prognose sachsenwahlBei der Landtagswahl in Sachsen liegt die AfD laut ZDF-Hochrechnungen bei 10,0 %! Stärkste Kraft bleibt die CDU mit 39,9 %, die Linkspartei erhält 18,5 %, SPD 12,2 %, Grüne 5,5 %, NPD 5,0 %, FDP 4,2 %. Die AfD gelangt mit 14 Sitzen fulminant in den sächsischen Landtag. Die CDU, die 2009 noch auf 40,2 Prozent kam, kann dieses Mal 58 Abgeordnete ins Parlament entsenden. Eine absolute Mehrheit (66 Sitze) ist laut ARD und ZDF außer Reichweite.

Zu einer möglichen Koalition von CDU und AfD, die Ministerpräsident Stanislaw Tillich vor der Wahl nicht ausschloss, sagte SPD-Chef Sigmar Gabriel am Abend im ZDF: „Es wäre ein schlimmer Vorgang, wenn die CDU mit einer rechtspopulistischen Partei koaliert.“

Die Wahlbeteiligung lag bei nur 48,5 Prozent.

Den Untergang der FDP verkraften wir alle ohne große Tränen.

image_pdfimage_print
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.

235 KOMMENTARE

  1. Unregelmässigkeiten bei der Sachsenwahl am 31.08.2014

    Ausgegebenem Anlass bitten wir, den Aufruf unserer Kollegen aus Sachsen zu teilen!
    ++ Bitte Teilen ++ ++ Bitte Teilen ++

    Soeben wurden wir über erste Unregelmäßigkeiten bei der Wahl informiert. In Stollberg sind viele Wahlzettel nur unvollständig bedruckt, dem Wähler stehen nicht alle Parteien, die zur Wahl stehen, auch als Auswahl zur Verfügung! Eine Überprüfung der Angelegenheit hat bestätigt, dass die Information richtig ist!

    Wir bitten alle Freunde, Unterstützer und alle Wähler, im Sinne einer demokratischen Wahl darauf zu achten, dass die Wahlzettel vollständig bedruckt sind und auch sonst keine Unregelmäßigkeiten stattfinden.

    Sollte Ihnen etwas auffallen, teilen Sie uns dies bitte mit einer Nachricht an unser Postfach mit, wir überprüfen das. Bitte teilen Sie auch diesen Beitrag, damit möglichst viele Bürger darüber informiert werden! Vielen Dank!

    https://www.facebook.com/Alternative.fuer.Deutschland.Sachsen/photos/a.322068014589056.1073741828.312639988865192/564178623711326/?type=1&theater

    Wahlneuigkeiten aus Köln: http://www.express.de/koeln/strittige-ergebnisse–wahl-chaos-noch-viel-schlimmer-,2856,28231862.html

  2. Im TV kam eben die Frage auf, warum die Wahlen in die Sommerferien gelegt wurden?

    Na klar, je weniger wählen gehen, umso besser für die großen Parteien.

    Warum gibt es in Deutschland keine Wahlpflicht.

    @ #1 lorbas

    Soeben wurden wir über erste Unregelmäßigkeiten bei der Wahl informiert. In Stollberg sind viele Wahlzettel nur unvollständig bedruckt, dem Wähler stehen nicht alle Parteien, die zur Wahl stehen, auch als Auswahl zur Verfügung! Eine Überprüfung der Angelegenheit hat bestätigt, dass die Information richtig ist!

    Dann wissen wir ja schon wie die AfD abgeschnitten hat, bestimmt wieder 4,9%.

  3. „Wir sind natürlich auf die echten Ergebnisse ab 18 Uhr gespannt.“

    Auf DIE wäre ich auch gespannt – aber DIE werden wir leider nie erfahren.

    Es bleibt: Schwarz-Rot
    oder
    Rot-Blutrot-Grün

    Hauptsache niemand nicht der Ehrenhaften mit den „Pest“-Parteien.

  4. #2 Kriegsgott (31. Aug 2014 17:42)

    Sachsen-Wahl Ergebnis Sensation: AfD 10% ❓

    31.08.2014

    Erste Hochrechnungen zur Sachsenwahl: CDU 40% AfD 9-10% – NPD, Grüne, FDP wahrscheinlich raus. Linke 20%. Das Ergebnis wurde auch durch eine schwache Wahlbeteiligung bestimmt. So wie es derzeit aussieht, könnte die CDU allein regieren.

    Die Sachsenwahl könnte zu einer kleinen Sensation werden. Nach ersten inoffiziellen Hochrechnungen erhält die AfD 9-10% der Stimmen. Weiter kommt die CDU auf 40%, Linke 20%, SPD 12%.

    Die NPD könnte mit knapp 5% könnte rausfallen, ebenso die Grünen mit gleichfalls rund 5%. Sicher ist, dass die FDP keine Chance hat. Sie kommt nur auf rund 3,5% und ist damit sicher raus. – So wie es aktuell aussieht, könnte die CDU also allein regieren…

    http://www.mmnews.de/index.php/politik/19591-sachsen-wahl-ergebnis

  5. Die Sachsen sind selbst Schuld wenn die Wahl in die Hose geht. Dann wünsche ich Sachsen 1 000 000 Migranten aus Afrika.

    Die meisten sind noch im Urlaub, Gerade im TV. Die spinnen die Sachsen.

  6. @ #6 lorbas
    Ich trinke ja kein Alkohol, aber hier würde ich mir bei meinem Nachbarn ein Glas Sekt holen.:-)

  7. #6 lorbas

    9-10% für die AfD wären toll, und auf die NPD könnte ich auch gerne verzichten. Allerdings fürchte ich bei diesem Augang, dass Wahlforscher präsentiert werden, die behaupten, dass viele NPD-Wähler zur AfD abgewandert sind …

    p.s. SPD nur 12% würde mir auch gefallen 😉

  8. Eben bei Phoenix.
    CDU und AfD geht gar nicht, sagt der Knilch. Die Wähler der CDU wollen das nicht.
    Ich kot.. gleich über meine Tastatur.

  9. Nun, bei der Europawahl kam die AfD in Sachsen auf 10 %! Wird sie heute sicher auch schaffen! 😉

    Die NPD wird auf mind. 5 % kommen!? Mensch, hier ist doch „Dunkeldeutschland“! Und auch hier schießen die Asylantenheime wie Pilze aus dem Boden! 😉

    http://www.sachsen-fernsehen.de/Aktuell/Chemnitz/Artikel/1361503/Neues-Asylwohnheim-in-Chemnitz-Gruena/

    http://www.radiodresden.de/nachrichten/lokalnachrichten/freistaat-plant-neues-asylheim-in-chemnitz-1072777/

  10. Die sind alle so blass geworden im TV 😉
    Noch 10 Jahre und die Linken sind auch Geschichte!
    Haben alle verloren, klasse.

  11. #7 Kriegsgott (31. Aug 2014 17:52)

    Die meisten sind noch im Urlaub, Gerade im TV. Die spinnen die Sachsen.

    ++++++++++++++++++++

    Morgen geht die Schule wieder los, also alle sind nicht mehr im Urlaub. Aber es hat heute geregnet! :/

  12. @ #16 normalofrau

    Morgen geht die Schule wieder los, also alle sind nicht mehr im Urlaub. Aber es hat heute geregnet! :/

    Ah ok. Dann nehme ich doch lieber 1 000 000 Neger, statt im Regen rauszulaufen. 😉

  13. #13 Kriegsgott (31. Aug 2014 18:00)

    AfD 10% jaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaa 😉

    GUT – SEHR GUT – dann möchte ich wissen, wieviel die AfD wirklich bekommen hat.

  14. Die AfD Steht derzeit bei 10 % , schön das die Genossen der Roten SPD grün werden vor Zorn und die “ Grünen “ werden rot aus Wut 😀

  15. Hihihihi, die CDU hat vor der Wahl gesagt, eine Koalition mit der AfD wäre möglich, jetzt wissen die Deppen nicht mehr, was Sie sagen sollen. 🙂

    @ #22 Hypatia
    Die waren bestimmt Wahlsieger mit 60%. 😉

  16. Mühsam ernährt sich das (deutsche) Eichhörnchen, aber es wird! Offenbar sind eben doch noch nicht alle Gehirnzellen im Container von Promi Big Brother gelandet… 😉

  17. @ #20 Kriegsgott (31. Aug 2014 18:07)

    Bitte einen Neger abziehen, weil ich war ja wählen! 😉
    Bin auch bissl enttäuscht von der Wahlbeteiligung, offensichtlich gehts uns im Osten noch zu gut! 🙁

  18. Genau, die, AfD Wähler waren nur Frust- und Protestwähler. Blödsinn. Die Menschen haben keine Lust mehr auf die Alten.

    …und jetzt kommt die Wahlbeteilung ins Spiel. Na klar, seit froh das nicht alle gewählt haben.

    @ #25 Burning in Flames
    Na zum Glück kommt die Lindenstraße am Ende der Wahl! 😉

  19. #27 Kriegsgott (31. Aug 2014 18:14)

    Da werden die wohl die aktuelle Lindenstraßen-Folge nochmal drehen müssen!? 😉

  20. SPD feiert sich selber, Die Deppen. Sind die absoluten verlierer. AfD hat sie fast eingeholt.

  21. Schön und gut, Glückwunsch an die AfD, aber es wird nichts ändern.

    Jetzt machen halt einfach CDU/SPD als Blockparteienbündnis weiter wie gehabt.

  22. Mein Glückwunsch an die AfD. Und jetzt die Bitte, nicht vor irgendwelchen Rechtspopulismusvorwürfen der Medien zurückzuschrecken sondern genau solche Politik umsetzen. Dann kann in Deutschland vielleicht doch noch etwas bewegt werden.

  23. @ #32 Haremhab (31. Aug 2014 18:19)

    In ganz Sachsen gibt es nicht eine einzige „richtige“ Moschee, nur so Hinterhof-Dinger! Die erste, welche nun in Leipzig-Gohlis geplant ist, stößt auf eine starke Gegenwehr! Da lagen schon mal Schweineköppe rum! 😉
    Ich hoffe, Sachsen bleibt Moschee-/Minarett-frei!

  24. @ #35 Heisenberg73

    Jetzt machen halt einfach CDU/SPD als Blockparteienbündnis weiter wie gehabt.

    Wurde eben schon fast bestätigt, aber jetzt kann die AfD Druck aufbauen.

    Gabriel eben wieder, AfD und NPD gehen gar nicht in einer aufgeklärten Gesellschaft. Specki platzt gleich!

  25. @ #32 Haremhab (31. Aug 2014 18:19)
    Hach herrje, Du meinstest die Lindenstraße! Ähm, keine Ahnung, bin nicht so auf dem Laufenden!

    Aber mein Kommentar war eigentlich auf die Wahlergebnisse bezogen!

  26. Herzliche Glückwünsche an AfD-Sachsen und Frau Petry!
    (aber NICHT an Lucke)

    PETRY FÜR KANZLERIN!

  27. Ich sehe gerade Herrn Gabriel beim Phoenix: er wird immer dicker und dicker. Demnächst wird man für ihn speziell angefertigte Sessel ins Fernsehstudio stellen müssen (wie für H. Kohl). Positiv: ein so schwer kranker Mann wird vermutlich nie Kanzler werden.

  28. EKELHAFT!!!

    Cem Trojaner Özdemir meinte doch gerade wirklich, die Grünen als kinderfreundliche Partei hätten es besonders schwer, weil erst morgen in Sachsen wieder die Schule beginnt.

  29. Ich lese so nebenbei die Kommentare bei FB! Da gibts natürlich Gutmenschen, die angesichts der Wahlergebnisse fast platzen vor Wut! 😀 😀 😀

  30. Dieses Wahlergebnis ist eine deutliche rote Karte für die deutsche politische Klasse, die im Asylwahn Amok läuft.

    Hoffentlich bekommt jetzt die politische Klasse den kalten Arsch und bremst zumindest den Asylwahn.
    Natürlich wenn sie den Rest des Selbsterhaltungsinstinkts noch hat.

  31. #47 FanvonMichaelS. (31. Aug 2014 18:31)
    Gott sei Dank ist die FDP RAUS!
    Die Sozen feiern sich mal wieder.

    Die meisten Medien sind faktisch in der Hand von SPD und Grünen – was bliebt da also anderes, als sich zu feiern?

  32. #45 LinksLiegenLassen (31. Aug 2014 18:29)
    EKELHAFT!!!

    Cem Trojaner Özdemir meinte doch gerade wirklich, die Grünen als kinderfreundliche Partei hätten es besonders schwer, weil erst morgen in Sachsen wieder die Schule beginnt.

    +++++++++++++++++++++++++++++++
    ERST morgen!?
    Ja, klar, und darum kommen die wahlberechtigten Eltern ja auch erst heute nacht aus’m Urlaub zurück! Gott, was der denn wieder geraucht?

  33. #45 LinksLiegenLassen (31. Aug 2014 18:29)
    EKELHAFT!!!

    Cem Trojaner Özdemir meinte doch gerade wirklich, die Grünen als kinderfreundliche Partei hätten es besonders schwer, weil erst morgen in Sachsen wieder die Schule beginnt.

    Dass die Grünen in ihrer speziellen Art kinderfreundlich sind, ist doch schon lange bekannt 🙄

  34. @ #51 KDL

    Das sieht tatsächlich nach einem tollen Ergebnis für die AfD aus. Für schwarz-grün reicht es offensichtlich auch nicht. Eine CDU-AfD wäre möglich und die Sachsen-CDU ist dem auch nicht abgeneigt – aber die Bundes-CDU hat das verboten…

    Wenn die NDP rausfliegen sollte, könnte es noch anders ausgehen.

  35. #19 Rohkost

    Was soll man da noch zu sagen. Die Eltern haben in der Erziehung versagt. Wir haben die unsrige dementsprechend gebrieft.

    „Die multikulturelle Gesellschaft ist hart, schnell, grausam und wenig solidarisch, Cohn-Bendit

    Aber es muss ja bei den hippen deutschen Emanzen unbedingt ein Exote sein.

  36. Gabriel:“ Wir müssen nicht Sorgen haben, dass dramatisches sich jetzt ändert.“ 🙂

    Ja, aber das ist ja gerade die Dramatik!

  37. ausgerechnet der Friedmann kommentierte auf N24 die Wahl und den Ausgang der AfD mit dem Lucke ( PI berichtete 20.Feb. 2014 über den “ Friedmann, Eklat mit Lucke im Studio Friedmann “ ) zum nachlesen in die PI Suchleiste eingeben

  38. Claudia Kade von der Welt Live bei Phoenix quatscht nur Müll. Die hat bestimmt den Scheck von Gabriel und Co. schon in der Tasche.

  39. Guter Landtagsstart. Jetzt kommen Brandenburg und Thüringen. Mal sehen, wie die Brandenburger den Vorschlag des CDU-Abgeordneten zur privaten Einquartierung von Flüchtlingen finden…..

  40. Klingt recht gut, die miese Kampagne gegen Petry kurz vor Toreschluss scheint doch ins Leere gelaufen zu sein.

    Wenn nun noch die eklige grüne Verbotspartei rausflöge … sieht aber leider nicht so aus. Wahrscheinlich sind alle Pädophilen aus Sachsen heute zur Wahl gegangen, was Terry & Ska knapp über dem Strich hält.

  41. OT:
    #19 Rohkost

    Noch nee Anmerkung. Solche Typen mit „sanften“ Augen 🙂 kommen gerade zu Hunderttausende auf Deutschland zugerollt. Die Deutschen werden bald ängstlich wie reudige Straßenköter durch ihre einst deutschen Städte schleichen, immer hoffend, den Tag zu überleben. Das wird für Deutsche ein beschissenes Leben in Deutschland.

    27% der jungen Franzosen sympathisieren mit dem Islamischen Staat

    http://deutsche-wirtschafts-nachrichten.de/2014/08/30/junge-franzosen-sympathisieren-mit-dem-islamischen-staat/

    Deutschland, bzw. die bescheuerte Politik arbeitet daran Frankreich zu überholen!

    Dschihad intra muros?

    Ist der Dschihad bereits in unserer Mitte?
    Ein Denkanstoß

    in aktueller Mannheimer-Artikel:
    http://michael-mannheimer.info/2014/08/29/dschihad-intra-muros-ist-der-dschihad-bereits-in-unserer-mitte-ein-denkanstoss/

  42. Man sollte das Fernsehen verklagen. Alleine die Auflistung der Parteien bei der Hochrechnung.
    Man könnte meinen, es geht nach Prozentwerten, aber dem ist nicht so. Hier wird dem Bürger klar suggeriert, dass die AfD eine rechte Partei sei. Widerlich!

  43. Es scheint, daß die Bewohner der neuen Bundesländer bei weitem noch nicht so indoktriniert und gleichgeschaltet sind wie die Bewohner der alten Bundesländer. Da sind sogar die hohen Zahlen für die MMP/ex-Linke/SED/PDS zu verzeihlich.

  44. Im ZDF wurde gerade der NPD-Spitzenkanidat befragt, warum er so schlecht abgeschnitten hat und ob die NPD jetzt am Ende ist. Danach wurde er von der Moderatorin mit einem herzlichen Dank verabschiedet.

    Offenbar ist die NPD jetzt der neue Liebling, und die AfD wird schlecht geredet und diffamiert. So schnell ändern sich die verbreiteten Meinungen der Regierungsmedien.

  45. und ich vermute immer noch, dass die AfD auch letztes jahr bei der btw drin war. von wegen andauernd 4,9% ?

  46. Phoenix ist genial. Die Kommentatoren fangen schon an zu stottern.

    Claudia Kade von der Welt Live bei Phoenix haut jetzt auf Petry ein. Insolvenz etc. diese ***Gelöscht!***!

    .
    ***Moderiert! Bitte eine andere Wortwahl und sachlich bleiben, vielen Dank! Mod.***

  47. #15 Kriegsgott (31. Aug 2014 18:03)
    Noch 10 Jahre und die Linken sind auch Geschichte!

    Nur werden wir das leider nicht mehr erleben.
    Bis dahin hat uns die Realität überrollt …

  48. Auch ich möchte mich mal einigen Usern hier anschließen:
    Glückwunsch an Petry und nicht an Lucke!

    Es ist schon auffallend, dass die AfD in Mitteldeutschland – wo sie im Schnitt deutlich konservativ auftritt – viel stärker als in Westdeutschland ist.
    Gerade in Thüringen und Brandenburg ist die AfD ziemlich konservativ-freiheitlich.
    Es sollte Lucke spätestens heute klar sein, dass die Bürger eine konservative AfD wollen und keine FDP 2.0.

    Zumindest in Mitteldeutschland zeigt die AfD erfreuliche Tendenzen, ich freue mich insbesondere auf die Wahl in Thüringen, denn Hocke ist erfrischend konservativ-patriotisch.
    Nach dem heutigen Ergebnis bin ich mir ziemlich sicher, zumindest in Mitteldeutschland werden sich die Konservativen durchsetzen.

  49. @ #75 Babieca

    Preisfrage: Wie schafft man es, rund 10 Prozent auf 4,9999999999999 zu drücken?

    Ganz einfach, der Taschenrechner hat nicht richtig funktioniert. 😉

  50. #75 Babieca (31. Aug 2014 18:57)
    Preisfrage: Wie schafft man es, rund 10 Prozent auf 4,9999999999999 zu drücken?

    😉

    Frag‘ nach in Bremen, wie Wahlzettel korrekt ausgezählt werden.

  51. #73 schmibrn (31. Aug 2014 18:55)

    Na hoffentlich fliegen noch NPD und GrünInnen raus.

    Die Grünen JA – raus damit, aber die V-Partei laß noch ein wenig zum Stänkern da … 😉

  52. #79 Nikita Bush (31. Aug 2014 19:01)
    Alle sofort auf ARD umschalten: Die Lindenstrasse läuft.

    Ähhhm, nein. 🙄

  53. OT

    Auf die Straße für Israel!

    In Köln wird am 6. September gegen Antisemitismus demonstriert – ein Interview mit den Organisatoren:
    “Israel ist der Jude unter den Staaten”

    http://haolam.de/artikel_18844.html

    Eine interessante Frage in dem Interview:

    Nicht nur in dieser Hinsicht ist der Aufruf zur Demonstration in Köln resolut. Warum wird in eurem Aufruf der Islam an erster Stelle angegriffen und warum unterscheidet ihr nicht zwischen Islam und Islamismus?

  54. #79 Nikita Bush (31. Aug 2014 19:01)

    Alle sofort auf ARD umschalten: Die Lindenstrasse läuft.

    Jahrzehntelang hab ich mir diesen Scheixx erspart. Aus aktuellem Anlaß schaue ich jedoch herein.

    Das Maß an Volksverdummung, Volkusumerziehung und politischer Indoktrination in einer Vorabend-TV-Serie(!) übersteigt alle meine Vorstellungen. So was kann eigentlich nur in totalitären Staaten möglich sein.

    Und darum nicht OT:
    Yappa dappa duuuuuuuuuuuuuu Sachsen und die AfD (frei nach Fred Feuerstein)

  55. Was sind denn das für Journalisten-Komplettluschen auf Phoenix?
    Du liebe Güte, die würden in der freien Marktwirtschaft nicht einmal einen Nachtwächterjob bekommen.

  56. Was nützt es der AfD?
    Der CDU Depp geht eh mit den anderen Drecks- Deppen zusammen!

  57. O.T.Es gibt wieder Probleme hier reinzukommen. Offenbar sind die Verteidiger des Stalinismus wieder aktiv.

  58. @ #91 Zwiedenk

    O.T.Es gibt wieder Probleme hier reinzukommen. Offenbar sind die Verteidiger des Stalinismus wieder aktiv.

    Cache und Cookies löschen.

  59. Mahatma Gandhi über die AfD:

    Zuerst ignorieren sie dich,
    dann lachen sie über dich,
    dann bekämpfen sie dich
    und dann gewinnst du

  60. @ #88 schmibrn

    Was sind denn das für Journalisten-Komplettluschen auf Phoenix?
    Du liebe Güte, die würden in der freien Marktwirtschaft nicht einmal einen Nachtwächterjob bekommen.

    Meine Rede. Die Kade von der Welt ist richtig schlimm.

  61. Die NPD wird man auf jeden Fall „herauszählen“ lassen, denn es darf nicht sein, dass zwei deutschfreundliche Parteien bei einer Wahl triumphieren.

  62. Was mir bei der Berichterstattung auffiel…

    Von der NPD-Wahlparty wurde nicht berichtet.
    Kein Statement eines NPD-Politikers gesendet und ein NPD-Politiker wurde auch nicht in die Talkrunden eingeladen.
    Man kann zur NPD stehen wie man will, aber die Partei wird medial total gemobbt.
    Wo ist der viel gepriesene Pluralismus ?

    Die AfD hat jetzt einen Fuß in der Tür und es fließen Gelder ,die man dort gut gebrauchen kann um öffentlich präsent zu sein.
    Die Nazifalle hat nicht funktioniert !

  63. #100 Tritt-Ihn (31. Aug 2014 19:22)

    Kein Statement eines NPD-Politikers gesendet und ein NPD-Politiker wurde auch nicht in die Talkrunden eingeladen.

    Stimmt nicht, sowohl bei ARD wie bei ZDF kamen NPD-Politiker in den großen Talkrunden relativ unaufgeregt zu Wort.

  64. AfD lt. ARD 10,2 Prozent und der Tillich labert das die AfD das gleiche Schicksal wie die Piraten erleiden würde.
    Der Schwä…. hat das schlechteste Ergebnis für die C*DU erzielt.

  65. OT:

    Gehirngewäsche der Deutschen

    Erklärt am Beispiel Integration des Islam

    Integration der Muslime:

    Im Rahmen meiner Tätigkeit als Sozialarbeiter lernte ich über die „Doppelbindungstheorie“ kennen. Ich meine ähnliche Strukturen im Umgang mit Daten über den Islam in Österreich entdeckt zu haben. Viele von uns wundern sich vermutlich warum sie wenn das Thema „Islam“ auftaucht plötzlich von Unwohlsein befallen werden, wenn man sich doch über die „Bereicherung“ freuen soll. Warum fragen sich viele, kann man doch in der Presse ständig lesen wie gut integriert vor allem junge Moslems sind, zB. Hier:

    …. …. ….

    DOPPELBINDUNG – Psychologische Gehirnwäsche
    Dieses SChönreden in den Medien kann man als „Doppelbindung“ interpretieren. Man nimmt eindeutig etwas war, es ist aber verboten das so wahrzunehmen – auch wenn es die Realität ist. Die Strategie der Doppenbindung wurde auch oft bei Gehirnwäsche (vor allem Umerziehung im maoistischen China) eingesetzt und das Opfer dadurch zur „Identitätsaufgabe“ gezwungen.

    … ….

    Das deutsche Volk wwird von skrupelosen BRD-Machteliten gehirngewaschen!

    Lest unbedingt hier diesen ganzen Artikel:

    [18:55] Leserkommentar-DE zu Integration der Muslime:

    http://www.hartgeld.com/multikulti.html

    Jetzt wißt ihr, wie es in der BRD läuft, und warum die BRD-Medien ständig so einen Müll verbreiten!

  66. #100 Tritt-Ihn (31. Aug 2014 19:22)
    Was mir bei der Berichterstattung auffiel…

    ++++++++++++++++

    Ist doch immer und überall so! Auf der NPD wird immer „rumgehackt“! Sogar beim Wahlomat (bei Fakten zur Wahl) gibts eine Rubrik, die sich explizit nur mit der NPD „beschäftigt“ bzw. kräftig die Nazikeule schwingt!

  67. Besonders perfide die ständigen Versuche von B. Schausten beim ZDF, die AfD als rechtsextreme Partei darzustellen. Auch die vor dem Bahnhof in Dresden-Neustadt durchgeführte Passantenbefragung war eine üble Sauerei, denn da wurden fein säuberlich nur AfD-kritische Kommentare gebracht. Also alles wie immer – hochgradig manipuliert…

  68. In der Lindenstraße ist der Propagandaplot enthüllt worden. ***Gelöscht!***

    .
    ***PI: Bitte beim Thema bleiben, vielen Dank! Mod.***

  69. Das Ergebni der „Linken“ ist mal wieder erschreckend.
    Soviel Stasi-SED-Idioten in Sachsen?

    Schade, die NPD hätte zusätzlich für Druck von rechts gesorgt.

    OT

    Sportliche Höchstleistung des Tages unserer Schätzchen.

    http://www.haz.de/Hannover/Aus-den-Stadtteilen/Nord/Polizei-sucht-nach-Ueberfall-auf-81-Jaehriger-Zeugen-in-Hannover-Vinnhorst

    <<Ein Täter ist etwa 40 Jahre alt und 1,70 Meter groß. Er hat eine muskulöse Statur, ist vermutlich südländischer Herkunft und war dunkel bekleidet. Sein ebenfalls südländisch aussehender Kollege ist etwa 38 Jahre alt und 1,60 Meter bis 1,65 Meter groß und dick.<<

    Toll, Jungs, ihr künnt wirklich solz auf euch sein!

    Kennt zufällig jemand die passende Sure aus dem Koran dazu?

    Have a nice day.

  70. Die Propaganda-Dummbratzen politischen Experten, die im Augenblick im Staatsfernsehen auftreten, wurden mit Sicherheit sehr sorgfältig ausgewählt. Man will vor laufender Kamera ja keine unangenehmen politischen Überraschungen erleben.

    Das habt ihr mal wieder richtig gut gemacht, DDR1 und DDR2. Erich wäre stolz auf euch gewesen.

    Das wäre übrigens ein sehr wichtiges Thema für eine Partei wie die AfD: Abschaffung des deutschen Staatsfernsehens.

  71. Ab morgen den 01.09 2014 wird der Kampf gegen
    „Rääächts“ massiv verschärft!
    Geld und Manipulation spielt keine Rolle!

    Ihre Ministerin für Frauen und anderes Gedöns

    M.Schwesing

    Satire off

  72. #101 Tritt-Ihn (31. Aug 2014 19:22)
    Was mir bei der Berichterstattung auffiel…

    Von der NPD-Wahlparty wurde nicht berichtet.
    Kein Statement eines NPD-Politikers gesendet und ein NPD-Politiker wurde auch nicht in die Talkrunden eingeladen.
    Man kann zur NPD stehen wie man will, aber die Partei wird medial total gemobbt.
    Wo ist der viel gepriesene Pluralismus ?

    Die AfD hat jetzt einen Fuß in der Tür und es fließen Gelder ,die man dort gut gebrauchen kann um öffentlich präsent zu sein.
    Die Nazifalle hat nicht funktioniert !

    Über die NPD wurde hier bereits lang und breit diskutiert.
    Diese Partei hat ein intellektuelles, politisches und vor allem: ein massives personelles Problem.
    Udo Pastörs war schon schwer zu ertragen – mit seinem Nachfolger Sascha Roßmüller (oder so ähnlich heißt diese Lichtgestalt wohl) wird diese Partei am Ende sein.
    Die Einzigen, die diese Truppe brauchen, ist der „Mainstream“, um beim Michel ein wenig die Angst über die neue Machtübernahme der Braunen aufrechtzuerhalten und irgendwelche Möchtegern-Führer, die sich und ihre Kapazitäten massiv überschätzen.

  73. #71 aenderung (31. Aug 2014 18:54)

    und ich vermute immer noch, dass die AfD auch letztes jahr bei der btw drin war. von wegen andauernd 4,9% ?

    Sie dürfen nicht vergessen, dass die AfD inzwischen viel bekannter ist als damals – da gab es noch eine Menge Wähler, die gar nicht wussten, was das sein sollte. Heute wissen es 90 %, von denen allerdings viele nur das mitbekommen haben, was der meist übel hetzende journalistische Mainstream und die Kleber-Slomka-Bande über die junge Partei verbreiten.

  74. Danke, danke liebe Sachsen!

    Ihr habt euch für die Demokratie in Deutschland verdient gemacht.

    Wir trinken schon das dritte Glas Sekt auf den Erfolg der AFD !!!!!

    Ein glücklicher Abend, der hoffen läßt!!!!

  75. #111 ike (31. Aug 2014 19:43)
    Ab morgen den 01.09 2014 wird der Kampf gegen
    “Rääächts” massiv verschärft!
    Geld und Manipulation spielt keine Rolle!

    Ihre Ministerin für Frauen und anderes Gedöns

    M.Schwesing

    Satire off

    Der Kampf-gegen-Rechts™ ist doch verkappte Wirtschaftsförderung.
    Vor allem Fernbusunternehmen werden sich freuen, wenn sie aus die Antifa ganz Deutschland nach Sachsen an- und abtransportieren dürfen.
    Alles bezahlt aus Bundesmitteln.

  76. Super Ergebnis für die AfD.
    Das Ergebnis der NPD wird man sicher im Laufe des Abends noch wunschgerecht „gestalten“.

    Jetzt so weitermachen in Thüringen und dem roten Brandenburg. Das Thema „Zuwanderung“ muss in den Mittelpunkt !

  77. Mit diesem schwuchteligen Herpes Generalsekretär hat sich Muttis Club Der Dummen aber ein schönes Eigentor geschossen!

  78. Man muss sich das mal auf der Zunge zergehen lassen, in Brandenburg droht in Kürze ein Ministerpräsident von der SED Mauermörderpartei!

    Und da regt man sich wegen 5% NPD oder 10% AfD in den Medien auf, die man ohnehin nie an die Macht kommen lässt.

    Die Gefahr steht links!

  79. #31 normalofrau
    ————————

    Es gibt wirklich PI Leser – Schreiber, die sich Lindenstraße anschauen?

    Ich glaube, ich mach noch ne Flasche Spätburgunder auf…….

  80. #118 Das_Sanfte_Lamm

    Bist du aber sicher, dass die Busse nach einem Transport von Antifanten noch zu gebrauchen sind? 😉

  81. Hoffentlich färbt das Ergebnis etwas auf Thüringen und Brandenburg ab. Dort liegt die AfD knapp über 5 Prozent.
    2015 sind nur Wahlen in HH und HB, in Hamburg könnte mit vernünftigen Kandidaten was zu holen sein.

  82. In Dresden hat sich die Piratenpartei unbeliebt gemacht. Grund dafür ist die Volksverhetzung 2014 wegen der Bombardierung.

  83. Herzlichen Glückwunsch an die AfD! Mit einem kleinen Kieselstein oder einem winzigen Schneeball kam schon so manche Lawine ins Rollen. Hoffentlich auch dieses Mal…

  84. #117 gonger (31. Aug 2014 19:48)

    Jetzt so weitermachen in Thüringen und dem roten Brandenburg. Das Thema “Zuwanderung” muss in den Mittelpunkt !
    ——————
    In Verbindung mit „Kriminalität“ und „Sozialmissbrauch“! – Das Thema „Islamisierung“ wird dann offiziell (aber in klammheimlicher Kumpanei?) von der NPD vertreten?

  85. OT

    Ja, der tägliche Einzelfall (Wahnsinn) auf unseren Straßen:

    (aus KA-news.de)
    Karlsruhe (pol/myh) – Am Sonntagmorgen, gegen 5 Uhr wurde ein 19-Jähriger Opfer eines Überfalls im Bereich des Kronenplatzes. Der junge Mann wurde von vier oder fünf Personen angesprochen und geschlagen. Der Geschädigte trug Verletzungen im Kopfbereich davon. Nun bittet die Polizei Karlsruhe um Zeugenhinweise.
    Anzeige

    Nachdem ein 19-jähriger Mann von den unbekannten Tätern in französischer Sprache auf Geld und Zigaretten angesprochen wurde, kam es zu einem Handgemenge, bei dem der Geschädigte mehrere Schläge im Kopfbereich erhielt. Durch heftige Gegenwehr konnte sich der Geschädigte von der Personengruppe lösen und wegrennen.
    Täterbeschreibung

    Bei der Personengruppe handelte es sich um vier oder fünf dunkelhäutige männliche Personen. Zwei der Personen seien zwischen 18 und 20 Jahre alt und hätten Baseballcaps aufgehabt.

    Das müssen wir mit unserer Willkommenskultur schon aushalten.
    Aber der junge Mann ist selbst Schuld, er hätte denen halt gleich sein Geld und Zigaretten anbieten können.

  86. Trotz der subtilen Schmierkampagnen gegen die unliebsame neue Partei dieses gute Ergebnis.
    Ein wichtiger Schritt für die AfD. Ich freue mich.

  87. #105 BePe (31. Aug 2014 19:29)

    Das ist schon das vor Symptomatische Stockholm symdrom

  88. Auch wenn ich persönlich mit der NPD wenig bis nichts anfangen kann, hoffe ich jedoch, dass sie drinbleibt, damit man in Sachsen tatsächlich von einem klaren Rechtsrutsch sprechen kann.

    Zudem hat mich die NPD bei uns im hessischen Wahlkampf zur Europawahl amüsiert als sie in einer benachbarten Kleinstadt direkt vor einer Moschee den herrlichen Spruch plakatierte: „Wird der Ali kriminell, in die Heimat aber schnell!“. Hing ganz oben an einer hohen Straßenlaterne, wahrscheinlich hatten die debilen Mohammedaner aus dem Terrorschuppen nebenan keine Leiter, die hoch genug war, um das Plakat zu zerstören.

  89. Zuerst mal >>>Herzlichen Glückwunsch<<< der AfD zum Einzug im Sachsen-Landtag, die AfD wäre aus meiner Sicht der bessere Koalitionspartner für die CDU im Gegensatz zur SPD, vielleicht öffnen sich dann endlich mal die Augen der CDU Politiker, denn die sind ja schon zu weit Links abgedrifftet. Was soll nur aus unser einst schönes Deutschland werden??? Mit Genugtuung habe ich wahrgenommen das die FDP weg vom Fenster ist.

  90. zu 105:

    Die Doppelbindungstheorie ist eine sehr gute Theorie zur Erklärung der Entstehung schizophrener Erkrankungen.

    Das passt also wie die berühmte Faust aufs Auge!

  91. #8 Kriegsgott (31. Aug 2014 17:54)

    @ #6 lorbas

    Ich trinke ja kein Alkohol, aber hier würde ich mir bei meinem Nachbarn ein Glas Sekt holen.:-)

    Warst du schon bei deinem Nachbarn ❓ 😀

    #9 KDL (31. Aug 2014 17:56)

    #6 lorbas

    9-10% für die AfD wären toll, und auf die NPD könnte ich auch gerne verzichten. Allerdings fürchte ich bei diesem Augang, dass Wahlforscher präsentiert werden, die behaupten, dass viele NPD-Wähler zur AfD abgewandert sind …

    p.s. SPD nur 12% würde mir auch gefallen 😉

    Dito ❗ 😀 Ich persönlich fände 1,2% für die SpD vollkommen ausreichend.

  92. Jawoll, Dank an die Sachsen.
    Es geht vorwärts in diesem Land. Schritt für Schritt.

    Und ich bin mir auch sicher das wir bei der nächsten Bundestagswahl eine richtige Sensation erleben werden.

    Bis dahin wird sich die verbrecherische Politik und die Bereicherung durch Fachkräfte noch weiter gesteigert haben.

  93. Na also, geht doch.
    😀

    —————

    #65 Haremhab (31. Aug 2014 18:46)

    Gabriel hat ne Plauze wegen zuviel Fastenbrechen und Cem-Kinderfreund-Gründemir wundert sich, dass die Bürger endlich verstanden haben, was die Grünen mit „kinderfreundlich“ wirklich meinen:

    Der sozialistische Flügel der Grünen will, dass unsere Kinder international-sozialistisch für die halbe Welt in die Arbeit gehen und ihr Land der halben Welt zur Verfügung stellen, der „anti“rassistische Flügel der Grünen will, dass unsere Kinder von Ali und Mohammed auf dem Schulhof und wie auf dem Alex ge*ickt werden und der 68er Flügel um Beck will unsere Kinder gleich selber *icken.

  94. #126 johann

    „Hoffentlich färbt das Ergebnis etwas auf Thüringen und Brandenburg ab. Dort liegt die AfD knapp über 5 Prozent.
    2015 sind nur Wahlen in HH und HB, in Hamburg könnte mit vernünftigen Kandidaten was zu holen sein.“

    Nun, in den Umfragen zur Wahl in Sachsen lag die AfD bei 7 oder 8%, teilweise sogar nur bei 6%. Herausgekommen sind, wie wir jetzt sehen, 10%, weshalb anzunehmen ist, dass es auch in Thüringen und Brandenburg mehr werden kann als vorhergesagt!

  95. #122 Kartoffelkaefer (31. Aug 2014 19:59)

    Es gibt wirklich PI Leser – Schreiber, die sich Lindenstraße anschauen?

    +++++++++++++++++++++++

    Nicht mehr! Aber ich geb’s zu, eine Zeitlang gehörte es durchaus zu meinem Sonntagabend-Programm! 😉 Daher weiß ich auch, daß in den Folgen auch immer Themen aus dem „Weltgeschehen“ zur Sprache kommen, halt um 1 Woche versetzt! Tja, da werden Mutter Beimer und die anderen Bewohner angesichts der Wahlergebnisse nochmal den Betroffenheitsblick üben müssen. Und vielleicht nochmal für ihre Moschee demonstrieren müssen! 😀

  96. Falls die EZB unter Draghi nunmehr faule ungedeckte Kredite der europäischen Pleitebanken abkaufen will und dadurch die Risiken vor allem auf die deutschen Steuerzahler abwälzt, wird die AfD zukünftig deutlich über 20 % der Stimmen erhalten!

  97. #124 crohde01

    Die 10 % ohne NPD zeigen, dass die Stimmen der AfD rein bürgerlich sind.

    Das stimmt nicht zwingend! Laut ARD sind 15.000 frühere NPD-Wähler zur AfD gewechselt. Relativ betrachtet (bezogen auf die Gesamtwählerschaft der einzelnen Parteien) hat die AfD damit die meisten Wechselwähler von der NPD gewonnen (wobei die NPD 2009 sicherlich auch von bürgerlichen Protestwählern gewählt wurde).

  98. Bitte bei allem Frust immer bedenken, Zitat: die Migration ist kein Problem, der Islam IST das Problem … zu dieser Aussage stehe ich zu 100% . Es gibt kein friedliches, erfolgreiches Miteinander MIT dieser faschistoiden Ideologie die sich als Religion tarnt

  99. #135 lorbas

    Ja klar, 1,2% für die SPD würde mir noch viel besser gefallen (genauso bei den Grünen oder bei der Linkspartei). Ich hatte vorhin aber übersehen, dass die SPD in Sachsen bereits vor 4 Jahren unter 12% lag. So gesehen liegt das Wahlergebnis der SPD dort im regulären Bereich. Wenn sie jetzt noch in den anderen Bundesländern diesen Wert nicht mehr übersteigen würde … nicht auszudenken 😉

  100. Die AfD um die 10%! Ich würde glatt Eintritt dafür bezahlen, um bei Leuten wie z.B. Günther „die AfD schreib‘ ich weg“ Lachmann von der Welt oder der Redaktion von Sendungen wie „Monitor“ Mäusschen zu spielen 😀

    10% sind – so es bei diesem Ergebnis bleibt – eine durchaus kritische Masse, sodass die Blockparteien (und die weisungsgebundenen Staatsanwälte) und MSM nun erst recht losschlagen werden. Spannend wird auch sein, zu sehen, was aus den jeweiligen Protagonisten der Afd wird, wenn die Plätze an den Fleischtöpfe locken.

    Aber was soll das Geunke … heute ist erstmal ein guter Tag 🙂

  101. @ #136 lorbas

    #8 Kriegsgott (31. Aug 2014 17:54)

    @ #6 lorbas

    Ich trinke ja kein Alkohol, aber hier würde ich mir bei meinem Nachbarn ein Glas Sekt holen.:-)

    Warst du schon bei deinem Nachbarn ❓ 😀

    Ist nur ein Milchkaffee geworden, ist aber auch in Ordnung. 🙂

  102. #124 crohde01 (31. Aug 2014 19:59)
    Die 10 % ohne NPD zeigen, dass die Stimmen der AfD rein bürgerlich sind. Aber das Abschaffen der GEZ können die JournallistINNNEN nicht verzeihen. Erbärmlich

    http://ethischer-realismus-workgroup.blog.de/2014/08/31/union-abstuerzen-afd-anerkennt-19302222/
    ————————-
    Die AfD ist für die Erben des Dr. Goebbels brandgefährlich. Deswegen- und wegen der genetisch bedingten Unterwürfigkeit der Zipfelmütze ist sie (die AfD) auch einer Natziehpartei!!
    AfD Rundfunkgebühr endgültig abschaffen
    Berlin, 13. März 2014
    Seit der Einführung der neuen Rundfunkgebühr erzielen die öffentlich-rechtlichen Rundfunkanstalten, allen voran ARD und ZDF, wesentlich höhere Mehreinnahmen. Ein von Sixt und Rossmann aktuell in Auftrag gegebenes Gutachten kommt zu dem Schluss, dass ihnen sogar 3,2 Milliarden Euro mehr zur Verfügung stehen.
    Das widerspricht in eklatanter Weise der Aufkommensneutralität, zu der sich ARD und ZDF bei der Einführung der Rundfunkgebühr verpflichtet hatten.
    Die Alternative für Deutschland sieht sowohl die Einführung der Rundfunkgebühr kritisch als auch das System der gebührenfinanzierten staatlichen Rundfunkanstalten im Ganzen. Dr. Alexander Gauland, stellvertretender Bundessprecher der Alternativen für Deutschland, erklärt dazu:
    “Eine Pauschbesteuerung ist prinzipiell ungerecht, denn eine Wahlfreiheit ist nicht gegeben. Dass nun auch noch die Aufkommensneutralität verletzt wird, ist eindeutig verfassungswidrig und setzt der ganzen Sache den Hut auf. Es nützt alles nichts, das gebührenfinanzierte System muss in Gänze abgeschafft werden. Das fordert auch die absolute Mehrheit unserer Bürger. Die Altparteien hören nur deshalb nicht darauf, weil sie über ihre Vertreter in den Aufsichtsräten der Rundfunkanstalten die öffentliche Meinungsbildung mitbestimmen können. Außerdem werden teilweise fragwürdige Projekte mit den Gebühren bezahlt und die Anstalten sind völlig aufgebläht.”
    https://www.alternativefuer.de/2014/03/13/afd-rundfunkgebuehr-endgueltig-abschaffen/

  103. …..ersma‘ Glückwunsch an die AfD !!! 💡

    o t

    Tag der Heimat
    „Das Schicksal der Heimatvertriebenen geht alle Deutschen an“

    „BERLIN. Mit einer zentralen Gedenkveranstaltung in Berlin hat am Sonnabend der Bund der Vertriebenen (BdV) den „Tag der Heimat“ begangen. „Das Schicksal der Heimatvertriebenen geht alle Deutschen an“, betonte BdV-Präsidentin Erika Steinbach in ihrer Begrüßungsansprache. In Anspielung auf das diesjährige Motto „Deutschland geht nicht ohne uns“ umriß die CDU-Politikerin den Anteil der Vertriebenen am Wiederaufbau Deutschlands nach dem Zweiten Weltkrieg. Steinbach zählte darüber hinaus auf, wie viele berühmte Persönlichkeiten in Politik, Kultur und Sport Nachkommen heimatvertriebener Deutscher sind.
    Während des Festaktes verlieh die BdV-Präsidentin die Ehrenplakette ihres Verbandes an Bundeskanzlerin Angela Merkel. Eigens für sie war zuvor eine Sonderstufe in Gold angefertigt worden. Merkel habe sich in außerordentlicher Weise um die Anliegen der Vertriebenen verdient gemacht, sagte Steinbach in ihrer Laudatio: „Ohne die Bundeskanzlerin wäre es nicht gelungen, die Bundesstiftung Flucht – Vertreibung – Versöhnung als staatliche Einrichtung zu schaffen, ohne sie wäre der nationale Gedenktag für die Opfer von Flucht und Vertreibung nicht realisiert worden.“
    Merkel lobt Vertiebenenverbände
    Die so Geehrte bekräftigte in ihrer Ansprache, der Einsatz für die Vertriebenen sei nicht allein Sache der Vertriebenen, sondern eine gesamtgesellschaftliche Aufgabe. Zu erinnern sei dabei an das Schicksal der Betroffenen aber auch an deren Heimat: „Auch wer westlich der Oder geboren wurde, sollte wissen, daß Breslau und Danzig einmal deutsche Städte waren“, sagte Merkel. Die Kanzlerin betonte im übrigen, Vertreibung dürfe niemals Mittel der Politik sein…“

    http://jungefreiheit.de/politik/deutschland/2014/das-schicksal-der-heimatvertriebenen-geht-alle-deutschen-an/

    💡
    —————-
    Es ist eine Schande, daß in diesem Land an das Schicksal der deutschen Vertriebenen weder erinnert, geschweige denn ihre besondere Leistung beim Wiederaufbau Nachkriegsdeutschlands gewürdigt wird.

    Stattdessen verfestigt sich landauf, landab die aberwitzige (Hypo)These; die Türken hätten beim Wiederaufbau „westliches beigetragen“. 👿

  104. Da hat doch unsere Systempresse ziemlich tiefgestapelt.
    Haben die doch angeblich die AfD bei den Umfragen bei 6% gesehen. Was für Heuchler!

  105. #150 7berjer (31. Aug 2014 20:35)

    …..ersma’ Glückwunsch an die AfD !!! 💡

    Es ist eine Schande, daß in diesem Land an das Schicksal der deutschen Vertriebenen weder erinnert, geschweige denn ihre besondere Leistung beim Wiederaufbau Nachkriegsdeutschlands gewürdigt wird.

    Stattdessen verfestigt sich landauf, landab die aberwitzige (Hypo)These; die Türken hätten beim Wiederaufbau “westliches beigetragen”. 👿

    Hierzu ein paar Fakten:

    Wiederaufbau durch Ausländer – Türken und türkische Gastarbeiter in Deutschland

    http://www.formelheinz.de/index.php/20090908274/Kultur/Wiederaufbau-in-Deutschland-Beitrag-der-Gastarbeiter.html

  106. OT

    Mal was außer der Reihe, aber nicht ganz unwichtig.

    „Waren die vermeintlichen Passagiere der MH17 mit Formaldehyd konservierte alte Leichen?“

    Um das Video sehen zu können, solltet Ihr bei Google ein Konto haben bzw. angemeldet sein.
    Das Video wurde bei Youtube am 30.08.14 hochgeladen.

    https://www.youtube.com/watch?v=r3-catGF35E

  107. Die NPD hat fast so viel % wie die Grünen. Genau da gehören die Grünen hin. In die selbe Schublade wie die NPD.

  108. #140 freiheitlich1

    Daß die AfD deutlich besser abgeschnitten hat als in den Wahlumfragen vorausgesagt ist in erster Linie der mit nur 48,5% sehr geringen Wahlbeteiligung in Sachsen zu verdanken. Je weniger Bürger an die Wahlurne gehen, desto stärker profitieren die kleineren Parteien (wenn sie nicht FDP heißen ;-).

    Die Wahlbeteiligung war in Sachsen deshalb so niedrig, weil dort bis heute noch Schulferien sind. In Thüringen und Brandenburg, wo die Wahlen in zwei Wochen stattfinden, ist das nicht der Fall. Deshalb dürften die Wahlumfragen für diese Bundesländer realistischer sein.

  109. Seit geschlagenen 3 Stunden gibt es in Polit-Deutschland nur ein einziges Thema: der Einzug der AfD in den sächsischen Landtag.

    Soviele hyperventilierende, rhetorisch amok-laufende Politiker, Politikwissenschaftler und Journalisten hat man an einem Wahlabend selten gesehen.

    Den meisten dieser Leute ist dabei sogar ihr ansonsten übliches Gender-Gesabbel verlustig gegangen.

  110. @ #120 LinksLiegenLassen (31. Aug 2014 19:49)

    Mit diesem schwuchteligen Herpes Generalsekretär hat sich Muttis Club Der Dummen aber ein schönes Eigentor geschossen!

    Ach, so, der ist das!
    Und ich hatte mich schon gewundert, was dieser ukrainische Ober-Putschist in einer Sachsen-Wahl-Sendung macht… :mrgreen:

    Don Andres

  111. #150 7berjer (31. Aug 2014 20:35)

    Stattdessen verfestigt sich landauf, landab die aberwitzige (Hypo)These; die Türken hätten beim Wiederaufbau “westliches beigetragen”.
    ——————————-

    Ups, Fehler…. (scheixxxx Autukorrektur…)

    Ja sackra, das sollte „wesentliches“ heissen ! 😳

  112. Gratuliere der AfD!

    PS: PI krieg ich nicht mehr auf bei Opera-Browser?!
    Wie kann man das reparieren?

  113. #144 Jackson (31. Aug 2014 20:30)
    #124 crohde01

    Die 10 % ohne NPD zeigen, dass die Stimmen der AfD rein bürgerlich sind.

    Das stimmt nicht zwingend! Laut ARD sind 15.000 frühere NPD-Wähler zur AfD gewechselt. Relativ betrachtet (bezogen auf die Gesamtwählerschaft der einzelnen Parteien) hat die AfD damit die meisten Wechselwähler von der NPD gewonnen (wobei die NPD 2009 sicherlich auch von bürgerlichen Protestwählern gewählt wurde).
    ——————-
    dann sind des Dr. Goebbels GEZ- Erben also eine Referenz für Dich? Ist es immer noch nicht angekommen, dass diese Kreaturen das zu schreiben (zu quatschen) haben, was die Gebührenverteiler (Volkszertreter) ihnen befehlen. Sonst ist es aus mit den unter Zwang der Zipfelmütze abbgepressten, gigantischen „Gehältern“. (Buhrow, WDR- Intendant 368.000€/Jahr und so weiter- siehe Google: Intendantengehälter ARD)……

  114. Und obwohl die Sachsen die Afd zum Gewinner der Wahl gemacht haben wird Sachsen weiter nach links rutschen, denn es bleibt ja nur schwarz-rot.

  115. Im ZDF Gesehen: Die gute Dame der untergehenden SPD feiert sich selbst!
    Kernkompetenz:
    Fraßen Dreschen ganz auf Linie mit „Big Brother Gabriel“,
    AfD ganz Böse. CDU auch Böse. Die guten Grünen haben keine Schuld an ihrem Debakel.
    Zusammengefasst: Nicht Lernfähig die Tante, das Auswendig Lernen vom Parteiprogramm überzeugt nicht!
    Prognose: Die SPD wird bei diesem Personal, das Schicksal der FDP teilen!

  116. Ich denke auch, dass sich die Parteienlandschaft in den nächsten Jahren rapide ändern wird.
    Die Systemparteien haben viel zu lange ihr Unwesen in Deutschland getrieben.

    Das ist jetzt die Chance, den Wechsel auch in anderen Bundesländern einzuläuten.

    Ich bin ja mal gespannt, was sich Gabriel, Schwesig und der Rest der Bande einfallen lässt, um die AfD zu diffamieren.

    Immer schön daran denken, die neuen Wähler sind keine Dummies mehr.

    Die Linke zum Beispiel lebt von Ihren Rentnern aus der ehemaligen DDR und wenn die mal das Zeitliche gesegnet haben, wird auch diese Partei verschwinden.

  117. #164 Cendrillon (31. Aug 2014 21:13)
    #149 Yogi.Baer (31. Aug 2014 20:35)

    Hier ist der korrekte Link bzgl. AfD und GEZ:
    —————————–
    Hallo, vielen Dank für den link und alles Gute
    Yogi

  118. @ #166 Wolfgang Langer

    Klicken Sie deshalb oben rechts im Fenster auf die Schaltfläche „Opera“ und wählen Sie unter der Kategorie „Einstellungen“ die Option „Internetspuren löschen“.
    Aktivieren Sie alle Punkte und klicken Sie auf löschen. Die meisten Probleme werden so schon gelöst.
    Um auch die letzten Einstellungen zu löschen, geben Sie oben in die Adresszeile des Browsers „opera:about“ ein und bestätigen Sie mit [Enter].
    Unter der Kategorie „Dateien und Pfade“ sehen Sie mehrere Datei-Pfade. Kopieren Sie die Datei-Pfade aus den „Einstellungen“ und aus dem „Profil-Verzeichnis“.
    Öffnen Sie den Windows Explorer über die Tastenkombination [Windows] + [E] und geben Sie den ersten Pfad in die Adresszeile ein.
    Beenden Sie Opera und löschen Sie die Dateien in dem Ordner. Führen Sie das ebenfalls für den zweiten Pfad durch.
    Beim nächsten Start von Opera ist der Browser komplett zurückgesetzt.

    Wenn das auch nicht hilft, Browser deinstallieren und neu aufspielen.

  119. #164 Cendrillon (31. Aug 2014 21:13)

    Vielleicht ist die AfD deswegen auch nicht zur Berliner Runde eingeladen worden, während die CSU, die in Sachsen gar nicht gewählt werden kann, dabei ist! 🙄

    Hier der Link zu dieser sehr merkwürdigen Runde in der andauernd über die AfD geredet wird, obwohl sie nicht mit am Tisch sitzt, oder gerade deshalb!

    Alleine schon deswegen: Abschaffung dieser elendigen Zwangsgebühren!

    http://www.zdf.de/ZDFmediathek#/beitrag/video/2228984/Berliner-Runde-nach-Sachsenwahl

    Das Video klemmt ab und zu etwas!

  120. #174 Heinz Ketchup (31. Aug 2014 21:57)

    In der „Berliner Runde“ sitzen nur die im Bundestag vertretenen Parteien.

    Davon abgesehen läßt das DDR2-heute-journal gerade im Augenblick eine an Verleumdung, Bösartigkeit und Hetzerei nicht mehr zu toppende Agitprop-„Berichterstattung“ auf die AfD herabregnen.

    Abschaffung dieser elendigen Zwangsgebühren!

    Das will auch die AfD:

    https://www.alternativefuer.de/die-alternative-fuer-deutschland-fordert-die-endgueltige-abschaffung-der-zwangsgebuehr-rundfunkbeitrag-frueher-als-gez-bekannt/

  121. #166 Wolfgang Langer

    Ich hatte mit dem Firefox oft das Problem, dass nur eine leere Seite angezeigt wurde. Mit Chrome ging es dann erst einmal, aber dann auch dort das gleiche Problem. Oder es erschien die Meldung 503 Bad Gateway.
    Jetzt geht es auf einmal wieder. Seltsam!

  122. Ich denke mal, unsere Linken beißen heute in Ihre Tastaturen.
    Warum wird eigentlich immer PI gehackt?
    Wenn man zu den gleichen Themen/Videos zum Beispiel Youtube Videos vergleicht, und die Kommenatre liest, ist PI mehr als abständig.

    …aber schön das PI eine echte Gefahr für diese Deutschlandhasser ist. 😉

  123. #150 7berjer (31. Aug 2014 20:35)

    Übel, wie sich Steinbach immer wieder bei Merkel einschleimt, die sich in Wahrheit kein bisschen für die Schicksale der Heimatvertriebenen interessiert.

    Steinbach ist durch ihren Deal mit Merkel – sie durfte weitgehend ungestört ihre Vertriebenenpolitik machen und verpflichtete sich im Gegenzug, der unerträglichen Kanzlerin politisch nicht in die Quere zu kommen – Teil des Systems Merkel geworden und hat, obwohl sie selbst vorgeblich viel weiter rechts steht, die Herrschaft dieser Frau stabilisiert, ebenso übrigens wie der hier oft über den grünen Klee gelobte Bosbach.

    Diese Leute haben ihre Klientel und ihre Wählerpotenziale an Merkel und die durch diese weltanschaulich entkernte CDU gebunden und „ihre Leute“ somit davon abgehalten, sich politisch weiter rechts zu positionieren.

    Nein, vor Steinbach habe ich keinen Respekt mehr. Sie hat ihre eigentlich anerkennenswerte Lebensleistung durch solches Gekungel und Geklüngel selbst entwertet.

    Ich werde ihr auch nie verzeihen, dass sie als vermeintlich Konservative für die unsäglichen Rettungsschirme gestimmt hat.

  124. Amtlich: NPD ist raus, bei 4,98 Prozent (ARD)

    #178 Tiefseetaucher (31. Aug 2014 23:01)
    Ich finde, du tust Steinbach unrecht. Sie hat sich viele Verdienste um die Erinnerung an die Vertreibung erworben, wurde aber in den letzten Jahren selbst von ihrer Partei so gut wie verlassen.

  125. #180 johann (31. Aug 2014 23:05)

    Dadurch ist Schwarz-Grün also möglich. Haben sich die Deutschlandabschaffer doch noch genug zurechtgebogen. 0,02 % zu wenig, das glaubt doch kein normaler Mensch!

  126. Die FAZ ist entgültig zum linksextremen Hetzblatt geworden.

    Schirmacher hat ganze Arbeit geleistet.

    http://www.faz.net/aktuell/politik/harte-bretter/afd-und-fdp-in-sachsen-eine-beunruhigende-wahl-13128299.html

    Die Sachsen-Wahl ist ein Grund zur Sorge: Rechts von der CDU gibt es mittlerweile Platz für zwei Parteien.

    Die Wahl in Sachsen hat zwei Tendenzen bestätigt, die als beunruhigend gelten müssen:

    Das alles geschieht zu einer Zeit, da es Deutschland – und nicht auch Sachsen? – so gut geht wie selten zuvor.<<

    Den Oberen Zehntausend vielleicht.

    Mir bereiten ganz andere Tendenzen in diesem Land Sorgen, "liebe" Fazler.

    Schade, NPD wohl doch out.

    Zumindest ein paar gute Kommentare.

    Have a nice day

  127. #175 Cendrillon (31. Aug 2014 22:04)

    Davon abgesehen läßt das DDR2-heute-journal gerade im Augenblick eine an Verleumdung, Bösartigkeit und Hetzerei nicht mehr zu toppende Agitprop-”Berichterstattung” auf die AfD herabregnen.

    In der Tat, das war unerträglich, unerträglich dreist und unerträglich dümmlich.

    Immerhin hat es gezeigt, wie beleidigt diese selbsternannten Volkserzieher reagieren, wenn es jemand wagt, auch nur ein bisschen von den Postulaten der von ihnen eigenmächtig ausgerufenen (linken) Konsensgesellschaft abzuweichen.

    Immerhin habe ich den Eindruck, dass täglich mehr Menschen dieses fiese Spiel durchschauen.

  128. O-Ton Jörg Schönenborn im ARD Zwangsfernsehen auf die Frage der Moderatorin, warum die AFD so gut abgeschnitten habe:

    „Es gibt doch tatsächlich so etwas, wie ein rechtes Wählerpotenzial!“

    Unglaublich! Er redet also dem Kommunismus das Wort, denn da gibt es bekanntlich kein rechtes Wählerpotenzial. In einer Demokratie hingegen gibt es Linke und Rechte. Aber das scheint Jörg Schönenborn anscheinend gar nicht zu wissen.

  129. #180 johann (31. Aug 2014 23:05)

    #178 Tiefseetaucher (31. Aug 2014 23:01)
    Ich finde, du tust Steinbach unrecht. Sie hat sich viele Verdienste um die Erinnerung an die Vertreibung erworben, wurde aber in den letzten Jahren selbst von ihrer Partei so gut wie verlassen.

    Finde ich nicht.

    Ich kenne sie eigentlich ganz gut, war sogar mal über ein paar Ecken mit ihr beinahe „verwandt“ – über eine junge Dame aus ihrer Familie, mit der ich verlobt war.

    Ihr ging die Vertriebenenpolitik stets über alles, es waren auch recht vernünftige Ansätze bei ihr vorhanden, aber das große Ganze war ihr immer eher unwichtig im Vergleich zu ihren Vertriebenen. Und deshalb hat sie es auch leichtfertig für den Deal mit Merkel geopfert.

    Wer mit Merkel paktiert, hat in meinen Augen keinen Respekt verdient. Und sie war auch bereit, für ihren Deal mit Merkel wider besseres Wissen zu handeln – dass Bankenrettung, ESM und EFSM gegen die Interessen des deutschen Volkes sind, war ihr absolut klar. Dennoch hat sie mit dem infernalischen Duo Merkel/Schäuble und somit gegen Deutschland gestimmt.

  130. #183 kira7 (31. Aug 2014 23:25)
    Schwarz-grün kommt aber garantiert nicht, in Sachsen jedenfalls. Für Tillich ist höchsten die Verhandlungssituation etwas bequemer geworden.
    Der NPD weint ja wohl keiner eine Träne nach, oder? Am traurigsten werd über diese allerdings seltsamen 4,8 Prozent höchstens Verfassungsschützer und Antifanten sein, inklusive die davon genährte gegen-rechts-Industrie.

  131. #170 normalofrau (31. Aug 2014 21:51)

    Uih, ein Wahlkreis mit 16 % für die NPD und 10 % für die AfD!

    Da werden die Hersteller von runden Tischen aber wieder Sonderschichten fahren müssen. Auf jeden Fall sollte man jetzt in diesen Wahlkreis ein paar Milliönchen für den Kampf gegen Rechts reinstecken. Kann ja wohl nicht wahr sein, was sich das Wahl-Schlachtvieh für Frechheiten rausnimmt! Die denken am Ende noch das SIE das Volk sind. Undankbares, aufsässiges Pack.

  132. Die NPD wurde noch schnell heruntergerechnet. Ich bin zwar kein Freund der NPD, aber die NPD hätte der AfD von rechts Druck gemacht. Die AfD hat diesen Druck meines Erachtens durchaus nötig.

    Nichtsdestotrotz wird die AfD wohl diesen Schwung nutzen und auch in Brandenburg und Thüringen die 5% Hürde knacken.Gerade in Thüringen hat sich die AfD erfrischend konservativ positioniert.

    DSU und Pro Deutschland sollten ihre Strategie überdenken, wenn sie alleine antreten, werden sie von AfD und NPD erdrückt.

  133. Gabriel: “Es wäre ein schlimmer Vorgang, wenn die CDU mit einer rechtspopulistischen Partei koaliert.”

    Es ist viel schlimmer, dass Gabriel schon vor Monaten angekündigt hat, Koalitionen mit der linksextremen DIE LINKE auf Bundesebene nicht mehr auszuschließen.

    Der Typ erinnert mich irgendwie an Kim Jong Un ! Hat das Zeug zum „Führer“!

  134. #176 Cendrillon (31. Aug 2014 22:04)

    Davon abgesehen läßt das DDR2-heute-journal gerade im Augenblick eine an Verleumdung, Bösartigkeit und Hetzerei nicht mehr zu toppende Agitprop-”Berichterstattung” auf die AfD herabregnen.

    Abschaffung dieser elendigen Zwangsgebühren!

    Den Freunden von der Aktuellen Kamera geht der Popo auf Grundeis, die bangen um ihre fetten Pensionen. Wenn´s mit der AfD so weitergeht, vielleicht müssen die Staatsfunker nochmal richtig arbeiten für ihr Geld?

  135. @#184 Bruder Tuck (31. Aug 2014 23:30)

    Ich möchte in diesem Zusammenhang noch ganz besonders darauf hinweisen, dass folgender Leserkommentar eine Redaktionsempfehlung erhalten hat:

    Schade, daß die NPD nicht rausgefallen ist. Etwas mehr Wahlbeteiligung und die NPD hätte es wohl nicht geschafft. Insofern teile ich auch die Besorgnis von Herrn Leonhardt.

    That’s it. Das ist der ganze Kommentar, der nach Verständnis der FAZ-Knallchargen besonders empfehlenswert ist. Mehr muss man zum Niveau dieser Zeitung nicht mehr sagen.

  136. #154 4meise

    Die NPD hat fast so viel % wie die Grünen. Genau da gehören die Grünen hin. In die selbe Schublade wie die NPD.

    Der eigentliche Skandal ist, daß die Pädophilen mehr Stimmen bekommen haben, als die NPD.

    Die NPD ist vielleicht in einigen Punkten etwas radikal, aber sie würde nie auf die Idee kommen, Kinder zu verderben.

    Es liegt auf der Hand, daß man hier wieder Stimmzettel hat verschwinden lassen. In einem Land, in dem Lehrer Wahlplakate verbrennen, ist alles möglich.

  137. #199 Heinz (01. Sep 2014 00:11)

    Gabriel ist für mich der verachtenswerteste Politiker in diesem Land. Ich bekomme einen Würgereiz, wenn ich nur an den denke.

  138. #195 Haremhab (31. Aug 2014 23:53)

    Stimmt. Damals hat er sich auch wieder bis auf die Knochen blamiert. Das kann er halt. Da macht ihm so schnell kein anderer was vor. 🙂

  139. Günther Lachmann von der Welt kann es nicht lassen. Der Mann befindet sich auf offensichtlich auf einem persönlichen Kreuzzug gegen die AfD, giftet einseitig in wirklich JEDEM Artikel. Man schaue sich einfach nur das Foto nebst Untertitelung in diesem Artikel an.

    Eine strahlende (und sehr sympathisch wirkende) Frau Petry beim Feiern des tollen Ergebnisses, darunter:

    Frauke Petry, Landesvorstizende der Alternative für Deutschland in Sachsen, feiert das gute Abschneiden ihrer Partei. Gegen die 39-Jährige ermittelt die Staatsanwaltschaft wegen des Verdachts der Insolvenzverschleppung

    Man muss schon sehr tendenziös in seiner Berichterstattung sein, um das im Kontext des tagesaktuellen Geschehens als Untertitelung zu wählen. Ein typischer Lachmann. Widerwärtig!

  140. Die NPD wäre als Gegengewicht wichtig gewesen. Die 5 % NPD-Wähler werden also nicht im Landtag vertreten. Haben sich sozusagen in Luft aufgelöst.

  141. Das schmutzige Wahlmanöver gegen die AFD ist verpufft – sie gewann noch 3 Prozentpunkte mehr als in der Prognose.
    Den Moderatoren des staatlichen Fernsehens schmeckte das Ergebnis nicht – so jammerte Bettina Schausten, daß die niedrige Wahlbeteiligung schuld an dem guten Abschneiden der AFD war und sie ins Parlament einziehen kann.
    Das Bettina Schausten eher eine Quotenliesel ist, die nur aufgrund der Zwangsgebühren diesen Job ausführen kann, ist schon seit Jahren bekannt – so schon bei der letzten Sachsenwahl, als sie erst Holger Apfel zu einer Stellungsnahme aufforderte und dann hysterisch aufschrie, als er sich wirklich äußerte.

    Heute vergaß sie zu erwähnen – oder war dazu nicht fähig – das die AFD über 4% stärker ist, als die Grünen.
    Eine höhere Wahlbeteiligung hätte also eher den Grünen geschadet.

    Auch die Logik von Herrn Gabriel ist mal wieder einmalig, daß die niedrige Wahlbeteiligung der SPD geschadet habe.

    „Die geringe Wahlbeteiligung habe auch die Rechtsextremen der NPD gestärkt“, so seine Einschätzung.

    Grundsätzlich sind also alle SPD-Wähler im Urlaub gewesen, nur die Wähler der anderen Parteien nicht, schon gar nicht die der NPD. Fragt sich nur, warum dann keiner der Genossen die Briefwahl gemacht hat.
    Vielleicht wollte ja doch einfach keiner die SPD wählen.

    Das vorläufige Endergebnis macht mich mal wieder stutzig, weil die NPD zum Ende nicht im Landtag ist.
    Bremen läßt grüßen

  142. #206 Tritt-Ihn (01. Sep 2014 00:44)
    Sie hat jedenfalls in den letzten zwanzig Jahren oder so mächtig zugelegt. Eigenartig, weil die Grünen sich doch immer so gesund ernähren, oder?

  143. Die gestohlenen, wegbetrogenen NPD- und AfD – Stimmen, haben die staatlichen Wahlfälscher bei den verfluchten Grünen draufgetan.

  144. Und am Ende wird dann wie durch Zauberei doch noch das Ergebnis zurechtgelogen: AfD offiziell knapp unter 10% (zweistellig darf einfach nicht sein) und NPD knapp rausgeflogen (zwei „rechte“ Parteien darf es nicht geben). Ist doch alles wieder gut und die Mainstreamparteischranzen können einigermaßen ruhig schlafen…(Zumindest ist das das Vorläufige Endergebnis laut Spargel)…

  145. Tja, dass das war doch mal ein unerwartet spannender Wahlabend. Glückwunsch an die AfD für ein Ergebnis, dass um fast drei Prozentpunkte über den letzten Umfragen gelegen hat. Die CDU dominiert weiter, schön die Verluste bei SED und Grünen. Die NPD scheidet aus, was nach den 3,6 Prozent bei der Europawahl auch wahrscheinlich gewesen ist. Und einer zutiefst antiamerikanischen, anti-israelischen, kollektivistischen, sozialpopulistischen Partei trauere ich in Anlehnung an den letzten Satz dieses Beitrages keine Träne nach. Obwohl der Umstand, dass die NPD bis eine Gemeinde vor Schluss über 5 Prozent lag, zumindest seltsam ausschaut. Ich bin gewiss kein Verschwörungstheoretiker oder Dauermotzer, aber warum braucht man in Leipzig bei einer geringeren Wahlbeteiligung als im Durchscnitt( 44,3 Prozent zu 49,2 Prozent) bis nach 23 Uhr, während die meisten anderen Ergebnisse zwischen 19 und 20 Uhr vorliegen? Auf der anderen Seite sind 800 Stimmen dann doch zuviel um bis zum endgültigen Endergebnis die Hürde noch zu nehmen.

  146. 209 BRDDR

    Ich bin auch ein Stück weit skeptisch, aber dass die Grünen am Ende so stark zulegen konnte auf der Seite des Landeswahlleiters lag an der späten Veröffentlichung der Ergebnisse in Leipzig und Dresden. Hier sind 800.000 der 3,4 Millionen Wahlberechtige zu Hause und die Grünen holten dort rund 11 Prozent in beiden Städten. Dort schneiden die Grünen immer deutlich besser ab als auf dem Land, wo sie irgenwo um 3 Prozent rumdümpeln. Und ob die AfD 9,7 oder 10,0 Prozent holt, ist politisch relativ gleich. 14 Mandate sind es in beiden Fällen.

  147. Ich darf daran erinnern, daß viele Wahllokale sich in Schulen befinden. Und wer die beherrscht, dürfte bekannt sein.

    Man muß wirklich eine lückenlose Wahlbeobachtung organisieren!

  148. #105 BePe (31. Aug 2014 19:29)

    weiterhin OT
    Wie geht die Doppelbindungstheorie im Fall der Appeaser des gestörten Politlümmels Putinochio?

    In einem aktuellen anderen Gesprächsstrang über die Ukraine sind so einige Dauerschreiber tätig, die auf einem solchen für mich unerträglichen Realitätsverleugnungsniveau argumentieren, dass ich dort keine sinnvolle Antwort erwarte. Für mich wertvolle Autoren sind dort nicht tätig (geflüchtet?) oder werden übel behandelt. Dagegen haben sich hier vielleicht einige Leser mit der für mich neuen Betrachtungsweise der Doppelbindungstheorie bereits beschäftigt und sind bereit Anregungen zum Nachsinnen zu geben?

    Bei der Gelegenheit möchte ich mal dem von mir hochgeschätzten Babieka z.B. wegen seines Beitrags im Ukrainegespräch #24 (31. Aug 2014 12:48) meine Hochachtung für die Versuche ausdrücken, sich als ein intellektueller Leuchtturm in der dortigen Irrnis und Wirrnis abzumühen.

  149. An die, die hier so lauthals über die AfD – Gewinne sich freuen:

    wartet ab, bis Lucke beschließt, eine Koalition mit der CDU einzugehen, garniert mit Zusagen der CDU, man werde in der EU darauf achten, dass anderer Länder Staatskosten nicht zu Lasten Deutschlands umgelegt werden (wissend, dass eine solche Idee nicht funktioniert).

  150. Danke für die Hilfe bei der Opera-PI-Seitenöffnung:

    Mit dem einfachen Löschen des automatischen Passwortes unter Einstellungen geht es wieder.

  151. Die NPD hätte ich mir zwecks politischer Inkorrektheit dringend über 5% gewünscht, schade. Und die AfD hat auch unter 10%.

  152. Was ich beachtlich finde, ist die Tatsache,dass die Wählerklientel der AfD gerade keine typischen Protestwähler sind. Gestern gab es im ZDF noch die Wahlanalyse, wonach 75 %der AfD Wähler ihre wirtschaftliche Lage als sehr gut bezeichnen. Dem zufolge , so der Kommentar, scheint es keine reine Protestpartei zu sein , sondern es ginge den Wählern wirklich um gesellschaftliche Veränderungen. Den dummen Gesichtsausdruck des Moderators habe ich genossen.
    Ja was zum Teufel glaubt ihr MSM-Schmierer eigentlich, worum es uns geht?
    Und je mehr diese Partei in der Mitte der Gesellschaft ankommt, um so gefährlicher wird sie für die herrschenden Klasse , weil sich natürlich auch kluge Köpfe mit brillianten rhetorischen Fähigkeiten aufbauen lassen, welche den Grünen Youtube – Spackos die Grenzen ihrer debilen Weltsicht aufzuzeigen im Stande sind.
    Da das heute mein allererster Post war, einen herzlichen Dank an Michael Stürzenberger und an alle anderen „alten Haudegen“ die hier schon seit Jahren gegen die Islamisierung unserer Heimat kämpfen
    Danke für eure Arbeit und euern Mut!

  153. #180 johann (31. Aug 2014 23:05)

    Amtlich: NPD ist raus, bei 4,98 Prozent (ARD)

    Ich hatte NPD mit 4,97% vorhergesagt – diesmal haben die „Wahlhelfer“ dazugelernt und die NPD erst später „rausgekegelt“.
    Daß die Linken und auch die NPD in Sachsen so stark sind, liegt vor allem daran, daß sie vor allem auf den Dörfern auch zwischen den Wahlen beim Volk sind. Es sind meist welche „von ihnen“, die sich die Sorgen und Nöte anhören.
    Die großen Parteien kennt man meist nur aus dem Fernsehen. Deshalb teilweise eben auch bis zu 16% für die NPD.
    Die CDU hat sich schon festgelegt. Als Koalitionspartner kommen nur die weltfremden Grünen (!!!) oder die SPD infrage mit ihrem Spitzenkandidaten Dulig, der persönlich in Paris bei der Unesco für die Aberkennung des Welterbetitels interveniert hatte – so viel liegt ihm an Dresden!
    Schade, NPD und AfD wären ein gleichwertiger Gegenpol zu den Linken in der Opposition gewesen und hätten den Volksverrätern schön Feuer unter dem Hintern machen können. Die AfD als Neuling wird es alleine dagegen sehr schwer haben. Aber immerhin, der erste Landtag wo sie drin sind!

  154. Freue mich persönlich über den den fulminanten Start der AfD bei der ersten Landtagswahl in Ostdeutschland.

    Getrübt wird die Freude über mögliche Wahlmanipulationen bei der Auszählung.
    Auf jeden Fall kann kann sich die FDP nun weiter in “ DEKADENZ “ suhlen.

    Diesen Pädophilenpartei Die Grünen haben deutlich zuviel Stimmen erhalten. Die muß auf Dauer unter 5% gedrückt werden.

    Also keine Stimme den GRÜNEN und der SPD sowie Die Linke bei den nächsten Landtagswahlen in Brandenburg und
    Thüringen.

    Wenn die Nichtwähler stärker werden, Grünen, SPD und Die Linke marginalisiert werden, muß die CDU Gespräche mit der AfD führen.

  155. #211 george walker (01. Sep 2014 01:38)

    Die NPD scheidet aus, was nach den 3,6 Prozent bei der Europawahl auch wahrscheinlich gewesen ist. Und einer zutiefst antiamerikanischen, anti-israelischen, kollektivistischen, sozialpopulistischen Partei trauere ich in Anlehnung an den letzten Satz dieses Beitrages keine Träne nach.

    D’accord, und ich hoffe, der AfD gelingt es, ein Einsickern von Leuten mit diesen Überzeugungen zu verhindern.

    Übrigens habe ich in einer FOCUS-Zusammenfassung eben gelesen, daß es mal wieder Wählerbeschimpfung gegeben hat, und zwar durch Claus Christian Malzahn von der WELT:

    Wenn sich dennoch ein Drittel der Wähler für linke und rechte Populisten entscheidet, muss man sich schon fragen, wie ernst die Bürger sich und ihr Wahlrecht eigentlich noch nehmen. Offenbar geht es ihnen immer mehr um das Anzeigen von Emotionen – und immer weniger um politische Ratio.

    http://www.welt.de/debatte/kommentare/article131778281/Sachsens-Waehler-liessen-ihren-Emotionen-freien-Lauf.html

    Und wie bei allen linken Kommentatoren, denen das Wahlergebnis nicht paßt, soll natürlich der Wahltermin am letzten Ferientag schuld sein, so als ob alle Eltern schulpflichtiger Kinder erst in der Nacht zum Montag nach Hause kommen:

    Die Wahlbeteiligung lag unter 50 Prozent – auch wegen des Termins: Am letzten Ferientag zur Urne zu rufen, weil man sich von Brandenburg und Thüringen absetzen wollte, war keine gute Idee der Landesregierung. Den Europaskeptikern von der Alternative für Deutschland, die nicht mit intelligenten landespolitischen Konzepten auffielen, gelingt der Durchmarsch in Dresden.

    Genau, und Linke sind sowieso intelligenter als Konservative, und wenn ein Konservativer einen IQ von 138 hat, dann ist es halt ein Auswertungsfehler.

  156. #68 BePe

    27% der jungen Franzosen sympathisieren mit dem Islamischen Staat

    http://deutsche-wirtschafts-nachrichten.de/2014/08/30/junge-franzosen-sympathisieren-mit-dem-islamischen-staat/

    Irgendwie gehen die Zahlen im verlinkten Artikel nicht auf. In Frankreich leben 5 Millionen Mohammedaner; bei 65 Millionen Einwohnern sind das nicht ganz 8 %. Mit dem Islamischen Staat sollen aber 16 % sympathisieren. Entweder sind also auch sehr viele Urfranzosen den Islamfaschisten freundlich gesinnt. Oder die Anzahl der Muslime in Frankreich ist mindestens doppelt so hoch wie offiziell angegeben.

  157. Man sieht, dass man in Deutschland schon immer einen großen Stimmenanteil insgesamt reißen muss, damit man die 5% Hürde auch sicher schafft. Die NPD hat das nicht geschafft und die AfD hatte da mehr Stimmenschwung, so dass da nichts mehr zu machen war – gut, die zweistellige Prozentzahl wurde ihnen dann doch nicht gegönnt 😉

  158. Es ist der Wahnsinn!!!!!!!!!!

    JUCHHUUUUUUUUU!

    Die Etablierten haben voll eins auf die Frexxxe bekommen. Und die Hackfressen von den VERLIERERN waren gestern einfach nur noch SPITZE!

    SENSATIONELL, das Ergebniss der AfD!

    Super!

    Und irre, wie immer noch breite Teile der Presse (die immer weiter pleite geht) die AfD immer und immer und immer mit der NPD in Verbindung zu bringen. Zuletzt die FAZ, die dann sagt: „AfD bekommt 16.000 Stimmen früherer NPD-Wähler“

    Dass die AfD 19 000 (so erinner ich das) von der SED bekommt – das ist natürlich KEINE ÜBERSCHRIFT WERT!

    ABER AUCH IHR VON DER PRESSE – IHR BEKOMMT DIE QUITTUNG FÜR EUER TUN!

  159. Sehr positiv, wie ruhig und zivilisiert bei der AFD-Spitze der Wahlerfolg aufgenommen wurde. Bei den etablierten Altparteien hat man doch den Eindruck, sie feiern so ausgelassen, weil es ihnen mal wieder gelungen ist, die Wähler zu bescheißen zu täuschen.

  160. Wie hier von einigen meiner Vorredner erwartet ist die NPD sozusagen „über Nacht“ noch aus dem Landtag gerechnet worden. Lustig ist, daß die Partei beim Landeswahlleiter bei den Zweitstimmen zwar mit 5% ausgewiesen wird, es dann aber im Kleingedruckten unten heißt:

    „Partei wird bei der Verteilung der Sitze auf die Landeslisten nicht berücksichtigt, da der ungerundete Anteil der Listenstimmen unter fünf vom Hundert der abgegebenen gültigen Listenstimmen liegt.“

    Ich habe das mal ausgerechnet: Um auf 5% der abgegebenen gültigen Stimmen zu kommen, hätte die NPD 81.868 Stimmen gebraucht. Bekommen hat sie aber angeblich nur 81.060. Das ist eine Differenz von 808 Stimmen.

    In Sachsen gibt es 60 Wahlkreise, die in 3.615 Urnenstimmbezirke (Wahllokale) und 569 Briefwahlbezirke aufgeteilt sind. Macht in Summe 4.184. Man hätte also nur in jedem fünften Stimmbezirk eine NPD-Stimme „verschwinden“ lassen müssen, um die Partei unter die 5%-Hürde zu drücken (was ich an dieser Stelle selbstverständlich nicht unterstellen möchte, weil auf eine solche Idee sicherlich kein einziger Wahlhelfer gekommen wäre ;-)).

    Das erinnert mich stark an ähnlich knappe Ergebnisse rechter Parteien in anderen Bundesländern in der Vergangenheit (z.B. DVU in Hamburg 1997 mit 4,98%; Bürger in Wut in Bremen 2007 mit 4,99%, wobei dieses Ergebnis vor Gericht keinen Bestand hatte und die Partei am Ende doch noch in den Landtag einzog).
    Es könnte sich für die NPD lohnen, die Auszählungsergebnisse der gestrigen Wahl noch einmal genauer anzuschauen.

  161. #227 RechtsGut

    Und irre, wie immer noch breite Teile der Presse (die immer weiter pleite geht) die AfD immer und immer und immer mit der NPD in Verbindung zu bringen. Zuletzt die FAZ, die dann sagt: “AfD bekommt 16.000 Stimmen früherer NPD-Wähler”

    Dass die AfD 19 000 (so erinner ich das) von der SED bekommt – das ist natürlich KEINE ÜBERSCHRIFT WERT!

    Laut Spiegel Online hat die AfD 13.000 Stimmen von der NPD und 15.000 von der Linkspartei erhalten. Die meisten kamen übrigens mit 18.000 von der FDP.

    http://www.spiegel.de/politik/deutschland/landtagswahl-in-sachsen-afd-jagt-cdu-stimmen-ab-a-988680.html

    Der Fairneß halber muß erwähnt werden, daß die Linkspartei bei der Landtagswahl 2009 genau 370.359 Zweitstimmen erhalten hat, die NPD dagegen nur 100.834. Die 13.000 AfD-Stimmen, die laut SPon von der NPD kamen, haben also relativ betrachtet ein sehr viel größeres Gewicht als die 15.000 von der Linkspartei. Bezogen auf 2009 sind gestern 4,1% der Linkspartei-Wähler, aber 12,9% der ehemaligen NPD-Wähler zur AfD gewechselt.

    Es ist im Übrigen genau so gekommen, wie ich es schon im letzten Jahr hier vorhergesagt hatte: Die AfD wird die NPD in Ostdeutschland aus den Landtagen drängen bzw. den Einzug der Partei in die Parlamente verhindern. In Sachsen hat das schon mal geklappt, wenn auch (angeblich) nur knapp. Nach dem Verlust ihrer Hochburg Sachsen ist die NPD politisch praktisch erledigt. Da braucht es nicht mal mehr ein Verbotsverfahren!

  162. Tolle Kommentare bei den anti-deutschen PlusParteien und ihren Medien-Messies!

    Toll deshalb, weil sie offensichtlich das Phänomen AfD nicht begriffen haben.

    Die oben Genannten haben sich in J. Stalin’s linker Ecke breit gemacht, der leidet bereits unter Klaustrophobie, so dass der AfD die gesamte bürgerliche Interessensphäre offen liegt. (Da ist selbst Franz-Josef’s berühmte Wand noch weit entfernt.)

    Für die anti-deutschen PlusParteien erwächst nun das Problem, dass die AfD die sozialistisch tabuisierten Themen aufgreifen wird, die den Bürgern massiv auf die Nerven gehen, weil sie den Unsinn erleiden und bezahlen müssen.

    Die AfD wird weiter an einem bürgerlichen Programm im Interesse der Bürger arbeiten und die Wohlstandsvernichtung der a-d PlusParteien aufzuzeigen und brandmarken.

    In zwei Wochen wählen Brandenburg und Thüringen und im Februar 2015 wählt Hamburg.

    Gute Zeiten für die Demokratie, die intelligenten Bürger und die AfD, um die 10%ter fest zu etablieren.

    Wenn die AfD eine gute Parlamentsarbeit, immer vom Bürgerinteresse geleitet, leistet, sich nicht von Querulanten zu sehr nerven lässt, dann sind 2017 BTW locker 30% drin.

  163. @Jackson
    Na und – die Protestwähler bei SED und NPD haben eben eine neue Partei gefunden, die den Protest gegen die HERRSCHENDE PARTEIENOLIGARCHIE wohl besser verkörpert als die Sozial-Internationalisten und die Sozial-Nationalisten!

    😀

  164. Merkel hat Recht, Protestwähler. Protest gegen eine beschi…eidene Politik von schwarz/rot/grünen Versagern.

  165. #232 RechtsGut (01. Sep 2014 11:55)

    @Jackson
    Na und – die Protestwähler bei SED und NPD haben eben eine neue Partei gefunden, die den Protest gegen die HERRSCHENDE PARTEIENOLIGARCHIE wohl besser verkörpert als die Sozial-Internationalisten und die Sozial-Nationalisten!

    Ja die Protestwähler hätten sich mal lieber nicht nach dem Motto „Na und“ entschieden, sondern hätten ihren Kopf gebraucht.

    Ohne die fünf Prozent für eine Rechts-Außen Partei sind die 10 Prozent der AFD nur die Hälfte wert. Die Na und – Wähler werden häufig auf die Thematisierung ihrer Interessen umsonst warten müssen. Die politische Mitte rutscht dadurch deutlich nach links. Gäbe es mehr Verstand in den Köpfen unserer Deutschen Mitbürger, könnten selbst die Medien nichts dagegen ausrichten, weil selbst die Zusammensetzung des Medienrates vom Wahlergebnis und dem Bevölkerungsschnitt abhängt.
    Damit möchte ich der AFD hinsichtlich ihrer Aktivität gegen die Zwangsgebührenfersehen widersprechen – es ist unverzichtbar wie die kollektive Wasserversorgung.
    Umfang und Preis desselben ist eine andere Sache.

    Gruß

  166. Ich lach mich kaputt, die NPD hat man ja fein abserviert, wie von Mielke bestellt.

    Den ganzen Abend 5% und dann am Ende … huups, 4,95%.

    Alles klar.

  167. Gestern hat die AfD einen fulminanten Wahlsieg errungen – allen Unkenrufen zum Trotz! Ein historischer Tag für Sachsen und für Deutschland!

    Der Erfolg der AfD an diesem Sonntag dürfte die Partei auch in zwei Wochen in die Landtage von Thüringen und Brandenburg spülen. Damit säße die AfD dann in drei Landtagen. Mit den Mandaten im Europaparlament hätte die AfD sich binnen kurzer Zeit im politischen Koordinatensystem der Republik festgesetzt. Dieses großartige Wahlergebnis wird zu einer weiteren Professionalisierung der Partei führen.

    Mit 9,7 % der Stimmen kann die AfD nun eine gute Oppositionsarbeit im sächsischen Landtag machen.

    Schon jetzt fand die größte Wählerwanderung von der CDU zur AfD hin statt. In fünf Jahren, wenn die AfD die CDU weiter vor sich hertreibt, können es dann gut und gerne schon 15 % bis 20 % sein. Weiter so AfD!

  168. Mit Blick auf das Wahlergebnis der NPD ist mir noch etwas anderes aufgefallen.

    Die NPD hat 83.705 Erststimmen (Direktstimmen) und nur 81.060 Listenstimmen (Zweitstimmen) erhalten. Bekanntlich ist die Zweitstimme die wichtigere, denn sie entscheidet jedenfalls bei den kleinen Parteien ohne Aussicht auf Direktmandate über die Anzahl der Sitze im Landtag.

    Bei der AfD war es genau umgekehrt: Sie erhielt 105.017 Erst-, aber 159.547 Zweitstimmen. Das ist eine Differenz von 51%.

    Beide Parteien hatten im Wahlkampf eine Zweitstimmenkampagne gefahren. Trotzdem verzeichnete die NPD mehr Erst- als Zweitstimmen. Nun gut, wird man sich denken, die Wähler der NPD sind eben intellektuell weniger auf der Höhe als die der AfD, weshalb viele von ihnen nicht verstanden haben, daß die Zweitstimme ausschlaggebend ist.

    Sieht man sich aber vergleichend das Ergebnis der NPD in 2009 an, dann zeigt sich ein anderes Bild. Damals bekam die Partei etwas mehr Zweitstimmen (100.834) als Erststimmen (100.105). Zumindest damals hatten die NPD-Wähler begriffen, daß es auf die Zweitstimme ankommt.

    Hätte die NPD auch bei der gestrigen Wahl genausoviele Zweit- wie Erststimmen erhalten, wäre sie auf 5,1% gekommen und erneut in den Landtag eingezogen.

  169. #237 Jackson (01. Sep 2014 17:49)

    Bei der AfD war es genau umgekehrt: Sie erhielt 105.017 Erst-, aber 159.547 Zweitstimmen. Das ist eine Differenz von 51%.

    Wenn ich richtig nachgeschaut habe, hat die AfD in einigen Wahlkreisen gar keine Direktkandidaten aufgestellt. Das könnte einen Großteil der Differenz erklären.

Comments are closed.