mittelalterEndlich werden Nägel mit Köpfen gemacht: Führende Politiker der Union fordern, dass wir den Russen die Fußball-WM 2018 wieder wegnehmen. Als Strafe für alles, was die US-Geheimdienste an Beweisen zu Putins Untaten in der Ukraine ins Fenster gestellt haben. Einige meinen schon, Deutschland, dessen Anlagen von 2006 noch gut in Schuss sind, könnte sich ja bewerben als Ersatz für die finsteren Moskowiter. Aber warum denn? 2022 wäre Katar dran, und da bauen die ja schon ganz eifrig. Wenn man die Peitsche nur noch etwas schwungvoller auf den Rücken der Sklavenarbeiter am Golf tanzen ließe, werden sie vielleicht schon vier Jahre früher fertig. Alles eine Frage der Motivation der Arbeiter.

Von Motivation verstehen die Kataris eine ganze Menge. In aller Herren Länder motivieren sie islamistische Gruppen wie die Moslembrüder, immer noch etwas härter zuzupacken bei der Ausmerzung des Unglaubens. Hinter einer endlosen Reihe von Fanatikerzellen weltweit steckt katarisches Geld. Nach Informationen der syrisch-katholischen Kirche auch hinter der Gruppe „Islamischer Staat“, kurz IS, besser unter dem bisherigen Namen Isis bekannt. Die mordet sich gerade durch Syrien und Irak.

Beste Voraussetzungen also für eine „Fußballweltmeisterschaft des interreligiösen Dialogs und der Toleranz“ in dem Golf-Emirat. Dort hätten wir die WM gern schon vier Jahre früher, statt unsere Goldjungs 2018 bei diesen undurchsichtigen Russen kicken zu lassen. Da ist ja nicht bloß diese Ukraine-Sache. Auch mit den Menschenrechten soll es hapern bei den Russen und überdies hegen Beobachter Zweifel, dass es bei den Wahlen dort immer mit rechten Dingen zugeht. Katar dagegen ist von jedem Verdacht der Wahlfälschung frei. Es gibt nämlich gar keine Wahlen, das Emirat ist eine absolute Monarchie, der auch die Medien zu gehorchen haben. Und was Menschenrechte sind, steht in der Scharia, dem islamischen Recht, das in Katar gilt.

Also jetzt mal wieder nüchtern werden: Soll das ein Witz sein? An so ein Land vergeben sie die WM, und an Russland werden „Zweifel“ laut? Ja, genauso ist das. Und wissen Sie warum? Nein?
Der Trick geht ganz einfach. Wer Katar kritisiert, kann es gar nicht vermeiden, irgendwann auch am Islam entlang zu schrammen. Denn praktisch alles, was mit dem Rechtssystem und der Kultur des Landes zu tun hat, ist aufs Engste mit jener Religion verflochten, meist sogar direkt aus ihr hergeleitet.
Sollten Sie also der verwegenen Idee verfallen, an Katar als WM-Ausrichter herum zu nörgeln, haben wir Sie sofort als „Islamhasser“ beim Wickel. Denn Kritik am Islam ist verboten.

Haben Sie es nicht bemerkt? Wir sind Zeugen eines Epochenwechsels: Der kalte Wind der Aufklärung, der seit der frühen Neuzeit über Europa fegte, beginnt, sich sachte aber stetig zu legen. Der wohlige Muff des Mittelalters breitet sich statt seiner wieder aus.

(Weiterlesen bei Preußische Allgemeine Zeitung)

image_pdfimage_print
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.

44 KOMMENTARE

  1. Die Doppelmoral unserer Politstricher des Islam ist schon erstaunlich schizophren. Es ist kein Problem eine Fußball WM von einem islamischen Land ausrichten zu lassen, dass Arbeiter wie Sklaven hält und die sich zu Tode arbeiten müssen, das muslimische Kampforganisationen wie Al Quaida und Hamas finanziell unterstützt, die uns töten möchten. Die Israel beseitigen möchten. Antisemiten die den Nazis in nichts nachstehen.

    Fakten zu Katar:
    1. http://www.welt.de/politik/ausland/article130843502/Der-Emir-der-die-Hamas-beschuetzt-hat-ein-Problem.html

    2. Strippenzieher aus der Wüste: http://de.gloria.tv/?media=584680

    Wir müssten unsere Regierung im Grunde anzeigen wegen Vorbereitung eines hochverräterischen Unternehmens: http://www.gesetze-im-internet.de/stgb/__83.html

  2. Napoleon über die Deutschen

    (Wohl eher die dämliche deutschen Politiker!)

    „Es gibt kein gutmütigeres, aber auch kein leichtgläubigeres Volk als das deutsche. Keine Lüge kann grob genug ersonnen werden, die Deutschen glauben sie. Um eine Parole, die man ihnen gab, verfolgen sie ihre Landsleute mit größerer Erbitterung als ihre wirklichen Feinde.“

  3. 2022 wäre Katar dran, und da bauen die ja schon ganz eifrig. /blockquote>,

    Diesen bösen Scherz hat Albert Speer junior ! in das WM-Projekt von Katar verwandelt – das nächste Monument arabischer Herrscherarchitektur.

    De facto jedoch ist Albert Speer immer noch für antisemitische Länder als Architekt aktiv – Albert Speer junior, geboren 1934, Sohn des Hauptkriegsverbrechers mit dem gleichen Namen, baut für Qatar Fußballstadien für die Fußballweltmeisterschaft 2022.[ii]

    Qatar ist bekannt für seinen Antisemitismus und Islamismus. Der wohl derzeit weltweit einflussreichste islamistische Prediger im sunnitischen Islam ist Scheich Yusuf al-Qaradawi, ein mittlerweile weit über 80 Jahre alter Hetzer. 2009 forderte er „Allah“ auf „alle Juden zu töten, bis auf den letzten“.[

    http://clemensheni.wordpress.com/2010/12/04/deutsch-arabische-freundschaft-%E2%80%93-qatar-fifa-albert-speer/

  4. Mein Weltbild ist eher einfach,
    aber was da in Kartar abgeht ist aller unterste Schublade!
    Wer nicht zum Kreis der Scheichs und Milliardäre gehört ist nichts Wert!
    Leider möchten viel zu viele gerne dazugehören, „Koste es, was es Wolle“.
    Was sind schon ein paar Wanderarbeiter Wert, im Islam?

  5. WILLKOMMEN im ISLAM-MITTELALTER!

    Und die Islamisierung geht munter weiter!
    ———————————————

    Muslimische Kinderkrippe
    Kita-Betreiber findet es „OK“ Frauen zu schlagen

    In Basel betreibt ein orthodoxer Muslim eine Kinderkrippe. Er findet es nach eigener Aussage „OK“, Frauen zu schlagen. Das zuständige Schweizer Kanton scheint das nicht zu stören, es subventioniert die Einrichtung

    Der Betreiber einer Basler Kindertagesstätte sorgte mit frauenfeindlichen Äußerungen für Empörung in der Schweiz – das berichtet die „Basellandschaftliche Zeitung“ online. Der orthodoxe Muslim Aziz Osmanoglu habe sich in einer Dokumentation des Schweizer Fernsehens dazu bekannt, dass er es „OK“ fände, wenn Männer ihre Frauen schlagen, um sie zum Sex zu zwingen.

    http://www.focus.de/panorama/welt/muslimische-kinderkrippe-kita-betreiber-findet-es-okay-frauen-zu-schlagen_id_4039236.html

  6. Eine ganz dumme Frage.

    Russland wird sanktioniert, weil es „Terroristen“ in der Ost-Ulkraine unterstützen soll (Beweise fehlen aber wie immer).

    Warum werden aber Golfstaaten, die schon lange Terroristen unterstützen (z.B. ISIS) nicht sanktioniert?

  7. Als die Russen in Kuba Raketen stationieren wollten, wäre beinahe der 3. WK ausgebrochen. Ich war damals gerade beim Bund. Heute wollen die USA, man kan schon sagen, fast in Russland ihre Raketen stationieren und Moskau soll dies duckmäusrisch dulden. Die Einzigen, die alles duckmäuserisch dulden sind die Deutschen. Putin kann das nicht zulassen und das wissen unsere Politiker auch. Das ist ein ganz gefährliches Spiel mit dem Feuer und an der Lunte zündelt Obama.

  8. Endlich werden Nägel mit Köpfen gemacht: Führende Politiker der Union fordern, dass wir den Russen die Fußball-WM 2018 wieder wegnehmen.

    Aber was speziell Fußball-WM anbelangt.
    Als russischer Normalbürger würde ich mich über Wegnahme der Fußball-WM sehr freuen.
    Denn sie bringt nichts außer Kosten, besoffenen Fußball-Fans, Lärm und Randale.
    Man soll lieber in Straßen und Krankenhäuser investieren.

    Katar soll aber die Fußball-WM unbedingt haben.
    Dann bleibt halt weniger Geld für ISIS und Imam Idriz.

  9. Treffender Artikel aus der PAZ. Schön, dass es immer noch Journalisten gibt, die mit klarem Kopf und spitzer Feder den Irrsinn unserer Tage in kluge Artikel bringen. Von den einst viel gelesenen „Leuchtbojen“ kommt allerdings aussschließlich mittelalterlicher Muff – was das I-Wort anbelangt allemal.

  10. Eine schöne Zusammenfassung über die menschenverachtenden Machenschaften der Elite. Selbst wenn unsere Medien die Wahrheit plaudern, ist es dennoch nur ein Tropfen auf den heißen Stein. Diese Wahrheit ist nämlich nichts anderes als eine Köderfunktion.
    Sie haben schlicht weg ihre Glaubwürdigkeit verspielt!
    ARD, ZDF und die ganzen anderen TV Sender, die ganzen deutschsprachigen Zeitungen wie „Die Welt“ und z.?B. die „Frankfurter Allgemiene Zeitung“, sind alles nur verlogene kriegshetzer Dreckspropagandamaschinen.

    Weiterverbreiten, nichts für schwache Nerven!
    Die ersten 2 Minuten können übersprungen werden!
    Klarheit im Vorhof zur Hölle!
    https://www.youtube.com/watch?v=3nCauXdW6pE

  11. #2 Patriot6 (05. Aug 2014 15:48)

    die Welt ist für unsere Tugendwächter ganz einfach:
    – Russland böse, USA und EU gut
    – Islam gut muß gefördert werden, Christen unwichtig
    – links gut, rechts böse
    – Gender gut, Tradition und Konservative schlecht

    Ganz einfach ist sie eben nicht.

    „Islam gut“ kollidiert z.B. mit „Gender gut“,
    „rechts böse“ mit der Unterstützung der ukrainischen Regierung mit Beteiligung der Faschisten.

    Jeder Linksgrüne muss zwangsläufig an Schizophrenie leiden.

  12. Proteste gibt es in der islamischen Welt und den arabischen Communities ausschließlich, wenn Muslime Opfer des Westens, Amerikas oder der „Zionisten“ sind. Werden Muslime aber selbst zu Tätern, herrscht Schweigen.

    Wenn beispielsweise Israel nach monatelangem Raketenbeschuss durch die Hamas auf sein Recht auf Selbstverteidigung pocht, geht eine Protestwelle durch die islamische Welt. Wenn eine Terrormiliz wie der IS, vormals Isis, hingegen die halbe Levante terrorisiert, auf ihrem Weg zum Kalifat Schiiten wie Sunniten bestialisch abschlachtet und islamische Heiligtümer zerstört, kommen Muslime nur selten auf die Idee, ihre Stimme dagegen zu erheben.

    Auch was die inzwischen 180.000 Toten in Syrien angeht, bleibt es still. Es ist derzeit viel die Rede von der „Verhältnismäßigkeit“ des israelischen Angriffs auf Gaza. Über die „Verhältnismäßigkeit“ muslimisch motivierter Proteste spricht man fast nie.

    http://www.welt.de/debatte/kommentare/article130901816/Sind-Muslime-wirklich-unfaehig-zur-Selbstkritik.html

  13. An Putins Stelle würde ich die Flucht nach vorn antreten: Ihr wollt uns die WM entziehen? Bitte sehr – hier habt ihr sie. Und jetzt … (hier folgt ein Götz von Berlichingen-Zitat)!

  14. Führende Politiker der Union fordern, dass wir den Russen die Fußball-WM 2018 wieder wegnehmen.

    Wer ist „wir“? Die FIFA vergibt die WMs – und nur sie kann eine WM-Vergabe rückgängig machen. Aber die FIFA achtet scheinbar nicht auf Menschenrechte, sondern nur auf grüne Scheine.

    Der Artikel ist im übrigen schlecht recherchiert – denn es wird der Eindruck erweckt, die Vergabe der WM an Russland würde kritisiert, die Vergabe an Katar hingegen nicht. Damit es auch schön ins Weltbild passt…der böse Islam und so…dabei beuten die Scheichs die Menschen nicht aus, weil sie Moslems sind, sondern weil sie eben keine Demokraten sind und in einem autoritären System ohne Menschenrechte leben. So wie Putin eben zunehmend Russland in eine zweite UdSSR umwandelt. (Menschen)rechte nur für Anhänger und Unterwürfige – das ist eine Maxime. Allen anderen droht das Arbeitslager!

    Katar wird jedenfalls sogar noch heftiger von den Medien und der Politik kritisiert, als Russland. Und Forderungen, auch Katar die WM zu entziehen, gibt es seit Monaten! Die Forderung ist ebenfalls älter, als die aktuelle Debatte um Russland, die es erst seit der Ukraine-Krise gibt.

    Nur…wer die FIFA kennt, weiß, dass all die Proteste und die plötzlich entdeckte Sorge um die Menschenrechte nichts bringen werden. Dazu muss man wissen, dass derartige „Events“ reine, kommerzielle Gelddruckmaschinen sind. Die FIFA verliert viel Geld und ihr Gesicht, würde sie eine vergebene Veranstaltung zurückziehen. Darum werden wir sowohl die WM in Russland – zu Putins Freude – als auch die WM in Katar – zur Freude der Scheichs – sehen. Die FIFA ist Kritik gewöhnt, die FIFA nimmt einen schlechten Ruf in kauf…das alles prallt an ihr ab, solange das Geld stimmt.

    Um etwas zu ändern, müssten Politik,Medien und vor allem Bürger WMs in Diktaturen schlicht ignorieren, also boykottieren. Und wer macht das, wenn es um Sport oder gar Fußball – die neue Freizeitreligion – geht? Richtig – niemand!

    Man kann nur auf eine transparente Vergabepraxis nach der WM in Katar hoffen…kann hoffen, dass auch Menschenrechte, Demokratie, individuelle Freiheiten u.ä. als Vergabekriterien anerkannt werden. Dann hätte es eine WM in Putins Russland oder Katar niemals geben können.

    Solange Sportfunktionäre aber Gebetsmühlenartig wiederholen, dass der Sport NICHTS mit der Politik zu tun habe, ändert sich auch NICHTS. Wobei diese Lüge spätestens seit Hitlers&Chinas Olympia oder Putins Sotchi (schon dort kümmerte sich niemand um die „Rechte“ der Arbeiter oder der Natur)klar widerlegt ist. Natürlich benutzen gerade autoritäre Regime derartige Veranstaltung um sich selbst einen großen Publikum im positiven Licht zu präsentieren und gleichzeitig die eigene Bevölkerung mit Brot und Spielen bei Laune zu halten! Das ist offensichtlich.

  15. Wehe, wenn sie losgelassen!

    Super-Gauck liegt ganz offensichtlich falsch mit seiner Vermutung, dass Nationalstaaten für Kriege verantwortlich sind.

    Verantwortlich für Kriege sind vielmehr die Begehrlichkeiten von Politikern nach dem Eigentum der Nachbarstaaten und Kettenhunde wie Super-Gauck und Kollegen, die auf Befehl einen andressierten Reflexbogen abspielen.

  16. Hans Heckel: 100 Punkte!

    Denn was interessiert noch die Aufklärung, wenn dadurch das heutige toleranzbesoffene Spießertum derart in Bedrängnis gerät? Außerdem sind Gefühle, gerade die muslimischer Art, wichtiger als das Beleuchten der gesellschaftlichen (religiösen und politischen) Wirklichkeit. So fragwürdig diese auch immer sein mag.
    Deshalb soll und muss für uns alle gelten: Klappe halten! Sonst sind wir Nazis! 😉

  17. #25 Volscho (05. Aug 2014 17:36)
    Es gibt eine Unterschied zwischen Katar und Russland. … Beider Länder unterstützen Terror.

    Wenn Russland für Unterstützung des Terrors sanktioniert wird, WARUM WIRD KATAR NICHT SANKTIONIERT?

    WARUM WIRD AUCH DIE UKRAINE NICHT SANKTIONIERT?
    Die Kiewer Regierung terrorisiert doch die Zivilbevölkerung in der Ost-Ukraine, und zwar greift sie mit allem an, was sie hat: Panzer, Artillerie, Raketenwerfer, Luftwaffe, Phosphorbomben, ballistische Raketten …

    In beiden Ländern gibt es mehr Islam als bei uns.

    Damit auch du es weißt, Bielski:
    in Russland leben Moslems SEIT JAHRHUNDERTEN (Tatarstan, Kaukasus).

  18. #25 Volscho

    gute Abend lieber Volscho!

    Ich kann nur aus meiner kleine Welt berichten.
    Ich arbeitete in beiden Ländern und würde ihnen
    sehr empfehlen diese Erfahrung selber zu machen.

    Die beiden Welten sind
    in keiner Weise vergleichbar.

    In Rußland,
    natürlich mit den kulturellen Unterschieden,
    fühlte ich mich zuhause, in Europa.

    Mein Aufenthalt in Katar, weit besser bezahlt,
    war, obwohl ich im oberen technischen Bereich
    tätig wahr und Privilegien genoß, ein Gefängnis.

  19. Langsam gehts mir wie unserem Ober-Gauckler , ich schäme mich für Deutschland.
    Doch im Gegensatz zu unserem unsäglichen Möchtegern-Präsidenten schäme ich mich für unsere US-Arschkriechenden Politiker die nichts Besseres zu tun haben als Deutschland ins Verderben zu führen .
    Leute wählt AfD, die einzige ALTERNATIVE !!!

  20. #6 Progress Bar

    Sie sehen auch nicht, dass diese Eurasische Union, die Putin machen möchte, nicht gegen Westeuropa gerichtet ist, sondern die Konsolidierung Russlands in Zentralasien bedeutet. Denn, wenn Afghanistan jetzt geräumt wird und es tritt dort auch ein islamisches Chaos ein oder ein Gottesstaat oder sonst irgendetwas, dann wird das auch ausstrahlen. Unter anderem auf Usbekistan und Tadschikistan, wo die Usbeken ja schon sehr stark vertreten sind in den Widerstandslagern in Pakistan. Und dann ist natürlich da auch noch Kasachstan. Man will sich abschirmen, das ist im Grunde eine defensive Organisation, das hat man noch gar nicht begriffen, diese asiatische Dimension.

    Danke für den interessanten Link zum Scholl-Latour Interview. Besonders die Antwort auf die letzte Frage zeigte mir, wie bescheuert und dämlich unser Politiker und Medienhur..n sind. Die hetzen nämlich gegen diese Eurasische Union, und liefern so dieses riesige Gebiet dem Islam/Saudiland und Katar aus. Ich halte die westlichen Eliten mittlerweile für so irre, dass die womöglich sogar mit der Absicht, diese Gebiete zu islamisieren, ganz bewusst die Eurasische Union torpedieren.

    Übrigens, dass in Interview angesprochene Buch kommt im Oktober raus:
    http://www.ullsteinbuchverlage.de/nc/buch/details/der-fluch-der-boesen-tat-9783549074121.html?cHash=25317744f881072706a12e567961ca76

  21. Die Russen wurden von der EU belogen und betrogen ( kein Vorrücken der NATO an die russische Grenze! ). Genau so, wie die EU auch ihre eigenen Insassen belogen und betrogen hat ( Weigel am 1. Mai 1997: es wird keine Transferunion geben, jedes Land wird für seine Schulden selber haften…). Und jetzt macht man Putin zum Buhmann, will Russland die Fußballweltmeisterschaft aberkennen.
    Was für ein verlogener Affenzirkus!
    Man hört überhaupt nicht, daß die EU dem Terrorpaten von Qatar die WM wegnehmen will, in dessen Sultanat Arbeiter zu Tode gequält werden, und der einer der Hauptförderer des islamischen Terrorismus weltweit, speziell derzeit der Hamas in Judäa ist.
    Geld halt, viel Geld, viel Erdölgeld!
    Korruption halt, viel Korruption!
    Die hochgelobten westlichen Werte lassen sich aus meiner Sicht in zwei Hauptkategorien einteilen: Euro und Dollar.
    Würg…

  22. Dazu kriegen Homoaktivisten aus Buntland in Moskau eins auf die Fresse.
    In Katar wartet der Baukran auf sie.
    Na Herr Volker Beck? Tickets schon besorgt?

  23. @#14 atlas (05. Aug 2014 16:42)

    Als die Russen in Kuba Raketen stationieren wollten, wäre beinahe der 3. WK ausgebrochen. Ich war damals gerade beim Bund. Heute wollen die USA, man kan schon sagen, fast in Russland ihre Raketen stationieren und Moskau soll dies duckmäusrisch dulden. Die Einzigen, die alles duckmäuserisch dulden sind die Deutschen. Putin kann das nicht zulassen und das wissen unsere Politiker auch. Das ist ein ganz gefährliches Spiel mit dem Feuer und an der Lunte zündelt Obama.
    ################################################

    Etwas OT
    Ich war damals noch sehr wenig an Politik interessiert. Doch in diesen Tagen hatte selbst ich den Ernst der Lage erkannt. Sollte mein junges Leben jetzt schon vorbei sein, ich hatte große Angst.
    Nun ist es wieder soweit, aber wenigstens habe ich mein Leben gelebt – schwacher Trost..ich weiß. 🙁

  24. @#26 Euro-Vison
    …..Um etwas zu ändern, müssten Politik,Medien und vor allem Bürger WMs in Diktaturen schlicht ignorieren, also boykottieren. Und wer macht das, wenn es um Sport oder gar Fußball – die neue Freizeitreligion – geht? Richtig – niemand!
    ————————————————
    Wollen Sie tatsächlich behaupten, wir hätten in Deutschland noch eine funktionierende Demokratie?
    Ich bestreite das energisch und so gesehen, dürfte eine WM auch in Deutschland nicht mehr stattfinden.
    Ausserdem ist Ihre Wortwahl „Fußball als neue Freizeitreligion“ unterirdisch.
    Wahrscheinlich sind sie als Kind immer der kleine Dicke in der Klasse gewesen, die einen Ball nicht von einem Würfel unterscheiden konnten :mrgreen:

  25. #36 noreli

    Wir haben ja noch einen Joker im Spiel, Putin.
    Dessen Intelligenz kann’s noch reißen . . .

  26. Nichts ist gefährlich!
    Und Putin schon überhaupt nicht.
    Ein Marionettenpräsident in einem Entwicklungsland mit Rohstoffen und einer korrupten „Führung“.
    Aber das stört die Altstalinisten hier überhaupt nicht.

  27. Russland schlägt zurück:

    Reaktion auf Sanktionen

    Russland erwägt Überflugverbote für europäische Airlines

    Hahaha, da sieht man mal wieder wie dumm unsere Politiker sind. Die haben wohl geglaubt Russland erträgt alle Beleidigungen und wehrt sich nicht.

    Übrigens im Artikel wird nur der Schaden erwähnt den die Russen erleiden werden. Nicht erwähnt wird der Schaden den die europäischen Fluggesellschaften erleiden werden. Der Schaden geht in die Milliarden Euro! Die arabischen Fluggesellschaften lachen sich doch kaputt über die Dämlichkeit der Europäer. Die Araber werden die europäischen Fluggesellschaften für einen Bruchteil des Wertes aufkaufen.

    http://www.aero.de/news-20138/Russland-erwaegt-offenbar-Ueberflugverbote.html

  28. 42 BePe

    ich gehe davon aus, es wird ein intelligentes Programm
    für uns werden . . .

  29. #26 Euro-Vison (05. Aug 2014 17:36)

    dabei beuten die Scheichs die Menschen nicht aus, weil sie Moslems sind, sondern weil sie eben keine Demokraten sind und in einem autoritären System ohne Menschenrechte leben.

    Die Scheichs sind keine Demokraten und leben in einem autoritären System ohne Menschenrechte weil sie echte Moslems sind, die nach Koran handeln.

    So wie Putin eben zunehmend Russland in eine zweite UdSSR umwandelt. (Menschen)rechte nur für Anhänger und Unterwürfige – das ist eine Maxime. Allen anderen droht das Arbeitslager!

    Wieder glänzt Euro-Vison mit Ignoranz.

    Sowohl in Russland als auch in BRD gibt es „gelenkte Demokratie“, wobei in Russland System-Kritiker Zugang zu MSM haben (Fernsehen, Radio, Zeitungen, Internet sowieso).
    Das ist so, als ob hier die Leute von PRO oder FREIHEIT jeden Tag im Fernsehen / Radio wären (absolut undenkbar).

    Insgesamt sind russische MSM informativer und objektiver als deutsche.
    Sie sind frei vom Gutmenschentum und Tugendterror.
    Es gibt alles: von Kommunisten bis Liberasten westlicher Prägung (entspricht in etwa FDP / Grüne).
    Aber so ein primitiv gestrickter Blödsinn wie „NSU“ wäre in Russland nicht möglich – schon die sowjetische Propaganda hatte an höheres Niveau.

    Soviel zur russischen und bunten Demokratie.

Comments are closed.