hamas_exekutionDie radikal-islamische Hamas macht kurzen Prozess. Im Gazastreifen geht sie gnadenlos gegen angebliche Kollaborateure vor. Nach Medienangaben haben militante Palästinenser am Freitag mindestens 18 Männer getötet, die mit Israel zusammengearbeitet haben sollen. Elf Menschen seien am Morgen nahe einer Polizeistation in Gaza-Stadt erschossen worden, berichtete der Hamas-nahe Fernsehsender „Al Aksa TV“. Sieben weitere wurden demnach vor einer Moschee getötet. Hunderte Menschen haben bei den öffentlichen Exekutionen zugesehen. Zeugen berichteten, mehrere blutverschmierte Leichen seien anschließend auf einem Platz im Zentrum von Gaza-Stadt abgelegt worden. Weitere Leichen wurden vor der Al-Azhar-Universität gefunden. Damit stieg die Zahl der binnen zwei Tagen getöteten angeblichen „Spione“ Israels auf 21. Eine Hamas-nahe Website schrieb am Freitag, es gebe „keine Gnade“ für geschnappte Kollaborateure… (Und die EU schickt den Verbrechern wieder Millionen zum „Wiederaufbau“!)

image_pdfimage_print

 

36 KOMMENTARE

  1. Das waren dann wohl diejenigen Gaza-Bewohner, die von der israelischen Armee vor bevorstehenden Angriffen gewarnt wurden und ihre Häuser verliessen. Allerdings gilt das Verlassen von Häusern auf israelische Warnung hin als Hochverrat.

    Und davon abgesehen möchte ich keinen halben Pfennig für diese Neanderthaler Gaza-Leute bezahlen.

  2. 1. Ich mag die Wortwahl der FAZ nicht („radikal-islamische Hamas“, „militante Palästinenser“), die sie 1:1 von den Agenturen übernimmt.

    2. Ich mag nicht, daß die FAZ ihren jämmerlichen zusammengestoppelten Agenturbericht „FAZ.NET mit dpa und AFP“ nennt. Die einzige Leistung von „Faz.Net“ war vermutlich, das Ding verbacken ins Netz zu stellen. Daher auch die Wortwahl. Nicht mal das kann sie redigieren.

    3. Ich mag nicht, daß die FAZ dazu keine Kommentarfunktion geöffnet hat.

    4. Medien machen bei jedem Furz begeistert und wichtigtuerisch den Agitprop-Erklärbär, z.B. „radikal-islamische-Hamas“ statt schlicht „islamische Hamas“. In diesem Fall aber nicht:

    Weitere Leichen wurden vor der Al-Azhar-Universität gefunden

    Al Azhar ist die oberste sunnitische „Universität“ der islamischen Welt. Moslembruder-Islam. Islam-Islam. Sie ist in Kairo/Ägypten, nicht in Gaza/Gazastreifen. Sie ist ein feststehender Begriff.

    Warum, ihr Erklärbären von der FAZ, von AFP, von dpa, habt ihr dann weder geschrieben „von der Gaza-Zweigstelle der Al Azhar Universität“, noch vor der „islamischen Hamas-Universität, die nach der Kairoer Al Azhar benannt wurde“, noch, wenn es kurz sein soll, von „dem Kairo-Abbild Al Azhar?“

    Na? Na?? Na???

  3. Ob ISIS oder Boko Haram, ob Hamas oder andere islamische Gruppierungen, das Ergebnis ist immer das Gleiche.
    Wenn ich dann diesen Artikel lese:
    http://heute.center/nachrichten/islamfeindlichkeit-zentralrat-der-muslime-beklagt-mangel-an-mitgefuhl
    Das liest sich vor den bekannten Taten und Hintergründen, die natürlich wie immer nichts mit dem Islam zu tun haben, wie ein ganz schlechter Witz.
    Aber im Jammern und Fordern sind die Moslems ja schon immer ganz groß.
    Wo ist denn das Mitgefühl der Moslems bei all den Verbrechen ihrer Glaubensbrüder in aller Welt? Es ist gleich Null!!
    Ich will diese Leute nicht in meiner Heimat, ich will nichts mit ihnen zu tun haben. Sie sind hier einfach mehrheitlich absolut nicht willkommen.
    Die Bilanz seit 40 Jahren mit diesen Leuten ist derartig schlecht, das man davon ausgehen muss, daß das millionenfache Einschleusen dieser Leute in europäische, christlich geprägte Länder politisch einem geplanten Völkermord gleichkommt.

  4. Man stelle sich nur vor, Israel mache von folgendem System Gebrauch: Jedes geschnappte Hamas-Schwein wird einen Kopf kürzer gemacht. Der Entrüstungssturm der Weltöffentlichkeit wäre laut wie Donnerhall.

  5. (Und die EU schickt den Verbrechern wieder Millionen zum “Wiederaufbau”!)

    Geht doch im Moment in alle Richtungen, nicht nur EU (indirekte deutsche Kohle) sondern zusätzlich direkte deutsche Kohle: Juhu, weg mit dem Geld! Nicht Millionen, Millarden! Nach versenkten „Rettungspakteten“ zählt eh keiner mehr die Papierpenunzen! Neben Gazastan und Eurolandistan wird das dritte Land Ukrainistan:

    http://www.welt.de/politik/ausland/article131524116/Merkel-will-Ukraine-mit-halber-Milliarde-Euro-helfen.html

  6. OT

    Warum sind eigentlich die Statistiken über die Besucherzahlen ausgeblendet? Oder ist das ein Problem bei mir, mit irgendwelchen Playern oder etc…

  7. Man muss sich das wohl so vorstellen wie bei den Hexen-verfolgungen im Mittelalter:

    Da reicht jede unbewiesene bloße Verdächtigung oder Denunziation aus, damit Menschen als vermeintliche „Kollaborateure“ „verurteilt“ und grausam hingerichtet (zu Tode gequält) werden.

    Eine Untersuchung der Vorwürfe und Beweiserhebung findet wahrscheinlich ebenso wenig, wie die Beschuldigten das Recht oder die Möglichkeit einer effektiven Verteidigung haben.

    Wie so oft in solchen Fällen, dürfte es sich bei den Denunzianten um neidische und missgünstige Nachbarn oder Bekannte handeln.

  8. …(Und die EU schickt den Verbrechern wieder Millionen zum “Wiederaufbau”!)…

    Die EU macht was sie will. Sie verfügt frei und ungezwungen über sämtliche Steuergelder der Deutschen. Die EU entmündigt wen sie will, und die EU enteignet wen sie will. Wer kann nach dem ESM-Vertrag, den unsere Abgeordneten unterschrieben haben, noch etwas daran ändern?
    Der Wahnsinn steht im Koran, jeder kann ihn lesen, aber die EU erklärt den Wahnsinn für europatauglich. Das sagt eigentlich schon alles, was ein der EU und ihren Schergen ausgelieferter Mensch wissen muss. Das reicht, um sich seine Zukunft und die seiner Kinder ausmalen zu können. Man muss mittlerweile mit der Lupe auf der Landkarte die vom „islamischen Frieden“ verschonten Orte suchen – und es dreht sich einem der Magen um, wenn man in Deutschland die islamische Vernetzung erkennt.
    Man fragt sich, wie kann ein menschliches Gehirn, das in Freiheit und Demokratie Grundgesetzregeln gelernt hat, eine politische Elite dazu bringen, dass Deutschland verpflichtet ist den Islam zu integrieren? Wer verpflichtet uns dazu?
    Keine Ahnung.

  9. Alles das gleiche menschenverachtende Gesindel! Pack schlägt sich, Pack verträgt sich, mal rollen auf der einen, mal auf der anderen Seite die Köpfe, das war und ist der Islam, der solche Bestien hervorbringt . Und der dämliche Westen finanziert sie nicht nur in deren Heimat, sondern nimmt sie auch noch massenweise hier auf, um das eigene Volk zu verdünnen.

  10. Islam in Reinkultur. Bin allerdings der Meinung, dass man die Zivilisation gegen die Barbaren nur mit Barbarei verteidigen kann. Die verstehen nur Ihre eigenen Regeln…

    Übrigens, das mit dem Geld überall hin schmeissen und als einzige in Europa Verträge einhalten, kann der südliche Nachbar viel besser als Deutschland.

    Nur wenn wir Einheimische Recht auf Leistung hätten, gibts Probleme!

  11. @ #15 Dorian Gray

    Deutschland ist Weltsozialamt. Da bekommt jeder was ab, nur für das eigene Volk ist kein Geld da.

  12. versteht’s nicht mal hier jeder?

    die Hammas kämpft mit allen mitteln,
    das töten von „verrätern“ echten oder
    vermeintlichen zwingt das volk unter
    ihren willen und stärkt damit
    die hamas position.

    hätte die hamas jetzt eine A-Bombe
    würde sie es jetzt verwenden,
    hamas nützt jedes mittel,
    UNO, Genfer Konvention,
    menschenrechte interessiert sie nur wenn sie
    ihnen nützen, ansonsten gehen sie weiter.

    Jihad ist der Totale Krieg

    https://www.youtube.com/watch?v=1RtDwOe5mC4#t=22

  13. Nicht ihr habt sie getötet, sondern Allah hat sie getötet. Und nicht du hast geworfen, als du geworfen hast, sondern Allah hat geworfen, und damit Er die Gläubigen einer schönen Prüfung von Ihm unterziehe. Gewiß, Allah ist Allhörend und Allwissend

    Sure 8.17

    und alles ist in Butter!

  14. Leute, ihr müsst endlich unsere Qualitätsmedien richtig verstehen, sonst kommt ihr nie in dem multikulti-Himmel äh und in Genuss als Bürger dieses Landes anerkannt zu werden und so , sondern äh…. über Kurz oder Lang müsste man euch dann, sagen wir, mindestens das Wahlrecht entziehen, wenn nicht Euch gleich als Islamophobes Rassistenpack und als Restbestände einer eh aussterbenden minderwertigen Diversity-Hasser-Rasse mit Stumpf und Stiel ausrrrotten “ für immer und ewig“, wahrscheinlich wieder in irgendeiner lauen Nebelnacht und solcherart einschlägiger Aktionen:
    Also, wenn Islam was total Gutes ist, Frieden und sonst halt was, dann bedeutet ‚islamische Hamas‘ wenigstens nichts Schlechtens, capito. Schreibt Euch das also schon mal hinter die Löffel, sonst kann die Zeit und Spiegel online Euch nicht länger mehr als nichts-zahlende Schmarotzer auf ihren Webpräsenzen dulden! No Tolance for Intolerance!!!

    Und radikal islamisch ist natürlich noch mehr, eben radikal gut,größer gut,(akbar gut wie bei allahu akbar, etwa allmächtig und dann noch ne Extraschippe Allmacht oben druff), also auf deutsch gesagt: radikal islamisch ist total besser noch als bloß gut.

    ‚Radikal islamische Hamas‘ ist quasi dann nicht nur doppeltgemoppelt gut, sondern Islam und hamas amalgamieren dann zu ihren jeweiligen Potenzen und es erklärt sich dann wie von selbst, warum soviel des islamisch rein Guten sprenggläubig immer auf der nach oben offenen Hinrichterskala sich hamasislamisch überbieten muss, oder sagte man islamohamaS-isch. Egal, solange ihr nicht islamofaschistisch oder Hamasnazistisch sagt, kann Euch die EKD zB. noch glaubensmäßig erretten und Euch auf dem Web-Verteiler ihres Pfarrers ROER und den anderen evangelischen polit-Himmelreichen gerade noch dulden.
    Nach dem logischen Dreisprung: Gut, gutofaschistisch, besser islamisch.

    Weil eben im so guten Islam jeweils immer noch mehr gute Hamas drinsteckt und umgekehrt ad infinitum. Darum.

    Und das wissen natürlich auch unsere Qualitätsmedien, sonst würde die ihre Petrodollarzu-Schüsse ja gar nicht verdient haben und dann hießen die auch nicht Qual-It-Täts-Medien, für die Qualen wohl ,die sie so täglich uns zukommen lassen, sondern dann hießen die schlicht Nachrichtenblätter für Nachrichtenkonsumenten.
    Aber das ist jetzt eine Geschichte, die steht auf einem anderen Blatt, und über Katar und die Finanzmacht seiner Despotenfamilie, die sich bis zu einem Kinderschänderpropheten und Warlord des 7. Jahrhunderts zurück genealogieren kann , so dermaßen bluttriefend, wollte ich jetzt nicht auch noch was schreiben.

    Vielleicht sollten wir die nicht nach uns, nach den Adressaten Quali-Tätsmedien nennen, sondern nach den Verursachern allein künftig: Qatarmedien. Und das Problem mit radikal und islamisch, und was da jetzt wen oder was radikali-faschisi-Hamasi-nazi-iert wär dann auch journalistisch irgendwie top im Kasten! Hama’s jetzt?

  15. #7 Babieca

    Jedem Steuerhinterziehen lassen unsere Politiker jagen, und dabei ist jedes aber auch jedes Mittel recht (wie z.B. Staatshehlerei bei den Steuer-CDs). Aber warum werden Steuerverschwender nicht angeklagt und eingesperrt? Ein Wowereit hat sicher ein Zigfaches des Betrages, den Uli Hoeness dem Statt vorenthalten hat, vernichtet – und statt im Gefängnis ist der immer noch in Amt und Würden. Das Gleiche gilt für die Politiker, die die Milliarden den Palästinensern in den Ar… schieben…

    #8 MembersDay

    Ich weiß, dass bei früheren Hacker-Attacken gegen PI gerade der Besucherzähler attackiert wurde. Offensichtlich ist dieser sowas wie ein Einfallstor für Hacker. Deswegen wurde er wohl entfernt.

  16. #20 KDL (23. Aug 2014 16:01)

    Ja. Im übrigen auch wieder ein Beispiel für „der Staat kann, wenn er will“ – nämlich bei minimalem Risiko bei maximaler Beute.

    Da werden selbst winzige (deutsche)= Fische unter der deutschen Staatslupe so groß wie z.B. = saudische Prinzen, kurz bevor bei denen die Lupe mirakulöserweise zerspringt.

  17. #21 Bruder Tuck

    Das ist ja auch erst der Anfang der Tributzahlungen. Den Schwachsinn den unsere Politiker in der Ukraine (mit)angerichtet haben, wird das deutsche Volk langfristig einige Hundert Milliarden Euro kosten.

  18. Natürlich hat Israel in Gaza und anderswo seine Informanten, sonst wäre die gezielte Tötung von Hamas-Führern nicht möglich. Frankreich hat z.B. nach der Befreiung etwa 10 000 französische Kollaborateure ( lt. Charles de Gaulle ) der deutschen Besatzungsmacht umgebracht; der französische Christdemokrat Pierre-Henry Teitgen sprach sogar von bis zu 100 000 Opfern.

  19. Na da werden die Menschenrechtsorganisationen, die NGO’s und die Gegner von Hinrichtungen aber überall linke Demonstrationen veranstalten und so rrrrrichtig betroffen sein.

  20. #31 Olaf Wimmer (23. Aug 2014 20:11)

    Apropos „Mainstream“. Die Aktuelle Kamera „Heute“ im GEZtapo Sender ZDF hat wieder mal den Bock abgeschossen.

    Die Wetter-Tante faselte doch tatsächlich vom „wärmsten August“ seit langem mit „überdurchschnittlichen Temperaturen“ in Deutschland 2014. Auch wenn es Stellenweise etwas kühler gewesen wäre.

    WOHLGEMERKT: SIE REDETE VOM AUGUST 2014 !!!

    Das hat ihr bestimmt ein von „Klimawandel-Wahn-Forschungsgeldern“ abhängiger Professor zugeflüstert.

    Scheint tatsächlich eine Droge zu sein den Menschen die angebliche Erderwärmung einreden zu müssen.

    Wer es nicht glauben will sollte die Mediathek des zwangsfinanzierten Blockparteiensenders besuchen.

  21. Ganz klar und eindeutig, die Hamas ist die Willkür des islamischen Faschismus.
    Wie der Faschismus in Deutschland beendet wurde, so wird die Hamas ihr Ende finden.
    Israel sollte den Gaza-Streifen annektieren und die palästinensische Bevölkerung unter Schutz stellen. Sollten die Palästinenster weiter auf ihrer korangeprägten Menschenfeindlichkeit bestehen, ist ihnen nicht mehr zu helfen, so wie den Millionen Deutschen, die umkamen auch nicht mehr zu helfen war.
    Wer sich dem Faschismus unterwirft, wird ihn erleben.

Comments are closed.