stickerEin anonymer PI-Leser schickte uns folgende Email: Liebe PI-Redaktion, hier ist eine Sammlung islamkritischer Sticker zum Selberdrucken bzw. zur freien Verwendung. Die Druckbögen im PDF-Format sind vor-konfektioniert für standardisierte Etikettenpapiere von Avery Zweckform. So kann jeder Aktivist schnell und ohne größeres Know-How auf eigene Faust drucken und kleben. Ich hoffe, die Sticker finden große Verbreitung. Weiterhin frohes Schaffen!

image_pdfimage_print

 

96 KOMMENTARE

  1. Hier kann man auch das linke blaue Karrée im Bildbearbeitungsprogramm ausschneiden…

    /wp/uploads/2009/10/pi_shirts1.jpg

    …und auf selbstklebendem Druckerpapier ausdrucken (idealerweise Farblaser). Hat aber leider „Aliasing“ – wer es größer und hochauflösender haben will, muß sich selber eine Vektorgrafik basteln!

  2. @2 Bratwurstmordfall

    Also ich bin sicher kein Computerexperte, aber klicke einfach auf die Graphik, stelle deinen Drucker an und gehe auf „drucken“.
    Das müsste schon reichen.

  3. @ #4 Drohnenpilot, hast du gesehen das diese Meldung von 2011 ist?
    Was ist an einer Meldung von 2011 so wichtig das du sie als wichtiges OT bringen musst?
    *KOPFSCHÜTTEL*

  4. @PI

    Seit heute ist die Kommentierung nur mit eingeschaltetem JavaScript möglich.
    (was früher nicht der Fall war).

    Das ist schlecht, da JavaScript gefährlich (und auch lästig) ist).

    Kann man das bitte ändern, so DASS DIE KOMMENTIERUNG AUCH OHNE JAVASCRIPT MÖGLICH WÄRE WIE FRÜHER.

    Danke im Voraus.

  5. In der heutigen Zeit finde ich den Sticker in arabischer Schrift besonders zeigenswert, leider finde ich ihn nicht im Angebot:

    Der neue JudenChristenstern:

    N im arabischen etwa dem deutschen Ü vergleichbar, für Nazarener, den würd` ich mir überall hinkleben !

  6. @#4 Drohnenpilot
    Es gab in Berlin mal einen Pfarrer als Regierenden Bürgermeister, der meinte für die RAF-Terroristen zum Gebet aufrufen zu müssen. Mindestens ein Mitglied hat er daraufhin am nächsten Tag verloren mit entsprechender Begründung.
    Die Evangelen haben es einfach nicht drauf.

  7. Ah, selbsklebendes Druckerpapier, sehr schön.
    Wusste nicht, daß es das gibt, gleich mal besorgen und die Telefonzelle gegenüber der örtlichen Moschee verschönern.

  8. Noch besser wären vernünftige PI-NEWS Aufkleber.

    Gibt es hier Grafikdesigner, die eine gute Vorlage erstellen könnten ?

  9. Die Sticker gefallen mir. Wenn wir Deutschen Mut hätten, dann würden wir (anonym) deutschlandweit eine
    „Sticker-Aktion“ durchführen.

  10. @#13 FreeSpeech

    Sie halten die Dinger für justiziabel? Entscheidend ist doch, was man damit macht! 🙂

  11. #15 kolat (11. Aug 2014 16:56)

    @#12 Kainabel

    Also besser Copy-Shop in der Nachbarstadt?

    Eher Koransuren in schwarz-weiss drucken. 🙂

  12. #12 Kainabel (11. Aug 2014 16:51)

    Dann wünsche ich dem Staatsschutz viel Erfolg dabei, jemanden, der seinen Drucker vor mehreren Jahren beim örtlichen Massenumsetzer Media-Dings gekauft und bar bezahlt hat, zu ermitteln.
    😉

    Ältere Tintenstrahl-Drucker arbeiten sowieso ohne die „Yellow Dots“, wers für sein Gerät wissen will:

    Sichtbar machen

    Yellow Dots: Der versteckte Code auf dem Ausdruck in Form von winzigen gelben Punkten am Beispiel eines HP Color LaserJet 3700.

    Der Machine Identification Code kann sichtbar gemacht werden, indem eine Farbseite gedruckt oder fotokopiert wird und anschließend ein kleiner Ausschnitt davon mit einem Scanner mit hoher Auflösung eingescannt wird. Der gelbe Farbkanal kann anschließend mit einem Grafikprogramm verstärkt werden, um die Punkte des Machine Identification Codes, wenn vorhanden, deutlich erkennbar zu machen. Bei guter Beleuchtung kann aber auch eine Lupe ausreichen, um die winzigen gelben Punkte zu sehen.

    Alternativ dazu geht es bei einigen Scanner- und Bildbearbeitungsprogrammen, die gelbe Farbe komplett in einen anderen Farbbbereich zu konvertieren und den Produktcode beispielsweise in Schwarz darzustellen.

  13. Die beste Waffe gegen den Islam,wäre ein
    Kette mit dem christlichem Symbol eines
    Kreuzes..
    Das wäre weder justiziabel noch schadet
    es dem Atheisten..Es würde aber erfolgreich,seine Zugehörigkeit zum
    christlichem Abendland sympolisieren..

    Gestern die irakischem Christen,
    (Bild und Video) trugen sogar das
    Kreuz durch die Strassen..sowie es bei
    einer christlichen Prozession,noch bis in die achtziger,zu sehen war..
    Auch in den Städten.
    Leider eingeschlafen dieser uralte Brauch.

  14. http://www.sicherheit.uni-hd.de/gefahrstoffe/symbole/symbol.htm

    Die Aufkleber z.B. „Reizend“ gibt´s in jedem gut sortierten Baumarkt und die eignen sich hervorragend um sie an die lokalen Moschee-Hinweisschilder zu kleben.
    Tipp: vorher Aidshandschuhe aus dem Erste- Hilfe-Kasten übersteifen.

    :mrgreen: 😆 :mrgreen: 😆 :mrgreen:

    Die Sticker mit dem Totenkopf haben auch einen gewissen Charme. Einen so offen diskriminierenden Aufkleber wie diesen Arabischen Spulwurm (arab. „N“) kleb ich mir nicht ans Gartenzauntürchen. Der sollte hier in D als verfassungsfeindliches Symbol ohnehin verboten sein, genauso wie diese weissen „Verwirtenkleckse“ auf schwarzem Untergrund.

    Wenn Gesundheitsgefahr besteht muss man auch öffentlich warnen.

  15. #19 nicht die mama (11. Aug 2014 17:07)

    #12 Kainabel (11. Aug 2014 16:51)

    Dann wünsche ich dem Staatsschutz viel Erfolg dabei, jemanden, der seinen Drucker vor mehreren Jahren beim örtlichen Massenumsetzer Media-Dings gekauft und bar bezahlt hat, zu ermitteln.
    😉

    Hat schon seinen Grund, warum andere nur in 2 Farben drucken, immer die selben Farben egal wer es druckt auf uralter Technik.

  16. #9 deruyter (11. Aug 2014 16:32)

    N im arabischen etwa dem deutschen Ü vergleichbar, für Nazarener, den würd` ich mir überall hinkleben !

    OT. Ein Kopte hat auf Open Doors / facebook
    diesen Text veröffentlicht:

    Taher Gad. Ich als Kopte finde es sehr nett und lieb von euch allen das arabische N als Symbol zu setzen. Aber ich wollte einen Gedanken zur Diskussion bringen. Das arabische N steht nicht für Nazarener also Menschen aus der Stadt Nazareth sondern es ist ein Begriff aus dem Quran für irgend eine Gruppe. Die Islamisten behaupten, dass dieser Begriff die Christen ????? beschreibt. Wir aber Christen aus dem Nahosten benutzen nie diesen Begriff, weil wir wissen, dahinter steht Missachtung. Wir benutzen das Wort Christen ???????. Genauso steht es in unseren Ausweisen „Religion Christ“ ??????? ?????. Ich werde das arabische N nicht als Profilbild setzen sondern ich werde es durchstreichen, weil ich damit nicht einverstanden bin. Ich bin Christ ??? ????? und ich möchte, dass auch die Islamisten mich Christ nennen. Nochmal zum Wort ????? das Wort gibt es überhaupt nicht in der arabischen Bibelübersetzung. Das Wort ist eine islamische Erfindung. Betet für die Christen im Nahosten, dankt Gott auch, dass ihr noch in Frieden leben dürft.

  17. #15 kolat (11. Aug 2014 16:56)
    @#12 Kainabel
    Also besser Copy-Shop in der Nachbarstadt?

    Oder warten, bis so´n Grüner seinen Drückülüsüm gebraucht verkauft.
    DANN geht aber die Post ab im Ortsverband.
    😛

    Weniger lustig ist aber ein „Gerücht“, demzufolge zB HP Drucker (all in one) auch gerne Aufzeichnungen der Druckvorgänge nach Hause zu Mama schickt.
    Wo sie dann landen ist eh klar.

  18. Das arabische „Nazarener“-N in verschiedenen Formaten zum Ausdrucken wäre ebenfalls schön!
    Vielleicht sieht sich ja jemand dazu berufen.
    Als T-Shirt-Print oder für die Button-Produktion, es sollte nicht oft genug zu sehen sein!

  19. Bei Copy-Shops wäre ich eh vorsichtig: Wer weiss, was für Einstellungen der Kopierer hat? Einige Kopierer sind ja durchaus in der Lage, Daten zu speichern und auch zu übermitteln. Und nicht nur die NSA ist sammelwütig. 🙂

  20. #24 Eurabier (11. Aug 2014 17:17)

    Drucker bar bezahlen?
    ——————————

    Das ist die einzige anonyme Möglichkeit!

    NIX Copyshop!!!

  21. OT:

    WIEN: 59- Jähriger in U- Bahn von 4 Jugendlichen verprügelt. Als er sich über den Lärm von vier Jugendlichen aufregte und sie ersuchte, etwas leiser zu sein, gingen sie auf ihn los.

    Hätter der gute Mann PI gelesen, dann hätte er sicher aus Gründen seiner Sicherheit den Mund gehalten!
    Hoffentlich macht er nicht (wieder?) das Kreuzerl bei rot oder grün! 🙂

    http://www.krone.at/Nachrichten/59-Jaehriger_in_U-Bahn_von_Jugendlichen_verpruegelt-Alle_sahen_zu-Story-415259

  22. Da werden die Kopftretter und Halsabschneider aber wieder übelst beleidigt sein.
    Ich klebe ja schön länger Aufkleber mit dem folgenden Spruch
    „Mohammed war ein pädophiler Massenmörder, der sich den Koran aus den Fingern gesogen hat!“
    Ist das auch justizabel?

  23. #36 Athenagoras (11. Aug 2014 17:48)

    Wenn eine „friedliche Demo“ eskaliert, ist sie dann „friedlich“?

  24. Was soll den das…. auf keinen Fall werde ich mich auf so etwas einlassen!

    Damit auf die Strasse zugehen ist viel zu gefährlich und die Polizei, sowieso schon Islam freundlich würde das als eine anti-staatliche Provokation bewerten, mit einer Anzeige an den Staatsanwalt weitergeben !

    Eine Verurteilung ist garantiert …

  25. Nette Sache, nur wage diese auf dein Auto zu kleben, die linken Drecksäcke warten nur darauf, dein Auto zu beschädigen.
    Und wo will man diese sonst aufkleben, um zu provozieren?

  26. #20 nicht die mama (11. Aug 2014 17:07)
    #12 Kainabel (11. Aug 2014 16:51)
    Dann wünsche ich dem Staatsschutz viel Erfolg dabei,
    ——————————————————
    Na ihr 2,schon mal was von Farbenlehre gehört?
    Ein Scanner arbeitet im RGB-Modus!
    RGB steht für Rot,Grün,Blau.

    Jetzt kann es natürlich sein dass es mittlerweile in der verschwörungstheoretischen Welt des Internet ganz Neue Erkenntnisse über die Farbenlehre gibt.
    Lasst es mich wissen.
    Danke

  27. # 39 Kohnny Walker
    “Mohammed war ein pädophiler Massenmörder, der sich den Koran aus den Fingern gesogen hat!”
    ++++
    Ist in sofern justiziabel, dass wenn Du von einem Moslem dafür abgestochen wirst, es dafür keine Bestrafung des Messerstechers von einem Sozenrichter zu erwarten ist.

  28. #28 Patrona B. (11. Aug 2014 17:18)

    Ich möchte diesem Kopten nicht zu nahe treten und er möge auch seine Sicht der Dinge so verstehen, wie er sie sieht.

    Die sunnitische ISIS hat das „N“ ins Spiel gebracht, für jeden Christen im Irak.

    Ich benutzte das „N“ in Deutschland, um jeden Sunniten zu zeigen, das im Namen des Islam Christen verfolgt, vergewaltigt, massakriert werden .
    Auch wenn es die Kopten nicht benutzen, so steht es als einwandfreies Indiz, für die Ideologie des (radikalen) sunnitischen Islams !

  29. 42ffmwest,

    na Du einer, schon mal was von Licht- und Körperfarben gehört?

    Wer wissen will, was im Druck genau wie geht, möge seine Frage stellen. Vielleicht wird sie beantwortet.

  30. Danke. Ich wollte mir demnächst selber welche anfertigen, denn bei uns tauchen immer mehr Kopftücher auf.

    Das erleichtert mir die Sache und schwenkt die Hemmschwelle!

  31. #44 boanerges (11. Aug 2014 18:25)
    schon mal was von Licht- und Körperfarben gehört?
    —————————————————–
    Bitte um Aufklärung handelt es sich hier um

    „irgendwas mit Medien“ Deutsch?

  32. #42 ffmwest (11. Aug 2014 18:14)

    Deswegen ist ein RGB-Scanner aber nicht gelbblind.
    😉

    Und dass bei hochwertigen Laserdruckern diese Ident-Codes mitgedruckt werden, um Fälschern das Leben schwer zu machen, ist keine Verschwörungstheorie sondern Tatsache.

  33. #14 FreeSpeech (11. Aug 2014 16:54)

    Halte diese Dinger für gefährlich, da durchaus justiziabel.
    —————————————–
    Hallo FreeSpeech!
    Die Dinger sind sicher nicht gefährlich.
    Gefährlich sind die, die mit den Flyern erreicht werden sollen.
    Also, nur Mut mein Freund, wir sind bei Dir.

  34. #43 deruyter (11. Aug 2014 18:22)

    Auch wenn es die Kopten nicht benutzen, so steht es als einwandfreies Indiz, für die Ideologie des (radikalen) sunnitischen Islams !

    Die Erklärung ist beim mir angekommen:-) danke dafür. Tragen Sie ein T-Shirt mit Aufdruck oder einen Button? Wie ist die Reaktion darauf?

  35. Lichtfarben sind durch Emission erstellte Farben (Sonne, Monitor usw.), Körperfarben durch Reflexion (alles, was Du in der Natur siehst), beide Farbräume können mit den entsprechenden Lesegeräten annähernd erschlossen werden. RGB und CMYK, Pantone usw. haben zwar sehr unterschiedliche Grundfarben, aber einen sehr ähnlichen Farbraum. Gerade weil der Lichtfarbraum deutlich größer ist als jeder Körperfarbraum, sind mit im Lichtfarbraum operierenden Geräten (Scannern) die Körperfarbräume gut darstellbar. Die Summe aller Lichtfarben ergibt Weiß (die Farbe schlechthin, weil sie alle natürlich vorkommenden Farben einschließt-Weißlicht-Prisma-Regenbogen), die Summe aller Körperfarben ergibt die Nichtfarbe Schwarz.

  36. fragt sich, wie schwer sich der Sticker wieder ablösen lässt und wie unempfindlich er gegen Witterungseinflüsse ist.
    Ich habe nachts mal Papier Sticker geklebt, die waren 8Std später schon wieder ab.

  37. OT

    ISRAELS KRIEG GEGEN DEN HAMAS-TERROR
    Die Gesichter der Gefallenen

    64 tote israelische Soldaten, 64 Söhne, Freunde, Ehemänner die nicht mehr zu ihren Familien zurückkehren werden. Sie sind im Gaza-Streifen im Kampf mit der Hamas für ihre Heimat gefallen.
    BILD erzählt einige ihrer Schicksale.

    http://www.bild.de/politik/ausland/israel/israels-krieg-gegen-den-hamas-terror-die-gesichter-der-gefallenen-37188346.bild.html, Bild Zeitung, 11.08.2014, 18:30 Uhr

  38. OT

    „Kulturschaffende“ wissen nicht , wer Hamas ist, schreiben aber einen offene Brief gegen Israel:


    Dr. Eran Yardeni 10.08.2014 08:48 Leserkommentare (0)*
    Hamas? Kennen wir nicht!

    Am 1. August 2014 hat eine Gruppe von 388 „Kulturschaffenden“ einen Offenen Brief zum Thema „Krieg in Gaza“ veröffentlicht. Die Adressaten waren die Mitglieder des Deutschen Bundestages, die deutschen Mitglieder des Europäischen Parlaments und die deutsche Bundesregierung. Der berühmteste Kulturschaffende in der Geschichte des deutschen Volks, der Reichsminister für Volksaufklärung und Propaganda, Dr. Goebbels, könnte auf den Inhalt dieses Briefs stolz sein.

    Worum es hier eigentlich geht, verraten schon die ersten Zeilen dieses Manifests:

    „Seit dem Beginn des jüngsten Angriffs der israelischen Armee auf den Gazastreifen am 8. Juli 2014 wurden bis heute – 1. August 2014 – 1437 PalästinenserInnen getötet und 8265 zum Teil schwer verletzt. Die große Mehrheit der Opfer der israelischen Offensive sind Zivilisten, viele darunter Frauen und Kinder.“

    weiter auf der Achse…..

    http://www.achgut.com/dadgdx/index.php/dadgd/article/hamas_kennen_wir_nicht

  39. Bar zahlen hilft nicht, wenn man den Drucker beim Hersteller registriert oder wenn man wegen einem Drucker-Problem die Hotline oder die Garantie in Anspruch nimmt.

  40. 52 ffm

    Nein, die wahren Farbe sind weder HKS, Ral, Pantone, CMYK usw., sondern die Farben des Sonnenlichtes. Das ist DIE REFERENZ auf diesem unserem Planeten. Kapiert? Oder bist Du (auch) Drucker oder Lackierer?

  41. #48 ffmwest (11. Aug 2014 18:37)

    Und warum dann der Einwurf?

    Es ging darum, wie man eventuell mitgedruckte Produktcodes darstellen kann, um sicherzustellen, dass man mittels eines bargeldlos gekauften Billig-Druckers nicht identifiziert und nach einer Klebeaktion wegen Schachbeschädigung oder „unerlaubtem Plakatieren“ belangt werden kann, dazu ist die Arbeitsweise des Scanners egal, so lange er nur die jeweils verwendete Druckfarbe erkennen kann.

    ———

    Und bei Lichtfarben handelt es sich um erzeugte elektromagnetische Wellen an sich, die aufgrund ihrer Wellenlänge vom Auge als Farbe wahrgenommen werden, während eine sogenannte Körperfarbe lediglich eine Reflexion dieser Wellen ist, da der fragliche Körper diese Wellen nicht aktiv erzeugt.

  42. #57 unrein (11. Aug 2014 19:07)

    Das ist ja 120p Auflösung, die Auflösung wurde extra reduziert damit man ja nix erkennt.

  43. #13 Kainabel (11. Aug 2014 16:51)

    Soso “anonym” also. Diese bunten Bildchen sind eine Falle, denn Farbdrucker drucken auch den nahezu unsichtbaren Machine Identification Code

    Das betrifft nur ultrahochauflösende Laserdrucker. Für diese muss man persönlich unterschreiben, dass man damit kein Schindluder treibt. Gibt nicht viele Exemplare. Daher die individuelle Kennung.

    Normale Drucker sind davon nicht betroffen!

  44. OT

    Die WELT schiesst mal wieder den Vogel ab!
    „Sie haben sogar die Kinder abgeschlachtet“
    http://www.welt.de/politik/ausland/article131108854/Sie-haben-sogar-die-Kinder-abgeschlachtet.html

    Dies der heuchlerische Übertitel!
    Und dann lassen sie nur die allerharmlosesten
    Kommentare durch…..

    Mein letzter Kommentar, der im Müll gelandet ist…..

    Ich habe noch nie zu einem ernsthaften Thema, solch einen lahmen Kommentarbereich erlebt.
    Die Zensur ist sehr antiseptisch geworden!
    Schliessen Sie den Kommentarbereich besser!
    Heucheln hilft nun auch nichts mehr!!!
    liebe Grüsse: Gustav der Gute

    ? ?

  45. #1 kolat (11. Aug 2014 16:12)

    Avery-Zweckform?

    Mein Gott, diese zwei Worte in eine Suchmaschine eingeben und los. 😀

    Oh Wunder, siehe da: Avery Zweckform Etiketten zur Inventar- und Eigentumskennzeichnung
    Entdecken Sie in diesem kurzen Video wie einfach es ist, Etiketten zur Kennzeichnung von Geräten, Produkten und Eigentum zu gestalten und zu drucken. Die Etiketten zur Inventar- und Eigentumskennzeichnung von Avery Zweckform sind besonders langlebig und eignen sich daher besonders gut für die Kennzeichnung und den Schutz Ihrer wertvollen Gegenstände. Erstellen Sie einfach und schnell Ihre eigenen Etiketten, wann immer Sie diese benötigen mit Hilfe unserer kostenlosen Software. Erfahren Sie in diesem Video mehr über wetterfeste und Typenschild-Etiketten, Kraftkleber-Etiketten, abziehsichere Etiketten sowie Etiketten zur Kabelbeschriftung.

    http://www.avery-zweckform.de/avery/de_de/Demo-Videos/Produkt-Demo-Videos/Avery-Zweckform-Etiketten-zur-Inventar_-und-Eigentumskennzeichnung.htm?int_id=sidebanner_inventar_eigentum_2014

  46. Hier eine aktuelle Bereicherung in Hannover.

    Rund 200 Jesiden haben am Donnerstagabend in Hannover versucht, eine Polizeiwache in der Innenstadt zu stürmen. Sie wollten nach Angaben eines Polizisten eine junge Frau aus der Wache holen, die sich in das Gebäude in der City geflüchtet hatte – angeblich vor einer Zwangsverheiratung mit einem Salafisten, sagte der Polizeisprecher. Die rund 200 Jesiden hatten zuvor bei einer Mahnwache in der City gegen die Verfolgung ihrer Glaubensgemeinschaft im Irak durch islamistische Terroristen aufgerufen.

    Bereits am Mittwochabend kam es im westfälischen Herford bei einer geplanten Demonstration gegen die Dschihadistengruppe Islamischer Staat (IS) zu einem blutigen Streit zwischen Jesiden und Islamisten. Mit Hundertschaften war die Polizei im Einsatz, um eine größere vermummte und bewaffnete Gruppe zu stoppen. Diese attackierte auch Passanten, mehrere Menschen wurden verletzt.

    Politisch korrekt werden die Muslime als Islamisten bezeichnet. Nur für die Jesiden fehlt noch ein politisch korrekter Begriff.

    Was haltet ihr von Jesidisten?

    Hier der vollständige Bericht:
    http://www.n24.de/n24/Nachrichten/Panorama/d/5200752/jesiden-wollen-polizeiwache-stuermen.html

    Ich freue mich schon wenn in Deutschland jesidische, sunnitische und schiitische Flüchtlige aufeinander treffen und uns mit ihrer temperamentvollen Art so richtig bereichern. Hinzu noch eine Prise Jihadisten und schon ist es perfekt.

    Und jetzt alle im Chor…..

  47. Bei HP kann man die Datenübertragung verhindern in dem man den Haken dafür rausnimmt. Im übrigen: sehr gute Vorlagen, habe sie schon ausgedruckt und auch gespeichert.

  48. http://www.welt.de/politik/ausland/article131108854/Sie-haben-sogar-die-Kinder-abgeschlachtet.html

    „Einige der Opfer – darunter Frauen und Kinder – sind lebendig begraben worden“, sagt Mohammed Shia al-Sudani, der irakische Minister für Menschenrechte. Zur Zeit sind rund 300 jesidische Familien aus Koja, Hatimiya und Qaboshi in unmittelbarer Lebensgefahr. Diese Dörfer sind von IS umstellt. Die sunnitischen Islamisten fordern die Jesiden auf, zum Islam zu konvertieren. Sonst werden sie getötet.

    ——
    Man kann mit Sicherheit davon ausgehen,
    das die Mehrheit von denen einst
    zwangsislamisiert wurde..
    Angefangen von Mohammed und seiner Horde
    Schlächter,bis in sämtliche Regionen
    hinein..Hier in Europa,traf es besonders
    Spanier und Griechen..
    Den Nachkommen,durften auch nicht drüber
    nachdenken,
    das deren zwangssexualisierten und
    verschleppten Mütter,einst Jüdinnen oder
    Christen oder Jesiden waren..
    1400 Jahre zwangsislamisiert.
    So werden es zwangsläufig immer mehr.

    Leider dürfen die Frauen darüber nicht
    nachdenken,woher sie abstammen..
    Und Mann freut sich sexuell versorgt zu
    sein,auch wenns nur verschleppte Mädchen
    waren und sind.
    Hauptsache sie bringt viele neue Moslems zur Welt,weil schon deren Sperma
    muslemisch ist und das Kind keine Wahl
    hat.

  49. Hallo, mal eben ein kleine Story OT:
    Vor ein paar Tagen hatte ich eine Diskussion mit einem Grünen wegen den Gräueltaten der ISIS. Der meinte doch, das kann nichts dem Islam zu tun haben. Die hätten bestimmt eine falsche Übersetzung des Korans.
    Ich hatte ihn dann gefragt in welcher Sprache der Urkoran geschrieben wurde und welche Sprache die Araber der ISIS sprechen.
    Das dumme Gesicht hättet ihr mal sehen sollen 🙂

  50. Ich hab mir das runtergeladen und mein Antivirenprogramm drüberlaufen lassen, komischerweise zeigt mir das 2 ???? Dateien Namens Sticker.pdf an.
    Gespeichert habe ich aber nur eines ?
    Kann mir das jemand erklären ?

  51. #21 Tabu
    Mit einem christlichem Kreuz herum zu rennen wird sicher keine Migration stoppen. Den Islam zu provozieren gießt dagegen Öl ins Feuer, und macht die derzeitige Migrationspolitik zum Sicherheitsrisiko.

  52. PS: Die gelben sind witzig, da sie direkt zu den offiziellen Verbots-Aufkleber in Bussen und Bahnen der Berliner Verkehrsbetriebe passen.

    Gruß an dieser Stelle an alle Berliner!

  53. Ein anonymer PI-Leser. So so.
    Und hier unterhält man sich über die Anonymisierung von Druckern. Und noch gestern war der Hacker-Angriff auf Pi das Thema.
    Wie blöd kann man sein.
    Schon mal was vom honey-pot gehört?

    Kreuz um den Hals, Schweinekopf und Graffiti.
    Letztere beide sind anonym. Wenn der Metzger mitmacht. :mrgreen:

  54. Wer’s dennoch nicht lassen kann, diese Woche gibt’s im Pennermarkt einen WLAN-fähigen 😯
    Drucker-Scanner-Kopierer für Neunundfuzzigneunundneunzig Teuro. Kann man anonym bar bezahlen. Cashdown auf die Kassierkralle. Weiß allerdings nicht, ob die da Ü-Kameras haben. 😆

    Ich bin jetzt mal weg, PI wird auf einmal so langsam… 😀

  55. nicht die mama

    Zitat:
    Und bei Lichtfarben handelt es sich um erzeugte elektromagnetische Wellen an sich
    Zitatende.

    Nein, bei Licht handelt es sich um ein Phänomen, das bis heute weder als Welle, Strahl oder sonstwas definiert werden konnte.

  56. @VivaEspana

    Da sieht man’s wieder: Über Spanien lacht die Sonne, über Deutschland die ganze Welt. 😀

    Komm‘ übrigens grad‘ vom Kleben zurück. War spaßig!

  57. OTOTOTOTOTOTOTOTOTOTOTO

    Trotz Schaden bleibt man dumm? Münchner Stadtwerke beteiligen sich mit 49 % am geplanten Offshore Windpark „Sandbank“.

    von Michael Limburg
    Die Münchner Stadtwerke beteiligen sich mit 49 % am geplanten Offshore Windpark „Sandbank“. Mehrheitsbeteiligter, mit 51 %, ist der schwedische Energieriese Vattenfall. Die geplante Investitionssumme soll bei 1,2 Mrd € liegen. „Im Park «Sandbank» sollen auf einer Fläche von 60 Quadratkilometern 72 Anlagen errichtet werden, die künftig Strom für bis zu 400 000 Haushalte erzeugen können.“ Ist in der Welt vom 11.8.14 zu lesen. Dieselben Münchner Stadtwerke beteiligten sich 2011 mit (nur) 64 Mio € am spanischen Solar-Vorzeige-Projekt Andasol 3. Das produzierte vor allem eines: Verluste. Die spanische Regierung – schwer in Geldnöten- strich die großzügige Förderung von Andasol 3 zusammen. Die Folge: die Münchner Stadtwerke mussten ihren Anteil von 64 Mio € komplett abschreiben. Ein kluges und oft wahres Sprichwort sagt: „Aus Schaden wird man klug“. Bei den, von der Energiewende völlig verwirrten, Münchner Stadtwerken gilt genau das Gegenteil: „Trotz Schaden bleibt man dumm“.

    Die großzügigst aus Verbrauchergeldern zwanghaft subventionierte Energiewende treibt immer dollere Blüten. Heute geht die Meldung durch die Medien, dass der schwedische Energieriese Vattenfall und die in der bayerischen Provinz beheimateten, von SPD und Grünen dominierten Münchner Stadtwerke, einen Riesen-Offshore- Windpark 90 km westlich von Sylt bauen lassen wollen. Jetzt seien die Rahmenbedingungen der neuen EEG Novelle klar, nun könne man beginnen, sagen die unisono die Offiziellen der Münchner Stadtwerke und Vattenfall.

    Die geplante Investitionssumme beträgt 1,2 Mrd €. Mit 49 % sind die Münchner auch hier dabei. Ihr Anteil beträgt also ca. 588 Mio €. Oder knapp 10 x mehr, als sie bei Andasol 3 voriges Jahr in den Sand gesetzt hatten….

    http://www.eike-klima-energie.eu/news-cache/trotz-schaden-bleibt-man-dumm-muenchner-stadtwerke-beteiligen-sich-mit-49-am-geplanten-offshore-windpark-sandbank/

  58. Man könnte ja auch mal zu einem kleinen Wettbewerb aufrufen mit den besten Photomotiven der verklebten Sticker.

    Grünen+Piraten Parteibüros freuen sich sicher auch auf die Aufkleber.

    🙂

  59. Wer’s dennoch nicht lassen kann, diese Woche gibt’s im Pennermarkt einen WLAN-fähigen 😯
    Drucker-Scanner-Kopierer für Neunundfuzzigneunundneunzig Teuro. Kann man anonym bar bezahlen.

    Nach aktuellem Kenntnisstand platzieren die meisten Druckermodelle gelbe Tracking-Punkte auf den Ausdrucken, über die sich der jeweilige Drucker und damit der Besitzer zweifelsfrei identifizieren lassen. Andere Modelle drucken Wasserzeichen, die mit bloßem Auge nicht sichtbar sind, aber beispielsweise unter UV- oder Schwarzlicht zutage treten. Offiziellen Regierungsangaben zufolge dienen die Tracking-Maßnahmen der Identifikation von Fälschern. Angesichts der aktuellen Lage der Überwachungspolitik, Prism und NSA-Sakandal scheinen die Einsatzmöglichkeiten allerdings deutlich breiter gefächert

  60. #76 Thorben_Arminius (11. Aug 2014 20:48)

    #21 Tabu
    Mit einem christlichem Kreuz herum zu rennen wird sicher keine Migration stoppen. Den Islam zu provozieren gießt dagegen Öl ins Feuer, und macht die derzeitige Migrationspolitik zum Sicherheitsrisiko.
    ____________________________________________

    Genau das soll es doch auch Torben!
    Solange die Musels noch nicht die Mehrheit haben, müssen wir dieses Pack provozieren, dass sogar den naivsten Multi-Islam-Vollpfosten die Augen aufgehen, welche gewaltsame Ideologenbrut wir hier im Land haben – und die schnellstmöglich mit allem was dazu gehört, inkl. Moscheen, Kopftücher und allem Halalfressen weg sollte!

  61. #13 Kainabel (11. Aug 2014 16:51)

    Soso “anonym” also. Diese bunten Bildchen sind eine Falle, denn Farbdrucker drucken auch den nahezu unsichtbaren Machine Identification Code

    Ein schwarz-weiss Drucker tut dies nicht.

    ————————————-
    Dies tun fast nur Farblaserdrucker, außerdem in einen Land, indem der Kanzler erst durch Verrat erfährt, das er abgehört wird, ist eine Identifizierung sehr unwahrscheinlich, siehe Uschis Überwachung von Kinderpornoseiten

  62. #43 von Politikern gehasster Deutscher (11. Aug 2014 18:14)

    Und wo will man diese sonst aufkleben, um zu provozieren?

    Wie wär’s mit dem Kofferraumdeckel von Autos, die nachweislich von Hardcore-Linken, – Grünen oder -Moslems gefahren werden?

  63. Frage an die Experten: Was passiert mit den gelben Mikropunkten, wenn man

    – weiße Flächen komplett in Gelb ausdruckt

    – (kleinere) weiße Flächen mit Textmarker übermalt?

  64. Ich las kürzlich hier im Forum den Satz: Der Islam gehört zu Deutschland wie die Reeperbahn zu Mekka. Wie wäre ist mit diesem als Sticker, und diesen nur in Schwarz/Weiß?

  65. Grundsätzlich eine gute Idee und meiner Meinung nach auch Ausdruck einer berechtigten politischen Meinung dennoch kann eine Verfolgung aufgrund dieser Meinung nicht ausgeschlossen werden. Wenn der Inhalt der Aufkleber strafrechtlich nicht relevant ist, wird man gerade hier versuchen beim Ankleben wegen Sachbeschädigung etc. vorzugehen. Deshalb sollte man meiner Meinung nach vorsichtig sein:

    – nicht an eigenes Auto, Fahrrad etc. kleben
    – lieber öffentliche zugängliche Sachen und Orte mit viel Breitenwirkung bekleben, wie Kirchenbänke, Gesangbücher, Koranausgaben, Litfaßsäulen, U-Bahn (vorsichtig Kameraüberwachung), Toiletten in linken Szenekneipen, Wahlplakate von Linksfaschisten, Schaufensterscheiben von türkischen Spielhöllen etc.
    – Beim Vervielfältigen ist darauf zu achten, dass Laserdruck ggf. über geheime Codierungen verfügen und der Urheber damit zurückverfolgt werden kann.

  66. Keine gute Idee da man dadurch das Gegenteil erreicht. Durch diese Aufkleber gibt man den Medien und dem Politikern nur noch mehr Gründe um den „Kampf gegen Rechts“ und die „Islamophobie“ zu zelebrieren. Die Bürger, die im Islam noch keine Gefahr sehen, werden in ihrer Meinung bestätigt. Daher wäre es richtig das genaue Gegenteil zu tun: Sticker mit proislamischen und schariabefürwortenden Sprüchen verteilen. Zur Not auch mit deutlichen Worten wie „Bald rollen auch hier Christenköpfe! Allahu Akbar!“ dadurch weckt man den noch schlafenden Teil der Bevölkerung und bekommt deren Rückhalt um im Anschluss den Islam aus Europa zu verbannen.

Comments are closed.