(Aus der BR-„Schlachthof“-Sendung vom 24.7.2014, 21 Uhr)

image_pdfimage_print
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.

52 KOMMENTARE

  1. Und wann feiern nun die Gutmenschlinge ihre eigene Blödheit? Ich würde gerne ein paar Suppenwürfel spendieren, damit es so richtig heiß zur Sache geht.

  2. Herrlich!! Den Vorschlag finde ich toll:
    „Wir schenken denen ein Stück Land, ein großes Stück Land, Meck Pom. Da können die politisch Korrekten dann eine Mauer drum bauen..“
    OHHH jaaa, DAS wäre eine so schöne Vorstellung!

  3. Das mit Meck-Pomm und Saarland ist doch ein guter Vorschlag: die bleiben in der EU mit Political Correctness, Gender Mainstreaming Multikulti & allem übrigen Zeitgeistkonformen.

    Und der Rest bleibt für sich und führt ein normales Leben.

    Man wird doch noch mal träumen dürfen!

  4. Warum soll dieses wunderschöne MeckPomm mit seinen sympathischen und weitaus normal tickenden Menschen ruiniert werden?

    Ich denk‘, es gibt schon ein Kalifat auf deutschem Boden…

  5. Ihr seid alle nicht auf dem „Damm“.
    Natürlich bekommen die alle ein Stückchen „Gaza“.
    Da sind sie gut aufgehoben und können sich mal endlich nützlich machen.

    Übrigens!

    Das mit dem „Saarland“ nehme ich ihr übel.

  6. Und im Publikum, sitzen und klatschen wieder die 95% Fratzen die bei jeder Wahl weiterhin schön die Blockparteien wählen die diese „Political Correctness“ installieren und fördern. Man beklatscht die eigene Dummheit und den eigenen Untergang! Ich kann es kaum noch in Worte fassen wie sehr ich meine Mitmenschen verachte!

  7. OT

    http://deutsche-wirtschafts-nachrichten.de/2014/08/01/who-ebola-ausbruch-in-westafrika-ausser-kontrolle/

    Die Ebola-Epidemie in Westafrika ist nach Einschätzung der Weltgesundheitsorganisation (WHO) außer Kontrolle geraten. Die WHO warnt vor katastrophalen Folgen. Die Sterberate der Seuche liegt bei 90 Prozent. Zuletzt hatten sich ein amerikanischer Arzt und eine Missionarin angesteckt. Beide wurden nach Atlanta in ein Krankenhaus überführt. Die US-Gesundheitsbehörde hat die Fluglinien angewiesen, verdächtige kranke Passagiere vor der Einreise in die USA umgehend zu melden.

    Mein Gott, WO wird DAS noch enden????

  8. Monika Gruber hat in einem früheren Programm zum Thema „pollitical correctness“ schon einmal (sinngemäss) gesagt: Sie verstehe nicht, wieso sich 99% der deutschen Bevölkerung, die diesen Unfug ablehnen,
    von ein paar wenigen Deppen ihren Sprachgebrauch vorschreiben lassen und sich nicht energisch wehren.

    So einfach kann (manchmal) die Lösung sein!

    Sich über „pc“ lustig machen UND Klartext reden!

  9. interessant zu beobachten, was der Durchschnittsdeutsche so alles über PC mitbekommen hat- am Rande.

    Immerhin so viel, dass man darüber eine kurze Comedy abhalten kann. Monika hat sogar den Gag mit dem Menstruationshintergrund aufgeschnappt, und der kam vermutlich ursprünglich aus einer ganz anderen Ecke, nämlich PI. (aber Monilein, du du duuuu!)

    Ansonsten kann man davon ausgehen dass alles, was zum Himmel schreiende Zustände betrifft, auch irgendwann mal in irgend einer Comedy verwurstet wird mit dem Effekt, dass alle darüber lachen und das Ganze dann gleich mal unter- na ja-ist-nicht-so-schlimm-eher-lustig abhaken.

    Ebenso Migranten-Comedy, (Name vergessen) oder auch dümmlich-doof Sendungen wie „Türkisch für Anfänger“.
    Hat denselben Effekt.

  10. #9 FanvonMichaelS. (01. Aug 2014 21:12)

    Um es mit Douglas Adams zu sagen: Don’t Panic!

    In einem zivilisierten Land hat Ebola keine Chance.
    Jedenfalls nicht als umfassende Epidemie!

    Da werden, im schlimmsten aller Fälle,
    die Infizierten isoliert – und das wars.

    Ebola breitet sich ja nicht durch die Luft,
    oder auf irgendwelchen mysteriösen Wegen aus.

  11. Super Auftritt!
    Seit Jahrzehnten mein Reden, den gesamten Gutärschern und den depperten Politikern ein eigenes Stück Land geben, wo sie bis zum Erbrechen ihre Fantasiespinnerei ausleben können.
    Und wir können wieder zur Vernunft zurückkehren und den perversen Wahnsinn, der überall anzutreffen ist, rückgängig machen!

  12. #11 MeinLand (01. Aug 2014 21:17)

    Versehentlich falsch gepostet, das „OT“, in diesem Fall wohl gleich mehrere 😉 , vergessen, oder hat das doch etwas mit obenstehendem Topic zu tun? Ich frag ja nur …

  13. #8 freundvonpi (01. Aug 2014 21:12)

    Und im Publikum, sitzen und klatschen wieder die 95% Fratzen die bei jeder Wahl weiterhin schön die Blockparteien wählen die diese “Political Correctness” installieren und fördern.

    Genau. Weil das eine Comedy ist und so lustig, und das andere ja das reale Leben, wo man sich zu fügen hat, um kein Aufsehen zu erregen (ko***z).

    Dass PC ein Umerziehungs-Werkzeug der linken Ideologie ist, kapieren eh die wenigsten.

  14. Lieber noch mal über die hübsche Monika Gruber lachen solange man noch etwas zu lachen hat.

    Es ist wohl nur noch eine Frage der Zeit bis die Neger auch bei uns Ebola eingeschleppt haben und an den Grenzen wird man sicher keine verdächtigen Personen zurückweisen.
    Wie denn auch bei offenen Grenzen und Millionen von sog „Flüchtlingen“, die wir hier anlocken.

    Aber vermutlich ist Ebola schon lange hier aber die Mainstream-Presse verschweigt es uns.

  15. #12 rene44 (01. Aug 2014 21:21)

    Richtig, den Ausdruck „Mensch mit Menstruationshintergrund“ hörte bzw. las ich zuerst auf PI und auch „das Merkel“ kommt mir sehr bekannt vor.

    Gut, man muss davon ausgehen, dass es unter 80 Millionen einige gibt, die gleich ticken und auf denselben Gedanken kommen, aber auffällig ist es doch, dass einige Ausdrücke und Formulierungen zu Themen, die auf PI behandelt wurden, ihren Weg in die Öffentlichkeit finden, wenn es dort um dieselben Themen geht.

    Schade, dass solche Lehnwörter aus der politisch inkorrekten Abteilung in solchen Fällen nicht auch als Lehnwörter aus der politisch inkorrekten Abteilung bezeichnet werden.

    Nein, nicht um irgendwelche persönlichen Befindlichkeiten in Bezug auf „Urheberrechte“ zu befriedigen, sonden um klarzustellen: Hier sind keine „Nazis“, hier sind ganz normale Leute, die sich Gedanken um Otfried Preusslers Negerlein, um die deutsche Kultur und um unser Land und Volk machen.

  16. #9 freundvonpi

    die klatschen deshalb weil:

    1.)
    80% der Menschen können besorgniserregende Meldungen überhaupt nicht verarbeiten.

    2.)
    Gehirnforscher nennen es „unrealistischen Optimismus“, was im Endeffekt nichts weiter bedeutet, als dass bei der Mehrheit der Bevölkerung essentielle Teile des Gehirns einfach herunterfahren, wenn sie mit der Wahrheit konfrontiert werden.

    3.)
    Wenn Sie Ihre Mitmenschen wieder einmal auf reale und besorgniserregende Sachverhalte aufmerksam machen wollen, während diese sich nicht darum zu scheren scheinen, das von Ihnen Gesagte als Schwarzmalerei beiseite wischen und sich stattdessen „unterhaltsameren“ Dingen zuwenden – Seien Sie beruhigt, das hat nichts mit Ihnen zu tun!

    Die Mehrheit der Bevölkerung lebt laut jüngster Erkenntnisse der Gehirnforschung in einer Fantasiewelt, die auch als „unrealistischer Optimismus“ bezeichnet wird. Kurzum: Der Stirnlappen (präfrontaler Cortex) wird einfach heruntergefahren, wenn Meldungen herein flattern, die sich nicht mit ihrer Wohlfühlwelt vereinbaren lasse

  17. Das Stück ist praktische eine Zusammenfassung der Themen auf PI-News.

    Das Video gehört eigentlich für eine gewisse Zeit auf der Seite bei den Bannern eingestellt.

    Mit Humor öffnet man sowieso die meisten Türen.

  18. Es gibt für mich in Deutschland nur 3 wirklich lustige Kabarettisten.
    Dieter Nuhr, Günter Grünwald und Monika Gruber.

    Habe Gruber schon zweimal live gesehen und alle Programme reingezogen. Empfehlenswert ist auch ihr Buch „Man muss das Kind im Dorf lassen“. Erinnerungen an das gute alte Landleben in Bayern, mit ordentlichen Seitenhieben auf die aktuelle Zeit in der wir leben.

    Übrigens, passt grade wiedermal:
    „Grünwald: islamistische Pyromanie“

    https://m.youtube.com/watch?v=3-oxodp9o3I

  19. Wenn man sich die vorangegangene Entrüstungsberichtserstattung in Erinnerung ruft ist es kein OT,

    in Zeiten von Ebola, Edathy und HIV ist es einfach nur ein weiterer Schritt rückwärts:

    Ugandas Verfassungsgericht hat ein befürwortetes Anti-Homosexuellen-Gesetz aufgehoben, das auch international für Zustimmung gesorgt hat. Das Gesetz sah unter anderem lebenslange Haft für Schwule und Lesben vor, die gleichgeschlechtlichen Sex mit einem Minderjährigen oder einem HIV-Positiven haben.

    Aha, soso.

    Gleichgeschlechtlicher Sex mit Minderjährigen ist in Uganda nicht mehr verboten?Dann wissen wir ja, wo wir den Edathy finden können.
    HIV-Sex mag zwar gegen die weltweite Überbevölkerung helfen, ist aber nun wirklich nicht unterstützungswert.
    Man wendet sich mit Grauen ab.

    http://news.de.msn.com/politik/uganda-hebt-anti-homosexuellen-gesetz-auf-1

  20. #23 nicht die mama (01. Aug 2014 21:54)
    ja, das ist wohl richtig.
    Da findet ein Gag-Klau statt, aber Nazis sind immer die anderen…..

    #27 Kaleb (01. Aug 2014 22:15)

    Das Stück ist praktische eine Zusammenfassung der Themen auf PI-News.
    ..
    Mit Humor öffnet man sowieso die meisten Türen.

    Dacht ich auch zuerst, aber wie
    #24 deutschlandsterben (01. Aug 2014 22:04)
    bereits richtig beobachtet:
    DIE KAPIEREN NIX!

    Wer weiß schon, wieviel % der Witze als Fiktion verstanden werden, da die Realität vermutlich gar nicht bekannt ist?

  21. Ich würde noch Berlin dazunehmen, da konzentrieren sich doch eh schon die Gender und sonstiges Spinner und das mit der Mauer hat sich für immerhin knapp 30 Jahre dort bewährt.
    Wär die nicht gefallen, wären uns solche Leute wie Gysi, die Misere, Merkel und Gauk erspart geblieben.

  22. Die Frau sollte später in die Politik gehen. Die würden die da so fertig machen 😀

  23. #29 Sanddorn (01. Aug 2014 22:46)

    2 Fragen zu deinem Beitrag:

    1) Welche Länder waren das, die diesem Gesetz
    (du sprichst von internationalem Zuspruch) zugesprochem/zugestimmt haben?

    2) Woraus schliesst du, dass gleichgeschlechtlicher Sex mit Minderjährigen in Uganda nicht mehr verboten ist? Aus der Herabsetzung des maximalen Strafmasses?

  24. So gut ist Monika Gruber auch nicht,jedenfalls ist sie nicht auf unserer Seite.
    Bei anderen Auftritten habe ich sie aber ganz anders reden gehört,auch wenn es um Islamkritik etc. geht.
    Ich schaue mir die Gruber nicht mehr an,und auch die meißten anderen Möchtegern Komiker sind links so weit es nur geht.

    Auch links aber richtig gut,Andreas Rebers

    http://www.youtube.com/watch?v=Lz1Si_IGTaE

    Programm-„Ich regel das“

    auch sehr gut „Auf der Flucht“

    Eigentlich alles gut von Rebers.

  25. „80% der Menschen können besorgniserregende Meldungen überhaupt nicht verarbeiten.“

    Durch die Verbreitung von derartigem Unfug in den Kommentaren, geraten Seiten wie PI immer wieder in unverschuldeten Misskredit. Es gibt nun wirklich genügend überprüfbare Fakten, mit denen man hier argumentieren kann, da braucht man nicht solche frei erfundenen, angeblich „wissenschaftlichen“, Belege.

    Btw.: Der seriöse Fachtermininus heisst Hirnforschung, bei Ausdrücken wie „Gehirnforschung“ braucht man eigentlich schon gar nicht mehr weiter lesen.

  26. @ renee 44, nicht die Mama & Kriegsgott

    Ich habe die Sendung gesehen und dachte sofort, „die liest auf PI mit“, u.a. weil ich hier erstmals den Ausdruck „Menstruationshintergrund“ las.
    Ich fand diese Pseudoanalogie blöde, gar nicht witzig und auch sprachlich, ethnologisch und biologisch falsch.
    Da ich was gegen Plagiate und Ideenklau habe, habe ich nun gesucht und die eigentliche Urheberschaft für diesen Blödsinn entdeckt, und das wundert mich nun gar nicht mehr:
    Hier, Carolin Kebekus(!), 2011, Min. 01:40
    http://www.youtube.com/watch?v=_ICNC7EpPqI
    gefunden über: http://de.wikimannia.org/Mensch_mit_Menstruationshintergrund

  27. Political Correctness

    Ist ein Herrschaftsinstrument – in vielen Facetten. Einige seien skizziert:

    1. Selbsternannte Tugendwächter bzw. Gesinnungs-Diktatoren in z.B. Medien, Politik, Justiz spielen die Rolle von Torwächtern zu unserer Wahrnehmung, um als Schäferhunde aufsässige Schafe immer wieder zur Herde zu treiben.

    2. Das System der öffentlichen Täuschung erfolgt per Trance-Induktion und enthält zwei Elemente: NEUSPRECH und DOPPELDENK. Eine ausgezeichnete Schilderung der bis zum Äußersten gesteigerten Tyrannei und der geistigen Drehungen, die das bei den Betroffenen erfordert, gab George Orwell in seinem 1948 erschienenen Roman „1984“.

    3. Um zu gewährleisten, daß alles, was die „Partei“ – (übersetzt ins heute: die demokratischen Vertreter der NWO) als Wahrheit ansieht, streng befolgt wurde, wird Neusprech in Form politisch korrekter Begriffe eingeführt. Nach diesem Drehbuch dürfen wir heute leben. Das Neusprech heute heißt Political Correctness. Garniert mit totaler Überwachung – wie uns Edward Snowden 2013 offenlegte.

    4. In den Denkfabriken der Westlichen-Werte-Demokratien entstehen ständig neue kreative hypnotisch wirkende NEUSPRECH-Sprachmuster und Signalwörter.

    Kampfbegriffe zur Dämonisierung des innen- und außenpolitischen Gegners und zur Abschmetterung von Kritik oder positiv klingende Schlüsselbegriffe zur Begründung neuer Glaubenssätze oder Neu-Etikettierung von Persönlichkeiten.

    5. Es geht um Absicherung der Macht. Der Deutungsmacht.

    Noch mehr davon:

    Was Du schon immer über die Westliche-Werte-Demokratie wissen wolltest – bisher aber nicht zu fragen wagtest…:
    „Die erfolgreichsten Gehirnwäsche-Techniken. Der Globalisierungs-Fanatiker. Ein Psychogramm der Westlichen-Werte-Demokratie“
    http://www.gehirnwaesche.info

  28. Monika Gruber ist ja nicht schlecht und irgendwie auch ziemlich heiß. 😳

    Aber:

    Viel interessanter an dem Filmchen sind die Reaktionen des Publikums. Fast keiner lacht frei von der Leber weg, wenn, dann ängstlich-verkniffen. So wie früher in der DDR, wenn allzu viele Bonzen samt Stasi mit dabeisaßen. Soweit sind wir also schon wieder.

    Warum diese Verunsicherung? Nun, das hat verschiedene Gründe. Die Einen wissen/ahnen, daß Frau Gruber mit ihrer Gesellschaftskritik recht hat, sind aber vielleicht Parteigänger/Gewerkschafter und sehen die Fernsehkameras. Andere wiederum ringen noch um Erkenntnis und fragen sich wirklich, ob Grubers Äußerungen den Tatsachen entsprechen oder nicht, und ob es sich überhaupt lohnt, sich von einer Kabarettistin das eigene Lebenswerk zerreden zu lassen, von dem man vor wenigen Jahren noch felsenfest überzeugt war.

    Die Dritten dagegen weigern sich innerlich, die Realitäten anzuerkennen, wollen aber nicht wie Miesepeter rüberkommen und ziehen aus Höflichkeit bei den Pointen die Mundwinkel leicht nach oben.

    Aber gut, deutsches Kabarett-Publikum besteht nicht erst seit dem Jahr 2014 aus einer seltsamen Melange…

  29. Köstlich die Gruber, Monika.

    Das lindert die Magenentzündung, die ich vom Mainstreamlesen bekommen hab.

    #29 Bonusmalus (01. Aug 2014 22:37)

    Es gibt für mich in Deutschland nur 3 wirklich lustige Kabarettisten.
    Dieter Nuhr, Günter Grünwald und Monika Gruber.

    Danke für die Tipps, Nuhr kannte ich schon, Grünwald war neu für mich.

  30. Political Corectness in Bayern! Bayern – ein Land wo man manchmal doch noch so manches sagen kann, was man woanders so scho lang nimmer sagen darf!

    Danke Monika!

  31. an #36 W. Martin (01. Aug 2014 23:03),

    Wenn Sie den verlinkten Artikel gelesen hätten, dann hätten Sie gemerkt, daß ich den Text mit Absicht etwas verdreht habe.
    Die zweite Frage hätte ich gerne selber beantwortet, gibt es nun ein juristisches Loch, indem sich alle Edathys suhlen können?

    Ich hoffe nicht.

  32. Sehr schön, Moni.Als geborener und geselchter Bayer habe ich jeds gschissene Dreckswort verstandn.
    Wennst jetzt no deine Aufgeregheitsattitüde weglässt incl. mittelmässig überzeugender Schnappatmung bist aaf oan Schlog ein echter Gewinn für die bairische Bevölkerung mit restdeutschem Anhang.

  33. #40 VivaEspana (01. Aug 2014 23:44)
    aha, die war das….
    die ist vom Fach- leider so weit links, dass ich den Flachbild festbinden muss- sonst kippt er um 😉
    @45# kolat :
    gut beobachtet 🙂

  34. „Bolliddiggl Khorrrrrreggness“

    a nah, dees homs gwüas ned vaschdandn wos dees ibahaupzn iiis.
    Des üs hoid a so aa Gschmarry von da Monikhaa.

  35. Könnte es sein, dass politisches Kabarett und Satire inzwischen umschlagen?

    Die Zeiten abgestandenster Kohl- und Merkelwitze und linksgedrehten „Humors“ haben sich überholt.
    Wenn auch noch manche wie Pelzig und Urban Priol „Lachen links!“ in Tradition von Dieter Hildebrandt betreiben, haben viele KabarettistInnen und das Publikum die Nase längst voll von politisch-korrekter Umerziehung und Beleerung auf „Kleinkunstbühnen“ im Stil des „Schwarzen Kanals“ eines Sudel-Ede!

    Politische Korrektness, Grüne, Linke, Gutmenschentum, Islam, Genderwahn und Ökoideologie werden zunehmend zum Gegenstand der Satire, die nicht nur Wut, sondern auch teilweise Mut erfordert!

    Sehr schön und treffend, liebe Monika Gruber!
    Hervorhebeben möchte ich auch Dieter Nuhr, Andreas Rebers und die Teams von „switched reloaded“ und „Stromberg“!
    Man sollte sich auch konservativer Satiriker erinnern, wie Hans Habe und Ephraim Kishon.
    Kishons Satiren über sozialistische Bürokratie („Blaumilchkanal“) sind unverändert aktuell!!!

  36. #6 Mark von Buch

    Warum soll dieses wunderschöne MeckPomm mit seinen sympathischen und weitaus normal tickenden Menschen ruiniert werden?
    ——————————–
    Da hast du recht, zumal die Ostseeküste der schönste Strand ist, den Restdeutschland hat.

    Nein, gebt ihnen Bayern mit seiner „Haupt“stadt München, in der mehr Ausländer als anderswo leben.

    Die http://www.abendzeitung-muenchen.de/inhalt.auslaenderanteil-in-der-bevoelkerung-in-muenchen-ist-die-ganze-welt-zu-hause.1bbca6db-2896-4aa6-9d99-79255a614e5a.html
    teil mit:
    „37,7 Prozent aller Münchner haben ausländische Wurzeln: Das bereichert die Stadt“

    Und die Statistik zeigt:

    „Am 31. Dezember 2013 lebten in Bayern genau 1.305.794 Ausländerinnen und Ausländer.
    Etwas mehr als 10,4% der in Bayern lebenden Wohnbevölkerung (Stand 2012: 12.519.571 Deutsche und Nichtdeutsche) haben demnach eine ausländische Staatsangehörigkeit. [hahaha…]
    Von am 31. Dezember 2013 im Bundesgebiet lebenden 7.633.628 Ausländerinnen und Ausländern haben 17,1% ihren Lebensmittelpunkt in Bayern.
    Aus dem Ausland ziehen nach Bayern jährlich etwas mehr als 100.000 Ausländer zu, deutlich weniger verlassen den Freistaat.“

    Die Plastikdeutschen und die ausl. Kinder sind da nicht mal dabei!

    Bayern ist im Ländervergleich
    Zuwanderungsland Nr. 1.

    Das soll es auch bleiben!

    Und da fühlen sich die Grünen, Linken, Gutmenschen, Islamverehrer, Genderwahnsinnigen und Ökoideologen am wohlsten.

    Frau Gruber – das alles haben sie nicht wahrgenommen….?

  37. @ #27 & 44:

    Also den Grünwald würde ich aus dieser Aufzählung ganz schnell streichen. Ist auch nur einer dieser öffentlich-rechtlichen linken Günstlinge.
    Bei seinen Auftritten stellt er sich gern als „mutiger“ Antifaschist dar. An seinem Jacketkragen trägt er heldenhaft einen Button mit durchgestrichenem Hitlerkopf.
    Wirkich mutig, dieser Mensch.
    Ob er eine Karriere beim Reichsrundfunk geopfert hätte und Widerständler geworden wäre? Ich glaub’s nicht.

  38. die Gruberin ist wirklich sehr gut und stolz auf ihre bayerische Heimat. Um so unverständlicher ist es, dass sie auch bei großen Medienkampf gegen rechts mitmacht.
    Aber wenigstens redet sie nicht nur von den armen Flüchtlingen, sondern war wirklich vor Ort in Syrien um selber zu helfen.
    So etwas kann ich noch akzeptieren 🙂

    Die Stadt Dachau macht auch wieder mobil gegen rechts mit Aktionen und Wirtshausbesuchen. Damit der Wirt Nazis den Zutritt verweigert z.B., weil der Gast eine szenetypische Jacke an hat. Tja, so leicht ist man Nazi!!!

    Gleichzeitig werden 40.000 Euro locker gemacht, damit Flüchtlinge in Dachau zur Schule gehen können und Deutsch lernen.
    Schließlich will ja niemand mehr in die Heimat zurück!!

  39. Monika Gruber jetzt hochzujubeln, weil sie diesen Beitrag gebracht hat, halte ich für verfehlt. Ich habe diese Person schon mehrfach politisch korrekte Beiträge abliefern gesehen,so beim Bayerischen Rundfunk, beim ZDF mit Urban Priol. Ich habe mir daher seit längerer Zeit vorgenommen wegzuzappen, wenn diese linke Bazille auf dem Bildschirm auftaucht.

Comments are closed.