Das Thema ISIS beherrscht in diesen Tagen die deutschen Talks von Beckmann über Plasberg (Video der gestrigen Sendung hier) bis Maischberger. Und überall ist man tunlichst bemüht, das Gemetzel der ISIS-Krieger nicht mit dem Islam in Verbindung zu bringen.

(Jetzt mit Video der Sendung)

Dafür werden heute Abend (22.45 Uhr, ARD) neben der politkorrekten Moderatorin wie gewohnt die Islamlobbyisten Ayman Mazyek und Khola Maryam Hübsch zusammen mit anderen Gästen der Sendung sorgen. Einen Kontrapunkt könnte es höchstens von Alice Schwarzer und dem Wiener Autor Oliver Jeges geben, der immerhin sagt: „Die gängige Meinung in Europa besagt heute, Terror im Namen des Islams hänge nicht mit dem Islam zusammen. Das ist so absurd wie die Behauptung, dass Religionskriege nichts mit Religionen zu tun haben.“ Lassen wir uns überraschen! (Spürnase: smithers)

Video auf Youtube:

image_pdfimage_print
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.

258 KOMMENTARE

  1. Gibt es eigentliche keine Talkshow zum Thema „Islam“ mehr, in der nicht immer dieser unsägliche Taqqiya-Großmeister Ayman Mazyek auftrit? Obwohl, streng genommen ist das Thema nicht Islam, denn sicher wird er uns (nein mir nicht, ich schaue mir sowas nicht an) wieder erklären, dass IS nichts aber auch gar nichts mit dem Islam zu tun hat. Genauso wie die anderen religionskriege in der Geschichte auch nichts mit Religionen zu tun hatten.

  2. Macht davon mal einen Artikel:

    Morgen abend (Mittwoch) um 22:25 kommt login bei ZDF.Info. Dort kann man über Facebook, Google+ , Twitter und Chat live mitreden.

    Thema: Ist der Islam gefährlich?

    http://blog.zdf.de/zdflogin/

    Die Gäste sollten hier bekannt sein.

  3. Na toll, größere Nervensägen als Mazyek und die Hübsch hätten sie kaum einladen können. Frau Hübsch durfte schon vor 14 Tagen bei „log in“ (ZDF, Thema Krieg gegen Hamas) „den Islam“ als frei von antijüdischen Ressentiments erklären. In den Schriften ihrer eigenen Ahmadiyya-Gemeinschaft wird freilich offen gegen Juden gehetzt, aber seit wann zieht das Fernsehen Konsequenzen daraus, wenn man es darauf hinweist, dass es mit der Glaubwürdigkeit einer Gästin nicht weit her sein kann…

  4. Ich schaue solche Sendungen NICHT mehr an.
    Das tut meiner Gesundheit (Magengeschwür/Bluthochdruck) NICHT gut.
    Es werden morgen hier bestimmt einige User berichten können, was da wieder geschwurbelt wurde…

  5. Dat wär mal ne angemessene Gästeliste:

    – Kaiman Mazyek
    – Kopftuch Hübsch
    – Pennerbart im Nachthemd
    – Manfred Kleine-Hartlage
    – Michael Mannheimer
    – Michael Stürzenberger

    !

  6. @ #4 Maethor

    Morgen bei login als Gäste:

    Hamed Abdel-Samad
    Khola Maryam Hübsch
    Ska Keller
    Ahmad Mansour

  7. Oder dies anschauen mit Frauke Petry von der AfD:

    23:15 Das Duell bei n-tv

    Thema: Populär, populistisch und Protestpartei – Wofür steht die AfD wirklich? ++ Gäste: Frauke Petry, Spitzenkandidatin der Alternative für Deutschland + Heiner Geißler, der ehemalige Familienminister und Generalsekretär der CDU

  8. @ #5 FanvonMichaelS.

    „Ich schaue solche Sendungen NICHT mehr an.

    …“

    🙂 Ich auch nicht; solche Verräter-Sendungen von den feigen mainstream Medien Q9:29

    Das Emde ist doch schon bekannt, durch die THESEN (ohne Beweis) von de Maiziere

    Halte mich lieber an Beweis#1 Allah’s Koran, z.B. 61:4,8-9 „Wahrlich Allah LIEBT jene, die für Seine Sache(Q8:39) kämpfen im Schlachtfeld (wie IS/ISIS)“

    … mehr über Allah’s Kriegsvereinbarung mit Muslims auf http://schnellmann.org/islam-unveiled-powerful-dhimmitude.html

  9. Solche Sendungen kann man sich nicht mehr antun.Mir geht schon der Hut hoch wenn ich die Mutantenliste sehe.

  10. Wenn mal diese Gäste dabei wären.

    Hamed Abdel-Samad
    M. Stürzenberger
    Kolat
    Kopftuch Hübsch
    Ralph Giordano

  11. Hier kann man schon mal lesen, was der ölige Klobrillenbart heute Abend sagen wird. Achtung festhalten – seine Lügen, gepaart mit weinerlich-aggressiven Forderungen werden immer unverschämter:

    Hunderte radikale deutsche Muslime sollen in Syrien oder dem Irak kämpfen. Haben die islamischen Verbände Zugang zu ihnen?

    AIMAN MAZYEK: Diese jungen Leute verkehren kaum in den Gemeinschaften. … Nach unserer Beobachtung kommen diese Jugendlichen nicht aus intakten, schon gar nicht aus religiösen Elternhäusern. Nicht nur die Verbände sind da gefragt, sondern auch Jugendämter, Psychologen und vor allem die Politik, damit man in Zukunft mit adäquaten Programmen einen Teil jener erreicht, die auf der Kippe stehen. Die Verbände haben oft Angst, dass ihr Ruf leidet und spielen ihre Möglichkeiten nicht aus, auch weil sie die Gesellschaft bisher alleine lässt.

    😆 Genau. Die armen, verschüchterten, ängstlichen Vereine… Und „wir“ sind schuld, daß der Islam seine ganz alleine islaminduzierten Probleme nicht in den Griff bekommt. Klar!

    http://www.swp.de/ulm/nachrichten/politik/Interview-mit-Zentralrat-der-Muslime-Gefaehrliche-Sprachlosigkeit;art4306,2763508

  12. Ich sehe gerade die Wiederholung von „hart aber fair“.
    Es ist schon absurd, was wir hier für Debatten führen, während da unten Menschen abgeschlachtet werden. Jetzt wird darüber sinniert, ob man gegen Massenmörder wirklich Waffen einsetzen sollte. Augstein, der Arbeits- und Wehrdienstverweigerer, wieder ganz vorne mit dabei. Keine Ahnung von der Realität, die Nase rümpfend über das tumbe Soldatenfußvolk, das diese Katastrophe letztlich ausbaden muss. Soll er die IS doch in seine Villa einladen und ihnen beim Teetrinken die Menschenrechte erklären.
    Meine Fresse, ist dieser Kontinent am Ende!

  13. Morgen fliegt Herr Mazyek wieder in den Irak, um den Khalif(Chef) der IS/ISIS zu erklären, daß er den Koran falsch verstanden hat; er soll sich an den Bundesinnenminister Dr. de Maiziere wenden – er hat den Koran RICHTIG verstanden 🙂

    http://schnellmann.org/james-foley.html

    „… the first, to put them to death by cutting their necks; … Qur’an 47:4“

  14. Hallo Mod. hatte soeben eine Warnmeldung per Email geschickt. Konnte 2 Tage nicht auf diese Seite und hatte mehrere Angriffe. Habt Ihr auch von anderen Usern solche oder ähnliche Hinweise?

  15. #15 Babieca (26. Aug 2014 21:10)

    Ich überspitze mal bewusst: Mazyek sagt doch (fast),
    die armen Jugendlichen seien geradezu „elternlose“ Heimkinder, ohne Erziehung, ohne Gemeinschaft … und Schuld an ihrer Verkommenheit sind natürlich WIR, die Deutschen. Wer denn auch sonst? Etwa der Islam?
    Wenn es um die Urheber und Anstifter geht, dürfte diese verlogene Verklärung aber nicht mehr ziehen, oder sind die Imame, Hassprediger und IS-Anführer auch alle hier bei uns, und noch dazu verwahrlost, aufgewachsen?

  16. Solange ein Täuscher, Verharmloser und weinerlich- aggressiver Haupttäter wie Mazyak an solchen Veranstaltungen teilnimmt und darf, ist es vergeudete Zeit, und Selbstbetrug. Mazyak will die Öffentlichkeit täuschen, beruhigen und in seinem Sinne manipulieren, damit der Islam mehr Gehör und Anerkennung findet, um seine Eroberungsstrategie Europas zu intensivieren. Islam bedeutet Faschismus, und den gilt es zu stoppen, wo es nur möglich ist.

  17. #17 Babieca (26. Aug 2014 21:10)

    AIMAN MAZYEK: Diese jungen Leute verkehren kaum in den Gemeinschaften. … Nach unserer Beobachtung kommen diese Jugendlichen nicht aus intakten, schon gar nicht aus religiösen Elternhäusern.

    *****************
    Ja, man fragt sich schon, wie denn bei gut genährten Europäern urplötzlich das Verlangen auftaucht, in Syrien oder Irak im Sand und in der Hitze für Allah in den Krieg zu ziehen…

    Jetzt gibt es noch eine überraschende Variante: aus europäischen Ländern ziehen nicht nur stramme rechtgläubige Jugendliche, sondern Kinder (zwischen 11 und 13 Jahren) mit ihren Vätern in den Djihad. Dabei kann es durchaus vorkommen, dass man Fotos macht mit den „Trophäen“ fürs Familienalbum…

    Ob die dann bei einer eventuellen Rückkehr im Jugendklub der Moschee oder in der Schule (etwa in den Fächern Geschichte, Geographie oder Religion) einen Vortrag halten dürfen?

    http://www.israelheute.com/Nachrichten/Artikel/tabid/179/nid/27574/Default.aspx

  18. Auf RTL (ich glaube, es war 2009) ließ Mazyek gegen Barino Barsoum tatsächlich kurzzeitig die Maske fallen. Sinngemäß sagte er so was wie: „Ich weiß ja auch nicht, warum wir uns hier die Lügen von so einem verbrämten Christen anhören müssen…“ Darauf folgten Buh-Rufe aus dem Publikum.
    Das Video – o Wunder – finde ich auf Youtube leider nicht mehr.

  19. @ #23 Realist1

    Leere deinen Cache bei IE. Automatische Update auch von MS. Auch ich hab erst seit gestern wieder einen normalen IE.

  20. Die verlogene Maischberger fängt schon wieder mit einer Riesenlüge an:

    Moscheen brennen in Deutschland!

    Typisch für die Gehirnwäsche in der BRD!
    Wir sollen uns im Staube wälzen und an Synagogen denken.

  21. „MOSCHEEN BRENNEN IN DEUTSCHLAND!“

    …in der Eröffnungsrede.

    Es kann losgehen, bitte anschnallen

  22. Wer den Islam kritisiert, hinterzieht auch Steuern – damit das mal gleich klar ist.

    Die Kritikerin wird von vornherein moralisch abgewertet…

  23. #35 Nordlaender03 (26. Aug 2014 22:56)

    Wo brennen Moscheen? Habe ich da etwas versäumt?

    So weit ich weiss, gabs nen Kabelbrand in ner Kreuzberger Bückgarage.

    Strom kann schon mal islamophob sein.

  24. Weil das ja wohl wieder mit Gebarme über „brennende Moscheen“ losgeht: Kirchen brennen ununterbrochen, da schreit kein Schwanz, da wird sogar gefeiert. Zur Erinnerung: Wenn Anschläge auf „Gotteshäuser“ Anschläge auf das “Zentrum der Gesellschaft” sind, warum höre ich nie was, wenn z.B. Antifanten, Satanisten, Moslems, Linke, Gelangweilte Kirchen anzünden und sich darüber öffentlich ein Loch in die Mütze freuen?

    Hier: Auf der Seite der Freiburger Antifa wird am Heiligen Abend 2013 triumphierend folgende Bilanz gezogen:

    In Südbaden wurden dieses Jahr in der Vorweihnachtszeit gleich zwei Kirchen angezündet. In Eimeldingen wurde beim Brand am 26. November die Orgel vollständig zerstört, ohne dass der zündelnde Schlingel erwischt worden wäre. In Ühlingen-Birkendorf verursachte ein sympathischer Brandstifter einen Riesenschaden an der Orgel der katholischen Pfarrkirche St. Margareta. Im mittelbayerischen Beilngries brannte am 7. Dezember die Stadtpfarrkirche St. Walburga lichterloh und farbenfroh, ein Beichtstuhl und die Orgel wurden schwer beschädigt. Ob der Brand am 22. Dezember in der Herz-Jesu-Kirche in Aschaffenburg vorsätzlich gelegt wurde, ist zwar leider noch unklar, jedoch liegt der Verdacht erfreulich nahe, da bereits am 9. Dezember der Opferstock in der Kirche angezündet worden war. Die segensreichen Taten wurden ganz im Geiste von Papst Johannes XXIII. verübt, der einst sagte: „Tradition heißt: Das Feuer hüten, nicht die Asche aufbewahren.“

    Dieser unverhohlen gefeierte “Spaß”, Kirchen und ihr Inventar abzufackeln, findet nach Bekunden jener Antifa-Gruppe seit 2009 alljährlich in der Adventszeit statt – mit verheerenden Folgen.

    Kam da je was von irgendeinem Politiker? Irgendeiner Quasselschau?

    Mehr angezündete Kirchen: Garbsen. Wuppertal. Müggelheim. Eimeldingen. Ühlingen-Birkendorf.

    Und noch mehr Kirchenbrandstiftungen, allein in den letzten drei Monaten 2014:

    9. August:

    http://www.rp-online.de/nrw/staedte/duesseldorf/feuer-in-kalkumer-kirche-brandstiftung-vermutet-aid-1.4441870

    3 x Geilenkichen, 1 x Kohlscheidt, Juni:

    http://www.aachener-zeitung.de/lokales/geilenkirchen/brandstiftung-in-kirchen-taeter-weiter-auf-freiem-fuss-1.853446

    Greifswald, Juli:

    http:// www. nordkurier. de/greifswald/kirche-in-greifswald-in-flammen-298688707.html

  25. Falls die Sendung morgen in den MSM behandelt werden sollte, dann wirds natürlich nur um Schwarzer & die Steuer gehen. Geschickt eingefädelt.

  26. „Grausamer Höhepunkt“ die Ermordung des Journalisten?

    Sind Tausende Christen weniger wert als ein Journalist… äh, ja, pardon, ich vergass

  27. „Gottesstaat“ ist ja im Prinzip auch falsch. Es muß Allahstaat heißen, damit die Verbindung zum Islam gleich klar ist.

  28. Mazyek wird es heute nicht leicht haben!

    In dem seiner Haut möcht‘ ich nicht stecken…
    Haha 😆

  29. Mich interessiert – fernab oder meinetwegen hart dran an Verschwörungstheorien – die Verwicklung des „Westens“ in die ISIS…

    Qatar, Saudis… da passiert meiner Meinung nichts ohne Abstimmung mit Washington.

    Sunniten aufpäppeln gegen den Schiitischen Iran… das ist doch gar nicht so abwegig – passt aber vllcht nicht so ganz in die „poltische (Un-)Korrektheit“ dieses Blogs hier, oder?

  30. Maischberger: Wenn die Allah schreien, hat das was mit dem Islam zu tun?

    Maizeck: „Natürlich, selbstverständlich hat das NICHTS mit dem Islam zu tun, wenn die morden, rauben, terrorisieren“

    Hahahahahaha!!!!!

  31. Maizeck jammert und lügt so dermaßen dreist, daß jeder es merkt…

    Merken muß!

    Was’n Flappes… :mrgreen:

  32. Endlich einer der Klartext redet und Schweinebacke versucht wieder zu relativieren. Zum kotzen.
    Andreas

  33. „… aber immer unverschämter zu lügen.“

    Bei dieser Stufe ist Taqyya-Mazyek inzwischen angekommen.

  34. Maizeck. Das hat nichts mitd dem Islam zu tun, das hat nichts mit dem Islam zu tun das hat nichts mit dem Islam zu tzun.

    Jetzt kommen Suren und die sind für Maizeck dann „fundamentalistische Lesart“.

    Der Typ ist so dermaßen ekelverlogendreist, daß ich gleich über die Tastatur spucke.

  35. Warum lädt man denn nicht einmal einen felsenfest überzeugten islamischen Hardliner ein, der dem Mayzek und dieser Hübsch mal klar sagen, dass sie KHAFIRI sind und den Islam verraten!

    Ich will jetzt mal die richtigen Moslems sprechen hören und nicht diese Heuchler und Falschausleger !

  36. Hübsch – das Maschinegewehr Allahs, die Plappertaschenpiesmaus der Ahmadiyya.

    Und jetzt erzählt sie das übliche Standardmärchen, wie die armen Muslime nur dann sich verteidigen, wenn sie angeriffen werden. Die Else lügt sich auch gerade einen Pelz auf die Zunge.

  37. War ja klar …

    „Islamischer Staat“ hat NICHTS mit Islam zu tun!

    Wieso sagt dem Typ, vor laufender Kamera, nicht mal einer ins Gesicht: „Sie sind ein verdammter Heuchler, Lügner und (auf Grund ihrer dauernden Schönfärberei) einer der schlimmsten Unterstützer der Islamisten!“

  38. #51 TWT (26. Aug 2014 23:09)

    “… aber immer unverschämter zu lügen.”

    Bei dieser Stufe ist Taqyya-Mazyek inzwischen angekommen.

    Genau das habe ich eben auch gedacht…

    Dem steht doch die Lüge ins Gesicht geschrieben!

    Jetzt kommt schon der heilige Joseph ins Spiel… 😆

  39. Würde mich nicht wundern, wenn den Mayzek irgendwann eine Fatwa ereilt – und aus der Binnenlogik heraus ZU RECHT!

  40. Und Hübsch stelle die Mohammedaner um Mohammed in die Opfer- und Verfolgtenecke…

    Schwarzer spinnt auch, „die ersten Opfer des Islam sind Musliiime“

    Blösdinn, die ersten Opfer des Islam sind die Allahu-kAckbar-Ermordeten Andersdenkenden.

  41. @Babieca

    Mazyek ist ein verdammt schlauer Kerl! Ich schau mir das gerade NICHT an, ich ertrage diese Lügen nicht. Da kriege ich Wutanfälle. Brauch ich nicht. Schön, dass Ihr kommentiert.

  42. Schwarzer: „Der Islamismus ist der politische mißbrauch des Islams“

    Nein! Ansonsten ist sie ganz gut.

  43. Putin hatte Recht!

    Jetzt geht ihnen der Arsch auf Grundeis.. Jahrelang haben sie den Islam und die Moslems hofiert und gepampert und nun zeigt der Islam sein wahres Gesicht..
    Herr Gott…. sind die westlichen Politiker nur naiv und dumm.
    ———————————————

    US-Militärchef sieht „baldige“ IS-Gefahr für Westen

    Die Terrormiliz Islamischer Staat könnte auch für den Westen zu einer ernsten Bedrohung werden, warnt der US-Generalstabschef Martin Dempsey. Auch der Iran droht bereits mit militärischem Eingreifen.

    Stell‘ dir vor, es ist Krieg, und keiner weiß, was zu tun ist. Die unbequemste Frage angesichts des wachsenden Erfolgs der IS-Milizen formuliert die „Washington Post“: „Hatte Putin recht in Sachen Syrien?“ Der Autor erinnert an die fortgesetzte Warnung des russischen Präsidenten, die Rebellen in ihrem Kampf gegen das Regime von Baschar al-Assad zu unterstützen und gar Militärschläge gegen Damaskus zu starten, wie sie sein US-Amtskollege Barack Obama vor knapp einem Jahr angekündigt (und dann aber wieder abgesagt) hatte.

    http://www.welt.de/politik/ausland/article131589264/US-Militaerchef-sieht-baldige-IS-Gefahr-fuer-Westen.html

  44. An der Islam-Diskussion insgesamt zeigt sich, wie ehrlich die Menschen sind – wer keine Ahnung hat, zeigt sich, wer entschuldigen will, zeigt sich und wer den Islam kennt, zeigt sich auch. Und die Menschen glauben den Entschuldigungen, den Differenzierungen zwischen politischem Islam und Religion Islam, den Beteuerungen und Verharmlosungen immer weniger. Man kann die Menschen nicht auf ewig für dumm verkaufen. Das klappt einfach nicht.

  45. #60 Sebastian_Nobile (26. Aug 2014 23:15)

    werden dich auf dem Laufenden halten 😉

    Sagt mal, ist der Mayzek eigentlich aus der Hannover Connection? Er spricht dieses schnodderige „Hoch“-Deutsch genau wie Sigmar und Gas-Gerd und Steinmeier… dieses flache, „ich-sach-ma“-Deutsch

  46. Aha, Maizeck schiebt uns die Schuld zu.

    Sinngemäss:
    „Was glaubt IHR denn, was IHR kriegt, wenn WIR nicht kriegen, was WIR wollen!“

  47. Fast 50% lehnen unsere Gesetze ab und ziehen religiöse Gesetze vor.

    „Das hat nix mit dem Islam zu tun.“

    :mrgreen:

  48. Der Dreckskerl erklärt ohne rot zu werden, der Grund für ALLES: „Die Welt schaut weg …“

    In spätestens 10 Minuten erklärt er, dass die Einmischung des Westens die ISIS erst ermöglich hat …

    Man kann gar nicht soviel fressen, wie man …

  49. Hübsch: Das GG ist Bestandteil des Korans… Muslime müssen sich an die Gesetze des Landes halten…. (Was sie nicht sagt: Bis wir in der Mehrheit sind)

    Maizeck mit seinem permanenten „uns“ und „unser GG“ geht mir auf den Keks.

  50. Ich hab den Ton ausgemacht, die Stotter-Sandra lässt meine Ohren bluten. Die Schwarzer lebt von Steuergeld, für ihre Femipistischen Projekte im Hexenturm, und schafft unser Geld in die Schweiz, trotzdem lächelt sie wieder arrogant und böse wie ein Gulagwärter. Dann noch die verrückten Moslems, die eine verhüllt bis an die Unterlippe, nee, das muß ich mir nicht anhören.

  51. Die Kopfwindel sagt, man müsse „sich an das Gesetz halten“.

    Was sie dabei wegläßt: „solange man in der Minderheit ist“!

  52. Entscheidend ist nicht, ob sie sich ans GG halten, entscheidend ist, WIE LANGE die sich NOCH ans GG halten, Maizeck.

    Der Mann mit den wenigen Haaren und der Brille ist erstklassig.

  53. Ein vorläufiges Fazit kann ich jetzt schon ziehen:

    Der Islam wird es in Deutschland zunehmend schwerer haben!

    Maizeck schwitzt!

  54. @69 Spektator

    Danke 😀 Vielleicht schau ich mir die Aufzeichnung an, denn durch die Kommentare hier weiß ich ja dann, was Sache war. Manchmal etrage ich diese Runden einfach nicht…dieses grausam-langgezogene Um-den-Brei-herumtanzen in deutschen, gelenkten Gesprächsrunden im Propaganda-TV machen mich kirre!

  55. Schade, nun hätte man Mainstream-Islam-Maizeck die Killerfrage stellen können, wann sein ZDM den Koran für diesen gewaltfreien Islam herausbringt.

    Upps… :mrgreen:

  56. Reuter sagte über die „iSSlamisten“: Sie reden solange sie keine Macht haben.

    Genau getroffen, sobald sie die Macht haben wird nicht mehr geredet sondern gemeSSert.

    Taqqyiah- Großmeister zieht wieder mal alle Register.

    DER iSSlam hat nichts mit dem iSSlam zu tun,falsch übersetzt, „kann man so so nicht sehen“, ist aus dem Kontext blablabla….

    Und die Maischberger ist wieder mal ahnungslos….

    😯

  57. Sebastian,

    mich auch! Daher schau ich nur mit halbem Auge, nebenbei „entspanne“ ich bei PI News….

  58. Aha, der Fest-Artikel kommt ins Spiel…und Maizeck sagt, DEN Islam gibt es nicht, obwohl DER Islam Frieden bedeutet.

  59. Maizeck: „Daß Fest von „dem Islam“ spricht, stört mich, denn „den Islam“ gibt es nicht. Damit ist er ein Rassist“

    😀

  60. Daß sogar der Fest-Artikel gebracht wird…

    Man kann halt gar so vieles nicht länger verschweigen und wegdrücken!

  61. Mazyek weiß, dass der Brand an der Moschee Brandstiftung war. Er weiß mehr als die Polizei. Woher? Steckt dieser Biedermann mit den Brandstiftern unter einer Decke?

  62. Maizeck: „Fest muss differentieren“

    Aber Maizeck behauptet undifferentiert, dieses und jenes habe nichts mit DEM Islam tun.

    Und Maizeck sagt auch, DEN Islam gibt es nicht.

    Ja, was nun?
    😉

  63. Schwarzer will strikt trennen: Zwischen Glaubensislam und politischen Islamismus.

    So kommen wir nicht weiter.

  64. Die alte schlecht rasierte Frau schwafelt wieder vom Islam als Religion und dem politischen Mißbrauch.

  65. Schwarzer „vermutet“, in der Bibel stünden „gruselige Dinge“…

    Die hat doch keine Ahnung!

    Bitte erst mal den Koran aufschlagen!

    Und vor allem:
    Heutige Moslems morden!
    Heutige Christen morden nicht!
    Das macht den Unterschied!

  66. Achtung:
    Jetzt kommt das grösste Zauberkunststück!

    Wir sollen die (angeblich gemässigten) Muslime in Deutschland NOCH MEHR unterstützen, um den Islam,
    besser, die nichtislamischen Islamisten, zurückzudrängen!

    😀 😀 😀 Ist dieser Irrsinn zum Lachen oder zum Weinen?

  67. Och nein… Darauf hab ich gewartet, dass die Rassismuskeule kommt und Kritiker des Islams als rechtsradikal diffamiert. Wenn gar nichts mehr geht, nä?

    Dieser Schleimbeutel ist ja unerträglich mit seinem offensichtlichem Rumgelüge. Und unterbrechen muss er scheinbar auch immer. Typisches Verhalten, was man auch aus dem Alltag kennt….

  68. Wieso muß sich ein Moslem von Kritik an „dem Islam“ brüskiert fühlen?

    Wieso muß sich kein einziger Scientologe, kein Christ brüskiert fühlen?

    Jetzt kommt die Hübsch mit „Es gibt das Ahmadiyya-Kalifat und das ist weltweit und säkular“

    GRÖHL

  69. Dieser pastoral daherlügende Fettsack sollte mal darauf angesprochen werden, warum denn Obermoslmebruder Ibrahim al Zayat so gerne und oft in seiner Aachener Bilal-Moschee zu Gast ist?

  70. „Der Islam hat nichts mit dem Islam zu tun“

    Irgendwann muss es raus. Sogar Schwarzer lacht.

    Kleiner Hinweis für Pseudo-Gutmenschen:
    Der „Islamische Staat“ heißt extra so, weil er ja nichts mit dem Islam zu tun hat. Raffinierte Tarnung.

  71. Ich möchte mich zu euch gesellen (darf ich duzen?) 😉 Bin auch ein Nicht-die-Sendung-Seher-weil-schon-weiß-was-gefaselt-wird
    Mein Mann kommt nicht so oft zu Pi, der schaut sich das an. Nachher kann der wieder nicht schlafen, vor Wut.
    Ich brauche auf nichts von dem verblendeten Staats-TV einzugehen, könnte mich all euren letzten Kommentaren 101 % ig anschließen.

    Sagt mir, FALLS es gut war – im Pi Sinne, natürlich.

    Hier ein Witz zur Nacht:
    Sagt ein Masochist zu einem Sadisten: „Los, quäl mich!“
    Sagt der Sadist: „Nö.“

  72. Mayzek:

    Was machen wir mit den „Rückkehrern“?

    Fördermittel, Fördermittel, Fördermittel.

  73. @#90 Babieca (26. Aug 2014 23:32)

    Hübschpiepsmaus: “Islamkritiker werden im Feulleton hofiert.”

    Kicher!

    Ja, und das glauben Moslems leider wirklich. Zeigt die verquere Denkstruktur dieser Pappenheimer.

    Und Mazyek will jetzt wieder „differenzieren“. Das heißt für ihn vornehmlich, die Verbrechen des Islams zu übersehen. Und vielfältig ist der Islam auch noch. Und obendrein kann man den Koran nicht übersetzen. Warum praktiziert diese Schein-Religion überhaupt noch jemand, wenn dort nichts so ist, wie es ist?

  74. @ #101 Abu Sheitan (26. Aug 2014 23:38)

    LOL Aber nein, das hat alles nichts mit dem Islam zu tun 😉

    Wer glaubt diese Lügen? Keiner.

  75. Nach der verqueren, aber mainstreamtauglichen Logik der Alice Scharzer wurde auch der Nationalsozialismus lediglich politisch missbraucht und man sollte nicht alles Nazis unter Generalverdacht stellen.

    Ich glaube erst an die Ernsthaftigkeit dieser Quasselrunde, wenn Michael Stürzenberger eingeladen wird.

    Auch recht gefickt eingeschädelt die Forderung vom Maizeck, Islamismus durch mehr Islam zu bekämpfen.

  76. Boahhh ey, ich brech zusammen die „moderate“ Kopftuchkriegerin faselt vom „weltweiten friedlichen Kalifat !

    Wie dreist können diese widerlichen Kreaturen denn noch sein ???

    👿

  77. Aha, nun kommt er, der gewalttätige Islamist – ein in den Islam integrierter Deutscher.

    Der Einzelfall.

  78. #23 Realist1 (26. Aug 2014 21:28)
    Hallo Mod. hatte soeben eine Warnmeldung per Email geschickt. Konnte 2 Tage nicht auf diese Seite und hatte mehrere Angriffe. Habt Ihr auch von anderen Usern solche oder ähnliche Hinweise?

    Ich hatte ähnliche Probleme über firefox. Habe dann über „Einstellungen“ und „Datenschutz“ den PI-Cookie gelöscht und bin neu reingegangen, jetzt läuft es wieder.

    #31 martin67 (26. Aug 2014 22:52)

    Maischberger macht das schon ganz gut. Sie bemüht sich wenigstens, ohne größere tabus an das Thema ranzugehen, das ist schon allerhand.

  79. #105 Sebastian_Nobile (26. Aug 2014 23:39)
    @Spektator:

    „Nun, ich dressiere die Tauben regelmäßig.“

    Aha, ein Mossadagent! 😉

  80. Alle haben die Schule geschmissen, weil sie dort keinen Gebetsraum bekamen. Dann waren sie nur noch in der Moschee.

    Soviel zu „Islam ist Bildung“, gelle Maizeck?!

  81. Die Kommunistischen Massenmörder waren auch nur deshalb so menschenverachtend, weil der Kommunismus so angefeindet wurde.

    Gulags haben nichts mit dem Kommunismus zu tun.

    Kommunismus heisst Frieden

  82. So langsam will ich ’nen eigenen Gebetsraum! :mrgreen:

    Aber bitte: vom Staat!
    Sonst dreh ich noch durch… 😆

  83. „Er gab mir einen Kuß, obwohl Ramadan war.“

    Auch die Mutter hat sich vorbildlich in den Islam integriert.

  84. #117 Babieca (26. Aug 2014 23:44)
    „Alle haben die Schule geschmissen, weil sie dort keinen Gebetsraum bekamen. Dann waren sie nur noch in der Moschee.“

    Die Schule ist schuld. Hätten die Jungs einen Gebetsraum bekommen, wären sie keine „Islamisten“ geworden. 😈

  85. #120 nicht die mama (26. Aug 2014 23:44)

    #105 Sebastian_Nobile (26. Aug 2014 23:39)

    Ich empfehle Hollunder als Taubenfutter.

    ich empfehle FLÖNZ !!

  86. Ja, und hätte der IS sein Kalifat und das Recht auf Ungläubigentötung bekommen, müssten sie nicht in den Djihad.

    Islamlogik.

  87. Tja… wäre der Heini in die EKD eingetreten – oder was auch immer, alles, außer dem Islam, wäre das alles nicht passiert. Und er wäre nicht in den Kampf gezogen.

    Aber das hat mit dem Islam natürlich ü-ber-haupt-nichts zu tun.

  88. Islam und Bildung, ein grandioses Thema.
    Hier ein älterer Beitrag von Babieca dazu. Es ist einfach genial, wie sie den Zusammenhang von “Bildungsferne” und Islam auf den Punkt bringt:

    #56 Babieca (19. Aug 2014 11:47)

    Was dank der hier eingewanderten Islamhorden aus Islamien und Afrika durch ihre ungezügelte Vermehrung und ihre komplette Windstille im Hirn inzwischen deutschen Schulen (neben 100 anderen Problemen) belastet, sieht man hier: Ein Geheule über den „Bildungsnotstand unter Deutschen“ entpuppt sich wieder mal als 100 Prozent eingeschlepptes Problem von Moslems, brutaler Islamisierung und ihrer Blödheit – keineswegs als Problem von Deutschen, wie die irreführende Überschrift suggeriert:

    Unter jugendlichen Migranten bewerten gar 40 Prozent Hitlers Nazi-Staat positiv oder neutral…

    Islam ist Islam…

    Rüdiger Dammann, Lektor und Autor, wundert das nicht. “Alles, was wir Allgemeinbildung nennen, ist eine einzige Katastrophe”, meint er. Dammann arbeitet seit Jahren in sozialen Projekten an sogenannten Brennpunktschulen in Berlin-Neukölln, -Wedding und -Moabit. Der Anteil an Migrantenkindern, die meist schon in Deutschland geboren sind, ist dort sehr hoch, bis zu neunzig Prozent. Der durchschnittliche Bildungsstand in diesem Milieu offenbart sich in einer anderen Zahl: Etwa 40 Prozent der Neuköllner Jugendlichen haben keinerlei Schulabschluss.

    Also erneut: Es ist ein nach Deutschland importiertes Mohammedanerproblem, die vollkommen bildungsresistent sind. Es ist KEIN deutsches Problem.

    vor allem während des Ramadan wird Dammann zum “Demokratietraining” in Grundschulen gerufen, wo es schon bei den Kleinen zu multikulturellen Auseinandersetzungen kommt.

    Schon wieder Islam… Frechheit übrigens, hier „multikulturelle Auseinandersetzungen“ zu schreiben. Es ist eine ausschließlich monokulturelle Attacke, in der die kleinen Nachwuchsmoslems tollwütig auf alles losgehen, was nicht ihren absurden Regeln folgt.

    Als Dammann einmal die Geschichte von Jakob und Esau aus dem Alten Testament der Bibel vorlas, glaubten die meisten Schüler, er habe aus dem Koran zitiert

    Ohne Worte. Islam…

    Wenn schon die Eltern keine Bücher im Schrank haben, wie sollen dann die Kinder so etwas wie “Bildungshunger” entwickeln? In einer Gruppe von 18 Schülern zwischen 16 und 18 Jahren, erzählt Dammann, habe es nicht einen einzigen gegeben, der Zeitungen und Zeitschriften auch nur dem Namen nach kannte. Dafür hatte jeder der Jugendlichen schon mindestens sechs verschiedene Handys und Smartphones besessen.

    Koran reicht. Vor allem Sure 8: Die Beute. Aber Blind und Spargel können ja gerne weiter ihre Seiten türkisch vollschmieren…

    Bilder versteht man leichter. Als der dänische Zeichner Kurt Westergaard im September 2005 seine islamkritischen Karikaturen veröffentlichte, waren sich die Schüler einig: Dem Mann müsse der Kopf abgeschlagen werden. Vom Grundrecht auf Kunst-, Presse- und Meinungsfreiheit hatten sie noch nicht gehört.

    Islam, Islam, Islam… Mich wundert nur, daß es Leute wie Dammann oder die Fuzzies bei der Welt wundert.

    Heinz Buschkowsky: „In vielen Familien aus dem Migrantenmilieu gebe es “keinerlei Inspiration, die die Kinder ergreifen könnte”, gar niemanden, der von der deutschen Geschichte erzählt. So entstünden keine Anknüpfungspunkte für weitergehende Fragen. “Da passiert meist zu Hause gar nichts, null. Da ist ein komplettes Vakuum.”

    Islam, Islam, Islam. Ein komplettes geistiges Vakuum ist typisch für diese Ideologie aus der Wüste. Übrigens haben die nicht nur 0 Ahnung von deutscher Geschichte, sie haben auch keine Ahnung von eigener Geschichte (auch wenn da recht wenig stattfand). Kein Wissen, keine Neugier, nur Islam und Raub und Unflat.

    Hinzu komme, dass sich viele eben nicht als Deutsche oder deutsche Staatsbürger begreifen, sondern als Palästinenser, Senegalesen und Türken. “Was haben wir mit eurer Geschichte zu tun?”, heißt es dann. Buschkowsky: “Da steht doch ein Lehrer auf verlorenem Posten, wenn er von den Konzentrations- und Vernichtungslagern der Nazis erzählt, in denen Millionen Juden umgebracht wurden. Die harmloseste Reaktion von zumeist muslimischen Migrantenkindern ist demonstratives Desinteresse. Manchmal wird’s auch heftig und nicht zitierfähig.”

    Islam, Islam, Islam. Zieht daraus irgendwer Konsequenezen? Nein.

    Übrigens ist die GEW einer der Hauptschuldigen an der Misere. Genau die braucht nun keineswegs rumzuheulen, weil sie nur erntet, was sie gesät hat. Im übrigen schafft sich das gebildete Deutschland mitnichten ab (die Überschrift ist frech, Deutschland verzieht sich in Enklaven – auch schulisch – , wo es islamunbehelligt ist), sondern der Islam schafft gerade Bildung und Demokratie ab. So wie es dem Islam seit 1400 Jahren wesensimmanent ist. Der Rest des Artikels ist dämliches GEW-Geschwätz.

    http://www.welt.de/politik/deutschland/article131305611/Das-gebildete-Deutschland-schafft-sich-ab.html

    Merke: Islam gefährdet die Zivilisation. Immer und überall. Im übrigen ist es befriedigender, einen Kuhfladen zu unterrichten als einen Moslem: Der Kuhfladen will dich wenigstens nicht umbringen.

  89. Der Konvertit spricht sogar typisch mohammedanisches Stammel-Pressdeutsch.

    Integration gelungen, Patient verrückt.

  90. Aha, die Kuffar kommen sogar ins Spiel!

    Vor ’nem halben Jahr wäre sowas im deutschen Fernsehen noch nicht möglich gewesen…

    Es macht sich!

    Mayzecks Körpersprache ist eindeutig: er fühlt sich total unwohl… 😆

  91. Zuviel Sendezeit wird bewusst verschwendet mit dieser Geschichte aus 2009.

    Wen interessiert das, wichtig ist doch, dass viele lebend puppenlustig wieder einreisen.

    Ich sähe lieber die Leute im Studio diskutieren.

    Aber die maischberger vermeidet das ….
    abwürgen, abwürgen !

  92. #128 Babieca (26. Aug 2014 23:49)

    Tja… wäre der Heini in die EKD eingetreten – oder was auch immer, alles, außer dem Islam, wäre das alles nicht passiert. Und er wäre nicht in den Kampf gezogen.

    Aber, aber! Dann hätte er vielleicht Homokritische, Abtreibungskritische, Porno-Kritische Einflüsterungen bekommen – dann doch lieber wenigstens ein Multikulturalist auf Abwegen.

  93. Maizeck versucht, sich in Soziologengeschwafel zu retten. Was er auf jeden Fall unbedingt vermeiden will: Daß seine Verbände in die Pflicht genommen werden. Und deshalb soll es jetzt ein „gesamtgesellschaftliches Problem“ sein, damit ER auf keinen Fall was tun muß.

    Er lenkt gerade grandios vom Islam ab.

  94. MAYSEK sagt:

    sehr kryptisch – vielleicht von mir auch überinterpretiert: ISRAEL IST SCHULD.

    …denn die Jugendlichen hören von „Ungerechtigkeiten“ gegenüber den Muslimen und lassen sich radikalisieren…

  95. Das einzig sypathische an M. ist sein Schlips: Schwarz-Weiß-Rot!

    (Ich mag halt Schwarz-Weiß-Rot…) .lol:

  96. Hahaha! Maizeck ist beleidigt, daß seine Moscheeverbände mit zu kleiner Zahl genannt werden.

    Er will mächtig sein. Aber wenn er seine Macht nutzen soll, um den „friedlichen Islam“ zu verklickern, tut er vollkommen machtlos und schreit nach dem Staat.

  97. Jeges ist echt klasse, wird aber immer abgewürgt vom dicken Taqqiya-Klops und der Kopftuch-Dschihadistin. Auch Maischberger ist für ihre Verhältnisse echt gut. Ich glaub die durchschaut die Lügen Mazyeks auch. Auf jeden Fall musste Mazyek in einer deutschen Talkshow noch nie so schwitzen.

  98. #140 Sebastian_Nobile (26. Aug 2014 23:55)

    @Spekator

    FLÖNZ?

    Googlern kann geholfen werden 🙂

  99. Plappertasche wieder. Es wird ganz deutlich: Mit dem Islam haben wir, und ich darf wir sagen, ausschließlich Probleme, die wir ohne den Islam nicht hatten.

  100. diese Maysek ist wirklich unerträglich. lässt niemanden ausreden, laviert nur rum, ach und schuld an Islamisierung sind ungerechtigkeiten in Israel / Gaza schuld… schade, leider gibt es niemanden der da mal wirklich paroli bietet.

  101. Schnatter-Hübsch sülzt von einer gefährlichen Mitbring-Ideologie…

    Welche gefährliche Ideologie mag das wohl sein, welche die Importierten da mit nach Deutschland gebracht haben?
    😉

  102. „Muslime sollen sich in westlichen Staaten friedlich verhalten – bis sie stark genug sind für den Dschihad“
    Muhammad Taqui Usmani (Imam)

    ++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++

    “Natürlich steht das deutsche Grundgesetz über der Scharia, solange wir in der Minderheit sind.”
    Leipziger Imam Hassan al Dabbagh

    ++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++

    “Dank Eurer demokratischen Gesetze werden wir Euch überwältigen,
    dank unserer religiösen Gesetze werden wir Euch beherrschen”

    (Aussage des Imams von Izmir bei einem Dialogtreffen gem. Welt vom 06.10.2001)

  103. „Deutsche Feuilletons, beherrscht von den Verharmlosern …“

    Frau Schwarzer ist wie ein blindes Huhn, das manchmal auch ein Korn findet.

  104. #146 Spektator (26. Aug 2014 23:58)

    Gibt das auch so schöne teifblaue Flecken, nachdem es durch eine Taube ging?

    —————–

    Ja, Maizeck, der Bub ist Deutscher.
    Und ohne den Islam wäre er das jetzt immer noch.

  105. #142 Spektator (26. Aug 2014 23:55)
    „MAYSEK sagt:
    sehr kryptisch – vielleicht von mir auch überinterpretiert: ISRAEL IST SCHULD.
    …denn die Jugendlichen hören von “Ungerechtigkeiten” gegenüber den Muslimen und lassen sich radikalisieren…“

    Fein beobachtet!

  106. Immerhin geht „falsch Übersetzt“ beim relativieren der IS Gräultaten nicht, da diese den Koran im Orginal lesen!
    Die IS zeigt heute eindrücklich wie Mohammed gedacht, gelebt und gehandelt hat.

  107. Ja, Maizeck, „unsere Moscheen brennen“.

    Ablenkungsmanöver: Er versucht sofort abzubiegen, wenn es um die Gefahr von islamischen Anschlägen geht.

    Er kann es nicht leiden, wenn über den Islam geredet wird. 😀

  108. Maizeck spielt das Trumpf-As „Drei brennenden Moscheen“.

    Wie sag ich’s bloß meiner Gemeinde… /heul/

  109. Je mehr der Islam in die Öffentlichkeit tritt, desto mehr FUCKT er die Leute einfach nur ab!

    Bitte weiter TÄGLICH Islamverwirrung im TV – irgendwann reichts dann selbst dem Gutgläubigsten.

  110. Mayzeck der Taqqyiah Meister:

    Das ist Sache der Polizei. – Keiner hakt nach, und schon isser aus dem Schneider.

    Der Unbedarfte Ferngucker weiss natürlich nicht daß er, sobald er sich gegen die Prediger der sogenannten „iSSlamisten“ ausspricht, er sich selbst gegen die Umsah stellt und automatisch zum Murtad wird.

    So wird ein Taqqyiah- Schuh draus !!

    :mrgreen:

  111. „Die Brandanschläge“…

    Das waren die Moslems doch selber! 😆
    (Oder: „die Oma mit der Zigarette“)

  112. Zu Frau Hübsch und Taqqyzek bleibt zu sagen: Deutschland muß einen Scheiß! Deutschland muß keine Imame ausbilden, keinen islamischen „Religions“unterricht einführen, keine offene Debatte über den Islam führen, nicht auf „liberale“(???) Muslime zugehen, keine zurückkehrenden Dschihadisten aufnehmen und integrieren. Deutschland muß den Islam als verfassungsfeindliche Ideologie verbieten und jeden einzelnen Moslem ausweisen. Wenn es dann vielleicht 2-3 unschuldige trifft, dann ist das Pech für diejenigen. Aber mit Moslems in diesem Land, ist unsere Freiheit nicht gewährleistet.

  113. Myzeck gibt noch mal den Empörten mit 3 Brandanschlägen gegen Moscheen.
    Von Kirchen wurde überhaupt nicht gesprochen…

  114. 3 brennende Moscheen?? Ich weiß nur von einer und das war ja vermutlich ein Kabelbrand (oder habe ich was verpaßt).

  115. Das ganze hat doch keinen Sinn. Die Meinung von Jeges müsste absoluter mainstream sein, um überhaupt die Chance zu haben, etwas zu verändern. Ich verstehe das ganze Gequatsche hier nicht, von wegen es tut sich was, die Leute lassen sich nicht für dumm verkaufen usw. Blödsinn, die lassen sich zunehmend für dumm verkaufen!!! Alice Schwarzer hat zumindest eine kritische Sicht auf den Islam, obwohl sie links außen und absolut deutschhassend ist, aber einer älteren Generation angehört. Bei der jüngeren Generation gibt es dieses kritische Bild doch noch nicht einmal bei CDU und FDP-Wählern… Leute in meinem Umfeld in meinem Alter wählen eher diese sogenannten „konservativen“ Parteien als Parteien links davon und rennen auch während der WM mit Deutschlandfahnen herum, aber ich gelte dennoch als Rechtsextremist, wenn ich vorsichtig vor dem Islam warne… Da würde ich tatsächlich eher bei Altfeministinnen wie Schwarzer oder atheistischen Altsozialisten Gehör finden.

  116. Herr M. hat übersehen, dass wir Deutsche nur deshalb ihn und die anderen Mohammedaner in Deutschland haben, weil unsere Regierung zwischenzeitlich vom großen Bruder gezwungen wurde, die 2-Jahres-Rotation der Gastarbeiter zu suspendieren.
    Gäste sollten wissen, dass sie nach drei Tagen wie der Fisch im Sprichwort zu muffeln beginnen.

    Wenn sie das nicht wissen und stattdessen glauben, das Gastland in Besitz nehmen können, so wird das ganz objektiv noch zu viel Ärger führen.
    Das sieht ein Blinder.

  117. Sehr gut sind immer diese hübschen eingespielten Filmchen. Dann kapiert auch der letzte, was Islam bedeutet. 😀

  118. Mehr Trinkhallen gegen den Alkoholismus!

    Mehr Puffs gegen das Fremdgehen!

    Mehr Dealer gegen die Drogensucht!

    Mehr Zucker gegen die Fettsucht!

    Mehr Islam gegen den Islam!

  119. Lügen im Islam (Das beherrscht Mazyek!)
    ———————————————

    Laß uns ins Gesicht mancher Nicht-Muslime lächeln, währenddessen unsere Herzen sie verfluchen.
    Ibn Kathir

    Allgemeine Definition

    Lügen bedeutet, bewußt die Unwahrheit zu sagen um sich dadurch einen Nutzen zu verschaffen. Der Nutzen kann auch ganz einfach darin bestehen, sich einen Fehler nicht eingestehen zu wollen. Somit wird das Gegenüber geschädigt, sei es wirtschaftlich, gesellschaftlich oder moralisch. Lügen kann demnach auch als Täuschung oder als Einsatz von List zur Erlangung eines Vorteils gegenüber seinem Mitmenschen verstanden werden.

    Lügen im Koran / Ableugnung der islamischen Heilsbotschaft

    Was sagt das islamische Dogma zum Lügen? Lügen ist in der islamischen Heilsbotschaft nicht generell eine Sünde. Im Gegenteil, der Umgang mit Wahrheit/Unwahrheit wird sehr pragmatisch angegangen; es ist in der islamischen Ideologie auch bei diesem Thema das schwere Defizit einer übergeordneten Moral im Sinne der „Goldenen Regel“ erkennbar.

    http://derprophet.info/inhalt/luegen-im-islam.htm/

  120. Wieso soll das Sache der Polizei sein?

    Der Islam ist Maizecks Ideologie, soll er als Zentralrat-Baba seinen Gläubigen gefälligst den Islam richtig erklären oder die Konsequenzen tragen, wenn er unbedingt Islam haben will.

    Als ob rechtgläubige Herrenmenschen sich ihre Hassideologie von den verhassten Ungläubigen erklären lassen würden.

    Da hat Mohammed nämlich vorgesorgt:

    Sure 4, Vers 89: „Sie wünschen, dass ihr ungläubig werdet, wie sie ungläubig sind, und dass ihr ihnen gleich seid. Nehmet aber keinen von ihnen zum Freund, ehe sie nicht auswanderten in Allahs Weg. Und so sie den Rücken kehren, so ergreifet sie und schlagt sie tot, wo immer ihr sie findet; und nehmet keinen von ihnen zum Freund oder Helfer.“

    Natürlich kennt Maizeck seinen Koran und genau deshalb sagt er auch, dass WIR ihm seine Mohammedaner gefälligst erziehen sollen, dann werden die nämlich erst recht stinkig und „radikalisiert“.

    Maizeck ist ein perfider Hassprediger und Meister der Taqiyya.

  121. Fr. Maischberger beendet die Sendung mit:

    „Das wars für uns (…äh.. von uns)“

    tja, da ist ihr freudscherweise kurz die Wahrheit rausgerutscht.

  122. #166 Viper (27. Aug 2014 00:07)

    In Bielefeld haben zwei Beträume in zwei Kültürvereinen gekokelt, die nur den Kültürverinsmitgliedern bekannt waren. Einmal wurde die Vereinkasse aus der Küche geklaut und ein Koran wurde angezündet, um laut Polizei „Spuren zu verwischen“, das andere Mal sengelten ein Teppich und ein paar Bücher.

    Daraus macht Maizeck „zwei brennende Moscheen“.

  123. OT:

    Tagesthemen:

    „Ein Volksfest in Gaza!“ …mit dem Timbre in der Stimme als wäre Deutschland Weltmeister und Papst zugleich geworden.

    Was ich auf den Bildern sehe, sind vermummte Asoziale, mit Kalaschnikows und Krummsäbeln und Feuerstösse und Getriller.

    Das ist kein „Volksfest“ das ist islamischer IQ-Limbo!

  124. Bei diesem Mayzek hatte ich immer das Gefühl, so wie er da saß, als würde er innerlich in sich hinein grinsen.

    An seinen Aussagen hat man doch gehört, dass es gar keine Interesse gibt gegen die Hassprediger vorzugehen.

    Wenn er wirklich Interesse daran hätte, dann hätte er gesagt: „Wer radikal ist, der fliegt raus und darf nie wieder irgendwas predigen.“
    Habt ihr schon mal so etwas gehört? 😉

  125. Habs auch gesehen und freue mich über Eure spritzigen Kommentare. kann eigentlich nur allen zustimmen. sehr schön auch #164 Buntlandinsasse

    aber ich fürchte, die Medien werden das Thema einfach wieder einschlafen lassen

  126. #174 Babieca (27. Aug 2014 00:15)

    Ich danke Ihnen schön.
    Ich bin immer wieder erstaunt, was Sie alles wissen.

  127. #176 Tastenspieler

    1. Bei diesem Mayzek hatte ich immer das Gefühl, so wie er da saß, als würde er innerlich in sich hinein grinsen.

    2. An seinen Aussagen hat man doch gehört, dass es gar keine Interesse gibt gegen die Hassprediger vorzugehen.

    ———————-
    1. Das hat er auch – über die saublöden Michels.

    2. Warum auch, das ist doch die Vorhut für die Machtübernahme. Die sorgen für die Soldaten!

    „Die Demokratie ist nur der Zug, auf den wir aufsteigen, bis wir am Ziel sind. Die Moscheen sind unsere Kasernen, die Minarette unsere Bajonette, die Kuppeln unsere Helme und die Gläubigen unsere Soldaten“, zitierte schon Erdowahn.

  128. #162 7berjer (27. Aug 2014 00:06)

    Mayzeck der Taqqyiah Meister:

    Das ist Sache der Polizei. – Keiner hakt nach, und schon isser aus dem Schneider.

    Der Unbedarfte Ferngucker weiss natürlich nicht daß er, sobald er sich gegen die Prediger der sogenannten “iSSlamisten” ausspricht, er sich selbst gegen die Umsah stellt und automatisch zum Murtad wird.

    Ist das nicht ein „Kafir“? Ein Moslem, der unmoslemischen Scheiss labert, ein Moslem, der sich nicht an den Koran (etc.) hält und so einen westlich-schleimigen Schmuse-Islam vertritt, ist doch ein „Kafir“, oder nicht?

    Was ist denn ein „Murtad“?

  129. Schade, daß Sabatina James nicht gegen die unerträgliche Labertasche Hübsch antreten durfte. Sabatina hätte sie argumentativ so zerlegt, daß sich Frau Kopftuch nie mehr in eine Talk-Show getraut hätte. Frau Maischberger wußte sehr genau, warum sie Sabatina James letztes Jahr wieder auslud und damals statt dessen Frank Elstner (?) gegen die Schweizer Radikalkonvertitin Nora Illi diskutieren ließ. Aber selbst der schon fast exzessiv höfliche Elstner wollte sich deren Unsinn ja irgendwann nicht mehr anhören und konnte ihn nicht unkommentiert stehenlassen …

    Fazit: Als Gegenpart zu Mazyek hätte man Ralph Giordano und als Kontrapunkt zu Hübsch Sabatina James einladen müssen. Dann wäre daraus eine durchaus sehenswerte Sendung geworden. Aber so war dies einmal mehr im wesentlichen Gebührenverschwendung. Selbst Alice Schwarzer war bei weitem zu handzahm. Herr Jeges war inhaltlich gut, aber rhetorisch zuwenig geschult. Reuter hatte bei jedem Satz seine Vorgesetzten in der Spiegel-Redaktion im Nacken. Auch hier hätten Giordano und James mehr geleistet.

    Positiv:

    1. Mazyek war heute abend so schwach, daß er seiner eigenen Mission mehr geschadet als genützt hat. Gut so.

    2. Hübsch hat das Charisma und die hohe, wichtigtuerische und pseudointellektuelle Stimmlage einer der vielen tausend linkslinken Nachwuchs-Möchtegern-Jungpolitikerinnen von SPD, Grünen oder Linkspartei, wie man sie immer wieder aufs neue in einer der unzähligen Talk-Shows sieht und deren Namen man unmittelbar danach wieder vergißt, weil sowohl inhaltlich als auch personell absolut irrelevant. Überzeugend wirkt Hübsch nur auf ihre linke Zielklientel, und bei dieser ist ohnehin Hopfen und Malz verloren, was die Hoffnung auf Einsicht betrifft. Auch sie konnte folglich niemanden (neu) von ihrer Position überzeugen.

    Endergebnis: kein großer Nutzen, aber auch kein Schaden für die PI-Aufklärungsarbeit.

  130. Frau Hübsch ist zwar trotz der Windel, die sie trägt, hübsch anzuschauen, aber keine Muslima.

    Alice Schwarzer hat vom Islam überhaupt keine Ahnung, musste aber wohl als Quotenlesbe eingeladen werden.

    Der Gockel Mazyek sagt wie immer, dass der Islam nichts mit dem Islam zu tun hätte.

  131. Die schlimmste Aussage war doch, dass die Gemeinden die ISIS Rückkehrer nicht ausgrenzen sondern um die sorgen sollen. Dann werden die auch ganz brave Muslime.

    Das wäre das gleiche als wenn einer fordern würde, dass die CDU alle Nazis aufnehmen soll/darf, damit aus denen ganz brave Konserative werden… Bei so einer Forderung würden alle protestieren bei Aiman geht das aber durch.

  132. Lassen wir doch die Taten sprechen!

    Mit jeder Aktion der ISIS, Boko Haram, et al zeigt der Islam sein genuines Gesicht und es ist vollkommen belanglos, ob das im Koran so gefordert ist, jemand falsch interpretiert hat oder dem Arabischen angeblich nicht mächtig ist.

    Gleiches gilt auch für die Aktionen der Muslime in Europa und Deutschland und langsam werden die Stricher aus Politik und Medien unruhig, weil die Schandtaten ihrer Schätzchen zu auffällig nicht zum europäischen Kulturgut gehören.

    Es wird nicht heute oder morgen heftig knallen, aber es wird knallen und es wird für uns wichtig sein, dass wir von Blut in unseren Straßen nicht in Ohnmacht fallen.

    Ja, es wird dazu kommen, weil uns die PlusEliten verraten haben. Rüstet euch, denn viel Zeit bleibt nicht nach.

    Geht in Sportvereine, geht zu den Schützen, zu den Jägern, zum THW/Feuerwehr und zur Bundeswehr. Das ist überlebenswichtig.

  133. Leider wurden keine der wichtigen Kernbegriffe erwähnt, weder Taquyia, noch Apostaten noch Abrogation.

    Selbst der eigentlich ansonsten gut informierte Kritiker Jerges gibt als Beispiel für die „friedliche“ Auslegung des Koran die Sure 2:256 an. Er verkennt, dass diese wie eine große Anzahl der friedlichen Suren durch Mohammed selbst abrogiert, d.h. ungültig gemacht wurden. Im Sinn von: Keine Bedeutung mehr, gestrichen, weggeworfen, wertlos, weg, nicht mehr vorhanden, egal geworden, nicht mehr erwähnenswert.

    Und ersetzt wurden ganz überwiegend durch den Schwertvers Sure 9:5.
    In der Übersetzungsversion von Mazyeks eigenem Verein:

    Wenn nun die Schutzmonate abgelaufen sind, dann tötet die Götzendiener, wo immer ihr sie findet, ergreift sie, belagert sie und lauert ihnen aus jedem Hinterhalt auf! Wenn sie aber bereuen, das Gebet verrichten und die Abgabe entrichten, dann laßt sie ihres Weges ziehen!

    Dabei sind mit dem Begriff „Götzendiener“ die Juden und Christen und alle anderen Nichtmuslime gemeint.
    Gebet verrichten“ bedeutet, sich dem Islam zu unterwerfen.
    Abgabe entrichten“ bedeutet Schutzgelderpressung, Sondersteuer für Nichtkorananhänger.

    Tötet“ ist vom Grundsatz her selbsterklärend, kann aber in allen Ausführungsvarianten bei youtube gefunden werden.

    Nachlesbar in den Details: http://www.wikiislam.net/wiki/List_of_Abrogations_in_the_Qur%27an

    Wenigstens die Kritiker sollten sich mit diesen „Basics“ auskennen.

  134. #188 Nachteule (27. Aug 2014 00:34)

    Was sind denn diese „Schutzmonate“????

    Becheuerte Übersetzung – lese ich aber auch in allen Versionen – das Wort gibts ja im Deutschen gar nicht. Was ist ein „Schutzmonat“??

  135. Nebenbei sehe ich mir die Sendung mit Frau Maischberger an und habe bisher nur einen Teil der Kommentare gelesen! Daher mag es sein, dass ich hier Aussagen wiederhole, was allerdings auch nicht schlimm ist, da manches nicht oft genug für unsere Holzköpfe in Medien und Poltik gesagt werden kann, bis sich die Erkenntnis darüber vielleicht endlich einmal in das Holz hieneinfräst!
    Was einem aufmerksamen Beobachter und in den letzten Jahren gereiften „Kenner“ des Islam auffällt, sind gfolgende Dinge (die Reihenfolge ist willkürlich, da ich unsortiert aufzähle, was mir gerade einfällt):
    1. Die Berufslügner Frau Hübsch und Herr Mazyek erzählen, wie erwartet, dass die IS-Kämpfer und andere „Islamisgen“ nichts mit dem ISSlanm zu tun haben, weil sie ihn „falsch“ auslegen!
    2. Dankenswerterweise bringt Fraqu Maischberer immerhin statistische Zahlen über die Einstellung zu Mohammedanern zu Schwulen, unseren Gesetzen, Juden usw.
    3. Wie erwartet, lügen daraufhin Herr Mazyek und Frau Hübsch die Zahlen mit fadenscheinigen Argumenten schön! Was mir besoners übel aufstößt, ist die Behauptung der Frau Hübsch, im Koran stehe, dass Mohammednaer sich an die Gesetze des Landes halten müssten, in dem sie leben! Den Beleg durchn eine entsprechende Sure bleibt sie aber schuldig!
    4. Wie immer, wenn der ISSlam in die Defensive gedrängt wird, kam der Spruch vom Berufsverdreher Mazyek, es gebe nicht einen ISSlam. Damit hat er zwar recht, aber seltsamerweise gibt es den ISSlam immer dann, wenn von der friedlichen Religion geprochen wird – und wenn Forderungen an uns gestellt werden! Sobald die hässlichen Seiten zur Sprache kommen, gibt es ihn aber nicht mehr! Seltsam, seltsam!
    5. Herr Mazyek versucht die Gewalttätigkeit im ISSlam damit zu relativieren, dass die meisten Opfer selbst Mohammedaner sind. Was er dabei geflissentlich „vergisst“ ist die Tatrsache, dass das daran liegt, dass der mörderische ISSlam in seinen verschiedenen Richtungen sich gegenseitig die Eigenschaft der „Rechtgläubigkeit“ abspricht! Grundlage des gegenseitigen Abschlachgens ist bei allen der Koran – eben mit der jeweiligen Einschaätzung die andere Richtung sei vom ISSlam abtrünnig! Und – wie wir wissen: Ungläubige müssen getötet werden!
    5. Wie ebenfalls zu erwarten, führt Herr Mazyek die Tatsache der Rekrutierung Jugendlicher in Deutshxland für den Dshcidhd und den IS auf deren „soziale Ausgrenzung“ zurück!
    6. Frau Schwarzer ist hinsichtlcih ihrer „Islamkritik“ sehr „wechgespült“, und stimmt im Grunde mit der Unterteilung des ISSlam in den fundamemntalen und den gemäßigten überein!
    7. Keiner der Diskussionsteilnehemr stellt auch nur die Frage, woher die IS-Kämpfer ihr Geld sowie die dahinter stehende Logistik haen! Saudi Arabien, Katear, andere usw.?
    8. Der Einzuge, der wenigstens substanziell wietgehend kritisch den ISSlam in der Runde belcuhtet, isr der Herr Oliver Jeges!
    Meine Zusammenfassung:
    Insgeamt saß hier wieder eine Runde von ISSlamverharnlosern beisammen, durchsetzt mit einigen unfähigen, weichgespülten ISSlamkritikern und einem einzigen ernst zu nehmenden Kritiker!
    Wer als unbedarfter Zuseher die Sengung gesehen hat, nimmt als Fazit mit:
    Der ISSlam an sich ist gut und wird – wieeder einmal – nur von bösen Menschen missbraucht! Also nichts Neues unter Allahs Sonne und die verbrecherischen Macher unserer Mdeienaantstalten können wieder einmal beruhigt schlafen gehen! Auftrag erneut erfüllt! Und das mit einer scheinbar kritischen Sendung! Mein Glückwunsch! Karl-Eduard von Schnitzler hätte davon lernen können für seinen „Schwarzen Kanal“!

  136. #183 Spektator (27. Aug 2014 00:27)
    den Pflock nicht vergessen!

    Ja, Danke für den wichtigen Hinweis.
    (Der Pflock fiel mir auch dummerweise erst nach Absenden ein.)

  137. Die ISIS wurde in dem Moment schlagartig mächtig in dem der freundliche Gemüsehändler am Eck begriff das er jetzt legal Raubmorden darf. Der Kalif als legaler Nachfolger Mohammad´s hat´s erlaubt.

    Das wird auch hier genauso geschehen.

  138. #190 deris (27. Aug 2014 00:41)

    7. Keiner der Diskussionsteilnehemr stellt auch nur die Frage, woher die IS-Kämpfer ihr Geld sowie die dahinter stehende Logistik haen! Saudi Arabien, Katear, andere usw.?

    Glückwunsch! Ganz wichtiger Hinweis!!

    Wer als unbedarfter Zuseher die Sengung gesehen hat, nimmt als Fazit mit:
    Der ISSlam an sich ist gut und wird – wieeder einmal – nur von bösen Menschen missbraucht!

    Sehe ich anders. „An sich gut“ findet den ISSlam eigentlich NIEMAND! Im Grunde genommen finden die meisten Leute – egal ob links oder bürgerlich oder orthodox-DSDS-GZSZ – den Islam eigentlich scheisse! Aber sie blenden die Gefahren aus – wird schon nicht so schlimm werden… dass es aber SCHLIMM ist, das ist allgemein bekannt!

  139. Ich muss sagen dieser Oliver Jeges hat mir sehr gut gefallen, obwohl ich zu meiner Schande gestehen muss, dass mir der Name vorher überhaupt nichts sagte.
    Jeges hat die Dinge meiner Meinung nach ziemlich genau auf den Punkt gebracht und in der ganzen Diskussion kein Blatt vor den Mund genommen (Islam hat nichts mit Islam zu tun *lach*).
    Leider hatte er im Gegensatz zu den anderen Gästen ziemlich wenig Redezeit, was mich aber auch nicht weiter verwunderte, habe ich solch kritische Töne in der Vergangenheit doch eher selten in solchen Talkshows vernehmen können.

    Vom arroganten Mazyek war außer schlimmen Verharmlosungen, abstrusen Rechtfertigungen und chronischer Kritikunfähigkeit, natürlich wieder nichts anderes zu erwarten. Selbstverständlich war wieder mal die böse deutsche Gesellschaft und alle anderen schuld, nur nicht der Islam selbst!
    Am besten fand ich aber als Maischberger die Umfragezahlen einer Studie ins Spiel brachte, wonach 47% der hier lebenden Muslime der Meinung sind, dass ihnen religiöse Gestze wichtiger sind als die Gesetze dieses Landes. Mazyek: „Ja gut, sehen Sie…es kommt natürlich auch immer auf die Fragestellung an.“
    Ich glaube der Ober-Moslem glaubt mitlerweile selbst nicht mehr an den Stuss den er verzapft.

  140. Ich denke mal der Mazyek will eigentlich gar nicht so reden und argumentieren wie er es tat. Der steht aber unter der Fuchtel seiner Hauptfrau die ihm so eingeschüchtert hat, weil die schlaue und listige Frau genau weiß, das der im richtigen Leben nicht zurecht kommt wenn die den Mayzek in einem Akt Häuslicher Gewalt was antut. Also der Mayzek darf nicht nach hause kommen, wenn der nicht sagt, was seine Alte ihm aufgetragen hat zu sagen . Aber im Fernsehen in anmaßender Manier wichtig tun :mrgreen:

  141. #192 Capt. (27. Aug 2014 00:47)

    Die ISIS wurde in dem Moment schlagartig mächtig in dem der freundliche Gemüsehändler am Eck begriff das er jetzt legal Raubmorden darf.

    Erinnert mich an gewisse Verhaltensweisen in der Nazi-Zeit, als das jüdische Eigentum an interessierte „Arier“ verscherbelt wurde. Allerdings ging das weit „zivilisierter“ ab…..

  142. #174 babieca

    Herr Mazyek war sogar höchstpersönlich in Bielefeld und hat sich den Brandschaden, der wirklich nicht groß war, angeschaut. Nach dem ersten Brand, wo auch Geld gestohlen wurde, wurde in der Presse ein islamfeindlicher Hintergrund ausgeschlossen. Das änderte sich nach dem 2.Brand. Nun ist schon vorher klar, dass beide Brände aus Hass gelegt wurden, obwohl man bis jetzt noch nichts Konkretes weiss. Einige fordern sogar, alle Moscheen in Bielefeld ständig von der Polizei bewachen zu lassen. Die Sache wird wahnsinnig hochgespielt.

  143. #192 Capt. (27. Aug 2014 00:47)

    Die ISIS wurde in dem Moment schlagartig mächtig in dem der freundliche Gemüsehändler am Eck begriff das er jetzt legal Raubmorden darf. Der Kalif als legaler Nachfolger Mohammad´s hat´s erlaubt.

    Das wird auch hier genauso geschehen.

    Diese jungen Leute machen nur das, was sie als gesellschaftliches Grundrauschen wahrnehmen, sie glauben, dann endlich das auszuführen, was sich die Mehrheit nicht zu sagen traut, sie zählen dabei auf die Rückendeckung und die Bestätigung durch die schweigende Mehrheitsgesellschaft. Das gilt es zu bekämpfen!

    Ups… jetzt bin ich aber im Thema verrutscht, o.g. gilt ja nur für Rostock, Hoyerswerda und Hünxe und überhaupt für alle Weissen Menschen auf diesem Planeten.

  144. #102 Schmied von Kochel (26. Aug 2014 23:38)

    Der “Islamische Staat” heißt extra so, weil er ja nichts mit dem Islam zu tun hat. Raffinierte Tarnung.

    Respekt, guter Ironieansatz.

    Im Ernst: Entlarvernd für die dauernde -istisch Debatte: er nennt sich selbst nicht Islamistischer Staat. Die Bezeichnung Islamischer Staat reicht nämlich aus, um die Grundlage zutreffend zu bennen.

  145. #194 Spektator (27. Aug 2014 00:53)
    … Wer als unbedarfter Zuseher die Sengung gesehen hat, nimmt als Fazit mit:
    Der ISSlam an sich ist gut und wird – wieeder einmal – nur von bösen Menschen missbraucht!

    Sehe ich anders. “An sich gut” findet den ISSlam eigentlich NIEMAND! Im Grunde genommen finden die meisten Leute – egal ob links oder bürgerlich oder orthodox-DSDS-GZSZ – den Islam eigentlich scheisse! Aber sie blenden die Gefahren aus – wird schon nicht so schlimm werden… dass es aber SCHLIMM ist, das ist allgemein bekannt!

    Gestatten Se, dass ich etwas widerspreche! Zwar gebe ich Ihnen recht, und nehme auch an, dass die Mehrheit den ISSöam kritisch sieht. Und ebenso haben Sie recht, dass die Gefahren weitgehned untershätzt werden, selbst von denen, die den ISSlam nicht gut finden.
    Aber genau das ist das Problem und vermutlich der Zweck solcher Sendubngen! Der Bürger soll beruhigt werden im Sinne von: Es gibt zwar radikale Strömungen im ISSlam, aber die, die bei uns leben sind überwiegend friedlich! Die poplitischen Folgerungen selbst bei einer einmal möglcihen „friedlichen“ Machtübernahme auf Grund der Demografie werden völlig ausgeblendet! Abgesehen davon sind auch nur z. B. 1 % gewaltbereiter Mohammedaner in unserem Land eine gewaltuge Zahl – mehr als alle vermuteten „Rechtradikalen“ zusammen!
    Nebenbei sehe ich mir die Sendung erneut an, da ich auf Grund des Schreibens manches nicht mitbekommen habe.
    Dabei muss ich leider feststeleln, dass die – sicher zu bedauernde – Mutter des jungen deutshcen Dshcihadisten – mit Verlaub Schxxxe redet! Sie meint doch tatsächlich, „eine Religion könne keinen Krieg führen“ und shcließt daraus, der ISSlam könne nicht shculd an der Entwicklung sein! Recht hat sie in unnserem Sinne, dass der ISSlam eigentlcih keine Religion, sondern ein politisch-faschistisches Gesellschaftsmodell ist – das meint sie aber nicht. und, so leid es mir tut muss ich sagen: Es ist nciht schade um den vebrecherischen Jungen! Wer Verbrehcen begehen will und dabei umkommt ist erstens selbst schuld ud zweitens bleiben vielleicht etliche Menschen am Ldben, die er sonst ermordet hätte! Und, so möchgte ich der lieben Frau sagen, nach seinem schwachsinnigen Glauben ist er jetzt im Paradies und hat seine 72 Jungfrauen, die mit Sicherheit auch ein großer Anreiz für ihn waren, kompromisslos zu kämpfen!

  146. Rein evolutionsmässig macht der Islam alles richtig….ER GEWINNT!
    Er gewinnt durch Nachwuchs. Den hat er weil der Islam die Frauen niederhält.
    Er gewinnt durch Reinhaltung des Blutes. Heirat nur untereinander, Kastration der Neger.
    Er gewinnt weil er als Religion Narrenfreiheit hat. Niemand hinterfragt was denn alles eine Religion sein darf?
    Er gewinnt schlußendlich wegen der Feigheit der Europäer sich zu der christlichen Kirche zu bekennen, denn erst wenn es keine Kirche mehr gibt hat der Islam komplett gewonnen. Katholische Länder…wenig Islam.

    NOCH steht in jeden Dorf eine Kirche. Erhaltet sie.

  147. #102 Schmied von Kochel (26. Aug 2014 23:38)

    Der “Islamische Staat” heißt extra so, weil er ja nichts mit dem Islam zu tun hat. Raffinierte Tarnung.

    Und der Kalif bezeichnet sich als Nachfolger Mohammed´s damit er seinen Beispiel folgen kann. Das hat wiederum nix mit dem Islam zu tun. Den „Islam“ an sich gibt es nicht. Es gibt nur benachteiligte Muslime die sich wehren. Schuld sind die Kafir ist doch klar.

    Es gibt nur eine Lösung:
    ABERKENNEN des RELIGIONSSTATUS.

    Sollen sie doch als politische Partei mit diesen Programm antreten.

  148. #182 Spektator (27. Aug 2014 00:24)
    #162 7berjer (27. Aug 2014 00:06)

    Mayzeck der Taqqyiah Meister:
    ….
    Was ist denn ein “Murtad”?

    —————————–
    Umsah, sollte Umah heissen.

    “Murtad” (Mulhad) oder Apostat: einer der sich außerhalb oder gegen die Glaubensgemeinschaft, die Umah stellt, und nach Meinung der meisten mohammedanischen „Rechtsgelehrten“ zB. Yousef Al-Qaradhawi zum Murtad, zum „Todgeweihten“ wird, dh. auch wenn dieser „bereut“ (revidiert), zum Tode verurteilt wird. Jedes Mitglied der Umah (weltweit) ist verpflichtet diesen zu töten.
    Deshalb schweigt die Masse der sog. „moderaten“ Mohammedaner in Bezug auf den Terror ihrer „iSSlamistischen“ Brüda.

    http://www.islamic-dictionary.com/index.php?word=murtad

  149. #203 Capt. (27. Aug 2014 01:55)

    Es gibt nur eine Lösung:
    ABERKENNEN des RELIGIONSSTATUS.

    Sollen sie doch als politische Partei mit diesen Programm antreten.

    Dann würden Träume wahr … 😀

    Diese abartige Ideologie wäre schneller verboten, als der Moslem „Allahu Akbar“ sagen kann. Der Inhalt des Koran und die Handlungen seiner Anhänger sind dergestalt, dass der eindeutige und unbestreitbare Nachweis der Verfassungsfeindlichkeit, der Grundgesetzwidrigkeit, sogar von juristischen Laien erbracht werden könnte!

    Leider (!) wird DAS nicht passieren. Der Moslem besitzt zwar, koranbedingt, alle Voraussetzungen für Dummheit und Bildungsferne, aber mit SOVIEL Dummheit darf man dann doch nicht rechnen. Also weiter, Kampf dem Islam!

  150. OT:

    Georg Diez (Schreiberling für die Süddeutsche) und Kolumnist bei S.P.O.N. schwingt wieder einmal die Nazikeule. Das Opfer: Xavier Naidoo. Vergehen: Wahrheit gesagt.

    Verschwörungstheorien, Demokratiefeindlichkeit, Nationalismus: Xavier Naidoo glaubt, Deutschland sei „immer noch besetzt“ und werde von Pädophilen bevölkert – jetzt tritt der Soulsänger auf Demos der Neuen Rechten auf.

    Linker Spiegel-Journalismus knallt eben direkt ins Hirn.

    Aufklärung gibt es hier:

  151. Mir scheint, das war die erste Sendung im öffentlichen Verdummungs-TV,welche die Frage aufstellte: Hat Gewalt etwas mit dem Islam zu tun? Schwach besetzt, schwach argumentiert und zum Verständnis dieser totalitären Ideologie fehlte der ideologiekritische Tiefgang und die Frage, warum der „Terror aus dem Herzen des Islams“ kommt. Wirklich kenntnisreiche Islamkritiker wurden nicht eingeladen, sondern Leute, die milde Koranverse zitieren, ohne zu wissen, dass diese nach dem Umzug nach Medina durch neue militante Verse ersetzt wurden.

    Ich hatte schon mal an die Maischberger-Redaktion geschrieben, sie sollten mal Hartmut Krauss einladen (übrigens ein Marxist). Aber bis die Wahrheit das herschende polit-korrekte Denken überwindet, wird es wohl noch ein, zwei Jahrzehnte dauern, obwohl Karl Marx bereits über den Islam schrieb, er säe permanente Zwietracht zwischen Mohammedanern und „Ungläubigen“.

    Und solange lediglich über Gewalt diskutiert wird, aber nicht über das reaktionäre Menschenbild des Islams, sowie dessen Verbreitung über die Gründung von Gottesstaaten, sind wir noch nicht weit gekommen. Wenn Mazyek sagt, es komme nicht darauf an, was jemand glaube, entscheidend sei nur, dass er sich an die Gesetze hält, nimmt er zwar Bezug auf die Verfassungsgerichtssprechung. Für an der Zukunft orientiertes politisches Handeln ist aber emminent wichtig, wie viel Millionen dieser Menschenrechts. und Demokratieverächter wir uns noch ins Land holen wollen (ja, ja, es gibt auch Moslems, die anders sind, aber die meisten verachten unsere Werte).

  152. #189 Spektator (27. Aug 2014 00:39)

    #188 Nachteule (27. Aug 2014 00:34)
    Was sind denn diese “Schutzmonate”????

    Das ist etwas unklar, ich kann momentan nur mein diesbezüglich unausgeprägtes Grundwissen darstellen, die genauen Zeiträume waren mir bisher für das Grundübel des Islam, der weiträumigen Tötungsorientierung aller Andersgläubigen nicht besonders wichtig. Ich kann momentan hauptsächlich auch nur Webseiten dazu absurfen, nicht aber einen meiner ca. 6 etwas kompetenteren Mohammedaner oder andere Korankenner (z.B. einen jahrzehntelangen, hochdekorierten, aber reichlich blauäugigen dt. Islamprof.oder einen belesenen Pastor) verhören und mit anderen Quellen auf Plausibilität abgleichen.

    Laut Koran 9:36 sind die Schutzmonate 4 der 12 Mondmonate, die allerdings im Koran nicht genauer spezifiziert sind. Hadith [Al-Bukhaari] benennt 11. Thul-Qi’dah, 12. Thul-Hijjah, 1. Muharram und 7. Rajab.

    Auch http://islam.about.com/cs/calendar/a/hijrah_calendar_2.htm geht aus von den Monaten 1., 7., 11., 12.
    http://www.islam-pedia.de/index.php5?title=Haram-Monate hat Zweifel an 11. oder 12., es wären dort dann aber nur 3 Monate.

    http://www.eslam.de/begriffe/i/islamischer_kalender.htm

    9:5 scheint in allen mir zugänglichen Übersetzungen den Plural von Monate zu nennen, was für mich auf den Ausbruch von überproprtionalen Gewaltausbrüchen nach Vierteljahresende der drei zusammenhängenden Monate zum Ende des 1. Monats „Muharram“ hindeutet.

    Traditionell hatte sich wohl im Zuge der Islamisierung herausgebildet, in den Schutzmonaten die Stammeskämpfe einzustellen. Das passte terminlich aber nicht immer allen Beteiligten wegen den sich abzeichnenden Siegen der einen Seite, sodass die Auswahl der Schutzmonate und die Gültigkeit des Beginns flexibel je nach Bedarf stattfand. Siehe Abschnitt in http://www.islam-pedia.de/index.php5?title=Haram-Monate .

    In der einfachen Erklärung aufgrund der Empirie fürchtet sich in unserer Zeit die ganze Welt immer vor dem Ende des 9. Monats, dem allseits bekannten Ramadan, weil dann die moslemischen Gewalttätigkeiten erfahrungsgemäß besonders groß sind. Man könnte daher annehmen, die nicht gut mit dem Koran vertrauten Moslems hielten in Zusammenhang mit Sure 9:5 den Fastenmonat Ramadan für einen der Schutzmonate, nach dessen Ende man sich gestärkt an koranischem Geist (über die Tageshelligkeitsdauer schwer gemartert und nach Autwort für die selbst auferlegten Qualen zur Anhäufung des durch Allah abgeprüften Glaubenskontos als möglichem Paradieszutrittsberechtigung nach dem Tod (ansonsten: Du_komms_hia_net_rein) und Körpergewicht (nach den nächtlichen Fressorgien des Fastemnonats), verstärkt durch das dreitägige Zuckerfest, so richtig verausgaben müsse.

    Diverse Websites bestreiten aber den Ramadan als Schutzmonat gem. Sure 9:5.

  153. #212 rob567 (27. Aug 2014 05:56)

    Mal was “positives” über den Islam:
    https://www.youtube.com/watch?v=EqxKsraGpKo

    Das lädt ja geradezu dazu ein, eine Videoantwort zu produzieren, in der für jedes Stichwort ein passender Kommentar oder ein Videoausschnitt auf ein Standbild geblendet wird. Ich würde mich ggf. mit Text beteiligen, kann aber zeitlich bedingt jetzt nichts bei der Videobearbeitung produzieren.
    Macht jemand mit Technikkenntnissen mit?

  154. Herzlichen Dank an alle für die Zusammenfassung des Inhalts. Seltsamerweise hatte ich nichts anderes von der Laberrunde Folge xxx erwartet.

    #203 Capt. (27. Aug 2014 01:40)

    Er gewinnt durch Reinhaltung des Blutes. Heirat nur untereinander, Kastration der Neger.

    Katholische Länder…wenig Islam.

    Zustimmung, bis auf diese zwei Punkte:

    „Reinhaltung des Blutes“ und „Heirat nur untereinander“ – exakt das Gegenteil ist der Fall! Vermutlich haben Sie das mit den Jesiden verwechselt.

    Die „Umma“ versucht gerade mit der Aufhebung aller Farbenunterschiede Pluspunkte zu sammeln.
    Was Heiraten betrifft, so sind Verbindungen mit Frauen(!) aus der zweiten Klasse (Dhimmi-Religionen) ausdrücklich erwünscht, weil gleich zwei Fliegen mit einer Klappe geschlagen werden: Was der einen Seite verloren geht nutzt um so mehr der eigenen Seite (Nachkommen dürfen selbstverständlich nur in der „wahren Religion“ erzogen werden)

    Zum zweiten Punkt: Das war einmal – siehe Bayern, Österreich, Frankreich und Spanien.

    Ein gutes Beispiel für die propagierte „Weltoffenheit“ liefert das „Lies“-Projekt des umtriebigen Inrahim Abu Nagie, der sich bemüht, mit Hilfe von weiteren Plusdeutschen aus aller Herren Länder ein Netzwerk in allen europäischen Ländern und Mittelmeer-Anrainerstaaten aufzubauen.

    Zur Zeit auf Arbeitsbesuch in der Türkei, lobt er ausdrücklich die offene Atmosphäre und das vorbildliche Entgegenkommen der türkischen Behörden:
    Wir können überall Infostände machen, jeden Tag und beklagt sich über „islamfeindliche“ Regierungen in Tunesien und Marokko (Möge Allah sie rechtleiten oder ein für alle Mal vernichten), wo „Brüder“ fast verhaftet worden wären, nur weil sie den „heiligen Quran“ verteilen wollten.

    Aus aller Herren Länder kommen Sie, um den Islam kennenzulernen

    Egal ob Polen, Italiener & co – Jeder möchte eine Quran Übersetzung haben!
    https://www.youtube.com/watch?v=8vcxMnTD5xU&list=UUGzUB1CFOiaIsOPmIk7vjIQ

  155. O.T.

    Stadt Stollberg

    Oberbürgermeister Marcel Schmidt stellt sich „Asylbewerber Debatte“

    „Wer angesichts einer Aufnahme von 20 bis 30 Kindern, Frauen und Männern Angst davor hat, seine Stadt nicht mehr wieder zu erkennen, sollte sich medizinisch behandeln lassen und seine Paranoia zum Schutz vor Gelächter nicht in die Öffentlichkeit tragen“, schreibt Schmidt im Stollberger Amtsblatt.

    Und: „Wenn wir einschreiten müssen, werden wir mit der Polizei auch einschreiten.“ 🙄

    http://www.freiepresse.de/LOKALES/ERZGEBIRGE/Im-September-kommen-die-ersten-26-Asylbewerber-artikel8952640.php

    Analog

    Stollbergs Oberbürgermeister Marcel Schmidt will emotionale Intelligenz von Kindern fördern. Auf die Förderung von emotionaler Intelligenz in Stollberg will Oberbürgermeister Marcel Schmidt 2013 einen Schwerpunkt legen. Das sagte er gegenüber „Freie Presse“ nach dem Neujahrsempfang …

    erschienen am 06.01.2013

  156. Die unerträglichste Aussage dieser Kopftuchdame:
    „Im Koran steht, man soll sich an das Grundgesetz halten“

    —————-
    Jeder denkt man mein UNSER Grundgesetz, das war sehr hinterlistig, weil sie natürlcih mit Grundgesetz die Sharia meinte.

    Wir lassen uns von diesen IQ<50 an der Nase herumführen, unerträglich.

  157. #203 Capt.

    rein EVOLUTIONSmäßig mag der islam ja gewinnen.
    Aber nur so, wie der, der auf der falschen seite des astes sitzt, an dem er sägt.
    oder
    gewinnen so wie die saurier, die es dann auch erwischt hat.
    Und weisheit wird im islam (wenn es die überhaupt gab) immer mehr abnehmen, wie sich an dem schon geringen IQ seiner anhänger immer mehr zeigt…

  158. #208 W. Martin (27. Aug 2014 02:23)

    #203 Capt. (27. Aug 2014 01:55)
    Es gibt nur eine Lösung:
    ABERKENNEN des RELIGIONSSTATUS.
    Sollen sie doch als politische Partei mit diesen Programm antreten.

    Dann würden Träume wahr …

    Ich hatte dazu auf http://www.pi-news.net/2014/06/scharia-bedeutet-die-beseitigung-von-menschenrechten-teil-2/ #9 eine sehr umfangreiche Zusammenstellung geschrieben. Darin ist im Abschnitt „Verbot über Analogie“ erneut meine Idee aus dem Sept. 2013 aufgeführt. Ich schlug vor, eine politische Partei zu gründen, die genau die Abscheulichkeiten des Koran als Grundsatzprogramm haben solle. Sie würde dann sicherlich umgehend durch die zuständigen deutschen Stellen verboten werden. Damit hätte man eine Grundlage auch den identischen Koran in Deutschland zu verbieten.

  159. #217 Esper Media Analysis (27. Aug 2014 06:41)

    “Wer angesichts einer Aufnahme von 20 bis 30 Kindern, Frauen und Männern Angst davor hat, seine Stadt nicht mehr wieder zu erkennen, sollte sich medizinisch behandeln lassen

    Nach dem Besuch von 19 Moslems waren NY und Washington auch nicht mehr wiederzuerkennen… Im übrigen haben diese „20 bis 30 Kinder, Frauen, Männer“ die unangenehme Eigenschaft, binnen gefühlter Tage auf 2000 bis 3000 anzuschwellen.

    Stollbergs Bürgerheini lügt und beschimpft seine eigenen Bürger. Widerlich.

  160. #63 sunknown (26. Aug 2014 23:16)

    Sommerlich bekleidete Menschen sind nicht schön anzusehen, deswegen ” Körperkult im Sommer: Ein Lob der Burka”.

    http://www.spiegel.de/politik/deutschland/fleischhauer-ueber-burka-verbot-koerperkult-und-strandurlaub-a-988148.html

    Maischberger hin oder her, das, was in dem Spiegelartikel steht ist doch der eigentliche Hammer in diesem Block.

    Fleischhauer, ein verheißungsvoller Name, schreibt:

    Manchmal lohnt es, den Blick über den eigenen Kulturraum hinaus zu richten, um eine andere Perspektive zu gewinnen. Wenn in diesen Tagen vom Islam die Rede ist, dann meist von seiner angeblichen Rückständigkeit. Alles, was man liest, ist, wie er den Menschen mit seinen Vorschriften zusetzt. Ich kenne mich im Koran zu wenig aus, um das beurteilen zu können. Ästhetisch gesehen hat der Islam jedenfalls eindeutig die Nase vorn, wie ich finde. Statt auf Nacktheit setzt er konsequent auf Verhüllung. Meiner Meinung nach wird dieser Vorzug in der Debatte viel zu wenig gewürdigt.

    Der wird versucht, die Uniformierung der Gesellschaft durch die Burka auf eine rationale pragmatische Ebene zu heben. Dass sich hier demonstrativ meist junge Frauen, viele hier geboren, verhüllen ist ein offenes Bekenntnis zum Islam.
    Versammlungsgesetz: Vermummungsverbot. Wenn Burka erlaubt, dann fällt das Vermummungsverbot notwendig. Was das bedeutet, braucht nicht näher erörtert zu werden.
    Diskriminierung: Frauen, die sich nicht daran halten, können abgelehnt und damit alles was sie sagen, auch auf den Ämtern.

    Mit dem Gesicht, Gesicht zeigen, einzustehen, heißt Verantwortung zu übernehmen. Die uniformierte Verhüllung heißt Gleichmachung der Gesellschaft.
    Übrigens ist Nacktheit auch eine Form der Gleichmachung. Doch Fleischhauer zieht sofort das ästhetische Totschlagsargument.

    Ich weiß, man soll keine Altersgruppe diskriminieren, doch was mit 20 noch ansehnlich wirken mag, ist spätestens ab 45 ein Problem. Dieser Befund gilt übrigens völlig geschlechtsunabhängig, falls das jemanden beruhigt.

    Das beweist nur, dass Fleischhauer mit einem voyeuristischem Blick über den Strand läuft. Den früheren FKK´lern war meines Wissens nach eben jener Blick verwehrt.
    Die Argumentation des Fleischhauer im Spiegel ist ein erschreckendes Beispiel für die Umerziehung der Gesellschaft.

    PI sollte diesen SPON-Artikel als Hauptartikel zur Debatte stellen.

    Als Paradebeispiel einer absurden Argumentation.

  161. Die Kopftuchschlange Hübsch war schlimmer als Mazyek. Während Letzterer es wohl als Majestätsbeleidigung ansah, daß man ihn, den Vorsitzenden des Zentralrats der Muslime, zum Islamischen Staat befragte, plapperte Frau Hübsch lauter dummes apologetisches Zeug aus der Frühzeit des Islams, als die Moslems wohl noch „Verfolgte“ waren. Kein Wunder, bei Verrückten kannte man damals kein Pardon. Fünf Minuten später wollte Frau Hübsch aber keine Verbindung mehr erkennen zwischen den frommen Muslimen des Islamischen Staats und den Verbrechen des Islamerfinders Mohammed.

    Sandra Maischberger glaubte wohl, ganz doll kritische Fragen zu stellen, fuhr aber leider dem Ex-Moslem in der Runde, der als Einziger Klartext redete, ständig über den Mund (wahrscheinlich die berühmte Regieanweisung „Abwürgen Abwürgen Abwürgen“). Alice Schwarzer wurde zwar insgesamt dem islamkritischen Flügel zugerechnet, aber Frau Maischberger drängte sie gleich zu Beginn der Sendung in Sachen Steuerhinterziehungsaffäre dermaßen in die Defensive, daß die Ikone des Feminismus danach bis zum Ende der Diskussion über die Gefahren des Islam ziemlich verhalten blieb.

  162. Dieser Täuscher und Trickser Aiman Mazyek kann als Gefahr gar nicht hoch genug eingeschätzt werden. Seine Aussage aus dem Jahre 2007, dass „Demokratie gegenwärtig die beste Staatsform“ sei, sagt doch wohl alles.

    http://islam.de/9891.php

    Entlarvend a.a.O. auch folgende Aussage Mazyeks:
    „… wir müssen den Anschluss finden, die geistigen Errungenschaften des Westens mit aufnehmen. …“

    Diese Aussage des angeblich fest zu Deutschland stehenden/gehörenden Demagogen sollte man besser 3 mal lesen um deren Implikation vollumfänglich zu erfassen. Mir war u.a. das Buch Johannes Kandels „Islamismus in Deutschland“ dabei hilfreich, S. 28 ff. (Kap. Islamismus und Moderne). Dort heißt es:

    Das ambivalente Verhältnis zur Moderne „des Westens“, wie es sich in der Wahrnehmung und im Verhalten vieler Muslime spiegelt, reicht von großer Bewunderung der (vor allem technologischen) Errungenschaften des Westens, bis zu abgrundtiefer Verachtung seiner geistigen und moralischen Werte.

    Mit der Aussage Maszyeks, das Demokratie für ihn nur vorübergehend die beste Staatsform ist (bis wann denn genau???), schließt sich der Kreis.

  163. Immehin hat es einige kritische Aussagen (und Filmeinspieler) gegeben, zwar (bis auf die eines Teilnehmers) meist „enschärft“ – aber das war z.B. von Fr. Schwarzer gar nicht so ungschickt: In allgemeines „Weichgespültes“, wohl um nicht als islamfeindlich abgestempelt zu werden, streute sie einige einigermaßen harte Kritikpunkte ein. (Sie wurde aber gleich zu Beginn von Fr. Maischberger als Steuerhinterzieherin unglaubwürdig gemacht.)

    Aber auch etwas kritischere TV Sendungen als bisher werden alle nicht helfen, da die meisten Bürger im TV lieber Promi-Big-Brother und Mallorca-Auswanderer schauen und gerade `mal am Morgen vor der BT Wahl an Politik denken und ihr Kreuz dann brav bei denen Parteien machen, die uns das ganze Übel beschert haben.
    Die letzte Chance zur Aufklärung der Bürger ist das Internet.

  164. Ich habe mir 2 Minuten Mazyek und 2 Minuten Hübsch gegeben…ich kann nicht glauben wieviel Lügen man in 4 Minuten unwiedersprochen im deutschen Fernsehen herunterseiern darf.

    Mazyek ist einer der grössten Manipulatoren und Lügner die öffentlich zu Wort kommen dürfen.
    Er hat kein umfangreiches koranisches Wissen und deshalb auch keine Argumente. Seine Diskussionstaktik basiert auf Worthülsen und permanenter Verneinung vorgebrachter Argumente, OHNE diese begründen zu müssen.
    Das ist der Grund warum er stets dominant bleibt.
    Seine Taktik ist…permanent hintereinanderweg lügen und verneinen, irgendetwas wird beim Zuhörer schon hängen bleiben.
    Der Typ ist reine Propaganda, dem ist nichts an Aufklärung oeder gar Dialog gelegen.

    Da hilft nur Feuer mit Feuer, je vehementer diese Propaganda in die Welt posaunt, dass islamische Massaker und Greuel nichts mit dem Islam zu tun haben, desto unbeugsamer müssen wir alle darauf bestehen DAS ES SO IST!
    Die Argumente und der Koran sind auf unserer Seite.

    Die Mazyeks dieser Welt wollen uns den islamischen Faschismus als Halluzination verkaufen, uns besoffen quatschen, uns eine andere Realität einreden.

    Lasst Euch nicht manipulieren und vor allem, lasst nicht zu, daß sie andere, unwissende, manipulieren.

  165. @#226 Mazzacola Pizzerone (27. Aug 2014 08:42)
    Sehe ich auch so. Musste nach 5 Minuten abschalten, den mein Blutdruck stieg und stieg…. Taqiyya vom Feinsten und dreist vorgetragen, das es einem die Sprache verschlägt!

  166. Oliver Jeges war der Mann der die Dinge so sieht wie sie auch sind, nur leider wurde er immer wieder am Ausreden von der Kopftuchtante und Mazyek gehindert.

  167. Ich habe ja allgemein nichts mit Alice Schwarzer am Hut, aber bezüglich Islam hatte und hat sie den Durchblick!

  168. Hab mir alles angesehen und muss an dieser Stelle bemerken:
    Ist Euch „Ihnen“ schon aufgefallen das die „glückliche“ Islamistin Khola Maryam Hübsch, während Ihrer „Beiträge“ immer Ihren Blickkontakt auf Den Islamisten Ayman Mazyek fixiert ?!?!
    „sag ich, mach ich, tu ich alles richtig??
    Dies bestätigt meine StochholmSyndromTheorie das es massig weniger weibliche u überzeugte Islamistinnen gibt als viel mehr am Stockholmsyndrom leidende Frauen die es nicht besser können (dürfen).
    Deshalb meine BITTE an PI, doch bitte bitte dieses Thema, diese Theorie mal zu durch leuchten.
    Und in wie weit man das Stockholmsyndrom auch an männl. Islamisten ableiten kann.
    ggfs. könnte man dann denn Islam, wen nicht schon geschähen als geistige Verwirrtheit behandeln.
    Nicht medizinisch (wegen unheilbarkeit) aber doch wegsperrend oder heimschickend ?

  169. Die Sendung war Nonsens. Wo waren die seit Jahren hervorragend agierenden Aufklärer über den politisch-religiösen Islam und seine Gefahren und den damit weltweit sich immer brutaler werdenden Auswirkungen?
    Wer über die Zusammensetzung der Diskutanten in Frau Maischbergers Sendung bestimmt, verfügt über die Qualität des Endergebnisses dieser Diskussion.
    Ayman Mazyek saß in wohlgefälliger Selbstgerechtigkeit wieder in einer Sendung, die Harmlosigkeit des Islams vertretend. Das Diabolo der angeblichen Interpretationsvarianten des Korans, dass jeder Koranhörige für sich in Anspruch nehmen kann, ist seiner Meinung nach der Erziehungserfolg der Mehrheit der moderaten Muslime zu Friedfertigkeit und Anerkennung der Juden, Christen und Ungläubigen. Weltweit morden die Korangläubigen und dieser Herr Mazyek gibt die Garantie, dass Europa nur friedliche Muslime beherbergen wird, wenn man die Koranlehre voll anerkennt.
    Die Attentate in Europa reichen Herrn Mayzek, um zu der Erkenntnis zu kommen, dass die Anerkennung der Koranlehre jedes Attentat, jede korangeprägte Verschlagenheit unterbleibt. Die Überheblichkeit dieser Einstellung ist Menschenverdummung.
    Wo saßen in dieser Sendung die Fachkräfte, die die deutsche Regierung seit Jahren hinsichtlich der Islamisierung Deutschlands beraten haben?
    Deren Beurteilung wäre doch hier von expliziter Wichtigkeit gewesen.
    Böhm, Wulff, oder irgendeinen der deutschen Islamiserungsbefürworter hätte man doch auch laden können – keiner weit und breit auszumachen wenn es zur Sache geht, aber die Überheblichkeit eines Herrn Mayzek war präsent. Aalglatt erklärt er den Deutschen zum Trottel.

    Der verbrecherische Inhalt des Korans war wie in so vielen Sendungen, die das Thema Islam betraf auch weiterhin kein Thema, wurde als eines der zentralsten Themenschwerpunkte, die diese Sendung hätte beleuchten müssen, einfach ausgelassen. Dabei steht eindeutig heute fest, dass die Erziehung von Unmündigen mit dem Koraninhalt die Garantie für den Fortbestand des jederzeit auf vielfältige Art und Weise gewaltbereiten Muslim war und bleiben wird.
    Wo waren die Erziehungsexperten in dieser Sendung? Weit und breit keine Sau zu sehen. Frau Hübsch, Kopftuch mit Leib und Seele, der Garant für die Koranerziehung und die personifizierte Überzeugung eines Glaubens, der jeden Funken Verstand dazu benutzt, einem abartigen Glauben seine Rechtfertigung zukommen zu lassen.

    Und das Im 21.Jahrhundert in einem aufgeklärten Land. Ein Armutszeugnis menschlicher Existenz.

  170. #228 cream_2014

    Oliver Jeges war der Mann der die Dinge so sieht wie sie auch sind, nur leider wurde er immer wieder am Ausreden von der Kopftuchtante und Mazyek gehindert.
    ———————————–
    Ja, aber…..

    Das war Sache der Maischberger als Moderatorin, ihn ausreden zu lassen und ihm öfter das Wort zu geben.

    Aber das ist in dieser Volksverräter-BRD nicht gewollt. Selbst wenn islamische Anschläge hier Opfer fordern, reden sie uns noch ein, das seien Einzelfälle und Islam ist Frieden!
    ===========================
    Hallo #231 handler

    Ich sehe das auch so!

  171. Zunächts mal fand ich es eine Zumutung, dass über Alice Schwarzer’s Steuerhinterziehung gesprochen wurde. Was hat das in dieser Sendung verloren?

    Dann von Mazyek und Hübsch die übliche Islamapologetik gemischt mit der Opferrolle diskriminierter Muslime. Hamed Abdel Samad wird als Scharfmacher bezeichnet. Klar, wer die Fakten aufzeigt wird schlecht geredet.

    Oliver Jeges kam kaum zu Wort und Mazyek fiel Ihm immer wieder in’s Wort.Von Frau Maischberger erwarte ich eine profesionellere Moderation um Redestörungen zu unterbinden.

    Natürlich durften Brandanschläge auf Moscheen nicht fehlen. Niederbrennungen von Kirchen durch Muslime werden nicht erwähnt. Ebenso das Märchen von der falschen Lesart des Koran. Im übrigen redet Herr Khorchide von der Uni Münster von einer falschen Lesart des Koran. Er wird sowohl vom KMR als auch von Mazyek angegriffen, weil er einen Kuschelislam lehre: /2013/11/faz-leserbrief-zum-khorchidemazyek-streit/

    Eben, der Islam ist ja auch nicht zm kuscheln sondern für das was die IS gerade tut.

    Zur WZB-Studie über islamischen Fundamentalismus in Europa fiel Mazyek natürlich auch nur wieder Relativierungen ein. Diese Studie bestätigt was die Realität des Islam der Umma in Europa ist und wird auch durch die BMI-Studie „Lebenswelten junger Muslime“ bestätigt.

    1.Studie WZB:http://www.wzb.eu/de/pressemitteilung/islamischer-religioeser-fundamentalismus-ist-weit-verbreitet

    2.Studie BMI:https://www.bmi.bund.de/SharedDocs/Downloads/DE/Broschueren/2012/junge_muslime.pdf?__blob=publicationFile

    Unser Frieden und unsere Demokratien in Europa sind bedroht. In erster Linie durch die Muslime hier in Europa und nicht durch IS.
    Neben dem erwähnten wachsenden islamischen Fundamentalismus in Europa und die wachsende Radikalsierung, kommt die militante Bedrohung durch die Terrororganisationen hinzu. Wie Herr Jeges richtig erwähnte demonstrieren deutsche Muslime wegen Gaza aber nicht wegen IS. Das bedeutet stillschweigende Zustimmung zum Jihad gegen Nicht-Muslime. Kein Moslem demonstriert gegen den Mord an Jeziden und Christen.Warum wohl liebe Buntbürger und Islamophile?

    Herrn Mazyek einzuladen macht im Grunde auch keinen Sinn. Er nimmt sich selbst besonders wichtig obwohl der ZRM gerade mal rund 20.000 Mitglieder hat. Wie kann man da allen ernstes behaupten der Zentralrat der Muslime in Deutschland zu sein. Lächerlich.

    Es wird Zeit zu handeln in diesem Land.

  172. Toleranz kenne ich aus dem Maschinenbau. Zu viel Toleranz und die Maschine ist kaputt…

  173. „Laß uns ins Gesicht mancher Nicht-Muslime lächeln, währenddessen unsere Herzen sie verfluchen.“ – Ibn Kathir

    Wer einmal lügt, dem glaubt man nicht, und wenn er auch die Wahrheit spricht. – Volksweisheit

    Einzig die Wahrheit siegt, nicht die Lüge. – Upanischaden

    Hier noch mal Ausführliches über das „Phänomen“ Taqiyya:

    Taqiyya: Krieg, Frieden und Täuschung im Islam

    http://derprophet.info/inhalt/taqiyya-htm/

    💡

  174. Während hier in Europa und Deutschland immer nur gelabert wird,schafft der friedliche Islam kopflose Fakten!

  175. MUT hat Herr Mazyek ja 🙂

    So frech in die Kamera zu lügen:

    @ #48 Babieca

    Maischberger: Wenn die Allah schreien, hat das was mit dem Islam zu tun?

    Maizeck: “Natürlich, selbstverständlich hat das NICHTS mit dem Islam zu tun, wenn die morden(Q9:5, 9:29, 9:111), rauben(8:69, 48:20, 59:6), terrorisieren(3:151, 33:26, 7:3-4, 59:2, 8:12, 8:59-60)”

    http://schnellmann.org/the-challenge.html

  176. Oliver Jeges wurde konstant und provozierend vom Erzmoslem Mazyek und Moslemseelchen Hübsch
    unterbrochen.

    Frau Maischberger, bitte sorgen Sie künftig dafür, daß ausnahmslos alle Gäste in Ihrer Sendung ohne Unterbrechung hörbar und verständlich zu Wort kommen.

    Es ist nicht nur unhöflich den geladenen Gästen, sondern auch dem TV-Zuschauern gegenüber, daß solche Typen wie Mazyek und Hübsch, andere Meinungen impertinent überreden!

    Ansonsten laden Sie doch gleich in Ihrer nächsten Sendung nur Mazyek und Hübsch ein!
    Dann weiß der Zuschauer von vornherein, daß er sich Ihre einseitige Talk-Show nicht reinzuziehen braucht.

    Ich war einfach nur angewidert!!!

  177. #222 FrankfurterSchueler (27. Aug 2014 08:10)

    #63 sunknown (26. Aug 2014 23:16)

    Sommerlich bekleidete Menschen sind nicht schön anzusehen, deswegen ” Körperkult im Sommer: Ein Lob der Burka”.

    http://www.spiegel.de/politik/deutschland/fleischhauer-ueber-burka-verbot-koerperkult-und-strandurlaub-a-988148.html

    Den erwähnten Beitrag Jan Fleischhauers halte ich überwiegend für eine Satire! Sicher hat er nicht unrecht, dass nicht jede „Enhüllung“ ästhetisch aussieht. Darum geht es bei dem Lob auf Burka und Nigab aber nicht! Auch ich bin der Meinung, dass sich jeder in seiner Freizeit so anziehen dürfen soll, we er möchte – vom Zeigen der primären und sekundären Geschlechtsmerkmale abgesehen („öffentliches Ärgernis“). Was aber m. E. sehr wohl zu verbieten ist, das ist das völlige Verhüllen des Gesichts! Bei Leuten, die ihr Gesicht verhüllen ist eine Identifizierung unmöglich und sie erregen bei mir den Verdacht, unerkannt auch Böses anstellen zu wollen! Daher ist der Gesichtsschleier sehr wohl in der Öffentlichkeit zu verbieten. In Schulen, Betrieben und sonstigen Einrichtungen der öffentlichen Hand gehört zur Kleiderrdnung auch ein Verbot des Kopftuchs! Und das hat für öffentlich Bedienstete, Lehrerinnen und Schülerinnen zu gelten! Der Machanspruch des ISSlam muss in diesen Bereichen gebrochen werden!
    Im übrigen kenne ich Jan Fleischhauer aus früheren Beiträgen, in denen er ertliche Artikel lieferte, die konmservativ im besten – also auch in unserem Sinne – waren! Vielleicht fühlte er sich seitens der Spargel-Redaktion etwas in dem Zwang, einen scheinbar leicht islamfreundlcihen Artikel schreiben zu müssen!
    Übrigens hat Adolf Schicklgruber im Dritten Reich einen Fehler gemacht, weil er nicht ahnen konnte, dass in seinem Nachfolgestaat die sogenante „Religionsfreiheit“ Narrenfreiheit gewährt! Hätte er das gewusst, dann hätte er seine „Bewegung“ sicher gleich als die Schicklgrubersche Reoligionsgemeinschaft mit ihm als letzem Propheten gegründet, der sein Werk „Mein Kampf“ unmittelbar von Gott diktiert bekam. Dann wäre es erlaubt, sein Buch „Mein Kampf“ überall zu verteilen und die deutshcen Meidn würden diese „Religion“ als höchst firedliche Relkigion feiern, die im Dritten auch nur von einigen wenigen mkissverstanden und ohne Wissen des Fööhrers missbraiucht wurde! Man denke nur an die Millionen von Nazis, die immer freundlich zu anderen waren, und nie keinen Menschen umbrachten! Ironie aus!

  178. #240 deris (27. Aug 2014 10:57)

    Das stimmt schon, auch die Kritik am Gewand der westlichen Männer im Alltag und an Sonn- und Feiertagen ist zu kritisieren, schließe meine Person übrigens an der Kritik mit ein. Diesen Schuh muss ich mir anziehen.
    Man sollte diese Kritik, auch die pornografische Freizügigkeit, a la Miley Cyrus geht zu weit, keine Frage, für sich sehen und die muslimische Verschleierung als ein anderes. Die Zusammenführung beider Erscheinungen sehe ich als Problem.

    Ansonsten haben Sie vollkommen recht.

  179. Lügen-Kopfwindel Hübsch entlarvt sich selbst:

    „Islamkritiker (z.B. Hamed Abdel Samad) sind ‚Brandstifter‘!“ Klar, denn der Islam darf nicht kritisiert werden! Von Dialügkreisen werden Islamkritiker einfach ausgeschlossen oder rausgeschmissen, wie wir aus eigener Erfahrung wissen!

    Und weiter:
    Islam: Terror und „moderate Muslime“, „liberaler Islam“ = „Vielfalt!“

    Man kann nicht so viel essen, wie man kotzen muss inschallah!

  180. Mir kommen gleich am Beginn dickste Kroko-Tränen!
    Der Islam läuft wieder einmal Gefahr, in Mißkredit zu geraten.
    Liegt wohl am doch am Koran.
    Dort sind die miesen Verhaltensregeln festgeschrieben, durch die die ‚Friedens-Religion‘ gekennzeichnet iat!

  181. Sogenannte Haßprediger sind nicht gefährlich. Die sagen, was sie denken.
    Die Mazyeks sind die eigentliche Gefahr!
    Von wegen, der größte Teil der Muslime ist friedlich, weshalb sie nicht unter Generalverdacht gestellt werden dürften – 1939 war auch der größte Teil der Deutschen friedlich!

  182. #239 gegendenstrom (27. Aug 2014 10:47)

    Da gebe ich Ihnen recht, allerdings hat sich der Herr Oliver Jeges, für einen erwachsenen und intelligenten Mann, auch sehr unbeholfen verhalten, ein zweimaliges und energisches „Lassen Sie mich ausreden“! hätte genügt, um diese Moslems vor weiteren Unterbrechungen abzuhalten, bei bedarf auch ein dreimaliges fordern auf seine eigene Redezeit.

  183. Das Schlimme bei solchen Quassel-Talks ist auch, dass Maischberger, Will und Illner ebenfalls Null-Ahnung vom Islam haben und den Koran ganz offensichtlich nicht gelesen haben. Sie würden ja sonst nicht immer wieder dieselben Fragen stellen, die Kaiman Mazyek stereotyp so beantwortet: „Das hat mit dem Islam nichts zu tun!“ Da hilft es nur, ihm die entsprechenden Suren um die Backen zu hauen.
    Und das schnellsprechende Kopftuchmädchen Hübsch? Ist einfach nicht zu bremsen und zimmert sich ihren eigenen Islam zurecht – wie es ja etliche von ihrer Art machen!

    Als Mohammed einmal in die Hölle schauen durfte, sah er dort fst nur Frauen – um die 90 Prozent. Entsetzt fragten ihn die Frauen damals: O Prophet, wie kommt das denn? Antwort: „Weil ihr euren Männern ungehorsam wart!“ (Hadith nach al-Bukhari). Ob Hübsch das weiß?
    Kompetent war aber Oliver Jeges, allerdings kam er nicht so oft zu Wort und wurde lautstark untergebuttert. Positive Beiträge lieferte auch der Spiegel-Mitarbeiter Christoph Reuter, Beirut.

  184. Wieder mal nur reine Islam-Apologetik.

    Alles hat mit Islam nichts zu tun.

    Fragt sich nur, warum die IS(IS)-Kämpfer sich immer auf den Koran berufen.

    Und alle von ihnen begangenen Gräuel so im Koran erwähnt bzw. gegenüber „Ungläubigen“ gefordert werden.

  185. Mazyek darf frei den Lügen über Islam frönen. Und die meisten Medien und Journalisten stoßen in das gleiche Lügenhorn. Noch.

  186. Also ich war insgesamt positiv überrascht, besonders, wie Frau Maischberger am Schluss die „unsere-Moscheen-brennen“-Finte abwürgt hat.

    Wirklich schlimm fand ich nur die typischen sozialpädagogischen Überlegungen, was man nur mit den armen Kriegsverbrechern macht, wenn sie, traumatisiert durch die Todesschreie ihrer Opfer, zurückkommen.
    Die einfachste Lösung lautet: Dafür sorgen, dass sie nicht zurück kommen.

  187. Frau Maischberger erhält noch von mir separat eine EMAIL bezüglich der gestrigen Talk-Runde.

    Der einzig Vernünftige war m. E in dieser Oliver Jeges.
    Was diese dumme-attraktive Muslima und der taqiyya-Mensch A.Mazyek von sich gegeben haben, spottet wirklich jeder Beschreibung..

    Zwei Sätze sind bei mir allerdings hängengeblieben.

    Dumm-attraktive Muslima:
    Im Islam wird Staat und Religion getrennt und es herrscht Vernunft im Islam. Ja,Ja, nur welche ?

    taqiyya-Mensch: Islamismus muß mit Islam bekämpft werden.Dies wortwörtlich. Diesen Satz muß man sich einmal auf der Zunge zergehen lassen.

    Und die komplett inkompetente Frau Maischberger hat hier einfach weggehört, statt nachzuhaken.

  188. dann möchte ich noch eine Antwort von Jeges aufgreifen, von der ich mich ärgere, dass ich da nicht selbst darauf gekommen bin.
    Es ging darum, dass der Westen die Gotteskrieger stoppen muss, worauf Jeges antwortete, warum sich nicht die arabischen Staaten als Hauptleidtragende des islamistischen Terrors zusammentun, um den Terror zu bekämpfen. Gegen das soeben gegründete Israel hätten sie sich ja auch in Windeseile mobilisiert.

  189. #245 Tolkewitzer (27. Aug 2014 11:38)

    Die Formulierung ist so doch deutlcih überspritzt! Hassprediger sind lediglich leichter in ihren Zielwn erkannbar und daher leichter zu bekämpfen als Taquya-Meister vom Scjhlae eines Mazyek. Das muss dann allerdings auch geschehen und nicht – wie z. B. im Fall der gewalttätigen Antifa – durch Gewährenlasssen und nur „Beobachten“ die Entwicklung laufen lassen! Bisher habe ich nicht gehört, dass es z. B. Abu Nagie verboten wurde, seine Indoktrination fortrzusetzen! Allein das Benennen einer Gefahr feicht nicht aus, um diese zu beseitigen! Das ist sonst wie bei einem Brand, in dme sich einer vor das brennende Haus stellt und sagt: „Oh, oh oh, ich glaube der Brand schadet dem Haus“ – und seelenruhjg wartet, bis nichts mehr zu retten ist!

  190. Wenn Aiman Mazyek der Meinung ist, in der ISIS gäbe es keine Mohammedaner, wieso fühlt er sich dann berufen, in einer Talkshow aufzutreten, in der es um Leute geht, mit denen er nichts zu schaffen hat?

  191. Schade—der großartige Peter Scholl-Latour kann bei solchen Diskussionen nichts mehr beitragen.

  192. http://www.deutschlandfunk.de/duisburg-zeltlager-fuer-fluechtlinge-in-der-kritik.1773.de.html?dram:article_id=295602

    DUISBURG, einfach clever! Campingplatz gebaut und die Asyltouristen kommen plötzlich nicht mehr 😆 Die Lösung für alle Städte und Gemeinden im gesamten Bundesgebiet: Zeltplatz bauen und keine weiteren „Gäste“ kommen zu Besuch. Das spricht sich in Afrika in windeseile rum und der Asylschmarotzer-Nachschub bleibt lieber im eigenen Land.

    Übrigens macht Herr Erdogan in seiner Türkei an der syrischen Grenze nichts anderes. Er stellt die Fläche und ein paar Zelte aus der europäischen Erdbebenhilfe zur Verfügung und ein paar Hanseln aus der Umgebung bringen den weggelaufenen Bückbetern was zu fre§§en. Sanitäre Anlagen gibts nicht, die schei§§en einfach hinter die Büsche – ganz wie zu Hause. :mrgreen:

  193. #255 Jeremias van der Goof (27. Aug 2014 17:14) Wenn Aiman Mazyek der Meinung ist, in der ISIS gäbe es keine Mohammedaner, wieso fühlt er sich dann berufen, in einer Talkshow aufzutreten, in der es um Leute geht, mit denen er nichts zu schaffen hat?

    ************************************************************************************
    Der ist einfach zu dämlich um dreist zu lügen. (Na ja, für die breite blöde Masse an deutschen Gutmenschen scheint es vorerst noch zu reichen! 😆

  194. @ #257 Hans.Rosenthal

    Übrigens macht Herr Erdogan in seiner Türkei an der syrischen Grenze nichts anderes. Er stellt die Fläche und ein paar Zelte aus der europäischen Erdbebenhilfe zur Verfügung und ein paar Hanseln aus der Umgebung bringen den weggelaufenen Bückbetern was zu fre§§en. Sanitäre Anlagen gibts nicht, die schei§§en einfach hinter die Büsche – ganz wie zu Hause. :mrgreen:

    Sie sind der Meinung das war Spitze? Ja 😉

  195. Lauter Sachen, die nichts mit dem Islam zu tun haben

    http://www.achgut.com/dadgdx/index.php/dadgd/article/lauter_sachen_die_nichts_mit_dem_islam_zu_tun_haben

    …hier eine kleine und unvollständige Liste der Events, die nichts, aber auch gar nichts mit dem Islam zu tun hatten.

    9/11 hatte mit dem Islam nichts zu tun.

    Madrid hatte mit dem Islam nichts zu tun.

    London hatte mit dem Islam nichts zu tun.

    Bali hatte mit dem Islam nichts zu tun.

    Djerba hatte mit dem Islam nichts zu tun.

    Lockerbie hatte mit dem Islam nichts zu tun.

    Burgas hatte mit dem Islam nichts zu tun.

    Boko Haram hat mit dem Islam nichts zu tun.

    Die Sauerland-Gruppe hatte mit dem Islam nichts zu tun.

    Der Tod von Theo van Gogh hatte mit dem Islam nichts zu tun.

    Die Anschläge auf Jyllands-Posten und Kurt Westergaard hatten mit dem Islam nichts zu tun.

    Die Fatwa auf Salman Rushdie hatte mit dem Islam nichts zu tun.

    Unfassbar, wie der Islam in den Verdacht geraten konnte, keine Religion des Friedens zu sein. Wo doch der Aiman aus Aachen so ne nette Kerl ist.

Comments are closed.