Print Friendly, PDF & Email

Wie der „Guardian“ berichtet, sind im englischen Rotherham in South Yorkshire über einen Zeitraum von 16 Jahren hinweg bis zu 1400 Kinder und Jugendliche Opfer sexueller Gewalt geworden. Das geht aus einem Bericht im Auftrag der Kommunalverwaltung vor. Zum Teil seien elfjährige Mädchen von mehreren Tätern vergewaltigt, entführt, in andere Städte Englands geschleust, geschlagen und eingeschüchtert worden. Die Behörden, auch die Jugendschutzbehörden, schwiegen.

(Von Verena B., Bonn)

Der “Guardian” scheut sich nicht, die Hintergründe für das Schweigen der Lämmer Behörden zu nennen:

Council and other officials sometimes thought youth workers were exaggerating the exploitation problem. Sometimes they were afraid of being accused of racism if they talked openly about the perpetrators in the town mostly being Pakistani taxi drivers.

Wie wir alle wissen, ist die Vergewaltigung von Kindern, Jugendlichen und Frauen in der islamischen Umma ein Kavaliersdelikt, das keine große Beachtung findet, denn insbesondere Frauen sind im Islam minderwertige Geschöpfe. Außerdem eifern die Satansanhänger nur ihrem großen Vorbild Mohammed nach, und dem machte das Vergewaltigen auch immer sehr viel Spaß!

Spiegel online berichtet:

„Es waren nicht nur Mädchen“, sagte die Autorin des Berichts, die Professorin und ehemalige schottische Regierungsberaterin Alexis Jay. Im Jahr 2010 war eine fünfköpfige Bande von Sexualstraftätern zu langen Haftstrafen verurteilt worden. Damals war allerdings von einer weit geringeren Zahl von Opfern die Rede gewesen.

Es sei schwer, „für die entsetzliche Form des Missbrauchs Worte zu finden“, heißt es laut „Guardian“ in dem Bericht, der sich auf die Jahre 1997 bis 2013 bezieht. Mehr als ein Drittel der Opfer seien den Jugendschutzbehörden bereits bekannt gewesen.

Der Verwaltung wirft der Report ein eklatantes und kollektives Versagen vor.
Autorin Jay nannte Fälle, bei denen Kinder mit Waffen bedroht und gezwungen worden seien, Vergewaltigungen mitanzusehen. Die Täter hätten ihre Opfer mit Benzin übergossen und ihnen gedroht, sie bei lebendigem Leibe anzuzünden. Laut Jay wurde das Problem von der Polizei in South Yorkshire nicht ernst genommen; die Ermittler hätten viele der minderjährigen Opfer mit Geringschätzung betrachtet. Auch die Jugendschutzbehörden seien nicht eingeschritten.

Laut „Guardian“ klagte Jay, es habe bereits von 2002 bis 2006 mehrfach Berichte gegeben, „die an Deutlichkeit über die Situation in Rotherham nichts zu wünschen übrig ließen“. Dennoch hätten die Behörden nicht gehandelt. Die meisten der Täter seien pakistanischer Herkunft.

Als Reaktion auf die Veröffentlichung des Berichts trat der Vorsitzende des Stadtrats in Rotherham, Roger Stone, mit sofortiger Wirkung von seinem Amt zurück. Er übernehme damit die Verantwortung für das Versagen der Behörden, das er laut BBC als „historisch“ bezeichnete.

Wie wir bei aller Toleranz und nachweisbarer Fremdenfreundlichkeit leider immer wieder feststellen müssen, bringt die menschenverachtende „Religion des Friedens“ mit der dazugehörigen Scharia keinem Land auf der Welt Vorteile, sondern nur Unglück und Leid, das wir ohne den Islam nicht in diesem riesigen Ausmaß hätten. Deshalb hören wir nicht auf zu fordern: Stoppt die Islamisierung Europas!

Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht! Finca Bayano in Panama.

149 KOMMENTARE

  1. Zitat TS:“In den Behörden, aber auch im Stadtrat wurden diese Erkenntnisse unterdrückt. Ein Mitarbeiter, der auf die ethnischen Zusammenhänge hingewiesen hatte, wurde als Rassist verunglimpft. Und die Stadtverordneten machten sich mehr Sorgen um das harmonische Zusammenleben mit Migranten als um das Schicksal der Kinder in der Stadt.“
    Da fehlen einem die Worte: Die eigenen Kinder sind weniger wert als diese… mir fehlen schon wieder die Worte.
    http://www.tagesschau.de/ausland/missbrauch-rotherham-103.html

  2. Alles Teil der bunten, multikulti Bereicherung.
    Zu verantworten von saudummen Wählern und ihren Politikern.

  3. vergewaltigte mädchen erzälten daß die vergewaltiger pakistani waren, der zuschtändige polizist hatte sie als rassistisch bezeichnet.

  4. Warum verlinkt ihr nicht auch den N24-Beitrag? Falls ihr das Video als Download wollt, findet ihr es hier: http://www.file-upload.net/download-9443261/Moslems-missbrauchen-1400-wei–e-Kinder.AVI.html

    1. ist der N24-Beitrag besser für nicht-englischsprechende PI-Leser und
    2. wird dort auch sehr schön das eigentliche Problem benannt: „Antirassismus“ als Handlanger dieser abscheulichen Verbrechen!

    Denn ohne das Verleumden der Eltern und Kinder als „Rassisten“, hätte dieses Verbrechen längst aufgeklärt werden können und viele der Kinder wären verschont worden!

  5. Ach, dann ist das Wegschauen der Staatsanwaltschaft bei muslimischer Gewalt kein deutsches Problem. Da bin ich ja beruhigt 😉

  6. Und das alles wird von den weissenhassenden West-Eliten geduldet. Dieser Fall in England ist mit Sicherheit nicht der einzige Fall in England, davon gibt es Tausende, wenn auch vielleicht nicht in dem Ausmaß. Und auch in der Rest-EU gibt es das überall, siehe z.B. Oslo und die Niederlande.

    Und es wird in Zukunft nicht besser, es kommt noch viel schlimmer. Piraten wollen Hunderttausende Moslems in Sachsen ansiedeln.

    Piraten-Partei will 1 Million „Flüchtlinge“ in Sachsen ansiedeln

    http://info.kopp-verlag.de/hintergruende/deutschland/torben-grombery/absurde-forderung-piraten-wollen-eine-million-fluechtlinge-in-sachsen-ansiedeln.html

    und wehren dürfen sich weisse Opfer demnächst auch nicht mehr, weil sie sonst Gefahr laufen jahrelang im Knast zu schmorren.

    „Rassistische Täter“ (Weisse Deutsche) sollen deutlich schärfer bestraft werden

    schaut euch mal die weltfremd dreinblickende SPD-Justizsenatorin an (s.Link). Diese Person hat keine Ahnung was sie mit ihrer Politik anrichtet. Diese Person ist übrigens gerade Mutter geworden, na das Kind wird sich in 20 Jahren sicher dafür bedanken, wie Mama und ihre politischen KumpanenInnen Deutschland/Hamburg zugerichtet haben.

    http://mobil.abendblatt.de/hamburg/article131642585/Rassistische-Taeter-sollen-deutlich-schaerfer-bestraft-werden.html

  7. Kindesmissbrauch wird tatsächlich immer mehr verharmlost, was vor allem auf den gesellschaftlichen Einfluss der GRÜNEN und ihre pädophilen Klientel zurückgeht.

    Die muslimischen Täter werden aus falscher Toleranz geschont und nicht benannt: http://www.berliner-zeitung.de/panorama/-sexualverbrechen-in-englischer-stadt-1400-kinder,10808334,28238982.html

    Aber auch das ist Kindesmissbrauch, „das schlechteste Retroshirt ever“:
    http://www.berliner-zeitung.de/panorama/-modemarke-zara-aufruhr-um-kinder-t-shirt,10808334,28236638.html

  8. Council and other officials sometimes thought youth workers were exaggerating the exploitation problem.

    exaggerate = aufbauschen

    Erinnert mich irgendwie an eine kürzlich erfolgte Äusserung einer Ministerin.

  9. Was mir jetzt im PI-Artikel fehlt, ist der Hinweis auf den übelriechenden politischen Skandal der in diesem Fall „Vertuschung und Schweigen aus Angst vor Rassismusvorwürfen“ heißt.

    Die ganze Kohorte von Beamten, Soziologen, Psychiatern, Migrationsforschern, Assitenten, Professoren, Experten, mithin ‚do-gooders‘ aller Couleur hat VERSAGT. Sie haben nicht nur versagt, sondern die tragen die Schuld an eintausendvierhundertfachem Kindesmißbrauch.

    Wird auch nur einer dieser Integrations-, Antinazi- und Antirassismuskröten die Rente gekürzt, oder besser gleich der Versorgungsschirm unter dem Arsch weggezogen bei gleichzeitiger Einweisung in die Irrenanstalt oder den Knast?

    Hier ist der Hinweis im englischen Text des verlinkten „Guardian“ auf diesen Skandal:

    >Council and other officials sometimes thought youth workers were exaggerating the exploitation problem. Sometimes they were afraid of being accused of racism if they talked openly about the perpetrators in the town mostly being Pakistani taxi drivers.

    In Großbritannien wie in Deutschland wurde von den grünlinksroten Integrationskröten, den nützlichen fehlgeleiteten und hausgehaltenen Idioten der konservativ gestützten Wirtschaftslobby und angeschlossenen Elfenbeinturmvisionäre in den gleichgeschalteten Redaktionsstuben, ein Klima geschaffen, in dem man zum „Rassist“ mutiert wenn man Kindesmißbrauch durch islamische Kolonialisten anzeigen oder überhaupt thematisieren will!

  10. Es ist für mich unfaßbar, daß sogar bei den verabscheuungswürdigsten Verbrechen an Kindern und Jugendlichen diese Brut mit Samthandschuhen angefaßt bzw.,weil es sich um Moslems handelt,weggesehen wird.
    1400 Kinder,deren Leben zerstört ist -alles bedauerliche Einzelfälle!

  11. #5 Eugen Zauge

    ja und unsere verachtenswerten BRD-PolitikerInnen führen gerade antiweisse Gesetze ein, um so weisse Deutsche einzuschüchtern damit sie gar nicht erst solche antiweissen Straftaten wie in England zur Anzeige bringen.

    Die mittelinksgrünen Machteliten des Westen haben den alten europäischen Völkern, ihren eigenen Völkern(!), den Krieg erklärt!

  12. Absolut erschütternd. Hoffentlich setzt jetzt endlich mal ein Umdenken ein – noch ist es nicht zu spät!


  13. Nach Süddeutsche ‚Prawda‘
    Augstein – ‚SpARgel‘ und
    H.Schmidt – ‚Zeit‘

    können das NUR katholische Priester gewesen sein !

    wegen ‚Zölibat‘ – ja nee – is klar!

    test test tes~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~

    (wenn ich an CFR denke,
    fliehe ich freiwillig ins ‚Zölibat‘

  14. Dieses Thema oben verschlägt mir die Sprache, mein Hals hat einen Kloß und es tut so weh. Die Ohnmacht, die die Eltern gehabt haben müssen, die Rassismuskeule ist eine Erfindung der Linksfaschisten. Mann, oh, Mann, ich bin so so so wütend!
    —————————————-

    nicht ganz OT – Login im ZDF als Link:

    http://blog.zdf.de/zdflogin/2014/08/25/log-in-am-27-august-ist-der-islam-gefaehrlich/#comment-46173

    Bin ganz erstaunt, dass sie meinen deftigen Senf veröffentlicht haben. Überhaupt ist das schon ganz OK da…. Die üblichen Flachpfeifen gibt’s überall…

  15. Es wäre doch wirklich kein Einzelfall, wenn Staatsanwälte, Polizisten, Richter und ganz besonders auch Politiker an den Vergewaltigungen der Kinder beteiligt gewesen wären. Somit hatten die Täter den erstebesten Schutz und die Opfer das Nachsehen.

  16. OT, aber irgendwie auch nicht, von wegen „Zurschaustellung“ usw.In jeder Satire steckt auch ein bisschen Wahrheit, bzw. der Wunsch es moege so sein. Hier der neueste Erguss von Fleischhauer, der alten roten Socke: http://www.spiegel.de/politik/deutschland/fleischhauer-ueber-burka-verbot-koerperkult-und-strandurlaub-a-988148.html

    Was kommt als naechstes? Vielleicht der Vorschlag, man moege sich an den Morks ein Beispiel nehmen, wenn es um die Behandlung missliebiger Journalisten geht? Da wird die Luft aber duenn, Genosse Fleischhauer…

  17. Dazu UNBEDINGT diesen Artikel lesen:

    Urteil in London: Hohe Haftstrafen für britische (?!?!)
    Mädchenhändler

    http://www.spiegel.de/panorama/justiz/neun-maenner-in-grossbritannien-wegen-kinderprostitution-verurteilt-a-832264.html

    darin steht, falls sich jemand nicht mehr erinnern sollte:

    Weil es sich bei den Verurteilten um acht Männer aus Pakistan und einen aus Afghanistan handelt, die Opfer aber alle weiß waren, hat der Fall außerdem für Aufruhr im rechten politischen Spektrum gesorgt. Gruppen wie die rechtspopulistische „Englische Verteidigungsliga“ (EDL) oder die „Britische Nationalpartei“ hatten kurz nach Prozessbeginn am 6. Februar zu Protesten aufgerufen.

    Dies in Ergänzung zu dem aktuellen Zitat von SPON, das PI gebracht hatte:
    „Die meisten der Täter seien pakistanischer Herkunft.“

    Aus nachweislich
    „8 Pakistanern und einem Afghanen als überführten Tätern“
    wird also
    „Die meisten der Täter seien pakistanischer Herkunft.“
    Das klingt so, als wären Briten auch beteiligt gewesen. Und so soll es klingen.

    Dass diese Bande, die noch viel mehr Mitglieder gehabt haben muss, dann ausschließlich weiße Biobritinnen erpresst, misshandelt, vergewaltigt, terrorisiert etc., das darf nicht dazu führen, dass z.B. die EDL fordert, dass man hier auch der Frage nachgehen muss, ob das auch rassistisch motiviert war.
    ———————————————

    „Die Täter hätten ihre Opfer mit Benzin übergossen und ihnen gedroht, sie bei lebendigem Leibe anzuzünden.“
    (wenn sie sich nicht prostituieren und vergewaltigen lassen?!)
    Was zur Hölle!!!
    Ich schreibe hier nicht, wie mit dieser Dämonenbrut zu verfahren wäre…

    1400 Misshandelte Mädchen und ganz Gutmenschistan schaut weg über Jahre??
    Dabei waren Briten dann doch beteiligt und zwar nicht zu knapp. Alle bisher bekannten ursprünglichen Täter waren aber Pakistaner und der Afghane.

  18. Man ist einfach fassungslos über die elende Feigheit korrupter Menschen, sobald sie das Wort Islam hören.

    In einem Forum schrieb mich 2010 mal das Betreiberteam an, ich möge doch bitte einen bestimmten Artikel löschen (der war natürlich aus PI), der Islam sei doch so ein sensibles Thema. Ich schrieb zurück, nichts würde ich löschen, der Islam sei alles andere als sensibel, ich könne als Insider ja mal aus dem Nähkästchen plaudern, mal sehen, was dann noch übrig bliebe von islamischer Sensibilität. Das hab ich dann auch ausführlich über Jahre hinweg getan, keiner hat nochmal um Löschung gebeten und die Zustimmung war enorm.

    Hätte diese feige Stadtverwaltung sich nicht einschüchtern lassen, dann hätte solch eine himmelschreiende Schweinerei nicht passieren können. Dafür gehört jeder einzelne zur Rechenschaft gezogen, der weggesehen oder geschwiegen hat.

  19. Man wird Anders Behring Breivik noch als Propheten feiern. Nicht wegen seiner Anschläge, aber weil er der erste war, der die wirklichen Probleme ganz klar benannt hat.

    Denn die Verbrechen dieser pakistanischen Vergewaltigungsdschihadisten waren nur möglich, weil sie von britischen Verrätern vertuscht und verschwiegen wurden. Eine der Bevölkerung verantwortliche Behörde hätte diese unglaublichen Taten angezeigt und öffentlich gemacht, eine der Bevölkerung verantwortliche Justiz hätte diese Gestalten in die nächste Existenz oder doch wenigstens lebenslang hinter Gitter befördert.

    Und man glaube ja nicht, dass es bei uns wesentlich anderes sein würde, was die Vertuschung und das Verschweigen angeht…

  20. @ #17 Miss

    Man ist niemals ohnmächtig, solange man Freunde hat und weiß, wie man mit Waffen umgeht. Waffen können schon Macheten und Äxte, Molotov-Cocktails und Ketten sein.

    Nennt mich großmäulig, aber würde meine Tochter eines Tages nach Hause kommen und mir erzählen, der Türke im Nachbaraufgang hätte sie vergewaltigt, ich würde nicht den sinnlosen Umweg über die Polizei gehen.

    Ich würde mit meinen Freunde telefonieren, meiner Frau Lebewohl sagen und die Apokalypse für dieses Stück Dreck entfesseln.

    JEDER Vater – ausgenommen Gelähmte oder Greise – der nicht so reagieren würde, ist verachtenswert.

  21. @ #25 Eugen Zauge

    Natürlich würde sich diese Reaktion nicht nur auf Türken oder sonstige Moslems beschränken. Auch ein „normaler“ Deutscher würde die Apokalypse erleben, denn das wertvollste, was ein Vater hat, sind seine Kinder und wer sich daran auf diese Art und Weise vergreift, hat sein Existenzrecht verspielt.

  22. #25 Eugen Zauge (27. Aug 2014 16:40)
    – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – –

    Eugen – ich unterschreibe Deinen Beitrag

    BUCHSTABE für BUCHSTABE !

  23. Aus der gleichen Angst („Rassismus“, „Islamophobie“) hat sich in den USA kein einziger Disziplinarvorgesetzter getraut, gegen den Massenmörder von Fort Hood, den Mohammedaner Major Nidal Malik Hassan vorzugehen, obwohl bereits Jahre vor seinem Gemetzel hundert rote Lampen blinkten und von allen Seiten und allen ihm Untergebenen Hinweise kamen, daß der Mann offensichtlich eine tickende Zeitbombe ist – nicht zuletzt deshalb, weil er offen Vorträge über die Pflicht des Moslems zum aggressiven, offensiven Jihad gegen die Kuffar hielt und immer wieder darlegte, daß die erste Loyalität des Moslems die zur Umma und zum Islam ist.

    http://www.answeringmuslims.com/2009/11/major-nidal-malik-hasans-powerpoint.html

  24. OT

    #14 Rohkost

    Und dann auch noch nach noch mehr Kuffnucken schreien, wie Vollpfosten Pisstorius.

    http://www.haz.de/Nachrichten/Politik/Niedersachsen/Innenminister-Boris-Pistorius-fordert-Aufnahmeprogramm-fuer-Irak-Fluechtlinge

    Angesichts der großen Not fordert Niedersachsens Innenminister Pistorius von der Bundesregierung schnelle Hilfe in Form eines Aufnahmeprogramms für Flüchtlinge.

    Die Bundesregierung muss nach Ansicht von Niedersachsens Innenminister Boris Pistorius schnell ein Programm zur Aufnahme von Terror-Opfern aus dem Irak ins Leben rufen.

    Außerdem müsse Bundesinnenminister Thomas de Maizière (CDU) den Druck auf „fast alle europäischen Länder noch einmal deutlich erhöhen, auch ihrer Pflicht zur Aufnahme endlich nachzukommen“. „In diesem Zusammenhang habe ich kein Verständnis für die Aussagen des Bundesinnenministers zur möglichen Einführung einer Obergrenze für die Aufnahme verfolgter Menschen“, sagte Pistorius.

    Deutschland sei dazu verpflichtet, politisch verfolgten Menschen eine Zuflucht zu bieten, gerade angesichts der weltweiten Krisenherde.

    „Ein Grundrecht kann nicht gedeckelt werden“, sagte Pistorius. Die steigenden Flüchtlingszahlen stellten zwar viele Kommunen vor große Probleme und könnten sie kurzfristig an ihre Belastungsgrenzen bringen.

    „Die Schlussfolgerung daraus kann aber nicht sein, dass wir niemanden mehr aufnehmen können“, betonte der SPD-Politiker und forderte eine angemessene finanzielle Unterstützung des Bundes.

    .

    http://www.haz.de/Hannover/Aus-den-Stadtteilen/Ost/Feuer-in-Asylbewerberheim-in-Hannover-Bothfeld-ausgebrochen

    Have a nice day.

  25. #26 Eugen Zauge (27. Aug 2014 16:42)

    seh ich ganz genauso. Der Orkan, der dann losgehen würde wäre stark genug Schädeldecken wegzuwehen

  26. ZDF heute : Täter sind Pakistanis!

    Angestellte der Behörden hatten Angst als Rassisten da zu stehen.

  27. @#30 Bruder Tuck (27. Aug 2014 16:56)

    Immerhin bringt de Maiziere jetzt ganz neu das Wort ‚Obergrenze‘ in die Asylantendiskussion ein. Das man den Zustrom von Flüchtlingen, Asylanten und Sozialschmarotzern deckeln will und kann, ist bislang neu in der dt. Asylpolitik. Vielleicht drücken jetzt doch die Kosten so stark, dass die Politgangster mal kreativ werden.

    Pistorius ist ein Soze und somit ein Deutschlandverräter, der sieht natürlich lieber das „deutsche Boot“ untergehen, als dass es irgendwann zu voll wird. Soll’n mal ordentlich in Niedrsachsen sie Asylanten reindrücken, vor allem die Zigeuner, die kosten am meisten. Hannover ist ja schon ein Drecksloch.

  28. Wie konnte eigentlich ein einst so stolzes Volk wie die Engländer so vor die Hunde gehen?
    Die Frage meine ich ganz im Ernst. Hat jemand eine Erklärung?

    Bei uns ist es die ewig kreisende Nazikeule und der Linksfilz und dennoch sind die Zustände in England (und auch im braven Schweden) nochmal um ein Vielfaches schlimmer als hier.
    Auf der Insel ist kein Stein mehr auf dem anderen, was ist aus „Rule Britannia“ und „Britons never will be slaves“ geworden? Wohl nur noch satirischer Gesang. England hat fertig.

  29. @ #36 Tess (27. Aug 2014 17:12)

    Wie konnte eigentlich ein einst so stolzes Volk wie die Engländer so vor die Hunde gehen?

    Ja, man kann es nicht verstehen. Es ist nur noch traurig.

  30. Mich wundert, wieso eine „Religion“, in deren Namen solche teuflischen, unmenschlichen Taten möglich sind, nicht weltweit geächtet oder sogar verboten wird.

    Wie kann die geistige Grundlage dieser Schlächter, der Koran, in deutschen Fußgängerzonen von Steinzeit-Salfisten unbeanstandet verteilt werden? Sind wir denn alle schon so abgestumpft?

  31. OT:
    Sachsen Anhalt hat mit eine der geringsten Ausländerquoten in Deutschland.

    Das muss sich ändern, meint Holger Stahlknecht, Minister für Inneres des Landes Sachsen-Anhalt.

    Als Teil seiner Willkommenskampagne veranstaltet Sachsen-Anhalt am 13. September ein Integrationssportfest in Halle.
    Besucher können verschiedene Kampfkünste ausprobieren.
    Sachsen-Anhalt bemüht sich zunehmend darum, dass sich Zugewanderte hier wohlfühlen.

    Quelle: http://www.welt.de/regionales/sachsen-anhalt/article131644929/Sachsen-Anhalt-organisiert-erstes-Integrationssportfest.html

    Eine speziell eingerichtete Internetseite unter http://www.einbuergerung.sachsen-anhalt.de/ wirbt mit den Vorteilen wie:
    „Sie genießen gleichberechtigten Schutz in allen Systemen der sozialen Sicherung.“

  32. OT
    ASYLKATASTROPHE!

    http://www.augsburger-allgemeine.de/bayern/Bayern-nimmt-vorerst-keine-Fluechtlinge-mehr-auf-id31138177.html

    Bayern nimmt ab sofort keine Flüchtlinge mehr auf. Nach der Münchner Erstaufnahmeeinrichtung für Asylbewerber gilt jetzt auch in der Einrichtung in Zirndorf ein Aufnahmestopp.

    Die Situation bei der Unterbringung von Asylsuchenden in Bayern wird immer dramatischer. In beiden bayerischen Erstaufnahmeeinrichtungen in München und Zirndorf (Kreis Fürth) wurden – aus unterschiedlichen Gründen – Aufnahmestopps verhängt. Nach dem Ausbruch der Masern in der Münchner Bayernkaserne wurden alle im Freistaat ankommenden Flüchtlinge seit mehreren Tagen nach Mittelfranken umgeleitet. Dort ist trotz extra aufgestellter Mannschaftszelte nun auch kein Platz mehr, wie das bayerische Sozialministerium am Mittwochmittag mitteilte…

    Derzeit kämen täglich rund 100 neue Asylsuchende im Freistaat an, hinzu kämen noch die syrischen Kontingentflüchtlinge, von denen knapp 3.000 in Bayern untergebracht werden müssen, sowie die ehemaligen afghanischen Mitarbeiter der Bundeswehr. …

    Bis zur Aufhebung der beiden Aufnahmestopps werden von Bayern nur noch Asylbewerber aufgenommen, für die eine alleinige Zuständigkeit Bayerns bei der Bearbeitung der Asylanträge bestehe – das sind jedoch nur sehr wenige Fälle. Neu im Freistaat ankommende Flüchtlinge würden vorübergehend in anderen Bundesländern untergebracht. Die Diakonie Bayern forderte, die Weiterleitung aus den Erstaufnahmeeinrichtung an andere Standorte im Freistaat zu beschleunigen. Die Bezirksregierungen verteilen Asylbewerber seit Montag bereits zwangsweise an Landkreise.

    STOPPT DEN ASYLWAHNSINN!

    Grenzkontrollen – jetzt!
    SCHICKT DIE INVASOREN ZURÜCK!

  33. @#33 Freya- (27. Aug 2014 17:10)

    ZDF heute : Täter sind Pakistanis!

    Angestellte der Behörden hatten Angst als Rassisten da zu stehen.

    Diese Angst ist übrigens durchaus begründet, denn in GB gibt es viel härtere Gesetze gegen angeblichen Rassismus. PI hatte auch schon einen Beitrag, wo ein englisches Grundschulkind der Schule verwiesen wurde, weil es ein N*gerkind nach seiner Herkunft gefragt hat.

  34. Mit stellt sich bei dem Artikel eine entscheidende Frage.

    Wenn diese Vorfälle direkt mit dem Islam als Religion verbunden sind, ist der Katholische Glaube dann nich auch für den jahrzehnte andauernden Missbrauch in den eigenen Reihen verantwotrtlich?

  35. in meiner Tageszeitung ist heute dazu eine dpa-Meldung abgedruckt. Klar, hier gibt es keinerlei Angaben zur Täterherkunft. Es heißt lediglich „die Täter“ – mehr nicht. Allerdings war mir – wie sicher jedem PI-Leser auch – sofort klar, aus welchem „Kultur“kreis die Täter stammen. Die Zahl von 1.400 hat mich aber doch überrascht und geschockt.

  36. Die Geschichte mit dem Missbrauch ist zwar traurig, aber keineswegs verwunderlich.

    Orientalische Bereicherung wie sie im Buche steht.

    PS Haben schon Gabriel und Mazyek gesagt, dass es nichts mit Islam zu tun hat?

  37. Eines Tages kommen auch die Zahlen für Deutschland heraus, weil man die Taten dieser Monster, auch hier bei uns, nichtmehr länger wird vertuschen können. Der Tag wird kommen! Diese Bestien!

  38. Hervorzuheben ist, dass die Mohammedaner ausschliesslich weisse, britische Kinder missbraucht haben.
    Purer islamischer Rassismus.
    Der gleiche Rassismus, der Kopftuchfrauen in unseren Breitengraden NIE Opfer von Überfällen und Strassengewalt werden lässt. Dafür schlagen sie dann gezielt deutsche Rentner halb tot.

    Sie hassen uns und versuchen uns auf allen möglichen Wegen zu demütigen.
    Der britische Polizist der den Tätern Rassismus unterstellt liegt absolut richtig.

  39. #25 Eugen Zauge (27. Aug 2014 16:40)
    @ #17 Miss

    Man ist niemals ohnmächtig,….
    ——————————-
    Stimmt, aber so schien es denen ja. Hmmm, dabei ist es doch nicht so schwierig, wenn alle Angestellten des Amtes sich zusammentun. Oder mehrere Eltern.
    Mein Mann wäre auch zum Terminator mutiert! Garantiert! Der tut alles für unsere 3. Ich, so gestehe ich, wäre nur weggezogen. Vielleicht hätte ich ein Anklageschreiben hinterlassen o.ä…

  40. #44 faschistoid (27. Aug 2014 17:21)

    Mit stellt sich bei dem Artikel eine entscheidende Frage.

    Wenn diese Vorfälle direkt mit dem Islam als Religion verbunden sind, ist der Katholische Glaube dann nich auch für den jahrzehnte andauernden Missbrauch in den eigenen Reihen verantwotrtlich?

    Hier die Antwort:

    Nein, da es weder in der christlichen noch in der katholischen Lehre auch nur einen Hinweis darauf gibt, dass solche Taten mit eben dieser Lehre vereinbar wären. Im Islam sieht das hingegen ganz anders aus; man braucht nur einen Blick auf den Lebenslauf des Religionsgründers zu werfen, zu dessen Nachahmung alle Moslems aufgerufen sind, um eine unmittelbare Legitimation für Kindesmissbrauch zu finden.

  41. Vor lauter Appeasement hat man die Verbrechen nicht zur Kenntnis nehmen bzw. nichts dagegen tun wollen, oder was?

  42. OT

    ASYLWAHNSINN GRASSIERT!

    http://www.welt.de/newsticker/news2/article131643190/Bundeskabinett-beschliesst-bessere-Leistungen-fuer-Asylbewerber.html

    Bundeskabinett beschließt bessere Leistungen für Asylbewerber

    Asylsuchende in Deutschland sollen künftig einen gesetzlichen Anspruch auf deutlich höhere Hilfen vom Staat erhalten. Das Bundeskabinett billigte am Mittwoch in Berlin einen Gesetzentwurf, mit dem die Regierung die Vorgaben des Bundesverfassungsgerichts zur besseren Unterstützung von Asylbewerbern umsetzt. Die Karlsruher Richter hatten vor zwei Jahren entschieden, dass Asylsuchende ein Anrecht auf Leistungen in etwa auf dem Niveau von Sozialhilfe und Hartz IV hätten. Sie begründeten dies mit dem Anspruch auf ein menschenwürdiges Existenzminimum, der auch für Asylsuchende gelte.

    Und das trotz Asylkatastrophe!
    http://www.augsburger-allgemeine.de/bayern/Bayern-nimmt-vorerst-keine-Fluechtlinge-mehr-auf-id31138177.html

    DIE „ELITEN“ LAUFEN AMOK.
    WIR WERDEN VON WAHNSINNIGEN SELBSTMÖRDERN REGIERT, DIE UNS IN DEN ABGRUND ZIEHEN.
    Früher gab es den totalen Krieg, heute – den totalen Asyl.
    Endsieg wird aber nicht versprochen, weil es ihn sogar theoretisch nicht geben kann, nur den Niedergang.

  43. @ #37 Tess

    Degeneration. Die Kolonien haben genau wie im Falle Frankreichs den ganze Schrott ins Land gespült.

    Sie haben in den beiden Weltkriegen ihrem Deutschenhass freien Lauf gelassen, ohne zu erkennen, dass sie selbst das Problem sind.

  44. #33 Freya- (27. Aug 2014 17:10)

    ZDF heute : Täter sind Pakistanis!

    Pakistanis? Pakistani? Oder einfach Pakistaner?
    Ich liebe Anglizismen 😛
    (besonders wenn man sie nicht braucht)

    #36 Tess (27. Aug 2014 17:12)

    Wie konnte eigentlich ein einst so stolzes Volk wie die Engländer so vor die Hunde gehen?
    Die Frage meine ich ganz im Ernst. Hat jemand eine Erklärung?

    Meine Vermutung:
    Die Masche mit dem „schlechten Gewissen“ und der daraus abgeleiteten, immerwährenden „Verantwortung“ wirkt auch dort.
    Deutschland hat 30 Jahre halb Afrika und 4+12 Jahre die ganze Welt terrorisiert; England, Frankreich, Niederlande, Spanien 400 Jahre lang.

    Diese These kann allerdings nicht erklären, warum die skandinavischen Länder ebenfalls an die Kandare genommen werden, speziell das Nicht-EU-Land Norwegen.
    Sippenhaftung für das ehemals weiße Europa? Die Normannen, Nachfahren nordischer Seefahrer, haben zwar die Rechtgläubigen aus Sizilien und Malta vertrieben und kurz darauf beim 1. Kreuzzug eine wichtige Rolle gespielt, ich kann mich aber nicht erinnern, daß diese Assoziation je eine Rolle in der Litanei „Europa ist schuld an Unterdrückung und Verarmung“ gespielt hätte.

  45. @ #56 Babieca

    :mrgreen:

    Rein vom Ästhetischen wäre es angebracht, die Moslem-Rüden statt den -Weibchen vollzuverschleiern.

  46. #37 Tess (27. Aug 2014 17:12)

    Wie konnte eigentlich ein einst so stolzes Volk wie die Engländer so vor die Hunde gehen?
    Die Frage meine ich ganz im Ernst. Hat jemand eine Erklärung?

    Dekadenz als direkte Folge eines von der Vorgängergeneration erarbeiteten und den Kindern in die Wiege gelegten übermässigen Wohlstandes.

    Oder anders gesagt:
    Nur in einer Gesellschaft, die sich aufgrund Ihres Wohlstandes die totale Wertebeliebigkeit leisten kann, haben Leute die Muße, sich Ideologien wie „Genderismus“ und „political correctness“ auszudenken. Vielleicht ist das ein von der Natur in uns verankertes Korrektiv, um die Schere zwischen arm und reich nicht unendlich weit auseinanderklaffen zu lassen. Ab einem gewissen Level der Dekadenz zerstören sich die reichen Gesellschaften einfach selbst.

  47. Rassismus – Das neue Totschlagargument!

    Opfer, Eltern, Sozialarbeiter, Behördenmitarbeiter, Polizisten … egal wer sich (endlich!) in der englischen Presse dazu äussert, Eines kommt in fast jeder, wirklich
    in fast allen Aussagen übereinstimmend vor: Man habe Angst gehabt, als Rassist abgestempelt zu werden!

    RASSISMUS muss endlich wieder, auch und besonders in der öffentlichen Wahrnehmung, sowie in Presse und Medien RASSISMUS sein. Das Aufzeigen von Missständen, das Anzeigen von Straftaten, Kritik am Verhalten von Ethnien und (nicht zuletzt!) Kritik am Islam IST KEIN RASSISMUS! Zu sagen: Diese Drecks-Pakistanis sind Drecks-Pakistanis. DAS IST KEIN RASSISMUS! Niemand wird ernsthaft behaupten, dass alle Pakistanis so sind. Das ist, wie mit den Terroristen. Nicht alle Moslems sind Terroristen, aber (fast) alle Terroristen sind Moslems! Die Wahrheit muss Wahrheit bleiben. Wer das Rassismus nennt, hat ein Problem mit der Wahrnehmung UND der Wahrheit! > Dem Islam ist dieses Problem immanent.

  48. Das passierte unter Leitung der britischen SPD!

    Tony Blair war engl. Premier und Vorsitzender von Labour. Siehe hier:

    Anthony „Tony“ Charles Lynton Blair ist ein britischer Politiker und war von 1994 bis 2007 Vorsitzender der Labour-Partei und von 1997 bis 2007 Premierminister des Vereinigten Königreichs

    Und die britischen sind wie die deutschen Umvolker der SPD Sozialisten.

    Das ist der Kern des Übels. Seit 150 Jahren läuft der Sozialismus Amok und die meisten Menschen lassen sich von dem Radix „sozial“ ködern. Da wird etwas versprochen, was vorher von der Bande genommen wird und größtenteils in ihren Taschen verbleibt.

    Ja, die Jana Schiedek aus Hamburg’s gated communities.

    Sie ist ja Juristin und es ist wieder einmal ein erbärmliches Zeugnis sozialistischer Jurisprudenz, wenn sie Strafverschärfungen für Rassismus, etc. fordert, wenn diese nicht in ihre politische Agenda passen.

    Sozialismus ist Mord – in Raten!

  49. @ #57 Made in Germany West

    Nicht vor lauter Appeasement. Vor lauter Angst, als „Rassist“ dazustehen bzw. vor lauter „Political Correctness“.

    Was ein weiterer Beleg dafür ist, dass Political Correctness ein Verbrechen gegen die Menschlichkeit ist und Political Incorrectness eine Pflicht für jeden Humanisten darstellt.

  50. Revealed: How fear of being seen as racist stopped social workers saving up to 1,400 children from sexual exploitation at the hands of Asian (PAKISTANIS) men in just ONE TOWN

  51. Fast ist man angesichts solcher Neuigkeiten geneigt, sich in Rotherham eine ausgewachsene WHITE RIOT zu wünschen.

  52. @25 Eugen Zauge

    Daumen hoch, so und nicht anders.
    An so einem Tag sollte man auch unbedingt an die verantwortlichen Volksvertreter denken.

  53. Bei diesen islamischen Triebaffen greift übrigens die islamische Absolution, daß man im Krieg gegen die Ungläubigen, also im Jihad, auf dem Wege Allahs (fi sabil allah) die Mädchen und Frauen der Ungläubigen ohne die geringsten Skrupel als Sex-Sklaven erbeuten soll, mit ihnen anstellen kann, was man lustig ist, sie als Sklaven auf Sklavenmärkten weiterverkaufen und sich auch selber auf Sklavenmärkten diese weißen Sexsklavinnen kaufen darf.

    Das in allen islamischen Gesellschaften übliche – zumindest wann immer sie es bewerkstelligen können – Schnappen von möglichst weißen, möglichst jungen Mädchen als Sexsklavinnen (der im Koran dafür übliche, arabische Begriff ist „milk al yamin“, also „Besitz der rechten Hand“) ist zeitlos und genauso Vorschrift wie das Zwingen von z.B. Christen in die Dhimma und das Umbringen von allen Atheisten, Agnostikern, Säkularen.

  54. OT

    Auch für Zigeuner hat die Regierung ein großes Herz.

    http://www.augsburger-allgemeine.de/politik/Sozialmissbrauch-in-Deutschland-Das-sind-die-Fakten-id31139657.html

    Den Kommunen, in denen viele Bulgaren und Rumänen leben, wird mit Hilfen von über 200 Millionen Euro unter die Arme gegriffen. Allein für die Kosten der Unterkunft stellt Berlin noch in diesem Jahr 25 Millionen Euro zusätzlich zur Verfügung.

    DER TAG KOMMT IMMER NÄHER, AN DEM DAS ÜBERFÜLLTE BOOT KIPPT.

  55. Die WELT schreibt zwischenzeitlich Klartext und thematisiert den strukturellen Skandal neben dem unfaßbaren Kindermißbrauch:

    http://www.welt.de/vermischtes/article131646340/Vergewaltigt-geschlagen-mit-Benzin-uebergossen.html

    Vergewaltigt, geschlagen, mit Benzin übergossen

    Über Tausend Mädchen sind im englischen Rotherham jahrelang sexuell missbraucht worden. Die aus Pakistan stammenden Täter wurden geschont. Hatten die Behörden Angst, als rassistisch zu gelten?

    Dort ging die Angst um, dass die Beschuldigung der pakistanischen Minderheit in Rotherham als Rassismus-Bumerang zurückkommen und zu Spannungen mit den Einwanderern führen könnte. Ein fatales Denkmuster, das sich bereits in anderen Fällen in Großbritannien gezeigt hat.

    Die andere Antwort lautet, dass im Stadtrat von Rotherham offenbar ein sexistisches, frauenfeindliches Klima herrschte. Der „Times“ zufolge wurden Sozialarbeiterinnen angehalten, kurze Röcke zu tragen, wenn sie an einer Karriere interessiert waren. „Mir wurde gesagt, dass einige Volksvertreter das Thema nicht glauben wollten, weil so etwas in Rotherham nicht passieren könne“, so Professor Jay, die als ehemalige Sozialarbeiterin seit Jahrzehnten Untersuchungen im ganzen Land geführt hat.

    Und ja: in den Amtsstuben der gut versorgten Antidiskriminierungsbeauftragten wurden kurze Frauenröcke zur Pflicht! Symptomatisch für diesen ganzen moralisch verlogenen Saustall von selbsternannten Integrationsindustriellen.

  56. Na ja, nach den bekanntgewordenen Promi-Kinderschändern ist es den Ureinwohnern wohl nicht mal unrecht, wenn das alles verallgemeinert wird.

  57. #24 Anton Marionette (27. Aug 2014 16:39)

    Man wird Anders Behring Breivik noch als Propheten feiern. /blockquote>

    Wie wahr, wie wahr.

  58. Es gibt ja auch moderate Vergewaltiger. Missbrauchte Kinder haben nichts mit Kindesmissbrauch zu tun. Wir müssen jetzt mehr Kinderbordelle für Moslems bauen. Wir dürfen keine radikalen Kinderschützer sein.

  59. WIDERLICH ! EKELHAFT ! ABSCHEULICH !
    BESTIALISCH !

    Islam gehört zu Europa :mrgreen:
    Islam gehört zu Deutschland :mrgreen:

    ich werde diesen Artikel mal dem Gauck zukommen lassen. Ich weiss, falls es eine Antwort gibt, wird das wieder eine bla bla Antwort sein. Einzelfälle :mrgreen:
    Egal, für meinen Seelenfrieden muss ich da einfach etwas unternehmen.

    Bei Kindermissbrauch und Schändungen, bei Tierquälerei usw. usf. kenne ich kein Pardon !!!!!!!!

    Es muss etwas geschehen, und zwar SUBITO.

  60. Fortsetzung zu #79

    Ich bitte Euch, liebe PI-ler, macht alle mit. Es sollte jetzt endlich einmal ein SHITSTORM für die Islam-Apeaser losgetreten werden.

  61. Bei uns Deutschland funktioniert das genauso, hier bei uns wird auch kultursensibel weggeschaut und kultursensibel in allen Medien berichtet.
    :kotz:

  62. „Political Correctness“, das globalisierte Sprachkontrollwerkzeug der „Guten“, ebnet der elendesten Kriminalität den Weg und ist ein böses Vehikel zum Schutz von Tätern und Migrationslobbyisten:

    http://www.welt.de/vermischtes/article131646340/Vergewaltigt-geschlagen-mit-Benzin-uebergossen.html

    Die Opfer gingen zur Polizei – und wurden verhaftet

    Dabei wurden die Mädchen und ihre Angehörigen sogar Opfer der Behörden. Laut Jays Bericht versuchten in zwei Fällen die Väter misshandelter Mädchen, ihre Töchter aus den Häusern, in denen sie festgehalten wurden, herauszuholen. Doch statt Hilfe von der Polizei zu bekommen, wurden sie selbst verhaftet. „In anderen Fällen wurden Opfer selbst verhaftet, weil sie wegen Trunkenheit in der Öffentlichkeit und Ruhestörung aufgefallen waren. Gegen die Täter, die vergewaltigten und überfielen, wurde hingegen nichts unternommen.“

    Brecht das Diktat der „politisch Korrekten“ und vor allen Dingen zieht sie zur Rechenschaft!!!

  63. Council and other officials sometimes thought youth workers were exaggerating the exploitation problem. Sometimes they were afraid of being accused of racism if they talked openly about the perpetrators in the town mostly being Pakistani taxi drivers.

    Das bekommen wir auch in Deutschland.

    Neben dem Wohl der Asylanten
    http://www.welt.de/newsticker/news2/article131643190/Bundeskabinett-beschliesst-bessere-Leistungen-fuer-Asylbewerber.html

    hat die Regierung heute auch dafür gesorgt, dass alle schön den Mund halten.
    http://www.faz.net/aktuell/politik/inland/rechtsextremismus/rassistische-straftaten-sollen-haerter-bestraft-werden-13119730.html

    Wie im Koalitionsvertrag vorgesehen, zieht die Regierung damit Konsequenzen aus den Ermittlungspannen und Versäumnissen in Zusammenhang mit der Mordserie des rechtsextremen NSU.

    Künftig soll im Strafgesetzbuch ausdrücklich geregelt werden, dass „rassistische, fremdenfeindliche oder sonstige menschenverachtende Beweggründe und Ziele“ bei der Strafzumessung zu berücksichtigen sind. Dadurch sollen nicht zuletzt die Staatsanwaltschaften sensibilisiert werden, ihre Ermittlungen früh auch auf solche Motive auszurichten.

    Beachte, dass es „mit der Mordserie des rechtsextremen NSU“ begründet wird, obwohl nichts, absolut nichts bewiesen ist.
    Das war aber der Sinn und Zweck der Chimäre „NSU“.
    Das Volk soll schweigend in Masseneinwanderung untergehen.

  64. 33 Wokker (27. Aug 2014 16:56) Ja Eugen auch ich frage mich:
    Wo waren die Eltern, die Verwandten?

    ************************************************************************************
    Die haben vermutlich $$“mitverdient“$$

  65. Gegen beschuldigte Pakistaner nicht zu ermitteln, weil es Pakistaner sind und missbrauchten weissen Kindern und Eltern nicht zu glauben, weil es Weisse sind, ist übelster Rassismus.

    Leider wird das in der alles-pervertierenden Ideologie der UNO, die EUropa ungeprüft übernommen hat, als „Anti“Rassismus bezeichnet, gefördert und weltweit forciert.

    Nun, fast weltweit, nichtweisse Länder bleiben davon „seltsamerweise“ verschont, oder wer hat schon gehört, dass die Länder Afrikas und der Karibik durch die Zuwanderung Weisser „bunter“ werden müssen und dass diese Länder die Zuwanderung Weisser fördern müssen?

    Wer hat schon gehört,dass Gazaraber Nazis wären, weil sie nicht multikulturell mit in Gaza siedelnden Juden zusammenleben wollen?

    Und wer hat gehört, dass Araber gefälligst die Einreisebeschränkungen für Mekka und ihre restriktive Einbürgerungspolitik aufgeben müssen?

    Wer hat gehört, dass der, von der UNO weltweit geforderte, Minderheitenschutz auf Weisse angewendet werden muss, weil weisse Menschen weltweit in der Minderheit sind?

    „Anti“Rassismus ist ganz offensichtlich eine Tarnbezeichnung für offenen Rassismus gegen weisse Menschen.

  66. #11 Hausener Bub

    Ja, du hast Recht. Die Taten sind schon widerwertig genug. Aber der eigentliche Skandal ist, dass aufgrund des Leichentuchs „Political Correctness“ das über den westlichen Gesellschaften schwebt die Täter gedeckt wurden. Das kann gar nicht oft genug betont werden! Eigentlich müsste jetzt ein Sturm über die westliche Welt hereinbrechen und die Political Correctness hinwegfegen – diese gehört auf den Müllhaufen der Geschichte. Aber ich gehe davon aus, dass nichts passieren wird – das Verbrechen wird einfach totgeschwiegen. Ich habe schon unter #49 KDL geschrieben, dass in der kleinen(!) dpa-Meldung die Täterherkunft verschwiegen wird – es heißt lediglich “die Täter”…

  67. Ich halt das nicht aus.

    Wir wärs wenn wir uns alle endlich mal zusammensetzen und endlich dieses Gerede verwirklichen? Wollt ihr darauf warten, dass Moslems eure Familie angreifen?

    Wenn nur einpaar auf die Straße gehen und endlich Eigeninitiative zeigen, dann wird das nichts.

    Wir müssen JETZT damit anfangen zu planen und nicht darauf warten, dass ein Wunder passiert.
    Die Radikalen planen schon seit über einem Jahrzehnt diese Invasion – in großen Massen und mit Gewalt um Angst zu schüren.

    Redet nicht, und lasst alle handeln. Hört auch feige Lemminge zu sein und darauf zu warten, dass die vor eurer Haustür stehen.

  68. #28 Anton Marionette (27. Aug 2014 16:39)

    Falsch! Sie sind leider auch nicht informiert.

    Ich gebe es jetzt nur aus dem Gedächtnis wieder. Breivik hat in einem Brief (glaube letztes Jahr) zugegeben, dass er mit Islamkritik nichts am Hut hat und dies nur als Instrument, d.h. vorgeschobenes Motiv verwendet hat.

    Die Medien haben das wissentlich verschwiegen, PI und ein paar Ausnahmen haben darüber allerdings berichtet. Sie können das ja selber recherchieren 😉

  69. #48 faschistoid (27. Aug 2014 17:21)

    Mit stellt sich bei dem Artikel eine entscheidende Frage.

    Wenn diese Vorfälle direkt mit dem Islam als Religion verbunden sind, ist der Katholische Glaube dann nich auch für den jahrzehnte andauernden Missbrauch in den eigenen Reihen verantwotrtlich?

    Selbstverständlich nicht, da Mohammed selbst das Kinder*icken mit seinem Missbrauch der kleinen Aisha legitimiert hat.

    Da Mohammed im Islam als uneingeschränktes Vorbild gilt und im Islam mit der allgegenwärtigen Floskel „Allah will es – In sha Allah“ vermittelt wird, dass Allah die Handlungen des Mohammedaners lenkt, ist das Kindermissbrauchen eine urislamische Verhaltensweise, welche vom islamischen Gott Allah mit dem Einzug ins Paradies belohnt wird, wenn das missbrauchte Kind vorher nach islamischen „Recht“ geheiratet wurde, wozu auch die sogenannte Zeit- oder Genussehe zählt, mit der Prostitution und auch Zwangsprostitution – wie im aktuellen Fall in England – im Islam legalisiert wird.

    Islam ist und bleibt ein Verbrechen gegen die Menschlichkeit.

  70. @Babieca
    Genau richtig.
    Hier ist der passende Koranvers dazu:
    Vers 4:24
    Also (forbidden are) women already married, except those whom your right hands possess. Thus has Allah ordained for you. All others are lawful, provided you seek them from your property, desiring chastity, not fornication. So with those among them whom you have enjoyed, give them their required due, but if you agree mutually after the requirement (has been determined), there is no sin on you. Surely, Allah is Ever All-Knowing, All-Wise.
    Qur’an 4:24
    Dazu Hadith:
    Sahih Muslim. Chapter 29: Title: It is permissible to have sexual intercourse with a captive woman after she is purified of menses or delivery. In case she has a husband, her marriage is abrogated after she becomes captive.

  71. #23 Roger1701

    Wie heißt der Chefankläger ??

    🙂 🙂 🙂 🙂

    Der Fall hatte zuvor eine Debatte über Rassismus ausgelöst. „Die Details (…), die wir in diesem Prozess gehört haben, haben uns alle schockiert und angeekelt“, sagte Chefankläger Nazi Afzal vor der Verkündung des Strafmaßes.

    🙂 🙂 🙂 🙂

    lol

  72. Wenn ich solche Sätze lese wie………
    “die an Deutlichkeit über die Situation in Rotherham nichts zu wünschen übrig ließen”. Dennoch hätten die Behörden nicht gehandelt.
    muß ich an den Genossen Edathy denken. Die Diener des Staates so scheint es sind die schlimmsten, überall

  73. #48 faschistoid (27. Aug 2014 17:21)

    Mit stellt sich bei dem Artikel eine entscheidende Frage.

    Wenn diese Vorfälle direkt mit dem Islam als Religion verbunden sind, ist der Katholische Glaube dann nich auch für den jahrzehnte andauernden Missbrauch in den eigenen Reihen verantwotrtlich?

    Nein!

    Der katholische Glaube ganz bestimmt nicht!

    Du scheinst wenig von christlicher Moral, oder Glaubensgrundsätzen zu wissen. Es gibt für die
    schrecklichen Taten der Priester keine Rechtfertigung, geschweige denn eine Anordnung dazu, im christlichen Glauben. Eine Beziehung zu bestimmten Strukturen und Organisationsformen (Zölibat) in der katholischen Kirche lässt sich andererseits wohl kaum leugnen. Beim Islam sieht das schon ganz anders aus. Der Koran ist geradezu ein Handbuch für das, was in Rotherham geschah und sein Begründer hat es sogar vorgelebt! Mohammeds Lebenswandel gilt ausdrücklich als nachahmenswert.

    Merke: (in Bezug auf obenstehenden Artikel)

    Christentum >>> absolutes NO GO!

    Islam >>> dem Koran und dem Propheten gefolgt.

  74. #98 Simbo

    Aber du bist doch Schweizerin. Was hast du mit unserem hochgeschätzten (naja, nicht wirklich) Bundespräsidenten zu schaffen? 😉

  75. Wir werden nun erleben, wie immer mehr Mainstreammedien ihre Fahne langsam umschwenken müssen.
    Mit den Gräueltaten der letzten Wochen und Monaten, können sie es sich wohl nicht mehr leisten, ihre Appeasement und Verschleierungstaktik in Bezug auf Islam und unerwünschte Zuwanderung, weiterhin so unverhohlen zu praktizieren.
    DIE POLITICAL CORRECTNESS hat sich als eine
    gewaltige Lüge entpuppt, die verhindert, dass
    man Tatsachen benennen soll.

    R.I.P. PC!

    Ich hoffe, dass sich nun die eifrigsten Exponenten der PC sich nicht mehr im Spiegel
    anschauen können!
    Bsp. PÄDATHY

  76. Natürlich ist das wieder einmal ungeheuerlich. Und das zieht sich durch viele Bereiche, dass der Islam Grauenhaftes für uns hervorbringt. Schuld ist die im Koran verankerte Menschenverachtung aller Nicht-Moslems und die Freigabe zur Beute. Nur, weil nicht alle Moslems so krass drauf sind, heisst es noch lange nicht, dass der Islam dies nicht erlaubt. Er tut es und deswegen kann ein „moderater“ Moslem auch gar nichts dagegen haben dürfen.
    Und hier geht es um England. Wie sieht es in diversen anderen Ländern aus? Zum Beispiel die Vergewaltigungen in Schweden. Man stelle sich vor, diese Vergewaltigungen wären von blonden Schweden an bekopftuchte Mohammedanerinnen vorgenommen worden. Der Mediensturm und die dann eingeleiteten Maßnahmen dagegen wären ganz sicher vehement.
    Jahrzehntelange Gehirnwäsche hat uns so werden lassen, dass wir den Islam tolerieren.

    Ein Moslem sollte in Europa so unerwünscht sein, wie ein Joseph Mengele Fan in Israel. DAS wäre gesund und vernünftig.
    Ein Mensch, dessen Religion meine Unterdrückung und Vernichtung FORDERT (sonst tritt nie der „Jüngste Tag“ ein – deswegen bleiben solche Forderungen immer aktuell und lassen sich nicht in einen ausschliesslich historischen Kontext schieben), hat sich entweder von dieser Religion zu trennen oder sich von mir und meinem Heimatland fernzuhalten.
    Diese feigen Schweine fahren aber lieber zweigleisig.
    Man muss bedenken, dass ein Moslem, der dem Islam offen entsagt, erst ab diesem Moment an auf der gleichen Stufe steht wie ich. Jedenfalls wie der Islam das sieht. Für uns beide ist der Tod vorgesehen. Ja, dann ist dieser Ex-Moslem jemand, der auf meiner Seite steht, den ich ebenfalls in Schutz nehmen kann. So lange er aber Moslem ist und bleiben will – so freundlich er auch sein mag – so lange ist er „sicher“ vor islamistischen Übergriffen und jederzeit gegen mich instrumentalisierbar. Natürlich würde er mich verraten um akut sich und seine Familie zu retten. Wenn er sich schon zu Friedenszeiten nicht gegen den Islam entschieden hat, wird er es bei zunehmender Islamisierung erst recht nicht tun.
    Jeder Politiker in unserem Land, der gleichzeitig Moslem ist, ist damit ein Verräter und ein potenzielles U-Boot (wenn ggf. auch wider Willen). Moslem zu sein müsste definitiv ein Ausschlusskriterium für eine Parteimitgliedschaft und erst recht für ein öffentliches Amt sein.

    All das und noch viel mehr sind erforderliche Konsequenzen für einem nüchternen Umgang mit dem Islam und seiner Natur. Wir hätten wohl einen Bürgerkrieg, wenn das alles ab jetzt „normal“ behandeln würde. Deswegen ist das mittlerweile eine Art Selbstläufer.
    Hätte man früher nur christliche oder jedenfalls explizit keine Moslems in den Gastarbeiterjahren ins Land geholt, wäre es nie so weit wie heute gekommen. Der Point of no return ist scheinbar schon überschritten. Vor 3 Jahren dachte ich optimistisch, man hätte politisch noch eine Chance.
    Hitorische Beurteilungen des Koran von klugen und bekannten Köpfen machen deutlich, dass es eine Zeit gegeben haben muss, in der der Islam von einflussreichen Nicht-Moslems in eine für uns harmlose Religion umgedeutet wurde (vor ~40 Jahren). Eine Art orientalisches Christentum. Bei denen gibts auch Jesus und so. Ja, ja.
    Als ich den Koran aber selber las, war ich schockiert. Man hat uns all die Jahre ein Buch des Horrors als „Märchen aus 1001. Nacht“ verkauft. Ein „Harem“ hat bis heute eher romantische Assoziation. Dass hunderttausende europäische Frauen dafür verschleppt wurden und unter Todesangst sexuell zur Verfügung stehen mussten, scheint belanglos. Auch beim Thema Sklaverei kommt der Islam kaum vor. Dabei waren es gerade Moslems, die die meisten Schwarzen versklavten und kastrierten, wobei die meisten umkamen. So ein Harem muss ja auch bewacht werden. Hunderte vorhergehende blutige Eroberungsfeldzüge des Islam werden beim Thema Kreuzzüge, die eine Reaktion darauf waren, nicht einmal erwähnt!

    Egal wo man tiefer geht bei Mord und Totschlag und Islam, da wird es immer nur noch übler und übler. Ständig entdeckt man Dinge, die seit Jahrzehnten „aktiv verschwiegen“ werden.

    Und nur deswegen kommt man überhaupt auf Verschwörungstheorien. Die Moslems selbst wären doch viel zu blöde (sorry, aber is so) so eine positive Aura um den Islam zu flechten.
    Allein die Gier auf die Petrodollars kann das bestimmt nicht gewesen sein. Warum also sollten einflußreiche und kluge Leute den Islam schönreden wollen? Hier möchte ich enden, obwohl ich gerade stundenlang keifen könnte.

  77. Ich habe einmal einen Bericht gesehen in englischer Sprache zu dem Thema. Da war die Rede von 54 (!!!) Gangs englandweit, die in diesem Moment von den Behörden untersucht worden sind!

    Diese Kinder sind Opfer der political correctness, dieser elenden Heuchler, die, um ihr Gewissen zu befriedigen, den RASSISMUS beschwören und dabei übelste Verbrechen decken! Und das läuft in ganz Europa so.

  78. #48 faschistoid

    Wenn Moslems irgendwo Kinder und Jugendliche vergewaltigen und darüber berichtet wird, gibt es immer jemanden, der mit den katholischen Priestern kommt. Auf der Facebookseite, die ich betreue, sind das fast immer Moslems, die damit zu relativieren versuchen.

    Da Sie sich „faschistoid“ nennen, vermute ich mal, Sie sind nur gegen die Katholische Kirche, aber vielleicht auch ein gerissener Taqiyya-Moslem. Egal.

    Bei den Skandalen in der Katholischen Kirche handelt es sich um eine kleine Gruppe von Priestern – gemessen an der Zahl der tatsächlich dienenden Priester. Siehe hier: http://www.zeit.de/gesellschaft/zeitgeschehen/2014-01/joseph-ratzinger-priester-missbrauch

    Vermutlich gibt es genauso viel Imame, die Koranschüler missbrauchen, aber darüber liest man nur gelegentlich und es gibt keine Statistiken. Denn natürlich sind all die islamophilen, christenhassenden Journalisten nicht daran interessiert, Islamanhänger zu diskreditieren. Und da außerdem der Islam eine Schamkultur hervorgebracht hat, ist die Hemmung von moslemischen Jugendlichen, Übergriffe bekannt zu machen, viel größer als im christlichen Kulturkreis.

    Nun zur Problematik: Homosexuelle Männer, die auf Kinder stehen, pflegen Berufe zu ergreifen, wo sie mit dem Objekt ihrer Begierde häufig in Berührung kommmen: Lehrer, Priester, sie werden aber auch gern Jugendwart im örtlichen Sportclub usw. Darum passieren in diesem Kontext die meisten Übergriffe (außerhalb des familiären, in dem natürlich die meisten Missbrauchsfälle stattfinden).

    Der Katholischen Kirche war das sicher sehr unangenehm, als die Skandale publik wurden und deshalb hat sie erst einmal versucht, diese Skandale zu vertuschen. Was selbstverständlich nicht richtig war. Aber im Endeffekt hat sie sich gestellt (siehe Link oben).

    Wenn ich das z.B. mit dem Herumgeeiere der Betroffenen an der Odenwaldschule vergleiche oder mit den Debatten um den Pro-Pädophilie-Einsatz der Grünen in den Jugendtagen der Partei, kommt die Katholische Kirche nach meinem Empfinden ziemlich gut weg.

    Meine Meinung: Die pädophilen Priester wurden medial genüsslich geschlachtet, während alle anderen Pädophilen, vor allem linke, bei den gleichgesonnenen Journalisten einen „Linke-dürfen-das-Bonus“ haben. Deshalb hören ihre Skandale schnell auf durch den Blätterwald zu rauschen bzw. durch das Netz zu oszillieren.

    Da ist eine linke bzw. muselmanische bzw. christenhassende Heuchelei hinter, die mich auf schlecht Deutsch ank…. Punkt

    P.S. Ich bin kein Katholik

  79. Hier möchte ich enden, obwohl ich gerade stundenlang keifen könnte.
    #101 Pazifaust (27. Aug 2014 18:56)

    Trotzdem eine gute Zusammenfassung!!
    Danke

  80. #100 5to12 (27. Aug 2014 18:52)

    Ich hoffe, dass sich nun die eifrigsten Exponenten der PC sich nicht mehr im Spiegel
    anschauen können!

    Doch, das können die! 😉

    Einige von denen schreiben sogar dort! 😀

  81. #99 KDL (27. Aug 2014 18:52) 😉

    Stimmt.

    Trotzdem fühle ich mich verpflichtet, für die Freiheit und die Demokratie in Europa einzustehen.

    Wenn ich nichts unternehme, fühle ich mich schlecht. Deshalb mein Aufruf an die PI-ler.

    Und deshalb meine e-mails an Gauck und das bpra.de

    Ich bin Mitstreiterin für ein demokratisches Europa. Ich bin gegen eine EU-Diktatur mit ihren selbsternannten „Besserwissern“.

    Schulz, Juncker, Barroso, van Rompuy, „Lady“ Ashton, Reding, usw. usf.

  82. #87 Freya- (27. Aug 2014 18:08)

    Geert Wilders – Deporting Millions Of Muslims May Be Necessary

    https://www.youtube.com/watch?v=FyxOpjcojGM&list=UU73B8e_8p-Dp5S_6a21ZtOA

    Vielen Dank für den Link. Hochinteressant zu sehen, wie der Interviewer gar nicht erst versucht, Geert Wilders argumentativ zu begegnen, sondern durch sein stupides, ständig wiederholtes „Von wie vielen Moslems sprechen wir hier?“ einzig versucht, ein plakatives Statement zu erzwingen, was bei den Zuschauern eine „Huch, aber man kann doch nicht so viele Menschen ausweisen!“-Reaktion verursachen soll. Respekt an Wilders, dass er das Spielchen durchschaut und nicht mitgespielt hat.

  83. Ich habe gerade den Bericht in der „heute“ Sendung gesehen und da fiel mir ein: Ich möchte nicht wissen, wieviele dummgeile, islamische Rotzlöffel, bildungsfern und empathieunfähig, das jetzt sehen und sich sagen: „Cool, sowas müssten wir auch organisieren.“

  84. Politiker lieben diese Bestien, so wie sie denen die Füße lecken, sie beherbergen, verköstigen usw. und uns im Gegenzug in den Hintern treten!

  85. wenn die tommies sich das gefallen lassen, sollten sie am besten die queen absetzen und durch monty python ersetzen.

  86. Berlin bekommt ja höchstwahrscheinlich bald einen Bürgermeister, der dasselbe grüne Buch als Vorbild hat wie die Pakistani in Rotherham.

    Werden wir also auch bald viele wegen Trunkenheit verhaftete Mädchen haben?

  87. #48 faschistoid (27. Aug 2014 17:21)

    Mit stellt sich bei dem Artikel eine entscheidende Frage.

    Wenn diese Vorfälle direkt mit dem Islam als Religion verbunden sind, ist der Katholische Glaube dann nich auch für den jahrzehnte andauernden Missbrauch in den eigenen Reihen verantwotrtlich?

    Ich bin kein besonderer Freund der katholischen Kirche oder überhaupt irgendeiner organisierten Religion (wie man auch an meinem Pseudonym sehen kann).

    Dennoch gibt es einen entscheidenden Unterschied in dem, was Jesus und Mohammed jeweils ethisch gelehrt und selber vorgelebt haben.

    Jesus sagte:

    „Lasst die Kinder zu mir kommen und wehret ihnen nicht; denn solchen gehört das Reich Gottes.“ (Markus 10,14)

    „Wer einem von diesen Kleinen, die an mich glauben, Ärgernis gibt, für den wäre es besser, dass ihm ein Mühlstein um den Hals gehängt und er ins Meer geworfen würde.“ (Markus 9,42)

    D.h. Jesus stellt Kinder unter einen ganz besonderen Schutz.

    Im Koran hingegen wird aber indirekt die Heirat – und somit auch der Sex – mit vorpubertären Mädchen, die noch nicht menstruiert haben, gebilligt:

    Koran 65, 4:

    4 Und wenn ihr bei denjenigen von euren Frauen, die keine Menstruation mehr erwarten, (irgendwelche) Zweifel hegt, soll ihre Wartezeit (im Fall der Ehescheidung) drei Monate betragen. Ebenso bei denen, die (ihres jugendlichen Alters wegen noch) keine Menstruation gehabt haben. Und bei denen, die schwanger sind, ist der Termin (maßgebend), an dem sie zur Welt bringen, was sie (als Frucht ihres Leibes in sich) tragen. Wenn einer gottesfürchtig ist, schafft Allah ihm von sich aus Erleichterung.

    http://www.koransuren.de/koran/sure65.html

    Entsprechend hat es ja der „Prophet“ Mohammed mit der neunjährigen Aisha vorgemacht:

    http://www.faithfreedom.org/Articles/sina/ayesha.htm

    Das ist der entscheidende Unterschied zum Islam. Natürlich kann und muss man auch Christentum, Buddhismus und andere Religionen usw. kritisieren, heftig kritisieren sogar.

    Aber der Islam ist die einzige missionierende Religion, deren Begründer bereits ein Mörder und Kinderschänder war – und dieses Verhalten auch seine Anhänger gelehrt hat.

    D.h. im Islam ist das Schänden von Kindern in Übereinstimmung mit der Religion, im Christentum steht es im krassen Widerspruch zur Religion.

    Das ist der Unterschied.

  88. Vorsicht!
    Im Kommentar #6 (Eugen Zauge) wird zu einer exe Datei verlinkt. Scheint jemand zu sein, der uns Viren aufdrücken will!

  89. Solche Meldungen aus GB wiederholen sich, und der Krug geht solange zum Brunnen …

    11.01.2011
    Mauer des Schweigens
    Pakistanische Muslime vergewaltigten englische Mädchen
    von Matthias Thibaut

    In Großbritannien ist eine heftige Debatte um pakistanischstämmige Sexualstraftäter entbrannt. Die Täter sind Männer, die eifersüchtig über die Jungfräulichkeit ihrer Schwestern und Töchter wachen, westliche Mädchen aber als „Huren“ betrachten, wenn sie nur einen Freund hatten. Und keiner sagte etwas.

    Großbritanniens Kinderschutz-Polizei wird sich eingehend mit Vorwürfen befassen, die in Großbritannien eine heftige Debatte ausgelöst haben. Zwar sind 80 Prozent der Sexualstraftäter in den Gefängnissen weiße Briten, aber nun sind die Zeitungen voll von Berichten über organisierte Banden von pakistanischstämmigen Muslimen, die weiße Mädchen systematisch als „Sexsklaven“ heranziehen. Nach Berichten der „Times“ wissen Polizei und Behörden schon lange von diesen „systematischen Misshandlungen“, unternahmen aber nichts – aus Furcht, Rechtsextremisten in die Hände zu spielen.

    Nun soll die Sondereinheit „Ceops“ das heiße Eisen anfassen, bestätigte das Innenministerium.

    Das „Child Exploitation and Online Protection Centre“, in der Polizei, Sozialarbeiter und Schulexperten zusammenarbeiten, hat sich bereits bei der Aufdeckung internationaler Pädophilenringe einen Namen gemacht. Die „Times“ hatte einen Prozess gegen Pakistanis in Nottingham zum Anlass genommen, das Tabu zu brechen: Während in den meisten Prozessberichten nach britischem Brauch keinerlei Bezug auf Hautfarbe, ethnische oder religiöse Zugehörigkeit der Angeklagten Mohammed Liaqat and Abid Saddique genommen wurde, stellte sie ein Dossier über 17 ähnliche Prozesse in 13 Städten zusammen. In allen wurden zwei oder mehr Männer verurteilt, die Mädchen mit Aufmerksamkeit, Süßigkeiten, Fahrten in schicken Autos und Drogen gefügig gemacht und dann für Sexakte an andere Männer vermittelt haben. 53 Männer wurden verurteilt. Fast alle waren pakistanischer Abstammung. Fast alle Opfer waren weiße Mädchen.

    Die „Times“ sprach von einer „Verschwörung des Schweigens“. Kinderschutzexperten haben lange von dem „Verbrechensmuster“ gewusst. Aber bis jetzt ist umstritten, ob die Abstammung der Täter relevant für das Verbrechen sei. Die „Times“ meint: ja. „Um diese Verbrechen zu stoppen, muss man darüber sprechen. …

    http://www.tagesspiegel.de/weltspiegel/mauer-des-schweigens-pakistanische-muslime-vergewaltigten-englische-maedchen/3697204.html

    80 Prozent der Sexualstraftäter in den Gefängnissen weiße Briten?!?!
    Mit Otto Reutter zu sprechen:
    Ich wundere mir über jarnischt mehr

  90. Einfach nur ekelhaft 🙁 Diese Kinder werden ihr ganzes Leben lang nie wieder froh sein können, das wird denen nie wieder aus dem Kopf gehen. Das wurde das Leben von 1400 Kinder und Jugendlichen zerstört.

  91. #117 leichtzumerken (27. Aug 2014 19:41)

    Vorsicht!
    Im Kommentar #6 (Eugen Zauge) wird zu einer exe Datei verlinkt. Scheint jemand zu sein, der uns Viren aufdrücken will!

    Kann ich mir nicht vorstellen!

    Ich bin zwar nicht immer Eugens Meinung, wie auch,
    kenne ihn aber als aktiven und kompetenten PI’ler.

    Die Link führt im übrigen nicht zu einer .exe,
    sondern zu einem ganz normalen .avi Video!

  92. Die 1400 Kinder sind nicht nur durch die Vergewaltigungen traumatisiert worden, sondern auch dadurch dass ihnen niemand geholfen hat. Ein Teil von ihnen wird später Verhaltensauffälligkeiten zeigen und ihrerseits Kindern und Schwächeren sadistische und sexuelle Gewalt antun. So pflanzt sich sexuelle Abartigkeit fort und eine Gesellschaft verroht.

    Dass die Behörden über 10 Jahre absichtlich weg geschaut haben, schreit nach Selbstjustiz.

  93. Alter Schwede, ich fasse es nicht!
    Eine normale Bevölkerung mit gesunder Struktur würde nach dieser Meldung sofort eine Abwehrreaktion zeigen und zur Jagd auf diese Dreckschweine blasen.

    Noch nie konnten Mohammedaner derartige Verbrechen durchführen und wurden dabei von Europas Eliten geschützt und unterstützt.

    Unfassbar. Sie töten unsere jungen Leute, sie Vergewaltigen unsere Frauen und Kinder und wir wählen Politiker die uns verbieten, diese sadistische Herrenmenschenideologie zu hassen???

    Wie krank ist Europa???

  94. #122 Selberdenker (27. Aug 2014 20:52)

    “Den Opfern wurde nicht geglaubt, den Eltern “Rassismus” vorgeworfen.”

    Genaugenommen ist es noch viel schlimmer!

    Englische Zeitungen berichten (unisono), dass Opfer, Eltern, Polizisten, Sozialarbeiter … also alle, die davon wussten, in vielen Fällen nichts gesagt haben, weil sie fürchteten als Rassisten abgestempelt zu werden!

    Sie schweigen lieber, weil sie schon VORHER wissen, wie Staat und Gesellschaft reagieren. So weit ist es schon!

  95. Hinweis:

    Wenn ich das gerade im Videotext richtig gelesen habe, wird der Missbrauch in England auch ein Thema in den ARD-„Tagesthemen“ um 22:15 Uhr sein.

  96. @#14 Altro Da muss ich dich enttschäuschen: In den Knästen herrscht der Islam.Statt diesen zu unterbinden kann er dort erst recht ausgelebt werden.(Geht bis zu Zwangskonvertierungen von Bio-Briten).

  97. „das vorhautlose Ungeziefer“ ( 21:24)

    genau solchen üblen Mist suchen die Gegner von PI hier aus den Kommentaren heraus um es bei der nächsten GEZ-Show vor Millionen zu zitieren – oder sie posten es einfach selbst.

    bitte löschen!

  98. Dieses unglaubliche Verbrechen zeigt ganz deutlich, dass man sich mitschuldig macht, wenn man Menschen daran hindert, die Wahrheit auszusprechen.Es ist nicht zu fassen: Da wissen Behörden, Eltern und Polizei von diesem schrecklichen Missbrauch der Kinder, kennen die Täter teilweise aber trauen sich nicht, gegen sie vorzugehen, aus Angst, als Rassist zu gelten! Wie sehr muss dieses Wort den Briten über Jahre eingehämmert worden sein, damit so etwas geschehen kann!

  99. Einfach nur scheusslich aber leider folgerichtig was hier passiert. Die nach Ansicht dieser unzivilisierten Bestien schwachen (richtigen) Europäer, die sich eben zivilisiert verhalten, werden dementsprechend behandelt.

    Ich sage es nicht gern, aber ich sehe keine Hoffnung mehr für Europa.

    Nota bene: von Pakistanis war natürlich in den Medien keine Rede… Habe es aber im Falle von GB vermutet!

  100. Das Anzeigen eines z. B. pakistanischen Vergewaltigers erfüllt wohl künftig automatisch den Tatbestand eines „fremdenfeindlichen Hassverbrechens“. Da werden nicht mehr viele Anzeigen erstattet werden.

  101. #126 netto (27. Aug 2014 21:24)

    das vorhautlose Ungeziefer bekommt halt keine richtigen Frauen ab,

    Und Juden sind nicht beschnitten?

    Du bist nicht zufällig ein linker Troll, der auf eine scheinbar besonders „raffinierte“ Weise versucht, PI zu diskreditieren?

  102. Und was macht die SZ daraus?
    Einen Polizeiskandal.
    Die Behörden hätten nicht geholfen, weggeschaut.
    Pöhse Polizei.

    Dann aber unterläuft ein Fehler im Verdrängungs- und Lügensystem – ein Satz wird nicht gestrichen:
    Der Grund sei unter anderem die Angst, als „rassistisch“ gebrandmarkt zu werden.

    Darf ich mal fragen, wer mit dem „Rassismus“-Begriff seit Jahrzehnten durch die Straßen Europas und vor allem auch Deutschlands marschiert? Wer die Menschen einschüchtert, ihre Meinung zu sagen? Wer wöchentlich jemanden beruflich und sozial niedermachen muss, um sich gut zu fühlen? Wer sind denn die Lumpen und Terroristen?
    Doch wohl zuallererst die Presse!
    Krokodilstränen.

    Heuchler ins Altpapier!

    http://www.sueddeutsche.de/panorama/missbrauchsskandal-in-england-polizei-liessen-taeter-gewaehren-1.2105539

  103. Die Rassismusbefürchtung war ja berechtigt. Allerdings auf Seiten derer, die vor Rassismus geschützt werden sollten. Unter den 1400 Opfern ist nicht ein Kind muslimischen Glaubens.
    Das ist Rassismus in Reinkultur:
    Ein dunkelhäutiger muslimischer Pakistani tut einem weissen Unterschichtenkind Dinge an, die er einem glaubens- und abstammungsgleichen Kind nie antun würde.

  104. #49 KDL (27. Aug 2014 17:22)
    in meiner Tageszeitung ist heute dazu eine dpa-Meldung abgedruckt. Klar, hier gibt es keinerlei Angaben zur Täterherkunft. Es heißt lediglich “die Täter” – mehr nicht.
    —————————————————-

    Ich brauche mittlerweile keine Täterbeschreibung mehr, weil ich immer sicher sein kann dass 99% dieser Art Täter Ausländer sind, und 99% von diesen wiederum Moslems.

    Wer das „rassistisch“ findet, ist entweder bescheuert oder außerordentlich gehirngewaschen. Leider wohl beides – so sind die Gutis.

  105. Dieser Fall zeigt die Kehrseite des Rassismusvorwurf.

    Wer Straftäter ausländischer Herkunft anzeigt wird als Rassist denunziert!

    Da man damit einen Riesenerfolg hat, wie die große Zahl von 1400 Mädchen zeigt, wird sich dieses Verhalten fortsetzen. Auch andere Straftaten werden mit dem Rassismus-Vorwurf kaschiert und gedeckelt und dadurch erst ermöglicht. Die englischen Behörden haben sich der Komplizenschaft schuldig gemacht. Jugendämter wurden zu Erfüllungsgehilfen der Täter. Orientalische Verhältnisse halten Einzug – dies sind die Konsequenzen.

    Was die englischen Behörden sicher nicht überlegt haben, ist dies: die wirklichen Rassisten sind die Täter, die wegen ihres Glaubens fest davon überzeugt sind, dass Nicht-Moslems und Frauen/Mädchen minderwertig sind und daher ausgebeutet werden dürfen. Wer aber andere wegen ihrer Herkunft oder Geschlechts als minderwertig ansieht, ist ein Rassist.
    Das gilt im Übrigen auch für unsere Grünen, die alles deutsche und die weiße Rasse insgesamt verachten und jeder anderen Menschenart den Vorzug geben, während sie die weiße, deutsche dämonisieren und als „Erdvernichter“ diffamieren. Auch diese Diskriminierung ist Rassismus.

    Der Rassismus-Vorwurf wird noch viele andere Straftaten decken und überhaupt erst ermöglichen, denn andere Menschenarten nutzen die Gunst der Stunde, wie es von gesunden Menschen erwartet werden kann. Diese Gunst besteht in der unerschüttlerichen Überzeugung der Grünen und aller auf ihnen aufgebauten Organisationen, samt „Flüchtlingsräte“, dass ein Ausländer per se nicht Böse sein kann, sondern dass alles Böse nur und ausschließlich im Deutschen wurzelt.

    Wir brauchen eigentlich nicht einmal ein Umdenken im Land, wir brauchen nur die rosarote Multikulti-Brille der fröhlichen 80er Jahre mit ihren Afrika-Shops und von zarter Afrikannerinnen-Hand gebastelten Holzschmuck, abzunehmen und der nackten aber häßlichen Realität ins Auge zu blicken. Z.B. der, dass bestimmte Ausländergruppen (die mit dem moslemischen Glauben) überdurchschnittlich häufig Straftaten begehen. Wir brauchen nur die rosagefärbten Ausreden wie „anderer Kulturkreis“ oder „mangelnde Willkommenskultur“ oder „Schuld der Gesellschaft“, beiseite lassen und den Tätern zuhören. Da hören wir dann die wahren Beweggründe: „dekadente, verkommene europäische Gesellschaften, auf die man spuckt“, „Allahs Wille ist die Unterwerfung der Ungläubigen“ „wir übernehmen bald alles“ oder „Allah schenkt uns Deutschland“.

    Aber solange wir unser Hauptproblem in 2000 Neonazis sehen und der NSU-Prozess z.B. in den Medien maximal überrepräsentiert ist, und die ÖR-Sender sich allabendlich in ihrer „Aufklärung über das 3. Reich“ überschlagen, statt uns um die 4000 Islamisten zu kümmern, deren Zahl ununterbrochen zunimmt, stoßen sie doch auf keinerlei Widerstand, sondern werden toleriert und hofiert, sieht die Zukunft auch in Deutschland nicht rosig aus, vor allem nicht für die Mädchen der deutschen Arbeiterschicht. Es wird nicht mehr lange dauern und dann werden wir solche Fälle von Massenverbrechen einer kleinen Gruppe, die durch „Rassismus“ geschützt werden, auch hier haben.

    Wer Islam will, wird Salafismus bekommen!

  106. By the way:
    trotzdem gibt es auch in unserer Gesellschaft immer mehr ausländerunfreundliche Haltungen, die zwar noch lange kein Rassismus sind, aber die wachsende Ablehnung von noch mehr Zuwanderung vor allem durch Leistungsempfänger nicht durch Leistungserbinger, deutlich zeigt.

    Schuld daran ist die völlig verfehlte Ausländerpolitik, die die deutsche Bevölkerung, wie alle anderen europäischen Bevölkerungen mit Sicherheit auch, schlicht und ergreifend überfordert. So wird die Burka z.B. nicht als ein Merkmal einer fremder Kultur abgelehnt, sondern als Zeichen für eine Invasion mittelalterlich geprägter Menschen samt ihrer steinzeitlichen Weltanschauungen gewertet.

    Die Invasion des Islam nach Europa muß mindestens verlangsamt, am besten momentan völlig gestoppt werden, wenn der tatsächliche Plan: die Globalisierung, nicht gefährdet werden soll. Sicher ist es eine notwendige Entwicklung, dass sich die Völker der Welt vermischen, doch das geschieht momentan nicht: eine Mehrheit der Mitglieder des Islam verweigert die Verbindung mit Nicht-Moslems und boykottiert damit die im Grunde guten Globalisierungspläne. Und durch die große Zahl zugewanderter oder geflohener Menschen aus völlig anderen Kulturkreisen wird die Geduld und Leidensfähigkeit der einheimischen Bevölkerung auf eine sehr harte Probe gestellt. Rassismusvorwürfe werden da dauerhaft nicht helfen, sondern die Wut auf überzogene Toleranzforderungen und die Angst vor Auflösung der eigenen Kultur vielmehr verstärken. Das führt zu einer brandgefährlichen Stimmung auf allen Seiten, bis ein Funke genügt, um die momentane Ruhe für lange Zeit zu beenden.

  107. Wann rafft Otto-Normalverbraucher eigentlich, dass wir uns nur Abschaum nach Europa holen?

    Wie kann es eigentlich sein, dass einer Claudia-Fatma-Roth überhaupt noch jemand zuhört?
    Und um wieviel bescheuerter muß man eigentlich sein, um dieser Asylantenxxxxxe auch nur noch ein einziges Wort zu glauben ?

    Wann rafft eigentlich der letzte Drogenabhängige Soze, Schwarze oder Grüne, daß es sich mit dem Islam verhält, wie etwa mit einem „Rotary“ Club?

    Man ist als Moslem per se höherwertig, als etwa diese weiße Christenmenge.
    Daraus leitet sich das Recht ab, ihre Kinder zu vergewaltigen, Parallelgesellschaften ähnlich biologischen Krebsgeschwüren (wachsend und meist für den Organismus tödlich) zu gründen oder einfach direkt an Bahnhöfen totzutreten.
    Eine Radikalisierung ist dazu weder nötig, noch glaube ich an eine solche. Es gibt nur einen „gezügelten“ (angepaßten) und einen zügellosen Islam. (ISIS)

    Friedlicher Islam Europas?
    Man dürfte eher sagen, angepasster Islam zum Zwecke des Sozialschmarotzens.
    Denn die eigene Bevölkerung bekommt die islamische Gemeinde weltweit nicht mal im Ansatz selber ernährt.
    Nicht, weil es „zu viele“ sind, sondern weil sie entweder zu dumm, zu arrogant oder zu korrupt sind, um effektive Landwirtschaft zu betreiben.
    (Wenn sie ihr fruchtbares Land nicht direkt -wie Äthiopien- an China verhökern, welches die Ernten heimfährt)
    Und dann jammert uns eine „arme Felussi“ noch die Ohren voll, damit wir artig spenden.

    In Deutschland würden wohl längst Lichterketten für die völlig mißverstandenen pakistanischen Glaubens- Drecksbrüder aufgestellt und irgendein Grüner würde wieder bekifft was von „zu wenig Wilkommenskultur“ labern.
    Mal sehen wie England reagiert. Denn es stellt sich bei den Ermittlungen auch zunehmed heraus, daß es sich bei dieser Massenschändung tatsächlich um eine Art „Fremdenfeindlichkeit“ gehandelt zu haben.

  108. Wann sind denn in dieser Stadt die nächsten Wahlen? Sollten die Bürger da auch wieder die üblichen Verdächtigen von Labour & Co. wählen, sind doch Hopfen und Malz verloren. Die britischen Parteien hassen die Briten mindestens genauso sehr wie die deutschen Parteien uns hassen!

  109. #122 Selberdenker (27. Aug 2014 20:52)

    (…)
    Mir wird Angst und Bange.

    Das sollte es nicht, denn Angst ist ein schlechter Ratgeber –
    besser, Mitglied im Schützenverein werden. Das Geld nicht für Urlaub „verjuckeln“ sondern lieber für einen „Aufbewahrungstresor incl. – na ja, sagen wir mal so, Pfeil und Bogen“, verwenden! Und nicht vergessen, den entsprechenden „Freundeskreis“ dazu.

  110. #129 Selberdenker (27. Aug 2014 21:36)
    “das vorhautlose Ungeziefer” ( 21:24)

    genau solchen üblen Mist suchen die Gegner von PI hier aus den Kommentaren heraus um es bei der nächsten GEZ-Show vor Millionen zu zitieren – oder sie posten es einfach selbst.

    bitte löschen!

    dem stimme ich zu. Linker Troll oder nur ein unbedachtes Wort – egal – LÖSCHEN

    liebe Mod, das ist doch auch eure Aufgabe.

  111. @ #117 leichtzumerken

    Unfug! Du solltest mal deinen PC von Malware reinigen, einen Ad-Blocker (ich empfehle „AdBlock Edge“) einsetzen und dann den Link aufrufen.

    Dort ist (nachdem die Werbung geblockt wird) nur noch EIN blauer Download-Button zu finden, mit dem man sich das Video von N24 runterladen kann.

  112. Eine Anmerkung muss noch sein. Es gibt eine Vielzahl von Menschen (Opfer, Eltern, Polizisten, Sozialarbeiter usw.), die glaubten nichts sagen zu dürfen, weil sie sonst als Rassisten abgestempelt werden.

    Dies macht uns exemplarisch deutlich wie weit die Methoden der Massenpsychologie zur Gedankenkontrolle bereits fortgeschritten sind. Auch bei uns ist diese Form von „mind control“ sehr erfolgreich. Die pure Masse an denkfaulen und unkritischen Konsumenten übertönt mühelos die relativ kleine Zahle an Systemkritikern.

    Früher war es so, dass jeder Linke glaubte er wäre auch ein famoser Kritiker des bösen kapitalistischen Gesellschaftssystems. In Wahrheit jedoch sind sie heute zu einer tragenden Säule des kapitalistischen Globalismus geworden. Darunter verstehe ich weltweiten Kapitalismus kombiniert mit sozialistischer Gesinnungskontrolle.

  113. Zu den Rotherham Untaten, begangen an englischen Mädchen die den Fehler machten, sich in Pakistaner zu verlieben oder die ganz einfach mit Gewalt gezwungen wurden (mit Benzin übergossen) sich missbracuchen zu lassen, erinnere ich mich daran, wie es kürzlich ein kluger Zeitgenosse angesichts der Verhältnisse in Europa ausdrückte:

    DAS SCHLACHTEN HAT BEGONNEN.

    Und: Ekelhaftes Verhalten der darin eingeweihten Behördenvertreter.

Comments are closed.