alexander_gaulandAlexander Gauland (Foto), Spitzenkandidat der Alternative für Deutschland in Brandenburg, hat scharfe Kritik an der Asylpraxis der Bundesregierung geübt, wonach das grundgesetzlich verankerte Asylrecht von Wirtschaftsflüchtlingen missbraucht wird. Wirtschaftsflüchtlinge sind Personen, die nicht verfolgt werden, jedoch aus wirtschaftlichen Gründen das deutsche Sozialsystem gegenüber dem Leben in ihrer Heimat bevorzugen. Von Linksextremisten werden diese dann gerne für die Aufstellung dubioser Forderungen mit dem langfristigen Ziel der Abschaffung Deutschlands und der Beseitigung des Deutschen missbraucht (PI berichtete).

(Von Étienne Noir)

Zur aktuellen Asylpolitik (oder was manche dafür halten) der Bundesregierung im Hinblick auf die humanitäre Katastrophe im Irak, erklärt der stellvertretende Sprecher der Alternative für Deutschland, Alexander Gauland:

„Der Völkermord der IS-Terroristen im Irak ist eine humanitäre Katastrophe, der Deutschland derzeit noch hilflos zuschaut. Ein militärisches Eingreifen verbietet sich mangels entsprechender Fähigkeiten. Es bleibt allein die Aufnahme der verfolgten Menschen in Deutschland. Doch eine jahrelange falsche Asyl- und Zuwanderungspolitik hat die Menschen in diesem Lande zu recht skeptisch gegenüber weiterem Zuzug gemacht. Wir ernten jetzt, was Grün, Rot und Schwarz gesät haben: Ein tiefes Misstrauen gegen wirklich humanitäre Hilfe. Denn statt Wirtschaftsflüchtige schnell und unbürokratisch vor die Türe zu setzen, hat man mit immer neuen Tricks ihren ungerechtfertigten Aufenthalt in diesem Land verlängert. Statt echten Verfolgten und Hilfsbedürftigen zu helfen, wurde das Asylrecht von Sozialschmarotzern missbraucht. Die AfD fordert deshalb eine knallharte Abschiebepraxis gegenüber all jenen, die nicht politisch, religiös oder rassisch verfolgt sind. Im Gegenzug sollten Menschen aus Verfolgungsgebieten aufgenommen werden. Das Asylrecht muss wieder vom Kopf auf die Füße gestellt werden, damit die wirklich Hilfsbedürftigen die Chance erhalten, der Abschlachtung in ihren Heimatländern zu entgehen. Die Politik hat die Hilfsbereitschaft der Menschen missbraucht, es ist an ihr, die falschen Anreize rückgängig zu machen.“

IS (Islamischer Staat) wurde von westlichen Staaten und Saudi-Arabien gegen die Regierung des Präsidenten Assad aufgebaut und großzügig mit Geld, Logistik und Waffen versorgt. Die IS mordet und vertreibt im Irak und in Syrien besonders Christen auf brutalste Art und Weise (PI berichtete mehrfach).

Aktuell sollen nun die Kurden im Nordirak vom Westen aufgerüstet werden. Die Kurden, deren Partei PKK in hierzulande als Terrorgruppe verboten ist und vom Verfassungsschutz beobachtet wird, dürften sich da sicher freuen. „EU-Waffen für Kurden“ titelt aktuell die Wiener Zeitung.

image_pdfimage_print

 

119 KOMMENTARE

  1. Das wird ja immer besser. Die AfD wird ja auf einmal immer interessanter für mich.Hoffentlich bleibt es dabei,der Weg ist schon mal richtig.

  2. Bis zu 97 Prozent Asylbetrüger. Darüber darf man hier nicht reden. Wo kämen wir denn hin, was müsste sich die gesamte Sozialindustrie in den Behörden, Gemeinden, DGB, AWO, Kirchenverbänden, Diakonie, Caritas usw plötzlich leistungsorientierte Berufe am feien Markt millionenfach suchen?!

  3. Das würde ich sogar unterschreiben!
    Angeblich verfolgte Moslems sollen aber bitte in IHREN Ländern Zuflucht suchen.

    „Der Islam ist ein organisiertes Verbrechen gegen die Menschlichkeit!“ (Dr. Younus Shaikh)

  4. Alexander Gauland…hat scharfe Kritik an der Asylpraxis der Bundesregierung geübt, wonach das grundgesetzlich verankerte Asylrecht von Wirtschaftsflüchtlingen missbraucht wird.
    ————————————-
    Und das geht seit Jahrzehnten so!

    Daran sieht man, dass es gar nicht um echtes Asyl geht, sondern um Umvolkung!

    Inzwischen ist ein Zustand erreicht worden, in dem kaum eine Umkehr erreichbar ist.

    Wir haben die Schmarotzer längst in allen Parteien und in den obersten Posten zu sitzen, die ihre deutschfeindliche Politik zugunsten ihrer Landsleute immer massiver durchsetzen.

    Im allgemeinen gehts um Muslime, aber im besonderen fast ausschliesslich um Türken!

    Seit vier Jahrzehnten schickt uns der türkische Staat seinen Schrapel her, der hier nicht nur absahnt, sondern milliardenfach abkassiert. Von den Verbrechen ganz zu schweigen.

    Eine Partei wird das nicht richten können, das kann nur der Widerstand in unserem Volk bewerkstelligen.

  5. Jetzt wird Herr Gauland aber die Nazikeule ordendlich zu spüren bekommen. Hoffentlich wirds kein politischer Gau für ihn in diesen linken „Gutmenschen“ und „Sozialschmrotzer“ Land.

  6. Und die Asylbetrüger kassieren zur Zeit richtig ab:

    http://www.bz-berlin.de/berlin/fluechtlinge-sollen-doppelt-abkassiert-haben

    Flüchtlinge sollen doppelt abkassiert haben

    Schlimmer Missbrauchsverdacht gegen Flüchtlinge der Gerhart-Hauptmann-Schule: Obwohl sie bereits als Asylbewerber Zahlungen erhielten, sollen sie zusätzlich freiwillige Leistungen des Landes Berlin in Anspruch genommen haben. Also zwei Mal 362 Euro im Monat!

    Wohl keine Einzelfälle! Nach B.Z.-Informationen ergaben statusrechtliche Vorprüfungen: Mehr als zwei Drittel der 222 Bewohner, die Anfang Juli ausgezogen waren, haben bereits ein laufendes Asylverfahren in anderen Bundesländern oder EU-Staaten.

    Warum der Verdacht erst jetzt bekannt wurde? Betroffene wurden erst nach dem Umzug erfasst, dann erfolgte der Abgleich.

    Einige von ihnen sollen während der Besetzung der Schule in die Länder gereist sein, in denen ihr Asylverfahren läuft, um sich das Geld in bar auszahlen zu lassen.

    Bezirksamtssprecher Langenbach: „Uns war bekannt, dass manche Bewohner über Tage plötzlich verschwunden waren.“

    Auf eine Rückerstattung kann der Senat lange warten. Ein Experte: „Zahlungen wurden freiwillig gewährt trotz unklarem Aufenthaltsstatus.“

  7. Wie war das? Rund 500 Millionen Inder leben von 1 Dollar pro Tag. Also herein nach D und EU.
    Diese Zahl macht den Widersinn einer Armutszuwanderung deutlich, gelle Herr Gauck!? Oder haben sie noch Platz vor ihrem Residenzpalast? Die Probleme müssen in den Ländern gelöst werden, in denen sie entstehen! Leben wir im 21. Jahrhundert oder noch im Mittelalter?

  8. #7 WutImBauch (14. Aug 2014 14:09)
    Und die Asylbetrüger kassieren zur Zeit richtig ab:

    http://www.bz-berlin.de/berlin/fluechtlinge-sollen-doppelt-abkassiert-haben

    Flüchtlinge sollen doppelt abkassiert haben

    Schlimmer Missbrauchsverdacht gegen Flüchtlinge der Gerhart-Hauptmann-Schule: Obwohl sie bereits als Asylbewerber Zahlungen erhielten, sollen sie zusätzlich freiwillige Leistungen des Landes Berlin in Anspruch genommen haben. Also zwei Mal 362 Euro im Monat!

    Und nun versuchen Sie einmal als einheimischer Deutscher in der freien Wirtschaft eine unbefristete Stelle zu bekommen, in der Sie soviel verdienen, dass nach Abzug aller Unkosten 724 € zum Leben bleiben.

  9. Ich stimme der Forderung von Alexander Gauland vorbehaltlos zu.

    Dennoch, wie mein Vater immer so schön sagt:

    „Sohn, stell‘ mit dem Mund keinen Scheck aus, den Du mit dem Arsch nicht einlösen kannst.“

    Es wird viel gesagt und gefordert, nur um die politischen Gewässer auszuloten. Erst mal sehen, ob da auch noch mehr kommt als nur schöne Worte.

  10. Da hat Herr Gauland vollkommen recht.
    Und ich bin mir sicher, der deutsche Wähler wird es der AfD danken.
    Bei der nächsten Wahl wird die AfD wohl mindestens 0,01% mehr erhalten.
    Denn dass der deutsche Wähler intelligent ist und lernfähig, hat er ja erst bei den letzten Wahlen bewiesen.

  11. Ist Lucke im Urlaub? Ich denke, er wird Gauland zurückpfeifen, wenn er wieder da ist. Die Lucke-AfD forderte im Bundestagswahlprogramm: „Ernsthaft politisch Verfogte müssen in Deutschland Asyl finden können. Zu einer menschenwürdigen Behandlung gehört auch, dass Asylbewerber hier arbeiten können.“

    Ich finde, die Asylpolitik gehört gründlich überdacht.
    *Vorübergehender Schutz statt lebenslanger Aufenthalt in Deutschland
    *Vereinbarungen mit Nachbarländern der Fluchtländer, um Flüchtlinge aufzunehmen
    usw.

    Hier könnte die AfD Neuland betreten und Aufsehen erregen – beim Wähler. Aus Angst vor den Medien wird die Führung es aber wohl unterbinden.

  12. #9 Das_Sanfte_Lamm (14. Aug 2014 14:22)

    Und nun versuchen Sie einmal als einheimischer Deutscher in der freien Wirtschaft eine unbefristete Stelle zu bekommen, in der Sie soviel verdienen, dass nach Abzug aller Unkosten 724 € zum Leben bleiben.

    Das mag in den 1970ern der Fall gewesen sein, heute müssen sie schon als Studienabbrecher Volkskammerpräsident werden, wie Claudia Fatima Roth, die lebt mit 150.000 Euro pro Jahr recht gut von den viel zu hohen Steuern der abzuschaffenden Facharbeiter bei Siemens, Daimler oder den vielen Mittelständlern, deren Taschengeld unter 700 Euro liegen dürfte!

  13. OT

    14 August 2014, 08:00
    „“Entführte Mädchen als Selbstmordattentäterinnen?

    Nigeria: Terrorgruppe Boko Haram setzt Zehnjährige bei Anschlägen ein…““
    http://www.kath.net/news/47040

    Chronik 14 August 2014, 11:30
    „“Leichnam von Ebola-Opfer in Spanien eingeäschert

    Wegen der Gefährlichkeit des Ebola-Virus war der verstorbene Pater Pajares unter hohen Hygienevorkehrungen feuerbestattet worden. Auf eine Obduktion verzichteten die Behörden mit Blick auf das Ansteckungsrisiko…““
    http://www.kath.net/news/47077

  14. Das man eine Selbstverständlichkeit überhaupt fordern muss zeigt den Zustand von diesem Irrenhaus.

    Die AfD macht sich.

    Schade das es noch ein paar Jahre bis zur nächsten Wahl sind, da haben die Kasper in Berlin noch viel Zeit maximalen Schaden zu verursachen.

    Und Claudia Roth hat ja auch schon angekündigt den Einzug der AfD in den Bundestag zu verhindern.

  15. Das ist doch nichts neues. Das war vor 20 Jahren schon so.
    Eine Palästinenserin hat sowohl in Baden-Württemberg als auch in Niedersachsen Stütze abgegriffen, mit jeweils drei Kindern hie und da.
    Und was ist passiert? Nischt!!! Nur BW hat die Zahlungen eingestellt.
    Diese „ethnischen Juwelen“ kotzen mich nur noch an.
    Ich hab´die Arabs im Studium erlebt, dumm wie Schifferscheisse, aber die grosse Fresse.
    Im Sechstagekrieg hamse getönt, von wegen Juden ins Meer und so. Was haben wir uns gefreut, als die Ihr Jack vollgekriegt haben.
    Und wir hatten echt Sorge.
    Der Gerechtigkeit halber muss ich aber die türkischen und vor allem die persischen Kommilitonen ausnehmen. Die waren, zumindest damals, durch die Bank gut!
    Entschuldigung. Bin wütend!

  16. Aber NEIN…. es gibt keine Ausländergewalt!
    ———————————————

    Seniorin bei Grabpflege auf Friedhof in Essen brutal ausgeraubt

    Essen. Eine 86-jährige Seniorin wurde am Dienstag in Essen auf einem Friedhof überfallen, während sie gerade ein Grab pflegte. Die Räuberin drückte die ältere Dame gewaltsam zu Boden, so dass diese sich nicht wehren konnte. Die Täterin riss der Frau eine Kette vom Hals und stahl zudem einen Stoffbeutel.

    Räuberin und beschreiben sie so: „Die etwa 1,60 bis 1,70 Meter große Südosteuropäerin hatte dunkle, glatte und nach hinten gekämmte Haare.

    http://www.derwesten.de/staedte/essen/seniorin-bei-grabpflege-auf-friedhof-in-essen-brutal-ausgeraubt-id9695991.html
    ———————————————

    Täter ist ein unerwünschter Türke!

    Mülheimer wegen Vergewaltigung von 72-jähriger Nachbarin angeklagt

    Mülheim. Sie wollte etwas Gutes tun und wurde am Ende brutal vergewaltigt: Eine 72-jährige Seniorin aus Mülheim hatte ihrem Nachbarn immer wieder Geld geliehen. Als sie einen Teil der 6000 Euro zurückfordern wollte, verging sich der Familienvater an ihr. Der 36-Jährige steht nun vor Gericht.

    http://www.derwesten.de/staedte/muelheim/muelheimer-wegen-vergewaltigung-von-72-jaehriger-nachbarin-angeklagt-aimp-id9698906.html

  17. Ich möchte mich einem Vorkommentator anschliessen und behaupten, dass wir auch bei der Prüfung von Asylanträgen schauen müssen, ob die Personen bereit sind, sich dem demokratisch christlichen Werten anzuschliessen!
    Wäre ich Moslem, würde ich doch nicht lieber in ein muslimisches Land Asyl suchen? Es gibt doch genug reiche Golfstaaten! Wieso dann um den halben Erdball in ein kaltes Land mit einem fremden Werte und Religionssystem?
    Und wir hätten nicht Sonntagsdemos auf unseren Marktplätzen, wo Konflikte fremder Länder ausgetragen werden!

  18. Das sind harte Worte von Gauland.

    Wird sowas nicht mit Gefängnis bestraft, weil es wider die Kültür ist?

    Muss „unsere“ Justiz ihn nicht in Schutzhaft nehmen, damit „Anti-“ Faschisten oder islame keinen Anschlag auf ihn verüben?

    Es ist an der Zeit, dass Deutschland entreichert wird und aus „bunt“ endlich wieder schwarz, rot, gold wird.

  19. Die CDU wird es noch bitter bereuen, dass sie Verrat an ihren treuen, konservativen Wählern begangen hat und sich von ihnen nach links verabschiedet hat. Treu sind diese Wähler wahrlich, treu zu Vaterland und seinen Werten.

  20. Paul Hampel (AfD) fordert das Claudia Roth, Jakob Augstein, Margot Käßmann und Konsorten selbst Migranten bei sich zu Hause aufnehmen.“

    Angesichts der dramatisch gestiegenen Zahl von Zuwanderern, die nach Deutschland kommen, fordert der Vorsitzende der AfD Niedersachsen, Paul Hampel, ein Gesetz, das die freiwillige Aufnahme von Asylanten und Armutseinwanderern in privaten Haushalten auf eigene Kosten ermöglicht.

    In dieser Situation sei es zur Entlastung der Haushalte zwingend notwendig, die Bürger auf freiwilliger Basis stärker zu beteiligen. Ein solches Gesetz würde es ermöglichen, dass sich engagierte Bürger zur Verfügung stellen, um Asylanten und Armutszuwanderer in den eigenen vier Wänden aufzunehmen. „Wir sind uns sicher, bei einer solchen Gesetzesinitiative prominente Mitstreiter zu finden, die sich in der Öffentlichkeit auch für dieses Thema einsetzen. Dabei können wir uns vorstellen, dass etwa Claudia Roth, Jakob Augstein oder Margot Käßmann selbst Migranten bei sich aufnehmen“, fügte Hampel hinzu.

    http://afd-niedersachsen.de/index.php/medienspiegel/afd-presse-und-medien/afd-pressemitteilungen/680-08-08-2014-afd-niedersachsen-fordert-gesetz-zur-freiwilligen-aufnahme-von-migranten

  21. #18 Lay-la (14. Aug 2014 14:39)

    Erkenntnisgewinn eines Gutmenschen:
    http://www.bild.de/politik/inland/israel/mit-israel-fahne-in-neukoelln-unterwegs-37234062.bild.html

    Das hat er bestimmt falsch interpretiert, wo doch in Neukölln ausschließlich freundliche, tolerante und bestens integrierte MENSCHEN leben…

    Ein persönlicher Erfahrungbericht von einem Selbstversuch in Berlin-Neukölln: Beschimpft, bespuckt, bedroht: “Du bist tot ❗ “

    Ich möchte gern von einem Selbstversuch berichten…

    Montag, 11.8.2014, Berlin-Neukölln.

    Aus Solidarität mit den in Deutschland lebenden Juden, die in den vergangenen Tagen und Wochen antisemitischen Übergriffen ausgesetzt waren bzw. sind, habe ich an meinem Auto zwei kleine Fan-Fähnchen. Eine schwarz-rot-goldene und eine israelische mit dem Davidsstern. Damit bin ich nach Neukölln-Nord gefahren, zu einem Termin bei der AOK.

    Ab Bhf. Neukölln zog das nicht nur irritierte Blicke nach sich, sondern an Ampeln auf Beschimpfungen. “Juden-Schwein”, Mörder, Wixer … alles dabei. Tür-Verriegelung runter. Aus insgesamt drei nachfolgenden Autos wurde ich gefilmt oder fotografiert. An einem Fußgänger-Überweg von türkischen oder arabischen Jugendlichen bespuckt. Wäre die Ampel nicht auf grün gesprungen, hätten sie mir die Fahne abgerissen. In der Karl-Marx-Straße: Geschäfte mit T-Shirts “Free Palestine” auf dem Gehsteig. Daran ein DIN A4-Zettel “10 Euro als Spende für Gaza”. Weitere Shirts mit Kindern mit Kalaschnikov. Landkarten ohne Israel. Vor der AOK mache ich die Fahne lieber ab. Drinnen von über 30 Kunden nur zwei Nicht-Migranten. Da kann man nicht mal erzählen, mit der Hoffnung auf Verständnis. Noch ein kurzer Termin in Kreuzberg Ritterstraße. Ich fahre nicht über Kottbusser Tor. Zu lange Wartezeiten an den Ampeln. Angst. Angst? In Berlin?

    Am Straßenrand drei arabische Jungs. ca. 10 bis 12 Jahre. Sie bleiben wie angewurzelt stehen, zeigen auf die Fahne. Beschimpfen mich. Einer zieht sich vorn die Hose runter (Unterhose an). Ein zweiter zeigt auf mich und setzt die andere Hand an die Kehle. Weiterfahrt. Prinzenstraße. Ein Mann mit Vollbart bleibt stehen, läuft auf mich zu: “Du bist tot!” Grün.

    Ich fühle mich wie im Feindesland. In fremder Uniform hinter der Front abgesetzt. Im Krieg. Unfassbar.

    Ich bin in Deutschland im Jahr 2014. In der toleranten, multikulturellen Hauptstadt Berlin. Wahnsinn…

    http://honestlyconcerned.info/2014/08/12/ein-persoenlicher-erfahrungbericht-von-einem-selbstversuch-in-berlin-neukoelln-beschimpft-bespuckt-bedroht-du-bist-tot/

    Ich finde das sehr gut und das es veröffentlicht wird ❗

  22. Wo bleibt der Aufschrei unseres Bundes-Oberpfaffen-Gaucklers ob dieser Wahrheiten?

    Das geht doch nicht, da sind doch schnell die ganzen Milliarden-teuren Bereichungs- und Toleranzkosten für die Katz und die Bereicherung brennt uns wohl möglich unsere Vorstädte nieder wie in Paris, London oder Stockholm.

    Jetzt muss ein Machtwort unserer obersten Ex-SED-Raute her!
    Los IM Erika komm endlich zurück aus deinem US-Asyl und schwafel irgendwas mit „alternativlos“ zusammen mit der Quäslich und der Käsmann („Schwester Hicks“).

  23. Und noch´n Schmankerl:
    Wenn´s denn die Nieren nicht mehr tun, hoppladihopp nach D. Asyl, Asyl. Die werden hier dialysiert, mit allen Kosten (Stütze, Transport, Medikamente) und sogar in das Transplantationsprogramm aufgenommen.
    Oder die Mischpoke kratzt die Kohle zusammen und dann geht’s ab nach Indien zur Transplantation. Klappt das nicht, dann Asyl Asyl in D. und siehe oben!
    In England bekommen die maximal eine Hämodialyse und dann geht’s in den Flieger ab nach Hause. Was dann passiert ist den Engländern schnurzenpiepe.

    Und was bringen die noch mit, AIDS und Tuberkulose, na heissa Kathreinerle.
    Jetzt bin ich doppelt wütend.

  24. Eine „knallharte Abschiebepraxis“ ist ja schon deshalb vonnöten, weil uns die EUDSSR-Bürokraten ja die Abschiebehaft verboten haben.

    Sprich:
    Ablehnung des Asylantrags = unmittelbarer Transport zum Heimatflieger.

    Das dürfte im linksverseuchten Absurdistan wohl ein ewiger (AfD) Traum bleiben.

  25. Natürlich würde es erstmal schon Erleichterung bringen, würden wir die ganzen Armutsflüchtlinge nicht mehr ins Land lassen, natürlich begrüße ich den Vorstoß, klar wäre das ein Schritt in die richtige Richtung..!

    Aber ich möchte genrell hier keine Menschen aufnehmen müssen, die mit unseren Sitten aufgrund vollkommen gegensätzlicher Weltbilder nunmal nicht kompatibel sind und auch nicht in der Lage oder willens, sich anzupassen.

    Auch nicht, wenn diese verfolgt werden.

    Wieso sollten wir deren Kriege und sonstige grausemen Sitten importieren?

  26. Semi OT

    Asyl nur für wirklich Verfolgte und deutsche Krankenhausleistungen nur noch an Zivilisierte. Ein typischer Türken-Fall:

    Blag aus Istanbul ist herzkrank. Gießener Uniklinik: Ok, wir transplantieren Herz. Kurz vor dem Flug nach Deutschland bekommt der Junge einen Kreislaufstillstand – Hirnschaden. Kommt trotzdem nach Gießen, wird untersucht, Ärzte stellen fest, daß die Hirnfunktionen so dermaßen im Eimer sind, daß das neue Herz nicht mehr richtig gesteuert werden kann. Transplantation abgelehnt.

    Jetzt ist der gesamte gigantische Türkenclan dabei, die KH-Ärzte per Mail, aber auch körperlich zu bedrohen: „Du transplantiere Herz sonst isch disch Messer“. Auch beliebt: „Rassismus! Nur weil Türke du nicht gebe neues Herz!“ Erfolg: Die Klinik versucht verzweifelt, den Jungen zu verlegen, um die Bedrohung durch die Türken im eigenen Haus abzustellen.

    http://www.spiegel.de/panorama/herzkranker-junge-aus-der-tuerkei-uniklinik-giessen-will-kind-verlegen-a-986126.html

    Hier ist übrigens noch so ein typischer Türk-Fall: Hochschwanger in der Türkei Urlaub machen und Eltern besuchen, und dann den ADAC zusammenfalten, warum er nicht sofort den Flieger in die deutsche Klinik anschmeißt:

    Das junge Paar will aber zurück nach Deutschland. „Unser Kind wollen wir dort bekommen. In die türkischen Krankenhäuser habe ich kein Vertrauen“ sagt der besorgte Vater. Nun wartet Cennet Bayar auf ihren Transport. Es besteht die Gefahr einer Frühgeburt. Der Arzt vor Ort rät dringend von einer langen Autofahrt ab, für Mutter und Kind ist es zu gefährlich. Hasan Bayar ist sauer auf den ADAC: „Warum dauert das nur so lange?“.

    http://www.express.de/koeln/mutter-will-nach-bedburg–adac-fliegt-hochschwangere-aus-tuerkei-aus,2856,28086358.html

    Ekelhafte Leute. Ich habe die so satt!

  27. Gestern im „Auslandsjournal“ war ein Bericht über die jesidischen Flüchtlinge im Irak. Ein Sprecher der Flüchtlinge erklärte dort klipp und klar, das das Ziel der Flüchtlinge nicht etwa ein Lager in der Türkei oder im Nahen Osten sei, sondern das ALLE nach Europa wollen und das auch verlangen.
    Kleinlaut sagte er dann noch, das sie ja dort alle irgendwelche Verwandte haben, bei denen sie wohnen können etc.

    Die hier ansässigen Verwandten werden sich bedanken und gleich aufs Sozialamt verweisen.

  28. #26 Babieca

    Das sie das Kind unbedingt auf deutschem Boden bekommen will hat sicher andere Gründe…

  29. Angesichts der dramatisch gestiegenen Zahl von Zuwanderern, die nach Deutschland kommen, fordert der Vorsitzende der AfD Niedersachsen, Paul Hampel, ein Gesetz, das die freiwillige Aufnahme von Asylanten und Armutseinwanderern in privaten Haushalten auf eigene Kosten ermöglicht.

    Die Sozialdezernenten der Kommunen würden nicht nur jedem privaten Haushalt die Füsse küssen, wenn er ihnen die Unterbringung von Asylbewerbern abnimmt, sondern auch noch ordentlich vergüten. Dazu braucht es kein Gesetz. Das Interesse daran scheint sich aber in engen Grenzen zu halten.
    Mich beunruhigt vielmehr der Vorschlag des örtlichen SPD-OB-Kandidaten:

    http://www.nwzonline.de/oldenburg/politik/krogmann-baut-auf-stille-reserven_a_16,0,2217808921.html

    Die Wörter Senioren und Förderung klingen dabei in meinen Ohren wie blanker Hohn.
    Was nun Gauland betrifft: Es stehen Wahlen vor der Tür und da wird viel geredet, wenn der Tag lang ist oder: An ihren Taten sollen sie gemessen werden.

  30. Endlich redet einer Klartext.
    Ich bin sicher, mit der AFD bekommen die Deutschen und Deutschland noch eine Chance.
    Ich kann die Wahl kaum noch erwarten.
    Liebe Sachsen, Ihr könnt den Beginn einer Wende initiieren!
    Ceterum Censeo:
    WÄHLT AFD !!!!!

  31. #26 Babieca
    #29 AllahIstEineLuege

    seit wann ist eine normale Geburt ein Notfall?

    Es geht sicher nur um die BRD-Staatsbürgerschaft.

    Wenn der ADAC das macht, würde ich die Mitgliedschaft kündigen. Und überhaupt, wenn die kein Vertrauen in Türkenklinken haben, warum machen die da Urlaub!?

  32. #19 Drohnenpilot (14. Aug 2014 14:47)

    Zu dem widerlichen Türken (36), der seine 72-jährige Nachbarin vergewaltigte:

    … als die Rentnerin am Abend des 1. Februar 2013 einen Teil des Geldes zurückforderte, dankte der 36-Jährige ihr die Hilfsbereitschaft auf schockierende Weise: Er vergewaltigte die alte Dame. Im Vorfeld des Prozesses hatte der Angeklagte noch behauptet, die Hauptbelastungszeugin lüge. Der Sex sei einvernehmlich gewesen. Sie habe ihm vielmehr regelmäßig Geld für seine Liebesdienste zukommen lassen. (…) Der Mann hatte die Rentnerin zunächst geküsst, ihr dann die Kleidung vom Leib gerissen, sie in ihr Schlafzimmer gezerrt. Vergeblich hatte sich die 72-Jährige zu wehren versucht. Der Täter war stärker, als er sie ins Bett drückte und festhielt.

    Diese @§*#%&0$! sind alle tupfengleich. Auch ihr Gelüge und Geseier ist jedesmal gleich. Vergewaltigungs-Mustafa mit Messer:

    „Ich fahre morgen in die Türkei, weiß nicht, ob ich noch mal zurückkomme. Deshalb will ich noch mal mit dir schlafen. Darauf habe ich 9 Jahre gewartet.“ Christa lehnt ab, redet ihm gut zu.

    „Plötzlich packte er sie an den Haaren, zerrte sie daran quer durch den Raum zum Sofa, setzte ihr ein Messer an den Hals.“ Und verging er sich laut Anklage an der Frau.

    Mustafa: „Das ist nicht richtig. Sie hat sich selber hingelegt und ausgezogen. Ich hatte keine Erektion, sie sagte: ,Keine Sorge, ich helfe dir.'“

    Dann behauptet er: „Wir hatten regelmäßig Sex. Ich zahlte ihr dafür 50 Euro.“

    Ein paar Minuten später: „Gezahlt habe ich nur am Anfang, dann wollte sie kein Geld mehr.“

    Schließlich: „Sie hat mich angezeigt, weil ich ihr das Geld für den Sex nicht sofort gegeben habe.“

    Danach aber: „Sie war sauer, weil ich mit ihrer Bekannten Gaby Sex auf ihrer Couch hatte.“

    Kurz darauf: „Sie wollte, dass ich mit Gaby Sex habe.“

    Schließlich: „Sie ist zur Polizei, weil ich Gaby noch 50 Euro für den Sex schuldete.“

    http://www.bild.de/regional/frankfurt/frankfurt-am-main/ist-dieser-mann-ein-vergewaltiger-37216250.bild.html

    Da hilft nur eine Gonadenresektion.

  33. #34 BePe
    #29 AllahIstEineLuege

    Genau das (Kind unbedingt in Deutschland kriegen, Staatsbürgerschaft) habe ich auch gedacht.

  34. Sehr zutreffende Aussage des AfD-Bundesvorstandsmitglieds Alexander Gauland. Die AfD nennt die Dinge beim Namen und wird bei den Landtagswahlen in den neuen Bundesländern gut abschneiden.

    Daher jetzt AfD wählen!

  35. #33 Gast100100

    In Deutschland läuft das anders. Ein Bekannte von mir erzählte mir vor einiger Zeit ein nettes Erlebnis. Sie saß beim Arzt im Wartezimmer, das Wartezimmer war voll, unter anderen wartete da ein deutsches Kind mit Fieber. Dann kamm ein frisch importierter „Flücht“jüngling Marke Lampedusa daher, und der wurde sofort ins Behandlungszimmer geleitet, so läuft das im Staate BRD. Als deutscher Kassenpatient bist du in der BRD nichts mehr Wert.

  36. #26 Babieca (14. Aug 2014 15:11)

    „ADAC fliegt Hochschwangere aus Türkei aus“

    ———————

    Da bin ich ja gerade noch rechtzeitig aus den ADAC ausgetreten.
    Soll diese Türkin ihr Kind doch in ihrer Heimat bekommen. Wo ist da das Problem?
    Meiner Meinung nach veruntreut der ADAC hiermit die Beiträge seiner Mitglieder.

    Bin vor vier Wochen ausgetreten und bekomme nun fast wöchentlich Bettelbriefe, ich soll mir das mit dem Austreten doch noch mal überlegen.

  37. Warum begreifen so wenig Menschen in diesem kranken, verlorenen Land, dass BREMEN ihre Zukunft ist? Sie können ihre Zukunft also heute schon konkret anfassen, zählen, riechen, schmecken, ausrechnen. Das ist weder zu verschweigen noch zu verleugnen. Es ist schlicht und einfach die unerbittliche Realität. Und was wählen die Deutschen mehrheitlich? Grauenhaft, ekelhaft!

  38. #28 Travis Bickle (14. Aug 2014 15:17)

    Und wer diese archaischen Leute aus der gefühlten Zeit von 30 n. Chr. gesehen hat, weiß, wen er ganz bestimmt nicht im Deutschland des 21. Jhds. braucht.

    Schützen, ISIS plattmachen, Lebensmittel liefern – ja. Hier ansiedeln? Nein.

  39. OT:

    #36 unrein

    es wird noch shlimmer kommen.

    Deutschland auf dem Weg in die Rezession!

    BIP schrumpft um -0,2%. 🙂

    ja ja Herr Gabriel, Frau Merkel und Co., die Sanktionen werden Russland hart treffen, und die deutsche Wirtschaft wird boomen. 🙂

    Und das ist erst der Anfang, das 3. Quartal wird noch schlechter ausfallen. Und Merkel, Gabriel, Schäuble können ihren Bundeshalt schon heute in die Tonne kloppen.

  40. #28 Travis Bickle

    wenn die erst hier sind, dann gehen die nie mehr zurück. Ich bin mir sicher, dass die Machteliten jetzt den letzten vernichtenden Schlag gegen unsere ethnisch-kulturelle Identität ausführen. Jetzt, bevor doch noch Widerstand geleistet wird, wollen die den Multikultisack zumachen. Es werden Millionen ins Land geschleust, obwohl die Machteliten genau wissen, dass wir nicht einen einzigen von denen gebrauchen können, auch nicht in 20 od. 30 Jahren.

  41. Sehr aktuell, einleuchtend, ueberzeugend – gut formuliert.

    fuer jene, die keine rot/gruen/chaoten Scheuklappen tragen.

    Eigentlich sollte dies die uebergrosse Mehrheit sein, ist sie es?

  42. #11 FW (14. Aug 2014 14:26)

    Treffer!

    Erstmal ist die Frage, hat Gaulands Position in der AfD eine Chance? Oder wird wieder glattgebügelt, damit man bloß nicht in der Linkspresse angreifbar ist oder, noch schlimmer, gar rääääächts?

    Und selbst wenn sich die AfD Gaulands Position zu eigen macht, was kann sie bei 5-7% in der Opposition ausrichten?

    Die Deutschen wählen doch begeistert ihre lieber ihre eigene Ausplünderung und Abschaffung.

  43. #12 wago
    Zu einer menschenwürdigen Behandlung gehört auch, dass Asylbewerber hier arbeiten können.”

    wird in Berlin, abgesehen von halbherziger und bisher vergeblicher „Bekämpfung“, schon lange geduldet:

    Berlin – 13.08.2014
    http://www.berliner-zeitung.de/berlin/kampf-gegen-drogenhandel-in-kreuzberg-56-drogentueten-und-26-anzeigen-bei-razzia-im-goerlitzer-park,10809148,28115232.html

    Die Drogenhändler im Park sind seit Jahren meist Flüchtlinge oder Einwanderer aus Afrika.
    Seit Monaten versucht der Bezirk Friedrichshain-Kreuzberg in Zusammenarbeit mit der Polizei
    und den Anwohnern den jahrelang geduldeten Drogenhandel zu bekämpfen.

    6/14:
    http://www.berliner-zeitung.de/berlin/straftaten-der-fluechtlinge-haeufen-sich-unwuerdige-bedingungen-in-besetzter-schule,10809148,27350218.html

    Baustadtrat Hans Panhoff (Grüne) sagte:
    „Dass Leute aus der Schule außer Haus mit Marihuana zu tun haben, ist kein Geheimnis.“

    Aber gerade diese Fachkräfte will man ja um jeden Preis hier behalten…

    Berlin – 13.08.2014
    http://www.berliner-zeitung.de/berlin/asylantraege-fluechtling-vom-berliner-oranienplatz-aus-abschiebehaft-entlassen,10809148,28114118.html
    ASYLANTRÄGE
    Flüchtling vom Berliner Oranienplatz aus Abschiebehaft entlassen


    Beide Flüchtlinge hatten Asylanträge in Sachsen-Anhalt gestellt.
    Sie schlossen sich jedoch nach eigenen Aussagen
    Ende 2012 dem Protest von mehr als 100 Flüchtlingen auf dem Berliner Oranienplatz an.
    Deshalb zählten beide Afrikaner zu den mehr als 550 Flüchtlingen, mit denen der Berliner Senat Mitte März eine Vereinbarung schloss.

    #23 Nulangtdat
    Ablehnung des Asylantrags = unmittelbarer Transport zum Heimatflieger.
    … dürfte … ein ewiger …Traum bleiben.

    Berlin – 12.08.2014
    http://www.berliner-zeitung.de/berlin/fluechtlinge-vom-oranienplatz-jeder-dritte-fluechtling-erscheint-nicht,10809148,28099680.html


    KOLAT RÄT ZU ANTRAG AUF HUMANITÄREN AUFENTHALT
    Berlins Integrationssenatorin Dilek Kolat (SPD) rät Flüchtlingen vom Berliner Oranienplatz in schwierigen Fällen, einen Antrag auf humanitären Aufenthalt in Berlin zu stellen.
    „Wir ermutigen die Flüchtlinge, deren Asylverfahren bereits in anderen Bundesländern entschieden wurden oder die über ITALIEN eingereist sind und einen AUFENTHALTSSTATUS dort haben, hier einen Antrag auf humanitären Aufenthalt zu stellen“,
    sagte Kolat der Nachrichtenagentur dpa.
    „In solchen Fällen noch einmal einen Antrag auf Asyl zu stellen, ist zumeist sinnlos“, erläuterte die Senatorin.
    Er würde meist abgelehnt.
    „Da haben in der Vergangenheit Rechtsanwälte einige Flüchtlinge schlecht beraten, finde ich.“

  44. Ich stimme dem Mann zu, kann mich aber nicht wirklich freuen.

    Wie die Engländer so schön sagen „Stating the obvious.“ In dieser durch Traumschwaden verseuchten Republik gilt das bennenen von einfachen Tatsachen schon als revolutionär.

  45. Kalifat Al-Kraft bankrott:

    http://www.derwesten.de/politik/hannelore-kraft-gibt-gaesten-nur-noch-leitungswasser-aus-id9700199.html#plx579002256

    Hannelore Kraft gibt Gästen nur noch Leitungswasser aus

    Die Landesregierung bewirtet ihre Gäste nur noch mit Leitungswasser – Kaffee und Saft wurden aus Kostengründen gestrichen. Die Opposition nutzte das am Donnerstag als Steilvorlage und ließ 144 Flaschen Mineralwasser in die Staatskanzlei liefern. Sie blieben aber nicht dort.

    Die Haushaltssperre der rot-grünen NRW-Landesregierung wirkt sich auf die Bewirtung aus: Bei Terminen servieren Ministerpräsidentin Hannelore Kraft (SPD) und ihre Minister Gästen nur noch Leitungswasser statt Kaffee und Saft. Ausnahmen für hochrangige Besucher müssen dem Finanzminister begründet werden.

  46. #29 Nulangtdat (14. Aug 2014 15:09)
    Eine “knallharte Abschiebepraxis” ist ja schon deshalb vonnöten, weil uns die EUDSSR-Bürokraten ja die Abschiebehaft verboten haben.

    Sprich:
    Ablehnung des Asylantrags = unmittelbarer Transport zum Heimatflieger.

    Das dürfte im linksverseuchten Absurdistan wohl ein ewiger (AfD) Traum bleiben.
    ————————
    Flieger?????
    Zugeschweisster Güterwagen reicht. Ein Wassertank pro Wagen und ein Loch als Klo im Boden, durch einen Ring verstärkt, damit es nicht aufgepuhlt wird. Ab zwanzig Wagen ’ne Taigatrommel davor und ab Heimat!

  47. #35 AllahIstEineLuege (14. Aug 2014 15:19)

    #26 Babieca

    Das sie das Kind unbedingt auf deutschem Boden bekommen will hat sicher andere Gründe…

    Das „Kindlein“ bekommt dann den verhassten deutschen Pass mit all den Segnungen des „bunten“ Deutschlands.

    ********************************************

    #32 Babieca (14. Aug 2014 15:11)

    Semi OT

    Asyl nur für wirklich Verfolgte und deutsche Krankenhausleistungen nur noch an Zivilisierte. Ein typischer Türken-Fall:

    Blag aus Istanbul ist herzkrank. Gießener Uniklinik

    Wegen massiver Anfeindungen gegenüber Ärzten und Pflegepersonal will das Uniklinikum in Gießen einen schwer herzkranken und hirngeschädigten türkischen Jungen in ein anderes Krankenhaus verlegen. Derzeit werde nach einem Transplantationszentrum im Ausland gesucht, das den 21 Monate alten Jungen aufnimmt, sagte Klinikumssprecher Frank Steibli am Donnerstag.

    Steibli sagte, Klinikmitarbeiter würden von Fürsprechern der Eltern verbal und körperlich bedrängt und bedroht. Das Klinikum habe deshalb einen Sicherheitsdienst beauftragen müssen. Da die Eltern zudem jegliche alternative Behandlung ablehnten, gebe es keine nachhaltige Grundlage für die weitere Behandlung des Jungen.

    http://www.focus.de/regional/hessen/gesundheit-anfeindungen-gegen-aerzte-tuerkischer-junge-soll-verlegt-werden_id_4060452.html

    Pressemitteilungen des UKGM zum Fall Muhammat Eren D.

    http://www.rhoen-klinikum-ag.com/rka/cms/rka_2/deu/presselist.php?auto=yes&clinic=ugm

  48. #38 Bruder Tuck (14. Aug 2014 15:23)
    Kurden bekommen also Waffen.

    Israel nicht.

    http://www.spiegel.de/politik/ausland/usa-stoppen-lieferung-von-hellfire-raketen-an-israel-a-986100.html

    Have a nice day.
    —————————-
    Der Neger Barry Soetoro (Künstlername: Barrack Obama) ist Geburtsmohammedaner. Deswegen ist er gegen Juden. Und deswegen will er Israels Untergang. Beste Gelegenheit für Präsident Putin, einen High- Tech- Verbündeten an sich zu binden.

  49. Statt echten Verfolgten und Hilfsbedürftigen zu helfen, wurde das Asylrecht von Sozialschmarotzern missbraucht.

    Das sind doch mal klare Worte, die ich schon lange vermisst habe. Bevor aber Euphorie ausbricht bleibt abzuwarten ob a) die Parteiführung auch dahintersteht und b) wenn sie merkt, dass die Nazi- Rassismus- und was sonst noch für Keulen geflogen kommen, keinen Rückzieher macht.

    Bis dahin warte ich erstmal verhalten ab.

  50. @ #52 Kriegsgott (14. Aug 2014 15:43)

    Frage. Wo sind eigentlich unsere ganzen IM´s?
    Man hört und sieht nichts von dieser DDR-Riege.

    Gestern, am 13. August, gab es in Berlin eine Gedenkfeier aus Anlaß des Mauerbaus anno 1961. In einem Bericht der „Aktuellen Kamera“ (reloaded) à la GEZ – vulgo „Tagesschau“ bzw. „Tagesthemen“ – hielten mit betroffenen Mienen die Genossen Klausi Wowereit und der fette Sigmar Gabriel ihre dümmlichen Visagen ins Bild.
    Meine Frage: Waren auch der Rosa-Luxemburg-Verschnitt Sahra Wagenknecht, der hinterhältige Stalinist „Dr.“ Gregor Gysi und die ganze andere überlebende SED-Mauermörder-Mischpoke vor Ort? (Ich vermeine, den SED-Pumuckel Petra Pau gesichtet zu haben.) Weiß da jemand Genaueres?

    Don Andres

  51. #53 BePe

    „Ich bin mir sicher, dass die Machteliten jetzt den letzten vernichtenden Schlag gegen unsere ethnisch-kulturelle Identität ausführen.“

    Dass elitäre Schwerverbrecher etwas Schlimmes im Schilde führen, um Deutschland zu zerstören, kann man in dem neuen Bestseller von Jürgen Roth „Der stille Putsch“ nachlesen.
    Die „Flutung“ mittels illegaler ungebremster Zuwanderung gehört offensichtlich zu dem Putsch, vor dem Jürgen Roth warnt.

  52. Wie recht der Mann hat!
    Solche Vollpfosten wie z.B. Hermann in Berlin, sind Diejenigen, welche aus Gesetzen und Anordnungen, das machen, was eigentlich nie gewollt war. Das traurige daran ist, dass diese Leute auch noch Pensionsansprüche für ihr bewusst falsches Handeln bekommen. Alle und wirklich alle, die hier über Lampedusa nach Deutschland kamen, haben bei uns nichts verloren, denn es gibt die Drittstaatenregelung und bekanntlich ist Lampedusa nicht in Deutschland!
    Diejenigen, die ein reguläres Asylverfahren über Erpressungen umgingen, habe überhaupt kein Anrecht auf Asyl. Doch was wird gemacht? Bezahlt, bezahlt, bezahlt und abgenickt.

  53. #17 AllahIstEineLuege (14. Aug 2014 14:33)

    Die AfD macht sich.

    Schade das es noch ein paar Jahre bis zur nächsten Wahl sind, da haben die Kasper in Berlin noch viel Zeit maximalen Schaden zu verursachen.

    ——————————————

    Die kommenden Landtagswahlen in Sachsen und Brandenburg sind wichtig. Erfolge der AfD bei den LT-Wahlen werden Berlin zunehmend unter Druck setzen.

  54. #63 MR-Zelle (14. Aug 2014 16:39)

    Danke! Vor allem für die erfrischend detaillierte, offene Pressemitteilung des UKGM, die ja auch noch – Überraschung – dokumentiert, daß der Herzschaden eine genetisch bedingte Muskelkrankheit ist.

    Diese Leute sind einfach nicht fähig, in einer modernen Zivilisation zu leben. Ihnen fehlen dafür sämtliche kognitiven, intellektuellen und sozialen Fähigkeiten. Und was hirntechnisch schlicht nicht da ist, kann man auch nicht ausbilden. Sprich: Auf einen Rechenschieber kann man auch kein Programm zur A380-Steuerung aufspielen.

  55. LK Ludwigsburg wegen Lampedusazustrom

    Landrat droht mit Zwangsmaßnahmen.

    Beschlagnahme von Wohneigentum !!!

    Im baden-württembergischen Landkreis Ludwigsburg herrscht wegen des hohen Zustroms an Flüchtlingen dramatischer Platzmangel. In einem »Brandbrief« an die Bürger- und Oberbürgermeister seiner Gemeinden schloss der parteilose Landrat Dr. Rainer Haas auch Zwangsmaßnahmen – also die behördliche Beschlagnahme von Gebäuden – in letzter Konsequenz nicht mehr aus.

    http://info.kopp-verlag.de/hintergruende/deutschland/torben-grombery/mehr-fluechtlinge-als-unterkuenfte-ludwigsburger-landrat-droht-mit-zwangsmassnahmen.html

  56. #67 Midsummer

    siehe #71 BePe.

    Der Zustrom muss massiv sein, wenn die jetzt schon überall Wohneigentum beschlagnahmen müssen. Die offiziellen Zahlen sind mit Sicherheit eine Lüge. Da kommen nicht Zehntausende, da müssen Hunderttausende kommen!

  57. AFD Facebook

    Liebe Freunde von der Antifa

    Anscheinend habt ihr in der Schule gefehlt, als das Fach „politische Bildung“ gelehrt wurde, euer Demokratieverständnis lässt jedenfalls zu wünschen übrig. Deshalb machen wir heute einen Kurs für Euch:

    Politische Bildung, Teil 1:
    Und jetzt sprecht uns alle nach:

    „De-mo-kra-tie“

    und wiederholt das 100 mal. Dann testen wir, ob ihr es gelernt habt, und fremde Plakate bis nach der Wahl hängen lasst!

    http://www.welt.de/politik/deutschland/article131177446/Wo-die-AfD-Plakate-eine-kurze-Lebensdauer-haben.html

  58. „Statt echten Verfolgten und Hilfsbedürftigen zu helfen, wurde das Asylrecht von Sozialschmarotzern missbraucht.“

    Mutig und politisch inkorrekt, als Sozialschmarotzer galten bisher nur „kleine Fische“ wie Arnold Dübel und Co.
    Dass es unter Migranten, im Gegensatz zu deutschen Hartz-IVern, Sozialschmarotzerei in großem Stil und bestens organisiert gibt, wurde von Medien und Politik Jahrzehnte lang bewusst verschwiegen.

  59. Aber auch bei der AfD reden nur jene Klartext, die nicht mehr auf eine berufliche Karriere angewiesen sind. Es sind halt jene, die Deutschland nach dem Krieg wieder aufgebaut haben und jetzt zusehen müssen wie alles vor die Hunde geht.

  60. hoffentlich hört oder liest man es in Brandenburg. Dort wird man ihn ja wählen können. Er hat ja völlig recht! Wer wirklich Asyl braucht, und nur solche Leute sollten wir aufnehmen, wird sich dann auch ordentlich benehmen. Diese Leute sind ja dann auch dankbar, daß sie bei uns Unterschlupf und Sicherheit finden. Alle Anderen sofort wieder dort hin, wo sie herkommen. Junge, kräftige Männer können ihr eingenes Land aufbauen, statt bei uns zu schmarotzen.

  61. #3 schmibrn
    Bis zu 97 Prozent Asylbetrüger. Darüber darf man hier nicht reden. Wo kämen wir denn hin, was müsste sich die gesamte Sozialindustrie in den Behörden, Gemeinden, DGB, AWO, Kirchenverbänden, Diakonie, Caritas usw plötzlich leistungsorientierte Berufe am feien Markt millionenfach suchen?!

    Oh. Da sehe ich kein Problem. Die können als erstes mal die ganzen okkupierten Schulen und sonstigen öffentlichen/privaten Häuser von den Hinterlassenschaften ihrer Lieblinge säubern, wenn die die Heimreise angetreten haben.
    Das dürfte eine (wenn auch eine unappetitliche), sehr perspektivische Tätigkeit sein.
    Da muß überall der Putz runter, sonst kriegst du den Gestank nie mehr raus.
    Nicht aus der Floratoilette und auch nicht aus den durch genug Zeitungsfortos belegten Bereicherungsbunkern.

    Und weil´s ja ne „gemeinnützige“ Tätigkeit ist, kann man das gern auf 1-Euro-Basis bei diesen studierten Wilkommensscouts, Sozialarbeitern und Bonusrichtern/Staatsanwälten regeln.
    Schaden haben sie schließlich genug angerichtet.
    Und weil in ihren Augen auch sie selbst als Deutsche ja eher „minderwertig“ sind, gibbet auch nix mit kultursensiblen Gummihandschuhen beim Putzen.

  62. #23 Nulangtdat
    Ablehnung des Asylantrags = unmittelbarer
    Transport zum Heimatflieger.
    #59 chironex
    KOLAT RÄT ZU ANTRAG AUF HUMANITÄREN AUFENTHALT
    Berlins Integrationssenatorin Dilek Kolat (SPD) rät Flüchtlingen vom Berliner Oranienplatz in schwierigen Fällen, einen Antrag auf humanitären Aufenthalt in Berlin zu stellen.
    „Wir ermutigen die Flüchtlinge, deren Asylverfahren bereits in anderen Bundesländern entschieden wurden oder die über ITALIEN eingereist sind und einen AUFENTHALTSSTATUS dort haben, hier einen Antrag auf humanitären Aufenthalt zu stellen“,
    sagte Kolat der Nachrichtenagentur dpa.
    „In solchen Fällen noch einmal einen Antrag auf Asyl zu stellen, ist zumeist sinnlos“, erläuterte die Senatorin.
    Er würde meist abgelehnt.
    „Da haben in der Vergangenheit Rechtsanwälte einige Flüchtlinge schlecht beraten, finde ich.

    Alter, WAS willst Du da noch sagen? Chrystal hat sich offenbar in der SPD rumgesprochen, anders ist das nicht erklärbar.
    Und ich sag noch Schmeiß die Mauerteile mal nicht so weit weg, die brauchen wir noch.

    Würd mich nicht wundern wenn hinter diesem mos********n FB-Sozialschmarotzerdeppen, der den „islamischen Staat Berlin“ ausgerufen hat, die Kolat selber steckt.
    Und ich dachte, hier im Ruhrkalifat Kraft wirste schon bekloppt.
    Die Sozen haben ja ALLE einen am Kopf !

    Oder die benutzen ein heimliches Kryptum.
    Kraft
    Kolat
    Kalifat
    😛

  63. #17 AllahIstEineLuege (14. Aug 2014 14:33)

    Und Claudia Roth hat ja auch schon angekündigt den Einzug der AfD in den Bundestag zu verhindern.
    ——————–
    Das könnte sie sogar schaffen, wenn sie sich in die Tür stellt! 😉

  64. einsame, wahre Worte von Herrn Gauland, AfD.

    Wahrscheinlich wird es bei den Bundestagsparteien und den Verraetern D Interessen an der Spitze erst klicken,

    wenn die Wirtschaft am Boden liegt, D nahe der Pleite ist,

    mangels Steuereinnahmen man „genauer“ hinsehen muss, wofuer es zum Fenster hinausgeworfen wird.

    Deshalb alle Oppositionsmeinungen und AfD als aussichtsreichste Partei dafuer unterstuetzen.

  65. Aktuell sollen nun die Kurden im Nordirak vom Westen aufgerüstet werden. Die Kurden, deren Partei PKK in hierzulande als Terrorgruppe verboten ist und vom Verfassungsschutz beobachtet wird, dürften sich da sicher freuen. „EU-Waffen für Kurden“ titelt aktuell die Wiener Zeitung.

    Da wird sich die Türkei aber freuen!!
    Sind wir da nicht vielleicht gerne Zuschauer in der Zukunft?

  66. #1 Zwiedenk

    Schreibe ich doch andauernd.

    Ja, die AfD ist die einzige politische Kraft in Deutschland, die sich um die Deutschen bemüht.

    Darum fordert die AfD ein aktualisiertes Asylrecht GG 16a und ein modernes Einwanderungsrecht.

    Und im Übrigen haben die Spaken aus EU-Bonzenland nichts zu sagen. Siehe hier:

    http://www.aeuv.de/aeuv/dritter-teil/titel-x.html

    und schlagen nach bei Artikel 153, Ziffer 4

    (4) Die aufgrund dieses Artikels erlassenen Bestimmungen

    — berühren nicht die anerkannte Befugnis der Mitgliedstaaten, die Grundprinzipien ihres Systems der sozialen Sicherheit festzulegen, und dürfen das finanzielle Gleichgewicht dieser Systeme nicht erheblich beeinträchtigen;

    — hindern die Mitgliedstaaten nicht daran, strengere Schutzmaßnahmen beizubehalten oder zu treffen, die mit den Verträgen vereinbar sind.

    Alles klar. Ich würde jeden Richterfuzzi, welcher sich nicht daran hält, sofort vom Dienst suspendieren.

    Nur das wirkt.

    Jetzt müssen nur noch die Wähler in Sachsen, Brandenburg und Thüringen richtig wählen, also AfD, und die DDR-Regierung in Berlin bekommt so langsam Probleme.

  67. #76 Midsummer

    Und vergessen wir dabei nicht die großen deutschen Wohlfahrtsverbände von AWO, Caritas, Diakonie bis DRK.

    Die haben pro Jahr einen Umsatz, wie die DAX-Konzerne, also in die Milliarden gehend, ohne das sie entsprechende Buchhaltungspflichten einzuhalten hätten, eher wie die Taubenzüchter.

    Durch deren Hände gehen dreistellige Milliardenbeträge und da ist Transparenz dringend notwendig.

  68. #14 wago (14. Aug 2014 14:27)

    Ist Lucke im Urlaub? Ich denke, er wird Gauland zurückpfeifen, wenn er wieder da ist.

    Gauland lässt sich gewiss nicht zurückpfeifen – er ist ein konservativer Patriot von Format und hat schon immer kluge Dinge von sich gegeben.

    Die AfD besteht nicht nur aus Lucke, auch wenn ich dessen ökonomischen Sachverstand sehr schätze.

    Die AfD ist im Übrigen nicht die verkommene Merkel-CDU, in der jeder sofort sanktioniert wird, der etwas verlauten lässt, was der stiernackigen Chefin missfällt oder zum unpassenden Zeitpunkt ein Deutschland-Fähnchen schwenkt (stimmt’s Gröhe, Sie Arschkriecher!).

    Gauland ist einer der Sprecher der AfD und gehört somit zu deren Führungs-Crew. Er kann sagen, was ihm passt – wenn andere in der Partei anderer Meinung sein sollten, wird das offen diskutiert. Und die AfD hat eine andere Diskussionskultur als das etablierte Parteienkartell.

  69. @#43 unrein (14. Aug 2014 15:30)

    Man beachte auch, dass sich die „Nazihochburgen“ und „migrantenfeindlichen“ Bundesländer recht gut schlagen während die bunten Hochburgen der Bereicherer und Bessermenschen völlig überschuldet sind.

    Und das trotz all der Willkommenskultur und dringend benötigten Fachkräfte! 😀

  70. #18 Tom Fielding (14. Aug 2014 14:37)

    Diese “ethnischen Juwelen” kotzen mich nur noch an.
    Ich hab´die Arabs im Studium erlebt, dumm wie Schifferscheisse, aber die grosse Fresse.

    Genau so sind sie. Riesengroße Klappe aber strunzblöde.

    Ich habe vor Jahrzehnten beim Studium schon diese hirnamputierten „Palis“ erlebt, die ständig von Hitler geschwärmt haben und meinten, es werde Zeit, dass sein Werk endlich vollendet würde. Einen akademischen Abschluss hat damals keiner dieser abstoßenden Großkotze geschafft.

    Im Gegensatz zu Ihnen, lieber Tom Fielding, habe ich aber auch einige Türken mit sehr großem Mundwerk, osmanischem Wichtigkeitsgehabe und null Substanz erlebt.

    Bei den Persern war es in der Tat besser, da waren einige kluge Kerle dabei, denen Bildung auch als Wert galt.

  71. #90 Tiefseetaucher

    Bei den Persern war es in der Tat besser, da waren einige kluge Kerle dabei, denen Bildung auch als Wert galt.
    ———————————
    Kein Wunder, das sind auch keine Araber.

  72. Die AfD fordert deshalb eine knallharte Abschiebepraxis gegenüber all jenen, die nicht politisch, religiös oder rassisch verfolgt sind.

    Was ist denn das hier?

    Der einzige Asylgrund, den das Grundgesetz vorsieht, ist die politische Verfolgung!

    Religiöse oder rassische Verfolgung gehören nicht dazu!

    Hat der Herr das Grundgesetz nicht richtig gelesen, oder will er bewußt die Grenze für Moslems und Neger offenhalten?

  73. #92 Ferrari

    Aber das GG wurde 1949 geschrieben und der GG 16a ist so formuliert, wie von Ihnen beschrieben.

    Inzwischen hat sich die Welt weitergedreht und es zeigt sich, dass der Artikel dringend überarbeitet werden muss.

    Latenten Rassismus von Links oder Schwarz (Mugabe) und Genozid an Ungläubigen durch Muslime konnte man sich 1949 noch nicht vorstellen.

    Position der AfD zur Asylpolitik:

    Obwohl die klare Mehrzahl der Asylanträge sich als unberechtigt erweist, bleiben dennoch abgelehnte Asylbewerber meist im Land.

    Die AfD steht zur temporären Aufnahme von politischen Verfolgten und Bürgerkriegsflüchtlingen. Jedoch müssen die Verfahren verkürzt und abgewiesene Antragssteller weitaus konsequenter und schneller als bislang in ihre Herkunftsländer zurückgeführt werden.

    Die AfD fordert zur Asylpolitik:

    • Humanitäre Hilfe und Hilfe für Kriegsflüchtlinge ist unbedingt zu gewährleisten und zu verbessern. Dies sollte nach Möglichkeit heimatnah geschehen, da so mit den verfügbaren Mitteln mehr erreicht werden kann und die betroffenen Menschen weniger stark entwurzelt werden.

  74. Wenn man darauf vertrauen darf, von der italienischen Marine gerettet zu werden, steigt natürlich auch die Risikobereitschaft, in die morschen Kähne der Menschenhändler zu steigen:

    http://aron2201sperber.wordpress.com/2014/06/09/die-welt-und-nordafrika/

    Wenn man dann auch noch damit rechnen kann, nicht in Italien bleiben zu müssen, sondern in einem nördlichen Schlaraffenland ein Asylverfahren mit allen Sozialleistungen zu erhalten, hat sich die Überfahrt binnen weniger Monate finanziell ausgezahlt.

    Die linke italienische Regierung rettet zwar politisch korrekt die Flüchtlinge aus dem Meer. Für die Versorgung der Flüchtlinge soll dann die EU (sprich die wohlhabenderen nördlichen Nationalstaaten) zuständig sein.

  75. #88 Tiefseetaucher (14. Aug 2014 19:24)

    Gauland ist einer der Sprecher der AfD und gehört somit zu deren Führungs-Crew. Er kann sagen, was ihm passt – wenn andere in der Partei anderer Meinung sein sollten, wird das offen diskutiert. Und die AfD hat eine andere Diskussionskultur als das etablierte Parteienkartell.

    Gauland ist nicht Sprecher, sondern Stellvertretender Sprecher der AfD. Sie scheinen sich intern nicht besonders auszukennen, sonst könnten sie nicht solche blauäugigen Geschichten erzählen. Wer in der AfD Dinge vetritt, die als „rechts“ gedeutet werden können, sitzt auf dem Schleudersitz. Wo war Gauland, als Lucke die Mitgliedschaft von Freiheit-Mitgliedern, REPs usw. weitgehend und öffentlich ausschloss? Wo war Gauland, als Lucke in Frankfurt Ziemann und Bartz aus der Partei säuberte? Er war in Deckung. Es gibt viele Beispiele mehr und auch Sie, Herr Tiefseetaucher, sollten in der AfD nicht zu laut erzählen, dass sie auf PI kommentieren.
    Aber zugegeben: Ich halte von Gauland mehr als von Lucke und solchen Leuten sollte in der AfD der Rücken gestärkt werden. Lucke sollte auf den Job als Wirtschaftsexperte in Brüssel beschränkt werden.

  76. Wäre Asylbetrug ein Straftatbestand und eine rechtskräftige Ablehnung genug für dessen Verwirklichung, dann wären wir die 97% Schmarotzer ruck-zuck los – und neue würden nicht mehr nachkommen.

  77. Nach dem Vorfall brutalster Gewalt der Tschetschenischen (Muslimischen) Asylanten gegenüber Christliche Syrier im Asylantenheim vor einigen Tagen
    stellte ich mir die Frage, was ist denn eigentlich in Tschetschenien das Problem?

    Eben nachgeforscht, da kam mir dies entgegen, schaut Euch das mal an, also

    1)

    hier etwas über das Land Tschetschenien:

    Tschetschenien (tschetschenisch ??????? ??????????) ist eine im Nordkaukasus gelegene autonome Republik in Russland.

    Die aus der Tschetscheno-Inguschischen ASSR hervorgegangene Republik war nach der Auflösung der UdSSR Schauplatz von zwei Kriegen zwischen teils islamischen Separatisten und der russischen Zentralregierung, an deren Ende Tschetschenien im russischen Staatsverband verblieb.

    Die tschetschenische Exilregierung ist Mitglied der UNPO.

    2)

    Die Ethnische Zusammensetzung dort:

    Tschetschenen (95,1 %)
    Russen (1,9 %)
    Kumyken (1,0 %)

    (wer flüchtet aus dem Land?)

    und zum Schluss noch dies hier:

    3)

    ein Foto aus deren Hauptstadt Grozny:

    http://gdb.rferl.org/FB292FFC-8ECF-4C2C-BF88-EC4360F3C2B0_w640_r1_s.jpg
    (A woman walks past a shop on Akhmed Kadyrov Street in Grozny, the Chechen capital)

    Kann mir jemand erklären warum Tschetschenen in Deutschland Asyl anfragen können???

    Die haben hier überhaupt nichts zu suchen !!!

  78. #70 Babieca (14. Aug 2014 17:11)

    Diese Leute sind einfach nicht fähig, in einer modernen Zivilisation zu leben. Ihnen fehlen dafür sämtliche kognitiven, intellektuellen und sozialen Fähigkeiten. Und was hirntechnisch schlicht nicht da ist, kann man auch nicht ausbilden. Sprich: Auf einen Rechenschieber kann man auch kein Programm zur A380-Steuerung aufspielen.

    Ich muß doch sehr bitten – die hirntechnischen Fähigkeiten stellen sich von ganz alleine ein 😀
    Wer nur die Befehle Allahs befolgt und sich voll und ganz nach dem vorbildlichen Leben des Propheten ausrichtet, der braucht keinen Rechenschieber. Das ist sowieso nur irdisches Menschenwerk, fehlerbehaftet und teuflisch.
    Der Islam kam schließlich nicht mit Atommoleküle und mit O zwei und O two!

    https://www.youtube.com/watch?v=cUlDKnScLvw

    26:10
    Der Prophet sagte uns, in einem Flügel der Fliege ist Krankheit und in dem anderen ist Heilmittel. Die Überlieferung ist seit 1400 Jahren, viele Muslime haben nicht daran geglaubt. Und als die Wissenschaftler herausgefunden haben, da ist so, dann haben die Muslime gesagt, das stimmt, unser Prophet hat die Wahrheit gesagt.
    Wem haben sie mehr geglaubt als dem Propheten? Einem Wissenschaftler und das ist die Schande. Der richtige Glaube ist, daß du glaubst das, was der Prophet dir gesagt hat, ohne Wenn und Aber.

    27:35
    Der Islam kam nicht mit Atommoleküle.
    28:00
    Er ist unser Führer, dann folgen wir ihm. Und wir erklären den Islam, wie er uns den Islam erklärt hat, denn das bedeutet, daß du deinem Führer folgst. Nicht O2 und nicht H2 und nicht O two, gar nichts, sondern, liebe Geschwister, die Befolgung des Propheten Mohammed.

  79. Vom Prinzip her alles richtig was Herr Gauland sagt. Nun ist es aber so, dass wir allen Verfolgten dieser Welt nicht helfen können. Dafür sind es einfach zu viele.

    Ich pflichte Herrn Lucke bei, der sagt, dass wir keinen mehr in unser Land lassen, sondern dass sie aus ihre Heimatländern oder aus sicheren Drittstaaten Anträge stellen müssen. Es kann doch nicht sein, dass Hinz und Kunz zu uns kommen und wir die monatelang, oft sogar über Jahre durchfüttern müssen. Wird der Asylstatus anerkannt, landen viele dann gleich bei Hartz 4.

  80. #96 wago (14. Aug 2014 22:26)

    #88 Tiefseetaucher (14. Aug 2014 19:24)

    Gauland ist einer der Sprecher der AfD und gehört somit zu deren Führungs-Crew. Er kann sagen, was ihm passt – wenn andere in der Partei anderer Meinung sein sollten, wird das offen diskutiert. Und die AfD hat eine andere Diskussionskultur als das etablierte Parteienkartell.

    Gauland ist nicht Sprecher, sondern Stellvertretender Sprecher der AfD. Sie scheinen sich intern nicht besonders auszukennen, sonst könnten sie nicht solche blauäugigen Geschichten erzählen.

    Blödsinnige Formulierung Ihrerseits! Was ist daran eine „blauäugige Geschichte“? Natürlich ist Gauland, wie übrigens Henkel auch, Stellvertretender Sprecher, somit kann man ihn fraglos als einen der Sprecher bezeichnen. Was ich in erster Linie zum Ausdruck bringen wollte ist, dass nicht Lucke alleiniger Kopf und einziger Sprecher ist – sondern die stärker rechts positionierte Frauke Petry ebenso und auch Ex-FAZ-Herausgeber Konrad Adam. Mit den beiden Stellvertretern sind es fünf Sprecher und die Hierarchien in der AfD sind recht flach. Da wird kein Gauland abgebügelt, weil er vielleicht nationale Positionen formuliert, die ein – zugegeben herausragender – Makroökonom nicht eins zu eins mit ihm teilt.

    Wer in der AfD Dinge vetritt, die als “rechts” gedeutet werden können, sitzt auf dem Schleudersitz. Wo war Gauland, als Lucke die Mitgliedschaft von Freiheit-Mitgliedern, REPs usw. weitgehend und öffentlich ausschloss? Wo war Gauland, als Lucke in Frankfurt Ziemann und Bartz aus der Partei säuberte? Er war in Deckung. Es gibt viele Beispiele mehr und auch Sie, Herr Tiefseetaucher, sollten in der AfD nicht zu laut erzählen, dass sie auf PI kommentieren.

    Ich halte es nach wie vor für die strategisch richtige Entscheidung, Ex-Mitglieder der genannten Parteien zunächst einmal nicht aufzunehmen. Das Kesseltreiben gegen die AfD war heftig genug, da musste man nicht noch zusätzliche Angriffsflächen bieten. Was sich in dieser Frage auf längere Sicht ergibt, erscheint mir noch völlig offen. In zwei, drei Jahren dürfte das kein Thema mehr sein.

    Und zu mir: da ich auf nichts spekuliere, schon gar nicht auf eine Parteikarriere, ist es mir – gelinde gesagt – scheißegal, was irgendwer davon halten könnte, wenn ich auf PI kommentiere. Im Übrigen kenne ich einige AfD-Mitglieder ganz gut, die zumindest hier regelmäßig mitlesen und in wesentlichen Punkten auf PI-Linie liegen. Solches behaupte ich im Übrigen auch von Petry und Gauland, auch wenn diese als aktive Politiker manches nicht so klar formulieren dürfen.

    Aber zugegeben: Ich halte von Gauland mehr als von Lucke und solchen Leuten sollte in der AfD der Rücken gestärkt werden. Lucke sollte auf den Job als Wirtschaftsexperte in Brüssel beschränkt werden.

    Der einzige Punkt, bei dem wir weitgehend Übereinstimmung erzielen, obwohl ich Lucke nicht nur in Brüssel als Wirtschaftsexperten Nummer eins der Partei sehe. Wenn die von Tricksern und Täuschern wie Draghi und Lagarde mit Rückendeckung von Schäuble und Merkel notdürftig übertünchte Euro-Krise demnächst wieder mit Urgewalten hervorbricht, wird das Gewicht eines ausgewiesenen Wirtschaftsexperten wie Lucke auch in Deutschland wieder stärker sein. Dann kann die AfD froh sein, einen solchen Mann vorweisen zu können. Zu Fragen nationaler Identität oder auch Asylmissbrauch sollten sich freilich bevorzugt andere äußern. Da ist er einen Tick zu gutbürgerlich-professoral, um die ganze nackte, ernüchternde Realität dieser epochalen „Verarschung“ zu durchschauen. Lucke glaubt zu sehr an das Gute im Menschen – das ist sein einziges Problem. Ansonsten ist er sehr vernunftorientiert.

  81. Der Mann hat genau den Kern der Sache getroffen. Richtig, die richtig Verfolgten aufnehmen und Wirtschaftsflüchtlinge abschieben. Wenn ich hier in Berlin im Görlitzer Park schwarze Zuwanderer sehe, die rumlungern und mit Drogen dealen, haben die hier nichts verloren. Es sind Wirtschaftsflüchtlinge. Es werden immer mehr. Genauso Asylanten aus Rumänien und Bulgarien. Zwei sichere EU-Länder. Zigeuner sollten die Heimreise antreten, notfalls nach Indien, wenn sie außerstande sind, sich zu integrieren. Aber wenn ich Christen und Jesiden sehe, die brutal von geistesgestörten und wahnsinnigen Islamisten abgeschlachtet werden, dann geht das so nicht weiter. Teilweise sind sie verdurstet in den Bergen.
    Die Minderheiten sind wirklich verfolgt, sie wollen in Frieden und Ruhe leben. Was das alles mit dieser Bösartigkeit soll, kann ich nicht verstehen. Ich verstehe das alles nicht. Wo kommen diese Bestien her, warum haben sie soviele Anhänger ? Andernfalls könnten sie doch niemals so weit gekommen sein. Wenn das Gute, die Menschlichkeit nicht mehr im Menschen ist – sind das denn noch Menschen ?

  82. Ja natürlich nur für wirklich politisch Verfolgte, das sind ca 1% der illegalen Immigranten. So will es ja auch das Grundgesetz. Aber wer von den Machthabern in Berlin schert sich denn noch um das Grundgesetz oder gar das Volk!

  83. Eben auyan,

    1% bleiben übrig,

    der Rest von 99% wird sofort abgeschoben.

    Ich würde sie erst gar nicht rein lassen.
    Direkt vom Boot aus zurück!

    AfD wählen!

  84. Die offenen Grenzen innerhalb der EU sind kein Gewinn für uns sondern ein Fluch. Sie gewähren Illegalen und Kriminellen viel mehr Möglichkeiten abzutauchen und sich dem Zugriff der Polizei sowie der Behörden zu entziehen.

    Sie suggerieren Freiheit, stehen in Wirklichkeit aber für Bedrohung des Bürgers und den Vormarsch von Sozialschmarotzern sowie sonstigem kriminellen Pack.

    Grenzen sind gut, wichtig und sinnvoll. Eine Welt ohne Grenzen ist dagegen die Hölle. Das Abkommen von Schengen muss gekündigt werden – es ist das Papier nicht wert, auf dem es gedruckt ist.

  85. Die markigen Worte von Alexander Gauland, der ja nicht nur stellvertretender Bundessprecher der AfD, sondern auch Landesvorsitzender seiner Partei in Brandenburg ist (wo im September gewählt wird), sind zunächst einmal nur Wahlkampfrhetorik, mehr nicht!

    Ich hatte hier schon vor Monaten geschrieben, daß es der AfD bei den Landtagswahlen in Ostdeutschland darum gehen wird, die NPD aus den Landtagen zu kegeln bzw. zu verhindern, daß diese oder andere rechte Parteien dort in die Parlamente einziehen. Deshalb versuchen AfD-Politiker mit kraftvollen Forderungen und Parolen rechtsorientierte Wähler zu gewinnen, die bislang aus bloßem Protest NPD gewählt haben. Ist die NPD erst einmal in der Versenkung verschwunden, hat die AfD im Osten die politische Hegemonie. Diesem Ziel sieht sich auch Bernd Lucke verpflichtet, der deshalb keine Kritik an den aktuellen Aussagen seiner Mitstreiter übt. Warten wir mal ab, wie das nach den Wahlen aussieht!

  86. #100 Tiefseetaucher (15. Aug 2014 00:14)
    Sie sagen:

    „Ich halte es nach wie vor für die strategisch richtige Entscheidung, Ex-Mitglieder der genannten Parteien zunächst einmal nicht aufzunehmen. Das Kesseltreiben gegen die AfD war heftig genug, da musste man nicht noch zusätzliche Angriffsflächen bieten.“

    Muss man ein Kesseltreiben der Medien gegen die AfD mit einem Kotau vor den Medien beantworten und Islamkritiker (Freiheit usw.) öffentlich als Islamfeinde diffamieren wie es Lucke getan hat? Und die Mitgliedschaft von Freiheitlern und allen anderen Kleinparteien in der Regel ausschließen, Grüne und SED/LINKE aber ungeprüft zulassen? Ja, damals hat Petry gemault, ist aber zurückgepfiffen worden. Lucke hat damals dann seine windelweichen „10 Thesen zum Islam“ nachgeschoben (PI berichtete) und in einem parteiinternen online-Stimmungsbild absegnen lassen. Die AfD – demokratischer als alle anderen? Nein. Nur die Basis ist noch nicht so befriedet wie in den etablierten Parteien (und wird es hoffentlich nie sein).

    „da ich auf nichts spekuliere, schon gar nicht auf eine Parteikarriere, ist es mir – gelinde gesagt – scheißegal, was irgendwer davon halten könnte, wenn ich auf PI kommentiere. Im Übrigen kenne ich einige AfD-Mitglieder ganz gut, die zumindest hier regelmäßig mitlesen und in wesentlichen Punkten auf PI-Linie liegen.“

    Ich nehme Ihnen das ab. Wenn Sie aber irgend ein Parteiamt hätten oder anstreben würden oder irgend ein Karrierist scharf auf ihr Amt wäre, gäbe es ein Zaubermittel gegen Sie: Irgendwelche rechtslastigen oder konsequent islamkritischen Äußerungen von Ihnen ausfindig machen und sie bei der Parteiführung und den Medien vorbringen – dann würde Ihr Stuhl wackeln; in Fällen, die Lucke wichtig sind, wären Sie weg. Mag sein, dass zu manchen Zeiten und an manchen Orten die konservative Basis stark genug ist, um solche Säuberungen zu verhindern. Etwa in Essen wurde ein Marco Trauten wegen eines harmlosen, aber nicht ganz zutreffenden Nazivergleichs während des Wahlkampfs als Sprecher in Essen abgesetzt und mit einem Parteiausschlussverfahren belegt, obwohl er in Essen Spitzenkandidat der AfD war und blieb. Der Parteitag hat später das Parteiausschlussverfahren eingestellt. Ein Zeichen der Hoffnung, die auch ich noch nicht aufgegeben habe. AfD ja, aber bitte nicht mit Lucke als Chef-Ideologen und Personalchef.

  87. Sieht man einmal von den plakativen Kraftausdrücken ab, dann gibt Gauland inhaltlich nichts Weltbewegendes von sich. Gauland will Wirtschaftsflüchtlinge abschieben, um damit Platz für die wirklich Verfolgten zu schaffen. Genau mit diesem Argument operiert auch Bundesinnenminister de Maiziere, wenn er für die Einstufung der Balkanstaaten als sichere Herkunftsländer wirbt und eine entsprechende Verschärfung der Asylgesetzgebung fordert (was Rot-Rot-Grün ablehnen).

    Unter dem Strich ist mit dem Ansatz von Gauland aber niemanden geholfen. Die Flüchtlingszahlen würden hoch bleiben, es kämen nur andere Zuwanderer. An den Belastungen für die Kommunen und die Bevölkerung änderte das nichts.

    Vorrangiges Ziel muß es sein, Bürgerkriegsflüchtlinge möglichst heimatnah unterzubringen. Nicht sinnvoll ist es dagegen, möglichst viele dieser Menschen nach Deutschland zu holen. Sind die erst einmal hier, werden sie schon wegen der bei uns sehr viel besseren Lebensbedingungen kaum wieder in ihre Heimatländer zurückkehren.

  88. #101 HendriK. (15. Aug 2014 00:49)

    … wenn ich Christen und Jesiden sehe, die brutal von geistesgestörten und wahnsinnigen Islamisten abgeschlachtet werden

    Die Terroristen vom Islamischen Staat sind weder geistesgestört noch wahnsinnig, sondern folgen lediglich dem Weg des Propheten, wie es jeder Muslim auf seine Weise tut. Auch Mohammed hat ähnliche Dinge getan: So hat er die gefangenen, wehrlosen männlichen Mitglieder des jüdischen Stammes Banu Qureiza enthaupten lassen und ihre Frauen in Sklaverei geführt; zwei der Gefangenen, die zum Islam übertraten, wurden verschont. Ein Fakt, den man sogar in der roten Wikipedia nachlesen könnte, wenn man denn wollte (die meisten Medien, Politiker und Kirchenbeamten wollen es nicht): http://de.wikipedia.org/wiki/Banu_Quraiza#Der_Angriff_auf_die_Ban.C5.AB_Quraiza

    Diese Religion darf in Deutschland nicht weiter Fuß fassen. Der islamische Unterricht an deutschen Schulen muss eingestellt werden. In Kirchengemeinden und unter Privatleuten müssen wenigstens die Suren 2, 8 und 9 gelesen und mit dem Handeln der Islamisten verglichen werden.

  89. #106 wago

    AfD ja, aber bitte nicht mit Lucke als Chef-Ideologen und Personalchef.

    Bernd Lucke ist nun einmal der führende Kopf der AfD und das Gesicht der Partei. Ohne Lucke wäre die AfD nichts, und das wird auch auf absehbare Zeit so bleiben. Deshalb ist es Lucke der maßgeblich bestimmt, welchen politisch-ideologischen Kurs die AfD verfolgt. Daran ändern auch kernige Aussagen einzelner Parteifunktionäre im Wahlkampf nichts, die man schon aus diesem Grund nicht überbewerten sollte.

  90. Ok, wo ist also die Alternative zur Lucke-AfD?

    Kommt, verehrte Wagos & Jackson et al, zeigt sie uns auf. Wir sind gespannt darauf.

    Motzen kann jeder und jeder wird sein eigenes Programm haben, aber dann wird man sehr einsam in seiner eigenen Partei sein.

    Der DF hat die Fixierung auf den Islam das Genick gebrochen, obgleich die Botschaft überrichtig war, nahezu prophetisch!!

    Und wie wurde die DF von allen Seiten des DDR-Staatsapparates verunglimpft.

    Beinahe wäre das dem Merkel-Gauckler-Duo auch mit der AfD gelungen, nur der Euro und die Staatsschuldenkrise waren für den Bürger real erfassbar, nicht der Islam als real-fiktive Bedrohung in Afrika und im Nahen Osten.

    Nun kommen IS & Co., was für ein Lapsus,

    Islamischer statt Islamistischer Staat

    näher und toben sich schon in unseren Straßen aus.

    Nein, die AfD hat sich in den 18 Monaten ihres Bestehens wunderbar geschlagen und ich hoffe, dass die sich DF plus wieder regeneriert und den Bürgerblock verstärkt.

  91. #110 Antidote

    Ach so, und weil es angeblich keine Alternative zur AfD gibt, verbietet sich jede Kritik an der Partei und ihren Forderungen? Ist ein bißchen einfach, finden Sie nicht auch?

    Beinahe wäre das dem Merkel-Gauckler-Duo auch mit der AfD gelungen, nur der Euro und die Staatsschuldenkrise waren für den Bürger real erfassbar, nicht der Islam als real-fiktive Bedrohung in Afrika und im Nahen Osten.

    Der Grund, warum die AfD heute sehr viel besser dasteht als z.B. die „Freiheit“, ist nicht allein das Thema Euro, sondern vor allem die massive Präsenz von AfD-Politikern auch im Fernsehen von Beginn an. Nur deshalb ist die Partei einer breiten Öffentlichkeit bekannt geworden. Darauf basieren ihre Wahlerfolge.

  92. #111 Jackson

    Sie sollten lesen. Ich erwarte von Ihnen Vorschläge und nicht weiters Gemotze.

    Sie werden sicher auch nicht vergessen haben, wie übel Will, Friedmann, Plasberg & Co. Lucke mitgespielt haben.

    Also, her mit den Vorschlägen!

  93. #112 Antidote

    Es gibt im Augenblick keine vernünftige politische Alternative im demokratisch-konservativen Spektrum. Auch die AfD ist eine solche Alternative nicht, zumal die Partei ja auch gar nicht konservativ sein will, wie Bernd Lucke bereits mehrfach betont hat.

    Sie werden sicher auch nicht vergessen haben, wie übel Will, Friedmann, Plasberg & Co. Lucke mitgespielt haben.

    Ich habe vor allem nicht vergessen, daß Bernd Lucke schon vier Wochen nach Gründung der AfD erstmals in einer ZDF-Talkshow auftreten durfte und in den folgenden drei Monaten über ein Dutzendmal im TV zu sehen war. Ein absolutes Novum in der deutschen Parteiengeschichte!

    Im übrigen gilt: Lieber schlechte Kritiken als gar keine! Die Angriffe gegen Lucke in einigen Talkrunden haben der AfD nicht geschadet, sondern im Gegenteil genützt. Das zeigen auch die aktuellen Wahlumfragen. Vertreter anderer Kleinparteien wie z.B. Michael Stürzenberger wären dankbar gewesen, wenn sie überhaupt eine Einladung ins Fernsehen bekommen hätten. Haben sie aber nicht. Bernd Lucke schon. Merken Sie was?

  94. #106 wago (15. Aug 2014 09:50)

    #100 Tiefseetaucher (15. Aug 2014 00:14)
    Sie sagen:

    “Ich halte es nach wie vor für die strategisch richtige Entscheidung, Ex-Mitglieder der genannten Parteien zunächst einmal nicht aufzunehmen. Das Kesseltreiben gegen die AfD war heftig genug, da musste man nicht noch zusätzliche Angriffsflächen bieten.”

    Muss man ein Kesseltreiben der Medien gegen die AfD mit einem Kotau vor den Medien beantworten und Islamkritiker (Freiheit usw.) öffentlich als Islamfeinde diffamieren wie es Lucke getan hat? Und die Mitgliedschaft von Freiheitlern und allen anderen Kleinparteien in der Regel ausschließen, Grüne und SED/LINKE aber ungeprüft zulassen?

    Zunächst einmal habe ich persönlich überhaupt nichts gegen Freiheit-ler und Reps, soweit sie Nationalkonservative sind, die bürgerliche, freiheitlich-demokratische Nationalstaaten im Auge haben.

    Bei mir fällt der Vorhang erst bei jenen „Rechten“, die dem idiotischen Nazi-Sozialismus der unsäglichen 1000 bzw. 12 Jahre etwas abgewinnen können sowie – ein solches Klientel wird übrigens immer wieder im Kopp-Verlag bedient – den Staat Israel und die Juden verachten und die Amis als Urquell alles Bösen ansehen. Von dem widerlichen Vollidioten Obama und der Moslem-Gesäßkriecherin Clinton rede ich hier nicht, die sind mir auch unendlich zuwider.

    Ich will mit denen nichts zu tun haben, die aus dem Volk und seinen berechtigten Interessen eine völkische Ideologie zimmern. Und generell sind mir Kollektivisten jeglicher Couleur unglaublich zuwider.

    Aber zu Ihrer Argumentation: ich habe es so in Erinnerung, dass Stadtkewitz‘ merkwürdige öffentliche Erklärung, dass die Freiheit direkt in ihren einzigen legitimen „Erben“ AfD überginge, den Stein erst ins Rollen gebracht hat.

    Hätte der Kettenraucher einfach die Klappe gehalten – ob es gut gemeint war oder nicht, vermag ich nicht zu beurteilen -, wären niemals diese Distanzierungszwänge entstanden und man hätte vieles gelassener angehen können. Und – wie gesagt – ich bin überzeugt, dass in zwei, drei Jahren kein Hahn mehr danach kräht, ob ein AfD-Bewerber mal in der Freiheit oder bei den Reps war. Anders natürlich bei erklärten Neonazis, die braucht eine freiheitlich-konservative Partei so sehr wie ein Geschwür am Allerwertesten.

    Ansonsten liegen wir – wenn ich diesen Beitrag von Ihnen bewerte – durchaus in vielem näher beieinander als Sie vielleicht annehmen.

  95. #105 Jackson (15. Aug 2014 09:43)

    Die markigen Worte von Alexander Gauland, der ja nicht nur stellvertretender Bundessprecher der AfD, sondern auch Landesvorsitzender seiner Partei in Brandenburg ist (wo im September gewählt wird), sind zunächst einmal nur Wahlkampfrhetorik, mehr nicht!

    Ich hatte hier schon vor Monaten geschrieben, daß es der AfD bei den Landtagswahlen in Ostdeutschland darum gehen wird, die NPD aus den Landtagen zu kegeln bzw. zu verhindern, daß diese oder andere rechte Parteien dort in die Parlamente einziehen. Deshalb versuchen AfD-Politiker mit kraftvollen Forderungen und Parolen rechtsorientierte Wähler zu gewinnen, die bislang aus bloßem Protest NPD gewählt haben. Ist die NPD erst einmal in der Versenkung verschwunden, hat die AfD im Osten die politische Hegemonie.

    OK, das mag Ihre Überzeugung sein – daran kann ich auch nichts ändern. Und Sie werden es mir vielleicht nicht abkaufen, zumal wir schon öfters in Disput geraten sind. Dennoch bekunde ich hier meine feste Überzeugung, dass Gauland eben kein Karrierist ist. Das hätte er damals in der CDU – er gehörte dem Drecksverein schließlich über 40 Jahre an und stellt da sogar mich mit meinen knappen 38 Jährchen in den Schatten – viel besser und leichter haben können.

    Ich habe mich zweimal – einmal noch zu CDU-Zeiten, einmal vor vier Monaten – ausgiebig mit Gauland unterhalten und bin mir sicher, dass er ein sehr aufrechter, geradliniger Konservativer mit Ehrgefühl und Patriotismus ist, der unter dem kollektiven Irrsinn, wie wir ihn hier auf PI immer wieder beklagen, tatsächlich leidet und etwas daran ändern will.

    Ich bin im Übrigen keiner, der Menschen unkritisch hochjubelt, da ich eher ein Skeptiker in Bezug auf menschliche Charaktereigenschaften bin. Aber mir sagt mein Instinkt und mein Verstand, dass Gauland absolut in Ordnung ist.

  96. #107 Jackson (15. Aug 2014 10:05)

    Sieht man einmal von den plakativen Kraftausdrücken ab, dann gibt Gauland inhaltlich nichts Weltbewegendes von sich. Gauland will Wirtschaftsflüchtlinge abschieben, um damit Platz für die wirklich Verfolgten zu schaffen. Genau mit diesem Argument operiert auch Bundesinnenminister de Maiziere, wenn er für die Einstufung der Balkanstaaten als sichere Herkunftsländer wirbt und eine entsprechende Verschärfung der Asylgesetzgebung fordert (was Rot-Rot-Grün ablehnen).

    Unter dem Strich ist mit dem Ansatz von Gauland aber niemanden geholfen. Die Flüchtlingszahlen würden hoch bleiben, es kämen nur andere Zuwanderer. An den Belastungen für die Kommunen und die Bevölkerung änderte das nichts.

    Vorrangiges Ziel muß es sein, Bürgerkriegsflüchtlinge möglichst heimatnah unterzubringen. Nicht sinnvoll ist es dagegen, möglichst viele dieser Menschen nach Deutschland zu holen. Sind die erst einmal hier, werden sie schon wegen der bei uns sehr viel besseren Lebensbedingungen kaum wieder in ihre Heimatländer zurückkehren.

    Auch hier widerspreche ich zum Teil.

    Ich selbst würde das Asylrecht in seiner jetzigen Form komplett abschaffen. Ich würde daraus kein Recht machen, sondern eine Berechtigung des Staates, in begründeten Ausnahmefällen bedrängten Menschen Zuflucht auf Zeit zu gewähren. Das darf nicht einklagbar sein, sondern sollte ein Goodwill-Akt freiheitlicher Staaten sein. Das ist zurzeit aber leider nicht durchsetzbar.

    Und somit gebe ich Gauland weitestgehend recht, wenn nämlich nur noch tatsächlich Verfolgte hier Aufnahme fänden, wären das überwiegend bedrohte und bedrängte Christen, vielleicht auch Buddhisten, die – so man sie tatsächlich nicht mehr los würde – viel einfacher in westliche Gesellschaften zu integrieren, vielleicht sogar zu assimilieren sind als Mohammedaner, deren irre Religions-Ideologie sie zu Gegengesellschaften und passivem bis aktivem Widerstand gegen unsere Zivilisation förmlich zwingt.

    Generell sind Christen – auch solche aus der III. Welt – intelligenter und bildungshungriger als Mohammedaner (und speziell das dreiste Araber-Pack und auch nicht wenige Osmanen, die inzwischen unsere Straße unsicher machen).

    Und mit Ostasiaten habe ich nur beste Erfahrungen gemacht. Japaner, Koreaner, Chinesen – immer gerne!

    Von mir aus ansonsten gar keine exotische „Bereicherung“ – es sei denn hochgebildete, wohlhabende Menschen mit Stil, Würde und Esprit -, wenn diese aber nicht zu verhindern ist, macht es einen großen Unterschied, welcher Klientel ich hier Unterkunft gewähre.

    Im Augenblick nisten sich hier genau die Falschen ein, die, die uns eines Tages die Kehlen durchschneiden werden unter barbarischem Allahu-Akbar-Gejohle, wir päppeln hier den ISIS-, Hamas- und Boko-Haram-Dreck, den schlimmsten Abschaum überhaupt, und lassen es zu, dass Christen in ihren Heimatländern von dem elenden Pack massakriert und hier weiter bedrängt werden. Einfach blanker Irrsinn!

    Ergo sehe ich es bei weitem nicht nur als ein Mengenproblem, sondern ganz klar davon abhängig, wer wirklich und nachweislich verfolgt wird – die Verfolger sind bekanntlich fast immer und rund um den Globus Mohammedaner – und wer sich hier lediglich durchschmarotzen will, vielfach mit entsorgten oder gefälschten Pässen. Diese Leute müssen hier weg, weg und nochmals weg. Konsequente Abschiebung der Schmarotzer – ohne Wenn und Aber! Die schmarotzende Moschee-Klientel müsste verschwinden – zumindest so viele davon wie möglich. Und dann hätte man auch Kapazitäten für die anständigen, wirklich bedrohten Menschen, die sich hier positiv einzubringen bereit sind.

    Konsequente Abschiebung von Illegalen und Abgelehnten halte nicht nur ich für ein ganz dringendes Gebot. Ich bin mir sicher, dass Alexander Gauland oder Frauke Petry das sehr, sehr ähnlich sehen.

  97. #115 Tiefseetaucher

    Dennoch bekunde ich hier meine feste Überzeugung, dass Gauland eben kein Karrierist ist.

    Ich habe nie behauptet, daß Gauland ein Karrierist sei und glaube das auch nicht. Nur sehe ich Gauland eben nicht als Vertreter eines echten Konservatismus‘ wie ich und wahrscheinlich die meisten hier bei PI ihn sich vorstellen. Gauland hat in seinen Schriften wiederholt die Auffassung vertreten, daß es die Aufgabe des Konservativen sei, gesellschaftliche Veränderungsprozesse (die von linker Seite initiiert worden sind) zu entschleunigen, sie aber nicht in Frage zu stellen. Ich habe das einmal an anderer Stelle als „CDU-Konservatismus“ bezeichnet, der in Wahrheit ein permanenter Betrug bürgerlicher Wähler ist, weil die Union Zug um Zug eigene Positionen preisgibt und die der Linken übernimmt, nur mit einigem zeitlichen Verzug. Genau diese Politik, die von Gauland in den neunziger Jahren vorgedacht wurde, wird heute unter Merkel in Perfektion umgesetzt.

    Ich dagegen vertrete die Auffassung, daß viele Mißstände nur behoben werden können, wenn man für Deutschland nachteilige Veränderungen, die wir den Linken zu verdanken haben, rückgängig macht (man denke etwa an die Novellierung des Ausländerrechts unter Rot-Grün zu Beginn des Jahrtausends). Nur das so geschaffene Neue lohnt es sich zu bewahren, nicht aber die gesellschaftliche Realität, die uns der politische Gegner eingebrockt hat. Insoweit bin ich ein „konservativer Revolutionär“ im modernen Sinne und stehe damit im Widerspruch zur Grundhaltung von Gauland (und wohl auch der offiziellen AfD).

  98. #117 Jackson (15. Aug 2014 18:46)

    #115 Tiefseetaucher

    Dennoch bekunde ich hier meine feste Überzeugung, dass Gauland eben kein Karrierist ist.

    Ich habe nie behauptet, daß Gauland ein Karrierist sei und glaube das auch nicht. Nur sehe ich Gauland eben nicht als Vertreter eines echten Konservatismus’ wie ich und wahrscheinlich die meisten hier bei PI ihn sich vorstellen. Gauland hat in seinen Schriften wiederholt die Auffassung vertreten, daß es die Aufgabe des Konservativen sei, gesellschaftliche Veränderungsprozesse (die von linker Seite initiiert worden sind) zu entschleunigen, sie aber nicht in Frage zu stellen. Ich habe das einmal an anderer Stelle als “CDU-Konservatismus” bezeichnet, der in Wahrheit ein permanenter Betrug bürgerlicher Wähler ist, weil die Union Zug um Zug eigene Positionen preisgibt und die der Linken übernimmt, nur mit einigem zeitlichen Verzug. Genau diese Politik, die von Gauland in den neunziger Jahren vorgedacht wurde, wird heute unter Merkel in Perfektion umgesetzt.

    Ich dagegen vertrete die Auffassung, daß viele Mißstände nur behoben werden können, wenn man für Deutschland nachteilige Veränderungen, die wir den Linken zu verdanken haben, rückgängig macht (man denke etwa an die Novellierung des Ausländerrechts unter Rot-Grün zu Beginn des Jahrtausends). Nur das so geschaffene Neue lohnt es sich zu bewahren, nicht aber die gesellschaftliche Realität, die uns der politische Gegner eingebrockt hat. Insoweit bin ich ein “konservativer Revolutionär” im modernen Sinne und stehe damit im Widerspruch zur Grundhaltung von Gauland (und wohl auch der offiziellen AfD).

    Alles schön und gut – und nicht mit einem Schlag vom Tisch zu wischen.

    Und es stimmt, Gauland war in den 80ern und 90ern einer der CDU-Vordenker.

    Nur bezweifle ich, dass Merkel wirklich auf seiner Polit-Philosophie fußt. Was sie macht, ist nicht Entschleunigung des Zeitgeists, sondern rasante Beschleunigung desselben, um linke Revoluzzer und Medienschaffende damit zu übertölpeln und ihnen zuvorzukommen, indem man ihnen die Themen klaut.

    Das ist in meinen Augen die verlogenste Art von Politik, die es seit 1945 gegeben hat. Dazu kommt das unsäglich unehrliche Aussitzen von Problemen und ständige Abtauchen, wenn es brenzlig wird. Leute, die jeder substanziellen Diskussion ausweichen, sind mir zutiefst suspekt. Mit ihnen möchte ich nichts zu tun haben.

    Ich – Gauland dürfte das so sicher nicht sagen, auch wenn er vielleicht zustimmend nicken würde – halte es im Übrigen für fatal, dass wir in der jetzigen, in vielerlei Hinsicht kritischen Situation ausgerechnet eine Frau an der Spitze des Staates haben. Frauen – und DAS Merkel weist ja nun auch die entsprechende Chromosomenkombination auf – denke nicht territorial, sie verteidigen weder ein Land noch ein Volk, sondern taktieren mehr und passen sich an, ja werfen sich Eroberern vielfach sogar an den Hals, um – unbewusst – die Zukunft ihrer Nachkommen zu sichern.

    Ich schätze intelligente Frauen sehr und halte sie teilweise auch für befähigt, hohe Positionen auszuüben, aber an der Spitze eines Staates in brenzligen Zeiten – um Himmelswillen nein! Ausnahmen gibt es eine Handvoll, so etwa Frauen wie Gertrud Höhler, Vera Lengsfeld, Cora Stephan oder unsere allseits geschätzte Mitforistin Babieca. Aber die vier sind der Duckmäuserin Merkel intellektuell auch um Lichtjahre voraus. Sorry, das war jetzt nur ein Exkurs meinerseits.

    Genau damit, also dem perversen Merkel-Kurs, wollten ja Leute wie Gauland – ich nebenbei auch – nichts mehr zu tun haben und sind deswegen aus der CDU ausgetreten, ja verabscheuen diesen Kanzlerinnen-Wahlverein heute.

    Sie, werter Jackson, müssen Menschen mit wachem, kritischem Verstand auch mal zugestehen, dazuzulernen und ihre Positionen zu verändern. Im Übrigen glaube ich, dass Gaulands von Ihnen angesprochene Grundhaltung – so habe ich ihn auch im persönlichen Gespräch verstanden – mit den grundsätzlichen Zweifeln eines Konservativen zusammenhing, ob es je gelingen kann, die Flutwirkung des Zeitgeists wirklich einzudämmen. Folglich hat er sich – zumindest damals – darauf beschränken wollen, die schlimmsten Begleiterscheinungen abzumildern und soweit wie möglich auf die Bremse zu treten.

    Ich denke, das ist nicht mehr eins zu eins seine Position heute. Der Zweifel ist geblieben – in mir übrigens auch -, dennoch versucht er heute doch aktiv gegenzusteuern. Zu seinen Zeiten als CDU-Vordenker war er mehr Beobachter als Handelnder.

  99. #116 Tiefseetaucher

    Sicherlich wäre es wünschenswert, das Grundrecht auf Asyl aus dem Grundgesetz zu streichen, um flexibler zu sein, etwa wenn es um die Festlegung sicherer Herkunftsländer geht. Allerdings wird es schwerlich möglich sein, eine Auswahl unter Asylbewerbern vorzunehmen und solche abzuweisen, die bei uns mutmaßlich weniger integrationsfähig sind. Das würde gegen das Völkerrecht verstoßen. Eine solche Auswahl ist nur bei Einwanderung möglich. Die brauchen wir in Deutschland aus meiner Sicht aber nicht, was die AfD anders sieht.

    2013 waren rund 65% aller Asylerstantragsteller Moslems und nur 22% Christen. Insoweit trifft ihre Aussage nicht zu, die Verfolger seien in erster Linie Moslems und die Verfolgten Angehörige anderer Glaubensrichtungen. Die Muslime verfolgen sich auch untereinander.

    Übrigens sind die Jesiden, auf die Gauland in seiner Äußerung (auch) abstellt, keine Christen, sondern Kurden, deren Glauben eine Mischform aus Islam, Christentum und Naturreligionen ist. Ob diese Menschen in Deutschland sehr viel besser zu integrieren sind als Muslime wage ich zu bezweifeln.

    Konsequente Abschiebung von Illegalen und Abgelehnten halte nicht nur ich für ein ganz dringendes Gebot. Ich bin mir sicher, dass Alexander Gauland oder Frauke Petry das sehr, sehr ähnlich sehen.

    Natürlich kommt eine solche Forderung in konservativen bzw. rechten Kreisen gut an. Nur paßt sie nur bedingt zu den Inhalten des AfD-Programms und noch viel weniger zu den Aussagen von Bernd Lucke. Ich will an dieser Stelle nicht noch ein weiteres Mal die berühmt-berüchtigte Aussage von Lucke zum Asylrecht auf dem Gründungsparteitag der AfD in Berlin zitieren. Davon unabhängig hat Lucke immer wieder betont, daß seine Partei das Asylrecht nicht antasten wolle. Mit Ihrer Forderung, dieses Recht in seiner jetzigen Form komplett abzuschaffen, werden Sie deshalb in der AfD auf wenig Gegenliebe stoßen.

    Meine Kritik ist, daß die markigen Aussagen der Wahlkämpfer Gauland, Petry und Höcke kaum mit dem konform gehen, was die AfD zum Thema Asyl- und Zuwanderung bislang von sich gegeben hat, weder in Inhalt noch Stil. Deshalb ist zu vermuten, daß es hier nur um Stimmenfang bei rechten Protestwählern geht, die der NPD abspenstig gemacht werden sollen.

    Wichtiger noch als die konsequente Abschiebung von abgelehnten Asylbewerbern und illegalen Zuwanderern ist es, den Zuzug solcher Ausländer von vornherein zu verhindern. Die Forderung der AfD, Asylbewerbern ein Arbeitsrecht mit dem ersten Tag ihrer Ankunft in Deutschland einzuräumen, ist da sehr kontraproduktiv, weil das noch mehr Wirtschaftsflüchtlinge nach Deutschland locken würde.

    In der AfD-Programmatik zur Ausländerpolitik sind viele Punkte enthalten, die dringend einer Überarbeitung bedürfen. Ob die Partei dazu den Willen und die Kraft wird aufbringen können, noch dazu gegen den Willen von Bernd Lucke (und wohl auch Hans-Olaf Henkel), ist zweifelhaft. Solange das aber nicht geschieht, ist die AfD jedenfalls für mich keine Option.

Comments are closed.