isMax Weber (1864-1920), war einer der Begründer der Soziologie in Deutschland. Auch wenn er sich mit dem Islam eher am Rande beschäftigt hat, besaß er doch umfangreiches Wissen über dessen Eigenarten und Wirkungsweisen.

(Von rotgold)

In „Wirtschaft und Gesellschaft“ schreibt Weber (S. 68):

Das ursprüngliche religiös gebotene Bekehrungsinteresse des Islam fand seine Schranken an dem Interesse der erobernden Kriegerschicht: dass eine nicht islamische und daher minderberechtigte Bevölkerung dabliebe, welcher die für den Unterhalt der vollberechtigten Gläubigen erforderlichen Abgaben und Lasten auferlegt werden konnten – ein Sachverhalt, welcher den Typus abgibt für sehr viele ähnliche Erscheinungen.

In diesem kurzen und gedrängten Text sind etliche wichtige Aussagen über den Islam zusammengefasst:

1. Im Islam gibt es ein religiös gebotenes Bekehrungsinteresse.

Dieses hält – im Gegensatz zum Christentum – auch heute noch unvermindert an. Und zwar angefangen mit der (relativ) harmlosen Variante der „Lies“-Aktion (Verteilen von Koranen in Deutschland) und endend beim „Islamischen Staat“, der sein erfolgreiches Ausrotten der „Ungläubigen“ mit abgeschnittenen Köpfen schmückt.

2. Es gab und gibt eine erobernde Kriegerschicht.

Der Islam wurde und wird kriegerisch verbreitet. Dies war 732 so, als die Araber von Karl Martell in Frankreich aufgehalten wurden, es war so 1683, als der polnische König Jan Sobieski III die Niederlage von Wien gegen die Türken verhinderte. Heute zeigt sich an der „Kriegerschicht“ im „Islamischen Staat“, wie dieser Kult Menschen zu Teufeln degenerieren lässt:

3. Der Islam unterscheidet zwischen einer „nicht islamischen und daher minderberechtigten Bevölkerung“ und „vollberechtigten Gläubigen“.

Die Abgaben und Lasten, die für den Unterhalt der letzteren notwendig sind, müssen den Minderwertigen auferlegt werden. Das bedeutet aber:

4. Das ursprüngliche religiös gebotene Bekehrungsinteresse fand Schranken, nicht alle Ungläubigen durften bekehrt werden.

Denn dann wäre niemand mehr übrig geblieben, dem man (als Minderwertigem) die Lasten für den Unterhalt der schmarotzenden Herrenmenschen hätte auferlegen können. Hier nun zeigen die Verrohten des Islamischen Staates von heute, dass sie weniger Verstand haben als ihre Vorgänger im Mittelalter. Indem man heute alle Christen und Jesiden vor die Wahl stellte, zwangsbekehrt oder massakriert zu werden (wenn man sie nicht einfach aus Lust an der Grausamkeit folterte und tötete), hat man niemanden übrig behalten, den man ausbeuten und für sich arbeiten lassen kann.

Das müssen die Gläubigen nun allein tun und auf Know-How und Arbeitskraft ihrer früheren Mitbürger verzichten. Diejenigen, die geblieben sind, werden mit den abstrusen Vorgaben von Steinzeitislamisten klarkommen und wirtschaften müssen. Sie können die absehbare Mangelwirtschaft nicht dauerhaft kompensieren durch die einmalige Beschlagnahme von Besitz der Abgeschlachteten. Die Toten können nicht weiter ausgebeutet werden. Nach der menschlichen wird die wirtschaftliche Tragödie den „Islamischen Staat“ zur vollkommenen Hölle machen.

image_pdfimage_print
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.

58 KOMMENTARE

  1. Dummheit kann niemals siegen. Deshalb habe ich auch keine Angst, dass diese Deppen weiter kommen, als sie jetzt schon sind.

    Der Westen wird irgendwann ein nettes Tontaubenschießen daraus machen, wenn sie richtig eingreifen sollten.

    Mit tun nur die Menschen leid, die sich vor diesen Horden nicht in Sicherheit bringen können.

  2. @1 Kriegsgott

    Haben die Armenier in der Türkei sich gewehrt, die Kopten in Ägypten, die Christen in Nigeria, die Christen im Sudan?
    Gut die Christen im Libanon haben sich gewehrt, haben aber letztendlich trotzdem Land und Leben verloren.

    Die Europäer sind Weicheier, die nicht einmal davon träumen sich zu wehren.
    Sieh dir doch das tägliche Spießrutenlaufen in Deutschland an.
    Da werden grundlos Leute zusammengetreten, alle glotzen zu und filmen es mit der Handykamera aber alle sind zu feige zu helfen oder sich zu wehren.

    Und gegen Straßengangs(die täglich die breitesten Türsteher umhauen) und kriegserfahrene Moslems mit menschenverachtender Ideologie haben wir keine Chance.

    Wo war denn die EDL zum Beispiel als es 2010 Bürgerkrieg in England gab?
    Haben sich wohl unter dem Bett oder im Kleiderschrank versteckt.

    Ne, mein Lieber, der Drops ist gelutscht.
    Alles andere sind Träumereien.

    Den Deutschen wird ja nicht einmal mehr erlaubt sich eine Waffe zu besorgen.
    Und auf die Kitatruppe der Bundeswehr oder die Polizei würde ich mal nicht hoffen.
    Die stehen zu 100% zu ihren Brötchengeber Angela Merkel und zu Multikulti und werden ohne mit der Wimper zu zucken auf ihre Landsleute ballern, wenn Mutti es befiehlt.

  3. Tja, nachdem das kranke Weltbild vieler rotzgrüner 68er-Bolschewisten nun zusammengebrochen ist, rotieren die meisten 68er-Bolschewisten wie Besoffene beim Tanz auf dem Schützenfest.

    IS und der Eiertanz der 68er-Bolschewisten!!!

    Herrlich, ich kann mich zur Zeit gar nicht mehr einkriegen vor Freude.

    Erschreckend ist natürlich mal wieder, dass die von den rotzgrünen 68er-Bolschewisten beherrschte Lügen- und Propagandamaschine
    (Medien) mal wieder auf Hochtouren läuft, um ja das Dogma vom „Islam ist Frieden“ zu verteidigen und aufrecht zu erhalten.

  4. unsere linke Gutmenschen sollten als Verhandlungsführer zum Islamischen Staat geschickt werden. Denn Islam ist bekanntlich Frieden!
    Also dann gute Reise und nicht den Kopf verlieren !!!

    vergesst den Koran nicht, da steht alles drin um Nichtgläubige zu bekehren! R.i.P.

  5. @ #3 Klang der Stille

    Ne, mein Lieber, der Drops ist gelutscht.
    Alles andere sind Träumereien.

    Den Deutschen wird ja nicht einmal mehr erlaubt sich eine Waffe zu besorgen.
    Und auf die Kitatruppe der Bundeswehr oder die Polizei würde ich mal nicht hoffen.
    Die stehen zu 100% zu ihren Brötchengeber Angela Merkel und zu Multikulti und werden ohne mit der Wimper zu zucken auf ihre Landsleute ballern, wenn Mutti es befiehlt.

    Naja, ich weiß nur eins, wenn wir Deutsche müssen, dann knallt es.
    Ich kann mir nur vorstellen, dass die Führer dieser Welt diese Truppe IS auch nicht als große Gefahr sehen. Ich allerdings auch nicht.

    Ich kenne unsere Muselmanen, wenn die mal richtig in den Hintern getreten bekommen, fangen sie an zu heulen.

  6. Diejenigen, die geblieben sind, werden mit den abstrusen Vorgaben von Steinzeitislamisten klarkommen und wirtschaften müssen. Sie können die absehbare Mangelwirtschaft nicht dauerhaft kompensieren durch die einmalige Beschlagnahme von Besitz der Abgeschlachteten. Die Toten können nicht weiter ausgebeutet werden. Nach der menschlichen wird die wirtschaftliche Tragödie den „Islamischen Staat“ zur vollkommenen Hölle machen.

    Daher auch der immerwährende Expansionsdrang oder besser -zwang.
    Im Gegensatz zu Pol Pot wird sich das Problem daher nicht einfach ignorieren und aussitzen lassen.

    https://www.youtube.com/watch?v=WdE5CMiPFIg&list=UUAzNaURdJbMZjkr2svJEpxQ

    Um die Aussage des Autors klarzustellen:
    Es gibt keinen Unterschied zwischen „relativ harmloser Lies-Aktion“ und den Schlachtern für Allah.

    Einfach mal die Übersicht von ganz oben durchblättern…
    https://www.youtube.com/user/SahabaTV1/videos

    Und zwar angefangen mit der (relativ) harmlosen Variante der „Lies“-Aktion (Verteilen von Koranen in Deutschland) und endend beim „Islamischen Staat“, der sein erfolgreiches Ausrotten der „Ungläubigen“ mit abgeschnittenen Köpfen schmückt.

  7. Die Freunde („Vertreter der Religion des Friedens“) der EKD und Linken bei der Arbeit:

    Der wettergegerbte kurdische Kommandeur Mahmoun, oder „Dr. Mahmoun“, wie ihn seine jungen Kämpfer nennen, hat viel erlebt in seinen 20 Jahren als Kämpfer: Hubschrauberangriffe der türkischen Luftwaffe, Panzerbeschuss, wochenlange Gefechte. Doch so etwas wie vor zwei Wochen hat er noch nie gesehen: „Sie kamen wie ein Schwarm, rasend, schießend, als ob nichts sie aufhalten könne. 70 bis 80 Wagen, davon etwa 50 gepanzerte Humvees“, jene bulligen Ungetüme, mit denen die US-Truppen sich jahrelang durch den Irak und Afghanistan bewegten. Der Rest seien Pick-ups mit aufmontierten Maschinengewehren und Flugabwehrkanonen gewesen, die auf die Kleinstadt Mahmour zurasten wie ein Kavallerieangriff aus früheren Jahrhunderten. Tatsächlich hielt nichts die Sturmtruppen vom „Islamischen Staat“ (IS) in Mahmour auf – bis auf den Hügel, wo sich die kurdischen Kämpfer der PKK verschanzt hatten.

    ANZEIGE

    Auch aus anderen attackierten Orten berichten Flüchtlinge von den apokalyptischen Angriffsformationen der Dschihadisten: „Sie rollten in breiter Linie durch die Wüste, Dutzende Fahrzeuge nebeneinander, und schossen dabei. Egal, ob wir einen Wagen ausschalten konnten, die anderen rasten einfach weiter“, erzählte schon im Juni ein geflohener Soldat aus einer Garnison nahe Mossul.
    „Sie schickten erst mehrere Selbstmordattentäter mit sprengstoffbeladenen Wagen“, erinnert sich ein Peschmerga, ein Kämpfer der irakisch-kurdischen Truppen, der ganz im Osten nahe dem Dorf Jalawla eingesetzt war: „Dann kam die Haupttruppe – und zwar so schnell nach den Explosionen, dass keiner reagieren konnte. Wer konnte, floh.

    http://www.spiegel.de/politik/ausland/islamischer-staat-die-kriegstaktik-der-is-a-986826.html

  8. Fleh- & Hass-Teppiche knüpfen und in die Ghettos nach Europa exportieren, das wird auch ein Bombengeschäft werden.

    Und wenn wir schon bei Bomben sind: was machen eigentlich die rückkehrenden Sprenggläubigen?

  9. #5 Paula Sieben (19. Aug 2014 15:17)

    Sie sind finanziell so mit dem Westen verflochten, von wegen Öl wegnehmen.
    Das Öl hat auch die Auszubeutenden nicht ersetzt. Katar ist voll von Sklaven, die die WM Stadien bauen. Hier herrscht Ausbeutung pur.

    Was hier kommen wird, ist anders:
    Die Abgaben der nichtmoslemischen Steuerzahler werden (über)proportional zu den Hartz 4(M) (M für Moslem) steigen.
    Die Einkommen der Nichtmosleme werden eingefroren, ist ja jetzt schon fast so, und die Abgaben steigen.

  10. Es gibt nicht den, oder den Islam, wie uns Fatima Roth und sonstiges Gesocks weismachen wollen, sondern nur einen!
    Islam ist Islam, egal ob scheinheilig nach außen vorgetäuscht friedlich, oder mit ehrlichem Gesicht der perversen IS Terroristen & Co.!!!

  11. Hier einige Filmchen über das Wirken der Freunde der Linken und EKD, also der „Vertreter der Religion des Friedens“, die uns von den Verbreitern der veröffentlichten Meinung vorenthalten werden:

    http://www.memritv.org/clip/en/4307.htm

    http://www.memritv.org/clip/en/4310.htm

    Frauen und Kinder ermorden ist nach dem Koran gerechtfertigt sagt dieser „Imam“: http://www.memritv.org/clip/en/4348.htm

    Hier eine weitere „Predigt“ aus einem Tempel der „Religion des Friedens“:
    http://www.memritv.org/clip/en/4429.htm

    Sowas und Aufrufe zum Judenmord gibts als „Bereicherung“ durch die neuen „Fachkräfte“ nun „endlich“ auch im „bunten“ Berlin, weil die Offiziellen dort wohlwollend wegschauen

    http://www.memritv.org/clip/en/4352.htm

  12. Es gehört nicht viel Fantasie dazu, sich vorzustellen, wie ein Begrüßungskommittee bestehend aus Gauck, Bischof Marx und Heribert Prantl an der Grenze steht um die heranziehenden IS-Truppen im Kalifat Deutschland willkommen zu heißen.
    Ähnliches hat der Autor Raspail im Roman „Das Heerlager der Heiligen“ bereits beschrieben.

  13. Paßt dazu: Bundessiggi Gabriel, der sich nie in Garbsen bei der von Mohammedanern abgefackelten Willehadi-Kirche hat blicken lassen, besucht mit Islamoberhäuptling Aiman Mazyeck die angesengte Mevlana-Moschee in Berlin, auf der seit Wochen Baustop herrschte und der vermutlich das Geld ausgegangen ist – weshalb es zunehmend nach heißer Sanierung riecht.

    Zusammen mit Bundesminister Sigmar Gabriel besucht Aiman Mazyek die Mevlana-Moschee in der Skalitzerstrasse in Berlin am Samstag, 23.08.2014 um 16.30 Uhr

    http://islam.de/24048

    An dem Sonnabend hat Siggi SPD-Klausurtagung in Berlin. Den ganzen Vormittag, bis 1400. Dieser Termin ist auf seiner Terminseite veröffentlicht. Nicht aber der am gleichen Tag nachmitttags stattfindende, nichtöffentliche Islam-Termin mit Maizeck. Da sind nämlich deutsche Fotografen unerwünscht. Man kann aber darauf wetten, daß die gesamte Türk-und Islamjournaille da ist, und wir auf Maizecks Seite dann entsprechende Trophäen-Fotos sehen können.

    http://www.spd.de/presse/Pressemitteilungen/107420/terminuebersicht.html

    Maizeck hatte bekanntlich persönlich Siggi zum Fastenerbrechen bei der Avrupa Türk-Islam Birligi (ATIB) in Köln eingeladen, einer Abspaltung der Grauen-Wölfe-Mutter “Föderation der Türkisch-Demokratischen Idealistenvereine in Deutschland” (ADÜTDF).

    Siggi und Kaiman sind zwei ziemlich dicke Freunde. Ein unseliges Duo, das nur Übles ausheckt. Man achte übrigens auf die Verbindungen: Moslembruder Aiman Mazyek, Graue-Wölfe-Laden ATIB, Milli-Görüs-Mevlana-Moschee. Allesamt Vereine und Leute, die sich Islam, Islam, Islam auf die Fahnen geschrieben haben. Und wenn sie in Deutschland schon könnten, wie sie wollten, sähe es so aus wie bei ISIS. Alles fromme, korantreue Moslems.

  14. ISIS sehen aus wie Islam immer war schon seit 1400 Jahren. Schwarz gekleidet -bedeutet böse sein, Gesicht versteckt-bedeutet grausame Sachen machen, Verbrechen verstecken. So waren allah-Kämpfer immer, nur jetzt haben sie Kalaschnikovs in der Hand. Und im Kopf haben allahs-Kämpfer nichts, und die Taten dieser Bande beweisen das.

  15. Ebola-Verdacht in Berliner Arbeitsamt

    In Berlin haben die Behörden ein Jobcenter abgesperrt, weil es dort einen Verdachtsfall auf Ebola gegeben habe. Es handelt sich um eine 30 Jahre alte Frau, die zusammengebrochen sein soll.

  16. Nachtrag zu #13:

    Hier zur Erinnerung der PI-Artikel zu Gabriels Fastenerbrechen:

    http://www.pi-news.net/2014/07/gabriel-will-mehr-eroberung-durch-moslems/

    Der Artikel bei Blu-News dazu ist übrigens inzwischen entfernt. Gab wohl Ärger, weil die in den unappetitlichen Verbindungen der ATIB und damit Siggis Essensgebern gewühlt hatten. Übrigens freut sich Siggi über (höfliche) Post. Der soll nicht glauben, sein Manöver bliebe unbemerkt. Vor allem die Frage, warum er nicht in Garbsen, wohl aber bei dieser Bauruine aufkreuzt, ist von allgemeinem Interesse.

    sigmar.gabriel@spd.de.

  17. Jetzt hat man es mit großem Engagement geschafft, außer dem Islam auch noch die Ebola-Seuche nach Deutschland zu bringen.

    Ebola-Alarm in Berlin

    Frau aus Westafrika zusammengebrochen ++ Sie hatte Kontakt zu Ebola-Infizierten, zeigt laut Feuerwehr die typischen Krankheits-Anzeichen

  18. Wenn alle gezwungenermaßen auf Mohammedaner machen müssen, beginnt die tödliche Jagd auf Abweichler: Das können dann Leute sein, die nur 4 x statt 5 x am Tag beten, beim Beten nicht genug Inbrunst an den Tag legen, die eine oder andere Sure falsch verstehen, etc. Das wird ein schönes Gemetzel geben.

  19. 14 Wutmensch (19. Aug 2014 15:40) Es gehört nicht viel Fantasie dazu, sich vorzustellen, wie ein Begrüßungskommittee bestehend aus Gauck, Bischof Marx und Heribert Prantl an der Grenze steht um die heranziehenden IS-Truppen im Kalifat Deutschland willkommen zu heißen.
    Ähnliches hat der Autor Raspail im Roman “Das Heerlager der Heiligen” bereits beschrieben
    ************************************************************************************
    Ihr macht einen Denkfehler, das Begrüssungskommitee an der Grenze ist vollkommen unnötig, die Brut ist schon längst im Land, verschanzt sich hinter unseren eigenen Linien und fällt uns ganz ganz leise in den Rücken. Und zwar dann wenn wir es nicht erwarten.

  20. #16 Donskoj (19. Aug 2014 15:45)

    ISIS sehen aus wie Islam immer war schon seit 1400 Jahren. Schwarz gekleidet -bedeutet böse sein, Gesicht versteckt-bedeutet grausame Sachen machen, Verbrechen verstecken.
    —————–
    Ist ja auch die Berufskleidung der sog. Antifa!

  21. … ist ja auch nicht mehr nötig (eine bezahlende Unter…), wird ja ALLES von KATAR & Co. finanziert ;
    mit denen (TERRORSTAAT-Quatar) alle westl. VORALLEM DEUTSCHLAND Geschäfte macht !!! DAS IST DIE HURE BABYLON; wo die KORRUPTE (BRD) heulen wird , wenn sie fällt …

  22. Selbst in meinen schlechtesten Träumen hätte ich nicht erahnt, dass wir uns im ziviliesierten Europa jemals wieder mit religiösen Entartungen wie die der mohammedanischen Subkultur mit Auswüchsen wie dem Abschlachten von Christen und „Ungläubigen“ über alle Maße herumplagen müssen. Was uns da mit dem IS begegnet ist viel mehr als nur niederträchtigste Barbarei, es ist die Personifizierung des Antichristen, des Satans in Menschengestalt.

  23. Nette Behauptung, aber die hat einen Haken:
    Max Weber war schon tot, bevor die intensive Ausbeutung der Ölvorräte im Nahen Osten begann.

    Dadurch wurde nämlich die Bevölkerungsschicht der Ungläubigen, die man nach Belieben ausbeuten konnte plötzlich entbehrlich.

    Nämlich erstens durch die Erlöse des Öls selbst und zweitens durch die wesentlich erweiterten Transportmöglichkeiten.

    Früher mussten Lebensmittel lokal erzeugt und vermarktet werden. Die Wirtschaftskreisläufe waren lokal beschränkt und dadurch musste in jedem lokalen Wirtschaftskreislauf die Existenz einer ausbeutbaren Minderheit geduldet werden.
    Heute kann Öl gegen Lebensmittel getauscht werden und Lebensmittel über weite Entfernungen in großen Mengen importiert und verteilt werden. Es ist nun auf den ersten Blick keine ungläubige Minderheit mehr notwendig. Die Folgen sieht man. Im Irak wird dieses System wegen des Ölreichtums auch funktionieren, in Syrien dagegen eher nicht.

  24. Daher wird der Islam in der Form in sich selbst implodieren! Es ist kein tragfähiges Konzept in sich. Lediglich ein Haufen von irren Terroristen und nur so kann man ihn betrachten. Ich halte es auch für verfehlt, junge, aufstrebende Muslime aus Europa diesem Caliphate vorzuenthalten! Diesen Auftrag haben wir nicht!! Mit jedem Tag, den dieser Fleischwolf seinen Tribut fordert, steigt der Druck weltweit, auch unter den Muslimen. Es wäre falsch an dieser Stelle kontrollierend einzugreifen. Rein ja, raus ganz klar nein. Minderheiten schützen und gucken wer oder was übrigbleibt.

  25. #23 Athenagoras (19. Aug 2014 16:20)

    Was uns da mit dem IS begegnet ist viel mehr als nur niederträchtigste Barbarei, es ist die Personifizierung des Antichristen, des Satans in Menschengestalt.
    ———————-
    Was mich dazu noch entsetzt ist, daß die Kirche dieses nicht erkennen will und statt dessen vom „gleichen Gott“ daherredet, was mich unweigerlich auf den Gedanken bringt, dass sie den „gleichen Satan“ verehren! 👿

  26. Kleiner OT 😀

    Engagement, das schmeckt!

    Du kochst gerne Außergewöhnliches und interessierst dich für Kulturen aus aller Welt?

    Dann koch´ mit uns und werde ein Teil von Über den Tellerrand kochen!

    Kocht mit Flüchtlingen 🙄

    Lernt authentische Originalrezepte aus aller Welt kennen

    Erlebt eine neue Kultur hautnah

    Teilt euer Erlebnis und eure Erfahrungen

    Seht direkt, was ihr bewegt

    Unterstützt die Integration von Flüchtlingen

    Werdet Teil von Über den Tellerrand kochen

    Werdet Autor im neuen Über den Tellerrand kochen Kochbuch – und sichert euch direkt euer Gratis-Exemplar

    http://ueberdentellerrandkochen.de/mach-mit/index.html

    „Wenn Ihr wollt – könnt Ihr natürlich gleich zum Vögeln übergehen….

    …dann muß Keiner abspülen“!

    ————————————–

    Leute – sind die Mädchen von Heute eigentlich nur blöd in der Birne?

    Wissen die nicht, was die jungen starken Negerbullen in Afrika den ganzen Tag treiben?!

    Weshalb die dort so viele Kinder – die sie produziert haben – nicht ernähren können……

    ————————————–
    Mir fehlen hier absolut die Worte……

    ….und – wir sind in einer sog. Bildungsgesellschaft!

    Es ist unglaublich……

  27. wieso sollte denen das Geld ausgehen? Die schicken 500.000 nach Deutschland, da gibts Hartz IV satt, für 13 Kinder und 3 ehefraunen über 7000 EUR, da kann man locker die Hälfte in den IS Staat schicken….

    Und Gabriel, Gauck und Co. freuen sich auf den Terror – Zuwachs

  28. #30 lorbas (19. Aug 2014 16:52)

    Nachtrag zum Kochkurs mit Asylbetrügern: Wasserburg – Issa aus Mali soll am Freitagabend eine 21-Jährige schwer verletzt haben. Der Asylbewerber ist weiterhin auf der Flucht, die Polizei konnte das Opfer noch nicht befragen: Der Asylbewerber Issa aus Mali soll am Freitag eine junge Frau mit einem Messer schwer verletzt haben. Er befindet sich auf der Flucht und wird von der Polizei gesucht. Hinweise nimmt die Kripo Rosenheim unter 08031-2000 oder jede andere Polizeidienststelle entgegen.

    http://www.rosenheim24.de/rosenheim/wasserburg/wasserburg-verschmaehte-liebe-ausloeser-angriff-junge-frau-3783756.html

  29. #25 WutImBauch (19. Aug 2014 16:25)

    Es wird noch viel schlimmer kommen: unsere tollen AfD-Helden werden – gemeinsam mit Terry, Jan & Ska – auch noch das „EU-Antirassimus-Gesetz“ abnicken, womit die Islamophobie(TM) dann endlich ein Straftatbestand wäre. Danke schonmal im voraus, AfD.

  30. #30 lorbas (19. Aug 2014 16:52)

    Ich schlage vor, die vermutlich veganen Namenstänzerinnen, die so gerne „authentisch“ mit „Flüchtlingen“ kochen wollen, beginnen mit einer ganz einfachen Zubereitung: Bushmeat. Einfach einen Affen ins Feuer halten:

    http://img.welt.de/img/vermischtes/origs131338321/8519728834-w900-h600/Bushmeat.jpg

    Auch diese Schilderung wird die Damen sicher entzücken und Lust auf original afrikanische Küche wecken:

    Davor lodert ein Feuer, auf dem die Grünmeerkatzen, eine kleine Antilope und eine Wasserratte gebraten werden. Der Geruch von verbranntem Fell hängt schwer in der Luft. „Früher habe ich am Tag zehn Affen zubereitet und ihr Fleisch verkauft. Heute ist es gerade mal einer“, sagt Vivian Latif. Die große Frau hält einen langen Stock über die von Spiritus angefachten Flammen, an dessen Ende ein kleiner Affe am Kopf aufgespießt hängt.

    Mahlzeit! 😀

    http://www.welt.de/vermischtes/article131338324/Affenfleisch-bringt-Geld-macht-satt-und-toetet.html

  31. ZITAT aus rosenheim24.de:
    Die Asylpaten bitten darum, man solle die anderen Männer aus Mali nicht vorverurteilen. „Diese Männer haben rein gar nichts mit dem Angriff von Issa auf die junge Frau zu tun, lebten meist sogar distanziert von ihm den Alltag in Wasserburg“, so Rieger weiter. „Bitte nehmt unsere Mitmenschen weiter sehr offen auf. Keiner soll für die Tat eines Anderen gesellschaftlich ausgegrenzt oder bestraft werden“, so Rieger abschließend. Ergänzend dazu Karlheinz Rieger: „Solche Kurzschlusshandlungen, die in emotionalen Situationen passieren, sind nicht von der Herkunft abhängig. Es gibt einheimische und ausländische Menschen, die impulsiv handeln. Dies ist nicht nur eine Eigenschaft von Asylsuchenden“.

    ************************************************************************************
    Stimmt auffallend, hat nicht nur was mit Asyl zu tun. Aber zu 150% was mit Islam.

  32. @ #3 Klang der Stille

    Ne, mein Lieber, der Drops ist gelutscht.
    Alles andere sind Träumereien
    .
    ____________

    Ich sag dann immer:
    „Das hat Varus auch geglaubt“
    😛

  33. #2 Kriegsgott (19. Aug 2014 15:01)
    Dummheit kann niemals siegen. Deshalb habe ich auch keine Angst, dass diese Deppen weiter kommen, als sie jetzt schon sind.
    ——————————————————

    So zuversichtlich würde ich nicht sein. Auch DE verdummt ja schon zusehends, besonders unter den Islamo-Eindringlingen.

  34. Varus? War das nicht der Römer welcher aufgefordert wurde: Varus, Varus gib mir meine Legionellen zurück! :mrgreen:

  35. #30 lorbas
    Werdet Autor im neuen Über den Tellerrand kochen Kochbuch – und sichert euch direkt euer Gratis-Exemplar

    http://ueberdentellerrandkochen.de/mach-mit/index.html

    Aaaaaalda das GIBTS DOCH GAR NICHT .
    Ich komm hier aus dem Schreien vor Lachen nicht mehr raus.
    Der Link ist ja gar kein Fake

    Die sind wirklich so bescheuert

    Ich krieg keine Luft mehr. Ich komm aus dem lachen nicht mehr raus und mein rechter Schenkel blutet.
    Wo haste sowas denn her?
    Was muß man da für googeln ?
    „Typisch Frau“ ? „Typisch Dumgrün und Frau“
    Bei „naiv“ kommt immer nur sowas 🙂
    http://www.hayungs.de/hayungs31/wp-content/2007/05/aggrobacknew.jpg

  36. #3 Klang der Stille (19. Aug 2014 15:15)

    Richtig!
    Die kriegen keinen mehr hoch und wenn man ihnen 10.000 spanische Fliegen auf die Eier setzt.
    Siehe JF, 14.08.2014, S. 18
    Martin van Crefeld: Schmusekatzen

  37. #30 lorbas (19. Aug 2014 16:52)

    Ich schlage vor, die vermutlich veganen Namenstänzerinnen, die so gerne „authentisch“ mit „Flüchtlingen“ kochen wollen, beginnen mit einer ganz einfachen Zubereitung: Bushmeat. Einfach einen Affen ins Feuer halten:

    http://img.welt.de/img/vermischtes/origs131338321/8519728834-w900-h600/Bushmeat.jpg

    Auch diese Schilderung wird die Damen sicher entzücken und Lust auf original afrikanische Küche wecken:

    Davor lodert ein Feuer, auf dem die Grünmeerkatzen, eine kleine Antilope und eine Wasserra++e gebraten werden. Der Geruch von verbranntem Fell hängt schwer in der Luft. „Früher habe ich am Tag zehn Affen zubereitet und ihr Fleisch verkauft. Heute ist es gerade mal einer“, sagt Vivian Latif. Die große Frau hält einen langen Stock über die von Spiritus angefachten Flammen, an dessen Ende ein kleiner Affe am Kopf aufgespießt hängt.

    Mahlzeit! 😀

    http://www.welt.de/vermischtes/article131338324/Affenfleisch-bringt-Geld-macht-satt-und-toetet.html

  38. #23 Athenagoras

    Was uns da mit dem IS begegnet ist viel mehr als nur niederträchtigste Barbarei, es ist die Personifizierung des Antichristen, des Satans in Menschengestalt.

    Ich würde das viel profaner ausdrücken: IS im Speziellen und der Islam im Allgemeinen verkörpern schlichweg das Böse im Menschen. Der Islam befreit die Menschen von allen mehr oder weniger aberzogenen Urtrieben und lässt das wilde Tier im Menschen wieder raus.

  39. #45 KDL (19. Aug 2014 17:48)

    #23 Athenagoras

    Der Islam befreit die Menschen von allen mehr oder weniger aberzogenen Urtrieben und lässt das wilde Tier im Menschen wieder raus.
    ——————-
    Einspruch! – Im Gegensatz zu den Koranisten werden Wildtiere nicht von ihren Eltern zum Hass erzogen, sondern erlernen lediglich (artgerechte!) Überlebenstechniken!

  40. #37 Babieca (19. Aug 2014 17:11)

    #30 lorbas (19. Aug 2014 16:52)

    Davor lodert ein Feuer, auf dem die Grünmeerkatzen, eine kleine Antilope und eine Wasserratte gebraten werden. Der Geruch von verbranntem Fell hängt schwer in der Luft. “Früher habe ich am Tag zehn Affen zubereitet und ihr Fleisch verkauft. Heute ist es gerade mal einer”, sagt Vivian Latif. Die große Frau hält einen langen Stock über die von Spiritus angefachten Flammen, an dessen Ende ein kleiner Affe am Kopf aufgespießt hängt.

    Hast du das Rezept ❓ 🙄

    *******************************************

    #42 Nulangtdat (19. Aug 2014 17:30)

    #30 lorbas

    Der Link ist ja gar kein Fake

    Die sind wirklich so bescheuert

    Es ist traurige Realität: http://www.1001geschichte.de/

    http://www.rosenheim24.de/rosenheim/wasserburg/wasserburg-verschmaehte-liebe-ausloeser-angriff-junge-frau-3783756.html

    Gruß vom lorbas 😀

  41. #37 Babieca (19. Aug 2014 17:11)

    #30 lorbas (19. Aug 2014 16:52)

    Davor lodert ein Feuer, auf dem die Grünmeerkatzen, eine kleine Antilope und eine Wasserrat*te gebraten werden. Der Geruch von verbranntem Fell hängt schwer in der Luft. “Früher habe ich am Tag zehn Affen zubereitet und ihr Fleisch verkauft. Heute ist es gerade mal einer”, sagt Vivian Latif. Die große Frau hält einen langen Stock über die von Spiritus angefachten Flammen, an dessen Ende ein kleiner Affe am Kopf aufgespießt hängt.

    Hast du das Rezept ❓ 🙄

    *******************************************

    #42 Nulangtdat (19. Aug 2014 17:30)

    #30 lorbas

    Der Link ist ja gar kein Fake

    Die sind wirklich so bescheuert

    Es ist traurige Realität: http://www.1001geschichte.de/

    http://www.rosenheim24.de/rosenheim/wasserburg/wasserburg-verschmaehte-liebe-ausloeser-angriff-junge-frau-3783756.html

    Gruß vom lorbas 😀

  42. #45 KDL
    Zitat: „Der Islam befreit die Menschen von allen mehr oder weniger aberzogenen Urtrieben und lässt das wilde Tier im Menschen wieder raus.“

    Wovon genau befreit der Islam die Menschen? Von seinen Urtrieben oder dem, was diese unterdrückt? Und sind wilde Tiere überhaupt „böse“?
    Tatsächlich geht es hier um die Deutungshoheit über „Gut“ und „Böse“. Im Islam ist „Gut“ gleichzusetzen mit „gottgefällig“, was eines der Einfalltore für die aktuellen islamischen Exzesse ist: Isis und andere Organisationen wie Boko Haram pervertieren auf diese Weise unsere westlichen Moralvorstellungen; aus gut wird böse, auch richtig falsch, ohne dass sich die Masse der Betroffenen dessen überhaupt bewusst wird (das gilt nur bedingt für den psychopathischen harten Kern der Gotteskrieger). Daher auch die Unterstützung großer Teile der Bevölkerung; die Verbrechen der Terroristen werden einfach nicht als solche wahrgenommen. Auf diese Weise lassen sich Massen am besten manipulieren, wie die Nazis und bereits viele andere vor ihnen bewiesen haben. Manch einer sieht hier das Wirken des Teufels, was in der Tat recht praktisch erscheint, erübrigt sich auf diese Weise doch eine Debatte über das Absolute, Wahre, das möglicherweise doch nicht ganz so wahr und absolut ist…

  43. #49 Inter

    Ich gebe zu meine Aussage war bewusst plakativ – ich wollte nur dem ins Spiel gebrachten „Teufel“ was genauso plakatives entgegensetzen.

    Zu den Wildtieren (auch @ #46 PSI): Ich würde nie behaupten z.B. ein Löwe oder ein Wolf sei böse, alles was sie tun dient entweder der Verteidigung oder der Nahrungsaufnahme. In der Regel jedenfalls. Allerdings gibt es auch dort vereinzelt Tiere, die sich durch übergroße Aggressivität hervortun (diese werden aber häufig aus der Herde ausgestoßen).

    Und genau mit solchen Tieren kann man die fanatischen Moslems vergleichen. Allerdings mit dem entscheidenden Unterschied, dass das bei Tieren eben vereinzelt vorkommt, während sich Menschen dieses Schlags zusammentun und somit die Aggressivität potenzieren können, auch deswegen, weil sie auch andere Menschen mitreißen können. Aber klar: Dieses menschliche Fehlverhalten ist nicht nur auf den Islam beschränkt und lässt sich auf diverse aggresive Gruppierungen in der Geschichte anwenden – z.B. auf die Nazis.

  44. Kaum zu glauben!

    Imam tritt aus Protest gegen Extremismus zurück

    Cardiff (idea) – In Großbritannien hat ein Imam aus Protest gegen extremistische Strömungen den Dienst in seiner Moscheegemeinde quittiert. Die Jalalia Moschee in der walisischen Hauptstadt Cardiff habe gegen seinen Willen einen salafistischen Gastprediger eingeladen, erklärte der Geistliche Mohammad Bashir Uddin. Der Prediger gehöre einer extremistischen Sekte an, die Studenten zum Kampf für die Terrorgruppe „Islamischer Staat“ (IS) gewinnen wolle. Diese Gruppe geht im Nordirak mit äußerster Brutalität gegen Andersgläubige vor, besonders gegen Christen, Jesiden und gemäßigte Muslime. Uddin erklärte in einem Brief, der dem Internetportal „Wales Online“ zugespielt wurde, seine Position sei in der Jalalia-Moschee „unhaltbar“ geworden. Der Salafismus sei sehr gefährlich für die muslimische Gemeinschaft. Vielen Muslimen seien die Verbindungen zwischen Salafismus und Terrorismus nicht bewusst. Vor allem sei er darüber besorgt, was Salafisten junge Leute lehrten. „Sie stiften Verwirrung, sie machen Kinder zu Feinden ihrer Eltern“, so Uddin. Er soll Entführungsdrohungen erhalten haben. Der Vorsitzende der Moscheegemeinde, Mohammad Bashir Ahmed, wies die Vorwürfe des Imams teilweise zurück. Der salafistische Prediger sei nicht von der Moschee-Leitung eingeladen worden, sondern von einigen Besuchern. Uddin sei auch nicht aus dem Amt gedrängt worden, sondern bereits vor einem Monat zurückgetreten.

  45. #37 Babieca; Das ist doch genau die Ernährungsweise, bei der man sich am sichersten Ebola zuzieht.

    #40 ridgleylisp; Die Summe der Intelligenz auf unserem Planeten ist eine konstante, die Bevölkerung wächst.

  46. #51 KDL (19. Aug 2014 19:14)
    In dem obigen PI-Artikel steht ein Link zu einem wichtigen Artikel in der WELT, der leider etwas untergegangen ist: „Der Islamische Staat und die Ästhetik des Wahnsinns“.

    Interessant ist nicht nur der Artikel, sondern besonders einige Leserkommentare. Darin geht es u.a. um Werte und das Gewissen. Beide unterscheiden sich bei strenggläubigen Moslems fundamental von denen in der Rest der Welt, Schwerverbrecher mal ausgenommen. Diese Islamkiller sind deshalb so stark, weil uns um Abendland unsere Werte abhanden gekommen sind, bzw. aberzogen worden sind!

    Einem Leser wird Relativierung vorgeworfen, aber mit seiner sachlichen Aussage hat er vollkommen Recht. Einen anderen guten Beitrag möchte ich hier zitieren:

    Der Glaube, dass alle Menschen nach Frieden streben ist nur einfach naiv-gefährlich.

    Und wenn Europa sich immer noch nicht klar ist, für welche Werte man einstehen möchte, diese Menschen sind sich absolut klar!

    Aber hierzulande glaubt man ja noch immer, dass der verbohrteste Salafist von unserer „freien Gesellschaft“ begeistert auf den Pfad der (multikulturellen) Tugend zu überzeugen ist, wenn man ihm nur genug Verständnis und Entgegenkommen bietet!

  47. Bisher hat noch jede islamische Gesellschaft ihre Wirte ausgerottet.

    Wenn auch nicht sofort, da die Ausführungen des Autors durchaus schlüssig sind, so ist es doch nicht zu widerlegen, dass es in jedem heute islamisierten Land keine nennenswerte Population von Andersgläubigen gibt, obwohl jedes islamische Land vor der Erfindung des Islam im Jahre Sechshundertirgendwas ausschliesslich von Nichtmohammedanern belebt wurde.

  48. Bohaftigkeit, Unverzeihung, Ungnade, Unkenntnis, Eigensinn, Egoismus, List, Brutalität, Lieblosigkeit – das ist ISLAM.

  49. Ich möchte an dieser Stelle nochmals ausdrücklich betonen, daß die Errichtung eines islamischen Staates nichts mit dem Islam zu tun hat!

    Dies kann nicht oft genug gesagt werden und ist als Paradigma auch dermaßen einleuchtend, daß es in keinster Weise begründet werden muß.

Comments are closed.