Es wird keine Toten und Verwundeten geben. Nur Pleiten und Verluste. Aber auch ein Handelskrieg ist ein Krieg. Und wer einen Krieg beginnt, sollte Antworten auf zwei Fragen haben: Was ist das Ziel und wo ist der Ausgang? Aber die Feldherren von Brüssel haben keine Antwort. Der Westen hat sich in dem Ukraine-Konflikt eine kostspielige Rhetorik geleistet, jetzt wird der Preis fällig.

Die Finanzmärkte sind betroffen, der Rüstungssektor, die Hochtechnologie. Was bisher politische Symbolik war, eskaliert zum wirtschaftspolitischen Waffengang. Wer ein Ultimatum stellt, bindet nicht nur die Gegenseite, sondern auch sich selbst. Haben sich das alle gut überlegt, die im Konflikt mit Russland so sehr davon überzeugt sind, hier stehe Recht gegen Unrecht…

(Hätte nie gedacht, daß ich jemals in meinem Leben dem linken Jakob Augstein 100-prozentig zustimmen könnte!)

image_pdfimage_print
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.

108 KOMMENTARE

  1. Wenn die EU Scharfmacher jetzt einen Denkzettel bekommen kann das nichts schaden. Nur das Volk wird’s ausbaden, und die Medien werden zu verhindern wissen, daß sich der Zorn gegen die Richtigen richtet.

  2. Erdöl und Erdgas aus Amerika … das ist der einzige Grund warum die USA den Ukraine-Konflikt angestachelt haben und die doofe deutsche Vasallen-Regierung springt auch noch wenn die Amerikaner Sanktionen fordern.. Wie dämlich!
    ———————————————-

    Die USA wollen Russland wirtschaftlich zerstören

    http://youtu.be/Bb4MK0u9CMA

  3. Ja, auch von mir :
    100 % Zustimmung

    Vielleicht hätte er noch die unsägliche Rolle der USA aufzeigen können.

  4. Die Sanktionen gegen Russland sind gut, denn Russland ist in diesem Konflikt völlig außer Kontrolle geraten bzw. haben sie die Kontrolle über diesen Konflikt verloren. Ständig verkaufen die Russen Waffen an die Seperatisten und wissen denn nicht was am Ende damit passiert.
    Die Russen haben auch mit ihren Waffen den Konflikt unnötig aufgeheizt und deshalb müssen sie dafür sanktioniert werden.
    Die Sanktionen zeigen auch, dass wir uns unabhängig machen müssen von Russland. Schon jetzt steht Russland wirtschaftlich vor großen und schwierigen Problemen.

  5. Was ist das Ziel – sollte man Obama fragen bzw. USA.

    Da haben sich die eropäischen Politiker ins eigene Knie ge….., das hätte Europa allein mit Russland ausgemacht, ohne Gesichtsverlust und ohne erst eine Lunte zu legen, mal sehen wer diese dann anzündet und sich als Kriegstreiber entlarvt.

    :::::::::::::::::::::::::
    (…) Russland braucht den Westen nicht, aber Europa braucht Russland. Russland hätte die Möglichkeit, russische Interessen zu vertreten und einfach darauf zu warten, dass Europa ihm den Hof macht.

    Die russische Regierung sollte nicht vergessen, dass Washingtons Haltung gegenüber Russland durch die Wolfowitz-Doktrin geprägt wird, die besagt:

    »Es ist unser vorrangiges Ziel, das Wiederauftauchen eines neuen Rivalen, entweder auf dem Territorium der früheren Sowjetunion oder anderswo, der eine Bedrohung der Art darstellt, wie es zuvor die frühere Sowjetunion getan hat, zu verhindern. Diese übergeordnete Überlegung liegt allen neuen regionalen Verteidigungsstrategien zugrunde und macht es notwendig, uns verstärkt darum zu bemühen, eine feindliche Macht daran zu hindern, eine Region zu beherrschen, deren Ressourcen unter einer gefestigten Kontrolle ausreichen würden, eine Weltmacht hervorzubringen.« (…)

    http://info.kopp-verlag.de/hintergruende/geostrategie/dr-paul-craig-roberts/sanktionen-und-verkehrsflugzeuge.html

  6. die Russen haben sich schon längst Asien zugewandt; ich bin aus beruflichen Gründen öfters in Russland. Meine Gesprächspartner dort sagen dass es besser ist Russland weniger als ein „osteuropäisches“ sondern als ein „westasiatisches“ Land zu betrachten.

    Europa wird dort übrigens von niemandem wirklich ernst genommen. In 20 Jahren ist die EU nur noch die Westprovinz Saudi-Arabiens und der Türkei

  7. Jetzt wird die Energie noch einmal deutlich teurer für die deutschen Arbeits- und Zahlsklaven. Die Wirtschaft und die gekauften Politbonzen werden wieder versuchen über Lohnbetrug, Armutsrenten und Steuererhöhungen die Lasten für das Ukraine-Abenteuer auf den kleinen Mann abzuwälzen.

    Aber ein Gutes hat auch der wirtschaftliche Einbruch und die steigende Arbeitslosenzahl. Es ist schon wieder weniger Geld für Asylbetrug, EUdSSR-Tribute und anderen Unfug verfügbar.

    Irgendwann haut’s dann mal den Deckel vom Dampfdrucktopf, denn so dumm sich sein Leben lang widerstandslos betrügen und ausbeuten zu lassen, kann doch selbst der allerdümmste Doofländer-Michel nicht sein.

    Eine richtig schöne Wirtschaftskrise, drastischer Wohlstandsverlust auch für die bisherigen Systemprofiteure und ein immer aggressiveres mulikulturelles Prekariat wären vielleicht gar nicht so schlecht.

    Die Stimmung von vielen Menschen mit denen ich so rede ist ähnlich wie im Sommer 1914 – alle hoffen auf einen „frisch-fromm-fröhlichen“ (Miet-)bürgerkrieg. Alle sehnen sich danach, daß es richtig kracht und daß das morsche verrottete System hinweggefegt wird.

    1914/18 ging es übel aus. Hoffen wir, daß das reinigende Gewitter diesmal wirklich allen Dreck vertreibt und mit Blitz und Donner die Voraussetzungen für ein neues, besseres Deutschland schafft.

    EUdSSR und BRDDR müssen weg!

  8. # 4 K.Huntelaar 01.08.14 13.20

    Schöne, selektive Wahrnehmung, geprägt durch die Regimemedien. Der Konflikt wurde von der EUdSSR und den nicht minder verkommenen USA erst angezettelt, wenn Sie das schon vergessen haben sollten. Die Waffenlieferungen der durchgeknallten USA an islamistische Horden in Syrien dürften weitaus gefährlicher sein.Rußland braucht uns nicht, die Achse Moskau-Peking nimmt immer mehr an Fahrt auf. Der verkommene Westen soll sich mit seinen ganzen hausgemachten Problemen schon mal Wintermäntel kaufen.Grüßen Sie mir Ihren Vetter Eurovison von mir, Ihr habt wohl jetzt unterschiedliche Schichten 🙂 .

  9. #7 etsi (01. Aug 2014 13:27)

    Weiß nicht was kriegen sie so als Dummschwätzer?

    #10 Zwiedenk (01. Aug 2014 13:30)

    Aha sie meinen wohl eher Russland wird juniorpartner von Peking, während Peking weiterhin gute Geschäfte mit dem Westen macht.
    Ein Blick auf die Handelsstatistik Chinas zeigt, dass diese Partnerschaft kaum mehr als der letzte Rettungsanker Russlands ist.
    USA, Deutschland, Japan sind für China viel wichtiger als Russland.
    Und denn will ich mal sehen wie Russland ohne moderne Förderungstechnik weiter ihr Gas und Öl gewinnbringend fördern können.

  10. #11 K. Hunterlaar 01.08.2014 13:27

    Mit Ihren fundierten Kenntnisssen der Aushandelsbilanzen und sonstigen wirtschaftlichen Zusammenhängen könnten Sie glatt Wirtschaftsexperte der SPD werden. Respekt.

  11. #4 K.Huntelaar (01. Aug 2014 13:20)

    Die Sanktionen gegen Russland sind gut,…
    Die Russen haben auch mit ihren Waffen den Konflikt unnötig aufgeheizt und deshalb müssen sie dafür sanktioniert werden….

    ————————————-

    Prima, dann sanktionieren wir gleich noch die USA mit, denn die tragen schließlich durch ihre Rüstungsexporte den Hauptanteil an allen bewaffneten Konflikten weltweit! Und uns selber ebenfalls, schließlich liefern wir zuverlässig seit Jahrzehnten Hightech- Kriegsgerät Made in Germany an jeden, der es sich leisten kann, notfalls über ein paar dunkle Kanäle und gegen ein paar kleine Gefälligkeiten. Gerne auch kostenlose U- Boote für Israel, die letzten drei Modell kosteten mal eben eine Milliarde Euro. Den Steuerzahler wohlgemerkt. Merken Sie was? Ich fürchte nicht….

  12. Die Zeche werden wir bezahlen. Die Energiekosten werden steigen. Merkel und ihre Freunde interessiert das wenig, die haben sowieso ausgesorgt.

  13. Mit der EU ist es wie mit Hitler. Erst eine übertriebene Aggression nach außen wird sie zu Fall bringen. Wir stehen kurz davor.

  14. #16 3band 01.08.2014 13:45

    Sie haben schon bemerkt, daß die EU(dSSR) keine Panzer hat mangels der selben. Mit diesen Kenntnissen könnten Sie Verteidigungsminister werden.Respekt.

  15. Und wenn jetzt die Energiekosten infolge der Ukraine-Krise explodieren, wird Terry Reintke sagen: „Juhuu, zum Glück haben wir Erneuerbare!“

  16. Obama will es einfach nicht wahrhaben, dass Russland eben auch ein geopolitischer Spieler ist. Diese Sanktionen werden nicht konsequent durchgezogen oder es gibt ein paar Hintertürchen. Die Amis betreiben sehr viel Handel mit den Russen und auch die Geheimdienste kooperieren in bestimmten Punkten. Für die EU ist Russland ebenfalls ein wichtiger Handelspartner. Andersrum genauso.

    Vielleicht ist es ein Trick, um uns mehr Geld aus der Tasche zu ziehen (Erhöhung der Strompreise, fehlende Einnahmen etc.).

    An alle Putin Fans hier: denkt mal scharf nach wem ihr eure Bewunderung schenkt. In Russland wäre PI-News verboten!!

  17. #18 Zwiedenk (01. Aug 2014 13:50)

    Stalin sagte: „Wie viele Divisionen hat der Papst“.

    Putin kann nun sagen: „Wie viele Divisionen hat denn Brüssel überhaupt noch?“

  18. Wer dafür ist, Russland wegen Unterstützung der ostukrainischen Russen zu sanktionieren und zu boykottieren, der muss auch die USA und ihre Verbündeten, die ölverkaufenden Sharia-Staaten sanktionieren und boykottieren.

    Denn diese finanzieren im Gegensatz zu Putin das Christenschlachten in der islamischen Welt.

  19. OT

    http://www.huffingtonpost.de/2014/07/31/gaza-filmteam-zionisten-bedroht_n_5637321.html?icid=maing-grid7%7Cgermany%7Cdl1%7Csec1_lnk2%26pLid%3D282823

    Was einem Filmteam vor einigen Tagen in München geschah, ist jedoch selbst vor diesem Hintergrund außergewöhnlich. Die Filmemacher Felix Benneckenstein und Mo Hernandez wurden auf einer Pro-Gaza-Demo, die sie filmen wollten, fälschlicherweise für „Zionisten“ gehalten – und deswegen offenbar mehrfach attackiert. Die Schläge auf die Kamera waren so heftig, dass ihr Equipment nachher ausgefallen ist.

    Schläge, Drohungen, Platzverweis

    Eskaliert war die Situation nach Darstellung des Filmteams, als eine Pro-Gaza-Demonstrantin die Journalisten als Mitglieder einer „zionistischen Vereinigung“ bezeichnete.

    Benneckenstein war früher in der Münchner Nazi-Szene aktiv. Vor drei Jahren sagte er sich los. Seitdem engagiert er sich als Vorsitzender der „Aussteigerhilfe Bayern“. Welche „zionistische Vereinigung“ die Frau im Bild meint, bleibt schleierhaft. Doch offenbar macht das Gerücht schnell die Runde.

    Nur noch zum Kotzen, was sich diese Mörder Befürworter Palästinas hier in UNSEREM LAND rausnehmen dürfen!! Die Polizei kann man auch in die Tonne kloppen!!
    PFUI TEUFEL!!

    GOTT SCHÜTZE ISRAEL!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!

  20. So viel deutsches Verständnis für die russisch imperialistische Autokratie.

    Sowenig Verständnis für das demokratische Israel.

    Deutschland 2014.

    Statt die EU für ihre zugegebenermaßen naiven Avancen gegenüber der Ukraine anzuklagen, wäre es angebracht, mal diejenigen zur Rechenschaft zu ziehen, die uns die teilweise Abhängigkeit von russischen Energieträgerimporten beschert haben.

    @ kevil

    Mit dem antisemitischen und antiamerikanischen Salon-Bolschewisten Augstein übereinzustimmen, sollte Sie ein wenig nachdenklich machen….

  21. #20 Eurabier (01. Aug 2014 14:05)

    Und wenn jetzt die Energiekosten infolge der Ukraine-Krise explodieren, wird Terry Reintke sagen: “Juhuu, zum Glück haben wir Erneuerbare!”

    —————————-

    Und wenn bei einem Meter Schnee und minus 15 Grad das Windrad eingefroren und die Solarzellen zugedeckt sind, werden sich die Grünlinge ihre verlausten Rastalocken kratzen und nach russischem Erdgas rufen, das dann 300% teurer als heute ist!

  22. @ #21 White Russian

    Ich bin nicht im Geringsten ein Putin-Fan, er ist mir sogar hochgradig unsympathisch. Doch wenn man die Weltpolitik objektiv betrachten will, muss man in die Rolle eine Schiedsrichters beim Fußball schlüpfen.

    Selbst wenn einem eine der beiden Mannschaften unsympathisch ist, muss man trotzdem rote und gelbe Karten nach den Verstößen und nicht nach Gutdünken geben.

    Wenn man so wie ich sowohl die USA als auch Russland ablehnt, fällt es noch leichter, objektiv zu urteilen, da keiner der beiden Kontrahenten mit Sympathie punkten kann.

  23. #19 3band 01.08.2014 13:55

    Doch,doch.Deswegen auch mein Lob in Ihre Richtung.Ich bin aber optimistisch, daß der große Lehrer und Führer aller Völker, Scheich Obama das mit den Panzern noch regelt.Schließlich hat er ja mit der Untersützung seiner Glaubensbrüder in z.b. Syrien hinlänglich Erfahrung. Deswegen hat auch Putin gehandelt und seine Panzer rollen lassen. Darauf wollten Sie doch hinaus, Sie kleiner Schelm.

  24. #25 Urviech (01. Aug 2014 14:10)

    Die linksgrün-pädophilen Nichtsnutze können nur in der westdeutschen Wohlstandsblase gedeihen, wenn die platzen sollte….

  25. #6 USS Stalingrad

    Russland hat eine große Zukunft vor sich.

    Die Wirtschaft verrottet. Die Gesellschaft überaltert, gesättigt mit Verschwörungstheorien (obwohl..gibts hier ja auch) und in der Masse bildungsfern.

    Die politische Führung in geistiger Tradition der antidemokratischen slawistischen Großmachtträume.

    Die Armee ist bis auf wenige kleine Elitetruppen ein riesiger Schrotthaufen.

    Der ideale Partner für Westeuropa.

  26. Die Filmemacher Felix Benneckenstein und Mo Hernandez wurden auf einer Pro-Gaza-Demo, die sie filmen wollten, fälschlicherweise für „Zionisten“ gehalten – und deswegen offenbar mehrfach attackiert. Die Schläge auf die Kamera waren so heftig, dass ihr Equipment nachher ausgefallen ist.

    —————————–

    Ist das nicht dieser widerliche hässliche „Fotograf“, der Michael Stürzenberger permanent dauerstalkt?
    Da hat es wenigstens mal den richtigen getroffen! Schade um jeden Hieb, der danebenging!

  27. #21 Withe Russian 01.08.14 14:06

    Ich bin garantiert kein Pution-Fan. Wenn aber in einem Land eine gewählte Regierung durch merkwürdige Kräfte abgesägt wird und die Putschisten unbedingt in die EUdSSR und Nato wollen, werde ich äußerst mißtrauisch.

  28. @ #25 ratloser

    Ich bin mir sicher, Kewil stimmt sogar mit Hitler überein, dass Atmen ein unverzichtbare Handlung ist.

    Los! Geh mit gutem Beispiel voran: „Luftanhalten gegen Rechts!“

  29. # 28 ratloser 01.08.14 14:14

    Das haben schon mal zwei gedacht. Der erste scheiterte in Moskau, der zweite vor Stalingrad.

  30. #28 ratloser (01. Aug 2014 14:12)

    Russland hat eine große Zukunft vor sich.
    Die Wirtschaft verrottet. Die Gesellschaft überaltert, gesättigt mit Verschwörungstheorien (obwohl..gibts hier ja auch) und in der Masse bildungsfern.

    ————————————-

    Es ist jetzt genau 75 Jahre her, dass Deutschland schon einmal so großmäulig über Russland herzog.
    Das Ergebnis dürfte bekannt sein.
    Wir, und gerade wir(!) sollten uns tunlichst aus allen innerrussischen Angelegenheiten heraushalten!

  31. #29 Urviech (01. Aug 2014 14:14)
    __________________

    Genau DER ist das!! Ein Widerling wie es im Buche steht!KOTZ!!

  32. So lange keine eindeutigen Beweise vorliegen wer die Passagiermaschine abgeschossen hat, sind alle Äusserungen nur Spekulation und übelste Hetze.
    Und die „Qualitätsmedien“ und deutsche wie EU-Politdarsteller haben diese Hetze gern und exzessiv betrieben. So ähnlich wie im Fall der Dönermorde: bis heute ohne eindeutige Beweise für die krude Theorie des Naziterrors.
    Die „Spiegel“-Mannschaft kann sich scheinbar nicht entscheiden, welchen Standpunkt sie vertreten sollen. Die Printausgabe hetzt übelst gegen Putin und Russland, und jetzt Augstein mit Kritik. Echt glaubwürdig das Ganze…

  33. Aber die Feldherren von Brüssel haben keine Antwort.
    —————————–
    Feldherren sie DIE nicht!

    Das ist ein Vasallenpack an den Strippen der Ami-Finanz und des MIK. Selbst Obama hat dort nur die schlechte Rolle des Staatsschauspielers.

    Im Hintergrund sitzen die Megamilliardäre, die immer noch grosse Teile der Welt mit ihrem grünen Falschgeld und ihren Lügenmedien beherrschen.

    Das Brüsseler Erfüllungspack ist nur am eigenen millionenschweren Vorteil interessiert. Sieht man genauer hin, sieht man nur widerliche Fratzen, denn anständige Menschen geben sich für solche Völkerverbrechen nicht her.

    Seht bloss man den Stotterer Öttinger an oder den Rompoy und erst die Ashley usw.
    Alles Galgenvögel!

    Und unsere Berliner Bonzen hinterlass den gleichen Eindruck.

  34. @sunsamu
    es gibt bei AnderweltOnline Fotos von MH 017, die Spuren von Beschuss durch Kampfjets zeigen.
    Das Flugzeug mit knapp 300 Personen ist offensichtlich von der Luftwaffe der Ukraine ganz bewusst abgeschossen worden.

  35. Wenn Russland mit der Ukraine durchkommt, wird Putin mit den osteuropäischen Staaten mit einem großen Anteil russ. Bevölkerung weitermachen. Das maue Echo im Westen auf die Annektion der Krim, hat sich gerächt.

    Jede ehemalige Kolonie Moskaus hat das Recht, selbst über ihre politischen Bindungen zu entscheiden.

  36. @Urviech
    Russland hat einen große Zukunft, weil es den demographischen Niedergang überwunden hat. Dies ist ein Verdienst von Vladimir Putin.
    Siehe „Demografie: Wo die Russland-Geringschätzung zum Eigentor wird“ auf derunbequeme.blogspot.de/

    Zu den Gründen der russischen demografischen Gesundung gehört unter anderem auch, dass dort nach einer chaotischen und nihilistischen Zeit wieder eine Rückkehr zu konservativen Werten zu beobachten ist. Der strikte Individualismus westlicher Prägung, die übers Ziel hinaus schießende Emanzipation, die übersteigerte sexuelle Freizügigkeit und Toleranz, durch die Familienstrukturen und -werte untergraben werden, sind in Russland letztlich auf gesellschaftliche Widerstände gestoßen und konnten keine Wurzeln schlagen, weil sie intuitiv als perspektivlos empfunden werden.

  37. Heute in den Nachrichten, der DAX bald unter 9000. Eine Folge der gutmenschgesteuerten EU-Vollidiotenpolitik. Darf man jetzt nur noch Politiker in Europa werden, wenn man einen IQ unter 90 hat? Alles war absehbar und unter anderem bei PI nachzulesen. Die EU-Größenwahnsinnigen wollten ihren Markt der Teufelei auch in der Ukraine installieren, auch die Leute dort mit ihrem Plastikspielzeug Made in China locken. Aber die Krim ist nun mal ein strategisch äußerst wichtiger Hafen für Russland. Russland setzte sich nach Jahrzehnten der Abwerberei aller Ex-Ostblockstaaten zur Wehr. Leider mit dem Resultat der Spaltung der Ukraine, weil ethnisch so vorprogrammiert. Die EU zeigte kein bisschen Einsicht und provozierte Russland weiter, im rauschgiftverblödeten Hirn sich über alle Welt erhaben fühlend. Die USA warteten im Hintergrund und witterten die Chance, aus der Blödheit der EU Profit schlagen zu können. Stimmten daher zum Schein in den Chor der Putinbasher mit ein. Russland wurde mit Kontosperrungen und Handelsschikanen noch und nöcher drangsaliert. Aber auf einmal merken die hirnamputierten EU-Politiker, dass es die eigenen Märkte sind, die sie im Begriff sind, auszutrocknen. Überdies sitzt Russland am Rohstoff- und Brennstoffhebel. Das droht jetzt für die EU-Idioten teuer zu werden. Und was machen die USA? Nutzen die Blödheit der Europäer natürlich aus und wittern Morgenluft für ihren eigenen Handel. Da wird als erstes mal das Geld verteuert, damit der Profit gleich von Anfang an breit gefächert ist und nicht nur eine kleine Gruppe sich eine goldene Nase verdient. Während die EU-Idioten langsam aus ihrem Rausch des Größenwahns erwachen und die Folgen dessen sehen, was sie da in ihrer blöden scheinheiligen moraliserenden Politik gegenüber Russland angerichtet haben, machen andere, wie auch die USA auf einmal das große Geschäft. Und der Dollar steigt gegenüber dem Euro auf ein Langzeithoch. Wann wird ein Eignungstest für Politiker eingeführt, denn die Blödheit der derzeitigen Gurkentruppe bei uns ist schon lange für uns alle viel zu teuer geworden.

  38. Auch wenn er diesmal richtig liegt – Jacob Augsteinlnn ist unter dem Strich ein saudummer und verhätschelter (Millionenerbe) Saisonkommunist!

  39. #4 K.Huntelaar (01. Aug 2014 13:20)

    —————–

    Das war jetzt aber Satire, oder?

    Denn so dumm, das wirklich zu glauben, kann doch kein Mensch sein.

  40. #45 FW (01. Aug 2014 15:08)

    Tut mir leid das war mein ernst. Haben sie Argumente vorzuweisen, wenn nicht ist ihr Kommentar nur heiße Luft.

    Im Allgemeinen sehe ich nicht, dass die Energiekosten drastisch steigen werden. Immerhin haben wir langfristige Gaslieferungsverträge geschlossen. Bricht Russland die Verträge wird es für sie verdammt teuer werden.

  41. (Hätte nie gedacht, daß ich jemals in meinem Leben dem linken Jakob Augstein 100-prozentig zustimmen könnte!)
    ——————————————————–

    Tja, Wunder gibt’s, und auch ein blindes Huhn findet ja wohl mal ein Korn! Dieses wird aber wohl das letzte für die nächsten 10 Jahre bleiben.

  42. Ich glaube nicht, dass es hier um links, rechts oder sonstwie geht. Jeder der seine Sinne halbwegs beisammen hat, kapiert was hier abgeht und vor allem wo das alles enden wird.

    Auch Augstein dürfte wenigstens ein paar funktionierende Birnen (klassische) in seiner Lichterkette haben. Aber eben nur sehr wenige.

    Anstatt sich mit Russland und China zusammen gegen die wahre Zukunftsgefahr (fängt mit „I“ an und endet mit „m“) für die Welt zu stemmen, macht man alles nur noch schlimmer. Dieser Zivilisation stehen dunkle Zeiten bevor…

  43. Präsident Putin Herr Lawrow Russland haben Charakter – etwas was es im Westlichen Politikuniversum nicht mehr gibt, Nur mehr hündische Illusionisten, die die Augen vor Realitäten verschließen und schleimig und ohne Mumm und Anstand uns ins Verderben führen – Krieg mit unserem Nachbarn wir sind doch wahnsinnig. Und wichtigst ist noch, Herr Putin ist streng gläubiger Christ und akzeptiert keine muslimische Übermacht in seinem Reich – und er hat sowas von recht. Ich bin überzeugte Putinista und mein Herz schlägt nicht mehr für die EU – es ist vorbei

  44. immer vorausgesetzt, dass die Übersetzung der Wahrheit entspricht, aber wenn sie wahr ist, dann läuft der Ukraine-konflikt endgültig aus dem Ruder, und es läuft auf einen großen europäischen Krieg hinaus.

    Ein Journalist sagt im Ukraine-Tv:

    1,5 Millionen Russen im Donbas überflüssig

    „die einfach getötet werden müssen“

    Der Sender ist übrigens ein im Dezember 2013 gegründeter Maidan-NGO Fernsehsender.

    Ukraine-TV: Aufruf zur Ermordung von überflüssigen Menschen
    https://www.youtube.com/watch?v=3IxL_M5AaVE

    Kann einer den Wahrheitsgehalt der deutschen Übersetzung bestätigen?

  45. Weil wir grade so reizend über das Thema plaudern, eine Frage an eventuell anwesende Luftfahrtexperten:

    Kann mir jemand erklären, warum die Öffentlichkeit seit 2 Wochen keine Infos zu der auszuwertenden Blackbox des abgeschossenen Flugzeuges bekommt?
    Ausser, dass sie in UK ausgewertet wird….

  46. UKRAINE –

    Mütter wollen ihre Söhne nicht mehr von Poroschenko verheizen lassen

    Die ukrainischen Mütter fordern von Poroschenko ihre Söhne aus dem Kriegsgebiet abzuziehen

    https://www.youtube.com/watch?v=xIpv8Eawoug

    Mütter & Ehefrauen in Bukovina protestieren gegen die Einberufung Ihrer Söhne Männer
    https://www.youtube.com/watch?v=jzQ6m90S9PI

    Ich weiß auch hier nicht, ob die Übersetzung der Videos stimmt, aber es klingt glaubwürdig. Denn warum sollten die Mütter in der Bukowina ihre Söhne für die finanziellen Gas-Interessen dieser milliardenschweren schmierigen Oligarchen oder H.Bs. opfern? Ich mein, wenn diese Oligarchen gerne mit Donbas-Gas Milliarden verdienen wollen, dann sollen sie doch selbst für die Kontrollen der Gas-Claims kämpfen. Husch husch ab an die Ostfront kann ich den Oligarchen, ihren Söhnen und dem Hunter nur zurufen.

  47. #48 K.Huntelaar (01. Aug 2014 15:21)

    Im Allgemeinen sehe ich nicht, dass die Energiekosten drastisch steigen werden. Immerhin haben wir langfristige Gaslieferungsverträge geschlossen. Bricht Russland die Verträge wird es für sie verdammt teuer werden.

    ——————————

    Sie Witzbold! Sicher werden wir auch im nächsten Winter russisches Erdgas in unseren Heizungen verfeuern, die Frage ist nur, zu welchem Preis! Was glauben Sie, was in Kriegszeiten irgendwelche Lieferverträge und vor allem Preisgarantien wert sind?

  48. #45 Honigmelder

    Nicht die USA, Obama und andere US-Eliten (hauptsächlich Demokraten) tun das. Der einfache Amerikaner Flucht in den Foren genauso wie wir, und kann doch nichts machen!

    Was glaubst was in den USA los ist wegen der ganzen von der Obama-Clique mit allerlei sozialen Wohltaten und Amnestieversprechen angelockten „Flüchtlinge“ aus Lateinamerika los ist, die Amis drehen in den Foren durch vor Wut. Übrigens ist es sehr verdächtig, dass unsere „Regierung“/Politiker dieselbe „Flüchtlings“politik fährt. Wieso nur fluten die unsere Länder mit Millionen Immigranten.

  49. #70 kewil (30. Jul 2014 17:58)

    Was Spürnasentipps angeht:
    Ich habe erst kürzlich zwei veröffentlicht. aber:
    Die meisten hier haben keine Ahnung, was für eine Arbeitsbelastung man bei PI hat. Und es gibt auch noch ein Leben außerhalb von PI! Ich schreibe 365 Tage im Jahr, auch im Urlaub, für 0 Cent! Macht es doch nach! Schreibt doch einfach mal was selber, meldet euch und liefert, anstatt an allem herumzukritikastern!


    Darf ich mal ganz bescheiden fragen: Was macht mein GASTBEITRAG von gestern ❓

    Kewil Gastbeitrag: Strafe für Putin kommt uns teuer zu stehen 😕

  50. #35 sunsamu

    Die “Spiegel”-Mannschaft kann sich scheinbar nicht entscheiden, welchen Standpunkt sie vertreten sollen. Die Printausgabe hetzt übelst gegen Putin und Russland, und jetzt Augstein mit Kritik. Echt glaubwürdig das Ganze…
    ——————————
    Ja, das ist ja DIE Masche, mit der ganze Völkerschaften gehirngewaschen werden.
    „Die einen sagen so, die anderen sagen so…“

    In der Politik nennen sie diese Gehirnwäsche Demokratie, in den Medien tun sie so, als gäbe es ja immer die andere Meinung…

    Dieses Hin und Her, das angeblich Liberale, Tolerante ist das Perfideste, was mit uns allen gemacht wird, nur damit eine Handvoll die Welt ausplündern kann. Die von ihnen betriebenen Medien lullen uns derweil ein, damit wir nicht merken, was geschieht Zum Schein der Gerechten schreiben sie auch vermeintlich gegeneinander – wie die sog. Opposition.

    Die reichsten Familien auf diesem Planeten haben in nahezu jeder Hinsicht das Sagen – und jede Handlung dieser Menschen hat große Auswirkungen. Ihre Aktivitäten sind auf dem gesamten Erdball ausgeweitet – und sogar darüber hinaus – und Ihr Verlangen und ihre Gier nach Reichtum und Macht kennt keinerlei Grenzen. Für sie stellen die meisten Individuen nichts anderes als Müll dar: „menschlichen Abfall“. Und sie haben es sich zum Ziel gesetzt, die Erde zu entvölkern und die Weltbevölkerung auf einem weitaus geringeren Level zu halten, als es derzeit der Fall ist.

    http://www.finanz.de/news/12-04/wer-regiert-die-welt-wirklich-u177826/

  51. Man kann roter Socke Jakob Augstein vieles vorwerfen, allerdings mangelnder Patriotismus gehört nicht dazu!

  52. #55 Urviech (01. Aug 2014 16:35)

    Verträge sind sehr viel wert. Ein Bruch solch eines Vertrages zieht hohe Strafzahlungen nach sich. Siehe aktuell das Jukos Urteil. Russland wird sich davor hüten solche Verträge zu brechen, sonst wird bald keiner mehr Gas von Russland beziehen, wenn sie sich als notorische Vertragsbrecher einen Namen einhandeln.

  53. #17 Esper Media Analysis

    IWF ist eine Zusammenballung von einem Haufen Ökonomie/Volkswirtschafts-Idioten!

    Wenn Deutschland laut IWF zu viele Waren exportiert, dann sollen diese IWF-Spinner halt zu den Käufern deutscher Waren gehen und denen sagen,

    „Kauft nicht bei Deutschen“.

  54. Die Usa,
    bzw. die sie
    steuern, fürchten
    doch nichts mehr als daß
    ihre Vasallen sich losreißen
    könnten und wieder zu einer mehr
    eigenständigen Politik übergehen
    – womöglich mit einer stärkeren
    Hinwendung zu Rußland. Um
    eine eurasische Option
    zu verhindern
    also das
    langanhaltende
    Zündeln in der Ukraine.
    Und weil schon Schröder gut
    mit Putin konnte, war dieser den
    Amis ja auch höchst suspekt. Und mit
    der inszenierten Ukraine-Krise haben
    die Global- und Geostrategen in Usa
    nun die Notbremse gezogen
    und die dummen Europäer
    damit wieder schön
    brav auf Linie
    gebracht.

  55. #53 BePe

    Warum nicht?

    Die Genossen Stalin, Roosevelt und Churchill waren sich doch auch einig, dass noch viel mehr Deutsche „gegrillt“ werden müssten und das der Krieg gegen Deutschland geht und nicht gegen die andere sozialistische Saubande.

    Ich traue bestimmten Gruppen alles zu, denn einen „hehren“ Grund werden sie immer finden.

  56. #66 BePe (01. Aug 2014 17:41)

    Möge sein, aber die Frage ist auch immer welche Qualität haben solche Maschinen. Russland bestellt sowas nicht ganz umsonst aus Europa.

  57. #67 K.Huntelaar

    Das stimmt, die Chinesen liefern nicht die Qualität wie die Deutschen, aber um in Russland das Öl/Gas aus der Erde zu holen, dafür reicht die Chinatechnik allemal. Du brauchst in Russland noch lange keine hochkomplezierte Fördertechnik ala Mittelplate. Es dauert noch Jahrzehnte bevor Russland seine Fördergebiete so leergepumpt hat wie wir in Deutschland. Und dann, so um 2050, interessiert sich eh kein Mensch mehr für die Ukrainekomflikt, und Deutschland hat dann auch keine Exportindustrie mehr, wenn man mal von Dschihadisten absieht.

  58. Dem Erstaunen von Kewil muss ich uneingeschränkt zustimmen. Wer hätte gedacht, dass es jemals eine derartige Melange einheitlicher Weltsicht geben könnte wie zwischen Kewil, Augstein, Neuem Deutschland, taz, Junger Freiheit etc. Da riecht doch was……

  59. #44 Sacharja2/12
    @Urviech

    #44 Sacharja2/12
    @Urviech

    naja, wir Deutsche sollten uns glaube ich als allerletzte Gedanken über die russische Demografie machen. Russische Frauen bekommen immerhin noch 1,4 Kinder, deutsche Frauen nur noch 1! Die russische Geburtenrate ist erst 1990 unter 2 gefallen, die deutschen Geburtenrate schon 1970! Wenn nicht sofort, innerhalb der nächsten 5 Jahre ein massiver Anstieg der Geburtenrate kommt, dann war es das, dann kollabiert das deutsche Volk innerhalb der nächsten 1-2 Generationen. Um die Russen müssen wir uns nicht sorgen, die werden sich wieder erholen, die Deutschen hingegen verschwinden von der Erde.

  60. Nachdem schon letztes Wochenende Ergebnisse
    aus den Black-Boxen veröffentlicht werden
    sollten und bis heute Funkstille ist,
    vermute ich mal das die Expertenanalysen
    die im Internet zu lesen sind stimmen.
    Fluglotsen Russische Radarüberwachung und
    Flugexperten (speziell aus Österreich)gehen davon aus das die Maschine
    von einem Ukraine Kampfjet abgeschossen wurde.

    Bin mal gespannt auf die Lügenmärchen die uns
    demnächst aufgetischt werden.
    Speziell:Blackbox war stark beschädigt,Daten
    konnten nicht einwandfrei ausgelesen werden.
    USW.

  61. #4 K.Huntelaar (01. Aug 2014 13:20)

    Ständig verkaufen die Russen Waffen an die Seperatisten und wissen denn nicht was am Ende damit passiert.

    Was Sie nicht alles wissen! Haben Sie dafür auch Beweise? Wenn ja, dann teilen Sie diese doch bitte dem CIA mit, denn der versucht schon seit Monaten vergeblich derartiges zu liefern (z.B. gelbe und rote Linie auf Google-Earth-Bild). Ich habe in allen Berichten bisher nur ältere Waffentechnik gesehen, und die hat die Ukraine bis letztes Jahr noch ganz legal selbst von Russland bezogen, ja selbtst heute kämpft deren Armee mit russischen Panzern, Hubschraubern und Kampfflugzeugen. Beliefert Putin gar beide Seiten? 😆

    @ #11 K.Huntelaar (01. Aug 2014 13:36)

    Und denn will ich mal sehen wie Russland ohne moderne Förderungstechnik weiter ihr Gas und Öl gewinnbringend fördern können.

    Genau, weil es moderne Steuerungstechnik ja nur in Europa und den USA gibt. Bis dato beteiligt sich kein asiatisches Land an den Sanktionen. Wo wird schon himmer hochwertige Elektronik entwickelt? Japan? Wo wird schon immer hochwertige Elektronik billig produziert? Südkorea, Malasia, Taiwan? Wo wird schon immer hochwertige Elektronik billig kopiert? China?
    Außerdem will ich dann mal sehen, wie die Europäer schauen, wenn aus den Öl- und Gaspiplines nur noch ein laues Lüftchen kommt, oder glauben Sie, dass Verträge nur für eine Seite gelten?

    #49 K.Huntelaar (01. Aug 2014 15:21)

    Im Allgemeinen sehe ich nicht, dass die Energiekosten drastisch steigen werden. Immerhin haben wir langfristige Gaslieferungsverträge geschlossen. Bricht Russland die Verträge wird es für sie verdammt teuer werden.

    Also vom Energiemarkt haben Sie schon mal keine Ahnung. Grundsätzlich werden von unterschiedlichen Vertragspartnern jeden Monat langfristige Verträge über bestimmte Lieferkontigente abgeschlossen, die die Basisversorgung absichern sollen. Ein klassisches Warentermingeschäft. Der andere Teil, der die Verbrauchsschwankungen ausgleicht, wird am Spotmarkt gehandelt, und der Mix aus all dem ergibt die schwankenden Rohstoffpreise, weshalb sich ja z.B. auch an der Tankstelle öfter mal der Preis ändert und nicht für 10Jahre festgeschrieben ist. Nun laufen von den langfristigen Kontrakten jeden Monat auch ein paar aus oder müssten verlängert werden und der Spotmarkt ist in der Preisbildung ohnhin variabel, also werden wir zumindest bei Gas sehr bald merken, dass der Preis sich verändert, und das wird dann pünktlich zum Winteranfang seine volle Wirkung entfalten.

    Wie sieht es jetzt bei Ihnen mit Argumenten aus?

  62. Deutsche Maschinenbau Technik wird bald billig zu haben sein, samt Fabrik und Belegschaft. Will eh jeder auswandern.

    Und die Yukos Milliarden von Den Hag da…sind die jetzt auch eingefroren?

    Wenn Putin jetzt sagt..Njet, keine Französische Schiffe, gibt ja keine Ersatzteile.

    Baut VW in seinem russischen Werk jetzt keine Autos mehr?

    Wenn wir trotz allem gewinnen und der Russe verarmt, darf er dann zu uns flüchten?

  63. #75 Capt.

    Keine Panik, die Chinesen werden einen guten Preis für die deutschen Mittelständler bezahlen. Aber vielleicht verbieten Merkel/Gabriel ja auch den Verkauf an Chinesen, und zwingen die Firmenbesitzer zum verkauf für einen Spottpreis an Hedgefonds.

  64. #37 Urviech

    Es ist jetzt genau 75 Jahre her, dass Deutschland schon einmal so großmäulig über Russland herzog.
    Das Ergebnis dürfte bekannt sein.
    Wir, und gerade wir(!) sollten uns tunlichst aus allen innerrussischen Angelegenheiten heraushalten!

    Ich würde Russland auch sich selbst überlassen…Russland verfällt ganz von alleine…wir sollten nur von den Begleiterscheinungen dieses Unterangs nicht unnötig in Mitleidenschaft gezogen werden….

  65. #76 BePe

    Dieser antiwestliche Verschwörungsdreck hier in einem Forum, das explizit die westlichen Werte zu unterstützen vorgibt, ist schon interessant…

  66. #68 BePe

    Konzentrierte Maschinengewehrtreffer in 10 000 Meter Höhe???!!!!

    Wie blöd muss man sein….

  67. Und der Gewinner heisst:

    Obama.

    Er bekommt ein geschwächtes Russland und eine geschwächte EU.

    Aber halt mal, war der erste schwarze Präsident der USA nicht der Freund der Linken, Gutmenschen und auch von unserer Kanzlerin und ihrem Gefolge?
    😉

    Nebenbei fällt mir auf, dass „der Westen“ währebd des kalten Krieges gegen das System Kommunismus kämpfte.
    Es war damals kein „Krieg“ von Nationen, es war ein Kampf der Ideologienn und Lebensweisen, Kommunismus gegen Marktwirtschaft und Sozendiktatur gegen Demokratie.

    Heute flammt der kalte Krieg wieder auf, allerdings hat Russland mittlerweile weder den Kommunismus noch eine Sozendiktatur.

    Welches System vertritt „der Westen“ dann heute?

  68. #79 ratloser

    und überhaupt, diejenigen die jetzt im Westen vorgeben „westliche Werte“ gegen Putin zu verteidigen, sind doch diejenigen, die den Westen zerstören/islamisieren. Wer fördert denn überall den Islam, wer fördert die Islamisierung von Libyen bis zum Irak, wer hat dafür gesorgt, dass das Christentum in Syrien und dem Irak ausgelöscht wird. Diejenigen die jetzt angeblich „westliche Werte“ gegen Putin verteidigen!

    Hast du dir überhaupt das Interview von Radio Canada angehört. Ist ein OSZE-Ermittler der Vorort war auch ein antiwestlicher Verschwörungstheoretiker. (siehe #68 BePe)

    Wer den Westen retten will, der muss den Westen vor denjenigen retten, die jetzt angeblich „“westliche Werte“ gegen Putin verteidigen.

  69. #7 etsi (01. Aug 2014 13:27)

    #4 K.Huntelaar (01. Aug 2014 13:20)

    Was kriegt man so als Lohnschreiber?
    ————
    Vermutlich kriegt er von niemanden was. – Dafür ist es einfach nicht gut genug! 😉

  70. #67 K.Huntelaar (01. Aug 2014 17:51)

    #66 BePe (01. Aug 2014 17:41)

    Möge sein, aber die Frage ist auch immer welche Qualität haben solche Maschinen. Russland bestellt sowas nicht ganz umsonst aus Europa.

    Unterschätzen Sie die Chinesen nicht.

    Es stimmt zwar, dass aus China viel Ramsch kommt.
    Es stimmt aber auch, dass China bei Werkzeugen, Maschinen und Elektronik sehr wohl auch erstklassige Qualität anbietet, wenn man den Preis dafür bezahlt.

    Zum Beispiel bekommt aus China minderwertige Eifon-Kopien für wenige Euros, aber wenn man bereit ist, für China-Ware einen guten Preis zu bezahlen, dann kann man auch hochwertige Nachbauten aus dem selben Werk beziehen, wo das Original hergestellt wird.
    😀
    Mit Werkzeug ist es dasselbe, bei E-Bay gibts für ein paar Euros den letzten Ramsch.
    Man kann aber beim gleichen Hersteller! das gleiche Produkt eine Preisklasse höher bestellen, das kostet dann immer noch deutlich weniger als deutsche Markenware, ist aber von der Qualität, Masshaltigkeit und Genauigkeit nicht so viel schlechter, lediglich das optische Finish ist nicht auf unserem Stand.

    Die Chinesen machen das ungefähr so:
    Wer Ramschpreise bezahlt, der bekommt „China-Ramsch“, aber wer Qualitätspreise bezahlt, kann durchaus Qualität bekommen, wenn man weiss, bei welchem Hersteller man bestellen muss.

    Ein anderes Beispiel ist der Transrapid.

    Ein Freund war damals mit nach China abkommandiert, um die Dinger vor Ort zusammenzusetzen und den Chinesen zu zeigen, wie man das Ding zusammensetzt und wartet.

    Während die Deutschen zusammen mit den Chinesen in der einen Halle das Original zusammensetzten, trugen die Chinesen die Bauteile vor dem Einbau eine Halle weiter, um die Originalteile dort zu vermessen und zu kopieren.
    Und das unter den Augen der deutschen Projektleiter…
    🙄

    Das Ergebnis ist bekannt: China hat nun einen eigenen „Transrapid“ und kauft den Deutschen nicht.

  71. #81 nicht die mama (01. Aug 2014 19:34)

    Welches System vertritt “der Westen” dann heute?
    —————-
    Was er schon immer vertreten hat – Geld!

  72. #80 ratloser

    nennt sich Bordkanone,
    die SU-25 hat 2 dieser panzerbrechenden
    30 mm ‚Maschinengewehre‘ davon an Bord.

    (mit gemischter Munitionierung,
    Durchschlag & Splitter)

  73. #80 ratloser

    „Maschinengewehrfeuer“

    ja mit was denkst du denn, wie die deutschen Jagdflieger im 2 WK die Fliegenden Festungen (Flughöhe ca. 9000-10000 Meter) runtergeholt haben. Mit MGs!

  74. #4 K.Huntelaar (01. Aug 2014 13:20)
    Die Sanktionen gegen Russland sind gut,

    http://www.welt.de/wirtschaft/article130690072/Deutsche-Firmen-zittern-vor-Folgen-der-Sanktionen.html
    Deutsche Firmen zittern vor Folgen der Sanktionen.
    Die von EU und den USA verhängten Sanktionen sind Maßnahmen mit Nebenwirkungen. Die Strafen treffen Russland hart, haben aber auch für andere Staaten negative Folgen. Besonders betroffen: Deutschland.

    http://www.welt.de/finanzen/article130796348/Russland-Sanktionen-werden-jetzt-teuer-fuer-uns.html
    Russland-Sanktionen werden jetzt teuer für uns.

    FAZIT:
    Deutschland schießt sich ins eigene Knie.
    Genauer gesagt – es wird dazu von EUSA gezwungen.

    Und Idioten jubeln noch.

  75. Die WTO wollte wieder einmal die Welt beglücken mit angeblich weniger Zollbürokratie, geringere Abgaben an den Grenzen, Milliarden an Einsparungen und bessere Exportchancen für die ärmsten Länder
    In Wahrheit zwingen sie den armen Ländern auf, ihre Sozialleistungen zu kürzen, Volksvermögen zu verkaufen=privatisieren, jeden Mist einführen zu lassen von Alttextilien bis Schlachtabfällen.
    Nun sollte die „neue nationalistische Regierung“ Indiens die Subventionen für die Lebensmittel streichen. Was die nicht taten!
    Da zeigte sich nun, wozu die wahren Weltbeherrscher fähig sind, wie eine Meldung von heute im DLF:

    WTO scheitert mit globalen Handelserleichterungen am Widerstand Indiens

    Die Bemühungen um einen weltweiten Abbau von Handelsbeschränkungen haben einen Rückschlag erlitten. Am Widerstand Indiens scheiterte in der Nacht der Versuch, Handelserleichterungen zu besiegeln, die eigentlich bereits im Dezember verabredet worden waren.

    Die neue Regierung in Indien wollte durchsetzen, dass sie Grundnahrungsmittel dauerhaft subventionieren darf, konnte sich damit aber nicht durchsetzen.

    Enttäuscht äußerte sich neben vielen Mitgliedsländern auch Deutschland. Das Wirtschaftsministerium erklärte, die Konsequenzen für die weitere Arbeit der WTO seien noch nicht absehbar. Es warf Indien vor, aus innenpolitischen Gründen die Handelserleichterungen blockiert zu haben.

    Den Milliardären ist egal, ob die Menschen in Indien Hunger leiden oder verhungern, Hauptsache sie können kassieren. Denen sind Menschen nicht mehr wert als Dreck. Als Völkerabfall, an und mit dem man Milliarden machen kann.
    So sieht sieht sie aus, die angebliche Freihielt und Demokratie, die sich als Unfreiheit und Elend entpuppt.

  76. #2 Drohnenpilot (01. Aug 2014 13:05)

    Die USA wollen Russland wirtschaftlich zerstören.

    Tatsächlich ist die Ukraine nur der Anlass.
    Der Grund ist, dass sich Russland den USA nicht mehr unterordnen will (wie Europa) seit Putin an der Macht ist.
    Und gegen den Block Russland + China (+Indien +…) wären die USA zu schwach.
    („Wir wissen, wem sich Russland jetzt zuwenden wird.“)

    Warum aber gerade jetzt?
    Weil sich Russland immer mehr erholt und immer mehr mit BRICS-Staaten zusammenarbeitet, und die USA immer mehr absteigen. Der Dollar wackelt und wird als Leitwährung schon in Frage gestellt (somit wären die amerikanischen Zahlungen mit „Luft-Geld“ zu Ende).

    Jetzt gibt es für die USA die letzte Chance Russland entscheidend zu schwächen oder gar zu zerstören.
    Dieses Ziel wird ohne Rücksicht verfolgt, Europa (geschweige die Ukraine) wird einfach diesem Zweck geopfert.

    Dabei können die beschränkten Imperialisten, die Tschechien von Tschetschenien nicht unterscheiden können, nicht einmal vorstellen, dass man mit Russland (ein Land mit europäischem Hintergrund) gleichberechtigt zusammenarbeiten kann statt zu kämpfen.

    Die USA gehen an ihrer verrückten Außenpolitik (Konfrontationen in der ganzen Welt ohne ausreichende Ressourcen) und Innenpolitik (Demographie, Masseneinwanderung, explodierende Schulden, wütende Political Correctness usw.) zugrunde.
    Europa soll sich von Verrückten möglichst fern halten.

  77. #54 Bonusmalus (01. Aug 2014 16:22)
    Weil wir grade so reizend über das Thema plaudern, eine Frage an eventuell anwesende Luftfahrtexperten:
    Kann mir jemand erklären, warum die Öffentlichkeit seit 2 Wochen keine Infos zu der auszuwertenden Blackbox des abgeschossenen Flugzeuges bekommt?
    Ausser, dass sie in UK ausgewertet wird….

    Eine weitere Frage:
    Warum wird die Kommunikation des ukrainischen Fluglotsen mit dem malaysischen Flugzeug nicht veröffentlicht?

    WAS HAT DIE UKRAINE ZU VERBERGEN?

  78. Den Russen ging es unter Breschnew nicht besonders.
    Richtig dreckig ging es ihnen, als die Westler kamen – unter Jelzin.
    Da wurden die Russen auf einmal sehr arm, und einige im Westen wurden sehr reich (z.B. Harvard – mit Hilfe des Jelzin-Beraters Summers).
    Unter Putin geht’s den Russen wieder besser. Darum wählen sie ihn.
    Die meisten Russen sind nicht so blöd, sich einen zweiten Beutezug von Westlern und Oligarchen zu wünschen.

  79. #87 PSI (01. Aug 2014 20:00)

    Ganz sicher nur Geld?
    😉

    Auch wenn es eine Tatsache ist, dass importierte Drittweltländler nur vermehrt konsumieren können, wenn ihnen die Politik auf Wunsch diverser Wirtschaftszweige das Geld dazu zuschanzt und den Einheimischen wegenteignet, so ist es doch nicht das Geld, welches die gebildeten Volkstrottel aus den Rotweingürteln dazu bringt, die Lügen der Politik zu glauben und die Import- und Ansiedlungspolitik mitzutragen, Siedlungspolitik-Parteien zu wählen und eine Ausweitung des Drittweltimportes zu befürworten.

    Die bekommen kein Geld dafür, die zahlen gewaltig drauf und wissen das sogar, aber die fühlen sich moralisch überwertig, obwohl sie real einem massiven Verlust ihrer Identität und damit ihrer Werte unterliegen.

    Die Geldgier einiger, in Bezug auf die Gesamtbevölkerungszahl sogar verschwindend weniger, Leute ist nicht das Hauptproblem, die Bereitschaft zur Aufgabe von eigenen Werten, eigener Kultur und der eigenen ethnischen Identität bei den einfachen Bürgern ist das Problem.

  80. Zur Hightech Industrie sei gesagt, dass viele Länder inbes. Taiwan, Malaysia kaum in der Lage sind das herzustellen was Deutschland herstellt, insbes. im Bereich Maschinenbau. Selbst die Chinesen haben Schwierigkeiten Maschinen in der gleichen Qualität zu bauen wie die Deutschen.

    Japan ist auch kaum eine Alternative für Russland, denn die haben sogar selber Sanktionen gegen Russland verhängt aufgrund der Ukrainekrise.
    Die komplizierte Technik die Russland von deutschland bekommt, ist kaum zu ersetzen, auch nicht von den kopierfreudigen Chinesen.

    Zudem Transrapid der Chinesen sei gesagt, dass dieser in China auch eher ein Flop ist, er wird eher weniger benutzt und ist deshalb kaum wirtschaftlich.

    Zu dem Zittern der deutschen Firmen sei gesagt. Diese zittern immer, wenn sie Angst haben das Aufträge verloren gehen könnte, wobei sie laut dem Artikel nicht mal wissen, inwiefern es sie träfe. Desweiteren gehen die Sanktionen auch nicht ewig, wahrscheinlich 3-12 Monate maximal, je nachdem wann Putin die Separatisten fallenlässt und sich mit der Ukraine einigt.

  81. @#97 K.Huntelaar

    Es ist tatsächlich nicht anzunehmen, daß die Sanktionen lange gehen. Eher 3 als 12 Monate. Je nachdem, wie schnell Juncker einsieht, daß er sich übernommen hat, den Konfrontationskurs fallenläßt und sich mit Rußland einigt.

    Denn die nächste Heizperiode kommt bestimmt. 😉

  82. Nun hat Rußland als erste Gegenmaßnahme polnisches Obst und Gemüse mit Einfuhrverbot belegt. 1/5 der polnischen Landwirtschaftsprodukte wird nach Rußland exportiert- Sind nur ein Paar Tage vergangen und die Polen fangen jetzt schon an rumzuheulen. Und das ist erst der Anfang. Diese Sanktionen sind eine pure Strafmaßnahme, die müssen Rußland nicht zum Umdenken bewegen, sondern möglichst viel Schaden anrichten. Wie es aussieht, hat Putin da sogar viel mehr Spielraum.

  83. Die Ukrainer zahlen jetzt erstmal Kriegssteuer.
    Diese wird über die Lohnsteuer eingetrieben (1,5%)

    Und die wird bis 2015 gezahlt. Ich bezweifele aber, dass nur eine einzige Griwna die ukrainische Armee erreichen wird. Das ganze Geld wird sicherlich in den Taschen der neuen Machthaber landen.

  84. „Shakespeare sagt in jenem Stück über Schein und Sein von der Liebe: „Sie sieht mit dem Gemüt, nicht mit den Augen / Und ihr Gemüt kann nie zum Urteil taugen.“ Aber das gilt auch für den Hass. Es ist nicht nur der Gott der Liebe blind – sondern auch der des Krieges.“

    Nie hätte ich gedacht, daß ich Jakob Augstein
    einmal recht geben müßte.
    Was der Westen hier aufführt ist an Naivität
    nicht zu überbieten.

  85. #25 ratloser (01. Aug 2014 14:08) @ kevil

    Mit dem antisemitischen und antiamerikanischen Salon-Bolschewisten Augstein übereinzustimmen, sollte Sie ein wenig nachdenklich machen….
    _______________
    Endlich ein Kommentar zum Thema .

    Ich glaube kewil weiß Herrn
    Jakob Augstein zu schätzen.
    Und ich schätze kewil dafür,
    daß er das Eine vom Anderen
    trennen kann!

    kewil : Danke !

  86. Hätte nie gedacht, daß ich jemals in meinem Leben dem linken Jakob Augstein 100-prozentig zustimmen könnte!

    Sorry, habe diesen schönen Schlusssatz des Autors gestohlen, weil mir kein beserer einfällt, meine eigenen Empfindungen zu artikulieren.

  87. #99 der dude
    #102 Feniks

    „Und die wird bis 2015 gezahlt. “

    Hahaha. Das Deutsche Kaiserreich hat ab 1902 die Sektsteuer erhoben um damit die Deutsche Marine aufzubauen. Nun, die Deutsche Kaiserflotte wurde gebaut, abbezahlt, und liegt seit fast 100 Jahren auf dem Grund des Skagerraks und von Scapa Flow. Die Sektsteuer zahlen wird Deutsche aber auch 112 Jahre später immer noch. 🙂

    http://de.wikipedia.org/wiki/Sektsteuer#mediaviewer/Datei:Deutsches_Reichsgesetzblatt_1902_024_155.jpg

  88. #97 K.Huntelaar

    Täusch dich da mal nicht, den Fehler den du gegenüber China machst haben auch die Manager der deutschen Photo-, Unterhaltungs- und Büromaschinentechnik in Bezug auf den Aufstieg Japans gemacht. Die deutsche Autoindustrie entging nur knapp dem Schicksal der von mir erwähnten Branchen.

    Hier mal eine Einschätzung zu China von Leuten die es wissen müssen:

    2010: Industrie holt Hightech aus China

    China entwickelt sich zum Hightech-Standort und manch chinesischer Zulieferer mausert sich zum Technologieführer. Dennoch profitieren deutsche Hersteller weiter von Chinas wirtschaftlichem und technologischem Aufstieg.

    http://www.produktion.de/unternehmen-maerkte/maschinenbau/werkzeugmaschinen-chinesische-hersteller-auf-dem-sprung/

    2014: Werkzeugmaschinen: Chinesische Hersteller auf dem Sprung

    Ende Juli verbreitete die staatliche chinesische Nachrichtenagentur Xinhua die Erfolgsmeldung, der chinesische Hersteller Dalian Kede Numerical Control habe erstmals ein fünf­achsiges CNC-Highspeed-Vertikal-Bearbeitungszentrum nach Deutschland verschifft. Die Maschine ging an den Maschinenhändler Knuth Werkzeugmaschinen in Asbeck. Wan Weiming, leitender Beamter des Industrie- und IT-Ministeriums, bezeichnet sie als „konkurrenzfähig zu ähnlichen importierten Maschinen aus westlichen Industrieländern“, aber deutlich günstiger.

    http://www.produktion.de/unternehmen-maerkte/maschinenbau/werkzeugmaschinen-chinesische-hersteller-auf-dem-sprung/

  89. Pah! Augstein faselt davon, daß die Chancen gut stünden, daß die Sanktionen Russland sogar stärker machen würden, nur den Belege für diese Behauptung gibt er nicht. Augstein fragt, was denn das Ziel der Sanktionen seien und weiß auch gleich die Antwort: nicht einmal die EU selbst wüsste das. Dabei ist es doch ganz einfach: das Ziel der Sanktion ist, daß Russland die Finger von der Ukraine läßt, das ist auch einem ungelernten Tellerwäscher klar.

    Die Wirtschaftssanktionen kosten Deutschland, selbst wenn sie ausgeweitet würden, in diesem Jahr maximal 0,5 Prozent des Wachstums und 2015 liegen die prognostizierten Einbußen sogar darunter. So what? Für Russland dagegen geht es um die Wurst. Der kleine Putin ist mit seinem KGB-Latein am Ende. Und die Propagandamaschine des Kreml muss die nächsten Monate auf Höchstleistung laufen, damit es in Russland niemand mitbekommt. Nur irgendwann ist Schicht im russischen Schacht.

    Nichts fürchten Putin und seine Speichellecker zu Recht so sehr wie Wirtschaftssanktionen. Nun sind sie rat- und hilflos und spielen wenigstens rhetorisch auf Sieg, indem sie irgendwelche unrealistische Szenarien an die Wand malen, wonach Putin sogar gestärkt aus der Sache rauskommen würde und wir allein die Dummen wären. Das ich nicht lache. Man muß wirklicht nicht ganz dicht sein, solch einen Unsinn zu verzapfen bzw. denselben zu glauben.

  90. #4 K.Huntelaar (01. Aug 2014 13:20)

    Was kriegt man so als Lohnschreiber?

    Genau, dachte zunächst, da müsste eigentlich anstatt Russland USA stehen.
    Obama und Co sind echte Witzbolde.

    Die Amigeschichte der letzten 45 Jahre ist doch fast ausschließlich durch Sch…. e geprägt

    AlleKriege irgendwie hingestokelt nix erreicht, außer dass wir immer mehr sog. Flüchtlinge an der Backe haben und die Moslems sich mehr radikalisieren.

    Das muss wohl einem gaaaanz großem Ziel dienen, was wir Blödmänner nicht erkennen.

Comments are closed.