imageDer Gaza-Krieg geht weiter, die Hamas ist längst nicht entwaffnet. Was Israel dazu einfällt, wird sich zeigen. Da man den Krieg und die Bomben sehr human plaziert, ist eine solche Auseinandersetzung nicht zu gewinnen, was ja auch die Entwicklung der letzten Jahrzehnte zeigt. Palästina wird auf „ewig“ ein Unruheherd bleiben. Anstatt daß aber dumme Schwätzer wie der Steinmeier und seine Vorgänger sich immer einmischen, hin- und herfliegen und als Gernegroß mitreden wollen, könnten diese Hampelmänner in Brüssel bleiben und beschließen, daß jegliche finanzielle Hilfe an Palästina eingestellt wird.

Unverschämterweise kommt die EU wieder mit Milliarden daher, damit Hamas und Konsorten neue Raketen kaufen können! Wenn man sowas schon vor Kriegsende liest, kriegt man die Wut:

Die EU und ihre Mitgliedsstaaten zahlen jährlich insgesamt fast eine Milliarde Euro an Hilfen für die Palästinenser. Sie will sich am Wiederaufbau in Gaza beteiligen, mittlerweile zum dritten Mal. Die Europäische Union ist bereit, nach dem jüngsten Waffenstillstand im Gaza-Streifen und einem Ende des akutellen militärischen Konflikts am Wiederaufbau und an der Versorgung der Bevölkerung mitzuwirken.

Solche Artikel lassen die Zornesader schwellen! Und es wird ja nicht lange gehen, dann nehmen wir zur „Bereicherung“ neue Gaza-Flüchtlinge auf, die beim übernächsten Konflikt dort unten hier „Juden ins Gas“ schreien dürfen!

image_pdfimage_print

Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht! Finca Bayano in Panama.

Anzeige: www.teebrasil.com - Amazonasheilkräuter und Strophanthin

43 KOMMENTARE

  1. Man stelle sich vor, EU-Gelder würden versickern und als Kassam-Raketen Juden töten, wo ist dann da noch der Unterschied zu von Ribbentrop?

  2. Gestern in DLF-Nachrichten gehört:

    Israel drängt Deutschland zu Engagement im Gaza-Konflikt
    „Israels Außenminister Lieberman hat die Bundesregierung zu einem größeren Engagement im Gaza-Konflikt aufgerufen. Er sagte der „Bild“-Zeitung, denkbar wäre etwa die Entsendung von Inspekteuren aus Deutschland und der EU, um den Handel der Palästinenser mit den Nachbarstaaten zu kontrollieren.

    Der Präsident der Deutsch-Israelischen Gesellschaft, Robbe, begrüßte den Vorstoß. Der SPD-Politiker sagte im Deutschlandfunk, die USA zögen sich zunehmend zurück. Deswegen stehe die Europäische Union in der Pflicht.“

  3. Was haben die Grünen nur aus unserem Land gemacht?

    http://www.spiegel.de/politik/deutschland/dermorgen-spiegelonline-echtzeit-nachrichten-am-8-august-2014-a-983693.html

    Der „Guardian“ hat mit dem Präsidenten des Zentralrats der Juden in Deutschland, Dieter Graumann, gesprochen. Zum Thema Antisemitismus sagte er, es seien „die schlimmsten Zeiten seit der Nazi-Ära“. Auf der Straße höre man Parolen wie „die Juden sollten vergast werden“, sagte er dem Blatt.

  4. Die EU und Deutschland ersetzen den Gaza- Bewohnern jeden zerstörten Plattenbau mit absoluten Luxus- Wohn- Oasen. Ist die Immobilie abgewohnt, provoziert die Hamas mit Duldung und Zustimmung der Bewohner Kriege gegen Israel. Man muss also schon von Abwrack- Prämien seitens der EU für Gaza sprechen. Die Bewohner wollen immer dann Krieg, wenn sie neue Häuser und Städte wünschen.
    Gibt es keinen kostenlosen Wiederaufbau seitens Deutschlands und der EU, gibt es auch keine Kriege durch die Hamas mehr.

  5. Tja, knauserig ist die EU nicht, wenn sie mit unserem Geld in der ganzen Welt Milliarden verschenken darf.

    Ab Oktober-November wird sie wieder Alarm schlagen (wie letztes Jahr), sie könnte ihre Beamten nicht mehr bezahlen, da kein Geld mehr da sei und die Mitgliedstaaten werden genötigt sein Zusatzbudgets von ihren Parlamenten beschliessen zu lassen. Letztes Jahr verweigerte nur das Vereinigte Königreich der EU eine zusätzliche Finanzspritze.

    Die werden sich NIE ändern………..

  6. also Israel zerbomt Gaza und Deutschland soll es dann wiederaufbauen??? gehts noch???

    ich bin für eine strikte Nichteinmischung Deutschlands, auch in anderen Krisenregionen!!!

  7. Welcher EU-Bürger würde einer weiteren Unterstützung der Hamas zustimmen?
    Da der EU-Bürger kein Mitspracherecht mehr hat, entmündigt und enteignet ist, kann Ashton und Co. über die Gelder verfügen und weiter die Hamas unterstützen, die die Gelder für weiteren Waffenerwerb zweckentfremdet.
    Diese EU hat sich eine Vollmacht für jeden noch so gefährliche Handlung geben lassen. Der EU-Bürger hat nur die Kosten dafür zur Verfügung zu stellen.

  8. Rund 200 Kurden der Gruppe der Jesiden haben am Abend in Hannover versucht, eine Polizeiwache in der Innenstadt zu stürmen.

    Sie wollten nach Angaben eines Polizisten eine junge Frau aus der Wache holen, die sich in das Gebäude in der City geflüchtet hatte – angeblich, um der Zwangsverheiratung mit einem Salafisten zu entkommen, sagte der Polizeisprecher.

    http://www.focus.de/politik/ausland/hannover-kurdische-jesiden-wollen-polizeiwache-stuermen_id_4046030.html

  9. ….Da man den Krieg und die Bomben sehr human plaziert….
    Bei aller Unterstützung für Israel, aber diese Formulierung klingt in Anbetracht der Trümmerwüste und der Opfer fast wie eine Satire.

  10. Die feigen und heuchlerischen Gemüter europäischer Politiker und -innen wollen auf diese Art „Sicherheit für sich und die ihren vor „palästinensischen“, weil: korrekt ist: islamischen Terroranschlägen“ auch auf Kosten einer zugelassenen Erhöhung des Oppressionsdrucks durch authochthone Islame auf die Allgemeinheit in Europa erkaufen.

    Und Europa „ausbluten lassen wollende“ authochthone Industrielle machen dabei auch noch mit und halten zu den Islamen und lügen sich dabei die Herzen so voll, dass diese langsam in die Hosen zu rutschen beginnen ….

  11. #11 Putin-Versteher (08. Aug 2014 09:05)
    also Israel zerbomt Gaza und Deutschland soll es dann wiederaufbauen??? gehts noch???

    ich bin für eine strikte Nichteinmischung Deutschlands, auch in anderen Krisenregionen!!!

    ********************************************************************************************
    Warum tatenlos bleiben? Wir sollten uns weltweit einmischen und zwar der Reihe nach alfabetisch:
    A- wie Afghanistan; wir schicken alle Exil-Afghanen zur Unterstützung in die Heimat an den Hindukusch
    L- wie Libyen; dito
    S- wie Syrien; dito
    P- wie Packistan; dito
    T- wie Türkei; dito

    …hab mit Sicherheit noch ein paar Buchstaben vergessen, macht ja nichts hier lesen ja noch mehr Leute mit… :mrgreen:

    Ich weis auch, dass man Somalia mit „S“ schreibt. Die könnten noch ein paar Piraten gebrauchen.

    Das ist mein voller Ernst, Tschüss und ab in die Heimat aber ganz fix…

  12. Ich habe es in einem anderen Beitrag schonmal geschrieben. Zwanzig B-52 Bomber ein paar mal drüber und Brand- und Phosphorbomben und das Thema Gaza ist Geschichte. Mögliche Überlebende sollen nach Ägypten, schließlich kommen ja auch durch Tunnel von da die Waffen. Danach kann der an sich attraktive Küstenstreifen wieder mit normalen Menschen bevölkert und aufgebaut werden.
    Hört sich hart an, aber nur so besteht die Chance auf Frieden in Zukunft.
    Israels Luftwaffe sollte sich von den Briten/USA die Pläne für die Unternehmen „Feuersturm“ und „Gomorrha“ geben lassen und losschlagen.
    Langsam reicht es der Welt mit diesem ständigen hin- und her.
    Hätten damals die Alliierten auch so verschwuchtelt mit dem Naziregime „auf-,ab-,auf-,Abbau“ gespielt, würde es heute noch „gezielte“ Angriffe auf die Nazihochburgen in Deutschland geben!
    Also Israel, Schluss machen mit dem Gedöns!

  13. #14 Hansi (08. Aug 2014 09:19)

    Hier gehts nicht darum dass Israel Geld bekommt, sondern die Hamas.

    Israel betrieb in Gaza keine Expansionspolitik. Die IDF sind in 2005 aus Gaza komplett abgezogen !

    Israel führt durch die Siedlungspolitik in Ur-Judäa eine aktive Verteidigungspolitik durch, da durch moderne Waffen Israel gegen die Islamen OHNE „WESTJORDANLAND“ nicht verteidigbar ist.

    Hansi: Analysieren, denken und dann schreiben.

  14. „Da man den Krieg und die Bomben sehr human plaziert…“ – das ist schlicht Desinformation und Hetze. Ganze Stadtteile sind in Schutt und Asche gelegt, Satellitenbilder zeugen eher von Flächenbombardements. Und mag die Hamas das auch gewollte haben, „human plaziert“ ist bizarr.

  15. In Gaza, im „Freiluftgefängnis“ findet der einzige Völkermord der Menschheitsgeschichte statt, bei dem sich die Anzahl der Bevölkerung in knapp 60 Jahren versechsfacht hat. (1948= 270.000; 2014= 1,8 Millionen) Und 1948 waren auch Nichtaraber mitgezählt…
    Free Gaza from HAMAS!!!
    Und der Frieden hat eine Chance.
    Steinmeier tue mal was Sinnvolles! Dein pathetisches Gelaber löst keine Probleme.

  16. Finanzspritze für die Hamas, Israel zerstört die Hamas Raketen und Deutschland beschafft neue 🙂

  17. Wenn mich nicht alles täuscht, gab es doch schon im Gazastreifen einen Flugplatz, von den Europäern finanziert, der aber einem Krieg wie dem gegenwärtigen zerbombt und von israelischen Bulldozern aufgerissen wurde ?!

  18. Gaza – Islam terrorisiert Juden
    Afghanistan- Islam terrorisiert alle Ungläubige
    Pakistan- Islam terrorisiert alle Ungläubige, Christen
    Irak -Islam terrorisiert alle Ungläubige,falsch Gläubige, Christen
    Iran -Islam terrorisiert alle
    Afrika-Islam terrorisiert alle, Christen
    Nord Kaukasus –
    Islam terrorisiert alle
    Egypten -Islam terrorisiert alle,Christen
    Überall wo islam ist – wird das Leben unerträglich!

  19. Ich wußte gar nicht, dass der Gazastreifen in Europa liegt.
    Aber die EU muss sich mit unserem Geld ja überall auf der Welt beliebt machen.
    So wird ja z.B. auch der Kosovo überwiegend von Deutschland und der EU am Leben erhalten.

  20. Klar, EU Prinz Karneval verteilt unsere Steuergelder in der Welt ob es sein eigenes Geld wäre. Hier einige 100 Milliarden für Bankenrettung, dort einige Milliarden für Wiederaufbau. Entwicklungshilfe. Willkommenskultur. Wunderbar. Dafür dürfen wir die kalte Steuerprogression, Niedriglöhne, Enteignung via Bail In, Altersarmut, steigende Energiepreise und vieles mehr genießen. Besten Dank dafür.

  21. Ich frage mich, Kewil ob Du die Widersprüche in Deinem Kommentar bemerkst, oder ob es Dir um bewusste Provokationen geht?

    Punkt 1)

    Da man den Krieg und die Bomben sehr human plaziert, 

    Human plazierte Bomben bei über 1900 zivilen Opfern? Unter ihnen viele Kinder? Wenn das eine „humane Bombardierung“ ist, wie sieht dann eine inhumane Bombardierung aus? Frieden schafft man nicht mit Bomben!

    Punkt 2)
     

    ist eine solche Auseinandersetzung nicht zu gewinnen, was ja auch die Entwicklung der letzten Jahrzehnte zeigt. 

    Ja eben….das zeigt doch wie widersinnig und kontraproduktiv die Wahl der Mittel Netanjahus gewesen ist. Kurzfristig mag es mehr Sicherheit geben, aber mittel-und langfristig wird, bei all dem geschürten und nun noch einmal verstärkten Hass, eine erneute Auseinandersetzung anstehen. Genau das zeigen die letzten Jahrzehnte und Du schreibst es sogar selbst: Mit militärischen Mittel (alleine) ist der Konflikt nicht zu lösen. Es braucht eine tragfägige Friedenslösung unter internationaler Vermittlung. Grundlage kann nur die Zweistaatenlösung sein – aber es gibt inzwischen einflussreiche Kreise (Siedler) die diese einzig realistische Lösung ablehnen und von denen hat sich Netanjahu abhängig gemacht. Nur so erklärt sich das besonders harte Vorgehen in dem aktuellen Konflikt. Man will die Hamas bekämpfen, trifft aber die Zivilbevölkerung. Folge: Die Hamas wird stärker. Und scheinbar ist das gewollt, scheinbar braucht man eine Hamas als Feindbild, um die Zweistaatenlösung zu blockieren.

    Unverschämterweise kommt die EU wieder mit Milliarden daher

    Habe ich schon vor Wochen geschrieben, als Netanjahu – wie einst Bush jr. – für seine falsche Politik bejubelt wurde. WIR zahlen…wer sonst? Die Golfstaaten? Ja, aber die exportieren dann eben auch einen fanatischen Islam – das werden weder Israel noch Europa wollen! Oder glaubst Du, es hätte für uns keine Folgen, wenn in unserer Nachbarschaft radikale Kräfte wüten? Glaubst Du, sie ließen sich einfach ignorieren? So funktioniert Politik eben nicht!! Die EU zahlt übrigens – von kurzfristiger humanitärer Hilfe abgesehen – nur wenn es eine Friedensplan gibt. Es ist auch falsch zu behaupten, dass gezahlt wird, solange noch gekämpft wird!

     Und es wird ja nicht lange gehen, dann nehmen wir zur “Bereicherung” neue Gaza-Flüchtlinge auf,

    Das könnte auch passieren….eine Folge des Krieges! Darum hat mich die blinde Unterstützung für diesen Krieg ja so gewundert, wenn die Folgen – fassen wir zusammen – so aussehen:

    1) Flucht
    2) Radikalisierung
    3) Kosten für den amerikanischen und europäischen Steuerzahlen für den Xten Wiederaufbau der Infrastruktur
    4) Keine langfristige Sicherheit für Israel, da dies eine politisch-ökonomische Lösung bedarf

    Frage: Wem hat dieser Krieg benützt, was hat er gebracht? Antwort: nur Verlierer, keine Gewinner. All dies war so absehbar, wie eben das Scheitern der Militärpolitik Bushs in der Region. Und trotzdem ist die „internationale Gemeinschaft“ nicht in der Lage, solche Konflikte zu verhindern.

  22. @Euro Vision

    1. die Opferzahlen wären lange nicht so hoch wenn die Hamas die Villengegenden der Hamas Führer als Abschussbasis genutzt hätten und nicht die Wohnquartiere der einfachen Bevölkerung
    2. die Opferzahlen wären wesentlich geringer, wenn nicht die Bevölkerung systematisch um die Abschussanlagen positioniert worden wäre.
    Kann hier gerne Bilder Posten wo Kleinkinder in einer Gruppe direkt neben einer Abschussrampe stand und denen gezeigt wurde wie toll die Hamas schießen kann. Schießt Israel zurück hat die Hamas ihr Ziel erreich und kann wieder 10 tote Kinder präsentieren
    3. eine Zweistaaten Lösung wird es mit der Hamas nicht geben.
    Siehe Charta der Hamas
    Diese wird nicht eher ruhen bis nicht der Banner Allahs auf allen Hügeln Palestinas weht
    Verhandlungen sind ein Verrat an Allah

  23. Wenn 2 moslems judische Familie Fogel:Eltern, 2 Kinder und Säugling im eignen Haus ermordet haben, gingen viele Pal-Bevölkerung auf die Straßen, feiern und Süßigkeiten verteilen.

  24. Im Prinzip sollte man den Palästinensern keinen Cent geben. Aber wenn unbedingt Geld fließen muss, sollte man jeden Tag 1/365 des Jahresbetrages überweisen und bei der ersten Hamas-Rakete alles einstellen.

  25. Dieser Steinmeier is eine völlig farblose, dazu vollkommen überflüssige Figur in einem Konflikt,
    der 10 Nummern zu groß für seinen Horizont ist, in welchem er glaubt Wählerstimmen machen zu können, indem er gebetsmühlenhaft seine „Friedens“formeln vor sich hinbrabbelt, die keiner der Beteiligten braucht und keiner hören will. Peinlich, als er wie ein nasses Hemd neben einem selbstbewußten Netanjahu an den Mikrophonen stand und von Verständigung faselte, während ringsum die ( auch mit deutscher Finanzhilfe installierten ) Terror-Kassams aus Gaza einschlugen, nachdem er selbst wegen Raketenalarm in Tel Aviv nicht pünktlich landen konnte.
    Steine werfen in den 70er-Jahren ist halt viel einfacher gewesen als jetzt eine Befriedung eines Konfliktes zu erreichen, der samt und sonders auf Lügen aufgebaut ist.
    Eines ist aber noch einfacher als erwähntes Steinewerfen und Stadtguerilla-Spielen: Mit fiskalisch abgezockten Steuergeldern deutscher Leistungsträger den Gazastreifen zum x-ten Mal wieder aufbauen, damit neue Terrortunnel und neue Terrorraketen installiert werden können. Als deutscher Zwangssteuerzahler möchte ich mich bei den Israelis in aller Form dafür entschuldigen, daß auch ich als deutsche Fiskalgeisel dazu benutzt werde mit meinen Steuerabgaben den islamischen Terror gegen den einzigen demokratischen, rechtsstaatlichen, freiheitlichen, kultivierten Staat in der Region, gegen Israel mitzufinanzieren.
    Ich protestiere gegen diese Verbrechen der Bundesregierung in aller Form und mit aller Schärfe!
    Verzeihung Israel!

  26. Wenn die EU die Hamas finanziert, dann macht sie sich mitschuldig. Strafrechtlich gesprochen ist das Mittäterschaft. Wenn Frau Z Mittäterin sein soll, weil sie für die tatverdächtigen, auf ungeklärte Weise Verstorbenen gekocht hat, dann ist die EU aber sowas von erst recht Mittäterin an dem von ihr finanzierten Terror der Palästinenser.

  27. Keine finanzielle Unterstützung der EU für den Wiedraufbau im Gaza-Streifen.Diese sollen die islamischen Staaten inkl. Iran übernehmen.

    Friedensgespräche oder Waffenvereinbarungen mit der Hamas sind sinnlos, weil sie nur ein Ziel kennt: die Zerstörung Israels.

    Sollte noch weiter Raketen vom Gaza-Streifen nach Israel abgeschossen werden, soll dieser
    Streifen vollkommen in Schutt und Asche gelegt werden.

    Den Rest der Bevölkerung im Gaza-Streifen sollte in islamischen Ländern des Nahen Ostens gebracht werden.

    Anders kann man mit dieser Pestbeule nicht umgehen und es wird nie Ruhe geben.
    Das Einzige was Moslems verstehen ist die Sprache der Gewalt. Niemehr soll sich ein moslemisches Haupt erheben.

    Und wenn einige PI-Kommentatoren vom Völkermord sprechen, dann wissen sie offensichtlich nicht, was man sich darunter vorzustellen hat.

    Die Shoa oder die massenhafte Ermordng der Armenier waren Völkermorde, aber nicht die militärischen Maßnahmen der israelischen Regierung, die sehr hart erscheinen, aber angesichtes eines unversöhnlichen Gegners m.E.
    gerechtfertigt sind.

  28. Passt doch wunderbar in das „Gesamtkonzept“ der EU-Mafia.

    Der Moloch Brüssel ist einzige Geldverbrennungsmaschine.

    Beispiele:

    http://www.eu-info.de/foerderprogramme/bildung-jugend/Jugend-in-Aktion/

    Von 2007 bis einschließlich 2013 stellt Brüssel insgesamt 885 Millionen Euro für Jugendgruppen, gemeinnützige Vereine und Einrichtungen der Jugendarbeit in 31 Ländern zur Verfügung.
    Damit möchte die Europäische Kommission ??Bürgersinn,? Solidarität ?und ? demokratisches Engagement?? unter jungen Menschen stärken.

    http://www.eu-info.de/foerderprogramme/Beschaeftigung-Soziales/progress/

    Von 2007 bis 2013 stehen etwa 743 Millionen Euro an Fördergeldern bereit.
    Sie können für folgende Ziele ausgegeben werden: Beschäftigung – Sozialschutz und soziale Eingliederung – Arbeitsbedingungen — Nichtdiskriminierung — Gleichstellung der Geschlechter

    http://www.eu-info.de/foerderprogramme/Beschaeftigung-Soziales/EGF/

    Der Fonds wurde von der Europäischen Union im Jahre 2007 gestartet und wird bis maximal 500 Millionen Euro pro Jahr als Beihilfen geben können.

    http://www.eu-info.de/foerderprogramme/

    Es sollen wohl Probleme „gelöst“ werden, die wir ohne den Scxxxhxxxxx EU gar nicht hätten.

    Have a nice day.

  29. #28 Euro-Vison (08. Aug 2014 11:26)

    Kewil hat schon Recht.

    1. Sollen die halt weniger Nachwuchskrieger für den Djihad bekommen, dann ists auch nicht so eng.
    Von „nehmt keine Pille“ steht nichts im Koran.

    2. Wenn man den Palis ständig neue Häuser hinstellt, können die Palis ja weiterhin Hamas und Hisb`Allah wählen und unterstützen, SIE müssen die Konsequenzen ja nicht lange tragen.
    Die Lösung wäre, die auf ihrem Trümmerhaufen sitzen zu lassen, bis sie ordentlich sauer auf die Verantwortlichen aus den genannten Organisationen sind oder zusammen mit ihren Kriegsfürsten im Trümmerhaufen sitzen.
    Ohne Unterstützung aus der Bevölkerung sind solche Orgas nicht überlebensfähig und ich gehe sogar soweit, dass „Palis“ und Hamas/Hisb`Allah ein- und dasselbe sind.

    Dann gehts übergangslos zu 3.
    Was gehts uns an, ob die wegen des Terrors ihrer Chefs Häuser haben oder nicht?

    Als Nachfahren von Menschen, denen wegen ihres Diktators tonnenweise Bomben auf die Köpfe geworfen wurden und die im Trümmerfeld Hunger litten und starben, dürfen wir das sagen, wie oft bekommt man als Deutscher gesagt, dass Aktion die entsprechende Reaktion hervorruft und dass wir uns wegen unserer Toten Nazi-Opas, Nazi-Müttern, Nazi-Babies, Nazi-Flüchtlingen und Nazi-Haustieren nicht so anstellen sollen?

    4. Sicherheit für Israel gibts erst dann, wenn alle umliegenden Islamis gelernt haben, dass es sehr wehtut, wenn man den Nachbarn angreift.
    Und weh tun tuts eben nicht, wenn die Sklaventreiber von der EU das Geld ihrer Leibeigenen in Paliland verbrennen, um denen den selbstverschuldeten Trümmerberg wieder aufzubauen.

    Aber DAS ist man von der EU ja gewohnt, dass die EU alles daran setzt, Menschen aus der Unabhängigkeit in die Abhängigkeit von den „Segnungen“ der EU zu überführen.
    In EUropa, wie auch überall sonst, wo das P*ck sich einmischt.

  30. Die Europäische Union ist bereit, nach dem jüngsten Waffenstillstand im Gaza-Streifen und einem Ende des akutellen militärischen Konflikts am Wiederaufbau und an der Versorgung der Bevölkerung mitzuwirken.

    EU baut, Hamas feuert Raketten und Israel legt dann alles in Schutt und Asche.
    So wird seit Jahrzehnten unser Geld verbrannt und nebenbei Terrorismus unterstützt.

    Und in Deutschland entstehen bei der Hitze auf den Autobahnen Beulen, so dass das Fahren lebensgefährlich wird.
    Weil das Geld für Reparaturen fehlt, muss dann die PKW-Maut her.
    Das ist die eiserne bunte Logik.

    FUCK THE EU! — FUCK THE EU! — FUCK THE EU!

  31. #32 auyan (08. Aug 2014 13:41)

    Steinmeier wurde sorgfältigst ausgewählt und er macht genau das, was er machen soll: Er betreibt lupenreinen EUropäismus.

  32. Gestern im ZDF eine Sendung über „neuen Judenhass“, die ich aus halbem Augenwinkel und halbem Ohr verfolgt habe.
    Eine widerliche Kopftuchtante namens Hübsch, das Kinn bedeckt, langer Mantel, einfach bähhh, schwadronierte wie ein aufgezogenes Duratell-Häschen, war nicht zu stoppen. „Wir müssen… Willkommenskultur blabla…
    Es wurde gefragt, ob Deutschland beim Aufbau
    Palästinas helfen würde.
    „Selbstverständlich m u ß Deutschland
    dabei helfen
    sagte irgendeiner der Diskussionsteilnehmer. Ich glaube, es war ein Mitglied der Linken. Wie gesagt, ich habe es nur am Rande mitbekommen. Aber der fettgedruckte Satz hat mich elektrisiert.
    Nein, wir müssen gar nichts. Wir müssen niemanden willkommen heißen, den wir nicht eingeladen und hier haben wollen und wir müssen auch nicht Palästina aufbauen. Basta!

  33. Kein Geld für Palästina. Soll die Hamas alles aufbauen. Wer auf Nachbern mit Raketen schießt der muß auch die finanziellen Konsequenzen tragen.

  34. Man könnte meinen, der Nah-Ost-Konflikt wäre ein Weltkulturerbe. Soviel Geld pumpt die EU da rein.

  35. In der uerschuldeten EU, mit Pleitestaaten und kommenden Pleitekanditaten uebersaeht, fehlt es an Geld vorn und hinten,

    Die zustaendigen EU Oberen planen schon wieder, den Schaden in Gaza zu bezahlen.

    Nach mehrmaligen gleichen Scenarios, wo EU Steuerzahler Abermillionen wenn nicht Milliarden ungefragt zahlen mussten, fuer selbstverschuldete Zerstoerung und zu einem erheblichen Teil vom Westen finanzierten Wiederaufbau,

    fragt man sich ob hier ein systemischer Wahnsinn vorliegt, eine Art Sysiphus Finanzierung vorzunehmen, die wieder in Schutt und Truemmern versinken wird,

    denn der Islam ist nicht lernfaehig, wie auch verschiedene Islamgelehrte immer wieder betonen

    Wo bleiben die Kritiken der Medien und Menschen?

    Die oelreichen Muslimlaender ersticken in Oeleinnahmen, lasst sie den Wiederaufbau diesmal allein bezahlen.

  36. #10 katharer

    Der verstorbene Arafat hatte ein Vermögen von 900 Millionen Dollar !!

    Erst als Jassir Arafat in Paris im Sterben lag, wurde auch über sein persönliches Vermögen diskutiert. Bis dahin schauten die Europäer geflissentlich weg und wollten von Korruption in den Palästinensergebieten nichts wissen. Munter pumpten sie Milliardenbeträge nach Ramallah, um beim Aufbau von „Palästina“ mitzuhelfen. Das amerikanische Wirtschaftsmagazin Forbes reihte den Palästinenserführer schon 2003, also noch vor Arafats Tod, unter die zehn reichsten Herrscher der Welt mit einem vermeintlichen Vermögen von „nur“ 300 Millionen Dollar.

    http://www.welt.de/print-welt/article274403/Arafats-Vermoegen-betraegt-900-Millionen-Dollar.html

  37. Der Gazastreifen muss annektiert werden.
    Die Hamas wird kein Mitleid mit der Zivilbevölkerung aufbringen, weil der Koran hier die Anleitung für den Umgang mit Menschen gibt – und für Allah ist jede noch so abscheuliche Tat zu rechtfertigen. Die Hamas muss den Gazastreifen verlassen. Wer will schon einen Staat, der sich auf Mord und Totschlag beruft. Solche Staaten braucht die Welt nicht.

  38. #13 Gast100100 (08. Aug 2014 09:16)

    Rund 200 Kurden der Gruppe der Jesiden haben am Abend in Hannover versucht, eine Polizeiwache in der Innenstadt zu stürmen.

    Sie wollten nach Angaben eines Polizisten eine junge Frau aus der Wache holen, die sich in das Gebäude in der City geflüchtet hatte – angeblich, um der Zwangsverheiratung mit einem Salafisten zu entkommen, sagte der Polizeisprecher.

    ————————————-
    Bin nicht traurig über solche Ereignisse, manche müssen die Auswirkungen der Politik erst am eigenen Leibe verspüren um aufzuwachen.

Comments are closed.