irak_christen_aufmacherStuttgart. Am Mittwoch, den 6.8.14, demonstrierten mehrheitlich irakische Christen in der baden-württembergischen Landeshauptstadt. Nach einem Zug durch die gesamte Stuttgarter Innenstadt wurde vor dem Rathaus eine Kundgebung abgehalten. Während des Demozuges skandierten die Teilnehmer „Nieder mit der ISIS“, „Wir wollen in Frieden leben“, „ISIS heißt Terror“, „Deutschland wach auf, zusammen sind wir stark“. Viele trugen den arabischen Buchstaben „N“ auf ihrer Brust. Er steht für Nazarener und ist eine Bezeichnung für Christen. Bei den seit Monaten anhaltenden Plünderungen schreibt die IS (Islamischer Staat, zuvor ISIS) dieses „N“ auf die Häuser der Christen im Irak und Syrien. Außerdem müssen sich die Christen und auch Andersgläubige entscheiden, entweder eine Schutzsteuer (Dschizya) zu zahlen, zum Islam zu konvertieren oder durch das „Schwert“ grausam getötet zu werden.

(Von PI-Stuttgart)

Viele Christen sind seitdem auf der Flucht. Gab es vor über 10 Jahren noch über 1,2 Mio. Christen im Irak, so sind es heute nur noch ca. 200.000. Davon sind viele im eigenen Land auf der Flucht. Mosul, die zweitgrößte Stadt im Irak, ist mittlerweile christenfrei und auch die größte christliche Stadt im Nordirak Karakosch wurde in der Nacht auf Donnerstag von den Dschihadisten der IS, wie viele weitere Städte des Irak, erobert.

Die Plakate der Demonstranten zeigten das Leid der Menschen im Irak, ihre Wünsche und auch Warnungen vor einer allzu großen Sicherheit der Menschen hierzulande. Dort konnte man unter anderem lesen: „Deutschland wach auf! ISIS heute im Orient morgen hier“ oder „ISIS hassen auch Dich, Du bist der Nächste“.

Angesicht der jüngsten Drohungen eine ernst zu nehmende Warnung.

Hier ein Video des Demonstrationszuges durch die Stuttgarter Innenstadt:

Hier eine Bildergalerie der Plakate, Fahnen und weiterer kreativer Ideen der Demonstranten, um auf die Situation der Christen aufmerksam zu machen und Solidarität mit den Verfolgten zu zeigen:

Im Anschluss an die Demonstration wurde am Zielort vor dem Stuttgarter Rathaus eine Kundgebung abgehalten. Die Zuhörer erfuhren Wichtiges und Interessantes über die Herkunft der Demonstranten und die Geschichte der Christen im Irak.

Stuttgart, Demo irakischer Christen, 34

Mehrere Redner berichteten vom Leid der Christen, den Tätern und formulierten Appelle an die Verantwortlichen in Politik und Gesellschaft.

christen_irak35

Ergänzt wurden die Redebeiträge von sehr stimmungsvoll vorgetragenen Liedern. Zu sehen auf dem folgenden Video:

Die Veranstaltung wurde mit einem Vaterunser beendet.

image_pdfimage_print
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.

78 KOMMENTARE

  1. Leider geht es uns Deutschen zu gut, dass wir geschlossen solche Missstände bekannt machen und dafür mal auf die Straße gehen und zu faul sind wir auch noch.

    Ich habe Freundschaften in Stuttgart, die sagten, es war eine sehr zivilisierte Demo.

  2. Ich wette und so war es auch in Köln, wurde auch dort tausendmal betont, das man ja nichts gegen Muslime hat, dass der Islam ja eigentlich friedlich sei und das man nur gegen die Islamisten ist…

    Da lacht sich dann der Korangelehrte kaputt und predigt in der Moschee den lieben netten Muslimen weiter sich keine Christen zu Freunde zu nehmen.

  3. Putin durfte zwar seinen Satelliten Assad behalten, die Welt hat jedoch einen neuen Taliban-Staat hinzubekommen, der sich mittlerweile schon über Ost-Syrien und den West-Irak erstreckt.

    http://aron2201sperber.wordpress.com/2014/08/09/in-russlands-oder-putins-interesse/

    Russland ist mit seinen sunnitischen Minderheiten im Kaukasus nicht gerade der Profiteur einer solchen Entwicklung, aber solange Putin nicht durch die Absetzung eines weiteren alten KGB-Genossen gekränkt wird, ist die antiimperialistische Welt noch in Ordnung.

  4. Wenn die etwas drauf hätten, würden die Demonstranten vor Ort im Irak mit der Waffe im der Hand ihre Interessen wahrnehmen und nicht mit Hartz-4 unterstützt im fernen Deutschland!

  5. Dann empfehle ich den irakischen Christen schnell zurück in die Heimat und kämpfen zusammen mit den Kurden und Jesiden und was es da noch so gibt..nur leider kein Hartz4

  6. Im Konflikt im Nordirak IS gegen die Jesiden hat Präsident Obama militärisch eingegriffen. Und leistet humanitäre Hilfe. Auch Deutschland soll Solidarität mit verfolgten Muslimen und Jesiden zeigen.

    Gruß vom Einödlandwirt aus Vorpommern

  7. Was mir auf den ersten Blick nur beim Ansehen der Bilder und Videos auffällt: Wieviel heiterer, gelassener, „hiesiger“ und normaler diese Leute wirken als die bedrohlichen Jesiden mit ihren finsteren Männerrudeln, den geballten Fäusten und ihren teils bekopftuchten, langröckingen, brüllenden Weibern, die in den letzten Tagen demonstrierten.

    Hier habe ich sofort das Gefühl: Hier demonstrieren zivilisierte Menschen, Deutsche. Bei den Jesiden war ein orientalischer Mob unterwegs:

    http://d1.stern.de/bilder/stern_5/politik/2014/KW32/jesiden-demo_fitwidth_489.jpg

    http://www1.wdr.de/studio/bielefeld/themadestages/jesiden-moslems-owl102_v-TeaserAufmacher.jpg

  8. #1 Kriegsgott (10. Aug 2014 09:12)

    die sagten, es war eine sehr zivilisierte Demo.

    Lesen deinen Text erst jetzt (war am tippen) – er bestätigt genau meinen Eindruck, den ich beim bloßen Ansehen der Bilder hatte. Siehe #6.

  9. Wer geht denn in Deutschland noch auf die Straße? Es sind radikale Moslems, die zu tausenden auf die Straße gehen und richtig Wirbel machen oder eben zugewanderte Christen die auf ihr Leid aufmerksam machen wollen. Wann gehen die Deutschen denn auf die Straße? Wenn in Stuttgart ein Bahnhof gebaut wird und irgendein Käfer dafür gefährdet ist, dann rennen sie los. Unsere Presse wird aber auch diese Demo komplett ignorieren und erst wieder aufheulen, wenn in Gaza Zivilisten ermordet wurden. Denn da sind es die richtigen Täter.

  10. # 9 Kara Mustafa
    Wann gehen die Deutschen auf die Straße? Warum und für oder gegen was sollten Deutsche auf die Straße gehen? Es gibt keinen Grund. Wir leben in großer persönlicher, sozialer und materieller Sicherheit. In einem absoluten Wohlfühlstaat. Aus diesem Grund wollen ja auch so viele Migranten nach Dtl. Und die kritischen Geister kritisieren zwar aber bleiben auch hier. Ist also alles okay hier in unserem schönen Deutschland.

    Gruß vom Einödlandwirt aus Vorpommern

  11. Es rührt mich zu sehen wie herzerwärmend diese freundlichen Menschen sind. Wie sehr sie zu diesem Land stehen. Kein einziges Schild falsch geschrieben. Wo sind wir dort frage ich? Wo ist die nächste Demo, in meiner relativen nähe? Hier geht es nicht um Religionszugehörigkeit. Hier geht es um die Freiheit aller Menschen weltweit! Ban Islam!

  12. OT

    Von Deutsche Presse-Agentur dpa |
    10.08.2014 09:15 Uhr

    Wohnheim laut „Bild“ wegen Ebola-Verdachtsfall abgesperrt!!!

    Ein Mann aus Sierra Leone wird in Hamburg einem „Bild“-Bericht zufolge wegen Symptomen behandelt, die auf das Ebola-Virus hindeuten könnten. Dafür erhielt die Deutsche Presse-Agentur am Sonntag zunächst keine Bestätigung.
    Die Polizei verwies am frühen Morgen an den Sprecher der Hamburger Gesundheitsbehörde, dieser wollte zunächst keine Stellungnahme abgeben. Es wäre das erste Mal seit Ausbruch der aktuellen Ebola-Epidemie in Westafrika, dass das Virus in Deutschland festgestellt wird.

    http://www.kn-online.de/Schleswig-Holstein/Aus-dem-Land/Wohnheim-laut-Bild-wegen-Ebola-Verdachtsfall-abgesperrt

  13. PI wendet sich an die Falschen.

    Einen fettgefressenen, dekadenter, nur sich selbst liebenden Michel dessen einzige „Kultur“ die des „geschickten“ Urlaubsplanens dank Einbezug von Brückentagen, Benzinpreisvergleichens, tagelangen „Sport“ Schauens und sich an Kassenschlangen Aufregens ist,
    der Verdient es, dass ihn Andere in den Ar… treten.

    Er will es doch gar nicht anders, der Michel.

    Dann kann er seinen „Zorn“ wieder an der Kasse beim Einkaufen loswerden, oder vor dem Stuttgarter Hauptbahnhof.

    Dieses Volk ist m.E. mit Dummheit geschlagen und verdient es mit fremden Kulturen übervölkert zu werden.

    Oder sprechen die Fakten IRGENDWIE gegen meine Thesen?

  14. „… Andersgläubige entscheiden, entweder eine Schutzsteuer (Dschizya) zu zahlen, zum Islam zu konvertieren oder durch das “Schwert” grausam getötet zu werden.“

    … lt. Allah Q9:29 – DIE Essenz der islamischen Lehren!

  15. Wer als Moslem zu den grausam-bestialischen Eroberungsfeldzügen unter „Allahu akbar“ Gegröhle hirnloser IS-Kämpfer schweigt,macht sich nicht nur verdächtig,sondern mitschuldig an deren Wirken.

    Da in Buntland sämtliche Islam-Verbände gar nicht oder kleinlaut taqiyya-ieren,werden die geschlossenen Islam Kritiker hier und anderswo wiederum unbestechlich bestätigt.

    Da unsere faktenresistenten Buntpolitiker ihre selbst auferlegte Ideologie nicht ablegen,hat der Islam dennoch große Chancen sich zu etablieren,wenn folgende Voraussetzungen nun endlich geschaffen werden.

    1)In einer großangelegten Aktion lassen sich alle Bio-Buntbürger-zuerst sämtliche PI-Sympathisanten (leicht festzustellen durch LKA/BKA)-,50% ihrer Gehirnmasse entfernen.

    2)“Claudia Roth und Arif Üna“,

    https://www.youtube.com/watch?v=vqNPswsLCx4

    teilen sich die Führungsspitze in Buntland,angereichert durch Minister wie Cem Özdemir und Ralf Stegner u.a..
    Bundesgauckler darf bleiben,er ist auf Kurs.

    3)Alle „Refugees“ aus allen glorreichen 57 Islam-Paradiesen erhalten umgehend ein Bürgergeld,Grenzkontrollen werden abgeschafft.

    4)Der Papst wird durch eine „Buntland Sondereinheit“ umgehend festgesetzt und bleibt in Gewahrsam.

    Weitere Vorschäge gerne willkonmmen,….

  16. In Frieden leben waere schoen. Aber dafuer muss man erstmal den Koran verbieten und die Hasstempel abreissen und nicht inmitten von Muenchen einen bauen wollen.
    Nieder mit den Moscheen! Ansonsten gibt es nie Frieden auf der Welt!

  17. Moslemische Christenverfolgung, moslemischer Antisemitismus und das massenhaftes töten von Christen und Juden hat, WIE IMMER, nichts mit dem Islam zu tun.

    Sure 5, 51:
    „…O die ihr glaubt! Nehmet nicht die Juden und die Christen zu Freunden. Sie sind Freunde gegeneinander. Und wer von euch sie zu Freunden nimmt, der gehört fürwahr zu ihnen. Wahrlich, Allah weist nicht dem Volk der Ungerechten den Weg. “

    NEE ist klar..!

    Der Koran hat ja auch nichts mit dem Islam zu tun..

    Für wie bescheuert halten uns die Islamkriecher und dämlichen islamtreuen dt. Politiker?

  18. Wenigstens ein paar Christen die sich dem Terror widersetzen.

    Normal müsste ganz Deutschland auf die Straße gehen und den Islam dahinjagen wo er hergekommen ist , nein das müssen dann auch erst Christen aus anderen Ländern machen.

  19. Buddhisten leben mit Hindus = Kein Problem
    Hindus leben mit den Christen = Kein Problem
    Christen leben mit Shintos = Kein Problem
    Shintos leben mit Konfuzianer = Kein Problem
    Confusians leben mit Baha’i = Kein Problem
    Bahá’í leben mit den Juden = Kein Problem
    Lebenden Juden mit Atheisten = Kein Problem
    Atheisten leben mit Buddhisten = Kein Problem
    Buddhisten leben mit Sikhs = Kein Problem
    Sikhs leben mit Hindus = Kein Problem
    Hindus leben mit Baha’i = Kein Problem
    Bahá’í leben mit den Christen = Kein Problem
    Christen mit den Juden = Kein Problem
    Juden mit Buddhisten = Kein Problem
    Buddhisten leben mit Shintos = Kein Problem
    Shintos leben mit Atheisten = Kein Problem
    Atheisten leben mit Konfuzianer = Kein Problem
    Confusians leben mit Hindus = Kein Problem

    Muslime mit Hindus = Problem
    Muslime mit Buddhisten = Problem
    Muslime mit Christen = Problem
    Muslime mit Juden = Problem
    Muslime mit Sikhs = Problem
    Muslime mit Baha’i = Problem
    Muslime mit Shintos = Problem
    Muslime mit Atheisten = Problem
    Muslime mit Muslimen = BIG
    PROBLEM

    Helmut Schmidt: Wer die Zahlen der Muslime in Deutschland erhöhen will, nimmt eine zunehmende Gefährdung unseres inneren Friedens in Kauf.

  20. Wann gehen wir Deutsche auf die Strasse? Wenn die Kiste Bier 30€ kostet. Wenn RTL nicht mehr sendet. Wenn der Türkeiurlaub mind.2000€ kostet.Wenn Facebook dicht macht.Wenn Frauen nur noch Frauenkleider tragen dürfen…

  21. @ #9 KaraMustafa

    Wer geht denn in Deutschland noch auf die Straße?

    Meine Wenigkeit; die Polizei war wieder da und hat mein Schild überprüft: quran.com (mit qr-code > quick response) Terrorist1# Allah Qur-an 8:12 Muslime sollen Ungläubige enthaupten (24:2 andere Seite)

    Hat es für richtig empfunden und mich weiter in der City demonstrieren

  22. Hinsichtlich der an irakischen und syrischen Christen und Jesiden, aber auch an Moslems schiitischer Prägung begangenen grausamen Verbrechen durch marodierende und völkermordende Sunniten ist das Schweigen der in diesem Lande residierenden (meist sunnitischen) Moslemverbände besonders auffallend, ja geradezu „laut“.

    Insofern wäre aus meiner Sicht an die Juristen die Frage zu richten, ob das aktive und vorsätzliche Hinnehmen solcher Strukturen, in denen, unter dem Deckmantel pervertierter so genannter „Toleranz“, Salafisten und andere derselben Ausrichtung in aller Seelenruhe sich ausbreiten und ihren Terror vorbereiten können, nicht strafrechtliche Konsequenzen gegen die dafür einschlägig Verantwortlichen in der Politik, unter deren Ägide dies ja immerhin geschehen ist und weiter geschieht, nach ziehen sollte und könnte.

    Daß Deutschland sich zu einem Schläfer-Land entwickelt hat, von dem aus solche Verbrechen wie 9/11 durch vermeintlich „wohl-integrierte“ Moslems haben vorbereitet werden können, und in dem Salafisten etc. auf offener Straße gegen Andersgläubiger vorgehen dürfen und die Kriege fremder Kulturen hier auszutragen, ist ein Verbrechen an sich.

    Verbrechen bekämpft man nicht mit Toleranz oder gar Verständnis, sondern mit Härte. Gegen das Schwert, das selbst vor dem Köpfen ganzer Familien nicht halt macht, hilft nur das Schwert. Diese Regionen kann man nur mit der Knute zusammenhalten. Allerdings sind gerade die Despoten, die eine gewisse Stabilität brachten, indem sie solche Umtriebe erst gar nicht ermöglichst haben, auf Betreiben des Westens entfernt worden.

    Fragwürdig und völlig kontraproduktiv in der Frage ist besonders die US-Politik der vergangenen Jahre. Alles, was diese Politik hinterließ, sind „failed states“. Eine gewisse Ausnahme bildet derzeit Ägypten, aber nur deswegen, weil man dort sich wieder zurück auf die Militärs besonnen hat, statt die vom Westen protegierten „Muslimbrüder“ (von denen auch die Hamas stammt) zu päppeln. Im Irak wurde genau die „Büchse der Pandora“ geöffnet, vor der Islam-Kenner wie Scholl-Latour immer wieder gewarnt hatten. Was wir heute haben, ist also eine direkte Folge der o. a. Politik.

  23. Helmut Schmitt: Wer die Anzahl der Moslems erhöht nimmt eine zunehmende Gefährdung des inneren Friedens in Kauf. Zitatende.

    Diese Behauptung müsste erst noch bewiesen werden. Ist aber wahrscheinlich richtig.

    Die Anzahl der Muslime erhöht sich ständig alleine durch die Anzahl der Geburten. Zudem haben wir in Dtl. im Jahr ca. 100 000 Schwangerschaftsabbrüche. Sicherlich bei der Stammbevölkerung. Durch die EU Freizügigkeit auf dem Arbeitsmarkt, die Migration und die Entwicklung bei den Geburten wird unser Land also immer bewohnt bleiben. Das ist die gute Nachricht. Es werden halt in einigen Jahrzehnten vollkommenen andere Bevölkerungsanteile hier wohnen.
    Unsere jetzige Bevölkerung will das auch so. Deswegen keine Aufregung. Vor 40 000 Jahren kamen unsere Vorfahren aus Afrika und haben hier gesiedelt.
    Die Geschichte wiederholt sich nur.

    Gruß vom Einödlandwirt aus Vorpommern

  24. DEUTSCHE haben /kriegen immer schuld.

    dieb von michi schumäkers akte ist „deutscher“

    terrorist in syrien ist „deutscher“

    ein vogel fällt vom baum. Schuld hat ein „deutscher“

    Warum lassen wir uns das noch gefallen? …weil wir deutsche sind! :-)))

    ich kanns keinem moslem verübeln das es ihm spass macht einen deutschen zu messern. Offenkundig machen deutsche den eindruck, dass sie sowas mögen.

  25. 2 Video, 1:40 Min

    „… jene (Christen) wurden die Köpfe abgeschlagen“

    Jihad Porn

    July 2014 SYRIA: Christian man forced to convert to Islam … then gets beheaded ENTHAUPTET anyway to Sadist#1 Allah’s Qur’an 8:12 + 47:4 — thanks to Robert Spencer

    WARNING: Graphic Images

    child killers Kindermörder IS/ISIS:

    8/8/2014 „A Christian girl Kind beheaded by ISIS terrorists. There is no doubt that we face genocide.“

    http://schnellmann.org/christian-beheaded-syria.html

  26. Der Logik folgend müssten Todenhöfer, Kässmann, Roth und wie sie alle heißen, sich scharf gegen die US-Angriffe auf die IS-Massenmörder aussprechen.

    Mit dem Argument: „Schließlich brauchen die Jesiden und Christen doch nur zum Islam (der ja auch zu Deutschland gehört, mithin eine tolerante und friedliche Religion ist) überzutreten und nichts würde ihnen passieren!“

  27. In den Siebziger Jahren haben 30 RAF-Terroristen die ganze Bundesrepublik aufgemischt. Heute haben wir 10.000 Salafisten im Land und wenn nur 25% gewaltbereit sind, haben wir 2.500 Leute, von denen jederzeit mit Bombenanschlägen und anderen Selbstmordaktionen zu rechnen ist.

    Viel Vergnügen, liebe Sicherheitsbehörden.

    Wegsehen geht eigentlich nicht mehr. Aber nur das Pfeifen im Wald wird lauter. Derweil prozessiert man gegen zwei tote Serienmörder aus der rechtsradikalen Szene und blendet die Gefahr von links und aus der muslimischen Szene völlig aus.

    Man diskutiert in den Talkshows lieber, wie man die armen, traumatisierten Syrien-Rückkehrer therapieren kann, nachdem sie es sich hier wieder in der sozialen Hängematte gemütlich gemacht haben.

  28. Alles importierte Probleme,die jetzt auf
    Deutschlands Strassen ausgetragen werden.

    Angestammte Regionen,hat der Islam nicht
    wirklich..alles durch Mord und Zwangsislamisierung erworben..

    Der Islam wird auch in bälde,Europa
    gänzlich erobert haben.
    Ich geb noch 50 Jahre..

    Man hätte eben nur,die bedrohten Christen
    aufnehmen sollen..

    Wenn,ja wenn,Amerika Deutschland aus
    Eigeninteresse nicht gezwungen hätte,
    Anatolien hier einwandern zu lassen.
    Damit die Verhandlungen um Nato-Stützpunkte mit der Türkei,die dies zur
    Bedingung gemacht hatte,wahr werden
    konnten.
    Soviel zu Deutschlands Souveränität.

  29. #17 Marat (10. Aug 2014 10:03) Wo sind eigentlich unsere Dauerempörten???

    Ich frage mich dieser Tage wo sind eigentlich, unsere Dauerempörten Politiker und Gutmenschen

    Ja, das möchte ich auch gerne wissen.

    Wenn es darum ging, daß hier in Deutschland demonstriert wurde von Leuten, die so etwas vorhergesehen haben, gegen die ausufernde Islamisierung und ähnliches, dann waren sie sofort zur Stelle, mit Fairneßabkommen, mit ihren kriminellen Antifa-Hilfstruppen, die von Polizei und Politik gelassen, wenn nicht sogar unterstützt wurden und werden und alles unter dem Vorzeichen „Kampf gegen Rechts.“

    Und jetzt schweigen sie zu all dem, was sie uns eingebrockt haben. Es wird sich alles wieder etwas beruhigen, aber nach einer Phase der relativen Ruhe wird es noch schlimmer kommen, die schlimme Saat geht in einzelnen Wachstumsschüben auf.

  30. Wo war die „Internationale Solidarität“?
    Wo waren die PACE -Regenbogenheuchler?
    Wo waren all die Linken, die besonders guten Menschen, die bei „Free Gaza“-Demonstrationen in großen Mengen mitlaufen? Diese Christen sind doch auch „Migranten“, mit denen sich zu solidarisieren doch auch irgendwie schick wäre! Aber halt – Christen sind uns kulturell näher und zählen deshalb nicht!
    Wo waren die vielen Journalisten? Wo die TV-Kameras vom Staats-TV?

    Deutschland, deine Heuchler!

    Bei dieser Demo fehlete jede Aggressivität. Polizei war kaum nötig – weil es keine Moslems waren. Grund, sich aufzuregen hatten diese Demonstranten mehr als genug. „Integrationsberater“ aber braucht von diesen Irakern kaum jemand.

    Aber Aggressivität hat ja mit Islam nichts zu tun.

    Kein Mensch muß hier extra betonen, wie friedlich die Demo „unterm Strich doch eigentlich ablief“ – weil das selbstverständlich war.

  31. Unter Vorbehalt:

    die Attacke auf pi-news scheint beendet zu sein. Seit einer Viertelstunde läuft der PI-Dauertest erfolgreich. Noch heute morgen war auf sämtlichen Geräten (PC, Tablet, Smartphone) immer noch die Umleitung auf die Werbeseite aktiv.

  32. Ich frage mich dieser Tage wo sind eigentlich, unsere Dauerempörten Politiker und Gutmenschen
    ————
    die wissen nicht weiter und kommen dann,
    um die angespannte Situation in Deutschland zu entschärfen,mit so
    Floskeln,das der Islam hier hin gehöre..

    Das ist die pure Angst..
    Genauso wie Spanien Islamkritiker
    auweist,weil sie die Sicherheit des
    Landes gefährden..
    Denen geht allen in Europa,der Arsch auf Grundeis.

  33. Wohltuend ist in jedem Fall, das äussere Erscheinungsbild dieser Menschen zu sehen. Die Frauen sind westlich gekleidet und ich gehe der Einfachheit halber davon aus, dass die Kinder innerhalb kürzester Zeit deutsch gelernt haben und durch gute schulische Leistungen auffallen dürften (so unterstelle ich es einmal).

  34. Schon verwunderlich, dass diese Demonstration nicht verboten wurde.

    Das ist ja purer Islamophobismus und wird mit Sicherheit von Nahsies instrumentalisiert, wenn die nicht sogar diese Demonstranten angestiftet haben.

    Wenn das so weitergeht, dann gibt das Lichterketten gegen irgendwas mit „phob“ nicht unter 10 Teppichen gegen „Rächtzzz“.

    Wenn das dann immer noch nicht aufhört, dann wird es nicht bei ein paar Straßenumbenennungen bleiben, dann werden ganze Städte dran glauben müssen; das habt ihr dann davon.

    Jetzt muss schleunigst der Verfassungsschutz diese Miesepeter gegen Multikulti beobachten und wenn es schlimmer wird, dann brauchen wir noch einen Schauprozess a la NSU.

  35. #37 Tabu (10. Aug 2014 11:28)
    Ich frage mich dieser Tage wo sind eigentlich, unsere Dauerempörten Politiker und Gutmenschen

    Die sind ausnahmslos Antichristen, die werden sich bei solchen Veranstaltungen nie blicken lassen.

  36. @#26 Vorpommernlandwirt
    …..Vor 40 000 Jahren kamen unsere Vorfahren aus Afrika und haben hier gesiedelt.
    Die Geschichte wiederholt sich nur.

    Gruß vom Einödlandwirt aus Vorpommern
    ————————————————-
    So..so. Warst du dabei? Woher weißt du das?
    Gibt es authentische Bilder aus der Zeit? Die Gläubigkeit von und an Altertumsforschungen und ihren „wissenschaftlichen Ergebnissen“ sollte doch etwas mehr Skepsis entgegengebracht werden.
    Viel zu oft sind „Erkenntnisse“ getürkt und dem Zeitgeist gehuldigt.
    Demnächst lese ich hier, „Der wahre Deutsche ist schwarz und stammt vom Neger ab“ :mrgreen:

  37. 1:1 Tauschen

    Verfolgten Christ hier aufnehmen und dafür 1 Muslim abschieben.
    Die wollen Ihren Gottesstaat, als dürfte es kein Problem sein für die dort zu leben

    Für mich wieder eine Frechheit das keiner der Gutmenschen die Stimme erhebt

  38. @ #33 Oxenstierna

    …wo sind die dauerempörten……..

    Die liegen in der ecke vor lachen. Läuft doch bestens für die. Die biodeutschen sind paralysiert vor angst und finden es inzwischen voll OK, fast schon günstig, auf dem schützenfest ein käsebrötchen für 12 mark zu kaufen.

    Warum also empören?

  39. Das_Sanfte_Lamm
    Wohltuend ist in jedem Fall, das äussere Erscheinungsbild dieser Menschen zu sehen.


    Das hab ich auch so empfunden..
    Westliche Werte,welche diese irakischen
    Christen nach außen tragen und im innern
    geerdet sind.

  40. Gestern hat der Palli-Mob (vom RBB effektvoll in Szene gesetzt) in Berlin gegen das Verlagshaus Axel-Springer demonstriert. Von wegen des Nikolaus-Fest-Kommentars.

    Diese Leute können mit Demokratie und Meinungsfreiheit nicht das Allergeringste anfangen.

    PS:
    und dann waren da noch diese Knallschoten:

    Hamas? Kennen wir nicht!

    Am 1. August 2014 hat eine Gruppe von 388 „Kulturschaffenden“ einen Offenen Brief zum Thema „Krieg in Gaza“ veröffentlicht. Die Adressaten waren die Mitglieder des Deutschen Bundestages, die deutschen Mitglieder des Europäischen Parlaments und die deutsche Bundesregierung.

    Der berühmteste Kulturschaffende in der Geschichte des deutschen Volks, der Reichsminister für Volksaufklärung und Propaganda, Dr. Goebbels, könnte auf den Inhalt dieses Briefs stolz sein.

    http://www.achgut.com/dadgdx/index.php/dadgd/article/hamas_kennen_wir_nicht

    Bäh was für ein GesoXX.

  41. @ #1 Kriegsgott

    ……leider gehts uns deutschen zu gut……..

    da ist was dran. Allerdings ist die sache schlimmer, dass deutsche seit zig jahren in angst gebracht werden.
    und wenn die deutsche polizei schon vor lauter angst gegen deutsche reagiert, dann ist das schon heftig.

  42. #6 Babieca:

    …Wieviel heiterer, gelassener, “hiesiger” und normaler diese Leute wirken als die bedrohlichen Jesiden mit ihren finsteren Männerrudeln, den geballten Fäusten…

    Stimmt, ist mir auch aufgefallen und ein tränenreicher Bericht gestern in den „Tagesthemen“: „Die Jesiden“, sagte Moderatorin Pinar Atalay, die Frau mit dem S-Fehler, „hatten für uns noch bis vor vor wenigen Tagen kaum ein Gesicht. Dabei leben Zehntausende…“ Falsch: Im Dezember 2011 mussten wir leider erfahren, dass es sowas wie Jesiden massenhaft auch in Deutschland gibt, nachdem ein gewisser Ali Barakat seine 13-jährige Tochter Souzan erschossen hatte, weil sie freier leben wollte. Hier ist der Jeside Ali Khalaf: „Ich kann nicht mehr weinen, es kommt kein Tropfen mehr von meine Auge“:

    http://www.tagesschau.de/multimedia/sendung/tt-3109.html

    Das Interesse deutscher Zeitungsleser an den Jesiden scheint sich in Grenzen zu halten, bei SPON sind es grade mal fünf, denen zum Thema „Jesiden“ was eingefallen ist, bei der FAZ ein Dutzend, Rainer Kyon schreibt:

    „,Der Vorsitzende der Ezidischen Gemeinde Hessen, Irfan Ortac, fordert mit Nachdruck humanitäre Hilfe für seine Glaubensbrüder im Irak, aber auch einen wirksamen Schutz.‘ (FAZ.net)

    ,Fordert mit Nachdruck‘? Ich glaub‘, ich les‘ nicht richtig. Das ist ein Tonfall, der in Anbetracht des gesellschaftlichen Risikos durch rückständige Glaubensgemeinschaften und in Anbetracht der sonstigen Geringschätzung der westlichen Werte in keinster Weise angemessen ist.“

  43. Bundesliga abschaffen =) solltet mal sehen wie schnell der Dumme Deutsche auf den Straßen ist.
    leider !
    Diese Demos vermisse ich hier.sowas zeigt,dass es Menschen….Einwanderer gibt,mit denen man bestens zusammenleben kann.

  44. OT

    Hamburg ist bunt und vielfältig, laut Bgm.Scholz( SPD)
    daher haben „Natzsiehs“ auch nichts verloren in der Stadt
    orientalische Verbrecherbanden aber schon, guckst Du:

    „Krieg“ auch auf Hamburgs Straßen, Stadtteil Harburg, auch Atta City genannt.
    Leider hat die Polizei zu früh eingegriffen, daher nur 1 Toter und mehrere Verletzte.

    Albaner vs. Türken

    “ POL-HH: 140809-1. Tödliche Auseinandersetzung in Hamburg-Harburg

    Hamburg (ots) – Tatzeit: 09.08.2014, 00:50 Uhr Tatort: Hamburg-Harburg, Wilstorfer Straße

    In Hamburg-Harburg ist es in der letzten Nacht zwischen mindestens fünf Männern zu einer Auseinandersetzung gekommen, bei der durch Schuss- bzw. Stichverletzungen ein 32-jähriger Mann tödlich, vier weitere Männer zum Teil schwer verletzt wurden.

    Ein Funkstreifenwagen der Bereitschaftspolizei befuhr im Rahmen der Streife die Wilstorfer Straße. Die Beamten sahen, wie aus einer Gruppe heraus Schüsse auf einen Mann abgegeben wurden. Anschließend flüchteten die Personen.

    Die Polizeibeamten leiteten umgehend eine Großfahndung ein. Am Tatort trafen sie zwei schwerverletzte Personen (Kosovaren, 32, 36) auf der Straße an. Der 32-Jährige wies mehrere Stich- und möglicherweise auch Schussverletzungen auf, an denen er trotz notärztlicher Versorgung noch am Tatort verstarb. Er wurde dem Institut für Rechtsmedizin überführt. Der 36-Jährige hatte lebensgefährliche Schussverletzungen erlitten und musste in einem Krankenhaus notoperiert werden.

    Im Rahmen der Sofortfahndung konnte ein mutmaßlicher Tatverdächtiger in einem Mercedes gestoppt und vorläufig festgenommen werden. Der 38-jährige Türke wies mehrere Verletzungen auf, die in einem Krankenhaus behandelt wurden. Anschließend wurde er dem PK 46 zugeführt; sein Fahrzeug sichergestellt. In der Hannoverschen Straße konnte ein 35-jähriger Landsmann vorläufig festgenommen werden. Er hatte eine Schnittverletzung, die durch Sanitäter am PK 46 versorgt wurde. Ein dritter mutmaßlicher Tatbeteiligter (29) wies sich mit schweren Verletzungen selbst in ein Krankenhaus ein.

    Am Tatort wurde der VW Golf eines Tatbeteiligten sichergestellt. Dieser war gegen ein geparktes Fahrzeug geprallt. Die Unfallursache ist nicht bekannt.

    Die Mordkommission und die Hamburger Staatsanwaltschaft haben die Ermittlungen übernommen. Die Beteiligten, denen bislang rechtliches Gehör angeboten werden konnte, machten keine Aussagen. Sie lassen sich durch Rechtsanwälte vertreten. Am Tatort wurden eine Axt, ein Messer und diverse Patronenhülsen sichergestellt. Eine Schusswaffe wurde nicht gefunden. Die Tatverdächtigen werden erkennungsdienstlich behandelt; Haftgründe geprüft.

    Die Hintergründe der Tat sind derzeit gänzlich unbekannt.

    http://www.presseportal.de/polizeipresse/pm/6337/2803923/pol-hh-140809-1-toedliche-auseinandersetzung-in-hamburg-harburg

  45. #47 leiderso (10. Aug 2014 11:44)
    @ #1 Kriegsgott

    ……leider gehts uns deutschen zu gut……..

    da ist was dran. Allerdings ist die sache schlimmer, dass deutsche seit zig jahren in angst gebracht werden.
    und wenn die deutsche polizei schon vor lauter angst gegen deutsche reagiert, dann ist das schon heftig.

    In zwei Fällen, bei denen Menschen mit Migrationshintergrund mit illegalen Schusswaffen in der Öffentlichkeit andere Menschen schwer verletzten (in einem war es vor kurzem sogar ein Polizist) wurde nicht einmal Untersuchungshaft angeordnet.
    Ein psychisch kranker Deutscher wurde in Berlin ohne viel Federlesen am Neptunbrunnen von der Polizei erschossen und ein deutscher Rentner, der im eigenen Garten eine Wühlmaus mit dem Luftgewehr erlegte, bekam Besuch von einem SEK.

  46. #42 noreli (10. Aug 2014 11:35)
    @#26 Vorpommernlandwirt
    …..Vor 40 000 Jahren kamen unsere Vorfahren aus Afrika und haben hier gesiedelt.
    Die Geschichte wiederholt sich nur.

    Gruß vom Einödlandwirt aus Vorpommern
    ————————————————-
    So..so. Warst du dabei? Woher weißt du das?
    Gibt es authentische Bilder aus der Zeit? Die Gläubigkeit von und an Altertumsforschungen und ihren “wissenschaftlichen Ergebnissen” sollte doch etwas mehr Skepsis entgegengebracht werden.
    Viel zu oft sind “Erkenntnisse” getürkt und dem Zeitgeist gehuldigt.
    Demnächst lese ich hier, “Der wahre Deutsche ist schwarz und stammt vom Neger ab” :mrgreen:

    Vor einiger Zeit behauptete die „Forschung“ allen Ernstes, dass die Wurzeln aller Hochkulturen in Anatolien liegen sollen, Sudel-Online (früher Spiegel-Online) beeilte sich, dass flugs zu publizieren.
    Mittlerweile hört und sieht man von dieser steilen These nirgendwo mehr etwas.

  47. und natürlich gibt es keine Muslime die mit demonstrieren sich mit den Verfolgten solidarisch zeigen . und sich von dem Völkermord abgrenzen . Die islamische Welt schwaigt es ist ein billigendes schweigen .Die islamischen Verbände sind doch in Deutschland hoch vernetzt und bei jedem kleinen Furz den die islamische Welt in Deutschland lässt stehen die Gutmenschen stramm .
    Der Islam gehört zu Deutschland“, befand Kurzzeit-Bundespräsident Christian Wulff einst.
    Ist das der Islam Herr Wulff den Sie meinten als sie den Muslimen in den Arsch krochen .Und alle Christen verrieten !!!
    Wie fühlen sie wenn sie irakische Christen sehen die vor ihrer Haustür demonstrieren weil sie in ihrer Heimat der ISIS hilflos ausgeliefert sind .
    nur für den Fall das im stillen ihre Meinung geändert haben schließen Sie sich Herr Wulf den Demonstranten an . Stellen Sie das richtig mit einem Satz – Der Islam gehört nicht zu Deutschland -.

  48. OT

    deutsche Rentner, welche dieses Land nach dem Krieg tatsächlich wieder aufgebaut haben, sind Freiwild für ausländische Verbrecher.
    Niemand schützt unsere alten Leute.
    Dieser Staat flutet das Land mit Kriminellen aus aller Welt.
    Solche Typen wie die hier auf den Fahndungsfotos laufen zu tausenden auf unseren Straßen herum.
    Es ist einfach nur noch zum kotzen.


    30.07.2014 | 10:05 Uhr
    POL-HH: 140730-1. Öffentlichkeitsfahndung nach Raub auf Rentner (siehe Pressemeldung 140701-1.)

    Hamburg (ots) – Tatzeit: 30.06.2014, 14:45 Uhr Tatort: Hamburg-Dulsberg, Nordschleswiger Straße

    Ein 79-jähriger Rentner ist von zwei bislang unbekannten Tätern beraubt und schwer verletzt worden. Jetzt sucht die Polizei Hamburg mit Bildern aus einer Überwachungskamera nach den beiden mutmaßlichen Tätern.

    Der 79-Jährige war auf dem Weg von der Bushaltestelle (Linie 23) Nordschleswiger Straße nach Hause, als er plötzlich von den beiden Tätern angegriffen und niedergeschlagen wurde. Die Unbekannten hatten ihm dann die Geldbörse aus der Hosentasche geraubt und ihm gewaltsam drei Goldringe von den Fingern gerissen.

    Der Rentner wurde mit einer Kopfplatzwunde, einem Kieferbruch und einer Wunde an der Hand stationär in einem Krankenhaus aufgenommen. Die Sofortfahndung mit mehreren Funkstreifenwagen führte nicht zur Festnahme der Täter. Die Ermittlungen wurden vom Kriminalkommissariat der Region Wandsbek (LKA 15) übernommen. Die Beamten konnten Bilder der Tatverdächtigen aus einer Überwachungskamera sichern und beantragten einen Beschluss zur Öffentlichkeitsfahndung. Diese Bilder sind der Pressemeldung als Dateien angehängt.

    http://www.presseportal.de/polizeipresse/pm/6337/2795792/pol-hh-140730-1-oeffentlichkeitsfahndung-nach-raub-auf-rentner-siehe-pressemeldung-140701-1

  49. #51 Das_Sanfte_Lamm (10. Aug 2014 12:14)

    #47 leiderso (10. Aug 2014 11:44)
    @ #1 Kriegsgott

    ……leider gehts uns deutschen zu gut……..

    da ist was dran. Allerdings ist die sache schlimmer, dass deutsche seit zig jahren in angst gebracht werden.
    und wenn die deutsche polizei schon vor lauter angst gegen deutsche reagiert, dann ist das schon heftig.

    In zwei Fällen, bei denen Menschen mit Migrationshintergrund mit illegalen Schusswaffen in der Öffentlichkeit andere Menschen schwer verletzten (in einem war es vor kurzem sogar ein Polizist) wurde nicht einmal Untersuchungshaft angeordnet.
    Ein psychisch kranker Deutscher wurde in Berlin ohne viel Federlesen am Neptunbrunnen von der Polizei erschossen und ein deutscher Rentner, der im eigenen Garten eine Wühlmaus mit dem Luftgewehr erlegte, bekam Besuch von einem SEK.
    *********************************************

    und der schwerbehinderte Senior aus Sittensen, welcher sich gegen eine Übermacht ausländischer Verbrecher mit der Schusswaffe zur Wehr setzte, wird von willfährigen Anwälten im Auftrag der albanischen Verbrecherfamilie vor den Kadi gezertt, und unsere Justiz macht munter mit.

  50. @ #57 zarizyn

    naja, so ein richter will auch „nur noch“ seine familie in sicherheit bringen.

    Das thema ist eben durch :-))

  51. @ #57 zarizyn

    und der schwerbehinderte Senior aus Sittensen, welcher sich gegen eine Übermacht ausländischer Verbrecher mit der Schusswaffe zur Wehr setzte, wird von willfährigen Anwälten im Auftrag der albanischen Verbrecherfamilie vor den Kadi gezertt, und unsere Justiz macht munter mit.

    Da sollte PI mal einen Artikel eröffnen. Wir sollten dem Mann helfen, mit Spenden.

  52. @ #8 Babieca

    Lesen deinen Text erst jetzt (war am tippen) – er bestätigt genau meinen Eindruck, den ich beim bloßen Ansehen der Bilder hatte. Siehe #6.

    Eine gewaltfreie Demo kommt ja auch gut bei der Bevölkerung an. Da bleiben nur positive Erinnerungen zurück.

    Die Demos, mit diesen tollen Sprüchen gegen Juden etc, da bleibt nur Hass in Erinnerung, weiter nichts.

  53. Es sind mal wieder die Leser, nicht die Journalisten, die einen nüchternen Blick auf die Dinge haben, einer schreibt bei der „Zeit“:

    „Interessant, dass diese Demonstranten, die für ,Frieden‘ demonstrieren, Plakate mit dem Terrorfürsten Abdullah Öcalan hochhalten, der immer noch als Führer der marxistisch-leninistischen Terror-organisation PKK angesehen wird, die in Deutschland, den USA, EU und der Türkei als Terrororganisation eingestuft ist. Es waren eine MENGE Bilder von Öcalan zu sehen!“

    Und ein FAZ-Leser beschreibt, wie das damals war mit Öcalan:

    „Nach dem Mord an einem Dissidenten in Rüsselsheim erließ Deutschland int. Haftbefehl gegen Öcalan. Dieser musste 1998 seinen Zufluchtsort in Syrien verlassen, nachdem die Türkei Syrien Krieg angedroht hatte. September 1998 wurde der PKK-Führer aufgrund des dt. Haftbefehls in Italien festgenommen, jedoch Tage später wieder freigelassen: Die Bundesregierung verzichtete wegen befürchteter Krawalle seitens der kurdischen Bevölkerung auf ein Auslieferungsgesuch. Im Januar 1999 verließ der PKK-Führer Rom. Im Februar 1999 wurde Öcalan in Kenia nach dem Verlassen der griechischen Botschaft vom türk. Geheimdienst aufgegriffen + in die Türkei gebracht.

    Nach der Festnahme verwüsteten 400-500 Kurden das griechische Generalkonsulat in Frankfurt. Der Versuch kurdischer Demonstranten, das israelische Generalkonsulat in Berlin einzunehmen, wurde durch die israelische Sicherheitskräfte verhindert: Bilanz 4 Tote. Das Todesurteil der türk. Justiz gegen Öcalan wurde in 2002 lebenslange Haft umgewandelt.“

    Kann sich noch jemand erinnern, wie Cohn-Bendit damals vergeblich versuchte, besänftigend einzuwirken? Die Israelis hingegen haben scharf geschossen und es war Ruhe im Karton.

    http://www.faz.net/aktuell/politik/inland/gewalt-im-irak-tausende-yeziden-demonstrieren-in-bielefeld-13089482.html

  54. #60 Kriegsgott (10. Aug 2014 13:05)
    #54 joewien (10. Aug 2014 12:22)

    und natürlich gibt es keine Muslime die mit demonstrieren sich mit den Verfolgten solidarisch zeigen. und sich von dem Völkermord abgrenzen.

    Dafür können Moslems alle Widerlichkeiten bei Demos immer noch toppen: Gestern lief ein als „Israeli“ verkleideter Mohammedaner mit einer Kalaschnikow (!) in Paris rum und spielte mit seinen Co-Mohammedanern das frank und frei erfundene Pallywood-Stück „IDF-Soldat bei Massenhinrichtung von Kindern“. Guckt euch die Bilder an!

    http://www.franceinfo.fr/actu/faits-divers/article/une-kalachnikov-dans-la-manifestation-pro-gaza-de-paris-547543

    Die einzigen, die im Moment exakt so töten wie es dieser Moslemkasper offensichtlich gerne möchte, sind die ISIS-Schlachter, die live und nonstop ihre Filme von ihren Massenhinrichtungen ins Netz stellen.

    http://www.washingtonpost.com/blogs/worldviews/wp/2014/06/15/these-dramatic-images-show-apparent-mass-execution-of-iraqi-soldiers-by-isis/

    KEIN EINZIGER Mohammedaner hat sich darüber aufgeregt. Das sie selber nach Herzenslust schlachten können, wen und wann sie wollen, ist des Islams Lebenselixier. Nur eins darf nie passieren: Daß sich „Ungläubige“ gegen den Islam wehren. Schon gar nicht Juden. Nur dann tobt und rast der islamische Mob vor Empörung.

  55. @ #62 Babieca

    Ich bin mir aber sicher, dass es bald in Europa knallt. Die Menschen werden aufbegehren.
    Aus Deutschland wird erstmal nichts kommen, solange der Hosenanzug und Co. an der Regieung ist.

    Ich bin mir aber sicher, dass keine Regierung in Deutschland etwas ändern kann/wird. Dafür ist der Michel einfach zu faul.

    Ich habe das schon sooft geschrieben, immer wenn ich darüber erzähle, bekomme ich die Antwort, dass sie davon nichts hören wollen.

  56. @ #61 Heta

    Kann sich noch jemand erinnern, wie Cohn-Bendit damals vergeblich versuchte, besänftigend einzuwirken? Die Israelis hingegen haben scharf geschossen und es war Ruhe im Karton.

    http://www.faz.net/aktuell/politik/inland/gewalt-im-irak-tausende-yeziden-demonstrieren-in-bielefeld-13089482.html

    Das ist auch die einzige Sprache die diese Typen verstehen.
    Deutsche Politiker, wacht langsam auf und beendet euren Kuschelkurs gegen Menschen, die Gewalt schon, statt Bücher in Ihren jüngsten Jahren implantiert bekommen.

    Die verstehen nichts anderes. Einmal bei einer Demo durchgreifen, dann ist ruhe. Wetten?

    Ich weiß aus eigener Erfahrung, die haben nur eine große Fresse und das auch nur im Rudel.

  57. Nachtrag: Das von Moslems frei erfundene Märchen „israelischer Soldat erschießt Palikind“ ist im übrigen die häufigst aufgeführte Schmierenkommöde der „Palästinenser“. Hier wurde so ein als „real“ verkauftes Pallywood-Bild entlarvt. Bild 1 ging an die Agenturen, Bild 2 zeigt die Inszenierung:

    http://legalinsurrection.com/2012/02/another-pallywood-hoax-exposed-again/

    Bereits Pali-Kinder üben im Kindergarten in Theaterstücken „israelische Soldaten erschießen Kinder“:

    http://lh5.ggpht.com/_qbT9lfmNQI0/Sjv6oBA5dxI/AAAAAAAACeQ/01KEGtXGXwQ/s800/alfateh03.jpg

    Diese komplett hirngewaschenen Haßmassen sind ein hoffnungsloser Fall.

  58. HALLELUJA!!!
    ENDLICH FUNZT PI-NEWS.NET WIEDER!!!
    GOTT SEI´S GETROMMELT UND GEPFIFFEN.

  59. 10 August 2014, 08:00
    Kirchenführer: Muslime sollen gegen Christenverfolgung vorgehen

    „“Orientalische Patriarchen und Bischöfe nannten es eine Schande, dass die islamische und arabische Welt in dieser Hinsicht schwach sei und nicht die religiöse Vielfalt der Region bedenke.

    (…)

    Dieser religiöse Extremismus sei eine große Bedrohung für den Nahen Osten und die ganze Welt. Sie riefen die Arabische Liga, die muslimischen Führer, die internationale Gemeinschaft, den UN-Sicherheitsrat sowie den Internationalen Strafgerichtshof zu sofortigem Handeln auf…““
    http://www.kath.net/news/47011

    10 August 2014, 11:00
    Singhammer: Muslime sollen Christenverfolgung Unrecht nennen

    „“Bundestagsvizepräsident Johannes Singhammer (CSU) erwartet von muslimischen Verbänden in Deutschland, dass sie die Verfolgung von Christen als Unrecht benennen. Ferner sollten sie sich zur Religionsfreiheit auf dem Boden des Grundgesetzes stellen…““
    http://www.kath.net/news/47020

  60. I had a dream…
    Alle fordernden, meckernden Kopftücher, Niqab-, Burka- und Langmantelträgerinnen zurück in deren Heimat, und zwar samt Anhang.

    Alle fordernden, meckernden, kriminellen Moslembanden, -Tottreter und Haremsbetreiber zurück in deren Heimat.

    Dafür verfolgte Christen aufnehmen. Dann klappt’s auch mit der Integration!

  61. Franziskus: neuer Appell für den Irak und den Frieden im Heiligen Land. Von Armin Schwibach
    Rom (kath.net/as) Angelus am 19. Sonntag im Jahreskreis…

    „“Nach seiner Ansprache bekundete der Papst, wie sehr die Nachrichten aus dem Irak Bestürzung hervorriefen. Tausende von Menschen, unter diesen viele Christen, seien brutal aus ihren Häusern vertrieben worden: „Kinder, die an Durst und Hunger während der Flucht sterben; Frauen, die verschleppt werden; Gewalt jeder Art; Zerstörung des religiösen, geschichtlichen und kulturellen Erbes“. All dies „beleidigt Gott und die Menschheit schwer. Man bringt keinen Hass im Namen Gottes! Man führt keinen Krieg im Namen Gottes!“…

    Der Papst dankte allen, die mutig diesen Menschen Hilfe brächten. Der Papst brachte sein Vertrauen darauf zum Ausdruck, dass eine wirksame politische Lösung auf internationaler und lokaler Ebene diese Verbrechen stoppen und das Recht wieder herstellen könne. Um den betroffenen Bevölkerungen seine besondere Nähe zu versichern, sei Kardinal Filoni als Sondergesandter ernannt worden, der morgen, Montag, in den Irak aufbreche…““
    http://www.kath.net/news/47024

    LIEST DIE EKD HIER MIT???

    NACHDEM ICH VOR PAAR TAGEN STICHELTE, WANN NIKO SCHNEIDERLEIN ENDLICH SEIN WORT ERHEBE… VOILÀ:

    „“EKD-Ratsvorsitzender verurteilt „abscheuliche Verbrechen“ im Irak

    „Unsere Fürbitten gelten den Opfern und zielen auf Frieden und Verständigung in der Region“, sagte der Ratsvorsitzende der Evangelischen Kirche in Deutschland (EKD), Nikolaus Schneider, am Freitag…

    AUCH DER (ev.) ISLAM-BUHL BEDFORD-STROHM MELDETE SICH ZU WORT:

    Der bayerische Landesbischof Heinrich Bedford-Strohm hatte sich zuvor „sehr erleichtert“ über die angekündigte Intervention der USA im Nordirak gezeigt. Aus seiner Sicht sei die „Notwendigkeit polizeiähnlichen Eingreifens zum Schutz unmittelbar von massenhafter Tötung bedrohter Menschen gegeben“, schrieb der Theologe auf seiner Facebook-Seite…““
    http://aktuell.evangelisch.de/artikel/108826/ekd-ratsvorsitzender-verurteilt-abscheuliche-verbrechen-im-irak

    DERWEIL FORDERT KÄSSMANN ABSCHAFFUNG DER BUNDESWEHR nach Vorbild Costa Ricas:

    Käßmann für Abschaffung der Bundeswehr
    Die Theologin Margot Käßmann hat sich für eine Abschaffung der Bundeswehr ausgesprochen.
    10.08.2014 | epd
    evangelisch.de/artikel/108854/kaessmann-fuer-abschaffung-der-bundeswehr

    SICHERLICH MÖCHTE KÄSSFRAU NICHT NUR MIT DEN TALIBAN, SONDERN AUCH MIT DER ISIS/IS BETEN!!!

    HAT KÄSSMANN SCHON MIT DER HAMAS GEBETET???

  62. @ #21 zigeunerhackbraten14 (10. Aug 2014 10:20)

    Wenigstens ein paar Christen die sich dem Terror widersetzen.

    Normal müsste ganz Deutschland auf die Straße gehen und den Islam dahinjagen wo er hergekommen ist , nein das müssen dann auch erst Christen aus anderen Ländern machen.
    ***************************************
    Normal ist leider,das fast ganz Deutschland KEIN
    interesse am schicksal von Islamisten ermordeten
    Christen hat ! Wenn dem so wäre,müssten ja bei den Demos hunderte Deutsche mitmaschieren und auch
    lauthals die Meinung über den Islam aussprechen!
    Und den Islam aus DL. rausbekommen? Wird wohl eher
    ein wunschtraum bleiben, dafür wird Rot/Grün schon
    sorgen keine bange 🙁

  63. Nur damit alle wissen, wer die Christenmörder finanziert und unterstützt:

    Die Terrorarmee »Islamischer Staat« wird von drei der wichtigsten Verbündeten der USA im Nahen und Mittleren Osten finanziert(unterstützt)

    Saudi-Arabien – Kuwait – Katar – Türkei

    alles Verbündete der Sozis, wenn es um den Machterhalt, Einwanderungsdschihad und den Protz-Moscheebau geht.

    http://info.kopp-verlag.de/hintergruende/geostrategie/paul-joseph-watson/die-terrorarmee-islamischer-staat-wird-von-drei-der-wichtigsten-verbuendeten-der-usa-im-nahen-und-.html;jsessionid=6D48BC5851F11E1B0C8F734068D8E959

  64. Wo waren die zehntausend Gegendemonstranten, als hier mal wieder gegen Juden gehetzt wurde? Richtig, nirgendwo. Das soll es bei Christen besser sein? Schöne Illusionen haben hier einige.

  65. #77 Zwiedenk (10. Aug 2014 20:13)
    Dann war nicht einmal die Dicke aus München da, um jeden einzelnen Mord an Christen lautstark zu bejubeln?

  66. #74 Templer2014

    Normal ist leider,das fast ganz Deutschland KEIN
    interesse am schicksal von Islamisten ermordeten
    Christen hat !

    Stimmt, aber auch deutsche Christen haben kein Interesse daran, weder charismatische katholische noch Evangelikale, sonst wären bei einem Einzugsgebiet von nur 50 km wenigsten 50.000 auf die Straße gekommen.

    Doch! Es gibt ein Bekehrungsinteresse:
    „Oooohh, oooohhhh oooohhhh!
    Sehet es stehet geschrieben.
    Erkennet die Zeichen, das Ende ist naahhe!
    Bekehret euch!“

    Dabei geht wie zufällig der Spendenbeutel rum!
    Und ein paar mehr zahlen zukünftig den Zehnten an die Gauner.

    Fragt man die dann was sie direkt tun um der Not abzuhelfen kommt: „Wir haben unsere eigenen Mittel!“
    „Jaja, primär das allmächtige Gebet“, denke ich, „kostet ja nichts“ und weiter denke ich „Verfluchte Leichenfledderrer diese Fanatiker schlimmer wie die Kriegsgewinnler!“

    Gehts so weiter, wird auch Europa bald fertig haben! 🙁

Comments are closed.