gazastripObgleich aus dem Gazastreifen noch vor Ablauf der dreitägigen Feuerpause heute Nacht erwartungsgemäß wieder Raketen auf Israel gefeuert wurden, haben sich Israel und Hamas unter ägyptischer Vermittlung auf eine Ausweitung der Feuerpause verständigt. Ob diese von der Hamas eingehalten wird, kann man hier in Echtzeit verfolgen.

Die Zeit schreibt:

Unterdessen warf Israels Ministerpräsident Benjamin Netanjahu dem UN-Menschenrechtsrat vor, dass durch dessen geplante Untersuchung des Gaza-Konflikts eine Terror-Organisation wie die Hamas legitimiert würde. Der Rat will einen Ausschuss einsetzen, der im Gaza-Konflikt alle Verstöße gegen internationales Recht und die Menschenrechte prüfen soll. Statt die Verteidigung Israels gegen Raketenangriffe aus dem Gazastreifen zu prüfen, müsse sich die UN-Untersuchungskommission vielmehr „mit Damaskus, Bagdad und Tripolis“ beschäftigen.

Der UN-Menschenrechtsrat sehe „über Massaker hinweg“, die in anderen Konfliktgebieten der Region begangen würden, und beschäftige sich stattdessen mit der Rolle der „einzigen Demokratie“ im Nahen Osten, sagte Netanjahu. Auf diese Weise werde „mörderischen Terrororganisationen“ wie der radikalislamischen Hamas und der Gruppe Islamischer Staat (IS), die im Irak und in Syrien auf dem Vormarsch ist, Legitimität erteilt.

Wie viele islamische Massaker muss es noch geben, damit der schlafmützige UN-Menschenrechtsrat endlich aufwacht und die Täter auf der richtigen Seite sucht?

image_pdfimage_print

 

30 KOMMENTARE

  1. Nicht nur die UN schläft. Gestern aben lief beim SPD-Tittensender RTL im Nachtjournal ein Beitrag über die armen Palestinenserkinder, die in Krankenhäusern im Gaza behandelt werden. Die dumme Repoterin kam in diesem Beitrag zu dem Schluß, die armen Kinder seien traumatisiert da sie mit ansehen mussten, wie ihre Eltern „ermordet“ wurden. Zumindest blieb mir Frau Radhos erspart. Man könnte kot…zen.

  2. Waffenstillstand – alles unsinnig.

    Im Interesse beider Länder sofort komplett umsiedeln!
    Hat in Indien mit den Moslems und den Hindus auch funktioniert – wieviele Konflikt-Tote gibt es heute noch zwischen Indien und Pakistan?!
    Genau!
    Deutlich weniger als in Israel und den Nachbarstaaten.
    Und sowohl Indien wie auch Pakistan können eine eigenständige Entwicklung durchlaufen – Gandhi sei Dank.
    Die Palästinenser umgehend aus Jerusalem, der Westbank und dem Gaza-Streifen in die ehemaligen palästinensischen, von den Briten verwalteten, Mandatsgebiete aussiedeln.
    Also nach Jordanien.
    Dann erstmal zwei Generationen lang nur sehr eingeschränkte Grenzdurchlässe – bis der Hass sich gelegt hat.
    Israel hat im Gegenzug für die Gebiete Gaza, Westbank und Jerusalem Technologie zur Wassergewinnung für Jordanien zur Verfügung zu stellen.
    Aus die Maus!
    Und Ruhe ist – und nicht nur Waffenstillstand!

  3. Wie viele islamische Massaker muss es noch geben, damit der schlafmützige UN-Menschenrechtsrat endlich aufwacht und die Täter auf der richtigen Seite sucht?

    Bei der Zusammensetzung?
    *Algerien
    *China
    *Mazedonien
    *Kuba
    *Frankreich
    *Marokko
    *Malediven
    *Russland
    *Mexiko
    *Vereinigtes Königreich
    *Namibia
    *Saudi-Arabien
    *Südafrika
    *Vietnam

    Übrigens: Kopfsteuer für Christen von Abdel-Samad

  4. Wenn alle ihren Koran usw. gelesen hätten, wie ich und ihn ebenso verstanden hätten, wäre das Problem schon weitestgehend gelöst.

    1. Mohammedaner wollen bzw. müssen alle Christen und Juden töten oder zum Mohammedanismus bekehren. (Wird bei mir nicht funktionieren)

    2. Mohammedaner dürfen (Koran lesen!) nur verhandeln, wenn das Ergebnis zu ihren Gunsten ausfällt.

    3. Waffenstillstands- bzw Friedensverträge dürfen auf maximal 10 Jahre (Mondjahre?) geschlossen werden,

    a)wenn die Verhältnisse sich vorher zu Gunsten der Mohammedaner ändern, muss der entsprechende Vertrag gebrochen werden.

    b) ist abzusehen, dass das Land nicht erobert werden kann, müssen sie das Land verlassen, da Mohammedaner nicht permanent und ohne Aussicht auf Erfolg in einem nichtmohammedanischen Land leben dürfen. (Sie könnten ja Christen zu Freunden nehmen!)

    Und damit haben wir die Lösung des Problems:

    NICHT VERHANDELN!

    Verhandlungen werden das Abendland und jede andere Demokratie vernichten!

  5. Es ist fast unglaublich, aber die ZEIT spricht die Wahrheit über den Islam aus.

    Die Kommentatoren sind schon kurz vorm kollabieren, und Fragen ob das PI oder die Zeit Online ist.

    Warum finden sich unter ihnen keine „wahren“ Muslime, die ihren christlichen Mitbürgern zu Hilfe eilen? Oder taucht der „wahre“ Islam immer nur auf, um den Islam zu verteidigen?

    Die Verfolgung der Christen durch Isis hat leider viel mit dem Islam selbst zu tun.

    http://www.zeit.de/2014/32/christen-verteibung-irak-tradition

  6. Aus der beliebten Serie Deutschland wird „bunt“: Heute: Berlin

    Sie sind Anhänger der hässlichsten Ausgeburt des Terrors, des „Islamischen Staats“ (ISIS oder IS genannt). Sie bejubeln, dass ISIS-Kämpfer im Irak Männer, Frauen und Kinder anderen Glaubens wie Tiere abschlachten. Sie leben in Deutschland, einem demokratischen Land, und genießen die Vorzüge von Sicherheit und Meinungsfreiheit.

    Jetzt musste ein Berliner Polizist ausgerechnet ISIS-Sympathisanten mit der Waffe schützen ❗

    Sonntag gegen 15 Uhr auf dem Hermannplatz in Neukölln. Über 1300 Menschen demonstrieren gegen den „Islamischen Staat“. Im Norden des Iraks halten sich derzeit Hunderttausende kurdische Jesiden im Gebirge versteckt, weil sie von ISIS brutal verfolgt werden.

    18 Minuten später kommt es bei der Demo zum Eklat: Fünf Islamisten entrollen Fahnen mit dem Schahada-Glaubensbekenntnis, das in Teilen auch auf schwarzen ISIS-Fahnen verwendet wird.

    http://www.bz-berlin.de/berlin/neukoelln/polizist-muss-isis-anhaenger-mit-waffe-schuetzen

  7. #8 Vielfalt (14. Aug 2014 10:44)

    Der Zeit-Artikel ist von Hamed Abdel-Samad. 😀

    Und wie interessant, daß die hyperventilierenden Kommentatoren alle PI zu kennen scheinen. 😀

  8. Der frühere Kommandant der britischen Streitkräfte in Afghanistan im Interview zum Vorgehen Israels im letzten, bzw. aktuellen Gazakrieg gegen die Hamas:

    berst Richard Kemp:
    Israelischer Pilot hat Angriff in Gaza 17 Mal abgebrochen um Zivilisten zu schützen – Das jüdische Volk sollte stolz sein auf den Staat Israel

    http://haolam.de/artikel_18641.html

  9. OT
    @pi
    Seit geraumer Zeit baut sich die pi Startseite nur noch stückweise auf,lässt sich schwer scrollen und mein Lüfter fängt an zu rotieren.Kann das an der überbordenden bewegten Werbung links und rechts der Seite liegen?Das Problem habe ich sonst bei keiner Webseite.
    Gruss Paul

  10. #13 vonPaul

    Ich hatte genau das gleiche Problem, zumindest im Firefox, da lag es daran, dass irgendwelche Flash Elemente anfangen den Browser auszulasten.
    Entweder z.B Chrome benutzen oder Flash deaktivieren

  11. #9 lorbas
    „Jetzt musste ein Berliner Polizist ausgerechnet ISIS-Sympathisanten mit der Waffe schützen“
    Da stellt sich doch die Frage ob der Polizist bei einem Angriff auf Israel-Sympathisanten genauso gehandelt hätte.

  12. Neues aus BerlinGaza:

    Ein persönlicher Erfahrungbericht von einem Selbstversuch in Berlin-Neukölln: Beschimpft, bespuckt, bedroht: “Du bist tot ❗ ”

    Ich möchte gern von einem Selbstversuch berichten…

    Montag, 11.8.2014, Berlin-Neukölln.

    Aus Solidarität mit den in Deutschland lebenden Juden, die in den vergangenen Tagen und Wochen antisemitischen Übergriffen ausgesetzt waren bzw. sind, habe ich an meinem Auto zwei kleine Fan-Fähnchen. Eine schwarz-rot-goldene und eine israelische mit dem Davidsstern. Damit bin ich nach Neukölln-Nord gefahren, zu einem Termin bei der AOK.

    Ab Bhf. Neukölln zog das nicht nur irritierte Blicke nach sich, sondern an Ampeln auf Beschimpfungen. “Juden-Schwein”, Mörder, Wixer … alles dabei. Tür-Verriegelung runter. Aus insgesamt drei nachfolgenden Autos wurde ich gefilmt oder fotografiert. An einem Fußgänger-Überweg von türkischen oder arabischen Jugendlichen bespuckt. Wäre die Ampel nicht auf grün gesprungen, hätten sie mir die Fahne abgerissen. In der Karl-Marx-Straße: Geschäfte mit T-Shirts “Free Palestine” auf dem Gehsteig. Daran ein DIN A4-Zettel “10 Euro als Spende für Gaza”. Weitere Shirts mit Kindern mit Kalaschnikov. Landkarten ohne Israel. Vor der AOK mache ich die Fahne lieber ab. Drinnen von über 30 Kunden nur zwei Nicht-Migranten. Da kann man nicht mal erzählen, mit der Hoffnung auf Verständnis. Noch ein kurzer Termin in Kreuzberg Ritterstraße. Ich fahre nicht über Kottbusser Tor. Zu lange Wartezeiten an den Ampeln. Angst. Angst ❓ In Berlin ❓

    Am Straßenrand drei arabische Jungs. ca. 10 bis 12 Jahre. Sie bleiben wie angewurzelt stehen, zeigen auf die Fahne. Beschimpfen mich. Einer zieht sich vorn die Hose runter (Unterhose an). Ein zweiter zeigt auf mich und setzt die andere Hand an die Kehle. Weiterfahrt. Prinzenstraße. Ein Mann mit Vollbart bleibt stehen, läuft auf mich zu: “Du bist tot ❗ ” Grün.

    Ich fühle mich wie im Feindesland. In fremder Uniform hinter der Front abgesetzt. Im Krieg. Unfassbar.

    Ich bin in Deutschland im Jahr 2014. In der toleranten, multikulturellen Hauptstadt Berlin. Wahnsinn…

    http://honestlyconcerned.info/2014/08/12/ein-persoenlicher-erfahrungbericht-von-einem-selbstversuch-in-berlin-neukoelln-beschimpft-bespuckt-bedroht-du-bist-tot/

  13. Kleiner OT 😀

    Aus der beliebten Serie Deutschland wird „bunt.“

    Heute: Rosenheim

    72 illegale Einwanderer am Bahnhof

    Gegen 14 Uhr griff die Bundespolizei die Flüchtlinge am Gleis 1 des Rosenheimer Bahnhofs auf. Schleierfahnder wurden im Fernzug aus Verona auf sie aufmerksam und informierten ihre Kollegen von der Bundespolizei. Wie rosenheim24.de auf Nachfrage bei der Bundespolizei erfuhr, stammen die illegalen Einwanderer unter anderem aus Somalia, Eritrea, Syrien und Bangladesch. Vermutlich sind die Flüchtlinge ursprünglich über das Mittelmeer nach Italien gekommen.

    Die Polizei ist nun damit beschäftigt die Identitäten der 72 Flüchtlinge zu klären – nur die wenigsten führten Ausweise mit sich. Vorübergehend wurden die illegalen Einwanderer behelfsmäßig in der Turnhalle der Bundespolizei in der Burgfriedstraße einquartiert. Wenn die Identitäten soweit wie möglich geklärt sind, werden sie zur Sammelstelle für Flüchtlinge nach München verbracht.

    http://www.rosenheim24.de/rosenheim/rosenheim-stadt/illegale-einwanderer-bahnhof-rosenheim-aufgegriffen-3774813.html

  14. #16 Hansi
    „Zumal die Araber in ihrem eigenen Land sind, während die Israelis das Gebiet der Araber Stück für Stück besetzen und besiedeln.“????????
    Der Rest ist auch voller Fragezeichen.
    Was Hansi nicht begreifen/verstehen will, wird Hans nie begreifen/verstehen.

  15. Kleiner OT 😀

    Muslime fordern in Deutschland: Schuhe aus in öffentlichen Gebäuden

    Weihnachten, St. Martin oder die Deko-Schweine in Köln. Christliche Symbole oder Bräuche werden in Deutschland immer mehr zum Dorn im Auge. Zumindest wenn es um eine kleine Gruppe Muslime geht, die sich jetzt in Köln zu Wort gemeldet haben.

    Nach Angaben eines Sprechers fordert die “Vereinigüng gläubiger Muslimer ü. V.” ein generelles Verbot von Schuhen in öffentlichen Gebäuden. Wie das für die Gläubigen Islam-Anhänger seit je her üblich ist, in der Moschee kein Schuhwerk zu tragen, so soll es nach deren Forderung künftig auch in öffentlichen Einrichtungen gelten. Muslime würden sich mehr und mehr benachteiligt und unterdrückt fühlen. Dabei stützt sich die Gruppierung auf eine Gesetzeslücke des Grundgesetzes, dessen genaue Bezeichnung man aber nicht preisgeben wolle.

    Darf man in Zukunft im Rathaus, in Schulen und Kindergärten oder beim Anmelden des neuen Autos keine Schuhe mehr tragen? Muss man diese vor der Tür ausziehen?
    Die Vereinigüng gläubiger Muslimer ü. V. schlägt vor, dass die jeweilige Verwaltung geeignete Abstellplätze bzw. Schuhboxen vor den Gebäuden bereitstellt, wo sich Besucher ihrer Schuhe entledigen können.

    Der Kölner Oberbürgermeister äußerte sich nur kurz zu dem Sachverhalt: “Wir müssen den Antrag eingängig prüfen, um dann zu entscheiden den Antrag an die Landesregierungen weiterzuleiten.” Seitens der muslimischen Antragsteller deutete man aber schon eine Klage an, sofern die Stadt bzw. die Länder dem Antrag nicht entspräche.

    http://neue-weltpresse.de/2014/03/499-muslime-fordern-in-deutschland-schuhe-aus-in-oeffentlichen-gebaeuden

    „Lesenswert“ auch der „Kommentar“ von Muhammed Arslan: Erstmal haltet ihr alle eure Schnauze.
    wenn ihr von nichts eine Ahnung habt, dann redet nicht viel.
    ohne uns Ausländer wäre Deutschland ein nichts. merkt euch das mal. das sage nicht nur ich als stolzer Ausländer sondern auch mehrere deutsche unter euch. ihr seid einfach nur peinlich. die versuchen sowie die Medien hier in Deutschland uns schlecht zu machen. aber nicht nur das. sondern ihr verdreht auch alles. Beispiel bushido in den Medien.
    oder der Vorsitzende der sich für gaza einsetzte. ihr verteidigt nur die Israelis. die die Millionen von unschuldigen Menschen töten.und dann auch noch Sachen Posten wie free palestina. hört auf wenn ihr fas nicht ernst meint. nur Ausländer können das.
    ronaldo und tayip erdogan bestes Beispiel. die Muslimen meinen das nur gut. wir Muslimen respektieren eure Religion, eure Herkunft und euch deutsche. aber wir respektieren weder eurer Rassismus noch eure Verlogenheit.
    wenn ihr was gegen uns habt warum schaut bzw. hört ihr euch ausländische Musik, ausländische Filme usw. an?
    rapper fangen nur an zu rappen weil ihnen die rechte genommen werden.sie nur eine scheiß Vergangenheit hatten. aber jetzt sind sie die kings von Deutschland.
    die meisten von uns kommentieren bei solchen Sachen nicht weil sie es nicht nötig haben. ihr seid in unseren Augen nicht reif genug es normal und menschlich zu klären. wir haben Ehre und stolz was uns glücklich macht.
    und sindy mischner.
    versuch das erstmal in der Türkei dann kannst du weiter reden. ich lache dich gerade richtig aus voll peinlich alter haha.
    ich setzte mich für uns Ausländer und Muslimen ein.
    ach und noch was. ich erinnere euch deutsche. als Deutschland gegen England gekämpft hatte hat die Türkei Deutschlands arsch gerettet. ihr labert das die Türkei in die eu unbedingt eintreten möchte. das stimmt von vorne bis hinten nicht. Türkei ist nicht dumm um.
    wir gehen vor nach unseren entsprechen nicht nach euren lügen. ich bin ehrlich. ich liebe Deutschland selber.auch die meisten deutschen von euch. aber ich hasse euer Rassismus, eure Verlogenheit und euren täglichen verrat.
    mit verrat ist folgendes gemeint.
    zwei Türken sind im Zug. da saßen zwei Mädchen der deutschen Herkunft. dann kamen irgendwelche deutsche die angefangen haben die Mädchen zu anzufassen was die Mädchen nicht wollten. dann kamen die zwei Türken weil sie ein großes und reines Herz haben und es für richtig gehalten haben die Mädchen zu beschützen. doch als die Türken die anderen verscheucht haben, haben die Mädchen der DEUTSCHEN Herkunft gesagt. peinlich wir haben uns von dreckskanacken helfen lassen. wobei ich allen sagen kann das das Wort kanacke Mensch bedeutet. danke das ihr uns als Menschen bezeichnet haha.
    so sind die meisten von euch.
    klar es gibt viele deutsche türkische albanische russische usw. spacken die den Ruf des anderen kaputt machen. aber es ist noch lange kein Grund die ganze Nation mit reinzuziehen sowie auch die Religion.
    ihr sagt wir respektieren eure religion nicht?
    geht mal in die Türkei. da sind genug Kirchen aufgebaut.
    ihr sagt wir sollen uns in unser land zurücksetzen?
    wss haben dann die deutschen in ausländischen Ländern was zu suchen?
    theoretisch seid ihr dann die Ausländer bei uns. aber wir sind alle wenigstens nicht so ehrenlos um euch in unserem Land fertig zu machen.
    also labert kein scheiß und informiert euch richtig bevor ihr nazis anfängt zu reden.
    das ist meine Meinung bei der ich auch bleiben werde!

  16. Ich kann nicht nachvollziehen weshalb sich Israel immer wieder auf Waffenruhen einlaesst und kann auch nicht nachvollziehen, weshalb sich Israel auch waehrend der Kriegshandlungen noch „human“ verhaelt, mit Warnungen, gezielten „chirurgischen“ Angriffen, etc.

    Ich wuerde drauf hauen (es trifft sowieso nich die Verkehrten) und erst aufhoeren, wenn wirklich aufgeraeumt ist. Israel ist sowieso fuer den Rest der Welt der „Aggressor“ und der/das Boese und die Mo’s hassen Israel sowieso, also, was hat Israel zu verlieren???

  17. #6 Babieca
    Leicht OT
    In den Kommentaren dieses Videos beschimpft ein user einen Hamassymphatisanten als „Hamasshole“ 🙂
    Ich bin gerade vor Lachen fast zusammen gebrochen.
    Diesen Ausdruck sollten wir uns merken 🙂


  18. OBAMA-MANIACS (angehörige seiner administration)
    haben, wie nun herauskommt, routinemäßige
    lieferungen von Hellfire raketen und
    artilleriemunition GESTOPT.

    dazu war das landeverbot in den letzteb wochen
    in israel und die heute auftauchende verweigerung der US-Post nach
    israel zu versenden,
    sehr deutlich.

    wenn es darauf ankommt ist israel allein.

  19. #21 Rohkost
    Toller Zug, aus einem Artikel zu zitieren, der unter „Freunde, wie sie Israel nicht braucht“ läuft. Diese Evelyn Doppelnam-Judenhass ist sich nicht mal zu schade, auf ihre „jüdische Abstammung“ zu verweisen, um ihre Glaubwürdigkeit zu erhöhen.
    Übrigens: die DIME-Munition wurde genau dafür entwickelt, zu vermeiden, was ihr sonst so lautstark verurteilt: collateral damage. Und jetzt ists´s auch wieder nicht recht! Was wollt ihr eigentlich?

    Dein Kommentar hätte nach dem ersten Halbsatz zu Ende sein sollen.

  20. Krisen, Krisen, Krisen. Gaza, Ukraine, Irak, Syrien. Ist die Welt jetzt völlig verrückt geworden ? Mir scheint das so.
    Dem letzten Hansel dürfte jetzt auffallen, wie wenig die Hamas das Schicksal „seines“ Volkes interessiert. Lapidar gesagt, nicht die Bohne. Null. Lieber schießen sie aus Wohngebieten (!) heraus auf Israel. Terrorattacken, auf die Israel natürlich reagiert. Sie haben doch auch schon unzählige durch technisch ausgereifte Abschussanlagen abgeschossen. Das Töten muss ein Ende haben. Humanität muss gewahrt sein. Die Tunnel waren nicht akzeptabel, das sind wie Metastasen in ein anderes Land. Die Hamas muss weg oder endlich Israel anerkennen und der Terrorgewalt abschwören. Aber das ist ein frommer Wunsch. Wer soviel Hass auf Juden hat, soviel Bösartigkeit, mit dem ist kein Staat zu machen. Israel ist ständiger Bedrohungen ausgesetzt, inmitten dieser Situation. Hätte man am Ende, auf einem neutralen Boden, auf einer Insel ein neues Israel erschaffen sollen ?

  21. #29 Hansi (15. Aug 2014 12:56)
    Israel gibt es seit 1948, die Araber wohnen dort schon etwas länger …

    Israeliten hat es dort schon gegeben, als an Araber noch gar nicht zu denken war…

    Unabhängig davon hat Israel das Land völkerrechtlich ganz offiziell bekommen.
    Also: lern Geschichte.

  22. Darf ich mal fragen, wieviel Schaden die Sylvesterraketen der Hamas eigentlich in Israel angerichtet haben?

    Und wie das im Vergleich zu den massiven Zerstörungen durch Israel, die über 1800 toten Araber usw. zu bewerten ist?

    Zumal die Araber in ihrem eigenen Land sind, während die Israelis das Gebiet der Araber Stück für Stück besetzen und besiedeln.

    Welcher Unterschied ist zwischen der Besiedelung der Juden im Araberland und der Besiedelung Deutschlands durch Moslems (die ja hier zurecht missbilligt wird. Wenngleich die gleichen trotzdem die Einheitspartei von IM Erika wählen, die dafür verantwortlich ist.)zu sehen?

    @ (#15) Hansi (14. Aug 2014 12:25)

    Auch die Bibel lesen hilft weiter. Denn hättest Du die Bibel gelesen, dann wüßtest Du daß das Volk Israel, wie (#30) cruzader es bereits erwähnt hat, eine sehr lange Geschichte hat. Israel ist zwar nach ca. 1900 Jahren auf die Weltbühne der Nationen zurückgekehrt, wie in der Bibel immer wieder prophezeit wurde (natürlich nicht die Anzahl der Jahre), doch die Juden haben in dieser Region (im Heiligen Land) immer gelebt. Die Völker kamen und gingen, doch die Juden sind bis heute da, denn sie sind die Zeugen des biblischen Gottes (Jesaja 43, Verse 10 und 12; Jesaja 44, Vers 8 ).

    https://www.jewishvirtuallibrary.org/jsource/German/Israels%20Wurzeln.html

    Das jüdische Volk gründet seinen Anspruch auf das Land Israel auf mindestens vier Voraussetzungen:
    • Gott hat das Land dem Patriarchen Abraham verheißen.
    • Das jüdische Volk hat dieses Land besiedelt und zur Blüte gebracht.
    • Die internationale Gemeinschaft hat dem jüdischen Volk in Palästina politische Souveränität zugesichert.
    • Das Territorium wurde in mehreren Verteidigungskriegen erobert. ….

    Israels internationale ›Geburtsurkunde‹ wurde besiegelt durch die Verheißung der Bibel; durch die ununterbrochene Besiedelung des Landes durch Juden seit der Zeit Josuas; durch die Balfour-Erklärung von 1917; durch das Völkerbundmandat, in dessen Präambel die Balfour-Erklärung aufgenommen wurde; durch die Teilung Palästinas durch die UNO im Jahr 1947; durch die Aufnahme Israels in die Vereinten Nationen im Jahr 1949; durch die Anerkennung Israels durch die meisten anderen Staaten; und vor allem durch das funktionierende Gemeinwesen, das die Bevölkerung Israels in Jahrzehnten eines blühenden, dynamischen nationalen Lebens schuf.

    PS: Mit der „Teilung Palästinas“ ist das „Britische Mandatsgebiet Palästina“ gemeint, denn einen Staat-, bzw. Volk Palästina gab es bis heute nicht.

    MfG

  23. PPS:

    Aber auch in den Suren des Korans finden sich klare Beweise darauf, daß das Land Israel den Kindern Israel versprochen wurde. Doch viele Moslems, bzw. viele Araber kennen den Koraninhalt zu dieser Frage nicht, genau so wenig wie viele unserer Medienvertreter.

    …. Aber wir wollen uns nicht mit der einfachen Widerlegung der Behauptungen in Bezug auf das Land Israel begnügen. In diesem Aufsatz geht es um die Juden und den Koran. Schauen wir uns deshalb näher an, was genau der Koran hinsichtlich des Landes Israel und die Juden bzw. die Kinder Israel zu sagen hat.
    “Und gedenke, als Moses zu seinem Volk sprach: ‘O Leute, gedenket der Gnade Allahs gegen euch, da er unter euch Propheten erweckte und euch Könige einsetzte und euch gab, was er keinem von aller Welt gegeben. O Volk, betritt das heilige Land, das Allah euch bestimmte; und kehret nicht den Rücken, auf dass ihr nicht als Verlorene umkehrt” (Sure 2,20 und 21).
    “Und zum Erbe gaben wir dem Volk, das für schwach erachtet war, den Osten und Westen der Erde, die wir gesegnet hatten, und erfüllt ward das schöne Wort deines Herrn an den Kindern Israel, darum dass sie standhaft geblieben. Und wir zerstörten die Werke und Bauten Pharaos und seines Volkes” (Sure 7,137).
    “Und wir sprachen nach seiner Vernichtung zu den Kindern Israel: ‘Bewohnet das Land, und wenn die Verheißung des Jenseits eintrifft, dann werden wir euch herzubringen in buntem Haufen’” (Sure 17,104).
    Klarere Beweise für die Tatsache, dass das Land Israel den Kindern Israel versprochen wurde, gibt es wohl kaum. Sie entsprechen der Verheißung Gottes an Abraham, kurz nachdem er im Land Kanaan eingetroffen und sich im Terebinthen-Hain More niedergelassen hat: “Und der Ewige erschien dem Abram und sprach: Deinem Samen werde ich geben dieses Land” (1. Mose 12,7). Dagegen finden sich in allen 114 Suren des Korans keinerlei Hinweise darauf, die das muslimische Recht auf dieses Land stützen würden! ….

    http://www.hagalil.com/archiv/2009/07/21/koran-4/

    Das Heilige Land gehört dem biblischen Gott, nicht dem antichristlichen Widersacher Allah und auch nicht den Arabern. Das Überlassen Gazas den selbsternannten Palästnensern wurde nicht zum Segen für Israel, sondern wirkt wie ein Fluch und sollte wie eine Warnung für alle israelischen und die übrigen Welt-Politiker wirken, die durch den massiven Druck der Neuen Welt zur Preisgabe des biblischen Landes verleitet werden, auch wenn die Neue Welt noch so viel verspricht.

    Gute Nacht

Comments are closed.