Die Staatsanwaltschaft Leipzig stinkt doch zehn Meter gegen den Wind. Zwei Tage vor den Landtagswahlen wird „zufällig“ bekannt, daß die Behörde nach eigenen Angaben „seit geraumer Zeit“ im Zusammenhang mit Petrys Firma Purinvent wegen des Verdachts der Insolvenzverschleppung ermittelt. So blöd sind aber die wahlberechtigten Bürger nirgends mehr, daß sie das einfältige Manöver der Herrschenden nicht riechen. Einfach die Kommentare in der FAZ mit den höchsten Bewertungen lesen!

image_pdfimage_print
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.

84 KOMMENTARE

  1. Kurz vor der Landtagswahl in Sachsen gerät die AfD-Spitzenkandidatin Frauke Petry unter Druck.
    ++++

    Die linksgrüne Blase versucht es mit allen Mitteln.
    Kein Überraschung für mich – man ist ja an die linksgrünen Dreckschleudern gewöhnt!

  2. Der Schuß wird nach hinten los gehen!

    Interessant, daß dies jetzt konstruiert wird, während der Skandal um Martin Schulz, der Sitzungsgelder auch dann einkassiert hat, während er gar nicht im EU Parlament war, weitgehend unter der Decke gehalten wurde.

    Ceterum Censeo:

    Liebe Sachsen, wählt AFD !!!!

    Morgen gibt es bei uns zum Kaffee Eierschecke, und der Sekt ist auch schon kalt gestellt!

  3. An alle Berliner:
    Ich werde heute ( Samstag ) nachmittag an der Gürtelstrasse, Berlin, vor dem Haus, das teilweise von Afrikanern besetzt ist, die auf dem Dach herumturnen, mit einem Schild protestieren. Darauf steht: Danke Polizei. Erpressung beenden. Jetzt.
    Nach dem Anschlag auf die S-Bahn, die tausende Berlin betroffen hat, muss die Bürgergesellschaft Flagge zeigen.
    Alle demokratisch gesinnten Mitbürger sind aufgerufen, mitzumachen.
    Interessant wird sein, wie sich die linkslastigen Dauerprotestierer vor dem Haus verhalten. Bekanntermassen vertragen sie andere Meinungen nicht, da sie die bessere Weltmoral für sich gepachtet haben.

  4. Das alte Mittel von Politik und Pädagogen lautet: Ausgrenzen. Ab in die Ecke, iiiiieeee, die gehört nicht zu uns. Da spielt die Sache keine Rolle mehr. Man schließt sich an, damit man nicht selbst in die pädagogische Ecke gestellt wird. Und dazu reicht es, wenn der Gruppenlehrer oder das politische Massenmedium sich ein Opfer aussucht.

  5. Schon seltsam, wie sich die westliche „demokratische“ Welt von totalitären Systemen unterscheidet. Die Unabhängigkeit der Justiz, das nennt man auch Gewaltenteilung, scheint nicht nur hierzulande „besonders berücksichtigt“ zu werden. Auch in Polen wird ein russischer Politiker gehindert an seiner Ausreise. Ohne Gerichtsurteil ohne Begründung, einfach so.
    Aber was für eine Demokratie haben wir in unserem Land zu erwarten, wo die Kanzlerin regelmäßig die Chefredakteure der Mainstrammedien einbestellt um sie bzgl. Berichterstattung zu eichen.
    Das beste Beispiel dafür ist doch der Wechsel von Seibert als Nachrichtensprecher des ZDF In den Regierungsstall als Pressesprecher.
    Und was ist mit der GEZ Zwangsabgabe für alle? Alle Politiker hatten dafür gestimmt, dass jeder auch die, die kein Gerät haben, wohnsitzmässig zu schröpfen sind.
    Ich bin mir absolut sicher, dass die ehemalige STASI nicht untergegangen ist, sondern heute ihr Netz über ganz Deutschland ausgebreitet hat und an den Schalthebeln der Macht sitzt.

  6. Naja, unser Berufpolitiker können halt nicht mit Politikern umgehen, die einen REALEN Job hatten und eine Firma in der REALwirtschaft mit REALEN Produkten hatten und sogar ein neues Produkt entwickelt haben.

    Und ganz schlimm: diese Frau Petry hat dies alles ohne eine Frauen-Quote gemacht!!!!

    Ja, wo kommen wir da hin, wenn sich Frauen erdreisten, beruflich erfolgreich zu sein, ohne die Frauen-Quote in Anspruch zu nehmen??!!

  7. Fehler im System!

    Schon mehrfach hatte ich in diesem Forum herausgestellt, dass die Organisation der Staatsanwaltschaften in der BRD einen gewaltigen (gewollten) Systemfehler haben:
    Sie sind nicht unabhängig!

    Die BRD ist nahezu der einzige Staat weltweit, in dem die Staatsanwaltschaften an politische Konstrukte (Justizministerium) gebunden sind.
    Nachteil: wenn der Justizminister des Landes die Ermittlungen in einem Fall verbieten will, so gibt er dem Staatsanwalt einfach die Order.
    Und der hat zu springen!
    Vorteil: (es gibt keinen!)

    In fast allen anderen Staaten weltweit sind die Staatsanwälte unabhängig – wie die Richter auch (zumindest vom System so vorgesehen; natürlich sind Richter, insbesondere in der BRD, Büttel).

    Die Folge:
    Die BRD ist zum europaweiten Drehpunkt für verschiedene Arten der Kriminalität geworden, die von der Politik gedeckt werden, bzw. wo die Politik mit dran verdient, z.B. Geldwäsche und die Kindersex-Mafia.
    Easy going für die kriminellen Kreise:
    1. die Ermittlungen in Sachen Steuerhinterziehung in Frankfurter Banken endete damit, dass vier führende Steuerfahnder derselben Abteilung von heute auf morgen suspendiert wurden, da sie angeblich geisteskrank seien.
    2. im Fall Mollath wurde die Steuerhinterziehung von Politikern gedeckt und der Whistleblower Mollath wurde langzeitig in die Klapse gesteckt.
    3. die europaweite Kindersex-Mafia, alle Fäden laufen beständig in Berlin zusammmen, kann unbehelligt unter den Augen von Polizei und Bürgern weiter-„arbeiten“ – was für die Bürger der BRD in künftigen Zeiten sicherlich mindestens genauso schmachvoll sein wird wie die Beteiligung am Nationalsozialismus des Dritten Reiches.

  8. #4 fraktur (30. Aug 2014 07:58)
    An alle Berliner: …
    ++++

    Viel Erfolg mit Deiner Aktion!
    Leider wirst Du feststellen müssen, dass die meisten Berliner aber nicht politisch interessiert sind.
    Nur insofern, dass Grüne oder Kommunisten in Berlin regieren sollen.
    Vor allem die Multikulti-Berliner – und die stellen schon bald die Bevölkerungsmehrheit – interessiert nur, ob die Sozialhilfe pünktlich überwiesen wurde!

  9. Hallo,

    seit Tagen gibt es einen Dauerregen von grünen Ergüssen und Forderungen bei uns in Leipzig. Und heute steht im ehemaligen Zentralorgan der SED, kurz LVZ, „Spannung vor der Wahl bis zum Schluß: Jetzt müssen auch die Grünen zittern“.

    Wenn die draußen bleiben müssen, dann wäre das ein voller Erfolg.

    Die AfD wird drin sein und ich hoffe, sie bleiben vorerst in der Opposition.

  10. ich halte persönlich eine Geschäftsinsolvenz auf den freien Markt für immer möglich und letztendlich auch legitim. Da muss man kein „Versager“ sein.
    Das Frau Petry in die Politik wechselt ist schon etwas schwieriger zu beurteilen und lässt den Verdacht aufkommen, das es sich um ein privates „Euro-Rettungspaket“ in Form eines Abgeordneten- Gehaltes handelt.
    Angesichts der hohen Zahl von Berufsausbildungs – und Studienabbrechern in unserer Politikerkaste auch keine besonders neue Idee, sich mit Hilfe der Politik weiter gut zu versorgen. Wer meint, mit der Wahl von Frau Petry auch nur eine geringste Kleinigkeit in Sachsen, ausser ihren aktuellen Kontozustand, ändern zu können, wird enttäuscht werden.

  11. #12 Dichter (30. Aug 2014 08:48)
    Wegen des Brandes der Mevlana-Moschee wird gegen einen jordanischen Brandstifter ermittelt.
    ++++

    *kranklach*
    Das war zu erwarten!
    Mit hoher Wahrscheinlichkeit jedenfalls Islamisten!

    Die rotgrüne Blase wird aber trotzdem sagen:

    „Das Schlimmste daran ist aber, dass es Rechtsnationale hätten gewesen sein können!“

  12. Ach, vor der Bundestagswahl gab es ähnliche Billigmanöver. Damals schrieb ein Beobachter:

    „Die AfD könnte aus der Hölle selber kommen, ich würde sie dennoch wählen!“

    So kann man das heute auch ausdrücken. Das spricht nicht gerade für die Politik der Blockparteien. 😉

  13. -OT-
    #4 fraktur (30. Aug 2014 07:58) An alle Berliner:
    Ich werde heute ( Samstag ) nachmittag an der Gürtelstrasse, Berlin, vor dem Haus, das teilweise von Afrikanern besetzt ist, die auf dem Dach herumturnen, mit einem Schild protestieren. Darauf steht: Danke Polizei. Erpressung beenden. Jetzt.
    Nach dem Anschlag auf die S-Bahn, die tausende Berlin betroffen hat, muss die Bürgergesellschaft Flagge zeigen.
    Alle demokratisch gesinnten Mitbürger sind aufgerufen, mitzumachen.
    Interessant wird sein, wie sich die linkslastigen Dauerprotestierer vor dem Haus verhalten. Bekanntermassen vertragen sie andere Meinungen nicht, da sie die bessere Weltmoral für sich gepachtet haben.
    ************************************************************************************
    Gute Idee, aber nimm Zeugen für Dich mit. Damit niemand auf die Idee kommt, Du hättest die „zehn kleinen Negerlein“ angreifen wollen. Tipp am Rande: puller bloß nicht auf die Strasse, sonst sitzt Du ganz schnell im Helikopter nach Karlsruhe. Aber versuch mal von den Hilfssheriffs das Megafon zu leihen, wegen der „Deeskalation“ :mrgreen:

  14. Nach bisher unbestätigten Gerüchten soll in einem 2011 ausgebrannten Wohnmobil gerade eine Socke gefunden worden sein, die Frauke Petry zugeordnet wird.
    Nach Aussagen eines Ermittlers rieche sie nicht gut…
    Es stinkt in Deutschland.
    Stinkschland.
    😉

  15. Moslems sind niemals Schuld!
    Nur der dt. Michel ist immer Schuld und muss zahlen und die Moslem ertragen und durchfüttern!
    ———————————————

    Berlin-Kreuzberg :
    Jordanier zündelte in der Nähe der Mevlana-Moschee

    Unklar sind die Motive eines aus Jordanien stammenden Mannes, der in der Nähe der Mevlana-Moschee beim Anzünden mehrerer Plakate beobachtet wurde.

    Beamte des Polizeiabschnitts 53 haben in der vergangenen Nacht einen Mann in Kreuzberg festgenommen, der mehrere Werbeplakate angezündet hatte. Gegen 2.30 Uhr beobachteten zwei Zeugen den 42-jährigen aus Jordanien stammende Tatverdächtigen in der Skalitzer Straße dabei, wie er mehrere Veranstaltungsplakate in unmittelbarer Nähe zum ehemaligen Festsaal Kreuzberg und der Mevlana Moschee anzündete, so dass ein Kleinfeuer auf dem Gehweg entstand.

    http://www.tagesspiegel.de/berlin/polizei-justiz/berlin-kreuzberg-jordanier-zuendelte-in-der-naehe-der-mevlana-moschee/10354554.html

  16. #6 sportjunkie

    Wird man moderiert, wenn man sich fragt, ob nicht jemand täglich in chile anruft?

  17. Frau Petry ich wünsche Ihnen am Sonntag viele Stimmen viel Erfolg und Gottes Segen.
    Gruß aus der AfD Hochburg Pforzheim

  18. Ich wünsche der AfD für Sachsen mindestens 10 Abgeordnete.

    OT
    Neues vom bösen Wulff:

    „Wulff wird Präsident vom Lobby-Verband EMA

    Hamburg – Der frühere Bundespräsident Christian Wulff (55) soll Präsident des Lobby-Verbandes EMA werden.
    Der Euro- Mediterran-Arabische-Länderverein (EMA) setzt sich für die wirtschaftliche Zusammenarbeit mit Ländern des Mittelmeers und der Nahost-Region ein. Wulff steht an diesem Freitagabend in Hamburg zur Wahl. Es handele sich dabei um ein „reines Ehrenamt”. Einen Gegenkandidaten gibt es nicht, so der Verband.“

  19. …leider sind einige blöd und lernen auch nichts mehr dazu……
    Hoffentlich gibts dafür andere, die es durchschauen und nur deshalb dann die AfD wählen….Am Besten Zweistellig!

  20. OT! OT!

    Es ist soweit!!!

    Heute in Nürnberg die Schlagzeile:
    Flüchtlingsflut!
    Regierung droht Hausbesitzern mit Konfiszierung!

    Wenn jetzt Dummkopfmichel bei seiner Wahlenscheidung nicht aufwacht, dann ist uns wirklich nicht mehr zu helfen!
    Und wenn Otto Normal Michel glaubt, ihn betrifft das als Nichthausbesitzer und einfachen Bürger nicht und womöglich auch noch Neidhammel typisch schadenfroh ist, dann hat er die Rechnung ohne den Wirt gemacht!
    Der „Innere Frieden“, der jetzt schon massiv gestört ist, wird damit vollends aufgegeben und das betrifft uns alle!
    Allerdings, eine klitzekleine Schadenfreude käme bei mir für die auf, die die sogenannten Grünen wählen und das soll ja ein beträchtlicher Teil bei den Betuchteren sein!
    Tja, die Geister die ich rief!

  21. @ #23 rob567

    OT
    Neues vom bösen Wulff:

    “Wulff wird Präsident vom Lobby-Verband EMA

    Hamburg – Der frühere Bundespräsident Christian Wulff (55) soll Präsident des Lobby-Verbandes EMA werden.
    Der Euro- Mediterran-Arabische-Länderverein (EMA) setzt sich für die wirtschaftliche Zusammenarbeit mit Ländern des Mittelmeers und der Nahost-Region ein. Wulff steht an diesem Freitagabend in Hamburg zur Wahl. Es handele sich dabei um ein „reines Ehrenamt”. Einen Gegenkandidaten gibt es nicht, so der Verband.”

    …klar, Ehrenamt, kassiert ja eine fette Pension, da würde ich auch umsonst einmal im Jahr arbeiten gehen.

  22. @ #27 von Politikern gehasster Deutscher

    Deutschland steht kurz vor dem Untergang. Die spinnen die Römer! 😡

  23. Eindrucksvolle grafische Darstellung der FDP-Entwicklung in den Ländern seit 2011: Falls man sich das Rausfliegen auch noch in Sachsen, Thüringenund Brandenburg dazu vorstellt, gibt es bald überall weiße Flecken:

    http://www.sueddeutsche.de/politik/landtagswahl-in-sachsen-fdp-erwartet-regen-1.2106188

    Die AfD dagegen hat gute Aussichten, mit gutem Personal in den nächsten Jahren viele Länderparlamente einzuziehen. Das gefährlichste ist wohl, dass die AfD sich über einzelne Richtungsfragen selbst zerlegt.

  24. #24 Kriegsgott (30. Aug 2014 10:29)
    Irgendeiner müßte mal eine Übersicht über alle bisher von moslems selbst gelegten Brände in deutschen Moscheen machen.
    Mayzek u. Co. fantasieren immer von hunderten von Brandanschlägen. Tatsächlich aber ich den Eindruck, dass fast immer die Brände von irgendwie verfeindeten moslems der eigenen community gelegt worden sind.
    Man denke nur mal an „Aufstand der Anständigen“,
    Anschlag auf Synagoge: Schröder fordert „Aufstand der Anständigen“ (Die Bundesstaatsanwaltschaft hat die Untersuchung des Brandanschlags auf die Synagoge in Düsseldorf übernommen. In ganz Deutschland rief das Attentat Entsetzen hervor….), der 2000 öffentich ausgerufen wurde. Einige Zeit später, nach dem „Aufstand“ natürlich, stellte sich heraus, dass es zwei Palästinenser waren.

  25. Tja Ihr lieben Grünen. Sachsen wird der erste Landtag sein, in dem ihr nicht mehr vertreten sein werdet.

    Ich wünsche mir so sehr, das die Sachsen schlau wählen und das die Wahl nicht manipuliert wird.
    Ich sage nur Bundestagswahl 2013. Alle Parteien gingen mit ihren Zahlen immer etwas nach oben, ausser die AfD, die hatte von Anfang 4.7%. Unmöglich!

    http://www.bundeswahlleiter.de/de/bundestagswahlen/BTW_BUND_13/ergebnisse/bundesergebnisse/index.html

    ..schauen sie mal bitte wo die AfD gelistet ist, fast unten bei 4.7%, bzw. 810 00 Erststimmen. Sogar die REP´s stehen weiter oben.

  26. @ #31 johann

    Irgendeiner müßte mal eine Übersicht über alle bisher von moslems selbst gelegten Brände in deutschen Moscheen machen.
    Mayzek u. Co. fantasieren immer von hunderten von Brandanschlägen. Tatsächlich aber ich den Eindruck, dass fast immer die Brände von irgendwie verfeindeten moslems der eigenen community gelegt worden sind.
    Man denke nur mal an “Aufstand der Anständigen”,
    Anschlag auf Synagoge: Schröder fordert “Aufstand der Anständigen” (Die Bundesstaatsanwaltschaft hat die Untersuchung des Brandanschlags auf die Synagoge in Düsseldorf übernommen. In ganz Deutschland rief das Attentat Entsetzen hervor….), der 2000 öffentich ausgerufen wurde. Einige Zeit später, nach dem “Aufstand” natürlich, stellte sich heraus, dass es zwei Palästinenser waren.

    Mal ganz ehrlich, welcher Deutsche zündet eine Moschee an? Deutsche sind doch keine Selbstmord-Attentäter.
    Ich wusste es die ganze Zeit.

  27. Nochmal OT, ist aber wichtig!

    Die Bild beweist heute wieder einmal mehr, dass dieser gesamte europäische, linksversiffte Medien Mainstream partout auf einen Krieg mit Russland aus ist!
    Anders ist folgende Schlagzeile nicht zu erklären:

    „Ist der Westen zu zögerlich?
    Putin führt Krieg
    …und sie reden, reden, reden“

    Gemeint mit reden sind Obama, Merkel, David Cameron und Hollande.

    Dieser Krieg hetzende Medien Mainstream macht mir wirklich Angst!!!

  28. Auch wenn ich persönlich von der Thüringer und Brandenburger-AfD deutlich mehr halte als von der sächsischen-AfD, da Gauland und vor allem Höcke wirklich konservativ
    – ohne Abstriche – , sind, so gibt es meines Erachtens auch in Sachsen keine wirkliche Alternative zur AfD.

    Pro Deutschland und DSU sind in Sachsen einfach zu schwach und die NPD ist für bürgerlich-Konservative Wähler immer noch nicht wählbar. Sie müssen sich deutlicher von der NS-Ideologie abgrenzen,denn mit Politikern wie Voigt und Pastörs kann kein glaubwürdiger Neuanfang gemacht werden.

    Zum Thema:
    Schon auffällig, so kurz vor der Wahl.
    Ich freue mich auf die etablierten Gesichter wenn NPD und AfD einziehen.

  29. #35 Ribastur (30. Aug 2014 11:01)

    Ich freue mich auf die etablierten Gesichter wenn NPD und AfD einziehen. Und wenn dann och die Grünen rausfliegen …

    Ich auch.
    Und wenn dann och die Grünen rausfliegen …

  30. Auch wenn ich die Afd befürworte bin ich mittlerweile diesen kurzgeschorenen Weibern sehr misstrauisch gegenüber. Überall wo die rumfuhrwerken entstehen faschistische Tendenzen.
    Ich hoffe das ich mich bei Petry irre.

  31. #32 Kriegsgott (30. Aug 2014 10:52)

    „Tja Ihr lieben Grünen. Sachsen wird der erste Landtag sein, in dem ihr nicht mehr vertreten sein werdet.“

    Ihr Wort in Gottes Ohren (nicht Mohameds 🙂 !)

    Bitte, bitte, lass es so kommen!!!

  32. Ich wusste das die Petry es auf der Zielgraden versemmelt.
    Merke :
    Wenn ein korrupter Systempolitiker Geld nimmt ist das normal.
    Wenn ein Gunter Gabriel oder ein Matthias Reim Pleite machen finden die Leute das sogar noch geil.
    Wenn eine Räääächtz – Politikerin das macht gelten andere Maßstäbe.

  33. Ich halte zwar nichts von der AfD, denn sie ist ein weichgespültes U-Boot der Systemparteien, um den Bürger weiter verarschen zu können (Islam-Toleranz, EU ist „guuuuut“ nur Euro muss nachjustiert werden usw.) aber möglicherweise ändert sich ja tatsächlich was und die Vertreter dieser Partei könnten wirkliche Vertreter dieses Volkes werden.

    Alle anderen „Volksparteien“ sind erklärte Feinde dieses Volkes und somit komplett unwählbar.

  34. #32 Kriegsgott (30. Aug 2014 10:52)
    Tja Ihr lieben Grünen. Sachsen wird der erste Landtag sein, in dem ihr nicht mehr vertreten sein werdet.

    Ich wünsche mir so sehr, das die Sachsen schlau wählen und das die Wahl nicht manipuliert wird.
    Ich sage nur Bundestagswahl 2013. Alle Parteien gingen mit ihren Zahlen immer etwas nach oben, ausser die AfD, die hatte von Anfang 4.7%. Unmöglich!
    _________________________________________

    Die AfD sind doch mit 4,9% eingestiegen und sanken dann auf 4,7%?
    Da hatte ich gleich gewusst, da stinkt es zum Himmel……
    Der Kleber vom ZDF hatte da so ein hämisches Grinsen in der Frexxe..

  35. @ #40 FanvonMichaelS.

    Die AfD sind doch mit 4,9% eingestiegen und sanken dann auf 4,7%?
    Da hatte ich gleich gewusst, da stinkt es zum Himmel……
    Der Kleber vom ZDF hatte da so ein hämisches Grinsen in der Frexxe..

    Das fand ich sehr komisch. Wie gesagt, mir kam sofort Wahlbetrug in den Sinn.
    Diesmal wird man die AfD nicht rausvoten können, denn 7% mögliche Stimmen sind nicht 4,7%.

    Liebe Sachsen, überwachen Sie bitte die Auszählung und die Wahllokale.

  36. @ #38 von Politikern gehasster Deutscher

    Ihr Wort in Gottes Ohren (nicht Mohameds 🙂 !)

    Bitte, bitte, lass es so kommen!!!

    Es wird so kommen. 😉 Mein Wille geschehe!

  37. Eines weiß ich genau, bei den nächsten Wahlen nehme ich an der Auszählung teil!
    Diesen Verbechern muss man wo es möglich ist auf die Finger sehen!
    Dies soll ein Aufruf an alle sein!
    Seid nicht zu bequem, geht hin, ihr habt das Recht dazu!!!

  38. Bei den AfD-Anhängern kann man zur Zeit eine Wagenburg-Mentalität beobachten: Je mehr negative Tatsachen über Frauke Petry bekannt werden, desto tiefer stecken sie den Kopf in den Sand und wollen nichts wahrhaben.

    Wer die Bilanzen von Petry’s Pleitefirma PurInvent kannte, für den kommt das Ermittliungsverfahren wegen Insolvenzverschleppung nicht überraschend.

    Es sind vielmehr die AfD-Mirglieder, die sich fragen sollten, ob es eine gute Idee war, eine Bankrotteurin, die sich in Vermögensverfall befindet, zur Spitzenkandidatin bei einer Landtagswahl zu machen. Nicht nur, dass ihre wirtschafts- und finanzpolitische Kompetenz durch die insolvenz in Frage gestellt wird: Ein überschuldeter Politiker ist in erhöhtem Maß dem Risiko der Käuflichkeit ausgesetzt. Man muss auch immer befürchten, dass er Gelder veruntreut. Das Chaos im sächsischen Landesverband spricht Bände. Seit Monaten gibt es keinen Schatzmeister, Petry verweigert selbst Landesvorstandsmitgliedern den Einblick in die Kassen-Unterlagen. Von Selbstbedienung wird gemunkelt.

    Als sich vor der Bundestagswahl herausstellte, dass auf Platz 4 der Landesliste jemand kandidierte, gegen den ein Strafverfahren wegen Verdachts des Betruges anhängig ist, lancierte Petry-Wachhund Thomas Hartung (mittlerweile zurückgetretener stellvertretender Landesvorsitzender) selbst eine Denunziationsnachricht an die BILD-Zeitung, um den betreffenden Kandidaten wegzumobben.

    Damals wollte man den Kandidaten wegen des Strafverfahrens von der Liste haben. Wieso werden jetzt nicht die gleichen Maßstäbe an Petry angelegt?

    Die vielen Satzungsbrüche, mit denen Petry ihren Landesverband „regiert“, will ich hier gar nicht mehr aufzählen. Das ist ja bei der AfD auch gewissermaßen „normal“.

    Kurzum: Es wäre besser gewesen, Petry wäre nicht Spitzenkandidatin der sächsischen AfD.

  39. Das ist doch üblich, daß kurz vor Wahlen gegen nichtlinke Parteien Dreck geschleudert wird.
    Zu Nicht-Wahlzeiten natürlich auch, aber vor Wahlen werden eben noch ein paar Gänge zugelegt. *gähn*

  40. Wer noch immer von Rechtsstaatlichkeit u. Unabhängigkeit, von Redlichkeit u. Volksergebenheit deutscher Justiz sowie der -weisungsgebundenen- Staatsanwaltschaft samt deren steuergeldalimentierter Lakaien fabuliert, der ist genauso auszulachen wie jener, der liebend gern seine höhnisch als ‚Rundfunkbeitrag’ euphemisierten Zwangsabgaben löhnt in der Überzeugung, der Propagandastaatsfunk für Umerziehung u. Gehirnwäsche würde ihm unabhängige, wahrhaftige Nachrichten präsentieren.
    Welch schäbiges, ebenso durchschaubares wie antidemokratisches Manöver: hier soll ein anrüchiges Image etabliert, Misstrauen gesät u. Zweifel verfestigt, sowie die abweichlerische, Aufruhr stiftende Partei isoliert werden. Gerade bei der unschlüssigen Wählerklientel bleibt durch derlei manipulative Attacken zumeist irgendetwas „hängen“.

  41. Ergebnis Sachsenwahl am Sonntag:

    AfD: 4,9%
    NPD: 4,9%

    Mit freundlichen Gruß
    Der Wahlleiter

  42. @ #49 Heisenberg73

    Ergebnis Sachsenwahl am Sonntag:

    AfD: 4,9%
    NPD: 4,9%

    Mit freundlichen Gruß
    Der Wahlleiter

    Das war aber knapp. 🙂

  43. @ #50 Schnitzell
    Der Bericht ist aus 2010.
    Die Dame ist bestimmt keine Lehrerin mehr.

    Meine Hochachtung, wer heute noch Lehrmat studiert.

  44. Liebe Sachsen: wer GRÜN wählt, will das hier:

    Die Grünen fordern wegen des IS-Terrors ein Sofortprogramm für Flüchtlinge: Europa müsse 500.000 Menschen aus dem Irak aufnehmen, erklärte Fraktionschefin Göring-Eckardt.
    ———————————————-

    Na klar…
    Dann noch 500.000 Fachkräfte aus Afrika und noch 500.000 aus Syrien, ein paar Hunderttausend aus Osteuropa und wenn es in der Ukraine so weiter geht, auch noch mal 500.000 Ukrainer.
    Ich gehe jetzt mal kotzen….

  45. OT
    Nach dem ich mich über den Internet Explorer bei PI eingeloggt habe, funktioniert auch PI mit dem Firefox wieder.
    Ist das Zufall oder hat PI die „Sperre“ überwunden?

  46. Habe gerade mal die FAZ-Kommentare nach „bestbewertet“ sortiert und die 1. Seite durchgelesen – NICHT EIN EINZIGER AfD-kritischer Kommentar – das lässt gerade wegen der Sortierung nach der Bewertung hoffen: die Bevölkerung ist mehrheitlich anscheinend nicht so blöd, wie es Schäuble + Co. brauchen würden.

    Nun müsste nur noch der typische Wähler begreifen, dass mit Nichtwählen, Kleiners-Übel-Wählen oder Splitterparteien wählen sich GAR NICHTS verändern wird.

    Darum mal an diesem Beispiel eines Mitkommentators etwas aufgezeigt:

    #36 der dude (30. Aug 2014 11:05)

    Auch wenn ich die Afd befürworte bin ich mittlerweile diesen kurzgeschorenen Weibern sehr misstrauisch gegenüber. Überall wo die rumfuhrwerken entstehen faschistische Tendenzen.
    Ich hoffe das ich mich bei Petry irre

    Ein Sinnbild:

    wer eine schwere Infektion hat (z.B. Pocken oder Schäubelismus), der nimmt das Gegenmittel (z.B. ein Antibiotikum oder die AfD) auch dann, wenn es ihm dadurch erst mal dreckig geht (in beiden Beispielen Magenschmerzen) – Hauptsache: die Infektion ist erst mal weg (keine Pocken mehr, kein Schäuble mehr)! Danach kann man sich immer noch um Dinge des Wohlfühlens kümmern (lecker essen gehen, nächstes Mal PdV wählen).
    😉

  47. #44 Klein…. und andere
    Wenn ich mich recht erinnere, hat sich die Dame vor nicht allzulanger Zeit doch förmlich von der etablierten Macht durchreichen lassen und Preise und Auszeichnungen als Unternehmerin eingeheimst. Da wusste die „VorzeigeUnternehmerin“ schon längst Bescheid über den Zustand ihres maroden Unternehmens.
    Sehr charaktervoll ist das aber nicht! Ich glaube eher, wer die Dame wählt, wählt Scheisse!

  48. @#44 Kleinzschachwitzer (30. Aug 2014 11:29) und @ #45 Kriegsgott (30. Aug 2014 11:39)
    @ #44 Kleinzschachwitzer

    Das sehe ich auch so. Man sollte als Spitzenkandidat unantastbar sein, zumindestens bis nach der Wahl.

    Wie bitte?
    Wo wäre denn Frauke Petry „angreifbar?“
    Erstens: Man kann als Unternehmer scheitern und seine GmbH in die geordnete Insolvenz führen. Dafür hat man ja eine GmbH. Ist das neuerdings anrüchig?
    Zweitens: Es kann keine Rede von einer Insolvenzverschleppung sein, geschweige denn von einem Betrug. Woher haben Sie Ihre (falschen) Informationen?
    Drittens: „Die Staatsanwaltschaft ermittelt wegen…“. Skandal Skandal oder? Wissen Sie was? Wenn ich eine Strafanzeige gegen Sie, meine lieben Mitforisten K, wegen eines Offizialdeliktes erstatte, bekommt meine Anzeige ein Aktenzeichen der StA.. Unter diesem Az. wird „das Ermittlungsverfahren geführt“. Wenn ich geschickt formuliere (habe gehört…, könnte sein…, es besteht der Verdacht, dass…), komme ich nicht wegen 145d, 164 oder 186 oder 187 StGB dran. Und schwupps gibt es eine Sensation: Es gäbe, wenn ich das wollte, durchaus sehr schnell „ein Ermittlungsverfahren der Staatsanwaltschaft wegen“ – denken Sie sich was aus: Kinderschändung, Betrug, Insolvenzverschleppung, was hätten Sie gerne? – gegen jeden von Ihnen beiden.
    Ich finde, Sie haben allen Grund, sich hier zu entschuldigen für den Fall, dass Frauke Petry hier mitliest.

  49. @ #57 walter

    Das ist vollkommen egal was das Strafgesetzbuch vorschreibt. In der Politik herrschen andere Spielregeln. Leider.

    Mit ist es auch egal, das Frauke Petry in Insolvenzs etc. gegangen ist, aber leider nicht der schmierigen Presse. Also kommen Sie mal wieder runter lieber walter. 😉

    Ich bin AfD Wähler!

  50. Wählt schlau, liebe Sachsen.
    Es ist an der Zeit ein Zeichen zu setzen.

    Tschö mit ö ihr Grünen

  51. @ 57 Walter

    Ganz so, wie Sie schreiben, ist es nicht.

    Es gibt im Justizwesen die sog. „Anordnung über die Mitteilung in Strafsachen“ (Mistra), die auch für Insolvenzgerichte gilt. Danach werden alle Insolvenzeröffnungen automatisch der Staatsanwaltschaft mitgeteilt. Diese sichtet dann die Unterlagen nach möglichen Straftatbeständen. In diesem Stadium ist noch kein Ermittlungsverfahren anhängig.

    Wenn sich die Staatsanwaltschaft dazu entschlossen hat, ein förmliches Strafverfahren wegen Verdachts der Insolvenzverschleppung gegen Frauke Petry einzuleiten, dann muss sie auf Grund ihrer Prüfung jedenfalls einen entsprechenden Anfangsverdacht bejaht haben.

    Mit „anonymen Anzeigen“ von „Parteifreunden“ oder „politischer Justiz“ hat dies nichts zu tun.

    Die PurInvent GmbH war bereits im Jahr 2012 bilanziell überschuldet, was auch im Jahresabschluss vom 31.07.2013 von den Wirtschaftsprüfern testiert wurde. Frauke Petry äußerte in einem Interview mit der ZEIT selbst, sie habe die Insolvenzantragstellung bis zur Zeit nach der Bundestagswahl hinauszögern wollen.

    Verdachtsmomente gegen Frau Petry gibt es also genug.

    Anrüchig ist nicht die Insolvenz per se.

    Strafbar ist jedoch die verschleppte Insolvenzantragstellung durch den Geschäftsführer einer insolventen GmbH.

  52. Interessant, welche Kehrtwendung die FAZ in Sachen AfD vollzogen hat.

    Ursprünglich der neuen Partei mit wohlwollendem Interesse gegenüberstehend – viele FAZ-Foristen sympathisieren übrigens seit den Anfängen mit der Alternative, nicht wenige sind der jungen Partei auch beigetreten -, hat man in dem Moment eine radikale Kehrtwende vollzogen, als die Alternative erste Erfolge erzielte.

    Kam da etwa eine Direktive aus dem Hause Merkel, das ja beste Kontakte zu einigen Herausgebern unterhält?

    Seit Monaten wacht der Schmieren-, Kampagnen- und Enthüllungsjournalist Justus Bender – ein selbstgerechter, meist im Anklageton vortragender Zeitgenosse, wie er eher zur Süddeutschen oder gar zur TAZ passen würde – mit Argusaugen über die AfD.

    Ausschließlich er schreibt seitdem über die Partei, anfänglich waren es diverse, unterschiedliche Autoren. Und Bender vermarktet jede Winzigkeit im Sinne seiner Diskreditierungsversuche – Agitprop vom (eher weniger) Feinsten!

    Dass nach einer reißerischen Headline dann oft irgendwo noch verschämt der Zusatz folgt „wird behauptet“ oder „sagen Insider“, nicht selten die einzige „Quelle“ für einen reißerischen Artikel, soll der geneigte Leser offenkundig übersehen.

    Tut er meist jedoch nicht, zumindest deuten viele Leserkommentare darauf hin. Bender selbst wird indes von der Redaktion hermetisch abgeriegelt. Sobald kritische Beiträge Benders Haltung und seinen Journalismus-Stil berühren – auch wenn sie sehr vorsichtig formuliert sind -, ist man „draußen“. Da löscht die Moderation inzwischen binnen einer Minute, ganz und gar unüblich für das Forum der FAZ.

    Ein Jeder mache sich darauf bitte seinen eigenen Reim.

  53. #24 rob567 (30. Aug 2014 10:30)

    OT
    Neues vom bösen Wulff:

    “Wulff wird Präsident vom Lobby-Verband EMA

    Hamburg – Der frühere Bundespräsident Christian Wulff (55) soll Präsident des Lobby-Verbandes EMA werden.
    Der Euro- Mediterran-Arabische-Länderverein (EMA) setzt sich für die wirtschaftliche Zusammenarbeit mit Ländern des Mittelmeers und der Nahost-Region ein. Wulff steht an diesem Freitagabend in Hamburg zur Wahl. Es handele sich dabei um ein „reines Ehrenamt”. Einen Gegenkandidaten gibt es nicht, so der Verband.”

    Wie sagt man so schön: Das passt wie Arsch auf Eimer!

  54. Nun, das ist nicht neu.
    SYSTEMKRITIKER WERDEN MIT ALLEN MITTELN VON DER MACHT GEHALTEN.
    Deshalb werden systemkritische Parteien auch nie groß.
    So funktioniert die gelenkte Demokratie westlicher Art.

    AfD ist zwar eine Systempartei, der sächsische Verband schert aber aus und hat sogar die heilige Kuh der bunten Ideologie – Masseneinwanderung – angetastet.
    Die Antwort kommt prompt, wie wir sehen.

    PS Schon aus diesem Grund würde ich sächsische AfD wählen.

  55. Unser Streit ist dessen Sieg!
    Die AfD ist momentan die einzige Alternative!
    Seht euch an wie westdeutsche Städte aussehen!
    Keine Islamisierung in Deutschland!

  56. Wann sonst sollten üble Gerüchte gestreut werden, wenn nicht kurz vor Wahlen?
    Die „Etablierten“ scheinen wohl mächtig Angst vor der AfD haben. Ich meine mit Recht…

  57. Hier wird von einigen Kommentatoren so getan, als wenn eine strafbare Insovenzverschleppung eine glorreichre Heldentat wäre, auf die die Täterin auch noch stolz sein könnte.

    Nein – die Information der Öffentlichkeit vor der Wahl war völlig richtig! Die Wähler haben ein Recht darauf, vor einer Wahl zu erfahren, wen sie wählen und was sie zu erwarten haben.

    Auch wenn sich der eine oder andere AfD-Anhänger über die misslungene Täuschung der Öffentlichkeit noch so ärgern mag.

  58. Zitat…

    67 Kleinzschachwitzer (30. Aug 2014 17:21)

    Hier wird von einigen Kommentatoren so getan, als wenn eine strafbare Insovenzverschleppung eine glorreichre Heldentat wäre, auf die die Täterin auch noch stolz sein könnte.

    Nein – die Information der Öffentlichkeit vor der Wahl war völlig richtig! Die Wähler haben ein Recht darauf, vor einer Wahl zu erfahren, wen sie wählen und was sie zu erwarten haben.
    _____________________________________________

    So ist es+++

  59. Zitat…
    #66 sunsamu (30. Aug 2014 17:05)

    Wann sonst sollten üble Gerüchte gestreut werden, wenn nicht kurz vor Wahlen?
    Die “Etablierten” scheinen wohl mächtig Angst vor der AfD haben. Ich meine mit Recht…
    _____________________________________________

    Und deshalb keinerlei Strafverfolgung?

  60. „Insolvenzverschleppung“ ist bei unserem Steuerrecht so leicht zu begehen wie falsch zu parken.

    Ebenso ist es kein Grund, deswegen nicht gewählt zu werden, wie unsere wechselnden Regierungen immer wieder aufs Neue beweisen, die BRD ist nämlich auch seit mindestens zwei Legislaturperioden verschleppt insolvent.

    Das ist ein sehr durchsichtiges Manöver der herrschenden Politik und der von eben dieser Politik eingesetzten Richter und Staatsanwälte, dem politischen Konkurrenten ans Bein zu pinkeln.

    Man will ja an der verschleppten Insolvenz Deutschlands noch ein bisschen länger profitieren.

  61. Nachtrag zu
    #70 nicht die mama (30. Aug 2014 17:50)

    Und ja, natürlich soll die Staatsanwaltschaft ermitteln, wenn ein Verdacht besteht, dazu ist sie ja schliesslich da.

    Allerdings riecht es, dass die Staatsanwaltschaft ausgerechnet vor der Wahl die Ermittlungstätigkeit bekannt gibt, obwohl die Staatsanwaltschaft sonst soooo überlastet ist, dass die Gesellschaft auf Ermittlungen gegen Kopftreter und SPD-Kinderliebhaber viele Monate warten muss bzw. gar nicht informiert wird.

    Wo stand zum Beispiel was über die Klage des Vorzeigeintegranten und Berufs-SPD-Guten Edathy vor dem Verfassungsgricht gegen die Durchsuchung seiner Büroräume nach Kinderpornos?

  62. Eben mit Tante Mariechen aus Annaberg-Buchholz telefoniert. Ist sozusagen meine Erbtante. Bin der einzige Verwandte. Ist 93 und lebt im Feierabendheim der Volkssolidarität. Weiß nicht wen Sie morgen wählen möchte und fragt mich als Neffen. Zu DDR Zeiten hat sie immer die Bauerpartei gewählt. Danach immer die Linken. Kennt sich jemand in Sachsen aus? Welche Partei wäre die richtige für so eine rüstige Seniorin?

    Gruß vom Einödlandwirt aus Vorpommern

  63. Kurz vor Landtagswahl: Sächsischer Staatsanwalt ermittelt gegen Petry (AfD)

    Schmierige Methoden. Ich mache mir Sorgen um die korrekte Stimmenauszählung.

  64. #69 udosefiroth (30. Aug 2014 17:50)

    Wenn Ihnen der Zusammenhang nicht klar wird, weiß ich auch nicht weiter!

    Hier Justizminister Dr. Jürgen Martens (FDP), der nach allen Umfragen mit seiner längst nicht mehr liberalen Alibipartei die Grätsche macht und sein Amt verlieren wird – und zwar ausschließlich wegen des FDP-Killers AfD.

    Dort Frauke Petry, deren Firmen-Insolvenz seit Urzeiten bekannt ist, die aber ausgerechnet zwei Tage vor der „Schicksalswahl“ von der zuständigen, an Martens Weisungen gebundenen Staatsanwaltschaft öffentlichkeitswirksam wegen „Insolvenzverschleppung“ ins Visier genommen wird, einer Staatsanwaltschaft, die ansonsten fast alles auf den Sankt Nimmerleinstag verschiebt, zumindest sofern die möglichen Täter Plus-Deutsche sind.

    Na und – will’s immer noch nicht klingeln, welche üblen Connections hier herumfuhrwerken und so viele Wähler wie möglich auf den letzten Drücker verunsichern wollen.

    Petry hat als Unternehmerin etwas versucht, sogar ein innovatives Produkt auf den Markt gebracht, nicht irgendeinen billigen Abklatsch. Sie hat zwischenzeitlich Menschen Lohn und Brot gegeben und ist letztlich doch gescheitert, nicht als Mensch, nicht als Persönlichkeit, nicht als Politikerin, sondern ausschließlich als Unternehmerin mit ihrer Geschäftsidee.

    Über eine Insolvenzverschleppung lässt sich allenfalls mutmaßen, doch bedeutet ein Anfangsverdacht der Staatsanwaltschaft keineswegs, dass nicht zunächst einmal auch in diesem Fall die Unschuldsvermutung zu gelten hat. Sollte sich später herausstellen, dass Petry tatsächlich ein schwerwiegendes Delikt begangen hat – was ich nach meinen zugegeben bescheidenen Informationen für nicht allzu wahrscheinlich halte -, kann man immer noch über Konsequenzen debattieren.

    Gottlob wird es nicht gelingen, der AfD damit an den Karren zu fahren – ein paar tausend springen ab, ein paar tausend, die vielleicht eher zögernd waren, wählen die Partei nun gerade nach der Devise „jetzt erst recht!“.

    Schade, dass ich kein Sachse bin (meine Vorfahren väterlicherseits stammen von dort)! Meine Wahlentscheidung zugunsten von Petry und der AfD würde damit noch fester stehen als ohnehin schon und ich würde mir den Ehrgeiz gönnen, mindestens drei Unentschlossene noch heute oder morgen früh dazu zu bringen, es mir gleichzutun.

  65. Die AfD sind doch mit 4,9% eingestiegen und sanken dann auf 4,7%?

    Das Übel sind die Prognosen und Hochrechnungen, die bereits während des Auszählens gesendet werden. Ich finde es unglaublich, daß das erlaubt ist. So wußten die Auszähler nach den hochgerechneten 4,9%, was sie zu tun haben…

  66. # 73 Selberdenker
    Mach Dir keine Gedanken um die Auszählung in Sachsen. Die Sachsen sind schlau und haben immer gut ausgezählt. Hast Du einen Tipp für Tantchen? # 72

    Gruß vom Einödlandwirt aus Vorpommern

  67. #72 Vorpommernlandwirt (30. Aug 2014 18:09)

    Eben mit Tante Mariechen aus Annaberg-Buchholz telefoniert. Ist sozusagen meine Erbtante. Bin der einzige Verwandte. Ist 93 und lebt im Feierabendheim der Volkssolidarität. Weiß nicht wen Sie morgen wählen möchte und fragt mich als Neffen. Zu DDR Zeiten hat sie immer die Bauerpartei gewählt. Danach immer die Linken. Kennt sich jemand in Sachsen aus? Welche Partei wäre die richtige für so eine rüstige Seniorin?

    Aller hallo, klar doch, geschätzter Windrad-Schwärmer aus Meckpomm!

    Selbstverständlich die AfD und selbstverständlich Frauke Petry!

    Und das sage ich als „geistiger“ Erzgebirgler – mein leider zu früh verstorbener Vater stammte ebenso aus Annaberg-Buchholz und die Verwandtschaft lebt überwiegend noch dort.

    Und ich weiß zumindest, dass die Familie, mit der ich dort am regsten Kontakt habe, auch geschlossen die Alternative wählt. Einer wollte aus Frust im Übrigen die NPD wählen, aber davon habe ich ihn – so hoffe ich zumindest – abgebracht.

  68. # 77 Herr Tiefseetaucher. Einen schönen Gruß. Bin übrigens Vorpommer und kein Mecklenburger. Soviel Zeit muss sein. Windradschwärmer ist okay.
    Heute ging es wieder rund. Habe sauberen Strom für die Sachsen erzeugt.
    Zu Tantchen: Danke für den Tipp mit dieser AfD. Diese politische Gruppierung ist Tantchen sicher unbekannt. Vielleicht in kurzen Worten 3 kleine Argumente warum Tantchen die wählen sollte. Danke im Voraus.

    Gruß vom Einödlandwirt aus Vorpommern

    PS: Möchte Tantchen nicht verärgern. Sie spart seit 30 Jahren ihre Rente für mich und hatte auch noch einen tollen Lottogewinn. Sie verstehen!

  69. #79 Vorpommernlandwirt (30. Aug 2014 19:31)

    # 77 Herr Tiefseetaucher. Einen schönen Gruß. Bin übrigens Vorpommer Zu Tantchen: Danke für den Tipp mit dieser AfD. Diese politische Gruppierung ist Tantchen sicher unbekannt. Vielleicht in kurzen Worten 3 kleine Argumente warum Tantchen die wählen sollte.

    Nun gut, geschätzter Furchenfreund aus Vorpommern, ich begnüge mich mit einem einzigen Argument, das in meiner Sicht aber unbeschreiblich schwer wiegt:

    Die AfD ist die einzige Partei in diesem unserem leider nicht mehr ganz so schönen Lande, die erklärtermaßen den gesunden Menschenverstand wieder zur Richtschnur der Politik machen will. Dies lehnen sämtliche etablierten Parteien mit dem Hinweis auf angeblichen Populismus ab, wobei es sich in Wirklichkeit um die sattsam bekannte Aversion von Ideologen gegenüber klarem, bürgerlichem, mittelständischem Denken handelt, das sich nicht so einfach gleichschalten lässt.

  70. #80 Tiefseetaucher

    Insolvenzverschleppung als gesunder Menschenverstand?

    Mit diesem Personal ist die AfD unwählbar.

  71. #69 udosefiroth:
    Strafverfolgung selbstverständlich, wenn zweifelsfrei Beweise für eine Straftat vorliegen. Und das sollte vor Gericht, nicht in den Propagandamedien stattfinden.
    Beim erbärmlichen NSU-Theater sehen wir, wohin das führt.
    In den Medien standen die Täter von vorn herein fest, Entschädigungen wurden in Millionenhöhe aus Steuergeldern gezahlt und beim Gerichtsprozess gibt es bis heute keine belastbaren Beweise für die Existenz einer Terrorgruppe und für die persönliche Mitschuld von Zschäpe.
    Kein Wunder daß alles daneben läuft: der Chefermittler des NSU-Terrors interessierte sich eher für nackte Kinderlein….

  72. # 80 Herr Tiefseetaucher

    Gesunder Menschenverstand? Den beansprucht jeder. Geschenkt.

    Tantchen erwartet Aussagen zum Braunkohle Abbau, zur Förderung der sorbischen Minderheit und zur Kinderbetreuung im U 3 Bereich. Da haben CDU und Linke klare Aussagen. Und die AfD?

    Gruß vom Einödlandwirt aus Vorpommern

  73. # 80 Herr Tiefseetaucher

    Noch eins: diese Insolvenz deutet nicht auf diesen gesunden Menschenverstand hin. Weiß wovon ich rede: habe selbst einen Betrieb mit einigen Mitarbeitern und ordentlichen Einnahmen und Ausgaben. Und zahle noch schöne Steuern. Auch für die welche sich vom Staat sponsoren lassen. Aber durch eine Insolvenz andere auf Kosten sitzen zu lassen ist schon asozial. Da werde ich Tantchen nicht raten die AfD zu wählen. Von Ihnen kamen leider keine Argumente. Schönen Sonntag noch.

    Gruß vom Einödlandwirt aus Vorpommern

Comments are closed.