Die Alpenüberquerung auf Schusters Rappen war ein unvergeßliches Erlebnis, schwärmen Freunde von ihren Ferienerlebnissen. Die Bahnfahrt zurück von Bozen nach München leider auch: Der Eurocity vollgestopft mit präpotenten männlichen Jungafrikanern ohne Platzkarte, aber dafür mit neuesten Smartphones – Lampedusa-„Flüchtlinge“ auf dem Weg zu den besser gefüllten Sozialkassen des Nordens.

Kein Zufallseindruck, diese Momentaufnahme: An einem Dienstag im August haben Bundes- und bayerische Landespolizei bei einer gemeinsamen Kontrolle in zwei aus Italien kommenden Zügen mehr als 200 „unerlaubt einreisende“ Nord- und Westafrikaner aufgegriffen. Und natürlich hat man sie nicht postwendend in den nächsten Zug zurück in den Süden gesetzt, sondern fürsorglich in bayerische Aufnahmeeinrichtungen für „Flüchtlinge“ eskortiert.

Man kann den Deutschen nach Herzenslust auf der Nase tanzen

Jedem wird so lang und so fest auf der Nase herumgetanzt, wie er es zuläßt. Daß man auf der breiten Nase des deutschen Wohlfahrtsstaates ziemlich lange und nach Herzenslust Samba tanzen kann, hat sich inzwischen weltweit herumgesprochen. 25.670 Illegale hat die Polizei 2012 aufgegriffen, 32.533 – plus 27 Prozent – 2013, von Januar bis Juli dieses Jahres auch schon wieder 29.000. Und das sind nur die, die bei stichprobenartigen Kontrollen im Europa der offenen Grenzen zufällig erwischt werden.

Sehenden Auges nehmen die Verantwortlichen hin, daß durch massenhafte illegale Einwanderung unter Mißbrauch des Asylrechts eine soziale Zeitbombe scharf gemacht wird. Massenschlägereien und steigende Kriminalitätsraten in der Umgebung von Unterkünften gehören zu den alltäglichen Nebenwirkungen. Die Ausgangslage erinnert an die frühen neunziger Jahre. Damals allerdings reagierte man schließlich auf den wachsenden Unmut der Bürger mit dem Asylkompromiß, der die gröbsten Mißbräuche abstellte.

Die Drittstaatenregelung ist nur noch eine Farce

Der ist freilich längst durchlöchert wie ein Schweizer Käse. Die Drittstaatenregelung, von abschiebeunwilligen Richtern, Politikern und Asylfunktionären systematisch sabotiert, ist durch den erzwungenen Verzicht auf Grenzkontrollen nur noch eine Farce. Die Staaten, denen eigentlich die Kontrolle der EU-Außengrenzen obläge, reichen die aufgesammelten Illegalen einfach nach Deutschland weiter, das mit den höchsten Versorgungssätzen lockt.

Für die tatsächlich Verfolgten, die in der Masse der Wirtschaftsflüchtlinge und Scheinasylanten untergehen, bleiben dann kaum noch Platz und Verständnis übrig. In einer Mischung aus Naivität und Verachtung gegenüber dem eigenen Volk spielen Asyl-Lobby, Sozialindustrie und Moralpolitiker ein gefährliches Spiel mit der Eselsgeduld der eigenen Landsleute. Gutgehen kann das auf Dauer nicht.


Der Orginal-Artikel von Michael Paulwitz ist in der JUNGEN FREIHEIT erschienen. Vor kurzem haben sich die Bundesländer auf eine deutschlandweit einheitliche Erhöhung der Bezüge von Asylanten geeinigt. In Zukunft sollen Asylbewerber etwa die Hälfte mehr Geld bekommen, berichtet die Süddeutsche Zeitung. Aufgrund einer völlig verantwortungslosen und selbstverschuldeten Bevölkerungsexplosion wird sich alleine in Afrika die Anzahl der Menschen von aktuell rund 1,1 Milliarden bis 2050 verdoppeln. Die Europäer werden (schneller als sie denken können) in ihren eigenen Ländern zu ethnischen Minderheiten.

image_pdfimage_print
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.

83 KOMMENTARE

  1. Ich muß das einfach hier nochmal loswerden:

    Das sind die Folgen, nicht nur in Deutschland, sondern überall in Europa!!!

    Unglaublich! Grossfamilie sorgt für Bankrott eines ganzen Dorfes!

    In einer kleinen Zürcher Gemeinde herrscht höchste Alarmbereitschaft. Denn eine zugezogene Großfamilie hat Anspruch auf Sozialleistungen, die die Gemeindekasse sprengen.

    Die Leistungen für die Großfamilie würden rund eine halbe Millionen Franken jährlich betragen. Bei Steuereinnahmen von gerade mal zwei Millionen pro Jahr insgesamt, ist das eigentlich nicht machbar. Nun droht den Einwohnern der Gemeinde eine fette Steuererhöhung.

    http://www.news.de/wirtschaft/855556407/sozialkosten-sprengen-die-gemeindekasse-grossfamilie-sorgt-fuer-bankrott-einer-ganzen-gemeinde/1/

  2. In einer Mischung aus Naivität und Verachtung gegenüber dem eigenen Volk spielen Asyl-Lobby, Sozialindustrie und Moralpolitiker ein gefährliches Spiel mit der Eselsgeduld der eigenen Landsleute. Gutgehen kann das auf Dauer nicht.

    Das höre und lese ich nun schon seit 20 Jahren.
    Wie viele Millionen Scheinasylanten und Wirtschaftsflüchtlinge sind aber seit 1994 bei uns eingereist und geblieben?
    Und was machen die Deutschen? Gar nichts. Wählen immer weiter Blockpartei.

    Die deutsche Eselsgeduld und der Wille zur Selbstausrottung ist fast unbegrenzt.

    Ich wage daher folgende These: Bevor hier in der BRD nicht jedem Haushalt Lampedusaneger zwangsweise(!) zugewiesen werden, dreht sich das Überfremdungskarussell lustig weiter.
    Dafür sorgen linke Medien, Blockparteien und Migrationsindustrie.
    Den Deutschen kümmert die Vernegerung seines Landes nicht, solange noch Bundesliga läuft und das Bier kalt ist.

  3. sozialpädagogen 30 jahre oder auch über die mehren generationen die sie hier her bringen lang verpflichten finanziell gerade zu stehen

    auch eine bank will sicherheiten

  4. Nachdem Anwohner der Bayern Kaserne durch Flüchtlinge mit sexuellen Belästigungen, Exkrementen und Diebstahl bereichert wurden:
    http://www.muenchen.tv/mediathek/tag/bayernkaserne/video/bayernkaserne-gedrueckte-stimmung-in-freimann/#.VAGgoGNIV6k

    …wird es 2015 im Euro-Industriepark eine Flüchtlingsunterkunft geben: http://www.focus.de/regional/muenchen/fluechtlinge-neue-unterkuenfte-fuer-asylbewerber-in-muenchen-geplant_id_4096580.html

    Schließlich gibt es dort alles zu beschaffen, was der Neubürger so benötigt. Real, Media Markt, Möbelhäuser, McDonalds, Laufhäuser bieten hier reichlich Einkaufsmöglichkeiten. Die Gewerbetreibenden werden über die neuen Konsumenten sicher begeistert sein.

    Es wird spanndener in München.

  5. So lange der Protest nur ins Internet, und nicht auf die Straße, getragen wird, so lange wird Deutschland mit Wirtschaftsflüchtlingen, Scheinasylanten, potentiellen muslimischen Terroristen und Sozialschmarotzer überschwemmt werden! Der Protest muss auf die Straße, vor die Landtage und vor dem Bundestag! Es müssen die Namen, und nicht nur Parteien genannt werden! Ein Info-Tisch ist schnell organisiert und genehmigt. Kundgebungen braucht man nur anmelden.
    Wo sind die PI-Gruppen, wenn man sie braucht? Wo ist der „Zusammenhalt“ der einzelnen Gruppen, wenn er nötig ist? Wo sind die rechtskonservativen Kleinstparteien, wenn es darum geht den Protest in die Öffentlichkeit zu tragen?

  6. Zur Zeit fallen mir besonders viele Negerfrauen und junge Türkinnen mit Zwillingskinderwagen auf. Kindergeldzahlungen, die Potenzsteigerung und Empfängnisbereitschaft erhöhen, kann ich mir noch erklären, aber Zwillinge sind doch eigentlich biologisch bedingt oder gibt es dafür auch einen Trick?

  7. Schafft den scheiß Sozialstaat ab (!!!), dann gibt’s keine Probleme mit Ausländern….
    Ach nein, dann jammern ja all die staatsgläubigen Deutschen, abartig.

    Blöde Staatsgläubige und ihre tollen Ideen von Umverteilung sorgen überhaupt erst dafür das Muslime und andere Lumpen zum plündern kommen.

    Für GOTT, FAMILIE, ARBEIT
    statt Staat, Steuern, Sklaverei

  8. Auslandsreport n-tv hat dazu heute Grauenvolles. Statt es aber als den Albtraum zu benennen, der es ist, wird auf die Tränendrüse gedrückt. Als erstes eine Reportage über GB und seine Mohammedaner-Massen, in der ein sprechendes Gestrüpp ins Mikro droht: „Wir Muslime werden ausgegrenzt, deshalb gibt es ISIS“; als nächstes finstere, lungernde Negerhorden in einem libyschen Kaff, die auf das nächste Boot nach Europa warten. Beide Berichte hier (Teil 1) direkt hintereinander:

    http://www.n-tvnow.de/auslandsreport/auslandsreport.php?film_id=167776&player=1&season=0

  9. #1 gegendenstrom (30. Aug 2014 11:57)

    Und wir dämlichen Schweizer (ich inklusive)
    zahlen und zahlen und zahlen und zahlen………

  10. Wir können diese Horden von unqualifizierten und der Kriminalität huldigenden Schwarzen aus Afrika kein Asyl gewähren – denn sie kommen zu über 90% alleine ausschließlich unserer sozialen Benefiz‘ wegen nach Deutschland. Sie werden selbst in 20 Jahren keinen Beruf ausüben können, der sie auch nur halbwegs ernährt. Auch ist deren Arbeitsetik erheblich gestört. Da ist nichts mit Pünktlichkeit, Fleiß und Lernbereitschaft, denn sie können sich ihre Wünsche auch ohne jeden Schweiß auf der Stirn viel schneller erfüllen. Und unsere Frauen werden noch einiges auszuhalten haben, wenn wir diesem widerlichen Treiben nichts entgegenhalten!

  11. Die Deutschen ergeben sich kampflos. Die Regierung liegt auf dem Rücken und zappelt mit den dürren Beinchen. Die Eroberer haben leichtes Spiel.

  12. Es wird enden wie in Jean Raspails Roman „Das Heerlager der Heiligen“: die wenigen überblendenden Einheimischen werden zu rechtlosen Sklaven, die Invasoren schaffen Zustände wie in den afrikanischen Heimatländern, mit Korruption, Chaos und Armut.

  13. deutsche werden abgewickelt.

    da man nun bemerkt hat, dass biodeutsche völlig egglos sind, macht man es nun noch schneller als vorgesehen.

  14. Mehr zu den Illegalen, die wieder raus sollen: Habe gerade wieder was über „Hungerstreik“ gelernt. Bisher dachte ich, die fressen dann nachts wie im Rammelan. Es gibt offensichtlich eine weitere semantische Feinheit:

    Im Abschiebegefängnis in der Grünauer Straße in Köpenick sind derzeit mehrere Häftlinge im Hungerstreik. Einer der Männer, ein Algerier, verweigert nach Angaben der Initiative gegen Abschiebehaft Berlin schon seit mehr als drei Wochen die Nahrungsaufnahme. Seit Montag streikten vier weitere Inhaftierte.

    Die Polizei stellt die Situation weniger dramatisch dar: Lediglich zwei Häftlinge verweigerten „die amtliche Nahrung“. Da es sich bei einem Abschiebegefängnis nicht um einen Hochsicherheitstrakt handle, sei es aber theoretisch möglich, sich anderweitig zu versorgen.

    http://www.tagesspiegel.de/berlin/hostel-in-berlin-friedrichshain-fluechtlinge-harren-und-hungern/10632268.html

  15. #2 Heisenberg73 (30. Aug 2014 11:57)
    #6 Aktiver Patriot (30. Aug 2014 18:16)

    sie haben beide recht…

  16. „Soziale Zeitbombe“ dürfte noch untertrieben sein.
    Im günstigsten Fall werden wir in Großstädten Zustände wie in den Favelas, Townships oder Marseille haben.
    Sollte es richtig gut werden, haben wir die einmalige Chance, einen historischen Prozess miterleben zu dürfen, bei dem ein einst reiches und wohlhabendes Industrieland zu einem Drittweltstaat degeneriert, in dem die eingeborene Bevölkerung zum Freiwild wird.
    Ich setze einmal einen Zeitstempel von fünf Jahren, bis die erste Reihenhaussiedlung von einer marodierenden Bande geplündert wird und die Einwohner massakriert werden – die Frauen werden dabei noch Glück haben (oder auch nicht) .

  17. Liebe Leute habt bitte ein wenig Geduld:

    Der CRASH ist die Lösung!

    Er wird kommen! Früher oder später.

    Wetten?

  18. Und bei alledem ist noch folgendes zu beobachten:

    Ursprünglich gab es die Blockparteien – also die Täter – und die NPD. Das führte dazu, dass Nichtwählen oder Kleinstes-Übel-Wählen die Folge war und die Etablierten ihre Freßtröge behielten, an denen sie sich sattfressen konnten, während sie fröhlich diejenigen verrieten, auf die sie ihren (Mein)Eid geschworen hatten. Denn – wie ich finde zum Glück und völlig zu Recht – hat so gut wie niemand die NPD als Ausweg gesehen.

    Und nun – endlich! – bildet sich eine Partei, die fordert:

    – wieder Leistungsorientierung in der Bildung,
    – Pleitestaten raus aus dem Euro – oder wir gehen raus,
    – Polizei stärken, Verbrechen wieder vernünftig ahnden,
    – Sozialstaat umbauen, Eigenverantwortung stärken,
    – 70% Abgabenquote der Arbeitenden muss runter,

    und schließlich auch

    -Zuwanderung steuern, Leistungen zahlt das Herkunftsland!

    … und noch vieles Vernünftiges mehr.

    Und nun? Froh über das Licht am Ende des Tunnels? Aufatmen der Verarschten? Durchmarsch der Neuen in Landtagen und Bundestag?

    Aber nein!

    SOGAR HIER AUF PI: das ist schlecht, dies passt mir nicht, und überhaupt ist Lucke doof…

    Wir alle hier – nicht nur die Nichtaufgewachten GEZ-Verblödeten! – werden genau das ernten, was wir ungehindert wachsen lassen!

  19. # 2 und 4
    Es bedarf keiner weiteren Worte. Jedes Wort in die entgegengesetzte Richtung löst Unverständnis aus. Und somit ist man zwangsläufig ein Rassist – also was soll ich noch protestieren ???
    Es ist so depri, was hier abgeht ……………

  20. !!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!

    Schaut euch die aktuellen Nachrichten an.
    Die hyperventilieren und rotieren am laufenden Band.
    Wohin nur mit dem ganzen Bereicherer – Pack.
    Private Zwangseinquartierungen sind nicht mehr fern, garantiert.
    Leute, da rollt unaufhaltsam was auf uns zu.
    Mein Baseballschläger steht schon in der Ecke!
    Ein Dankeschön an den/die Blödmann/frau Michel!

  21. #14 kitajima (30. Aug 2014 18:32)
    Die Deutschen ergeben sich kampflos. Die Regierung liegt auf dem Rücken und zappelt mit den dürren Beinchen. Die Eroberer haben leichtes Spiel.

    Die Deutschen ähneln der Vogelwelt Neuseelands, der auf Grunde nicht vorhandener natürlicher Feinde jeder Kampf- und Fluchtinstinkt abhanden gekommen ist.
    Die meisten Vögel, allen voran der Kiwi, setzten sich bei herannahender Gefahr einfach auf den Boden und bewegen sich nicht mehr.
    Durch hatten die von den Briten eingeschleppten Ratten als Allesfresser ein leichtes Spiel bei der Nahrungssuche. Um der drohenden Ausrottung der heimischen Vogelwelt durch die eingeschleppten Ratten Herr zu werden, setzte man Katzen aus , was die Bedrohungslage für die Vögel Neuseelands nur noch verschlimmerte, weil die Katzen den Teufel taten und nicht die Ratten, sondern ebenfalls die heimischen Vögel jagten.
    Mittlerweile ist man in Neuseeland soweit, dass man Abschussprämien für erlegte Katzen und Ratten zahlt.

  22. #22 WoodRiverResident (30. Aug 2014 18:55)
    Liebe Leute habt bitte ein wenig Geduld:

    Der CRASH ist die Lösung!

    Er wird kommen! Früher oder später.

    Wetten?

    Schön und gut, nur was soll passieren, wenn der Crash da ist?
    Werden unsere lieben Dauergäste das Land freiwillig wieder verlassen, weil es eben mal einen Crash gab?
    Oder werden die sich ein paar Kalschnikows besorgen und dem Land und den Einheimischen den Rest geben?

  23. #22 WoodRiverResident

    Liebe Leute habt bitte ein wenig Geduld:
    Der CRASH ist die Lösung!

    Und dann?
    Dann fängt es erst richtig an mit Plünderungen, Brandschatzungen, Vergewaltigungen.
    Raub und Mord wird unser täglich Brot sein.

    Da geht doch keiner, im Gegenteil.
    Dann haben wir die Große Freiheit, wie SüdAfrika.
    Ein leuchtendes Beispiel.

    „Weh, wenn sich in dem Schoß der Städte
    Der Feuerzunder still gehäuft,
    Das Volk, zerreißend seine Kette,
    Zur Eigenhilfe schrecklich greift!“ Schiller

    Nur glaubt nicht, daß in diesem Fall das „Volk“ wir wären.

  24. Mein völlig subjektiver Eindruck:
    96% jung, männlich, gesund, ohne jede Chance auf Beschäftigung aber mit offensiver Anspruchshaltung auf die Alimentation durch die Menschen anderer Länder.
    80% lassen alte, kranke Familienangehörige, Frauen und Kinder mit hohen Schulden zurück, die durch ihre illegale Schlepperreise noch weiter gestiegen sind.

  25. #24 von Politikern gehasster Deutscher (30. Aug 2014 19:02)

    Exakt. Was alle – und hier auf PI sind genug, die das betraf – seit der durchsichtigen Zwangsauskunft für Wohneigentümer bei der angeblichen „Volkszählung“ wußten, wird jetzt selbst in den MSM ungeniert gedruckt: Zwangsbeschlagnahme.

  26. Sogar die Ossis wählen morgen wieder zu 40% die schwarzen Verbrecher!
    Aber kein Wunder, deren Stimmen wurden auch mit unserem Soli gekauft!

  27. @#22 WoodRiverResident (30. Aug 2014 18:55)

    Sie meinen den EURO-Crash? Der kommt sicher früher, aber er ändert noch nichts an der Masseninvasion aus Afrika, von dessen Folgen jetzt die Bayern einen ersten Geschmack bekommen. Man kann nur hoffen, dass Drehhofer mal etwas für Bayern und für Deutschland tut, und sein „Wer betrügt, der fliegt“ umsetzt.

  28. Mehr Volksabstimmungen! Die Politiker trauen sich einfach nicht heikle Entscheidungen gegen Immigranten zu treffen. Volksabstimmungen wären die ideale Lösung.

  29. #22

    Der CRASH ist die Lösung!
    Er wird kommen! Früher oder später.
    Wetten?
    ———————————————
    Schon morgen kommen wir dem Crash wieder ein Stück näher. Min. 90 % der Wählerstimmen in Sachsen bekommen Parteien, die ihren Wählern in den nächsten 5 Jahren ihre Heimat zur Hölle machen!

  30. Wenn der Bürgerkrieg anbricht, wird von dem Deutschland, wie wir es kannten, nichts übrig bleiben. Und die schwarz-rot-grünen Verursacherinnen werden sich das Chaos aus sicherer Entfernung genüßlich ansehen. Als Ursache werden sie „zu wenig Zuwanderung“ und „zu geringe Willkommenskultur“ ausmachen.

  31. #32

    Mehr Volksabstimmungen! Die Politiker trauen sich einfach nicht heikle Entscheidungen gegen Immigranten zu treffen. Volksabstimmungen wären die ideale Lösung.

    Demokratie
    Bundespräsident Gauck lehnt Volksabstimmungen ab
    Deutsche Wirtschafts Nachrichten | Veröffentlicht: 24.01.14, 00:33

    Bundespräsident Joachim Gauck findet Volksabstimmungen keine gute Idee. Er glaubt nicht, dass das Volk in der Lage sei, komplexe Entscheidungen so kompetent zu beurteilen wie die Parteien.

  32. #35 weizengelb (30. Aug 2014 19:25)
    #22

    Der CRASH ist die Lösung!
    Er wird kommen! Früher oder später.
    Wetten?
    ———————————————
    Schon morgen kommen wir dem Crash wieder ein Stück näher. Min. 90 % der Wählerstimmen in Sachsen bekommen Parteien, die ihren Wählern in den nächsten 5 Jahren ihre Heimat zur Hölle machen!

    Unterstellen wir den Wahlleitern einmal, dass sie die Stimmen nicht nach dem Bremer Modell auszählen bzw. dass es nicht zu „Schlampereien“ bei der Auszählung kommt.
    Bis vor ein paar Jahren war jeder Aufenthalt im Osten eine Wohltat, mittlerweile sind vor allem Leipzig und Rostock auf dem besten Weg, es westdeutschen Städten gleichzutun.
    Leider.

  33. #22

    Der CRASH ist die Lösung!

    Er wird kommen! Früher oder später.

    Wetten?

    ———————————————

    Schon morgen kommen wir dem Crash wieder ein Stück näher. Min. 90 % der Wählerstimmen in Sachsen bekommen Parteien, die ihren Wählern in den nächsten 5 Jahren ihre Heimat zur Hölle machen! 😯

  34. #6 Aktiver Patriot (30. Aug 2014 18:16)

    Richtig, nur der faule, arbeitslose Michel – Lümmel der Zeit hätte, wird weiterhin mit Geld, Zigaretten, Alkohol usw. vom enteignetem Lohn der Fleißigen versorgt.
    Und solange das noch geht, ändert sich nichts.
    Was kann es schöneres geben,als früh am Morgen zwischen 9Uhr, 11Ur, während andere schon 3-5 Stunden gearbeitet haben, sich erst mal gemütlich am Sack kraulen, sich eine Zigarette anzünden und ein Bierchen schlürfen!
    Warum also auf die Straße gehen!

  35. #33 Selberdenker (30. Aug 2014 19:08)
    Mein völlig subjektiver Eindruck:
    96% jung, männlich, gesund, ohne jede Chance auf Beschäftigung aber mit offensiver Anspruchshaltung auf die Alimentation durch die Menschen anderer Länder.
    80% lassen alte, kranke Familienangehörige, Frauen und Kinder mit hohen Schulden zurück, die durch ihre illegale Schlepperreise noch weiter gestiegen sind.

    Dazu noch die Frage, wie sie die Schulden bei der Menschenschleppern, die locker fünfstellig sind, wieder abzahlen wollen.

  36. Es dürften noch illegale Einwanderer unbekannter Zahl hier sein, und wahrscheinlich sind es nicht wenige. Da ist Kriminalität zwangsläufig vorprogrammiert und was-weiß-ich-sonst-noch.

    Es sind Verbrechen, die die deutschen Politiker am deutschen Volk begehen, indem sie das zulassen. Die meisten von ihnen haben doch einen Amtseid gesprochen, den sie jeden Tag brechen.

  37. Der CRASH wird erst dann kommen wenn das Geld für Sozialleistungen ausgeht, konsequenterweise die widerliche Sozialhilfeindustrie zusammenbricht ( Kirchen ! ), Zwangseinweisungen erfolgen und Ebola ausbricht.

    Ach …ich vergass…: Der Hamburger Patient ( Senegalesischer Herkunft lt. BILD-Lokalteil, also Neger ) ist ja geheilt und die anderen haben nur Masern und Hepatitis. Alles klar. Den Smiley verkneife ich mir.

  38. @ #41 Das_Sanfte_Lamm (30. Aug 2014 19:34)

    ……………. vor allem Leipzig und Rostock auf dem besten Weg, es westdeutschen Städten gleichzutun…………..

    ##################
    einfach richtig hinschauen. Da wird zur zeit viel zeit und geld in die umerziehung der sich noch sträubenden ostdeutschen gesteckt.

  39. #49 gonger (30. Aug 2014 20:11)

    Dieser Senegal-Negerdoktor ist der geheimste Patient der Welt. Während alle Welt alle Namen von allen Ebola-infizierten Weißen, die in die USA oder GB zurückgeflogen wurden, kennt, ist über diesen Mann eine vollkommene Namenssperre verhängt. Noch nicht mal die Kanadier, die mit ihm in Kailahun gearbeitet bzw. ihn als Journos begleitet haben, nennen seinen Namen. Dieses Stück über ihn ist exemplarisch:

    http://www.thestar.com/news/the_world_daily/2014/08/ebola__the_sick_epidemiologist__and_me.html

  40. Wir alle hier – nicht nur die Nichtaufgewachten GEZ-Verblödeten! – werden genau das ernten, was wir ungehindert wachsen lassen!

    Nicht wir! Ihr! Verallgemeinert nicht eure eigene Dummheit und Mitläufertum. Ich hab noch nie eine der Blockparteien gewählt.

  41. Es gibt doch da ein Pressefoto, das in letzter Zeit sogar bei irgeneinem Wettbewerb den ersten Preis gewonnen hat:
    Eine Gruppe „Flüchtige“ bei Nacht an einem Strand in Afrika, welcher durch die
    Displays derer Smartphones hell erleuchtet war.
    ..auf die Idee, das Handy zu verkaufen, und dafür den Urlaub im Reisebüro zu buchen, ist wohl keiner gekommen :-((

  42. Die Atomisierung der Gesellschaft ist gewollt:

    Besteht eine Gesellschaft großenteils aus ethnisch/kulturellen Inseln, deren Angehörige sich nicht mehr auf der Straße zusammen-schließen können, weil sie sich untereinander weder sprachlich noch kulturell verstehen, dann haben die Herrschaften freie Bahn. Nach diesem Motiv wird die Innenpolitik der Neuen Weltordnung betrieben.

    Das “Wir” soll unterspielt und dekonstruiert werden. Allenfalls bei großen Sport- und Konzertveranstaltungen sollen diejenigen,
    die das Volk ausmachen, sich noch als Masse erleben und begreifen dürfen (vielleicht war das Beginn und Anlass der “Eventkultur”)

    Richard Müller: “Über die schillernden Motive der mächtigen Freunde der Regenbogenpresse, Hintergrund” I – 2014

  43. #23 le waldsterben (30. Aug 2014 18:57)

    Und bei alledem ist noch folgendes zu beobachten:

    Ursprünglich gab es die Blockparteien – also die Täter – und die NPD. Das führte dazu, dass Nichtwählen oder Kleinstes-Übel-Wählen die Folge war und die Etablierten ihre Freßtröge behielten, an denen sie sich sattfressen konnten, während sie fröhlich diejenigen verrieten, auf die sie ihren (Mein)Eid geschworen hatten. Denn – wie ich finde zum Glück und völlig zu Recht – hat so gut wie niemand die NPD als Ausweg gesehen.

    Und nun – endlich! – bildet sich eine Partei, die fordert:

    – wieder Leistungsorientierung in der Bildung,
    – Pleitestaten raus aus dem Euro – oder wir gehen raus,
    – Polizei stärken, Verbrechen wieder vernünftig ahnden,
    – Sozialstaat umbauen, Eigenverantwortung stärken,
    – 70% Abgabenquote der Arbeitenden muss runter,

    und schließlich auch

    -Zuwanderung steuern, Leistungen zahlt das Herkunftsland!

    … und noch vieles Vernünftiges mehr.

    Und nun? Froh über das Licht am Ende des Tunnels? Aufatmen der Verarschten? Durchmarsch der Neuen in Landtagen und Bundestag?

    Aber nein!

    SOGAR HIER AUF PI: das ist schlecht, dies passt mir nicht, und überhaupt ist Lucke doof…

    Wir alle hier – nicht nur die Nichtaufgewachten GEZ-Verblödeten! – werden genau das ernten, was wir ungehindert wachsen lassen!

    Traurig und so wahr, Sie sprechen mir aus der Seele!

    Was mich immer wieder erschüttert ist, dass gerade das „rechte“ Lager – im Gegensatz zu den Linken und den Umma-Mohammedanern – einen solch hohen Prozentsatz nicht kompromissbereiter Eigenbrötler und Rechthaber aufweist, die niemanden an ihrer Seite dulden, der auch nur ein geringfügig abweichendes Credo vertritt.

    So kann man nichts zur Rettung des in der Tat äußerst gefährdeten Abendlandes – das „Heerlager der Heiligen“ wird gerade bedrohlich real – beitragen.

  44. OT
    Den deutschen Politikern irgendeine Absicht zu unterstellen ist schon viel zu viel der Ehre. Das sind willenlose Dilettanten. Zu schwach, zu dumm und ohne Plan.
    ++++++++++++++++++++++++++
    In Afrika gibt es eine unheilbare Seuche .Die Tiere werden dahin gerafft wie die Fliegen, Europa hat sofort einen Import stopp verhängt! Die dennoch nach Europa gelangten Tiere müssen in Quarantäne.
    Frage:
    Was würde Europa bei einer Tödlich verlaufenden Seuche machen, die von Menschen Übertragen wird?
    Richtig: Nichts…

  45. Lacht mich alle aus – ein körperlich geschwächter Wolfgang Bosbach ist immer noch in der Lage, dieses Grauen in Deutschlands Städten zu beschreiben und warum steht nicht ein einziger „Kollege“ von der Fraktion ihm bei? Weil sie alle unter dem „System Merkel“ bereits versandet sind.
    Ist verrückt, was Merkel sich erlauben darf.

    Sie schickt D und EU in einen Krieg mit Russland und erntet dafür Dank von Washington.

    Kann Merkel noch deutsche Kanzlerin sein angesichts des Verrates? Nein, kann sie nicht, sie entblödet sich nun Tag für Tag mehr als billige Marionette der USA.
    Diese Frau ist nicht in der Lage, ihre eigene Manipulation zu erkennen, vielleicht wird sie auch gehindert von Seibert und Konsorten. Die ATLANTIKER werden uns bald mit ihrem Klartext segnen.

  46. Die Hoffnung, daß hinter der Masseneinwanderung irgendein konkreter Plan steckt, kann man getrost vergessen. Die deutsche Politik ist von Liebe und Mitgefühl geleitet. Unsere spitzen Politikerinnen leisten Hilfe für Ertrinkende im Mittelmeer und für Verfolgte auf der ganzen Welt. Dafür pressen sie den Michel aus, bis auf die Knochen. Auf der deutschen Galeere wird gerudert bis die Schwarte kracht. Und was macht der Michel? Er liebt seine Peinigerinnen.

  47. @putin 2.o: Das sind keine Zwillinge. Sie sind höchstens 9-10 Monate auseinander. Die vermehren sich halt schneller als wir gucken können.

  48. DIE ASYKATASTROPHE IN BAYERN SPITZT SICH WEITER ZU.

    Die Antwort der bayerischen Landesregierung (wohl gemerkt: die CSU regiert alleine)-
    neue Aufnahmelager.

    Die Grenzen zu kontrollieren und Invasoren abzuweisen – darauf kommen die volksnahen „Konservativen“ nicht.
    Wieviel noch man aufnehmen will, hat auch keiner von ihnen gesagt.

    Die Asylantenflut ist wohl der Dank der CSU an die bayerische Bevölkerung für die absolute Mehrheit bei den Landtagswahlen.

    http://www.br.de/nachrichten/fluechtlinge-bayern-108.html

    Inzwischen helfen auch keine Aufnahmestopps mehr: In Bayern treffen Woche für Woche Hunderte Asylbewerber ein. Dabei platzen die Aufnahmeeinrichtungen ohnehin längst aus allen Nähten.

    Die beiden Erstaufnahme-Einrichtungen im mittelfränkischen Zirndorf und in München sind vollkommen überfüllt. Flüchtlinge drängen sich inzwischen unter zum Teil hygienisch bedenklichen Verhältnissen in den Unterkünften. Häufig müssen sie in Zelten oder Hallen ausgelagert werden.

    Sozialministerin Emilia Müller (CSU) kündigte den Bau von weiteren Erstaufnahme-Einrichtungen in allen Regierungsbezirken an – zunächst in Deggendorf (Niederbayern), Regensburg (Oberpfalz), Bayreuth (Oberfranken), Augsburg (Schwaben).

    http://www.innsalzach24.de/news/bayern/fluechtlinge-bayern-neue-standorte-sollen-helfen-lby-3820584.html

    Neue Unterkünfte für Asylbewerber sollen die völlig überfüllten Einrichtungen in München und Zirndorf entlasten. Einen entsprechenden Bericht der Tageszeitung „Münchner Merkur“ (Samstag) bestätigte ein Sprecher des bayerischen Sozialministeriums. Demnach handelt es sich bei den geplanten neuen Standorten in München um die Areale des Euro-Industrieparks und der McGraw-Kaserne.

  49. #23 le waldsterben
    #56 Tiefseetaucher

    So kann man nichts zur Rettung des in der Tat äußerst gefährdeten Abendlandes – das “Heerlager der Heiligen” wird gerade bedrohlich real – beitragen.

    Welche Lösungen hat denn die AfD anzubieten, um das Abendland zu retten? Wo erhebt denn die AfD lautstark ihr Wort gegen die unkontrollierte Massenzuwanderung nach Deutschland, über die wir hier diskutieren? Gar nicht, denn die Führungsriege um Lucke hat viel zu viel Angst davor, in die rechte Ecke gestellt zu werden. Stattdessen wird Deutschland zum „Einwanderungsland“ erklärt.

    Schauen wir doch mal nach Sachsen. Die NPD plakatiert hier den Slogan „Heimat schützen – Asylbetrug stoppen“. Auch wenn man die NPD aus guten Gründen und insbesondere wegen ihres Antisemitismus politisch ablehnen kann, so ist das eine klare Ansage!

    Und was plakatiert die AfD? – „Einwanderung braucht klare Regeln!“ Was Deutschland jetzt garantiert nicht braucht, sind Regeln für noch mehr Einwanderung, sondern endlich wirksame Maßnahmen gegen die illegale Armutszuwanderung und den Asylmißbrauch. Thema verfehlt, würde ich da mal sagen!

  50. In einer Mischung aus Naivität und Verachtung gegenüber dem eigenen Volk spielen Asyl-Lobby, Sozialindustrie und Moralpolitiker ein gefährliches Spiel mit der Eselsgeduld der eigenen Landsleute. Gutgehen kann das auf Dauer nicht.

    DIE „ELITEN“ LAUFEN AMOK.
    WIR WERDEN VON WAHNSINNIGEN SELBSTMÖRDERN REGIERT, DIE UNS IN DEN ABGRUND ZIEHEN.

    Früher gab es den totalen Krieg, heute – den totalen Asyl.
    Endsieg wird aber nicht versprochen, weil es ihn sogar theoretisch nicht geben kann, nur den Niedergang.

    Wir sind in ähnlicher Lage wie 1944, aber ohne Stauffenberg.

  51. Leute, es ist einfach heller Wahnsinn, was gerade jetzt in Deutschland geschieht!

    Man will schon Wohnungen / Gebäude für „Flüchtlinge“ beschlagnahmen.
    http://www.ostsee-zeitung.de/Region-Rostock/Bad-Doberan/Politik/Landkreis-Rostock-Ferienwohnungen-fuer-Fluechtlinge
    http://www.pnp.de/nachrichten/bayern/1410863_Unterkuenfte-fuer-Fluechtlinge-Beschlagnahmungen-moeglich.html

    Das heißt unsere Politiker wollen uns ausrauben und das Geraubte den Invasoren geben.

    DAS LAND BRENNT!
    WACHT AUF!

  52. Im Ostseebad Kühlungsborn ( so heisst das korrekt ) stehen in der Tat außerhalb der Feriensaison viele Wohnungen leer. Aber Rostock und der Landkreis sind doch „die Linke“ – Hochburg.
    Wie blöd muss ich eigentlich sein sich in diesem Umfeld eine Ferienhütte anzulachen.

    Außerdem gibt es Auswege : In Dagebüll ( Landkreis Nordfriesland ) hat man das schlauer angefangen um dem vorzubeugen. Ein dänisches Unternehmen halt.

  53. Und das sind ja nur die aufgegriffenen. Nimmt man die hinzu, die nicht erwischt werden, dann geht die Zahl sicher in die Hunderttausende.

  54. 62 Jackson

    Richtig!

    Die gesamte Einwanderung der letzten Jahrzehnte ist illegitim, sie wurde nie als „Einwanderung“ zur Debatte gestellt: Wollt ihr das oder nicht?

    Sie wurde mit Salamitaktik, erst mit Gastarbeitern, dann mit Verlängerung des Aufenhalts, dann mit Familiennachzug, dann mit Asylschwemme eingefädelt. Irgendwann wurde uns dann gesagt, dass die „Gäste“ nun hier bleiben und auch keine „Ausländer“ mehr sind, sondern Deutsche (mit Hintergrund).
    HALLOOO!?!? Gehts noch!?

    Hier ist schon ein Volk.
    Wir sind das Volk.
    Und das ist unser Land.

  55. Der Eurocity vollgestopft mit präpotenten männlichen Jungafrikanern ohne Platzkarte, aber dafür mit neuesten Smartphones – Lampedusa-„Flüchtlinge“ auf dem Weg zu den besser gefüllten Sozialkassen des Nordens.

    Niemand soll sagen; man habe das nicht gewußt!
    https://www.youtube.com/watch?v=J05Yoo4ad98

  56. #68 Schmied von Kochel

    Die gesamte Einwanderung der letzten Jahrzehnte ist illegitim, sie wurde nie als “Einwanderung” zur Debatte gestellt: Wollt ihr das oder nicht?

    Ganz genau, und deshalb war und ist Deutschland auch kein „Einwanderungsland“. Denn in einem Einwanderungsland besteht ein breiter gesellschaftlicher Konsens darüber, daß man einer großen Zahl von Zuwanderern die dauerhafte Ansiedlung im eigenen Staatsgebiet gestatten will. Ein solcher Konsens hat in Deutschland nie bestanden. Die Massenzuwanderung seit den sechziger Jahren ist das Projekt der politischen und ökonomischen Eliten in der BRD gewesen, die zunächst aus Profitgier (billige Arbeitskräfte), später aber zunehmend auch aus ideologischen Gründen („Ausdünnung“ des deutschen Volkes, Schwächung der Nation durch Heterogenisierung) handelten.

    Schaut man sich den aktuellen Massenzustrom sog. „Flüchtlinge“ an, dann scheinen wir auf den dramatischen Höhepunkt dieser perfiden Politik zuzusteuern!

  57. #65 gonger (30. Aug 2014 22:27)
    Außerdem gibt es Auswege: In Dagebüll ( Landkreis Nordfriesland ) hat man das schlauer angefangen um dem vorzubeugen. Ein dänisches Unternehmen halt.

    Selbstmörder wird es nicht stoppen.

    Beim totalen Asyl hilft nichts – auch ausländische Unternehmen können enteignet werden.
    Im 3. Reich hatte der Staat nach der Verkündigung des totalen Krieges ja Zugriff auf alles und jeden.
    Zumal zu erwarten ist, dass totales Asyl auch auf der EU-Ebene eingeführt wird.

    Wenn die Wahnsinnigen heute nicht gestoppt werden,
    WIRD UNDENKBARES SCHON MORGEN DIE REALITÄT.

  58. #72 New World Order (30. Aug 2014 23:27)
    Die Flut der Asylanten destabilisiert ganz Europa und findet komischerweise NUR in weißen Heimatländern statt.

    Tja, Saudi-Arabien nimmt niemanden auf, obwohl reich, viel Platz und es sich als Beschützer der Rechtgläubigen sieht.
    Die Scheichs gehen lieber nach München einkaufen.

    Die europäischen Völker sollen durch Umvolkung verschwinden. Das war der Plan, das ist der Plan, das wird der Plan sein, bis die Völker Europas aufwachen und für ihr Existenzrecht kämpfen.

    Ich bin zwar kein Verschwörungstheoretiker, aber angesichts des heutigen Asylwahnsinns fällt sogar mir nichts Besseres ein.

    Denn nur mit dem Interesse der Wirtschaft an der Masseneinwanderung ist der Wahn nicht mehr zu erklären (es macht keinen Sinn Europa mit völlig unqualifizierten, arbeitsunwilligen / -unfähigen und nicht integrierbaren Personen zu fluten) – es muss mehr dahinter stecken.

    Ich bin aber wirklich ratlos, was.
    Denn für die „Eliten“ ist es ja auch Selbstmord.

    Ich kann es nur mit sehr fortgeschrittener Degeneration erklären.
    Vielleicht gibt es in Ethnien Mechanismen, die eine Selbstvernichtung der veralteten degenerierten Ethnien bewirken.

    Wenn Sie eine bessere Erklärung haben, bitte posten.

    Ich sage Ihnen aber gleich: es ist nicht leichter eine multiethnische Gesellschaft zu regieren (das ist wie auf mehreren Stühlen zu sitzen, die sich auseinander bewegen).
    Diese Theorie wird von der Geschichte nicht bestätigt.

  59. #70 Jackson
    Stimmt.

    #72 New World Order
    Was die Dame am Ende sagt, wirkt komisch:
    Europa muss diesen Wandel zu Multikulti mitmachen, sonst wird es nicht überleben.

    Ich frage mich: Glaubt sie das wirklich oder will sie nur, dass der Zuschauer es glaubt, oder ist es nur eine verworrene Floskel?

    Denn für jeden Zuschauer mit etwas Verstand ist klar, dass gerade die Überflutung mit Analphabeten aus fernen Ländern unsere europäischen Kulturen auf den Weg des Niedergangs schickt. Mit voller Absicht.

    #73 Schüfeli

    Woran es liegt?
    Na, schauen Sie mal, wann es in großem Stil begann: in den 1950er Jahren und zwar in allen westeuropäischen Ländern. Dann müssen Sie nur noch ein wenig weiter nachdenken, wer dort das Sagen hatte usw.
    Schaffen Sie schon.
    (Kleiner Tipp: Wenn man etwas partout nicht laut sagen darf, dann ist das ein gewisses Indiz auf einen gewissen Wahrheitsgehalt. Denn wer sich seiner sicher ist, braucht Diskussionen nicht zu unterdrücken, er könnte sich auch ohne Verbote behaupten, nämlich durch Argumente.)

  60. Westerwelle hatte recht als er sagte dass „wir“ (oder besser gesagt die Politiker) in spätromischer Dekadenz leben

  61. Diese „Nach uns die Sindflut“ Haltung wird den EU-Bonzen noch eines Tages teuer zu stehen kommen

  62. #74 Schmied von Kochel (31. Aug 2014 00:09)

    #73 Schüfeli

    Woran es liegt?
    Na, schauen Sie mal, wann es in großem Stil begann: in den 1950er Jahren und zwar in allen westeuropäischen Ländern. Dann müssen Sie nur noch ein wenig weiter nachdenken, wer dort das Sagen hatte usw.

    Das Sagen in West-Europa haben sowohl damals als auch heute die USA.

    Nun, diese Theorie ist mir bekannt.
    Sie könnte ernst betrachtet werden, wenn die USA Masseneinwanderung nur für andere Länder praktiziert hätten.

    Die USA machen es aber auch zu Hause und zwar sogar noch schlimmer als in Europa und zerstören auch sich selbst.
    Es muss also einen anderen Grund geben, als den Wunsch Europa zu ruinieren.

    Außerdem die Verwandlung Europas in einen 3.Welt Slum kann nicht im Interesse der USA sein. Denn Europa ist ein ziemlich treuer Vasall, der nicht zu ersetzen ist.

  63. Den Systemmedien ist alles recht um morgen bzw. heute in Sachsen der AfD und den ORIGINALEN das Wasser abzugraben. Leider hat die AfD eine schlecht aufgestellte Spitzenkandidatin ins Rennen geworfen, die angreifbar geworden ist.

  64. #78 VivaEspana (31. Aug 2014 00:49)

    @ Alle afd-Fans
    Nicht nur Martin Patzelt CDU aus Frankfurt/Oder (der mit dem shit-storm auf seiner MdB-Seite) fordert sowas (“Flüchtlinge” in Privatwohnungen):
    http://afd-niedersachsen.de/index.php/680-08-08-2014-paul-hampel-fordert-gesetz-zur-freiwilligen-aufnahme-von-migranten

    Es ist gewollt und es hat System!
    Informiert Euch selber, was dahinter stecken könnte. (siehe #72 und #73)

    Ich übergebe mich gleich – und zwar nicht wegen Hampel, sondern weil hier zum fünfundsiebzigsten Mal dieser Unfug aufgewärmt und als sensationelle Gemeinheit der AfD verkauft wird von Mitforisten, die offenbar nicht die geringste Ader für Ironie und Sarkasmus haben und ständig irgendwelche AfD-Verschwörungen wittern.

    Leute, legt mal bitte die Scheuklappen beiseite. Hampel hat ein Statement abgegeben, das richtig schön PI ist, natürlich etwas vorsichtiger formuliert aber doch eindeutig – und selbst das wird ihm noch zum Vorwurf gemacht. Das ganze Ding ist Ironie pur und genau so gemeint und beabsichtigt. Es gipfelt in dem Vorschlag, den ich so oder so ähnlich schon hunderte Male auf PI gelesen habe:

    „Wir sind uns sicher, bei einer solchen Gesetzesinitiative prominente Mitstreiter zu finden, die sich in der Öffentlichkeit auch für dieses Thema einsetzen. Dabei können wir uns vorstellen, dass etwa Claudia Roth, Jakob Augstein oder Margot Käßmann selbst Migranten bei sich aufnehmen.“

  65. Sarrazin befürchtete den Niedergang Deutschlands
    wegen den Millionen Muslimen hier.
    Da wusste er noch nicht das eine afrikanische
    und ziganische Asylflut bevorstand.

    Das Land ist komplett verloren.
    Eigentlich ganz Europa.
    Vielleicht wissen das unsere Eliten schon
    und deshalb will man den Atom-Krieg
    mit Russland.

    So oder so, die Tage sind gezählt

  66. #81 Tiefseetaucher

    Sarkasmus, den niemand als solchen erkennt…

    Wenn man sich den Artikel durchliest, in dem die niedersächsische AfD Einquartierungen von Asylbetrügern in Privatwohnungen fordert, kommt man nicht auf die Idee, dass es sich um Sarkasmus handelt.

    Das ist wieder die typische AfD-Masche:

    Gegenüber den etablierten Blockparteien will man sich mit solchen Forderungen anbiedern – gegenüber der eigenen Anhängerschaft, die so etwas nicht will, versucht man es dann als „Sarkasmus“ hinzustellen.

    Wie durchsichtig…

  67. Spanische Zeitungen schreiben nicht von Flüchtlingen oder Asylanten, sondern von „illegalen Migranten“.

    Was nahezu 100 % der Wahrheit entspricht, da nur 3 % der Eindringlinge legal hier sind.

Comments are closed.