idee ?

  74. #9 DenkichanDeutschland (14. Aug 2014 19:06)

    Die Opfer haben mit großer Wahrscheinlichkeit CDU/CSU/SPD/FDPGRÜNE gewählt; und tun es noch immer. Sie bekommen das Programm, was sie gewählt haben.

    Wofür soll ich Mitleid haben?

    Das ist nicht nur dummfrech und spekulativ,
    das ist auch noch menschenverachtend.

    Sie sollten sich schämen, für solche Kommentare!

    Einem 94-jährigen (ist ihnen überhaupt klar, was dieser Mann schon erlebt hat?) so einfach zu unterstellen, er wäre mitverantwortlich für die Überfremdung in unserem Land, mitverantwortlich für Ausländerkriminalität und alle anderen Arten der „Bereicherung“, ist eine bodenlose Frechheit. Vielleicht sollten sie sich ihren „Nick“ mal zu Herzen nehmen und wirklich an Deutschland und die Deutschen denken, statt einem „Jahrgang 1920“ auch noch ihr Mitgefühl zu verweigern und ganz allgemein Deutsche, von denen sie GAR NICHTS wissen, einfach mal so zu „verdächtigen“ und zu verunglimpfen!

  75. Das hätten sich die Alten die das Land aufgebaut haben auch nicht träumen lassen, daß es nur eine Generation C*DU Sozialismus à la Genossin Merkel bedurfte um in der brutalen Dritten Welt aufzuwachen, inkl. Verschleudern des erarbeiteten Vöksvermögen.
    Glückwunsch an die Pateien. Die diese Zustände bewusst und in voller Absicht herbeigeführt haben!

  76. #95 Jaques NL (14. Aug 2014 23:19)
    “Sorge bereitet uns auch die Gewalt: in U-Bahnhöfen oder auf Straßen, wo Menschen auch deshalb angegriffen werden, weil sie schwarze Haare und eine dunkle Haut haben.” Gauck,
    ++++
    So meint das also unser Multi-Kulti-Verrückter und Buntes-Gauckler, der das offensichtlich im Vollrausch getextet hat!

    Hier die nüchterne Realität:

    “Sorgen bereiten uns auch die Zuwanderer. Gewalt in U-Bahnhöfen oder auf Straßen, wo Menschen auch deshalb angegriffen werden, weil sie keine Türken oder Araber sind und keine schwarze Haare oder keine dunkle Haut haben.”

  77. Der 94-jährige im Video hat meinen vollen Respekt für seine Zähigkeit!
    Bravo!

    Und den offensichtlichen Multi-Kulti Typen wird man aufgrund des relativ guten Videos auch bald schnappen!
    Hoffentlich gerät er danach an keinen Sozen-Richter sondern an einen von Ronald Schills Nachfolgern!

  78. #83 MR-Zelle (14. Aug 2014 22:11)

    “Sorge bereitet uns auch die Gewalt: in U-Bahnhöfen oder auf Straßen, wo Menschen auch deshalb angegriffen werden, weil sie schwarze Haare und eine dunkle Haut haben.” Gauck, ehebrechender Pastor und BP“

    In seiner nächsten Weihnachtsansprache zeigt Herr Gauck sein Mitgefühl mit den vielen alten schwarzhaarigen und dunkelhäutigen Menschen, die in U-Bahnhöfen angegriffen werden.

  79. P. S.,
    kurz vor Weihnachten 2012 hatte ein ähnlich aussehender Typ (16 Jahre alt), nur 10 m von mir entfernt, einer 78-jährigen auch die Handtasche entrissen.
    Nach einem kurzen 40 m Sprint (bin früher mal unter 11 s./100 m gelaufen) hatte ich das Bürschchen eingeholt und er wurde der Polizei übergeben. Er beklagte sich bei der Polizei, dass ich seinen Ärmchen weh tat.
    Darauf der Polizist:
    „Da können Sie aber froh sein, dass ich Sie nicht festgenommen habe. Dann wäre Ihr Arm wahrscheinlich jetzt gebrochen!“
    Daraufhin hatte der Dieb wie ein nach Luft schnappender Karpfen in die Gegend geschaut. 🙂

  80. Toller Bursche, hält die Tasche fest!

    Aber was macht die Frau?
    Sie bückt sich teilnahmslos nach einem Kaugummi anstelle mit der Tasche auf den Verbrecher zu prügeln!?

  81. #5 Made in Germany West (14. Aug 2014 19:00)

    „Hoffentlich holt das Senioren-Paar kein Geld mehr am Geldautomaten! Lieber zu einer Shell-Tankstelle gehen oder falls sie Einkäufe über € 20,– haben, können sie sich auch bei Penny Geld auszahlen lassen. Das ist auf jeden Fall unauffälliger.“

    —————————

    Genau das ist der falsche Weg.
    Sich verstecken, sich ducken, kuschen vor den Verbrechern.
    Auch wenn ich mit meiner Meinung wieder alleine stehe.
    Fünf Jahre Arbeitslager für den Jugendlichen und er wäre anschließend sicher mehr resozialisiert als nach einer Behandlung durch unsere Kuscheljustiz.
    Und bei schweren Verbrechen (Mord, Vergewaltigung etc.) unbedingt die Todesstrafe.
    Und solange unser jämmerlicher Staat nicht willens ist, seine Bürger zu beschützen, ist für mich Selbstjustiz selbstverständlich, sofern ich in der Lage dazu bin.

  82. #48 VivaEspana (14. Aug 2014 20:08)
    Jeden Tag neue Horrornachrichten. In einem solchen Land soll man Kinder in die Welt setzen?

    Wer selber keine Kinder kriegt, wird schlußendlich sein Land an die Kinder anderer Leute abgeben müssen.

    (kewil, gestern)
    Das sagt einer, der hier jeden Tag die Horrornachrichten liest und schreibt?
    Nicht die Kinderlosigkeit der “Autochthonen” ist an den Zuständen schuld, sondern die Zustände an der Kinderlosigkeit.
    Und das alles ist gewollt!

    Ich gebe Ihnen uneingeschränkt Recht. Nur Asoziale die das bißchen Kindergeld abgreifen wollen und absolute Idioten, die nicht über den Tellerrand hinausdenken würden in der heutigen BRDDR noch Kinder in die Welt setzen.

    Wer Augen hat zu sehen, wer Verstand hat zu begreifen, der weiß doch was diese Kinder in 20 Jahren erwartet.

    Wer Kinder haben will, der muß sich mit aller Kraft für eine baldige Änderung der politischen Verhältnisse und für die Schaffung eines besseren Deutschland einsetzen.

    Kein Mensch mit Verstand setzt Kinder in einen Müllhaufen. Kein Mensch mit Verstand setzt Kinder der völligen Unsicherheit und Rechtlosigkeit aus.

  83. #107 Midsummer (15. Aug 2014 07:29)
    #83 MR-Zelle (14. Aug 2014 22:11)

    “Sorge bereitet uns auch die Gewalt: in U-Bahnhöfen oder auf Straßen, wo Menschen auch deshalb angegriffen werden, weil sie schwarze Haare und eine dunkle Haut haben.” Gauck, ehebrechender Pastor und BP”

    In seiner nächsten Weihnachtsansprache zeigt Herr Gauck sein Mitgefühl mit den vielen alten schwarzhaarigen und dunkelhäutigen Menschen, die in U-Bahnhöfen angegriffen werden.

    Nicht mein Präsident wird versuchen etwas „positive Denke“ in sein Geschwalle zu bringen und vielleicht so formulieren.

    „Viel Freude bereitet uns auch die freundliche, spontane Art mit der rentensichernde Fachkräfte sich für die schnelle und nachhaltige Lösung der Rentnerfrage einsetzen…“

    Ich bin heilfroh, daß ich jetzt schon alt bin. Wer in 20 Jahren alt ist erlebt die Hölle. Er hat aber den Vorteil, daß er nicht mehr viel älter wird.

  84. Das ist bestimmt ein guter Junge aus einem migrantischen Elternhaus, dessen Kindheit problemattisch war, und dessen schulischen Ergebnisse keine all zu großen Chancen auf dem Arbeitsmarkt eröffnen.

    Verzweifelt und Minderjährig sah er keinen anderen ausweg als die alte Kartoffel nonverbal um seine finanzielle Unterstützung zu bitten, was dieser gwaltätig ablehnte und einen Wadenkrampf sowie eine Zerrung im rechten Unterarm bei dem jungen Mann verursachte!

    Dieser egoistische Rentner ist schuld daran das der Arme mindestens 3 Tage mit seinem Trainingsprogramm aussetzen muß!

    Schlimm diese aggressiven grauhaarigen Gewalttäter in Frankfurts U-Bahnen 🙁

    semper PI!

  85. #109 KarlSchwarz (15. Aug 2014 08:10)

    „Wer Kinder haben will, der muß sich mit aller Kraft für eine baldige Änderung der politischen Verhältnisse und für die Schaffung eines besseren Deutschland einsetzen.“

    ———————–
    Als Einzelner kannst du Deutschland nicht verändern.
    Und die große Masse wählt doch weiterhin – ohne Verstand – die bisherigen Parteien.
    Wäre ich nochmal jung, gäbe es nur eine Alternative:
    Auswandern, am besten nach Australien.

  86. #66 ich2
    Wo ist der Raub?

    ____________________________

    Hier ist er:

    § 249
    Raub

    (1) Wer mit Gewalt gegen eine Person oder unter Anwendung von Drohungen mit gegenwärtiger Gefahr für Leib oder Leben eine fremde bewegliche Sache einem anderen in der Absicht wegnimmt, die Sache sich oder einem Dritten rechtswidrig zuzueignen, wird mit Freiheitsstrafe nicht unter einem Jahr bestraft.

    (2) In minder schweren Fällen ist die Strafe Freiheitsstrafe von sechs Monaten bis zu fünf Jahren

  87. #9 DenkichanDeutschland
    #57 Maria-Bernhardine
    #79 Frankfurter Oma
    #101 W. Martin

    Guten Morgen aus Irland,

    DenkichanDeutschland
    hat seine berechtigten Prügel bezogen.

    Aber, ‚der werfe den ersten Stein`,
    mußte in PI schon deutlich
    MISERABLERE Kommentare lesen.

    Also, im Christlichen Sinn, dir sei verziehen . . .

    Und das sage ich auch zu mir,
    – manchmal ist weniger mehr
    – auch in der Hitze der Schlacht, zweimal lesen

  88. #102 Germania Germanorum (15. Aug 2014 07:17)
    Das hätten sich die Alten die das Land aufgebaut haben auch nicht träumen lassen, daß es nur eine Generation C*DU Sozialismus à la Genossin Merkel bedurfte um in der brutalen Dritten Welt aufzuwachen, inkl. Verschleudern des erarbeiteten Vöksvermögen.
    Glückwunsch an die Pateien. Die diese Zustände bewusst und in voller Absicht herbeigeführt haben!
    ********************************************************************************************
    Konrad Adenauer war sein Name, er war der V.e.r.b.r.e.c.h.e.r, der den Entscheidern in der Deutschen Wirtschaft das Gesocks verschafft hat. Arbeitskräfte die die Löhne drücken konnten. Die Aufbauzeit nach dem Krieg war längst vorbei. Oder glaubt hier nur Einer daran, dass die Deutschen zwischen 1945 und 1960 nur so vor sich hin gelebt haben wie die Araber in Gaza?

  89. #114 Giuliana (15. Aug 2014 10:25)
    #66 ich2
    Wo ist der Raub?
    ______________________________________

    Und wenn es kein Raub ist, dann ist es auf jeden Fall ein räuberischer Diebstahl, was aber gleichgültig ist:

    §252 StGB Räuberischer Diebstahl
    Wer, bei einem Diebstahl auf frischer Tat betroffen, gegen eine Person Gewalt verübt oder Drohungen mit gegenwärtiger Gefahr für Leib oder Leben anwendet, um sich im Besitz des gestohlenen Gutes zu erhalten, ist gleich einem Räuber zu bestrafen.

    Übrigens nimmt Täter, indem er den 94j Mann noch mitschleift, billigend in Kauf, dass dieser lebensgefährliche Verletzungen, wie einen Schenkelhalsbruch, davonträgt.

    Das könnte in einem funktionierenden Rechtssystem nochmals strafverschärfend wirken.

    Objektiv kommt man hier um den Tatbestand des Raubes nicht herum. Alles andere wäre advokatisches Rechtsverdrehen.

  90. @ #109 KarlSchwarz (15. Aug 2014 08:10) :

    Nur Asozisale die Kindergeld abgreifen wollen werden Eltern?

    Nur absolute Idioten werden Eltern?

    Sagen Sie das mal Ihrem Vater Sie Weichei!

    Die Elterngeneration der heute 25-40 Jährigen hatte den Atomkrieg vor Augen, das Waldsterben, die erste Rezession der BRD.

    Die Elterngeneration der heute 41-60 Jährigen hatte den kalten Krieg, die Aufbaujahre der BRD oder DDR.

    Die Elterngeneration der heute 61-80 Jährigen das 3. Reich, den 2. Weltbrand, die Nachkriegszeit.

    Und die Wohlstandskinderchen von Heute pinkeln sich in die Hose vor Bindungsangst, drohenden Alimenten im Scheidungsfall, oder das zwei Gehälter nicht reichen um jedes Jahr 3 Urlaube zu manchen.

    Diese hedonistischen Hosenscheißer die Kinder als Last und Ihre Lebensangst zur Lebensart stilisieren, das sind die Assozialen Deppen!

    Meinen Sie wirklich Sie werden wegen Ihres Gespartem im Pflegeheim gut behandelt? Meinen Sie Ihr großer Freundeskreis und all Ihre multiplen Sexualpartner_Innen kommen Sie zu Ihrem Geburtstag besuchen, wenn Sie Dement und Inkontinent sind?

    Und mal ehrlich: Es hat ja den Anschein als seien Sie ein echtes Cleverle, Ali und Aische zahlen bestimmt Ihre Rente.

    Alles Klar Sie Genie!

    semper PI!

  91. Vor ALLEN Moscheen Überwachungskameras mit biometrischen Gesichtserkennungssystemen installieren und eine erhebliche Fahndungsarbeit der Polizei ist nicht mehr notwendig. Lediglich das Kerngeschäft der Exekutive rückt wieder in den Vordergrund.

  92. Ich kann mir so richtig vorstellen, wie das ablief: der Drecksack hat morges erst mal bis Mittag geschlafen und ist dann in die Stadt gefahren. Schwarz versteht sich. Weil er schon einen leichten Affen verspürte und er das alte Ehepaar aus der Bank kommen sah, hat er sich gedacht, dass er hier leichte Beute hat und er sich schnell Geld für einen Schuss besorgen kann. Alte Oper, Konstabler Wache, Hauptwache bis hin zum Hauptbahnhof ist die „Wirkungsstätte“ von Drogenabhängigen. Ich bin mir sicher, dass seine Personalien im Kommissariat 64 für Drogendelikte schon gefunden wurden. Der Dummbeutel hat noch nicht mal an die Überwacungskameras gedacht. Da er aber noch sehr jung ist, wird seine Strafe sowieso nicht hoch ausfallen.

  93. Man muß vorsichtig sein,

    die linke Justiz wertet das Abfangen ausländischer Verbrecher als eigenständige Straftat,
    die natürlich wesentlich härter bestraft wird als das eigentliche Verbrechen, wenn Sie Deutscher sind.

    Dazu kommt, daß jeder ausländische Verbrecher ein kulturell bedingtes Abwehrrecht gegen Deutsches jegweder Art hat: Sitten, Bräuche, Menschen, usw von dem er auch ruchlos gebrauch machen darf.

  94. #115 ein Schwabe in Irland (15. Aug 2014 10:54)

    „Also, im Christlichen Sinn, dir sei verziehen . . .“
    —————————
    Find ich gut, dass es so Menschen wie dich gibt.

    Natürlich bin ich auch nicht mit dem Kommentar von „#9 DenkichanDeutschland (14. Aug 2014 19:06)“
    einverstanden. Aber beim Lesen all der Nachrichten über diese Lumpen kann man einfach so eine Wut bekommen, dass einem eben mal der „Gaul“ durchgeht. Und dann legt man halt nicht jedes Wort auf die Goldwaage.

    Viel schlimmer finde ich diese von dir aufgezählten Moralapostel, die nur darauf zu warten scheinen, dass sich einer mal vergaloppiert um sofort verbal auf ihn einzudreschen.

    Wie schon Jesus sagte: „Wer ohne Schuld sei, der werfe den ersten Stein…“

  95. #107 Wolfgang Langer (15. Aug 2014 08:02)

    Toller Bursche, hält die Tasche fest! Aber was macht die Frau?
    Sie bückt sich teilnahmslos nach einem Kaugummi anstelle mit der Tasche auf den Verbrecher zu prügeln!?

    Genau, und anschließend hätte sie noch einen Sprint, wie vor 70 Jahren, hinlegen und den Banditen mindestens zu Fall bringen müssen.
    Die Vorlesung an der Uni über Demenz oder altersbedingte Krankheiten muss dann schon mal warten.

  96. Angesichts solcher Videos fragt man sich immer, wo haben derart Individuen nur ihre Erziehung bekommen?
    Was uns vor 50 Jahren schon als kleine Kinder beigebracht wurde, Achtung vor alten Menschen, hat der Imam hier wohl versäumt.
    Nunja, waren ja auch nur alte Kuffars und da kann ein junger Wüstenräuber schon mal fleißig dran üben, vor allem hat er kaum oder keine Gegenwehr zu erwarten.

    So sieht sie aus, die muslimische Ehre!

    Immer mindestens zu dritt gegen einen Kuffar oder aber auch mal alleine gegen gebrechliche, alte Kartoffeln.

  97. #66 ich2

    Hallo?
    Das ist ein durch couragierte Bürger vereitelter Raubüberfall!
    In Deinen Kreisen scheinbar nichts Ungewöhnliches.
    Der arme Junge, auch noch missglückt, das Ganze!
    Ich habe noch nie gehört, dass deutsche Jugendliche einen alten Kopftuchpinguin umgerollt haben.

  98. #118 Peter Blum

    Super Kommentar, Peter!

    Ich habe 2 prächtige Kinder groß gezogen und gehöre zur Generation der Ü 50.
    Genau dank solchen Menschen wie KarlSchwarz werden die autochthonen Bürger unseres Landes bald in der Minderheit sein, während andere, zugewanderte, es treiben wie die Kaninchen.

  99. #124 Ash (15. Aug 2014 16:50)

    Das war doch ein Auschnitt aus dem Film „Ein Mann sieht rot“

    Den habe ich in meiner Jugend im Kino gesehen. Super Film.

    Hab´schon versucht, diesen Film zu kaufen. Finde ihn aber nirgends.
    Ist er vielleicht inzwischen auf dem Index?

  100. #110 KarlSchwarz
    #128 Ash
    #118 Peter Blum

    Ganz so einfach ist Leben denn doch nicht.
    Es gibt Lebensläufe und persönliche Umstände
    die die Fortpflanzung verunmöglichen.

    Oder ganz einfach, man trifft kein williges Weibchen . . .

Comments are closed.