Lieber Anti-Zionist und Israel-Hasser, schön, dass Du diesen Brief gefunden hast, denn es hätte mich wirklich gewundert, wenn Du daran vorübergesurft wärst, da Du ja üblicherweise stets überall dort zu finden bist, wo es im Internet um den “Kampf für die Wahrheit” geht. Darunter verstehst Du doch schließlich insbesondere die Schlacht gegen das personifizierte Böse: Israel. Begründen kannst Du Deinen blinden Hass zwar nicht, zumindest nicht mit handfesten und belegbaren Argumenten. Das macht aber nichts, dafür habe ich durchaus Verständnis, denn einen Feind braucht der Mensch eben, um ihm all seine eigene Unfähigkeiten und Fehler unterzuschieben und dafür verantwortlich zu machen. (Fortsetzung auf MMnews.de)

image_pdfimage_print
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.

26 KOMMENTARE

  1. …und da Opa, trotz Nazi-Vergangenheit, doch irgendwie nett war, muss die Endlösung irgendwie zu schaffen sein. Lasst uns aufgeklärte polyglotte Linke unseren unbändigen Judenhass, versteckt hinter Israelkritik, Urständ feiern. Teufel auch, dass unsere lieben muslimischen Lieblingsmenschen bei vergangenen Demos über die Stränge geschlagen haben. Naja, bald ist auch das vergessen, und wir können uns wirklich wichtigen Themen widmen wie: gendern bis zum Abwinken, sexualisieren von Erstklässlern… . Ich könnte kotzen, bis mir schlecht wird

  2. #1 Putin-Versteher (01. Aug 2014 21:17)

    Steht ganz oben, im Kopf der Seite, Weiss auf Schwarz!

  3. ein geniales essay.

    ja, liebe judenhasser und sonstige nixnutze, so was geistreiches bringt ihr sicher nicht zustande.

    danke an pi, diesen schatz hätte ich sicher nicht gefunden.

  4. #1 Putin-Versteher

    „Ist PI jetzt Pro-Israel oder Pro-zionistisch?“

    Was ist denn Ihrer Meinung nach der Unterschied. Dies ist auch eine ernst gemeinte Frage.

  5. Ich lese schon wieder das Wort „Hass“… 🙁

    Und wiederhole bzgl. Hass, was ich schon im Artikel zuvor bzgl. Hass geschrieben habe:

    Wer hasst, dient dem Bösen!

    Das gilt für alle Seiten, für jede Religion, für jede Ideologie, für jedes Volk, für jede Nation, für jeden Staat, für jede Familie, für alle Freunde, für den Menschen…

    Ich sage nicht, liebt eure Peiniger und Unterdrücker, die Vergewaltiger eurer selbst oder euren Kinder. Nein. Das sage ich nicht!

    Ich sage nur, dient nicht dem Bösen!

    Ich sage aber auch:

    Bekämpft das Böse!

    Das Böse kennt ihr alle!
    Und jeder fange bei sich selber an…

    Und jeder kennt es bei sich!

    Man wiederholt sich und wiederholt sich und es bringt nichts… 🙁

    Aber egal, ich kann nicht anders! Ich weiss wirklich nicht warum, ich muss einfach…

    Sag mir schon die ganze Zeit, lass es doch einfach und kühle deine Füße im See, schau auf die Berge und sorg für genug Kölsch…

    …so einfach könnte es doch sein…

  6. Ich lese auch viel auf MMnews und habe auch den Eindruck das ist ein Tummelplatz von Judenhassern. Dazu muß man nur die bestbewerteten Kommentare lesen.

  7. #8 WahrerSozialDemokrat (01. Aug 2014 21:53)

    Ganz so einfach ist es nicht! 😉

    Zum Wohlfühlen brauch‘ ich ein RICHTIGES! Bier. 🙂

  8. #1 Putin-Versteher (01. Aug 2014 21:17)

    Ist PI jetzt Pro-Israel oder Pro-zionistisch?

    Das ist eine ernstgemeinte Frage.

    „News gegen den Mainstream · Proamerikanisch · Proisraelisch · Gegen die Islamisierung Europas · Für Grundgesetz und Menschenrechte“

    Was ist daran so schwer zu verstehen???

  9. #10 W. Martin (01. Aug 2014 22:00)

    OK, geschenkt! Limo ist auch OK. :mrgreen:

    Aber ist schon irgendwie traurig. Damit mein ich uns, der Islam ist eigentlich ein Weltwitz, leider katastrophal für jedes Opfer, besonders für die Muslime…

    Sklavenbefreiung ist gegen das System!

    Dessen müssen wir uns immer bewusst sein.

  10. Wo wir schon beim Thema sind. Ich wollt Fragen warum PI eigentlich MMnews verlinkt. Da sind fast alle Leser hardcore Antisemiten und überhaupt konträr zu PI. Kann das überhaupt nicht verstehen. Da tummeln sich nur Verschwörungstheoretiker rum. Bei manchen hat man den Anschein das sie auf LSD hängen geblieben sind. Über Raketenangriffe aus Israel denken manche wirklich das Israel den Rauch selber erstellt hat um die Palästinenser zu beschuldigen.
    MMnews ist die einzigste Sache was ich an PI gar nicht mag.

  11. #9 Viper (01. Aug 2014 21:58)

    MMnews tu‘ ich mir nicht mehr an.

    Ich meine, es gibt auch hier Kommentare, die einem, ob ihrer Ausdrucksweise oder extremen Äusserungen, schon beim Lesen weh tun, aber verglichen mit MMnews kann man PI ja fast schon als „bildungselitär“ bezeichnen!

    Meine Äusserungen beziehen sich, vor allem und
    ganz besonders, auf den Kommentarbereich!

  12. #14 W. Martin (01. Aug 2014 22:09)

    Da haben Sie schon recht. Aber bei MMnews sind z.T. nützliche Links, wie man sich gegen diesen Willkürstaat wehren kann.

  13. #10W. Martin (01. Aug 2014 22:00)

    #8 WahrerSozialDemokrat (01. Aug 2014 21:53)

    Ganz so einfach ist es nicht!

    Richtig! Hass ist ein ZU großes Wort, als dass man es als Mensch jemals ganz erfassen könnte. Zu diesen großen Wörtern gehören u.a. Liebe, Freiheit (Gaucklerpervertion), Demut, Glaube (Islampervertion) etc.
    Nichts gegen Kölsch doch ein kühles Pils hingegen…Jeder so, wie ers mag

  14. Daniel Barenboim, hochgeachteter jüdischer Dirigent der Berliner Philharmoniker, sagte: „Zwei Völker, die Juden wie die Araber, sind zutiefst der Meinung, auf das gleiche, kleine Stückchen Land Anspruch zu haben.“
    Nur, wenn man das anerkennt und Konsequenzen daraus zieht, wird es Frieden geben.
    Woran soll man denn diesen Anspruch messen? Auf die Dauer der Siedlung? Die Juden besiedelten diesen Raum gut 1000 Jahre, rechnet man den antiken jüdischen Staat und den heutigen zusammen; die Araber wohnten mindestens genauso lange dort. Wer hat nun das höhere Recht?
    Seit über 60 Jahren gibt es Krieg, dabei weiß jeder, wie allein der Friede nur aussehen kann: es gibt zwei Staaten, einen jüdischen und einen arabischen mit der gemeinsamen Hauptstadt Jerusalem. Vielleicht können beide Staaten sogar eine Konföderation eingehen.
    Die nationalistische und rechtsradikale Regierung Netanjahu träumt von einem großjüdischen Staat, wo die Araber Bürger minderen Rechts sein sollen. Sie ist genau so ein Friedenshindernis wie die Hamas, die von der Auslöschung Israels träumt.
    Wenn nicht endlich die Zwei-Staaten-Lösung umgesetzt wird mit einem lebensfähigen und nicht durch jüdische Siedlungen durchlöcherten arabischen Staat, wird es noch in weiteren 60 Jahren keinen Frieden geben.

  15. #8 WahrerSozialDemokrat (01. Aug 2014 21:53)

    Was ich noch dazu sagen wollten: Du hast Recht!

    Ich würde es – garantiert! 😉 – nicht so ausdrücken, aber inhaltlich bin ich ganz bei dir. Hass zerstört, oft sogar beide Seiten, ohne jemals eine (zufriedenstellende) Lösung zu bringen. Nichtsdestotrotz ist er (leider!) eine feste Komponente der menschlichen Existenz und wird wohl erst zusammen mit der Nämlichen untergehen.

  16. #16 QuerdurchunserLand (01. Aug 2014 22:18)

    Richtig! Hass ist ein ZU großes Wort, als dass man es als Mensch jemals ganz erfassen könnte. Zu diesen großen Wörtern gehören u.a. Liebe, Freiheit (Gaucklerpervertion), Demut, Glaube (Islampervertion) etc.

    Falsch, falsch und nochmals falsch!

    Es gibt sieben Tugenden und sieben Todsünden!

    Die sind ein gutes Wertesystem:

    Tugend/ Heil:

    Demut (humilitas)
    Mildtätigkeit (caritas)
    Keuschheit (castitas)
    Geduld (patientia)
    Mäßigung (temperantia)
    Wohlwollen (humanitas)
    Fleiß (industria)

    Untugend/ Sünde:

    Hochmut/Stolz (superbia)
    Geiz/Habgier (avaritia)
    Wollust (luxuria)
    Zorn (ira)
    Völlerei (gula)
    Neid (invidia)
    Faulheit (acedia)

    ____________

    Verzeihung. Sie dürfen nichts durcheinander werfen. Liebe, Glaube, Hoffnung ist ein eigenes Kapitel innerhalb der Lehre…

    Streng genommen kommt „Hass“ aber nur im Islam vor, ist dort sogar extrem wichtig zur Selbsterhaltung!

  17. Wenn PI weder USA-, noch Israel-Kritik dulden möchte – inwiefern wäre es da „politisch inkorrekt“?

    Das wäre eher der xxte Aufguss der „korrekten“ Mediensoße, dann kann ich gleich BILD oder Zeit usw. lesen.

    Freiheit der Meinung gibt es entweder ganz oder eben gar nicht. Freiheit nur für einen Teil der Meinungen ist absurd, denn sie bedeutet Unfreiheit für andere, also Unfreiheit an sich.

    Macht es euch mal nicht so einfach, es gibt nicht nur Schwarz und Weiß.

  18. #22 Schmied von Kochel (01. Aug 2014 23:31)

    Das wäre eher der xxte Aufguss der “korrekten” Mediensoße, dann kann ich gleich BILD oder Zeit usw. lesen.

    Sie lesen aber hier! 😉

    Warum denn wohl?

    Doch bestimmt nicht um den gleichen Mist wie MSM zu verbreiten oder Verschwörungsdingsbumse…

    Oder?

    Bzw. damit alle einfach ja oder nein sagen…

    Deswegen ist keiner hier… das wäre ja echt blöd…

  19. #22 Schmied von Kochel (01. Aug 2014 23:31)

    Und mal unter uns, bei MSM kommen sie mit ihrer antijüdischen weltverschwörungs Meinung lockerer durch als hier, das muss auch mal klar gesagt werden.

    Oder täusche ich mich?

  20. # 21 WSD

    Wwer nur eine Tuged hat, hat keine (Cicero)
    Die allererste Tugend ist die Weisheit, ihr zugrundeliegt die absolute Gleichheit von Seiendem und Selbst im Modus der Möglichkeit. Dann sind da noch die anderen drei Kardinaltugenden: Selbstbeherrschung, Gerechtigkeit und Tapferkeit.
    Des weiteren ist da noch die Tugend der Toleranz, die Synthese der Gegensätze von Heftigkeit und Gleichgültigkeit, nämlich Milde und Entschiedenheit, weshalb Toleranz nichts mit Approbation und Indifferenz zu tun hat.
    Dann die drei Tugenden: die wahre Freude, die Liebe und der Haß, Aristoteles Politik 1340 a16; Platon, Polititeia 485 c4. Die Wahrheit ist zu lieben und das Böse (pseudos) muß man hassen. Den Haß auf das Böse fordern auch die Sprüche im AT: 8,13. So wie es ohne Ruhe keine Bewegung gibt eben auch keine Liebe ohne Haß. Selbst Jahwe liebt und haßt: Jakob habe ich geliebt, Esau aber gehaßt ( Malachias I, 2/3 ). Auch Christus haßt die Werke der Nikolaiter, Offenbarung. Die Tugenden Demut und Stolz sind die Gegensätze der Korrelativa Arroganz und Kriecherei. Glaube Hoffnung und Liebe sind chrisliche Tzgenden.

  21. http://de.wikipedia.org/wiki/Henryk_M._Broder
    „Linke Antisemiten, die ihren Marx gelesen haben, können Juden nicht leiden, weil sie Kapitalisten, Ausbeuter und Unternehmer sind. Rechte Antisemiten, die sich auf Dühring, Stoecker oder Marr berufen, hassen Juden, weil sie Revolutionäre, Sozialisten und Skeptiker sind, Träger des zersetzenden Geistes, eine Gefahr für das Abendland, die Moral und das freie Unternehmertum. Gläubige Menschen mögen Juden nicht, weil viele Juden Ketzer und überzeugte Atheisten sind. Freigeister nehmen es den Juden übel, dass sie immer noch an ihrem alten Glauben festhalten. Feministinnen, die keine Zeile von Thomas von Aquin oder Franz von Assisi gelesen haben, sind über die notorische Frauenfeindlichkeit des Judentums voll im Bilde. Tierschützer und Vegetarier regen sich über das koschere Schächten der Tiere auf. Internationalisten machen Juden den Vorwurf, dass sie einen eigenen Staat gegründet haben, und Nationalisten bemängeln, dass noch nicht alle Juden geschlossen hingezogen sind. So sucht sich ein jeder aus, was ihm gerade passt, um seine Leidenschaft zu befriedigen. Egal worum es geht: Der Jud’ ist schuld!“[29]

Comments are closed.