flechtorferinWolfsburg. Diesen Einkauf im Heinenkamp vergisst eine 54-jährige Flechtorferin [Foto] sicher nie. Eine andere Kundin beschimpfte sie zunächst an der Supermarkt-Kasse, auf dem Parkplatz wurde die 54-Jährige anschließend bespuckt und bedroht. Hintergrund: Die Flechtorferin hatte sich mit ihrer Tochter an der Kasse über Israel unterhalten, das erzürnte vor dem Hintergrund des Gaza-Konflikts eine andere Kundin, die aus Palästina stammt.

Israel, so schimpfte die Palästinenserin, sei ein rotes Tuch für sie, niemand dürfte das Wort in ihrer Gegenwart aussprechen – dann eskalierte der Streit bis zur Verfolgung und der Spuck-Attacke auf dem Parkplatz. Das Opfer sei auch noch von drei Begleitern der Frau belästigt worden, sie habe sich „bedroht gefühlt“. Ein Mann aus der Gruppe habe ihr und ihrer Familie den Tod gewünscht, eine Frau bespuckte sie – mit „schönen Grüßen von der Hamas“.

Dr. Mohamed Kodja, Vorsitzender des Islamischen Vereins, mahnt auch vor dem Hintergrund des Gaza-Konflikts: „Die betroffene Frau hat ein privates Gespräch geführt, da kann sie erzählen, was sie will.“ Dr. Kodja will im Islamischen Zentrum anregen, den unschönen Vorfall beim Freitagsgebet anzusprechen.

Die 54-Jährige aus Flechtorf interessiert sich für das Land Israel, trägt eine Kette mit Davidstern um den Hals. Vielleicht habe sie die Palästinenserin damit unbewusst provoziert, „aber wir leben in einem freien Land, in dem ich meine Meinung frei äußern darf“. Dass die Situation so eskalierte, damit habe sie nicht gerechnet.

Das Opfer hätte die Polizei rufen müssen, sagt Polizeisprecher Thomas Figge. „Hier geht es offenbar um eine Körperverletzung und weitere Straftaten“ – die Polizei wäre in solch einem Fall eingeschritten.

(Da kann man sich in der heutigen Zeit gar nicht mehr so sicher sein! Artikel übernommen von der Wolfsburger Allgemeinen)

image_pdfimage_print
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.

63 KOMMENTARE

  1. „aber wir leben in einem freien Land, in dem ich meine Meinung frei äußern darf“

    Tja, gute Frau: willkommen in der Realität!

    Was dem Muslim von nebenan nicht gefällt, darf nicht ausgesprochen werden.

  2. Das Opfer hätte die Polizei rufen müssen, sagt Polizeisprecher Thomas Figge. „Hier geht es offenbar um eine Körperverletzung und weitere Straftaten“ – die Polizei wäre in solch einem Fall eingeschritten.

    Früher war die Polizei so helle und hätte überprüft, ob es Bilder der Überwachungskamera gibt, um die Israelhasser zu identifizieren. das waren doch garantiert Moscheegänger, die man vor der Moschee hätte abfangen können.

  3. Glück gehabt dass die Polizei nicht eingeschritten ist! Die Frau hat mit der Davidstern Kette bewusst provoziert und sich kulturunsensibel verhalten, eine Verhaftung wäre somit gerechtfertigt gewesen! (Ironie aus)

  4. die soll mal bei mir einlaufen … (wenn sie sich traut/was unwahrscheinlich ist) … ich trage IMMER einen IL-Butten & habe einen RIESENgroßen „Shalom -Sticker auf meiner Tasche … Ich warte ja nur noch darauf … dann ist aber was AN hieääärrrrrr !!!

    „Ihr Ar+shlock-tum und Windeln auf dem Kopf beleidigen mich auch, und ???
    Ihr müsst lernen; HIER IST FREIHEIT !!!
    (das Wort: ‚FREIHEIT‘ müsst ihr in einer anderen ÜbersetzungsDuden nachschlagen, das Wort gibts in Arab. nicht =)

  5. Was, über Israel geredet, das geht aber gar nicht. Und das geht auch nicht: Der Brandstifter der Mevlana-Moschee war ein Jordanier!!! Gabriel und Henkel sofort zurücktreten in den Mülleimer!

  6. Es müssten noch viel mehr GutMenschen, und auch gute Menschen bereichert werden, dann geht`s hier bald richtig los. Etwas was ich nie verstehen werde ist, warum der starke Westen, sich von EvolutionsMenschen so vorführen lässt…. Fazit: Es muss gewollt sein, und der Mensch war, ist, und wird auch in Zukunft Kanonenfutter sein…ein Spielball der Mächtigen.

  7. Natürlich hätte die Frau Anzeige erstatten müssen.

    Aus Sicherheitsgründen vielleicht über ihren Anwalt, mit der Vorgabe, unter allen Umständen die Identität nicht preis zu geben. Das Gleiche gilt für die Polizei.

  8. Soso, eine Deutsche wurde von geduldeten Ausländern also über den Parkplatz verfolgt – gehetzt? – und von der gesamten Familie – ein Nazi-Mob? – mit dem Tode bedroht?

    Warum soll man solchen Menschen gegenüber tolerant sein und ihnen eine sogenannte Willkommenskultur entgegenbringen?

    Raus!

  9. Das Opfer hätte die Polizei rufen müssen, sagt Polizeisprecher Thomas Figge. „Hier geht es offenbar um eine Körperverletzung und weitere Straftaten“ – die Polizei wäre in solch einem Fall eingeschritten.

    Muuuuuuuhahahahahahaaaaahahahhahahaaahahahaha!!!

    Ist die Polizei wirklich so bescheuert geworden???

    Die machen bei Mohammedanern nichts, GAR NICHTS, sonder hauen den Deutschen in die Pfanne. Unter Umständen hängen die dem Deutschen noch eine Anzeige wegen Rassismus an.

    Die Polizei ist die erste, die kuscht, weil man ja die eigene Karriere nicht verhageln will.

  10. Das deckt sich mit meinen Erfahrungen. Türkischer Kollege wurde auch ganz aggressiv, als ich ihm erwiderte, dass Israel das Recht und die Pflicht habe, sich gegen diese Terroristen zu verteidigen (als er die Toten in Gaza ansprach mit „Diese Drecksjuden“ untermalt), die ständig den Staat Israel malträtieren.

    Nur gespuckt und gerangelt wurde bei mir nicht. Dafür die Kurve zu Erdogan gezogen und dass er ein super Präsi sei und die Türkei nun besser als Deutschland da stünde, die bessere Demokratie sei usw.

    Ich verwies auf Reisefreiheit hierzulande und dass er ja ins Paradies auf Erden ziehen könne, wann immer er will.

    Hat sich ja dann schnell erledigt, unser „Streitgespräch“.

    Ja, es wird langsam heiß in diesem unseren Lande.

  11. „damit habe sie nicht gerechnet“ (!) Ja dann fangt mal langsam damit an, das Bedrohumgspotential ist immens ihr Schäflein und Träumer!

  12. Das ist halt das Problem mit diesen geistig zurückgebliebenen Orientalen, wie dieser Palästinenserin, da kennen weder ein Benehmen noch Meinungs- und Denkfreiheit. Falls die sich nicht schon den dt. Pass erschlichen hat, sollten zukünftig solche Taten zur Abschiebung führen.

  13. „aber wir leben in einem freien Land, in dem ich meine Meinung frei äußern darf“

    .. und jedes Jahr im Dezember kommt der Weihnachtsmann mit Geschenken…

  14. Was noch alles..? Masern, Krätze, Tuberkulose und evtl. bald Ebola.. Was müssen uns die dt. Politiker hassen um uns so einen Dreck aufzuhalsen..
    ———————————————-

    Überfüllte Unterkünfte und Masern
    Bayern weigert sich, weiter Flüchtlinge aufzunehmen

    Der Platz für neu ankommende Flüchtlinge reicht in Bayern hinten und vorne nicht. Jetzt wird die Lage noch dramatischer: In München werden wegen mehrerer Masern-Fälle keine neuen Flüchtlinge mehr aufgenommen. Und als Folge davon gilt jetzt auch in Zirndorf ein Aufnahmestopp.
    Nach dem Masern-bedingten Aufnahmestopp in der Münchner Erstaufnahmeeinrichtung für Flüchtlinge werden ab sofort auch in Zirndorf quasi keine Flüchtlinge mehr aufgenommen.

    http://www.focus.de/politik/deutschland/bayern/aufnahmestopp-in-zirndorf-bayern-nimmt-keine-fluechtlinge-mehr-auf_id_4090497.html

  15. Meinungsfreiheit, wo kommen wir denn da hin, meine Liebe? Stellen Sie doch einen Ausreiseantrag!

    BTW, was macht eigentlich das Vorhaben der Bundesregierung, die Meinungsfreiheit weiter zu strangulieren? Plant jemand schon die Verfassungsbeschwerde gegen das „Gesetz“, das mit jedem Wort Rechtsstaat, Demokratie und Freiheit bespuckt?

  16. Bin heute an einer dicken Schleiertante in Bremen vorbeigelaufen, die sich mit antijüdischen Sprüchen vollgemalt hatte. Sie drückte gerade einem Typen Flugblätter in die Hand. im Vorbeigehen habe ich auf sie gezeigt und „Alles Lüge“ gerufen. Daraufhin guckte der Typ irritiert und die Schleiertante ätzte mir ein „Halt’s Maul“ hinterher.

  17. Neuigkeiten im Berliner Moschee- Brand. Die Polizei hat einen Jordanier unter dringendem Tatverdacht festgenommen. Man muss also davon ausgehen, dass ein Muslim das Feuer gelegt hat. Die muslimische Gemeinde in Berlin, samt ihren Hasspredigern und Listenschmieden werden vor Wut und Ärger in ihre Sprengstoffwesten beißen, dass das rausgekommen ist.
    Und die deutschen Politiker die in der Moschee schon wieder Brandt´sche Kniefälle hingelegt haben, sollte man aus dem Amt jagen.

    http://www.bild.de/regional/berlin/moschee/ausgebrannt-verdaechtiger-in-u-haft-37466664.bild.html

  18. Moslems wissen ganz genau, dass sie sich in Deutschland benehmen können wie sie wollen, und zwar ohne unangenehme Konsequenzen.

  19. Hoffentlich verstehen immer mehr Menschen, daß weder Israel noch wir mit solchen Fanatikern zusammenleben können.

  20. Diese Menschen mit ihrer Bereicherung für uns alle verstehen nur eine Sprache: „Wir wollen euch nicht! Wir haben die Nase voll von euch! Das ist unser Land hier!“

    Mir reichen schon unsere eigenen Bekloppten, warum soll ich auch noch fremde Bekloppte dulden und an meiner Brust ernähren?

  21. Freie Meinungsäußerung gilt nur für Ausländer.
    Im Supermarkt, in der Bahn, in der Kneipe am Arbeitsplatz ist das Thema ‚Ausländer‘ für Deutsche tabu.
    Möchte dagegen nicht wissen wie die über uns ablästern. Besonders die „Dhimmisierung“ der deutschen Jugend verachte ich.

    Jungs, die nehmen Euch die Frauen weg ! Sowas hätte es zu meiner Zeit nicht gegeben.

    Neulich meinte ein arabischer „Arbeitskollege“ zu mir wie großartig doch der Wulff sei und wieviel er für die Integration getan hätte. Gott sei Dank klingelte grade mein Telefon…

    Ich habe meiner Stammkneipe „gekündigt“ weil die jetzt auch Muslime reinlassen.
    Muss ich in der Kneipe mit einem Gesocks, was ich privat nicht mal mit Gummihandschuhen und Kneifzange anfassen würde, 7 x mehr bezahlen für ein gepflegtes Pilschen als mit einer gekühlten Flasche sicher im gemütlichen „home sweet home “ ?
    Muss ich nicht.
    Muss ich mich im Supermarkt, im Ladengeschäft oder auf dem Markt von eine(m/r) Muslim(a) „bedienen“ lassen ? Muss ich auch nicht.
    Es liegt an jedem selber etwas zu tun.

  22. „er will es ansprechen“

    Frei nach dem Motto, „haltet euch zurück, jetzt noch nicht, es ist noch zu früh“?

  23. Sigi Freud:

    „Nicht die Kreuzigung Christi verzeihen die Völker den Juden nicht, damit würden sie sich abfinden, die Person Christi ist es, die sie zu Antisemiten macht.“

    Oder wie es Joseph Roth gesagt hat:

    „Man prügelt den Moritz Finkelstein aus Breslau, und man meint in Wirklichkeit jenen Juden aus Nazareth.“

  24. Windel aufm Kopf lockerer bindenden, dann klappts auch wieder mit der durchblutung =)
    Zurück nach hause, nach SATANistan , sonst nix !!!

    !!! GOTT SEGNE ISRAEL !!! =D

  25. Sollte es im Supermarkt wieder einmal Obst/Gemüse aus Israel geben, rufe ich meinem Mann laut zu: „schau mal, es gibt wieder xxx. Da nehmen wir gleich zwei davon.“ Einge Kunden gucken zwar, aber negative Reaktionen habe ich noch nicht erlebt.

  26. Mir scheißegal!!!

    Zuerst möchte ich wissen, was die Frau auf dem Wahlzettel angekreuzt hat.

    Wahrscheinlich CDUCSUSPDGRÜNLINKS

    Man bekommt was man bestellt.

  27. Da kann die Angegriffene froh sein, daß sie nicht gleich mit einem Messer bereichert wurde.
    Es läuft am Ende auf einen Bürgerkrieg hinaus. Zivilisierte Menschen gegen Mohammedaner.

  28. Sowas soll mal einer von uns gegenüber einem Palästinenser abziehen.
    Vorausgesetzt er überlebt das, dann bekäme er spätestens vor Gericht gewaltige Probleme.

  29. #26 spiderPig
    Lobenswert!!! 😆 😆 😆
    Wieso ist das ausgeixt? wird Jude schon mit xxx versehen?

  30. #3 Patriot_aus_Oesterreich (30. Aug 2014 16:56)

    Glück gehabt dass die Polizei nicht eingeschritten ist! Die Frau hat mit der Davidstern Kette bewusst provoziert und sich kulturunsensibel verhalten, eine Verhaftung wäre somit gerechtfertigt gewesen! (Ironie aus)

    Wo ist da die Ironie?

  31. Joerg33

    was ist das für eine logik? vielleicht gehört die frau zu der minderheit, die anders gewählt hat!?

  32. „Vielleicht habe sie die Palästinenserin damit unbewusst provoziert“ – Typisch! Den Muselmanen (setze mal voraus, dass die Palästineserin zu dieser Religion gehört) in den Allerwertesten kriechen, den Deutschen dann auch noch die Schuld dafür geben, dass Muslime ihren Judenhass ausleben können… Armes Deutschland!

  33. ich hätte da sofort einen kotzreiz bekommen und diesen dann in richtung des gesichts dieser pali-kuh freien lauf gelassen. .dann noch an gemerkt dass ich lecker Schweinemedaillons zum Mittag hatte hahaha

  34. Die Frau ist vielleicht einfach nur über ein Wurmloch durch das Raum-Zeit-Kontinuum in das Jahr 2030 gereist (und wieder zurück). Da wird sowas nämlich völlig normal sein. 🙁

  35. #32 LaPetiteRobeNoir (30. Aug 2014 18:43)

    Joerg33

    was ist das für eine logik? vielleicht gehört die frau zu der minderheit, die anders gewählt hat!?

    FDP – vielleicht? 😉

  36. #40 Adra

    Nur mal so als Tip:

    Knoblauch macht aus haram-schweinefleisch leckeres halal-fleisch!!!

  37. Warum darf kewils Schwachsinn die Ukraine betreffend nicht mehr kommentiert werden oder geht das nur mir so?

  38. #34 Joerg33 (30. Aug 2014 18:12)

    Mir scheißegal!!!

    Zuerst möchte ich wissen, was die Frau auf dem Wahlzettel angekreuzt hat.

    Wahrscheinlich CDUCSUSPDGRÜNLINKS

    Man bekommt was man bestellt.

    …………….

    Nehmen wir mal an, sie haben die richtige Partei gewählt (darf dann aber keine Etablierte sein), und sie kriegen eine zwischen die Zähne, was dann?

    Haben sie das dann auch bestellt?

    Wahrscheinlich nicht.

    Also sollten sie so einen Unfug nicht von sich geben!
    ——————-

    Zur Sache: Hier gibt es nur eins: Anzeige erstatten!

    Bestimmt haben Zeugen diesen Vorfall gesehen.

    Mit freiheitlichen Grüßen
    g.witter

  39. @ #40 LaPetiteRobeNoir (30. Aug 2014 18:43)

    Joerg33

    was ist das für eine logik? vielleicht gehört die frau zu der minderheit, die anders gewählt hat!?

    -Mag sein, dann tut es mir leid für die Frau.
    -Hat sie aber eine Blockpartei gewählt, ist es mir scheißegal.

    ————————————-

    @ #44 Hypatia (30. Aug 2014 19:28)

    #32 LaPetiteRobeNoir (30. Aug 2014 18:43)

    Joerg33

    was ist das für eine logik? vielleicht gehört die frau zu der minderheit, die anders gewählt hat!?

    FDP – vielleicht? 😉

    –hehehe 🙂

  40. Das Opfer hätte die Polizei rufen müssen, sagt Polizeisprecher Thomas Figge. „Hier geht es offenbar um eine Körperverletzung und weitere Straftaten“ – die Polizei wäre in solch einem Fall eingeschritten.

    ************************************************************************************************
    Hä?? Von welchem Deutschland und von welcher Deutschen Polizei sprechen Sie?

    Seit der Megaphon-Affäre kann man sich mit dem Davidstern um den Hals in Deutschland wohl eher nicht mehr auf die Pozilei verlassen.
    LEIDER! 🙁 🙁

  41. #14 ritter (30. Aug 2014 17:36)

    darf man überhaupt noch was sagen im Land?

    Wenn du schon vor einer armen unterdrückten geknechteten Mohammedanerin den Schwanz einziehst…..dann nicht!:-)

  42. Stimmt nicht. „Stand your ground“ gilt auch hier. Die erkennen den Slang von ihren Brüder wieder wenn sie ihn hören.Ich kenne auch wo dein Haus wohnt und die Geschichte hat bewiesen wie sind effektiver als die Hamas! DU bist bei MIR zu GAST, also benimm dich. Soll ich die Bullen rufen?….schon is Ruhe.

    DIE glauben und behaupten ständig sie werden diskriminiert und von der Polizei schlecht behandelt.
    Das ist ein guter Glaube, den soll man ihnen lassen.

  43. #52 Paula Sieben (30. Aug 2014 21:09)

    Echt?

    Russland zensiert die Medien in Deutschland zu Russland?

    Und PI zensiert beim Thema Israel das Thema Ukraine?

    Wir leben in einer echt brutalen Welt…

  44. Grundsätzlich und zwar egal was die Frau zuvor gewählt hat, sollte erst jeder diese Demütigung nachvollziehen!

    Da spuckt dir jemand ins Gesicht!

    Und zwar mit allen seinen Krankheiten und Verachtungen! Für mich ist das wie das Überleben von jemanden der mir den Kopf abgehackt hat oder eine Vergewaltigung!

    Sicher, das ist noch schlimmer, es ist aber der gleiche Ungeist der dahinter steht!

    Ich persönlich reagiere schon, das muss ich zugeben, sehr überaggressiv, wenn jemand schon vor mir auf den Boden spuckt oder gar zurschaustellend wild herumpinkelt. Ist alles der gleiche tierische Ungeist!

    Aber mir ins Gesicht spucken? Für mich schon der persönliche Super-Gau!

    Urteilt aber nicht vorschnell falsch, denn die persönliche Super-Gau-Toleranz ist persönlich, familiär, gemeinschaftlich, gesellschaftlich individuell unterschiedlich.

    Und bei jeder Spuckattacke kommen Waschlappen die ganz schnell am schönwischen sind…

  45. #50 Hans.Rosenthal (30. Aug 2014 20:41)

    Das Opfer hätte die Polizei rufen müssen, sagt Polizeisprecher Thomas Figge.

    Hä?? Von welchem Deutschland und von welcher Deutschen Polizei sprechen Sie?

    Von der Polizei die Thomas Figge als Sprecher hat natürlich. Die kommt erst einmal, höchstwahrscheinlich mit Frau um zu deeskalieren. Kann gut sein das es sich trotzdem aufschaukelt wenn andere Sprenggläubige sich einmischen und schon stehen die Beamten mit dem Rücken zur Wand. Geht mich jetzt nix mehr an und DIE sind danach alle polizeibekannt…..prima!

    Zu Protokoll gebe ich die Meinung des Bundespräsidenten und der Regierung das Deutschlands unverrückbare Solidarität zu Israel außer Frage steht. Punkt.

    Was soll Passieren? Das die Bullen den Weibern Recht geben und schreien: Hamas-Hamas Juden ins Gas?… Unwahrscheinlich.

    Wovor hast du Angst? Vor UNSERER Polizei?

  46. Das Opfer hätte die Polizei rufen müssen, sagt Polizeisprecher Thomas Figge. „Hier geht es offenbar um eine Körperverletzung und weitere Straftaten“ – die Polizei wäre in solch einem Fall eingeschritten.
    —————————————————

    „Die Polizei rufen“? Die Polizei? Die DEUTSCHE POLIZEI? HA, HA, HA, HA, HA, HA HA, HA, HA, HA, HA, HA, HA, HA, HA………… (Tschuldigung, da verschluckt’s mir)………… 🙂 🙂

  47. Meine Betroffenheit hält sich in Grenzen.
    Ohne Zweifel hat diese Frau bisher Rot-Grün gewählt.
    Wenn sie nur ein wenig in den vergangenen Jahren etwas für ihren Kopf getan hätte, dann wüßte sie, dass hierzulande es von Bespuckern inzwischen nur so wimmelt (egal ob Migrationshintergrund oder nicht). Man wird zum FREIWILD erklärt, wenn man sagt was man denkt.

    Zu Risiken und Nebenwirkungen unserer Demokratur lesen Sie die Packungsbeilage und fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker.

  48. Ich habe länger mit mir gerungen, ob ich die „Antisemitismus-Kundgebung“ am heutigen Sonntag, 31.08., um 15:00 Uhr auf dem Frankfurter Römerberg hier erwähnen soll. Wenn man die Rednerliste durchgeht, kann Einem schon schlecht werden von der ganzen Heuchelei.

    Da ist zum Beispiel Peter Feldmann (SPD), der erste jüdische OB einer deutschen Großstadt seit 1933, unter dessen Regentschaft den marodierenden Judenhassern sogar Lautsprecherwagen und Megaphone der hessischen Polizei für ihre Hetzparolen zur Verfügung gestellt wurden.

    Oder Volker Beck von den islamophilen Grünen, der wohl „Schadensbegrenzung“ für seine Partei betreiben soll.

    Wer einen stabilen Magen hat und sich den verlogenen Haufen doch mal aus der Nähe angucken möchte, und sei es nur, um Pädo-Beck die Meinung zu geigen, komme also heute um 15:00 Uhr zum Römerberg. Bitte pünktlich sein, der Auftritt des Grünen ist ziemlich zu Beginn.

    Sicher werden sich die Teilnehmer als „Israelfreunde“ ausgeben. Wenn Israel nur solche Freunde hätte, bräuchte es keine Feinde mehr.

    So ein massiv verlogenes Schauspiel hätte eigentlich eine Gegenkundgebung wirklich treuer Israelanhänger verdient!

  49. 52 Paula Sieben

    Möchte mich hier korrigieren, es lag ein technischer Fehler vor, keine inhaltliche Zensur. Zumindest bei mir war das so, weiß nicht, welche Erfahrungen Sie gemacht haben. Unabhängig davon gebe ich Ihnen dahingehend recht, dass der Kurs dieses Blogs die Ukraine betreffend völlig daneben liegt.

  50. Was wollen denn solche abartigen Menschen hier in Europa, und gerade hier bei uns in Deutschland, werft sie endlich hinaus. Und sind sie nicht willig, dann gebraucht Gewalt! Sie sind nicht im Besitz von Ethik, sind bösartig, Unkraut das ausgerissen gehört. Punkt Aus!

  51. #38 James Cook (30. Aug 2014 18:29)

    xxx steht für Feigen ode Avocados und was es sonst im Supermarkt aus Israel geben könnte. Viel wird ja nicht mehr angeboten.

  52. Man kann ja dem national-SOZIALISMUS fast alles vorwerfen,
    aber daß er schweine gehaßt hat?

    Neee

Comments are closed.