Eine sprachlich und grammatikalisch etwas kryptische Drohung hat die Wiener Polizei am Mittwoch zu Ermittlungen veranlasst. Die Drohung ist in der Tageszeitung Kurier erschienen und lautete so: „jeder dreckige Teufelsanbeter meldet euch ihr werdet bluten für das was ihr meinen brüdern in herford angetan habt bei allah ihr werdet bluten bidnallah durch meine hände getötet“. Der Absender soll der Polizei bekannt sein. In den sozialen Medien tummeln sich zunehmend Dschihadisten, die sich an den Gotteskriegern der IS-Miliz orientieren. Sie haben die 700 Personen starke jesidische Gemeinde in Wien als neues Feindbild erkoren… (Ein Bericht der taz!)

image_pdfimage_print

 

25 KOMMENTARE

  1. Meine Ängste bezüglich der Bedrohung unserer kulturellen Wahrzeichen sind schon seit langem sehr groß.

    Ceterum Censeo:
    Liebe Sachsen, wählt AFD !

  2. Aus dem Taz-Artikel über junge Männer in Österreich (mit Staatsbürgerschaft):
    “ Viele von ihnen bereiten sich in Kampfsportvereinen oder durch Bodybuilding auf einen künftigen Einsatz im „Heiligen Krieg“ vor.

    Das haben wir hier auch. Es nennt sich allerdings Deeskalationstraining und wird als Integrationsmaßnahme staatlich gefördert und finanziert.
    Wir Schafe bilden uns unsere Schinder und Metzger aus und bezahlen dafür einen hohen Preis.

  3. Was ist mit uns!!!

    Also manchmal stehts mir bis da oben! Egal wo man hinsieht, egal was man liest, egal was man hört unsere Islamfreunde sind mit nichts zufriedenzustellen. Ich meine ja nur was zum Teufel soll das ganze!

    Hat jemand jemals gesehen das sich irgend eine Demo aus Moslems in riesiger aufregung dagegenrichtet was ihre Glaubensgenossen auf dieser Welt tun und machen. Haben sie jemals protesstiert gegen Verfolgung von Christen und anderen in Islamischen ländern, kotzt es sie nicht an das in Islamischen ländern nur Moslems das Privileg geniessen frei zu sein. Schämen sie sich eigentlich überhaupt für etwas? Wissen sie denn nicht das in ihren ländern das bauen von Kirchen verboten ist aber sie überall nach Moschen schreien. Ich meine nur wieso kommen sie unter ungläubige und lassen sich bei dennen nieder wenn die ja so schlecht sind, wieso gehen sie nicht zu den Saudis. Wissen die den nicht wieviel Blut in namen ihres Gottes vergossen worden ist und immernoch vergossen wird, sind den alle Blind geworden oder was sonst?

    Es berufen sich all ihre Killertrupps, ihre Glaubensgenossen auf den Quran ihr Heilliges Buch, wobei ich in dem Buch nichts heilliges entdecken konnte aber egal wer bin ich schon. Seit ihr noch ganz 100 oder was soll das meine Moslems, was denkt ihr eigentlich wenn jemand euren Pedophilen Propheten zeichnet könnt ihr unsere Städte anzünden und dann behaupten ihr tick nicht so wie die Islamisten. Hallo ihr seid es ja selbst da ihr ja keine Kritik an dennen übt. Die stehen wenigstens zu dem woran sie glauben und was sie lesen ihr seid noch schlimmer ihr liest das selbe wie die und glaubt an das selbe, mit einem unterschied. Ihr seid geduldiger, versucht uns für dumm zu verkaufen was euch leider auch oft gelingt, bis der richtige moment kommt und ihr die richtige Fratze zeigt.

    Ich hoffe nur das wir vorher aufwachen!

    Ein Artikel von http://www.perun.ch

  4. ***In den sozialen Medien tummeln sich zunehmend Dschihadisten, die sich an den Gotteskriegern der IS-Miliz orientieren.***

    Keine Sorge, unser Rechtsstaat und seine Organe werden es nicht zulassen, dass diese Gotteskrieger sich radikalisieren. 🙂 Das Gewaltmonopol liegt beim Staat und Gewalt ist keine Lösung, denn der klügere gibt nach! 🙂 Wir haben das Grundgesetz und unseren Verfassungsschutz, also bitte keine Panik veranstalten, es sind genug Rettungsboote vorhanden, bitte folgen sie den Leuchtstreifen, Frauen und Kinder zuerst. 🙂

  5. Was ich nicht verstehe: Wo liegt das Problem dschihadistische Fahnen, T-Shirts und Fan-Artikel zu verbieten? Wozu haben wir ein Parlament das Gesetze beschließt?

  6. Ist das nicht schön diese ganzen Fellatores zeigen langsam ihr wahres Gesicht die Einzelfälle werden zu öffentlich.

  7. Raus, raus – alle raus!

    Sie stecken Europa in Brand und wir sind die Verlierer.

    Während man den Opfern der ukrainischen Verbrecherregierung die Hilfe verweigert, werden uns schon wieder neue Lasten aufgebürdet durch die Kriegstreiberei des Westens im Nahen und Mittleren Ostens.

    Da fliegen nicht nur die Hilfsgüter ohne Pause hin, sondern man pumpt die Menschen wieder in unser dichtbesiedeltes Land.

    Schluss, aus mit den Humanitätsduseleien, die sich längst als Umvolkung entpuppt haben.

  8. Habe erst gestern Abend mit einem kurdischen Jesiden (28) gesprochen, der immer bei mir am Haus langkommt. Er ist auch besorgt, wegen der Verfolgung durch Muslime. Aber er war überzeugt, dass in Deutschland nichts passieren kann, er führte den Rechtsstaat an, die Polizei und die Bundeswehr. Ich bin ob dieser Realitätsfremdheit aus allen Wolken gefallen. Er sprach auch von den Panzern der Bundeswehr und dass andere Länder uns ja auch dann helfen würden. Ich sagte ihm, wenn die ISIS- Leute hier die Häuser und Städte anzünden und Jagd auf Ungläubige machen, ihnen auf den Straßen die Köpfe abschneiden, kann weder die Bundeswehr noch die Polizei helfen und Panzer können auch kaum eingesetzt werden. Und die anderen Länder werden dann ja auch von innen heraus angegriffen. Er mochte auch nicht glauben, dass im Koran hundertfach zum Mord an den Ungläubigen aufgerufen wird, also auch an den Jesiden. Er meinte, dass müssen andere/falsche Übersetzungen sein.
    Man schlägt die Hände über dem Kopf zusammen. Anscheinend hat Allah alle Ungläubigen mit Blindheit geschlagen. Die Listenschmiede ist die einzige Industrie im Islam. Aber sie funktioniert wie ein Schweizer Uhrwerk.

  9. Europa ist voll bunt ey! Und wer sein ursprüngliches Europa ohne Mohammeds friedfertigen Terror zurück möchte, bekommt eine auf’s Maul, verstanden?!

  10. zitat TAZ

    Die Politik zeigt sich bisher eher hilflos gegenüber der Radikalisierung von Teilen der migrantischen Bevölkerung. Im Herbst will die Stadt Wien ein Netzwerk gegen Extremismus ins Leben rufen.

    Die Poliker haben sich selbst einen Maulkorb verpasst. Dank PC, im Namen der Toleranz und Relionsfreiheit, wurden die Probleme verleugnet.

    Ich fürchte die Probleme können nicht mehr gelöst werden mit Samthandschuhe. Es werden immer mehr radikalisiert in den Moscheen und Koranschulen.

  11. Diese Nachricht aus Wien, diese Anzeige in der Zeitung ist nichts besonderes. Es gehört dazu, wenn man seine Feinde einlädt ihre „Lebensart“ leben zu dürfen.
    Ihr Allah will das so!

    #5Jaroslaw

    Keine Sorge…
    Ob ich noch auf unseren Rechtsstaat hoffe? Jain. Es kommen immer mehr Allah-Freaks in diese Beamtenpositionen mit rein. Tja 🙁
    *** dobry den ***

  12. Mein Dank gilt Präsident Assad und der syrischen Armee für jeden noch so geringen Beitrag zur Förderung der Sicherheit auf Europas Straßen.

    Wahrscheinlich haben Sie mehr dazu beigetragen als alle Sicherheitsorgane der Buntenrepublik Österreich zusammen.

    semper PI!

  13. „Er meinte, dass müssen andere/falsche Übersetzungen sein“.

    Natürlich! ISIS, Boko Haram, Taliban lesen falsche Koran-Übersetzungen. Wenn Halifat ausgerufen ist, dann bekommen die friedliche Moslems richtige Koran-Übersetzung. Alles logisch.

  14. Die Jesiden sind aber auch nicht koscher. Vor allem in NRW und Baden-Württemberg (Pforzheim) machen die Jesiden-Clans Probleme. Kriminalität, Clanstrukturen und massive INtegrationsverweigerung sind da an der Tagesordnung. DEeutsche verachten die genauso wie ihre Muselmanischen Kollegen.

  15. Liebe PI-Schreiber und – Blogger. Schreibt doch um Gottes willen nicht Gotteskrieger sondern wenigstens „Gotteskrieger“. Schon der „Allah-Krieger“ war kein „Gotteskrieger“, sondern wie ihr ja alle schon wisst ein Beute machender Räuber, Mörder und Massenmörder. Wer neu auf der Seite ist Info abrufen unter http://www.derprophet.info
    Siehe auch „Der Prophet des Islam“ auf der linken Seite der Webseite von PI oder unter der Rubrik „Links“ auf der rechten Seite „Der Prophet des Islam“.
    Und schreibt wenn schon, bitte „Prophet“ und nicht Prophet. Es war auch keine DDR sondern eine „DDR“!
    Nur die heuchlerischen „Imame“ und „Isl.Wiss.“ bringen ihren „Rechtgläubigen“ etwas anderes bei.

    Und die „deutschen“ Notablen ( nach Bat Ye’or) betrügen ihre Untertanen, indem sie „ISSl.Unterricht“ an den Schulen zulaSSen, statt pflichtgemäß ISSl. – Aufklärung einzuführen und die Schüler über die Beutezüge und Raubkriege des „Pädo-Propheten“ und Sklavinnen-Vergewaltigers aufzuklären!!

  16. Gestern habe ich mit meiner Katze geschimpft und ihr noch deutlich gemacht, dass sie keine Maus fangen soll. Ich gebe ihr Fressen und streichle sie, aber sie fing wieder eine Maus.
    Ihr versteht meine Fassungslosigkeit. Da kommen welche daher, die Anleitung zum Töten in der Hand haben und man gestattet und wundert sich.
    Gewalt siegt, nicht Wissen.

  17. @ #2 Abu Sheitan (15. Aug 2014 09:17)

    ISLAMISIERUNG DEUTSCHLANDS

    ISLAMISIERUNG DER DEUTSCHEN POLIZEI

    Wir zahlen den islamischen Milizen in Deutschland sogar Schutzgeld!!!

    Kommunen in Deutschland buchen immer häufiger Security für Schulen, Schwimmbäder, Veranstaltungen, z.B. die Firma Issa-Security von Mohammed Issa in Essen, siehe auch Foto:
    http://www.derwesten.de/staedte/essen/stadt-essen-verstaerkt-den-sicherheitsdienst-im-grugabad-id9372402.html

    Moslems sind uns gegenüber kriminell und halbseidene Moslems werden als Schutzleute für uns und unsere Institutionen gebucht!!!

    Diese islamischen Firmen bilden islamische Schutzmänner/Milizionäre aus, die logischerweise bei einem Bürgerkrieg für ein Kalifat Almanya kämpfen werden.

    ISLAMISCHE MILIZIONÄRE IM DEUTSCHEN POLIZEIAPPARAT

    Ferner wird die deutsche Polizei islamisiert.

    Polizeichefs und ganze Abteilungen besuchen regelmäßig Moscheen und lassen sich missionieren mit Imamgesülze und Halalfraß.

    Die deutsche Polizei wirbt in Moscheen für den Polizeiberuf.

    Die deutsche Polizei bildet sogar Ausländer ohne deutschen Paß aus.

    Zu allen meinen Aussagen gibt es massenweise Artikel und Bilder online!!!

    „“NEUKÖLLN 14 angehende Polizeimeister aus Ruhleben haben die Moschee am Columbiadamm besucht, um sich über den Islam zu informieren und Berührungsängste abzubauen…““
    berliner-zeitung.de/archiv/uniformierte-in-der-moschee-zu-gast—mit-imam-diskutiert-polizeischueler-ohne-schuhe,10810590,8932670.html

    Sicherheit Hessen will mehr Polizisten ohne deutschen Paß anstellen

    „“HESSENs Polizei will die Zahl der Migranten in ihren Reihen erhöhen. „Die Landesregierung versucht, der demographischen Veränderung in der Gesellschaft gerecht zu werden“, heißt es in Wiesbaden. Bisher gibt es gut elf Prozent Polizisten ohne deutschen Pass.““
    12.08.2007
    faz.net/aktuell/rhein-main/region/sicherheit-hessen-will-mehr-polizisten-ohne-deutschen-pass-anstellen-1464465.html

    11.10.13
    KASSEL
    Kollegen für Kommissar Yilmaz
    Polizei sucht nach Bewerbern mit Migrationshintergrund
    hna.de/lokales/kassel/kollegen-kommissar-yilmaz-3158968.html

    Karriere
    „“Polizei wirbt um Migranten
    Dienstag, 09.10.2007, 15:09
    Ausländische Jugendliche sind derzeit bei der Polizei gefragte Bewerber. Vor allem bei Vernehmungen sollen sie mit ihren Sprach- und Kulturkenntnissen helfen…““
    focus.de/finanzen/karriere/perspektiven/branchen/karriere_aid_135299.html

    „“Bei der Polizei HAMBURG kann sich jeder bewerben, der seinen legalen Aufenthalt dauerhaft in Deutschland hat. Im Einstellungsverfahren erfolgreiche Bewerberinnen und Bewerber, die keine EU-Staatsangehörigkeit besitzen, können vom Senat eine Ausnahmegenehmigung erhalten, damit sie in das Beamtenverhältnis berufen werden können.““
    hamburg.de/polizei/faq/

    DAS ISLAMISCHE U-BOOT WIRD IMMER DEN ISLAMISCHEN FÜHRERN DIENEN

    Polizist ohne deutschen Pass

    Gepostet von Sonja am 26.02.2014

    „“Der Ausnahmepolizist: Samir Ramovic wurde in Montenegro geboren. Jetzt ist der 27-Jährige deutscher Polizeiobermeister…

    Samir ist einer der 119 ausländischen Polizisten, die seit 1993 in Bayern eingestellt worden sind. Die meisten, nämlich 52 Beamtinnen und Beamte, stammen aus der Türkei, doch Samir hat auch Kollegen aus Ländern wie Russland, anderen Balkanstaaten oder aus Saudi-Arabien. Die Anzahl der ausländischen Beamten in deutscher Uniform ist noch gering, unter den in diesem Jahr bisher eingestellten 1463 Auszubildenden für den Polizeivollzugsdienst waren nur sieben mit ausländischer Staatsangehörigkeit.

    Vom Flüchtling zum Polizist…““
    https://www.respect.de/projektblog/eintrag.php?eid=940

  18. daß nun sogar die TAZ über dieses Verbrecherpack schreibt ist schon beachtlich. Vielleicht hofft sie ja, daß es von Wien bis Berlin nicht soo weit ist. Haben die TAZ-Schreiberlinge doch sonst nur Gutes über die Moslems zu verkünden gewusst.

  19. Mein Mitleid mit den Jesiden hält sich in Grenzen, die sind aus dem gleichen Holz geschnitzt wie alle anderen Moslems. Ob die den Koran oder Mohammeds Weisungen so oder so auslegen: sie bleiben mittelalterliche, undemokratische, humorlose, inzestuöse und kritikunfähige Fremdlinge, die hier und in allen aufgeklärten Gesellschaften nichts verloren haben.

    Falls vergessen, hier der Fall von Arzu Ö.:
    http://www.sueddeutsche.de/panorama/beihilfe-zum-mord-vater-von-getoeteter-arzu-oe-zu-langer-haftstrafe-verurteilt-1.1590681

    Dass der Begriff „Jesiden“ derzeit so schön in den Vordergrund (und in Kontrast zu den bösen „Islamisten“) gestellt wird, soll die Gutmenschen wohl Glauben machen, dass die irgendwie an Jesus glauben und gaaanz nette Leute sind…

  20. #8 martin67 (15. Aug 2014 10:01)

    Während man den Opfern der ukrainischen Verbrecherregierung die Hilfe verweigert, werden uns schon wieder neue Lasten aufgebürdet durch die Kriegstreiberei des Westens im Nahen und Mittleren Ostens.

    Dafür sammeln Ukrainer jetzt Lebensmittel für ihre notleidenden Landsleute im Osten.
    Daran könnten wir uns ein Beispiel nehmen.
    Es gibt eben doch einen Unterschied zwischen denen, die ständig Forderungen an andere stellen und denen, die zuerst bemüht sind, sich gegenseitig zu helfen.
    https://www.youtube.com/watch?v=j1tsey2ZIhg

  21. @ #21 Berggeist (15. Aug 2014 13:51)

    1.) Die linksversiffte taz hat lediglich eine islamische Konfession – oft als eigenständige Religion dargestellt – Jesidentum/Jesidismus in ihr Herz geschlossen

    2.) Kurden sind eh die Lieblinge der Linken. Jesiden sind, genaugenommen, jesidische Kurden

    3.) Generationen Jesiden hängen in unseren sozialen Netzen, „hartzen“, bauen trotzdem dicke Villen und fahren Luxuskarossen: ein kriminelles Kurden-Nest in Celle

    4.) Jesiden sind mit Waffen- und Drogenhandel beschäftigt: ein kriminelles Kurden-Nest in Celle

    5.) 60.000 jesidische Kurden leben in Deutschland offiziell. Sie pflegen Inzest, Ehrenmorde und Blutrache

    6.) Das Jesidentum ist eine islamische Sekte mit synkretistischen Fransen dran!

    „“Allgemein gilt die Ankunft von Scheich Adi in den kurdischen Bergen Anfang des 12. Jahrhunderts als Initialzündung des Jesidentums. Allerdings gab es schon vor ihm im Kurdengebiet eine Bewegung, die als Yazidiya bekannt war und von der zeitgenössische arabische Quellen berichten, dass sie mit dem Umayyaden Yazid ibn Mu’awiya sympathisierte… Adi selbst begründete, nachdem er sich im Tal von Lalisch niedergelassen hatte, einen Sufi-Orden…

    DIE DREI JESIDEN-KASTEN

    Grundlegend für die religiös-soziale Organisation der Jesiden ist die Gliederung der jesidischen Gesellschaft in drei religiöse Erbklassen oder Kasten,

    nämlich die Scheiche, die Pirs (persisch „der Ältere“ oder „der alte, weise Mann“) und die Muriden (Laien). Die Scheiche sind noch einmal in drei endogame Untergruppen aufgeteilt, die Schamsanis (Nachkommen von Ezdina Mir), die Adanis (Nachkommen von Scheich Hesen) und die Qatanis (Nachkommen von Scheich Adis Brüdern)…““
    http://de.wikipedia.org/wiki/Jesiden

    7.) Tricky verkaufen uns die Jesiden ihre islamische Konfession als uralt, als irgendetwas Persisches. Wenn wir Christen aber das Judentum, germanische, keltische und griechisch-römische Einflüsse mitzählen, ist unsere Religion noch älter.

    Die islamische Sekte Jesidismus macht das gleiche, wie andere Islamiten, die behaupten, den Islam habe es schon immmer, seit Adam und Eva, gegeben.

    8.) Aleviten, also die Dreiviertel Mio. alevitische Kurden in Deutschland spielen das gleiche Spiel. Alevismus/Alevitentum ebenfalls nur eine islamische Sekte bzw. Konfession. Aber keine ganz andere Religion.

    Das heilige Buch der Aleviten ist sogar der Koran und sie pflegen Taqiyya. Ale Viten = Anhänger Alis, das ist der Cousin und Schwiegersohn Mohammeds gewesen. Sie verhehren das Zülfikar, Mohammeds Schwert, das Ali geerbt habe.

    In Celle sind die alevitischen Kurden bei den jesidischen und „vollislamischen“ Kurden, beim Deutschland betrügen, mittemang dabei:

    „“05.08.99 | 21:00 Uhr
    Heroin, Waffen, Immobilien – Die schmutzigen Geschäfte der PKK in Deutschland““
    ndr.de/panorama/archiv/1999/erste7184.html
    „Kurden haben keine Freunde!“ (Kurd. Sprichwort)

    EIN AUSNAHME-ARTIKEL BEI DER TAZ:

    Necla Kelek, 21.01.2008

    „“Die falsche Spur

    Aleviten aus aller Welt empören sich über einen deutschen Krimi. Die Gemeinde stilisiert sich als Opfer von Diskriminierung, um unter den muslimischen Vereinen in der Öffentlichkeit ihren Platz zu finden. Dabei entspricht das im Film gezeigte Szenario durchaus der Realität…““
    http://www.taz.de/1/archiv/digitaz/artikel/?ressort=tz&dig=2008%2F01%2F21%2Fa0003

  22. Jesiden scheinen bei manchen nicht gut angesehen, zu unrecht. Die „Teufelsanbeterei“ haben den strengen Monotheisten schon vor Jahrhunderten die umwohnenden Muslime angehängt, da sie in ihren Augen Ketzer sind. Dagegen existiert das verkörperte Böse (Teufel, Scheitan) im jesidischen Glauben wie in der Sprache gar nicht. Statt dessen wird die Eigenverantwortung betont. Vgl.a. „Anmerkung “ bei: https://mephistohinterfragt.wordpress.com/iraq-was-die-meisten-medien-nicht-bringen/ (weiter nach unten scrollen!)

Comments are closed.