beheadingLaut Andrew Klavan ist Islamophobie nichts als „die irrationale Angst, geköpft zu werden“. Klavans Video „How to Behave During an Islamic Massacre“ kann Ihnen helfen, diesbezüglich die entsprechende kulturelle Sensibilität zu entwickeln und Ihre hysterische Islamophobie auf ein politisch korrektes Maß herunterzuschrauben. Schauen Sie bitte auch auf thereligionofpeace.com vorbei, diese Seite kann Ihnen helfen, sich Ihrer albernen Vorurteile bewusst zu werden.

(Von Martin Hablik)

Nein, im Ernst: Islamophobie ist ein ursprünglich von Ajatollah Khomeini geprägter Kampfbegriff, der nicht mehr und nicht weniger erreichen soll, als freie Menschen zu diskreditieren und als irrationale Hysteriker abzustempeln, die eine durch und durch faschistische religiös-politische Ideologie kritisieren, bzw. ablehnen. Diesbezüglich funktioniert dieser Terminus ganz wunderbar, breit unterstützt durch die Grünen und Linken in Deutschland, sowie diejenigen, die hirntot nachplappern, was man ihnen vorsagt. Ob es Ironie der Geschichte oder reiner Zynismus ist, dass gerade die Linken nach der iranischen Revolution als erste den Hanf-Pogo tanzten, mag jeder für sich selbst entscheiden. Moslems und Linke stürzten zusammen den Schah. Als es jedoch an die Gestaltung der Realität nach der Revolution ging, zeigte sich, dass die linken Vorstellungen mit denen der Religiösen nicht recht in Einklang zu bringen waren. Die Linken hatten ihren Zweck erfüllt. Die Macht teilen wollte man mit ihnen nicht, also entledigten sich die Klerikalen dieser nützlichen Idioten. Ebenso, wie es auch im Westen geschehen wird, sollte der Islam erst einmal in der Mehrheit sein (man behalte Schweden, Frankreich und England im Auge), werden die linken Wegbereiter von heute dann keinen praktischen Nutzen mehr haben oder gar das „Erbe“ des ihnen so verhassten westlichen Imperialismus antreten und ein Paradies sozialer Gerechtigkeit errichten.

Phobien sind unbegründete Ängste vor Szenarien, bei denen einem faktisch kein Schaden droht. Leere Plätze (Agoraphobie) verletzten einen nicht, eben so wenig wie das eigene Spiegelbild (Spektrophobie), Freitag der 13. (Paraskavedekatriaphobie), Computer (Logiozomechanophobie) oder eine Ente, die einen sehr konzentriert beobachtet (Anatidaephobie). Die Angst vor einer Ideologie, deren Anhänger selbst am Heiligen Abend eine voll besetzte christliche Kirche in die Luft jagen („Tödliche Weihnachten im Irak – Christen sterben nach Kirchbesuch“, auf www.n-tv.de, vom 25.12.2013.), ist hingegen keine Phobie, sondern Vernunft.

Da dem Begriff „Islamophobie“ durch die endlose Wiederholung in den Medien inzwischen die Durchschlagskraft fehlt, wurde schließlich auch die Keule des „Islamhass“ geschnitzt. Es gibt allerdings einen sehr großen Unterschied zwischen der kategorischen Ablehnung aller Moslems und der kategorischen Ablehnung der faschistischen Ideologie des politischen Islam. Mit „Islamhass“ lassen sich jedoch die Verteidiger von Freiheit, Demokratie und Grundgesetz, die sich im Rahmen der Meinungsfreiheit bewegen, auf eine Stufe mit den Leuten stellen, die eben diesen Verteidigern vor laufenden Kameras freimütig (und vor allem bar jeder juristischen Konsequenz) verkünden, sie würden ihnen gern den Kopf abschneiden.

Wenn Sie sehen wollen, wie gründlich der Islam jede Menschlichkeit restlos zerstören kann, empfehle ich das Videoportal „LiveLeak“. In einem Video namens „Syria: 30 civilians killed attending a funeral in the town of Zamalka“ (hier oder hier) können Sie einer Trauerfeier in Syrien beiwohnen (dieses Video kennen Sie auch von PI, hier erschien es erst kürzlich). Man sieht die in ein Tuch gewickelte Leiche, getragen von etwa einem Dutzend Personen, die sich ihren Weg durch eine Menschenmenge bahnen. Eine Autobombe explodiert, gelegt von Moslems, um Moslems zu töten – aus welchem Grund auch immer, vielleicht glaubte jemand, so etwas würde zu einer ordentlichen Trauerfeier einfach dazugehören. Das Endergebnis wird im Video detailliert gezeigt: Leichen, aufgerissene Leichen, einzelne Körperteile und rote Farbe, jeweils abhängig davon, wie nah sich die Opfer am Epizentrum befanden. Viele der Leichen waren nackt, weil die Schockwelle einer solchen Explosion den Leuten die Kleidung vom Leib reißt – „von den Socken sein“ bekommt da eine völlig neue Bedeutung. Es gab wohl mindestens 22 Tote und entsprechend viele Verletzte. Permanent brüllte es im Hintergrund „Allahu akbar!“, als wäre gerade etwas ganz Wunderbares geschehen, für das man Allah preisen müsste. Keine andere Religion bringt tagtäglich solche Bilder hervor. Egal, wie oft ich mir das Video angesehen habe, die Denkmuster dieser Menschen blieben mir fremd und unzugänglich. Ich begreife sie nicht und vielleicht sollte ich dafür einfach nur still dankbar sein.

Richtig Krankes können Sie in diesem Video genießen (Link). Der Spiegel hat einen Artikel über das entsprechende Massaker an Schiiten in Tikrit (Irak) veröffentlicht, doch das dort gezeigte Photo wurde dem Wahnsinn nicht einmal ansatzweise gerecht. In gestochen scharfen Bildern konnte man sehen, wie Dutzende von Menschen um ihr Leben bettelten, während ihre Henker sich daran regelrecht aufgeilten. Anschließend wurden diese Menschen erschossen, während sie gefesselt in langen Reihen auf dem Boden lagen. Ein Schütze ging an ihnen vorbei, knallte sie beiläufig ab, ein anderer Mann stand daneben und hielt die Fahne der Terror-Organisation ISIS (oder IS, für „Islamischer Staat“) ins Bild, die wir auch regelmäßig bei „Israel muss sterben“-Demos hier in Deutschland sehen. Man sah in HD-Qualität, wie die Kugeln Löcher in Kopfe stanzten, auf der anderen Seite wieder herausplatzten und am Boden kleine Sandfontänen emporschleuderten. Beeindruckend viel Blut, das aus so einem Kopfschuss heraussprudelt, die Schützen hatten jedenfalls ihren Spaß. Untermalt war dieses Video wie üblich mit „Allah, Allah, Allah“-Musik.

Eine weitere Quelle rechtgläubiger Unterhaltung ist hier zu finden: Anhänger der Religion des Friedens vergehen sich an ein paar Leichen, schneiden jemandem den Kopf ab und filmen die Sache auf ihren Handys, wahrscheinlich als W…vorlage für später. Die Jungs von Boko Haram schneiden einem Piloten den Kopf ab (Link), ISIS spießt Köpfe auf Pfähle (Link), eine Hinrichtung mit ganz viel „Allahu akbar!“ (Link), ein paar Moslems spielen Fußball mit abgeschnittenen Köpfen und gackern dabei (Link), eine Beschneidung (Link), eine klassische Steinigung (Link), eine Lynchparty (Link) und schließlich noch islamkonformes abhacken von Körperteilen (Link und Link und Link). Für solch eine kleine Zusammenstellung müssen Sie keine drei Minuten lang suchen. Sehen Sie sich diese Videos an und fragen Sie sich selbst, ob der Islam nach Europa gehört und wie geisteskrank jemand sein muss, der hier grinsend von der Religion des Friedens quasselt.

Haben Sie die Videos angesehen? Gut. Es tut mir leid, dass ich Ihnen das zugemutet habe, doch es ist unerlässlich für die folgende Argumentation.

Was Sie gerade gesehen haben, stellt für uns Westler absolute Barbarei dar. Solche Bilder kennen wir nicht einmal aus dem Möchtegern-Snuff-Kino des französischen Experimentalfilms. Natürlich können Sie argumentieren, dass die Typen, die in diesen Videos Köpfe lebender Menschen abschneiden, Verrückte sind. Damit liegen Sie wahrscheinlich auch richtig. Menschen, die etwas so offensichtlich Verrücktes tun, dabei lachen und sich von ihren johlenden Kumpanen auch noch filmen lassen, haben zweifellos einige schwere mentale Defizite. Und sie glauben mit Sicherheit auch nicht, dass sie da gerade etwas wirklich sehr Grässliches anstellen. Würden sich diese Szenen im Westen abspielen, würden die Zuschauer zwar auch glotzen wie Kühe, die man für ihren stumpfsinnigen Gesichtsausdruck einfach nur ohrfeigen möchte, doch mit hoher Wahrscheinlichkeit würde niemand von denen auf die Idee kommen, dass das, was dort gerade geschieht, absolut korrekt abläuft und dem allmächtigen Schöpfer zum Ruhme gereicht. Die Zuschauer wären sich – wenigstens hoffe ich das – darüber klar, dass hier gerade komplett Irre am Werk sind. Wie gesagt, die westlichen Zuschauer.

Und nun erinnern Sie sich bitte an die Scharia-Videos: Die Zuschauer johlen, sie rufen „Allahu abkar!“, sie lachen, sie machen im Falle einer Steinigung sogar begeistert mit. Kein einziger von denen glaubt ernsthaft, dass hier etwas durch und durch Falsches geschehen würde. Das liegt keineswegs daran, dass diese Leute Angst hätten und nur jubeln, damit sie nicht selbst gleich mit umgebracht werden. Niemand zwingt sie zum Jubel oder dazu, einen Stein aufzuheben, begeistert einen gemeinschaftlichen Mord zu begehen, die Sache zu filmen und stolz ins Internet zu stellen, wie andere Leute Katzenvideos. Diese Leute jubeln, weil sie allesamt davon überzeugt sind, dass das, was sie gerade sehen, absolut richtig und berechtigt ist. Das ist einer der wichtigsten Unterschiede – ja, hier ziehe ich einen Graben – zwischen deren Gesellschaft und unserer. Selbst in Ländern, in denen man halbwegs bedenkenlos Urlaub machen kann, wie beispielsweise Saudi-Arabien, ist die Todesstrafe alltäglich, auch für Dinge, die in unseren Augen Kleinigkeiten und Kavaliersdelikte darstellen, wie beispielsweise Zauberei oder Gotteslästerung. Natürlich können Sie jetzt einwenden, dass es Hinrichtungen auch in einigen westlichen Ländern gibt, allerdings nicht für Blasphemie oder Sex ohne Trauschein. Weiterhin ist die Todesstrafe auch in diesen wenigen westlichen Ländern nicht selbstverständlich, wird massiv kritisiert und man muss schon einiges anrichten, um in der Gaskammer zu landen. Auch macht man in westlichen Ländern keine öffentlich-volksbelustigende Veranstaltung daraus. Im gemäßigten(!) Saudi-Arabien hingegen schon. Da hackt man Leuten unter anderem den Kopf für bewaffneten Raubüberfall, Hochverrat, Drogenhandel, Ehebruch, Gotteslästerung und Hexerei ab. Die Hinrichtung geschieht öffentlich, durch das Schwert, Erschießen oder Steinigung. Das Ergebnis ist eine für den Westen unvorstellbare Brutalisierung der Gesellschaft, für die rollende/platzende Köpfe ebenso zum Alltag gehören wie bei uns der Wochenendmarkt auf dem Dorfplatz. Wie gesagt, bereits im gemäßigten Saudi-Arabien. In Ländern wie Nigeria, dem Irak oder Syrien, existieren faktisch keine Grenzen der Gewalt mehr, dort sind Dinge, die bei uns nicht einmal in Albträumen vorkommen, völlig normal. All diese Grausamkeiten laufen fast ausschließlich in der islamischen Welt ab, bzw. gehen von ihr aus. Natürlich hackt auch im Westen mal ein Irrer seiner Frau den Kopf ab, weil sie sich mit dem Nachbarn eingelassen hat, aber man muss der Bevölkerung nicht erst erklären, dass so etwas keineswegs normal und richtig ist. In der islamischen Welt ist es das jedoch. Bereits Kinder sehen so etwas täglich, es gehört zum Leben wie Sand zur Wüste. Diese Gesellschaften sind geformt durch den Islam, durch soziale Regelwerke, die allein auf dessen Dogmen und Offenbarungen beruhen. Was dabei herauskommt, haben Sie in den obigen Videos gesehen: Für uns unvorstellbare Barbarei und Grausamkeit als akzeptierter Teil des Alltags in der gesamten islamischen Welt. Wir müssen endlich aufhören, uns selbst und andere zu belügen. Der Islam ist nicht die Religion des Friedens, der Islam und die westliche Zivilisation sind nicht miteinander in Einklang zu bringen, die Massaker in der islamischen Welt sind nicht die Taten einzelner Verrückter und die exzessive Barbarei, auf die der Islam faktisch ein Monopol hat, ist ein direktes Resultat der durch den Islam geformten Gesellschaften. Wir haben es mit einer kollektiven Brutalisierung von über 1,5 Milliarden Menschen zu tun, für die selbst derart überbordende Gewalt vollkommen selbstverständlich ist. Wer in einem solchen System aufwächst, wird es nur in den seltensten Fällen schaffen, aus eigener Kraft eine Kritikfähigkeit diesem System gegenüber zu entwickeln oder sich gar daraus zu befreien – vor allem deswegen nicht, weil es dem eigenen Todesurteil gleichkommt.

Der Islam gehört nicht zu Deutschland, der Islam gehört nicht zu Europa. Der Islam ist vielmehr die größte Bedrohung von dem kleinen bisschen Zivilisation, das wir uns aufbauen konnten, mit der die Menschheit es jemals zu tun hatte.

So schwierig wie es ist, sich die obigen Videos anzusehen, so schwierig ist es auch, zu begreifen, dass die gezeigte Brutalität in dieser uns zum Glück (noch) fremden Welt, völlig normal ist. Vielleicht ist es eine Art „Selbstschutz“, dies nicht verstehen zu wollen, nicht glauben zu wollen oder es sogar trotz dieser Bilder einfach weiterhin abzustreiten. Die Geschichte hat uns jedoch schon vielfach gezeigt, dass mutwillige Ignoranz langfristig noch nie jemanden gerettet hat.

Leute mit solchen Denkmustern wie in den Videos, laufen inzwischen massenhaft in Europa umher und ihre Zahl steigt täglich. Wenn mir dann solche Bilder in den Kopf kommen und ich mich fürchte, statt in Jubel auszubrechen, wenn ich auf dem Kurfürstendamm in meiner Heimatstadt Berlin sehe, wie ein riesiger, islamofaschistischer Mob die Deutschen auffordert, dort weiterzumachen, wo sie einst aufhörten, dann liegt das nicht daran, dass ich ein unheilbar islamophobes Arschloch bin.

Wer sich diese Videos ansieht – Liveleak.com bietet eine schier unerschöpfliche Quelle des realen Horrors -, wie sie gemacht sind, womit sie unterlegt sind, also mit „Allahu akbar!“-Geschrei oder der entsprechenden Musik, der wird die Lügen von der „Religion des Friedens“ nicht mehr glauben können. Der wird auch nicht mehr glauben, dass diese Leute nur verwirrt sind, oder zu lange ohne Wasser in der Sonne waren. Der wird vielmehr verstehen, dass er nichts weiter als Menschen sieht, die den Islam konsequent ausleben, so wie er im Koran steht. Für Gaza und gegen Israel mobilisieren sich Moslems in ganz Europa. Kaum einer mobilisiert sich für die Christen in Nigeria oder im Irak, nicht einmal Europas Christen selbst. Kaum ein Moslem mobilisiert sich für die Moslems, die in Syrien und im Irak von anderen Moslems abgeschlachtet werden, gegen die islamische Barbarei und den weltweiten islamischen Terror – erst recht nicht unsere Islamverbände. Glauben Sie nicht mehr den Quatsch von der „friedlichen Mehrheit“.

Der friedlichen Mehrheit ist das vollkommen egal. Wenn hier in Europa das große Schlachten losgeht, welchen rationalen Grund gäbe es, anzunehmen, die friedliche Mehrheit würde etwas anderes tun als das, was sie in der islamischen Welt tut, nämlich die Kamera draufhalten, vor Lachen wiehern und vielleicht anschließend noch ein wenig mit ihrer Leiche für Facebook posen? Diese Gewalt wird auch von unseren Islamverbänden höchstens verhalten kritisiert. Keine Protestzüge, keine empörten Erklärungen, egal, wie hoch die Leichenberge in Syrien, in Nigeria oder im Irak auch noch wachsen mögen – sie sagen nichts, wir hören nichts, denn Kritik am Gemetzel wäre nichts als Kritik am Islam und darauf können Sie warten, bis die Hölle zufriert.

Wer den eindeutigen Zusammenhang mit dem Islam bestreitet, ist ein Lügner. Wer behauptet, das hätte alles nichts mit dem Islam zu tun, ist abgrundtief bösartig. Viele unserer Politiker wissen es sogar besser, ihnen ist absolut klar, womit sie es zu tun haben, dennoch handeln sie aus reinem Opportunismus nicht, weil eine solch inkorrekte Haltung ihre Karrieren sehr gefährden könnte.

Noch ein Schlusswort, eine Meinung, die niemand teilen muss, von der ich jedoch überzeugt bin:

Photos und Filme solcher Gemetzel werden in unserer Presse grundsätzlich zensiert, der Täter bekommt eine Verpixelung, das Opfer, das Blut, die Zuschauer, selbst Firmenlogos im Hintergrund, bis die Szene aussieht wie ein Kindergeburtstag mit Piniata. Das ist Mist. Die Opfer brauchen keinen Schutz ihrer Privatsphäre mehr, davon werden sie auch nicht wieder lebendig und im Endeffekt leugnet die Zensur teilweise sogar, was diesen Menschen angetan wurde. Die Mörder selbst verzichten auf ihre Privatsphäre, indem sie die Bilder/Videos ihrer Taten stolz ins Internet stellen, sie sind sich keiner Schuld bewusst. Verpixeln ist in diesem Fall einfach falsch, es lässt die Grausamkeit nicht verschwinden, es schützt auch den Leser nicht vor der Grausamkeit, es hilft ihm einzig und allein dabei, sie zu verdrängen, auszublenden und zu tun, als wäre sie nicht da. Menschen müssen sehen, um zu glauben, und sie müssen auch diesen Horror sehen, um ihn zu glauben. Dieser Horror ist real, auch wenn er nach unseren Maßstäben unvorstellbar ist. Verpixeln ist sinnlos, sogar schädlich, denn mutwillige Ignoranz hat noch nie geholfen und noch niemanden gerettet. Ich verteile diese Bilder, wo ich nur kann, langwierige Erklärungen erübrigen sich, es reicht, eines der vielen Länder zu nennen, aus denen sie kommen, und der Leser weiß alles, was er wissen muss.

beheading1

image_pdfimage_print

Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht! Finca Bayano in Panama.

Anzeige: www.teebrasil.com - Amazonasheilkräuter und Strophanthin

92 KOMMENTARE

  1. Umgang mit Dschihadisten: Geert Wilders liegt goldrichtig: Ausbürgern,ausweisen bzw. die Einreise verweigern.

    Dann noch: Moscheen jetzt abhören!!

    Jeder Muslim der sich auch nur im geringsten Anwandlungen macht,es Mohammed und seiner Gang gleich zu tun,bzw. zum Massenmörder und Schlächter zu mutieren, lebenslang inhaftieren und ausbürgern.

  2. Ich erkenne nichts menschliches an dieser Pseudo-Religion!!!

    Allah ist der Teufel persönlich!

  3. Hier das praktische Ergebnis der Islamverherrlichung der Linken und der EKD.

    Dieses muslimische, dem Koran und dem „Propheten“ nacheifernde Mordgesindel wird nun Dank der jahrzehtelangen Zwangsgermanisierung durch Passwerferei „Deutsche“ genannt:

    Deutsch-Algerier vor Leichenbergen

    Im Juli sorgten zwei von ihnen für weltweites Entsetzen. Der Deutsch-Algerier Farid S. alias Abu Lukman al-Almani ließ sich in Syrien vor Leichenbergen filmen und verhöhnte die Toten, die blutverschmiert vor ihm lagen. Abu Talha al-Almani, der aus Berlin stammende Ex-Rapper Deso Dogg, schlug mit einem Schuh wütend auf eine der Leichen ein.
    Traum eines Islamisten: Die Ansicht der Twitter-Seite eines Dschihadisten, der im Irak kämpft
    Foto: privat Traum eines Islamisten: Die Ansicht der Twitter-Seite eines Dschihadisten, der im Irak kämpft

    Hamza hat wie die meisten der deutschen IS-Mitglieder muslimische Wurzeln. Seine Eltern stammen aus der Türkei. Er habe sich vor einigen Monaten dem IS angeschlossen, Genaueres will er nicht sagen. Nach einem dreiwöchigen Militärtraining, das auch täglichen Religionsunterricht einschloss, sei es weitergegangen nach al-Rai. Hier liegt eine von mehreren deutschen Basen. Bei IS werden gewöhnlich Männer aus denselben Ländern oder mit denselben Sprachkenntnissen zusammengelegt.

    „Ich hatte in Deutschland kein schlechtes Leben“, sagt Hamza, aber glücklich sei er dort nie gewesen. Das habe sich erst geändert, als er sich wieder auf seine Religion besonnen und Gott ihm den rechten Weg gezeigt habe. Doch als gläubiger Muslim könne man in Deutschland nicht leben.

    „Wir schaffen hier etwas Großartiges“

    „Es ist ein verkommener Ort ohne Moral und Werte, eine Aids-verseuchte Gesellschaft, in der jeder mit jedem Sex hat. Das ist widerlich“, sagt Hamza. Er wisse genau, wovon er spreche. „Ich habe früher auch getrunken und Mädchen gehabt.“ Seit Hamza zurückgefunden hat zu Allah, glaube er wieder an Himmel und Hölle, an Engel, das Jüngste Gericht und an eine bessere Welt.

    „Wir schaffen hier etwas Großartiges und erbauen eine gerechte Gesellschaft auf Basis der Scharia.“ Alle Menschen in al-Rai seien unter dem islamischen Recht zufrieden. „Hier gibt es Sicherheit und Ordnung. Sie sollten mal vorbeikommen und sich das ansehen“, rät er dem Reporter. Über die Brutalität des IS, über die Folter und Massenexekutionen will Hamza hingegen nicht sprechen. „Da müssen Sie unseren Emir fragen.“

    , http://www.welt.de/politik/ausland/article131294642/Warum-junge-Deutsche-Terror-und-Tod-bringen.html

    Die Brandstifter berufen sich auf den „Koran“

    http://www.memritv.org/clip/en/12099.htm

    und Berlin ist wieder zu einem Zentrum zum Aufruf zu Judenmorden geworden

    http://www.memritv.org/clip/en/4352.htm

    Dank Euch Ihr Linkes Gesindel, dem wir das zu verdanken haben und die Ihr jeden Warner die letzten 10 Jahre als „Nazi“ diskreditiert habt.

    Und wo sind die multikulturellen Brandstifter jetzt, wo der Schaden sichtbar wird? Richtig, das feige Gesindel hat sich, wie vorhersehbar war, verpisst…..

  4. … wieso fragen die Presse-Fuzzys sich eigentlich nicht warum da so viele Leute geköpft werden? Die Antwort wird nicht in ihr Weltbild passen, nehme ich mal an!!

  5. Täglich erreichen uns grausamste Bilder über die Barbarei des Islams. Und es gibt immer noch Vollidioten, die diese menschenverachtende Hassideologie in Schutz nehmen wollen.
    Krank, krank und nochmals krank.
    Der Islam gehört aus Europa samt aller seiner Anhänger verbannt. Punkt.

  6. Warum fahren unsere toleranzdebilen Journaillisten nicht mal ins schöne Morgenland,

    um den Kuschelfaktor mit den IS-Terroristen zu prüfen? Der Islam ist doch so kuschelig, wenn wir ihnen Glauben schenken.

    Aber keiner von ihnen macht den Praxis-Test vor Ort, alles typisch deutsche Schreibtischtäter, ob sie Marx oder Prantl heißen. Hauptsache das Sitzpolster ist bequem und warm.

    Und wo bleiben unser Plus-Deutschen aus den Medien, mit Doppelpass und türkischem Lebensgefühl?

    Kein Wörtchen ist zu hören oder leiden sie alle an Schockstarre?

    Was ist nun der wahre Islam und ist vielleicht nur ein Einzelfall, der nicht verallgemeinert werden darf?

  7. Hier die Verbindung von ISIS und den Geistlichen in den Moscheen:

    http://www.memritv.org/clip/en/4429.htm

    Und hier der Aufruf der „unverzichtbaren Fachkräfte“ und repräsentanten der „Religion des Friedens“ beim Aufruf Rom zu erobern:

    http://www.memritv.org/clip/en/4281.htm

    Und was sagen unsere steuerfinanzierten Machthaber in Europa die noch nie den Koran gelesen haben zu den Leuten, die ihn gelesen haben?
    Richtig, die, die ihn nicht gelesen haben, sagen zu denen, die ihn gelesen haben: „Ihr habt ihn nicht verstanden, den Koran“:

    http://www.verfassungsschutz.de/de/oeffentlichkeitsarbeit/ausstellungen/ausstellung-die-missbrauchte-religion

    Da zeigt sich wieder, daß die irrsten Vorstellungen eigentlich nur von der Realität übertroffen werden können und übertroffen werden.

    Naja, es sind ja nur „1%“ radikal, die von Maximal 10% unterstützt werden…. und daß diese 11% das Territorium für die 89% schweigenden Muslime erobern, wird hierbei immer verschwiegen.

  8. Es wird ja immer so gerne der Islam mit dem NS verglichen, aber wie sich jetzt zeigt, hatten die Nazis immerhin noch Reste von Scham und nannten ihren Horror ein „niemals zu schreibendes Ruhmesblatt “ (so Himmler in der Posener Rede).

    Diese Islam-Verbrecher brüsten sich damit auch noch und geilen sich daran auf. Von daher: Der Vergleich Islam mit NS stellt eine unzulässige Verharmlosung des Islam dar!

  9. Also der ISLAM hat überhaupt nichts mit
    rückständiger Barbarei zu tun!

    Fragen Sie den Imam Ihres Vertrauens!
    Oder Ihren gutmenschlichen Nachbar.

    ISLAM ist die perfekte Spassgesellschaft mit
    SM Spielen und weiteren chilligen Highligths!!

  10. @ #2 watislos (20. Aug 2014 22:08)

    warum die imemr den Hals aufschneiden, also Menschen schächten, statt sie zivilisiert umzubringen?

    Ganz einfach, die Art des Tötens ist ein religiöser Akt.

    Tiere werden aus angeblich religiösen Gründen geschächtet, um ihnen nach muslimischer Vosrtellung den Übertritt vom Diesseits ins Jenseits zu „vereinfachen“.

    Genau dieses religiöse Leitbild beim Übertritt vom Leben zum Tod wenden diese Mordbenner auch bei Menschen an.

    Schächten ist eine muslimisch religiöse Tötungszerermonie, die den Übertritt vom Diesseits ins Jenseits erleichtern soll; deswegen tun sie das bei Tieren ebenso wie bei Meschen und erschießen z.B. nicht. Das wollen die Multiplikatoren der Linken und der EKD aber nicht hören und deswegen verschweigen diese Multiplikatoren in Buntistan diese Wahrheit den Menschen in diesem Land

  11. die linksextremen werden nichtmal dann aufwachen wenn sie alle geköpft sind

    oder sie haben schon allah die treue geschworen

    es wäre doch schön wenn das „gegen das vergessen“ mal mit kopf ab immer schön erinnert wird

  12. Der gesamte, obenstehende Beitrag ist eigentlich so etwas, wie „Eulen nach Athen tragen“. Alles, wirklich ALLES, was da an Argumenten aufgezählt wird, kann man in den Kommentaren auf PI TAUSENDFACH! nachlesen, seit Jahren. Schade, dass man HIER (meist) nur die erreicht, die ohnehin keine „Phobie“ haben, sondern unversöhnliche Gegner/Feinde dieser Ideologie sind und nicht DIE, denen vielleicht erst die Augen aufgehen, wenn es zu spät ist. Islam heisst Terror, Mord und Tod! IMMER!

  13. Ich kann das nicht: Gute Psy-Ops würden sofort per Photoshop diesen Zottelbartkopf als fünften in die vier vor ihm abgehackten Köpfe einreihen. Seinen „Tauhid = Allah ist eins-Erektions-Finger“ gleich daneben legen.

    👿

  14. Wer behauptet, das hätte alles nichts mit dem Islam zu tun, ist abgrundtief bösartig

    So ist es !!!

    Das ist authentischer Islam, von Idioten auch „Islamismus“ genannt.

    Wenn man es fertigbringt gegen Islamismus sein zu wollen, ohne gegen den Islam zu sein, dann kann man auch für Demokratie sein und gleichzeitig gegen das aktive und passive Wahlrecht der Bürger eintreten!

    Islamfeindlichkeit ist kein Verbrechen sondern eine Tugend !

  15. Alles Schreckliche, was man im Artikel an Videos aus moslemischen Ländern gesehen hat, werden wir auch in Europa erleben.

    Denn das Schlachten durch Ideologen, die sich als Religiöse getarnt haben, hat bereits begonnen.

    http://www.achgut.com/dadgdx/index.php/dadgd/article/das_schlachten_hat_begonnen

    Ein umfassendes Dossier über eine Ideologie, die sich als Religion getarnt hat, findet sich unter folgender Internet-Adresse mit vielen VIDEOS, der Großteil des Textes in der deutschen Sprache.

    http://www.derprophet.info

    Bedenken Sie bitte stets — Wir haben Millionen Moslems im Lande. Sie alle folgen dem Koran wie Boko Haram, Al Quaida und IS !

  16. Boko Haram, Al Quaida und IS stellen setzen sich aus den authentischsten Muslime zusammen, die es gibt: http://www.youtube.com/watch?v=96ATpYHmFtw

    Sie alle handeln exakt nach dem Vorbild Mohammeds, der raubte, mordete, vergewaltigte, versklavte und köpfte: http://derprophet.info/inhalt/

    Beispielsweise köpfte Mohammed 700 Juden vom Stamme der Banu Qurayza und verkaufte ihre Frauen und Kinder als Sklaven.
    IS hat ebenfalls das getan was alle islamischen Länder und die Muslime anstreben: Ein Kalifat. Also einen theokratischen Staat: http://www.youtube.com/watch?v=IW20wesslyg

    Ein solches Kalifat streben übrigens auch die Ahmaddiya Deutschland an, die durch unsere Politstricher des Islam als Körperschaft öffentlichen Rechts anerkannt und den Kirchen gleichgestellt wurden: http://dtj-online.de/islam-in-deutschland-ditib-soll-den-gunstigen-wind-nutzen-2702

    Die absurden Verleumdungen von Islamkritikern als Islamhasser, Islamophobe oder Rassisten durch debile Buntbürger, Linke und Politstricher des Islam werden jetzt durch die Realität entlarvt: http://gloria.tv/?media=639674&language=KiaLEJq2fBR

  17. Man könnte eine Sprechblase zu dem Bild hinzufügen: „Das sind meine errungenen Pokale und hier oben steht mein Buch“

  18. was Mohammed in einer Höhle gesehen hat war nicht der Engel Gabriel, sondern der Teufel persönlich.

    Der Teufel hatte keine Macht über Jesus und versuchte bei Mohammed weiter. Der Teufel war bei Mohammed erfolgreich.

    „All die Macht und Herrlichkeit dieser Reiche will ich dir geben…Wenn du dich vor mir niederwirfst und mich anbetest, wird dir alles gehören…So schreib nieder (Koran) was ich dir sage…“

  19. Eigentlich schlimm, dass man DAS noch erwähnen muss!

    „Köpfen“ hört sich nach einem schnellen Tod an.
    Das Gegenteil ist der Fall! Es wird geschächtet und die Rübe genüsslich lagsam abgemessert.
    Das Opfer stirbt keinen schnellen Tod, sondern verblutet langsam oder erstickt qualvoll und bei vollem Bewußtsein am eigegen Blut.

    Es kann kaum ein Mensch schlimmer durch fremde Hand sterben!

    Genau DAS wird in den Medien verschwiegen! Diese Menschen leiden und wissen vorher was sie vor der „Erlösung“ zu ertragen haben!
    Selbst meinem schlimmsten Feind würde ich so einen Tod nicht wünschen.

    ISLAM IST PERVERS UND MENSCHENVERACHTEND!!!

  20. alles sicherlich schockierend aber durch die mittlerweile stattfindende Saturierung mit diesen und aehnlichen Bildern entsteht ein psychologisch leicht erklaerbarer Schutzreflex beim Betrachter: 1) ist alles ganz weit weg; 2)sind religioese Fanatiker; 3)nicht alle Moslems sind so: 4) die Tuerken, Syrer, etc.pp. von der Doenerbude sind nett und westlich eingestellt.

    Parallel setzt eine Abstumpfung beim Betrachter ein und Deutsche sind durch zahllose Bidler von ausgemergelten Leichenbergen, die Ihnen jahrelang bei jeder Gelegenheit gezeigt worden sind, ohnehin unterbewusst abgehaertet.

    Dazu kommt die kognitive Dissonanz zwischen dem, was auf allen Kanaelen permanent auf sie einrieselt, naemlich dass der I* eine Religion des Friedens (TM) ist und das alles Einzelfaelle sind auf der einen Seite und auf der anderen Seite der Realitaet, die man aus Selbstschutz und den oben genannten Gruenden einfach ignoriert.

    Die ganze Aufklaerungsarbeit ist in diesem Stadium der Konditionierung vergebene Liebesmueh, solange es nicht in Europa ordentlich knallt, wofuer frueher oder spaeter die Islamorks sorgen werden, die aktuell ihre Fingerfertigkeit beim Enthaupten ueben und dann entsprechend gestaehlt in ihre Wirtslaender zuruekkehren werden. Und auch dann wird es laaaaange dauern, bis auch der letzte Multikultidumpfmichel aufwacht.

    Also, wer sich weiterhin an diesen Bildern erfreuen will um seine ohnehin schon feststehende Meinung ueber die Orks visuell zu bestaetigen, soll das bitte tun, fuer Aufklaerungszwecke taugen sie nicht…

  21. „Mein Kampf“ gilt als verabscheuungswürdiges Buch – dabei sind mir die bisher in Zitaten bekannt gewordenen Auszüge keinesfalls übler als der Koran.
    Der Koran ist aber angeblich Frieden.

    Alles ein wenig pervers und mir unverständlich.

    Dem Artikelschreiber gebe ich Recht wenn er sagt, man solle Fotos nicht mehr verpixeln.
    Der Wahrheit steht keine Schminke!

    Den Gedanken hatte ich schon häufiger bei üblen Verkehrsunfällen – wenn sich Führerscheinbewerber mal echte ungepixelte Aufnahmen eines üblen Verkehrsunfalles ansehen müssten würde vielleicht (hoffentlich!) der Eine oder Andere das Gaspedal sensibler bedienen.

  22. Papst Benedikt XVI. Was hat denn Mohammed Neues gebracht
    Manuel II (Byzanz): „Zeig mir doch, was Mohammed Neues gebracht hat, und da wirst du nur Schlechtes und Inhumanes finden wie dies, daß er vorgeschrieben hat, den Glauben, den er predigte, durch das Schwert zu verbreiten“. Der Kaiser begründet, nachdem er so zugeschlagen hat, dann eingehend, warum Glaubensverbreitung durch Gewalt widersinnig ist. Sie steht im Widerspruch zum Wesen Gottes und zum Wesen der Seele. „Gott hat kein Gefallen am Blut”, sagt er, „und nicht vernunftgemäß, nicht „??? ????” zu handeln, ist dem Wesen Gottes zuwider. Der Glaube ist Frucht der Seele, nicht des Körpers. Wer also jemanden zum Glauben führen will, braucht die Fähigkeit zur guten Rede und ein rechtes Denken, nicht aber Gewalt und Drohung… Um eine vernünftige Seele zu überzeugen, braucht man nicht seinen Arm, nicht Schlagwerkzeuge noch sonst eines der Mittel, durch die man jemanden mit dem Tod bedrohen kann…“. (zitiert nach Libreria Editrice Vaticana, 2006).

  23. Wenn die MSM sich noch weiterhin zurückhalten,
    wird der „Volkszorn“ seine Dinge tun!

    Also ihr elenden MSM Feiglinge!
    Multikulti ist definitiv vorbei!
    Wo seid Ihr? Als Wächter der Freiheit!

    Eure Pippi Langstrumpfwelt entpuppte sich als
    eine gefährliche FATA MORGANA.

    Übernehmt ihr die Verantwortung über euer
    Tun?!

    Wohl kaum!
    Dazu sind eure Posten noch zu hoch dotiert!

    ELENDE FEIGLINGE!

  24. ach ja, und wer mal bei Bild.de auf die Schlagzeilen schaut, weiss, dass der Michel ohnehin verloren ist. Kein Wort ueber die Enthauptung, stattdessen mindestens 10 Berichte, die alle irgendwie mit nackten Ti**en oder Po**en zu tun haben, egal wie weit hergeholt. Der Rest sind irgendwelche Non-news ueber abgehalfterte Fussballer und aehnlicher Berieselungsmist. Solange die Bildergalerie der Koepfe nicht unverpixelt auf der Titelseite der Bild erscheint mit der Schlagzeile: „Bild klagt an und fragt: So boese ist der I**am-wo bleibt der Protest der Musl**e in Deutschland?“ wird sich bei Euch gar nichts tun…

  25. Leute, ich ertrage das nicht mehr. Umso unfassbarer ist es, dass mein Bruder und meine Schwägerin ihren Ältesten (16) zwecks Erziehungszwecken für ein Jahr nach Ägypten schicken wollen. Ägypten ist nicht Irak aber für einen großen blonden blauäugigen Jugendlichen dürfte derzeit wohl kein islamisches Land sicher sein. Egal wieviel wir warnen, alle Argumente werden in den Wind geschlagen. Ihr kennt das. In den Augen meiner Schwägerin bin ich eine desinformierte Rassistin. Ich werde ihr diesen Artikel weiterleiten – aber ich glaube nicht, dass er gelesen wird.

  26. #1 sirius (20. Aug 2014 22:06)

    Moscheen jetzt abhören!!

    Voilà

    Hamburger Lektionen oder Die Logik des Grauens – 29/09/08: Der Filmemacher Romuald Karmakar zeigt Predigten des Imams Fazazi, den auch drei der Attentäter vom September 2001 kannten. Karmakar fügt nichts hinzu, der Text selbst ist zum Fürchten.

    http://koptisch.wordpress.com/2011/09/08/die-logik-des-grauens/

    Inhalt des Films sind Hasspredigten des Imams Mohammed Fazazi in der Al-Quds-Moschee in Hamburg.

    Im Januar 2000, in den letzten Tagen des Fastenmonats Ramadan, hielt Fazazi im Gebetsraum der Moschee mehrere so genannte Lektionen, bei denen die Anwesenden Fragen zu verschiedenen Aspekten des Lebens stellen konnten, die der Imam in einem islamischen Diskurs anhand der Scharia beantwortete. Diese Sitzungen wurden von einer unbekannten Person auf Video aufgenommen und in Buchhandlungen vertrieben. Nach den Anschlägen vom 11. September 2001 in New York und Washington wurde bekannt, dass Fazazi Vertrauter von drei der vier Selbstmordpiloten war. Muhammad Fazazi wurde im Jahre 2003 in Spanien als Mitglied der Gruppe, die die Anschläge von Casablanca verübte, verhaftet und zu 30 Jahren Haft verurteilt. In Deutschland ist gegen ihn nie ein Ermittlungsverfahren eingeleitet worden.

    Der Film stellt zwei dieser Lektionen nach. Der Film kam am 20. September 2007 in ausgewählte deutsche Kinos.

    https://www.youtube.com/watch?v=xP1F2K6gNd4

  27. #30 Undine (20. Aug 2014 22:59)

    Ich kenne Ägypten sehr gut.

    Wo soll er denn da hin? Bei wem ist er untergebracht und wer kümmert sich um ihn? Er ist doch noch Schulpflichtig!?
    Informiere die Behörden z.B. das Jugendamt.
    Weigert er sich, können seine Eltern gar nichts wollen.

    Sie sollten ihn lieber in die Schweiz auf eine Alm schicken, wo der Senner ihm die Flausen austreibt.

  28. AT

    https://www.youtube.com/watch?v=0l2ZWRqDtZc

    Ein interessanter Film über einen verdrängten Wissenschaftler – der aber nach Clarks Buch erstaunlich modern wirkt.
    Denn er lehnt die Fixierung auf einzelne Bereiche der Geschichte ab und fragt nach den Motiven und Bedingungen von Handlungen und Ereignissen, nach den Wechselbeziehungen.

    „Wie kam es zu…?“
    Das ist die Frage des Forschers.

    Nicht: „Was sollst du glauben?“
    (Das ist die Frage des Pfarrers beim Katechismus.)

  29. #10 Bernhard von Clairveaux (20. Aug 2014 22:24)

    @ #2 watislos (20. Aug 2014 22:08)

    warum die imemr den Hals aufschneiden, also Menschen schächten, statt sie zivilisiert umzubringen?
    Ganz einfach, die Art des Tötens ist ein religiöser Akt.
    Tiere werden aus angeblich religiösen Gründen geschächtet, um ihnen nach muslimischer Vosrtellung den Übertritt vom Diesseits ins Jenseits zu “vereinfachen”.

    https://www.youtube.com/watch?v=XsamPH6IjDk&list=UU0iXqRce1cS3eO2x5ymrcPw
    5:40
    Das Tier freut sich, wenn es islamisch geschlachtet wird, wenn der Name Allahs über ihm ausgerufen wird aber diese Kuffar wissen es nicht

    #3 Bernhard von Clairveaux (20. Aug 2014 22:08)
    Abu Talha al-Almani, der aus Berlin stammende Ex-Rapper Deso Dogg

    https://www.youtube.com/watch?v=1MKBzYp_c0s
    23:15
    Holt euch das Ticket ins Paradies
    24:00
    Wir brauchen uns nicht integrieren. Für uns gibt es keine Integration. Integration ist Kuffar. Die müssen sich integrieren.
    27:00
    Ich bin ein Muslim, gegen Integration, gegen Demokratie.
    Wenn ihr Gegen Allahs Gesetz vertößt muß ich euch hassen

    Hier war er schon in Syrien aktiv:
    https://www.youtube.com/watch?v=rm5CQOUrhYo&list=UUsI9S2Q1u4H6HoGkEoiHA0w

  30. Ich glaube gar nicht, dass die zahllosen Köpf- und sonstige Blutvideos von so vielen geschaut werden. Natürlich kennt jeder PI-Leser sie bzw. kann sich vorstellen, was da abläuft. Aber der „normale“ desinformierte Bürger und Nicht-PI-Leser hat kaum Ahnung davon. Selbst die angebliche Info-Elite in der Politik nicht, sie schaut vermutlich sogar absichtlich weg, weil man ja sein Islam-heißt-Frieden-Weltbild erschüttert sehen könnte.
    Nur deshalb kann ich mir diese seltsame Aufregung über das Schlachten des amerikanischen Journalisten erklären. Offenbar sind von Merkel bis Obama alle erstaunt, dass die sowas machen bzw. noch in HD in netz stellen.
    Dass täglich in Syrien, Irak und anderen Islamländern sprichwörtlich „Köpfe rollen“, oder ähnlich schlimme Sachen passieren, ist wohl nicht bekannt…..

  31. Schreibt an die Medien, schickt den Redakteuren die Bilder, damit diese nie mehr die Chance haben, nichts gewusst zu haben.
    Bei mir als Christ wurde der Zenit durchbrochen durch die dämliche Aussage von Bischof Marx, welches ein Schlag ins Gesicht jedes getöteten Christen ist. Alles andere, welches den Islam entschuldigt ebenso.
    Es langt.

  32. #32 Lorbas

    Nach Kairo, in eine Gastfamilie. Dort soll er mit deren Söhnen zur Schule gehen. Er hält dies alles für einen langen Abenteuerurlaub. Er läuft ziemlich aus dem Ruder und was seinen Eltern nicht gelungen ist soll jetzt die Gastfamilie richten. Was passiert aber, wenn er dort trotz aller Warnungen etwas klaut oder sonstigen Mist baut ?

  33. Alles richtig und bestens bekannt. Bis auf die Allah-akbar-Rufe nach dem Attentat auf der Beerdigung. Die klingen für mich nach Entsetzensrufen und nicht nach Jubelschreien.

  34. Uanbhängige Orientalisten, die diese Entwicklung voraussagten, wurden als Rassisten und Rechtsextreme in diesem Land beschimpft oder es wurde sogar im Internet zu ihrer Tötung aufgerufen. Es wird sich auch jetzt nichts ändern, es muß noch schlimmer werden. Unsere Regierenden sind mehrheitlich ungebildet, dumm, feige oder korrupt. Sie schützen einen Totalitarismus, der die demokratischen Gesetze benutzt, um die Demokratie zu zerstören. Auch in den Universitäten sitzen die Vorteilsnehmer und in den deutschen Kirchen die Gutmenschen. Und hier kommt die Stellungnahme des neuen Medienstars im Vatikan namens Franz:
    Um den Dialog mit dem Islam zu führen, ist eine entsprechende Bildung der Gesprächspartner unerlässlich, nicht nur damit sie fest und froh in ihrer eigenen Identität verwurzelt sind, sondern auch um fähig zu sein, die Werte(!) der anderen anzuerkennen, die Sorgen zu verstehen, die ihren Forderungen zugrunde liegen, und die gemeinsamen (!) Überzeugungen ans Licht zu bringen. Wir Christen müssten die islamischen Einwanderer, die in unsere Länder kommen, mit Zuneigung und Achtung aufnehmen, so wie wir hoffen und bitten, in den Ländern islamischer Tradition aufgenommen und geachtet zu werden. Bitte! Ich ersuche diese Länder demütig(!) darum, in Anbetracht der Freiheit, welche die Angehörigen des Islam in den westlichen Ländern genießen, den Christen Freiheit zu gewährleisten, damit sie ihren Gottesdienst feiern und ihren Glauben leben können. Angesichts der Zwischenfälle eines gewalttätigen Fundamentalismus muss die Zuneigung zu den authentischen Anhängern(!) des Islam uns dazu führen, gehässige(!) Verallgemeinerungen zu vermeiden, denn der wahre(!) Islam und eine angemessene Interpretation des Korans stehen jeder Gewalt entgegen.

  35. OT

    18.08.14

    Scholl-Latour: Medien fragen nach Quote statt Qualität und Bildung

    (…)

    “”Im Interview mit BR Alpha merkt Scholl-Latour zu seiner kritischen Distanz gegenüber westlichen Denkschablonen an, er sei sehr eng mit den Menschen in anderen Erdteilen zusammenkommen und habe gemerkt, dass unsere Vorstellung, dort Demokratie und Parlamentarismus einzuführen, illusorisch sei, dass man den Ländern ihre eigene Natur und Kultur lassen müsse.

    Er sei nie ein Prediger gewesen, der versucht habe, die Welt zu verbessern. So wäre etwa ein Versuch, die Chinesen zur amerikanischen Form der Demokratie zu bekehren, purer Blödsinn. Außerdem werde dauernd gelogen. Es gebe nicht nur die NSA, die uns dauernd belausche, sondern es gebe auch regelrechte Desinformationszentralen.

    WAS WOLLEN DIE AMIS IN AFGHANISTAN WIRKLICH?

    So gehe es in Afghanistan den Amerikanern nicht darum, die afghanische Armee auszubilden, sondern Basen zu behalten. Die wahre Absicht, von Basen in Afghanistan ausgehend Pakistan wegen seiner atomaren Waffen überwachen zu können, die ja sinnvoll sei, werde jedoch verborgen…

    Deutliche Kritik übt Scholl-Latour an der Berichterstattung der Medien. Die Desinformation werde überall aufgegriffen, von links nach rechts, von der TAZ bis zur Welt gehe das durch. So sei von Syrien ein total falsches Bild übermittelt worden.

    Der Krieg in Syrien sei von außen angestiftet worden. Als Resultat sei zu befürchten, wenn Assad gestürzt werde, dass eine Art Kalifat von Syrien und Irak von Kräften drohe, die sich offiziell zur Linie von Al Quaida bekennen. Es trete eine grauenhafte Form des Islam hervor, die schlimmer als die Taliban sei

    (Anmerkung der Redaktion: Diese Befürchtung Scholl-Latours nahm mittlerweile reale Formen an, wie das grausame Wüten des IS im Irak jetzt zeigt)…

    Scholl-Latour betont, er habe früher noch die Möglichkeit zur kritischen Berichterstattung gehabt und dabei auch den Schutz des Intendanten gehabt. Heute sei vieles anders. Inzwischen sei er so weit, wenn er Nachrichten sehen wolle, dass er ntv ansehe statt ARD und ZDF. Auf die Frage “Warum?” antwortet Scholl-Latour: “Weil die nichts mehr bringen.”

    Auf den Einwand, die Geschehnisse in der Ukraine seien Gegenstand intensiver Berichterstattung gewesen, entgegnet Scholl-Latour: “Aber falsch! Aber falsch!”

    Das Grundproblem der Ukraine werde nicht verstanden. An der Berichterstattung sehe man, so Scholl-Latour: “Die Leute haben keine Geschichte gelernt. Rußland ist in Kiew entstanden. Kiew ist der Ursprung Russlands.”…””
    http://www.medrum.de/content/scholl-latour-medien-fragen-nach-quote-statt-qualitaet-und-bildung

  36. Nun, die „Gen Bombe“ bzw. den „Ethno Virus“ gibt es bereits.

    Man würde all dies anwenden, wäre der Nah-Östliche Genpool nicht so gemischt.

  37. Zum Bild oben:

    Schon wieder dieser Affe, mit seinem erhobenen Zeigefinger!

    Widerlicher Abschaum ist das!

    Mütter haben Kinder geboren, sie großgezogen und dieser Abschaum bringt sie OHNE GRUND um!

    Moslems, sind KEINE Menschen!

  38. @chicagokraut

    ich habe da eine etwas andere erfahrung gemacht. der schock-effekt macht vielen die augen auf. ich habe links zu pi-news mit diesen fotos unter vielen yt videos englisch-sprachigen leuten, russischen und deutschen gezeigt und das mit den worten „dagegen muss sich israel wehren“ das ganze in der jeweiligen sprache… von russen, und dem englischsprachigen (zb unter pat connels videos) habe ich viel zuspruch bekommen, von fast allen. bei den deutsch merkt man es aber leider am deutlichsten wie verschlafen die sind, ehr wenig zuspruch. kein wunder links, grün versiffte „satiriker“ wie volker PISS(e)pers, und andere haben den deutschen die hirne total vernebelt. und nicht nur das, die deutschen werden in den medien und von den angeblichen satire-shows ebenfalls total zugemüllt.

    naja was ich sagen wollte ist, wenn die leute diese bilder unterbewusst mit den musis verbinden (was ja auch so ist) dann ist das auch ein mehr oder weniger guter effekt.

  39. Ich musste (nicht unbedingt wollte) ein Video hochladen, was indirekt oder direkt mit dem Thema hier und der Christenverfolgung aktuell in Irak und besonders durch IS (ISIS) und allgemein zu tun hat.

    Richtig glücklich bin ich damit nicht und doch richtig glücklich…

    Nazarener – Glaube Liebe Hoffnung überwindet Islam!
    https://www.youtube.com/watch?v=AdITCkPssOY

    Infotext zum Video:

    Für alle Brüder und Schwester im Glauben zum Vater, in Liebe zu Jesus, in Hoffnung auf Geist, verbunden durch Mutter Erde zu Gott. Dem einzigen wahren Gott in uns, nur wahrhaft (in Liebe, Glaube und Hoffnung) bezeugt, gelebt und verkündet durch Jesus Christus dem einzigen wesensgleichen (homooùsion) Menschen mit, in und durch Gott.

    Kehrt um Muslime, nehmt Jesus den Erlöser an!

    gefunden bei: https://www.youtube.com/watch?v=8clvVkIYGdo

    ergänzender Text von elisabethvonthüringen auf http://gloria.tv/media/Jprts5davwn :
    „Wenn man als Christ an den Irak denkt, ist man derzeit eigentlich nur mit Trauer erfüllt. Auf ganz und gar ungewöhnliche Weise beschäftigt sich das nachfolgende Video mit dem Thema. Ja, das stimmt schon, auf dieses besondere happy-end dürfen wir Christen vertrauen.
    Vielleicht ist es ja tatsächlich mal angebracht (ohne missverstanden zu werden), in all den grauenvollen Situationen, denen christliche Märtyrer ausgeliefert sind, ganz vorsichtig darauf hinzuweisen…?!“

    Und ja, es ist irgendwie kein „Happy End“ oder doch?

    Zumindest ist es das traurigste und schönste Happy End zugleich…

    Songtext:

    1. Sei Du meine Vision, oh Herr meines Herzens.
    Alles andere ist mir bedeutungslos , außer –
    dass Du am meisten in meinen Gedanken bist, –
    am Tag und in der Nacht ,
    – beides – ob ich gehe oder schlafe, –
    Deine Gegenwart sei mein Licht.

    2. Sei Du meine Weisheit, sei Du mein wahres Wort
    Sei Du immer mit mir, und ich mit dir
    Sei Du mein großer Vater und ich Dein treuer Sohn
    Sei Du in mir eine Wohnung und ich bin mit Dir eins.

    3. Sei du mein Brustschild, mein Schwert für den Kampf
    Sei Du meine Rüstung und sei Du meine Macht
    Sei Du der Schutz meiner Seele, sei Du mein starker Rückhalt,
    Oh, hebe mich himmelwärts mit großer Kraft, Du meine Macht.

    4. Reichtümer brauche ich nicht, noch das nichtssagende Lob der Menschen .
    Du mein Erbe jetzt und allezeit
    Sei Du und nur Du der erste in meinem Herzen.
    O Allerhöchster des Himmels, Du bist mein Schatz

    5. Großer König des Himmels, Du strahlende Sonne des Himmels,
    Oh, – erfülle mich mit Freude, nachdem der Sieg errungen ist
    Großes Herz meines einzigen Herzens, was auch immer mir begegnen wird,
    Dennoch sei du meine Vision, o Herrscher über alles.

  40. #39 Undine (20. Aug 2014 23:30)

    #32 lorbas

    Nach Kairo, in eine Gastfamilie. Dort soll er mit deren Söhnen zur Schule gehen. Er hält dies alles für einen langen Abenteuerurlaub. Er läuft ziemlich aus dem Ruder und was seinen Eltern nicht gelungen ist soll jetzt die Gastfamilie richten. Was passiert aber, wenn er dort trotz aller Warnungen etwas klaut oder sonstigen Mist baut ?

    Na das hört sich ja prima an. 🙄

    Kannst dich ja mal melden: pi.marburgstadt@yahoo.de

  41. #45 pronewworld (21. Aug 2014 00:26)
    Doch, natürlich sind Moslems Menschen. Dein Einwand läßt mich an Primo Levi denken, vor allem an das Buch über seine Zeit in Auschwitz:

    Primo Levi
    Ist das ein Mensch?
    Ein Jahr Hölle in Auschwitz

    Dieser Band beschreibt das Jahr, das Primo Levi in Auschwitz verbracht hat: vom Februar 1944 bis zum Januar 1945.

    »Nicht um neue Anschuldigungen vorzubringen, habe ich dieses Buch geschrieben«, sagt Levi, »sondern als Dokument für das Studium einiger zentraler Aspekte des menschlichen Seelenlebens.« Die zentrale Frage freilich, die Titelfrage, wird von Levi auf zweifach Weise beantwortet: Mensch ist, wer tötet, wer Unrecht zufügt oder erleidet. Kein Mensch higegen ist, wer darauf wartet, daß sein Nachbar endlich stirbt, damit er ihm ein Viertel Brot abnehmen kann, kein Mensch ist jener, der noch im Todeskampf beständig sein Jawohl murmelt. (…)
    http://www.dtv.de/buecher/ist_das_ein_mensch_12395.html

    Nazis waren auch Menschen, Hitler war auch Mensch.

    Mütter haben Kinder geboren, sie großgezogen und dieser Abschaum bringt sie OHNE GRUND um!

    Und genau das finde ich ebenso bemerkenswert wie grausam. Wie können diese Jugendlichen und jungen Männer, das sind ja hauptsächlich die Kopfabschneider und ihre Gehilfen, schon so grausam sein? Die KZ-Mörder waren meisten schon etwas älter. Dr. Mengele war ein „gestandener“ jüngerer Arzt, nirgendwo waren so junge Männer wie jetzt bei Isis die Mörder.
    Die Islamkrankheit befällt offenbar besonders junge Menschen.

  42. 20 August 2014, 08:30
    Antwerpens Bürgermeister: Muslime müssen IS verurteilen

    «Die muslimische Gemeinschaft muss sich von der IS-Ideologie distanzieren» – Die jüngsten Angriffe auf das Jüdische Museum in Brüssel hätten gezeigt, dass terroristische Bedrohungen auch in Belgien real seien…

    SCHON MAL WAS VON TAQIYYA IM ISLAM GEHÖRT, HERR BÜRGERMEISTER? Steht sogar im Koran! Sure 3:28 (Mehr bei Wikipedia)
    kath.net/news/47230

    ANSCHLAG AUF DAS JÜD. MUSEUM

    03 Juni 2014, 09:00

    (…)

    „“Die Behörden stellten ein Video sicher, in dem sich Nemmouche zu der Tat bekannte. Zugleich bedauert er darin, dass die Aufzeichnung des Angriffs misslang. Der mutmaßliche Täter hat sich nach Angaben der französischen Behörden während mehrerer Gefängnisaufenthalte radikalisiert…

    Da von Muslimen verübte antisemitische Straftaten in Europa meist nicht gesondert erfasst werden, gibt es keine exakten Zahlen zum Anstieg des Phänomens…““
    DIES IST KEIN PHÄNOMEN, SONDERN EIN BEFEHL ALLAHS, DER IM KORAN X-FACH STEHT!

    INZWISCHEN LEBEN IN EUROPA SOOO VIELE MOSLEMS, DASS SIE ES WAGEN IMMER FRECHER ZU WERDEN!!!
    http://kath.net/news/46225

    UNSERE BONZEN WERDEN DEMONSTRIEREN: Richtig so! Über ihre Ernsthaftigkeit sollten wir nicht spekulieren. Moslems bei Facebook werden wieder ihren Haß ausspeien. Wir werden nicht schadenfroh grinsen, sondern die Täter, die Moslems anprangern. Es geht nämlich die Moslems nichts an, wie wir unsere Bonzen beurteilen, ob wir sie mögen oder nicht!
    Moslems sind so stark, weil sie ihre Reihen um jeden moslemischen Verbrecher schließen.

    20 August 2014, 10:00
    „“Kardinal Marx und Kanzlerin Merkel bei Demo gegen Antisemitismus

    Der Zentralrat der Juden in Deutschland ruft alle Menschen im Land dazu auf, sich der Welle von Hass auf Juden entgegenzustellen – Kundgebung gegen Antisemitismus am 14. September in Berlin…““
    http://kath.net/news/47232

  43. An dieser Stelle möchte ich auf einen der wie immer geistreichen und brillanten Beiträge von Babieca hinwweisen, aus einem schon geschlossenen Artikel. Es ist einfach genial, wie sie den Zusammenhang von „Bildungsferne“ und Islam auf den Punkt bringt:

    #56 Babieca (19. Aug 2014 11:47)

    Was dank der hier eingewanderten Islamhorden aus Islamien und Afrika durch ihre ungezügelte Vermehrung und ihre komplette Windstille im Hirn inzwischen deutschen Schulen (neben 100 anderen Problemen) belastet, sieht man hier: Ein Geheule über den „Bildungsnotstand unter Deutschen“ entpuppt sich wieder mal als 100 Prozent eingeschlepptes Problem von Moslems, brutaler Islamisierung und ihrer Blödheit – keineswegs als Problem von Deutschen, wie die irreführende Überschrift suggeriert:

    Unter jugendlichen Migranten bewerten gar 40 Prozent Hitlers Nazi-Staat positiv oder neutral…

    Islam ist Islam…

    Rüdiger Dammann, Lektor und Autor, wundert das nicht. “Alles, was wir Allgemeinbildung nennen, ist eine einzige Katastrophe”, meint er. Dammann arbeitet seit Jahren in sozialen Projekten an sogenannten Brennpunktschulen in Berlin-Neukölln, -Wedding und -Moabit. Der Anteil an Migrantenkindern, die meist schon in Deutschland geboren sind, ist dort sehr hoch, bis zu neunzig Prozent. Der durchschnittliche Bildungsstand in diesem Milieu offenbart sich in einer anderen Zahl: Etwa 40 Prozent der Neuköllner Jugendlichen haben keinerlei Schulabschluss.

    Also erneut: Es ist ein nach Deutschland importiertes Mohammedanerproblem, die vollkommen bildungsresistent sind. Es ist KEIN deutsches Problem.

    vor allem während des Ramadan wird Dammann zum “Demokratietraining” in Grundschulen gerufen, wo es schon bei den Kleinen zu multikulturellen Auseinandersetzungen kommt.

    Schon wieder Islam… Frechheit übrigens, hier „multikulturelle Auseinandersetzungen“ zu schreiben. Es ist eine ausschließlich monokulturelle Attacke, in der die kleinen Nachwuchsmoslems tollwütig auf alles losgehen, was nicht ihren absurden Regeln folgt.

    Als Dammann einmal die Geschichte von Jakob und Esau aus dem Alten Testament der Bibel vorlas, glaubten die meisten Schüler, er habe aus dem Koran zitiert

    Ohne Worte. Islam…

    Wenn schon die Eltern keine Bücher im Schrank haben, wie sollen dann die Kinder so etwas wie “Bildungshunger” entwickeln? In einer Gruppe von 18 Schülern zwischen 16 und 18 Jahren, erzählt Dammann, habe es nicht einen einzigen gegeben, der Zeitungen und Zeitschriften auch nur dem Namen nach kannte. Dafür hatte jeder der Jugendlichen schon mindestens sechs verschiedene Handys und Smartphones besessen.

    Koran reicht. Vor allem Sure 8: Die Beute. Aber Blind und Spargel können ja gerne weiter ihre Seiten türkisch vollschmieren…

    Bilder versteht man leichter. Als der dänische Zeichner Kurt Westergaard im September 2005 seine islamkritischen Karikaturen veröffentlichte, waren sich die Schüler einig: Dem Mann müsse der Kopf abgeschlagen werden. Vom Grundrecht auf Kunst-, Presse- und Meinungsfreiheit hatten sie noch nicht gehört.

    Islam, Islam, Islam… Mich wundert nur, daß es Leute wie Dammann oder die Fuzzies bei der Welt wundert.

    Heinz Buschkowsky: „In vielen Familien aus dem Migrantenmilieu gebe es “keinerlei Inspiration, die die Kinder ergreifen könnte”, gar niemanden, der von der deutschen Geschichte erzählt. So entstünden keine Anknüpfungspunkte für weitergehende Fragen. “Da passiert meist zu Hause gar nichts, null. Da ist ein komplettes Vakuum.”

    Islam, Islam, Islam. Ein komplettes geistiges Vakuum ist typisch für diese Ideologie aus der Wüste. Übrigens haben die nicht nur 0 Ahnung von deutscher Geschichte, sie haben auch keine Ahnung von eigener Geschichte (auch wenn da recht wenig stattfand). Kein Wissen, keine Neugier, nur Islam und Raub und Unflat.

    Hinzu komme, dass sich viele eben nicht als Deutsche oder deutsche Staatsbürger begreifen, sondern als Palästinenser, Senegalesen und Türken. “Was haben wir mit eurer Geschichte zu tun?”, heißt es dann. Buschkowsky: “Da steht doch ein Lehrer auf verlorenem Posten, wenn er von den Konzentrations- und Vernichtungslagern der Nazis erzählt, in denen Millionen Juden umgebracht wurden. Die harmloseste Reaktion von zumeist muslimischen Migrantenkindern ist demonstratives Desinteresse. Manchmal wird’s auch heftig und nicht zitierfähig.”

    Islam, Islam, Islam. Zieht daraus irgendwer Konsequenezen? Nein.

    Übrigens ist die GEW einer der Hauptschuldigen an der Misere. Genau die braucht nun keineswegs rumzuheulen, weil sie nur erntet, was sie gesät hat. Im übrigen schafft sich das gebildete Deutschland mitnichten ab (die Überschrift ist frech, Deutschland verzieht sich in Enklaven – auch schulisch – , wo es islamunbehelligt ist), sondern der Islam schafft gerade Bildung und Demokratie ab. So wie es dem Islam seit 1400 Jahren wesensimmanent ist. Der Rest des Artikels ist dämliches GEW-Geschwätz.

    http://www.welt.de/politik/deutschland/article131305611/Das-gebildete-Deutschland-schafft-sich-ab.html

    Merke: Islam gefährdet die Zivilisation. Immer und überall. Im übrigen ist es befriedigender, einen Kuhfladen zu unterrichten als einen Moslem: Der Kuhfladen will dich wenigstens nicht umbringen.

  44. OT

    WIR SIND “NUN” – NAZARENER!

    20 August 2014, 20:50
    “”Bestellboom bei kath.net: Das T-Shirt ‘NUN’

    Der Sommer-Bestellhit bei kath.net: Das neue “NUN”-T-Shirt. Um nur 10,– Euro! Reinerlös geht an die Irakhilfe von Kirche in Not
    Ab sofort auch Kinder-T-Shirts und neue Größen bis zu 5XL

    Linz (kath.net)
    Seit wenigen Tagen gibt bei kath.net das “NUN”-T-Shirt. In den ersten Tagen gab es bei uns eine unglaubliche Bestellflut, im Minutentakt kamen Bestellungen rein, ein Kloster bestellte sogar 200 Stück.

    Seit dem im Irak in den vergangenen Wochen das Zeichen von der Terrorgruppe “IS” verwendet wurde, um die Häuser von Christen zu kennzeichnen, hat sich das arabische Schriftzeichen für den Laut “n” (“Nun”) rasend schnell in den sozialen Netzwerken verbreitet. “Nun” steht für den ersten Buchstaben des Wortes “Nazara” – die arabische und auch im Koran vorkommende Bezeichnung für Christen(Nach Jesus von Nazareth)…””
    http://kath.net/news/47242

    Nazarener:
    http://de.wikipedia.org/wiki/Nazarener_%28Religion%29

  45. Ein wirklich toller Text. Den sollte man echt JEDEM hier in Deutschland vorlegen. Wer es dann immer noch nicht kapiert, dem ist dann wirklich nicht mehr zu helfen.

  46. Ich fürchte dass auch solche schrecklichen Bilder die Meinungsindustrie der Gutis nicht beeinflussen wird. Erst wenn Köpfe in Europa rollen – so beim Nachbar um die Ecke – wird es ein Aufwachen geben.

  47. @#5 sunsamu (20. Aug 2014 22:12)
    …und zwar sofort! Das ist die ‚Theorie‘ – wie das praktisch gehen soll: da bin ich überfragt; wahrscheinlich wird es nur kriegerisch zu lösen sein…

  48. @#30 Undine (20. Aug 2014 22:59)
    Wie kommt man bloss auf so eine Schnapsidee? Da scheint ja wirklich der GMV (gesunde Menschenverstand) total abgeschaltet zu sein!

  49. #8 arminius arndt

    „Der vergleich islam mit dem ns stellt eine unzulässige verharmlosung des islam dar.“

    Wenn man dann noch die zahl 1 500 000 000 dazunimmt,
    wird die bedrohung mit händen greifbar.
    1,5 Md. einzelfälle

  50. „Die absolute Freiheit und der Schrecken“

    Mit der partiellen Aufhebung der staatlichen Gewalt in Syrien durch die Rebellen stellt sich zwangsläufig ein rechtsfreier Raum ein. In diesen gesellt sich die Macht der reinen Gewalt. Diese reine ungezügelte Macht über Leben und Tod suggeriert „Gottgleichheit“ oder wenigstens das Bewußtsein von „Gott gesandt“ zu sein. Die krude is(is)lamische Ideologie forciert den Irrglauben von Gott gesandt zu sein.
    Die schlechtesten Inhaber legitimer staatlicher Gewalt, wie Saddam Hussein, Muammar al-Gaddafi oder Baschar al-Assad wurden abgesetzt und im Nachhinein brach die legitime staatliche Ordnung mit zusammen.
    Was dann kam und kommt war viel, viel „schlächter“.
    Der Wegfall aller legitimen staatlichen Ordnung, soll durch ein absolutes göttliches Gesetz ersetzt werden. Das göttliche Absolute auf der einen, vertreten durch ISIS-Wahnsinnigen und der gottverlassene Einzelne auf der anderen Seite ist der Boden auf dem der absolute Schrecken seine tollsten Blüten treiben kann.
    Hegel erkannte das in seiner Phänomenologie des Geistes über die Franz. Revolution. Kapitel: Die absolute Freiheit und der Schrecken.

    Das Verhältnis also dieser beiden, da sie unteilbar absolut für sich sind und also keinen Teil in die Mitte schicken können, wodurch sie sich verknüpften, ist die ganz unvermittelte reine Negation, und zwar die Negation des Einzelnen als Seienden in dem Allgemeinen. Das einzige Werk und Tat der allgemeinen Freiheit ist daher der Tod, und zwar ein Tod, der keinen inneren Umfang und Erfüllung hat; denn was negiert wird, ist der unerfüllte Punkt des absolut freien Selbsts; er ist also der kälteste, platteste Tod, ohne mehr Bedeutung als das Durchhauen eines Kohlhaupts oder ein Schluck Wassers.

    Für die im Blutrausch agierenden, sich Gott ähnlich wähnenden, Irren ist das durchschneiden der Hälse daher auch nicht schlimmer als das „Durchhauen eines Kohlhauptes“. Später kommen sie – aufgewacht und traumatisiert – hierher, bekommen die gutachterliche Absolution und werden von Steuergeldern finanziert jahrelang – erfolglos – therapiert.

    Man sollte sich jetzt die Frage stellen, ob es nicht doch besser sei, Assad zu unterstützen, ungeachtet dessen, was man ihm vorwerfen kann. Putin hat das sicher eher begriffen.

  51. …die Demokratie ist nur der Zug, auf den wir aufsteigen bis wir am Ziel sind…Recep Tayyip Erdogan.
    Unsere Toleranz wird langsam gefährlich!

  52. Der „Islamophobie“ ist die „Ordnophlie“ nahe Verwandt.

    Wie der Islamophob beharrt der Ordnophilist auf ein Mindestmaß an Sauberkeit, Zivilisation, Gesetzestreue und Schonung autochoner Bevölkerungsgruppen.

    Auf Meldungen wie diese reagiert der Ordnophilist meist sehr empört und schließt sich sodann unverzüglich in sein Kämmerlein ein.
    😛

  53. Da sieht man wieder einmal mehr, was für ein Dreckhaufen diese linken Medien sind!
    Gesten im Zusammenhang mit den geplanten Waffenlieferungen an die Kurden, sprach man im ZDF von zwei Weltkriegen, die von deutschem Boden ausgegangen sind.
    Der erste Weltkrieg ging definitiv nicht vom deutschen Boden aus!!!
    Das wissen die, haben in den letzten Wochen permanent vom Ersten Weltkrieg berichtet und verbreiten diese Mär trotzdem immer wieder.

  54. Seit wenigen Tagen gibt bei kath.net das “NUN”-T-Shirt. In den ersten Tagen gab es bei uns eine unglaubliche Bestellflut, im Minutentakt kamen Bestellungen rein, ein Kloster bestellte sogar 200 Stück.

    Seit dem im Irak in den vergangenen Wochen das Zeichen von der Terrorgruppe “IS” verwendet wurde, um die Häuser von Christen zu kennzeichnen, hat sich das arabische Schriftzeichen für den Laut “n” (“Nun”) rasend schnell in den sozialen Netzwerken verbreitet. “Nun” steht für den ersten Buchstaben des Wortes “Nazara” – die arabische und auch im Koran vorkommende Bezeichnung für Christen(Nach Jesus von Nazareth)…””
    http://kath.net/news/47242

    Absolut geschmacklos, dieses Zeichen zu einem quasi popkulturellen coolen Hipster Ausrufezeichen zu machen – niemand käme doch auf die Idee, einen „coolen“ Judenstern zu tragen, um sich irgendwie wichtig zu machen.

    Statt solcher Shirts sollten die lieber Kurse für Wehrsport anbieten und Waffenlager anlegen, dass wäre sinnvoller.

  55. Das oben auf dem Bild ist doch der selbe Mohammedaner wie der von „Kabinett des Grauens“, der vor den aufgespießten Köpfen schon stand und seinen Finger erhob.

  56. Viele der islamischen Mörder haben unsere Staatsbürger-schaft:
    Kopfabschneiden gehört jetzt zu Deutschland!

  57. Zentralrat der Muslime: Funke der IS-Gewalt darf nicht überspringen

    Der Vorsitzende des Zentralrats der Muslime in Deutschland, Mazyek, hat die Gewalt der Terrormiliz „Islamischer Staat“ im Irak verurteilt. Schandtaten von Barbaren und marodierenden Banden hätten mit dem Islam, dem Koran und der muslimischen Lebensweise nichts zu tun, sagte Mazyek dem „Münchner Merkur“. Vor allem in Deutschland müsse man deshalb dafür sorgen, dass der Funke der Gewalt aus Krisengebieten nicht hierher überspringe. Das erfordere den Zusammenhalt aller Religionsgemeinschaften. Wenn ein Gotteshaus angegriffen werde, mache es keinen Unterschied, ob es eine Moschee, eine Synagoge oder eine Kirche sei, erklärte Mazyek. Zugleich rief er die hier lebenden Muslime auf, sich in dieser Frage deutlich zu positionieren.

    Es wird wieder gelogen

  58. Bei genauerer Betrachtung sind nicht diese Moselems die Dummen – weder in ihrem selbsternannten IS-„Staat“, noch in den Neuköllner Schulen oder sonstwo -, sondern wir sind die Dummen! Als vereinzeltes Individuum kann man noch so gründlich und intensiv die Gefährlichkeit und Verderblichkeit des Islam – nebst seiner historischen und neuzeitlichen Ideologen – begreifen, erkennen, studieren: Was hilft das, wenn man ansonsten Teil eines Staatsweses ist, dessen Bevölkerungsmehrheit nach der Maxime lebt: „Nichts sehen, nichts hören, nichts sagen.“?

    Und wir hier – das wurde unlängst in zwei Strängen erst deutlich – haben NICHTS (ein bisschen dies, ein bisschen das zählt dabei nicht!) was uns eint, außer dem Wunsch, dass der Koran, die Hadithen, und sonstige modernere Giftbücher z.B. eines Sayyid Qutb, eines Salah Serea usw. endlich in der historischen Mottenkiste verschwinden mögen. Alles aber läuft unserem Wunsche entgegengesetzt.

  59. Ausgezeichneter Artikel von Marin Hablik.Solche Bilder abgetrennter Köpfe sollten auf die Litfaßsäulen kommen.

    An jeder U-Nahnstation sollte so ein Riesnposter hängen, damit die politisch betäubten Menschen endlich aufwachen.
    Eine Schocktherapie wäre sehr nützlich.Aber nicht zu lamge !, weil man sich sonst daran gewähnen könnte, so blöd, das jetzt klingen mag.

  60. Einer der wichtigsten Artikel auf PI seit langem!

    Gruselig aber absolut realistisch.

    Der Autor zeigt messerscharf auf, weshalb diese grauenvolle Welt des Islam nicht mit der unseren kompatibel ist und die von dieser Religionsideologie geprägten Menschen nicht zu uns passen, die schlicht und einfach wandelnde Zeitbomben sind.

    Islam ist das Grauen in Reinkultur, Islam kennt kein Erbarmen und keine mitmenschlichen Regungen.

    Es ist ein Verbrechen gegen alle europäischen Völker, dieses abgestumpft-blutrünstige Pack hier zu Millionen hereingeholt zu haben und warnende Zeitgenossen, die noch gesunden Menschenverstand besitzen, zu kriminalisieren.

    Die Idioten, die das zugelassen haben, haben damit unser aller Grab geschaufelt.

  61. Ich glaub ich spinne!….hat der Messerjockel mit dem erhobenen Zeigefinger tatsächlich einen Ständer?? Würde ja einiges erklären….krankes Schwein! Die Hölle ist noch zu gut für so einen Strolch.

  62. @ 73 Tiefseetaucher….. „Die Idioten, die das zugelassen haben, haben damit unser aller Grab geschaufelt.“

    Ich sehe bislang da nur ISIS ähnliche Köpfe, wir müssen noch einbißchen warten bis uns deutsche Köpfe präsentiert werden…..hoffentlich sind einige von den „Idioten“ dabei !

  63. @ 70: Der Kaiserschmarren

    Deine Kurzbemerkung verdrängte jedoch eins: Die wirkliche und zum Teil unterbewußte Angst vor dem Islam der wirklich Vielen —- und damit meine ich auch viele der „linxten“ Linken.

    Der zweite Grund ist einer des Heuchelns. Viele wissen in ihren Unterbewußtseinen, daß der Islam auf den Lügen des Matthäus (evangeliums) aufbaut. Den „Islam bezichtigen“ hiesse zum Teil also auch sich selbst bezichtigen müssen.
    Das Matthäus“evangelium“ ist so in etwa das: „Die „Oberen“ halten die „Unteren“ für Bösewichte, da sie nichts gegen das Evangelium der Versuchung tun. Die „Unteren“ wiederum halten die „Oberen“ für die sehr viel Böseren, da sie „die Macht“ hätten, das doch zu ändern…. beides bewirkt Starren. Bei den „Unteren“ tendentiell eher Angststarren, bei den „Oberen“ tendentiell eher die Starre der Selbstverliebtheit und Ignoranz.
    Wenn das durch die Hinweise auf Matthäus aufgebrochen wird werden diese Starren durchbrochen ….. und mit dem Fall des Matthäusevangeliums werden auch die Islamen ihrer Position gewahr werden können und uns und vielen sehr viel bewußter wie abgrundtief groß die Kluft des Islams zur Menschlichkeit ist.

    Und an den Leitartikler: Das Wort „Gaskammer“ war dort mehr als nur unglücklich gewählt.
    Schliesslich fehlte mit vor allem der Hinweis auf das Gemetzel unter den Banu Quoraiza, wonach die IS ihre „Hinrichtungen“ gestaltet – also direkt an Mohammed, den Glaubensgründer, angelehnt, wie auch das Überfallen und sofort Massakrieren, welches auch durch den Glaubensbegründer durchgeführt wurde. Viele viele Male ….

    Ich mutmasse sogar auf Grund der enormen Vielzahl von Überfällen, daß er irgendwann „gezwungen“ war mehrere dieser Überfälle bzw Kleinkriege so zeitnah anzuordnen, daß er diesen selbst allen nicht mehr vorstehen konnte.
    Die Zahlenangaben die mir zur Zeit zugänglich sind wiesen aus, daß viele der Kriege OHNE seine Führung stattfanden UND, da der Teil der Kriege DIE UNTER SEINER FÜHRUNG STATTFANDEN so enorm gewesen ist, ist diese Schlußfolgerung durchaus ziehbar.
    Wenn auch eingeräumt werden muß dass der alternde Mohammed nicht mehr an allen Kriegen teilnehmen „wollte,konnte“, so kann auch angenommen werden, dass wegen „politisch ihm wichtig erscheindenden taktischen Schlägen“ Kriege so „zeitnah“ einzuleiten beschlossen worden sind, so dass ihm unmöglich war allen diesen vorzustehen.

    Signifikante Hinweise darauf sind unter anderem auch in David Haydens Recherchebuch „Muhammad. And the Birth of Islamic Supremacism“. zu finden.

    „Natürliche“ Feinde dieser Recherchen sind solche die Mohammeds „Heldenhaftigkeit“ der Ausbreitung des Islams zu seinen irdischen Zeiten einzig ihm zuzuschreiben gewillt sind.

    Das Buch deckt übrigens nur – und da mit Lücken – die Zeit von 622 bis 628. Und bereits darin ist ansatzweise erkennbar, was dann in den letzten vier Jahren bis 632 vermutlich häufig geschehen ist: Viele Kriege zeitnah.

    Die Angaben über die Kriege schwanken, zwischen 67 und knapp über 100. Dieses „statistische“ Material sickerte also durch. Imame wollen so simpl an der Historie entlang Motivanreize legen …….
    Die Angaben über die persönliche Führerschaft sind so um die 30 bis 40.
    Gemessen an den Fakten, dass zwischen 622 und 628 relativ wenig dieser Kriege geschehen sind bleibt zwingend übrig, dass der Großteil in den wenigen Jahren danach erfolgt ist …

    Darunter auch der erste gescheiterte Feldzug gegen das byzantinische Reich in Syrien
    Was aus „religiös“ islamischer Sicht ein enormes Desaster gewesen ist …..

    Nach 1400 Jahren der Ausrottung kommt nun auch dort das Ende alles „Christlichen“ ohne das wirkliche Menschlichkeit dort das Matthäusevangelium angekreidet hätte und ohne das wirklich nachhaltig dort gegen den Kult des biesthaftigen eher niedriger-als-animalischen Kults vorgegangen worden ist.

    Der Islame Obama wollte dort sogar auf Seiten des Biesterkults eingreifen …..

    Die Nähe zur Wirklichkeit des Liebens schafft offensichtlich die Dimensionen des Heuchlertums.
    Insofern ist Matthäuskult in Bezug auf Liebe das größere Heuchlertum……

    Islam hingegen heuchelt für den Hass. In der völlig falschen Annahme, dass diese die „richtige Liebe“ sei.
    Das „Vergnügen“ bei der unnötigen Qual der Halalschlachtung (Luft- und Speiseröhrenschnitt statt alleiniges Öffnen der Halsschlagader) entspricht im Kleinen dem „größeren islamen Vergnügen“ beim „Schlachten der kaffir“ …. mit den Tieren gehen sie dabei vergleichsweise häufig sanft um und „schlachten“ „nur“, was sie essen ……. im „kaffir Töten“ erreicht das jene „Uferlosigkeit“ – wenn machbar – die auch Mohammed nur „Nutzensbeschränkt“ abgriegelte — weil die „Umma“ ihre Sklaven braucht.

  64. Ich habe solche grausamen Artikel massenhaft an Freunde und Bekannte verschickt.
    Das Ende vom Lied: Fast ALLE haben sich von mir als „Spinnerin“ und „Rassistin“ abgewendet!
    Sie riefen an oder schrieben mir, DASS ICH NICHT „GANZ DICHT“ SEI!!
    Soviel zum Blöd-MICHEL, der die Realität NICHT begreifen will oder kann!!!!

  65. Wegen solcher Leute hat Michail Kalaschnikow die AK 47 erfunden.

    Ironie der Geschichte ist nur, dass die Waffe jetzt von denen selbst verwendet wird (müssten sich die Kopfabschneider auf die Errungenschaften ihrer eigenen „Kultur“ beschränken, würden sie heute noch mit Krummsäbeln auf Kamelen reiten).

    Leider ist der deutsche Durchschnittsmichel im eigenen Land (bis auf ein paar Ausnahmen) völlig wehrlos, wenn hier das große Schlachten beginnt.

  66. #78 FanvonMichaelS.

    Eben, schrieb ich doch schon mehrfach!

    Die spezielle Klasse der Deutschen in Sachen Technik, Wissenschaft, Fleiß. Organisation, etc. kompensieren M&M locker mit ihrer Grenzdebilität im politischen Verständnis des täglichen Lebens.

    Da besitzen sie KITA-Niveau, was man an ihren Wahlen erkennen kann.

  67. Pierre Vogel verhöhnt die Jesiden auf seiner Facebook-Seite:

    „Für unsere lieben yezidischen Mitbürger haben wir nun aus Liebe eine Yeziden-Hotline eingerichtet. Unter dieser Nummer könnt ihr gerne anrufen und zum Islam übertreten um vor der Hölle gerettet zu sein. Eine junge Frau hat den Islam bereits angenommen.
    0163-9722748

    Traut euch !!!! Habt keine Angst vor euren Familien !!! Werdet noch heute Muslime !!!!! Werdet heute noch Anhänger der einzig wahren Religion!!!“

    Link:
    https://www.facebook.com/PierreVogelOffiziell?fref=ts

  68. Selbst im Dritten Reich ist der Mob nicht auf den Strassen gewesen und hat gebrüllt „Juden ins Gas“. Und die Polizei hat nicht den Demonstranten das Polizeimicro gereicht, damit jeder die Hassgesänge mithören konnten. Und die Polizei hat Israelfahnen in aufgebrochenen Wohnungen heruntergerissen. Liebe jüdische Mitbürger,verlasst das Land,für uns wird es auch immer unerträglicher dank unserer Politiker.

  69. Was träumt so jemand? Hat der überhaupt noch menschliche Regungen? Das ist so niederträchtig und entartet, dass es keine Worte dafür gibt.Wie wollte der je an einem normalen Leben wieder teilnehmen?
    Das ist unerträglich abscheulich.

  70. Irgendwann werden sie unterscheiden zwischen islamischen Menschenschlachtern und „moderaten“ islamischen Menschenschlachtern, welche ihre Opfer vorher betäuben.
    Diese „Moderaten“ haben dann natürlich mehr mit Islam zu tun, als die Einfachschlächter, die den Islam dann falsch verstanden haben.

    Sorry, bei solchen Bildern…

  71. Unsere Politiker interessiert es einen Dreck was der gemeine Volks-pöbel auf dem Herzen hat.Die sind viel zu sehr mit sich selbst beschäftigt,selbstverliebt,narzistisch,korrupt und füllen sich ihre Taschen mit den sogenannten“Diäten“. Nach der „Polit-Karriere“ gehen dann viele in die Industrie weil sie immer noch nicht genug haben.
    Bei uns im Lande wäre vielleicht vieles gerechter und besser wenn das deutsche Volk nach Schweizer Vorbild,Volksabstimmungen durchführen würde.

  72. Massaker in Syrien, Christenverfolgung im Irak, Dauerkonflikt im Nahen Osten, Territorialkrieg zwischen Russland und Ukraine, Rassenunruhen in Ferguson – es wird zunehmend gemütlicher.

  73. #30 Undine, hallo, grundsätzlich ist ein Auslandsaufenthalt für einen 16jährigen nicht verkehrt, aber muss es unbedingt Ägypten sein? Die Auswahl an Ländern ist riesig, vielleicht können Neffe und Eltern sich auf ein zivilisiertes Land einigen. Meine Tochter war in dem Alter für mehrere Monate in Frankreich, das hat ihr viel gebracht,nicht nur in sprachlicher Hinsicht.

  74. Heute hab ich einem Kollegen an der Arbeit gesagt,
    er solle sich mal ein Video in dem jemand geköpft
    wird ansehen. Er hat gleich wütend gesagt, das er
    sich sowas nicht anschauen wird. Er ist so muss
    ich vorwegschicken einer jener welchen die schön
    Rot/Grün wählen. Als ich ihm sagte das genau das
    in diesem „Koranbüchlein“ gegen „ungläubige“
    befohlen wird,ist er fast ausgerastet und meinte
    das daß überhaupt nicht stimmt und eine Lüge sei.
    Was soll ich da sagen? Ich hab ihm den Link von
    PI aufgeschrieben und ihm geraten sein ach so
    gutes Wissen darüber was so im Kloran steht hier
    mal „aufzufrischen“. Ich weiss, er wird hier nicht nachlesen, weil sein und das der 80 Prozent des
    Michels,indoktriniertes Weltbild zerstört würde.
    Die sind alle resistent gegen Aufklärung bzw.
    gegen die Wahrheit….Schafe halt,immer schön „blöken“…einfach nur blöd !!! Darum ist es hier
    wie es ist 🙁

  75. Islamophobie, Genderphobie, Grünophobie, Negrophobie, Merkelphobie.

    Warum das noch alles differenzieren?

    Ich glaube, die meisten Deutschen „leiden“ an einer Perversophobie.

  76. #90 Templer2014

    Gut gemacht!
    Gerade dass er sich so aufregt, zeigt, dass es ihn berührt. Sein Weltbild ist beunruhigt, er ist gezwungen, sich neu zu sortieren – selbst wenn er nach außen alles abwiegelt.

    Alles hat eine Wirkung. Weitermachen!
    🙂

  77. Das Schlimme ist – der Verfasser lässt daran auch keinen Zweifel -, dass mittlerweile, vorsichtig geschätzt, einige Zehntausend dieser kranken, barbarischen Kreaturen auf unseren Straßen herumlaufen, die sich an Grausamkeiten wie abgetrennten Köpfen noch aufgeilen und dann ekstatisch ihr verblödetes Allahu Akbar intonieren.

    Und das sind nur die, die sich ganz offen zum mohammedanischen Gewaltkult bekennen, die, die in Nachthemden und mit hässlichen Sauerkrautbärten durch unsere Straßen promenieren. Wer sich so albern verkleidet, will damit etwas ausdrücken und das heißt „Tod den Ungläubigen!“

    Die Unterstützerszene aus Personen, die scheinbar integriert sind, und der vielleicht auch der nette Gemüsehändler von nebenan oder die hübsche Journalistin aus Kurdistan angehören, geht in die Hunderttausende.

    Potenziell ist jeder Moslem eine Gefahr für unsere Sicherheit und unsere Freiheit, denn er ist Gewalt-affin sozialisiert worden.

    Unsere Politiker-Darsteller haben unsere potenziellen Henker fröhlich grinsend ins Land geholt und rotzfrech versucht, uns Scheiße als Jasminduft zu verkaufen. Doch ihr Lügengebäude bricht jeden Tag ein kleines Stückchen mehr zusammen. Das Grauen ist mitten unter uns und lässt sich nicht mehr glattbügeln, schönreden oder weglügen!

Comments are closed.