Video: Zwei deutsche moslemische „Hilfs“ – Vereine unterstützen Dschihad in Syrien

1Das ARD-Magazin Kontraste berichtete am Donnerstag um 21:45 Uhr über getarnte Unterstützung des islamischen Dschihads in Syrien durch moslemische Organisationen in Deutschland, die sich als Hilfsvereine tarnen. Selbst Rupert Neudeck, der Vorsitzende des Friedenskorps Grünhelme e.V., stuft diese Vereine als „islamistisch“ ein und sagt, sie seien ein „Rückfall“ für die humanitäre Hilfe, die schlimmer nicht mehr sein könne. Die Gelder würden in islamische Indoktrination, Koranschulen und den „Heiligen Krieg“ fließen. Neudeck meinte, wenn solchen Organisationen jetzt nicht der Garaus gemacht werde, dann sei dieser Staat ein „Nachtwächter“-Staat. In diesem Fall kann man ihm wohl nicht widersprechen. Und diese gemeinnützigen Islam-Vereine bekommen auch noch steuerliche Vergünstigungen..

(Von Michael Stürzenberger)

Auch der aus der Kölner Salafistenzene bekannte Tunesier Sabri Ben Abda ist in Syrien unterwegs. In einer Szene ist er zu sehen, wie er sich zur Scharia bekennt und über die „Kuffar“ lästert. Hier das Video:

In der Livingscoop-Version:

Es wird höchste Zeit, der ganzen terror-unterstützenden Islam-Szene endgültig den Saft abzudrehen..

(Videobearbeitung: theAnti2007)