imageBerlin. Das Landesamt für Gesundheit und Soziales (Lageso) hat die ersten 108 Flüchtlinge vom Oranienplatz aufgefordert, ihre Wohnheimplätze zu räumen. Spätestens am Dienstagmorgen müssten die betroffenen Flüchtlinge ausziehen, sagte Regina Kneiding, Sprecherin von Sozialsenator Mario Czaja (CDU). Wer’s glaubt, wird selig! In Berlin hat der Rechtsstaat längst abgedankt. Wir werden weiter aus Kreuzberg berichten dürfen! Ein einziger gesetzloser Sumpf!

image_pdfimage_print
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.

97 KOMMENTARE

  1. WELCHER RENTNER in PI-NÄHE ERSTATTET ANZEIGE

    GEGEN DIE STADT BERLIN und deren „Organe“, wegen RECHTSBEUGUNG!!!!!

    Wer macht das, wer hat die Möglichkeit (und ist finanziell unabhängig)??!!??

    Eigentlich die Aufgabe einer (funktionierenden) Opposition. Wer allerdings sich potentiell gegen „Flüchtling“, also gegen ILLEGALE EINWANDERER einsetzt, der wird mit dem Verlust der bürgerlichen Ehrenrechte bestraft und kann sich beruflich die Karten legen.

    KEWIL RULEZ! 😉

  2. In Berlin sind Gegenwärtig mehr als 18 000 Flüchtlinge (nicht Flüchtlinge, sondern Schmarotzer) untergebracht.

    Das wird lustig. Die Polizei tut mir echt leid.
    Wenn es los geht, werden natürlich die Linken und Grünen Unterstützer auch nicht weit sein. Allerdings frage ich mich gerade, woher nehmen die Typen die Zeit her? Ach ja, gehen ja alle nicht arbeiten!

    Na hoffentlich kommen die 18 000 Neger nicht den Gedanken und organisieren sich noch. 😉

  3. Dieser Kreuzberger Asylbetrug wird von vielen Berlinern mitorganisiert, das geht von Linksextremisten der ANTIFA über grüne PolitikerInnen bis hin zu Journallisten der linken Medienstuben, wie die BLZ mit ihrer einseitigen Pro-Asylbetrug-Propaganda:

    http://www.berliner-zeitung.de/berlin/pruefung-des-aufenthaltsrechts-108-fluechtlinge-fliegen-raus,10809148,28219556.html

    http://www.berliner-zeitung.de/berlin/kommentar-zu-fluechtlingen-in-berlin-recht-bricht-hoffnung,10809148,28219640.html

    Kommentare, die eine andere Meinung haben, werden wie gehabt bei der BLZ nicht veröffentlicht.

  4. #2 Miles Christi (26. Aug 2014 12:20)

    Dein Link führt (leider!) nirgendwo hin.

    Zumindest bei mir funktioniert er nicht.

  5. Zu dem blöden, einfältigen Plakat:

    Stimmt, kein Mensch ist illegal – dort, wo er hingehört.

    Dort, wo er nicht hingehört, dort wo nicht seine Vorfahren gelebt haben und vor allem dort, wo er die kulturellen, zivilisatorischen Werte nicht teilt, ist er nicht nur illegal, sondern eine Gefahr für jeden einzelnen Bürger.

    Diese Menschen sind folglich sowas von illegal, wie es illegaler gar nicht geht, da sie westliche Werte und zivile bürgerliche Traditionen nicht nur nicht teilen, sondern nicht im Mindesten nachvollziehen können und sich diese folglich nie zu eigen machen werden.

    Sie sind illegal und – fast noch schlimmer – illegitim hier, erpressen uns und schmarotzen sich auf Kosten unserer Gemeinschaft durch.

    Abschieben – besser gestern als morgen!

  6. #4 Rohkost (26. Aug 2014 12:26)

    Was ich wieder und wieder und wieder sage …

    Jedem, der von dir Aufgeführten, einen Bereicherer zuteilen, mit direkter Einweisung in die Wohnung … und der Spuk wäre vorbei! Die sollen ihre „Toleranz“ für Kriminelle endlich mal direkt und ganz privat ausleben!

  7. Monika Herrmann geht davon aus, dass viele Flüchtlinge ihren Protest jetzt wiederaufnehmen werden. „Die Polizei wird in den nächsten Wochen eine Menge zu tun haben.“

    Genauso machen es Grüne, Piraten, Linke (alles das Gleiche), Kirchen, Caritas, Sozialindustriearbeiter, sich in Posten gehievte Ausländer (Kolat, Bayram usw.) und sonstiges unnützes Geschmeiß. So wird das Recht Stück für Stück in Deutschland abgeschafft und ersetzt durch ein buntes „alle haben es zu tolerieren“-Toleranz-mal-so-mal-so, dass das Deutschland wie wir es kennen ausradieren wird.
    Warum soll ich meinen Strafzettel noch bezahlen, wenn illegale Neger hier hausen dürfen und noch mein Geld verbrennen?
    Warum soll ich Steuern zahlen für einen Staat, in dem ich mich bei einem Blick auf die Straße mehr an den Gazastreifen erinnert fühle?

    Erst wird berechenbar für alle nicht Blinden jeder Neger ins Land gelassen und wenn dann der Staat diese Brut, die bei wirklicher Anwendung des Asylgesetzes ohnehin irgendwann wieder gehen muss (eigentlich sofort weil kein Asylgrund in 98% der Fälle) auffordert das Gastrecht nicht weiter auszunutzen, dann wird gedroht wie oben von der „Bürger“stümperin und Kampflesbe Hermann.

    Wenn diese Ankündigung, dieses Gesindel aus dem Land zu schaffen auch wieder kassiert wird und die ganzen Neger hier bleiben dürfen, dann können wir uns auf eine Invasion biblischen Ausmaßes gefasst machen.
    Jedes Einknicken wirkt auf die in Afrika wartenden Neger und die Schleuser wie Benzin, das man ins Feuer schüttet!

  8. Wer braucht dieses Pack?

    „Kein Mensch ist illegal“. Das stimmt, aber viele Menschen sind unerwünscht.

    Diese Facharbeiter, Kategorie Drogenverkauf, Vergewaltigung, Messern, Diebstahl.

    Ich kann mir nicht vorstellen, dass von denen jemals einer in der Lage ist, die deutsche Sprache zu erlernen, geschweige das sie je arbeiten werden.

  9. Wenn ich „Flüchtling“wäre,würde ich auch alles daran setzen nach Deutschland zu kommen.
    Die Schuldigen an der gegenwärtigen Situation sind allein die verantwortlichen Politiker in Deutschland. Die Minister brechen reihenweise ihren Amtseid. Jeder multikulturelle Schwachsinn wird gegenüber der eigenen Lebensart bevorzugt, bis irgendwann der Laden auseinanderfliegt.
    Und dann setzt man sich ab (s. Wowereit).

  10. Ergänzend zu #7 Tiefseetaucher (26. Aug 2014 12:31)

    Der Duden und Wiktionary sagen übereinstimmend:
    illegal = gegen ein Gesetz verstoßend, ohne behördliche Genehmigung, ungesetzlich, gesetzwidrig.

    Alles Andere hat Tiefseetaucher schon erwähnt.

  11. Die Negerflut überschwemmt fast jeden Ort, so auch Kirchheim in Hessen.

    Dort sind „Flüchtlinge“ im Motel untergebracht

    http://www.ffh.de/news-service/ffh-nachrichten/nController/News/nAction/show/nCategory/osthessen/nId/47167/nItem/kirchheim-fluechtlinge-in-motel-untergebracht.html am 25.08.2014

    In Kirchheim in Osthessen könnten demnächst bis zu 300 Flüchtlinge in einem alten Motel untergebracht werden.
    Das Regierungspräsidium Giessen hatte das Motel kurzfristig angemietet…

    Doch Kirchheims Bürgermeister Manfred Koch ist entsetzt.
    Erst am Freitag sei er vor vollendete Tatsachen gestellt worden. Was ihn besonders ärgert: Es gäbe keine festen Sozialarbeiter in dem Motel.
    Manfred Koch zu FFH: „man baut sehenden Auges Konflikte auf, die keiner braucht.“ In der kleinen Gemeinde lebten bereits 84 Flüchtlinge, man kümmere sich sehr, doch das sei jetzt nicht mehr zu leisten.

    Im TV hiess es, dass nun 20 Prozent in Kirchheim „Flüchtlinge/Ausländer“ sind.

    Na dann…….

  12. Sehr geehrter Herr Patzelt,
    das wäre jetzt die Gelegenheit zu zeigen wie ernst Sie es mit Ihrem Vorschlag meinen Asylanten privat einzuquartieren.
    Diese armen Leute haben doch bestimmt auf Ihrem Bauernhof Platz.

  13. Programmhinweis:

    Heute | 22:45 Uhr
    Angst vor Gotteskriegern: Bedroht dieser Islam auch uns?

    Zu Gast sind u. a. Publizistin Alice Schwarzer, Aiman Mazyek, Vorsitzender des Zentralrats der Muslime in Deutschland, „Spiegel“-Korrespondent Christoph Reuter, Beatrix Reinders, deren Sohn als Islamist in den Dschihad zog und starb, Khola Maryam Hübsch (Journalistin und Muslimin) und Oliver Jeges (Autor und Journalist). | mehr

    http://www.daserste.de/unterhaltung/talk/menschen-bei-maischberger/index.html

  14. #3 Kriegsgott

    Wenn es los geht, werden natürlich die Linken und Grünen Unterstützer auch nicht weit sein.

    Na hoffentlich kommen die 18 000 Neger nicht den Gedanken und organisieren sich noch.
    ——————————-
    Das macht das kommunistische Schlägerpack Antifa!

    Gestern waren diese Lumpen schon auf dem Platz zu sehen, aller vermummt.

    Dass die ihr Geld für die Landfriedensbrüche und Terroranschläge kriegen ist glasklar, schliesslich wird nie auch nur ein einziger gefasst.

  15. Na mal schauen, ob sich die „Flüchtlinge“ demnächst mit ein paar Kalaschnikows gegen die deutsche Ordnungsmacht „wehren“ – ganz so wie sie es in ihrer Heimat gewohnt sind.

  16. @ #17 martin67
    Lasst mich einmal an die Macht.

    Ich verstehe das nicht. Was ist das für ein Land, wo scheinbar jeder gegen das Gesetz verstoßen darf und ungestraft davon kommt.

  17. Wenn das FLÜCHTLINGE wären, dann wären Sie froh hier zu sein und würden sich nicht von Linkskriminellen instrumentalisieren lassen.

    Flüchtlinge sind das ganz sicher nicht.

  18. #14 martin67 (26. Aug 2014 12:42)

    Danke, für den hochinteressanten Link!

    In mehreren Ortsteilen (ehemals selbständigen Gemeinden) unserer Verwaltungsgemeinschaft wären das ca. 50%! Sozusagen schwarz-weiss kariert. Unsere Heimat wäre fast, wie die Zielflagge beim Motorsport.

  19. @ #20 Aktiver Patriot

    Teil OT

    Kein Asyl für radikale und gewaltbereite Muslime!

    Es wäre doch schön, wenn sich auch Leser von PI an der Petition beteiligen würden, oder? Ich habe die Petition soeben unterschrieben.

    Diese Petition kommt echt in Fahrt. Weiter so, unterschreiben!

  20. @ #17 martin67
    Lasst mich einmal an die Macht.

    Ich verstehe das nicht. Was ist das für ein Land, wo scheinbar jeder gegen das Gesetz verstoßen darf und ungestraft davon kommt.

    Naja, JEDER darf wohl nicht gegen das Gesetzt verstoßen. Du und ich würden z.B. bestraft werden, denn wir beide sind (vermutlich) hier geborene Deutsche Staatsbürger.

  21. Nettes Banner „Kein Mensch ist illegal…“, es sei denn, besagter Mensch ist autochtoner Deutscher. Der ist überall illegal, selbst im eigenen Land. Freude schöner Götterfunke…

  22. OT

    Hallo Verfassungsschutz wo seid Ihr?

    Schaut EUCH den mal an!

    Bladi Haji
    Diener at Diener Allahs

    Went to Till-Eulenspiegel-Schule
    Lives in Berlin, Germany
    From Rabat, Morocco

    Bladi Haji: hier meine „nette“ rede von heute auf der palastina demo

    Unsere Schwestern sind die einzigen die ihren scham bewahrt haben und als strafe werden sie von den dreckigen kuffar vergewaltigt die uns hier noch diese Basta*ds Kinder uns von Frauenrechte beibringen wollen „!….

    VIDEO !!!

    https://www.facebook.com/photo.php?v=678513128907498&set=vb.100002464519652&type=2&theater

  23. #32 Freya- (26. Aug 2014 12:56)

    Schade, ich dachte, ich kann da beruhigt draufklicken, weil ich keinen Facebook-Account habe. Aber das funktioniert ja (leider) auch ohne. Andererseits, hilfreich, dass auch ich mal sehe, was hier, in meinem Land, so alles los ist. Unfassbar! Und dann noch die Namen derer, die auf deinen Links kommentieren … das ist dann vielleicht doch NICHT (mehr) mein Land!

  24. #10 W. Martin (26. Aug 2014 12:33)

    #4 Rohkost (26. Aug 2014 12:26)

    Was ich wieder und wieder und wieder sage …

    Jedem, der von dir Aufgeführten, einen Bereicherer zuteilen, mit direkter Einweisung in die Wohnung … und der Spuk wäre vorbei! Die sollen ihre “Toleranz” für Kriminelle endlich mal direkt und ganz privat ausleben!

    Wenn man das irgendwie bewerkstelligen könnte, würden viele der Asylmißbrauchsbefürworter anders denken.
    Es reicht ja schon, wenn Migranten auch in reichere, gutbürgerliche und zu möglichst vielen in alternative Viertel wie Berlin-Kreuzberg einquartiert werden. Die dadurch entstehenden Konflikte und Probleme haben oft eine heilsame Wirkung, denn gegen Kriminalität wie Diebstahl, Raub und Einbrüche können sich die meisten nicht wirksam schützen.

  25. Das Drecksnest Berlin braucht noch mehr Drogendealer..

    …braucht auch, durch Negros, eingeschlepptes Ebola-Virus..

    Vielleicht wachen die Berliner dann auf wenn tausende dahingerafft werden.

    ++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++

    Der Deutsche lernt nur aus Schmerz, Tod und Verlust.

  26. 200.000 !!! Wirtschaftsflüchlinge? Asylanten? Wieviele davon Moslems? sollen es dieses Jahr werden? Irgendwann werden die D merken, wohin dies letztlich führt?
    Frage: Bekommt eine D Familie in der Türkei kostenlose Wohnung plus Kindergeld plus Geld zum Leben??? Wo in der Welt sonst???
    Ein Volk (= rassistisch) hat zu allererst für seine eigenen Familien zu sorgen, dafür gehen die Menschen arbeiten! Dafür werden Steuern gezahlt und für die Rentenkassen!! Schluss mit der Co2 sabbernden C. Roth und Konsorten. Die sollten mal Arbeit an der Basis leisten statt ständig heiße Umwelt verschmutzende Luft zu produzieren und von Steuergeldern zu leben, die sie nicht erwirtschaftet haben!

    Übrigens, auf PI wird permanent auf die Ukraine eingedroschen und Putin als wahrer Demokrat dargestellt. Nichts gegen eine friedvolle und beiderseitige erfolgreiche Zusammenarbeit. Doch die Ukraine in der EU wäre mir 1000mal lieber als die Erdowahn-Türkei!

  27. Schon gehört? Tschem Ötschmir verlangt, fordert, gebietet neben anderen Steuerabgreifern unbegrenzte Aufnahme aus aller Herren Ländern. Motto D verrecke!!! Hoch Erdowahn!!
    Tschem Tschem, bezahl das aus deiner Portokasse!! Wenn nicht, schau wo du außer in D Hartz kriegst! Vielleicht bei Erdowahn??

  28. Die deutschen Politiker verachten ihr Volk.
    Was auch sonst? Wer so blöd ist und diese unfähigen Versager immer wieder wählt und fürstlich dafür entlohnt, daß sie das Land ruinieren, hat nichts anderes als Verachtung verdient.

  29. In Duisburg wurden jetzt extra für Asylbetrüger Häuser beschlagnahmt:

    http://www.sportfreunde-walsum09.de/w09/index.php/news/74-allgemein/372-kurzfristige-unterbringung-von-asylbewerbern-in-walsum

    Ab nächste Woche werden ca. 150 Flüchtlinge in einer Zeltstadt auf unserem Ascheplatz vorübergehend untergebracht. Noch vor Einbruch des Winters sollen diese Leute in Wohnungen und andere Unterbringungsmöglichkeiten umziehen. Die Bauarbeiten auf unserer Anlage erfolgten bereits heute morgen (bevor die Stadt uns überhaupt informierte).

    Zwischen Zeltstadt und unserer restlichen Sportanlage wird ein zwei Meter hoher Zaun errichtet.

    Das alte Asylantenheim am Walsumer Bahnhof wird ebenfalls wieder neu aufgebaut und soll im Frühjahr 2015 fertiggestellt werden. Auch angrenzende Wohnungen (z. B. Lohstr.) wurden von der Stadt beschlagnahmt und werden zeitnah den Flüchtlingen zur Verfügung gestellt.

  30. Wowi im Dezember weg, au backe.

    „Es freut sich – das ist voll ok – der Raed von der SPD.“

    Mit einem Palästinenser als Regierendem Bürgermeister wird dann sicher alles besser.

  31. Übrigens hat der CDU-Spinner Martin Patzelt, genau, der vorgeschlagen hat, wir sollten Flüchtlinge bei uns zu Hause aufnehmen, sein Gästebuch nach einem wahren Entrüstungssturm kurzerhand geschlossen, wie sollte es in der EUdSSR-DDR 2.0 anders sein!
    Der Testballon ist an der Wut der Bürger geplatzt.

    Feigling…

    Noch sitzt ihr da oben, ihr feigen Gestalten, vom Feinde bezahlt und dem Volke zum Spott.
    Doch einst wird wieder Gerechtigkeit walten, dann richtet das Volk und es Gnade euch Gott.

    Carl Theodor Körner

  32. Ich glaube nicht das die Neger Berlin mit einer bayrischen Kaserne im Wald zumal dann auch noch im kommenden verschneiten Winter, tauschen werden. Indessen wissen die doch längst was hier im Land los ist und möglich ist. Die Neger werden uns gemeinsam mit der Linken Politik zusammen noch so richtig veralbern und uns so vor den Rest der Welt vorführen, wie dumm wir eigentlich nur noch sind und alles mit uns machen lassen. Das gibt es sonst nirgendwo, nur hier in Deutschland

  33. #16 Der blonde Hans (26. Aug 2014 12:43)

    Sehr geehrter Herr Patzelt,
    das wäre jetzt die Gelegenheit zu zeigen wie ernst Sie es mit Ihrem Vorschlag meinen Asylanten privat einzuquartieren.
    Diese armen Leute haben doch bestimmt auf Ihrem Bauernhof Platz.
    ____________________________________________

    Hallo blonder Hans, ich glaube Sie haben die Intension von Hr. Patzelt nicht richtig verstanden. Das was wir hier seit Jahren machen, nämlich schimpfen, die Regierung unfähig nennen oder mit Ironie nach dem Motto „das müssen wir aushalten“ reagieren ohne aber etwas an der Situation zu ändern bedarf endlich eines Strategiewechsels.

    Neu ist die Erkenntnis, jedenfalls für meine eigene Strategie, dass es gar nicht so schwer ist, den Gegner mit den eigenen Waffen zu schlagen. Man muss nur unannehmbare Vorschläge unterbreiten, die für politisch korrekte Hanseln unmöglich auszuschlagen sind. Z.B. einen islamischen Friedhof nur dann gut finden und dies auch öffentlich machen, wenn er mit einem jüdischen kombiniert wird, natürlich nur aus Kostengründen. Damit wird das ganze Projekt beerdigt! Denn es wird genügend Deppen geben, die diesen Vorschlag auch gut finden, wegen „interreligiösen Dialog“ usw. Die Moslems werden sich totärgern anhand soviel Unkenntnis von uns Kartoffeln, dass ein Moslem nie neben einem Juden liegen darf und das Projekt sterben lassen. Ergebnis: Sieg für Deutschland und keine erfolgreiche ewige Landnahme durch den Islam!!

    Oder eben hier der Vorschlag von Hr. Patzelt, doch lieber diese „armen Menschen“, in Privatwohnungen einzuquartieren statt in so „integrationsfeindlichen“ Containern oder Wohnblocks.
    Nur mit solchen contra-nazihaften „ganz toll integrativen“ Vorschlägen werden die gutsituierten Ökos und Linkswähler endlich wach. Bislang war es doch so schön einfach aus dem grünen Rotweingürtel den Multi-Kulti-Gutmenschen zu spielen frei nach dem egoistischen Motto: „Sollen die Restdeutschen in ihren Sozialwohnungen doch mit dem menschlichen Abschaum der ganzen Welt gemeinsam verrotten.“.
    Das geht nun nicht mehr, wenn in die feinen Gegenden plötzlich Asylanten sollen und der Vorschlag von Hr. Patzelt auf einmal aus lauter Not auf Interesse stößt.
    Damit, dass sich das politische System mit solchen Vorschlägen einflussreiche Gegner in den feinen Gegenden macht, kann auch wie beim Moslemfriedhof das ganze System der unkontrollierten Einwanderung damit erfolgreich zerstört werden.

    Mit proletenhaftem Schimpfen oder mit Ironie geht das nicht mehr in unserer politisch überkorrekten Welt, das schafft im Gegenteil nur Abstoßung bei den Gutsituierten – nur mit unannehmbaren Vorschlägen, die um die Ecke gedacht vorgebracht werden, kann es gelingen!

    Macht alle mit, im Kleinen wie im Großen und ihr werdet sehen wie gut es funktioniert – und warum? Weil die Mehrheit der Menschen in Deutschland nicht mehr klar denken kann, wir aber schon. Das sollten wir endlich wirksam ausnutzen!

  34. #46 Ash (26. Aug 2014 13:27)

    Übrigens hat der CDU-Spinner Martin Patzelt, genau, der vorgeschlagen hat, wir sollten Flüchtlinge bei uns zu Hause aufnehmen, sein Gästebuch nach einem wahren Entrüstungssturm kurzerhand geschlossen, wie sollte es in der EUdSSR-DDR 2.0 anders sein!
    Der Testballon ist an der Wut der Bürger geplatzt.
    ______________________________________________

    Noch so einer der nix versteht. Lese mein Kommentar Nr. 48.

    VG Mark Aber

    Feigling…

  35. Danke an den Mod. für das „Kürzen“
    von #47 W. Martin (26. Aug 2014 13:25)

    Da war ich wohl doch ein klein wenig übers Ziel hinausgeschossen, bzw. zu deutlich geworden, sorry.

  36. TV TIP

    Das DUELL auf n-tv um 17:10 Uhr, der alte Sack Heiner Geißler CDU gegen Frauke Petry AFD, sehr interessant! (Aufzeichnung von 13:00 Uhr)

  37. #52 Mark Aber (26. Aug 2014 13:33)

    Noch so einer der nix versteht. Lese meinen Kommentar Nr. 48.

    VG Mark Aber
    Feigling…

    Arroganter Mensch!
    Ich habe dem Herrn Patzelt etwas ausführlicher geschrieben.

    PS: Das Land wartet nur auf einen Messias wie Dich, einen grandiosen Oberdurchblicker.
    Die Politiker würden Deine Satire als vollen Ernst aufnehmen und sich freuen, dass wir doch schon so weit sind.

  38. #48 Rohkost (26. Aug 2014 13:25)

    „Bedauernswerter“ Typ. Der hat bestimmt noch nicht viel vom schönen Thüringen gesehen, ausser unserer, auch schon leicht unterwanderten, Landeshauptstadt. 😉

  39. Hallo Ash,
    zunächst, das Feigling ist ein Kopierfehler, es sollte dein Zitat sein. Dafür Sorry.

    Ansonsten wünsche ich dir viel Spaß beim stumpfen Weiterschimpfen und Briefe schreiben, es scheint ja richtig was zu bringen – das sieht man an den Zuständen im Land.
    Dafür viel Glück und Erfolg!

  40. Alle nach Kreuzberg.

    Sollen sie doch den rotz-grünen die Wiesen und Bürgersteige vollkacken und bemessern, die wollen doch unbedingt bereichert sein.

  41. #48 Rohkost (26. Aug 2014 13:25)

    Die, zum Teil, militanten Reaktionen sind ja auch nicht zuletzt dem sehr abschreckenden Beispiel anderer Bundesländer (z.B. NRW) gedankt. Die leider nicht, wie Thüringen, das Glück hatten, sich von weitem anschauen zu können, wohin diese Entwicklung führt, wenn man ihr nicht rechtzeitig und rigoros Einhalt gebietet.

  42. #59 Mark Aber (26. Aug 2014 13:44)

    Hallo Ash,
    zunächst, das Feigling ist ein Kopierfehler, es sollte dein Zitat sein. Dafür Sorry.

    Wozu hat man die Vorschaufunktion?
    Aber danke, passiert schon mal.

    Ansonsten wünsche ich dir viel Spaß beim stumpfen Weiterschimpfen und Briefe schreiben, es scheint ja richtig was zu bringen – das sieht man an den Zuständen im Land.
    Dafür viel Glück und Erfolg!

    Ich bin etwas aktiver, als Du ahnen kannst.
    Zu Deinem höflichen Schreiben:
    der Ton macht die Musik bei mir.
    Kausalität beachten!
    Und tschüß!

  43. @ #11 Mark Aber

    keiner wird hier irgendwen aus dem Land schaffen…:
    http://www.bz-berlin.de/berlin/7125-asylbewerber-abgelehnt-aber-noch-da

    es wurde ja nur ein Bleiberecht in Berlin abgelehnt und die freiwilligen Leistungen gestrichen, viele der 108 Betroffenen haben Asylverfahren in anderen Bundesländern zu laufen und dort auch Unterkunft und Unterhalt

    wessen Asylantrag hier in D abgelehnt wurde,
    kommt aus einem EU-Land, meist Italien und hat dort Aufenthaltsrecht und Unterhalt

    und andere sind wiederholt Terminen der Ausländerbehörde zwecks Anhörung (Einzelfall-Prüfung) fern geblieben und haben´s so vermasselt

    http://www.tagesspiegel.de/berlin/nach-abzugsbescheid-betroffene-fluechtlinge-muessen-heute-unterkuenfte-in-berlin-verlassen/10378016.html

    Auszug:
    Noch mehr Flüchtlinge müssen Berlin verlassen
    Czajas Sprecherin Kneiding sagte, dass bei einem Teil der betroffenen Flüchtlinge vom Oranienplatz die Prüfung ihrer Asylverfahren ergeben habe, dass sie bereits in einem anderen Bundesland oder einem anderen europäischen Land, in der Regel Italien, als Asylsuchende registriert sind und dort auch Leistungen erhalten.

    Eine andere Gruppe der Flüchtlinge sei der Aufforderung der Ausländerbehörde zu einer Klärung ihrer Verfahren mehrfach nicht nachgekommen.

    die freiwilligen Rückfahrten zu „Bett und Brot“ werden bezahlt – wer das nicht tut, hat halt künftig hier in Berlin nur den Status eines Obdachlosen und erhält entsprechende Unterstützung – so die Theorie…

    woher sie kommen:

    http://www.morgenpost.de/berlin-aktuell/article126643860/Woher-die-Fluechtlinge-vom-Oranienplatz-wirklich-stammen.html

    so geht´s halt nicht:

    http://www.bz-berlin.de/berlin/fluechtlinge-sollen-doppelt-abkassiert-haben

  44. ICH FINDE DAS SEHR, SEHR GUT!

    Alle illegalen Grenzübertreter und Menschen ohne Aufenthaltsgenehmigung:

    Geht nacht Kreuzberg, dort seit Ihr Willkommen wie nirgendwo sonst in Natzieenkelland!

    http://www.xhain.info/wahl2013/

    RAF Anwalt Ströebele von „Bürgerkrieg 90 die Islamgrünen“ hat dort das Direktmandat mit 39,9 % gewonnen.

    Nirgendwo sonst in Buntschland würde ich mir folgendes so sehr wünschen wie für diesen Moloch:

    „Bomber Harris, do it again!“

    semper PI!

  45. OT

    WAHNSINN

    Da wird ein deutsches Ehepaar in Antalya auf grausame Weise ermordet (http://www.focus.de/panorama/welt/leichen-in-mietwohnung-entdeckt-deutsches-ehepaar-in-suedtuerkei-ermordet_id_4077542.html) und was verwendet die türkische Presse als Täterfoto?
    Seht selbst:

    http://halkcitv.com/bahcivan-gozaltinda/

    Der Täter ist inzwischen gefasst worden. Der Mann auf dem Foto war es aber nicht.

    Es ist einfach erbärmlich und schändlich das Bild eines bekannten Islamkritikers
    Hamed Abdel Samad!!!

    zu verwenden. (Bildunterschrift übersetzt: Deutsches Paar ermordet, Gärtner in Haft….) Es wird suggeriert, dass auf dem Bild der Täter zu sehen ist.

    Hamed hat Deutschland verlassen weil er hier nimmer sicher ist soviel zur Inneren Sicherheit eine Schande!! Und klar Türkische Zeitungen hofieren ISIS und hetzen gegen Hamed !!

    Wann wird dieser Religiöse Faschismus endlich bekämpft ???????

  46. #65 Peter Blum (26. Aug 2014 13:55)

    Kann man DIESES Elend nicht irgendwie einmauern, oder so – obwohl, jetzt wo ich’s schreibe, kommt es mir so vor, als gab es das schon – als „Ossi“ müsst ich’s wissen … 😉

  47. #66 Freya- (26. Aug 2014 14:04)

    OT
    WAHNSINN
    Da wird ein deutsches Ehepaar in Antalya auf grausame Weise ermordet (http://www.focus.de/panorama/welt/leichen-in-mietwohnung-entdeckt-deutsches-ehepaar-in-suedtuerkei-ermordet_id_4077542.html) und was verwendet die türkische Presse als Täterfoto?
    Seht selbst:

    http://halkcitv.com/bahcivan-gozaltinda/

    Da bekomme ich sofort eine Warnung von McAfee!
    Das will nicht auf diese getürkte Seite…und ich auch nicht. Das Bild kenne ich schon.
    Eine Frechheit.

  48. OT

    Während bei uns Marokkaner außer Rand und Band „Antanzen“, Messern, Rauben, Plündern und vor allem durch Ankerkinder auffallen, die alles an Brutalität und Asozialität in den Schatten stellen, was man hier je gesehen hat (warum nochmal können die hier Asylanträge stellen? Marokko ist sicher), sieht der marokkanische König selbst wie ein Verbrecher aus – und sollte jetzt von der spanischen Küstenwache samt seiner Yacht werden, weil sie ihn für einen Schleuser/ Rauschgiftschmuggler hielten. Der Potentat war natürlich beleidigt und schrie rum. 😀

    Hihi:

    http://www.spiegel.de/panorama/leute/spanische-polizisten-wollen-yacht-von-marokkos-koenig-mohammed-entern-a-988125.html

  49. #59 Mark Aber

    Ansonsten wünsche ich dir viel Spaß beim stumpfen Weiterschimpfen und Briefe schreiben, es scheint ja richtig was zu bringen – das sieht man an den Zuständen im Land.
    Dafür viel Glück und Erfolg!

    Wie Ash schon geschrieben hat macht der Ton die Musik. Mit Gemotze und überspitzten Darstellungen wirkt man wenig glaubwürdig. Höflich gesprochen oder geschrieben kann man schon sehr direkt Themen ansprechen und bekommt auch Antworten.
    Wenn mehr Bürger Ihren direkten Abgeordneten anschreiben und Ihr Anliegen darlegen können die Politdarsteller nicht umher sich der Sache anzunehmen. Stumpfes übertriebenes Schreien oder ähnliches disqualifiziert einen meist als dummen August der nur was nachplappert was er nicht versteht.
    Aber jeder nach seiner Fasson, sonst wird es ja auch langweilig. 😉

  50. #70 Babieca

    Geiler Typ, der König, und ich kann die spanische Küstenwache verstehen.

    Jeder sollte etwas für sein Aussehen tun.

  51. neuer Versuch –
    die Moderation hält ja dichter wie unsere Grenzen

    das aktuelle Gezeter ist doch nur Augenwischerei…

    es gibt für alles eine Lösung;

    keiner muß Deutschland verlassen, darauf wette ich:

    wer in Berlin keine freiwilligen Leistungen mehr bekommt, geht halt in das deutsche Bundesland, wo er sie bekommt und wartet den Ausgang seines Asylverfahrens dort ab – dann kann er ja wieder kommen

    wer eine Ablehnung seines Asylantrages erhält oder bereits erhalten hat, macht es, wie von Kolat empfohlen –

    wer nur als italienischer Tourist hier weilt, macht es ebenso:

    Kolat rät O-Platz-Flüchtlingen zu
    Antrag auf «humanitären Aufenthalt»

    12.08.2014

    BERLIN –
    Integrationssenatorin Dilek Kolat (SPD) rät Flüchtlingen vom Berliner Oranienplatz, in schwierigen Fällen einen Antrag auf humanitären Aufenthalt in Berlin zu stellen.

    «Wir ermutigen die Flüchtlinge, deren Asylverfahren bereits in anderen Bundesländern entschieden wurden oder die über Italien eingereist sind und einen Aufenthaltsstatus dort haben,
    hier einen Antrag auf humanitären Aufenthalt zu stellen», sagte Kolat der Nachrichtenagentur dpa.

    «In solchen Fällen noch einmal einen Antrag auf Asyl zu stellen, ist zumeist sinnlos»,
    erläuterte die Senatorin.
    Er würde meistens abgelehnt.

  52. Jetzt geht der übliche Cirque du Nègre los: Der Sozialpsychologische Dienst rückt samt Übersetzern an, während die Primaten auf dem Dach Gegenstände runterschmeißen. Aus dem Berlin-Ticker der BZ:

    14:46 Am Hostel an der Gürtelstraße ist inzwischen der Sozialpsychiatrische Dienst eingetroffen. Außerdem sollen Übersetzter und Vermittler vor Ort sein.

    15:10 Die Gürtelstraße ist jetzt zwischen Scharnweber Straße und Oderstraße gesperrt. Flüchtlinge sollen Gegenstände vom Dach werfen, melden unsere Kollegen vor Ort.

    http://www.bz-berlin.de/berlin/friedrichshain-kreuzberg/raeumung-droht-fluechtlinge-sollen-hostel-verlassen

    So gut sind die übrigens inzwischen jetzt ausgestattet – also diejenigen, welche die Pension verlassen. Will der etwa zurück nach Afrika radeln? 😯

    http://static.bz-berlin.de/data/uploads/2014/08/fluechtlinge-2_1409041672.jpg

  53. #76 Babieca (26. Aug 2014 15:39)

    So gut sind die übrigens inzwischen jetzt ausgestattet – also diejenigen, welche die Pension verlassen. Will der etwa zurück nach Afrika radeln? 😯

    http://static.bz-berlin.de/data/uploads/2014/08/fluechtlinge-2_1409041672.jpg

    Ich glaube es ja NICHT!

    Das Fahrrad sieht ja auch noch niegel-nagel-neu aus.
    Ich kenne mich jetzt nicht wirklich bei Fahrradpreisen aus, aber ich bezweifle, dass ein ALGII-Empfänger, die es hier, Gott sei’s geklagt, leider auch gibt, so ein Gefährt kaufen könnte. Wie kommen DIE dann zu so etwas?

  54. Gibt es Leser aus München hier?
    Ich hatte da vor Kurzem einen Zwischenstop und bin in der Stadt um den Marienplatz und den HBF herum unterwegs gewesen.
    Es gab unglaublich viele Burkas und Kopftücher zu sehen. Mehr als an allen anderen deutschen Orten die ich kenne.
    Im Bahnhofsvirtel war das klar, aber in der Innenstadt trugen viele auch Dior Einkaufstüten oder Luis Voutoon Handtaschen. Gibt es in München viele Scheichs oder was ist der Grund dafür?

  55. Außerdem sei es „unverständlich, dass bislang kein einziger Asylantrag von der Ausländerbehörde positiv entschieden wurde.“

    Der SPD-Integrationspolitiker Rainer-Michael Lehmann kündigte an, er werde die Entscheidung Czajas hinterfragen. Für die 560 Flüchtlinge vom Oranienplatz und aus der Kreuzberger Schule müsse eine Lösung gefunden werden. „Humanität ist dabei oberstes Gebot“, sagte der Abgeordnete. Auf keinen Fall dürfe jemand nach Italien zurückgeschickt werden.
    ———————————————-
    Keiner!!! Wird zurückgeschickt! Verstanden?!!!

  56. #78 FddWa (26. Aug 2014 16:46)

    Bestimmt Touristen. Asylanten laufen ja kaum mit Dior Einkaufstaschen und Louis Vuitton Handtaschen rum.

    Ist mir kürzlich in Interlaken passiert. Viele, viele, viele müllsackverhängte Personen gesehen, vor und in den Juwelier- und Uhrengeschäften. Gut für die Uhrenindustrie 😆

    Die lassen sich nicht lumpen 😆 Gut fürs Geschäft. Und die gehen nach 2 – 3 Wochen wieder weg. 😆

    Wie isst man Spaghetti mit einer Burka ????

    http://www.bendecho.com/b9f781f6f3-wie-isst-man-spaghetti-mit-einer-burka

  57. Gerade eben wurde mein Kommentar von 13:53 Uhr
    mit der # 66 freigeschaltet und der danach mit der #79

    nehmt doch mal die Moderation raus – ist doch ein Witz – oder sagt´s mir etwas direkter….

  58. Naja, das wird noch richtig bunt in Berlin, Wowi tritt ja nicht ohne Grund zurück.

    Der will in weiser Voraussicht die Konsequenzen nicht mittragen, denn dass das in kurzer Zeit gewaltig „eskaliert“ liegt auf der Hand.
    Spättestens, wenn in ein paar Wochen die ersten Nazi-Nachtfröste ihre Xenophobie ausleben und für ein paar kalte Negerzehen sorgen.

    Kein Nachtfrost ist illegal.
    😉

    ———————

    #81 FddWa (26. Aug 2014 16:46)

    Die schwarzen Scheiereulen machen unsere Stadt bunter, sagt die Stadtregierung.

    Die sind das Ergebnis der unterwürfigen Willkommenskultur in München.
    Zu uns kommen in den Monaten der grössten Hitze in den VAE so einige Scheichs samt Anhang.
    Die kaufen gut ein, die Einzelhändler haben ihre Mitarbeiter extra angewiesen, den Herrenmenschen in den Hintern zu kriechen und nicht wenige besuchen auch die Arabella-Klinik.
    Hier in M hat sich auch eine rege Vermittlungstätigkeit von Urlaubswohnungen etabliert, das Verhalten der Araber führt zwar oft zu Ärger mit den einheimischen Nachbarn, aber was tut man nicht alles für die Willkommenskultur, die Beschwerden werden ignoriert.

    Der einzige Vorteil an denen ist, dass die wieder gehen.

    Das Dumme ist, dass die sich massiv hier einkaufen.

  59. Im Bahnhofsvirtel war das klar, aber in der Innenstadt trugen viele auch Dior Einkaufstüten oder Luis Voutoon Handtaschen. Gibt es in München viele Scheichs oder was ist der Grund dafür?

    Wahrscheinlich Türken die vom Heimaturlaub zurück sind. Die haben immer Luis Vuitton, Dior und Lacoste Zeug im Gepäck. Wie es sich für Türken gehört: Natürlich alles gefälscht. Bei „heim“ kehrenden Türken schaut der deutsche Zoll nicht so genau hin. Dafür darf der deutsche Michel dann seine in Antalya gekaufte „Rolex“ abgeben und Strafe dafür bezahlen. Nix Neues.

  60. Berlin ist ein einziger Drecksladen!
    Und schaut euch bitte auf dem Foto den Vogel mit seinem roten Haarstreifen an, ist bestimmt auch ein fleißiger Arbeiter und Steuerzahler.
    Ich kann überhaupt nicht so viel essen wie ich kotzen möchte!!

  61. Bitte mal nicht über Berlin meckern! Klar ist das ist die Assi-Hauptstadt, doch wer blauäugig glaubt, dass er in seinem Heimatort vor der Negerflut sicher sei, der irrt sich gewaltig! Hier wie dort werden die Asylgesetze gleichermaßen „umgangen“ und jedes Hotel, jede Turnhalle bald auch private Wohnungen mit Negern vollgepfropft. Ist doch schon voll im Gange. Bald hat auch die schönste und nobelste Ortschaft ihren eigenen Negerslum.

    Und bitte nicht mehr Flüchtlinge schreiben, 98,X % sind es nämlich nicht!

  62. Herzlich willkommen in Berlinistan!

    Schauen Sie sich bitte um, diese herzliche Vielfalt und Bereicherung. Hier werden Gesetze gebrochen und alles so gedreht wie es passt. Jeder darf irgendwelche Häuser besetzen und mittendrin irgendwelche Buden bauen. Das nennen wir echte Freiheit ohne Grenzen! Ist die PersonIn Afrikaner, Araber oder hat den heiligen Migrantenstatus, so ist er von jeglichem deutschen Gesetz befreit und hat jeden Tag einen Messerstich und einen Kopftritt frei Haus. Die Polizei wurde aufgrund dessen so geschrumpft, dass sie selbst gegen 3jährige Migrantenbereicher hilflos ist, da deren Kultur nicht gestört werden darf.
    Erleben Sie echte Buntheit, jetzt im Migrantenstadl Berlinistan.

    Buchen Sie auch jetzt schon ihre Lehmhütte für das Jahr 2020.

    Wir Rot-Grünen werden es Ihnen danken!

    P.S. Deutsche Nazis bitte draußen bleiben.

  63. Die beste Frage bei FB war eben: Warum? Bekommen sie jetzt einen Platz im Hotel?

    Ja und so wird es doch sein, nicht wahr? Bald naht der Winter. Da kann man keinen mehr campieren lassen. Und erst recht nicht die sonnenverwöhnten Afrikaner. Ja wo kommen wir denn dahin? Bitte angemessene Hotelzimmer für alle. Mit angemessener muslimischer Kost, Unterhaltung und bitteschön Geld für alle.

  64. @ #96 derhimmelmusswarten

    hier wird ihnen geholfen:

    http://www.tagesspiegel.de/berlin/guertelstrasse-in-berlin-friedrichshain-fluechtlinge-harren-auf-dach-aus-unterstuetzer-bleiben-auch/10608224.html


    Am Dienstag war auch eine Arbeiterin von „Salam Refugees“ anwesend,
    einer muslimischen Flüchtlingsorganisation.

    Sie bot den Flüchtlingen an,
    vorübergehend in Moscheen unterzukommen,
    um von dort
    die Wiederaufnahme ihrer Verfahren
    zu versuchen. An der Eingangstür des Flüchtlingsheim hing ein Zettel, auf dem
    die Adressen 3er Berliner Moscheen
    samt Wegbeschreibungen zu lesen waren.

    übrigens:
    wollte die Herrmann nicht Benimm-Regeln
    für Touristen „à la Amsterdam“ einführen?

    http://www.tagesspiegel.de/berlin/partyzone-friedrichshain-kreuzberg-bezirksbuergermeisterin-herrmann-fordert-benimmregeln-fuer-touristen/10334964.html

    …da haben sie Postkärtchen gegen das Wildpinkeln ausgeteilt.

    *
    dann sollte sie mal bei ihren Asyl-Touristen anfangen …

    http://www.bild.de/regional/berlin/fluechtling/fluechtlinge-auf-dem-dach-37406554.bild.html

Comments are closed.