libertesAm Mittwoch Abend wurde im französischen Internet-Fernsehen „TV Libertés“ um 19 Uhr eine Reportage über das Bürgerbegehren gegen das geplante Islamzentrum in München gesendet. Der belgische Journalist Lionel Baland hatte bei einem Infostand der FREIHEIT ein Interview aufgenommen und mit weiteren Filmsequenzen nach Frankreich geschickt. TV Libertés setzt sich seit Januar dieses Jahres für die Verteidigung der Kultur und Werte Frankreichs im Herzen der europäischen Nationen ein. Im Team befindet sich auch Robert Ménard, Gründer und ehemaliger Präsident von „Reporter ohne Grenzen“.

(Von Michael Stürzenberger & Gernot Tegetmeyer)

Nachdem französische TV-Sender nur am Rande und abwertend über drei Massendemonstrationen berichteten, bei denen jeweils über eine Million Menschen aus allen Gesellschaftsschichten gegen die Öffnung der Ehe und Adoption für gleichgeschlechtliche Paare auf die Straßen von Paris gingen, fiel der Startschuss für „TV Libertés“. Journalisten fanden sich zusammen, um ein politisch inkorrektes Programm auf die Beine zu stellen, das kritisch über Gender Mainstream, Massenzuwanderung und Islamisierung berichtet. Hier das Video der Sendung über das Münchner Bürgerbegehren gegen das geplante Islamzentrum:

Hier das Interview im deutschen Original, das Lionel Baland führte:

Solch einen informativen Bericht über das Bürgerbegehren gab es in der Münchner Medienlandschaft bisher noch nicht. Immerhin kam zum gestrigen Infostand im Münchner Stadtviertel Haidhausen ein Fotograf der BILD-Zeitung und knipste eifrig. Auf den Artikel sind wir gespannt.

IMG_4658

Heute sammelte das Team der FREIHEIT an zwei Infoständen 280 Unterschriften. Wir befinden uns auf der Zielgeraden unseres Bürgerbegehrens und werden in den nächsten Tagen die 50.000er Grenze überschreiten.

image_pdfimage_print
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.

52 KOMMENTARE

  1. Dann laßt es nicht scheitern, indem Ihr zu früh das Sammeln beendet!

    Über ein Scheitern wegen zu früher Einreichung würde wohl nicht nur das FR-TV berichten…

  2. Immerhin kam zum gestrigen Infostand im Münchner Stadtviertel Haidhausen ein Fotograf der BILD-Zeitung und knipste eifrig. Auf den Artikel sind wir gespannt.

    Danke für den bitteren Lacher. Als ob wir nicht alle wüssten, was das Schwesterblatt der Hürriyet vom Stapel lassen wird.

  3. trotzdem herrscht zu wenig wiederstand in deutschlad… währrend gegen dieses zentrum vorgegangen wird, wird das ganze land islamisiert. ich befürchte das deutschland kein wirkliche chance hat und nie wieder wie früher sein wird… wenn erstmal neu-köln wirklich überall ist kann man nur noch die koffer packen.

    die deutschen tuen mir leid.

  4. Bravo! In FR ist paradoxerweise wohl mehr Sympathie zu erwarten als in DE. Der Stimmungsumschwung durch die Front National ist dort schon im vollen Gange. Wenn es endlich eine politischen Umschwung in Europa gibt, wird er aus FR kommen – das ist schon klar. Das war historisch schon immer so, ob die Französische Revolution 1789 oder sogar die Kreuzzüge vor 1000 Jahren. DE hinkte da ja immer hinterher.

  5. #5 Sebastian_Nobile

    Das ist sein wirklicher Name. Hier tritt er unter dem Pseudonym Michael Stürzenberger auf. :mrgeen:

  6. Die Franzosen bekommen eine solchen Internet-Sender hin. Sogar mit einem eigenem Nachrichten-Journal ganz im Stil der grossen frz. Sender TF1 oder France2. Pas mal.

    Et pourqoui pas les Allemands?

  7. #4 ridgleylisp (29. Aug 2014 22:23)

    Wir sollten dabei aber nicht vergessen, wie schlimm die Zustände in erst Frankreich werden mussten, bis ein „Umschwung“ erkennbar wurde. Ich sage nur >>> Banlieue. Ich hoffe, inständig, dass es hier nicht erst genauso extrem und unerträglich werden muss.

    Davon abgesehen, bräuchten wir endlich intelligente und sachliche Politiker (so wie es sie in der FN überall gibt), denen die Menschen vor Ort vertrauen und zuhören. Die unbedarften, rechtsextremen Krakeeler, die ich leider kennenlernen musste, sind dafür vollkommen ungeeignet. Wir brauchen, kurz gesagt,
    mehr Marine als Jean-Marie. 😉

  8. Korrektur – Erster Satz:

    Wir sollten dabei aber nicht vergessen, wie schlimm die Zustände in Frankreich erst werden mussten,

    Entschuldigung!

  9. In ferner Zukunft, in den Geschichtsbüchern könnte dann stehen: Stürzenberger, Michael München kämpfte unerschrocken gegen die drohende Islamisierung und den Bau eines Islamzentrums in München.

    Nachdem französische TV-Sender nur am Rande und abwertend über drei Massendemonstrationen berichteten, bei denen jeweils über eine Million Menschen aus allen Gesellschaftsschichten gegen die Öffnung der Ehe und Adoption für gleichgeschlechtliche Paare auf die Straßen von Paris gingen, fiel der Startschuss für „TV Libertés“. Journalisten fanden sich zusammen, um ein politisch inkorrektes Programm auf die Beine zu stellen, das kritisch über Gender Mainstream, Massenzuwanderung und Islamisierung berichtet.

    Offensichtlich bewegt sich etwas in ganz Europa. Wenn auch erst zögerlich, so nimmt doch eine Art Gegenbewegung langsam an Fahrt auf. Die Zukunft wird spannend.

    Das sich etwas bewegt erkennt man an den Reaktionen aus Brüssel:

    Meinungen unter Strafe: Das EU-Toleranzpapier

    Wieder wird heimlich still und leise hinter unserem Rücken durch die EU ein wichtiges Grundrecht abgegraben. Das Recht auf freie Meinungsäusserung wird empfindlich eingeschränkt werden- und falsche Meinungen mit Strafe belegt. Natürlich wird das Ganze in schöne Worte und ach-so-menschenfreundliche Dekoration verpackt.

    Wir haben in der Schule gelernt, dass das Naziregime auch für die eigene, deutsche Bevölkerung keine Freude war. Die Nazis, so hören wir mit Schaudern, haben auch ganz normale deutsche Bürger in KZs gesperrt, wenn diese sich erdreisteten, Dinge zu sagen, die damals politisch inkorrekt waren. Sogar Priester und Christen, die niemandem etwas getan hatten und nur ihren Glauben gelebt, verschwanden hinter Stacheldrahtzäunen. In der Sowjetunion gab es den berüchtigten Archipel Gulag, in dem viele gute und aufrechte Menschen den Tod fanden, weil sie Dinge dachten und sagten, die dem Regime nicht passten. Das Jugoslawien Titos wurde mit harter Hand zusammengehalten und wer dort Unbotmässiges verlauten liess, war schnell von der Bildfläche verschwunden und tauchte nie mehr auf.

    Mein Gott!, dachten wir, was haben wir für ein Glück, dass wir heute leben – in einer westlichen Demokratie, wo es ein Grundrecht auf Meinungsfreiheit gibt und man frei und offen seine Meinung sagen kann – in diesem freiesten Land, das es je auf deutschem Boden gab!

    Das war einmal. Der neue Meinungszensor sitzt in Brüssel und brütet einen wirklich schändlichen Plan aus: Gedankenverbrechen.

    Das ist keine Behauptung, sondern Tatsache. Der »EU-Ausschuss für Toleranz« 🙄 (European Council on Tolerance and Reconciliation) hat es erarbeitet und man kann es auf der offiziellen Seite des Europaparlaments nachlesen. ( http://www.europarl.europa.eu/meetdocs/2009_2014/documents/libe/dv/11_revframework_statute_/11_revframework_statute_en.pdf )

    Quelle: http://www.expresszeitung.ch/redaktion/gesellschaft/politik/meinungen-unter-strafe-das-eu-toleranzpapier

    Toleranz ist die allerletzte Tugend einer untergehenden Gesellschaft.

    Aristoteles 384- 322 v.Chr.
    griechischer Philosoph

  10. Wo war die Solidarität der Moslemverbände als Jonny K. und Daniel S. von Moslemhand erschlagen worden sind.. Nicht zu vergessen die vielen andern tausenden dt. Opfer von Moslem-Gewalt!

    ++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++

    Anhänger der Mevlana-Moschee beklagen fehlende Solidarität

    Seit Dienstag steht fest: Das Feuer in der Mevlana-Moschee in Kreuzberg wurde vorsätzlich gelegt. Dennoch haben nur wenige Landespolitiker den Ort besucht – die Gemeinde fühlt sich im Stich gelassen.

    Die Wände sind verkohlt, das Mauerwerk bröckelt, die Drähte sind durchgeschmort. Hier hätte der Imam wohnen sollen. Doch nun steht Fazli Altin, der Präsident der Islamischen Föderation, in dem ausgebrannten Raum des noch unfertigen Erweiterungsbaus der Mevlana-Moschee, und versucht, in Worte zu fassen, was er selbst nicht fassen kann.

    http://www.morgenpost.de/bezirke/friedrichshain-kreuzberg/article131708520/Anhaenger-der-Mevlana-Moschee-beklagen-fehlende-Solidaritaet.html

  11. Heute ist ja Wochenende!

    Wer mal richtig herzhaft lachen möchte sollte sich das anschauen und dann sich die Gräueltaten der Moslems in Erinnerung rufen und wie sie Gesellschaften zerstören.. ..

    Islam ist die Religion des Friedens

    http://youtu.be/EqxKsraGpKo

  12. Sagt mal, was da bei 1:39, im ersten Video, ins Bild kommt: Ist das diese IS-Mörderbanden-Flagge?

    Wenn ja … Unfassbar!

    Das müsste es eigentlich für JEDEN in Deutschland sein.
    Wir wollen die Kurden im Kampf gegen IS unterstützen, aber deren PKK Fahne ist bei uns verboten. Die aller- schlimmsten islamistischen Mörder dürfen ihre Fahne aber unbehelligt zeigen? Im Beisein der Polizei?

  13. Sehr geehrter Herr Stürzenberger,

    in Bayern gibt es im Moment eine Asylkatastrophe.
    http://www.pnp.de/nachrichten/bayern/1410863_Unterkuenfte-fuer-Fluechtlinge-Beschlagnahmungen-moeglich.html

    ERSTELLEN SIE BITTE DIE ANZEIGE (und zwar medienwirksam) gegen die Aufnahme der Illegalen, die nach Bayern durch sichere Länder kommen (Italien, Griechenland, Ost-Europäische Länder).
    Nach dem deutschen und europäischen Recht müssen diese Personen zurück in diese Länder abgeschoben werden.
    Deren Aufnahme in Bayern ist ein eklatanter Rechtsbruch.

    Ich bin sicher, dass Ihnen nicht nur einfache Leute sehr dankbar sein werden, sondern insgeheim auch die Behörden und (Kommunal)Politiker.

    Das ist im Moment noch akuter als das Bürgerbegehren.

  14. #17 Schüfeli (29. Aug 2014 23:13)

    … … … sondern insgeheim auch die Behörden und (Kommunal)Politiker.

    Das liegst du sicher richtig, aber deshalb schreibe ich nicht, sondern weil du es so herrlich formuliert hast!

    Endlich mal wieder gelacht!

    Danke, Schüfeli. 😀

  15. Wie lange wollen Sie noch Unterschriften sammeln, Herr Stürzenberger?
    Sie haben doch nun bald 50.000 Unterschriften. Wie viele sind denn nötig?
    Sicher braucht man einen gewissen Überschuss zur Sicherheit, doch die meisten werden wohl echt sein, oder nicht?

    Bis auf den St. Nimmerleins-Tag zu warten, wird wenig bringen, da bis dahin bereits Fakten geschaffen werden.
    Bitte erklären Sie der PI-Gemeinde Ihr Vorgehen! Auch die, die unterschrieben haben, wollen wissen, was Sache ist!

  16. #19 Hessenossi (29. Aug 2014 23:21)
    #17 Schüfeli
    zu diesem Thema auch eine neue Seite im Netz,
    http://rechtunddemokratie.org/2014/08/29/die-deutsche-fluechtlingspolitik-steht-vor-dem-kollaps/

    In Bayern ist der Kollaps schon da!

    Wer hätte das gedacht, dass es das konservativste Land zuerst erwischt.
    Bayern liegt zwar am nähesten zu Italien, ich habe jedoch mehr Widerstand erwartet.
    Aber unter Seehofer ist Bayern auch linksgrün geworden.

    Schade, das war ein schönes Land.

  17. So was passiert wenn man sich unerwünschte Moslems ins Land holt!

    ———————————————-

    Angst vor Anschlägen Briten erhöhen Terror-Warnstufe

    Aus Angst vor terroristischen Anschlägen hat die britische Regierung die Warnstufe erhöht. Anlass sei der Vormarsch der IS in Syrien und im Irak.

    Angesichts des Vormarsches islamistischer Gruppen in Syrien und dem Irak hat Großbritannien die zweithöchste Terror-Warnstufe ausgerufen. „Dies bedeutet, dass ein terroristischer Anschlag hoch wahrscheinlich ist, aber es gibt keinen Hinweis darauf, dass er unmittelbar bevorsteht“, sagte Innenministerin Theresa May am Freitag in London.

    http://www.faz.net/aktuell/politik/ausland/angst-vor-anschlaegen-briten-erhoehen-terror-warnstufe-13125235.html

  18. Ich muss los, gibt (zum Glück)
    noch bessere „Unterhaltung“ als PI. 😉

    Grüsst den „Kriegsgott“, falls er auftaucht. 😉

    Macht’s gut! – Bis nächste Woche … 😀

  19. So würde ich mir eine objektive Berichterstattung vorstellen. Beide Parteien zu Wort kommen lassen. Beide Parteien ihre ARGUMENTE und Beweggründe vortragen lassen, Linke, Moslems, Rechte und Leute wie Hrn. Stürzenberger.

    Eine Berichtserstattung in die richtige Richtung. All die Maischberger, Anne Will, Ulla von Sinnen, Günter Jauche-Grube und wie sie alle heißen, habe ich so etwas von satt!!

    Nur schade, dass man hier erst einmal nur Wert darauf gelegt hat, die Umstände und Gemengelage an dem Info-Stand darzustellen und die Argumente für das Bürgerbegehren nur äußerst knapp dargestellt hat … naja, ist halt nur ein Anfang, aber immehrin.

  20. Ja immerhin, Internet-TV. 🙂

    Ich bleibe dabei:

    Ein wirklich islamkritischer Free-TV-Sender muß her. Am besten was deutsch-französisches wie Arte, nur nicht so gutmenschlich. Wenn er sechs Stunden pro Tag (z.B. von 18 – 24 Uhr) Neues bringt, und den Rest des Tages interessante Wiederholungen, bleibt es bezahlbar und der Michel bzw. sein französisches Äquivalent stößt beim Zappen zwangsläufig darauf.

    Hat sich erst mal eine Fangemeinde gebildet, ist die Mundpropaganda nicht mehr aufzuhalten.

  21. Michel verwerte das auch so gut Du kannst. Es kann nicht sein das Du am Ende den Kopf hingehalten hast und mit leeren Händen dastehst.

  22. Islamische Waffen IS enthaupten Kurdenkämpfer

    http://bazonline.ch/ausland/naher-osten-und-afrika/ISExtremisten-enthaupten-Kurdenkaempfer/story/16497936

    „Was den Gegner dazu bewegt sich zu nähern, ist die Aussicht auf Vorteil. Was den Gegner vom Kommen abhält ist die Aussicht auf Schaden.“

    Sunzi (um 500 v. Chr.), alternative Schreibweisen: Meister Sun, Sun Tzu, Sun Tse, Ssun-ds, chinesischer General und Militärstratege, »Die Kunst des Krieges«

    Art 4

    (1) Die Freiheit des Glaubens, des Gewissens und die Freiheit des religiösen und weltanschaulichen Bekenntnisses sind unverletzlich. 🙄

    (2) Die ungestörte Religionsausübung wird gewährleistet. 🙄

  23. OT – Lesetipp

    http://www.ruhrbarone.de/gruener-hass/88004

    Wir dulden Hass in unserer Mitte – wenn er grün ist.

    von Brynja Adam-Radmanic

    Nicht nur rechter, linker und liberaler Populismus ist eine Gefahr für die Demokratie, sondern auch seine grüne Variante.

    Unbedingt lesen. Die Autorin verortet sich selbst als „den Grünen eher nahestehend“. Das ist falsch. Über soviel Nachdenkvermögen verfügt in Deutschland kein einziger Grüner.

    Prädikat: Hervorragend!

  24. Nein, das ist nicht die ISIS-Flagge. Die hat oben eine stark stirilisierte Shahada und unten einen meist gelben, oft aber einen weißen Kreis mit einer kurzen Inschrift.
    http://justsecurityblog.files.wordpress.com/2014/01/1000px-flag_of_islamic_state_of_iraq-svg.png?w=216&h=216
    Die gezeigte Flagge ist die Kriegsflagge Mohammeds. Der Text ist die Shahada weiß geschrieben auf schwarzem Grund.

    Lustigerweise sind beide Flaggen in Doitschland nicht verboten, allerdings die Rockerflagge der Hell Angels ist verboten. Das muss man auch mal verstehen, ich verstehe es nicht da ich kein Abitur habe……

  25. Islamische Wochenschau

    Palästina – Gaza

    Islamische SA Milizen weigern sich ihre Waffen zu übergeben

    Tausende islamische Jhihad K®ämpfer wiegerten sich gestern
    während einer “ Militär Parade” ihre (made in ?) Waffen abzugeben.

    Die islamischen Strumtruppen der Hamas und deren Allierten Verbänden des islamischen Sturm Jhihad, versicherten keine Anstalten zu machen ihre Waffen zu strecken welches eine Vorbedingung Israels ist.

    “Ausserdem haben wir während der Kämpfe nicht aufgehört weiter Waffen (Atombomben?) zu produzieren und wir erhöten unsere Bereitschaft für die nächste “Etappe” (Nord-Ost-Süd-West-Feldzug?)– den “Freiheitsk®ampf” (Vernichtungskrieg) sagte der Ober-gaul-leiter der Islamischen SA Hamas, Abu Hamza.

    Die islamischen SA Milizen marschierten in K®ampf Uniformen, Sturmgewehren und baugleichen Raketen welche in den letzten 50 Tagen (Jahren) auf Israel abgefeurert wurden.

    Der Kammelfüher der Hamas, einer Organisation mit islamisch iranischer Inspiration, schob nach :“ Wir vertrauen auf die “Heligkeit” (Allah buh Agwa) der “Widerstandswaffen” (Vernichtingswaffen) und unser Galube in sie (Produzenten?)”

    Der Ober Gaul-leiter der Hamas Jaled Meshal verkündete aus dem Exil in Doha (Hauptadt von Islam-Terror-Katar und Finanzier des islamischen Zentrums Bayern und seiner Bittsteller der SPD in Münschen 09/11 e.v): “Die Waffen des “Widerstands” sind “heilig” (allah buh Agkna)

    Die islamischen Front-K®ämpfer in Palästina erhielten Unterstützung aus dem (friedlichen) Iran (Atomkraft ist Frieden e.V), ein Erzfeind Israels (und der freien Ölimport Welt) 💡

    Der Sturmbannführer und „General-h“ der iranischen “Revolutions Horden”, Mohamad Ali Jarafi versprach, die iranische militärische Hilfe im Gazastreifen und auch im Westjordanland zu verstärken (verdoppeln, verdreifachen, vertausendfachen)

    http://www.losandes.com.ar/article/milicianos-islamistas-se-niegan-a-entregar-las-armas

    Zitat

    “Ein guter Partner ist wie alter Wein – er wird mit den Jahren noch besser.”

    Vorankündigung: Seminar Transport und Logistik im Iranhandel
    Expertenseminar am 30.10.2014 in Hamburg

    Die Exportzahlen nach Iran steigen und der Punkt Logistik im Irangeschäft wird für zahlreiche Unternehmen ein wichtiger Punkt in der Marktbearbeitung. Nachdem es über Jahre insbesondere im Bereich Seeverschiffung schwerig und teuer war, Waren in den Iran zu verbringen, gibt es nun wieder praktische Lösungen.

    Mit Experten aus der Praxis werden wir am 30.10.2014 über alle Aspekte des Luft- Land- und Seetransport nach Iran sprechen und wertvolle Hinweise für die Tagesarbeit mit dem Iran liefern.

    http://www.dihkev.de

    „Die Pflicht, die der Vasall dem Fürsten zollt, die ist die Frau auch schuldig ihrem Gatten.

    Und ist sie (Angela) trotzend, launisch, trüb‘ und bitter und nicht gehorsam billigem Gebot, was ist sie als ein tückischer Rebell, sünd’ger Verräter an dem lieben Herrn?“

    – William Shakespeare

  26. Ich bitte Gott, dass Er uns immer mehr Journalisten mit klaren Verstand und Muth gibt, die sich für die Freiheit und für unsere Rechte einsetzen. Vor allem aber bitte ich Gott, dass Er unsere regierenden Parteien beeinflusst, damit sie erkennen, dass sie vom muslimischen Präsidenten für seine Ziele missbraucht werden, dem Islam die Herrschaft über die ganze Welt zu verschaffen!

  27. Ob Ude langsam ins Schwitzen kommt? Er kann sich ja schonmal ein Pl?tzchen in Nürnberg vorw?rmen.

  28. Herr Stürzenberger wird wohl eher in eine französische Talk-Show eingeladen als in eine deutsche. Dann wird man ihn in Deutschland aber nicht mehr so leicht ignorieren können.

  29. #37 salzkorn

    Und gerade weil ich an Gott glaube, bin ich der Ansicht, dass Er „unsere“ Politiker nicht in Ihrem Sinne beeinflussen wird.
    Diese Politiker werden von der Gegenseite beeinflusst – vielleicht wissen sie es, vielleicht lassen sie sich auch nur von Macht und Geldgier blenden.

    Es ist das „alte Spiel“: Gut gegen Böse bzw. Gott gegen Satan.
    Das, was sich derzeit abspielt und wohin wir steuern, ist bereits seit einigen Jahrhunderten so geplant. Das betrifft das gesamte Weltgeschehen.

    Ich habe dazu mal etwas sehr Interessantes gelesen: http://www.derdrachekommt.de/

    Zugegeben, darin sind einige Dinge beschrieben, die unvorstellbar klingen.
    Aber ich habe mich immer wieder gefragt, wieso handeln die Politiker so offenkundig gegen ihre Völker; ich habe eine Erklärung, einen Zusammenhang gesucht.
    Diesen Zusammenhang habe ich dort gefunden.

    Und auch, wenn ich als skeptischer Mensch für andere Erklärungen offen bin, ich habe bisher keine gefunden.
    Im Gegenteil – die täglich neuen Meldungen der Weltpolitik scheinen genau das zu bestätigen.

  30. #31 James Cook (30. Aug 2014 04:33)
    „Michel verwerte das auch so gut Du kannst. Es kann nicht sein das Du am Ende den Kopf hingehalten hast und mit leeren Händen dastehst.“

    Schlimmer wäre, mit leeren Händen ohne Kopf dazustehen…

  31. #38 John Doe 0815 (30. Aug 2014 08:33)
    „Ob Ude langsam ins Schwitzen kommt? Er kann sich ja schonmal ein Plätzchen in Nürnberg vorwärmen.“

    Der hat sicher schon eine klimatisierte Eigentsumswohnung am Bosporus oder im Burj al Arab. Sorgen um seine Zukunft muss er sich nicht.

  32. @ #3 Blade (29. Aug 2014 22:18)

    Ich denke mir, wenn diese extremistische Mörderbande IS es wirklich wahr macht und irgendwann in Spanien einfällt, dreht die gesamte Moslembande in Europa durch. Dann werden die ihrem Blutgötzen auf ihre Art huldigen und das Schlachten beginnt. Vor allem, weil es sich nicht nur um Türken handelt, die in Europa, in Deutschland ihr Unwesen treiben. Sondern weil sich mittlerweile auch jede Menge Dummvolk über Lampedusa und somit Italien den Weg zu uns erschlichen haben. Mag ja sein, das die nicht alle so sind. Jedoch bestimmt der Mob den Weg und der Einzelne geht dabei unter. Man stelle sich nur mal vor, das die Musels in Schweden, Frankreich, Holland, England und auch bei uns auf Startschuß alle rebellieren. Die brüllen seit Jahren, das die überall das barbarische Shariagesetz haben wollen, das die nur die „Gesetze“ ihres Blutgötzen akzeptieren. Dann bekommt Europa das, was diese Volksverräter in den Regierungen konstruiert haben. Jedoch wird das eine Einbahnstraße ohne die Möglichkeit der Rückkehr zu dem europäischem Standard, den wir bislang kennen. Die bekloppten Massenimporteure, die getreu ihrer erfundenen Ideologie die Völker durchmischen wollen, um den „Einheitsmensch“ zu kreieren, gehören allesamt in den Knast. Denn die Gefahr wird greifbarer mit jedem Voranschreiten der IS Mörderbande. Ja, noch sind die im Irak und in Syrien. Die werden sogar von den USA mit Flugzeugen bekämpft. Ich hoffe nur, das ich falsch liege und die IS letztlich unter geht, ohne in Europa eingefallen zu sein. Derzeit jedoch ist alles möglich, zumal unsere bekloppte EU auch noch die Ukraine als Brennpunkt sieht. Das wahre Gesicht des Islam hat Michael Mannheimer kürzlich in seinem Blog thematisiert. Die Bilder dort sind jedoch nichts für zart besaitete Menschen. http://michael-mannheimer.info/2014/08/26/das-wahre-gesicht-des-islam-bilder-des-grauens-aus-dem-irak/
    Das sollte aber jedem Warnung sein, der diese Götzentempel protegiert und immer noch der Lüge glauben mag „Islam sei Friede“. Denn Islam ist Krieg, Mord, Vergewaltigung und das Böse schlechthin. Eben deshalb ist die Arbeit von Stürzenberger so wichtig.

  33. Bravo, Michael Stürzenberger! Bravo, Freiheit München! Ihr seid unsere Hoffnungsträger.
    Auch TV-Libertés ist ein hoffnungsvolles Projekt.

  34. @ #11 lorbas (29. Aug 2014 22:56)

    Es ist leider so in ganz Europa, dass man zwar über Demokratie redet, aber nicht demokratisch handelt. Die Stimmen irgendwelcher Minderheiten wiegen offenbar mehr als die Stimmen der Mehrheit. Das traurige ist dabei, dass es überhaupt keine Mehrheit mehr zu geben scheint, so sehr beschäftigt man sich mit Minderheiten und Randgruppen. Genau das wird aber der Tod der Demokratieen werden.

  35. Der Artikel
    IS-Terror Muslimische Intellektuelle begehren auf
    beschäftigt sich mit dem Erfolg der IS in der islamischen Welt. Michael Stürzenberger weist Woche für Woche auf diese Gefahr hin. Unseren ‚Eliten‘ passen diese Warnungen allerdings nicht in den Kram. Deswegen wird er von ihnen bekämpft.

    Zu dem Artikel:
    Sehr interessant der Kommentar eines Saudis

    “Was der IS tut, verkörpert genau das, was wir in der Schule gelernt haben”, twitterte ironisch der saudische Intellektuelle Ibrahim Al-Shaalan. “Wenn unsere Curricula gut sind, dann handelt der IS richtig. Wenn das aber alles falsch ist, wer trägt dann die Verantwortung?”

    Da ist es dann auch nicht verwunderlich, dass 2009 20 Prozent der Saudis angaben, sie sähen Al-Kaida “in gewisser Weise positiv” oder “eindeutig positiv”.

    Die moderaten Muslime weltweit müssen sehr viel mehr tun, fordert der pakistanische Publizist und Blogger Asif Zaidi. “Das Schweigen oder die Duldung der sogenannten Gemäßigten verstärkt den Eindruck, dass die Muslime eine Gruppe sind, die ihre extremen Ränder nicht kontrollieren wollen oder können.”
    Überall Sympathie für den IS

    Der bekannte schiitische Publizist und langjährige Bürgermeister von Qatif, Jafar Alshayeb, geht noch weiter: Er bescheinigt seiner Gesellschaft praktisch auf allen Ebenen Sympathie für den IS, ein Befund, der offenbar auch die saudische Führung beunruhigt. “Ich bin erstaunt über das Ausmaß an Zustimmung, das der Isis in lokalen Zirkeln genießt, besonders unter jungen Leuten, teilweise auch unter Intellektuellen und Gelehrten”, heißt es in seinem Editorial für die Zeitung Al-Sharq mit dem Titel Isis unter uns. In Saudi-Arabien gebe es “viele Bürger, die die gleiche Orientierung und die gleichen Ideen haben wie diese Leute, und die Terrorakte gegen politische Regime und soziale Gruppen gutheißen”.

    Angesichts dessen sieht der kuwaitische Kolumnist Ahmad Al-Sarraf für sich nur noch die Flucht in bitteren Sarkasmus: Er fordere die Christen auf, die Region sofort zu verlassen, damit sich die Muslime endlich gegenseitig abschlachten könnten, schrieb er in der Zeitung Al-Qabas. “Haut ab, wir hassen euch, wir wollen euch nicht mehr unter uns. Wir haben das alles satt – Fortschritt, Zivilisation, Offenheit, Toleranz, Liebe, Brüderlichkeit, friedliches Zusammenleben und Nachsicht. Haut endlich ab.”

    @ALLE Ahmad Al-Sarraf’s Bemerkung unterstreicht den Wert unserer auf christlichen Prinzipien basierenden Ethik!

  36. Brand in Berliner Moschee: Staatsanwaltschaft ermittelt gegen Tatverdächtigen.Wie ein Sprecher der Anklagebehörde auf Anfrage von SPIEGEL ONLINE erklärte, handle es sich bei dem Beschuldigten um einen aus Jordanien stammenden Mann, der bereits wegen anderer Brandstiftungsvorwürfe aufgefallen sei und derzeit in Untersuchungshaft sitze.

    Link:
    http://www.spiegel.de/panorama/justiz/brand-in-berliner-moschee-staatsanwaltschaft-leitet-ermittlungen-ein-a-988927.html

    Das ist nun aber dumm, dass es sich nicht um böse, biodeutsche Rassisten handelt, sondern um einen Glaubensbruder aus dem Libanon. Das passt jetzt aber gar nicht so in die Opferstrategie von Herrn Mazyek.

  37. Ist Frankreich shcon verloren?

    Junge „Franzosen“ (27% !) sympathisieren mit dem Islamischen Staat!

    Eine Umfrage des britischen Meinungsforschungs-Instituts ICM Research hat ergeben, dass 27 Prozent der jungen Franzosen mit der Terror-Organisation Islamischer Staat sympathisieren. Es bestehe ein direkter Zusammenhang zwischen den Brandanschlägen auf Synagogen und den IS-Sympathisanten. Die Sympathisanten seien hauptsächlich arabischstämmige Personen.

    Deutschland sollte schon einmal mit der Planung eines antiislamischer-Staat-Frankreich Schutzwalls beginnen.
    http://deutsche-wirtschafts-nachrichten.de/2014/08/30/junge-franzosen-sympathisieren-mit-dem-islamischen-staat/

  38. schon gesehen !!! SEHR GUT !!! Ich warte ja gespannt auf den Engl.Aussrahlung einer Aufnahme vom Stachus … #

    Das Foto von „Unten ist ja von gestern … ich war auch da =) Allerdings auf der anderen Straßenseite … SON MIST … =)

  39. Die Zeit Online schreibt:

    „Der Vormarsch der IS-Milizen hat im Nahen Osten eine breite Debatte über die Ursachen des Terrors ausgelöst: Es sei höchste Zeit, zu fragen, was schiefgelaufen ist.“

    Eine der wichtigsten Aussagen, die unsere berechtigte Islamkritik bestätigt twittert ein Moslem:

    „Was der IS tut, verkörpert genau das, was wir in der Schule gelernt haben“, twitterte der saudische Intellektuelle Ibrahim Al-Shaalan. „Wenn unsere Curricula gut sind, dann handelt der IS richtig. Wenn das aber alles falsch ist, wer trägt dann die Verantwortung?“

    Ja genau, wer trägt die Verantwortung?

    „Der bekannte schiitische Publizist und langjährige Bürgermeister von Qatif, Jafar Alshayeb, geht noch weiter: Er bescheinigt seiner Gesellschaft praktisch auf allen Ebenen Sympathie für den IS, ein Befund, der offenbar auch die saudische Führung beunruhigt. „Ich bin erstaunt über das Ausmaß an Zustimmung, das der Isis in lokalen Zirkeln genießt, besonders unter jungen Leuten, teilweise auch unter Intellektuellen und Gelehrten“

    Die 1,2 Milliarden Muslime weltweit?
    Unsere Islamstricher die unsere Freiheit, Demokratie und Werte für viel Geld an Katar, Saudi Arabien etc. verscherbeln?

    „Eine erste, natürlich nicht repräsentative Umfrage in sozialen Medien ergab tatsächlich, dass eine erhebliche Zahl von Bürgern der Ansicht ist, der Isis liege auf einer Linie mit den Werten des Islam und der Scharia.“

    Das bestätigt für Europa auch die WZB:
    http://www.wzb.eu/de/pressemitteilung/islamischer-religioeser-fundamentalismus-ist-weit-verbreitet

    Hier der Bericht von Martin Gehlen, Kairo:
    http://www.zeit.de/politik/ausland/2014-08/islamischer-staat-nahost-diskussion?google_editors_picks=true

    Hierzu auch die Sendung „Friedensprediger oder Glaubenskrieger: Ist der Islam gefährlich?” : http://blog.zdf.de/zdflogin/2014/08/28/sendung-zum-thema-ist-der-islam-gefaehrlich-verpasst/#more-13613

Comments are closed.