Print Friendly, PDF & Email

refugeesDie Gören der politkorrekten FDJ-Nachfolge Grüne Jugend wollen Deutschland mit weiteren Asylanten fluten. Zunächst wird Regensburg Teilhabe an der unbegrenzten Bereicherung genießen können, weitere Städte und Gemeinden sollen folgen. Eine Erstaufnahmestelle für Fachkräfte soll Ende 2015 zur Steigerung der Lebensqualität beitragen und die antideutschen Gören der Grünen kriegen angesichts dessen schon feuchte Hände.

(Von Rechtskonservativer Denker)

Die grünsozialistische Doktrin wurde sauber in die Hirne dieser bemitleidenswerten Kinder verpflanzt. Anders ist die „Begeisterung“ für die importierte Kriminalisierung nicht zu verstehen.

Obendrein sollen die Bürger durch „Hausbesuche“ und „Infoveranstaltungen“ aktiv am Bereicherungsgefühl beteiligt werden. Wenn dadurch nicht zahlreiche Menschen nur zur Freizeit dafür ihren Sportverein verlassen und ihr taz-Abo kündigen, dann weiß ich auch nicht. Die einzigen Hausbesuche sind wohl die der Asylanten in den Wohnungen der gutmütigen Bereicherungsfreunde. Den verwöhnten Gören der Grünen wäre es im Sinne der menschlichen Vernunft zu wünschen.

Auf der Homepage der Grünen Jugend Regensburg ist auch ein frischer, weinerlicher Artikel über den deutschen Neofaschismus zu finden, dem die Asylanten täglich ausgesetzt sind. Traurig.

91 KOMMENTARE

  1. Ja, auf solche Ideen kommt man eben, wenn man seit frühester Kindheit von den Grünen durchgebumst wurde. 😉

  2. Es spricht nichts dagegen, wenn jeder grüne Jugendliche „Flüchtlinge“ im eigenen Haus und auf eigenen Kosten aufnimmt.

    Natürlich müssen auch die Kosten für den kommenden Nachwuchs, Familiennachzug sowie Schadenersatz für kriminelle Handlungen der „Flüchtlinge“ von den grünen Jugendlichen übernommen werden.

    Würde das Verursacher-Prinzip gelten
    (wer fordert, der bezahlt),
    gäbe es in Deutschland keine Gutmenschen.

  3. Die dummen noch hinter den Ohren Grünen Kinder_Innen schreiben auf ihrer Seite folgendes:
    GRÜNE JUGEND Regensburg zur Europawahl

    25. Mai 2014, um 19:01 Uhr • Keine Kommentare

    “Das gute Ergebnis der Grünen freut uns sehr – gerade in der Stadt Regensburg haben die Grünen überdurchschnittlich abgeschnitten. Besonders erfreut sind wir auch über den Einzug der beiden ehemaligen Sprecherinnen der Europäischen Grünen Jugend Ska Keller 🙄 und Terry Reintke 🙄 (Kandidatin der Grünen Jugend) ins europäische Parlament und sehen dadurch junggrüne Anliegen im Europa kompetent vertreten”, erklärt Eva König, Sprecherin der GRÜNEN JUGEND Regensburg. “Darüber hinaus stimmt uns die im Vergleich zur Europawahl 2009 gestiegene Wahlbeteiligung in Deutschland zuversichtlich; sie zeigt ein gestiegenes Interesses für Europa.”

    Antieuropäische Tendenzen machen die GRÜNE JUGEND aber auch nachdenklich: “Mit Sorgen betrachten wir jedoch das Wahlergebnis der Parteien am rechten Rand des politischen Spektrums. Vor allem das relativ hohe Ergebnis der Alternative für Deutschland, die neben ihren rechtspopulistischen Positionen in den vergangenen Monaten verstärkt durch gewalttätiges Auftreten aufgefallen ist, beunruhigt uns sehr”, so Christiane Fuchs, ebenfalls Sprecherin der GRÜNEN JUGEND Regensburg. “Dass Parteien mit europafeindlichen Tendenzen sich nicht nur in Deutschland an Beliebtheit erfreuen, zeigen leider auch die knapp 20% der Stimmen für die FPÖ in Österreich und das Abschneiden der faschistischen Partei “Goldene Morgenröte” als drittstärkste Partei in Griechenland.”

    Wir erinnern uns an die erste „Legislatur“ 🙄 der drei Grenzdebilen: https://www.youtube.com/watch?v=XRNkVSuvNC4

  4. Die „Grüne Jugend“ (was für ein Wortwitz!) sollte mal ein Auslandspraktikum im Irak oder Syrien absolvieren.
    Für diese hirnamputierten Deppen habe ich wirklich nur noch Verachtung übrig!

  5. Ich habe mir diese „Homepage“ angetan.
    Jetzt ekel´ ich mich und wenn ich mit meinem Hund gassi gehe, geht sie ka**en und ich gehe ko**en!

  6. „Grüne Orks“ freuen sich auf Ihre Metzger…
    Die meisten „Grünen Orks“ wollen „Laber Wissenschaftler“ werden. Alternativ Gender Profesor/innen, und erhoffen sich aufgrund
    der Unkontrollierten Massen Zuwanderung auf einen gut bezahlten Arbeitsplatz als Integration Fachkraft/innen.
    „Grüne Orks“ sind Parasiten in der X-ten Generation! Nur werden sie in der Nahen Zukunft
    mit Ihren Metzger/innen aus dem Islamichenraum Gemessert oder Vorherr mit Ebola Infiziert.

  7. Unser größtes Problem ist, Kinder ernst zu nehmen und Erwachsene Kinder sein zulassen!

    Wir haben den Stand des Jugendlichen eingeführt, nicht Kind, nicht Erwachsener! Und dehnen diesen imaginären Zustand gesellschaftlich unendlich aus!

    Es gibt aber nur Kinder und Erwachsene!

    Die Zwischenstufe ist entweder erwachsenes Kind oder junger Erwachsener!

    Behandelt die Kinder wie Kinder und die Erwachsenen wie Erwachsenen!

    Und wenn ein 14-Jähriger, egal ob weiblich oder männlich, als Erwachsener bewertet werden möchte, dann soll es so sein, mit allen Konsequenzen! Will es noch Kind sein, dann schützt es und bestraft die Eltern.

  8. Bei sogenannten „Flüchtlingen“ (dieser Begriff suggeriert Verfolgung),handelt es sich um vielfach um Kriminelle,Gescheiterte,faule Tagediebe oder Abenteurer etc..

    Der Anteil wirklich Verfolgter liegt bei weniger als 2%.

    Diese kindischen,Wohlstands-Verwahrlosten Halbstarken verfügen über Nichts,was man als Erwachsener als respektabel einstufen könnte.

    Noch nie in deren Heimatländern gewesen und den Grünschnabel aufreißen,so kennen wir sie.

    Ich war fast 10 Jahre ununterbrochen in Gegenden,aus denen diese Persönlichkeiten (Invasoren) anreisen,weshalb ich bestens die „Qualität“ dieser Figuren einzuschätzen in der Lage bin.

    Verflucht seien Die,die eine ungeprüfte,rechtswidrige Praxis in meinem Land für Invasoren einzuführen gedenken,oder diese bereits praktizieren.

  9. Es gibt jetzt in jedem Kaff und in jedem Landkreis öffentlich geförderte Gruppen, die Flüchtlinge, egal ob legal, illegal oder scheixegal, an die Hand nehmen und bei der Integration unterstützen sollen. Die werden sich freuen und noch mehreren hunderttausenden raten: Du komme Deutschland, hier lieb nette Leut, nehmen Dich Hand geben Dich Geld. Diese Willkommenskultur ist genau das Gegenteil von dem, was nötig ist! Das ist nicht nur die Grüne Jugend Regensburg, das sind auch nicht nur die Jugendorganisationen irgendwelcher durchgeknallter Parteien von Linke, Grüne, SPD bis FDP. Das sind gestandene Kreistage, die sich freuen, Flüchtlinge willkommen zu heißen. Obwohl sie jetzt schon nicht mehr wissen, wohin mit all diesen Leuten. Und es sind auch immer mehr ganz „normale“ Menschen, die sich von diesem Hype anstecken lassen. Mit Vernunft hat das nichts mehr zu tun. Dann freut man sich aber über die Ergebnisse von Abstimmungen, bei denen niemand den Islam haben möchte. Aber ansonsten: Siehe oben.

  10. In der Regel noch wenig durch den Islam terrorisiertes Randgebiet Berlins. Heute Abend. Penny-Supermarkt. Kurz vor 20 Uhr. Normale Kundschaft und ein vollbärtiger Mohamedaner mit schwer übergewichtiger Kopflumpen-Masse und zwei halbwüchsigen männlichen Nachkommen. Die Söhne brüllen in arabischer Sprache den Laden zusammen. Mutter schweigt. Vater brüllt zurück. Jeder Kunde verdreht die Augen. Niemend sagt was. Niemand? Doch ich: „Könnt ihr ein Bischen leiser brüllen? Andere Menschen hier wollen in Ruhe einkaufen und brüllen ja auch nicht so!“. Lobende Blicke und zustimmendes Nicken der restlichen Kundschaft. Aber alle sind still. SOFORT schreit der Vater dieser Sippe durch das Geschäft: “ was du los sein? du nahhhsiehhh!“ Alle Menschen schütteln den Kopf, aber wieder sagt Niemand etwas. Darauf habe ich ihm in seiner Lautstärke (!) gesagt (wörtlich!) „ich will dich hier nicht! du und deine familie stört mich! ich fühle mich von euch bedroht!“ Na, da war was los! „Nahsie! Polizei!“
    ALLE anderen Kunden waren zu feige auch nur ein einziges Wort zu sagen. Ich stand dann draußen auf dem Parkplatz und sah, wie diese Familie aus Raketentechnikern und Herzchirurgen in ein Taxi stiegen. In ein Taxi!
    Warum tut niemand was?

  11. #16 1123 (09. Aug 2014 22:50)

    Hätte ich dort gestanden,wären wir schon Zwei gewesen.

    Leider ist unser Volk verängstigt,auf bedingungslosen Kompromß getrimmt.

    Diese bedingungslose Verständnis-Gesellschaft ist z.Zt. nicht verteidigungsfähig,befindet sich im Rückwärtsgang,aber das wird wieder.

  12. #16 1123

    Schöne Aktion! So muß es laufen. Jeden Tag und überall in Deutschland.
    Wer das Taxi bezahlt? Das Sozialamt natürlich. Also DU und ICH!!

  13. Überall das gleiche:

    Der evang. Bischof Dröge in Berlin will, dass noch mehr Flüchtlinge aus Irak aufgenommen werden.

    Im rbb sagte Dröge am Samstag, es sei
    einfach zu wenig, wenn Deutschland nur
    20.000 Flüchtlinge aus Syrien aufnehme.
    Auch die Lage im Irak sei grauenvoll.
    Besonders religiöse Minderheiten würden
    dort verfolgt.

    Ein Glück, dass die seit über 20 Jahren meine Kirchensteuern nicht mehr bekommen.

  14. Das letzte große Abenteuer unserer Zeit

    Werden Sie »Migrant« ❗

    Begeben Sie sich illegal nach Pakistan, Marokko, Ägypten oder in die Türkei. Sorgen Sie sich nicht um Visa, Zollgesetze und sonstige Lächerlichkeiten!
    Wenn Sie angekommen sind, fordern Sie erstmal umgehend von Ihrer Kommune Ihrer Wahl eine kostenlose medizinische Versorgung für sich und Ihre Familie. Achtung: Bestehen Sie darauf, dass alle Mitarbeiter der Krankenkasse Deutsch sprechen und die Kliniken Ihr Essen nur so vorbereiten, wie Sie es aus Deutschland gewöhnt sind. Kritik an Ihrem Verhalten weisen Sie empört als »rassistisch« zurück.
    Bleiben Sie Deutschland auch in der neuen Heimat treu und hängen Sie deutsche Fahnen in Ihr Fenster oder an Ihr neues Auto. Apropos: Verlangen Sie nachdrücklich einen Führerschein. Eine Versicherung brauchen Sie nicht zum Fahren, die benötigen nur Einheimische.
    Sprechen Sie zuhause nur Deutsch und sorgen Sie dafür, dass Ihre Kinder es genauso machen. Bestehen Sie unbedingt darauf, dass alle Formulare, Anfragen und Dokumente für Sie übersetzt werden.
    Fordern Sie, dass im Musikunterricht Ihrer Kinder ab sofort westliche Popmusik eingeführt wird. Verlangen Sie die Einrichtung einer Marienkapelle.
    Lassen Sie sich nicht diskriminieren! Organisieren Sie Protestzüge gegen Ihr Gastland und dessen Einwohner und gegen die Regierung, die Sie ins Land gelassen hat! Billigen Sie Gewalt gegen Nicht-Christen und Nicht-Europäer.
    Setzen Sie durch, dass Ihre Frau textilfrei baden und leicht bekleidet einkaufen gehen darf!
    Beachten Sie keine Hinweise oder gar Zurechtweisungen der einheimischen Polizei oder Justiz! Diese hat Ihnen gar nichts zu sagen! Machen Sie den Betreffenden klar, dass für Ihre Gesetzestreue nur ein deutscher katholischer Geistlicher zuständig ist.
    Überzeugen Sie den Bürgermeister Ihres Wahlortes vom Wohlklang sonntäglicher Kirchenglocken.
    Gehen Sie gegen unchristliches Brauchtum in Kindergarten und Schule vor! Regen Sie an, statt Ramadan künftig Ostern und Weihnachten zu feiern.
    Beschweren Sie sich vehement, wenn es in Ihrer Kantine oder beim Grillfest keine Schweinshaxe gibt!
    Suchen Sie sich Verbündete! Bitten Sie liberale Politiker und Journalisten, Ihren »Menschenrechten« Nachdruck zu verleihen.

    Viel Erfolg ❗

    Von Jim Panse 😀

  15. OT

    Danke für die Reparaturarbeiten! Man konnte zwar noch notdürftig (um drei Ecken rum) lesen; aber das war es für Otto Normalverbraucher auch schon.

  16. Hier in Bonn kleben so Dinger auch gelegentlich an den Ampeln: „Refugees welcome. Bring your families“ Werden natürlich wieder jeder rote Rotz sofort abgepiddelt. 🙂

  17. #21 Grylls (09. Aug 2014 23:39)

    Bei mir kamen heute – eigentlich gestern – zwei E-Mails von PI über Dos-Attacken an und zwar gegen 11:00 Uhr und gegen 15:00 Uhr.
    Da ich am Tag eigentlich wenig im Internet rumhänge, hatte ich damit keine Probleme.
    Dann ganzen Abend hatte ich keine Schwierigkeiten um bei PI zu rein zukommen. 🙄

  18. #16 1123 (09. Aug 2014 22:50)

    Warum tut niemand was?

    Genau, das ist das wirkliche Problem!

    Ich hatte mal ein ähnliches Erlebnis in unserem Aldi-Markt.
    Allerdings nicht mit einer Bereicherin, sondern mit einer Bio-Deutschen. Während ich hinter ihr in der Schlange vor der Kasse stand, palaverte sie lautstark wohl mit einer Bekannten, die an der anderen Kasse in der Schlange stand. Dieses Gequatsche – auch weiterhin während sie dadurch verzögert einpacke und bezahlte – ließ nicht nach und ging mir derart auf die Nerven, dass ich ihr mit meinen Einkaufswagen – wohl mit Absicht – in die Hacken gefahren bin. Sie drehte sich um und ich sagte zu ihr, dass sie ja draußen weiter plaudern könne. Dieser Blick von ihr war (fast) tödlich! 😯
    Keiner hinter mir in der Schlange hat mir zugestimmt oder etwas gesagt, einige haben nur gegrinst! 🙁

  19. Naja…echte(!) Flüchtlinge wären auch mir selbstverständlich willkommen.

    Probleme:
    a) Viele sind Wirtschaftsflüchtlinge, also keine „echten“
    b) Flüchtlinge die bleiben dürfen, werden von bunten deutschen Regierungen sobald sich die Situation gebessert hat eh nicht zurückgeschickt, hat ja seit dem Gastarbeiter-Abkommen mit der Türkei gute Tradition…

  20. Gruene Jugend, das ist doch jener SA-Ableger welcher wiederholt in aller Oeffentlichlichkeit auf die Deutschlandflagge urienierte und auf seiner Homepage Demokratie mit Muell vergleicht. In einer funktionierenden Demokratie waere solch eine antidemokratische Bewegung schon laengst verboten.

  21. Wie lautet noch gleich der Wahlspruch der grünen H-Jugend: Demokratie ist keine Meinung, sondern ein Verbrechen.

  22. @toller

    Ja, sieht so aus, Ebola-Verdacht in Hamburg, es ist soweit …?
    Wer hätte das gedacht -jeder außer den „Experten“ … oh ich habe Bedenken um meine Kids, die sind mit Oma im Urlaub, internationaler Flughafen im Süden… ich zähle die Tage dass sie wieder daheim sind, in unserer Kleinstadt, weit weg von Menschenansammlungen… mag sehr übertrieben sein, man kann aber nicht wissen, die spanische Grippe hatten unsere Vorfahren sicher auch nicht so tödlich eingeschätzt…
    WIE kann ein armer Afrikaner so flott von Sierra Leone herkommen?

    http://www.bild.de/regional/hamburg/ebola/ebola-verdacht-in-hamburg-37182352.bild.html

  23. #31 annadomini (10. Aug 2014 04:25)

    Aber hab da was im Langzeitspeicher 😆

    Der stark begabte Jonas Schmidt-Chanasit sagt doch:

    „Es ist absolut unwahrscheinlich, dass es in Europa zu einer Epidemie kommt“

    Begrifserklärung:

    Absolut = In seiner Form als „intensiver Absolutheitsanspruch“ ist darunter die absolut gesetzte, ausschließliche Bindung an den eigenen Gott zu verstehen.

    Unwahrscheinlich = kaum möglich, unglaubhaft

    http://www.handelsblatt.com/technologie/forschung-medizin/medizin/virologe-angst-vor-ebola-in-europa-unbegruendet/10293044.html

  24. So sind sie halt, die arbeitsscheuen Dauerstudenten. Mama und Mama haben es nie geschafft, dem Genderbalg die altbekannte
    Kleinkind-Trotzphase abzugewöhnen. Ein eifaches sich auf den Boden schmeißen und „Nazis, Nazis, Naaaaziiiiiis“ kreischen genügt.
    Und schon wird ihnen selbst mit 18 noch jeder Wunsch erfüllt. Sei es auch die Zerstörung kompletter Staaten.

    Man kann das alles nur noch zurückgelehnt entspannt betrachten und abwarten, bis dieser Deutschenhasserblock unser Land in den Ruin getrieben hat.
    Zwar wird das ein sehr schmerzhafter Prozess mit vielen Toten (das ist ja auch ihre mehrfach offen angedeutete Absicht), aber die Geschichte zeigt immer wieder, daß Werte offenbar nur aus maximalem Leid erwachsen können.

    Diese halten sich dann wieder ein paar Jahre, bis eine Art „Wohlstand“ eingetreten ist.
    Aus diesem Wohlstand erwachsen dann wieder krude Ideen irgendeines (xy-)“Sozialismus“ mit entsprechenden Intervallfolgen.

    Mich interessiert an diesem ganzen Deutschenhasserdreck von Grünen, SPD und Schwarzen nur noch eine Frage.

    Wie schafft es ein solcher Saufen Drogenabhängiger, Pädophiler, Korrupter oder mit sonstwelchen grenzdebilen Charaktereigenschaften ausgestatteter Despoten immer wieder, einst stolze, kluge und wehrhafte europäische (!) Völker (Franken, Kelten, Preußen, uvm.) so leicht in den Dummsack zu schmeißen ?

  25. #33 Nulangtdat

    „Wie schafft es ein solcher Saufen Drogenabhängiger, Pädophiler, Korrupter oder mit sonstwelchen grenzdebilen Charaktereigenschaften ausgestatteter Despoten immer wieder, einst stolze, kluge und wehrhafte europäische (!) Völker (Franken, Kelten, Preußen, uvm.) so leicht in den Dummsack zu schmeißen ?“

    Ganz einfach, die absolute Mehrheit der DeutschenInnen ist dermaßen Obrigkeitshörig, daß sie das eigene denken abgelegt haben und nur das glauben und übernehmen was in der Zeitung steht und ihnen von der Politkaste vorgekaut wird!

    Wer heute nachdenkt, der ist ja schon ein Außenseiter!
    Der Michel ist doch aufs schlechte Gewissen konditioniert!

    Ich habe mir mal die „Lebens“läufe dieser KinderInnen angeschaut, die können außer politkorrektem labern nix vorweisen!

    Und wir finanzieren diese Laberfächer mitsamt diesen LaberidiotInnen!

    Und hinterher finden diese IdiotenInnen noch einen gut bezahlten Posten im öffentlichen Dienst!

    Ekelhaft dieses PaXXX!

  26. OT

    Aus HH gerade Entwarnung – der Neger aus Sierra Leone hat kein Ebola.

    http://www.bild.de/regional/hamburg/ebola/ebola-verdacht-in-hamburg-37182352.bild.html

    Dennoch geht das Abwiegeln überall weiter – nie nicht nie-mals kann es in Deutschland zu Ebola kommen. Und warum nicht? Ein Oberschlauer namens Bernd Söbbeler, Berufsschönredner der Stadt Hemen, stellt sich hin und sagt:

    „Der Reiseweg ist ungleich länger als die Inkubationszeit.“ Das soll heißen, dass Flüchtlinge sich nicht in den Flieger setzen, sondern oft monatelang unterwegs sind, bis sie Deutschland erreichen. Eine Erkrankung hätten sie schon unterwegs nicht überlebt.

    Und dann kommt noch dieser Witz aus dem Negerheim:

    In den Erstaufnahmeeinrichtungen würden ohnehin alle Flüchtlinge einer Röntgenuntersuchung unterzogen, schon allein um Tuberkulose auszuschließen. „Alle Asylbewerber aus von Ebola betroffenen Staaten in Westafrika hat man im Blick“, betont Pressesprecher Bernd Söbbeler. Bei ihnen wird zweimal täglich Fieber gemessen.

    😆 😆 😆

    Klar doch. Ganz sicher. Und die tauchen auch ganz bestimmt zum Fiebermessen auf. Und wieviele illegale Negerinvasoren, die eben sehr wohl kommod per Flieger angreist sind, rennen doch gleich in allen deutschen Städten rum?

    http://www.derwesten.de/staedte/hemer/fieberkontrollen-bei-fluechtlingen-aus-ebola-gebieten-in-hemer-id9680139.html

  27. Ich müßte ja lachen, wenn diese grünen Deppen die Ersten wären, die von den Bereicherern zusammengeschlagen, beraubt und vergewaltigt würden.

    Dann würden denen ihre grünen Flausen schnell ausgetrieben werden.

    Wer nicht hören will, muss fühlen.

    Aber leider gibt es halt auch viele Vernünftige, die unter diesem ungeheuerlichen Bevölkerungszuwachs leiden werden. Und sei es nur wegen steigender Wohnungskosten und Steuern (wegen lebenslänglicher Alimentierung dieser neuen Gäste).

  28. #38 Thomas_Paine (10. Aug 2014 09:08)

    Nach dem Ansehen bleibt nur noch kalte Wut. Und mal wieder die Erkenntnis: Der moderne Rechtsstaat ist seinen eingereisten orientalischen Feinden nicht gewachsen – bzw. will ihnen nicht gewachsen sein.

  29. #25 Heinz Ketchup (10. Aug 2014 01:27)

    #16 1123 (09. Aug 2014 22:50)

    Warum tut niemand was?

    Genau, das ist das wirkliche Problem!

    Ich hatte mal ein ähnliches Erlebnis

    Da die meisten gut erzogen sind,… ist leider so, man schaut dezent über die Verhaltensauffälligen hinweg.
    Was auf Dauer jedoch ein Fehler ist, da die Verhaltensauffälligen immer mehr werden.

    Wenn mich im täglichen Leben etwas stört, mache ich mich laut und deutlich und vor allem unmissverständlich… 😀

    Trotzdem leidet meine gute Erziehung darunter nicht.

  30. #12 JaZuDeutschemWasser; Na also, das ist ja auch rassistisch von Zuwanderern Sprachkenntnisse zu verlangen, die jedes 3 jährige Kind spielend zustandebringt. Gut, schreiben kann das Kind zwar noch nicht, aber auch dieser Nachweis ist schliesslich rassistisch, nach dem Motto, kein Mensch ist analfabet.

    #19 martin67; Bei dem Namen ist doch wirklich nichts anderes zu erwarten.

    #26 Nordischemeinung; Zurückgeschickt werden doch einige, dummerweise gerade diejenigen, die integriert sind und dem Steuerzahler nicht auf der Tasche liegen. Ich hatte mich mal um nen Job beworben, da war vorher ein Jugo, der wurde abgeschoben.

    #36 Babieca; Schön wärs ja, aber bei ner Inkubationszeit von 2-30Tagen kann man da eben keineswegs sicher sein. Es mag ja auch sein, dass sich diejenigen erst angesteckt haben, kurz bevor sie aufs Schiff gekommen sind. Wenn man da jetzt 2 Tage Fahrt rechnet, dann besteht keinerlei Chance, die Krankheit zu entdecken. Bis das sicher ausbricht, hockt der Neger schon 2 Wochen bei uns im Luxushotel und hat Dutzende andere angesteckt.

  31. #41 uli12us (10. Aug 2014 10:11)

    Auf den Punkt, genau das wollte ich damit ausdrücken. 😀

    Diese Einlull-Heinis, die uns den ganzen Zinnober „kann nix passieren“ gerade einreden wollen, desinformieren vorsätzlich.

  32. #41 uli12us (10. Aug 2014 10:11)

    #36 Babieca;

    Schön wärs ja, aber bei ner Inkubationszeit von 2-30Tagen kann man da eben keineswegs sicher sein. Es mag ja auch sein, dass sich diejenigen erst angesteckt haben, kurz bevor sie aufs Schiff gekommen sind. Wenn man da jetzt 2 Tage Fahrt rechnet, dann besteht keinerlei Chance, die Krankheit zu entdecken. Bis das sicher ausbricht, hockt der Neger schon 2 Wochen bei uns im Luxushotel und hat Dutzende andere angesteckt.

    Das wäre ja „furchtbar“, alle Neger_Innen sowie die im Umfeld befindlichen Gut- und Bestmensch_Innen wäre dann ja infiziert. 😀

    ********************************************

    Das Ebola- und das Marburg-Virus

    Das Marburg-Virus ist mit dem Ebola-Virus verwandt. Der extrem ansteckende Erreger löst ein so genanntes hämorrhagisches Fieber mit Blutungen der Haut und der inneren Organe aus. Das Virus wurde 1967 mit Versuchsaffen aus Uganda in die Labors des Pharmaherstellers Behringwerke im hessischen Marburg eingeschleppt. Sieben Menschen starben damals.

    Auch gegen das Marburg-Virus gibt es bislang kein Medikament. Jede vierte bis fünfte Ansteckung führt zum Tod. Der Übertragungsweg des Virus ist unbekannt. Der Kontakt mit Kranken kann aber zu einer Ansteckung führen. Die Inkubationszeit beträgt drei bis neun Tage, danach treten Symptome wie Durchfall und Kopfschmerzen auf.

    http://www.spiegel.de/wissenschaft/mensch/hintergrund-das-ebola-und-das-marburg-virus-a-97957.html

    Marburg-Virus

    König der Nano-Killer

    Das Marburg Virus wurde nach der Stadt Marburg genannt, wo es 1967 fast ein komplettes Labor eliminierte. Die Angestellten hatten mit infizierten Versuchsaffen aus Afrika gearbeitet. Seine Mortalität beträgt bis zu 90 Prozent, je nach Strang.

    Epidemiologisch bleibt das Virus auf den afrikanischen Raum begrenzt, hier speziell Angola, Uganda und Kenia. Das Virus ist ein RNA-Virus der Familie Filoviridae (fadenförmig). Sein Reservoir (Tiere, die das Virus beherbergen, aber nicht selbst erkranken) ist nicht bekannt. Man vermutet als Überträger den Nilflughund, der in Afrika, aber auch in Europa vorkommt.

    Der hochpathogene Erreger verursacht nach einer Inkubationszeit von fünf bis zehn Tagen ein hämorrhagisches Fieber: Das Virus ist in der Lage, die Blutgerinnung zu stoppen und innere Organe zu schädigen, so dass es zu inneren Blutungen kommt. Sobald diese massiv auftreten, führt das zum Tod des Opfers.

    Die Infektion erfolgt über Körperflüssigkeitenaustausch und Schmier- oder Kontaktinfektion. Getrocknetes Blut bleibt noch fast eine Woche lang infektiös.

    Aufgrund seiner Gefährlichkeit gewann das Marburg-Virus das Interesse des amerikanischen und russischen Verteidigungsministeriums. 1998 wurde ein Bioterrorismusangriff simuliert mit einer Variola-Marburg-Chimäre. Ergebnis: Ein ökonomischer Schaden von 26 Millarden Dollar pro 100.000 Infizierte.

    http://www.zehn.de/marburg-virus-2292601-1

    Die 10 tödlichsten Viren der Welt im Überblick

    01 Marburg-Virus
    02 Ebola-Virus
    03 Hanta-Virus
    04 H5N1-Virus, Vogelgrippe
    05 Lassa-Virus
    06 Junin-Virus
    07 Krim-Kongo-Fieber-Virus
    08 Machupo-Virus
    09 KFD-Virus
    10 Dengue-Virus

  33. Der Kampf gegen das Dschungelfieber

    Guinea ist eines der ärmsten Länder der Welt. Nun breitet sich dort Ebola aus, ein tödliches Virus. Deutsche Forscher suchen im Wald nach dem Ursprung des Ausbruchs und untersuchen den Erreger im S4 Hochsicherheitslabor in Marburg.

    In Marburg sterben sieben Menschen. Dann ist der Spuk vorbei

    1967 infizieren sich in der hessischen Universitätsstadt neun Mitarbeiter der Behringwerke mit einem unbekannten Erreger. Sie haben einen Polio-Impfstoff an Affen getestet, Grünen Meerkatzen aus Uganda. Später klagen sie über Kopf- und Muskelschmerzen, dann Fieber. Ihr Zustand verschlechtert sich. Am 24. August verblutet der erste Laborant. Einen Tag später ist der nächste tot. Die Ärzte schauen hilflos zu, wie sieben Patienten sterben. Dann ist der Spuk vorbei.

    Einem Assistenzarzt, Werner Slenzcka, und seinen Kollegen gelingt es später im Experiment mit Meerschweinchen den Erreger zu isolieren: Bilder aus dem Elektronenmikroskop zeigen ein völlig unbekanntes Virus, fadenförmig und tödlich. Es bekommt den Namen Marburg und es ist das erste Virus in der Familie der Filoviren. Neun Jahre später wird im Kongo das verwandte Ebola-Virus entdeckt. Und Marburg wird eines der wenigen Zentren in der Welt, wo diese Viren erforscht werden.

    Drei Schleusen bis ins Hochsicherheitslabor

    Olga Dolnik ist äußerst umsichtig. Für die letzten Meter zu ihrem Arbeitsplatz braucht die Marburger Virologin eine halbe Stunde. Sie arbeitet in einem S4-Labor. S4, das steht für Sicherheitsstufe 4 und ist den gefährlichsten Viren der Welt vorbehalten. Um in das Labor zu kommen, muss Dolnik durch drei Schleusen. In der ersten Schleuse zieht sie sich komplett aus, weder Unterwäsche noch Schmuck dürfen ins Labor. Frische OP-Kleidung ersetzt die Alltagsmontur. Ihre braunen, halblangen Haare verschwinden unter einer Haube. Fertig für Schleuse zwei.

    Dort hängen knallgelbe Ganzkörperanzüge kopfüber an gelben Haken. Auf jedem steht ein Name, sie sind maßgeschneidert. Ähnlich wie ein Fahrradschlauch auf undichte Stellen untersucht wird, überprüft Dolnik ihre Lebensversicherung alle vier Wochen mit Seifenwasser auf kleinste Löcher. In der Schleuse muss der Augenschein reichen, bevor sie in die erste Lage Handschuhe schlüpft, in den Anzug steigt und die Luftzufuhr anstöpselt. Um das Rauschen auszublenden und mit der Außenwelt sprechen zu können, zieht sie Kopfhörer auf. „Olga Dolnik, Radiocheck“, sagt sie. „Technik hört“, antwortet es aus der Ferne. Erst jetzt zieht sie den Reißverschluss ganz zu. Eine dritte Lage Handschuhe folgt. Auf drei Millibar wird das gelbe Ungetüm nun aufgeblasen.

    Gemeinsam mit ihrer Kollegin geht sie in Schleuse drei. Erst wenn die schwere Stahltür zugefallen ist, können sie die Tür zum Labor öffnen. Während sie an ihre Arbeitsplätze gehen und sich wieder an die blauen Luftschläuche anstöpseln, springt in Schleuse drei für eine Minute eine Desinfektionsdusche an. „Ich bin nirgends sicherer als da drin“, sagt sie.

    http://www.tagesspiegel.de/wissen/ebola-in-guinea-der-kampf-gegen-das-dschungelfieber/9719584.html

    Deutschland 2014: „Mehr Hochsicherheitlabor S4 wagen.“

  34. #40 lorbas (10. Aug 2014 09:58)

    Da die meisten gut erzogen sind,… ist leider so, man schaut dezent über die Verhaltensauffälligen hinweg.

    Also ich weiß nicht ob nur die gute Erziehung schuld daran ist. Man könnte dieses Verhalten irgendwie auch als Gleichgültigkeit oder Teilnahmslosigkeit bezeichnen. 🙁

  35. #38 Thomas_Paine (10. Aug 2014 09:08)
    Nicht ganz OT:

    Erst angetanzt, dann abgezockt: Trickbetrug in Köln

    https://www.youtube.com/watch?v=96Xn_iM7bUA

    Und die Diebe kommen woher? Richtig geraten!

    (Bitte Video unbedingt anschauen, es lohnt sich!)
    __________________________________

    Da kommt einem der Sonntags Kaffee wieder hoch!! Dieser kriminelle Moslem aus Afghanistan beschwert sich über die „UNMENSCHLICHE“ Versorgung, indem er den VERSIFFTEN Kühlschrank aufreißt und fragt, WAS er DAVON KOCHEN SOLL???????
    2 Monate im Land und schon 4(!!!) mal verhaftet worden???
    Dieses Pack ist nur noch zum Kotxxx!!!!!!!!!!!!
    Und die „Politik“ die SO ETWAS zulassen in UNSEREM, EINST schönem Land, gehören aus selbigen gejagt!!

  36. #38 Thomas_Paine (10. Aug 2014 09:08)

    Erst angetanzt, dann abgezockt: Trickbetrug in Köln

    Antanzen – Was ist das denn für eine (neue) Masche? So etwas habe ich ja noch nie gesehen! 😯 Sind die denn alle schwul oder warum halten die Opfer still? Warum treten sie nicht sofort mit dem Knie dahin wo es dem „Antänzer“ richtig weh tut? 🙄

  37. #45 Heinz Ketchup (10. Aug 2014 10:57)

    #40 lorbas (10. Aug 2014 09:58)

    Da die meisten gut erzogen sind,… ist leider so, man schaut dezent über die Verhaltensauffälligen hinweg.

    Also ich weiß nicht ob nur die gute Erziehung schuld daran ist. Man könnte dieses Verhalten irgendwie auch als Gleichgültigkeit oder Teilnahmslosigkeit bezeichnen. 🙁

    Man will ja nichts „falsches“ sagen, oder in die rechte Ecke gestellt werden…

    Leider haben heute wenige Eier in der Hose. Wer seine Meinung sagt und diese passt nicht zum Mainstream ist man ein Populist.

    Kranke Gesellschaft.

    Empörungsbeauftragter

    Der Empörungsbeauftragte gehört u.a. der Mundmische-Rosenkranzspezialisten-Fraktion an, die zuverlässig wie ein Schweizer Uhrwerk stets den üblichen Rosenkranz herunterbetet, sobald ein vermeintlich unbotmäßiger Eintrag in Bezug auf Migranten fällt. Reflexartig und wie aus der Pistole geschossen werden prompt Begriffe wie ‚rassistischer Dreck‘, ‚beleidigend‘, ‚diskriminierend‘ und ‚menschenverachtend‘ heruntergebetet. Der Empörungsbeauftragte nimmt sich als die moralische Instanz schlechthin wahr. Dabei übersieht er jedoch, dass er arglose Mundmischer meist zu Unrecht in die braune Ecke reinmanipuliert – was das eigentliche No-Go daran ist.

    http://mundmische.de/bedeutung/34887-Empoerungsbeauftragter

    Fritz-Kevin: „Sachma, kennst Du die 5 Schwanzgrößen?“

    Brunhilda: „Erzähl!“

    Fritz-Kevin: „Klein, mittel, groß, ohlala, gibt’s DEN auch in weiß?“

    Brunhilda: LOOOL

    Ole-Lakshmi: „Ja toll, haste wieder mal schöööön das Klischee vom langschwänzigen Bim Beau bedient. Echt diskriminierend und menschenverachtend!“

    Fritz-Kevin: „Jetzt mach‘ ma‘ kenne Welle und gib hier nich‘ den Empörungsbeauftrgten. Schließlich erzählst Du ja auch Blondinenwitze – und meine Freundin is‘ zufällig blond! Müßte mich dann ja quasi auch von Dir angepißt fühlen….“

  38. #47 Heinz Ketchup (10. Aug 2014 11:06)

    Ja, antanzen ist ein vollkommen falscher Begriff, der niemenden darauf vorbereitet, was ihn bei dieser Masche erwartet. Die bespringen einen am Oberschenkel und klammern sich mit dem Bein fest. Kannte ich bisher nur von Hunden, die sich gerne zur Erheiterung aller an Herrchens Bein einen abrubbeln.

    Das mit dem Knie ins Gemächt dachte ich auch – aber wahrscheinlich sind die so perplex und eben nicht in Bruchteilen von Sekunden auf Abwehr gedrillt, daß ihnen diese Idee gar nicht kommt. Ginge mir genauso.

  39. #47 Heinz Ketchup (10. Aug 2014 11:06)

    #38 Thomas_Paine (10. Aug 2014 09:08)

    Erst angetanzt, dann abgezockt: Trickbetrug in Köln

    Antanzen – Sind die denn alle schwul oder warum halten die Opfer still? Warum treten sie nicht sofort mit dem Knie dahin wo es dem “Antänzer” richtig weh tut? 🙄

    Hatte letztens auch darüber etwas gesehen…

    So einer sollte mal kommen… 😀

    Wir achten sowieso darauf wer sich in unserem Umfeld aufhält, sog. „Antänzer“ hätten da sehr, sehr schlecht Karten.

  40. Tja in der BRD macht sich die Politik nur noch Gedanken um Moslems und Zigeuner. Die Politiker sind zu 80% alles Betrüger!
    Die nur an sich denken, und sich die eigenen Taschen vollmachen. Die werden alle von der Türken/&Islamlobby, bestochen. Deswegen ist der Islam für die Politiker ja so eine „friedliche Religion“

  41. Hoffentlich sind diese grünen Rotzlöffel aus Regensburg auch diejenigen, die ihre Willkommenskultur am eigenen Leib erfahren dürfen !

  42. #49 Babieca (10. Aug 2014 11:25)

    #47 Heinz Ketchup (10. Aug 2014 11:06)

    Ginge mir genauso.

    Mir ganz bestimmt nicht. Ebenso „seltsame“ Personen im Bankschalterraum… ich wußte bis dato gar nicht wie schnell die laufen können. 😆 😆 😆

    P.S. Zu meiner Person 185cm verteilt auf 100kg 😀

  43. #30 Durchblicker (10. Aug 2014 03:16)

    Der Wahlspruch der grünen Jugend ist „Deutschland verrecke“

  44. Deutlicher als Ralf Stegner von der elenden SPD kann man nicht mehr werden:

    http://www.tagesspiegel.de/politik/kritik-an-union-spd-will-nicht-schaerfer-gegen-islamisten-in-deutschland-vorgehen/10311948.html

    SPD will nicht schärfer gegen Islamisten in Deutschland vorgehen

    Die SPD hat Vorschläge von Unionspolitikern für ein härteres Vorgehen gegen Islamisten in Deutschland scharf kritisiert.

    „Ich halte von diesen sich überschlagenden Forderungen gar nichts“, sagte der stellvertretende SPD-Bundesvorsitzende Ralf Stegner dem Tagesspiegel.

    Für migrantöse Wählerstimmen, egal woher, geht die SPD nunmehr über Leichen.

  45. Die Grünen erinnern mich immer an die Eloi aus The Time Machine; Zitat aus Wiki:

    Die kindlichen Eloi leben scheinbar sorgenfrei und glücklich, aber völlig unreflektiert und verweichlicht in einer paradiesischen Umgebung, sehen ähnlich aus wie heutige Menschen und scheinen alle relativ jung zu sein. Es ist dem Zeitreisenden anfangs unverständlich, wer sie ernährt und kleidet, da sie offensichtlich nie zu arbeiten brauchen.

    Ein wesentlicher Unterschied: in der Zukunft werden die Eloi von den Morlocks gefressen; die heutigen Grünen dagegen werden nicht selber verspeist, sondern schubsen stattdessen die Deutschen in den hungrigen Rachen.

  46. Nach langer Suche – 05.08.2014

    Vermisste Ajshe gefunden

    Delmenhorst. Die seit dem 28. Mai vermisste Ajshe Neziri aus Ganderkesee ist wohlauf. Wie die Polizei mitteilte, haben die Beamten seit Anfang dieser Woche Kontakt zu der 17-Jährigen, die ihr Elternhaus, wie es heißt, „aus freien Stücken“ 🙄 verließ.

    Ajshe ist unversehrt und hält sich an einem der Polizei bekannten Ort auf. Das zuständige Jugendamt ist eingeschaltet worden. Weitere Einzelheiten gab die Polizei zum Schutz der Jugendlichen nicht bekannt.

    http://www.weser-kurier.de/region/oldenburg_artikel,-Vermisste-Ajshe-gefunden-_arid,914609.html

    Der geübte Leser vermutet sicher sofort weswegen die 17-jährige „aus freien Stücken“ ihr Elternhaus verließ. 😉

  47. Die einzige Spezies, die einen ähnlichen Selbstvernichtungswillen aufwies, war der bis 1730 auf Barbados lebende Grünohrtölpel, ein bodenbrütender und flugunfähiger Vogel, der sich von vergorenen Früchten ernährte.

    Über den Dodo, der ein ähnliches Schicksal ereilte, wissen wir folgendes:

    Hauptgrund für das Aussterben der Art dürften eingeschleppte Ratten sowie eingeführte und verwilderte Haustiere gewesen sein und hier vor allem Schweine und Affen, welche die Gelege der bodenbrütenden Vögel zerstörten, indem sie ihre Eier fraßen. Da der Dodo ursprünglich keine Feinde besaß, verfügte er über kein Flucht- oder Verteidigungsverhalten. Die Zutraulichkeit des Dodo und die Flugunfähigkeit machten ihn für Menschen zu einer leichten Beute.

    Im Gegensatz dazu nahm der Grünohrtölpel den Speziozid aber nicht nur passiv hin, sondern beteiligte sich aktiv an der eigenen Ausrottung, baute z.B. den Neozoen Nester und machte durch lautes Fiepen auf die Verstecke seiner ängstlicheren Artgenossen aufmerksam. Der letzte dieser komischen Vögel wurde 1730 gesichtet, als er fröhlich in einen Zwinger misshandelter Bullterrier hoppelte.

    Es gibt hinduistische Theorien, wonach der Grünohrtölpel als Mensch reinkarnierte und sich jetzt mitten in Europa aufhält.

  48. Die Massenvergewaltigungen Deutscher Frauen, von der Stalin Propaganda 1945 angefeuert wird wieder Aktuell:
    Heerscharen junger Starker Neger, Moslem Terroristen und nicht zu vergessen Osteuropäer
    überschwemmen dieses Land.
    Da heißt es wieder „FRAU KOMM ™ + © „
    Auf ihr grünen Mädels mach euch schon mal Nac..ch!

  49. #61 Mautpreller (10. Aug 2014 12:27)

    Die Massenvergewaltigungen Deutscher Frauen, von der Stalin Propaganda 1945 angefeuert wird wieder Aktuell:
    Heerscharen junger Starker Neger, Moslem Terroristen und nicht zu vergessen Osteuropäer
    überschwemmen dieses Land.

    “Die Mädchen betteln darum, vergewaltigt zu werden”!

    Wir haben über einen Teil der vielen Vergewaltigungen in Oslo berichtet, die praktisch nur von nicht-westlichen Einwandern begangen wurden. Das norwegische Radio P4 interviewte vor ein paar Jahren einige junge afrikanische Einwanderer, die meinten, dass die Mädchen selbst schuld seien, wenn sie vergewaltigt würden. So lange die Vergewaltigungen in Verbindung mit Einwanderung weitergehen, kann es nützlich sein, wenn man auf die Hintergründe eingeht. In einem Cafe in Oslo trifft sich der Reporter mit drei jungen Männern, 26, 30 und 35, aus Somalia und Senegal. So denken sie: „Wenn norwegische Mädchen halbnackt in die Stadt gehen, ist das wie als ob sie “Komm und fickt mich” schreien“. Die Männer wollen nicht ihren Namen nennen, aber sie reden gerne mit P4 über die Vergewaltigungen, die seit langem in der norwegischen Hauptstadt geschehen.

    Die Verachtung für die Norweger ist dabei nicht zu übersehen: „Ganz ehrlich? Die Norweger sind schrecklich“! Der Reporter weist auf Übergriffe auf mindestens zehn Mädchen hin, alle an nur einem Dienstag, die von einer Bande somalischer Männer begangen wurden, alle im Sofiapark in Oslo. Die Statistik zeigt außerdem, dass mit 161 Vergewaltigungen und 35 Vergewaltigungsversuchen in Oslo letztes Jahr ein neuer Rekord aufgestellt wurde. Über 70 Prozent davon wurden von Ausländern begangen. Die drei interviewten Afrikaner äußerten sich über die Ursachen: „Die norwegischen Mädchen beschweren sich darüber, dass ausländische Männer dies und das tun, aber im Grunde sind sie an den vielen Vergewaltigungen selbst schuld, weil sie fast immer halbnackt sind! Als ob sie sagen würden “Komm her und fick mich”, verstehst du“?

    Der Reporter fragt nach: Du sagst also, dass die norwegischen Mädchen darum betteln, vergewaltigt zu werden? Und er bekommt eine Antwort von dem 26-jährigen Somalier: „Nicht direkt betteln, aber wenn sie halt fast immer fast nackt herumlaufen…

    http://koptisch.wordpress.com/2012/06/25/die-madchen-betteln-darum-vergewaltigt-zu-werden/

    *******************************************

    #60 Babieca (10. Aug 2014 12:27)

    #53 lorbas (10. Aug 2014 11:32)

    😀

    Wenn doch die beim deutsch lernen oder arbeiten genauso schnell wären… 😉

  50. #48 lorbas (10. Aug 2014 11:24)

    Man will ja nichts “falsches” sagen, oder in die rechte Ecke gestellt werden…

    Genau so ist – leider! 🙁

    Leider haben heute wenige Eier in der Hose.

    Du hast gut reden, es sind ja auch nicht alle 185 cm groß und wiegen 100 kg! 😀

    Übrigens, stammst Du oder Deine Vorfahren aus Ostpreußen? Ich meine wegen dem Nicknamen. 🙄

  51. #62 Demokratius (10. Aug 2014 12:31)

    #58 lorbas

    Liegt es vielleicht am Cousin?

    Vielleicht wollte Ajshe Neziri das folgende nicht oder nicht mehr.

    …wirklicher Horror aber, das sind eingesperrte und vergewaltigte Ehefrauen, missbrauchte Töchter. Sie erzählt von einem Mädchen, in deren Mund sich eine Geschlechtskrankheit eingenistet hatte, vom Bruder übertragen. Von einer Fünfjährigen, deren Anus zerrissen ist, weil sie anal missbraucht wurde, um das Jungfernhäutchen zu schützen. „Tor zwei” nennen Musliminnen das: Analverkehr, um die Jungfräulichkeit zu bewahren; diese Sexualpraktik nutzen Männer, wenn ein junges Mädchen in der Hochzeitsnacht unberührt wirken soll…

    …an diesem Morgen war ihre erste Patientin ein junges kurdisches Mädchen, das nach der Hochzeitsnacht ins Krankenhaus eingeliefert worden war. Diagnose: Scheidenriss. Man behandelte sie, schickte sie heim. Wenige Stunden später erlitt das Mädchen einen Kreislaufkollaps. Die Familie brachte sie zur Frau Doktor in die Praxis. „Einen Scheidenriss erleidet man durch massive Gewaltanwendung, das passiert nicht einfach so…

    Wie, fragt sie weiter, kann es sein, dass eine 25-jährige Importbraut, deren Mann im Gefängnis sitzt, von der Familie des Mannes eingesperrt und von seinen Brüdern regelmäßig missbraucht wird? „Als die Frau nach vier Jahren des Missbrauchs zu mir gebracht wurde, war ihr Anus so zerstört, dass sie inkontinent war. Sie sagte: ,Ich dachte, die dürfen das.‘”

    http://www.bdzv.de/preistraeger-preisverleihung/preisverleihung2009/nominierte/cathrin-kahlweit/

    Parallelgesellschaft 2014 in Deutschland.

    „Mehr als 50 Prozent der türkischen Frauen, die zu mir in Behandlung kommen”, sagt die Allgemeinärztin, „haben Gewalt erlebt. Und fast alle Kinder auch.”

  52. #64 Heinz Ketchup (10. Aug 2014 12:35)

    #48 lorbas (10. Aug 2014 11:24)

    Du hast gut reden, es sind ja auch nicht alle 185 cm groß und wiegen 100 kg! 😀

    Stimmt, ein Freund von mir ist 188cm bei 95kg und der andere 194cm bei 90kg. 😀

    Übrigens, stammst Du oder Deine Vorfahren aus Ostpreußen? Ich meine wegen dem Nicknamen. 🙄

    Halb Ostpreuße, halb Sudetendeutsch.

    Der gute lorbas hatte damit jedoch nichts zu tun.

  53. #49 Babieca (10. Aug 2014 11:25)

    Kannte ich bisher nur von Hunden, die sich gerne zur Erheiterung aller an Herrchens Bein einen abrubbeln.

    Diese „Erfahrung“ habe ich aber persönlich machen müssen! In meiner Jugend habe ich jahrelang für eine Metzgerei bestellte Fleisch- und Wurstwaren zu Kunden nach Hause geliefert (Das gibt es ja im Zeitalter der Supermärkte schon lange nicht mehr).
    Es waren kleinere Köter meist älterer Damen, die während ich in der Diele stand und auf das Geld wartete – gar nicht zu meiner Erheiterung zu Gange waren! – bis die Damen endlich ein Machtwort zu ihrem Bello sagten! 🙁

  54. #66 lorbas (10. Aug 2014 12:47)

    Halb Ostpreuße, halb Sudetendeutsch.

    Da lag ich ja mit meiner Vermutung richtig!
    Ich jedenfalls bin noch in der „Kalten Heimat“ zur Welt gekommen! 😉

  55. #67 Heinz Ketchup (10. Aug 2014 12:54)

    #49 Babieca (10. Aug 2014 11:25)

    Kannte ich bisher nur von Hunden, die sich gerne zur Erheiterung aller an Herrchens Bein einen abrubbeln.

    Diese “Erfahrung” habe ich aber persönlich machen müssen! In meiner Jugend habe ich jahrelang für eine Metzgerei bestellte Fleisch- und Wurstwaren zu Kunden nach Hause geliefert (Das gibt es ja im Zeitalter der Supermärkte schon lange nicht mehr).
    Es waren kleinere Köter meist älterer Damen, die während ich in der Diele stand und auf das Geld wartete – gar nicht zu meiner Erheiterung zu Gange waren! – bis die Damen endlich ein Machtwort zu ihrem Bello sagten! 🙁

    Du scheinst ein „lecker Kerlchen“ zu sein. 😀 😆 😆 😆

  56. #68 Heinz Ketchup (10. Aug 2014 13:07)

    #66 lorbas (10. Aug 2014 12:47)

    Halb Ostpreuße, halb Sudetendeutsch.

    Da lag ich ja mit meiner Vermutung richtig!
    Ich jedenfalls bin noch in der “Kalten Heimat” zur Welt gekommen! 😉

    Ich bin Hesse, zu 100 Prozent ❗

  57. Liebe Mitglieder und Ohneglieder der Grünen Jugend Regensburg, auch Ihr werdet am Tage der Offenbarung und Erkenntnis behaupten, heimlich und im tiefsten Herzen eigentlich schon immer PI-ler gewesen zu sein

  58. @#16 1123
    Warum tut niemand was?
    Zu groß ist die Angst, gleich gemessert zu werden.
    Diese Menschen sind oft potentielle Mörder aus nichtigstem Anlass heraus. Bedanken wir uns bei unserer „Elite“ die das erst ermöglicht hat.

    Was ich mir aber gut vorstellen kann: Die Zahl der deutschen Menschen mit Magengeschwüren wird zunehmen. Denn solche Szenen müssen wir immer öfter erdulden und das macht auch körperlich krank.

  59. #69 lorbas (10. Aug 2014 13:09)
    Du scheinst ein “lecker Kerlchen” zu sein. 😀 😆 😆 😆

    Damals war ich wohl schüchtern zu gut erzogen, heute würde mir das natürlich nicht mehr passieren!

    Ich bin Hesse, zu 100 Prozent

    Von den Hessen kenne ich nur den „August“ (Georg Schramm), einfach köstlich! 😀

    https://www.youtube.com/watch?v=Cqlyy7XMv1k

  60. Zum Thema Ebola Übertragung
    Lidl hat jetzt gaaaanz fortschrittlich eine kohlrabenschwarze Kassiererin eingestellt. Sah schon komisch aus in einem stinknormalen deutschen Lidl-Markt.
    Ich bin dann doch lieber an eine andere Kasse gegangen, mir ist Kontakt schon wegen Ebola nicht geheuer.
    Als ich wieder auf dem Parkplatz war, machte sich eine ebenso schwarze Truppe auf den Weg in den Laden. Sahen aus wie ihre Brüder, schon komisch.
    Denke, dass die aus „reiner Sympathie“ durch ihre Kasse gehen :mrgreen:

  61. #73 Heinz Ketchup (10. Aug 2014 13:44)

    #69 lorbas (10. Aug 2014 13:09)

    Von den Hessen kenne ich nur den “August” (Georg Schramm),…

    Das ist reichlich wenig. Hessen ein wunderschönes Land das z.Z. massiv mit Fachkräften vorwiegend Maximalpigmentiert geflutet wird. 🙁

  62. #67 Heinz Ketchup (10. Aug 2014 12:54)

    Danke für die Geschichte! 😀

    Stimmt: Die kleinen Kläffer sind in der Hinsicht die übelsten.

  63. #75 lorbas (10. Aug 2014 14:19)

    Hessen ein wunderschönes Land das z.Z. massiv mit Fachkräften vorwiegend Maximalpigmentiert geflutet wird. 🙁

    Ich lebe in NRW, das Bundes-Land mit der höchsten Einwohnerzahl! Die Niederlande z.B. sind flächenmäßig viel größer, haben aber viel weniger Einwohner als NRW, das muss man sich mal vorstellen! 🙁

    Hessen steht im Vergleich zu NRW blendend da, ihr habt doch noch sehr viel Platz für Migranten aller Hautfarben aus der ganzen Welt. (lt. unserem Bundesgauckler) :mrgreen: 😉

  64. @ #56 Anton Marionette
    Die Grünen erinnern mich immer an die Eloi aus The Time Machine; Zitat aus Wiki:
    …Die kindlichen Eloi leben scheinbar sorgenfrei und glücklich, aber völlig unreflektiert und verweichlicht in einer paradiesischen Umgebung, sehen ähnlich aus wie heutige Menschen und scheinen alle relativ jung zu sein. Es ist dem Zeitreisenden anfangs unverständlich, wer sie ernährt und kleidet, da sie offensichtlich nie zu arbeiten brauchen…

    Den Vergleich finde ich ausgezeichnet, denn wirklich, Jung-Gruene wie die Europa Abgeordnete Ska und ihre(seine) Trulla Freunde scheinen dieser Parabel entsprungen zu sein.

    Es ist auch nicht bedauerlich wenn die Parabel sich weiter erfuellt, d.h. wenn zukuenftige Morlocks (beispielsweise representiert durch ISIS Kaempfer), Ska und ihre (seine) naiv gleichgeschalteten Trulla Freunde … na was wohl?

  65. #74 noreli (10. Aug 2014 13:51)

    Ich bin dann doch lieber an eine andere Kasse gegangen, mir ist Kontakt schon wegen Ebola nicht geheuer.

    Mir ist (war) auf jeden Fall eine Schwarze an der Kasse lieber als eine Kopftuchtrulla, was sich aktuell nun leider ändern könnte.
    Da aber (fast) täglich Lampedusa-Neger an Land gespült „gerettet“ werden, sehe ich für die Zukunft schwarz – im wahrsten Sinne des Wortes! 🙁

  66. Hmm. Ich freue mich auf den ersten Ebola-Fall in Regensburg.

    Hoffentlich landet bald unbemerkt ein Kahn voller Ebola-Kranker an der Küste von Lampedusa oder am besten direkt in Italien. Das wird so witzig.

    Hoffentlich erwischt es die grünen „Flüchtlingshelfer“ zuerst. Das wäre mir ein Fest.

  67. #77 Heinz Ketchup (10. Aug 2014 15:06)

    #75 lorbas (10. Aug 2014 14:19)

    Hessen ein wunderschönes Land das z.Z. massiv mit Fachkräften vorwiegend Maximalpigmentiert geflutet wird.

    Ich lebe in NRW, das Bundes-Land mit der höchsten…

    4 Millionen Türken in Deutschland aber allein in NRW schon 4,3 Millionen – Wie geht das denn?

    http://www.zukunftskinder.org/?p=43293

  68. Was passiert eigentlich, wenn ein ranghohes Grüne-Mitglied enthauptet würde, von einer Kernphysiker-Fachkraft?

    Alles cool dann immer noch?

  69. #83 MembersDay
    Was passiert eigentlich, wenn ein ranghohes Grüne-Mitglied enthauptet würde, von einer Kernphysiker-Fachkraft?

    Da alle Grünenpolitiker völlig kopflos sind, passiert da gar nix. Wahrscheinlich wird das Gegackere „Deutsche schlääächt. Ausländer guuuut“ sogar noch ein bißchen lauter, weil der Schädel die Lautstärke nicht mehr dämmt…

  70. Man sieht doch ständig deutsche 17-Jährige Mädchen mit Negern oder verkommenen Südländern rumlaufen, die wollen das doch alle so.

    Wenn ich sowas sehe oder im Bus / Zug bei sowas sitzen muss, dann bekomme ich Zustände.

  71. #82 lorbas (10. Aug 2014 16:20)

    4 Millionen Türken in Deutschland aber allein in NRW schon 4,3 Millionen – Wie geht das denn?

    Diese Ungereimtheit war doch vor kurzem Thema bei PI – meine ich. Tja, Kalifat NRW ist das bevölkerungsreichste Bundesland mit den meisten Türken bundesweit! Das dürfte wohl außer Frage stehen. Ich würde sagen, dass die Anzahl der Türken in NRW eher zutrifft als die Gesamtzahl der Türken in Deutschland. 🙄

  72. #86 Heinz Ketchup (10. Aug 2014 17:35)

    #82 lorbas (10. Aug 2014 16:20)

    Deutschland wird leider abgeschafft. Bin mal gespannt was im „bunten“ Schland in 10 Jahren abgeht. Vielleicht kommt noch etwas unvorhergesehenes und das ganze Dilemma nimmt noch ein gutes Ende. Naja die Hoffnung stirbt zuletzt. Ich habe mit sehr vielen Menschen zu tun und komme in Gesprächen ohne große Umschweife auf den Punkt, die Zustimmung liegt bei 90 Prozent. Deshalb wundere ich mich dann bei Wahlen.

    #85 MembersDay (10. Aug 2014 17:11)

    Man sieht doch ständig deutsche 17-Jährige Mädchen mit Negern oder verkommenen Südländern rumlaufen, die wollen das doch alle so.

    Ich weiß was sie meinen. Jedoch wie schon oben beschrieben habe ich mit vielen Leuten, darunter auch viele junge Leute zu tun. Die Skepsis z.T. auch Ablehnung (bedingt durch eigene persönliche Erfahrungen) gegenüber „Kultur- und Fachkräften“ ist schon erstaunlich.

    Von den Praktikantinnen oder Auszubildenden käme keiner in den Sinn mit einem Anhänger der Religion des Friedens oder einer Maximalpigmentierten „Fachkraft“ nach Hause zu kommen.

  73. #74 noreli; Du glaubst doch nicht wirklich, dass ne Lidl Kasseuse frisch aus Afrika kommt. Die ist mit Sicherheit schon lange Jahre bei uns und auch bereit entsprechend zu arbeiten.
    Bei den ganzen Discountern kriegen die schon entsprechend Druck, wenn da der Umsatz nicht stimmt, wars das mitm Job.
    Da kam erst vor ein paar Tagen was im Fernsehen, zwar über Norma, aber die anderen haben sicher ähnliche Sachen. Die sehen genau, wer, wann, wieviel Umsatz macht.

    #87 Patriot6; Ein anständiger Mann sollte in seinem Leben eh ein Bäumchen gepflanzt haben. Bei grünen dürfens auch ein paar mehr sein.
    Aber da wär ich gern Mäuschen und würde zuschauen, wie sich die da abplagen.

  74. Das Motto der Grünen ist: „Deutschland, Deutschland Abschaffung über alles!“

    Wenn es gesetzlich legitimiert wäre, dann würden die auch noch auf die Deutschen schießen. Deren Hass auf alles Deutsche ist grenzenlos.

  75. Liebe IDF, sollte die Samson-Option irgendwann doch mal nötig werden, fangt bitte bei der judenhassenden Grünen Jugend in Regensburg und Göttingen an.

Comments are closed.