gauckEinst sagte man Diplomaten, Außenministern und auch Bundespräsidenten ob der vielen Empfänge und Galadinners nach, sie feierten für Deutschland. Vielleicht zu unrecht, sicher haben viele von ihnen unserem Land auch gute Dienste geleistet. Von unserem derzeitigen Staatsoberhaupt kann man dies jedoch beim allerbesten Willen nicht behaupten, denn er, der Bundesgauckler, tut nur eins: Er schämt sich für Deutschland.

Hat dieser Grüßaugust der Bunten Republik wirklich nichts anderes zu tun, als sich fast siebzig Jahre nach dem Ende des Zweiten und hundert Jahre nach Beginn des Ersten Weltkriegs vor anderen Völkern um Vergebung heischend in den Staub zu werfen? Und nicht nur sich selbst, sondern, ungeachtet der inzwischen historisch belegten wirklichen Kriegsgründe, dem gesamten deutschen Volk immer und immer wieder Asche aufs Haupt zu werfen.

Die „Junge Freiheit“ berichtet von seiner Rede in Lüttich:

Bundespräsident Joachim Gauck hat sich anläßlich des Ausbruchs des Ersten Weltkriegs vor hundert Jahren beschämt über die deutschen Kriegsgreuel gezeigt. „Dieser Krieg begann in Westeuropa mit dem durch nichts zu rechtfertigenden Überfall Deutschlands auf das neutrale Belgien“, sagte das deutsche Staatsoberhaupt bei einer Gedenkfeier in Lüttich, die an den Einmarsch deutscher Truppen am 4. August 1914 erinnert. „Dieser Überfall folgte allein der militärischen Logik.“

In einem „noch heute beschämenden Appell“ hätten deutsche Intellektuelle „die Verbrechen gegen Land und Leute, auch und gerade die Angriffe auf die Kultur“ gerechtfertigt, sagte Gauck vor Repräsentanten aus mehr als achtzig Ländern. Der Nationalismus habe „beinahe alle Herzen und Hirne verblendet“. Gauck erinnerte an den Brand der Universitätsbibliothek von Löwen. „Außerhalb Deutschlands war man entsetzt über die deutschen Truppen, vor allem über das Vorgehen gegen Zivilisten und über die Angriffe auf das kulturelle Erbe.“ […]

Gauck mahnte für die Gegenwart ein Bewußtsein für „die zivilisatorische Leistung“ an, die darin liege, „daß kleinere und größere Mitgliedstaaten der Europäischen Union heute friedlich in Brüssel um gemeinsame Positionen ringen“. Heute gelte in Europa die Stärke des Rechts und nicht das Recht des Stärkeren. (FA)

Dieser oberste Moralapostel der Republik ordnet mit seinem pastoralen Gehabe das Volk, das stark und würdig zu vertreten seine ureigenste Aufgabe wäre, allen anderen europäischen Völkern unter als ein Volk mit ewiger Schuld, das sich nun zum Wohle aller einem „Recht“ zu beugen habe, das nicht von ihm selbst bestimmt wird. In völliger Verkennung – oder bewusster und gewollter Anerkennung – der Tatsache, dass in Europa nach wie vor das Recht der Stärkeren gilt. Doch die Stärkeren sind die Anderen. Auch so kann man ein Volk in den Abgrund führen.

Schämen Sie sich, Herr Gauck, aber bitte für Sie selbst und nicht für das deutsche Volk.

image_pdfimage_print

 

199 KOMMENTARE

  1. was haben eigentlich protestuntische pfaffen in der politik zu suchen?
    gab es katholische pfarrer im bundestag?

  2. Wenn der Bundesgauck sich wirklich so unendlich schämt, gibt es vielleicht eine Möglichkeit ein echtes Zeichen zu setzen.
    Er könnte „für Deutschland“ die ultimative ach-was-ich-doch-für-ein-guter-Mensch-weil-es-mir-so-peinlich-ist-Zeremonie vollziehen.
    Die Japaner nennen es Seppuku.

    Damit demonstriert er ganz deutlich, wie ernst es ihm mit den Entschuldigungen ist.

  3. Er schämt sich für Deutschland und Deutschland schämt sich für ihn!
    Da ganz Deutschland nicht zurücktreten kann, bleibt ihm wohl nur ein Weg…! Und tschüss!

  4. Dieser Bundesgauckler soll sich für sich selber schämen. Nachhaltig, ökologisch und politisch korrekt und migrationshintergründlich. Wenn er dann noch Zeit hat, kann er über das Konkubinat im Allgemeinen und im Speziellen hirnsimpeln.
    Damit har er mehr als genug zu tun.

  5. … dieser ekelhaften Zonen-Hirnwurst wird hoffentlich bald Einhalt geboten.
    Mann war der Meinung, nach Wulff kann es definitiv nur besser werden, aber diese Eierfeile bringt mich fast täglich zum vomieren !

  6. Dieser Schuld und Sühne August ist einfach nur peinlich – für UNS ! NICHT MEIN PRÄSIDENT !!!!

  7. Es läßt sich seit Gründung der Bundesrepublik beobachten, daß der Mythos von der alleinigen Schuld Deutschlands an allen Kriegen permanent instrumentalisiert wird.
    Letztlich läßt sich auch die Einwanderungs- und Asylproblematik damit erklären. Und die Nazi- und Auschwitzkeulen treffen noch immer, solange bis es kein Deutschland mehr gibt.

  8. Dieser Bundesgauckler soll sich für sich selber schämen. Nachhaltig, ökologisch und politisch korrekt und migrationshintergründlich.
    – – – – –
    vergessen: ganzheitlich schämen gegen rrrächtzz.

    tut besonders gut(menschlich).

  9. Er hat doch von Deutschland alles gekriegt. In der DDR Privilegien, im heutigen Deutschland das höchste Amt.

  10. Ich bin mir absolut sicher, in anderen Ländern muss man sich ständig Lachkrämpfe verkneifen,sobald man in Deutschland beginnt,den Betroffenheits- und Dauerschuldkult zu hegen und zu pflegen.
    Wie ich aus persönlicher Erfahrung sagen kann, sorgt das vor allem in Polen immer wieder für ausgelassene Heiterkeit.

  11. Gauck schämt sich für Deutschland, Deutschland schämt sich für Gauck. Eine klassische Win-Win-Situation.

  12. Gauck hätte folgendes Gedicht von Walter Flex rezitieren können:

    Ich trat vor ein Soldatengrab
    Und sprach zur Erde tief hinab:
    „Mein stiller grauer Bruder du,
    Das Danken läßt uns keine Ruh‘.
    Ein Volk in toter Helden Schuld
    Brennt tief in Dankes Ungeduld.
    Daß ich die Hand noch rühren kann,
    Das dank‘ ich dir, du stiller Mann.
    Wie rühr‘ ich sie dir recht zum Preis?
    Gib Antwort, Bruder, daß ich’s weiß!
    Willst du ein Bild von Erz und Stein?
    Willst einen grünen Heldenhain?“

    Und alsobald aus Grabes Grund
    Ward mir des Bruders Antwort kund:
    „Wir sanken hin für Deutschlands Glanz.
    Blüh, Deutschland, uns als Totenkranz!
    Der Bruder, der den Acker pflügt,
    Ist mir ein Denkmal, wohlgefügt.
    Die Mutter, die ihr Kindlein hegt,
    Ein Blümlein überm Grab mir pflegt.
    Die Büblein schlank, die Dirnlein rank,
    Blühn mir als Totengärtlein Dank.
    Blüh, Deutschland, überm Grabe mein,
    Jung, stark und schön als Heldenhain!“

  13. Könnte man nicht einen speziellen Pudorminister oder wenigstens -Staatssekretär einsetzen, der diese Aufgabe übernimmt? Eine Art amtlicher Sündenbock für alles. Derweil hat dann der Buntespräsenz wieder Zeit für seine eigentlichen Aufgaben.

  14. OT

    BUND DER SCHÜTZENBRUDERSCHAFTEN DROHT VEREIN MIT RAUSSCHMISS
    Katholische Kirche nimmt muslimischen Schützenkönig in Schutz


    Als Mithat Gedik am 18. Juli Schützenkönig wird, feiert ihn das Dorf – bis der BDHS auf den Paragrafen 2 der Satzung pocht. Darin heißt es, dass der Verein „eine Vereinigung von christlichen Menschen“ sei.
    BDHS-Sprecher Rolf Nieborg: „Im Sinne der Ökumene können wir andere Christen aufnehmen, aber keine Muslime, sonst verlieren wir nach dem Kirchenrecht den Status als katholischer Verband.“

    Die Katholiken im Ort unterstützen allerdings den Schützenkönig. Der Werler Propst Michael Feldmann: „Wir haben kein Problem mit ihm.“ Der Verband rudert inzwischen zurück. Man wolle nun eine „großzügige Lösung“ finden?…

    http://www.bild.de/news/inland/schuetzenverein/haben-die-einen-schuss-37107360.bild.html, Bild Zeitung, 05.08.2014, 00:01 Uhr

    Wozu braucht es noch Satzungen, Regeln und Gesetze in Deutschland? Sobald Moslems ins Spiel kommen, gibt es eine Extra-Wurst. Halal, versteht sich.

  15. Da war es doch früher noch besser , als alle auch mal zusammen feierten. Oder?

    Prinz William hingegen hatte einen super Auftritt, die Engländer brauchen sich wenigstens nicht zu schämen.

  16. Für die DDR war Deutschland der „imperialistische Klassenfeind“.
    Zwei Personen, die in diesem Sinne geprägt wurden, leiten unser Land und sie bemühen sich kaum es zu verbergen.

  17. Leute, lasst euch doch nicht von solchen Artikelchen echauffieren! D e r zentrale Krisenherd ist die Ukraine. H i e r wird die nächste große Auseinandersetzung zum Schaden Russlands, Deutschlands und aller Kulturnationen in die Wege geleitet!
    Wer noch Zweifel hatte, wie dreist und verlogen diese Mischpoke vorgeht, sehe sich den WDR- Presseclub von letzten Sonntag in der Mediathek des Senders an.
    Meiner Meinung nach ein Fall für den Presserat! Kriegshetze at his worst!

  18. Ich schäme mich auch für Deutschland!

    Weil wir einen Bundespräsidenten haben, der sich der Gegenwart nicht stellt, taub und blind ist für Rufe wie „Juden ins Gas“ und ähnliche Scheußlichkeiten und sich dann in der Öffentlichkeit hinstellt, um sich für Taten von vor 100 Jahren zu schämen.
    Da wird es wohl nach 100 Jahren wieder einen Bundespräsidenten geben müssen, der sich für ihn, den Gauck schämen muß.
    Ich warte noch immer auf ein Wort des Bundespräsidenten von Deutschland, der „zutiefst erschüttert ist, was in der heutigen Zeit auf Deutschlands Straßen möglich ist.“

  19. Militaerische Logik ist rational begreifbar, Gesuelze von Gauck ist aus einem kranken Hirn, von daher viel gefaehrlicher. In allen grossen Kriegen wurde die Neutralitaet kleinerer Staaten verletzt wenn es erforderlich wurde. Das ist bedauerlich hat aber nichts mit den machtpolitischen Intentionen zu tun die dem Handeln der Grossmaechte zugrunde lag. Gauck findet also lediglich ein Haar in der Suppe und sagt nichts zum Rest. Ausserdem, es kommt nicht nur darauf an wie Kriege anfangen sondern warum sie nicht aufhoeren. Es hat in der euopaeischen Geschichte undendlich viele Kriege gegeben, die haben aber auch jedesmal wieder aufgehoert. Seit dem ersten Weltkrieg ist das nicht der Fall, die Amerikaner und die Englaender ziehen nicht ab sondern kolonialisieren die Besiegten vollstaendig. Es hatte sowohl vom Kaiser und selbst von Hitler Versuche gegeben den Krieg jeweils mit Verhandlung zu beenden. Die deutschen Forderungen waren nicht unannehmbar, wie auch die Forderung nach Danzig vor Kriegsausbruch. Hierzu sagt Gauck natuerlich nichts, das kleine Unrecht was Belgien erlitt war normal fuer kleinere Nationen, die staendig ueberrannt wurden von den Grossmaechten, und Belgien ermoderte Millionen in Afrika was natuerlich heute keinen interessiert. Letztendlich gibt es kein Belgien, es ist ein Pufferstaat der von Frankreich geschaffen wurde, die Bevoelkerung moechte sich spalten. Warum sagt Gauck was zu Belgien nicht aber zu Danzig? Als der Krieg ausbrach wusste niemand wie gross er werden wuerde. Kriege zu fuehren war ein Recht der Grossmaechte, und Deutschland und Oesterreich praktizierten es sehr zureuckhaltend im Vergleich mit England, Russland, Frankreich und USA. Letztendlich war es also die Weigerung eines Friedens durch die Westalliierten, denen es um Expansion und wirtschaftliche Erdrosselung ging.

  20. –OT–

    Jeden Tag, jede Stunde gibt es Neues aus den geleakten „NSU“-Akten von Fatalist.

    Ich kann jedem, der ein wenig Zeit und Muße hat, empfehlen sich das mal reinzuziehen. Die ja auch ohne die Akten zahlreichen Unstimmigkeiten kennt man besonders hier auf PI ja schon, aber was da zu Tage gefördert wird schlägt dem Faß den Boden aus.

    Es passt überhaupt gar nichts mehr zusammen. „Widersprüche“ ist wohl das falsche Wort dafür, es sind ganz offensichtliche Lügen und Vertuschungsaktionen seitens des BKA, der Polizei und der Politik.

    Der ganze NSU-Popanz ein einziges Lügengebilde und keine MSM-Zeitung nimmt sich dem an:

    http://wer-nicht-fragt-bleibt-dumm.blogspot.de/

    Eventuell hängt ja der Vertrauensverlust der Zschäpe gegenüber ihren Anwälten damit zusammen, dass diese ganz offensichtlich keinen Bezug hierauf nehmen…?

  21. @ Made in….
    Wir schimpfen hier alle das die Muslime sich nicht integrieren und Deutschlsnd nicht positiv mit uns Deutschen gestalten.
    Ich bin und war in vielen Verrinen und habe dort noch nie Türken gesichtet.
    Jetzt ist da einer in der freiwilligen Feuerwehr, Vorstand Schützenverein und wird sogar Schützenkönig.
    Da ist einer der mitmacht und zu Deutschland steht und bekommt einen in die Fresse. Das nur weil er Schützenkönig wurde.
    Ich bin mir zu 100% sicher . Wenn dieser Schützenbund alle seine Mitgliedsvereine die Mitglieder überprüfen lässt ob die tatsächlich Kirchenmitglieder sind, werden die einen Mitgliederschwund erleben.
    Ebenso werden nicht wenige Könige ihren Titel posthum abgeben müssen.

    Auch wenn Werl eine Erzkatholische Enklave ist, kann ich das ansatzweise nicht verstehen

  22. Wenn er sich so sehr für Deutschland schämt, dann soll er halt Suizid begehen. Dann ist er all seine Schuldgefühle los!

  23. kaeptnahab
    was will man denn von diesem Hochverräter, Reptilienfresse- STASI-Gauck, erwarten. Dieser Haderlump hat nur im Sinn Deutschland zu diffamieren, das hat er doch von seinem Ziehvater Honecker eingetrichtert bekommen. Auch die von dem Lumpen und Verbrecherstaat, der Ostzone, hat der dort gelernt – Deutschland muß dem Erdboden platt gemacht werden. Das Ziel haben auch die Grünen, auch der Islamfreund Gabriel, der mehr Islamisten in die Politik bringen will. Ja was glaubt Uhr denn was uns Deutschen unter solchen Hochverrätern noch blüht.

  24. #23 katharer (05. Aug 2014 07:53)

    Ich bin mir zu 100% sicher . Wenn dieser Schützenbund alle seine Mitgliedsvereine die Mitglieder überprüfen lässt ob die tatsächlich Kirchenmitglieder sind, werden die einen Mitgliederschwund erleben.

    Dort steht aber nur etwas von „christlichen Menschen“ nichts von Kirchenmitglied. Das ein Moslem kein christlicher Mensch sein kann, liegt, wir wissen es, im Islam begründet.

    Ich finde es eher erschreckend, dass sich die Katholische Kirche, wiedermal, unterwürfigst in den Staub wirft.

  25. Der deutsche Schuldkult allein ist schon schlimm genug aber tödlich für die Zivilbevölkerung wird es, wenn der deutsche Schuldkult auf mohammedanischen Opferkult trifft.

    Das Ergebnis liest man täglich in den Polizeiberichten der nicht mehr vorhandenen Polizei und die Täter entsprechen nicht der Propaganda des Buntespräsidialamtes!

  26. OT

    Diese Moslems sind auch überall in den Schützenvereinen jetzt, genau so wie die Russen!

    Die schießen alle von Kindesbeinen an, im Gegensatz zum deutschen Mann!

    Muslimischer Schützenkönig

    Schützenbund droht Verein mit Ausschluss

    Mithat Gedik kann eigentlich als Musterbeispiel für gelungene Integration gelten – wäre da nicht die Satzung einer Schützenbruderschaft. Der 33-jährige türkischstämmige Muslim ist in Deutschland geboren und aufgewachsen, belegte katholische Religion als Abiturfach und leitet als Kaufmann die Niederlassung eines großen Unternehmens in Mannheim.

    „Wer lesen kann, ist klar im Vorteil“, sagt der Sprecher des BDHS, Rolf Nieborg. „Die haben ihre eigene Satzung nicht gelesen.“ Heißt: Gedik hätte überhaupt nicht Mitglied der Bruderschaft in Sönnern werden können. In Paragraf 2 der Satzung heiße es, dass die Bruderschaft „eine Vereinigung von christlichen Menschen“ sei.

    http://www.t-online.de/nachrichten/panorama/menschen-schicksale/id_70501574/moslem-darf-in-werl-soennern-kein-schuetzenkoenig-sein.html

  27. #24 Simbo (05. Aug 2014 07:57)

    Im Juni forderte er noch mehr Miltäreinsätze der Bundeswehr im Ausland.

    Will Joachim I. wie Wilhelm II. einen „Platz an der Sonne“? 🙂

  28. Wenn wir doch jetzt alle nette Europäer sind, könnten die Belgier als Zeichen des guten Willens doch endlich Eupen (Deutsch-Belgien) zurückgeben, was sie seit fast 100 Jahren besetzt halten. Ebenso die Franzosen das annektierte Elsaß-Lothringen. Das müßte der Gauck mal fordern, der scheinmutige Gutmensch.

  29. #30 Freya- (05. Aug 2014 08:11)

    Es war klar, dass diese Causa nun bis zum bitteren Ende durchgezogen werden wird.

    Und nächstes Jahr kommt die Rechtgläubigenquote für Schützenkönige!

  30. Was für elende Gestalt1

    Offensichtlich sind ihm historische Aufbereitungen ein Greuel und er lebt seinen STASI-DDR-Sozialismus in Deutschland noch heute aus, bestens sekundiert von Ferdos Forudastan der GRÜNEN Iranerin, Vetters Ehefrau.

    Wem wunderts, in Deutschland wurde mit der Deutschen Einheit das

    III. Sozialistische Reich auf deutschem Boden

    errichtet und der Rostocker EKD-Pfaffe macht mit.

    Danke, CDU, Kohl, Merkel, Schäuble & Co.

  31. schön auf die Tränendrüse drücken und gleichzeitig für einen Krieg mit Russland mobil machen…

  32. Mir geht es auf den Sack, das immer wieder gebuckelt und devot der Speichel geleckt wird.
    Mit dieser devoten Haltung und dem immer wiederkehrenden aufzeigen wie schlimm wir Deutschen sind wurde nach dem WK 1 der Weg geebnet für den Nationionalsozialismus. Eine zutiefst gedemütigte Nation hat Ihren Stolz zurückerhalten . Was von den Nazis ausgenutzt werden konnte.

    Daher versucht man uns heute auch jedwegliche Stolz und Selbstvertrauen zu nehmen. Kein Wunder das uns die Muslime für Waschlappen halten .

    Selbstredend muss darüber gesprochen und erinnert werden was von deutschem Boden ausging. So etwas darf nie wieder passieren .
    Es ist aber langsam genug das dieses immer so Staatstragend gemacht wird.

    Wo sind die Gedenkfeiern wo Türken oder Österreicher. Immerhin unser Verbündeter zu Kreuze kriechen?

    Ich denke das ist von den Siegermächten eh eine Ablenkung von ihrer eigenen , blutigen Geschichte
    Wann Gedenkt Frankreich an die Gräueltaten in Algerien, Afrika und Indochina?
    Wann gedenkt England an die Jahrhunderte der Unterdrückung etlicher Nationen mit unendlich viel Leid und Toten?
    Wann gedenken Spanien und Portugal an das Abschlachten ganzer Kulturen?
    Wann gedenkt die USA an die vernichteten Indianerkulturen? Hier wurden Menschen abgeschlachtet , Kulturen ausgelöscht. Wir zahlen Immen noch Wiedergutmachung was ist mit den Indianern?
    Wie gedenken diese Nationen an die Millionen Sklaven die aus Afrika in die neue Welt verschleppt wurden und dort elend starben?
    Noch vor wenigen Jahren waren schwarze in den USA rechtlos

    Jede große Nation hat unendlich viel Dreck am Stecken.
    Wichtig ist wie man sich entwickelt und was man daraus lernt.
    Hier hat Deutschland sich hervorragend entwickelt .

    Es wird immer wieder daraufhin gewiesen das wir mitlerweile als Freund und Partner angesehen werden.
    Ich zeige meinen Freunden nicht regelmäßig auf was die schlimmes in der Vergangenheit getan haben.
    Solange das aber getan wird, sind wir nur geduldet und keine Freunde

  33. @agnostix
    Dann soll bitte jedes Mitglied das nicht in der Kirche ist sein Glaubensbekentnis ablegen.
    Oder man hätte den nie Aufnehmen dürfen. Es war den Verband bekannt das ein Muslim Mitglied und im Vorstand ist.
    Für mich ist diese Entscheidung ein Desaster
    Eine knallharte Aussage nichtchristen raus aus Deutschland.

  34. #34 Putin-Versteher (05. Aug 2014 08:15)

    „schön auf die Tränendrüse drücken und gleichzeitig für einen Krieg mit Russland mobil machen…“

    … und kürzlich dazu aufzurufen, dass Deutschland seine Waffen in Konflikten einsetzt, was in der Öffentlichkeit Entsetzen auslöste!
    Was für ein Heuchler!

  35. Die tapferen Guten nach Jesusmanier. Und wenn´s brenzlig wird, absetzen ins Ausland!

  36. Nicht mein Präsident.

    Ich hoffe auf die echte Wende, die aus der BRDDR wieder Deutschland macht. Ein Deutschland, das Sicherheit, Wohlstand und Zukunftshoffnung gibt.

    Aber ein 1989/90 erscheint heute unmöglich. Die Bürger der Ex-DDR, die Bürger der „Heldenstadt“ Leipzig haben sich vom Schwarzgeldkanzler (für dumm ver-)kaufen lassen und sind heute ebenso wehrlos, ebenso gleichgeschaltet und ebenso lethargisch wie alle Michel.

  37. #39 Gast100100 (05. Aug 2014 08:31)

    Und natürlich kann „Miguel Milan“ nicht lesen, diese dummen südamerikanischen Katholiken auch!

    Beste „DDR“-Propaganda!

  38. Vielen Dank für die Kriminalisierung und Verhöhnung unserer Ahnen und Urgroßväter.
    Fast hätte ich’s ja vergessen, dass wir ein Volk der Räuber und Mörder sind, die stehts ihre Nachbarvölker überfallen.
    Gut das es sie gibt Hochwürden,um unser Volk im Ausland so großartig zu vertreten.

    Hochachtungsvoll, der Urenkel eines gefallenen
    deutschen Soldaten

    Ps. Lassen sie doch mal an den Knien ihrer Hose ein paar Ledereinsätze einnähen, dann sind sie nicht immer so schnell durchgescheuert bei ihren „Auslandseinsätzen“.

  39. Gauck, ich kann den Namen schon nicht mehr hoeren. Eine voellige Niete. Mit „Mann“ sein hat dies nichts mehr zu tun.
    Gauck ist ein Paradebeispiel der NWO. Gibt es noch keine Petition gegen ihn?

  40. Ja klar, die Deutschen sind schuld am 1. WK. Schließlich war es ja auch ein Deutscher (vmtl. sogar ein Mitglied der NSU aus den Gründerjahren), der in Sarajevo das österreichische Königspaar erschossen hat. Anzunehmen ist sogar, dass er dabei genau die Ceska-Pistole verwendet hat, die auch ab 1990 wieder zum Einsatz gekommen ist.

    @ BundesGAUCKler: Nicht mein Präsident! Scher dich dahin wo der Pfeffer wächst!

  41. #11 Das_Sanfte_Lamm (05. Aug 2014 07:21)

    Lieber Freund, nicht nur in Polen!
    Selbst im fernen Thailand lacht man sich über die deutsche Politik ganz offen laut schief und krumm!
    Während man hier dem islam huldigt, frech die Lüge vom „friedlichen“ Islam verbreitet und die vielen Toten verharmlost, sieht man dort bereits Schilder über Restauranttüren, die Moslems den Zutritt verweigern. Das sollte man mal hier probieren!

  42. #36 katharer (05. Aug 2014 08:23)
    @agnostix

    Vielleicht sollte erstmal festgelegt werden, was unter einem „christlichen Menschen“ zu verstehen ist.
    Für mich hat das nix mit „streng gläubig“ oder „Kirchenmitglied“ zu tun. Christliche Menschen sind für mich Menschen, die sich an den christlichen Werten orientieren und nicht diese Werte bekämpfen (müssen).

  43. Eine Ursache solcher Personalien liegt im Fehlen einer deutschen Verfassung. Dort könnte beispielsweise die direkte Wahl eines Bundespräsidenten festgelegt werden, neben vielen anderen freiheitlichen und demokratischen Grundsätzen.

  44. #23 katharer (05. Aug 2014 07:53)

    Wer z. B. bei der katholischen Kirche arbeiten möchte, muss Mitglied der katholischen Kirche sein. Und wenn nicht, nützt es gar nichts, sich hinzustellen und zu jammern. Entweder, man wird Mitglied oder kriegt den Job nicht, sofern ihn dann nicht schon ein anderer hat. Da kräht kein Hund und kein Hahn nach.

    Es stimmt schon, dass sich der türkischstämmige Schützenkönig integriert hat und vielleicht sogar deutscher tut als mancher Deutsche.

    Aber da Moslems sich per se im Dauer-Heulmodus befinden, da sie in Deutschland ja angeblich ständig benachteiligt und diskriminiert werden, kann man es einfach nicht mehr hören.

    Mir langt es langsam, dass alles, was wir an Regelwerk haben, ausgehebelt wird, sobald Moslems mit von der Partie sind.

  45. @ Agnostix
    Dann ist das ja auch eine Frage wie gläubig dieser Mann ist.
    Gehört er eventuell sogar zu den Aleviten die von Ihrer Ausprägung hervorragend mit dem Grundgesetz übereinstimmen und niemals Christen verfolgen würden?
    Wie viele laufen rum und sind pro Forma Christen und haben aber nichts mit diesen Werten zu tun.
    Ebenso ist das bei Muslimen.

    Ich sehe immer noch den einzelnen Menschen. Wer sich hier so hervorragend integriert und Mitgestaltung übt, ist für mich herzlich Willkommen

    Alles Muslime die kein Bock auf Deutschland haben und uns sogar ablehnen dürfen gerne raus hier

    Mit dieser Aktion stellen wir uns auf eine Ebene mit den Muslimen und geben denen eine daseinsberechtigung

  46. Im Moment bleibt uns nur eine Möglichkeit.
    Bei den nächsten Wahlen :
    N i e mehr CDUSPDGRÜNE wählen.

  47. Zonen-Gaucki im Glück mag keine Bananen mehr denn …

    “ wenn ich mich ein biss.chen anstrenge, dann krieg ich als Aktivist dieses Dienstleistungskombinats noch feineres Fress.chen.“

    Fazit : Die immer bessere Befriedigung der materiellen Bedürfnisse geht voran.

  48. …….warum schaemt er sich eigentlich nicht fuer „Deutsche“ , die Andersglaeubigen die Koepfe abschneiden, und das nicht vor hundert Jahren sondern anno 2014?

  49. Nachdem ich diese charakterlose Oberpfeiffe bei allen möglichen Gelegenheiten „unseren nutzlosen Grüßaugust“ nannte, werde ich ihn jetzt zum „Schämaugust“ befördern.

    Da wird er sich sicher freuen 😉

  50. Gauck ist eigentlich der Abschaffer Deutschlands. Nichts anderes liegt ihm mehr am Herzen. Ein Hochverräter erster Güte – der Prozess sollte ihm gemacht werden.

  51. #60 wolaufensie

    ” wenn ich mich ein biss.chen anstrenge, dann krieg ich als Aktivist dieses Dienstleistungskombinats noch feineres Fress.chen.”

    GENAU DAS IST SEINE MOTIVATION!

  52. #59 katharer (05. Aug 2014 08:51)
    @ Agnostix

    Dann ist das ja auch eine Frage wie gläubig dieser Mann ist.

    und genau hier scheiden sich unsere Geister. Genau das finde ich nicht. Wer etwas angehört, ganz gleich ob religiös oder anders geartet, was im Grundsatzprogramm festgeschrieben hat, eben das zu bekämpfen (..bis zum Tod…) wofür der Verein steht (christliche Werte) hat dort nichts zu suchen.

    Gehört er eventuell sogar zu den Aleviten die von Ihrer Ausprägung hervorragend mit dem Grundgesetz übereinstimmen und niemals Christen verfolgen würden?

    Soweit ich weiss, unterscheiden sich die Aleviten von Sunnis oder Schiiten darin, dass sie den Glauben nicht mit dem Schwert verbreiten. Die lesen dennoch den gleichen Koran. Allerdings glauben die an den Cousin (?) von Mohammed –> Ali (ebenso Kriegsherr), weswegen sie von den anderen Moslems als nichtislamisch gesehen werden. Der Kampf gegen das Christentum & Ungläubige ist dort aber genauso Dogma. Evtl kann ja Babieca das noch näher erläutern

  53. OT

    Syrer kommen nach Oberteuringen

    In einem angemieteten Wohnhaus in Unterteuringen will die Gemeinde zehn syrische Flüchtlinge unterbringen. Das hat Bürgermeister Karl-Heinz Beck am Donnerstag im Gemeinderat mitgeteilt. Eine Frau mit einem Kind sei bereits eingezogen. Der Vater und ein weiteres Kind werden nachkommen. Nächste Woche habe das Landratsamt weitere fünf Personen angekündigt. Beck lobte Architekt und Handwerker, die innerhalb kürzester Frist das Haus mit zwei Wohnungen hergerichtet hatten. „Wir brauchen weiter dringend Wohnraum für Asylbewerber“, sagte der Bürgermeister. Denn statt wie bisher 30 bis 40 Personen pro Monat werden demnächst bis zu 75 Personen aus zentralen Sammelunterkünften dem Bodenseekreis zugewiesen.

    http://www.schwaebische.de/region_artikel,-Syrer-kommen-nach-Oberteuringen-_arid,10060101_toid,319.html

  54. @#66 Agnostix (05. Aug 2014 09:05)

    Die Aleviten (ASSAD) sind auch Moslems, sind ein Zweig der Shiiten !!!!

  55. #68 Freya- (05. Aug 2014 09:12)
    @#66 Agnostix (05. Aug 2014 09:05)

    Die Aleviten (ASSAD) sind auch Moslems, sind ein Zweig der Shiiten !!!!

    Aber die Shiiten glauben an Mohammed und die Aleviten an Ali, oder?

  56. Was können und wollen wir denn von einem Statthalter der Fremdherrschaft erwarten…

    Ein Demokrat von echtem Schrot und Korn. Ein Vorbild für die Jugend…
    Was Du schon immer über die Westliche-Werte-Demokratie wissen wolltest – bisher aber nicht zu fragen wagtest…

    „Die erfolgreichsten Gehirnwäsche-Techniken. Der Globalisierungs-Fanatiker. Ein Psychogramm der Westlichen-Werte-Demokratie“
    http://www.gehirnwaesche.info/

  57. Herr G. läuft erneut geistig Amok. Entweder lobpreist er mit eifernder Penetranz die Invasion Deutschlands mit kulturinkompatiblen, integrationsunwilligen Aggressoren als „Bereicherung“, verfälscht die -insb. islamische- Expansion als Gewinn, u. dient sich auf Fotos mohammedanischen Lobbyisten nur allzu gern als Trophäe an.
    Oder er verhöhnt u. demütigt seine Landsleute, indem er Scham u. Reue für sein Volk bzw. dessen Geschichte frönt.
    Sich anmaßend für die Deutschen zu sprechen, ohne sich für deren Sorgen u. Belange, Ansichten u. Lebenslagen zu interessieren, geschweige denn diese zu kennen, ist Herr G. nur mehr eine wirklichkeitsferne, realitätsverzerrende Karikatur des Repräsentanten eines Landes respektive Volkes. In der abgeschotteten Welt von Schloss Bellevue schaut die von Schuldkult sowie „Buntheit u. Vielfalt“ infizierte Heimat ganz prächtig u. gedeihlich aus.

    Herr G. zum diesjährigen Fastenbrechen:
    http://www.bundespraesident.de/SharedDocs/Berichte/DE/Joachim-Gauck/2014/07/140728-Grußbotschaft-Fastenbrechen.html

  58. Das ist das Peinlichste, was ein Präsident über seinen Volk und zu seinem Volk sagen kann. Ein echter Staatspräsident müßte auch dann noch zu seinem Volke stehen, wenn dieser Zerlumpt und in den letzten Fetzen wie ein Hühnerdieb durch die Welt schleicht. Alles andere ist Verrat und zu schäbig, um Präsident zu werden. Die evangelische Kirche müßte sich schämen, solche Geister wie der hervorgebracht zu haben.
    Glaubt jemand, dass der Bulgarische, Rumänische, Korreanische oder thailändische Präsident sich seines Volkes schämt?
    Diese Aussage zeigt deutlich, dass Gauck nicht mehr zu Deutschland gehört, sondern zu den Fremdlichen, vor denen er sich wegen Deutschland schämt.

  59. 80% der Deutschen sollen sich für einen Krieg schämen, also für eine Zeit in dem sie Kinder waren oder noch gar nicht geboren waren, wie dumm ist dieser Bundesgaukler denn ?

  60. Mal etwas Konstruktives: Wieso stellen wir keine Petition auf die Beine, in welcher gefordert wird, dass die Diensttauglichkeit unseres Bundespräsi von unabhängigen Fachärzten überprüft wird? Warum denn das? Nun, wenn mehr als 10 000 mitmachen, wird das nicht nur ein großes Halal geben, und ab 20 000 müssen sie ihn untersuchen lassen, sonst gibt es Ärger. Wird er jedoch von unabhängigen Ärzten aus dem Ausland ( solche gibt es tatsächlich!) untersucht, werden wir alle eine große Überraschung erleben, da er dann wohl nicht mehr Bundespräsi sein wird. Dann holen wir aus mit der ganz großen demokratischen Volkskeule: Einer Petition, die fordert, dass der Bundespräsi direkt vom Volk gewählt wird! Das hat dann nämlich Aussichten auf Erfolg, weil der vormalige Bundespräsi als Gauckler entlarvt und von den Männern in Weiß abgeholt wurde und unsere Eliten dann nicht mehr anders können, als dem Volk die Direktwahl zuzugestehen. Noch mal zum Bundespräsi: Guckt Euch den Mann genau an. Er war der Einzige, der in Belgien eine Sonnenbrille tragen mußte. Warum wohl? Auch sonst sieht man in seinem Gesicht, seinen Gesten und der flauschigen Sprechweise ganz deutlich, wo die Reise für ihn hingeht. Dass er, wie er selbst zugibt, hinter jedem Rock her ist, kommt hinzu, da es ein „Symptom“ ist. Da muß man also kein Arzt sein, sondern nur eine Fachstation eines Altenheims besuchen und vergleichen. Muß ich denn noch deutlicher werden?

  61. OT

    Kaum noch Platz in Flüchtlingsunterkünften

    Der Main-Tauber-Kreis hat mittlerweile sogar ein Gebäude der Stadt Tauberbischofsheim beschlagnahmt

    Es wird überall eng: Diese Asylbewerber stehen vor einem Gebäude der baden-württembergischen Landeserstaufnahmeeinrichtung in Karlsruhe. dpa

    Stuttgart sz Die Zahl der Flüchtlinge steigt, doch die Suche nach zusätzlichen Unterkünften wird immer schwieriger. Der Druck ist so groß, dass bereits ein Landkreis ein städtisches Gebäude beschlagnahmt. Ein Masernbefund legte für mehrere Tage jene Erstaufnahmestelle in Karlsruhe lahm, in der alle neu nach Baden-Württemberg kommenden Flüchtlinge untersucht und versorgt werden. Der Begriff Wohnmodul hat den umgangssprachlich geläufigeren Container ersetzt, im Kern aber handelt es sich um dasselbe. In ihrer Not planen Städte und Gemeinden wieder den Bau solcher Unterkünfte, weil sie auf dem normalen Wohnungsmarkt keine Quartiere mehr finden. Besonders stark trifft das auf Ballungsräume zu. 10883 Flüchtlinge sind bis Ende Juli bereits nach Baden-Württemberg gekommen. Knapp 14000 waren es im gesamten Vorjahr.

    Am Montag aber nahm Integrationsministerin Bilkay Öney (SPD) einen aus ihrer Sicht mal besonders erfreulichen Termin in Ulm wahr. Der Lions Club startete dort ein 14-tägiges Ferienprogramm für 25 Flüchtlingskinder im Alter zwischen acht und 14 Jahren. „Wir profitieren bei der Betreuung sehr stark auch vom ehrenamtlichen Engagement. So eine Initiative kann eine wichtige Signalwirkung auslösen“, betonte sie auf der Rückfahrt nach Stuttgart. Zusammen mit der Diakonie und der Münstergemeinde hat der Lions Club wichtige Unterstützer gefunden. Ulmer Firmen übernehmen das Catering. Drei Kleinbusse wurden zur Verfügung gestellt. Auch ein Abteilungsleiter aus dem Stuttgarter Staatsministerium wird sich privat mit zwei Urlaubstagen einbringen, um Ausflüge an den Blaubeurer Blautopf und auf einen Bauernhof zu begleiten. „Die Jüngsten sind nun mal die Schwächsten in der Gesellschaft. Sie haben besondere Aufmerskamkeit verdient

    http://www.schwaebische.de/region/baden-wuerttemberg_artikel,-Kaum-noch-Platz-in-Fluechtlingsunterkuenften-_arid,10061516.html

  62. http://m.welt.de/politik/deutschland/article12703157/Aleviten-die-anderen-Tuerken-in-Deutschland.html

    Die Aleviten sind mehrheitlich gut Integriert.
    Die Christenverfolgung ist dort kein Dogma

    Bildungsstand usw. durchaus mit Deutschen vergleichbar.
    Das ist ja das Drama
    Würde man die in Deutschland aus den Statisiken über Muslime rausrechnen,
    Käme erst einmal das wahre übel zutage.
    Durch die positive Alevitenstatistik wir die allgemeine Muslimische Statistik extrem geschönt

  63. #6 auyan (05. Aug 2014 07:12)

    Dieser Bundesgauckler soll sich für sich selber schämen. Nachhaltig, ökologisch und politisch korrekt und migrationshintergründlich. Wenn er dann noch Zeit hat, kann er über das Konkubinat im Allgemeinen und im Speziellen hirnsimpeln.
    Damit har er mehr als genug zu tun.

    Sehr guter Beitrag, es ist alles drin und intelligent verpackt, ich sehe das genau so !

  64. Sich hier über den Bundesgauckler aufzuregen ist wohlfeil und bringt nichts, ist reine Inzucht.
    Wer von all den Briefeschreibern hat dagegen schon an Gauck selbst geschrieben. Natürlich erhält man – falls überhaupt – stets nur ein vorformuliertes Standardschreiben – diese Erfahrung durfte ich mehrmals machen -, aber die Menge bringt´s auch und beeindruckt vielleicht dann doch.
    Und wie ist es mit Leserbriefen, z.B. in der FAZ, die den Gauckler für seine Rede heute so lobt?
    Hier zu meckern, nutzt rein gar nichts.

  65. @ Freya
    Ich habe ja vor kurzen Berichtet
    Ein Freund hat jahrelang versucht sein Elternhaus zu vermieten ohne Erfolg.
    Jetzt hat er es an die Gemeinde vermietet.
    10 Jahresvertrag, doppelte Miete als vorher verlangt.
    Alle Reparaturen werden von der Stadt übernommen
    Dazu sogar Gartenpflege.

    Leider sind mitlerweile bei uns sogar die Schrottimobilien vom Markt gefegt.
    Wer sein Haus jetzt für Asylanten zur Verfügung stellt, kann mit Schrottimobilien eine Mörder Kohle verdienen.

    Die deutsche Familie die Arbeiten geht kann sich bald gar keinen Wohnraum mehr leisten da dieser weiter verknappt wird.

    Warum baut man nicht Zeltstädte wie in der Türkei?
    Erdogan betont doch immer das er Maßstäbe setzt

  66. Gestern also wieder unser täglich Gauck…ich habe allerdings nicht darum gebetet.

    Mich freuen die Kommentare, ich bin nicht
    allein mit meinem Abscheu vor Bundesschämer Gauck, dem Gockel. Nationalismus, Patriotismus, alles ist dem Gauck zuwider.

    Herr, erlöse uns von dem Gauck!

  67. Mit Herrn Köhler hatten wir ein Weichei, mit Herrn Wulff einen vom Stamme Nimm, aber dieser Herr Gauck ist wohl mit Abstand der unfähigste Mensch auf diesem Posten. Deutschland säuft ab nach allen Regeln der Kunst.

  68. #78 Freya- (05. Aug 2014 09:35)
    Ein Masernbefund legte für mehrere Tage jene Erstaufnahmestelle in Karlsruhe lahm, in der alle neu nach Baden-Württemberg kommenden Flüchtlinge untersucht und versorgt werden.

    —————————————-
    Wann wird es Ebola sein ?

  69. „Dieser Krieg begann in Westeuropa mit dem durch nichts zu rechtfertigenden Überfall Deutschlands auf das neutrale Belgien“

    Schon allein für diesen Satz gehört er geteert und gefedert.

  70. #68 Freya-
    Assad ist ein schiitischer Alawit (nicht zu verwechseln mit den weitgehend Aleviten in der Türkei.
    Zur Zeit findet auch im Libanon ein weitgehend unbeobachteter Bürgerkrieg zwischen Alawiten und (salafistischen) Sunniten statt.

  71. bürgermeister von kleinen gemeinden drohen mit zwangsenteignung, um flüchtlinge unterbringen zu können – nur zu, dann schau´n mer mal!

  72. Dieser Tage erst fiel mir beim Stöbern ein Rezeptbuch meiner Urgroßmutter in die Hände. !00 schmackhafte Arten der Zubereitung für belgisches Kinderfleisch – mit Serviervorschlägen.

    Sehr hübsch illustriert.Wir können auch genießen ,wir Hunnen.

    Konnte es bislang nicht nachkochen, weil wir jetzt den Euro haben.

  73. Übelstes Gesocks, dieser Bundes-Oberpfaffen-Gauckler.

    So wie Merkel, war er erst bei der STASI, um dann seine Karriere reibungslos beim BRD-Abschaum weiter zu betreiben.

    Diese Banden wurden von den Amis ins Amt gehievt, weil sie jederzeit erpressbar sind und damit nach der Pfeife des großen Bruders tanzen.

  74. Agnostik

    „Aleviten lesen auch den Koran“

    Ich kenne keinen Einzigen und ich kenne
    viele.
    Die sich assimiliert haben, ja
    Die Aleviten lehnen die Sharia ab!
    Ein richtiger Muslim tut sowas nicht.
    Nach Jahrhunderten der Unterdrückung,
    brutalen assimilierung, dem fast geglückten
    Genozid usw, haben die Aleviten ihr Schicksal
    angenommen.
    Alles was es in den Hunderten von Jahren
    an Schriften gibt, sind von den Sunniten erstellt
    Oder man hat die Aleviten gezwungen sie
    zu schreiben.

    Die wahre Geschichte ist diese.
    Die Aleviten wanderten ins Gebiet von
    Mohammed. Sie sind ein friedliches und
    tolerantes Volk.
    Ali lernt sie kennen und lieben.
    Ähnlich wie ein römischer General, der die Christen
    liebte.
    Ali wollte aus dem Islam austreten und Alevit
    werden. Deswegen wurde er getötet.
    Die Lüge in der Moschee, ist auch gelogen.
    Damit wollten die Sunniten sagen, Ali war
    noch Moslem.
    Der größte Kriegsherr der Mohammedaner
    tritt aus dem Islam aus!
    Das hätte der Bewegung erheblichen Schaden
    zugefügt.
    Darum hassen die Islamisten die Aleviten

  75. Tut mir Leid, aber der Überfall auf Belgien war – wie der ganze WWI – ein riesengroßer Fehler. Und gewonnen wurde durch diesen absoluten Blödsinn überhaupt nichts. Der Schlieffenplan wäre nur ein guter gewesen, wenn er geklappt hätte. Aber die Oberste Heeresleitung bestand damals nur aus Klappspaten, die zu dumm waren auch nur ein zwei andere Entwicklungen vorauszusehen. Geht rechts über Belgien, dann stehen wir gleich in Paris! Pustekuchen! Insoweit hat Gauck Recht. Belgien war ein neutraler Staat, der Angriff über die rechte Flanke ein dümmlicher Versuch, wie die gesamte Heeresführung den gesamten WWI über nur eine klägliche Figur abgegeben hat. Ein widerlicher dummer arroganter Haufen. Gauck entschuldigt sich mal hier, mal da. Mal ist es richtig: Wie im Falle Belgiens, mal ist es total verkehrt, wie in seiner abolsutr verblödeten Rede mit den Dunkelhaarigen, die Gefahr laufen in Bussen und U-Bahnen angegriffen zu werden. Der Angriff auf Belgien jedenfalls war kein Glanzstück der Deutschen Wehrmacht. Noch weniger war es ein Glanzstück, die Bibliothek der Universität Löwen anzuzünden. Das war ein Verbrechen gegen die Menschheit.

  76. #12 Made in Germany West (05. Aug 2014 07:18)

    Er hat doch von Deutschland alles gekriegt. In der DDR Privilegien, im heutigen Deutschland das höchste Amt.
    —————–
    Was ihm jetzt noch fehlt ist lebenslänglich Knast! 👿

  77. u.u. der von #67 Freya- erwähnte BM (auf den ich mich beziehe!)

    wenn ich daran denke, wie unsere eltern sich aus kriegstrümmern hocharbeiten mussten – die bitten um beihilfen bei der gemeinde lösten höhnisches lachen aus!!!

  78. #2 kaeptnahab

    gab es katholische pfarrer im bundestag?

    ——————————————–

    Wen würdest Du denn vorschlagen, Tebartz van Elst
    oder am besten gleich Kewil?

  79. Wurde nicht wegen solch einem Schwachsinn der Grundstein für den zweiten Weltkrieg gelegt.
    Alleinschuld bla bla bla.

    Lieber Bundesgauckler, niemand mehr interessiert es, was vor 100 Jahren zu was geführt hat.

    Aber jetzt im Chor, wir Deutschen schämen uns. Sorry, Grund vergessen. Wir schämen uns, dass ein ehemaliger IM Bundespräsident sein darf/kann.

  80. Agnostik

    Necla Kelek ist verwirrt.
    Sagt Sie ist Muslimin, dann wieder nicht.
    Verkennt die Yesiden als Haupt-Ehrenmörder
    Hat sie denn Jahrhunderte gelebt?

    Ich sagte schon, alles wurde verfälscht,vertuscht
    Usw. Taqia Manier eben

  81. Dieser Widerling folgt einem Auftrag:

    Uns bis in alle Ewigkeit in den Dreck zu treten. Das hatte der englische Chefpropagandisten Sefton Delmer 1945 Friedrich Grimm [Politische Justiz – die Krankheit unserer Zeit – Scheur, Bonn 1953] vorhergesagt:

    Mit Greuelpropaganda haben wir den totalen Krieg gewonnen … Und nun fangen wir erst richtig damit an! Wir werden diese Greuelpropaganda fortsetzen, wir werden sie steigern bis niemand mehr ein gutes Wort von den Deutschen annehmen wird, bis alles zerstört sein wird, was sie etwa in anderen Ländern noch an Sympathien gehabt haben, und sie selber so durcheinander geraten sein werden, daß sie nicht mehr wissen, was sie tun.

    Wenn das erreicht ist, wenn sie beginnen, ihr Nest zu beschmutzen, und das nicht etwa zähneknirschend, sondern in eilfertiger Bereitschaft, den Siegern gefällig zu sein, dann erst ist der Sieg vollständig. Endgültig ist er nie. Die Umerziehung bedarf sorgfältiger, unentwegter Pflege wie englischer Rasen. Nur ein Augenblick der Nachlässigkeit, und das Unkraut bricht durch, jenes unausrottbare Unkraut der geschichtlichen Wahrheit.

    Nachdem die 12 bösen Jahre total durchgekaut sind, muss man nun etwas anderes heranziehen, um zu zeigen, welch‘ ein verkommenes Volk wir Deutschen sind.

    Man darf nun gespannt sein, wie der DDR-Widerstand vor 25 Jahren im Gegensatz dazu in der medialen Versenkung verschwindet.

  82. # 98 Koltschack 05.08.14 10:16

    1. Es gab 1914/18 keine “ Deutsche Wehrmacht „.

    2. Diente der Schlieffenplan dazu, die französischen Festungen zu umgehen, was ja auch zuerst auch klappte. Falls es Ihnen entgangen sein sollte: das Deutsche Reich war in einen Zweifronten-Krieg verwickelt. Mit der vollen Kraft wäre dieser Krieg schnell zu Ende gewesen.Vieleicht solltn Sie sich mal vorher mit den geschichtlichen Abläufen vertraut machen bevor Sie hier was von sich geben.Außerdem hat sich der freie Westen auch nie um irgenwelche Neutralitäten gekümmert wenn es zu seinem Vorteil war.

  83. Ich schäme mich für diesen Bundespräsidenten!

    Wenn ich den im TV sehe oder im Radio höre, schalte ich sofort weg. Sein jämmerliches Gesülze kann ich mir nicht mehr anhören.

    Der vertritt nicht die Deutschen, sondern eine böse Politkaste, die den Deutschen feindlich gesonnen ist.

  84. Jeder Interessierte und wissen Wollende sollte den Tageskommentar (5.August) von Michael Winkler lesen.

    Er hat es sehr schön formuliert.

    Übrigens, als Tageslektüre ist Michael Winkler immer zu empfehlen. Er schreibt schön und sein vielfältiger Humor ist einfach wunderbar.

    http://www.michaelwinkler.de/Kommentar.html

    Mit freiheitlichen Grüßen
    g.witter

  85. Man kann es nicht glauben.
    Der Gutmichel in Deutschland fühlt sich auch noch schuldig, dabei lebt keine Sau mehr aus dieser Zeit.

    Ich denke jetzt können wir die Römer fertig machen, für Ihre Christenbeseitigung oder die Türken http://de.wikipedia.org/wiki/V%C3%B6lkermord_an_den_Armeniern oder die Russen, oder Chinesen, oder EX-Jugos, oder oder oder!

    Welcher Staat hat eigentlich keinen Dreck in seiner Vergangenheit produziert.

    Lieber Herrgott, mach mich blind, damit ich den Bundesgauckler herrlich find.

  86. Wenn ich ein schlechtes Gewissen brauch, geh ich zu Greenpeace. Wenn ich belogen werden will, schau ich mir Werbung an. Wenn ich abgezogen werden will, geh ich zum Hütchenspieler. Und wenn ich Unterhaltung will, gehe ich ins Kino.

    Also, was bitte soll ich mit einem Grüßaugust?

  87. @ #103 ibiza2009

    Man darf nun gespannt sein, wie der DDR-Widerstand vor 25 Jahren im Gegensatz dazu in der medialen Versenkung verschwindet.

    Die DDR war doch eine tolle Einrichtung. Hat eine Superelite zum Vorschein gebracht.

    1. IM Erika
    2. IM Larve
    3. Im Notar
    u.s.w

  88. Ich schäme mich für Gauck. Für diesen verlogenen, unmoralischen Ex-Pastor, der unser Land mit seinem peinlichen Gelaber und dilettantischem Schauspiel weltweit lächerlich macht. Und offen gegen das eigene Volk agiert.
    Ein ganz schlechter Gauckler eben…

  89. #108 Gotthilf de Gesetznehmer (05. Aug 2014 10:57)

    Wenn ich ein schlechtes Gewissen brauch, geh ich zu Greenpeace. Wenn ich belogen werden will, schau ich mir Werbung an. Wenn ich abgezogen werden will, geh ich zum Hütchenspieler. Und wenn ich Unterhaltung will, gehe ich ins Kino.
    Also, was bitte soll ich mit einem Grüßaugust?

    In ihm hast Du alles in einem. Das ist nachhaltiger und macht den Wasser- sowie den CO2-Fussabdruck kleiner und damit sozial gerechter… 🙄

    Aber er macht es nicht nur aus Pflichtgefühl,
    sondern es gibt ihm auch was…

  90. Er bereist die Welt und besucht Gedenkstätten, die an Kriegsgräul und sonstige Untaten der Deutschen erinnern. Sicher würde er gerne auch mal an die Gräul und Untaten erinnern, die seinen Deutschen Landsleuten angetan wurden? Aber das geht ja leider nicht. Es gibt keine einzige Gedenkstätte die daran erinnert.

  91. Ich sage nur „abgehackte Kinderhände“.

    Wer das googelt, wird ein freier Mensch.

  92. Ich schäme mich (noch) nicht für Deutschland, aber ich schäme mich dafür für Gauck umso mehr…

  93. @ #112 kaonashi

    Er bereist die Welt und besucht Gedenkstätten, die an Kriegsgräul und sonstige Untaten der Deutschen erinnern. Sicher würde er gerne auch mal an die Gräul und Untaten erinnern, die seinen Deutschen Landsleuten angetan wurden? Aber das geht ja leider nicht. Es gibt keine einzige Gedenkstätte die daran erinnert.

    Berliner Mauerkreuze gibt es. War aber alles nicht wahr.

    Hier Bundesgauckler, zur Erinnerung:
    http://de.wikipedia.org/wiki/Wei%C3%9Fe_Kreuze

    Hier könnten Sie mal Punkte sammeln, wie Ihre IM Kollegen wehrlose Menschen auf Ihrem Weg in die Freiheit erschossen wurden.

    So ein Heuchler!

  94. #107 Kriegsgott (05. Aug 2014 10:55)

    Welcher Staat hat eigentlich keinen Dreck in seiner Vergangenheit produziert.
    ——–
    Vielleicht die Eskimos – außer Walfang? 😉

  95. Ach, der Gauckler schon wieder…
    Der schämt sich ja noch zu TODE!!!
    Aber UNSER GELD nimmt der DEUTSCHEN/DEUTSCHLAND hassende ekelige alte Mann dann doch gerne, gelle, Herr Gauckler.
    Stolze 17.500 (!!!!!!) Euronen, Monat für Monat!! + + + + + + +……
    Wissen Sie was, Sie unerträglicher „Mensch“(???), werfen Sie Ihren DEUTSCHEN Pass weg und verziehen Sie sich aus UNSEREM Land!!
    Sie sind erbärmlich!
    PS.: Haben Sie eigentlich Ihr Privatleben in Ordnung gebracht?? Früher nannte man solche unmoralischen Gestalten wie Sie nämlich Hurenbxxx!! Uns immer die Moral Keule um die Ohren hauen und selbst als Huxxxxx leben!
    PFUI TEUFEL!!

  96. #105 Zwiedenk (05. Aug 2014 10:44)

    # 98 Koltschack 05.08.14 10:16

    Sehr richtig, zudem versuchte man den Gegner zu überflügeln und anschließend einzukesseln, erstmals angewendet von Hannibal bei Cannae.
    Leider hat ein General im Herbst 14, in verfrühter Siegesgewissheit, zu früh nach Süden einschwenken lassen, Richtung Paris. Dadurch kam Unordnung in den deutschen Angriff und ermöglichte dem Feind das sog. „Wunder von der Marne“.
    Schon der deutsche Aufmarsch an der Westfront war ein Wunderwerk der Logistik, ermöglicht durch das deutsche Eisenbahnsystem und die „innere Linie“. Im Osten hatten es Ludendorff und Hindenburg geschafft mit weit unterlegenen Kräften, teilweise nur mit „Schützenschleiern“, die russischen Armeen einzukesseln und vernichtend zu schlagen.
    Die deutsche Taktik im Grabenkrieg war keineswegs statisch, sondern man besetzte die vorderste Reihe nur dünn mit Stützpunkten und hielt Reserven in der Hinterhand. Die Folge: Die Verluste der Entente waren durchweg größer als die der Deutschen.
    Es gab selbst 1917 und 1918 durchaus noch die Möglichkeit zum Sieg, leider erkannte man die großen Meutereien in der französischen Armee nicht, 1918 scheiterte die Operation Michel knapp.
    Von der deutschen Heeresleitung daher als „Klappspaten“ zu sprechen, ist deshalbgrober Unfug und zeugt von Unwissenheit.

  97. Der Bundespräsidenten spricht 100 Jahre nach Beginn des 1. Weltkrieges in Belgien. Wie bitte soll er da anders auftreten?

    Der Überfall auf das neutrale Belgien war ein Verbrechen – ähnlich wie Putins Annektion der Krim. Das wird auch von keinem Demokraten und von keinem Historiker anders gesehen und bewertet. Dass ein Bundespräsident dafür um Verzeihung bittet, ist das Mindeste! Zumal deutsche Truppe wenige Jahre später Belgien erneut überfielen (2 Weltkrieg!).

    Dass wir heute in Westeuropa – trotz dieser Verwundungen – friedlich miteinander leben könne, ist eine Gnade der Geschichte, für die jeder dankbar sein sollte. Denn selbst in Europa sind die Gefahren von Krieg und Verbrechen gegen die Menschlichkeit nicht gebannt, wie man in den Balkankriegen oder eben in der Ukraine sehen kann.

    Dass diese Versöhnung – von der Deutschland politisch wie wirtschaftlich am meisten profitiert – nur innerhalb eines geeinten Europas stattfinden konnte ist ebenfalls historischer Fakt.

    Es stimmt, dass es auch in der EU unterschiedlich starke Länder gibt – Deutschland ist sicherlich am stärksten. Gleichzeitig gelten aber auch Regeln, Normen die diese Stärke den anderen Staaten erträglicher macht. In Zeiten der Finanzkriese tauchten kurzfristig alte Ressentiments auf, aber diese waren harmlos, im Vergleich zum Säbelrasseln der Vorkriegszweit 1914. Krieg galt als normales Mittel der Politik – das ist im integrierten Europa unmöglich geworden! Allein für diesen Fakt, sollten wir dankbar sein. Wir selbst, aber hoffentlich auch unsere Kinder und Enkel müssen nie wieder in Europa Kriege gegen Nachbarn, führen – mit denen uns so viel mehr verbindet, als uns trennt!

    Die militärische Gefahr des 21. Jahrhunderts lauert eher außerhalb des integrieren Europas. In Europa selbst besteht die Gefahr der Gleichgültigkeit, der inneren Zersetzung, weil man alle Errungenschaften seit 1945 für selbstverständlich hält und glaubt, sich wieder Egoismus uns Nationalismus „leisten“ zu können!

    Nein – bei alle den Gefahren und Herausforderungen können wir uns derartige Rückfälle nicht leisten! Europa kann nur als Gemeinschaft überleben…um das zu wissen, braucht es nicht einmal die Erinnerung an die Kriege der Vergangenheit, sondern ein Studium der Kriege und Konflikte der Gegenwart. Kein einzelner europ. Staat kann damit fertig werden. Er geht nur zusammen, oder gar nicht!

    Wer diese Lektion nicht versteht, verspielt die Zukunft der kommenden Genrationen und sorgt dafür, dass unsere Werte untergehen bzw. diese durch Diktaturen und Autokratien abgelöst werden.

  98. ..im übrigen ist die Überschrift des Artikels irreführend. Gauck schämt sich nicht „für Deutschland“, sondern für die Verbrechen die das deutsche Kaiserreich an seinen Nachbarn begangen hat. Für das heutige, moderne und europäische Deutschland braucht sich niemand zu schämen.

  99. Wir sollten uns alle für Witzfiguren wie den Gaukler und die FDJ Lady schämen, die ganze Welt lacht doch nur noch über Deutschland mit solchen Leuten an der Spitze.

  100. Was für ein Kasper. Wenn sich der Präsident, faktisch das höchste politische Amt in Deutschland, nach über 100 Jahren immernoch für einen Krieg schämt, den andere Menschen mit anderen Ansichten losgetreten haben, muss man sich nicht wundern, wenn uns andere Völker immernoch für Nazis halten. Für mich ist dieser Mensch nicht nur aus diesem Grund ein Volksverräter und hat in der Politik absolut nichts zu suchen. Bei solchen Oberhäuptern fällt es mir schwer, so etwas wie Nationalstolz zu empfinden, wenn sich Deutschland zur Konkubine macht. Da bleibt mir allenfalls noch so etwas wie Regionalstolz und an dem halte ich fest, weil die Meinungen auf dieser Ebene deutlich weniger von Politischer Korrektheit versifft sind.

  101. @ #120 PSI

    Vielleicht die Eskimos – außer Walfang? 😉

    Darauf muss man erst einmal kommen. 🙂

  102. #125 Euro-Vison 05.08.14 11:45

    Was für „Verbrechen“ hat denn das pöse,pöse Kaiserreich dann an seinen armen,armen, harmlosen Nachbarn verübt,Sie EU (dSSR) Schreiberling? Lassen Sie uns an Ihren fundierten Fachwissen mal teilhaben.

  103. öhmm . . .

    Aller guten Dinge sind drei?

    1
    WE MADE A MONSTER OF HITLER, A DEVIL.
    THAT IS WHY (THEREFORE)
    WE COULD NOT AFTER THE WAR SAY OTHERWISE.
    WE HAD PERSONALLY MOBILISED THE MASSES
    NEVERTHELESS AGAINST THE DEVIL.
    THUS WE WERE FORCED AFTER THE WAR,
    TO PLAY ALONG WITH THIS DEVILS‘ SCENARIO.
    WE COULD NOT POSSIBLY HAVE MADE OUR
    PEOPLE CLEAR (TO THEM)
    THAT THE WAR WAS ONLY AN ECONOMIC
    PREVENTATIVE MEASURE!“
    JAMES BAKER , EX US- FOREIGN MINISTER
    SOURCE: DER SPIEGEL, 13/ 1992″

    2
    Hierzu mal was fürs Nachdenken:
    „Wir machten aus Hitler ein Monstrum,
    einen Teufel. Deshalb konnten wir nach dem Krieg
    auch nicht mehr davon abrücken.
    Hatten wir doch die Massen gegen den Teufel
    persönlich mobilisiert.
    Also waren wir nach dem Krieg gezwungen,
    in diesem Teufelsszenario mitzuspielen.
    Wir hätten unmöglich unseren Menschen
    klarmachen können,
    daß der Krieg eigentlich nur eine wirtschaftliche
    Präventivmaßnahme war!.“
    (James Baker, ehemaliger US-Außenminister.
    Quelle: DER SPIEGEL, 13/92)

    3
    Vladimir Putin
    “Wir alle wissen, dass weder der Erste,
    noch der Zweite Weltkrieg von Deutschland
    ausgegangen ist.
    Der Vasailler Vertrag
    war ein Verbrechen gegen das deutsche Volk.”

  104. # 131 Schakal71 5.08.14 12:12

    …und wurden erst bei Tannenberg von Hindenburg geschlagen.

  105. Der derzeitige Bundespräsident hat es fertiggebracht, sein Amt als Bundesgrüßaugust zu einem neuen Amt als Bundesschämaugust umzugestalten. Kein einziger Auftritt, bei dem sich Joachim Gauck nicht in irgendeiner Form für angebliche deutsche Untaten schämt. Ich warte nur noch auf seine Entschuldigung an Schweden, weil „wir“ im Dreißigjährigen Krieg deren König Gustav Adolf getötet haben, nachdem dieser halb Deutschland verwüstet hatte. Und für das Gemetzel im Teutoburger Wald an den Truppen des armen Quintilius Varus haben „wir“ uns auch noch nicht entschuldigt.

    Ich schäme mich eines Bundespräsidenten, der sich in deutsche Schuldkomplexe verbohrt, anstatt dem Ausland vorzurechnen, wie sehr es in den letzten siebzig Jahren von Deutschland profitiert und auf deutsche Kosten gelebt hat. Ein Bundespräsident, das nominale Staatsoberhaupt, das den eigenen Staat beschimpft und ihn in den Schmutz zieht, ist seines Amtes unwürdig. Die Parteien, die ihn mit großer Mehrheit in dieses Amt gehievt haben, haben dem Land damit schweren Schaden zugefügt. [… 9

    mehr unter

    http://www.michaelwinkler.de/Pranger/090414.html

  106. Deutschland ist hochentwickeltes Land, Jede Familie hat schonen Haus (Wohnung), gute Autos, gute medizinische Verpflegung, schöne Städte und Dörfer, alles sauber, ordentlich, und noch viele Vorteile.
    Ich verstehe nicht was Gauck dann in Deutschland macht? Er muss z.B nach Zimbabwe ode Pakistan ausreisen!

  107. Das ideologische Phrasengedresche von Gauck faengt an gewaltig auf die Nerven zu gehen, in einem Umfang das ich diese Person nicht sehen oder hoeren kann ohne das mir uebel wird. Was bildet sich dieser Bellevue Subventionierte denn ein wer er ist? Propagandisten haben wir schon in der Journaille genug, da braucht es keinen Bundespraesidaenten um den Fass den Boden auszuschlagen. Mir reichts, schickt Gauck ins Asyl…in die Tuerkei beispielsweise! Soll er das Ausland doch nerven mit Propagandaversatzstuecken wie beispielsweise:

    “Sorge bereitet uns auch die Gewalt in U-Bahnhöfen oder auf den Straßen, wo Menschen auch deshalb angegriffen werden, weil sie schwarze Haare und eine dunkle Haut haben ….”
    Weihnachtsansprache 2012, Präsident der bunten Republik Joachim Gauck

  108. …und dann auch noch dieses Bild wo Gauck sich nicht entbloedet eine Sonnenbrille zu tragen….affiger gehts nimmer. Der Typ sollte besser zu einer Modenschau fuer aeltere Herren beitragen, und dort seine Sonnenbrille oberwichtig egoinflationaer spazieren tragen…..Gauck verzieh dich!

  109. #141 LiberteToujour (05. Aug 2014 12:44)

    Dieses Bild ist wirklich der Oberhammer 😆
    Wieder einmal passend gewählt vom PI-Team.

    Gauck mit Sonnenbrille 😆

    Erinnert mich eher an einen MAF*A-Boss als einen BP.

  110. Mit Heino
    wären wir ganz
    sicher besser dran !
    Denn der hat schon mehrfach
    bewiesen, daß er
    Charakter
    hat.

  111. #69 Hansi (05. Aug 2014 09:09)
    Dieser Typ weiß selbst nichts von Deutschland, schon gar nicht von dessen Geschichte. Interessiert den auch NICHT die Bohne.
    Diese Witzfigur mit der roten Nase liest nur das ab, was ihm seine ausländische Grünentante aufschmiert und spielt den Erfüllungsaugust für die geopolitischen Spielchen und Interessen der USA.

    Eine widerliche Figur, die mit Deutschland soviel am Hut hat wie ein Flamingo im Zoo von Miami.

    Unterscheidet sich aber in NICHTS vom aktuell in Bundestag und Landtagen vertretenen Politgeschmeiß, das allerdings mit überwältigender Mehrheit von den Deutschen, die eben diese “Politiker” verachten, gewählt wird.

    Dummheit hat eben auch Konsequenzen und kann NICHT folgenlos gelebt werden.

    Nirgends ist Wahlbetrug einfacher als in der BRDDR

    http://homment.com/wahlbetrug-2013

    Es gibt noch viele weitere Fälle.

    Wahlen entscheidet nicht der Wähler sondern der Zähler.

    Früher (als ich dumm war und noch Blockparteien wählte) hätte ich es nie für möglich gehalten, aber heute bin ich felsenfest davon überzeugt, daß es in der BRDDR flächendeckende, geplante Wahlfälschungen gibt.

    Dieses Land ist dreckig und korrupt. Seine Scheinelite ist zutiefst verkommen und wir werden betrogen, bestohlen, belogen und verraten nach Strich und Faden.

    Wir brauchen ein besseres Deutschland.

  112. #104 Kriegsgott

    Wir schämen uns, dass ein ehemaliger IM Bundespräsident sein darf/kann.
    ——————————-
    Wir ja, aber die Bestimmer über unsere Politik haben ihn gerade deswegen dazu gemacht.

    Er ist genauso erpressbar wie IM Erika.

  113. #141 LiberteToujour (05. Aug 2014 12:44)
    …und dann auch noch dieses Bild wo Gauck sich nicht entbloedet eine Sonnenbrille zu tragen….affiger gehts nimmer. Der Typ sollte besser zu einer Modenschau fuer aeltere Herren beitragen, und dort seine Sonnenbrille oberwichtig egoinflationaer spazieren tragen…..Gauck verzieh dich!

    Beim ersten flüchtigen Hinsehen dachte ich erst: Der Karl Lagerfeld ist aber alt geworden und eine andere Frisur hat er jetzt auch.

  114. Naja, was hätte der Kaiser denn auch machen sollen?

    Belgiens nationalistische Bürger verwehrten sich Fortschritt und Logik und weigerten sich, Teil eines, wie Super-Gauck selbst immer betont, unbedingt nötigen starken und vereinten EUropa zu werden.

    Belgien war ausländerfeindlich deutschen Einwanderern gegenüber und weigerte sich, den Deutschen das Wahlrecht und die Niederlassungsfreiheit zuzugestehen und multikulturell zu werden.

    Zugegeben, der Kaiser hätte damals etwas geschickter vorgehen können und erstmal Santionen gegen Belgien verhängen können, aber niemand ist perfekt, Super-Gauck sollte also das Engagement des Kaisers und seinen guten Willen respektieren, immerhin wollte der Kaiser genau das, was Super-Gauck heute auch will:

    Ein starkes und geeintes EUropa.

    —–

    *Und ja, selbstverständlich ist dieser Text nicht ernst gemeint, aber der Fall Belgien würde von Super-Gauck wohl so oder ähnlich dargestellt werden, wenn sich Belgien seiner EU und nicht dem Kaiser verweigert hätte.

  115. grüssaugust joachim hat das system verstanden. Einfach nur gegen biodeutsche sein und alles ist gut.

    Wie lange geht das noch gut?

  116. Die Lehre der Kirche ist hier eindeutig. Schämen soll man sich so oft und so kräftig es geht für seine eigenen Sünden. Wer sich für die Sünden anderer schämt, ist ein Heuchler.

  117. fröhliches Schämen

    In den Jahren zwischen 1800 und 1940 gab es
    287 Kriege in welche folgende Länder Europas
    verwickelt waren:

    England mit 80 Kriegen
    Frankreich mit 75 Kriegen
    Spanien mit 66 Kriegen
    Russland mit 63 Kriegen
    Österreich-Ungarn mit 55 Kriegen
    Polen mit 32 Kriegen
    Schweden mit 26 Kriegen
    Niederlande mit 23 Kriegen
    Deutschl. mit Preussen in 23 Kriegen
    Dänemark mit 20 Kriegen

    Türkei / nicht europüäisch
    in diesem Zeitraum 45 Kriege

  118. #10 Wutmensch (05. Aug 2014 07:16)
    Es läßt sich seit Gründung der Bundesrepublik beobachten, daß der Mythos von der alleinigen Schuld Deutschlands an allen Kriegen permanent instrumentalisiert wird.
    Letztlich läßt sich auch die Einwanderungs- und Asylproblematik damit erklären. Und die Nazi- und Auschwitzkeulen treffen noch immer, solange bis es kein Deutschland mehr gibt.
    – – –
    Motto „Vae victis!“
    Dazu eine von vielen gleichartigen Stimmen:
    „Mit Gräuelpropaganda haben wir den Krieg gewonnen… Und nun fangen wir erst richtig damit an! Wir werden diese Greuelpropaganda fortsetzen, wir werden sie steigern bis niemand mehr ein gutes Wort von den Deutschen annehmen wird, bis alles zerstört sein wird, was sie etwa in anderen Ländern noch an Sympathien gehabt haben, und sie selber so durcheinander geraten sein werden, daß sie nicht mehr wissen, was sie tun. Wenn das erreicht ist, wenn sie beginnen, ihr eigenes Nest zu beschmutzen, und nicht etwa zähneknirschend, sondern in eilfertiger Bereitschaft, den Siegern gefällig zu sein, dann erst ist der Sieg vollständig. Endgültig ist er nie. Die Umerziehung (re-education) bedarf sorgfältiger Pflege wie englischer Rasen. Nur ein Augenblick der Nachlässigkeit, und das Unkraut bricht durch, jenes unausrottbare Unkraut der geschichtlichen Wahrheit.“
    Delmer, Sefton, (1904-1979), 1945, im Gespräch mit dem deutschen Völkerrechtler Prof. Dr. Friedrich Grimm.

  119. Ich „freu“ mich jetzt schon auf die kommende Weihnachtsansprache von diesem Bundesgrüßaugust. Diesmal werde ich aber hoffentlich rechtzeitig daran denken den Speikübel bereitzustellen.

    Nicht mein Präsident dieser IM Larve.

    Widerlich, einfach widerlich.

  120. @ #13 etsi (05. Aug 2014 07:19)

    Hoffentlich hat er auch unsere im Felde gebliebenen Helden geehrt.

    Nö, für solche Belanglosigkeiten war dann keine Zeit mehr. Es ist einfach nur noch zum speien.

    Auf den nächsten Auftritt der Sich-in-den-Staub-werf-Tournee dieses Kaspers können wir uns freuen.

    Der nächste Termin ist dann am 1. September in Danzig, 75. Jahrestag des Beginns von WK2, da heult IM Larve wieder richtig und läuft zur Hochform auf.

  121. Heute gelte in Europa die Stärke des Rechts und nicht das Recht des Stärkeren.

    Und ob das Recht des Stärkeren noch gilt. In den Straßen, U- und S-Bahnen von Bremen, Neukölln, Essen, Duisburg, München…
    in „deutschen“ Gerichtssälen und Schulen, vor Kirchen und Synagogen, in Asylantenheimen, in den Redaktionsräumen linksliberaler Medien und auch in den Vorstandsetagen multinationaler Konzerne.

    Was für ein unerträglicher, imbeziler Schwätzer!

  122. Der peinliche Kerl quasselt nicht nur den lieben langen Tag Selbsthasser-Bullshit, er kommt in letzter Zeit von seinem Erscheinungsbild immer mehr wie ein Politbüro-Mitglied der SED daher. Irgendwann wird er sabbeln: Aber ich liebe Euch doch alle!

  123. Ich glaube inzwischen, dass die Hauptaufgabe von Gauck ist, einen BLIZTABLEITER zu spielen.

    Wut und Hass der Bürger auf politische Klasse wird so auf einen dementen Idioten konzentriert, der nichts entscheidet. Ebenso auf solche Clowns wie Claudia R und Siggi Pop.

    Die Verantwortlichen bleiben somit im Schatten.

  124. gleich verhängt er wieder an zu heulen und die Tränen fließen. Man hat ihm vor seinen Auftritten noch mal ein paar Zwiebel unter die Augen gehalten. In Griechenland hatten sie Mühe seine Tränenergüsse zu stoppen. Ein echter Vorgauckler von den Grünen.

  125. er, der Bundesgauckler, tut nur eins: Er schämt sich für Deutschland.

    GRUNDSÄTZLICH:

    Wer sich ständig schämt, soll den Strick nehmen und sich von Qualen erlösen
    statt den anderen auf die Nerven zu gehen.

  126. Beim nächsten Staatsbesuch in Italien wird sich dieses kriechende Subjekt wahrscheinlich für die Brutalität der germanischen Krieger gegenüber den Römern in der Varus-Schlacht im Jahr 9 nach Christi Geburt entschuldigen und um Verzeihung winseln.

    Widerlich, einfach widerlich.

  127. Heute gelte in Europa die Stärke des Rechts und nicht das Recht des Stärkeren.

    Mannomann.
    In der EU wird doch das Recht jeden Tag mit Füssen getreten.

    Siehe z.B. Euro-Rettung, EZB-Gelddrucken oder Durchwinken der „Flüchtlinge“ weiter nach Norden.
    /2014/08/italien-winkt-asylanten-nach-deutschland-durch/
    /2014/08/auch-bulgarien-schiebt-fluechtlinge-zu-uns/

    EU ist für uns eine einzige Verarsche.

    FUCK THE EU! — FUCK THE EU! — FUCK THE EU!

  128. Nach meinem Kenntnisstand sagen Historiker, dass es keinen Einzelschuldigen am Ausbruch des 1. WK gab. Es war wohl ein Zusammenspiel vieler einzelner Dinge, die dazu führte. Herr Gauck vermittelt irgendwie den Eindruck, dass Deutschland die Hauptschuld hatte. Was soll das?

  129. #99 Koltschak

    Sie haben recht. Gauck hat da nichts falsches gesagt. Ich habe mir die Rede im nachhinein angeschaut und er betonte die positiven Seiten heute und die Freundschaft. Es war kein unterwürfiges Gebaren. Der Angriff auf das neutrale Belgien war einfach ein entscheidender Fehler der Deutschen Generalität.

  130. #165 SPIEGEL-Leser

    Nun:

    James Baker, ehemaliger US-Außenminister
    “Wir machten aus Hitler ein Monstrum,
    einen Teufel. Deshalb konnten wir nach dem Krieg
    auch nicht mehr davon abrücken.
    Hatten wir doch die Massen gegen den Teufel
    persönlich mobilisiert.
    Also waren wir nach dem Krieg gezwungen,
    in diesem Teufelsszenario mitzuspielen.
    Wir hätten unmöglich unseren Menschen
    klarmachen können,
    daß der Krieg eigentlich nur eine wirtschaftliche
    Präventivmaßnahme war!.”
    Quelle: DER SPIEGEL, 13/92)

    Vladimir Putin
    “Wir alle wissen, dass weder der Erste,
    noch der Zweite Weltkrieg von Deutschland
    ausgegangen ist.
    Der Vasailler Vertrag war ein Verbrechen
    gegen das deutsche Volk.”

  131. In den Wind gereimt ……
    Deutschland ist in der EU
    eine müdgemolkne Kuh,
    und in dieser Hinsicht gleich
    ist ihm unser Österreich.
    Andre sind die PIGS, die Schweine,
    kommen nicht mit sich ins Reine.
    Knechte, Mägde, die missraten,
    sind die faulen Bürokraten.
    In der Kammer namens Brüssel
    sitzen sie bei voller Schüssel,
    die sie sich erschlichen haben,
    mangels andrer großen Gaben.
    Einen Bauer gibt es nicht,
    auch kein Erbe ist in Sicht.
    In die Binsen geht das Geld.
    Klar, dass so der Hof verfällt.

  132. #166 RDX
    #99 Koltschak

    Hat sich, eine ernsthafte Frage, je eine der Siegermächte
    geschämt, entschuldigt?

  133. Und ich werde angefeindet, weil ich zum Zoll/ZUZ gehe.

    Ich stehe der BRD sehr skeptisch gegenüber, aber ich liebe Deutschland und bin bereit, unsere Grenzen zu verteidigen.

  134. Wie lautet doch die schöne Phrase:

    – ein Volk das seine Vergangenheit nicht kennt
    . hat keine Zukunft.

    Genau so stellt sich Deutschland dar.

    Die Deutschen werde nach Strich und Faden belogen.

  135. #171 Mistkerl

    toi toi toi,
    vielleicht sind sie der oder einer der
    magische Schmetterlinge die den Orkan auslösen . . .

  136. #165 SPIEGEL-Leser

    „Herr Gauck vermittelt irgendwie den Eindruck, dass Deutschland die Hauptschuld hatte. Was soll das?“

    Das künstliche Einflößen von Schuld- und Schamgefühlen ist ein alter psychologischer Trick totalitärer Herrscher, um die Untertanen willig zu machen, sodass sie nicht aufbegehren und die wahren Verursacher der Verwerfungen nicht bemerken.

  137. #160 Schüfeli (05. Aug 2014 15:51)

    „Wut und Hass der Bürger auf politische Klasse wird so auf einen dementen Idioten konzentriert, der nichts entscheidet.“

    Auffällig ist, dass Merkel, die die eigentliche politische Richtlinienkompetenz besitzt, fast nie ihre Meinung sagt.
    Ein Schelm, wer Böses dabei denkt.

  138. #176 Midsummer
    .

    Im 19ten Jahrhundert besetzten Franzosen
    das Rheinland und begingen die brutalsten
    Verbrechen an der Zivilbevölkerung.
    ENTSCHULDIGUNG?

    Is nich der olle Napoleon mit Raub und Mord
    och mal quer durch unsere Pampas gelatscht?
    ENTSCHULDIGUNG?

    und so weiter und so weiter

    Ich habe ja nichts gegen Entschuldigungen,
    auch wenn’s schwer fällt.

    Aber ohne Sinn und Verstand ist es nur
    ein Mittel zur Repression.

  139. Ein bigotter, duckmäuserischeer, ehebrecherer, ehrloser, feiger, kleingeistiger, kriecherischer vaterlands- und würdeloser Geselle.

    Welch eine Schande für ein Land, für ein Volk, dem ein derartiger Repräsentant aufgelastet wurde!

    Mit schmierig-frömmelndem Gehabe gibt er das deutsche Volk preis,

    dessen Nutzen er doch mehren,
    Schaden von ihm wenden,
    das Grundgesetz und die Gesetze des Bundes verteidigen,
    seine Pflichten gewissenhaft erfüllen
    und Gerechtigkeit gegen jedermann üben
    sollte.

    Ein Vomitivum ‚erster Güte‘!

    Der ärgste Bundespräsident, den wir nach WK II bis dato zu ertragen haben!

  140. #123 Euro-Vison
    Darf ich Dich was fragen:
    Im 2. WK ueberfiel die SU Finnland, die baltischen Staaten und marschierte in Rumaenien ein. In Karelien wurde die Bevoelkerung deportiert (haben die Deutschen nicht gemacht oder vorgehabt in Belgien), in den baltischen Staaten wurde die Intelligenz deportiert und ermordet (auch in Polen wo die SU ebenfalls einmarschierte). Mit den Ueberfaellen auf Finnland und Rumaenien wurden ausserdem bewusst der Nichtangriffspakt gebrochen, bei Rumaenien gab es vorher sogar eine explizite deutsche Warnung and Russland. Bei Rumaenien ging es auch darum Deutschland vom Oel abzuschneiden. Kannst Du mir erklaeren, warum dann Deutschland die SU angegriffen hat und nicht umgekehrt. Die SU hat ausserdem bspsw. in Finnland und den baltischen Zivilisten dezimiert, im Baltikum und bezogen auf Karelien war es Voelkermord. Im 1. WK ueberfiel England die neutrale Tuerkei fuer einen strategischen Vorteil gegen Deutschland. Danke fuer eine Antwort, ich lerne gerne dazu.

  141. Bestimmt kommt jetzt auch Putin nach Deutschland und barmt über die im August 1914 von den Kosaken massakrierten und verschleppten ostpreußischen Zivilisten? Oder Cameron wegen der infolge der Blockade verhungerten deutschen Kinder? Irgendwer da draußen?

  142. #183 Starost

    Ja, im fernen Irland . . .

    Der einzige der Anstand zeigt ist Putin:

    Vladimir Putin:
    “ Wir alle wissen, daß weder der Erste,
    . noch der Zweite Weltkrieg von Deutschland
    . ausgegangen ist.
    . Der Vasailler Vertrag war ein Verbrechen
    . gegen das deutsche Volk.“

  143. Dieser Gauck, eigentlich deutscher Bundespräsident, scheint seine Aufgabe immer mehr darin zu verstehen, sein eigenes Volk im
    Ausland schlecht zu machen.
    Hat der eigentlich mal ein einziges Mal was gutes über sein Volk gesagt.
    Nur Mahnungen und Forderungen.
    Im Ausland unterwürfige Reden, basierend auf
    mangelnde Geschichtskenntnisse, zu halten, scheint sein
    Metier geworden zu sein.
    Ich glaube soviel Schleimerei ist selbst den
    Ausländern zuviel. Bei den DDR-Oberen ist er
    wohl damit noch angekommen.

    Ach wer der boß Pastor geblieben, dort hätte
    er nur alte Weibleins den Kopf vollgesülzt.

  144. #185 Kein Volldemokrat

    Das schlimme ist, der Mann ist wahrscheinlich intelligent.
    Das heißt er betreibt dieses Spiel bewußt
    und zum Schaden Deutschlands.

  145. #187 ein Schwabe in Irland

    Die Frage ist, ob es mit Intelligenz zu tun hat, sich so zu verhalten, wie man es von einem Ex-IM erwartet.

  146. #188 Midsummer

    Ein großer Fehler ist es,
    die Kapazitäten eines Gegners zu unterschätzen.

    Wenn er sich als deppert zeigen sollte, um so besser.
    Die Intellegendtesten waren nicht immun gegen Deformation.

  147. Gauck schämt sich – für damals in Deutschland lebende Menschen. Er schreibt:

    In Deutschland selber erklärten Intellektuelle und Kulturschaffende in einem noch heute beschämenden Appell die Verbrechen gegen Land und Leute, auch und gerade die Angriffe auf die Kultur, für gerechtfertigt, ja, für notwendig. Was war nur aus der Gemeinschaft der Gelehrten und der Künstler geworden? Was aus der Zivilisation namens Europa?

    Vielleicht schämt er sich als Deutscher für den Kulturbruch, der in seinem Land stattfinden konnte – dem Land der „Gelehrten und der Künstler“.
    Dass er sich für die Deutschen schämt, geht daraus mAn nicht hervor.

    In diesem Fall ist es wohl nicht der in Deutschland gängige Scham- und Schuldkultkult, welcher davon ausgeht, dass von Deutschen begangenes Unrecht – entgegen dem von Nichtdeutschen begangenem Unrecht – irgendwie Beweis für die Schlechtigkeit des deutschen Menschen oder „des deutschen Wesens“ ist.

    Wir brauchen tatsächlich keinen gewählten Hüter des moralischen Zeigefingers, wir brauchen ein Staatsoberhaupt, dass den heute lebenden Deutschen gerecht wird und sie positiv repräsentiert.
    Das geht nur, wenn man Deutschland, die Deutschen auch mag.

    Das war eine Rede zum ersten Weltkrieg – der Vergangenheit. Gut. Gauck sollte sich künftig mehr der heutigen Realität in Deutschland widmen. In Deutschland sind große Worte zur Vergangenheit wesentlich beliebter und leichter gesagt, als große Worte zur Gegenwart. Der Bundespräsident sollte im Kontext der Gegenwart auch mal über Werte reden.
    Wir brauchen eine Wertediskussion, weil Werterelativismus sich wie Kulturrelativismus unter dem Mantel von etwas breitmacht, das als die letzte verbliebene Tugend daherkommt: Toleranz.
    Toleranz ist aber sehr schnell eine Untugend, wenn sie zur Gleichgültigkeit verleitet und wenn sie dem Bösen gilt.
    Auch wenn es sich nicht gefällig in den Zeitgeist fügt, wenn es den dummen Menschen Gelegenheit zu Spott bietet: Wir müssen, gerade der Bundespräsident muß eine Diskussion über ganau die Werte und Tugenden anstoßen – welche sich in Relativismus aufzulösen scheinen, die wir aber brauchen. Die damals herrschenden Werte zu verurteilen, reicht da nicht aus! Toleranzforderungen reichen da nicht aus.

    Was neu entsteht, ist ebenso wenig immer gut, wie das Alte immer gut. Werte, Tugenden sind nicht nach alt und neu zu kategorisieren oder gar nach diesem Schema zu beurteilen!
    Es war in der Geschichte nie „modern“ oder angenehm, über Werte und Tugenden zu reden – wir müssen es aber trotzdem immer wieder tun.

    Wir sind ein gutes Land, Herr Gauck! Wir sind derzeit noch ein freies Land, in dem Menschen gerne und sehr gut leben können! Das haben wir nicht Ihnen zu verdanken oder irgendwelchen Medien, die Deutschland mies reden! Das hat unser Land sich selbst zu verdanken! Den Menschen, die hier leben und arbeiten – den Menschen, von denen die meisten Deutsche und zu Deutschen Gewordene sind!

    Auch wenn Gauck es in diesem Fall nicht getan hat, wird schon lange Zeit aus allen Rohren einem Schuldkult das Wort geredet, aus dessen Intention ein grundsätzliches Misstrauen gegenüber den Deutsches spricht.

    Damit erheben sich nur einzelne Medienmenschen, Politiker und und andere Profischwätzer über ihre Landsleute – Deutschland schadet es nur.

    Beteiligen Sie sich nicht daran, Herr Gauck! Bringen Sie einen positiven neuen Wind!
    Wir sind heute ein gutes und freies Land! Sagen Sie es! Die Freude darüber immer wieder zu betonen ist wichtig, weil dieser Zustand gefährdet ist, weil er verteidigt werden muß!

    Wir müssen unser Land lieben, wenn wir es für unsere wenigen Kinder gut erhalten wollen!

    Achja, Kinder in Deutschland – da wäre noch ein extrem wichtiges ein Zukunftsthema, Herr Bundespräsident.

  148. Dieser „Bundespräsident“ wurde leider nicht vom gemeinen Volk gewählt. Das ist schlimm genug, aber leider im GG so geregelt. Trotzdem sollte man diesen ex-IM auf Zurechnungsfähigkeit untersuchen lassen. Sein Verhalten in der Öffentlichkeit ist jedenfalls nicht normal!

  149. schlimm, schlimmer, Wulff – Gauck

    er fuehlt sich offensichtlich in der selbstgewaehlten Rolle des Suendenbockes einer Nation besonders wohl.

    Ein Psychologe sollte mal seinen Hintergrund ausleuchten, wie es zu dieser schmaehlichen Rolle, die er aus dem D Bundespraesidenten gemacht hat kam.

  150. Keine Sorge,
    auch bei Direktwahl, er würde gewählt . . .

    Merkels Zustimmungsraten sprechen für sich!

  151. Im Netz findet sich diese Darstellung des Bibliotheksbrandes zu Löwen:

    In der belgischen Stadt Löwen kam es nach der deutschen Besetzung im Ersten Weltkrieg am Abend des 25. August 1914 zu einem Angriff auf deutsche Truppen durch belgische Freischärler. In den nachfolgenden schweren Straßenkämpfen gerieten mehrere Gebäude in Brand. So auch die Bibliothek von Löwen. Im Zuge der antideutschen Propaganda schlachtete der Gegner dieses Unglück weidlich aus und verbreitete wissentlich die Falschmeldung, deutsche Truppen hätten absichtlich und völlig grundlos diese Bibliothek angezündet. Das Gegenteil ist jedoch der Fall. Durch den Beschuß einer deutschen Benzinkolonne griff, ausgelöst durch Funkenflug, ein Brand auf benachbarte Gebäude über. Das Rathaus und wertvolle Kunstgegenstände konnten dennoch durch den Einsatz deutscher Truppen vor der Verwüstung gerettet werden.

  152. Für mich brauchen Sie sich nicht zu schämen, Herr Gauck. Im Gegenteil. Ich verbitte es mir ausdrücklich, daß Sie sich für mich schämen.
    Denn ich habe keinen Juden vergast, keinen einzigen allierten Soldaten erschossen, keinen Polen ermordet und auch sonst noch niemandem in meinem Leben ein Leid angetan. Also bitte Herr Gauck, beziehen Sie mich gefälligst nicht in Ihre bekloppten Schämorgien ein!

    Weil Sie sich aber offensichtlich unverschämt gerne für andere Leute kollektiv fremdschämen – ich hätte da mal einen Vorschlag für Sie: Wie wäre es, wenn Sie sich stellvertretend für hunderttausende Muslime in Deutschland öffentlich schämten, die gleich einem tobenden Mob durch deutsche Straßen fegen, hasserfüllte, judenfeindliche Parolen grölen und eine Neuauflage der Reichskristallnacht fordern? Das wäre doch mal ein lohnendes Fremdschäm – Betätigungsfeld für Sie. Denn die werden es nicht tun!

  153. #163 PI-User_HAM (05. Aug 2014 16:16)
    Beim nächsten Staatsbesuch in Italien wird sich dieses kriechende Subjekt wahrscheinlich für die Brutalität der germanischen Krieger gegenüber den Römern in der Varus-Schlacht im Jahr 9 nach Christi Geburt entschuldigen und um Verzeihung winseln.

    Widerlich, einfach widerlich.

    Wir haben es in der Hand, ein System, das so eine „Elite“ hervorbringt zu beseitigen und durch ein besseres Deutschland zu ersetzen.

    Es liegt nur an uns. Wir haben die Wahl ob wir weiter für die BRDDR arbeiten wollen oder für Deutschland.

  154. #195 BRDDR (06. Aug 2014 01:03)
    Für mich brauchen Sie sich nicht zu schämen, Herr Gauck. Im Gegenteil. Ich verbitte es mir ausdrücklich, daß Sie sich für mich schämen.
    Denn ich habe keinen Juden vergast, keinen einzigen allierten Soldaten erschossen, keinen Polen ermordet und auch sonst noch niemandem in meinem Leben ein Leid angetan. Also bitte Herr Gauck, beziehen Sie mich gefälligst nicht in Ihre bekloppten Schämorgien ein!

    Weil Sie sich aber offensichtlich unverschämt gerne für andere Leute kollektiv fremdschämen – ich hätte da mal einen Vorschlag für Sie: Wie wäre es, wenn Sie sich stellvertretend für hunderttausende Muslime in Deutschland öffentlich schämten, die gleich einem tobenden Mob durch deutsche Straßen fegen, hasserfüllte, judenfeindliche Parolen grölen und eine Neuauflage der Reichskristallnacht fordern? Das wäre doch mal ein lohnendes Fremdschäm – Betätigungsfeld für Sie. Denn die werden es nicht tun!

    Der Mann war doch mal DDR-Privilegierter und hatte dort einen Pfaffenjob. Der sollte mal alle 10 Gebote genau durchgehen und sollte sich dann mal vor Augen führen, ob seine kreative Auslegung dieser Gebote kein Schämgrund ist.

    Nicht mein Präser.

  155. #123 Euro-Vison (05. Aug 2014 11:41)

    Der Bundespräsidenten spricht 100 Jahre nach Beginn des 1. Weltkrieges in Belgien.

    ——————————–
    Also ich schäme mich da eher für die Belgier, die eine solche Pfeife einladen !

  156. #195 BRDDR (06. Aug 2014 01:03)

    Für mich brauchen Sie sich nicht zu schämen, Herr Gauck. Im Gegenteil. Ich verbitte es mir ausdrücklich, daß Sie sich für mich schämen.>>>>>> vollkommen Ihrer Meinung, diese Person müsste man tatsächlich in einer Psychatrie untersuchen lassen, noch nie gehört, noch gelesen das ein Oberhaupt eines Landes das eigene Volk mit Füßen tritt, in der Welt uns wo es nur geht schlecht machen tut. Was sagen denn die Oberhäupte anderer Länder zu solch einem Gauck ???

  157. #161 bona fide (05. Aug 2014 15:52)

    Ein echter Vorgauckler von den Grünen.

    Und – bitte nicht vergessen: treuer Merkel-Gefolgsmann.

    Aber das ist von der gemeinsamen ideologischen Schnittmenge her auch gar nicht mehr verwunderlich. Alle – von Gauck über Roth und Gabriel bis zu Merkel – eint der Wunsch: Nie wieder Deutschland!

  158. #197 KarlSchwarz (06. Aug 2014 07:55)

    „Der Mann war doch mal DDR-Privilegierter und hatte dort einen Pfaffenjob.“

    Ähnlich wie Merkel hochgradig priviligiert in einem diktatorischen Unrechtsstaat, der dem westlichen Deutschland feindselig gegenüber stand.
    Das ist die Antwort auf viele Fragen.

  159. #138 Heisenberg73 (05. Aug 2014 12:31)

    Der derzeitige Bundespräsident hat es fertiggebracht, sein Amt als Bundesgrüßaugust zu einem neuen Amt als Bundesschämaugust umzugestalten. Kein einziger Auftritt, bei dem sich Joachim Gauck nicht in irgendeiner Form für angebliche deutsche Untaten schämt.

    …er ist ja auch „the Präserdent of the Federal Republic of SCHÄMoney !

    Und für das Gemetzel im Teutoburger Wald an den Truppen des armen Quintilius Varus haben “wir” uns auch noch nicht entschuldigt.

    …und noch nicht mal Reparationszahlungen geleistet! Uiuiui…mit Zins und Zinseszins…das wird teuer!!!

    Gestern im offensichtlich-unrechten Zwangsgebührfernsehen hyperventilierte Prof. Dr. Harald Lesch in seinem Kosmos über das Kriegsverbrechen der Bombardierung Londons mit Zeppelinen. Er fuchtelte mit weit aufgerissenen Augen herum und empörte sich. Keine Silbe über die englische Hungerblockade, bei der mindestens 760.000 Babys, Kinder, Mütter und Alte verreckt sind.
    Da wird auch in zwei Jahren keine Silbe des Bedauerns kommen. Genauso wenig wie im kommenden Jahr zum Aghet, der Blaupause für den Holocaust.

    Am Befremdlichsten war die Ankündigung, wir hätten Photovoltaik, Elektromobilität und Biogas-Erzeugung viele Jahrzehnte früher haben können, wenn nicht der 1. WK bereits falsche Prioritäten gesetzt hätte.

    FAZIT:
    – Es gibt absolut NICHTS, was nicht derzeit vor den Karren der EU-Jubelpropaganda gespannt würde. Nicht wahr, Euro-Vison? Heute genau wie vor 100 Jahren ist man der felsenfesten Gewissheit, im besten Deutschland aller Zeiten zu leben und das einzig Richtige dafür zu tun.
    Hinterher ist man immer oft schlauer. Mögen kommende Generationen beurteilen, was in der heutigen Zeit richtig oder völlig falsch gemacht wurde!

Comments are closed.